Inhalt ungerade_Layout 1 - Windischer-Zeitung

windischerzeitung.ch

Inhalt ungerade_Layout 1 - Windischer-Zeitung

Nr. 5Juni 2009Windischer ZeitungPublikationsorganderGemeindeSchuleVereineKirchen


Wünsche aus Holz?bringt’s!Reparaturdienst:Möbel, Glasbruch,Einbruch, SchlösserSchreinerarbeitenEinbaumöbelFreistehende MöbelEinbruchsicherungenNotfalldienstauch ausserhalbder ArbeitszeitKurt Häfliger, eidg. dipl. SchreinermeisterTel. 056 441 80 58, Natel 079 402 28 04Die freundliche Apotheke im DorfProfitieren Sie doppelt mit unserer Kundenkarte2


BauunternehmungAGNEU in WindischYOGA am FlussIhr PartnerfürIhr BauvorhabenNeubauten Reutenenstrasse 5Umbauten5210 WindischKundenarbeiten Tel. 056 441 20 48Betonbohrungen Fax 056 441 20 38Gerüstungenwww.valetti.chVorplätzeinfo@valetti.chFür eineSchnupperlektionladen wir Sieherzlich einAyur-Yoga · Karin BaechleKanalstrasse 32 · 5210 Windisch076 390 24 77 · www.karin-ayuryoga.ch4


Musig-WürmMusikalische Leitung:Markus Fankhauser, Lehmgrube 20,5103 Möriken, Tel. 062 892 03 41Kontaktperson: Silvia Härdi,Windisch, Tel. 056 441 42 23Proben: Mittwoch, 18.30–19.30 Uhr,Parterre Schulhaus DorfSchnupperstunden sind jederzeit möglichInternet: www.mge-windisch.chEs gibt erfreuliches zu berichten. Zweineue Jungmusikanten haben in unseremKreise begonnen: Sylvia Sommerhalder,die Blockflöte spielt und SebastianOplatka, der uns am Schlagzeugden passenden Rhythmus vorgibt.Beiden wünschen wir viel Freude amgemeinsamen Musizieren.Gerne nehmen wir weitere Jugendlichein unserer Musik auf. Bitte kommt aneine Probe und lasst Euch begeistern.Musikgesellschaft«Eintracht»Gründung: 1912, PC-Konto 50-3335-1Präsident: Thomas Herren, Untere Lättenstr.166, 5242 Habsburg, Tel. 056 44120 79, thomas.herren@gmail.comDirektion: Markus Fankhauser,Lehmgrube 20, 5103 Möriken,Tel. 062 892 03 41Proben: Montag 20.00–22.00 Uhr,Schulhaus DorfstrasseInternet: www.mge-windisch.chAuffahrtsbummelLeider hat sich nur eine kleine Scharam Auffahrtstag zur Wanderung getroffen.Von Othmarsingen ging eshinauf zum Meiengrüen, wo ein Haltim Gartenrestaurant gemacht wurdeund es sich vier Musikanten nicht nehmenliessen, den Aussichtsturm zustürmen.Nach dem Ausblick ging es weiternach Hägglingen Richtung Salhau.Dort konnte man sich beim BruderChlaus ausruhen, aber nur kurz.Schon bald ging es weiter RichtungHoltel bis zur Waldhütte Redlischwand,wo die Mittagsrast gemachtwurde. Dort hatte bereits eine Familieaus Niederwil das Grillfeuer entfacht.So konnten wir nur noch unsere Würstedrauf legen und sonst noch soklebriges Zeug – die einen nennen esgegrilltes Dessert!?Nach einer längeren Rast ging es weiterRichtung Nesselnbach. Vorbei aneinem kleinen Weiher, wo es vieleRossköpfe zu besichtigen gab. AnschliessendWeitermarsch beimSchützenhaus vorbei Richtung Tägerig,wo der Bus nach Mellingen genommenwurde und es eine letzteRast gab. Bis der Zug kam konnteman seine Glace verspeisen, die unsMonika spendierte. Besten Dank!Ein ganz herzlicher Dank geht anRuedi Urech für die Organisation derWanderung.ReformierterKirchenchorGründung: 1926PC-Konto 50-11782-5Präsident: Jean-Marc Schweizer, Sooremattstrasse6, 5212 Hausen, 056 441 67 03Dirigentin: Christof Metz, BaselProben: Donnerstag, 19.45–21.30 Uhr,im reformierten KirchgemeindehausNach der Verabschiedung unsereChorleiterin Kinga Misiak per EndeApril war uns zum Glück nur eine Vakanzvon knapp einem Monat beschieden.Bereits in der letzten Maiwochekonnten wir unter einer neuen Chorleitung(wie üblich zuerst mit Probezeit)die Bearbeitung unserer nächstenGottesdienstauftritte in Angriffnehmen.Aus zahlreichen Bewerbungen für dieChorleitung hatte der Vorstand desref. Kirchenchors fünf BewerberInnenzu einem Probedirigat eingeladen.Die Chormitglieder wählten alsdannmitte Mai Herrn Christof Metz ausBasel, aufgewachsen im deutschenRheinland, der seinen Lebensmittelpunktmit seiner Familie in Basel ansiedelnwill, zum neuen Chorleiter.So werden wir am kommenden Kirchgemeinde-Versammlungssonntag(21.Juni) erstmals unter seiner Leitungden Gottesdienst mitgestalten.Der ref. Kirchenchor ist erfreut, dassdie Chortätigkeit nach kurzem Unterbruchwieder aufgenommen werdenkann. Wir wünschen uns, dass ChristofMetz und der ref. Kirchenchor inEinklang musikalisch die Gottesdiensteüber viele Jahre mitgestaltenkönnen.MusikvereinBrugg-WindischGründung: 1928 PC-Konto 50-5658-7Präsident: Martin Habegger, UnterbözbergTambourenleiter: Walter Gloor, SeengenProben Tambouren: Montag 19.30–21.00Uhr, Sommer im Schachen Brugg,Winger im Probelokal SchützenmatteInternet: www.MVBW.chRückblick Musiktag in JonenBei sommerlichen Temperaturen vonüber 30 Grad haben die Tambourenzusammen mit der Stadtmusik Bruggam Paradewettbewerb teilgenommen.Besonders überrascht warenwir alle, als uns am Ende derMarschmusikstrecke die Ehrendamenund -herren mit einem kühlen Apéroempfangen haben – eine wirklichwillkommene Geste!Zapfenstreich und Rutenzug in Bruggam 1. + 2. Juli 2009Alle Jahre wieder… findet am erstenDonnerstag im Juli das grosse Feststatt. Ein tolles und eindrücklichesErlebnis, welches man nicht verpassensollte! Gestartet wird am Mittwochabendmit dem Zapfenstreichbevor dann am Donnerstagmorgender traditionelle Rutenzug durch dieAltstadt beginnt.Die Tambouren freuen sich riesig diesesJahr den Rutenzug bereits zumzweiten Mal zusammen mit dem MusikvereinTägerig musikalisch bereichernzu können. Auch unsereMVBW-Musikanten/innen werden natürlichwieder mit dabei sein!«SF bi de Lüt» am Sonntag, 19. Juli2009 in BruggAb 20.05 – 21.45 Uhr geht SF bi deLüt live auf Sendung. Auch die Tambourensind mit der StadtmusikBrugg zusammen an diesem Sommer-Eventdabei. Also nicht verpassen– am Besten dann vor Ort seinund alles live miterleben!Nach diesen speziellen Anlässen istdie Sommerpause dann verdient. Wirwünschen jetzt schon allen einenschönen Sommer mit erholsamen Ferienund vielen tollen Erlebnissen!5


Graf Haustechnik AGTelefon 056 461 75 00 | Telefax 056 461 75 01info@graf-haustechnik.ch | www.graf-haustechnik.chIhr Fachmann aus der Region … Solaranlagen / Minergie Enthärtungsanlagen Erdsondenwärmepumpen Wohnungslüftung Badezimmerträume Boilerentkalkungen Heizungssanierungen Um- und Neubauten ServicearbeitenVindonissa-KosmetikMargrit Schärgelernte KosmetikerinDohlenzelgstrasse 105210 WindischTelefon 056 441 91 33· Gesichtsbehandlung inkl. Energieentlastung mitLykotronic, Licht, Farben und spezial Komplexen· diverse Entlastungen des Energiesystems z.B.bei Narben mit Vacutransmittern, Pinsel etc.· diverse Gesichtsbehandlungen nach Hauttyp· Alle üblichen Behandlungen wie Wimpern undBrauen färben, kosmetische Hand- und Fusspflege· diverse Methoden der Haarentfernung (ohne Laser)· Ernährungsberatung Säure-Base (Body Reset)und 5 Elemente· Biozertifizierte (BDIH) Produkte Life Resonancemedienpark.chIch tanke günstigerund fahre umweltfreundlichmit Erdgas.Sören Lorenzen,Geschäftsführer Taxi 33, Bruggwww.ibbrugg.chWarmes Wasser von derSonne für die ganze FamilieStrassenbau und TiefbauUnsere Energiekabelbringen den Stromdurch die Nacht.Tel: 056/460 99 99Email: info@knechtbau.chHome: www.knechtbau.chKabel, Zubehör und Systemlösungen.Brugg Kabel AG, CH-5201 BruggTel. +41 (0)56 460 33 33, info@brugg.com6


