PDF -Download - Planet Beruf.de

planet.beruf.de

PDF -Download - Planet Beruf.de

AUSGABE 2008 / 2009 I BERUFSORIENTIERUNG IN DER SCHULE I LEHRERINNEN UND LEHRER

LEHRER

UNTERRICHTSmATERIAL

Berufsorientierung

in der Schule


Inhalt

INHALt

Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

DIE mEDIENkOmBINATION pLANET-BERUF.DE

Zielsetzung und Konzeption . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Ausgabe 2008/2009 im Überblick . . . . . . . . . . . . 5

ÜBERSICHT ÜBER DAS INTERNETpORTAL

pLANET-BERUF.DE

Lehrerportal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Schülerportal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

Elternportal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

ARBEITSmATERIALIEN/HILFEN FÜR DEN UNTERRICHT

BERUFE-Universum im Überblick ............. 9

BERUFE-Universum Psychologische Grundlagen 10

BERUFE-Universum Programm- und Handlungs-

anleitung für Lehrkräfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

CD-ROM Bewerbungstraining . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Berufswahlmagazin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

Schülerheft „Schritt für Schritt zur Berufswahl“ 30

Unterrichtsbausteine ....................... 32

planet-chat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

WEITERFÜHRENDE INFORmATIONEN

Berufswahlpass . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

Elternmagazine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Newsletter für Lehrkräfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

Die CD-ROm Bewerbungstraining kann kostenpflichtig nachbestellt werden: www.ba-bestellservice.de, per E-mail an:

arbeitsagentur@dvg-ff.com, per Fax an: 0180 1 002699-55 oder unter der Hotline: 0180 1 002699-01 nachbestellt werden.

Das BERUFE-Universum wird im Dezember 2008 auch als CD-ROM-Version erhältlich sein. Sie werden über den

genauen Erscheinungstermin rechtzeitig informiert.


VORwORt

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

sehr geehrte Berufsberaterinnen und Berufsberater,

Jugendliche, die sich frühzeitig und eigenverantwortlich Gedanken über die eigenen

beruflichen Interessen machen, haben mehr Erfolg beim Einstieg ins Arbeitsleben.

Als Lehrkräfte und Berufsberater und Berufsberaterinnen helfen Sie jungen menschen

in dieser wichtigen phase der Berufsorientierung und Berufsentscheidung.

Damit nehmen Sie eine gesellschaftliche Aufgabe von großer Bedeutung wahr: Nur

wenn das Zusammenspiel zwischen Schule, Berufswahl, Ausbildung und Wirtschaft

gelingt, finden junge menschen ihren platz in der Arbeitswelt.

mit der neuen medienkombination „planet-beruf.de“ will die Bundesagentur für

Arbeit junge menschen zielgruppengerecht an das Thema „Berufswahl“ und die

Beratungs- und Vermittlungsangebote der Bundesagentur für Arbeit heranführen:

Das Internet als Leitmedium, der mix aus Online-, print- und CD-ROm-medien bieten

Schülerinnen und Schülern ein eng aufeinander abgestimmtes Angebot zur

Berufsorientierung.

Ganz besonders möchte ich Ihnen das neu entwickelte Selbsterkundungsprogramm

BERUFE-Universum ans Herz legen: Schülerinnen und Schüler erhalten die möglichkeit,

sich über ihre beruflichen Interessen und persönlichen Stärken klar zu werden

und darauf aufbauend die passenden Berufe zu finden.

Als weiteren Schritt im prozess der Berufwahl können Ihre Schülerinnen und Schüler

das Bewerbungstraining nutzen und anhand von musterbeispielen, praktischen

Tipps und Übungen lernen, wie man eine überzeugende Bewerbung formuliert und

im Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck hinterlässt.

Lehrkräfte, Berufsberaterinnen und Berufsberater finden in planet-beruf.de zahlreiche

Anregungen, wie sie den Berufswahlprozess der Jugendlichen erfolgreich

begleiten. Ich danke Ihnen für Ihre Bereitschaft und Ihr Engagement, Jugendliche

auf Ihrem Weg in die Zukunft zu unterstützen.

Raimund Becker

mitglied des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit

Vorwort


Die Medienkombination planet-beruf.de

ZIELSEtZUNG UND KONZEPtION

Gemeinsames Ziel von Berufsberatung und Lehrkräften ist es,

die Schülerinnen und Schüler zu einer durchdachten Berufswahlentscheidung

zu führen. Mit der neuen Medienkombination

stellt die Bundesagentur für Arbeit den Lehrerinnen

und Lehrern Materialien für einen handlungsorientierten Berufswahlunterricht

zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht das neue

Internetportal. Die bisherige Medienkombination Mach’s Richtig

wird eingestellt.

planet-beruf.de -

Die fachliche Zielsetzung

Die medienkombination planet-beruf.de

wird für den Einsatz im Rahmen der

kooperativen Berufswahlvorbereitung

von Schule und Berufsberatung gemäß

der Rahmenvereinbarung über

die Zusammenarbeit von Schule und

Berufsberatung vom 15. Oktober 2004

herausgegeben.

Ziel der medienkombination planet-beruf.de

ist es, dazu beizutragen, die Berufswahlkompetenz

von Jugendlichen zu

fördern. Vor allem das Internetportal

planet-beruf.de als Leitmedium eignet

sich sowohl für den Einsatz innerhalb

als auch außerhalb des Unterrichts, zum

Beispiel zu Hause oder nach dem Ende

der Schulausbildung. Alle printmedien

aus der medienkombination planet-beruf.de

haben entweder die Funktion auf

das portal hinzuweisen oder Inhalte aus

dem portal zu vertiefen.

planet-beruf.de soll Jugendliche dazu

anregen, beruflichen Alternativen gegenüber

offen zu sein. Schülerinnen und

Schüler sollen lebenslanges Lernen als

Aussicht auf eine dauerhafte Chance zur

persönlichen Entwicklung begreifen und

erkennen, dass die Wahl der Erstausbildung

zwar ein wichtiger, aber nur der

erste Schritt ins Berufsleben ist.

Die didaktisch-methodische

Konzeption

planet-beruf.de unterstützt den Berufswahlunterricht

handlungsorientiert. Die

Schülerinnen und Schüler sollen durch

entdeckendes Lernen Ergebnisse selbstständig

erarbeiten. Das Thema Berufswahl

wird nicht nur auf kognitiver Ebene

an sie herangetragen, sondern auch auf

emotionaler. planet-beruf.de will eine

positive Einstellung zu Berufswahl, Ausbildung,

Beruf und Arbeit vermitteln.

problembewusstsein wird geschaffen,

ohne Angst zu machen. Die Anregung

zu zielgerichteter Aktivität im und außerhalb

des Unterrichts ist daher besonders

wichtig. Das Selbstbewusstsein

der Schülerinnen und Schüler wird aufgebaut

und diffuse Ängste werden durch

konkrete Fragestellungen ersetzt.

Die medienkombination planet-beruf.de

ist durch den modularen Aufbau flexibel

einsetzbar und lässt Freiraum für eine

lebendige Unterrichtsgestaltung. Die

einzelnen medien und das Lehrerheft

von planet-beruf.de decken die wichtigsten

berufswahlrelevanten Bereiche ab.

Anregungen, auf welche Art die medien

in den Unterricht eingebunden werden

können, sind sowohl im vorliegenden

Lehrerheft als auch im Lehrerportal unter

der Rubrik „planet-beruf.de im Unterricht“

zu finden.

Weiterentwicklung der

Medienkombination

Die medienkombination planet-beruf.de

soll auch im nächsten Jahr entsprechend

den Entwicklungen in Schule, Berufsberatung

und auf dem Ausbildungsstellenund

Arbeitsmarkt aktualisiert und neu

herausgegeben werden. Für die Aktualisierung

und Weiterentwicklung sind

Anregungen aus der praxis wertvoll und

erwünscht. Erfahrungsberichte oder Anmerkungen

zu planet-beruf.de senden

Sie bitte an:

redaktion@planet-beruf.de


AUSGABE 2008/2009

im ÜbERbLick

Die einzelnen Elemente der

Medienkombination planet-be-

ruf.de sind sorgfältig aufeinander

abgestimmt und flexibel einsetzbar.

Damit die Unterrichtsplanung

leichter fällt, bieten wir

Ihnen hier einen Überblick über

die wichtigsten unterrichtsrelevanten

Medien.

Das Internetportal

planet-beruf.de

Das Internetportal als Leitmedium der

neuen medienkombination planet-beruf.de

ist für die Zielgruppen Schülerinnen

und Schüler, Lehrkräfte und Eltern

konzipiert. Jugendliche profitieren von

einer übersichtlichen Rubrikenstruktur,

die sich am zeitlichen Ablauf des Berufswahlfahrplans

orientiert – informieren,

entscheiden, bewerben. Im Lehrerportal

finden Sie Tipps, Anregungen

und materialien, wie Sie die Berufsorientierung

der Jugendlichen erfolgreich

unterstützen können!

� Weitere Informationen

auf den Seiten 6–8

Das Selbsterkundungsprogramm

BERUFE-

Universum

mit dem berufskundlich basierten SelbsterkundungsprogrammBERUFE-Universum

erhalten Ihre Schüler und Schülerinnen

die möglichkeit, sich über ihre

beruflichen Interessen und persönlichen

Stärken klar zu werden und darauf aufbauend

die passenden Berufe zu finden.

� Weitere Informationen

auf den Seiten 9–27

Die CD-ROM

„Bewerbungstraining“

Die zielgruppengerechte Aufbereitung

mit multimedialen Elementen und

E-Learning-modulen macht die CD-ROm

zu einem unverzichtbaren Begleiter in

der Bewerbungsphase Ihrer Schülerinnen

und Schüler. Auch dieses medium

kann entweder selbst erkundet oder im

Unterricht mit gezielten Aufgabenstellungen

durchgearbeitet werden.

� Weitere Informationen

auf der Seite 28

Das Schülerheft

„Schritt für Schritt

zur Berufswahl“

„Schritt für Schritt zur Berufswahl“ bietet

Ihren Schülerinnen und Schülern

die möglichkeit, durch Aufgaben ihre

eigenen Interessen und Stärken einzuschätzen.

Das Schülerheft kann als eigenständiges

Unterrichtsmaterial und

gleichzeitig als Vorbereitung auf das

Selbsterkundungsprogramm BERUFE-

Universum genutzt werden.

� Weitere Informationen

auf den Seiten 30–31

Die Medienkombination planet-beruf.de

Das Berufswahlmagazin

Durch die kombination von Infotainment

und Basisinhalten zur Berufsorientierung

weckt das Berufswahlmagazin das Interesse

der Jugendlichen für das Thema Berufswahl

und deren Selbstinformationsbereitschaft.

Nutzen Sie beispielsweise

Berufsreportagen aus dem magazin, um

mit Ihren Schülerinnen und Schülern Berufe

und Berufsfelder auf lebendige und

unterhaltsame Weise zu erkunden!

� Weitere Informationen

auf der Seite 29


planet-beruf.de

LEHRERPORtAL

Tipps für den Unterricht:

Neue Ausbildungsberufe raten:

Teilen Sie Ihre Schülerinnen und

Schüler in Gruppen ein. Die Gruppen

sollen in einem bestimmten

Zeitraum (z.B. 15 bis 20 minuten)

einen der neuen Ausbildungsberufe

(Liste in der Rubrik „Lehrer » Schule

& Beruf“) mit Hilfe von planet-beruf.de

und BERUFENET beschreiben.

Sie sammeln die Ergebnisse

ein, mischen die korrekte Berufsbeschreibung

aus BERUFENET

darunter und lesen die Beschreibungen

vor. Die Schülerinnen und

Schüler müssen erkennen, welche

Lösung richtig ist - außerdem wird

die kreativste Lösung prämiert!

Unterrichtsplanung leicht gemacht:

Um den Besuch der Berufsberatung

möglichst effizient vorzubereiten,

können Sie die bereitgestellten materialien

des Lehrerportals nutzen:

Unter „Lehrer » Berufsorientierung

in der praxis“ finden Sie einen

Infotext und eine Checkliste, die

Ihnen alle wichtigen Informationen

kompakt präsentiert!

Hier finden Sie Arbeitsmaterialien und tipps für den Einsatz der

planet-beruf.de Medien im Berufswahlunterricht. Außerdem haben

Sie die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen auf

dem Ausbildungsmarkt, besondere Projekte rund um Schule und

Berufswahl sowie über Good-Practice-Beispiele zur Berufsorientierung

zu informieren.

Schule & Beruf

Diese Rubrik hält Sie über Entwick-

lungen auf dem Ausbildungsmarkt und

in der Bildungspolitik auf dem Laufenden.

Aktuelle Forschungsergebnisse werden

hier ebenso vorgestellt wie Informationen

über neue Berufe, rechtliche Neuregelungen

rund um die Ausbildung sowie

Förderprogramme zur Berufswahl und

-orientierung.

planet-beruf.de

im Unterricht

Im mittelpunkt dieser Rubrik stehen

das neue Selbsterkundungsprogramm

BERUFE-Universum und die Unterrichtsbausteine.

Hier finden Sie Hinweise und

Anregungen zu Einsatzmöglichkeiten im

Berufswahlunterricht.

Berufsorientierung

in der Praxis

Diese Rubrik bietet Ihnen praxisorientierte

Tipps und materialien aus dem

Schulalltag sowie aus der Zusammenarbeit

zwischen Schule und Wirtschaft,

z.B. zum Berufswahlpass und zu anderen

Good-practice-Beispielen.

Service & Links

Im Download-Center können Sie alle planet-beruf.de

printmedien, Unterrichtsbausteine

und Arbeitsblätter als pDF-Dateien

herunterladen. Außerdem wird Ihnen eine

umfassende Linkliste zum Thema Berufswahl

und -orientierung angeboten.

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie regelmäßig

und zuverlässig über neue Ausgaben

von planet-beruf.de-printmedien, über

neue und aktualisierte Arbeitsmaterialien,

wie z.B. Unterrichtsbausteine, sowie

über neue Beiträge im Lehrerportal von

planet-beruf.de.


SCHÜLERPORtAL

Hier finden Ihre Schülerinnen und Schüler alle Informationen zu

den themen Berufswahl und Ausbildung. Außerdem bietet dieser

Portalbereich interaktive und handlungsorientierte Elemente

wie Votings, Übungen und Selbstchecks. Die Rubrikenstruktur

orientiert sich am zeitlichen Ablauf des Berufswahlfahrplans

– informieren, entscheiden, bewerben.

Jetzt starten

Als Einstieg in das Thema Berufswahl erhalten

die Jugendlichen den Berufswahlfahrplan,

der ihnen ermöglicht, sich aktiv

und selbstständig durch den prozess der

Berufswahl zu bewegen. Ferner werden

wichtige Informationsquellen und Orientierungshilfen

vorgestellt.

Berufe finden

Hier können Ihre Schülerinnen und Schüler

die eigenen Interessen, Stärken und

Wünsche erkunden. Darüber hinaus wird

die Ausbildungs- und Berufspraxis mit

Berufsreportagen, Interviews, Videos

oder Tagesabläufen anschaulich dargestellt.

BERUFE-Universum

Ihre Schülerinnen und Schüler lernen

im BERUFE-Universum den Zusammenhang

zwischen ihren Interessen und den

Inhalten verschiedener Berufe kennen.

Sie schätzen ihre persönlichen Stärken

ein, können ihre Einschätzung überprüfen

und nähern sich somit den für sie

passenden Berufen.

Bewerbungstraining

In dieser Rubrik lernen Ihre Schülerinnen

und Schüler anhand von musterbeispielen,

praktischen Tipps und Übungen,

wie man eine überzeugende Bewerbung

formuliert und im Vorstellungsgespräch

einen guten Eindruck hinterlässt.

Ausbildung - so läuft’s

Hier erhalten die Jugendlichen alle wichtigen

Informationen zum Ausbildungsstart:

Infos über Rechte und pflichten

in der Ausbildung, Ausbildungsvergütung

und -kosten, aber auch Einblicke in das

neue Umfeld Betrieb & Berufsschule sowie

praktische Tipps aus dem „Azubiknigge“.

Sinnvoll überbrücken

Für alle Jugendlichen, die nicht unmittelbar

nach der Schule einen Ausbildungsplatz

finden, gibt es hier Informationen

zu sinnvollen Überbrückungsmöglichkeiten

wie berufsvorbereitende maßnahmen,

Wege zu höheren Schulabschlüssen

oder Freiwilliges Soziales Jahr.

Fun & Lifestyle

„Ausbildung gehört zum Leben! Ausbildung

macht Spaß!“ Unter diesem motto

werden die Jugendlichen mit ihrem neuen

Lebensweg vertraut gemacht.

planet-beruf.de

Tipps für den Unterricht:

Portal-Rallye: Fordern Sie Ihre Schülerinnen

und Schüler auf, im Computerraum

jeweils zu zweit oder zu dritt

die portal-Rallye, die auf der Startseite

von planet-beruf.de gestartet wird,

durchzuführen. Ergebnisse müssen auf

einem Arbeitsblatt notiert werden und

die schnellste Gruppe gewinnt einen

„Hausaufgaben-Joker“, d.h. die Schüler/

innen müssen einmal ihre Hausaufgaben

nicht machen!

training Vorstellungsgespräch: Teilen

Sie Ihre klasse in zwei Gruppen auf.

Jede Gruppe sieht sich ein negatives

Beispiel-Video aus der Rubrik „Bewerbungstraining

» Vorstellungsgespräch“

an. Im Anschluss spielen die Schüler

das Vorstellungsgespräch des Videos

nach, wobei gerne Verkleidungen und

weitere Übertreibungen eingebaut werden

dürfen. Die jeweils andere Gruppe

fungiert als Jury und muss nach der

präsentation möglichst alle gemachten

Fehler aufzeigen. Danach werden

gemeinsam die positiv-Beispiele der

Videos angesehen.


planet-beruf.de

ELtERNPORtAL

Tipps für die Elternarbeit

 In der Rubrik „Eltern » Die Berufswahl

begleiten » Die Berufsberatung“ finden

Sie Informationen und eine Checkliste

für Eltern zum Thema Berufsberatung.

Veranstalten Sie doch einen speziellen

Elternabend, um anhand dieser

materialien die Eltern auf die Zusammenarbeit

mit der Berufsberatung

vorzubereiten!

 In der Rubrik „Eltern » Die Berufswahl

begleiten“ finden Sie außerdem

Fragebögen, die Eltern und kinder

gemeinsam ausfüllen können, um

die Interessen des kindes und seine

Wunschberufe unter die Lupe zu nehmen.

Legen Sie den Eltern die Fragebögen

ans Herz, um sie auf diese Weise

stärker in die Berufswahl ihrer kinder

einzubeziehen.

Eltern sind wichtige Partner bei der Berufswahl ihres Kindes. Im

Elternportal erhalten sie Informationen, tipps und Ratschläge,

wie sie ihr Kind bei Berufswahl, Ausbildungsplatzsuche und Bewerbung

unterstützen können.

Eltern & Berufswahl

In dieser Rubrik finden Eltern Tipps

und Hilfen zum Einstieg in den Berufswahlprozess

ihres kindes. Auch werden

Fragen zur Bedeutung der schulischen

Leistung und zu schulischen problemen

behandelt.

Die Berufswahl begleiten

Die Eltern erfahren, wie sie gemeinsam

mit ihrem kind dessen Interessen und

Stärken einschätzen und im SelbsterkundungsprogrammBERUFE-Universum

nach passenden Berufen suchen

können. Zusätzlich werden ihnen der

Berufswahlpass sowie das Angebot der

Berufsberatung vorgestellt.

Ausbildung aktuell

Hier erhalten Eltern Informationen, welche

Fähigkeiten der Ausbildungsmarkt

von den Jugendlichen erwartet und wie

sie diese Fähigkeiten bei ihren kindern

fördern können. Neben dem Thema Ausbildungsreife

bietet diese Rubrik auch

aktuelle Informationen zu neuen Berufsbildern.

Stellensuche &

Bewerbung

Diese Rubrik gibt Eltern Tipps und Ratschläge,

was ihre kinder bei der Ausbildungsplatzsuche

und in der Bewerbungsphase

beachten müssen und wie

sie die Jugendlichen dabei unterstützen

können.

Rat & Hilfe

Hier finden Eltern Service-Angebote und

weiterführende Informationen, z.B. eine

FAQ-Liste zur Berufswahlbegleitung für

Eltern oder eine Linkliste zu wichtigen

Anlauf- und Beratungsstellen. Ferner

kann ein eigens für Eltern konzipierter

Newsletter abonniert werden.


BERUFE-UNIVERSUM

im ÜbERbLick

Das neu entwickelte Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum

steht im Mittelpunkt des Internetportals planet-beruf.de.

Hier erhalten Sie Antworten zu grundsätzlichen Fragen hinsichtlich

Zielgruppe, Zielsetzung, Konzeption und Datenbasis.

Für wen ist BERUFE-

Universum konzipiert?

Das BERUFE-Universum dient der Berufsorientierung

von Schülerinnen und

Schülern der Sekundarstufe I, die noch

keine konkreten Vorstellungen von einem

Beruf haben.

Welche Ziele sollen

mit BERUFE-Universum

erreicht werden?

Das BERUFE-Universum will den Berufswahlprozess

der Jugendlichen noch besser

unterstützen. Das programm soll

 die Eigeninitiative der Jugendlichen

im Berufswahlprozess fördern,

 die Entscheidungsgrundlagen der

Jugendlichen verbessern,

 zum Umgang mit weiterführenden

berufskundlichen Informationen

anregen,

 den Übergang von der Schule in den

Beruf unterstützen.

Wie sollen die Ziele

durch BERUFE-Universum

erreicht werden?

Im mittelpunkt steht der Jugendliche

selbst: Seine Interessen, Stärken, Verhaltensweisen

und schulischen Leistungen

sind die Basis zur Erkundung von

passenden Berufen. Das programm

führt die Jugendlichen interaktiv, unterhaltsam

und Schritt für Schritt an die für

sie passenden Berufe heran.

Welche Datenbasis

liegt zugrunde?

Das BERUFE-Universum ist ein berufskundlich

basiertes Selbsterkundungsprogramm.

Es umfasst alle aktuellen

Ausbildungsberufe, die für Schulabgänger/innen

der Sekundarstufe I relevant

sind. Für die Ermittlung der beruflichen

Interessen und Stärken und der dazu

passenden Berufsmöglichkeiten greift

BERUFE-Universum auf bereits in BERU-

FENET vorhandene merkmale und Zuordnungen

zurück. Darüber hinaus werden

empirische Daten aus der JOBBÖRSE

sowie der kriterienkatalog zur Ausbildungsreife

des Nationalen paktes für

Ausbildung und Fachkräftenachwuchs

in Deutschland für die Überprüfung der

Zuordnungen bzw. Auswahl der merkmale

herangezogen.

Wie wurde die Praxis-

tauglichkeit von BERUFE-

Universum überprüft?

Bis Ende August 2008 wurde ein bundesweiter

pretest des programms mit Lehrkräften

und Schulklassen durchgeführt.

Damit konnten Normdaten gewonnen,

Formate zur Überprüfung von Stärken

bewertet sowie Verständlichkeit und

praktikabilität sichergestellt werden.

BERUFE-Universum


BERUFE-Universum

BERUFE-UNIVERSUM

psycHoLogiscHE gRundLagEn

BERUFE-Universum wurde unter wissenschaftlicher Begleitung von

Prof. Dr. phil. Heinrich wottawa, Ruhr-Universität Bochum, entwickelt.

Hier erfahren Sie mehr zu den psychologischen Mechanismen,

die dem neuen Selbsterkundungsprogramm zugrunde liegen.

Die Berufswahl ist für viele Schülerinnen und Schüler nicht nur ein kognitives,

sondern vor allem auch ein affektives problem. Daher wurde bei der konzeption

von BERUFE-Universum die spezielle psychologische Situation der Jugendlichen berücksichtigt.

Wesentliche Inhalte des neuen Selbsterkundungsprogramms beruhen

auf folgenden psychologischen mechanismen:

1. Gelernte Hilflosigkeit

Grundlage:

Wenn jemand immer wieder erlebt, dass ein „an sich“ vorhandener Weg aus einer

belastenden Situation für ihn/sie doch nicht funktioniert, dann wird dieser Weg auch

dann nicht beschritten, selbst wenn er jetzt doch zum Ziel führen würde.

Konsequenzen für die Berufsorientierung:

Viele Ratsuchende glauben nicht, dass es von ihnen, ihren Aktivitäten und ihren

Entscheidungen abhängt, was beruflich aus ihnen wird (externale Attribuierung von

Erfolg und misserfolg).

2. Individuelle Leistungsmotivation

Grundlage:

personen aus der Zielgruppe kennzeichnet oft eine niedrige Leistungsmotivation,

was Auswirkungen auf gesetzte Ziele und deren Erfolgschancen hat:

Hohe Leistungsmotivation

Ziele sind anspruchsvoll,

aber zu bewältigen

Erfolgschance ≥ 50%)

Niedrige Leistungsmotivation

Ziele sind entweder extrem

anspruchsvoll (Erfolgschance ≤

5%), d.h. erwartetes Scheitern

beeinträchtigt Selbstwert nicht

oder

Ziele sind extrem leicht

(Erfolgschance ≥ 95%),

d.h. „Leichtes“ wird wahrscheinlich

klappen

Konsequenzen für die Berufsorientierung:

Viele Ratsuchende gehen nicht von ihren tatsächlichen möglichkeiten aus, sondern

werden durch ihre Leistungsmotivation zu falschen Entscheidungen gelenkt – unabhängig

vom persönlichen Wissen über die Berufe!


3. Konformitätsdruck

Grundlage:

menschen halten das für richtig, was andere auch glauben; sie sagen das nicht nur,

sie glauben auch wirklich daran!

Konsequenzen für die Berufsorientierung:

Viele Ratsuchende halten die vorherrschenden meinungen zu „richtigen“ Berufen in

ihrer klasse auch dann für sich persönlich für richtig, wenn diese Berufe individuell

überhaupt nicht passen.

4. Symbolische Selbstergänzung

Grundlage:

menschen neigen dazu, ihr Selbstwertgefühl durch gewählte Attribute zu steigern

– Besitz, Statussymbole, meinungen oder persönliche Ziele.

Konsequenzen für die Berufsorientierung:

Ratsuchende formulieren zum Teil irreale Berufswünsche, die für sie jedoch eine

sehr wichtige, ihren Selbstwert erhöhende Funktion haben.

in Frage stellen

erstrebter Berufe

Ablehnung Beratung

Aggression

Vorschlag weniger Selbstwert

erhöhender Berufe

Ablehnung Berater bzw. Tool

Aggression

5. Aversive Konditionierung durch „Schule“

Grundlage:

Insbesondere Jugendliche aus problemgruppen blicken auf eine Reihe schulischer

misserfolge zurück. An die Schule erinnernde Situationen werden daher emotional

negativ bewertet und führen zu abwehrendem, meidendem Verhalten, zum Beispiel

zur nur sehr kurzen Beschäftigung mit entsprechendem Info-material.

Konsequenzen für die Berufsorientierung:

Die Informationsvermittlung muss so wenig wie möglich an „Schule“ erinnern und sollte

an emotional positiv besetzte Erlebnisse, etwa aus dem Freizeitverhalten, anknüpfen.

Schlussfolgerungen für das Selbsterkundungsprogramm

 Der Stil der Informationsvermittlung muss möglichst „schulfern“ sein und auf

positiv erlebten Erfahrungen aufbauen (Computerspiele u.Ä.).

 Die Jugendlichen sollen unmittelbar im kontext mit den sie interessierenden

Berufen sehen, wie eine von ihnen abhängige Änderung von Interessen, Stärken,

Schulabschlüssen, Verhaltensweisen etc. ihre persönlichen möglichkeiten verändert.

 Die Jugendlichen müssen erkennen, dass für die Selbstaufwertung gute, aber

irreal anspruchsvolle Berufswünsche keinen Sinn machen („Landemöglichkeiten“

im BERUFE-Universum).

BERUFE-Universum


BERUFE-Universum

BERUFE-UNIVERSUM

pRogRamm- und HandLungsanLEitung fÜR LEHRkRäftE

Diese Anleitung unterstützt Sie bei der erfolgreichen Anwendung

des neuen Selbsterkundungsprogramms BERUFE-Universum. Sie

enthält alle wichtigen Informationen zum Umgang mit dem Programm,

erklärt das Zustandekommen von Ergebnissen und gibt

tipps für den Unterricht.

Verständlich, übersichtlich und „Schritt

für Schritt“ werden Ihnen die Stationen

des BERUFE-Universums erläutert. Gut

lesbare und informative Screenshots

verdeutlichen die einzelnen programmschritte,

konkrete programmtipps zeigen

Ihnen zusätzliche möglichkeiten auf. Nach

jeder Station erhalten Sie Hintergrundinformationen,

wie die Ergebnisse zustande

kommen und Ratschläge, wie Sie die

Ergebnisse für den Unterricht oder als

Hausaufgabenstellung nutzen können.

Inhalte und Ziele

Der Jugendliche macht eine Reise durch

das BERUFE-Universum, in dem es fast

500 planeten (Berufe) zu erkunden gibt.

Auf drei Stationen erfährt der Jugendliche,

welche Berufe zu seinen Interessen

passen, für welche Berufe er aufgrund

seiner persönlichen Stärken geeignet

ist und in welchen Berufen er mit seinen

schulischen Voraussetzungen und Verhaltensweisen

gut landen kann oder ob es

„Landeschwierigkeiten“ geben könnte.

Angaben zur Bearbeitungsdauer

Für einen schnellen Durchlauf des gesamten

programms ist mit ca. 15 bis

20 minuten zu rechnen. Will der Jugendliche

allerdings alle möglichkeiten

und Informationen nutzen, wie z.B. die

kurzerklärungen zu den Interessen, die

Beispiele und die Überprüfung bei den

persönlichen Stärken, die kurzbeschreibungen

zu einzelnen Berufen, ist mehr

Zeit einzuplanen. Das programm kann

jedoch auch jederzeit unterbrochen und

zu einem späteren Zeitpunkt wieder fortgesetzt

werden.

Einsatzmöglichkeiten

Das programm ist sowohl für den Einsatz

im Schulunterricht als auch für die

Nutzung im Berufsinformationszentrum

konzipiert, es kann von den Schüler(n/

innen) natürlich auch am Computer zu

Hause alleine oder zusammen mit den

Eltern durchgeführt werden.

Systemvoraussetzungen

Um das programm auszuführen, ist ein

Internetzugang mit mS Internet Explorer

Version 5.5 oder höher bzw. mozilla

Firefox als Browser sowie Flash player

plugin Version 9.0 nötig.

Hinweis zur Datensicherheit

Das Selbsterkundungsprogramm BERU-

FE-Universum wird anonym durchgeführt,

eine Anmeldung bzw. Registrierung

ist zur Durchführung des programms

nicht nötig. Um Schüler/innen während

des programmverlaufs persönlich ansprechen

zu können, geben diese einen

frei wählbaren Fantasienamen an.

Auch wenn die Schüler/innen eine pause

einlegen und zu einem späteren Zeitpunkt

mit dem programm wieder fortfahren

möchten, ist das ohne Registrierung möglich.

Die Schüler/innen können für diesen

Fall Zugangsdaten (Benutzerkennung und

passwort) frei wählen, mit denen sie das

programm zu einem späteren Zeitpunkt

fortsetzen wollen.

Eine Identifizierung eines einzelnen

Schülers und damit die Zuordnung von

gespeicherten Daten ist nicht möglich,

d.h., wenn Benutzerkennung und/oder

passwort vergessen werden, können

die Informationen nicht mehr beschafft

werden. Der Nutzer muss das BERUFE-

Universum neu starten.


Funktionen

in der Kopfleiste –

auf allen Seiten sichtbar

Über das Hilfe-Symbol „?“ oben links

erhält der Nutzer Informationen zur Bedienung

des programms, z.B. zu „Berufe

suchen“ und „unterbrechen/beenden“.

Animationen bei Übergängen oder Aktionen,

wie z.B. beim An- oder Weiterklicken,

sind mit Ton unterlegt. „Sound

aus“ ermöglicht die lautlose Bedienung

des programms.

Die Navigationsleiste oben in der mitte

enthält die wichtigen programmstationen

„Interessen“, „Stärken“, „Verhalten“,

„Schule“ und „Ergebnis“ und zeigt dem

Nutzer zu jeder Zeit seinen jeweils aktuellen

Standort und die bereits bearbeiteten

Stationen an.

Über „Beruf suchen“ kann der Jugendliche

über die Buchstaben A-Z gezielt

nach einem bestimmten Beruf suchen.

Zu jedem Beruf ist eine BERUFENET

kurz-Beschreibung als pDF-Datei ausdruckbar.

Zwischenspeichern

Das programm kann zu jedem Zeitpunkt

unterbrochen bzw. beendet werden.

klickt der Nutzer auf „unterbrechen/

beenden“ oben rechts, wird er gefragt,

ob er seine bis dahin gemachten Angaben

speichern möchte. Hierfür gibt er

einen Benutzernamen (Fantasienamen)

und ein passwort ein. Startet der Nutzer

dann nach einer Unterbrechung

das programm erneut, gelangt er nach

Eingabe seines Benutzernamens und

seines passworts zu der Stelle, an der

er das programm unterbrochen hat. Er

muss nicht von vorne beginnen, sondern

kann mit den bisher gemachten Eingaben

fortfahren. Diese Login-Daten werden

nicht nutzerbezogen gespeichert

und verwaltet. Wenn der Nutzer seinen

Fantasienamen und/oder das passwort

vergisst, muss er neu anfangen, da die

Zugangsdaten nicht personenbezogen

zugeordnet werden können.

BERUFE-Universum


BERUFE-Universum

ERStE StAtION

bERufLicHE intEREssEn

Programmtipp

Zu jedem der 18 Interessensfelder kann

der Jugendliche sich eine kurze Erklärung

anzeigen lassen, indem er auf die

jeweilige Bezeichnung klickt.

Berufliche Interessensfelder

sortieren

18 berufliche Interessensfelder, wie

z.B. „montieren/reparieren“ oder „dolmetschen/

übersetzen“, können hier

vom Jugendlichen in die drei Kategorien

„interessiert mich ganz besonders“, „interessiert

mich sehr“ und „interessiert

mich“ eingestuft werden.

Um eine Berufe-Ranking-Liste entsprechend

der ausgewählten Interessen

ermitteln zu können, muss der Nutzer

hier mindestens vier Interessensfelder

zuordnen.

Interessensbereiche, die nicht einsortiert

werden, fallen automatisch in die

vierte, nicht angezeigte kategorie „interessiert

mich nicht.“ Über das Symbol

„i“ beim virtuellen Begleiter erhält der

Nutzer eine Anleitung, wie das Einsortieren

der beruflichen Interessen funktioniert.


An Bildausschnitten wird dem Nutzer

anschaulich gezeigt, welche Aktionen er

durchführen kann:

Jedes Interessensfeld ist mit einem entsprechenden

Symbol versehen. Durch

Anklicken des Symbols und einen klick

rechts auf ein (beliebiges) kreisfeld in

der gewünschten kategorie „wandert“

das ausgewählte Interessen-Symbol

nach rechts und wird dort eingesetzt.

Jedes Symbol ist mit einem kleinen „x“

versehen, über das die Auswahl rückgängig

gemacht werden kann.

Auch bei anderen Stationen des programms,

wie z.B. den persönlichen

Stärken, werden mithilfe des virtuellen

Begleiters die ausführbaren Aktionen in

dieser Form veranschaulicht.

BERUFE-Universum


BERUFE-Universum

ZwISCHENERGEBNIS

bERufLicHE intEREssEn

Programmtipp

Über das Symbol „Berufeliste anzeigen“

erhält der Jugendliche eine Berufeliste

zum Ausdrucken mit circa 20 bis

maximal 40 Berufen, die am besten zu

den ausgewählten Interessen passen

(in absteigender Rangfolge). Jeder Beruf

aus der Liste ist zusätzlich mit einer

BERUFENEt Kurz-Beschreibung hinterlegt,

die durch Anklicken aufgerufen

und ausgedruckt werden kann.

Das erste Zwischenergebnis zeigt alle

478 im BERUFE-Universum enthaltenen

Berufe als planeten am Sternenhimmel.

Alle planeten haben noch die gleiche

Entfernung zum Nutzer, sind aber unterschiedlich

eingefärbt. Die vier Farben

gelb, orange, rot und blau, visualisieren

das Ranking der Berufe nach den beruflichen

Interessen. Die Bedeutung der

vier Farben gibt die Farblegende oben

rechts wieder.

Fährt der Nutzer mit der maus über den

planetenhimmel, wird ihm zu jedem planeten

die entsprechende Berufsbezeichnung

angezeigt.


WIE KOMMT DAS ERSTE

ZWISCHENERGEBNIS ZU-

STANDE?

Für jeden Beruf ist hinterlegt, mit welchen

Tätigkeiten (=Interessen) dieser

Beruf verbunden ist. Nachdem der Teilnehmer

seine Interessen ausgewählt

und gewichtet hat, wird für jeden Beruf

ein Übereinstimmungswert berechnet.

Dieser Wert hängt davon ab, wie viele

passende Interessen für einen Beruf vom

Jugendlichen ausgewählt wurden und

wie stark das jeweilige Interessensfeld

eingestuft wird. Je mehr Interessen die

Jugendlichen auswählen, desto besser

kann die „passung“ der einzelnen Berufe

bestimmt werden. Vom programm wird

deshalb eine Zuordnung von mindestens

vier Interessensfeldern verlangt,

bevor der Jugendliche sich sein Ergebnis

anzeigen lassen kann.

BERUFE-Universum

Tipps für den Unterricht:

Lassen Sie Ihre Schülerinnen und

Schüler die erste Station „Berufliche

Interessen“ durch die entsprechenden

Aufgaben und Übungen aus dem Schülerheft

„Schritt für Schritt zur Berufswahl“

(Bereich „Berufliche Interessen“)

vorbereiten. Damit erleichtern Sie

ihnen die Sortierung der beruflichen

Interessen im BERUFE-Universum.

Vergleichen Sie die sortierten

beruflichen Interessen im BERUFE-

Universum mit dem Ergebnis aus dem

Schülerheft „Schritt für Schritt zur

Berufswahl“. Größere Abweichungen

geben Ihnen Hinweise darauf, dass

sich Ihre Schülerinnen und Schüler

noch nicht über ihre beruflichen Interessen

im klaren sind.

Berufe-Recherche „tätigkeiten“:

Geben Sie Ihren Schülerinnen und

Schülern die Aufgabe, weiterführende

Recherchen zu Berufen aus der ersten

Ergebnisliste durchzuführen und deren

Tätigkeiten und Anforderungen miteinander

zu vergleichen.

Verweisen Sie dabei auf die Informationsangebote

planet-beruf.de (Rubrik

Berufe finden“) und BERUFENET, die

Datenbank für Ausbildungs- und Berufsbeschreibungen

der Bundesagentur

für Arbeit. Schülerinnen und Schüler

ohne eigenen Internetzugang haben

die möglichkeit, diese Online-Angebote

in den Berufsinformationszentren der

Bundesagentur für Arbeit zu nutzen.

Berufe-Memory: Teilen Sie Ihre

Schülerinnen und Schüler in 5er-

Gruppen ein. Jede/r Schüler/in dieser

Gruppe muss nun zwei Berufe aus der

Ergebnisliste im BERUFE-Universum

auswählen und zu diesen jeweils zwei

memory-karten basteln. Die eine karte

enthält die Berufsbezeichnung, die

andere mindestes fünf dazu passende

Tätigkeiten, die die Schülerinnen und

Schüler aus den Tagesabläufen auf

planet-beruf.de und aus BERUFENET

recherchieren sollen. Im Anschluss

spielt jede Gruppe drei Runden memory

- so prägen sich die Jugendlichen

zusammenpassende paare gut ein.


BERUFE-Universum

ZwEItE StAtION

pERsönLicHE stäRkEn

Programmtipp

Der Jugendliche kann sich zusätzlich zu

jeder persönliche Stärke ein Beispiel

anzeigen lassen, das eine Situation aus

der Erlebniswelt der Jugendlichen beschreibt

und Anhaltspunkte für die eigene

Einstufung auf der dreistufigen Skala

„hoch“, „mittel“ oder „gering“ bietet.

„Selbsteinschätzung“

und/oder „Überprüfen“

Der Jugendliche erhält eine Liste mit 12

persönlichen Stärken, die er für sich auf

einer dreistufigen Skala mit „hoch“, „mittel“

oder „gering“ bewerten muss. Dabei

kann er bei jeder Stärke entscheiden,

ob er dazu eine „Selbsteinschätzung“

vornimmt und/oder ob er eine „Überprüfung“

macht.

Zu jeder Fähigkeit gibt es eine kurze Erklärung,

die der Nutzer durch Anklicken

des Begriffs erhält. Über das Symbol

„i“ beim virtuellen Begleiter erhält der

Nutzer eine Anleitung, wie die Selbsteinschätzung

oder Überprüfung der Fähigkeiten

funktioniert.


Bei der Überprüfung werden verschiedene

Formate eingesetzt. Für die

Ermittlung der Fähigkeit „Sorgfalt“ beschreiben

zum Beispiel jeweils ein Bild

und ein kurzer Text eine Tätigkeit, die

für das merkmal (hier: Sorgfalt) typisch

ist. Auf der Skala rechts neben jeder

Tätigkeit nimmt der Jugendliche seine

Bewertung vor. Die mitte der Skala ist

dabei nicht wählbar, sodass der Jugendliche

bei seiner Bewertung zumindest

eine Tendenz in Richtung „ja, sehr“ oder

„nein, überhaupt nicht“ angeben muss.

BERUFE-Universum


BERUFE-Universum

Ergebnis der

Überprüfung

Hat der Jugendliche alle Aufgaben zu

einer persönlichen Stärke durchlaufen,

bekommt er das Ergebnis der Auswertung

angezeigt.

Er kann an dieser Stelle wählen, ob er das

Ergebnis der Überprüfung übernehmen

will oder nicht. Falls nicht, muss er zu

dieser Fähigkeit eine Selbsteinschätzung

vornehmen. Wichtig ist, dass zu jeder

Fähigkeit die Überprüfung innerhalb

eines programmdurchlaufs nur einmal

gemacht werden kann, sonst erfolgt ein

„Übungseffekt“.


Übersicht nach Selbsteinschätzung

oder Überprüfung

An der Übersicht der 12 persönlichen

Stärken kann der Jugendliche jederzeit

ablesen, zu welcher Fähigkeit er sich

schon selbst eingeschätzt bzw. zu welcher

er eine Überprüfung gemacht hat.

Die Selbsteinschätzung zu den 12 Fähigkeiten

in drei Ausprägungen „niedrig“,

„mittel“ oder „hoch“ geben die farbigen

Balken mit den plus-Zeichen in der mitte

wieder.

Hat der Jugendliche die Überprüfung zur

jeweiligen Stärke bearbeitet, wird das

Symbol des Schraubenschlüssels mit

dem kleinen, mittleren oder großen plus-

Zeichen des Ergebnisses überschrieben

und entsprechend farbig (orange, gelb

oder grün) unterlegt. Dadurch wird das

jeweilige Überprüfungssymbol inaktiv,

d.h., das Überprüfungsmodul zu jeder

der 12 Stärken kann nur einmal durchlaufen

werden.

Auch wenn der Jugendliche die Selbsteinschätzung

gemacht und zusätzlich

die Überprüfung durchlaufen hat, bleiben

beide Ergebnisse unabhängig voneinander

erhalten. Am Ende jedes der 12

Überprüfungsmodule legt der Jugendliche

allerdings fest, ob sein Gesamt-Ergebnis

aus dem Wert berechnet werden soll,

den die Überprüfung ergeben hat, oder

ob hierfür der Wert seiner Selbsteinschätzung

berücksichtigt werden soll.

BERUFE-Universum

Wichtiger Hinweis

Für das Zwischenergebnis müssen

alle 12 Stärken - entweder

über die Selbsteinschätzung

oder das Überprüfungsmodul

- bewertet sein. Erst dann wird

der Button „weiter“ aktiv.


BERUFE-Universum

ZwISCHENERGEBNIS

pERsönLicHE stäRkEn

Programmtipp

mit der Zoom-Funktion kann sich der

Nutzer Ausschnitte aus dem Universum

genauer ansehen. Dabei werden die einzelnen

planeten vergrößert dargestellt

und die entsprechende Berufsbezeichnung

ist erkennbar.

Das Raumschiff (in dem sich der Jugendliche

befindet) ist jetzt in der mitte

des Universums. Über die Bewertung

der persönlichen Stärken hat sich die

Distanz der planeten zum Raumschiff

verändert: Je näher ein Planet am

Raumschiff ist, desto besser passen

die Berufe zu den Angaben bei den

persönlichen Stärken. Bei dieser Darstellung

bleibt die jeweilige Farbgebung

der planeten durch die beruflichen Interessen

erhalten. Unter den planeten, die

nahe an das Raumschiff gerückt sind,

können auch planeten (mit blauer Far-

be) sein, die aufgrund der Angaben des

Jugendlichen bei den Interessen nicht

in die engere Wahl gelangt sind, aber

dennoch gut zu seinen Stärken passen

(Horizonterweiterung).

Hier sind weiterhin alle 478 Berufe

sichtbar, es werden keine Berufe aussortiert.

Auch hier hat der Jugendliche die möglichkeit,

sich eine Berufeliste mit 20 bis

40 Berufen, die zu seinen Angaben bei

den persönlichen Stärken passen, anzeigen

zu lassen und auszudrucken.


Wie kommt das zweite

Zwischenergebnis zustande?

Für die Berechnung der Nähe bzw. Distanz

der planeten (Berufe) zum Raumschiff

(in dem sich der Jugendliche

befindet) ist es erforderlich, dass alle

Stärken von dem Jugendlichen bewertet

oder über die Überprüfung erkundet

werden.

Das programm errechnet anschließend

für jeden Beruf einen individuellen Wert,

der die passung der eigenen Stärken

zum Fähigkeitsprofil des jeweiligen Berufs

ermittelt. Die Nähe eines planeten

zum Raumschiff zeigt, wie hoch die passung

zu dem Beruf ist, den der planet

repräsentiert. Dazu wurde jeder Beruf

mit der jeweils zutreffenden Ausprägung

der Fähigkeiten kodiert. Verkaufsberufe

erhalten z.B. bei der Stärke „kundenorientierung“

die höchste Ausprägung.

Jeder Beruf erhält so ein individuelles

Stärkenprofil, das mit dem Stärkenprofil

des Jugendlichen verglichen wird. Je besser

der Jugendliche zu dem muster der

Fähigkeiten eines Berufes passt, desto

näher rückt der Beruf zum Raumschiff,

d.h., planeten, die nahe sind, entsprechen

am besten den persönlichen Stärken

des Jugendlichen.

BERUFE-Universum

Tipps für den Unterricht:

Lassen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler

die zweite Station „persönliche Stärken“

durch die entsprechenden Aufgaben und

Übungen aus dem Schülerheft „Schritt für

Schritt zur Berufswahl“ (Bereich „persönliche

Stärken“) vorbereiten. Damit erleichtern

Sie ihnen die Selbsteinschätzung oder

die Überprüfung der persönlichen Stärken

im BERUFE-Universum.

Oder nutzen Sie Aufgaben in dem Schülerheft

„Schritt für Schritt zur Berufswahl“,

um die Ergebnisse aus dem BERUFE-Universum

zu den persönlichen Stärken nach

der Selbsteinschätzung oder Überprüfung

zu verifizieren oder aber einfach nur, um

die Auseinandersetzung mit diesen persönlichen

Stärken zu fördern.

Berufe-Recherche „Stärken“: Geben Sie

Ihren Schülerinnen und Schülern folgende

Aufgabe: Zu bestimmten Berufen der

Ergebnisliste sollen die speziellen Anforderungen

im Bereich persönliche Stärken

detailliert recherchiert werden. Verweisen

Sie dabei auf das Internetportal planetberuf.de

(Rubrik „Berufe finden“). Dort

können die Jugendlichen Berufsreportagen,

Berufe-Videos oder Tagesabläufe nutzen,

um die geforderten persönlichen Stärken

zu erkunden. Schülerinnen und Schüler

ohne eigenen Internetzugang haben die

möglichkeit, das Online-Angebot planetberuf.de

in den Berufsinformationszentren

der Bundesagentur für Arbeit zu nutzen.

Fähigkeiten-Pantomine: Lassen Sie Ihre

Schülerinnen und Schüler jeweils eine

persönliche Stärke pantomimisch vorspielen!

So wird klar, unter welchen Begriffen

sich die Jugendlichen noch wenig vorstellen

können und welche Stärken von allen

verstanden wurden.

Nutzen Sie das Self-Assessment (Überprüfung)

der persönlichen Stärken auch, um

Förder- und Unterstützungsbedarf in Ihrer

klasse zu erkennen oder als Vorbereitung

auf die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch.

Dadurch sind Ihre Schülerinnen

und Schüler in der Lage, aktiv ihre

persönlichen Stärken in einer schriftlichen

Bewerbung oder in einem Vorstellungsgespräch

zu formulieren.


BERUFE-Universum

DRIttE StAtION

fRagEn zu VERHaLtEnswEisEn

Bei manchen Berufen sind bestimmte

Eigenschaften und Verhaltensweisen

gefragt, ohne die es schwierig wird, die

Anforderungen in den jeweiligen Berufen

zu erfüllen. Die Jugendlichen werden

daher auf der letzten Station zu sieben

„Verhaltensweisen“, wie z.B. Verschwiegenheit,

Hygienebewusstsein, Umgangsformen,

befragt.

Bei Eingabe der Verhaltensweisen verändert

sich die Oberfläche bzw. „Landefläche“

der Planeten, die Farben und

die Nähe der planeten zum Raumschiff

bleiben unverändert. Die Jugendlichen

erhalten hier bei den Berufen jeweils einen

Hinweis, ob und warum es schwierig

werden könnte, in dem Beruf zu landen

(„Landemöglichkeit“).


angabEn zu scHuLiscHEn LEistungEn

Neben den Verhaltensweisen spielen

auch der Schulabschluss und die

Schulnoten eine wichtige Rolle für viele

Berufe: Für die Schulfächer Deutsch,

Mathematik und Englisch kann der Jugendliche

hier angeben, wie gut ihm das

jeweilige Fach liegt. Das kleine minus

entspricht dabei den Noten 5 oder 6, das

kleine plus den Noten 3 oder 4 und das

große plus den Noten 1 oder 2.

Auch durch die Angaben zu den schulischen

Leistungen werden keine Berufe

aus dem Ergebnis ausgeschlossen, sondern

der jeweilige Beruf bekommt einen

entsprechenden Hinweis, falls es durch

die schulischen Leistungen zu möglichen

„Landeschwierigkeiten“ kommen kann.

BERUFE-Universum


BERUFE-Universum

GESAMtERGEBNIS

Programmtipps

 Der Jugendliche hat hier die möglichkeit,

sich zwei Berufelisten

anzeigen zu lassen:

― eine Berufeliste mit ca. 20 Berufen,

die seinen persönlichen

Stärken entsprechen, ggf. sind

darin auch Berufe enthalten, die

nicht zu seinen ursprünglichen

Interessen passen (Horizonterweiterung)

sowie

― eine Berufeliste mit ca. 20 Berufen,

die sowohl seine persönlichen

Stärken als auch seine

Interessen berücksichtigen

 Über das Symbol „i“ beim virtuellen

Begleiter („Was wäre wenn?

– Alternativen“) hat der Jugendliche

die möglichkeit zu allen Stationen

zurückzukehren, um auszuprobieren,

wie die Berufelisten oder auch

die Landeflächen der Berufe sich

ändern, wenn er seine Angaben

ändert. Zwar kann der Jugendliche

die Selbsteinschätzung bei den

persönlichen Stärken verändern,

die Überprüfung dazu kann er allerdings

nicht noch einmal machen,

um einen möglichen „Übungseffekt“

auszuschließen.

Das Gesamtergebnis zeigt die 15 bis 20

planeten mit Bezug auf die beruflichen

Interessen (Farbe der planeten), die persönlichen

Stärken (Nähe der planeten

zum Raumschiff) und die schulischen

Leistungen sowie Verhaltensweisen

(Landefläche), die der Jugendliche auf

seiner Reise angegeben hat.

Fährt der Nutzer mit der maus über einen

planeten, erhält er neben der Berufsbezeichnung

auch einen Hinweis über

die jeweiligen „Landemöglichkeiten“.

Durch Anklicken des planeten werden

die Landebedingungen erkennbar:

Gibt es keine Landehindernisse, hat

der entsprechende planet eine glatte

Oberfläche. Bei Landeschwierigkeiten

sind Hindernisse auf dem planeten zu

erkennen und der Nutzer erhält eine

Text-Rückmeldung, ob sich diese durch

seine Angaben zum Verhalten, zum

Schulabschluss und/oder durch seine

Schulnoten ergeben.


Wie kommt das

Gesamtergebnis

zustande?

Grundlage für die Berechnungen ist auch

hier – wie bei den Interessen und Stärken

– die kodierung aller Berufe mit den

genannten merkmalen. Für jeden Beruf

wird ein Gesamtwert für die „Gestaltung

der Landefläche“ errechnet, der eine allgemeine

Aussage zulässt, wie z.B. „hier

gibt es Schwierigkeiten zu landen“ oder

„hier ist alles in Ordnung“. Darüber hinaus

werden für jeden planeten die

einzelnen „Hindernisse“ – falls welche

vorhanden sind – beschrieben, wie z.B.

deine mathematikkenntnisse sind für

diesen Beruf nicht optimal“.

Hinweise zur Druckversion

und zum Speichern

 Die Druckversion des Ergebnisses

beinhaltet neben den beiden

auf Seite 26 im programmtipp genannten

Berufelisten das „Profil“

des Nutzers mit einer Übersicht

über alle Angaben, die der Nutzer

zu seinen beruflichen Interessen,

persönlichen Stärken, schulischen

Leistungen und Verhaltensweisen

gemacht hat.

 klickt der Nutzer auf „Programm

beenden“, hat er die möglichkeit

seine Angaben über „Daten

speichern“ für den nächsten

Besuch des BERUFE-Universums zu

speichern. Wenn er seine Angaben

nicht speichern möchte, kann er das

programm direkt über „Beenden“

verlassen.

Hat der Nutzer bis jetzt noch nicht zwischengespeichert

und möchte er seine

Ergebnisse des BERUFE-Universums

speichern, dann gibt er einen Benutzernamen

(Fantasienamen) und ein

passwort ein. Diese Login-Daten werden

nicht nutzerbezogen gespeichert

und verwaltet. Wenn der Nutzer seinen

Fantasienamen und/oder das passwort

vergisst, muss er neu anfangen, da die

Zugangsdaten nicht personenbezogen

zugeordnet werden können.

Weiterentwicklung von BERUFE-Universum/Feedback

Das BERUFE-Universum wird ständig erweitert. Zum Beispiel kommen jedes Jahr

die neuen Ausbildungsberufe dazu. Auch Sie können an der Weiterentwicklung mitarbeiten.

Bitte schreiben Sie an:

redaktion@planet-beruf.de

Das BERUFE-Universum wird im Dezember 2008 auch als CD-ROM-Version

erhältlich sein. Sie werden über den genauen Erscheinungstermin rechtzeitig

informiert.

BERUFE-Universum

Tipps für den Unterricht:

Lassen Sie Ihre Schülerinnen und

Schüler die dritte Station „schulische

Leistungen“ durch die entsprechenden

Aufgaben und Übungen aus dem

Schülerheft „Schritt für Schritt zur

Berufswahl“ (Bereich „Schulfächer“)

vertiefen. Dadurch können die Jugendlichen

den Zusammenhang zwischen

schulischen Leistungen und Berufswahl

besser reflektieren.

Berufe-Recherche „Stellenanzeigen“:

Geben Sie Ihren Schülerinnen

und Schülern folgende Aufgabe: Zu

bestimmten Berufen der Ergebnisliste

sollen in Tageszeitungen oder Online-

Jobbörsen konkrete Stellenangebote

gesucht werden. Lassen Sie Ihre Schülerinnen

und Schüler die geforderten

Tätigkeiten, persönlichen Stärken,

Verhaltensweisen und schulischen

Leistungen in den Stellenangeboten

markieren. Dadurch setzen sich die

Jugendlichen intensiv mit den Berufen

auseinander und lernen gleichzeitig,

Stellenangebote gezielt zu analysieren.

Berufe-Raten: Bei diesem Spiel muss

ein Freiwilliger kurz das Zimmer verlassen.

Die klasse wählt einen Beruf

aus seiner Berufeliste aus, der im

Anschluss von ihm durch geschickte

Fragen erraten werden muss. Natürlich

muss vor dieser Übung bereits kurz

über die Berufe der persönlichen Liste

recherchiert worden sein (z.B. Tagesabläufe,

Berufskurzbeschreibungen auf

planet-berufe.de oder im BERUFENET).

Sowohl der Freiwillige, als auch diejenigen,

die auf seine Fragen antworten,

können so ihr Wissen über Berufe

vertiefen und testen.


Schritt für Schritt zur erfolgreichen Bewerbung

CD-ROM BEwERBUNGStRAINING

Tipps für den Unterricht:

Setzen Sie die planet-beruf.de CD-ROm

Bewerbungstraining für Stationenarbeit

ein: An jeder Lernstation bearbeiten

Schülerinnen und Schüler Arbeitsaufgaben

zu einem Bewerbungsschritt

(z.B. „Anschreiben, Lebenslauf & Co.“,

„Auswahltest“, „Vorstellungsgespräch“).

Arbeitsblätter finden Sie in der entsprechenden

Rubrik auf der CD-ROm oder

im Internetportal planet-beruf.de

(Schüler » Bewerbungstraining).

Die zielgruppengerechte Aufbereitung mit multimedialen Elementen

und E-Learning-Modulen macht die planet-beruf.de CD-ROM

Bewerbungstraining zu einem unverzichtbaren Begleiter in der

Bewerbungsphase Ihrer Schülerinnen und Schüler. Dieses Medium

kann entweder selbst erkundet oder im Unterricht mit gezielten

Aufgabenstellungen durchgearbeitet werden.

Die planet-beruf.de CD-ROm Bewerbungstraining

befähigt Jugendliche, sich

die einzelnen Schritte des Bewerbungsprozesses

aktiv und handlungsorientiert

zu erarbeiten. Sie lernen, wie eine

überzeugende Bewerbung formuliert

wird und wie sie in einem Vorstellungsgespräch

überzeugen können.

Interaktive und multimediale Elemente

fördern das aktive und selbstbestimmte

Handeln und Lernen. So können Jugendliche

beispielsweise mit multiple-Choice-

Tests, Checklisten oder Videos Lerninhalte

zu einzelnen Bewerbungsschritten

vertiefen. Ein virtueller Begleiter führt

durch das programm und macht auf E-

Learning-module und andere handlungsorientierte

Elemente aufmerksam.

Die Rubriken im Überblick

Die neue Rubrikenstruktur orientiert sich

am Ablauf des Bewerbungsprozesses:

 Bewerbungs-ABC

 Anschreiben, Lebenslauf & Co.

 Online bewerben

 Auswahltest

 Vorstellungsgespräch

 So geht’s weiter

 Infocenter

Die Inhalte der CD-ROM einschließlich

aller Arbeitsblätter und

Übungsaufgaben sind auch im Internetportal

planet-beruf.de zu finden

(Schüler » Bewerbungstraining).

Die CD-ROm kann kostenpflichtig nachbestellt

werden: www.ba-bestellservice.de,

per E-mail an: arbeitsagentur@dvg-ff.com,

per Fax an: 0180 1 002699-55 oder unter

der Hotline: 0180 1 002699-01.


BERUFSwAHLMAGAZIN

Auf unterhaltsame weise bietet das planet-beruf.de Berufswahlmagazin

Ihren Schülerinnen und Schülern aktuelle Infos zu Berufen

und Berufswahl. Reportagen aus der Sicht von Auszubildenden,

Beiträge über Prominente und Stars sowie aktuelle Umfragen

und Interviews machen den Jugendlichen deutlich, worauf es bei

Berufswahl und Ausbildungsplatzsuche ankommt. Ein Großteil der

Beiträge des Berufswahlmagazins steht auch online auf planetberuf.de

zur Verfügung. Das Magazin will die Jugendlichen neugierig

auf das Internetportal machen.

Das Konzept

mit der kombination von Infotainment

und Basisinhalten zur Berufsorientierung

weckt das planet-beruf.de Berufswahlmagazin

das Interesse der Schülerinnen

und Schüler für das Thema Ausbildung

und Beruf. Dadurch wird die Bereitschaft

der Jugendlichen gefördert, sich mit weiterführenden

Informationen zu diesem

Thema im Internetportal planet-beruf.de

zu befassen.

Interviews, Statements und Reportagen

aus Sicht der Zielgruppe lassen die Jugendlichen

selbst verstärkt zu Wort kommen.

prominente nehmen die Schülerinnen

und Schüler auf die spannende Reise

in die Berufswelt mit. Einprägsam und

ohne erhobenen Zeigefinger vermitteln

sie den Jugendlichen kernbotschaften zu

Erfolgs- und misserfolgsfaktoren beim

Übergang von der Schule in den Beruf.

Die Inhalte

 Vorbereitung auf die Berufswahl

 Informationen über Ausbildungswege,

Berufe und Berufsfelder

 Tipps und Informationen zu Ausbildungsplatzsuche,

Bewerbung und

Ausbildungsstart

 Darstellung des Dienstleistungsangebots

der Bundesagentur für Arbeit

 Anregungen zum Nachdenken über

persönliche Werte und Ansichten

 Infotainment-Elemente, Fun &

Lifestyle

Download

Das Berufswahlmagazin kann als pDF-

Dokument im Internetportal planet-

beruf.de heruntergeladen werden (Lehrer

» Service & Links » Downloads).

Erscheinungsweise

Das Berufswahlmagazin wird

sechsmal im Jahr an die

Schulen ausgeliefert.

mit promis, Fun & Action zum richtigen Beruf

Tipps für den Unterricht:

Nutzen Sie Berufsreportagen, Schwerpunktthemen

oder promi-Beiträge als praxisnahen und

lebendigen Einstieg, um mit Ihren Schülerinnen

und Schülern Berufe und Berufsfelder zu

erkunden. Vertiefen Sie anschließend die Inhalte

durch Beiträge aus dem Internetportal planetberuf.de

(Schüler » Berufe finden).


Selbsterkundung von Interessen und Stärken

SCHÜLERHEFt

„scHRitt fÜR scHRitt zuR bERufswaHL“

„Schritt für Schritt zur Berufswahl“

bietet Ihren Schülerinnen

und Schülern die Möglichkeit,

ihre beruflichen Interessen und

Stärken selbst zu erkunden. Das

Schülerheft kann als eigenständiges

Unterrichtsmaterial oder

als Vorbereitung auf das Selbsterkundungsprogramm

BERUFE-

Universum genutzt werden.

Das Konzept

Das neue Schülerheft fördert die Eigeninitiative

der Jugendlichen im Berufswahlprozess

und verbessert ihr

Entscheidungsverhalten. Übersichtliche

und leicht verständliche Selbsterkundungselemente

sowie kurze und

anschauliche Informationen regen zur

Auseinandersetzung mit berufswahlrelevanten

Themen an.

In der Ausgabe 2008/2009 liegt der

Schwerpunkt auf der Erkundung von beruflichen

Interessen und persönlichen

Stärken. Die Schülerinnen und Schüler

halten ihre persönlichen Ergebnisse auf

Arbeitsblättern fest, die im Berufswahlpass

oder anderen portfoliomappen

eingeheftet werden können. Auf diese

Weise erarbeiten sich die Jugendlichen

Grundlagen für die eigene Berufswahlentscheidung.

Darüber hinaus können sie die

Ergebnisse aus dem Schülerheft als Vorbereitung

auf das Selbsterkundungsprogramm

BERUFE-Universum verwenden.

Die Inhalte

Die Ausgabe 2008/2009 des Schülerheftes

„Schritt für Schritt zur Berufswahl“

bietet Informationen sowie Aufgaben

und Checklisten

 zur allgemeinen Standortbestimmung

(„Wo stehst du bei der Berufswahl?“,

„Welche grundsätzlichen

Interessen hast du?“),

 zu beruflichen Interessen

(„Was sind berufliche Interessen?“,

„Was, wo und womit möchtest du

arbeiten?“),

 zu persönlichen Stärken

(„Was sind persönliche Stärken?“,

„Welche Stärken bringst du mit?“),

 zu Schulfächern („Welches Schulfach

passt zu welchem Beruf?“).

Dabei werden Selbsteinschätzungen der

Jugendlichen zusätzlich von Aufgaben

zur Fremdeinschätzung abgesichert.


Vernetzung mit

dem SelbsterkundungsprogrammBERUFE-Universum

Beide medien – Schülerheft und BERU-

FE-Universum – ermöglichen die Selbsterkundung

von Interessen und Stärken.

Durch die sorgfältige Abstimmung der

Inhalte und Aufgabenstellungen können

sie im Berufswahlunterricht einander ergänzend

verwendet werden.

Vernetzung mit

dem Internetportal

planet-beruf.de

Vertiefen Sie die Ergebnisse aus dem

Schülerheft mit Hilfe des Internetportals

planet-beruf.de: In den Unterru-

briken „Das interessiert mich“, „Das

kann ich“ und „Das will ich“ (Schüler »

Berufswahl & ich) finden Ihre Schülerinnen

und Schüler weitere Informationen

und handlungsorientierte Elemente zu

den Themen Interessen, Stärken und

Zukunftsvorstellungen.

Download

Das Schülerheft „Schritt für Schritt zur

Berufswahl“ kann als pDF-Dokument

im Internetportal planet-beruf.de heruntergeladen

werden (Lehrer » Service

& Links » Downloads).

Erscheinungsweise

Das Schülerheft wird einmal jährlich an

die Schulen ausgeliefert.

Selbsterkundung von Interessen und Stärken

Tipps für den Unterricht:

Bereiten Sie Ihre Schülerinnen und

Schüler mit „Schritt für Schritt zur Berufswahl“

auf das Selbsterkundungsprogramm

BERUFE-Universum vor:

Die Ergebnisse aus dem Schülerheft

erleichtern die Zuordnung von beruflichen

Interessen sowie die Selbsteinschätzung

von persönlichen Stärken

im BERUFE-Universum.

Nutzen Sie „Schritt für Schritt zur

Berufswahl“ auch als Ergänzung oder

Vertiefung zum BERUFE-Universum.

Lassen Sie beispielsweise Zwischenergebnisse

aus dem Selbsterkundungsprogramm

zu Interessen und Stärken

durch Aufgaben zur Fremdeinschätzung

aus dem Schülerheft verifizieren.

Verwenden Sie einzelne Arbeitsblätter

des Schülerheftes für Übungseinheiten

im Unterricht oder als Hausaufgabenstellung,

um die Auseinandersetzung

Ihrer Schülerinnen und Schüler mit den

beruflichen Interessen und persönlichen

Stärken zu intensivieren.


Arbeitsmaterialien für den Berufswahlunterricht

Tipp

UNtERRICHtSBAUStEINE

Nutzen Sie den Newsletter für Lehrkräfte

(Infos auf Seite 35), um sich über neue Unterrichtsbausteine

im Internetportal planetberuf.de

auf dem Laufenden zu halten.

planet-chat

Zu bestimmten Terminen stehen

Ihren Schülerinnen und

Schülern im Internetportal planet-berufe.de

Experten aus Wirtschaft

und Berufsberatung Rede und

Antwort. Der Berufswahlchat beschäftigt

sich im Schuljahr 2008/2009 vor allem mit

Themen rund um Bewerbung und Vorstellungsgespräch.

Der Chat auf planet-beruf.de

Alle Termine und Themen finden Sie stets

aktuell unter der Rubrik „Lehrer » planetberuf.de

im Unterricht“. Der Newsletter für

Lehrkräfte informiert Sie rechtzeitig.

Der Chat selbst findet in der Hauptrubrik

Bewerbungstraining statt. Er wird jedoch

auf allen Hauptseiten im portal vorher angekündigt

und verlinkt.

Das Internetportal planet-beruf.de bietet

Ihnen zukünftig praxisorientierte Materialien

für den Berufswahlunterricht. Die neuen

Unterrichtsbausteine helfen Ihnen bei der

Gestaltung des Berufswahlunterrichts.

Die planet-beruf.de Unterrichtsbausteine werden in Zusammenarbeit

mit Berufsberatung, Lehrerfortbildungseinrichtungen

und Lehrkräften neu konzipiert und im

portal bereitgestellt (Lehrer » planet-beruf.de im Unterricht

» Unterrichtsbausteine).

Als Themenschwerpunkte sind beispielsweise geplant:

 Interessen und Stärken erkunden

 Berufswahlentscheidung treffen

 Bewerbung und Ausbildungsplatzsuche vorbereiten

 medien der Bundesagentur für Arbeit im Unterricht

Wir freuen uns aber auch über Ihre mitarbeit. Falls Sie

Ideen und Vorschläge haben, wie man den Berufswahlunterricht

effektiver und praxisorientierter gestalten kann,

senden Sie diese bitte an:

redaktion@planet-beruf.de

Themen 2008/2009

Folgende Themenchats werden in diesem

Schul jahr beispielsweise angeboten:

 Wie erstelle ich eine aussagekräftige

Bewerbung?

 Wie bereite ich mich auf Auswahltests

und Vorstellungsgespräche vor?

 Was ist bei der Bewerbung im Internet

zu beachten?

 Wie gehe ich mit Absagen um?

Durch die kompetenten Gesprächspartner

aus Wirtschaft und Berufsberatung können

Ihre Schülerinnen und Schüler im planetchat

Fragen zu diesen Themen klären, die

schnelle Antworten erlauben.


BERUFSwAHLPASS

Der Berufswahlpass wird bundesweit von Schülerinnen und Schülern

als Mittel zur schulischen Berufsorientierung verwendet - ein

Prozess, an dem auch Eltern, Berufsberatung und Betriebe beteiligt

sind. Mithilfe dieses Instruments lernen die Jugendlichen,

selbstständig und eigenverantwortlich zu handeln, indem sie ihren

Lernprozess während der Berufswahl dokumentieren.

Funktion und Aufbau

Der Berufswahlpass strukturiert den

prozess der beruflichen Orientierung ab

klassenstufe 7 oder 8 (ggf. auch 9) und

bündelt die Aktivitäten zur Berufswahl.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten

mit ihrem Berufswahlpass selbstständig

und eigenverantwortlich. Hier dokumentieren

sie ihre Schritte zur Berufswahlentscheidung

und ihre erworbenen Fähigkeiten

und kompetenzen.

Der Berufswahlpass besteht aus einer

DIN-A4-Ringbuchmappe, vierfarbigen

Registerblättern und den dazugehörigen

materialteilen. Er wird in drei Varianten

(A bis C) angeboten, die sich an den Bildungszielen

unterschiedlicher Lerngruppen

orientieren.

Die Strukturelemente

teil 1: Angebote zur Berufsorientierung

Hier informiert die Schule über ihr Berufsorientierungskonzept

und über außerschulische

kooperationspartner.

teil 2: Mein weg zur Berufswahl

Der Abschnitt gliedert sich in die Analyse

der Stärken, Interessen und Ziele,

die planung der Lernschritte zum Ziel

und die planung des Übergangs in den

Beruf, das Arbeitsleben oder weitere

schulische Bildung. Am Ende steht eine

überlegte und nachvollziehbare Berufsentscheidung.

teil 3: Dokumentation des eigenen

Bildungsganges

An dieser Stelle sammeln die Schülerinnen

und Schüler Bescheinigungen, Zerti-

fikate und Dokumente, die vor allem für

ihre Bewerbung wichtig sein können.

teil 4: Lebensordner (nur in Variante

A und B)

Dieser Abschnitt dient der allgemeinen

Lebensplanung und enthält Dokumente

und Unterlagen, z.B. zur Wohnungssuche,

zum Umgang mit Geld, zum Abschluss

von Versicherungen und zum

Umgang mit Ämtern.

Bezugsmöglichkeiten

Der Berufswahlpass kann einzeln oder

in klassensätzen bezogen werden.

Die Bezugsmöglichkeiten für die einzelnen

Bundesländer finden Sie unter

www.berufswahlpass.de.

portfolioarbeit an Schulen

Welche Berufswahl-

Portfolios gibt es außerdem?

Informationen zu weiteren Berufswahl-

Portfolios finden Sie auf dem Internetportal

planet-beruf.de (Lehrer » Berufsorientierung

in der Praxis).


Eltern bei der Berufswahl ihrer kinder begleiten

ELtERNMAGAZINE

Mit den Elternmagazinen

ins Elterngespräch

 Nutzen Sie beide magazine als „Handreichung“

im Elterngespräch oder auf

Elternveranstaltungen. Verweisen

Sie auch auf das Elternportal von

planet-beruf.de, das zusätzliche Tipps

und Informationen für die Zielgruppe

bereithält.

 Verwenden Sie praxisbeispiele aus

dem magazin für türkische Eltern, um

diese zur Auseinandersetzung mit der

Berufswahl ihrer kinder zu motivieren.

 Verweisen Sie bei türkischen Eltern,

die sehr schlecht deutsch sprechen,

auf die türkischen Übersetzungen der

Beiträge.

 motivieren Sie Eltern, gemeinsam

mit ihren kindern planet-beruf.de zu

erkunden.

Eltern und Erziehungsberechtigte sind wichtige

Partner und Ratgeber bei der Berufswahl. Die Elternmagazine

von planet-beruf.de geben tipps

und Hilfestellungen, wie Eltern ihre Kinder aktiv

im Berufswahlprozess begleiten können. Darüber

hinaus weisen sie auf weiterführende Informationen

und Angebote im Elternportal von planetberuf.de

hin.

Elternmagazin „Berufswahl begleiten“

Dieses magazin zeigt Eltern handlungsorientiert auf, wie sie

ihre kinder bei Berufswahl und Ausbildungsplatzsuche unterstützen

können. Sie erhalten einen Überblick über die grundlegenden

Stationen des Berufswahlprozesses und verstehen,

dass die Auseinandersetzung mit Interessen und Stärken die

Grundlage für eine erfolgreiche Berufswahl bildet. Darüber

hinaus erfahren Eltern und Erziehungsberechtigte, welche

Anforderungen von den Ausbildungsbetrieben gestellt werden

und wie sie ihren kindern helfen können, sich auf das

Gespräch mit der Berufsberatung vorzubereiten.

Neben Informationen zu Ausbildungsplatzsuche, Bewerbung

und Angeboten der Bundesagentur für Arbeit bietet

das Elternmagazin auch Tipps und Hilfestellungen für das

nicht immer einfache Gespräch mit dem kind zum Thema

Berufswahl.

Im Sommer 2009 erscheint das neue Elternmagazin.

Nutzen Sie bitte bis dahin das mach‘s Richtig Elternheft. Wir

informieren Sie über den genauen Erscheinungstermin im

Newsletter von planet-beruf.de.

Sonderausgabe für türkische Eltern

„Meslek seçiminde destek /

Berufswahl begleiten“

mit speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenen, handlungsorientierten

Informationen werden türkische Eltern motiviert,

sich aktiv am Berufswahlprozess ihrer kinder zu beteiligen.

mit Hilfe von leicht verständlichen Beiträgen – sowohl in

deutscher als auch in türkischer Sprache – erweitern türkische

Eltern ihr Wissen über das deutsche Schul- und Ausbildungssystem

und erhalten Tipps, wie sie die Interessen

und Stärken ihrer kinder erkunden und einen passenden

Beruf finden können. praxisbeispiele machen mut und demonstrieren,

dass türkische Jugendliche in Deutschland

beruflichen Erfolg haben können. Außerdem informiert

das magazin über wichtige Beratungs- und Anlaufstellen.

Das türkische Elternmagazin erscheint im Oktober 2008.


NEwSLEttER

fÜR LEHRkRäftE

Stets gut informiert über neue

Inhalte und Beiträge im Internetportal

planet-beruf.de - mit dem

Newsletter für Lehrkräfte! So

können Sie Ihren Unterricht immer

mit den aktuellsten planetberuf.de

Medien und Materialien

gestalten.

Erscheinungsweise

und Bestellung

Der Newsletter wird mindestens sechs

mal im Jahr erscheinen, jeweils gekoppelt

an die Veröffentlichung des aktuellen

planet-beruf.de Berufswahlmagazins

für Schülerinnen und Schüler.

Abonnieren und abbestellen können Sie

den Newsletter in der Rubrik „Lehrer »

Newsletter“. Hier finden Sie auch das

Newsletter-Archiv.

Inhalte

Der Newsletter enthält Informationen zu

folgenden Themen:

 Neues aus der Rubrik Schule & Beruf

 Good-practice-Beispiele aus der

Zusammenarbeit zwischen Schulen

und Unternehmen

 Neue praxistipps für die Verwendung

von planet-beruf.de im

Unterricht

Impressum

Herausgeber

Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Herausgeberbeirat

Dr. margareta Brauer-Schröder, Dr. Barbara Dorn, Johannes Folz, Heidi

Geserich, Rudi Groh, Gisela Grüneisen, Ulrich Gschwender, Birgit Heuserkempf,

Hans Ulrich Nordhaus, martina Rist-Aichner, Wolfgang Schierl,

markus Schinner, Daniel Söllner, Christian Strijewski, Alexandra Wierer

Redaktion/Verlag

Redaktion planet-beruf.de

BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH

Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Tel.: 0911/9676-310

Fax: 0911/9676-701

mail: redaktion@planet-beruf.de

 Hinweise auf neue oder erweiterte

Unterrichtsbausteine

 Hinweise auf neue Ausgaben von

planet-beruf.de printmedien

 Unterrichtsrelevante Themen des

planet-beruf.de Berufswahlmagazins

 Weiterführende Informationen und

interessante Termine zum Thema

Berufswahl

Layout

LATERNA Design GbR

Fotos

Thomas Hierl (Titelfoto), Bundesarbeitsgemeinschaft Berufswahlpass

(S. 33); BW Bildung und Wissen Verlag und Archiv der Bundesagentur

für Arbeit

Redaktionsschluss

Juli 2008

Druck

Willmy printmedia GmbH, Nürnberg

Gesamtauflage

55.000

Informationsservice für Lehrkräfte

Copyright 2008 für alle Beiträge

planet-beruf.de

mein Start in die Ausbildung

Berufsorientierung in der Schule

Nachdruck nur mit vorheriger Zustimmung des Verlags und nur mit

Quellenangabe sowie Einsendung eines Belegexemplars gestattet. mit

Namen gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die meinung der

Redaktion und des Herausgebers wieder.

Einzelexemplare sind bei der Berufsberatung der Agenturen für Arbeit

erhältlich.

ISSN 1867-0954


Ergänzend zum

Internetportal:

Das EXTRA für Schüler

und Schülerinnen

Für den Unterricht

BERUFSWAHL – SO GEHT’S!

mitmachen. Informieren. Die richtige Wahl treffen. Sich erfolgreich bewerben.

Alles auf www.planet-beruf.de

Für Eltern und Erziehungsberechtigte

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine