24.11.2012 Aufrufe

PDF -Download - Planet Beruf.de

PDF -Download - Planet Beruf.de

PDF -Download - Planet Beruf.de

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Kennen Sie das Geheimnis für kostenlosen Website-Traffic?

Mit diesem Trick steigern Sie die Anzahl neuer Interessenten.

HEFT 04 Juni 2011 i BERuFSWAHLMAGAZin i SCHÜLERinnEn unD SCHÜLER

FuSSball-Star

lira bajramaj:

„ ErFolgE

motiviErEn

mich!“

Schwerpunkt

Stark durch Sport

Berufe rund ums Stadion

Gärtner/in, Physiotherapeut/in & Co.

SCHÜLER

bEruFSwahlmagazin

Ein SErvicE-magazin dEr


Die planet-beruf.de

Die Wurzel aus 49 ziehst du im Schlaf? Du

kannst andere Menschen gut trösten? Deinen

Computer hast du selbst zusammengebaut? Deine

persönlichen Stärken sind bei der planet-beruf.de-Aktion

gefragt: Gestalte einen Comic oder ein Bild, in dem du uns

zeigst, was du alles kannst und worin du stark bist. Fasse zusätzlich

in einem kurzen Text zusammen, welche Stärken in deiner

Zeichnung abgebildet sind.

Die überzeugendsten Einsendungen gewinnen. planet-beruf.de

verlost eine PlayStation 3-Spielkonsole und drei Gutscheine

für Sportbekleidung im Wert von jeweils 100 Euro! Eine/r der

Gewinner/innen wird zudem in planet-beruf.de vorgestellt. Einsendeschluss

ist am 18. Juni 2011!

Tipp: Auf der Rückseite dieses Berufswahlmagazins findest du

Beispiele für deinen Stärken-Comic.

und so geht’s:

� Schneide den Coupon aus (falls du dein Magazin nicht

zerschneiden willst, kopiere einfach die Seite) und fülle ihn

vollständig aus!* Wichtig: Du musst den Coupon von deinen

Eltern unterschreiben lassen, wenn du noch nicht 18 Jahre

alt bist.

� Schicke uns zusätzlich ein Foto von dir, das dich von deiner

besten Seite zeigt.*

� Mitmachen kann jede Schülerin bzw. jeder Schüler.**

� Deinen Comic oder dein Bild, eine Beschreibung sowie

Coupon und Foto steckst du in einen frankierten umschlag

und schickst ihn an:

redaktion planet-beruf.de

Stichwort „Stärken-comic“

bw bildung und wissen

verlag und Software gmbh

Postfach 82 01 50

90252 nürnberg

Oder sende uns eine E-Mail mit deiner Adresse und den geforderten

Angaben im Coupon an: redaktion@planet-beruf.de, schreibe in die

Betreffzeile „Stärken-comic“. Vergiss nicht, deinen Comic oder dein

Bild mit einer kurzen Beschreibung im Anhang mitzuschicken.*

2

SPECIAL

Aktion

Deine Stärken als Comic

Welche persönlichen Stärken hast du?

Gestalte dazu einen Comic oder ein Bild und

gewinne eine PlayStation 3-Spielkonsole

oder einen von drei Gutscheinen für Sportbekleidung

im Wert von jeweils 100 Euro.

Einsendeschluss:

18. juni 2011

Ja!

name:

adresse:

telefonnummer:

E-mail-adresse:

geburtsdatum**:

Schule:

Schulart:

unterschrift:

Ja, ich möchte mich für die Aktion

„Stärken-Comic“ bewerben und in

planet-beruf.de vorgestellt werden:

(Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

(unterschrift des/der Erziehungsberechtigten, wenn du noch nicht 18 Jahre alt bist)

mein comic oder mein bild und eine

beschreibung dazu liegen dem brief bei.

* Die eingesendeten Fotos und persönlichen Daten der Teilnehmer/innen

werden nicht gespeichert und ausschließlich im Rahmen der Aktion

„Stärken-Comic“ verwendet. nach Ablauf der Aktion senden wir

eingegangenes Bildmaterial wieder an die Besitzer/innen zurück.

** Für die Aktion können nur Einsendungen der Geburtsjahrgänge 1991

bis 1999 berücksichtigt werden.


Clueso ist Musiker

mit einer eigenen

Band und Produzent.

Sport- und Fitnesskaufleute

lernen,

Trainierende richtig

anzuleiten.

impressum

herausgeber

Bundesagentur für Arbeit, nürnberg

herausgeberbeirat

Dr. Margareta Brauer-Schröder, Christoph Dickeler,

Dr. Barbara Dorn, Petra Falterbaum, Heidi Geserich,

Rudi Groh, Gisela Grüneisen, ulrich Gschwender,

ulrike Hertz, niels Kämpfer, Werner Klaus, Sybille

Kubitzki, Hans ulrich nordhaus, Bastienne Raacke,

Dieter Romann, Alexandra Wierer

redaktion/verlag

Redaktion planet-beruf.de

BW Bildung und Wissen

Verlag und Software GmbH

Postfach 82 01 50

90252 nürnberg

Tel.: 0911/9676-310

Fax: 0911/9676-701

Mail: redaktion@planet-beruf.de

grafische gestaltung

LATERnA Design GmbH & Co. KG

Entdecke im

Stadion deinen

Wunschberuf –

mit Arena4you.

Fotos

Arena4you (S. 3 zweites Bild von oben, S. 8 oben, S. 9, S. 10 oben);

Bayer 04 Leverkusen (S. 16 oben); Peter Dörfel (S. 14 oben); DFB

(Titelbild); Horst Hamann/DFB (S. 18 oben); Haltern und Kaufmann

GmbH & Co. KG (S. 15 oben rechts und unten); Bernhard Haselbeck

(S. 3 Mitte links, S. 16 unten); Thilo Jaeckel (S. 8 unten, S. 15 oben

links); Annette Kradisch (S. 21); Bernhard Kunz/DFB (S. 3 unten,

S. 19 unten links); Michael Latz (S. 7 rechts); Christoph Köstlin

(S. 13 unten); McDonald’s (S. 11); niKE / profipartner24 GmbH

(S. 18 unten, S. 19 unten rechts); Rupert Oberhäuser (S. 6 links);

privat (S. 4 oben rechts, S. 14 Mitte); Tino Sieland (S. 3 oben links,

S. 12, S. 13 oben); BW Bildung und Wissen Verlag und Archiv der

Bundesagentur für Arbeit

redaktionsschluss

Mai 2011

druck

Willmy PrintMedia GmbH, nürnberg

gesamtauflage

800.000

TopsTory

lira bajramaj: „Erfolge motivieren mich!“

Die Fußballnationalspielerin weiß genau, wie sie ihre Ziele erreichen kann.

orIENTIErEN

Stärken stärken – und erfolgreich werden

Im BERUFE-Universum lernst du Stärken kennen, die fürs Berufsleben wichtig sind.

berufsorientierung im Stadion

Melina und Marcel haben mit Arena4You Berufe rund ums Stadion kennengelernt.

ENTsCHEIDEN

arbeiten mit System

Ela wird Fachfrau für Systemgastronomie.

hilfe bei Sportverletzungen & co.

Stephan hilft als Physiotherapeut bei Gelenk- und Muskelproblemen.

Fußballfan mit grünem daumen

Als Gärtner hat Patrick den Rasen im Fußballstadion verlegt.

„Sport und berufsleben haben viel gemeinsam“

Tobias wird bei Bayer 04 Leverkusen Profifußballer und Sport- und Fitnesskaufmann.

Ein tag im Stadion

Rund um ein Fußballspiel gibt es viel zu tun. Teste dein Wissen darüber im Quiz.

BEwErBEN

mit Sport bei der bewerbung punkten

Yvonne und Jan sind erfolgreich im Sport und in der Ausbildung.

sTArs

clueso: „jeder auftritt ist hochleistungssport“

Der Sänger und Produzent gibt auf der Bühne und im Studio immer alles.

DEINE ECkE

Fragen, tipps und infos zu berufswahl & co.

Schüler/innen schreiben an planet-beruf.de, was sie interessiert und welche Fragen

sie zur Berufswahl haben.

spECIAl

deine Stärken als comic

Setze für die planet-beruf.de-Aktion deine Stärken ins Bild.

Echt stark!

Finde heraus, welche Stärken der Comic zeigt.

FUN & lIFEsTylE

welche Stärke ist gefragt?

Bestimmte Situationen erfordern bestimmte Stärken. Finde im Quiz heraus, welche.

Fun & action

Hier gibt’s jede Menge Ratespaß und die In & Out-Liste von planet-beruf.de.

Lira Bajramaj nimmt an der Fußballweltmeisterschaft

der Frauen teil. Wie sie

es soweit geschafft hat, erzählt sie im

Interview.

copyright 2011 für alle beiträge

planet-beruf.de

Mein Start in die Ausbildung

Berufswahlmagazin

nachdruck nur mit vorheriger Zustimmung des Verlags

und nur mit Quellenangabe sowie Einsendung

eines Belegexemplars gestattet. Mit namen gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung

der Redaktion und des Herausgebers wieder.

Einzelexemplare sind bei den Berufs-informations-

Zentren (BiZen) der Agenturen für Arbeit erhältlich.

iSSn 1867-0946

InhALt

3


4

bEwErbEn

Sport macht stark, finden Yvonne und Jan. Beim Fußballspielen

und im Kanurennsport trainieren die beiden Auszubildenden

nicht nur ihren Körper, sondern auch ihre persönlichen Stärken

– das hilft ihnen bei der Bewerbung und im Berufsleben.

Der 19-jährige Jan ist fast schon ein

Profisportler. Seit dem Jahr 2000 fährt

er Kanu im Verein und nimmt an Wettkämpfen

teil. „ursprünglich ging es

meinen Eltern und mir nur darum, eine

Beschäftigung für mich zu finden“, erzählt

Jan. Doch er ist so gut in seinem Sport,

dass er bereits Mitglied der deutschen

Junioren-nationalmannschaft und der

u23-nationalmannschaft war. Sechsmal

pro Woche trainiert Jan am Olympiastützpunkt

in Potsdam für sein großes

Ziel: „2016 will ich an den Olympischen

Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen“,

erzählt er.

Beim Fußballspielen in der

Mannschaft trainierst du

deine Teamfähigkeit.

Auch die 17-jährige Yvonne ist sportlich

aktiv: ihr Lieblingssport ist Fußball.

Regelmäßig trainiert sie mit den anderen

Spielerinnen ihrer u17-Juniorinnenmannschaft.

„Fußball ist ein wichtiger

Teil meines Lebens“, sagt sie. „Es ist

schön, wenn wir auf dem Spielfeld ein

Team sind. Wir gewinnen zusammen

und wir verlieren auch zusammen.“ Der

Zusammenhalt zahlte sich für Yvonne

und ihre Mannschaft aus: 2010 holten

sie den Meistertitel in der Bezirksliga.

Jan nimmt als Kanufahrer an

Wettkämpfen teil. Er wird

Sportassistent.

Mit Sport

Bewerbun

Auf dem Fußballplatz

Stärken fürs Büro gesammelt

Während Yvonne einen Großteil ihrer

Freizeit auf dem Spielfeld verbringt, hat

sie beruflich im Büro zu tun. Seit Herbst

2010 absolviert die 17-Jährige eine

duale Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation.

Bei einer nürnberger

Versicherungsgruppe lernt sie, den

geschäftlichen Schriftverkehr zu erledigen,

Rechnungen zu prüfen und andere

Büroaufgaben auszuführen.

Als sich die ehemalige Realschülerin

für den Ausbildungsplatz bewarb,

konnte sie dank ihres sportlichen Einsatzes

Pluspunkte sammeln: „ich habe

geschrieben, dass ich Fußball spiele und

dadurch meine Teamfähigkeit ständig

verbessere“, erzählt Yvonne. Auch

während der Ausbildung profitiert sie

vom Sport: „Beim Arbeiten braucht man

eine Menge Durchhaltevermögen. Man

muss ständig sein Bestes geben und

darf nicht aufgeben. Das alles trainiere

ich beim Fußballspielen.“


ei der

g punkten

Sportlich auch im Beruf

Auch Jan bringt sein sportliches Engagement im

Berufsleben weiter. Mit seinem mittleren Bildungsabschluss

absolviert er derzeit eine schulische Ausbildung

zum staatlich geprüften Sportassistenten

an der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg.

„Der Beruf passt zu meinen Stärken und ich

kann ihn mit meinem Kanu-Training gut vereinbaren“,

erklärt Jan. „im Bewerbungsanschreiben habe ich

darauf hingewiesen, dass ich intensiv Sport

mache, und habe meine größten Erfolge

genannt.“ Grundsätzlich kommen

sportliche Bewerber/innen bei

Betrieben gut an, findet Jan:

„Wer Sport macht, ist meist

diszipliniert und ehrgeizig.

ich denke, das schätzen

unternehmen. Dementsprechend

ist Sport

ein großer Vorteil

beim Bewerben.“

Bestätigungen über ein Ehrenamt

im Sport, z.B. Übungsleiterscheine,

kannst du deiner Bewerbung beilegen.

bEwErbEn

Wer in der Bewerbung punktet, z.B. durch

sportliches Engagement, schafft es leichter

zum Vorstellungsgespräch.

Bestätigungen für deinen Einsatz

Bist du in einem Verein ehrenamtlich aktiv, z.B. als

Übungsleiter/in, dann lass dir darüber eine Bestätigung

ausstellen. Diese kannst du deiner Bewerbungsmappe

beilegen. Das kommt bei Ausbildungsbetrieben immer

gut an!

5


6

OrIEntIErEn

Stärken stärken und erfolg

Wenn du bestimmte Stärken besitzt, fallen dir viele Aufgaben in der Ausbildung leichter. Doch

was sind das für Stärken, die man im Beruf braucht, und wie kannst du sie trainieren? Diese

Frage beantwortet dir ein Besuch im BERUFE-Universum.

Stärken im BERUFE-Universum

Wie du mit Menschen umgehst oder wie du Aufgaben anpackst

– das bestimmen persönliche Stärken. im BERuFE-universum

lernst du 15 davon näher kennen und kannst gleichzeitig

testen, wie gut sie bei dir schon entwickelt sind. Zudem

erfährst du anhand von Beispielen, wo du die Stärken im Alltag

einsetzen kannst.

Berufe stellen Anforderungen

in verschiedenen Berufen sind unterschiedliche

Stärken wichtig. Die BERuFEnET-Steckbriefe

auf www.planet-beruf.de » EntSchEidEn »

berufe von a bis z zeigen dir, welche Stärken

dein Wunschberuf erfordert. Hier erfährst

du auch, welche schulischen Leistungen und

Schulabschlüsse du mitbringen solltest.

Für die Arbeit mit kranken oder alten

Menschen ist Einfühlungsvermögen nötig.

Wer beruflich Autos repariert, muss

mit Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein

vorgehen.

im BERuFE-universum findest du Checks

zu folgenden Stärken:

� Belastbarkeit

� Einfühlungsvermögen

� Handwerkliches Geschick

� Kommunikationsfähigkeit

� Konfliktfähigkeit

� Mathematisches Verständnis

� Organisationsfähigkeit

� Räumliches Denken

� Selbstständigkeit

� Sorgfalt

� Teamfähigkeit

� Technisches Verständnis

� Textverständnis

� Verantwortungsbewusstsein

� Zusammenhänge erkennen


eich werden

Teamfähigkeit oder: Du bist nie allein

Eine grundlegende Stärke im Berufsleben ist Teamfähigkeit.

Wenn du sie hast, arbeitest du gerne mit anderen zusammen

und das gemeinsame Ziel ist dir wichtiger als deine eigenen

interessen.

Diese Stärke ist unverzichtbar, weil in der Berufswelt stets

mehrere Menschen an einer Sache arbeiten. Egal ob Backwaren

hergestellt, Häuser gebaut oder Menschen gepflegt

werden – es geht immer Hand in Hand.

Belastbarkeit oder: Stress kann dir nichts

anhaben

Gerade in sozialen Berufen oder in Berufen rund um Schutz

und Sicherheit spielt Belastbarkeit eine große Rolle. Belastbarkeit

besagt, dass du auch in schwierigen Situationen die

nerven behältst und überlegt handelst.

Das kannst du gut brauchen, wenn du im Beruf schlimme

Verletzungen siehst oder bei unfällen gerufen wirst. Auch

wenn du viel Arbeit in kurzer Zeit bewältigen musst, hilft dir

diese Stärke weiter.

BERUFE-Universum

Zum BERuFE-universum gelangst du auf

www.planet-beruf.de » oriEntiErEn »

bEruFE-universum.

Im Beruf werden Aufgaben und Ergebnisse im Team besprochen.

Verantwortungsbewusstsein oder:

Der Arbeitsplatz ist kein Spielplatz

Mit den Aufgaben, die du im Beruf übernimmst, trägst du

zum Erfolg oder Misserfolg deines Betriebs bei. Ob du Fahrgäste

im Bus beförderst oder Autos reparierst – es muss so

geschehen, dass niemand zu Schaden kommt und Kunden

und Arbeitgeber zu-

frieden sind.

Dazu brauchst du

Verantwortungsbewusstsein.

Das

heißt, du musst

vor jeder Handlung

überlegen,

welche Folgen

dein Verhalten

haben kann.

Stärken trainieren

OrIEntIErEn

Stärken wachsen, wenn du sie anwendest.

Deine persönlichen Stärken lassen sich

also durch Übung verbessern. Das BERuFEuniversum

nennt für jede Stärke eine

Alltagssituation, in der du sie brauchst. in

solchen und ähnlichen Situationen kannst

du trainieren, dich vorbildlich zu verhalten.

Packe außerdem Aufgaben an, die du noch

nicht kennst. So erwirbst du neue Stärken.

Trainiere etwa deine Kommunikationsfähigkeit

als nachhilfelehrer/in für jüngere

Schüler/innen. Oder übe deine Sorgfalt, z.B.

bei deinen Hausaufgaben.

7


8

OrIEntIErEn

Berufsorientierung im

Sich mal nicht im Klassenzimmer, sondern im Fußballstadion beruflich orientieren – Melina und

Marcel durften diese Erfahrung schon machen. Beide nahmen mit der Geschwister-Scholl-

Schule (GSS) in Gütersloh an Arena4You teil – jeder von ihnen in einem anderen Teilangebot.

Melina hat mit

ihrer Klasse einen

Stadiontag in der

SchücoArena in

Bielefeld erlebt.

Kochen für die VIP-Gäste. Häufig gibt es

im Stadion keine Küche. Das Essen wird

außerhalb zubereitet und geliefert. Das

nennt man Catering.

Stadiontag in der SchücoArena

Melina hat im Oktober 2010 einen Stadiontag miterlebt. Zusammen

mit weiteren Achtklässlerinnen und Achtklässlern der Geschwister-

Scholl-Realschule besuchte sie die SchücoArena in Bielefeld. Der Fanbeauftragte

führte Melina und ihre Mitschüler/innen zunächst durch das

Stadion. Dabei lernten sie alle Räumlichkeiten einer Arena kennen: den

Catering-Bereich, die umkleidekabine, die Haustechnik, den Presseraum

und das Stadiongefängnis, in dem gewalttätige Fußballfans vorübergehend

eingesperrt werden können.

„Außerdem durften wir auf dem Rasen sitzen, auf dem normalerweise die

Fußballspiele ausgetragen werden“, schildert Melina. „Auch den ViP-

Bereich und die Logen, in denen sich Sponsoren und Mitarbeiter/innen

von unternehmen die Fußballspiele ansehen, haben wir besucht.“

Die Berufe im Stadion entdecken

nach diesem Erlebnis lernten Melina und ihre Mit-

schüler/innen Berufe kennen, die im Stadion ausgeübt

werden. „Da arbeiten zum Beispiel Fachkräfte

für Schutz und Sicherheit, Gärtner, Köche, Journalisten

oder Bürokaufleute“, erinnert sich Melina.

Mit einem dieser Berufe durfte sich jede/r der

Achtklässler/innen in einem Workshop näher

befassen.

Melina entschied sich für den Beruf Journalist/in.

„Zusammen mit den anderen in meinem Workshop

haben wir Fragen zum Beruf beantwortet.

Die Antworten haben wir danach der Klasse

vorgestellt“, sagt sie. Anschließend ging es mit

vielen neuen Erfahrungen zurück zur Schule.

Überzeugend und hilfreich

„Der Stadiontag war interessant und gut

gemacht“, schwärmt Melina noch heute von

dem Ausflug. und auch für ihre Berufswahl war

er hilfreich: „ich möchte jetzt ein Praktikum bei

einer Zeitung machen“, sagt die 13-Jährige.


Stadion

Im Stadion zur erfolgreichen

Berufswahl gelangen. Das ist

möglich mit Arena4You.

Guido Große Banholt, der Berufswahlkoordinator

an der Geschwister-Scholl-Realschule, ist

ebenfalls angetan. „Der Tag im Stadion ist ein

attraktiver Einstieg in die Berufsorientierung“,

meint er. „Zudem ist die Teilnahme daran für

Schulen fast aufwandslos. Wir mussten nur die

An- und Abreise organisieren und bezahlen. Alle

weiteren Kosten übernahm Arena4You“, sagt er.

Ein weiterer Service: Der Stadiontag wird durch

Rückmeldungen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern

ständig verbessert. „inzwischen gibt

es beim Stadiontag z.B. auch ‚Workstationen‘,

in denen handelnd gelernt

wird. Jugendliche dürfen

hier typische Aufgaben im

Beruf praktisch erledigen“,

schildert Sibylle Petry,

Projektkoordinatorin von

Arena4You.

Guido Große Banholt

koordiniert die Berufswahlvorbereitung

an

Melinas und Marcels

Schule.

Sibylle Petry ist

Ansprechpartnerin für

das Projekt Arena4You.

Arena4You

OrIEntIErEn

Arena4You, das sind drei Teilangebote

zur Berufsorientierung rund

um Stadien und Arenen. Sibylle

Petry, Koordinatorin des Projekts,

beschreibt es so: „Angeboten

werden ein eintägiger Stadiontag

und die ‚Simulation‘, bei der in 16

unterrichtseinheiten ein fiktives

Projekt geplant, aber nicht umgesetzt

wird. Zudem ermöglichen

wir die Planung und umsetzung

eines tatsächlichen Events.“

Entwickelt wurde Arena4You von

der Gesellschaft für Projektierungs-

und Dienstleistungsmanagement

(GPDM) in Zusammenarbeit mit

der universität Tübingen und dem

Bundesinstitut für Berufsbildung.

„Für uns war entscheidend, ein

Angebot zu schaffen, mit dem

sich der Einstieg in die Berufs-

orientierung attraktiv gestaltet“,

sagt Sibylle Petry.

9


10

OrIEntIErEn

Von der Simulation zum echten

Event

Der 15-Jährige Marcel belegte in diesem Schuljahr

die AG „GSS Stars“. „Darin organisieren wir

eine Show, die alle vier Jahre an unserer Schule

stattfindet“, erzählt Marcel. Bei der Planung ließ

sich die Schule dieses Jahr von Arena4You helfen.

„Ein Teilangebot von Arena4You ist es, eine

komplette Großveranstaltung als Simulation zu

planen“, sagt Guido Große Banholt. „unsere

Schule hat mit Arena4You vereinbart, die ‚Simulation‘

für die Planung unseres wirklichen Schul-

Events zu nutzen.“

Kick-off im Gerry Weber Stadion

Die Startveranstaltung für die „Simulation“,

der sogenannte Kick-off, fand im Gerry Weber

Stadion in Halle/Westfalen statt. Dort setzten

sich die zwölf Schüler/innen der AG „GSS

Stars“ mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

von Arena4You zusammen. „Wir haben die Aufgaben

erarbeitet, die rund um die Planung eines Events anfallen, z.B.

Catering, Sicherheit, Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring.

Danach durften wir nach unseren interessen und Stärken

wählen, in welchem Bereich wir mitarbeiten“, erzählt Marcel.

Teilnahme an Arena4You

Schulen und Bildungsträger im Bereich

Berufsorientierung, die an einem der

Projekte von Arena4You teilnehmen

wollen, können über www.arena4you.de

oder telefonisch unter 05251 / 776059

Kontakt aufnehmen.

Marcel hat bei Arena4You

Berufe kennengelernt.

Sponsorensuche und

Moderation

Marcel hat sich beim Kick-off für

die Mitarbeit in den Bereichen

Finanzen, Catering und Moderation

entschieden. „ich suche

jetzt Sponsoren, also Privatpersonen

oder Firmen, die Geld

für unsere Show geben“, erklärt

er. Beim Catering ist er für die

Beschaffung der Lebensmittel

zuständig. Bei der Show wird er

die Moderation übernehmen.

Die Teilnahme an der Simulation

von Arena4You empfindet er

als nützlich. „ich kann den

Bereich Eventmanagement

jetzt viel besser einschätzen.

Berufe rund um die Organisation

von Veranstaltungen

kommen für mich auf jeden Fall infrage“, sagt der 15-Jährige.

Trotz des enormen zeitlichen Aufwands, den die Simulation

für ihn und die Schüler/innen bedeutet, ist auch Guido Große

Banholt begeistert: „Eine komplette Großveranstaltung zu

planen, ist ein tolles Angebot zur Berufsorientierung.

Arena4You hat alles so gut organisiert, dass die Schüler viel

lernen und die Herausforderung gut bewältigen konnten.“

Ein Catering-Service liefert

nicht nur Essen. Er kümmert

sich auch ums Geschirr.


D

en Beruf in der Systemgastronomie hat sich Ela überlegt

ausgesucht. „ich mag die flexiblen Arbeitszeiten und die

guten Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten“,

erzählt sie. Dass sie sich für den Arbeitgeber McDonald’s

entschied, war auch kein Zufall: „ich habe schon

während meines Besuchs der Fachoberschule bei der

Kette gejobbt“, verrät die 21-Jährige. „Das hat mir so

gefallen, dass ich hier unbedingt meine Ausbildung

machen wollte.“

Alle Stationen durchlaufen

Mittlerweile ist Ela im dritten Ausbildungsjahr.

Längst hat sie alle Arbeitsplätze im Restaurant

durchlaufen und ist in jedem Aufgabenbereich

fit. „ich bediene im ‚Service‘ Gäste und bereite

in der ‚Küche‘ die Speisen zu. in der ‚Lobby‘ leere

ich Tabletts und reinige den Essbereich. Heißgetränke

bereite ich im McCafé zu“, erzählt sie.

Seit einem Lehrgang gegen Ende des zweiten

Ausbildungsjahrs ist sie auch auf die Aufgaben

einer Schichtführerin vorbereitet. „ich habe

gelernt, was man für Qualität und Sauberkeit

im Restaurant tun kann, wie man Schichtpläne

schreibt, den Überblick über Wareneingänge und

-ausgänge behält und Bestellungen macht“, sagt

Ela.

Ela ist Fachfrau für

Systemgastronomie.

Sie hat ihren Beruf

über einen Nebenjob

kennengelernt.

Arbeiten mit System

Zwischen Küche, Service und McCafé – hier spielt

sich Elas Arbeitsalltag ab. Die 21-Jährige lernt

Fachfrau für Systemgastronomie bei McDonald’s.

Ein Beruf, der ihr Spaß macht – vor allem im

Restaurant am Nürnberger easyCredit-Stadion.

Fernziel Restaurant Managerin

„irgendwann möchte ich mein eigenes Restaurant führen“,

schildert Ela ihr berufliches Ziel. Den ersten Schritt dazu

macht sie nach der Ausbildung. „ich werde in einem

unserer Restaurants in München als Schichtführerin ins

Restaurant Management einsteigen“, sagt sie. Dann gilt

noch mehr als in der Ausbildung: Berechnungen stets mit

kühlem Kopf anstellen, sorgfältig und sauber arbeiten, auch

wenn es hoch hergeht, und jeden Gast aufmerksam und

fair behandeln.

Atmosphäre wie im Stadion

noch setzt Ela diese Stärken in nürnberg ein. Am liebsten

im Restaurant direkt beim Stadion: „Dort zu arbeiten ist

einfach eine klasse Erfahrung“, schwärmt sie. „Man ist ganz

nah dran am Geschehen auf dem Fußballplatz. Denn die

Fans erzählen gern, welche Mannschaft sie unterstützen.

Außerdem verbreiten sie gute Laune. Die schwappt auf die

Mitarbeiter/innen im Restaurant über.“

Mehr Infos zum Beruf

EntSChEIDEn

Auf www.planet-beruf.de » EntSchEidEn »

berufe von a bis z erfährst du noch mehr über

den Beruf Fachmann/-frau für Systemgastronomie.

Die Ausbildung ist gut mit Hauptschulabschluss

oder mittlerem Bildungsabschluss erreichbar. 2009

hatten 78 Prozent der Ausbildungsanfänger/innen

einen dieser Schulabschlüsse.

11


Clueso hatte schon früh Gitarrenunterricht.

Seine Freunde motivierten ihn, Musiker zu

werden.

12

StArS

„Jeder Auftritt ist Hochle

Seine Stärke ist die Musik! Clueso ist Sänger und Produzent.

Er schreibt seine Songs selbst und hat eine eigene Band.

Aber wenn er abschalten will, läuft Clueso alias Thomas

Hübner einfach los …

planet-beruf.de:

Wie hast du dein Talent für Musik

entdeckt?

Clueso:

ich hatte schon früh Gitarrenunterricht.

Aber eigentlich hat mich Musik damals

noch nicht interessiert. Mit 15 Jahren

hat mir dann ein Freund die Musik-

programme auf seinem PC gezeigt.

Von da an hat mich die Musik

verschlungen! Meine Freunde haben

mich zusätzlich motiviert, Musiker

zu werden.

planet-beruf.de:

nach deinem Hauptschulabschluss

hast du eine Ausbildung als Friseur

begonnen. Warum fiel deine Wahl

damals auf diesen Beruf?

Clueso:

ich habe ein Praktikum auf dem Bau

gemacht. Aber das lag mir überhaupt

nicht. ich war ein schmächtiger

Junge und hatte schon Mühe, eine

Schubkarre zu schieben. Friseur war

der einzige kreative Beruf, den ich

mir nach meinem Hauptschulabschluss

für mich vorstellen konnte.

planet-beruf.de:

Wie hast du dich um die Ausbildung

beworben?

Clueso:

ich bin durch die Friseurläden

gezogen und habe dort nach einem

Ausbildungsplatz gefragt. Teilweise

waren meine Eltern dabei, manchmal

bin ich alleine hingegangen. Die

Suche war erfolgreich und ich habe

einen Ausbildungsplatz bekommen.

Man sollte nach Menschen

Ausschau halten, die einem

helfen, verborgene Talente

zu entdecken, findet Clueso.


Cluesos Stärke ist Einfühlungsvermögen.

istungssport!“

planet-beruf.de:

Welche Stärken besitzt du?

Clueso:

ich habe Einfühlungsvermögen

und kann Stimmungen gut

einschätzen. Das hilft mir bei

Auftritten, weil ich weiß, wie ich

mit dem Publikum umgehen muss.

ich fühle einfach, was in einem

Raum vor sich geht.

planet-beruf.de:

Treibst du Sport?

Clueso:

Eine Zeit lang habe ich Yoga gemacht,

aber dafür fehlt mir die Ausdauer.

ich gehe jetzt joggen. Das hilft mir

abzuschalten, weil ich meinen

Gedanken dabei freien Lauf lassen

kann. natürlich nützt mir die Fitness

auch auf der Bühne. Denn ein Auftritt

ist wie Hochleistungssport. Da bin

ich zwei Stunden aktiv.

planet-beruf.de:

Für welche Sportarten interessierst

du dich noch?

Clueso und Band live:

Clueso:

Früher haben mein Bruder und ich

wahnsinnig gerne Turmspringen

geguckt. Die Körperbeherrschung

dieser Sportlerinnen und Sportler

ist echt beeindruckend!

StArS

12.06.2011 Leipzig | Sputnik Springbreak

15.06.2011 Oberursel | Hessentag

17.06.2011 neuhaus o.E. | Southside Festival

19.06.2011 Scheeßel | Hurricane Festival

21.06.2011 nürnberg | Burg Abenberg

25.06.2011 Burghausen | DSJ Music Festival

22.07.2011 Bad Doberan | Searock Festival

13.08.2011 Saalburg | Sonne, Mond & Sterne

(Clueso and DiscoStress)

20.08.2011 Arnsberg | Zauberhafte Abende

planet-beruf.de:

Wie können Jugendliche ihre Stärken

grundsätzlich herausfinden?

Clueso:

Man sollte zum Beispiel nach

Menschen Ausschau halten, die

einen fördern und fordern und

einem dabei helfen, verborgene

Talente zu entdecken. Das können

Lehrkräfte, Eltern oder ältere

Freunde mit Lebenserfahrung sein.

planet-beruf.de:

Mit welchen Aufgaben bist du an

der Entstehung deines Albums „An

und für sich“ beteiligt?

Clueso:

ich schreibe die Texte mit einem

Freund zusammen und komponiere

viele Songs auf der Gitarre. ich bin

z.B. bei der grafischen Gestaltung

des CD-Covers, der umsetzung der

Videos oder dem Bühnenaufbau dabei.

Alle Entscheidungen in der Band treffe

letztendlich ich, weil ich für die Songs

geradestehen muss. �

13


14

EntSChEIDEn

Im August 2010 hat Stephan eine

schulische Ausbildung zum Physiotherapeuten

abgeschlossen. Inzwischen

arbeitet der 23-Jährige im Zentrum für

Physiotherapie (ZfP) in Bielefeld. Bei

planet-beruf.de spricht er über seinen

Wunschberuf und die Stärken, die man

dafür braucht.

Hilfe bei Sportverletzungen & Co.

planet-beruf.de:

Worum geht es in deinem

Beruf?

Stephan:

ich behandle Menschen,

die beispielsweise Schulterprobleme

oder Schmerzen

in Hüft- und Kniegelenken

haben. Andere kommen

mit Sportverletzungen

wie Muskelfaserrissen,

Kreuzbandrupturen und

Verstauchungen zu mir.

planet-beruf.de:

Wie hilfst du diesen

Patienten?

Stephan:

ich mache mit ihnen

Krankengymnastik,

Elektrotherapie, Wärme-

und Kältebehandlungen oder

setze Massagetechniken ein. Bei Sportlern wende ich oft

Taping an, das heißt ich fixiere die betroffenen Stellen mit

besonderem Klebeband.

planet-beruf.de:

Warum hast du diesen Beruf gewählt?

Als gelernter Physiotherapeut

betreut Stephan oft Patienten

mit Sportverletzungen.

Physiotherapeut/in werden

in der schulischen Ausbildung wird in der Regel keine

Ausbildungsvergütung gezahlt. Je nach Bundesland können

Kosten für Lehr- und Lernmittel entstehen.

Mehr über den Beruf erfährst du auf www.planet-beruf.de

» EntSchEidEn » berufe von a bis z.

Wer sich für den Beruf

Physiotherapeut/in

interessiert, sollte

kontaktfreudig sein

und gut mit Menschen

umgehen können.

Stephan:

ich habe mich früher schon für medizinische Berufe

interessiert. Gleichzeitig bin ich Fußballfan und habe

bei Turnieren oft die Ärzte und Physiotherapeuten

beobachtet, wenn sie verletzte Spieler betreuten. Die

Entscheidung fiel letztlich während meines Zivildiensts

in einer Reha-Einrichtung. Dort waren viele Physiotherapeuten,

denen ich über die Schulter schauen konnte.

planet-beruf.de:

Deinen Beruf lernt man an Berufsfachschulen.

Wie lief die Ausbildung bei dir ab?

Stephan:

im ersten der drei Ausbildungsjahre lernte ich das

theoretische Grundwissen. ich hatte Fächer wie Anatomie,

Orthopädie, Chirurgie oder innere Medizin. im praktischen

unterricht ging es darum, welche Therapie bei welcher

Krankheit angewendet wird. Was die Lehrkräfte uns

erklärten, haben wir Schüler aneinander ausprobiert.

Ab dem zweiten Jahr habe ich zusätzlich zum unterricht

sechs Praktika absolviert.

planet-beruf.de:

Welche Stärken brauchen Physiotherapeutinnen und

-therapeuten?

Stephan:

Sie sollten gut mit Menschen umgehen können. Auch

Flexibilität ist wichtig, schließlich muss man sich ständig

auf neue Patienten einstellen. Erfolgreich kann in dem

Beruf nur sein, wer motiviert und ehrgeizig ist. Denn

man muss sich regelmäßig weiterbilden, weil ständig neue

Therapieformen entwickelt werden.

planet-beruf.de:

Sollten Bewerberinnen und Bewerber körperlich fit sein?

Stephan:

Eine Grundfitness sollte man haben. Denn wie will man

einem Patienten eine Gymnastikübung zeigen, wenn man

selbst unsportlich ist? ich zum Beispiel spiele Fußball. in

Zukunft würde ich gerne Hobby und Beruf verbinden und

eine Fußballmannschaft als Physiotherapeut betreuen. �


Fussballfan mit grünem Daumen

Patricks Leidenschaft gilt Gärten. Und er mag

Fußball. In seiner Ausbildung zum Gärtner der

Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

kann er beides gut miteinander vereinbaren.

Mehr Infos

Mehr zu diesem und weiteren Berufen

erfährst du auf www.planet.beruf.de »

EntSchEidEn » berufe von a bis z.

Patrick war dabei, als der Rasen in

der VOLKSWAGEN ARENA neu verlegt

wurde.

Um Außenanlagen zu gestalten,

nutzen Gärtner/innen –

Garten- und Landschaftsbau

Heckenschneider und viele

andere Arbeitsgeräte.

„Es hat mich schon immer

interessiert, wie schöne

Gartenanlagen entstehen“,

erzählt Patrick begeistert.

nach dem mittleren Bildungsabschluss

und seinem Zivildienst

hat er sich deshalb um

eine Ausbildung zum Gärtner

der Fachrichtung Garten- und

Landschaftsbau beworben.

Mittlerweile ist er im zweiten

Ausbildungsjahr bei der Haltern

und Kaufmann GmbH & Co. KG

in Braunschweig.

Schwimmteiche und Sportplatzbau

Patrick hat in seinem Beruf verschiedene Aufgaben. „ich lege

Pflanzenbeete an und befestige Wege. Darüber hinaus helfe

ich dabei, Schwimmteiche zu bauen, Dächer zu begrünen oder

große Bäume zu verpflanzen“, zählt er auf.

Patricks Ausbildungsbetrieb hat sich auf den Sportplatzbau

spezialisiert. Der 20-Jährige war dabei, als der Rasen in der

VOLKSWAGEn AREnA in Wolfsburg ausgetauscht wurde.

„Der alte Rasen wurde mit speziellen Maschinen komplett

abgefräst. Dann haben wir den Boden für den neuen Rasen

gelockert und gedüngt und Rollrasen aufgebracht.“ Als Fußballfan

ist Patrick ziemlich stolz darauf. „Wenn ich die Spieler

über den Rasen laufen sehe, sage ich zu Hause jedes Mal:

‚Den habe ich mit verlegt!‘“

Wetterfest und geschickt

EntSChEIDEn

Patrick lernt Gärtner der

Fachrichtung Garten- und

Landschaftsbau.

„Ein Landschaftsgärtner sollte auf jeden Fall gerne draußen

sein – egal ob es regnet oder schneit“, meint Patrick. Sein

Betrieb ist auch für den Winterdienst zuständig. „Da man oft

zupacken muss, ist es wichtig, körperlich belastbar zu sein.

Man sollte auch handwerkliches Geschick besitzen“, empfiehlt

er und fügt hinzu: „Außerdem sind gutes Deutsch und

gepflegte umgangsformen im Kontakt mit Kunden notwendig.“

15


planet-beruf.de:

Wie bist du darauf gekommen, deine

Ausbildung bei Bayer 04 Leverkusen

zu machen?

Tobias:

ich bin seit 2007 Fußballspieler bei

Bayer 04 Leverkusen. Da hat mir

der Verein vorgeschlagen, zur Fußball-

ausbildung auch die berufliche

Ausbildung zu absolvieren. ich habe

mich dafür entschieden, weil sich

Fußball und der Beruf Sport- und

Fitnesskaufmann ideal ergänzen.

planet-beruf.de:

Welche Aufgaben hast du als Sport-

und Fitnesskaufmann?

Tobias:

ich zeige den Kunden, wie sie richtig

trainieren. ich erstelle Trainingspläne

und berate über gesunde Ernährung.

Zudem erledige ich viele kaufmännische

und verwaltende Aufgaben: ich

muss z.B. Kalkulationen durchführen,

Rechnungen schreiben und bei der

Personalplanung mitwirken.

16

EntSChEIDEn

Tobias gibt alles – auf

dem Fußballfeld und

in seiner Ausbildung.

Mehr Infos

Über den Beruf Sport- und Fitnesskaufmann/-frau erfährst

du mehr auf www.planet-beruf.de » EntSchEidEn »

berufe von a bis z.

„ Sport und

Berufsleben

haben viel

gemeinsam“

Bei Bayer 04 Leverkusen absolviert Tobias gerade zwei

Ausbildungen gleichzeitig: Der 19-jährige Realschul-

abgänger wird Profifußballer und ist im dritten Jahr

seiner Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann.

planet-beruf.de:

Was sollten Bewerber/innen für

den Beruf mitbringen?

Tobias:

Sie sollten sich für Sport und

Fitnesstraining interessieren. im

besten Fall sollten sie sportlich

aktiv sein. Es ist auch vorteilhaft,

wenn sie selbst schon einmal erlebt

haben, wie Trainingseinheiten

ablaufen.

planet-beruf.de:

Welche Stärken brauchst du für

deinen Beruf?

Tobias:

ich brauche Selbstbewusstsein, weil

ich auf Kunden und ihre speziellen

Wünsche eingehen und ihnen zeigen

muss, dass ich Ahnung von dem

habe, was ich ihnen erkläre. ich

muss mich gut ausdrücken können,

um Kunden z.B. Trainingsgeräte

erklären zu können. Damit ich bei

Beschwerden angemessen reagiere,

muss ich mit Kritik richtig umgehen

können.

Damit sie Kunden später gut anleiten

können, lernen Sport- und Fitnesskaufleute,

wie man an Fitnessgeräten richtig trainiert.

planet-beruf.de:

Was lernst du beim Fußballspielen

für das Arbeitsleben?

Tobias:

Sport professionell zu betreiben,

hat viel Ähnlichkeit mit dem

Berufsleben. ich muss stets gute

Leistungen bringen. Dafür brauche

und trainiere ich dieselben Stärken,

die auch im Berufsleben notwendig

sind.

Durch das Training, das ich

absolviere, sehe ich, wie Trainingseinheiten

aussehen, wie man

sie plant und wie man Trainingsfortschritte

erzielt. Dieses

Wissen kann ich direkt im

Beruf anwenden. �


Ein Tag im Stadion

Vor, während und nach einem Fußballspiel gibt es einiges zu tun – nicht nur für die Spieler/innen

auf dem Platz. Auch im Hintergrund sind viele Personen aus unterschiedlichen Berufen beteiligt.

Weißt du, wer welche Aufgaben erledigt?

Trage die Berufsbezeichnungen in die jeweils

passende Lücke im Text ein. Entscheide selbst,

welche Form am besten passt: die männliche

oder die weibliche Berufsbezeichnung, Einzahl

oder Mehrzahl.

� Koch/Köchin

� Physiotherapeut/in

� gebäudereiniger/in

� berufskraftfahrer/in

� reiseverkehrskaufmann/-frau

� Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

� Fachmann/-frau für Systemgastronomie

� Fachkraft – Schutz und Sicherheit

� Servicekraft – Schutz und Sicherheit

� restaurantfachmann/-frau

Lösung

Die Lösung gibt es auf www.planet-beruf.de » EntSchEidEn

» berufe live.

Mehr über die genannten Berufe erfährst du auf

www.planet-beruf.de » EntSchEidEn » berufe von a bis z.

EntSChEIDEn

Alle Mitglieder der Fußballmannschaft sitzen im Bus. ihre Ausrüstung

ist auch verstaut. Tina startet den Motor und fährt aus dem Hof. in

sechs Stunden muss die .........................................................................

die Fußballer am Stadion abliefern. Die Fußballspieler freuen sich auf

das Spiel. Dank Torstens Trainingsplans sind sie in Topform. Wie man

Sportler/innen für Wettkämpfe fit macht, hat er in der Ausbildung zum

........................................................................ gelernt.

Die Fans im Stadion warten gespannt auf den Spielbeginn. Bevor es

losgeht, versorgen sie sich mit Getränken und Snacks. Damit alle satt

werden, haben.............................................................................................

verschiedene Gerichte in ausreichender Menge zubereitet.

Die Gästebetreuung und den Verkauf der Mahlzeiten übernehmen

......................................................und ..................................................... .

Während die Fußballer auf dem Spielfeld dem Ball hinterherjagen, passen

................................................... und ...................................................

auf, dass es auf den Tribünen friedlich bleibt.

nach 94 Minuten ertönt der Schlusspfiff. Die Spieler verlassen zufrieden

den Platz. Sie haben mit drei Toren Vorsprung gewonnen. nach dem

Duschen suchen viele Spieler Marco, ihren .........................................

.................... , auf. Er lockert auf der Massagebank ihre angespannte

Muskulatur. Anschließend fährt Tina die Fußballer in ein nahegelegenes

Hotel. Dort hat die ....................................................................... Julia für

jeden ein Zimmer gebucht.

Sobald die Spieler und Besucher das Stadion verlassen haben,

beginnen die .................................................................................. mit der

Arbeit. Sie sammeln Abfall ein, säubern die Fußböden und bringen das

Gebäude für das nächste Spiel auf Hochglanz.

17


18

tOPStOry

„ Erfolge

motivieren

mich!“

Ihre größte Leidenschaft ist das Fußballspielen. Deshalb hat Fatmire „Lira“ Bajramaj

ihr Hobby zum Beruf gemacht: Die 23-Jährige spielt inzwischen für die deutsche

Fußballnationalmannschaft der Frauen. Hervorragendes Ballgefühl und ihr

Durchhaltevermögen haben Lira so erfolgreich gemacht.

planet-beruf.de:

Deine Familie ist 1993 wegen des Krieges im Kosovo nach

Deutschland gekommen. Damals warst du fünf Jahre alt. Wie

hat sich dein Leben dadurch verändert?

Lira Bajramaj:

Wir haben im Kosovo auf dem Dorf gelebt. in Deutschland

wohnten wir in Remscheid (nordrhein-Westfalen), einer

großen Stadt. ich musste Deutsch ganz neu lernen. Geschafft

habe ich das durch den Kindergarten, die Schule und das

Fernsehen.

planet-beruf.de:

Wie bist du in Deutschland zurechtgekommen?

Lira Bajramaj:

Mit 23 Jahren ist Lira

ganz oben im Frauenfußball

angekommen.

Es hat lange gedauert, bis ich mich zu Hause

gefühlt habe. ich war sehr schüchtern, weil

ich die Sprache nicht konnte. ich hatte Angst,

dass mich die anderen Kinder deshalb

auslachen. in der Grundschule wurde es

besser. Da habe ich Fußball gespielt und

alle Schülerinnen und Schüler waren

begeistert, dass ich das so gut konnte.

Die ersten Angebote aus der

Bundesliga erhielt Lira als 16-Jährige.


planet-beruf.de:

Wie ging es danach mit dem

Fußballspielen weiter?

Lira Bajramaj:

ich habe lange im Verein gespielt und

wurde dabei entdeckt und zur Jugendnationalmannschaft

eingeladen. Bis

dahin war das Fußballspielen nur ein

Hobby. Mit 16 Jahren habe ich die

ersten Angebote aus der Bundesliga

bekommen. Damals wusste ich gar

nicht, ob ich das überhaupt will. Aber

meine Freundinnen haben mich dazu

ermutigt, mir die Möglichkeit nicht

entgehen zu lassen.

planet-beruf.de:

Mittlerweile spielst du als Mittelfeldspielerin

und Stürmerin für den 1. FFC

Turbine Potsdam und bist Fußballnationalspielerin.

Welche Stärken hast

du als Fußballerin?

Lira Bajramaj:

Meine größten Stärken sind die

Technik, das Ballgefühl, meine

Schnelligkeit und mein gutes Auge.

ich erkenne schnell, wo ich den

Ball hinspielen muss, damit eine

Torchance daraus wird.

planet-beruf.de:

Du bist 23 Jahre alt und schon

Europameisterin, Champions-League-

und uEFA-Cup-Gewinnerin. 2010

hast du sogar den dritten Platz als

Weltfußballerin belegt. Wie hast du

es soweit gebracht?

Lira Bajramaj:

ich habe von meinen Eltern gelernt,

dass Talent allein nicht ausreicht, um

erfolgreich zu sein. Man braucht sehr

viel Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und

Disziplin. Wichtig ist auch Respekt

vor den Menschen zu haben, mit

denen man zusammenarbeitet, z.B.

vor Trainern.

Technik, Ballgefühl, Schnelligkeit

und ein gutes Auge – all das macht

Lira zu einer guten Fußballspielerin.

planet-beruf.de:

Was lernst du aus Erfolgen und Misserfolgen?

Lira Bajramaj:

Erfolge motivieren mich. Wenn man einen Titel hat, strengt man sich an, weil

man noch mehr erreichen will. Aber auch Misserfolge und Fehler bringen mich

weiter. ich lerne dabei, was ich beim nächsten Mal besser machen kann.

planet-beruf.de:

Wie soll es nach dem Fußballspielen weitergehen?

Lira Bajramaj:

ich habe vor, nach der WM einen Beruf im Bereich

Kosmetik, Körperpflege und Wellness zu erlernen.

planet-beruf.de:

Sollten sich Jugendliche sportlich

betätigen?

Lira Bajramaj:

Ja, auf jeden Fall. Sport gehört dazu,

um gesund zu bleiben, egal ob z.B.

Fußball oder Tanzen.

planet-beruf.de:

Am 26. Juni beginnt die Fussball-WM

der Frauen 2011 hier in Deutschland.

Worauf freust du dich am meisten?

Lira Bajramaj:

Auf die Atmosphäre in den Stadien,

dass ich dabei bin und dass meine

Eltern und Freunde bei jedem Spiel

vor Ort sein können! �

tOPStOry

Für die Fußball-WM der Frauen in

Deutschland ist Lira hochmotiviert.


20

Fun & LIFEStyLE

Frage 1:

Für deinen neuen Fernseher willst du einen Fernsehtisch

bauen. Du überlegst, wie er aussehen soll,

und berechnest, wie viel Holz du dafür brauchst. im

Baumarkt besorgst du das Holz. Dann legst du mit

Zollstock, Wasserwaage, Hammer und nägeln los.

Welche Stärke brauchst du dafür?

a räumliches denken

b handwerkliches geschick

c zusammenhänge erkennen

Frage 2:

im Volleyballtraining geraten zwei deiner Mitspieler/innen

wegen eines missglückten Schmetterballs

aneinander. Sie beschimpfen sich gegenseitig

und hören gar nicht mehr auf damit. Du schlichtest

den Streit. Welche Stärke wendest du dabei an?

a verantwortungsbewusstsein

b organisationsfähigkeit

c Konfliktfähigkeit

Welche Stärke ist gefragt?

Im Beruf, in der Schule, zu Hause und im Sportverein sind verschiedene Stärken gefragt.

Doch welche Stärke hilft in welcher Situation? Im Quiz kannst du testen, ob du es weißt!

Frage 3:

Du hast einen neuen Klassenkameraden bekommen.

niemand spricht mit ihm. Er steht immer alleine im

Pausenhof. Du stellst dir vor, wie es wäre, wenn du

neu in der Klasse wärst. Deshalb fragst du ihn, ob

ihr nach der Schule gemeinsam etwas unternehmen

könnt. Welche Stärke zeigst du dabei?

a Einfühlungsvermögen

b verantwortungsbewusstsein

c zusammenhänge erkennen

Mehr Stärken

kennenlernen

Erkunde deine Stärken auf

www.planet-beruf.de »

oriEntiErEn »

bEruFE-universum.

Frage 4:

Du kaufst für deine Mutter im Supermarkt ein. Sie hat dir eine

Einkaufsliste und 35 Euro mitgegeben. Du denkst, dass das Geld

nicht für alle gewünschten Produkte ausreicht. Daher rechnest

du schon vor der Kasse die Preise aller Waren im Einkaufskorb

zusammen. Welche Stärke wendest du hierbei an?

a organisationsfähigkeit

b mathematisches verständnis

c Sorgfalt

Lösung

QUIZ

Ob beim Volleyballspielen,

in der Schule oder zu Hause

– überall sind bestimmte

Stärken gefragt.

Die Lösung gibt es auf www.planet-beruf.de » Fun & liFEStYlE.


Liebes planet-beruf.de-Team,

ich verlasse die Schule im

nächsten Jahr mit dem Hauptschulabschluss.

Nun möchte ich

gern wissen: Wie weit kann ich

es damit beruflich bringen?

Eure Manu

Liebe Manu,

grundsätzlich kannst du es mit einem Hauptschulabschluss weit bringen.

Manche schaffen es sogar bis zu einem Studium – möglich ist alles.

Zunächst sollten deine noten erst mal gut genug sein, um den mittleren

Bildungsabschluss erreichen zu können. Danach kannst du noch die Fachhochschulreife,

die Fachgebundene Hochschulreife oder die Allgemeine

Hochschulreife erwerben und dann auch studieren.

Mit dem Hauptschulabschluss gibt es z.B. folgenden Weg zum mittleren

Bildungsabschluss: Wenn du nach der Hauptschule eine Ausbildung in

einem anerkannten Ausbildungsberuf erfolgreich abschließt, kann dir unter

bestimmten Voraussetzungen ein dem mittleren Bildungsabschluss als

gleichwertig anerkannter Abschluss zuerkannt werden. Die Regelungen

dazu sind in den Bundesländern unterschiedlich. Deine Berufsberaterin

bzw. dein Berufsberater weiß mehr darüber.

Ansonsten kannst du nach einer Ausbildung auf dem sogenannten „Zweiten

Bildungsweg“ höhere Schulabschlüsse nachholen und so schulisch bzw.

beruflich voran kommen.

Auch wenn du später nicht studieren möchtest, ist eine abgeschlossene

Ausbildung eine wichtige Grundlage. Denn nach einer Ausbildung kannst

du im Beruf immer weiterlernen und dich z.B. zur Technikerin, Meisterin

oder Betriebswirtin weiterbilden. Dadurch kannst du oft auch verantwortungsvollere

Aufgaben übernehmen oder höhere „Positionen“ erreichen.

ich wünsche dir viel Erfolg für deinen Weg

uwe Leuck

Berufsberater der Agentur für Arbeit Mannheim

*Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe verkürzt zu veröffentlichen.

Fragen, Tipps

und Infos

zu Berufswahl

& co.

Du willst etwas zur Berufswahl wissen?

Wir helfen dir weiter! Schreibe einfach einen

Brief an die Redaktion planet-beruf.de,

Stichwort „Leserbrief“. Unsere Expertinnen und Experten

beantworten deine Fragen. Ausgewählte Leserbriefe werden in

planet-beruf.de veröffentlicht.*

Sende deine Frage

einfach per E-mail an:

redaktion@planet-beruf.de

Stichwort „leserbrief“

oder schreibe einen Brief an:

redaktion planet-beruf.de

Stichwort „leserbrief“

bw bildung und wissen

verlag und Software gmbh

Postfach 82 01 50

90252 nürnberg

Weitere Infos

DEInE ECkE

Mehr informationen zum Thema Schul-

abschlüsse gibt es auf www.planet-beruf.de »

ÜbErbrÜcKEn » wege zum Schulabschluss.

Vereinbare am besten auch einen Termin

bei deiner Berufsberaterin oder deinem

Berufsberater. Sie helfen dir gerne weiter.

(Anmeldung über Telefon 01801-555 111; Festnetzpreis 3,9 ct/min;

Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min)

21


22

Fun & LIFEStyLE

Fun & Action

Teste dein Sportwissen!

Wie gut kennst du dich im Sport aus?

Mit diesem Quiz findest du es heraus!

1. Wer lockert die Muskulatur der

Sportler/innen nach dem Wettkampf?

a) Physiotherapeut/in

b) Ergotherapeut/in

c) medizinische/r Fachangestellte/r

Gewinnspiel

Total verdreht!

Entwirre den Buchstabensalat! Stelle

die Buchstaben so um, dass sie Begriffe

aus der Fußballwelt ergeben.

1.

4.

lalb

3. Welcher dieser Berufe wird manchmal

auch im Sportstadion ausgeübt?

a) Fachkraft für hygieneüberwachung

b) Fachkraft für Schutz und Sicherheit

c) medizinische/r Fachangestellte/r

FurwinE

5.

2.

rot

3.

2. In welchem Jahr fand die erste Weltmeisterschaft

im Frauenfußball statt?

a) 1955 b) 1991 c) 2003

4. In welcher Sportart kann man keine

olympische Medaille gewinnen?

a) wasserball b) Segeln c) wasserski

Einsendeschluss:

18.06.2011

trEmFElE

tirchSErSchiEd

Lösung

Die Lösungen findest du

auf www.planet-beruf.de

» Fun & liFEStYlE » Fun.

wir verlosen

drei dvds „Eclipse –

biss zum abendrot“!

mache mit und

gewinne!

maile die fünf lösungsworte mit

deinem vor- und nachnamen,

deinem geburtsdatum und

deiner Postanschrift an:

redaktion@planet-beruf.de

Stichwort „total verdreht!“

oder schicke eine Postkarte an:

redaktion planet-beruf.de

Stichwort „total verdreht!“

bw bildung und wissen

verlag und Software gmbh

Postfach 82 01 50

90252 nürnberg

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung ist nicht

möglich. Mitarbeiter/innen der Bundesagentur für Arbeit, des Verlags Bildung

und Wissen in nürnberg sowie deren Angehörige dürfen an dem Gewinnspiel

nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei der Auslosung werden

nur Einsendungen der Geburtsjahrgänge 1991 bis 1999 berücksichtigt.


Trikot-Tausch!

Die Flaggen der Fußballnationalmannschaften

wurden vertauscht!

Kannst du helfen? Ordne jedem

Land die richtige Fahne zu:

Verlaufen!

Finde den Weg durch das Labyrinth. Du musst

von oben nach unten quer durch das Labyrinth

zum Ausgang laufen. Los geht’s!

Auflösung des planet-beruf.de-

Gewinnspiels

im planet-beruf.de-Gewinnspiel „Entdeck’

das Versteck“ (Heft 03 März 2011) sind die

richtigen Lösungen:

bundeswehr, Feuerwehr, Polizei, zoll

Eva Eisele, nicole Gieler, Heiko Hufenbach,

Samira Laufen und nico Tillmann haben je

eine von fünf DVDs „notruf Hafenkante“

gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch!

START

Deutschland

Frankreich

USA

Großbritannien

Brasilien

Japan

DAS IST in

� Engagement –

Fun & LIFEStyLE

sich für andere einzusetzen, macht

Spaß und kommt gut an!

� Mit Freunden schwimmen gehen –

super erfrischend!

� Eis – in allen Geschmacksrichtungen, lecker!

� Sporteln – endlich fit werden!

� Sonnenschutz –

oder willst du zehn Jahre älter aussehen?

ZIEL DAS IST OUT

� In Gegenwart von anderen

telefonieren – lieber Rückruf vereinbaren!

� Abmachungen nicht einhalten –

das ist unhöflich!

� In Bus oder U-Bahn uetschen! –

fahre doch mal Rad!

� Schlechte Laune –

wie wäre es mit einem Lächeln?

� Stundenlang am Computer spielen –

lieber die Sommersonne genießen!

23


1

Setze deine Stärken ins Bild

Echt stark!

Deine persönlichen Stärken beweist

und trainierst du ständig in alltäglichen

Situationen – zum Beispiel im Gespräch

mit Freundinnen und Freunden oder bei

einem Nebenjob.

der comic zeigt nina und cem in verschiedenen

lebenslagen. weißt du, welche Stärke sie jeweils

benötigen?

lösung

Bild 2: Kommunikationsfähigkeit

Bild 1: Mathematisches Verständnis

2

Vorschau

Mitmachen und gewinnen!

die planet-beruf.de-aktion „Setze deine

Stärken ins bild“

Zeichne einen Comic über deine persönlichen

Stärken und schicke ihn an planet-beruf.de. Auf

dich warten tolle Preise!

lies mehr darüber auf Seite 2.

Durch Betriebspraktika, in Schülerfirmen oder Freiwilligen-

diensten in die Berufswelt hineinschnuppern – wie das geht

und was es für Bewerbung und Ausbildung bringt, erfährst du

im nächsten Berufswahlmagazin. Zudem kannst du interviews

mit deinen Stars lesen und jede Menge spannende Rätsel lösen.

Die Ausgabe erscheint im September 2011.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!