KatholischerKirchenchorGründung: 1964, PC-Konto 50-6628-9Präsidentin: Astrid Baschnagel,Beerliweg 1, Tel. 056 441 80 88Dirigentin: Veronika Kühnis-Birri,Ländestrasse 20, Tel. 056 441 21 36Präses: Franz Xaver Amrein, PfarrerHauserstrasse 18, Tel. 056 441 38 61Proben: Montag 20.00–21.45 Uhr,katholisches PfarreizentrumSingen und FeiernNach dem feierlichen Festgottesdienstan Auffahrt genossen die Sängerinnenund Sänger und natürlichauch die Dirigentin das freie Pfingstwochenende.Unser nächster Auftritterfolgt in der Pauluskirche im Birrfeld,wo wir gemäss einer langjährigenTradition jeweils am dortigen Patroziniumsfestmitwirken. Am Sonntag,28. Juni, umrahmen wir die Eucharistiefeiermit einer «SchwedischenMesse» des Komponisten IvarWidéen. Gerne lassen wir uns anschliessendzum ebenfalls traditionellenApéro einladen und bedankenuns schon jetzt für die herzlicheGastfreundschaft.Nur einen Tag später findet die letzteChorprobe vor den Sommerferienstatt. Sie fällt jeweils kürzer aus alsgewohnt, weil anschliessend die«runden Geburtstagskinder» denChor zu einem gemütlichen Hock einladenund dafür sorgen, dass dasleibliche Wohl auf seine Rechnungkommt. Happy Birthday für Theresia,Regula, Myrtha und für beide Josefs!Frauenchor WindischGründung: 1914, Raiffeisenbank 23693.21Kontaktadresse: Christa Pfister, Bühlweg 7,5210 Windisch, Tel. 056 441 55 10Dirigentin: Christa Kägi,Ankerstrasse 9, Tel. 056 441 93 58Proben: Dienstag, 20.00–21.45 Uhr(gemäss Probeplan), SingsaalBezirksschule DohlenzelgMit Singen Freude verschenkenMit einem besonderen Geschenk erfreutder Frauenchor Windisch die Bewohnerinnenund Bewohner des BetagtenzentrumsLindenpark. Am Dienstag,16. Juni, um 18.30 Uhr, bringensie einen bunten Liederstrauss mitund singen wohlklingende Lieder undWeisen rund um die Jahreszeiten. Dawird singenderweise der Winter ausgetriebenund der holde Lenz willkommengeheissen. Der FrühlingsboteLöwenzahn und andere Blumen werdenbesungen und anschliessend dersommerlich-kühle Wald musikalischgepriesen. Selbst der Herbst töntwohlklingend, wenn versierte Komponistenmit Noten seine Farbenprachtumschreiben. Zum Abschluss erklingennoch bekannte Volkslieder, beidenen das Mitsingen erlaubt, ja ausdrücklicherwünscht ist.Eine Woche später, am 23. Juni, trifftsich der Chor bei Ruth und Werni inBirrhard, wo der Grill in Betrieb genommenund gemütlich gefestet wird.Treffpunkt für alle: 19.00 Uhr beimCoop-Parklatz in Windisch.GuggenmusikSchwellbaumschränzerGründung: 1977PC-Konto 50-16151-4Präsident: Beat StähleSommerhaldenstrasse 59, 5200 BruggTel. 076 493 50 79, staehle-keller@tele2.chInternet: www.schwellbaumschraenzer.chKaum hat unser Vereinsjahr begonnen,sind wir auch schon wieder fleissigam Proben. Wir wurden für einenAuftritt in der Windischer Badi angefragt.Am 3. Juli 2009 findet das alljährlicheWasserball-Turnier statt. Undnach den Spielen, dürfen wir mit einpaar Liedern für gute Stimmung sorgen.Jetzt hoffen wir nur noch aufheisses Wetter und wer weiss, vielleichtsieht man ja den einen oder anderenvon uns Schränzern, noch imkühlen Nass? Wir würden uns aufjeden Fall freuen, ein paar bekannteGesichter in der Badi begrüssen zukönnen.Auch im August sind wir musikalischunterwegs. Wir werden am 2. August2009 in Lupfig unterwegs sein. Dortdürfen wir mit unserem Lärm um ca.15.00 Uhr, das Ende eines 24 StundenVelorennens ankündigen.Bis dahin wünsche ich allen schöneund heisse Sommertage.Euche Knödelags, SuchtberatungBezirk BruggBeratungAnnerstrasse 18, 5200 BruggTel.: 056 441 99 33 Fax: 056 441 99 67E-Mail: brugg@suchthilfe-ags.chPrävention (Sabina Eglin)Kasinostrasse 29, 5000 AarauTel.: 062 832 40 90 Fax: 062 832 40 91E-Mail: info@suchtpraevention-aargau.chHomepage: www.suchthilfe-ags.chUnsere Beratungsstelle kann vonallen EinwohnerInnen des BezirksBrugg kos tenlos und unter absoluterDiskretion für Sucht- und Präventionsfragenbeansprucht werden:Für Betroffene, Angehörige, Jugendliche,Lehrpersonen, Behörden, LehrmeisterInnenusw.Rufen Sie uns für einen Termin an:Telefon 056 441 99 33ImpressumHerausgeber:Vereinsblatt WindischPostfach 47, 5210 WindischPostkonto: 50-6608-4Administration, Agenda, Kleinanzeigen:Max Gasser, Lettenstrasse 14,5210 Windisch, Tel. G 056 460 90 61E-Mail: max.gasser@weibeldruck.chRedaktion:Erika A. Berger, Chapfstrasse 10,5210 Windisch, Tel. 056 441 87 43erika.berger@sunrise.chEva Büchli-Berger, Tel. 062 876 12 36Druck & Inserate:Weibel Druck AG, Gewerbezone Dägerli5210 Windisch, Tel. 056 460 90 60E-Mail: max.gasser@weibeldruck.chAuflage:3800 Expl. Erscheint 10mal pro Jahr.Wird allen Haushaltungen in Windischzugestellt, sowie an verschieden öffentlichenGebäuden aufgelegt. Dieaktuelle Ausgabe finden sie auch aufwww.windisch.chAbo:Preis für Jahresabonnement Fr. 20.00Nächste Nummer:Redaktionsschluss:Freitag, 17. Juli 2009Erscheinungsdatum:Mittwoch, 05. August 20097


”Die freundliche Garageder Region!”Gepflegte Occasionenmit Garantie24 Std.-Autowaschanlage undBenzinautomatRobert Huber AGLindhof-Garage5210 Windisch · MülligerstrasseTelefon 056 460 21 21www.roberthuber.ch · info@roberthuber.ch8


MännerriegeWindischGründung: 1930Raiffeisenbank Windisch, Kto. 28289.71Präsident: Martin Hofmann, Lindhofstr.43d, 5210 Windisch, Tel. 056 441 47 14Oberturner/techn. Leiter: Ernst Meier,Lerchenweg 5, Tel. 056 441 04 80Spielchef: Markus Sennhauser, Rosenstrasse9, 5212 Hausen, Tel. 056 442 56 12Turnen: Mittwoch 20.00–22.00 Uhr,Turnhalle DohlenzelgAn diesem Wochenende findet dasKreisturnfest auf dem Bözberg in Ursprungstatt. In der Kategorie Seniorenkommt unsere MR-MIX-Gruppe aus 8Senioren- und 4 Frauen-TurnerInnenam Samstag, den 27. Juni 09 jeweilsum 12.30 Uhr, 13.30 Uhr und 14.30Uhr im Wettbewerb Fit und Fun zumEinsatz. Zur Unterstützung sind möglichstviele Fans und Schlachtenbummlersehr willkommen.Wie jedes Jahr laden uns im Sommerwieder die DTV-Volleyballerinnen jeweilsam Montag dem 6./13./20./27.Juli und am 3. August ab 20.15 Uhr indie Dohlenzelg-Turnhalle zum offenenPlausch-Volleyballspielen (auch für«Ehemalige») herzlich ein.Die MR-Wandergruppe, dieses Malwieder geleitet von Werner Rauberund Ernst Isler, offeriert am Donnerstag,den 2. Juli 09, eine Wanderung insSuhrental. Abfahrt 13.15 Uhr in BruggGleis 4 nach Suhr. Bei schlechtem Wettergibt 056 441 56 58 Auskunft.Das Sommerprogramm unter Leitungvon Ernst Meier beginnt am Mittwoch,den 8. Juli, mit dem Lindhof-Grillabendab ca. 19 Uhr. Fleisch, Wurst und Brotbringt jeder für sich selbst mit.Auch vom 15. Juli bis am 5. August 09fällt jeweils am Mittwoch das Turnenzugunsten des Sommerprogrammsaus. Geplant sind dafür Minigolf imDägerli am 15.7. ab 19.00 Uhr, dasAbendrennen im Schachen in Bruggam 22.7. ab 18.00 Uhr, der Habsburgbummelam 29.7. Abmarsch 18.30 Uhrund eine Velotour in der Region am5.8. ab Parkplatz Sporthalle 18.30 Uhr.Das Detailprogramm wird noch in denTurnstunden verteilt.Für den Service-Einsatz beim Freilichtspektakel«Don Juan» in Königsfeldenhaben sich verdankenswerterweisesieben MR-Helfergruppen mit jeweilsfünf Kameraden für alle sieben Aufführungenzwischen dem 24. Juli unddem 8. August 09 bereit erklärt (u. a.sind unser Präsident und seine FrauHanni an mehreren Abenden dabei).Über das für diese Helfereinsätze erwarteteHonorar für die Vereinskassedürfte sich bestimmt auch unser Kassierersehr freuen...«Hurra, hurra, du fröhliche Turnerschar,der Sommer ist da!!!» Mit diesem(im Sinn von M.W. leicht abgeändertenLied-Text...?) wünschen wirallen Kameraden eine schöne Sommerzeit!FrauenturnvereinWindischGründung: 1929PC-Konto 50-4158-4, REBPräsidentin: Marlies NauerBühlweg 24, Tel. 056 441 33 61Leiterin: Margrit Sibler,Mülligerstr. 3b, Tel. 056 442 13 04Turnen:Donnerstag Turnen 20.00 UhrTurnhalle DohlenzelgEine Schar Turnerinnen mit Begleitungversammelten sich am Auffahrtsmorgenam Bahnhof in Brugg. Mit der SBBfuhren wir nach Aarau, von wo aus wirden Weg der Aare entlang unter dieFüsse nahmen. Schon bald konntenwir uns unseren Jacken entledigenund bei Sonnenschein dem Fluss entlangbis nach Rupperswil wandern.Dort wurden wir bei der Brätlestellebeim Fussballplatz von unseren zweitreuen Helfern mit einem gut vorbereitetenFeuer zum Grillieren eingeladen.Vielen Dank an Max und Walti.Gut gestärkt ging es weiter bis nachWildegg, wo wir uns noch eine Glacégönnten. Die bedrohlich aufziehendenWolken haben sich gottlob wieder verzogenund so wanderten die Unermüdlichennoch weiter bis nachSchinznach-Bad. Wir andern liessenuns mit dem Zug zurück nach Bruggfahren. Für uns alle ging wieder malein schöner gemeinsamer Tag zuEnde.An der Walking-Night in Gebenstorfhaben sich fünf Turnerinnen beteiligtund mit guten Zeiten den Parcoursüber die Baldegg mit Bravour gemeistert.Am 25. Juni treffen wir uns zum Vita-Parcour und Bräteln im Dägerli. (Verschiebedatum2.7.)Am 27. Juni findet das Kreisturnfestauf den Bözberg statt. Zusammen mitder Männerriege nehmen vier Turnerinnenan diesem Anlass teil. Es wäreschön, wenn eine grosse Fangruppedie Wettkämpfe mitverfolgen würde.Vor den Sommerferien, am 8.7., treffenwir uns, «schon wieder zum Bräteln»,mit der Männerriege und demDamenturnvereine auf dem Lindhof.DamenturnvereinGründung: 1.7.1924Präsidentin: Kathrin Brehm, Tulpenweg 8,5210 Windisch, Tel. 056 441 99 36Leiterin: Vera Walde,Kindergartenstr. 6, Tel. 056 442 15 44Turnen: Mo 20.15–21.45 Uhr,Turnhalle DohlenzelgMädchenriege: Leiterin: Rahel Sibler,Tel. 056 442 13 04,mae-ri-windisch@gmx.ch,jedem Montag 18.00 – 19.30 UhrTurnhalle DohlenzelgMuKi-/EIKi-Turnen: Auskunft und Anmeldungbei Kathrin Geiger, Tel. 056 441 8076, jeden Donnerstag 9.00 – 10.00 Uhr /10.00 – 11.00 Uhr, Turnhalle DohlenzelgVaKi-Turnen: Auskunft und Anmeldungbei Andrea Richner Urech, Tel. 056 441 3356 jeden 2. Samstag 10.00 – 11.00 Uhr,Turnhalle DohlenzelgKinderturnen:Wird in der Saison 08/09 nicht angebotenAus dem DTVAuch bei unserer zweiten Papiersammlungvom 2. Mai mit der MännerriegeWindisch hatten wir grossesWetterglück. Für die Bereitstellung derFahrzeuge möchten wir uns bei GasverbundMittelland, Knecht Bau, Clivio+ Riniker und bei der Hans Meyer AGherzlich bedanken. Der ganze Tag wargut organisiert und verlief reibungslos.Danke an alle, die dazu beigetragenhaben!Aus der Mädchenriege:Mit dem Jugendleichathletik-Tag inVeltheim und dem Erdgas-Athletik-Cupin Brugg sind wir gut in die Wettkampfsaisongestartet. Es gab auchbereits erste Podestplätze zu feiern.Zurzeit sind wir an den Vorbereitungenfür das Kreisturnfest auf dem Bözberg,vom 28. Juni 2009, wo wir hoffentlichviele Fans begrüssen dürfen.9


WENGER RECYCLING GMBHRecycling & BeratungMuldenservice MetalleTransport & KranarbeitArchiv - HausräumungenNeuauflage des Bestsellers unter den Büchernüber die Schweizer GeschichteJürg Stüssi-LauterburgWeltgeschichte im HochgebirgeDie Entscheidung an der Grimsel am 14. August 1799Das Standardwerk zu den Ereignissen, die vor über zwei Jahrhunderten unser Land bis heute prägen. Der Historiker Dr.Jürg Stüssi-Lauterburg, Windisch, beschreibt die dramatischen Ereignisse an der Grimsel und lässt den Leser dem GuttannerBergführer folgen, der auf einer angeblich ungangbaren Route die französischen Soldaten in den Rücken derÖsterreicher bringt.Mit Vorworten von alt Bundesrat Adolf Ogi und Bundespräsident Samuel Schmid.244 Seiten, davon acht farbige Bildseiten und weitere zahlreiche Abbildungen.Leinen mit Schutzumschlag. Fr. 59.–.In jeder guten Buchhandlung oder direkt beimDorfstrasse 465210 Windisch079 218 12 92Verlag Merker im EffingerhofLenzburg und BadenDrosselweg 6, Postfach, 5600 LenzburgTelefon 062 892 39 41 • Fax 062 892 39 42E-Mail: verlag.merker@bluewin.ch...wo Mobilität die Lebensqualität erhöht. Planen, sich anpassen,umsetzen und kontrollieren sind unsere Stärken. Damit Ihr Anlassso betreut ist, wie Sie es sich schon immer gewünscht haben.Alles aus einer Hand an sechs Standorten.Informationen und Reservationen bei www.eurobus.chAargau 056 461 61 61Basel 061 711 55 77Bern 031 996 13 13Ostschweiz 071 446 14 44Zentralschweiz 041 496 96 99Zürich 044 444 14 4410


ForumHeute: Salome MaurerWindisch – das Legionslager zu neuemLeben erwecktVor wenigen Wochen waren in Windischnoch viele Baustellen des Legionärspfadssichtbar. Am Werkstatteinblickvom 5. April wurden wirimmer wieder ungläubig gefragt, obwir tatsächlich am 6. Juni eröffnenwürden… Alle Beteiligten haben inden vergangenen Wochen Unglaublichesgeleistet: Vor genau einerWoche hat sich der Legionärspfadmit der porta aperta vor der Inbetriebnahmevom 9. Juni der breitenÖffentlichkeit gezeigt. Bei schönstemWetter haben sich mehrere tausendKinder, Jugendliche und Erwachseneauf die Spuren des ehemaligen Legionslagersbegeben.Mit der Inbetriebnahme am 9. Junihaben sich auch die ersten Übernachtungsgästein der Contuberniaeingerichtet. Und die WindischerStrassen erhalten ein neues Bild:Entlang des Pfads entdeckt man eifrigeGrüppchen mit geschultertemLegionärsrucksack, Spielplan und Audioguide.Sie sind auf der Suchenach der Lösung des Rätsels, welchesder erzürnte Gott Neptun demLegionskommandanten gestellt hat...Während mehreren Jahren hat derProjektleiter Thomas Pauli mit einerArbeitsgruppe am Konzept und dessenUmsetzung in Zusammenarbeitmit diversen Institutionen und Gremiengearbeitet. Im vergangenemAugust bin ich als designierte Betriebsleiterindazu gestossen. Wennich nun die strahlenden Gesichterder Kinder sehe, die stolz, zufriedenund etwas müde zurückkehren, soweiss ich: der Einsatz hat sich mehrals gelohnt!Ich danke der Windischer Bevölkerungfür ihre Offenheit und Unterstützungund hoffe, dass auch sie anden neuen Inszenierungen der ihnenvertrauten Ruinen und damit am Legionärspfadihre Freude haben.11


RäumlichkeitenSaal 90 Pers.Säli 32 Pers.Stübli 1 20 Pers.Stübli 2 12 Pers.Bankettkarte ab 10 Pers.HausspezialitätenSchnitzel im PfännliPflug-Fondue ChinoiseFondue-BourguignonKäsefondue (ab 1 Pers.)Wer beimBau gut kalkuliert,Bestellt unsere Muldegarantiert.Allgemeinpraxis, tätig in Ihrem Interesse:beratend, forensisch und notariell, in allen Lebenssituationen.Bahnhofstrasse 11, 5200 BruggPostfach 396, 5201 BruggCH-5201 Brugg-WindischTelefon 056 441 52 41Fax 056 442 20 94ek@kistler-law.ch12


ATB Verband fürSport, Freizeitund Verkehr,Sektion Windisch, Brugg und UmgebungGründung: 1922, PC-Konto 50-10520Präsidentin: Monika Röllin, Wilstrasse 3,5610 Wohlen, Tel. 079 760 03 17Reigenleiterin: Rahel Sibler, Mülligerstrasse3b, 5210 Windisch,Tel. 056 442 13 04Kassierin: Erika Röllin, Wilstrasse 3,5610 Wohlen, Tel. 056 621 14 59Training der Kunstradfahrergruppe:jeden Dienstag von 18.00–20.00 Uhr,Turnhalle Dorfstrasse6 Podestplätze für Windischer KunstradfahrerAn der Westschweizer Meisterschaftim Kunstradfahren radelten sich dieWindischer Sportler sechs Podestplätzeund zwei Meistertitel heraus.Auch in diesem Jahr wurden die WestschweizerMeisterschaften durch guteLeistungen des ATB Windisch-Bruggmitgeprägt. Der Zweier mit MunisahZoebir und Alessia Sciulli holten sicheine persönliche Bestleistung undmangelnde Konkurrenz den Titel. MichelleRichner setze sich dann ineinem Fünfer Starterfeld souverändurch und holte sich nach 2007 bereitsihren zweiten Meistertitel. BryanGottschall, Sebastian Koch, SimonHofer und Munisah Zoebir belegtenzweite Plätze, Carla Rotsch wurdeFünfte und Raquel Gottschall Siebte.Noch etwas erfolgreicher waren dieStarter des RB Brugg. Mit Chiara Steiner,Tim und Nico Canzani bei denSchülern und Rebecca Stössel bei denJuniorinnen holten sie sich gleich vierMeistertitel, Jana Schneider wurdeDritte und Chiara Canzani Vierte.AuffahrtEs war wieder Auffahrts-Zeit und sotrafen sich acht Velofahrer und fünfFussgänger in Windisch, um nacheiner kurzen Zeit der Trennung, sichum zwölf Uhr wieder auf dem Gebenstorferhornzu treffen. Ja, war da nichtschon einmal was mit dem Gebenstorferhorn?Ja, richtig, es war nicht daserste Mal, das unser Ziel der Schwabenbergwar. Diese Tour ist bei allennoch so gut in Erinnerung, da sie wohlals die anstrengendste Tour, die wir jegemacht haben, bei uns eingebranntist. So nahmen wir von unserem VeloreiseleiterAdrian Bärtschi das Versprechenab, dass es dieses Mal ein einfachererWeg sein wird. Und so war esdann auch. Wir fuhren über Hausen,Birrfeld, Mellingen nach Dättwil umdann den Weg über den Segelhof aufdie Baldegg zu kommen. Auf der Baldeggging eine Gruppe noch zum Wasserturm,die die bereits Hunger hatten,zog es zur Brätelstelle, wo dieFussgänger und noch weitere Mitgliederbereits am Feuer machen waren.So verbrachten wir noch gemeinsamgemütliche und ruhige Stunden amBrätelplatz, bis die ersten wieder denDrang hatten sich aufs Velo zu setzenum wieder los zu radeln. So nahmenwir Abschied von einander und diezwei Gruppen trennten sich wieder umden jeweiligen Weg nach Hause in Angriffzu nehmen. Herzlichen Dank anAdrian Bärtschi fürs Führen durch dieWeiten der Region und den Feuerstellenmeisterinnenfür ihre Arbeit. Hoffentlichbis zum nächsten Mal.Monika RöllinKunstradfahrenDie Schweizermeisterschaft der Schülerim Kunstradfahren fanden am 17.Mai 2009 in Mosnang statt. Der ATBWindisch erreicht mit zwei fast einwandfreigefahren Küren den 4. Rangbei den zweier Schülerinnen und den5. Rang bei den einer Schüler.Bereits die Qualifikation des zweierSchülerinnen Teams mit Munisah Zoebirund Alessia Sciulli war ein grosseÜberraschung und so konnte manentspannt nach Mosnang fahren, dadie Erwartungen nur darin bestanddie persönliche Bestleistung zu übertreffen.Doch durch ein optimales gefahrenesProgramm und durch diePatzer von zwei anderen Teams,konnte sich das Team Zoebir/Sciulliauf den vierten Rang vorschieben. Inder einer Schüler Wertung waren dieErwartungen an Sebastian Kochschon ein wenig höher. Für Sebastianwar es bereits die zweite Teilnahmean einer SM und auch sind die Fahrermit ihren eingereichten Punktzahlenviel dichter zusammen als beim zweierKunstradfahren. Deshalb durftesich Sebastian keine Fehler erlaubenum wenigstens seinen siebten Startplatzverteidigen zu können. Aberauch Sebastian überzeugte mit einerTopleistung und mit einer persönlichenJahresbestleistung. Nun musstedie Windischer Delegation nur nochwarten, was die Konkurrenz machte.Und zur Freude der Windischer konntesich Sebastian auf den 5. Schlussrangschieben, da zwei stärker eingestufteFahrer ihre Kür mit einer Punktzahlbeendeten, die sie hinter SebastianKoch platzieren liess.Fussball-ClubWindischGründung: 1950 PC-Konto 50-9346Postfach 37, 5210 WindischSportplatz Dägerli, Mülligerstrasse,Tel. 056 442 38 48Präsident: Raimondo Ponte, Haufroostr. 13,5452 Oberrohrdorf, Tel. 056 496 48 48Aktuar/Presse: Kurt Werder, Pappelweg 6,5210 Windisch, Tel. 056 442 03 24Internet: www.fcwindisch.chSamstag, 23. Mai 2009Beim Spiel Vfl Wolfsburg gegen WerderBremen durfte auch der WindischerLuigi Ponte dabei sein.Dank einer Einladung von Diego Benaglio(Spreitenbach) und Andreas«Hausi» Hilfiker Torwarttrainer (Kölliken)feierte der Windischer die ganzeNacht in Wolfsburg die deutsche Meisterschaftin Schweizer Hände…Dienstag, 26. Mai 2009Um 19.30 Uhr Freundschaftsspiel aufdem Windischer Dägerli zugunstenvom Behindertensport.TEAM 2000 (mit Leuzinger, Bauer, Anderhub,Alexandrov) gegen FC ZürichBusinnes Club mit Präsident AncilloCanepa, Sportchef Fredy Bickel undder Ex-GC-Spieler Andy Ladner.13


Beachten Sie unsereneuen ÖffnungszeitenKlosterzelgstrasse 25, 5210 WindischTelefon 056 441 10 60Öffnungszeiten:Mo–Sa 06.00–12.00 UhrMo, Di, Do, Fr 14.00–18.00 UhrBei uns gibt es ab 6.00 UhrFrühstück und feines Znüni.Wir freuen uns auf Sie!•Do you need help? Auf dengebracht:Wir reparieren, ersetzen und lackierennicht nur. Ihnen helfen wir im Falle einesUnfalls auch bei der Abklärung undAbwicklung von Versicherungsfragen.Winkeliweg 5, 5243 MülligenTel. 056 225 19 18, Fax 056 225 19 60giedemanncarros@bluewin.chDer Umwelt zuliebe:Kompost und Transportalles an einem Ort Muldenservice Verkauf sämtlicherAbfallbehälter Häckseldienst Archiv- und Hausräumungen Kranarbeiten Verkauf von Holzschnitzel Sammeldienst: Grünmaterial, Papier undKarton, Poly-Folien, Polystyrol Kompost-Verkauf (grob und fein) Entsorgungs-Beratung offizielle Sammelstelle für KühlgeräteBüro: Wildischachenstr. 35200 BruggTel. 056 441 11 92Fax 056 442 33 66E-Mail: kosag@kosag.chwww.kosag.ch14


vitaswissvolksgesundheitSektion BruggGymnastikgruppeWindischGründung: 1921Präsidentin: Hanni Siegrist, Badstr. 11,5200 Brugg, Tel. 056 441 60 31Gymnastikleiterinnen:Barbara Herter, Tel. 056 442 32 66Hanni Hofmann Tel. 056 441 47 14Wir turnen jeden Montag, 20.15–21.15Uhr, in der Turnhalle Dorfstrasse, ausserin den SchulferienGymnastik für MännerDie Männer-Gruppe turnt in Brugg jedenDonnerstag von 18.30–19.30 Uhr in derTurnhalle Freudenstein, Brugg ausser inden Schulferien.2x Schnuppern ist gratis, neue Mitgliedersind jederzeit willkommenMit zwei Cars mussten wir uns diesesJahr auf den Weg ins Engelberger Talmachen, damit alle Teilnehmer dabeisein konnten. Auf dem Horben in dertiefst gelegenen Alpenwirtschaft derSchweiz gab es bereits den spendiertenKafi mit Gipfeli. Die prächtige Aussichtauf die Alpenkette war leiderdurch Wolken versperrt, aber der Wetterumschwungauf kühlere Temperaturenwurde nach der Hitze der Vortageallgemein begrüsst.Weiter ging es dann via Baldegg undEmmen nach Malters ins «Chnusperland»der Firma Hug. Nach der interessantenInformation über Firmengeschichteund Produktepalette ging esans Degustieren und Chrömmle mitdem Ergebnis, dass bei der Weiterfahrtdie obere Gepäckablage im Carmit «Hug»-Einkaufstaschen belegtwar.Zum Mittagessen waren wir am «Endeder Welt» angemeldet. Sprich: Restaurantim Horbistal ob Engelberg. DasWetter hatte sich aufgeklart, so dassein kleiner Spaziergang an der frischenLuft nach dem reichhaltigenEssen willkommen war. Das KlosterEngelberg zeigte sich dann in vollemSonnenschein. Die Führung (in zweiGruppen) durch die einzelnen Räume– Refektorium, Zimmer der Möncheoder auch Gäste, der grosse Barocksaalund die wunderschöne Kirche –war sehr eindrucksvoll. Nach einemausgiebigen Bummel durch den Kloster-Laden,die Chäsi und durch Engelberg– sehr ruhig in der Zwischensaison– ging es über Luzern direkt zuden Einsteigeorten.Ein herzliches Dankeschön wiederuman Josiane Zubler für ihren Einsatz undden reibungslosen Ablauf unsererdiesjährigen Vereinsreise.Jugend- undFamilienberatungBezirk BruggGründung: 1971, PC-Konto 50-2003-1Thomas Flück, Alexandra Dahinden undPriska Schmid, Dorfstr. 29, 5210 Windisch,Tel. 056 441 77 91, Fax 056 441 77 21E-Mail: jfbwindisch@bluewin.chHomepage: www.jefb.chDie gute Adresse für sachkundige Beratungin schwierigen LebenslagenWir fördern Ihre FähigkeitenLösungen zu finden bei:. sozialen Notlagen. Krisen in der Ehe, Partnerschaft,Familie, Stieffamilie. Trennung/Scheidung. Ratlosigkeit in der Erziehung. finanziellen Engpässen. ausweglos erscheinendenSituationen. der Suche von geeignetenHeimen für Kinder und JugendlicheThomas Flück, Alexandra Dahindenund Priska Schmid bieten Ihnen einepersönlich angepasste, diskrete undkostenlose Beratung.Wir freuen uns auf Ihren Anruf:056 441 77 91 oder per Mail:jfbwindisch@bluewin.chBlauring WindischGründung: 1965PC-Konto 30-38110-7, NAB BruggScharleiterin: Iris Winkenbach,Büntfeldstrasse 22, 5212 Hausen,Tel. 056 441 34 81Präses: Franziska Zimmermann,Brühlstrasse 5, 5412 GebenstorfGruppenstunden:Montag–Freitag, 18.00–20.00 UhrLeiterinnenrunde: Freitag 20.15 Uhr, Räumlichkeitenunter der katholischen KircheKath. FrauengemeinschaftWindischGründung: 1965Präsidentin: Nicole Schmidt, HausenTel. 056 442 38 89Man muss den Dingen die eigene, stille,ungestörte Entwicklung lassen, dietief von innen kommen muss unddurch nichts gedrängt oder beschleunigtwerden kann; alles ist Austragenund Gebären.Reifen wie der Baum, der seine Säftenicht drängt und getrost in den Stürmendes Frühlings steht, ohne Angst,dass dahinter kein Sommer kommenkönnte. Er kommt doch. Aber er kommtnur zu den Geduldigen, die da sind, alsob die Ewigkeit vor ihnen läge.Man muss Geduld haben gegen dasUngelöste im Herzen und versuchendie Fragen selber lieb zu haben wieverschlossene Stuben und wie Bücher,die in einer sehr fremden Sprache geschriebensind.Es handelt sich darum, alles zu leben.Wenn man die Fragen lebt, lebt manvielleicht allmählich, ohne es zu merken,eines fremden Tages in die Antworthinein.Rainer Maria RilkeWir wünschen allen schöne, erholsameFerien und freuen uns auf dieVereinsreise am 25. August!Grufti’sKontaktpersonen:Ursula Brogli, Dorfstr. 24, 5210 Windisch,Tel. 079 278 38 03Kassier: Hanspeter Stüssi, 5210 WindischE-Mail: www.gruftis-windisch.chBevor ich allen schöne Sommerferienwünsche, möchte ich noch unser Oktoberfestauf dem Lindhof in Erinnerungrufen:Samstag 15. August 2009 ab 18 UhrOktoberfest auf dem Lindhof.Mit lüpfiger Musik und feines von derVereinsküche.Organisiert von den Gruftis. DiesesFest findet bei jeder Witterung statt!!Wir hoffen auf möglichst viele Bewohnervon Windisch und Umgebung.Wir freuen uns jetzt schon!!15


Agenda 2009Einträge für Mitglieder Gratis, übrige 10.– Fr. pro EintragWann Wer/Was Wo ZeitJuni25. Obst- und Gartenbauverein Brugg-Windisch:Besuch der Gärten von Linn Linn 19.00 Uhr27. Männerriege: Kreisturnfest Bözberg28. Sanavita AG: 9. Folklore Fäscht Lindenpark 11.00 – 16.00 Uhr28. MG Eintracht: Folklorefest Betagtenzentrum30. Kath. Frauengemeinschaft: Chrabbeltreff Sünneli Kath. Pfarreizentrum 09.00 UhrJuli6.-10. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Sommerlager 6./7. Klasse4.-17. Jungwacht Windisch: Sommerlager in Kandersteg24. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr25. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr29. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr30. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr31. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 UhrAugust1. Ökum. Gottesdienst kath. Kirche 20.00 Uhr5. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr6. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr7. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr8. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr8. Quartierverein Unterdorf:Bräteln auf dem Familienspielplatz12. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr13. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr13. Obst- und Gartenbauverein Brugg-Windisch:Besuch Bienen-Lehrpfad Hunzenschwil Hunzenschwil 19.00 Uhr14. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr15. Papiersammlung durch die MG Eintracht15. Quartierverein Oberburg: Pizza-Backen15. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr16. Kath. Pfarrei St. Marien: Patrozinium/Festgottesdienst kath. Kirche 09.30 Uhr16. Lindhoffest: SVP Lindhof Windisch 11.00 Uhr16. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Pfarrinstallation Ref. Kirche Windisch 09.15 Uhr16. Quartierverein Klosterzelg-Reutenen: Brunch beim Schulhaus Reutenen 10.00 Uhr16


18. Kath. Frauengemeinschaft: Chrabbeltreff Sünneli Kath. Pfarreizentrum 09.00 Uhr21. Jungwacht Windisch: Diashow22. Familienzentrum Brugg:grosses Familien-Spielfest zum 10-jährigen Bestehen(Hüpfburg, Zauberer, Spiele und Kulinarisches) Schützenmatt Brugg 14.00 – 19.00 Uhr23. Kath. Pfarrei St. Marien: Waldgottesdienst im Wald 10.00 Uhr25. Kath. Frauengemeinschaft: Vereinsreise29. MG Eintracht: Kleines Konzert im Park29.+30. Jungwacht Windisch: AufnahmeweekendSeptember2. Antigone vom Tanz Theather König Franz Klosterkirche Königsfelden 20.00 Uhr4.+5. Antigone vom Tanz Theather König Franz Klosterkirche Königsfelden 20.00 Uhr5. Quartierverein: Unterdorfmarkt5.+6. Quartierverein Klosterzelg-Reutenen: Kinderkonzerte Amphitheater6. Kath. Pfarrei St. Marien: Erntedank-Gottesdienst kath. Kirche 10.30 Uhr6. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Habsburggottesdienst Habsburg: Burghof 10.00 Uhr10. Quartierverein Oberburg: Paella-Abend10. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Altersnachmittag Kirchgemeindehaus 15.00 Uhr10.+11. Antigone vom Tanz Theather König Franz Klosterkirche Königsfelden11. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Spettacolo Kirchgemeindehaus 20.00 Uhr11. Kath. Frauengemeinschaft: Kinderkleiderbörse: Annahme kath. Pfarreizentrum 19.00 – 20.00 Uhr12. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Spettacolo Kirchgemeindehaus 20.00 Uhr12. Kath. Frauengemeinschaft: Kinderkleiderbörse: Verkauf kath. Pfarreizentrum 09.00 – 12.00 Uhr12.+13. Antigone vom Tanz Theather König Franz Klosterkirche Königsfelden12. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Spettacolo Kirchgemeindehaus 20.00 Uhr12. Obst- und Gartenbauverein Brugg-Windisch:Besuch Naturlehrpfad Rothaus Grafenhausen Schwarzwald (D) 13.30 Uhr18. Quartierverein Unterdorf: Besichtigung Kirchturm19. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Fiire mit de Chliine Kirche Windisch 16.30 Uhr19. Jungwacht Windisch: Nationaler Werbetag19. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr20. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr21. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr20. Ökum. Bettagsgottesdienst in Königsfelden Kirche Königsfelden 10.00 Uhr20. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Oekum. Taizégebet Ref. Kirche Windisch 19.00 Uhr22. Freilicht-Theater-Spektakel: Don Juan Windisch-Königsfelden 20.00 Uhr20.-26. Ref. Kirchgemeinde Windisch: Altersferien Davos28. Kath. Pfarrei St. Marien: Pfarreireise (bis 02.10.)29. Kath. Frauengemeinschaft: Chrabbeltreff Sünneli kath. Pfarreizentrum 09.00 Uhr17


Tradition & Erfahrung.Stimmungen und Reparaturen allerFlügel und Klaviere durch erfahreneund ausgezeichnete Fachleute.Wir freuen unsauf Ihren Anruf!Piano MeisterFlügel- und KlavierfachgeschäftRosengartenstrasse 2, 5430 WettingenTel.: 056 426 25 21, Fax: 056 426 04 32info@piano-meister.ch, www.piano-meister.ch18


GemeindenachrichtenJubilare 01.07.2009 - 30.09.200980-jährige (1929)1. Roshardt-Meier Hedwig, Bergstr. 24, geb. 09.07.19292. Egli Rudolf, Dorfstr. 18, geb. 23.07.19293. Dreier-Bürgi Adelina, Am Rain 1, geb. 26.07.19294. Hollinger-Stocker Margrith, Bergstr. 6, geb. 28.07.19295. Andreou-Amrein Margrit,Kestenbergstr. 9, geb. 31.07.19296. Vogel-Allemann Susy,Scheuergasse 14, geb. 31.07.19297. Weber-Schatzmann Margrith,Chapfstr. 6, geb. 01.08.19298. Roshardt Werner, Bergstr. 24, geb. 08.08.19299. Ringseis Franz, Pestalozzistr. 12, geb. 15.08.192910. Wyss Josef, Dorfstr. 6, geb. 24.08.192911. Triponez Etienne, Schulstr. 1, geb. 31.08.192912. Tondini Ivo, Dammstr. 14, geb. 04.09.192913. Stierli Jakob, Kornfeldstr. 14, geb. 07.09.192914. Huber-Schaffner Rosa, Lindhofstr. 64, geb. 08.09.192915. Schaffner Traugott, Südbahnweg 6, geb. 23.09.192985-jährige (1924)1. Hubeli-Busslinger Marie,Kestenbergstr. 15, geb. 03.07.19242. Zehnder-Weber Verena,Lindhofstr. 32, geb. 04.07.19243. Hintermann-Fischer Gertrud,Lindhofstr. 12, geb. 14.07.19244. Crosio Bruno, Lindhofstr. 2, geb. 17.07.19245. Hochstrasser Walter, Zürcherstr. 41, geb. 20.07.19246. Hefti-Morf Elsa, Lettenstr. 4, geb. 25.07.19247. Ackermann Fritz, Rosenweg 7, geb. 17.08.19248. Trösch-Büsser Jda,Kestenbergstr. 15, geb. 02.09.19249. Lang-Seiler Käthe, Nelkenstr. 11, geb. 07.09.192410. Dürmüller-Schöpfer Ida,Nelkenstr. 13, geb. 24.09.192411. Schmid-Simeon Elisabeth,Lindhofstr. 2, geb. 25.09.192490-jährige (1919)1. Känzig Gottfried, Birkenstr. 8, geb. 15.07.19192. Hartmeier-Leuthardt Elsa, Bachstr. 4, geb. 04.08.191991-jährige (1918)1. Büchi-Rohner Rosa, Lindhofstr. 2, geb. 21.08.19182. Rätz-Schaltenbrand Eva, Dorfstr. 19c, geb. 24.08.19183. Vögele Johann, Pappelweg 9, geb. 26.08.19184. Lier-Jakob Frieda, Lindhofstr. 2, geb. 28.08.19185. Boutellier-Boutellier Gertrud,Lindhofstr. 2, geb. 24.09.19186. Lenz-Marti Gertrud, Schulstr. 3, geb. 28.09.191892-jährige (1917)1. Klingler-Misteli Heidi, Lindhofstr. 11A, geb. 05.07.19172. Di Benedetto-Picarella, Hauserstr. 28, geb. 15.09.19173. Schaffner-Kunz Helene, c/o Schaffner Magali,Holenwegstr. 45, 5734 Reinach93-jährige (1916)1. Neuhaus-Eichenberger Gertrud,Im Moos 12, geb. 30.09.1916100-jährig (1909)1. Andreoli-Amsler Rosa, Lindhofstr. 2, geb. 10.08.1909Otto-Bebié-Stiftung WindischBewerbung für StipendienJunge Bürgerinnen und Bürger, welche in der GemeindeWindisch das Ortsbürgerrecht haben, können sich um einStipendium für die berufliche Aus- oder Weiterbildungbewerben.Schreiben Sie bis Ende Juli 2009 an den Präsidenten derVerwaltungskommission, und legen Sie Kopien von Lehrvertrag,Zeugnissen oder sonstige Unterlagen bei. Wirfreuen uns, Ortsbürgerinnen und Ortsbürger aufihrem beruflichen Ausbildungsweg zu unterstützen.Präsident Verwaltungskommission:Ernst Meier, Lerchenweg 5, 5210 WindischWindisch im Mai 2009Verwaltungskommission19


Interview mit den Initianten und HauptorganisatorenBadmeister Markus Hung undRestaurant Pächter Heinz LoosliAm 3. - 5. Juli findet das Badifest im Freibad Heumatten statt. Was ist derGrund für diesen Anlass?Wir möchten den „Stamm-Badigästen“ etwas Besonderes bieten und mit denAttraktionen für die Treue danken. Ausserdem soll das SchwimmbadHeumatten in Windisch als Ferienerlebnis vor der Haustüre in Erinnerunggerufen werden.Ziel ist es auch, neue Besucher und Gäste zu gewinnen.Wer steht hinter diesem Anlass?Mitverantwortlich ist die Betriebskommission Freibad Heumatten, sowie dieMitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Badi Heumatten und des Restaurants.Für wen ist dieses Badifest gedacht?Für alle „alten und neuen“ Badi- und Restaurantgäste - Kinder, Jugendliche,Erwachsene und Familien.Was sind die Höhepunkte?Der Festhöhepunkt ist der Liveauftritt der Band AZton am Samstag um 22.00Uhr. Bei schlechtem Wetter findet dieser Auftritt in der MehrzweckhalleWindisch statt.Weitere Attraktionen sind das Wasserballturnier am Freitag, sowie zahlreicheweitere Angebote wie:- Grosse Tombola mit Nietenverlosung- Märli-Tante für die kleinsten Gäste- Glücksrad- Auftritte von verschiedenen Guggenmusikformationen- Grillstand- Bar (auch mit alkoholfreien Fruchtdrinks)- Sonntags-Brunch mit Aufführungen der Husmusig Effige ab 11.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 UhrUnterhaltungsmusik und Kinderprogramm mit Salvo, der nicht nur Frau Künzi tanzen lässt.Mit wie vielen Besuchern rechnen Sie?Wir hoffen auf schönes Wetter, damit wir von Freitag bis Sonntag ca. 4’000 Gäste begrüssen dürfen.Was sind ihre Wünsche und Hoffnungen für das Badifest?Wir freuen uns auf ein schönes, unfallfreies und friedliches Badifestmit zufriedenen Gästen und lachenden Kindern.20


SchulnachrichtenAus Randstundenbetreuung und Mittagstisch WindischEin beschäftigungsreiches und erfolgreiches Schuljahrder Randstundenbetreuung und des Mittagstischs Windischgeht langsam zu Ende.Mit viel Engagement betreuen wir regelmässig rund 55Kinder am Mittagstisch an den Standorten Pavillon Dohlenzelgund im alten Schuelhüsli an der Dorfstrasse. DieRandstundenbetreuung wird dabei weniger konstant besuchtals der Mittagstisch. Das neue Angebot für denDienstagnachmittag von 13.30 bis 17.30 Uhr bleibt jedochauch für das kommende Schuljahr bestehen.Innerhalb des Betreuungsteams stehen auf Ende Schuljahrzwei Wechsel an. So werden Berty Aemisegger undNikolaus Senger das Team verlassen. Herzlichen Dank fürall euren Einsatz! Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeitersind wir am Suchen.Insgesamt können wir auf ein tolles Jahr zurückblickenmit vielen persönlichen Begegnungen mit den Kindernund Jugendlichen und Eltern, die sich immer wieder hilfsbereitund unterstützend zeigen. Herzlichen Dank für IhrVertrauen in uns und unsere Arbeit.Falls Sie Fragen zur Randstundenbetreuung oder zumMittagstisch Windisch haben, wenden Sie sich an dasSchulsekretariat Windisch 056 448 97 80 oder nehmenSie Kontakt auf über www.schule-windisch.ch.Ariane Riederer, Koordinatorin Randstundenbetreuung,Mittagstisch21


Rücktritt aus der Schulpflege Irène Braschler WeberAuf Ende April hat Irène Braschler aus der Schulpflege demissioniert.Nach acht Jahren und zwei Monaten. Schon alleindiese lange Amtszeit verdient Anerkennung, herrschtedoch während dieser Zeit zuweilen ein Kommen und Gehenin unserer Schulbehörde. Zu ihren Aufgabenbereichen zähltenschwergewichtig die Sekundar- und Realschule sowiedie Musikschule. Vor der Einführung der Schulleitung gehörtedazu insbesondere die Personalführung. Schulpflegebedeutete für Irène Braschler in hohem Mass Beziehungspflegeauf den verschiedenen Ebenen. Damit schuf sie eineVertrauensbasis, deren Wert nicht nur in Krisensituationenunschätzbar war. Sie verstand es, den Finger mit Nachdruckauf wunde Punkte zu legen und Probleme anzupacken,aber ebenso Anerkennung und Freude zum Ausdruck zubringen. Mit der geleiteten Schule verabschiedete sichIrène Braschler keineswegs von «ihrem» Chapfschulhaus.Sie begleitete den Übergang zum neuen System sehr sorgfältigund blieb sowohl der Schulhausleitung wie demSchulleiter gegenüber nicht nur Mitglied der vorgesetztenBehörde, sondern eine ebenso kritische wie kompetenteGesprächspartnerin. Selbstverständlich nahm sie ihre Verantwortungaber – während über drei Jahren auch als Vizepräsidentin– der ganzen Schule gegenüber wahr. Dabeihatten die Bedürfnisse der Kinder und der Familien für sieoberste Priorität. Ihre Verankerung im Quartier und ihre Inputsals zuletzt einziges Mitglied mit schulpflichtigen Kindernwaren für die «Bodenhaftung» der Schulpflege vongrosser Bedeutung. Von Irène Braschlers hohem Verantwortungsbewusstseinzeugt auch ihre Bereitschaft zueinem vorgezogenen Rücktritt, um die Nachfolgeregelungauf die neue Amtsperiode sorgfältig einfädeln zu können.Für ihr ebenso kritisches wie konstruktives und loyales Engagementund für ihren unermüdlichen persönlichen Einsatzsind wir unserer Kollegin zu grossem Dank verpflichtet.Abschied von Sibylle HeizmannIm Frühling hat uns unsere Schulsozialarbeiterin verlassen,um sich einem neuen Wirkungsort zu zuwenden. Währendder vergangenen zehn Jahre hat Sibylle Heizmann Aufbauarbeitgeleistet und die Schulsozialarbeit etabliert. Unddies nicht nur in Windisch, der aargauischen Pioniergemeinde,sondern im Kanton generell. Die positiven Erfahrungenim Chapfschulhaus strahlten über die Gemeindehinaus und überzeugten selbst Skeptiker, so dass dieSchulsozialarbeit schliesslich Eingang in die kantonale Gesetzgebungfand. Sie war die Stütze im Netzwerk ihrer Berufskolleginnenund als Referentin und Kursleiterin gefragt.Mit Sibylle Heizmann ist auch Anna fort gegangen. Sie gehörteimmer dazu: die wuschelige Hündin, die ganz am Anfangmit ihrer Herrin auf dem Pausenplatz anzutreffen war.Über Anna liess sich leichter ein Gespräch anknüpfen, fandendie Jugendlichen einfacher den Zugang. Sie fasstenebenso wie die Lehrkräfte Vertrauen und nutzen das Angebotmehr und mehr. Im Zimmer hoch oben im Chapfschulhauswurde unter dem Siegel der Verschwiegenheit manchekleine Sorge, häufig ein grösseres Problem und zuweilengar eine grosse Not besprochen. Sibylle Heizmannwusste Rat, redete wenn nötig ins Gewissen und konnte andie richtige Stelle vermitteln, wenn etwas den Rahmenihrer Möglichkeiten überstieg. Die Schulsozialarbeit mit SibylleHeizmann war über das Chapfschulhaus hinaus zunehmendeine kompetente Anlaufstelle für die ganze Schule,auch für Schulleitung und Behörde. Wir verabschiedenuns von ihr mit grossem Dank.Und zweitens kommt es anders...Eine weitere Vakanz in der SchulpflegeIm Februar informierten wir an dieser Stelle über die geplanteNachfolgeregelung, resp. den gestaffelten Rücktrittder Schulpflegemitglieder im Hinblick auf die neue Amtsperiode2010-2013. Im Zuge dieser Planung trat Regula Siegristim Mai die Nachfolge von Irène Braschler an. Nunsteht jedoch ein weiterer – unvorhergesehener – Rücktrittbevor: In der Zwischenzeit wählte die Schulpflege nämlichJudith Bolliger als Nachfolgerin von Sibylle Heizmann zurSchulsozialarbeiterin. Judith Bolliger – die sich einem regulärenBewerbungsverfahren stellte! – wird ihre Stelle am 1.August antreten und deshalb per 31. Juli 2009 aus derSchulpflege ausscheiden. Wir bedauern diesen Rücktrittsehr, freuen uns aber gleichzeitig, dass sie an unsererSchule in anderer Funktion wirken wird.Für die Gesamterneuerungswahlen im September werdenalso voraussichtlich drei Kandidaten oder Kandidatinnengesucht. Ideal wäre, wenn sich eine Person für den Amtsantrittbereits ab ca. Mitte Oktober zur Verfügung stellenkönnte. Die Mitglieder der Schulpflege geben gerne Auskunftüber die Tätigkeit. An der Mitgestaltung unsererSchule interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger wendensich am besten an eine unserer Ortsparteien, die für dieNominierung zuständig sind.Barbara Stüssi-Lauterburg22


Eine Projektwoche, ganz der Vorbereitung des Geburtstagsfestesgewidmet. Das Schulhaus wird besungen, verschönertmit Kugelbahn, 30 riesigen Kerzen, Zeichnungen,Plakaten, Papierblumen usw.Herzlichen Dank allen Eltern für die Realisierung unseresRiesenbuffets!E Schuel es Huus, mit viel Pfuus!Mäntig, Ziischtig, Mittwoch, Donnschtig, Friitig läbt das Huusam Saaamschtig, Suuuntig rueht sich’s us.Wir feiern unser Schulhaus mit einer Jubiläumsaufführung,die 300 Gäste und den Architekten schmunzeln lässt!23


SCHULER AG... die Gipser... die Plattenlegerfür Renovationen, Um- und Neubauten5210 WindischAumattstrasse 7Tel. 056 442 17 07Fax 056 442 24 40info@schuler-windisch.chwww.schuler-windisch.chCoiffure EricMax BrotschiKassen-Center | DirektverkaufVitaminpowerfür den Sommer3/4 Std. – 1 Std. Fr. 85.–MARIAGALLANDPARISHAUTPROBLEMEWERDEN HARMLOS.SOBALD SIE INGUTEN HÄNDEN SIND.Maria Schrottenholzer | Bahnhofstrasse 335116 Schinznach-Bad | Telefon 056 443 13 22Laufend günstige Occasionenmit Garantie am LagerExpress Kassen-Service·Verkauf ·Eintausch·Leasing ·Reparaturen·Kassenrollen ·Farbbänder·ProgrammierenHauptstrasse 50, 5212 HausenTel. 056 441 00 77 / 056 441 00 12DIE REGION BELEBEN.www.nab.chAls führende Bank im Kanton Aargau sind wir fest verwurzelt und unterstützen mit unserem Engagement ein abwechslungsreichesund attraktives Leben in den Regionen. Wir öffnen Tore zu kantonalen Anlässen in den Bereichen Kultur, Musik undSport und tragen dazu bei, die Regionen in Schwung zu halten.www.nab.ch/sponsoring24


Mit der WiZ unterwegsAuf der SchanzEine Tafel beim Haus an der ZelglistrasseNr. 1 a/b hält die Erinnerungan Weltgeschichte wach: 1798 erobertenfranzösische Truppen die Schweizund gestalteten sie zur HelvetischenRepublik um. Zuvor hatten die Mitgliederder Helvetischen Gesellschaft(darunter Heinrich Pestalozzi und derBrugger Arzt und Philosoph JohannGeorg Zimmermann) an ihren Zusammenkünftenin Bad Schinznach letztlicherfolglos versucht, das Vaterlandgesellschaftlich, kulturell und politischins Zeitalter der Aufklärung vorrückenzu lassen. Der feindliche Einfall erzwangschliesslich die Modernisierung.Die Realität der Dinge bezeichneteJohann Caspar Lavater so: «Obenan jedem Dekrete – Freyheit – aufdemselben Blatte: der Obergeneralbefiehlt, was folgt…» Der ObergeneralAndré Masséna befahl 1799 angesichtsdes drohenden europäischenKrieges, nicht in seinem Sinn denkendeHelvetier zu füsilieren. So verfielenMänner wegen blossen Wirtshaussprüchender Exekution. Frauen littenunter den einquartierten französischenTruppen auf eine andere Art: Inden Papieren der helvetischen Regierungfindet sich eine Notiz über die«horreurs qu’ils ont exercés sur lesfemmes et les filles dans les environsde Brougg», aber die Ruhe sei wiederhergestellt… Welche Ruhe wird sichdie von einem französischen Stabsadjutantenschwangere Bruggerin wohlgefragt haben!Die Angst vor einem durch das Auslandgestützten Aufstand gegen diefranzösische Fremdherrschaft warnicht unberechtigt. Im Juni 1799 eroberteein österreichisch-russischesHeer die Nordostschweiz bis zur Limmat(Erste Schlacht von Zürich) unddie Südostschweiz bis zur Grimsel.Masséna verlegte sein Hauptquartiernach Lenzburg und wollte gewährleisten,bei einem weiteren Vorstoss derösterreichisch-russischen Truppenunter Erzherzog Carl aus dem RaumKloten-Zürich wenigstens die eigenenTruppen über die Reuss nach Westendurchbringen zu können. Deshalblegte er in Windisch zum ersten Malseit der Römerzeit eine Brücke überdie Reuss – dort, wo heute noch ihreEnkelin, die moderne Strassenbrücke,den Fluss überquert. Um sicherzustellen,dass die Österreicher und Russennicht gleich nachstossen konnten,mussten Geschütze auf der Höhe aufgestelltwerden, die auf die Brückenstellewirken konnten und diese sobeherrschten. So kam die – damalsunbebaute – Anhöhe über der Reussim Zelgli zum Namen «Auf derSchanz». Eingesetzt wurden die Kanonenschliesslich nicht hier, sondernbei Dietikon, als im September 1799Masséna seinerseits zum Vormarschüberging, etwas unterhalb des KlostersFahr über die Limmat setzte undin der Zweiten Schlacht bei Zürich dieÖsterreicher und Russen aus derNordostschweiz warf. Ein Teil der verwundetenSoldaten beider Parteienwurden im französischen Militärlazarettin Königsfelden gepflegt, sofernsie den Transport überlebten. GefangeneRussen luden verwundete Russenab, «wie man Stöcke abzuladenpflegt».Damit waren die Franzosen erneutMeister in der Helvetischen Republik.Gleichzeitig reifte allerdings die Überzeugungder übrigen europäischenMächte heran, dass es mit dem politischenGleichgewicht auf dem Kontinentunvereinbar sei, wenn Frankreichdie Schweiz dauerhaft kontrolliere.Die Schweiz fand entsprechend ihrenPlatz in den verschiedensten politischenund militärischen Planungender Grossmächte. So taucht das Wasserschlossunmittelbar nach den Ereignissenerstmals auf einer russischenGeneralstabskarte auf, im sogenannten Suworow-Atlas. Es dürfteeine der ersten kartographischen Darstellungender Windischer Reussbrükkesein. Uns aber erinnert «Auf derSchanz» an das gnadenlose Jahr 1799,einen der Wendepunkte unserer Geschichte.Jürg Stüssi-Lauterburg25


Öffnungszeiten:Montag 13.30-18.00 UhrDienstag bis Freitag 08.30-12.00 Uhr 13.30-18.00 UhrSamstag 09.00-13.00 UhrChristina Gloor Reisen GmbHLindhofstrasse 3, 5210 WindischTelefon 056 450 30 60Fax 056 450 30 61info@christina-gloor-reisen.chwww.christina-gloor-reisen.chIhr Getränkelieferant in der RegionAegertenstrasse 11B · 5200 BruggT 056 441 61 71 · F 056 441 61 00info@meiergetraenke.chwww.meiergetraenke.chHaustechnik Andi SimonettiSanitär FachmannBad-/Küchenumbau BoilerentkalkungenReparaturen Neu- und UmbautenNeumattstrasse 3 | 5210 Windisch | Telefon 056 442 07 51MitsubishiNeuwagenOccasionsParkNeutraleWerkstattATE-BremsenCenterCarrosserieWerkstattHauptstrasse 9 Tel. 056 / 460 27 27 www.autogysi.ch5212 Hausen Verkauf 056 / 460 27 20 info@autogysi.ch26


TagesfamilienvereinBrugg und UmgebungGründung: 1989PC-Konto 50-2675-8 Raiffeisenbank Aare-Reuss, Mellingen AG, Kto. 3114826IBAN: CH9280704000003114826Präsidentin: Verena Meier, Lärchenweg 5,5200 Brugg, Tel. 056 442 54 07Kontaktadresse und Vermittlerin:Frau Judith Ernst, Habsburgerstrasse 8,5210 Windisch, Tel. 056 441 58 06Bürozeiten:Dienstag 09.00–12.00 UhrMittwoch 09.00–12.00 UhrAm 16. Mai 2009 bei sonnigwarmemWetter konnten wir zahlreiche Passantinnenund Passanten so manchesStück Kuchen und andere Backwarensowie Honig schmackhaft machen.Desweiteren den Einen oder Anderenunser Angebot etwas näher bringen.Mögen Sie Kinder und suchen eineneue Herausforderung, welche Sieauch zu Hause tun können?Wir suchen stets Tagesmütter wieauch Tagesväter, die Kindern gerneeinen Mittagstisch bieten wollen,sowie Kinder stunden- oder tageweisebetreuen möchten.Kontaktieren Sie ganz unverbindlichunsere Vermittlerin Frau Judith Ernstin Windisch AG. Wir von den TagesfamilienBrugg und Umgebung wünschenallen schöne und erholsameSommerferien.Für den VorstandJasmin Hartmann-SagerSanavita AGwohnen-betreuenpflegenAdresse: Lindhofstrasse 2, 5210 WindischTelefon: 056 460 44 44Fax: 056 460 44 00E-mail: heim@sanavita-ag.chInternet: www.sanavita-ag.chWer es gern gemütlich hat, trifft sicham 28. Juni 2009 beim 9. «Folklore-Fäscht im Lindenpark»ab 11.00 «Folklore-Märt» im Atelierab 12.00 «Geschwellti mit Chäs»ab 13.00 DessertbuffetEs musizieren und tanzen:11.00 Musikgesellschaft Eintracht13.30 Raizes da nossa terramit portugiesischer Folkloremusik14.00 Schwyzerörgeli DuoEgger-Suter14.45 Handharmonika Senioren15.30 Habsburger Queen’s Shufflersmit Modern AmericanSquare DanceDer Eintritt ist gratis!Weitere Infos auf www.sanavitaag.ch/aktivitaetenGemeinde- undSchulbibliothekWindischGründung: 1933/34Adresse:Dohlenzelgstr. 24a, Tel. 056 448 97 90Bibliothekarinnen: Theres Schibli, Moosrain10, Tel. 056 441 42 17 und Irene Staub,Lindhofstr. 82, Tel. 056 442 22 48Präsident Bibliothekskommission:Ulrich Bettler, Lindhofstrasse 28,Tel. 056 441 98 10Öffnungszeiten:Mo 18.00–20.00 Uhr / Di 09.30–11.30 Uhr /Mi 13.30–15.00 Uhr / Do 09.30–11.30 Uhr +15.00–17.00 Uhr / Sa 10.30–12.30 UhrFerien – Zeit – haben!Ist sie nicht kaum zu erwarten dielange Sommerferienzeit? Fünf Wochenkeine Vereinstätigkeit, keineSitzungen, keine Kurse etc., dafüraber Zeit haben den Abend zu geniessen,mit Nachbarn ein Glas Weinzu trinken, einen Spaziergang zu machen,sich in der Badi noch schnelleine Abkühlung zu gönnen odereben Zeit, ein spannendes Buch zurHand zu nehmen, sich vielleichtsogar einen tollen Film zu Gemüte zuführen. Wie auch immer, ob Lese-,Film- oder Hörbuchfreund, just zu Ferienbeginnsteht in der Bibliothekein Ferientisch mit einem grossenAngebot an neuen, top aktuellen Büchern,Hörbüchern und DVDs für Erwachsene,Jugendliche und Kinderbereit. Unbedingt vorbeischauen undsich für alle Fälle, für die Ferien amMeer, in den Bergen oder zu Hause,mit Lesefutter eindecken!Während der Schulferien vom 5. Juli2009 bis am 9. August 2009 ist dieBibliothek nur am Mittwoch von13.30 bis 15.00 Uhr und am Samstagvon 10.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.Am Samstag, 1. August 2009 bleibtdie Bibliothek geschlossen.Verein RollstuhlfahrdienstRegion BruggGründung: 1986, PC-Konto 50-15977-1Präsident: Ernst Meier, Dammstrasse 8,5210 Windisch, Tel. 056 441 96 84Vermittlung: Vreni Brühlmann,Tel. 056 444 06 60Internet: www.rollstuhlfahrdienst.chJahrelang – alle Tage...Es gibt Kinder, die benötigen schonsehr früh einen Rollstuhl. Das kannAnpassungen an der Wohnung bedingen,Rampen und manches mehr.Und dann kommt die Schulzeit. Nichtimmer ist das Schulhaus in FusswegNähe, vielleicht ist eine Spezialschulenötig, und die ist sicher einige Kilometerentfernt. Für solche Fällegibt es den Rollstuhl-Fahrdienst.Freiwillige, unbezahlte Fahrer fahrendiese Kinder in den Spezialautos desVereins jeweils in die Schule undholen sie wieder ab. Und das jahrelang.Wer niemanden mit behindertenKindern kennt, weiss gar nichtwie aufwändig dieser Dienst ist, aufwändigaber dringend nötig! Und nurmit freiwilligen Helfern ist das bezahlbar.Wir sind dankbar, dass die RegionBrugg diesen Dienst anbieten kann,es ist ein unterstützenswerter Verein– sei es mit einer Spende oder mitFahrereinsatz. Unsere Vermittlerstellegibt gerne alle weiteren Auskünfte.cs27


«MIT UNS KÖNNEN SIEDIE VIELFALTDER DRUCKMEDIENRICHTIG NUTZEN»TRADITIONELL FRISCHUND VIELSEITIG EDELTextBildDruckWeibel Druck AGAumattstrasse 35210 WindischTel. 056 460 90 60Fax 056 460 90 65info@weibeldruck.chwww.weibeldruck.ch28


QuartiervereinMitteldorfGründung: 22.11.1985Präsident: Heinz Gerzner,Bienenweg 3, Tel. 056 441 48 76Kassier: José Pais,Rebengässli 2, Tel. 056 442 69 22Aktuarin: Lotti Mathis,Breite 13, Tel. 056 441 67 68Maibummel am 16.5.09Der Himmel war noch Wolkenverhangen,als sich die beiden Heizer miteiner Stunde Vorsprung auf den Wegmachten, um für die Wanderteilnehmereine schöne Glut zum Bräteln zubereiten. Leider fanden, wohl derWolken wegen, nur sieben Mitgliederdie Wanderung unter die Füsse,schade, denn das Wetter wurde wievorhergesagt immer schöner, einwunderbarer Wandertag. Die vom bewährtenOK Fini und Walter Hacksteinergeplante Wanderung führtedurch den Jura. Nach der Anreise mitBahn und Postauto wurde die Wanderungvom Bänkerjoch aus in Angriffgenommen. Über die Wasserfluhzur Salhöchi wurde in etwa 90 Minutendie Feuerstelle Gälfluh durch diemuntere Wanderschar erreicht.Mit dem gewohnten Apéro wurde dasBräteln vorbereitet und die herrlicheAussicht genossen. Frisch gestärktnahmen wir den Abstieg über dieBarmelweid nach Erlinsbach unterdie Füsse. Natürlich wurde ein Zvierihalteingeschaltet, im wunderbar gelegenenBarmelhof.Müde, aber mit der Erinnerung aneine wunderschöne Wanderung fuhrenwir zum Bahnhof Brugg, von wowir unseren Heimen zustrebten.Nächster Anlass:Am 12. September besuchen wir dasWeinbaumuseum in Tegerfelden.SPITEX-VereinWindisch-MülligenGründung: 1909PC-Konto 50-5164-6Präsidentin: Antonia Clivio-Meier,Neumattstr. 11, Tel. 056 442 31 91Zentrum: Simone Burger, Bergstrasse 2,Tel. 056 441 20 10, Fax 056 441 37 11,spitex.windisch@bluewin.chwww.spitexag.chAufbruch zu neuen Ufern!Die sehr gut besuchte 99. Generalversammlungdes Spitex-Vereins Windisch-Mülligen,umrahmt von den «Zitherhexen»,fand traditionsgemäss imLindenpark Windisch statt. Die Präsidentin,Antonia Clivio, begrüsste dieMitglieder, die Behördenvertreter unddie Delegationen benachbarter Spitex-Vereine. Der Jahresbericht der Präsidentinund der Spitex-Leiterin warenin der Einladung abgedruckt und wurdenmündlich wie folgt ergänzt:. Der Trend der letzten Jahre hat angehalten,die Grund- und Behandlungspflegehat steigende Tendenzen,die hauswirtschaftlichen Leistungensind weiterhin rückläufig.. Die Mitarbeiterinnen sind zu ca.74% in der Krankenpflege und zu26% in der Hauswirtschaft eingesetzt.. Der Verein hat per Ende 08 835 Mitglieder,Neumitglieder sind herzlichwillkommen.. Durch die Teilliquidation der Aarg.Amtsbürgschaftskasse erhielt dieSpitex Fr. 21'000.–, die teils in dielaufende Rechnung und teils in dieReserven flossen.. Die Kostenrechnung zeigt auf, dassdie Vollkosten je Stunde zwischenFr. 70.– bis ca. Fr. 100.– liegen, daeinige Zeiten (z.B. Wegzeiten) nichtverrechnet werden könne, die Tarifefür die Krankenpflege z.B. sind vorgeschrieben.Bei den hauswirtschaftlichenLeistungen können dieTarife selber festgelegt werden,wobei der gesetzliche und gesellschaftlicheAuftrag vorsieht, dassdie Leistungen «bezahlbar» seinsollen.. Mit den Gemeinden ist ein neuerVertrag im Gespräch in dem die imPflegegesetz vorgeschriebenen Leis-tungen dem Spitex-Verein übertragenwerden, inklusive die neu dazugekommenenSpezialdienste wie dieOnkologie- und die Kinderspitex.. Eine noch bessere Zusammenarbeitmit den Spitex-Vereinen der Umgebungist im Gespräch.Ein Höhepunkt für die Spitex Windisch-Mülligenwar der Bezug derneuen Räume an der Bergstrasse 2.Im durch Rainer Dubach sanft renoviertenHaus stehen nun der Spitexgrosszügige und helle, ebenerdigeBüros zur Verfügung, die auch fürSprechstunden und Sitzungen gebrauchtwerden können. Mit einigenBildern streifte die Präsidentin das«kleine» Einweihungsfestchen undzeigte auch die neuen Räume.Die finanziellen Traktanden, Jahresbericht,Budget und Revisorenbericht passiertendiskussionslos, auch der Jahresbeitragbleibt für 2009 wie bisher.Mit einer kleine Ehrung von zwei Vorstandsmitgliedernfür ihre 10-jährige Tätigkeitschloss die ordentliche GV 09.Die Präsidentin dankte allen Beteiligtenfür ihr Mitwirken und gab den Imbissfrei.Nach der Imbiss-Pause referierte ErichWeidmann zum Thema «Sturz, stürzen»aus seiner reichen Erfahrung alsBewegungstrainer.cs29


Feuerwehr-VereinigungGründung: 1968 (Pikettvereinigung: 1929)Bank: Raiffeisenbank WindischVereins-/Stammlokal: Gasthof SonnePräsident: Andreas Brönnimann,Breite 16Kassier: M. Peterhans,Zelglistrasse 2, Tel. 056 441 48 40Aktuar: Andreas Uhl,Chapfstrasse 6, Tel. 056 441 53 87Turngruppe Silberfüchse,WindischLeiterin: Ursi Hediger, obere Holzgasse 45212 Hausen, Tel. 056 441 40 37Turnen: Mittwochs (ausser Schulferien)13.45 Uhr bis 14.45 Uhr in der schönenTurnhalle Dorf in Windisch.Immer am Mittwoch um 13.45 Uhr trifftsich die fröhliche und turnfreudige Senioren-Männerrundein der DorfturnhalleWindisch.Bei flotter Musik werden alle Gelenkebewegt, die Muskeln gekitzelt, die Bändergedehnt. Bei den Bodenübungenschenken wir unseren Rücken grosseBeachtung. Auch die Gehirnzellen unddie Geschicklichkeit werden regelmässigtrainiert. Bei diesen Übungen kommendann auch die Lachmuskeln zum Zug.Die Dorfturnhalle ist gross, es hat nochviel Platz, kommt vorbei zum Schnuppern!Verein ehemaligerBezirksschüler VEWGründung: 1978Präsident: Peter Leistner,Kalchweg 1, Tel. 056 442 56 86Kassierin: Martina Clivio,Wiesenweg 12, Tel. 056 441 89 01JugendsportTV WindischGründung: 1948(als Jugendriege TV Windisch)Turnstunden: Mittwoch, 17.45–19.15 Uhr,in der Turnhalle DohlenzelgLeiterteam: Christian Braun, Alex BinderInternet: www.tv-windisch.chLudothek BruggGründung: 1985Konto: Aarg. KantonalbankLaurstrasse 11, 5200 Brugg,Tel. 056 442 42 90Präsidentin: Marlies Kohler-Frey,Zurzacherstrasse 40, 5200 Brugg,Tel. 056 441 70 62Aktuarin: Renate Affolter, Nelkenstr. 9,5200 Brugg, Tel. 056 441 67 87Öffnungszeiten:Mi 14.00–16.00 Uhr / Fr 15.00–17.00 Uhr /Sa 10.00–12.00 Uhr (während derBrugger Schulferien geschlossen)Bäckerei · Konditorei · ConfiserieHausenWindischBruggMetzgerei-Personal-VerbandSektion BruggGründung: 1945Präsident: Stoppa Marius, Finkenweg 6,5312 Döttingen, Tel. 056 281 33 31Versammlungslokal: Restaurant WaageMonatsversammlung jeweils am1. Donnerstag des Monats um 20.15 UhrStammlokal:Restaurant Waage mit Fahnenkasteninsieme RegionBrugg-WindischVerein zur Förderung von Menschen mitgeistiger BehinderungGründung: 2.11.1976Kontaktadresse: Willy Zweifel, PräsidentUntere Haldenstrasse 4, 5213 VillnachernTel. 056 441 54 36Postadresse: Postfach 361, 5201 BruggE-mail: info@insieme-rbw.chInternet: www.insieme-rbw.chStiftung fürBehinderte RegionBrugg-WindischGründung: 7.12.1979Statutarischer Sitz: WindischAdresse: c/o Regionale Werkstatt HausenWiesenweg 2, 5212 Hausen,Tel. 056 444 21 70Postkonto: 50-25-0 (Spendenkonto)Hompage: www.regwerkstatt.chPräsident: Peter Müller, Tannenweg 75210 Windisch, Tel. 056 441 48 53VBC WindischGründung: 1976PC-Konto 50-16932-5Auskunft: Benny Beyeler, Sonnhaldestrasse20, 5212 Hausen,Natel 079 621 64 62, Telefon 056 441 96 46,E-mail: bigben@gmx.ch,www.vbcwindisch.chPräsident: Benny Beyeler, Sonnhaldestrasse20, 5212 Hausen,Natel 079 621 64 62, Telefon 056 441 96 46,E-mail: bigben@gmx.ch,Training: Sporthalle ChapfDamen 1/3 Liga: Mo 20.00–22.00 UhrDamen 2/5 Liga: M0 19.30–21.30 UhrSeniorinnen: Di 19.30–21.30 UhrHerren 4 Liga: Fr 19.30–21.30 UhrJunioren: Mo 18.30–20.00 Uhr30


RENNER PUBLICSUHREN - BIJOUTERIE - BRILLEN5210 WINDISCHZÜRCHERSTRASSE 20TELEFON 056 44112 31Telefon 056 460 70 30WINDISCHwww.baschnagel.ch31


A. Z. B5210 WindischP. P. B5210 WindischKestenbergstrasse 34 • 5210 WindischAm Kreisel beim Autobahnzubringer HausenPermanente Neuwagen-AusstellungIhr TOYOTA-Center mit modernster WaschanlageSüdbahngarage Wüst AGTel. 056 265 10 10Fax 056 265 10 19info@suedbahngarage.chwww.suedbahngarage.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine