7 - Freiwillige Feuerwehr Ohlsdorf

ff.ohlsdorf.at
  • Keine Tags gefunden...

7 - Freiwillige Feuerwehr Ohlsdorf

Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen - 1 PKW landete im Feld, 1 verletzte PersonAus unbekannter Ursachekam am Samstag, 5. Jänner2008 um ca. 16:50 Uhr einePKW Lenkerin in FahrtrichtungOhlsdorf in einerRechtskurve nach der OrtschaftEhrendorf von derFahrbahn ab, streifte ein entgegenkommendesFahrzeugund blieb im angrenzendenFeld liegen.Nach dem eintreffen der Rettungund Erstversorgung derPKW Lenkerin die in weitererFolge ins LKH Gmundeneingeliefert wurde, alarmiertedie Polizei Gmunden um17:15 Uhr die FeuerwehrOhlsdorf über die OÖ. Landeswarnzentrale.18 Mannrückten mit 3 Fahrzeugen zumEinsatzort aus. Nach der Lageerkundungund mit Rückspracheder Polizei wurdeeine Umleitung eingerichtet,ausgelaufene Flüssigkeitengebunden und im Anschlussdie Fahrbahn gereinigt. DasFahrzeug das nach der Kollisionauf der Fahrbahn zum Stillstandkam wurde vom ARBÖBrandmeldealarm bei der Firma AsamerGmunden abgeschleppt. DerPKW im Feld bleibt nachRücksprache mit der Polizeiund dem Fahrzeughalter biszum nächsten Tag an derUnfallstelle und wurde privatabgeschleppt.Der Sachschaden an den beidenFahrzeugen ist enorm.Um 18:00 Uhr konnte derEinsatzleiter die Fahrbahnfreigeben und die Umleitungaufheben. Die Einsatzbereitschaftwurde um 18:15 Uhrwieder hergestellt.Im Einsatz standen:FF Ohlsdorf, 18 Mann, 3 Fahrzeuge(KDO, LFB-A, RLF-A2000)Polizei Gmunden, 4 Mann, 2FahrzeugeRK Gmunden, 2 Mann, 1FahrzeugARBÖ Gmunden, 1 Mann, 1FahrzeugEinsatzleiter: AW StefanPammingerDer erste Brandmeldealarmim Jahr 2008 lies nicht sehrlange auf sich warten. AmDonnerstag, 10. Jänner 2008wurde die Feuerwehr Ohlsdorfum 11.29 Uhr von derLandeswarnzentrale zu einemBrandmeldealarm nach Unterthalhamalarmiert.Unverzüglich rückten 14Mann mit 2 Fahrzeugen zumEinsatzobjekt aus. Als unser"Kommandofahrzeug" an derEinsatzstelle eintraf konntebereits vom FirmenpersonalEntwarnung gegeben werden.Grund war ein technischerDefekt der Brandmeldeanlage.Nach rund 20 Minuten, um11.49 Uhr war dieser Einsatzfür die Ohlsdorfer Wehr beendet.Im Einsatz standen:FF Ohlsdorf, 14 Mann, 2 Fahrzeuge:(KDO, LFB-A)Einsatzinfo: Die Anzahlder Fehlalarmierungen nahm inden letzten Jahren enorm zu.Grund dafür sind die große Anzahlan Betrieben mit einerBrandmeldeanlage wie auch diesensible Technik die sofortAlarm schlägt.www.ff-ohlsdorf.at 04 Ausgabe 1 / 2008


Sturmtief Paula über Ohlsdorf - Brand- und Sturmeinsätze forderten die FF OhlsdorfAm Sonntag, 27. Jänner 2008forderten mehrere Einsätzedie Feuerwehr Ohlsdorf. Alsum 09:12 Uhr die erste Alarmierungeintraf, dachten allean einem Einsatz wegen desstarken Sturm, Einsatzgrundwar aber ein Brandmeldealarmbei der Firma ART inUnterthalham. Vermutlichdurch den starken Wind wurdeStaub aufgewirbelt undlöste zwischen den BrandmelderAlarm aus. 24 Mann mit 3Fahrzeugen (KDO, RLF-A2000 und LFB-A) konnten um10:05 Uhr wieder einrücken.Einsatzserie durch SturmUm 10:20 Uhr heulte abermalsdie Sirene auf dem Gerätehausder OhlsdorferWehr auf. Dachabdeckungbei der Firma GASPO Sportartikelin Peiskam stand diesesMal auf dem Programm.Innerhalb kürzester Zeitkonnten 3 Fahrzeuge mit 17Mann zum Einsatzobjekt ausrücken.Am Dach der Produktionhallen lösten sicheinige Eternitplatten und Regenwassergelang in die Halle.Da zu diesem Zeitpunkt derWind im Ohlsdorfer Gemeindegebietam stärksten blies,wurde von der Einsatzleitung„kein“ Mann der Feuerwehrauf das Dach geschickt. Auchdas aufstellen eine Gelenkbühnebzw. einer Drehleiter wärezu riskant gewesen. Mit Rücksprachedes Firmeneigentümerswurden ein Dachdeckerund einige Firmenmitarbeitergerufen, um das Dach voninnen zu reparieren bzw. dieGüter darunter zu entfernen.Nach rund einer Stundekonnte auch dieser Einsatzbeendet werden.Bäume blockierten zahlreicheStraßenZwischen 12:00 Uhr 13:30Uhr mussten zahlreiche Bäumeauf Straßen im gesamtenGemeindegebiet aufgearbeitetwerden. Dabei standen insge-samt 17 Mann mit 2 Fahrzeugenim Einsatz3. Sirenenalarm in OhlsdorfAbermals heulte um 13:40Uhr die Sirene auf. Baumüber Straße in Weinberg lauteteder Einsatzauftrag. Nacheiner Minute konnten bereits2 Fahrzeuge das Gerätehausverlassen und fanden inWeinberg einen Baum vor,der über die ganze Bezirksstraßegefallen war. Mit derMotorkettensäge wurde derBaum aufgearbeitet und vonder Straße entfernt. Währendder Arbeiten musste die Bezirksstraßekomplett gesperrtwerden. Nach einer halbenStunde konnten die Einsatz-kräfte wieder ins Gerätehauseinrücken.Einsatz bei FeuerwehrkameradenZum vorerst letzten Einsatzwurden wir um 14:30 Uhrvon einem Feuerwehrkameradennach Irresberg alarmiert.Beim Dach einer Garage löstensich zahlreiche Dachziegeldie auf die Straße stürzten. Danoch einige Ziegel auf demDach lagen, wurden diese vonder Feuerwehr Ohlsdorf vomDach entfernt um keine Autofahrerbzw. Fußgänger zu gefährden.Um 15:20 Uhr konntedie 7 Mann starke Einsatzmannschafteinrücken.EinsatzresümeeDie Bereitschaftsgruppe dieüber den ganzen Tag im Gerätehausverweilte konnte alleEinsätze unfallfrei abarbeiten.Bei den einzelnen Einsatzfahrtenmussten wir aber leiderfeststellen das ein Einsatzfahrzeugdas mit Sondersignalunterwegs ist nichts mehrwert ist. Zahlreiche Autofahrerüberholten uns auf demWeg zu den Einsatzadressenund das bei extrem starkenWindböen.BRENNPUNKT im neuenDesign www.ooelfv.atAusgabe 1 / 2008 05 www.ff-ohlsdorf.at


Brandmeldealarm Steco AurachkirchenAm Donnerstag, 7. Februar2008, wurden die FeuerwehrenOhlsdorf und Aurachkirchenum 15.30 Uhr von derLandeswarnzentrale zu einemBrandmeldealarm bei derFirma Steco Logistic in Aurachkirchenalarmiert.Einsatzende: 15.51 UhrIm Einsatz standen:FF Ohlsdorf, 12 Mann, 2 Fahrzeuge(KDO, RLF-A 2000)FF Aurachkirchen, 9 Mann, 2Fahrzeuge (KLF-A, TLF-A2000)Nach eintreffen der Einsatzmannschaftam Einsatzortkonnte vom FirmenpersonalEntwarnung gegeben werden,da es sich um einen Fehlalarmhandelte.Orkan Emma verwüstete Ohlsdorfgen nicht weniger als 60 Einsätzeabgewickelt und knapp300 Einsatzkilometer zurückgelegt. In dieser Einsatzstatistiksind kleinere Schäden wienur ein paar ausgehängte Ziegelnicht inbegriffen. DieEinsatzzentrale in Ohlsdorfwurde mit 2 Mann besetzt umden enormen Ansturm anTelefonaten bewältigen zu„Ein ganzer Ort ist verwüstet“,so zeigt sich dasOhlsdorfer Gemeindegebietnachdem der Orkan „Emma“durch die Traunseegemeindezog. Beide Feuerwehren,Ohlsdorf und Aurachkirchenstanden am Samstag, 1. März2008 ab 11:00 Uhr im Dauereinsatz.Insgesamt haben 50Einsatzkräfte mit 7 Fahrzeukönnen.Alarmierung brach zusammenDas erst vor wenigen Jahrenneu installierte Warn- undAlarmierungssystem brachvollkommen zusammen. DieFeuerwehr Ohlsdorf wurdesogar zu einem Einsatz überdie Bezirkswarnstelle WelsLand alarmiert. Handy undFestnetzanschlüsse warenkomplett überlastet. Auchmehrere Stromausfälle in derEinsatzzentrale waren keineErleichterung bei der Koordi-nation der Einsatzkräfte.Mehrere Hektar WaldzerstörtDas Ohlsdorfer Waldgebietwurde sehr stark in Mitleidenschaftgezogen. Mehrere HektarWald sind zerstört. KleinereWaldstücke sind komplettvernichtet worden.Zahlreiche DachabdeckungenObwohl der Orkan Kyrill imVorjahr und der Sturm Emmaim Jänner dieses Jahres sehrstark über Ohlsdorf wehten,www.ff-ohlsdorf.at 06 Ausgabe 1 / 2008


Ohlsdorf aus Sicherheitsgründenkomplett gesperrt werden.Es war und ist zurzeiteinfach zu gefährlich hierEinsatzkräfte einzusetzen dasehr viele Bäume umstürztenbzw. umzustürzen drohen.gab es nie Dachabdeckungen.Diesmal war es anders. Alleinevier Dächer nebeneinanderin der Ortschaft Peiskamflogen davon. Besondersschwer traf es ein Elektrounternehmen.Der DachstuhlArbeitskorb der OhlsdorferGemeinde.Haushalte ohne StromAuch zahlreiche Haushaltewaren mehrere Tage ohneStrom, da durch Bäume undflog über die Bezirksstraßebeschädigte ein anderes Hausund flog über eine Wieseknapp 200 Meter weit. Wiedurch ein Wunder wurdeniemand verletzt. Eine abgerissenStromleitung hängte bisauf 1,5 Meter auf die Bezirksstraßeund gefährdete Autofahrer.In der Ortschaft Parzstürzte ein Teil eines LandwirtschaftlichenAnwesenskomplett ein. Auch dieHauptschule Ohlsdorf unddie Raika Ohlsdorf wurdenvom Orkan nicht verschont.Dabei half uns der LKW mitteilweise durch abgedeckteHäuser die Leitungen beschädigtsind. Die Energie AGstand im Dauereinsatz.Mehrere StraßensperrenZahlreiche Straßenabschnittemussten in der GemeindeErleichterung derSituationUm 18:30 Uhr konnten beideFeuerwehren für diesen Tagdie Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Auch für denSonntag wurden noch Nachläuferdes Sturmes gemeldet.Ein Dank ergeht an das GasthausKirchenwirt das uns mitwarmer Suppe versorgte,sowie an die Gemeinde Ohlsdorffür die Bereitstellung desBauhof LKW´s mit dem Arbeitskorb.Ausgabe 1 / 2008 07 www.ff-ohlsdorf.at


Orkan Emma - 2. Tag der FF OhlsdorfVize- Weltmeister zu BesuchAuch am Sonntag, 2. März2008 standen einige Feuerwehrkameradenim Sturmeinsatz.Die erste Alarmierungerfolgte bereits um 8 Uhrmorgens. Ein Baum in Wein-mannschaft steht an ersterStelle. Dieser Einsatz wurdeam Montag mit dem GemeindeLKW bewältigt, da dasDach zu steil ist.Am frühen Nachmittag wur-2. Platz bei der FeuerwehrjugendWM im Sommer 2007in Schweden, so lautete dasErgebnis der FeuerwehrjugendHinterberg. Damals fuhrein Kamerad der FeuerwehrOhlsdorf, Manfred Spitzbartals Schlachtenbummler mitund konnte Kontakte zu denFeuerwehren knüpfen.Am Freitag den 11. Jännerkonnten zahlreiche Kameradendas Kommando der HinterbergerFeuerwehr im Gerätehausin Ohlsdorf begrüßen.Nach dem Abendessenim Gasthaus Kirchenwirtwurden gemeinsam ein paarStunden in Ohlsdorf unddann im Anschluss am Feuerwehrballin Neudorf (Bez.Vöcklabruck) verbracht.Nach einer kurzen Nachtmachten sich die Männer ausHinterberg auf um in Gosauzwei Tage auf der Skipisteverbringen zu können. DaIhnen anscheinend Ohlsdorfso gefiel, wurde bei der Heimfahrtvon Gosau nach Hinterbergabermals ein Stopp inOhlsdorf eingelegt.Die Feuerwehr Ohlsdorf bedanktsich für den Geschenkskorbund würde sich freuendie Kameraden bald wiederbegrüßen zu dürfen.berg drohte um zustürzenund auf die Bezirksstraße zufallen. Um niemanden zu gefährden,fällte die FeuerwehrOhlsdorf den Baum.Kurz nach der Ankunft imGerätehaus wurden wir telefonischzu einer Dachabdeckungnach Ehrendorf gerufen.Bei der Ankunft stellte sichheraus das auf der Garageeine große Anzahl von Dachziegelverweht wurden. Daden wir telefonisch zu einemEinsatzobjekt nach Sandhäuslberggerufen. Bei einem Dachdas beschädigt wurde, löstesich die provisorische Dachabdeckung.Mit Unterstützungder BTF Steyrermühl (TMB)konnte auch dieser Einsatzbeendet werden.Aufräumen nach demSturmMehrere Kameraden machtensich am Nachmittag an dieArbeit unser Gerätehaus undLöscherüberprüfung und neue T-ShirtsDie diesjährige Feuerlöscherüberprüfungfand am Freitag,25. Jänner 2008 im OhlsdorferGerätehaus statt. Von derFachfirma Haas Brandschutz& Sicherheit aus Regau wurdewieder eine große Anzahl anFeuerlöscher auf Funktionchen Richtlinien entsprechen.Nach der Überprüfung konnteder Geschäftsführer HaasStefan der Feuerwehr Ohlsdorfein Geschenk machen.15 T-Shirts wurden von derFirma Haas für unsere Lotsen-die Garage einen doppeltenDachaufbau hat und zeitgleichwieder schwere Böen einsetzten,wurde bzw. konntenichts unternommen werden.Die Sicherheit der Einsatz-alle fünf Fahrzeuge wieder fitzu machen. Die Fahrzeughallemusste gereinigt werden.Ebenso die Fahrzeuge die innenund aussen Top gereinigtwurden.überprüft. Alle 2 Jahre solltendie Löscher von einer Fachfirmaüberprüft werden, umsicher zu sein das diese auchim Falle eines Einsatzes funktionieren.2 Löscher musstenausgeschieden werden dadiese nicht mehr den gesetzli-und Brandschutzgruppe gesponsert.HBI Ernst Pesendorferund OBI Michael Hamedingerübernahmen die T-Shirts stellvertretend für diegesamte Gruppe und bedanktensich herzlichst bei HerrnHaas Stefan.www.ff-ohlsdorf.at 08 Ausgabe 1 / 2008


Ohlsdorfer Feuerwehrjugend unterstützte den Glöcklerverein OhlsdorfBereits zum 2. Mal unterstütztendie Ohlsdorfer Jugendgruppender FeuerwehrenOhlsdorf und Aurachkirchenden OhlsdorferGlöcklerverein.Neben dem eigentlichen Laufder am Samstag, 05. Jänner2008 über die Bühne ging,waren die Jugendlichen beizahlreichen Treffen dabei umdie beschädigten Glöcklerkappenzu reparieren.Dabei mussten bei einigenKappen das „Gerippe“ undauch ganze Motive ausgetauschtwerden. Natürlichunterstützen auch ältere Ka-meraden den Verein um diesenBrauchtum auch in Ohlsdorfwieder auf erleben lassenzu können.Beim Lauf nahm auch eineeigene „Feuerwehrgruppe“teil die aus zahlreichen Jungfeuerwehrmännern,den Feuerwehrkommandanten,denJugendbetreuer und dem Jugendhelferbestand.Weiters mussten einige Kameradenum 19:00 Uhr denOrtsplatz und einige Seitenstraßenkurzfristig sperren,um den Glöcklern einen sicherenEin– und Auslauf garantierenzu können.Ball der OÖ. in Wien - Ohlsdorfer Feuerwehren stellvertretend für den BezirkEine schöne, kurzweilige undrauschende Ballnacht erlebtenüber 200 Ohlsdorfer Mitwirkendeund Besucher beimBall der Oberösterreicher inWien."Salzkammergut".Unter den Tausenden Besuchernwaren auch über 200Ohlsdorfer - und auch vierMusikgruppen: die Köcka-Musi, die Fery-Ilg-Big-Band,der Volksliedchor und dieFeichtlgut-Gruppe "TipTop".Das traditionelle Tanzereignisfand am Samstag, 19. Jänner,im Austria Center statt. Diesmalstand der Ball unter derPatronanz der 20 Gemeindendes Bezirkes Gmunden - dasBallmotto war gleichlautendwie das Heurige LandesausstellungsthemaBeim Ball präsentierte sichder Bezirk Gmunden in seinervielfältigen musikalischen,sportlichen und kulinarischenVielfalt. Gleichzeitig gab ereinen Vorgeschmack auf dieoberösterreichische Landesausstellung2008.Von den beiden OhlsdorferFeuerwehren (Ohlsdorf &Aurachkirchen) fuhr je eineAbordnung nach Wien um inerster Linie den Ordnerdienst(Platzeinteilung) zu übernehmenund natürlich auch dieFeuerwehren des BezirkesGmunden repräsentieren zukönnen.Auch die Versorgung für dierund 600 Mitwirkende bis inden frühen Abend übernahmenKameraden der FeuerwehrOhlsdorf. Diese fuhrenbereits um 6:00 Uhr morgensnach Wien um alles für einenlangen Nachmittag vorbereitenzu können.Mehr Fotos finden Sie aufwww.ff-ohlsdorf.at undwww.ohlsdorf.ccAusgabe 1 / 2008 09 www.ff-ohlsdorf.at


Bild des Jahres 2007 der FF OhlsdorfFaschingsgschnas im FeuerwehrhausGenau 268 Stimmen wurdenim Zeitraum vom 25. Dezember2007 bis 31. Jänner 2008bei der erstmals durchgeführtenWahl zum „Bild des Jah-die Öffentlichkeitsarbeit verwendetwird. Auch der Leitspruchwurde umgeändert.Der neuer Spruch ist auchbereits auf der Webseite –Zahlreiche "Narren" trafensich am Freitag, 1. Februar2008 im Geräthaus der FFOhlsdorf beim schon traditionellenFaschingsgschnas. Nebeneiner Bauchtänzerin, Strizis,Krankenschwester, Sträflingenusw. durfte auch dieFaschingspolizei nicht fehlen.Ein sehr lustiger Kamerad-schaftsabend der nach einigenStunden leider auch wiedervorbei war - bis zum nächstenJahr.Wir sind freiwillig undehrenamtlich tätig!Das Presse- undÖffentlichkeitsteamder FeuerwehrOhlsdorfbedankt sich beider Teilnahme ander Wahl undhofft auf weiterhinzahlreichen BesuchunsererWebseite.www.ff-ohlsdorf.atAm Samstag, 09. Februar2008 erfolgte durch BürgermeisterMag. [FH] WolfgangSpitzbart die Übergabe desSki - Ausflug nach ZauchenseeBereits zum 5. mal organisierteHBM Franz Thalhammereinen Ski - Ausflug. 6Kameraden der FeuerwehrOhlsdorf fuhren im März 3Tage nach Zauchensee. An 2Tagen konnte die GruppeTiefschneefahren, obwohl dasWetter nicht recht mitspielte.Am dritten Tag war es zwareiskalt aber sonnig. Gesundund ohne Verletzungen konntesich die Gruppe am drittenTag wieder auf den Weg nachOhlsdorf machen.res 2007“ der FF Ohlsdorfabgegeben.Mit 88 Stimmen (32,8%) gewanndas Bild von BGM Mag.[FH] Wolfgang Spitzbart.Darauf zu sehen ist unsereFeuerwehrfrau Barbara Pesendorferdie gerade dabei isteine HD Leitung abzuwickeln.Dieses Foto wird mit Sicherheitim Jahr 2008 noch desÖfteren zu sehen sein, dadieses Foto heuer speziell fürSieger Bildes an Barbara Pesendorferund an die FeuerwehrOhlsdorf.www.ff-ohlsdorf.at 10 Ausgabe 1 / 2008


1. Winterschulung - Neuheiten in der FFAm Donnerstag, 07. Februar2008 fand im GerätehausOhlsdorf die 1. Winterschulungim neuen Jahr statt. 15Mann der Feuerwehr Ohlsdorfbesuchten diese undwurden genau im neuenW.A.S. System (Warn undAlarmierungssystem) einge-schult. Der Ankauf von Hebekissenund dem HydraulischenRettungszylinder erforderteim Jahr 2007 einen Umbau amRLF-A 2000. Damit aber jederMann im Einsatzfall weiß wowelches Gerät im Fahrzeugseinen Platz hat, wurde diesintensiv geschult.pe mit, den gemeinsammacht es mehrSpaß.Nach der Jugendgruppemüssen dieKameraden/innen dienächste Prüfung bestehenum in denAktivstand überwechselnzu können. DieTruppmannausbildung ist derwichtigste Schritt um Aktivam Feuerwehrdienstteilnehmen zu können.5 Männer legenheuer die Prüfung imApril ab.Bis zu diesen Zeitpunktwerden nochmehrere Übungendurchgeführt um perfektfür den Aktiven Einsatzdienstbei der FF Ohlsdorfgerüstet zu sein.Übungen für den ErfolgDurch den enormen Zuwachsder Jugendgruppe wurdebereits im Februar begonnenfür den ersten Wissenstestder Feuerwehrjugend zuüben. Nicht nur Fragen rundum die Gemeinde und überdie Feuerwehr wurden gelernt,sondern auch die Knotenkundeund Gerätelehresteht auf dem Programm.Dies ist natürlich eine großeHerausforderung für die JugendbetreuerHBM DavidHutterer, OFM SebastianHutterer und OFM BarbaraPesendorfer. Auch die Feuerwehrjugendder FeuerwehrAurachkirchen unter derBetreuerin HBM Ines Mirlacherlernt mit unserer Grup-Jahresberichte & Florian als DownloadWie gewohnt gibt es auch indiesen Jahr einen ausführlichenJahresbericht der Tätigkeitenausdem Jahr2 0 0 7 .Auf 24 SeitenerfahrenSie allesüber Übungen,Schulungen,M a n n -schaftsstand,Einsätze etc..aus demletzten Jahr.Der Jahresberichtwird bzw. wurde auchheuer wieder an alle Haushaltein Ohlsdorf verteilt.Natürlich können Sie auch inder Vergangenheit stöbern.Ab dem Jahr 2000 sind alleJahresberichte unter www.ffohlsdorf.atonline.Ein herzlicherDankeergeht anBgm. Mag.[FH] WolfgangSpitzbartder jedesJahr fastdrei Tage andiesen Werkarbeitet.Auch dieletzten 6Ausgabendes OnlineFlorian 2007finden Sie auf unsererInternetseite.Die nächste Ausgabeerscheint am 15. Mai.Redaktionsschluss: 30 AprilAusgabe 1 / 2008 11 www.ff-ohlsdorf.at


www.ff-ohlsdorf.at 12 Ausgabe 1 / 2008

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine