Download gesamte Ausgabe (PDF, 12328 kb) - Regensburger ...

regensburger.stadtzeitung.de

Download gesamte Ausgabe (PDF, 12328 kb) - Regensburger ...

RSZ Nr. 11/07 · November 2007 · 24. Jahrgang

www.regensburger-stadtzeitung.de

����������� ab Seite 67

�����������������������������������

Mehr dazu im Innenteil auf Seite 27


28 Film

Für diese Ausgabe

.... mussten wir uns viel Müll ansehen. Ob´s uns geschadet hat, lesen

Sie auf Seite 61.

.... bekamen wir es mit ganzen Kerlen zu tun. Wie die sich so durch´s

Leben boxen lesen Sie auf Seite 57.

.... kommt uns eine Party gerade recht. Wie Regensburg sein Welterbe

feiert, lesen Sie auf Seite 8.

Inhalts...

...verzeichnis

8 Welterbe

48 Musik

54 Weihnachtsmärkte

52 Leidenschaft des

Metzgermeisters

Stadtplan . . . . . . . . . . . . . . . . 4

PEEP´le . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Welterbe-Party. . . . . . . . . . . . 8

Kultour . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

In & Out . . . . . . . . . . . . . . . 18

Die Wolbergsaffäre . . . . . . . 20

Aufgespürt . . . . . . . . . . . . . . 22

Reise . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Buch . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Sport . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Die Insel . . . . . . . . . . . . . . . 27

Kino . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Programm . . . . . . . . . . . . . . 32

Regelmäßige Termine /

Impressum . . . . . . . . . . . . . . 46

Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

Weihnachtsmärkte . . . . . . . . 54

Die Leidenschaft des

Metzgermeisters. . . . . . . . . . 57

Panorama . . . . . . . . . . . . . . 58

Der Bluff mit dem Müll?. . . . .61

Nachtschicht . . . . . . . . . . . . 62

����������� . . . . . . . 67 ��������������������������������

Kleinanzeigen . . . . . . . . . . . 82

Die Regensburger Stadtzeitung

3


Stadtplan November 2007

4 Die Regensburger Stadtzeitung

Stadtplan

1 2

3

5

Willi’s Pils Pub

DER Treffpunkt

am Rande

der Altstadt

Jakobstr. 7 – Regensburg

Mo.-Do. 16.00 bis 3.00 Uhr

Fr./Sa. 19.00 bis 4.00 Uhr

4

7

In der

Stadtmitte...

... wo sonst

3

�����������

������������

��������������������������

����������������������������������������

������������������������������������������������������

�������������������������

�����������������������������

�����������������������������

��������������������������������������������������������

��������������������������������������

������������������������������������������

���������������������������������������

������������������

5

7

Valentino,

Kumpfmühler Str. 61

�����������������

1

2

�������������������

�������������

����������������������������������

�����������������������

Spitalbier, jetzt auch

im Coloseum in

Stadtamhof.

10

6


4

8

8

6

November 2007

4.11.07 im Leeren Beutel

(Matinee) Azucar Cubana Live Band von 16-22 Uhr

29.12.07 im Leeren Beutel

„Festival de Cuba“ 20.30-2.30 Uhr

11

9

9

10

11

D.-Martin-Luther-Str. 14, 93047 Regensburg

Chinesische, japanische und mongolische Küche

Stadtplan

Wir bieten Ihnen täglich eine große Auswahl an unserem Buffet.

Viele verschiedene Köstlichkeiten aus Japan, China und der Mongolei.

Von Fisch über Meeresfrüchte, Sushi und Geflügel bis hin zu Lamm- und Rindfleisch.

Etwas ganz besonderes ist unsere offene Küche Teppanyaki.

Hier haben wir eine große Auswahl an frischem Gemüse, Fleisch, Fisch und allem, was das Herz begehrt!

Unser Angebot

Abendbüffet, Sonn- & Feiertag 10,80 € Kinder unter 12 Jahren 5,50 € p.Pers.

Mittagsbüffet 5,80 € Kinder unter 12 Jahre 4,00 € p. Pers.

Küchenchef Xu Longji kochte im Jahr 2000 beim Berliner Presseball (2400

Gäste) im Interconti, unter anderem für den damaligen Bundespräsidenten

Johannes Rau und Bundesaußenminister Joschka Fischer.

Tel.: 0941/567 66 60 und 0941/567 68 12

Fax: 0941/657 68 73 • www.Goldene_Sonne.com

Täglich geöffnet: von 11.00 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 23.30 Uhr

Die Regensburger Stadtzeitung

5


PEEP´le November 2007

by Magic

PEEP´le by magic

v.l: Peter Kittel (Veranstaltungsservice), Christine Schimpfermann

(Planungsreferentin), Matthias Ripp (Welterbekoordinator), Ute Hick-

Weber (Stadtplanungsamt), Hans Schaidinger und Christine Vogel

mit Thomas Ruhfaß (beide Stadtmaus GmbH).

Die Wellness-Abteilung ist nun perfekt: das

Schwimmbad der FitCom.

Bio? Logisch! Fanta4-Mitglied

Smudo im „Bio“-Ralleywagen.

6 Die Regensburger Stadtzeitung

Premieren und

Gastspiele

Daniela Beier (Club

General Manager) mit

Robert Conrad (re.,

Sales Cluster Manager/

München).

Bockanstich mit Oberbürgermeister

Hans Schaidinger (re. Braumeister

Albert Kellner).

Sabine Thiele (Geschäftsführ.

Rgbg. Tourismus) ist

für die nächsten drei Jahre

neue Vorsitzende des

Marketingausschusses.

Die neue Miss Regensburg

heißt Anna Lena Freynhagen,

gefolgt von der Zweiten

Lynn Seidl (li) und Lucia

Schildhauer, die Drittplatzierte

(re).

Renate Niebauer-Eisen (li., Top-

ModelStudio) und Elisabeth Semmler

mit Tochter Steffi in der FitCom.

Vom Zapfen, Zanken und Zeigen

In Regensburg kann man jetzt auch Umweltfreundliches

zapfen. Die Einweihungsfeier von „DBE Biodiesel“ im Hafengelände

war zahlreich besucht. Stargast war: Fanta4-

Mitglied Smudo, der mit biologisch aufgetanktem Ralleywagen

angerast war.

„Bock auf Bock!“ hieß es beim Kneitinger. Der traditionelle

Bockanstich fand auch heuer wieder im Mutterhaus am

Arnulfsplatz statt.

Absurdes über Zank und Streit erzählte Dr. Ralf Höcker,

derzeit wohl bekanntester Jurist auf Deutschland-Tournee,

im Kolpingsaal,

Vernissage von Susanne Memmert und Norbert E. Wirner

im Gewerbepark. Für einen Abend hatten sie ein Küchenstudio

zur Galerie umfunktioniert und zeigten eine

ansehnliche Sammlung ihrer Malereien.

Die gong fm Semester Opening Party an der Uni war ein

voller Erfolg. Die gute alte Mensa zeigte sich von ihrer

besten Seite und das Publikum dankte es mit großartiger

Stimmung.

Hauptdarsteller Josef Hader

Circus Krone hatte zur

festlichen Premiere ins

schillernd bunte Zelt

geladen. Wer einmal

die Luft der weltberühmten

Manege geschnuppert

hat, wird

sicher wiederkommen.

Anlässlich des Filmstarts

von „Jagdhunde“

war der Hauptdarsteller

Josef Hader ins „Garbo“-Kino

gekommen.

Nach der Vorstellung

stand er den Fragen der

Journalisten Rede und

im „Garbo“. Antwort.

Bei der Premiere: eine Artisten-Truppe vom Circus Krone.

Regensburg auf dem

Weg an die Spitze!

Als Stadt in Feierlaune soll der 24. November,

an dem Regensburg die „Ernennung

zum Welterbe“-Urkunde bekommt,

allen in Erinnerung bleiben. Die

Planungen hierfür laufen auf Hochtouren.

Auf einer Pressekonferenz wurde das Programm

vorgestellt.

Außerdem hat Regensburg nun mit Sabine

Thiele (Regensburg Tourismus GmbH)

auch noch den Vorsitz des Marketingausschusses

der Historic Highlights of Germany

e.V.

Und zu guter Letzt braucht so eine schöne

Stadt natürlich eine mindestens ebenso

schöne Repräsentantin. Die neu gewählte

Miss Regensburg heißt: Anna Lena

Freynhagen.

Bei der OldieNight: Werner

Nuoffer (Bereichsleiter mfi) und

CSU-Stadtrat Reinhold Faderl

im Centermanagement der

Arcaden.

Susanne Memmert und Norbert E.

Wirner bei ihrer Ausstellung.


Miss Regenburg-Wahl: zur fachkundigen

Jury gehörten Madlén Kahls-Kagerer

(Funkhaus) und Alex Stein (Sorat-Hotel).

Flotte Trainerinnen: Tanja und Angelika (mit Tochter

ganz re.) mit FitCom-Gast Traudl Eberl.

3.11. . . . Hubertusmesse vom

Landesjagdverband Regensburg e.V.

und Bezirksverband Regensburg e.V.,

Alte Kapelle, 19 Uhr.

11.11. . . Bach Messe in h-moll von

der Chorphilharmonie Regensburg,

zusammen mit dem Festivalorchester

München-Berlin, dem Ensemble

Trompetissimo und namhaften

Vokalisten, Herz-Jesu-Kirche, 17 Uhr.

16.11. . . „Jagdliches Konzert“,

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in

November 2007

PEEP´le

„O´zapft is!“ v.li.: Kneitinger-Wirtin Maria Schlögl, Stadtrat Erich

Tahedl, Bürgermeisterin Petra Betz, Bürgerm. a.D. Hildegard Anke

und Herbert Männer (hint., Kneitinger Stiftung).

Ulrike und Jürgen Reisinger (li) mit Heinrich Prössl sen. und

Heiner Prössl jun.

Magics Tipps

Sallern Jagdhornbläsergruppen,

19 Uhr.

24.11. . . „Ehre, wem Ehre

gebühret“, Überreichung der

Welterbeurkunde der UNESCO

an die Stadt Regensburg. Buntes

Rahmenprogramm ab 10 Uhr, großes

Fest auf dem Haidplatz ab 17 Uhr,

Feuerwerk an der Steinernen Brücke,

22.30 Uhr.

25.11. . . Herbstkonzert

Jugendblasorchester St. Konrad,

Live on Stage: eine erstaunlich

temperamentvolle Suzi Quatro.

Vor seiner Show in der Garderobe:

Dr. Ralf Höcker.

Audimax an der Uni, 20 Uhr.

27.11. . . The Golden Gospel Singers,

Kulturspeicher.

29.11. . . Eröffnung vom

„Romantischen Weihnachtsmarkt im

Schloss Thurn & Taxis“, St. Emmeram,

16.45 Uhr.

30.11. . . Eröffnung vom

„Romantischen Weihnachtsmarkt auf

Schloss Thierlstein“ bei Cham, 17 Uhr.

Jubiläums-, Jubel- und

OldieNights (Nächte)

Anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums

auf der Bühne feierten Ulrike

und Jürgen Reisinger mit „Gstanzl“-

Kollegen und vielen Gäste in Adlersberg

beim Prösslbräu.

Jubel bei der FitnessCompany in

der Frankenstraße: Eine coole Poolparty

unter Palmen fand dort zur Eröffnung

des hauseigenen Schwimmbades

statt. Mit dem zusätzlichen

Angebot dürfte das Studio nun in

die Riege der PremiumHealth-Clubs

aufgestiegen sein.

8. OldieNight in den Regensburg

Arcaden. Top-Act Suzi Quatro zeigte

sich auf der Bühne so, wie man

sie aus alten Zeiten gewohnt ist.

Humorvolle Moderation:Regierungssprecher

Joseph

Karl.

by Magic

Gratulant: Landrat Herbert

Mirbeth.

Herzerfrischend: der „Tegernseer

Zwoagsang“.

In der Uni-Mensa: Der gong fm-Funke war übergesprungen.

Gong fm Semester Opening: Petra Grillmayer

v(li.) und ihre Crew.

Die Regensburger Stadtzeitung 7


Welterbe-Party November 2007

Regensburg feiert mit einer großen Party am

Samstag, den 24. November 2007, die Verleihung

der Welterbeurkunde durch die UNESCO. Die

Regensburger Bürgerinnen und Bürger erwartet

ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Kulturprogramm

mit Stadtrallye, Führungen, kulinarischen

Schmankerln, Lesungen, Konzerten sowie

einer großen Party mit Abschlussfeuerwerk.

Letztes Jahr, am 13. Juli 2006, war es endlich so

weit: die UNESCO erklärte die Altstadt Regensburg

mit Stadtamhof wegen seiner jahrhundertealten

und einmaligen Bausubstanz aus Romanik und

Gotik zum Welterbe. Nun wird am 24. November

Dr. Mechthild Rössler, beim Welterbezentrum der

UNESCO zuständig für Europa und Nordamerika,

die Urkunde an Oberbürgermeister Hans Schaidinger

überreichen. Anwesend sein werden dabei

geladene Gäste der UNESCO sowie Vertreter aus

Politik, Wirtschaft und Kultur. Für die musikalische

Gestaltung sorgen die Domspatzen unter der

Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner

und das bekannte Regensburger Jazzgitarren-Duo

Nieberle & Kagerer. Für das Rahmenprogramm

im Reichssaal ist das Stadtplanungsamt mit Ute

Hick-Weber und Welterbekoordinator Matthias

Ripp zuständig.

Da der Historische Reichssaal leider nur Platz für

knapp 300 Gäste bietet und die Welterbe-Feier

eine Fest für alle Bürger und Bürgerinnen sowie

Gäste der Stadt Regensburg, also für Groß und

Klein, Jung und Alt sein soll, wird in den historischen

Sälen der Stadt und in der Altstadt, insbesondere

am Haidplatz, ein buntes, ganztägiges

Festprogramm geboten, organisiert von der Stadtmaus

und dem Veranstaltungsservice Regensburg

Peter Kittel GmbH.

„Dieser Tag soll zu einem unvergesslichen Erleb-

8 Die Regensburger Stadtzeitung

Welterbe-Party

Welterbe-Pressekonferenz im Alten Rathaus: v.l.: Christine Vogel (Stadtmaus GmbH),

Dagmar Obermeier (Pressereferentin), Oberbürgermeister Hans Schaidinger, Christine

Schimpfermann (Planungsreferentin), Ute Hick-Weber (Ltg. Stadtplanungsamt), Welterbe-Koordinator

Matthias Ripp und Peter Kittel (Veranstaltungsservice Regensburg).

Veranstaltungsservice Regensburg

Peter Kittel GmbH gestaltet Welterbe-Party

nis für alle Regensburgerinnen und Regensburger

werden“, so Oberbürgermeister Hans Schaidinger

bei der Welterbe-Pressekonferenz, die am 23.

Oktober im Alten Rathaus stattfand.

Ab 10.00 Uhr wird die Stadtmaus am Welterbe-

Tag ein buntes Tagesprogramm mit Stadtführungen

und verschiedenen Angeboten präsentieren,

in die vor allem die historischen Säle eingebunden

sein werden: vom Mittelalter-Markt mit Taverne

im Runtinger Saal über Pralinen-Degustation im

eigens eingerichteten Barock-Café im Dollinger

Saal, Stadtrallye mit Schauspielern und Kinderführungen

bis hin zu interaktivem Planspiel für die

ganze Familie im Salzstadel.

Schließlich soll die Welterbe-Feier beweisen, dass

„Regensburg kein Museum, sondern eine überaus

lebendige Altstadt“ ist, wie Oberbürgermeister

Schaidinger betont.

Dass diese Stadt auch viel Modernes zu bieten

hat, Alt und Neu, Innovation und Tradition hier

eine enge Symbiose eingehen, beweist auch das

anspruchsvolle Programm des Veranstaltungsservice

Regensburg Peter Kittel GmbH an diesem

Tag:

Für alle Regensburger wird ab 17.00 Uhr (Gastronomie

schon ab 14.00 Uhr) auf dem festlich

illuminierten Haidplatz eine große Welterbe-Party

beginnen, die von Regensburger Musikergrößen

verschiedenster Genres gestaltet wird. Das umfangreiche

Angebot kulinarischer Spezialitäten,

von traditionell-bayerisch bis international, präsentiert

zudem einen Querschnitt der gastronomischen

Vielfalt der Stadt.

Oberbürgermeister Hans Schaidinger wird die

Welterbeparty, begleitet von den Klängen der

Kapelle Josef Menzl, gegen 17.00 Uhr offiziell eröffnen.

Bei der 1995 gegründeten Kapelle handelt

es sich um eine volkstümlich-bayerische Bläserformation

der Spitzenklasse. Elf Musiker präsentieren

unter der Leitung von Josef Menzl stimmungsvolle

und authentische altbayerische Blasmusik, die

ohne elektrische Instrumente, künstliche akustische

oder visuelle Effekte auskommt. Eben bayerische

Lebensart pur!

Im Anschluss folgt die „All Star Jazz Big Band“,

unter der Leitung von Christian Sommerer, mit

beswingter Jazzmusik. Steffi Denk wird mit ihrer

großartigen Stimme und ihrer starken Bühnenpräsenz

bekannte Big Band Klassiker, Jazz-Standards

sowie Count Basie- und Duke Ellington-Arrangements

interpretieren.

Für fetzige Rockklänge wird am späteren Abend

Regensburgs - auch international - erfolgreichste

Band Sacco & Mancetti sorgen. 1986 in Regensburg

gegründet, kreierte sie schon frühzeitig

ihren ganz eigenen Sound, dessen Wurzeln in

der Romantik der unruhigen 60er- und der wilden

70er-Jahre ruhen. Jockl Peithner (voc. u.a.),

Reinhold Keck (drums u.a.), Rudi Beer (git. u.a.)

und Herbert Schwarzfischer (bass) werden am

24.11.2007 ihr Publikum durch ihren unverwechselbaren

Sound und ihre perfekte Live-Performance

begeistern.

Absoluter Höhepunkt aber wird um 22.30 Uhr die

beeindruckende Große Feuerwerksinszenierung

an der Steinernen Brücke sein. Zu sehen und hören

gibt es eine musikalisch-pyrotechnische Zeitreise

in allegorischen Bildern von der Gründung

der Stadt bis zur Gegenwart.

Organisator Peter Kittel freut sich zudem, dass

Radio Charivari als Medienpartner gewonnen

werden konnte, um das anspruchsvolle Musikprogramm

der Feuerwerksinszenierung zeitgleich im

gesamten Sendegebiet zu verbreiten. (ts)


Kultour

Bastian Sick

Do, 17.11., Kolpingsaal, 20 Uhr

Kultour

Nach dem sensationellen Erfolg im letzten Jahr wird Bestsellerautor und

Deutschlands bekanntester Sprachpfleger Bastian Sick auch 2008 auf Reisen

gehen. „Wer mit deutscher Grammatik für volle Häuser sorgt, gehört nicht

an den Schreibtisch einer Redaktion“ schrieb die Hannoversche Allgemeine

Zeitung über ihn. Mit „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ avancierte der

Redakteur und Bestsellerautor zum Entertainer und füllte nicht nur mühelos

die Schauspielhäuser in Bochum und Düsseldorf, die Kölner Oper und das

Leipziger Gewandhaus, sondern - ein Novum im Genre der Lesungen - auch

große (Konzert-) Hallen wie die Neue Flora in Hamburg, die Alte Oper in

Frankfurt oder die Messe Erfurt. Im Januar kommt er erneut nach Regensburg!

Martina Schwarzmann

Do, 8.11., Minoritenhof, Golfplatz Sinzing, 19 Uhr

Fr, 9.11., Wenzenbach, Grundschule Irlbach, 20 Uhr

„Deaf’s a bissal mehra sei?“ betitelt

Martina Schwarzmann ihr aktuelles

Musik-Kabarett und ist damit zurzeit

wieder unterwegs in der Region. Mit

komödiantischen Qualitäten, erfrischender

Natürlichkeit und scharfzüngigen

Texten karikiert sie die groteske

Komik belangloser Alltagsszenen.

Martin Großmann

Fr, 16.11., Minoritenhof, Golfplatz

Sinzing, 20 Uhr

MARTINA SCHWARZMANN

Er ist schnell, frech, ein Akrobat der

Mimik, sagenhaft wandlungsfähig,

ein Kabarettist aus Niederbayern, der

gleichzeitig provoziert, verführt und

begeistert. Obwohl er gar kein Bayer

ist, da geboren im tiefsten Ruhrpott;

aufgewachsen aber in Niederbayern.

Genau dieser Umstand ist auch MARTIN GROßMANN

Gegenstand des Kabarettprogramms

„Mettwurst“. Zwei Kulturen, zwei Sprachen, zwei unterschiedliche Ansichten

über Politik, Ackerbau und Viehzucht, aber doch der gleiche Kampf um

Existenz und Sinn.

Die Regensburger Stadtzeitung 9


Kultour November 2007

���������������������������������������

10 Die Regensburger Stadtzeitung

������������������������������������

���������������������������������� ���������������������������������

������������������������������������ ������������������������������������

����������������������������������� ����������������������������������

������������������������������������ ����������������������������������

����������������������������������� �����������������������������������

���������������������������������� ���������������

������������������������������������ �������������������������������������

�������������������������������� ���������������������������������

������������������������������������ �����������������������������������

�������������������������������������� ��������������������������������

���������������������������������� �������������������

�������������������������������� �����������������������������������

����������������������������� �������������������������������������

���������������������������������� �������������������������������������

������������������������������������ ������������������������������������

������������������������������������� ������������������������������������

��������������������������������� �������������������������������

����������������������������������� ����������������������������������

������������������������������������� ������������������������������������

�������������������������������������� ���������������������������������

����������������������������������� ��������������������������������������

����������������������������������� ��������������������������������������

���������������������������������� ������������������������������������

����������������������������������� ����������������������������������

����������������������������������� ��������������������������������������

�������������������������

��������������������������������������

����������������������������������� �������������������������������������

����������������������������������� ��������������������������������������

������������������������������� ����������������������������������

������������������������������������� ��������������������������������

������������������������������������ �������������������������������

��������������������������������������� ���������������������������������

��������������������������������� ���������������������������������������

������������������������������������ ����������������������������������

�������������������������������� ����������������������������

�����������������������������������������������

������������������������������������������

Gasthof zur Post

������������������

����������������

�������������

���������������

������������

������������������������������

����������������������������

���������������������������������

��������������������������������

����������������������������������

�������������

����������������������������������

Chinesischer Nationalcircus

Mi, 16.1., Audimax, 20 Uhr

Der Chinesische Nationalcircus ist zu

einem festen Bestandteil des europäischen

Kulturlebens geworden. Über

8 Millionen Besucher sahen, seit der

ersten Präsentation 1989 durch André

Heller, die legendären „Begnadeten

Körper“ in den Metropolen Europas.

Die neue Show BUDDHA setzt das

bewährte Erfolgskonzept fort: geboten

werden neue faszinierende Einblicke

in eine fremde und geheimnisvolle

Kultur und spektakuläre artistische

Leistungen. Getragen wird diese

Show von atemberaubender Leistung der Spitzenkünstler aus Tianjin, wo

eine der großen und traditionellen Artistenschulen Chinas beheimatet ist.

Preise und Auszeichnungen auf weltweit allen großen Circusevents wie unter

anderem dem „Festival von Monte Carlo“ konnte diese Circusschule für sich

verbuchen.

Tollwood Winterfestival 2007 in München.

Mi., 28.11. - Mo., 31.12., München Theresienwiese

Vom 28.11. bis zum 31.12. findet

das Tollwood Winterfestival auf der

Theresienwiese in München statt. Für

viele Besucher ist dieses Münchner

Spektakel längst zu einer Art Heimat

geworden. Doch es gibt auch Neues,

wie den „Weltsalon“. Fazit: Ob im

neu eingerichteten Weltsalon, in dem

die großen sozialen und ökologischen

Themen unserer Heimat Erde erörtert

werden, beim bayerischen Kultstück

„Der verkaufte Großvater“ in einer

musikalisch-kabarettistischen Neufas-

BEGNADETE KÖRPER IM

CHINESISCHEN NATIONALCIRCUS.

TOLLWOOD AB NOVEMBER:

EIN WINTERMÄRCHEN.

sung mit Fest-Bankett von Starköchin Sarah Wiener oder bei zahlreichen

anderen Veranstaltungen - das Programm des diesjährigen Tollwood Winterfestivals

läuft im Punkt „Heimat“ zusammen.

Mehr Infos in der Dezemberausgabe und unter: www.tollwood.de


November 2007

366 Euro vom Staat.

Die Sparkassen-PrämienRente –

für jede Überraschung gut!

Berechnen und beantragen unter:

www.sparkassen-finanzinfo.de/praemienrente

Sparkassen-Finanzgruppe

Unser starker Partner

für Versicherungsfragen.

S

Geschenkt: 114 Euro für Mama und Papa und 138 Euro für das Baby. Die PrämienRente der Sparkasse wird staatlich gefördert und passt sich

flexibel Ihrer jeweiligen Lebenssituation an. Mit der Sparkassen-PrämienRente entscheiden Sie sich für eine sichere, bezahlbare, sowie zertifizierte

und am besten bewertete Altersvorsorge. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


Anzeige

November 2007

���������������������������������������

������������������������������������������������

Wenn´s schnell

gehen soll:

Geschenke-Sets.

Bunte Vielfalt in

ansprechender

Atmosphäre:

„Wein & Mehr“ in

Königswiesen.

Info und Kontakt:

„Wein & Mehr“ • Ziegetsdorfer Str. 117

93051 Regensburg • Tel. 0941/466800

info@wein-und-mehr.de • Fax: 0941/43580

www.wein-und-mehr.de

Fundierte Beratung und reichhaltige Vielfalt – das sind die Eckpfeiler von „Wein & Mehr“, neuerdings in der

Ziegetsdorfer Straße. Seit 1997 betreibt Nicolaus Stark das Geschäft in Regensburg, bis vor drei Monaten

im Gewerbepark. Eigentlich hätte man heuer zehnjähriges Jubiläum, doch wegen Umzuges kam das Team

nicht zum Feiern, die neuen Räumlichkeiten mussten schließlich ansprechend gestaltet werden. Dieses

Unterfangen ist auch gut gelungen, und so präsentiert sich „Wein & Mehr“ in einer offenen Hallenatmosphäre,

mit Blick aufs Lager, die trotz ihrer Weite ungestörtes Stöbern zulässt. Wenn Hilfe und Information

gewünscht werden, ist jederzeit ein Mitarbeiter verfügbar. An der Kaffee-Bar kann man ein entspanntes

Beratungsgespräch führen oder einfach den aktuellen Katalog durchblättern.

�������������������������������������������

������������

Natürlich besteht das Hauptsegment des Angebots aus den Weinen. Schwerpunktmäßig aus Deutschland,

Österreich und Italien; Sorten aus, Frankreich Spanien, den USA und vielen weiteren Ländern ergänzen das

Spektrum. Preislich beginnt es bei drei Euro für Alltagsweine, geht über die mittelpreisigen Klassiker bis

hin zu teuren Sammlerstücken. So ist für den schmalen Studentengeldbeutel ebenso gesorgt wie für den

gut betuchten Gourmet. Natürlich gibt es neben dem Rebensaft selbst noch allerlei Zubehör wie z.B. die

richtigen Trinkgläser. Auch hierzu fehlt es nicht an fachkundiger Beratung.

Und: Eine Weinprobe vor Ort ist ebenfalls möglich!

�����������������������

Doch das „Mehr“ im Firmennamen ist natürlich nicht umsonst. Neben edlen Tropfen kann sich

der Kunde vor allem mit kulinarischen Leckereien aus dem eher mediterranen Bereich eindecken.

Pasta, Liköre, Kaffee, Pasteten und Schokolade (auch in ungewöhnlichen Sorten wie

Bergkäse-Trauben-Nuss oder rosa Pfeffer) runden das Angebot viel versprechend ab.

Fan und Kenner guter Weine

und mehr: Geschäftsinhaber

Nicolaus Stark.

Informativ und unterhaltsam:

Weinproben vor Ort – am 11. / 12. November.

����������������������

����������������������

����������������������

����������������������������

����������������������������

����������������������������

Besonders innovativ und kundenorientiert zeigt sich „Wein & Mehr“ beim Präsente-Service

und Versand. Getränke können auf Kommission gekauft werden,

der Überschuss wird zurückgenommen. Wenn die Anzahl der Gäste den

privaten Gläservorrat übersteigt, können Trinkgefäße zugemietet werden.

Viele Viele Stammkunden schätzen auch den Geschenke-Dienst der Firma, der

individuell Präsente zusammengestellt. Aber auch Eilige und Vergessliche

werden werden bei den fertig fertig verpackten und mitnahmebereiten Sets auf die

Schnelle fündig. Lieferungen mit eigenem Versandservice erfolgen bundesweit

ab 49 Euro frei frei Haus. Bestellungen: per Fax, online oder über

die kostenlose Bestellhotline.

����������������������������

����������������������������

����������������������������

„Wein & Mehr“ überzeugt also nicht nur durch ein vielfältiges Angebot

an Weinen durch alle Preisklassen hinweg, sondern auch und vor

allem durch das reichhaltige Zusatzangebot, Persönlichkeit, Individualität,

Service und Beratung.

Nicht zu vernachlässigen: das ausreichende Parkplatzangebot der

neuen Firmenheimat, was dem – vor allem in der Vorweihnachtszeit

- chronisch gestressten Regensburger Parklückenjäger besonders entgegenkommt.

Zu fi nden ist „Wein & Mehr“ direkt an an der Autobahnausfahrt

Königswiesen (hinter Café Schindler). Eine genaue Anfahrtsbeschreibung sowie

mehr Wissenswertes gibt es auf der Internetpräsenz zu sehen.


November 2007

10. Regensburger Tanztage 2007

Mit internationalem Highlight noch bis 9.12.

Die Tanztage haben sich zu einer Veranstaltungsreihe

mit großer Ausstrahlung

entwickelt. Das Jubiläumsprogramm

verspricht mit zwölf Veranstaltungen

an sechs Spielorten wieder

mitreißende Beispiele für Vielfalt

und Kreativität dieser faszinierenden

Kunstform. Junge Choreografen und

TänzerInnen stehen neben großen

Tanzpersönlichkeiten und international

gefeierten Produktionen. Zu den COBOSMIKA

Höhepunkten des diesjährigen Festivals

zählt das Gastspiel der Cobos-

Mika.company aus Spanien (10./11.11.), die schon bei früheren Festivals für

Begeisterung sorgte. Zum Jubiläum kommen sie mit speziellem Programm,

virtuosem Tanz voller Dynamik und Leidenschaft. Die Solotanznacht

(24./25.11.) stellt internationale Preisträger aus mehreren Ländern vor. Den

Schlusspunkt setzt das Nederlands Dans Theater II (9.12.) im Theater am

Bismarckplatz. Die Kompanie aus sechzehn TänzerInnen gilt als eines der

revolutionärsten Ensembles in der Welt des zeitgenössischen Tanzes.

Infos: www.alte-maelzerei.de. Karten: Mälzerei, 0941/788810, Theater

am Bismarckplatz, 0941-507 2424.

Schinderwies @ Kunstkaufhaus Regensburg

Fr., 30.11., Kunstkaufhaus

Im „Kunstkaufhaus Regensburg“

(16.11.-22.12.), im Schenker-Turm an

der Kumpfmühler Brücke, wird es die

Schinderwies-Tonträger, die ja auch

kleine Kunstwerke sind, unter dem

bunten Oeuvre an Bildern, Skulpturen

und käuflicher Kunst aller Art zu

bestaunen und zu erwerben geben.

Der Ablauf ist noch in der Planung.

Es gibt auch die Idee, eine Hörstation

einzurichten, um die Ausstellungsräume

mit Schinderwies-Sounds zu

beschallen. Jeden Freitag während

DIE JURY-RUNDE IM

KUNSTKAUFHAUS

der Ausstellungsperiode gibt es ein Event-Projekt namens „kunst & sound“,

welches die beiden Medien in intimer Atmosphäre und mit viel Phantasie

verbinden soll. Es wird im Zuge dessen einen Schinderwies-Abend (30.11.)

geben, mit Auflegen, Visuals und vielleicht sogar The Marble Man - live

Solo-Akustisch.

Info: www.kunstkaufhaus-regensburg.de

������������������

�����������������������

����������������������������������

�������������������������

�������������

� ���������������������������

� �������������������������������������

������������������

�������������������������������������������

������������������������������

Kultour

Die Regensburger Stadtzeitung 13


Kultour November 2007

Jubiläumsaustellung in der Galerie Art Affair

Fr., 9.11., Altmann’sches Haus – Neue Waaggasse 2, 19 Uhr

Art Affair feiert im November nicht

nur Jubiläum, sondern präsentiert

auch eine in Deutschland einmalige

Sammlung von Zaha Hadid und Ron

Arad, die mit Bildern des zweimaligen

Dokumenta Künstlers Ugo Dossi präsentiert

wird.

Visionäre Designobjekte in der Galerie

Art Affair sind für eine reale

Funktion geschaffen, als Stuhl, Tisch

oder Leuchte, in ihrer Formensprache DAS GUANGZHOU OPERA HOUSE.

und in ihrer vollendeten Ausführung

sind sie zugleich auch reine Skulptur. Ihnen werden Arbeiten von Ugo Dossi

gegenübergestellt. Seine Kunst zeigt, dass nicht nur die Grenzlinien zwischen

Kunst und Gestaltung, Wissenschaft und Spiritualität fließend sind, sondern,

dass sich deren Inhalte ständig durchdringen. Interessant: Die „Objekte der

Begierde“ bewegen sich derzeit in einem Höchstpreis-Segment. Doch man

kann von einigen Objekten auch Serien-Versionen zu normalen Preisen erstehen.

Z. B. einen Voido von Ron Arad schon ab rund 400 Euro!

Infos: 0941/5999591 www.art-affair.net

KONSTANTIN WECKER

Konstantin Wecker

Mo, 11.11., Audimax, 20 Uhr

60 Jahre Wecker, 40 Jahre Bühne. Diese 100 Jahre sind für den Liedermacher

Grund genug, ein „Best of“-Konzert zu geben, wo auch wieder Lieder aus

der Versenkung geholt werden, die lange nicht gespielt wurden. Wecker:

„Viele Kollegen meines Alters gaben ihre Abschiedsvorstellungen und gingen

hemmungslos ein paar Jahre später wieder auf Tour, als ob nichts gewesen

wäre. Ich kann das sehr gut verstehen – nur wäre es da nicht fair, seine verschiedenen

Abschiede gleich zu nummerieren? Allerdings verspüre ich im

Moment noch überhaupt keine Lust mich zu verabschieden, eher ein Bedürfnis

mich einzumischen, und deshalb werde ich dieses Jubiläumsprogramm

schlicht und einfach ‚Zugaben’ nennen“.

„Liebesleid“-Liederabend mit Maximilian Schmitt

Fr, 30.11., Thon-Dittmer-Palais, 20 Uhr

Im November gibt der junge Regensburger

Tenor und frühere Domspatz

Maximilian Schmitt zusammen mit

Gerold Hubert seinen ersten Liederabend.

Er wird Lieder von Johannes

Brahms und Ralph Vaughan oder auch

den berühmten Zyklus „Dichterliebe“

op. 48 von Robert Schumann vortragen.

Maximilian Schmitt studierte in

Berlin Gesang und arbeitete schon

mit vielen anerkannten Orchestern,

MAXIMILIAN SCHMITT

wie beispielsweise dem Symphonieorchester

des Bayerischen Rundfunks

oder dem Gewandhausorchester Leipzig. Gerold Huber, der zweimalige

Echo-Klassik-Gewinner, stammt aus Straubing, studierte an der Hochschule

für Musik in München und widmet sich solistisch besonders den Werken

Bachs, Beethovens, Brahms und Schuberts.

14 Die Regensburger Stadtzeitung

Estampie präsentiert

„Al Andaluz – Land des Lichts“

So, 4.11, St. Blasius, 20 Uhr

Das Ensemble Estampie entführt am 4.

November in der Dominikanerkirche

St. Blasius zusammen mit namhaften

Gastmusikern in die Blütezeit des

maurisch regierten Spaniens, ins ferne

Reich des Mittelalters, zu den Pilgergesängen,

Festmusiken, Improvisationen

in den Gärten der Alhambra. Auf

dem Programm dieser Erstaufführung

stehen u.a. die berühmten Cantigas

de Santa Maria, der Codex las Huelgas,

daneben Lieder sephardischer

DAS ENSEMBLE ESTAMPIE.

und arabischer Tradition – Melodien

von Liebe und Leid, von Anbetung und Wunder, umgesetzt auf Fidel, Drehleier,

Saz, Qanun und pulsierender Percussion.

Kabarett im Leeren Beutel

Sa, 10.11. Sigi Zimmerschied und Do 15.11., Mathias Tretter,

Leerer Beutel, jew. 20 Uhr

Wer Zimmerschieds neues Programm

»Hirnrisse« erlebt, darf sich auf politisches

Kabarett im Gewand absurden

Theaters mit höchstem Unterhaltungswert

freuen. Der 53jahrige

Passauer sinniert hier hinterfotzig, oft

tief und abgründig über die menschliche

Natur. Wenn er richtig in Fahrt ist,

möchte man ihm nicht in die Quere

kommen. Zimmerschied als willfähriger

Hofnarr auf dem Nockherberg,

seine Opfer freundlich klatschend im

Publikum – das wäre undenkbar. Statt

Beifall gäbe es Saalflucht.

Danach kommt ein Kabarettist aus der

nächsten Generation – Mathias Tretter

mit „Deutschland – ein Gummibärchen“.

Auch er ein Rebell. Seine Texte

hochintelligent, ätzend und politisch.

Die Kompromisslosigkeit, mit der er SIGI ZIMMERSCHIED.

den Mächtigen auf die manikürten

Finger klopft, sucht ihresgleichen und hat ihm nicht nur Freunde beschert.

Seine Kritiker nennen ihn ‚eine Schande’, seine Anhänger ‚einen Anschlag’.

Es trifft selten die Falschen. Und Witz besitzt er wie kein Zweiter. Wer ihn

kennt, der weiß: Mitunter bleibt einem der Hals im Lachen stecken.

„Das Brimborium schlägt zurück“

Ein kulinarisches Kabarett im Leeren Beutel!

Wer zum Teufel ist dieser verwirrte,

ältere Herr, der sich dauernd

Gott nennt und wegen seiner

Einsamkeit von seinem Psychiater

zu einer „Urknalltherapie“ überredet

wurde? Nach der erfolgreichen

„Schlossführung“ haben die

„Urvögel“ Rolf Böhm, Peter Knobloch

und Claudia Kurrle ihrem

populären Erstling einen zweiten

Teil folgen lassen. Zwischen den

Aufführungen werden die einzelnen

Gänge des Menüs serviert,

und sowohl Kabarett als auch die

ROLF BÖHM, CLAUDIA KURRLE UND

PETER KNOBLOCH.

kulinarischen Köstlichkeiten hinterlassen einen ganz ausgezeichneten Nachgeschmack.

Am 16. und 17.11. sowie am 22.12. sind weitere Vorstellungen

geplant, im neuen Jahr geht’s im Januar am 4., 5., 6., 18. und 19. sowie im

Februar am 2. 8., 9. 22. und 23. weiter. Die letzten Aufführungen sind am 7.

und 8. März, immer jeweils ab 19.30 Uhr!


30. November - 23. Dezember 2007

November 2007

geöff net: Mo – Mi 12.00-22.00 Uhr, Do - Sa 12.00-23.00 Uhr, So 10.00-22.00 Uhr

Besuchen Sie unser

Café im

Schlosshof!

Romantischer

Weihnachtsmarkt

mit traditionellem Handwerkstreiben

auf Schloss Th urn und Taxis zu Regensburg

Reservieren Sie jetzt:

· Gemütliche Weihnachtshütten

(bis zu 12 Personen)

· Urige Weihnachtsblockhäuser

(bis zu 24 Personen)

Verweilen Sie in liebevoll geschmückten und mit einem urigen Holzofen beheizten Häuschen.

Stattlich gekleidete Lakaien lesen Ihnen jeden Wunsch von den Augen ab.

Egal ob Firmenfest, Familienfeier oder kleine gesellige Runde unter Freunden.

Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne!

Das einzigartige Weihnachtsvergnügen!

Jetzt

Dauerkarten

vorbestellen!

(limitierte Aufl age)

Infos & Buchung:

Veranstaltungsservice Regensburg

Peter Kittel GmbH

Tel: 0941/2802180

Fax; 0941/2802181

E-Mail:inf@vs-regensburg.de

www.vs-regensburg.de

Täglich: Das Christkind kommt! - Hochwertiges Kulturprogramm - Noch mehr Aktionshandwerk!


Kultour November 2007

Das Ensemble der Münchner

Lach & Schießgesellschaft

zeigt: Verlängert

So, 10.11., Kulturspeicher, 20.00 Uhr

In ihrem aktuellen Programm zum 50-jährigem Jubiläum, „verlängert“,

gewährt das Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft neben

vielen aktuellen politischen Themen auch Rückblicke auf fünf Jahrzehnte

Bundesrepublik. Jede Menge schräger Typen, gewohnt brillant verkörpert

von Sonja Kling, Ecco Meineke und Thomas Wenke, bekommen durch den

Regisseur Ulf Goerke Leben eingehaucht. Die Jubiläumsrevue bietet nach

dem bewährten Erfolgsrezept erneut einen Mix aus Theater, Kabarett und

abstruser Komik.

��������������������������������

16 Die Regensburger Stadtzeitung

������������������������������

����������������������

�����������������

���������������������������������

��������������������������

���������������������������

���������������������������������

������������������

� ��������������

Kabarett & Lesung im

„Weißen Brauhaus“

zu Kelheim

„Michael Altinger ist der entscheidende Tor“

nennt er sein neues Programm und meint:„Kein

Titel könnte dieses Programm besser beschreiben!“

Damit ist die Sache exakt auf den Punkt

gebracht und jeder weiß genau, was ihn erwartet.

Ein „Tor“ ist, laut Duden, ein törichter,

lebensfremder Mensch. Ein gnadenloser Draufgänger,

der gern übers Ziel hinausschießt und MICHAEL ALTINGER.

keinerlei Reue zeigt. So bin ich eben.

In der folgenden Woche kommt Axel Hacke

nach Kelheim. Er hat es als Schriftsteller und Journalist von der „Seite Drei“

in der SZ über den „Kleinen Erziehungsberater“ bis hin zum „Das Beste aus

meinem Leben“ über die Jahre zu einer bemerkenswerten Berühmtheit gebracht.

„Der weiße Neger Wumbaba kehrt zurück“ heißt sein neuestes Buch;

und Hacke gibt seinen wunderbaren Geschichten Raum und Leben. Tiefere

Wahrheiten und größeres Vergnügen kann man mit einem Buch nicht liefern.

In Kelheim gibt’s die wunderbare Lesung am 29.11. ab 20 Uhr dazu.

Info: www.kabarett-konzerte.de

Johann König

Mi, 28.11., Alte Mälzerei, 20 Uhr

Der Kölner Grandseigneur der gepflegten

Abendunterhaltung wird seine Zuhörer auf ein

Neues mit fantastischen Geschichten und Liedern

begeistern. Er berichtet von Lupenspielen

im Sommer oder wie er bei seiner Freundin

aus der Blinddarmnarbe einen Tausendfüßler

macht. Als Reim-Maschine vom Rhein wird

er uns sicherlich auch wieder Gedichte um

die Ohren hauen, die wir so nicht für möglich

gehalten haben. Und obendrein wird er sich JOHANN KÖNIG

auch in einer ganz neuen Rolle präsentieren:

als Checker der neuesten Trends. Ob Klingeltöne fürs Fahrrad oder crazy

Wortverdrehungen - mit seiner verschrobenen Charmanz und der gehobenen

Intonation, seinen gereimten Weisheiten und furiosen Tanzeinlagen,

verwandelt er jedes Theater in einen Hexenkessel der Gefühle.


Chorphilharmonie

Regensburg präsen-

tiert Bach-Messe

So, 11.11., Herz-Jesu-Kirche,

17 Uhr

November 2007

Die Chorphilharmonie Regensburg

steht vor ihrer bislang größten Aufgabe.

Zusammen mit dem Festivalorchester

München-Berlin, dem Ensemble

Trompetissimo und den Vokalisten

Anja Frank, Carolin Masur,

Markus Roberts und Markus Simon

präsentiert der renommierte Chor

Bachs Messe in h-Moll. Das monumentale

Werk wird am 11.11. in der

Herz-Jesu-Kirche (Kreuzgasse) unter

der Leitung von Horst Frohn aufge-

CHORPHILHARMONIE REGENSBURG

führt. Die Chorphilharmonie Regensburg

hat sich in den letzten Jahren ihren festen Platz im Regensburger Kulturleben

erobert. Karten gibt es u.a. in der Touristinformation im Alten Rathaus,

im MZ-Pavillon (DEZ). Die Chorphilharmonie wird übrigens auch auf dem

Romantischen Weihnachtsmarkt (Schloss Thurn und Taxis) zu hören sein.

Infos: www.chorphilharmonie.de

Swingendes Herbstkonzert des

JBO St. Konrad Regensburg

So, 25.11., Audimax, 16 Uhr

Das Jugendblasorchester St. Konrad Regensburg (JBO) lädt am 25.11. zu ihrem

beliebten Herbstkonzert. Bereits zum fünften Mal findet es im Audimax

Regensburg statt. Auf dem Programm stehen bekannte Melodien für alle

Geschmacksrichtungen und Altersklassen. Von traditioneller Blasmusik über

Originalwerke für symphonisches Blasorchester bis hin zu aktueller Filmmusik

und swingenden Bigbandklängen - hier ist für jeden Geschmack etwas

dabei. Zu hohen Ehren kam das Blasorchester kürzlich bei einem Auftritt

in Schloss Bellevue, dem Berliner Amtssitz des Bundespräsidenten Horst

Köhler. Der Kartenverkauf für das Regensburger Konzert hat bereits begonnen

(MZ Kartenvorverkauf im DEZ, Touristinformation). Und Besucher des

Romantischen Weihnachtsmarktes im Fürstlichen Schloss können das junge

Blasorchester im Dezember erleben.

Infos: www.jbo-st-konrad.de

Jägerschlag bei Hubertusfeier

Sa, 3.11., Alte Kapelle, 19.00 Uhr

Fr, 16.11., Kolpinghaus, 19.00 Uhr

In den Fürstenhäusern spielte

die Jagd einst eine bedeutende

Rolle, ebenso war sie im Volk

tief verwurzelt. Jedes Jahr wird

daher in den Katholischen Gegenden

am 3. November die

Hubertusmesse zu Ehren des

Heiligen Hubertus, dem Schutzheiligen

der Jäger, gefeiert. Zu

dieser Feier lädt um 19.00 Uhr

der Landesjagdverband Bayern

e.V./Bezirksverband Regensburg

EINE JAGDHORNBLÄSERGRUPPE DES

REGENSBURGER KREISVERBANDES

Kultour

e.V. alle interessierten Bürger/Innen in die Alte Kapelle ein. Das musikalische

Rahmenprogramm der Messe werden die Oberpfälzer Parforcehornbläser,

eine bekannte Jagdhornbläsergruppe, die bereits mehrmals als bayerische

Meister im Parforcehorn-Blasen ausgezeichnet wurden, gestalten (Parforcehörner:

große geschwungene Hörner, ursprünglich aus dem Barock stammend).

Im Anschluss findet die Hubertusfeier im Kolpinghaus statt (Beginn:

20.00 Uhr), bei der die bekannte und beliebte Kapelle Josef Menzl bayerisch

volkstümlich unterhält. Im Verlauf der Feier erhalten die Jungjäger ihren

Jägerschlag.

Am 16.11. findet 2007 zudem erstmals das Jagdliche Konzert statt. Für

stimmungsvolle Jagdmusik sorgen - bei freiem Eintritt - die Jagdhornbläsergruppen

Laabertal, Falkner und Donautal-Pfatter sowie der Sallerner Männerchor,

der Partien aus dem „Freischütz“ präsentiert.

Infos: www.jagd-regensburg.de

���������������

����������������������

���������� ���� ������� ���������� ���� ������ ���� ����������

������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������

������

������������������������������������������������������

������������������������������������������������

������������������������������������

�����������������������

�����������������������

����������������������������

�������������������������

Die Regensburger Stadtzeitung

17


In & Out

by PK

18 Die Regensburger Stadtzeitung

In & Out

■ Endlich Herbst! Die wohl stimmungsvollste

Jahreszeit ist diesmal

so farbenprächtig wie schon lange

nicht mehr! Jetzt heißt

es raus in die Natur

und alle Sinne auf

Empfang gestellt!

Lange Spaziergänge

gerade jetzt

■ Ein recht lustiger Streit ist kürzlich

darüber entbrannt, wer die geistige

Urheberschaft für den absoluten

Schildbürgerstreich Nr. 1 in

Regensburg für sich beanspruchen

kann: den völlig überflüssigen Umzug

des angestaubten König Ludwig

I.–Denkmal auf den Domplatz.

Ausgerechnet Professor Dünninger

hat inzwischen bei diesem Blödsinn

des Jahres die Nase vorn, dicht gefolgt

von einem scheinbar in gigan-

tische Werbeflops verliebten Brauereidirektor

und einem chronisch

erfolgslosen Kulturreferenten. Und

– Hossa! – auch die gesamte CSU-

Fraktion nimmt – offensichtlich in

Ermangelung inhaltlicher Schwerpunkte

– diesen Käse in ihr bislang

noch etwas nebulöses Wahlprogramm

auf! Hui, das zeigt Freude

am schrägen Humor und wird vor

allem jetzt diejenigen freuen, die

seit Jahren die Verkehrsberuhigung

des Domplatz fordern. Ob DAS aber

so im Sinne der Mehrheitsfraktion

sein dürfte…

Na, Hauptsache es

rührt sich was in Schilda

zum

■ Dabei hätte Regensburg tatsächlich

guten Grund sich mit einem

Denkmal im Bereich des Domes

auseinanderzusetzen – allerdings

weniger für einen chronischen Pantoffelhelden

(historisch Gebildete

kennen ja die tragikomische Geschichte,

wie sich der Bayerische

König wegen einer Tingeltangeltänzerin

damals zum Deppen machte).

Vielmehr scheint es da angebracht,

an historischer Stätte an den „Jahrtausendbesuch“

von Papst Benedikt

XVI. in seiner Heimatstadt Regensburg

zu erinnern. Dies

wäre wahres Geschichtsbewusstsein

und eindeutig

November 2007

Der Bundesgesundheitsminister warnt:

Die In/Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!

Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt -

Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!

Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die

unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:

Hände weg von der „Regensburger Stadtzeitung“!

������

Farbenprächtig wie schon lange

nicht mehr: der Herbst 2007

�������

������

■ Aber auch hier ist unsere Stadt immer

gut für eine Groteske: Exakt im

Zusammenhang mit der geplanten

Würdigung des Papstbesuchs mit

einer Neustifter-Plastik meldet sich

– wie immer konsequent überflüssig

und in völliger Fehleinschätzung der

eigenen Bedeutsamkeit - Regensburgs

„Arme-Leute-Beuys“ Jürgen

Huber zu Wort! Tenor: Er könne

gar nicht verstehen, warum ausgerechnet

Neustifter und nicht etwa

– na äh – er???? den lukrativen Auftrag

von der Kirche erhalten solle.

Hm, da müssen wir jetzt selbst kurz

nachdenken… Aber es könnte ja

vielleicht möglich sein, dass die Auftraggeber

so etwas Ähnliches wie

„Qualität“ erwarten?!

Tja Huber, das Leben

ist manchmal einfach

hart, gerecht

und

������

■ Doch zurück zu den Erfreulichkeiten

des Seins! Traditionen sind

ja gleichsam die Klammer, die ein

funktionierendes Gemeinwesen zusammenhält.

Stets bei der Brauchtumspflege

ganz vorne mit dabei

ist die Brauerei Kneitinger. So geriet

auch heuer wieder der „Traditionelle

Bockanstich“ im Mutterhaus, aber

– wie man hört – auch in allen anderen

Depandancen zu einer imposanten

Leistungsschau bayerischer Lebensfreude.

Logisch, dass derlei Anlässe

auch immer einen intensiven

Aufmarsch prominenter (und auch

semiprominenter) Zeitgenossen mit

sich bringen. Für professionelle Vo-

yeure besitzt dieser Umstand einen

ganz besonderen Reiz. Denn herrlich

zu beobachten, wie die Damen

und Herren Honorationen bis zur

vierten Halben mimisch ihrer gesellschaftstragenden

Bedeutung noch

halbwegs gerecht werden, danach

aber im Regelfall einer kollektiven

Gesichtsmuskelentgleitung anheim

fallen. Logisch, das

schafft auch optisch

Nähe zum gemeinen

Volk und ist

������

Kneitinger-Wirt Werner Schlögl

beim traditionellen Bockanstich im

Mutterhaus am Arnulfsplatz.


■ Nicht mehr oft schlafen, dann

öffnen sie wieder ihre Pforten:

Regensburgs kultiger „Christkindlmarkt“

auf dem Neupfarrplatz, der

beschauliche „Lucrezia-Markt“ am

Haidplatz/Kohlenmarkt und der

Publikumsmagnet „Romantischer

Weihnachtsmarkt mit traditionellem

Handwerkstreiben auf Schloss

Thurn und Taxis zu Regensburg“!

Inoffizielle Eröffnung aller Märkte ist

der 29. November. Auch diesmal ist

die Saison recht kurz, da heißt es die

Besuche rechtzeitig und gut planen,

denn der Publikumsansturm wird in

Stadt und Schloss wieder

gewaltig sein!

Weihnachtsmarkt-

Gefühle in Regensburg

einfach

������

Publikumsmagnet: „Romantischer

Weihnachtsmarkt mit traditionellem

Handwerkstreiben auf Schloss

Thurn und Taxis zu Regensburg“.

■ Pünktlich zur Indoor-Saison meldet

Regensburgs „Society-Italiener

Nr. 1“ – das kultige „Nino Verso“

– sein 40jähriges Gastrojubiläum!

Wow, das wird sicher eine unvergessliche

Woche der Feierlichkeiten!

Wir gratulieren dem quirligen Wirt

Nino und seiner zauberhaften

Viola mit

der Spaghetti-Ehrennadel

in Gold

zum

������

November 2007

■ Am 24. November wird es offiziell:

Regensburg ist Welterbe! Mit einer

großen Party am Haidplatz und

einem gigantischen Feuerwerk an

der Steinernen Brücke (s.a. Bericht

S. 8) feiert die Stadt die Verleihung

der UNESCO-Urkunde im großen

Stil und erhält hierfür in

bester Festlaune schon

mal obendrauf das

Gütesiegel zum

������

40 Jahre “Nino Verso”: Nino Marchese und seine Viola.

Endlich wieder! Ein Feuerwerk

über der Steinernen Brücke. Dem

Anlass angemessen, soll´s das bisher

schönste werden.

���������

����������������

Täglich

CHINESISCHES BÜFFET

& MONGOLISCHES

BARBEQUE

„all you can eat“

Reservieren Sie rechtzeitig

für Ihre Weihnachtsfeier

��������������������������

��������������������������

����������������������

����������������������

�����������������

��������������������������

���������������������

��������������

�����������������������

In & Out

����������������������������������������������

�����������������������������������������������

��������������

�������������������������������������������������

������������

������������������������������������������������

��������

������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������������������

�����������������������������

��������������������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������

���������������������������������������������������������

��������������������

������������������������������������������������

��������������������������������������������������

by PK

����������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������������

����������������������������������������

Tel. 0941 / 85271

www.tierschutzverein-regensburg.de

Die Regensburger Stadtzeitung

19


Die Wolbergsaffäre November 2007

Joachim Wolbergs wird nicht mehr lange hauptamtlicher

Geschäftsführer der Aten Mälzerei sein.

Der 36-Jährige kündigte in einer Pressekonferenz

vor ihm genehmen Medien an, demnächst diese

Position niederlegen zu wollen und nur noch als

ehrenamtlicher Vorsitzender zu fungieren. Damit

zieht Wolbergs die logischen, nötigen, aber auch

überfälligen Konsequenzen aus den Verfehlungen,

die er selbst begangen hat und deretwegen der

Verein Alte Mälzerei derzeit in der Schusslinie

steht.

Daran ändert auch die Einstellung der Untersuchungen

der Staatsanwaltschaft Regensburg

nichts. Sie hatte gegen den SPD-Oberbürgermeisterkandidaten

wegen des Anfangsverdachtes der

Untreue ermittelt. Das Verfahren war von den

Strafverfolgern aus eigenem Antrieb eingeleitet

worden, nachdem die Regensburger Stadtzeitung

Unregelmäßigkeiten um die Alte Mälzerei und

ihren Vorsitzenden aufgedeckt hatte. Der neue

Leitende Oberstaatsanwalt Günther Ruckdäschel

begründete die Einstellung damit, „dass das Vermögen

des Vereins Alte Mälzerei nicht geschädigt

wurde.“ Doch die Ermittlungen brachten auch zu

Tage, dass am Galgenberg wahrlich nicht alles mit

rechten Dingen zuging.

Arbeiten für Gotteslohn?

Einer der Kernpunkte der Ermittlungen war der

undurchsichtige Personaleinsatz. Hatte Wolbergs

nun Beschäftigte der mit über 300.000 Euro

subventionierten Alten Mälzerei in dem Privatunternehmen

Kulturspeicher (hier hält die Mälze 49

Prozent, die Mehrheit gehört einem Unternehmer)

eingesetzt oder nicht? Er hatte. In einem Schreiben

an die Stadtzeitung räumte er zunächst ein, dass

Mälze-Mitarbeiter „immer wieder mal bei der einen

oder anderen Gelegenheit“ im Kulturspeicher

aushalfen.

Den Strafverfolgern wurden dabei auch konkrete

Namen genannt. Doch bei ihren Vernehmungen

präsentierten die Betreffenden nach den der Stadtzeitung

vorliegenden Informationen urplötzlich

etwas sehr Außergewöhnliches: Ihren Angaben

zufolge arbeiten sie zwar für die Alte Mälzerei,

bekommen aber dafür kein Geld. „Einer arbeitet

völlig ohne Bezahlung, einer bekommt Übergangsgeld

von der LVA, einer vom Rentenversicherungsträger.

Insofern lag keine Schädigung des

Vereins vor“, so Ruckdäschel am Stadtzeitungstelefon.

Eine Konstellation, die hellhörig und misstrauisch

werden lässt: Mitarbeiter der Mälzerei

werden entweder von anderen Stellen bezahlt

oder arbeiten für einen Gotteslohn?

Bemerkenswert außerdem: Von dem Mälzerei-

Lehrling, der den Stein ins Rollen gebracht hatte,

wusste der Chef der Staatsanwaltschaft offenkundig

nichts. Der Auszubildende war eigenen

Angaben zufolge von Wolbergs aufgefordert worden,

die Toilette im Kulturspeicher zu putzen und

„Wolli wählen“-Plakate zu verladen. Er hatte sich

deshalb an die Stadtzeitung gewandt.

Eindeutig gab Wolbergs bei der von ihm eher in

jämmerlichen Tonfall gehaltenen Pressekonferenz

20 Die Regensburger Stadtzeitung

Die Wolbergsaffäre

Wolbergs tritt als Mälze-Chef zurück

Der SPD-Oberbürgermeisterkandidat zieht nach den Enthüllungen

der Regensburger Stadtzeitung die logischen Konsequenzen

Ende einer verhängnisvollen Affäre:

Wolbergs kündigt Rücktritt als Mälze-Chef an.

auch weiterhin all das zu, was die Stadtzeitungs-

Recherchen ergeben hatten.

Kulturspeicher zum Nutzen der Mälze

– und zu dem von Wolbergs?

Er wird von verschiedenen Sendern und Medien

sinngemäß zitiert, der Kulturspeicher sei zum

Nutzen der Mälzerei eingerichtet worden. „Wir

laden uns Prominente in den Kulturspeicher, um

uns den Nachwuchs in der Mälze zu leisten“,

sagte Wolbergs. Und er räumte ein, dass „die Veranstaltungen

im Kulturspeicher in der Regel einen

Gewinn abwerfen.“

Dahinter steckt nichts anderes als eine sehr pikante

Verquickung: Wolbergs ist nicht nur Geschäftsführer

der Mälzerei, sondern auch des

Kulturspeichers. Als solcher bekommt er eigenen

Angaben zufolge erst dann ein Gehalt, wenn

es dem Kulturspeicher langfristig gut geht. Und

dass die Verlagerung von publikumsträchtigen

Veranstaltungen in den Kulturspeicher demnach

Wolbergs nicht gerade zum Nachteil gereicht,

liegt auf der Hand.

Die Satzungsverstöße in Serie

Von Anfang an unumwunden eingeräumt hat Wolbergs

seine Schlampereien hinsichtlich der Satzung

der Alten Mälzerei. Die jährlich zwingend vorgeschriebenen

Beirats- und Mitgliederversammlungen

hat Regensburgs oberster Genosse jedenfalls

über einen geraumen Zeitraum nicht abgehalten.

Erst unmittelbar nach der Veröffentlichung dieser

Versäumnisse in der Regensburger Stadtzeitung

trat der Beirat erstmals seit vier Jahren zusammen.

Das im Vereinsregister beim Amtsgericht hinterlegte

jüngste Protokoll einer Mitgliederversammlung

war auf den 17. Mai 2002 datiert.

Diese Gremien sollen unter anderem den Vorstand

entlasten, ihn neu wählen und auch zum Haushalt

der Alten Mälzerei beraten. Sie haben also eine

wichtige Kontrollfunktion. Genau dieser Kontrolle

aber hat sich Wolbergs durch seine Satzungsverstöße

entzogen. Jeder Kaninchenzüchterverein

– so scheint es – wird straffer und besser geführt,

als ein Verein, der jährlich einen hohen sechstelligen

Subventionsbetrag von der Stadt Regensburg

aufs Konto überwiesen bekommt.

Dass die Schlampereien des OB-Kandidaten der

SPD in der Tat auch eine politische Komponente

in sich bergen, liegt auf der Hand: Denn wie will

Wolbergs, der ganz offenkundig schon bei der satzungskonformen

Führung eines überschaubaren

Vereins völlig überfordert ist, eine Stadt von der

Größe Regensburgs führen?

Pflichtverletzung nicht

schwerwiegend

Bei den Untersuchungen der Staatsanwaltschaft

tauchten auch Unterlagen auf, die zweifelsfrei

belegen, dass Joachim Wolbergs die Telekommunikationseinrichtungen

der Alten Mälzerei nutzte,

um für zumindest eine Veranstaltung des privaten

Kulturspeichers zu werben. Das beanstandete

auch die Ermittlungsbehörde. Wolbergs kam nur

deshalb ungeschoren davon, weil, so Ruckdäschel,

„diese Pflichtverletzung keine schwerwiegende

ist, so dass der Straftatsbestand der Untreue erfüllt

wäre.“

Doch es wird einmal mehr deutlich, dass Wolbergs

offensichtlich weder gewillt noch fähig

ist, zwischen dem mit Steuergeldern geförderten

Kulturbetrieb und einem Privatunternehmen zu

unterscheiden.

Wolbergs blieb nur eine Konsequenz

Genau deshalb hat sich auch der Landesverband

des Steuerzahlerbundes mit einem umfangreichen

Fragenkatalog an die Stadt gewandt, die

CSU-Stadtratsfraktion stellte ebenfalls eine entsprechende

Anfrage. Die Stadt selbst lässt die

Geschehnisse um die Alte Mälzerei von mehreren

Ämtern prüfen, ein Ergebnis liegt noch nicht vor.

Dass Wolbergs nun von sich aus den Rückzug

antritt, ist nur eine logische Folge aus seinem über

Jahre andauernden Fehlverhalten. Geschäftsführer

des Kulturspeichers will er übrigens bleiben.

Dagegen ist auch nichts einzuwenden, das ist ein

Privatunternehmen. Wenn aber ein mit nicht unerheblichen

öffentlichen Gelder unterstützter Verein

durch dubios erscheinende Verflechtungen seines

hauptamtlichen Geschäftsführers mit diesem Privatunternehmen

derart in die Kritik und sogar ins

Visier der Staatsanwaltschaft gerät, kann das nur

eine Konsequenz haben. Die musste Wolbergs

jetzt ziehen.

(ssm)


November 2007

Die Wolbergsaffäre

Kommentar: Geschmacklosigkeiten

Joachim Wolbergs bat zur Pressekonferenz.

Vor den von ihm selbst ausgewählten

Medien lieferte er eine schier

herzzereißende Inszenierung ab. Er wolle

ja nur seine Ruhe haben und habe „alle

Geschmacklosigkeiten der Stadtzeitung“

über sich ergehen lassen.

Geschmacklosigkeiten? Aber hallo. Denn

was sind Geschmacklosigkeiten? Ungereimtheiten

zu benennen? Fehlverhalten

von Menschen zu belegen, die mitten

in der Öffentlichkeit stehen, Oberbürgermeister

werden wollen und sich um

Satzungen gleich gar nichts scheren? Die

Öffentlichkeit muss wissen, wie mit ihren

Steuergeldern umgegangen und wie ein

mit öffentlichen Mitteln subventionierter

Verein geführt wird. Aber Genosse

Wolbergs hat wohl einen sehr exklusiven

Geschmack.

Doch Geschmacklosigkeiten sind eher

etwas anderes. Geschmacklos ist es, sich

als Verursacher von Ermittlungen als de-

Geschmacklos: Wolbergs instrumentalisiert

Kinder für seinen Wahlkampf.

ren Opfer zu sehen. Geschmacklos ist es,

eine Dolchstoßlegende zu stricken und in

den kritischen Artikeln eine „Kampagne“

zu sehen, die einem „Vernichtungsfeldzug“

gleichkäme. Geschmacklos ist es,

zu behaupten, die „angeblichen Aussagen“

von Mälzerei-Mitarbeitern seien „

fingiert“.

Und mehr als geschmacklos ist es zudem,

auf einem Wahlplakat mit einem

kleinen Kind zu posieren und dieses so

für politische Zwecke zu missbrauchen

und zu instrumentalisieren. Im Internet

gibt es mehr als einen Eintrag, der Wolbergs’

derartiges instinktloses Heischen

um Wählerstimmen, das jedes Feingefühl

vermissen lässt, nicht mehr nur als geschmacklos,

sondern schon als „widerlich“

und „ekelhaft“ bezeichnet.

Und in diesem Zusammenhang lässt sich

über Geschmack wohl nicht mehr streiten.

(ssm)

���������������������������������������������


��������������������������������������������������������

�����������������

��������������������������������

����������������������������������

�����������������������������������

�����������������������

Die Regensburger Stadtzeitung

21


Aufgespürt

Aufgespürt – Geschichte

vor unserer Haustür

Faszination Archäologie und Denkmalpflege:

Geschichte vor unserer Haustür

Die Burgruine Heilsberg

Von Dr. Silvia Codreanu-Windauer und Dr. Harald Gieß

Die Ruine Heilsberg gehört zu den wenig bekannten Burgen im Regensburger Umland – kein Wunder, denn sie war

Jahrhunderte lang in einen Dornröschenschlaf gesunken und dabei langsam und stetig verfallen. Der neue Förderverein

Heilsberg hat sie mit kräftiger Unterstützung durch die Gemeinde wieder zum Leben erweckt und mit dem erstmals im

Sommer 2007 gefeierten Burgfest auch einer größeren Öffentlichkeit ins Gedächtnis gerufen.

Burgruine Heilsberg

im Frühjahr 2007

Grundrissder Burgruine

Heilsberg

22 Die Regensburger Stadtzeitung

Die mittelalterliche Burg

Die Burg liegt etwa 4,5 km von

Wiesent entfernt, unterhalb vom

Pangerlhof. Erreichbar ist sie auch

über einen Fußweg, der aus dem

Wildbach- bzw. Höllbachtal von

Südosten her den Berg hinauf führt.

Die Burganlage wurde auf einem

schmalen Bergsporn errichtet und

vom nordwestlich angrenzenden

Hügelplateau durch einen mächtigen

Halsgraben gesichert. Nach

den beiden anderen Seiten bot der

Steilhang genügend Schutz, doch

scheinen sich im Gelände auch dort

weitere Gräben anzudeuten. Im

Südosten ist neben dem modernen

Forstweg ein Altweg erkennbar, der

offensichtlich auch vom Wildbachtal

zur Burg hochführte. Hier deuten

Mauerreste, die sich im Wurzelwerk

der Bäume ablesen lassen auf eine

weitere Befestigung, die ein möglicherweise

aufgeschüttetes Plateau

umfasste.

Vermittelt das die Ruine umgebende

Gelände noch kein klares Bild der

Größe und Struktur der einstigen

Anlage, so lässt sich das ca. 35 x 25

m messende Oval der Hauptburg

gut erkennen. Die wallartige Begrenzung

dieses Areals stammt von

dem einstigen Bering, dessen aus

großen Quadern gesetzte Mauer an

einer Stelle sichtbar ist. Im Südosten

der Hauptburg hat sich noch ein

Mauerstumpf mit einer Bodenöffnung

erhalten - möglicherweise ein

einstiges Tor.

Beherrscht wird die Hauptburg

von dem im Nordwesten errichteten

Bergfried, der einen annähernd

quadratischen Grundriss von 7 x 8

m Seitenlänge aufweist. Mächtige

Buckelquader aus Granitblöcken

Abb 1

bilden die Außenschale seines über

2m starken Mauerwerks. Der ursprünglich

in ca. 8m Höhe gelegene

Eingang in den Turm befand sich

im Südwesten, wie Balkenlöcher für

die hölzerne Treppe und alte Fotos

belegen.

Anhand des Buckelquadermauerwerks

wird man den Bergfried ins

späte 12. Jahrhundert bzw. in die

Zeit um 1200 datieren können. Dies

deckt sich auch mit der ersten archivalischen

Nennung eines Ulrich

von Heilsberg um 1180, in dessen

Diensten ein Ritter Wernhard stand.

Die Burg muss unter der Hoheit

des Regensburger Bischofs gestanden

haben, den dieser schloss mit

Herzog Ludwig 1213 einen Vertrag,

nach dem keine weitere Burg bei

der „Heylsperch“ errichtet werden

sollte. Gemeint war die nur ca. 1 km

entfernte Burg Neuhaus am östlichen

Hang oberhalb des Wildbachtales,

die sich zu diesem Zeitpunkt im Bau

befunden haben muss.

Ulrichs Nachfolger Eckbert hatte vom

Regensburger Bischof nicht nur die

Burg Heilsberg zum Lehen, sondern

bekleidete als Herr von Eggmühl

das herzogliche Amt eines Truchseß

- eine Macht, die auch seine Nachfolger

behielten. Wie aus Urkunden des

13. Jahrhunderts hervorgeht, missbrauchten

die Herren von Heilsberg

die Vogteirechte zur persönlichen

Bereicherung. Aus einer Urkunde

von 1221 geht dabei hervor, dass

Truchseß Eckbert von Eggmühl und

Heilsberg offensichtlich Hochstiftsuntertanen

zu Schanzarbeiten auf

seinen Burgen verpflichtet hatte. Es

ist also zu vermuten, dass die Burg

Heilsberg im frühen 13. Jahrhundert

noch nicht gänzlich fertig gestellt war

Quadermauermerk des

Burgberings

Mauerstumpf mit

Bodgenöffnung


Die Serie jetzt

auch als Buch

Einblick in das Mauerwerk

des Bergfrieds während der

Sanierung

oder zumindest weiter Ausgebaut

werden sollte.

Die Burg wird zur Ruine

Kriegerische Zerstörungen sind für

die Burg Heilsberg nicht überliefert,

auch wenn die Burgherren immer

wieder in Kämpfe und Streitigkeiten

verwickelt waren. Um 1286

sind blutige Fehden der Heilsberger

gegen die Paulsdorfer und Konrad

von Hohenfels bekannt. 1328 wird

Ludwig, der Schenk von Heilsberg

ausdrücklich als Teilnehmer am

Krieg der Reichsstadt Regensburg

gegen die niederbayerischen Herzöge

erwähnt und für das Jahr

1431 wissen wir von einer heftigen

Auseinandersetzung um die Burgherrschaft

zwischen Georg Hertenberger

und Heinrich Nothaft.

Der offensichtlich ruinöse Zustand

der Burg machte 1498 Renovierungen

der Wohnggebäude und der

Stallungen notwendig. Doch seit

dem ausgehenden Spätmittelalter

verlagerte sich der Herrschaftsschwerpunkt der Burgbesitzer zunehmend

nach Wiesent. Angesichts des damit verbundenen Bedeutungsverlustes der

Burg müssen also nicht unbedingt kriegerische Ereignisse ihr Ende bedingt

haben. Um 1570 ist bei dem großen bayerischen Kartographen Apian von

Heilsberg als „arcis vetustae ruinae“, also einer alten Burgruine die Rede

und 1644 beschreibt der Abt von Frauenzell Heilsberg als „ein uraltes von

Quaterstücken gebauets eingefallnes Schloß“, von dessen Schlosskapelle St.

Ägidius nur noch „rudera“, also Reste zu sehen seien.

Der restaurierte Bergfried

Zu beziehen über: die „Regensburger Stadtzeitung”

Verlag Peter Kittel, 0941/5 38 36, den Pustet-Verlag,

0941/92 02 23 21 und alle Buchhandlungen

November 2007

Die Ruine als Denkmal

Heute ist der Bergfried noch ca. 12m hoch erhalten und zusammen mit

einem abseits stehenden Mauerstück mit Bogenöffnung und geringen Resten

der Umwehrungsmauer nahezu das einzige, was sich von der baulichen

Anlage sichtbar präsentiert. Der vor allem nach dem 2. Weltkrieg zunehmend

beobachtbare weitere Verfall durch Frostsprengungen und Auswachsungen

im Mauerwerk hat seit dem Anfang der 90iger Jahre zu verstärkten

Bemühungen zur Sicherung und zum Erhalt der wenigen überkommenen

Reste als Denkmal der ehemals reichen Burgenlandschaft in der Oberpfalz

geführt. Ein neu gegründeter Förderverein sowie die Gemeinde Heilsberg,

welche die Ruine vom Fürstlichen Haus Thurn und Taxis erworben hatte,

bereiteten in intensiver Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege

die noch nicht abgeschlossene Sicherung vor. Bisher konnte

der imposante Rest des Bergfrieds dauerhaft konserviert werden. Im kommenden

Jahr sind Arbeiten an dem

Mauerstück mit dem Bogendurchlass

vorgesehen. Flankierend soll durch

behutsame Geländemodellierungen

der Zugang für Besucher verbessert

werden. Zugleich wird über liebevoll

gestaltete Schautafeln für die nötige

Information vor Ort gesorgt. Als ein

wichtiges Zwischenergebnis konnte

die Gemeinde nunmehr den bis vor

kurzem noch erforderlichen Hinweis

mit Betretungsverbot wegen Einsturzgefahr

ausser Kraft setzen und damit

die Früchte des Einsatzes der Bürger

für „ihr“ Burgendenkmal anschaulich Einsturzgefahr gebannt

dokumentieren.

Stichwort

Die Burgruine in Heilsberg stellt einen kleinen und eher unbekannten Beitrag

zur reichen Burgenlandschaft der Oberpfalz dar. Bürgerengagement und die

Gemeinde Wiesent haben in den letzten Jahren wesentlich dazu beigetragen,

die Reste dieser Burg zu sichern und damit der Nachwelt zu erhalten. Eine als

Facharbeit (Gymnasium) entstandene Broschüre ist bei der Gemeindeverwaltung

für 4.- Euro zu beziehen.

Zeittafel

um 1180 . . . . . . . . erstmalige Nennung der Ritter Ulrich und Wernhard

von Heilsberg

1213 . . . . . . . . . . . Die in Bau befindliche Burg Neuhaus unweit der

Burg Heilsberg wird zerstört.

um 1350 . . . . . . . . Aussterben der Heilsberger im Mannesstamm

1498 . . . . . . . . . . . Renovierungsarbeiten an der Burg

Um 1570 . . . . . . . . Apian nennt die Burg als Ruine

1644 . . . . . . . . . . . der Abt von Frauenzell nennt Heilsberg als „uraltes

... eingefallens Schloß“

Ab 2005 . . . . . . . . Sicherungsarbeiten am Bergfried durch Gemeinde

und Förderverein

2008 . . . . . . . . . . geplanter Abschluss der Sicherungsarbeiten

Die Regensburger Stadtzeitung 23


Reise November 2007

24 Die Regensburger Stadtzeitung

Reise

Anzeige Anzeige

Glitzerschnee und tiefster Winter:

Skilanglauf im Böhmerwald

(Bildarchiv: Beg.m.Böhm.)

Skilanglauf im Böhmerwald

und Riesengebirge

Termine: ab Dezember´ 07 bis März ´08 (meist Samstag bis Samstag)

Von Dorf zu Dorf durch verschneite Landschaften ziehen - die Nationalparks

in Tschechien bieten für Skilangläufer weit mehr als sportliche Rund-

Loipen. Im Vordergrund stehen die aktive Erholung beim Skiwandern in

kleinen Gruppen und faszinierende Natur- und Kulturlandschaften: Wälder,

Hochmoore, Gletscherseen, Bäche und vergessene Dörfer im ehemaligen

Niemandsland. Die Loipen dorthin beginnen vor der Haustüre.

Dabei sind die Touren (drei Reisebegleiter) auf der Hochebene des Böhmerwaldes

ebenso für Sportliche, wie für Gemütliche und auch für Anfänger

und Schneeschuhwanderer geeignet. Im steileren Riesengebirge und bei der

Grenzkammtour im Böhmerwald ist hingegen Langlaufroutine erforderlich.

Zwischendrin wird ein Ruhetag mit

spannenden kulturellen Höhepunkten

im Gebirgsvorland eingelegt.

Kosten: Halbpension im Doppelzimmer

(Du/WC), pro Person und Woche

ab 495 Euro.

Infos bei: „Begegnung mit Böhmen“,

Dechbettener Str. 47b,

93049 Regensburg; Tel: 0941/26080,

Gemütliche Rast an der Loipe

(Bildarchiv: Beg.m.Böhm.)

info@boehmen-reisen.de,

www.boehmen-reisen.de.


Buch

November 2007

Dilek Güngör

Das Geheimnis meiner

türkischen Großmutter

Roman, geb., 208 Seiten,

Piper, 16,90 Euro

Dilek Güngör wurde 1972 in Schwäbisch Gmünd

als Tochter türkischer Einwanderer geboren. Sie

erzählt von letzten Besuch bei ihrer Großmutter

in der Türkei, zu der die Familie gereist ist, weil

sie im Sterben liegt. Die junge Frau muss sich

an die strengen Gebräuche im Haus anpassen,

sie darf nicht einmal in die nahe Stadt fahren,

wenn ihr Onkel, der Familienvorstand, es nicht

erlaubt. Langsam nähern sich die Enkelin und

die so fremde alte Frau an, ihr Witz, ihr Pragmatismus und ihr lange gehütetes

Geheimnis verblüffen die deutsche Enkelin. Entstanden ist daraus eine

Geschichte über die faszinierende Begegnung zweier sehr unterschiedlicher

Frauen. (arm)

Niels Brunse

Die erstaunlichen

Gerätschaften des

Herrn Orffyreus

Roman, broschiert, 320 Seiten,

Sammlung Luchterhand, 9,- Euro

Gab es sie wirklich, die geheimnisvolle Stadt

irgendwo in Mecklenburg? Jeder, der den Weg

dorthin gefunden hatte, konnte sie nicht mehr

verlassen und musste bis an sein Lebensende

bleiben. Aber ein Freiherr konnte fliehen und hat

Buch

dieses Manuskript für seinen Sohn hinterlassen. 250 Jahre später erhält ein

Germanistikprofessor das Heft mit den Aufzeichnungen von seiner Lieblingsstudentinnen,

die für ihn die Verbindung zur Außenwelt geworden ist. Als sie

überraschend stirbt, macht er sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen

Utopia. (arm)

Rachel Seiffert

Danach

Roman, geb.,

272 Seiten, Knaus, 19,95 Euro

Alice und Joseph begegnen sich zum ersten

Mal auf einer Party in London. Ihre Großmutter

ist vor kurzem gestorben, und sie verbringt viel

Zeit mit ihrem Großvater. Er mag den neuen

Freund seiner Enkelin, und als dieser das Haus

des alten Mannes renoviert, beginnt der einsame

Alte, von seiner Zeit in Kenia zu erzählen. Er

war Bomberpilot bei den Mau-Mau-Aufständen

und kann durch Reden seine Schuldgefühle bekämpfen.

Anders geht es Joseph. Er hat in seiner

Militärzeit in Nordirland bei einer Autokontrolle

einen Menschen erschossen und kommt über

diese Tat nicht hinweg. Er ist nicht in der Lage, mit Alice darüber zu sprechen,

und so hat auch ihre Beziehung keine Zukunft. Die Autorin erzählt

zurückhaltend und undramatisch, gibt die Geheimnisse ihrer Protagonisten

erst langsam preis und hält den Leser auch noch lange nach der Lektüre in

Bann. (arm)

��������������������

���������������������������������������������


��������������������������������������������������������

�����������������

��������������������������������

����������������������������������

�����������������������������������

�����������������������

Die Regensburger Stadtzeitung 25


Sport


Die Insel

November 2007

Die Insel

Anzeige Anzeige

Inhaber Werner Heyder, Manager Kurt Haindl,

Geschäftsführerin Marion Zahn-Heyder,

Daniel Pfaller (DEZ) und DEZ-Chef Gerd Temporale.

Darauf hat Regensburg gewartet:

Privat geführter Fitness- und

Wellnessclub im Donaueinkaufszentrum

Geführt mit großer Leidenschaft und geballter Kompetenz

Über dem Saturn-Markt im Donaueinkaufszentrum

tut sich was! Marion

Zahn-Heyder (dipl. Ernährungs-

Fitnessberaterin, Aerobic- und dipl.

Wellnesstrainerin) und ihr Ehemann

Werner Heyder (Shotokan Karate

Schwarzgurt) werden in bester Lage,

auf 1800 qm, ihre eigene „Insel“

eröffnen.

Ihr Motto: „Back to the roots“!

Kompetente, freundliche Betreuung

- Service und die Nähe zum

Kunden - und eine transparente,

klare Preispolitik.

Das Angebot der neuen Insel in den

vollklimatisierten Räumlichkeiten:

Fitness- und Cardiobereich mit großen

TV-Bildschirmen, zwei große

Kursräume, großzügiger Wellnessbereich

(400qm) mit (einzigartig in

Regensburg) Infrarot-Thermium, Bio-Dampf, Trocken und Damensauna, getrennte

Ruheräume mit separatem Schlafraum. Alles in herrlich mediterranem

Ambiente mir grandiosem Altstadtblick.

Werner Heyder ließ insgesamt 35 Kubikmeter altes Holz verarbeiten um dem

Ganzen einen besonderen Flair zu geben. Um besten Service bieten zu können

wird im Wellnessbereich selbstverständlich bedient. Außerdem: Aerobic

(auf Wunsch leichte Einsteigerstunden aber auch wieder Spaß– und Powerstunden),

Step, Yoga, Pilates, Less Mills, Indoor-Cycling, Indoor-Rowing,

Kraft- und Rückentraining mit Physiotherapeuten, Personaltraining, Tanz und

Ballet sowie die Karateabteilung für Jung und Alt.

Geschäftsführerin Marion Zahn-Heyder, für exzellente Personalauswahl bekannt,

hat es z.B. geschafft mit Manager Kurt Haindl (ehem. Sportinsel), der

Ballett-Tanz-Akademieschule „Bonivento Dazzi“ und Karatetrainer Elmar

Griesbauer (3.Dan), Lehrbeauftragter in Bayern für Karate und Kickboxen,

Bundesprüfer und Landeskampfrichter, absolute Vollprofis an Land zu zie-

hen. Mit der Kompetenz von 20

Jahren Erfahrung in der Branche

werden sie eine Kombination bieten,

die es so in Regensburg nicht

gibt.

Marion wird natürlich ihren berühmten

Abnehmkurs weiterführen,

seit 22 Jahren ist sie damit immer

ausgebucht. Im Beauty Salon

wird mit Massagen und Naturkosmetik

für Entspannung gesorgt, und

es wird ein integriertes Sonnenstudio

geben, sowohl für externe Kunden

als auch für Mitglieder.

Besonders stolz sind die Betreiber

auf ihr Herzstück: Neben einer

Cafébar wird es für gute Unterhaltung

einen Pavillon, den „Inseltreff“

mitten im Studio geben.

Vom Kind bis zum Rentner, an alle

wird gedacht. Parkplätze sind zahlreich vorhanden – von der Parkgarage

kommt man per Lift trockenen Fußes direkt vor das Studio.

Alle sind herzlich willkommen! Eröffnet wird noch vor Weihnachten, der

Vorverkauf allerdings läuft bereits. Die besten Preise sichert man sich per

Eröffnungsangebot: Die ersten 200 Mitglieder zahlen einen Monatsbeitrag

von nur 40 Euro (keine Anmeldegebühr) und werden zusätzlich mit der Culinaris-Card

30x zum Essen eingeladen!

Bei Studiowechsel entfällt die Anmeldegebühr komplett!

Keine jährliche Service-Trainerpauschale / keine jährliche Preiserhöhung!

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 7.30–22.30 Uhr, Sa, So,

Feiertage 9.30–21.00 Uhr

Vorverkaufsstand: gegenüber oberem Saturn- Eingang

Infos und Kontakt unter: 0941/297860, info@insel-regensburg.de

Virtueller Fitnessrundgang unter: www.insel-regensburg.de

Die Regensburger Stadtzeitung 27


RSZ-KINO-TIPP

Kino November 2007

„Von Löwen und Lämmern“

28 Die Regensburger Stadtzeitung

Regie: Robert Redford

Kino

Die beiden ehrgeizigen Studenten

Arian (Derek Luke) und Ernest (Michael

Pena) nehmen die Aufforderung

ihres idealistischen Professors

Dr. Malley, gespielt von Robert Redford,

der auch Regie führt, etwas

Bedeutendes im Leben anzustreben,

zum Anlass, sich freiwillig als

Soldaten für den Einsatz in Afghanistan

zu melden. Als Dr. Malley von

ihrer spontanen Entscheidung erfährt, ist er gleichermaßen bewegt wie

bestürzt. Während Arian und Ernest im Hindukusch bald nur noch ums

nackte Überleben kämpfen, werden sie zum Bindeglied zweier scheinbar

unzusammenhängender Episoden in den USA: Dr. Malley nimmt sich

eines Studenten (Andrew Garfield) aus privilegiertem Elternhaus an, der

jeglichen Enthusiasmus vermissen lässt. Zeitgleich versucht in Washington

der charismatische Senator und potentielle Präsidentschaftskandidat

Jasper Irving (Tom Cruise) eine ehrgeizige TV-Journalistin (Meryl Streep)

mit einer brisanten Story zu manipulieren, die Arians und Ernests Schicksal

besiegeln könnte. Dabei verdichten sich die drei Geschichten und

werden immer enger miteinander verwoben – und es wird deutlich: jeder

Einzelne bestimmt das Schicksal des Anderen und der Welt.

Mit der RSZ können Sie diesen Film kostenlos ansehen! Die RSZ-Filmredaktion verlost

in Kooperation mit CinemaxX für Donnerstag, den 8.11., wieder 20 schöne Logenplätze

(10 x 2 Karten) in der Abendvorstellung um 20.00 Uhr. Wer gewinnen will muss

diesmal schnell sein und schreibt, mailt oder faxt bis spätestens 5. 11. an die Redaktion,

Kennwort „Löwen & Lämmer“. Die Gewinner werden benachrichtigt, deshalb die

Telefonnummer oder Email-Anschrift unbedingt angeben!

„Liebesleben“

Regie: Maria Schrader

Dies ist das fulminante Regiedebüt der Schauspielerin

Maria Schrader („Aimée und Jaguar“).

Nach dem gleichnamigen und Aufsehen

erregenden Bestseller der israelischen Autorin

Zeruya Shalev inszeniert sie mit großem Gespür

für Emotionen und unterschwellige Spannung

die obsessive Liebesgeschichte zwischen der

jungen Jara und dem um viele Jahre älteren Arie

als leidenschaftlichen Kampf eines ungleichen

Paares. Furchtlos umkreist „Liebesleben“ dabei

die Rätsel der Liebe, der Begierde,

der geheimen Sehnsüchte und Ängste:

eine universelle Geschichte über

die faszinierende Kraft von Erotik,

das Spiel von Macht und Unterwerfung

und den spannenden Weg zu

sich selbst. Eine Geschichte aus dem

jungen, heutigen Israel - an Originalschauplätzen

gedreht - die nicht

vom Krieg im Krisengebiet handelt Liebesleben

und dennoch unterschwellig von ihm

aufgeladen wird. Am dem 8. November im Kino.

„Mörderischer Frieden“

Regie: Rudolf Schweiger

Dieser Film startet am 22. November und

erzählt als erster deutscher Kinofilm die Geschichte

junger Bundeswehr-Soldaten im Auslandseinsatz.

Die oft gerade erwachsen gewordenen

Jungs stehen zwischen allen Fronten,

müssen jederzeit mit tödlichen Angriffen rechnen,

geraten im Kontakt mit der Bevölkerung in

hochemotionale, persönliche Konflikte - auch

untereinander - und sind mit ihren Gedanken

zuhause, wo ihre ganz normalen Sorgen und

Nöte nicht kleiner werden - oft sogar schwieriger.

General a.D. Dr. Klaus Reinhardt, der von 1999 bis 2000 als Befehlshaber

der KFOR-Friedenstruppe in Priština im Kosovo 50.000 Soldaten aus 39

Nationen kommandierte, hat „Mörderischer Frieden“ bereits gesehen und

spontan geäußert: „Der Film trifft die Situation im Auslandseinsatz genau,

zeigt die inneren wie äußeren Konflikte, mit denen die jungen Soldaten

konfrontiert werden ebenso wie die Tatsache, dass sie vor einer schier unlösbaren

Aufgabe stehen.“

300 Filme an 8 Tagen

die 14. Regensburger

Kurzfilmwoche steht an

Die Voraussetzungen für die 14. Auflage der

Regensburger Kurzfilmwoche sind vielversprechend.

3.500 Filme aus der ganzen Welt haben

den Weg nach Regensburg gefunden, was

einen erneuten Einreichungsrekord bedeutet.

Die besten daraus werden vom 21. bis 28. November

in den verschiedenen Wettbewerbskategorien

zu bestaunen sein. Dazu gibt es

bei der Kurzfilmwoche in den vielfältigen Sonderprogrammen

und Themenschwerpunkten

Historisches, Rares, Brandneues, Spannendes

und viel Überraschendes aus der weiten Welt

des kurzen Films zu entdecken und zu bewundern. Möglichkeiten dazu

bieten sich zuhauf: In über 90 Einzelveranstaltungen werden an acht

Tagen insgesamt 300 kurze Filme über die Leinwände der Filmgalerie,

des Wintergartens, des Ostentorkinos und erstmals des Theaters an der

Universität laufen. Alles weitere zur 14. REGENSBURGER KURZFILM-

WOCHE findet sich unter der Internetpräsenz www.kurzfilmwoche.de.

Ela

Krooli


November 2007


Kino November 2007

„Die Ermordung des

Jesse James durch den

Feigling Robert Ford“

Regie: Andrew Dominik

Nun also Jesse James - Brad Pitt, einer

von Hollywoods größten Stars, sucht Brad Pitt als Jesse James

sich seine Projekte sehr genau aus.

Er spielt den legendären Outlaw und nach Meinung der Filmfest-Jury von

Venedig tut er das ganz ausgezeichnet. Abgesehen von dem Golden Globe

für seine Leistung in „Twelve Monkeys“, ist die Coppa Volpi für den besten

Schauspieler die bisher größte Auszeichnung für ihn. Ist dies also wieder ein

echter Brad-Pitt-Film, so wie „Troja“, „Snatch“ oder „Fight Club“? Die Meinung

der Kritiker in Venedig waren geteilt. Mal ist die Rede von einem „quälend

langsamen“ Erzähltempo, dann davon, dass der „sehr pathetisch“ sei, aber es

gibt auch Gegenstimmen wie im „Spiegel“, die „Jesse James“ als „packendes

psychologisches Katz-und-Maus-Spiel“ bezeichnen. Es geht um die Beziehung

zwischen dem 19-jährigen Robert Ford, dargestellt von Ben Afflecks Bruder

Casey, und dem schon damals (in den 1870er Jahren) sehr berühmten Banditen,

der von vielen Medien als Amerikas Robin Hood bezeichnet wurde, weil

er nur die „richtigen“ Banken und Züge überfiel. Robert Ford erschießt sein

großes Vorbild hinterrücks. Warum, und ob Jesse James das vielleicht billigend

in Kauf genommen hat, darum geht es in Andrew Dominiks in kühlen, elegischen

Bildern fotografierten Noir-Western. Läuft bereits im Kino.

„MOVIE-ON-DVD” – RSZ-TIPP:

“Pirates of the

Carribean: Am

Ende der Welt”

Zum dritten Mal heißt es

ab 22. November auch

im Heimkino „Leinen los“

für den chaotischen und

zugleich kultigsten Piraten

der sieben Weltmeere. Im

April kam der dritte Teil

von „Fluch der Karibik“

in die Kinos, ein halbes

Jahr später gibt es diesen Blockbuster

jetzt für das Pantoffelkino im heimischen

Wohnzimmer. Die Story dürfte hinreichend

bekannt sein. Fantastische Special

Effekts und ein Staraufgebot erster Güte

Wir verlosen 2 dieser DVDs - wer eine will, schreibt bis spätestens

22.11. an die Redaktion, Kennwort „Piraten“ und gewinnt mit

etwas Glück.

30 Die Regensburger Stadtzeitung

mit Johnny Depp, Keira

Knightley und Orlando

Bloom begeisterten über 6

Mio. Besucher für das Kinoereignis.

Die DVD wird

in zwei verschiedenen

Versionen erhältlich sein.

Neben der 1-Disc-Version

wird der Film auch als

exklusive 2-Disc-Limited

Edition erscheinen, die

viele DVD-Extras enthält

wie z.B. zusätzliche Szenen,

Pannen am Dreh, viele Hintergrundinformationen

und vieles andere mehr.

Natürlich gibt es diese Piratensage auch

als Blue-Ray-Disc.

Die ehemalige „Men`s night“ gibt es wieder im Cinemaxx, jetzt wieder

aufgelebt unter dem Motto „Männerabend“! Die erste Veranstaltung war

bereits im Oktober, im November ist es am 14. 11. um 20.00 Uhr soweit.

Gezeigt wird dann die Preview von „Die Legende von Beowulf“. Der

Eintritt liegt bei 7,00 Euro pro Person, im Vorfeld wird jeweils ab 19.30

Uhr ein Rahmenprogramm im Foyer geboten.

Die RSZ verlost dafür 2 x 2 Tickets. Wer diese „Kumpeltickets“ will,

meldet sich per Mail oder anders bis spätestens 10. 11. bei der RSZ-

Redaktion, Kennwort „Männerabend“ und gewinnt mit etwas Glück

2 Karten.

Das Dschungelbuch ist

endlich wieder da!

Pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum

erscheint eine 2-Disc Platinum Edition auf

DVD. Brillant in Bild und Ton, mit magischen

Extras begeistert die Geschichte des

Dschungelbuchs noch heute. Zusammen

mit den beliebten Darstellern und seinen

unvergesslichen Songs leben Freundschaft

und Abenteuer in dem einzigartigen

Dschungel-Spaß endlich wieder hoch!

Zusammen mit dem Media Markt verlost

die Regensburger Stadtzeitung 1x1

Kinder-Gartenzelt und 2x1 Klappstuhl,

beides im Dschungeldesign.

Frage „Wie heißt der kleine Junge, von dem der Film erzählt?“

beantworten und bis zum 13.11. an die Redaktion senden.

DVD-Weltpremiere - Neues vom Wixxer

Das Komödien-Highlight des Jahres!

Das Wixxer-Team schaffte Großartiges

und katapultierte den Kinohit vom

Start weg gleich für zwei Wochen

hintereinander auf Platz 1 der deutschen

Kinocharts. NEUES VOM Wixxer gehört

damit zu den erfolgreichsten deutschen

Kino-Produktionen des Jahres. Der 2.

Teil des Überraschungs-Erfolgs ist jetzt

auf DVD zu haben oder zu gewinnen.

Die Regensburger Stadtzeitung und

der Media Markt verlosen zu dem

Thema 3x1 DVD und 3x1 Whiskey-

Trinkflachmann in Edelstahl.

Karte oder Mail an die Redaktion mit

dem Stichwort „Wixxer“ senden. Einsendeschluss: 16.11.07


November 2007 | Regensburg & Umgebung

Bereits jetzt an die

Weihnachtsfeier denken!

Blockhäuser

auf Schloss Thurn und Taxis wegen großer

Nachfrage schnellstmöglich buchen

Idealer Rahmen für eine außergewöhnliche Privat- oder Firmenfeier in vorweihnachtlicher

Atmosphäre ist der „Romantische Weihnachtsmarkt auf

Schloss Thurn und Taxis zu Regensburg“ (29.11.-23.12.07, durchgehend).

Auch im letzten Jahr war dieser wieder ein sensationeller Erfolg und regionale

sowie überregionale Medien übertrafen sich gegenseitig mit begeistertem

Lob. Auch war er bereits mehrmals traumhafte Kulisse für Fernsehproduktionen

oder für den Digital-TV-Start des Bayerischen Fernsehens

im letzten Jahr. Ganz besonders gut angenommen wurden jedoch – mit alljährlich

wachsender Beliebtheit - die zu mietenden Weihnachtshütten und

Blockhäuser.

Die „Kleine Weihnachtshütte“ für max. 12 Personen - urgemütlich und anheimelnd

ausgestattet, beheizt mit einem nostalgischen Holzofen - bietet

inmitten des lebhaften lebhaften Markttreibens Platz für für gesellige Stunden im kleinen

Kreis. Das Catering-Angebot reicht von den ksulinarischen Spezialitäten

des Marktes bis hin zum Büfett.

Die größere Variante bietet das „Weihnachts-Blockhaus“ für max. 24 Personen

Platz. Auch hier ist die Einrichtung romantisch-rustikal und die kuschelige

Wärme kommt auch hier vom Holzofen. Das Catering-Angebot ist

umfangreich. So kann auf Wunsch z.B. ein individuelles Büfett oder auch

ein Mehrgänge-Menü bereitgestellt werden. Zur individuellen Betreuung

steht ein stilgerecht gekleideter Lakai zur Verfügung.

Info unter:

0941/2802180

www.vs-regensburg.de

Gesellige Runde

in der Hütte.

oder Infomaterial anfordern beim

Veranstaltungsservice Regensburg Peter Kittel GmbH

Margaretenstr. 8 • 93047 Regensburg • Stichwort „Weihnachtsfeier“

Stilvoll und gemütlich:

im Blockhaus.

Lakaien für

individuelle

Betreuung.


Programm

Nicht nur, dass wir die RSZ kostenlos abgeben, nein - wir VERSCHENKEN auch

weiterhin was. Es gibt Tickets von Konzerte bis zur Comedy und natürlich CDs

und DVDs. Gebt an, was ihr wollt - wir versuchen, diesen Wünschen gerecht zu

werden.

1.

Donnerstag

Tagestipp

In der Suite 15 steht heute wieder,

wie jeden Donnerstag“ „stereo suite“

auf dem Programm. Für Indie- &

Alternative-Sounds sorgt DJ Andy

Zorn, während im „Wohnzimmer“

von 10inch.wonderboy & Dnyamike

R’n’R präsentiert wird! Und das all

night long!

Theater & Kabarett

19:30 .... VIER MAL LEBEN, Velodrom,

Arnulfsplatz

19:30 .... ENDSPIEL, von Samuel Beckett,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

19:30 .... BUTTERBROT, Komödie von

Gabriel Barylli, Turmtheater Regensburg,

Am Watmarkt

20:00 .... HUBERT BURGHARDT,

‚Schuld sind immer die anderen!‘, Statt-

Theater, Winklergasse

Party

22:00 .... STEREO SUITE, mit DJ Zorn,

Suite15

Und...

* HAUSMESSE IN BERT‘S WEINEX-

PRESS, sensorische Erlebnisse im Advent,

Bert‘s Weinexpress, Nürnberger

Straße

12:00 .... SALSA FESTIVAL MUNICH,

mit Special-Workshops für Anfänger,

bis 18.00 Uhr, Que Tango, Sonnenstr.

12

Diesmal haben wir

je 2 Tickets für BOSS HOSS (7.11., Alte Mälzerei, 3x), MÜNCHNER LACH

& SCHIESSGESELLSCHAFT (10.11., Kulturspeicher, 3x), JOHANN KÖNIG

(28.11., Kulturspeicher, 3x), JULI (15.11., Straubing, Fraunhoferhalle,

2x), KILLERPILZE (24.11., Kulturspeicher, 3x)

sowie je 3 CDs von BOSS HOSS, KILLERPILZE

und 2 DVDs „Alles das und mehr“ von KONSTANTIN WECKER

Wer was davon möchte, Kärtchen zur Hand nehmen, ein großes „Ich hätte gerne

...!“ schreiben, danach ab zur Post damit. Selbstverständlich darf unter 560242

gefaxt werden, auch eine Email (info@regensburger-stadtzeitung.de) wird akzeptiert!

Unter allen Zuschriften (bitte unbedingt Telefon- oder Fax-Nummer bzw.

Email-Adresse angeben!), die bis spätestens 5. November bei uns eingegangen

sind, lassen wir von unserer Glücksfee die glücklichen Gewinner ermitteln - wie

immer unter Ausschluss des rechten Wegs.

Auswärts

20:00 .... 4. MTV EUROPE MUSIC

AWARD, Olympiahalle, Olympiapark,

München

20:00 .... SUBWAY TO SALLY, Löwensaal,

Hotel Tiergarten, Nürnberg

20:00 .... HAINDLING, ‚25 Jahre Jubiläumstournee

2007‘, Meistersingerhalle,

Münchner Straße, Nürnberg

20:00 .... TRISKA, Rote Sonne, München

20:00 .... NEW MODEL ARMY, ‚High

2007‘, Muffathalle, Zellstraße, München

20:00 .... MÍSIA, Fado, ‚Lisboarium‘,

Opernhaus München

20:00 .... BLUEKILLA & VIOLET, Paradox,

Krummenauerstr., Ingolstadt

2.

Freitag

Tagestipp

HAINDLING spielen heute in Weiden!

Wem der Auftritt von Hans-Jürgen

Buchner als „Special guest“ von Hubert

von Goisern im Sommer am Donau-Ufer

zu kurz war, der bekommt

nun eine volle Ladung im Rahmen

dieser Tour zum 25-jährigen Bühnenjubiläum!

Theater & Kabarett

19:30 .... HOFFMANNS ERZÄHLUN-

GEN, Oper in drei Akten, ab 14 Jahren,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

�� www.regensburger-stadtzeitung.de

19:30 .... VIER MAL LEBEN, Velodrom,

Arnulfsplatz

19:30 .... ENDSPIEL, von Samuel Beckett,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

19:30 .... BUTTERBROT, Komödie von

Gabriel Barylli, Turmtheater Regensburg,

Am Watmarkt

19:30 .... ‚EIN BERICHT FÜR EINE

AKADEMIE‘, von Franz Kafka, Vortragender:

Werner Steinmassl, Kunstforum

Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-

Maier-Str.

20:00 .... KARL VALENTIN-ABEND,

Szenen, Stücke und Couplets gespielt

von Alex und Birgit Bolland., Kneitinger

Keller, Galgenbergstr. 18

20:00 .... HUBERT BURGHARDT,

‚Schuld sind immer die anderen!‘, Statt-

Theater, Winklergasse

in Concert

21:00 .... TENACIOUS 4, Irish Harp,

Brückstraße

Party

20:00 .... * SISSI & LISSI-PARTY, auf

der Suche nach Kaiser Franz, Super &

Golden Bowl, Gewerbepark D 44 & Dr.-

Gessler-Str. 2

21:00 .... FRIDAY NIGHT CLUBBING,

Airport, Ernst-Frenzel-Straße – Gewerbegeb.,

Obertraubling

23:00 .... BASS MOI!, 1 A Elektronik +

Visuals, DJs: Risiko Boys (zündfunk),

live visuals Shado Visuals (Suite15),

Blink and Remove (Bavarian Pony

Night), Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

23:00 .... ONUR ÖZER (TR), sowie Tini

(Female Pressure, Muc), Scala, Pustet-

Passage

Kids

19:30 .... TOD EINES HANDLUNGS-

REISENDEN, ab 14 Jahren, Theater

Regensburg, Bismarckplatz

Und...

19:00 .... * HERBSTGEFLÜSTER MIT

DEN STADTMÄUSEN, Von Bieberschwanz

und Suppengrün, Stadtführung

mit anschließendem Menü, Haus

Heuport, Domplatz

Auswärts

10:00 .... JAZZ OHNE GRENZEN 2007,

tschechisch-deutsche JazzWerkstatt,

Ltg.: Helmut Nieberle, Pilsen

16:00 .... SALSA FESTIVAL MUNICH,

Registrierung, mit Special-Workshops

für Anfänger, bis 18.00 Uhr, Que Tango,

Sonnenstr. 12, München

19:30 .... * ‚LOS GRINGOS DEL TAN-

GO‘, 8. Hersbstseminar des Harmonika

Verbandes Ndb./Opf., Konzertsaal, Musik-Akademie

Schloss Alteglofsheim,

Am Schlosshof, Alteglofsheim

19:30 .... ‚TRAU DIR SELBST‘, Intensiv-

Abende mit Ingrid, Infos: Tel. 0941/290

05 90, Pfatta Morgana, Haidauer

Straße, Pfatter

20:00 .... * HAINDLING, ‚25 Jahre Jubiläumstournee

2007‘, Mehrzweck-Halle,

Weiden

20:00 .... MIKA, Zenith, Lilienthalallee,

München

20:00 .... AC/DC REVIVAL BAND, fast

so gut wie das australische Heavy-Original,

feat. ZEP, Weißbierstadl, Abensberg

20:00 .... CULCHA CANDELA, support:

„Postman Hamma!“-Tour 2007, Georg-

Elser-Hallen, Rosenheimerstr., München

20:00 .... GOTTHARD, Schweizer Hardrock,

Kongresshalle, Augsburg

20:30 .... BLOODSHED 2007, Symbolic,

Carnival Creation, Rotting Empire, Verdict

& Guests, Paradox, Krummenauerstr.,

Ingolstadt

3.

Samstag

Tagestipp

Wer mal was ganz Besonderes erleben

möchte, der sollte heute in die

Alte Kapelle marschieren, denn dort

wird zu Ehren des Heiligen Hubertus,

dem Schutzheiligen der Jäger,

eine Hubertusmesse mit auserlesener,

musikalischer Umrahmung zelebriert.

Beginn der vom Landesjagdverband

Regensburg e.V. und dem

Bezirksverband Regensburg e.V.

initiierten Messe ist 19.00 Uhr. Und

im Kneitinger geht heute ein „Karl

Valentin-Abend“ über die Bühne, inszeniert

und gespielt von Alex und

Birgit Bolland!

Theater & Kabarett

19:30 .... PENTHESILEA, Velodrom, Arnulfsplatz

19:30 .... ENDSPIEL, von Samuel Beckett,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

19:30 .... BUTTERBROT, Komödie von

Gabriel Barylli, Turmtheater Regensburg,

Am Watmarkt

20:00 .... * KARL VALENTIN-ABEND,

Szenen, Stücke, Couplets gespielt von

Alex und Birgit Bolland, Kneitinger Keller,

Galgenbergstr. 18

20:00 .... ‚EIN BERICHT FÜR EINE

AKADEMIE‘, von Franz Kafka, Vortragender:

Werner Steinmassl, Kunstforum

Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-

Maier-Str.

20:00 .... ‚DIE TÖCHTER JOSEFS‘,

Kneitingers Hubertushöhe, Wilhelm-

Raabe-Str.

20:00 .... ‚DER BRANDNER KASPAR

UND DAS EWIGE LEBEN‘, von Kurt

Wilhelm, anläßlich 25-jährigem Jubiläum,

Theatergruppe St. Anton Regensburg,

Antoniushaus, Am Mühlbach

32 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

20:00 .... FASTFOOD, Improvisationstheater,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

20:00 .... HUBERT BURGHARDT,

‚Schuld sind immer die anderen!‘, Statt-

Theater, Winklergasse

in Concert

19:00 .... * HUBERTUSMESSE IN DER

ALTEN KAPELLE, Oberpfälzer Parforcehornbläser,

mit anschließender

Hubertusfeier im Kolpinghaus: Jägerschlag,

für Freunde der Jagd, Musik:

Kapelle Josef Menzl, Alte Kapelle

20:00 .... PETER SCHÄRLI FEAT.

GLENN FERRIS, Jazz, Jazzclub im

Leeren Beutel, Bertoldstraße

20:30 .... RED BUTTON, STILL ILL,

DON‘T CARE, Alternative-Punk, Alte

Mälzerei, Galgenbergstraße

21:00 .... * 30PLUS-PARTY, Uni-Mensa,

Universitätsstraße

21:00 .... BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Party

19:00 .... 1. TANZNACHT, Ltg.: Tanzschule

Backhausen, KÖWE-Einkaufszentrum

21:00 .... FLASH BACK - BACK TO THE

CLASSICS, musikalische Zeitreise der

letzten 20 Jahre mit DJ Steve Malone,

Airport, Ernst-Frenzel-Straße – Gewerbegeb.,

Obertraubling

21:00 .... BIRTHDAY SPECIAL, QU,

Merianweg

22:00 .... * SALSA PARTY, Einlass:

11.30 Uhr, Ritmo, Puricellistr. 11

23:00 .... JOHANNES HEIL LIVE, Kanzleramt/Cocoon

(ffm) sowie Zeitgeist und

DJ Ager, Gloria, Simadergasse

23:30 .... DUB CLUB, Dub, Reggae,

Dancehall, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

Body/Soul

11:00 .... FORTBILDUNGSPROJEKT

MIT ATHINÁ, Tanztechnik, Improvisation

u.a., Athina-Tanzstudio, Im Gewerbepark

D 53

Kids

15:00 .... DAS GEHEIMNIS DER ERB-

SENINSEL, eine Wikingerentdeckungsreise

als Marionettenspiel (4-10 Jahre

und Erwachsene), Figurentheater im

Stadtpark, Dr.-Johann-Maier-Straße

Und...

13:00 .... MONOTYPIE, Ltg.: Konrad

Schlichtmeier, Drucktechniker und international

renommierter Buchkünstler,

Infos: Tel. 0941/584 32 24, Galerie &

Raumstatt, Am Stärzenbach 8

19:00 .... * ‚HAUS HEUPORT IM WAN-

DEL DER ZEIT‘, eine kulinarisch-musikalische

Zeitreise durch die Jahrhunderte,

Karten: Tel. 0941/230 36 00,

Haus Heuport, Domplatz

Auswärts

10:00 .... JAZZ OHNE GRENZEN 2007,

Konzert & Jamsession des tschechisch-

deutschen Jugendorchesters, Ltg.: Helmut

Nieberle, Pilsen

11:00 .... SALSA FESTIVAL MUNICH,

Workshops für alle Levels und alle Stilrichtungen

bis 18.00 Uhr, 21.30 Uhr:

Salsa-Party, Showprogramm mit nationalen

und internationalen Top-Tänzern,

Tonhalle, Grafinger Straße, München

14:00 .... PLANET BIZARRE, Fetish &

Art Messe, bis 24.00 Uhr, Georg-Elser-

Hallen, Rosenheimerstr., München

14:30 .... ZWICKI UND ZWACKI, Premiere

des Schwandorfer Marionettentheaters,

Oberpfälzer Künstlerhaus,

Fronberger Straße, Schwandorf

19:00 .... SARAH KUTTNER LIEST,

‚Die anstrengende Daueranwesenheit

der Gegenwart‘, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

19:30 .... KELHEIMER VOLKSMUSIK-

TAGE, ‚Oi‘ weil lustig und ned z‘wida‘,

tgl. wechselnde Musiker, Altbayerischer

Gasthof mit Metzgerei Josef Berzl, Am

Altmühltor, Kelheim, Infos: www.gasthof-berzl-kelheim.de

20:00 .... SCHROTTGRENZE, Backstage

Club, Friedenheimer Brücke, München

20:00 .... WISE GUYS, ‚JEDE STIMME

ZÄHLT‘, Zenith, Lilienthalallee, München

20:00 .... LAITH AL-DEEN, ‚Aus Liebe

zum Detail“-Tour. Stadthalle, Fürth

20:00 .... DIE LETZTE BESTELLUNG,

Kabarett, Pfatta Morgana, Haidauer

Straße, Pfatter

20:00 .... MACEO PARKER, Muffathalle,

Zellstraße, München

4.

Sonntag

Tagestipp

Zum 25. Jubiläum hat sich die Theatergruppe

St. Anton einiges vorgenommen.

Sie wollen den Klassiker

„Der Brandner Kaspar und das ewige

Leben“ neu in Szene zu setzen.

Mal sehen, wie das gelingt. Gestern

war die erste Vorstellung, weitere

folgen am 9., 10. und 11. sowie am

16. und 17.11., jeweils um 19.30 Uhr

im Antoniushaus. Einlass ist bereits

um 19.00 Uhr und traditionell ist der

Eintritt frei! Da sollte doch auch für

Sie ein Termin dabei sein! Mehr Infos

unter: www.theatergruppe.net.

Theater & Kabarett

19:00 .... LOTTE KINSKOFER, Lesung

aus dem Krimi ‚Heimvorteil‘, Rondellzimmer,

Schloss Wörth, Wörth a. d. Donau

19:30 .... HOFFMANNS ERZÄHLUN-

GEN, Oper in drei Akten, ab 14 Jahren,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

�����������������������

�������������������������

�������������������

�������������������

����������������������

���������������������������

�����������������������

�������������������������

Cafe Sporer

- Mo.-Fr. Tasse Kaffee und

Kuchen 3,40 €

- durchgehend warme Küche

- große Kuchenauswahl

- Reservierungen aller Art

Geöffnet Mo.-So. 9.00 bis 22.00 Uhr

Landshuter Str. 44, Regensburg

Tel.: 0941/280 93 211

November 2007

���������������������������������������

���������������������������������������

� ���������������������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������

��������������������������������������������������

� �����������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������������������������

fortlaufend

Kurse

und

Workshops

Orientalisches

Tanzstudio Äthina

Monika Eichinger

Im Gewerbepark D53

Tel.: 0941 / 64177

Mobil: 0160 97526231

e-mail:

info@tanzstudio-athina.de

Internet:

www.tanzstudio-athina.de

������������������������

���������������

Die Regensburger Stadtzeitung

33


19:30 .... PENTHESILEA, Velodrom, Arnulfsplatz

19:30 .... BUTTERBROT, Komödie von

Gabriel Barylli, Turmtheater Regensburg,

Am Watmarkt

20:00 .... * DETLEV JÖCKER, Kolpinghaus,

Adolph-Kolping-Straße

in Concert

15:00 .... * SAITENKLÄNGE, Bayerisches

Landeszupforchester, Musik-

Akademie Schloss Alteglofsheim, Am

Schlosshof, Alteglofsheim

15:00 .... * MUSIKHISTORISCHE

SCHLOSSFÜHRUNGEN, mit Kunsthistoriker

Dr. Peter Morsbach, Musik-

Akademie Schloss Alteglofsheim, Am

Schlosshof, Alteglofsheim

17:00 .... VIRTUOSE MUSIK FÜR VI-

OLONCELLO UND CEMBALO, Werke

von Vivaldi u.a., Musiker: Nina Riedmann

und Günther Kronseder, ehemalige

Klosterkirche Regensburg-Püfening

18:00 .... EVENSONG DES SCHOT-

TENCHORES, Schottenkirche, Jakobstr.

Gasthof Kellner

Gundelshausen 73 • 93309 Kelheim

Tel.: 09405/ 1215 • Fax: 09405 / 963202

www.gasthof-kellner.de

Rustikale Brotzeiten und

bekannte bekannte bayerische bayerische Küche Küche

Großer Saal, Gastzimmer,

2 Nebenzimmer

► ideal für Weihnachtsfeiern,

Hochzeiten, Geburtstage und

andere Feiern

Mittwoch Ruhetag

20:00 .... BAYERISCHES STAATSOR-

CHESTER, Kent Nagano (Dirigent),

Leerer Beutel, Bertoldstraße

20:00 .... ‚AL ANDALUZ - LAND DES

LICHTS‘, Ensemble Estampie, Musik

aus der Blütezeit des maurisch regierten

Spaniens, Dominikanerkirche St.

Blasius, Albertus-Magnus-Platz 1

Party

16:00 .... FIESTA PUNTO LATINO, mit

Azucar Cubana Live Band von und mit

Aymara Carmona, bis 22.00 Uhr

Body/Soul

11:00 .... FORTBILDUNGSPROJEKT

MIT ATHINÁ, Tanztechnik, Improvisation

u.a., Athina-Tanzstudio, Im Gewerbepark

D 53

13:00 .... AFRIKANISCHER TANZ, Leitung:

Mamadou Fall (Ballet National

du Senegal) & Live-Rhythmusgruppe,

Gruppenraum 1, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

Kids

HIPHOP-WORKSHOP D! ‚S KIDS

DANCE DAY, mit TV-Star-Choreographen

Juror Detlef D! & Coach Rafael

Antonio, Clermont-Ferrand-Halle, Clermont-Ferrand-Allee

23

14:00 .... FOSSILIENPR ÄPARIEREN

FÜR FAMILIEN, für Familien mit Kindern

ab sechs Jahren, Naturkundemuseum,

Am Prebrunntor

15:00 .... DIE BREMER STADTMUSI-

KANTEN, Marionettenspiel nach den

Gebr. Grimm (3 1/2 - 9 J u. Erw.)

Und...

10:00 .... PHILATELISTEN-VEREINI-

GUNG FACHVORTRAG, Götzfried,

Wutzlhofen

15:00 .... ‚EIN GESPRÄCH ÜBER

GOTT UND DIE WELT‘, Hans Traxler

mit Freunden, Cartoons und Bildergedichte

aus 30 Jahren, kostenlose Füh-

������������������������

��������������������������

Am Altmühltor, 93309 Kelheim

Tel.: 09441/1425 – Fax: 09441/28991

josefberzl@web.de – www.gasthof-berzl-kelheim.de

Ab Samstag, 3. November 07, 19.30 Uhr

Kelheimer Volksmusiktage

„Oiʼ weil lustig und net zʼwida“

Täglich wechselnde Musiker spielen im Monat November

Jeden 4. Freitag im Monat – Musikantenstammtisch

������������������������

���������������

� www.regensburger-stadtzeitung.de

rung, Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Dr.-Johann-Maier-Str.

Auswärts

10:00 .... JAZZ OHNE GRENZEN 2007,

tschechisch-deutsche JazzWerkstatt,

Ltg.: Helmut Nieberle, Pilsen

11:00 .... SALSA FESTIVAL MUNICH,

bis 18.00 Uhr: Workshops für alle Levels

und Stilrichtungen, 21.00 Uhr: Abschlussprogramm

mit nationalen und

internationalen Top-Tänzern und Top-

DJs, Tonhalle, Grafinger Straße, München

11:00 .... WILDSONNTAGE, beliebte

Wildgerichte, Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus,

Haidauer Str. 29, Pfatter

13:00 .... PLANET BIZARRE, Fetish &

Art Messe, bis 21.00 Uhr, Georg-Elser-

Hallen, Rosenheimerstr., München

14:30 .... ZWICKI UND ZWACKI,

Schwandorfer Marionettentheater, auch

16.00 Uhr, Oberpfälzer Künstlerhaus,

Fronberger Straße, Schwandorf

19:00 .... ROCK ME AMADEUS, Falco

Forever, Meistersingerhalle, Münchner

Straße, Nürnberg

19:30 .... KELHEIMER VOLKSMUSIK-

TAGE, ‚Oi‘ weil lustig und ned z‘wida‘,

tgl. im November: wechselnde Musiker,

Altbayerischer Gasthof mit Metzgerei

Josef Berzl, Am Altmühltor, Kelheim,

Infos: www.gasthof-berzl-kelheim.de

5.

Montag

Tagestipp

„Erfrischend, schillernd und unkonventionell.“

Mit diesen Worten beschreibt

„Jazzecho“ die Musik der

Jazzsängerin Hedvig Hanson und

ihres Duopartners, dem Gitarristen

Andre Maaker. Ihre Musik verbindet

Jazz, Soul, Funk und Klassik mit afrikanischen

und lateinamerikanischen

Elementen. Heute im Leeren Beutel!

Theater & Kabarett

19:30 .... DAS COLLIER DES TODES,

Musical, Theater Regensburg, Bismarckplatz

19:30 .... BUTTERBROT, Komödie von

Gabriel Barylli, Turmtheater Regensburg,

Am Watmarkt

in Concert

20:00 .... HEDVIG HANSON & ANDRE

MAAKER, Jazz, Soul, Klassik mit afrikanischen

und lateinamerikanischen

Elementen, Jazzclub im Leeren Beutel,

Bertoldstraße

21:00 .... L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Und...

10:00 .... WÄRMEPUMPEN-INFOZUG,

rollende Ausstellung zu energieeffizien-

ter Heiztechnik, bis 20.00 Uhr, Gleis 1,

Bahnhof

19:30 .... NATIONALPARK BERCHTES-

GADEN, ‚Mehr als Gams und Murmeltier

Botanische Gesellschaft, ‚Haus der

Begegnung‘ der Uni, Hinter der Grieb 8

Auswärts

20:00 .... DIE FANTASTISCHEN VIER,

Streif Arena, Passau

6.

Dienstag

Tagestipp

In ihrem neuen Programm „Von wegen”

mischt die Peschek alte Nummern

aus Paula Pirschls „Hausfrauenalltag

zwischen Stiegenhaus und

Supermarkt” mit Rückblick auf ihr

eigenes Leben als Kabarettistin,

Ex-Schauspielschülerin und Mutter.

Von heute bis zum 10.11. ist Maria

Peschek zu Gast im Statt-Theater in

der Winklergasse!

Theater & Kabarett

19:30 .... BUTTERBROT, Komödie von

Gabriel Barylli, Turmtheater Regensburg,

Am Watmarkt

20:00 .... MARIA PESCHEK, ‚Von wegen

nur in Bayern‘, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 .... LEE KONITZ & WALTER

LANG, ein Weltstar zu Gast, Jazzclub

im Leeren Beutel, Bertoldstraße

21:00 .... SERENADERS, Irish Harp,

Brückstraße

Und...

10:00 .... WÄRMEPUMPEN-INFOZUG,

rollende Ausstellung zu energieeffizienter

Heiztechnik, bis 20.00 Uhr, Gleis 1,

Bahnhof

18:30 .... ‚NEUE KLASSIKER DER KIN-

DERLITERATUR‘, Vortrag für Eltern,

Erzieher und Lehrer, Stadtbücherei,

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

19:00 .... ‚Das Glück kommt zu denen,

die lachen‘, Institut Manjama, Tel.,

0160/723 03 09, Ziegetsdorferstr. 32a

20:00 .... MACHTKÄMPFE MÜSSEN

NICHT SEIN, Wege zur partnerschaftlichen

Beziehung zwischen Eltern und

Kindern, Evangelisches Bildungswerk,

Am Ölberg

Auswärts

11:00 .... REHRAGOUT & SEMMEL-

KNÖDEL, immer dienstags und mittwochs,

Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus,

Haidauer Str. 29, Pfatter

20:00 .... * STS, und Band, präsentiert

von Rüdiger Hoffmann, Streif-Arena,

Passau

34 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


20:00 .... * DIE KLEINE TIERSCHAU,

Schlachthof, Zenettistraße, München

20:00 .... THE BIG CHRIS BARBER

BAND, Best of Swing, Kunst Kultur

Karstadt, Königstr., Nürnberg

20:00 .... ‚Miami Nights‘, Zeitreise in

die 80er-Jahre, Deutsches Theater,

Schwanthalerstraße, München

7.

Mittwoch

Tagestipp

Gert Steinbäcker, Günter Timischl

und Schiffkowitz, kurz STS, müssen

nicht mehr groß vorgestellt werden.

Sie sind seit vielen Jahren zu einem

fixen Bestandteil der deutschsprachigen

Musikszene geworden und

haben bewiesen, dass lyrische Gitarren,

harmonischer Dreigesang

und kluge Texte einen Massenmarkt

treffen können. Die Drei sind das genaue

Gegenteil eines „One-Hit-Wonders“.

Heute treten sie mit Backing

Band in der Donau-Arena auf.

Theater & Kabarett

19:30 .... ENDSPIEL, von Samuel Beckett,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

19:30 .... BUTTERBROT, Komödie von

Gabriel Barylli, Turmtheater Regensburg,

Am Watmarkt

20:00 .... MARIA PESCHEK, ‚Von wegen

nur in Bayern‘, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

10:30 .... NOTENSCHLÜSSEL, L. v.

Beethoven: 5. Sinfonie, Schulkonzert,

Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

20:00 .... * STS, und Band, präsentiert

von Rüdiger Hoffmann, Donau-Arena,

Walhalla-Allee

20:00 .... THE EX, Avangarde-Jazzcorepunk,

Jazzclub im Leeren Beutel,

Bertoldstraße

21:00 .... RITCHIE, Irish Harp, Brückstraße

21:00 .... THE BOSS HOSS, Trashcountry,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

Film

19:00 .... EOFT, European Outdoor

Filmtour, Abenteuer- und Extremsport-

Doks, 22.00 Uhr, www.eoft.eu, CinemaxX

Und...

19:00 .... STANDARD & LATEIN, Tanzkursbeginn,

10 Abende, Hiltnerheim,

Dr.-Gessler-Straße 11 + 15

19:00 .... FREIE KUNSTSESSION

NACH FEIERABEND, mit Malerin Eva

Nemetz, Galerie & Raumstatt, Am Stärzenbach

8

20:00 .... * SALSA LATIN LOUNGE, mit

Gratis Salsa & Merenque Kurs, 21.00

Uhr: Salsa & Latino Disco, 0.30 Uhr:

Black, Scala, Pustet-Passage

20:00 .... ‚GNOSIS ZEITLOSE REALI-

TÄT‘, Auditorium, 2. Stock, Thon-Dittmer-Palais,

Haidplatz

20:00 .... PHILATELISTEN-VEREINI-

GUNG REGENSBURG, Fachvortrag,

Götzfried, Wutzlhofen

Auswärts

20:00 .... * WOLF MAAHN, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

20:00 .... * DIE KLEINE TIERSCHAU,

Schlachthof, Zenettistraße, München

20:30 .... THE EDITORS, Georg-Elser-

Hallen, Rosenheimerstr., München

8.

Donnerstag

Tagestipp

Heute kommen LA VELA PUERCA in

den Kulturspeicher. Fans bezeichnen

sie als die lateinamerikanische

Antwort auf The Clash. Die Band

spielt eine Mischung aus Reggae,

Ska und Punk. Dazu kommen lateinamerikanischen

Samba-Beats und

uruguayischen Alltagsgeschichten,

schließlich kommt die Band aus

Montevideo!

Theater & Kabarett

19:30 .... ENDSPIEL, von Samuel Beckett,

Theater Regensburg, Haidplatz,

Thon-Dittmer-Palais

20:00 .... * MARTINA SCHWARZ-

MANN, Kabarettprogramm: ‚Deaf‘s a

bissal mehra sei?‘, Golfplatz Sinzing,

Minoritenhof, Sinzing

20:00 .... MARIA PESCHEK, ‚Von wegen

nur in Bayern‘, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 .... * LA VELA PUERCA, Latin-

Ska-Rock, Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

21:00 .... SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

21:00 .... CANNED HEAT, Blues-Legende,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

Party

22:00 .... NOISE CONSPIRACY, Crossover-Disco,

Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Und...

17:30 ..... STUDIENGOTTESDIENST,

Abendlob, Westmünster

18:30 .... FESTIVAL DU COURT MÉ-

TRAGE, Vernissage, Clermont-Fer-

�� www.regensburger-stadtzeitung.de

rand, in Zusammenarbeit mit Regensburger

Kurzfilmwoche, Sigismundkapelle,

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

20:00 .... Weltanschauung, Wunschdenken

und Verallgemeinerungen, freier

Eintritt, Kolpinghaus, Adolph-Kolping-

Straße

20:00 .... KLEZMER - HEJMISCH UND

HIP, Vernissage, Ausstellung über jüdische

Fest- und Tanzmusik, bis 13. Dezember,

Alumneum, Am Ölberg

20:30 .... * GALSAN TSCHINAG, ‚Die

neuen Träume des Dschingis Khan‘,

Herbst-Lesung, Bücher Pustet, Gesandtenstr.

6-8

Auswärts

20:00 .... CHICKEN SHACK, Hirsch,

Vogelweiherstraße, Nürnberg

20:00 .... * DIE KLEINE TIERSCHAU,

Schlachthof, Zenettistraße, München

20:00 .... MICHAEL ALTINGER, ‚Der

entscheidende Tor‘, neues Programm,

Premiere, Veranstaltungszentrum St.

Johannes, Ringstraße 61, Neumarkt

20:00 .... CLAUDIA KORECK, „Fliang“-

Tour 2007, Evangelisches Vereinsheim,

Weiden

20:00 .... ‚Miami Nights‘, Zeitreise in

die 80er-Jahre, Deutsches Theater,

Schwanthalerstraße, München

20:00 .... CULCHA CANDELA, support:

Postman ‚Hamma!“-Tour 2007, Löwensaal,

Nürnberg

9.

Freitag

Tagestipp

Mit „Dinner for one“ können Sie heute

abend im Minoritenhof zu Sinzing

dinieren und gleichzeitig einen Fall

lösen. Das interaktive Krimitheater

mit 4-Gänge-Menue und einem Todesfall

beginnt um 19.00 Uhr! Sie war

und ist wohl Mittel- und Nordeuropas

beliebteste Kinderbuchautorin – die

Hartung’sche Buchhandlung im Köwe-Zentrum

gedenkt der Autorin mit

einem Astrid Lindgren-Malwettbewerb

für die Kleinsten, bei dem es

tolle Preise zu gewinnen gibt.

Theater & Kabarett

19:30 .... 25-JÄHRIGES JUBILÄUM

THEATERGRUPPE ST. ANTON, ‚Der

Brandner Kaspar und das ewige Leben‘

von Kurt Wilhelm, Antoniushaus, Am

Mühlbach

20:00 .... ‚DIE TÖCHTER JOSEFS‘,

Kneitingers Hubertushöhe, Wilhelm-

Raabe-Str.

20:00 .... MARIA PESCHEK, ‚Von wegen

nur in Bayern‘, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

19:00 .... * ‚MURDER FOR FUN DIN-

NER FOR ONE‘, Spaß für Spürnasen

und Genuss für Leckermäulchen, Golfplatz

Sinzing, Minoritenhof, Sinzing

20:00 .... DOS HERMANOS, neues Album

‚Ich auch‘, Buchhandlung Dombrowsky

20:00 .... * STEFAN SULKE, Liedermacher

& Chansonier, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

21:00 .... DA FLO UND I, Irish Harp,

Brückstraße

Party

20:00 .... * SNOW-WHITE-NIGHT, Erdinger

Schneeweiße zum Angebotspreis,

Super & Golden Bowl, Gewerbepark

D 44 & Dr.-Gessler-Str. 2

23:00 .... * GROOVE CLUB, DJ Bernd &

DJ LaKai, Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Und...

10:00 .... LITERARISCHES REGENS-

BURG, Wochenendseminar, Evangelisches

Bildungswerk, Am Ölberg

17:00 .... ASTRID LINDGREN-TAG, mit

Preisverleihung zum Astrid Lindgren-

Malwettbewerb, KÖWE-Einkaufszentrum

18:00 .... ART LOVES DESIGN, Ron

Arad, Ugo Dossi und Zaha Hadid, Vernissage,

Galerie Art Affair, Neue Waag

Gasse

19:00 .... * HERBSTGEFLÜSTER MIT

DEN STADTMÄUSEN, Von Bieberschwanz

und Suppengrün, Stadtführung

mit anschließendem Menü, Haus

Heuport, Domplatz

20:00 .... TONI LAURER, ‘Voll im Trend’,

Besucherzahl auf 150 begrenzt, Karten:

Hartung’sche Buchhandlung, KÖWE-

Einkaufszentrum

20:00 .... * 25 JAHRE BAANTHAI, 5-

Gänge-Menü mit wilden Geschichten

aus 25 Wirtshausgeschehen, Teil 1:

Von Budapest nach Bankok - die wilden

Anfänge (1982-1988), Baanthai, thailändische

Spezialitäten, Dechbettenerstr.

6

Auswärts

20:00 .... * ANDREAS GIEBEL, ‘Im

Sammelbecken der Leidenschaft’, ATT,

Furth im Wald

20:00 .... FREDERIKA STAHL, Ingolstädter

Jazztage, Ingolstadt

20:00 .... MANFRED MANN’S EARTH-

BAND, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

20:00 .... ERIC ROHNER TRIO, Jazz-

Funk-Soul-Session, ‘Club Habana’,

Amberg

20:00 .... LOS ANGELES GUITAR

QUARTET, Kunst Kultur Karstadt, Königstr.,

Nürnberg

20:00 .... MICHAEL ALTINGER, ‘Der

entscheidende Tor’, neues Programm,

Bürgersaal, Ergolding bei Landshut

36 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

20:00 .... ‘Miami Nights’, Zeitreise in

die 80er-Jahre, Deutsches Theater,

Schwanthalerstraße, München

10.

Samstag

Tagestipp

Vince Ebert präsentierte heute sein

neues Programm „Denken lohnt

sich“ in der Mälze. Haben wir uns

auch schon immer gedacht, dass

sich das lohnt! Und in der Klosterwirtschaft

Pielenhofen gastieren

heute ab 20.00 Uhr Steffi Denk und

Hans „Yankee“ Meier. Die stimmlich

vielseitige Sängerin (Zick Sisters)

und der Gitarren-Perfektionist präsentieren

poppigen Jazz & Soul.

Sigi

Zimmerschied

„Hirnrisse“

Regensburg / Leerer Beutel

Sa. 10.11.07 – 20 h

Vorverkauf: Regensburg:

Wochenblatt, Mittelbayerischer

Kartenvorverkauf im DEZ und

Touristinfo

Infos und Karten unter

www.kabarett-konzerte.de

Theater & Kabarett

19:30 .... 25-JÄHRIGES JUBILÄUM

THEATERGRUPPE ST. ANTON, ‘Der

Brandner Kaspar und das ewige Leben’

von Kurt Wilhelm, Antoniushaus, Am

Mühlbach

19:30 .... BRIGADOON, Musical von

Frederick Loewe und Alan Jay Lerner,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 .... ‘VERLÄNGERT’, präsentiert

vom Ensemble der Münchner Lach- &

Schießgesellschaft, Kulturspeicher,

Bruderwöhrdstr.

20:00 .... ‘DIE TÖCHTER JOSEFS’,

Kneitingers Hubertushöhe, Wilhelm-

Raabe-Str.

20:00 .... COBOSMIKA.COMPANY (E),

10. Regensburger Tanztage, Universität,

Universitätsstraße

20:00 .... * SIGI ZIMMERSCHIED, ‘Hirnrisse’,

Weißes Brauhaus, Kelheim

20:00 .... ‘DER BRANDNER KASPAR

UND DAS EWIGE LEBEN’, von Kurt

Wilhelm, anläßlich 25-jährigem Jubiläum

Theatergruppe St. Anton Regensburg,

Antoniushaus, Am Mühlbach

20:00 .... MARIA PESCHEK, ‘Von wegen

nur in Bayern’, Statt-Theater, Winklergasse

20:30 .... * VINCE EBERT, neues Kabarett,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

in Concert

21:00 .... BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Party

21:00 .... Ü30-PARTY, QU, Merianweg

23:00 .... * KLON Club, Drum&Bass, Alte

Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Body/Soul

14:00 .... ARABIC FLAMENCO, ab Mittelstufe,

mit Manuela, Orientalisches

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühler Straße

Kids

15:00 .... TRAUMFRESSERCHEN, Marionettenspiel

von Michael Ende (1-10 J

u. Erw.), Figurentheater am Stadtpark

Und...

16:00 .... * WOCHENENDWORKSHOP,

Anfänger, Ritmo, Puricellistr. 11

19:00 .... * HERBSTGEFLÜSTER MIT

DEN STADTMÄUSEN, Von Bieberschwanz

und Suppengrün, Stadtführung

mit anschließendem Menü, Haus

Heuport, Domplatz

20:00 .... 10 JAHRE STADTJUGEND-

RING, Grburtstagsparty, Jugendzentrum

Arena, Unterislinger Weg 2

Auswärts

08:00 .... EDENHOFER’S FLOHMARKT,

Dultplatz, Amberg

09:00 .... * 2. BAYERISCHE MODELL-

BAUTAGE, vom Plastik-Modellbau Club

Erding e.V., bis 17.00 Uhr, Stadthalle Erding

09:30 .... 7. OBERPFÄLZER TANZTAG,

Oberpfälzer Kulturbund, Infos: www.aktanz.de.vu,

Gaststätte Fuchs, Neuhaus,

Nittenau

14:30 .... ZWICKI UND ZWACKI,

Schwandorfer Marionettentheater, auch

16.00 Uhr, Oberpfälzer Künstlerhaus,

Fronberger Straße, Schwandorf

20:00 .... ‘BLUES CONTROL’, Bluesrock,

Pfatta Morgana, Haidauer Straße,

Pfatter

20:00 .... DEVON ALLMAN’S HO-

NEYTRIBE, Felsenkeller, Fronberger

Straße, Schwandorf

20:30 .... ANDREA WOLPER, Jazz,

Kneipenbühne Oberweiling, Pfarrweg,

Velburg

11.

Sonntag

Tagestipp

Die Chorphilharmonie Regensburg

präsentiert zusammen mit dem Festivalorchester

München-Berlin, dem

Ensemble Trompetissimo und namhaften

Vokalisten Bachs Messe in

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

h-moll. Austragungsort ist die Herz-

Jesu-Kirche (17.00 Uhr).

Schloss Spindlhof, Regenstauf

Sonntag, 11. November, 19.30 Uhr

„Wovon wir reden, wenn wir

von Liebe reden“

Literaturabend mit Musik

Ausführende:

Silvia van Spronsen und

Martin Hofer (Texte)

Ursula Kirchhoff und

Rainer Stegmann (Musik)

Eintritt: € 9,50

Karten unter Tel.: 09402 / 93 54 0

Theater & Kabarett

19:00 .... * ROLF MILLER, ‘Kein Grund

zur Veranlassung’, Kolpinghaus, Adolph-Kolping-Straße

19:30 .... 25-JÄHRIGES JUBILÄUM

THEATERGRUPPE ST. ANTON, ‘Der

Brandner Kaspar und das ewige Leben’

von Kurt Wilhelm, Antoniushaus, Am

Mühlbach

19:30 .... BRIGADOON, Musical von

Frederick Loewe und Alan Jay Lerner,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

19:30 .... VERNISSAGE, von Václav

Havel, Theater Brettnaus Wien, Theater

Regensburg, Haidplatz, Thon-Dittmer-

Palais

20:00 .... COBOSMIKA.COMPANY (E),

10. Regensburger Tanztage, Universität,

Universitätsstraße

20:00 .... ‘DER BRANDNER KASPAR

UND DAS EWIGE LEBEN’, von Kurt

Wilhelm, anläßlich 25-jährigem Jubiläum

Theatergruppe St. Anton Regensburg,

Antoniushaus, Am Mühlbach

in Concert

17:00 .... * CHORPHILHARMONIE

REGENSBURG, präsentiert J.S. Bach

Messe in h-Moll, mit Festivalorchester

München-Berlin, Ltg.: Horst Frohn, Solisten:

Anja Frank, Carolin Masur, Markus

Roberts, Markus Smon, Herz-Jesu-

Kirche, Kreuzgasse

19:30 .... ENSEMBLE EPOCA BAROC-

CA, Wolfgangsaal der Regensburger

Domspatzen, Reichsstraße

20:00 .... * KONSTANTIN WECKER

UND BAND, „Zugaben”-Tour, Audimax,

Universität Universitätsstraße

Body/Soul

14:00 .... TANGO ARABÉ-TANZWORK-

SHOP, ab Mittelstufe, mit Manuela Reichel,

Athina-Tanzstudio, Im Gewerbepark

D 53

Kids

15:00 .... ‘DER WILDE WOLF IST GAR

NICHT SO WILD’, nach „Peter und der

Wolf“, Führung für Kinder (4-7 Jahre),

Naturkundemuseum, Am Prebrunntor

15:00 .... DAS GEHEIMNIS DER ERB-

SENINSEL, eine Wikingerentdeckungsreise

als Marionettenspiel (4-10 Jahre

November 2007

und Erwachsene), Figurentheater im

Stadtpark, Dr.-Johann-Maier-Straße

Und...

11:00 .... ‘EIN GESPRÄCH ÜBER

GOTT UND DIE WELT’, Hans Traxler

mit Freunden, Cartoons und Bildergedichte

aus 30 Jahren, kostenlose Führung,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Dr.-Johann-Maier-Str.

13:30 .... REGENSBURGER JUDEN,

1.000-jährige Geschichte, Treffpunkt:

Synagoge Luzengasse, Am Brixener

Hof

16:00 .... * WOCHENENDWORKSHOP,

Anfänger, Ritmo, Puricellistr. 11

Auswärts

10:00 .... * 2. BAYERISCHE MODELL-

BAUTAGE, vom Plastik-Modellbau Club

Erding e.V., bis 17.00 Uhr, Stadthalle Erding

11:00 .... RITA KARRER & HERIBERT

KROTTER, Malerei Bildobjekte, Vernissage,

Oberpfälzer Künstlerhaus, Fronberger

Straße, Schwandorf

11:00 .... WILDSONNTAGE, beliebte

Wildgerichte, Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus,

Haidauer Str. 29, Pfatter

14:30 .... ZWICKI UND ZWACKI,

Schwandorfer Marionettentheater, auch

16.00 Uhr, Oberpfälzer Künstlerhaus,

Fronberger Straße, Schwandorf

19:30 .... * ‘WOVON WIR REDEN,

WENN WIR VON LIEBE REDEN’, Literaturabend

mit Musik, mit Silvia von

Spronsen und Martin Hofer (Texte),

Ursula Kirchhoff und Rainer Stegmann

(Musik), Schloss Spindlhof, Regenstauf

20:00 .... VOLKER & DIE FOLGSAMEN,

Vis a Vis, Amberg

20:00 .... LE PEUBLE DE L’HEBE, Wax

Tailor, Muffatwerk - Ampere, Zellstr.,

München

20:00 .... MASSIV, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

12.

Montag

Tagestipp

Die Gypsy-Brassband Fanfare Ciocarlia

ist sozusagen ein Dorfprojekt.

Sie umfasst mehrere Generationen

aus dem kleinen Dorf Zece Prajini im

Nordosten Rumäniens. Die elf Musiker

zwischen 22 und 60 Jahren haben

sich der Volksmusik Rumäniens

und der Balkanregion verschrieben

und spielen ihre Blasinstrumente in

enormem Tempo und mit einem unglaublichen

Sinn für rasante Rhythmik,

traditionelle Tänze und Melodien.

Mit ihrer ungewöhnlichen Besetzung

aus Basstuba, Baritonhorn,

Trompete und Saxophon reißen sie

Die Regensburger Stadtzeitung

37


jeden mit. Eine Jazzclub-Veranstaltung

im Leeren Beutel.

in Concert

20:00 .... * FANFARE CIOCARLIA, ein

Dorf auf Reisen, Jazzclub im Leeren

Beutel, Bertoldstraße

21:00 .... L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Auswärts

20:00 .... THE KING, Meistersingerhalle,

Münchner Straße, Nürnberg

20:00 .... JOSEPH PARSONS & TODD

THIBAUD, Red River, Heilbronn

20:00 .... * ERNST HUTTER & DIE

EGERLÄNDER, Zugaben, Max Reger

Halle, Weiden

20:00 .... * KONSTANTIN WECKER

UND BAND, „Zugaben”-Tour, Heinrich-

Lades-Halle, Erlangen

20:00 .... CLIENT, supports: The Dance

Inc., Nemo, special guest: Charlotte Hatherley,

Muffatwerk - Ampere, Zellstr.,

München

20:00 .... CHUCK BERRY, The Master

of Rock’n’Roll, Georg-Elser-Hallen, Rosenheimerstr.,

München

20:30 .... THE CAT EMPIRE, Götterfunken

- die Kirchen Tournee, St. Matthäus

Kirche, München, New Backstage

(Werk), Wilhelm-Hale-Str./ Ecke Birketweg,

München

20:30 .... ENRIQUE IGLESIAS, Philharmonie

München am Gasteig, Rosenheimer

Str., München

13.

Dienstag

Tagestipp

„Honigmond“ war in der vergangenen

Spielzeit im Turmtheater ein

enormer Publikumserfolg. Nun wird

mit „Butterbrot“ das Gegenstück

dazu aufgeführt, das in eine turbulente

3-Männer-WG führt – in der

natürlich die abwesenden Frauen die

wichtigsten Rollen spielen (heute

um 19.30 Uhr). Mit satirischem Humor

schildert Gabriel Barylli die typischen

Schwächen und Stärken der

Geschlechter.

In Regensburg gibt es eine Galerie,

die japanische ZEN-Kunst präsentiert.

Die Galerie „Japan Art Sakura“

erfreute sich bereits kurz nach

ihrer Eröffnung im Juli 2007 großer

Beliebtheit. Zu sehen sind dort u.a.

Werke des Zen-Mönchs und Meisters

japanischer Schriftkunst Kokugyo

Kuwahara.

Theater & Kabarett

19:30 .... HOFFMANNS ERZÄHLUN-

GEN, Oper in drei Akten, ab 14 Jahren,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

19:30 .... * „BUTTERBROT“, Turmtheater,

Am Watmarkt

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 .... HEALING HEATING, aus Bratislava,

Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstraße

21:00 .... TENACIOUS 4, Irish Harp,

Brückstraße

Und...

11:00 .... REHRAGOUT & SEMMEL-

KNÖDEL, immer dienstags und mittwochs,

Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus,

Haidauer Str. 29, Pfatter

19:30 .... ‘DER GÖTTLICHE URKERN

IM MENSCHEN’, Konferenzraum im

Salzstadel, Thundorferstr. /Ecke Steinerne

Brücke

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

19:30 .... RIHANNA, good-girl-gonebad-tour-2007,

Zenith, Lilienthalallee,

München

20:00 .... * VOLKSTANZ ÜBUNGSA-

BEND, Oberpfälzer Volksmusikfreunde

e.V., Gasthaus Gambachtal-Stuber

20:00 .... * STS, und Band, präsentiert

von Rüdiger Hoffmann, Saturn-Arena,

Ingolstadt

20:00 .... H-BLOCKX, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

14.

Mittwoch

Tagestipp

Unter dem Motto „Gott und die Welt.

Cartoons und Bildergedichte aus 30

Jahren“ präsentiert das Kunstforum

Ostdeutsche Galerie 200 Cartoons

und Bildergedichten sowie zwei

Großobjekte von Hans Traxler. Als

Cartoonist, Buchautor und -illustrator

feiert er seit Jahren große Erfolge.

Legendär sind seine „Birnen“-

Karikaturen Helmut Kohls. Die Ausstellung

ist von 10.00 bis 17.00 Uhr

noch bis zum 2. Dezember geöffnet.

Theater & Kabarett

19:30 .... DAS COLLIER DES TODES,

Musical, Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

21:00 .... DA FLO UND I, Irish Harp,

Brückstraße

� www.regensburger-stadtzeitung.de

Film

19:00 .... MUSIKALISCHE REISE, von

den Wurzeln der jüdischen Klezmermusik

in Osteuropa bis zu ihrer 2. Blüte

in Amerika, Film: A Tickle in the Heart,

Stefan Schwiert (BRD), Filmgalerie im

Leeren Beutel, Bertoldstraße

Kids

15:00 .... TURMFALKEN & ANDERE

GREIFVÖGEL, in Regensburg, Naturkundemuseum,

Am Prebrunntor

Und...

11:00 .... REHRAGOUT & SEMMEL-

KNÖDEL, immer dienstags und mittwochs,

Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus,

Haidauer Str. 29, Pfatter

19:00 .... FREIE KUNSTSESSION

NACH FEIERABEND, mit Malerin Eva

Nemetz, Galerie & Raumstatt, Am Stärzenbach

8

20:00 .... * SALSA LATIN LOUNGE, mit

Gratis Salsa & Merenque Kurs, 21.00

Uhr: Salsa & Latino Disco, 0.30 Uhr:

Black, Scala, Pustet-Passage

20:30 .... * MARTIN MOSEBACH, ‘Der

Mond und das Mädchen’, Herbst-Lesung,

Bücher Pustet, Gesandtenstr. 6-8

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

20:00 .... MONSTERS OF LIEDERMA-

CHING, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

20:00 .... JOSS STONE, Zenith, Lilienthalallee,

München

20:00 .... PORCUPINE TREE, Georg-

Elser-Hallen, Rosenheimerstr., München

20:30 .... MONSTERS OF LIEDERMA-

CHING, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

15.

Donnerstag

Tagestipp

Hanns Meilhamer und Claudia

Schlenger, alias „Herbert und

Schnipsi“, sind mit ihrem neuen Programm

„Weil mir uns net geniern!“

auf Tour. Die Fans dürfen sich auf

eine bunte Mischung aus Sketchen

und Liedern freuen. Obwohl, oder

gerade weil, die beiden kaum gegensätzlichere

Charaktere sein könnten

– er Baldrian, sie Ecstasy - ergänzen

sie sich auf der Bühne so perfekt,

dass wohl keine Casting-Show der

Welt, zwei passendere Partner hätte

finden können. Heute ab 20.00 Uhr

in der Oberpfalzhalle in Schwandorf

und morgen in der Obertraublinger

Mehrzweckhalle!

Mathias Tretter

„Deutschland - ein

Gummibärchen“

Regensburg / Leerer Beutel

Do. 15.11.07 – 20 h

Vorverkauf: Regensburg:

Wochenblatt, Mittelbayerischer

Kartenvorverkauf im DEZ und

Touristinfo

Infos und Karten unter

www.kabarett-konzerte.de

Theater & Kabarett

19:30 .... HOFFMANNS ERZÄHLUN-

GEN, Oper in drei Akten, ab 14 Jahren,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 .... * ‘HERBERT & SCHNIPSI’,

‘Weil wir uns net genieren!’, Oberpfalz-

Halle, Schwandorf

20:00 .... * MATHIAS TRETTER,

‘Deutschland - ein Gummibärchen’,

Leerer Beutel, Bertoldstraße

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 .... A HUNDRED TIMES BELO-

VED (LIVE), Slick50, Maximilianstr.

20:30 .... * DOPPEL D & PARADOX,

bayerischer HipHop, Alte Mälzerei, Keller,

Galgenbergstr.

21:00 .... SPOCK UND STEFAN, Irish

Harp, Brückstraße

Und...

17:00 .... * INFORMATIONSVERAN-

STALTUNG RUND UM DEN FÜHRER-

SCHEIN, TÜV SÜD Life Service GmbH,

Bahnhofstr.

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

18:30 .... ‘ROCKSTAR TASTE OF CHA-

OS’, mit The Used, Rise Against, Aiden,

Escape the Fate, Gallows u.a., Zenith,

Lilienthalallee, München

20:00 .... * JULI, ‘Ein neuer Tag”-Tour

2007, Joseph-von Fraunhofer-Halle,

Straubing

20:00 .... BEN WEAVER, zusammen mit

Kurt Wagner. Amerika Haus, München

20:00 .... EAST VILLAGE OPERA COM-

PANY, Georg-Elser-Hallen, Rosenheimerstr.,

München

20:00 .... * WOLFGANG AMBROS,

Stadthalle, Deggendorf

20:00 .... ‘Miami Nights’, Zeitreise in die

80er-Jahre, bis 2. Dezember, Deutsches

Theater, Schwanthalerstraße,

München

20:00 .... ASP, + Elis, Löwensaal, Hotel

Tiergarten, Nürnberg

20:30 .... CIRKUS, feat. Neneh Cherry,

Georg-Elser-Hallen, Rosenheimerstr.,

München

38 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


Hochzeit

Firmenveranstaltung

Promotionaktion

Incentive

{...}

Ihre Veranstaltung

- kompetent aus einer Hand -

Konzeption • Realisation • Catering • Künstler • Equipment

Veranstaltungsservice

Regensburg Peter Kittel

GmbH

Veranstaltungsservice Regensburg Peter Kittel GmbH

Margaretenstraße 8 • 93047 Regensburg

Tel: 09 41 / 2 80 21 80

Fax: 09 41 / 2 80 21 81

www.vs-regensburg.de


16.

Freitag

Tagestipp

Erstmalig findet in diesem Jahr ein

„Jagdliches Konzert“ in der Pfarrkirche

Maria Himmelfahrt in Sallern

statt. Für stimmungsvolle Jagdmusik

sorgen hier ab 19.00 Uhr die

Jagdhornbläsergruppen Laabertal,

Falkner sowie Donautal-Pfatter.

Theater & Kabarett

19:30 .... ‘DINNER SPEKTAKEL’, Spitzengastronomie

mit Gesang (Georg

Schießl) & Comedy /Stephan Zenger),

Sorat-Insel-Hotel

20:00 .... * MARTIN GROSSMANN, Kabarettprogramm:

‘Mettwurst’, Golfplatz

Sinzing, Minoritenhof, Sinzing

20:00 .... ‘DIE TÖCHTER JOSEFS’,

Kneitingers Hubertushöhe, Wilhelm-

Raabe-Str.

20:00 .... MACHAJDIK/LENKO/FOUR-

NAYOVA (SK), 10. Regensburger Tanztage,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Dr.-Johann-Maier-Str.

20:00 .... * ‘HERBERT & SCHNIPSI’,

‘Weil wir uns net genieren!’, Mehrzweckhalle

Obertraubling

20:00 .... ‘DER BRANDNER KASPAR

UND DAS EWIGE LEBEN’, von Kurt

Wilhelm, anläßlich 25-jährigem Jubiläum

Theatergruppe St. Anton Regensburg,

Antoniushaus, Am Mühlbach

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

19:00 .... * JAGDLICHES KONZERT,

Jagdhornbläsergruppe Laabertal, Falkner

und Donautal-Pfatter, Pfarrkirche

Maria Himmelfahrt, Sallern

20:00 .... * POETRY SLAM REGENS-

BURG, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

21:00 .... DA FLO UND I, Irish Harp,

Brückstraße

Party

20:00 .... * BACARDI-FEELING, heiße

Musik & Bacardi zum kleinen Preis, Super

& Golden Bowl, Gewerbepark D 44

& Dr.-Gessler-Str. 2

22:00 .... * BUDDHA ROCKT!, Mainstream,

HipHop & Electronics, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

23:00 .... BLOODY MARY (HARRY

KLEIN), Robert Rizzi (DJ), Scala, Pustet-Passage

23:30 .... * FRIENDLY FIRE, Mortal

Kombat Soundsystem, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

17:00 .... RAINBOW REIKI I, Infoabend

und Wochenendseminar Institut Manjama,

Tel., 0160/723 03 09, Ziegetsdorferstr.

32a

19:00 .... * HERBSTGEFLÜSTER MIT

DEN STADTMÄUSEN, Von Bieberschwanz

und Suppengrün, Stadtführung

mit anschließendem Menü, Haus

Heuport, Domplatz

19:00 .... * ‘ABOUT WINE’, Wein-Basisseminar,

mit Sommelier Michael Weiß,

Bert’s Wein-Express

19:00 .... * JAGDLICHES KONZERT,

Jagdhornbläsergruppe Laabertal, Falkner,

Donautal-Pfatter, Pfarrkirche Maria

Himmelfahrt, Sallern

20:00 .... BAYERISCHER ABEND, mit

zukünftiger Stubenmusik, dazu herzhaftes

3-Gang-Menü, Oberpfälzer Küche,

Tel. 0941/548 86, Alte Münz, Am

Fischmarkt 1

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

20:00 .... ‘DA HUAWA, DA MEIER UND

I, Volksmusikkabarett, Pfatta Morgana,

Haidauer Straße, Pfatter

20:00 .... ‘WEIL WIR UNS NET GENIE-

REN!’, neues Programm von Herbert &

Schnipsi, Oberpfalz-Halle, Schwandorf

20:00 .... DA BERTL & I, Gasthof Röhrl,

Eilsbrunn

20:30 .... KOLKHORST & GUESTS, Paradox,

Krummenauerstr., Ingolstadt

17.

Samstag

Tagestipp

Alf Poier beginnt dort, wo andere

aufhören. Mit dem neuen Programm

„Kill Eulenspiegel“ bietet er uns Einsichten

in seine irrwitzige Gedankenwelt

und führt uns an den Rand

des gerade noch Denkbaren. Heute

ab 20.30 Uhr im Kulturspeicher!

Theater & Kabarett

16:00 .... DER ZAUBERER VON OZ,

von Petra Wüllenweber nach einer Romanvorlage

von L. Frank Baum, Velodrom,

Arnulfsplatz

19:30 .... 25-JÄHRIGES JUBILÄUM

THEATERGRUPPE ST. ANTON, ‘Der

Brandner Kaspar und das ewige Leben’

von Kurt Wilhelm, Antoniushaus, Am

Mühlbach

20:30 .... * PERTUSSIS, Frauen-Kabarett,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

20:00 .... ‘DIE TÖCHTER JOSEFS’,

Kneitingers Hubertushöhe, Wilhelm-

Raabe-Str.

20:00 .... * ALF POIER, neues Programm:

Kill Eulenspiegel, Kulturspeicher,

Bruderwöhrdstr.

�� www.regensburger-stadtzeitung.de

20:00 .... * TANZREGION, Kurzstücke,

Ausschnitte, Premieren, 10. Regensburger

Tanztage, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

20:00 .... ‘DER BRANDNER KASPAR

UND DAS EWIGE LEBEN’, von Kurt

Wilhelm, anläßlich 25-jährigem Jubiläum

Theatergruppe St. Anton Regensburg,

Antoniushaus, Am Mühlbach

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

17:00 .... * ZITHER-KONZERT, wienerisch-münchnerisch,Donauschrammeln

aus Regensburg, Zitherorchester

und Seniorengruppe des Zitherklubs,

Zithersoli: Werner Marzahn, 16.00 Uhr:

Instrumentenausstellung, Wolfgangsaal

der Regensburger Domspatzen, Reichsstraße

19:30 .... KONZERT, Beethoven, Spohr,

Tschaikowsky, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

20:00 .... HEAR EAST - JAZZANDMO-

RE, The Healing Heat, Tanz-Performance,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Dr.-Johann-Maier-Str.

21:00 .... MATHIAS UND SPOCK, Irish

Harp, Brückstraße

21:00 .... * A NIGHT WITH POLICE- &

STING-MUSIC, live, Alte Mälzerei, Keller,

Galgenbergstr.

Party

21:00 .... WÜRFELNACHT, gegen den

Cocktailkeeper würfeln, Airport, Ernst-

Frenzel-Straße - Gewerbegeb, Obertraubling

21:00 .... KULTSAMSTAG, Schlager &

80er-Party, Zockerweekend, QU, Merianweg

Body/Soul

15:00 .... * MALINKE TROMMEL-

RHYTHMEN, Djembe-Einführungskurs,

Infos: Tel. 0941/870 35 50, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

16:00 .... * ORIGINAL NEW YORK

MAMBO, bis 19.00 Uhr, Ritmo, Puricellistr.

11

Kids

10:30 .... ‘HANS TRAXLER: VON AL-

PENHIRSCH BIS ZWERGKONDOR’,

das ABC der Tiere, für Kinder und Jugendliche

(6-14 Jahren), Cartoons,

auch 12.30 Uhr, Kunstforum Ostdeutsche

Galerie, Dr.-Johann-Maier-Str.

15:00 .... DREI KLEINE SCHWEIN-

CHEN, Marionettenspiel n. d. engl. Märchen

(4-10 J. u. Erw.), Figurentheater

im Stadtpark, Dr.-Johann-Maier-Straße

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

09:30 .... HOLZBILDHAUEREI, Ltg.:

Eva Nemetz, Infos: Tel. 0941/584 32 24,

Galerie & Raumstatt, Am Stärzenbach

8

19:00 .... * HERBSTGEFLÜSTER MIT

DEN STADTMÄUSEN, ‚Von Bieberschwanz

und Suppengrün, Stadtführung

mit anschließendem Menü, Haus

Heuport, Domplatz

20:00 .... ‘DER LETZTE HAREM’, Peter

Lange, historischer Roman, Vortragssaal

‘Hinter der Grieb 8’

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

‘LICHTERTANZ MIT PHARAONI-

SCHEN POSEN’, Infos: Tel.: 09971//850

10, Tanzstudio Athiná, VHS Cham

12:00 .... GITARRENWORKSHOP, mit

Victor Smolski, Musikwerkstatt Frauenberg

bei Laaber

19:30 .... * LUSTIGE MUSIKANTEN, mit

Marianne und Michael, Saturn-Arena,

Landshut

20:00 .... VOLKSTANZ MIT DER GAU-

TRACHTENKAPELLE BERATZHAU-

SEN, Oberpfälzer Volksmusikfreunde

e.V., Gasthof Held, Irl

20:00 .... ASP, Backstage Club, Friedenheimer

Brücke, München

20:00 .... DIE FANTASTISCHEN VIER,

‘Fornika für Alle”-Tour 2007, Arena,

Kurt-Leucht-Weg, Nürnberg

20:00 .... KATJA EBSTEIN, ‘Berlin ...

trotz und alledem’ - ein musikalisch-lyrischer

Abend, vorher Candle-light-Dinner,

Kornspeichertheater, Hotel Schloss

Eggersberg, Obereggersberg 18, bei

Riedenburg

20:00 .... ‘Miami Nights’, Zeitreise in

die 80er-Jahre, Deutsches Theater,

Schwanthalerstraße, München

20:00 .... THE CORNELL HIGH

SCHOOL, Rock-Pop-Musical der Tanzfabrik

Bauer, Cham, Congress Centrum,

Dultplatz, Amberg

20:30 .... SOUNDSCAPES, Klangbilder

aus Indien, Australien und dem Orient,

Kneipenbühne Oberweiling, Pfarrweg,

Velburg

18.

Sonntag

Tagestipp

Unter dem Motto „TANZREGION“

stellen heute im Rahmen der Regensburger

Tanztage TänzerInnen

und ChoreografInnen aus Regensburg

und der Region ihre neuen Arbeiten

vor: Heute ab 20.00 Uhr in der

alten Mälzerei, mit dabei sind u.a.

Swetlana Brik, Elisabeth Hermann &

Ute Steinberger und Katja Wachter,

um nur einige zu nennen.

Theater & Kabarett

11:00 .... TOD EINES HANDLUNGS-

REISENDEN, Foyer, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

40 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

16:00 .... DER ZAUBERER VON OZ,

von Petra Wüllenweber nach einer Romanvorlage

von L. Frank Baum, Velodrom,

Arnulfsplatz

19:30 .... HEUTE WIEDER HAMLET,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 .... TANZREGION, Kurzstücke,

Ausschnitte, Premieren, 10. Regensburger

Tanztage, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

20:00 .... CHAMÄLEON, ‘Es gibt nichts,

was es nicht gibt’, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

19:30 .... 2. KAMMERKONZERT, Musik

aus Frankreich, Foyer, Neuhaussaal,

Theater am Bismarckplatz

20:00 .... KRISTJAN RANDLU QUAR-

TET, modern Jazz, Jazzclub im Leeren

Beutel, Bertoldstraße

20:00 .... KlEZMER ALLIANCE,

Europe’s Hottest Yiddish music, Jazzclub

im Leeren Beutel, Bertoldstraße

Body/Soul

‘BOLLYWOOD-DANCE’, Choreographie,

Infos: Tel.: 0941/507 24 33, mit

Athiná, Volkshochschule Regensburg,

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz

Kids

15:00 .... DAS KLEINE GESPENST,

Marionettenspiel v. O. Preußler (6-12 J.

u. Erw.), Figurentheater im Stadtpark,

Dr.-Johann-Maier-Straße

Und...

MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

09:00 .... PHILATELISTEN-VEREINI-

GUNG REGENSBURG, Großtauschtag

für Briefmarken und Münzen in der RT-

Halle, bis 16.00 Uhr, Götzfried, Wutzlhofen

15:00 .... ALS REGENSBURG AN DER

KÜSTE LAG, Naturkundemuseum, Am

Prebrunntor

15:00 .... ‘EIN GESPRÄCH ÜBER

GOTT UND DIE WELT’, Hans Traxler

mit Freunden, Cartoons und Bildergedichte

aus 30 Jahren, öffentliche Führung,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Dr.-Johann-Maier-Str.

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

10:00 .... GITARRENWORKSHOP, mit

Victor Smolski, Musikwerkstatt Frauenberg

bei Laaber

10:00 .... WEIHNACHTSMESSE, Verkaufsausstellung

von Hobbykünstlern

und Kunsthandwerkern, bis 17.00 Uhr,

Congress Centrum, Dultplatz, Amberg

11:00 .... WILDSONNTAGE, beliebte

Wildgerichte, Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus,

Haidauer Str. 29, Pfatter

14:30 .... ZWICKI UND ZWACKI,

Schwandorfer Marionettentheater, auch

16.00 Uhr, Oberpfälzer Künstlerhaus,

Fronberger Straße, Schwandorf

20:00 .... DIE FANTASTISCHEN VIER,

„Fornika Für Alle“-Tour 2007, Olympiahalle,

Olympiapark, München

20:00 .... SAGA, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

20:30 .... CLAUDIA KORECK, „Fliang“-

Tour 2007, Paradox, Krummenauerstr.,

Ingolstadt

21:00 .... KLAXONS, Georg-Elser-Hallen,

Rosenheimerstr., München

19.

Montag

Tagestipp

Tauchen Sie ein in die Welt vor über

300 Mio. Jahren und erfahren Sie,

warum Insekten die ersten Eroberer

des Festlandes waren und sie bis

zu 2 m groß wurden. In der Sonderausstellung

„Rieseninsekten der

Urzeit“ im Dinoraeum, dem Geowissenschaftlichem

Präparationsatelier

in der Kalmünzergasse 3 erhalten

Sie die Antworten. Mehr Infos unter:

www.dinoraeum.de

Theater & Kabarett

09:00 .... DER ZAUBERER VON OZ,

auch 11.00 Uhr, Schulvorstellungen,

Velodrom, Arnulfsplatz

in Concert

19:30 .... 2. SINFONIEKONZERT, Ludwig

van Beethovens 4. und 7. Sinfonie,

Neuhaussaal, Theater am Bismarckplatz

20:00 .... HAINDLING, ‘25 JAHRE BÜH-

NENJUBILÄUM’, Saturn-Arena, Weiden

21:00 .... L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Und...

MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

20:00 .... MOLLY JOHNSON, Muffatwerk

- Ampere, Zellstr., München

20:00 .... ‘DIE ÄRZTE’, ‘JAZZFÄST

2008’, JAKO-Arena, Bamberg

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

20.

Dienstag

Tagestipp

Ob Jazz, Pop, Soul, Blues oder Bossa-Nova

- der jungen, in Malawi geborenen

Sängerin Malia liegen Lieder

mit emotionalem Tiefgang. Mit

ihrer warmen, leicht angerauhten

Stimme und ihrem natürlichen Charme

trifft sie ihre Zuhörer mitten ins

Herz. Schon ihr Debüt-Album „Yellow

Daffodils“, wurde von der französischen

Tageszeitung „Le Parisien“

mit den Worten „Es ist fast zu schön,

um wahr zu sein.“ gelobt und ebnete

ihr und ihrer erstklassigen Band den

Weg auf die großen internationalen

Bühnen. Heute „live on stage“ im

Leeren Beutel.

Theater & Kabarett

09:00 .... DER ZAUBERER VON OZ,

auch 11.00 Uhr, Schulvorstellungen,

Velodrom, Arnulfsplatz

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 .... PIERRE-LAURENT AIMARD,

Frankreichs herausragender Pianist,

Audimax, Universität Universitätsstraße

20:00 .... * MALIA, Soul- und Jazz, Jazzclub

im Leeren Beutel, Bertoldstraße

21:00 .... BRIAN & WILSON, Irish Harp,

Brückstraße

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

11:00 .... REHRAGOUT & SEMMEL-

KNÖDEL, immer dienstags und mittwochs,

Reservierungen: Tel. 09481/224,

Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus, Haidauer

Str. 29, Pfatter

17:00 .... RAINBOW REIKI I, Supervisionsabend,

Institut Manjama, Tel.,

0160/723 03 09, Ziegetsdorferstr. 32a

19:00 .... ‘DIE NEUEN BERATER DER

MENSCHHEIT’, Benjamin Creme (britischer

Buchautor), Eintritt frei, Dorint

sofitel

19:30 .... ‘SELBSTERKENNTNIS UND

ERKENNTNIS DER ZWEI NATUR-

ORDNUNGEN’, Konferenzraum im

Salzstadel, Thundorferstr. /Ecke Steinerne

Brücke

20:00 .... ORGANE SPENDEN, Chancen

und Grenzen, Alumneum, Am Ölberg

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

18:30 .... * KOCHKURS ‘KARTOFFEL,

KÜRBIS, KNOBLAUCH’, Martina Reindl

November 2007

kocht mit Gästen, Brauereigasthof Eichhofen,

Von-Rosenbusch-Straße 3,

Eichhofen

20:00 .... CLANNAD, Georg-Elser-Hallen,

Rosenheimerstr., München

20:00 .... BOY OMEGA, Orangehouse,

Hansastr., München

20:00 .... ‘DIE ÄRZTE’, „Es wird eng“-

Tour, Olympiahalle, Olympiapark, München

20:00 .... MARI BOINE, ‘Idjagiedas’, In

The Hand of The Night, die Stimme des

Nordens, Kunst Kultur Karstadt, Königstr.,

Nürnberg

20:00 .... NATURALLY 7, Freiheizhalle,

Donnersberger Brücke, München

21.

Mittwoch

Tagestipp

Heute öffnet die „14. Regensburger

Kurzfilmwoche“ ihre Pforten! Mehr

Infos unter. www.kurzfilmwoche.de

- 300 Filme werden an acht Tagen zu

sehen sein!

������������������������

�������������������������

���������������������

������������������������������

Theater & Kabarett

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

20:30 .... * CHAMÄLEON VS. KATUS-

SEN, Impro-Match, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

Die Regensburger Stadtzeitung

41


in Concert

21:00 .... RITCHIE, Irish Harp, Brückstraße

21:00 .... * KEN STRINFELLOW/SUB-

TERFUGE, Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Body/Soul

20:00 .... * LADIES STYLING, Stufe 1,

5x, Ritmo, Puricellistr. 11

Film

19:00 .... * 14. REGENSBURGER

KURZFILMWOCHE, Eröffnung mit

Konzert ‘Sir Simon Battle’, freier Eintritt,

Saal, Leerer Beutel, Bertoldstraße

Kids

14:00 .... TIERMALKURS IM NATUR-

KUNDEMUSEUM, „Viechereien“, (9-90

J.), Naturkundemuseum, Am Prebrunntor

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

11:00 .... REHRAGOUT & SEMMEL-

KNÖDEL, immer dienstags und mittwochs,

Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus,

Haidauer Str. 29, Pfatter

20:00 .... * SALSA LATIN LOUNGE, mit

Gratis Salsa & Merenque Kurs, 21.00

Uhr: Salsa & Latino Disco, 0.30 Uhr:

Black, Scala, Pustet-Passage

20:00 .... * LESUNG MIT MARKUS

HEITZ, Buchhandlung Bücherwurm,

Fürst-von-Taxis-Ring

Auswärts

‘ALTE KUNST IN NEUEM RAHMEN’,

Kunst-Messe, Neue Messe, München,

Olympiahalle, Olympiapark, München

20:00 .... * MALIA & BAND, ‘The new

diva between Jazz, Soul and Bossa’,

Muffatwerk - Ampere, Zellstr., München

20:30 .... * BEIRUT, Georg-Elser-Hallen,

Rosenheimerstr., München

22.

Donnerstag

Tagestipp

Ein ungewöhnliches Filmprojekt: ein

psychedelisches Musical, für das die

Beatles 30 Songs - darunter “Hey

Jude”, “I Am the Walrus” und “All

You Need Is Love” - beisteuerten, die

auch den Rahmen der Handlung bilden.

Wie gewohnt konzentriert sich

Regisseurin Julie Taymor auf die

visuelle Gestaltung, was im Zusammenspiel

mit der Musik zu einigen

traumhaften Szenen führt. Across

the Universe läuft ab heute im Garbo-Kino!

Theater & Kabarett

19:30 .... DAS LIEBESKONZIL, eine

Himmelstragödie (1894), frei nach Oskar

Panizza, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

21:00 .... HEIMSPIEL, mit Laura Picton,

Nonparail, Shotter, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

in Concert

20:00 .... * SCHLIPPENBACH TRIO,

Freejazz, Jazzclub im Leeren Beutel,

Bertoldstraße

21:00 .... SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

Film

19:00 .... * 14. REGENSBURGER

KURZFILMWOCHE, wichtigstes Kurzfilmfestival

in Süddeutschland mit mehr

als 300 Filmen, Filmgalerie im Leeren

Beutel, Ostentorkino, Andreasstadl

20:00 .... * ‘WARREN MILLER’S ‘PLAY-

GROUND’, Ski- und Snowboard-Kinofilm,

Cinemaxx, Friedenstraße

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

17:00 .... * INFORMATIONSVERAN-

STALTUNG RUND UM DEN FÜHRER-

SCHEIN, TÜV SÜD Life Service GmbH,

Bahnhofstr.

18:00 .... PODIUMSDISKUSSION IM

KUNSTKAUFHAUS, Kunst und Konsum,

Kunstkaufhaus Regensburg,

Schenker-Turm

18:30 .... STUDIENGOTTESDIENST,

Eucharistiefeier in St. Cäcilia mit der

preisgekrönten ‘Chinesischen Messe’

(1963) von Liu Deyi, Mitwirkende: ‘Neuer

Kammerchor’ der hfkm und Vorträge

über chinesische Kirchenmusik und Musik

in China, St. Cäcilia

19:00 .... ‘MITREDEN ÜBER EUROPA’,

Bürgerforum mit Diskussion, ab 20.30

Uhr: kleiner Empfang, Infos: www.mitreden-ueber-europa.de,Veranstaltungsort

noch offen

20:00 .... * BUCHPRÄSENTATION MIT

DR. MATTHIAS KNEIP, ‘Polenreise.

Orte, die ein Land erzählen’, Herbst-Lesung

der Buchhandlung Pustet, Kunstforum

der Ostdeutschen Galerie

Auswärts

19:00 .... WILLY ASTOR’S WORTSTU-

DIO, Reitstadl, Neumarkt

20:00 .... KARL VALENTIN-ABEND,

Alex Bolland trifft als Karl Valentin auf

den Musik-Kabarettisten Josef Brunstmann,

Klosterschänke, Weltenburg

20:30 .... THE LOVECRAVE, Paradox,

Krummenauerstr., Ingolstadt

�� www.regensburger-stadtzeitung.de

23.

Freitag

Tagestipp

„Vier Mal Leben“ ist der Titel des Ballettabends,

der heute im Velodrom

ab 19.30 Uhr mit Choreografien von

Satie, Philips, Williams und Schmidt

aufgeführt wird.

Theater & Kabarett

19:00 .... * ‘MURDER FOR FUN DIN-

NER FOR ONE’, Spaß für Spürnasen

und Genuss für Leckermäulchen, Golfplatz

Sinzing, Minoritenhof, Sinzing

19:30 .... DAS LIEBESKONZIL, eine

Himmelstragödie (1894), frei nach Oskar

Panizza, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

19:30 .... VIER MAL LEBEN, Velodrom,

Arnulfsplatz

20:00 .... ‘DIE TÖCHTER JOSEFS’,

Kneitingers Hubertushöhe, Wilhelm-

Raabe-Str.

20:00 .... DEAD EMOTIONS, Common

Grave & Guests, Death-Metal, Alte Mälzerei,

Keller, Galgenbergstr.

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

18:00 .... KUNST & SOUND, Kunstkaufhaus

Regensburg, Schenker-Turm

21:00 .... MATHIAS, Irish Harp, Brückstraße

21:00 .... TEXTA, ‘Die Antwort’, HipHop,

Alte Mälzerei, Theatersaal, Galgenbergstraße

Party

20:00 .... * FLUGHAFEN-PARTY, abgehobene

Drinks, Super & Golden Bowl,

Gewerbepark D 44 & Dr.-Gessler-Str. 2

22:00 .... * KURZFILMWOCHEN-ZÜND-

FUNKPARTY, mit DJs Roderich Fabian

& Achim Bogdahn, Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

Film

19:00 .... * 14. REGENSBURGER

KURZFILMWOCHE, wichtigstes Kurzfilmfestival

in Süddeutschland mit mehr

als 300 Filmen, Filmgalerie im Leeren

Beutel, Ostentorkino, Andreasstadl

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

20:00 ......BAYRISCHER ABEND, mit zukünftiger

Stubenmusik, dazu herzhaftes

3-Gang-Menü, Oberpfälzer Küche, Tel.

0941/548 86, Alte Münz, Am Fischmarkt 1

Auswärts

11:00 .... ‘RHINOCÉROS’, Theater in

französischer Sprache, Congress Centrum,

Dultplatz, Amberg

20:00 .... D ’ R A I T H - S C H W E S T E R N

UND DA BLAIMER, Brauerei-Wirtschaft

Fronberg, bei Schwandorf

20:00 .... AL JARREAU, with the NDR-

Bigband, ‘Porgy & Bess Project and

favourite Songs’, Meistersingerhalle,

Münchner Straße, Nürnberg

20:00 .... D’RAITH SCHWESTERN

UND DA BLAIMER, Brauereiwirtschaft

Fronberg, Schwandorf

20:00 .... B A N A N A F I S H B O N E S ,

Schloss Pertenstein, Matzing

24.

Samstag

Tagestipp

„Ehre, wem Ehre gebühret“ – und darum

wird heute der Stadt Regensburg

die Welterbeurkunde der UNESCO

überreicht. Um 10.00 Uhr beginnt an

diesem Feiertag für Regensburg ein

buntes Rahmenprogramm und um

17.00 Uhr eine große Party mit toller

Livemusik auf dem Haidplatz. Es

spielen: die Kapelle Josef Menzl, die

All Star Jazz Bigband und Sacco &

Mancetti. Die Krönung des Ganzen:

das Feuerwerk ab 22.30 Uhr an der

Steinernen Brücke.

Michael Altinger

Brandneues Programm!

Kelheim / Weißes Brauhaus

Sa. 24.11.07 – 20 h

Vorverkauf: Regensburg:

Wochenblatt, Mittelbayerischer

Kartenvorverkauf im DEZ und

Touristinfo

Infos und Karten unter

www.kabarett-konzerte.de

Theater & Kabarett

19:30 .... DAS LIEBESKONZIL, eine

Himmelstragödie (1894), frei nach Oskar

Panizza, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

19:30 .... VIER MAL LEBEN, Velodrom,

Arnulfsplatz

20:00 .... ‘DIE TÖCHTER JOSEFS’,

Kneitingers Hubertushöhe, Wilhelm-

Raabe-Str.

20:00 .... DER BRANDNER UND DER

BONDLKRAMER, der bayrische Klassiker

als Marionettenspiel von Frank/

Robl/Polkehn (6-12 J. u. Erw.), Figuren-

42 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

theater im Stadtpark, Dr.-Johann-Maier-Straße

20:00 .... * SOLOTANZNACHT, internationale

Preisträger, 10. Regensburger

Tanztage 2007, Universität, Universitätsstraße

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

20:30 .... ZITHER MANÄ & H.H. BABE,

‘Deaf’s a bissal mehra sei!’, Alte Mälzerei,

Galgenbergstraße

in Concert

14:00 .... KULTUR IM KÖWE, Michael

Wuschik liest mit musikalischer Rahmung

Weihnachtsgeschichten, 15.00

Uhr: Jugendblasorchester Pettendorf,

17.00 Uhr: Borduniak (Mittelalter/Folk),

19.00 Uhr: b.o.s.s.: „Elvis lebt“, KÖWE,

Einkaufszentrum

18:00 .... TSCHECHISCHES WOCHEN-

ENDE, Kunstkaufhaus Regensburg,

Schenker-Turm

20:00 .... * KILLERPILZE, „Komm mir

nicht mit dieser Tour, Freundchen“, Kulturspeicher,

Bruderwöhrdstr.

20:00 .... 20 JAHRE RENNER EN-

SEMBLE, Werke von R. Strauss, M.

Reger, H. Wolf, Neuhaussaal, Theater

am Bismarckplatz

20:00 .... * AARON ECKSTEADT

(AKK.), Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstraße

21:00 .... FAX, Irish Harp, Brückstraße

23:00 .... SUBLIME-PARTY, mit Marc

Zimmermann, Lunastrom, Factory Night

& Lostclub (München), Support: Miss

Shapes & Mossmann Pfannenstil Partys

Regensburg., Leerer Beutel, Bertoldstraße

Party

17:00 .... * GROSSE WELTERBE-FEI-

ER, mit Kapelle Josef Menzl, All Star

Jazz Big Band und Sacco Mancetti,

Haidplatz

21:00 .... BIRTHDAY SPECIAL NOVEM-

BER, Airport, Ernst-Frenzel-Straße

– Gewerbegeb., Obertraubling

21:00 .... SINGLEPARTY, Zockerweekend,

QU, Merianweg

23:00 .... BLAST FROM THE PAST,

60/70er-Jahre-Rock mit DJ Norbert, Alte

Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Body/Soul

15:00 .... ORIENTALISCHE NACHT,

Tanzauftritte, Bazar, 19.30 Uhr: Orientalische

Disco, Orientalisches Tanzstudio

Baladi, Kumpfmühler Straße

16:00 .... * ORIGINAL NEW YORK

MAMBO, bis 19.00 Uhr, Ritmo, Puricellistr.

11

Film

19:00 .... * 14. REGENSBURGER

KURZFILMWOCHE, wichtigstes Kurzfilmfestival

in Süddeutschland mit mehr

als 300 Filmen, Filmgalerie im Leeren

Beutel, Ostentorkino, Andreasstadl

Kids

10:30 .... ‘HANS TRAXLER: VON AL-

PENHIRSCH BIS ZWERGKONDOR’,

das ABC der Tiere, für Kinder und Jugendliche

(6-14 Jahren), Cartoons,

auch 12.30 Uhr, Kunstforum Ostdeutsche

Galerie, Dr.-Johann-Maier-Str.

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

13:00 .... STEEL DRUMS, Wochenendkurs

mit der karibischen Ölfasstrommel,

Gruppenraum 1, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

14:00 .... RAINBOW REIKI I, Lebensberatung,

Energiearbeit mit Chakra-

Energie-Karten, Institut Manjama, Tel.,

0160/723 03 09, Ziegetsdorferstr. 32a

15.00 Uhr: Jugendblasorchester Pettendorf,

17.00 Uhr: Borduniak: Mittelaltermusik

und Folk, 19.00 Uhr: b.o.s.s.:

‘Elvis lebt’, KÖWE-Einkaufszentrum

17:30 ..... EINWEIHUNG DER ‘WINTER-

HALTER-ORGEL’, hfkm, Studienkirche

St. Andreas

19:00 .... ‘KRÄHENLIEDER’, Johannes

Sindl-Lesung und -Buchvorstellung,

Galerie und Raumstatt, Am Stärzenbach

8

20:00 .... SOLOTANZNACHT, internationale

Preisträger, Universität, Universitätsstraße

Auswärts

JUGENDFILMFEST, Bewerbungen bis

19. September möglich, Cineplanet, Tirschenreuth

11:00 .... 15. AMBERGER MUSIKAN-

TENSTADL, Congress Centrum, Dultplatz,

Amberg

19:30 .... DER GEIZIGE, Premiere,

Oberpfälzer Künstlerhaus, Fronberger

Straße, Schwandorf

20:00 .... JUFINALE 2007, das Oberpfälzer

Jugendfilmfest, Einsendeschluss

für Bewerbungen: 19.09.2007, Kino Cineplanet,

Tirschenreuth

20:00 .... * MUSICAL FIEBER, Stadthalle,

Roding

20:00 .... POTHEAD, Backstage Club,

Friedenheimer Brücke, München

20:00 .... RAGGABUND MEETS NANA-

COOLS, Backstage Club, Friedenheimer

Brücke, München

20:00 .... VIVA VOCE & U-BAHN-KON-

TROLLÖRE, in tiefgefrorenen Frauenkleidern,

Georg-Elser-Hallen, Rosenheimerstr.,

München

20:00 .... RAMONA FINK GOSPEL

GROUP, Gospels, Spirituals, Ballads,

‘Feel like home”-Tour, Weihnachtsmarkt,

Wernberg-Köblitz

20:00 .... * ‘DIE ETWAS ANDERE LE-

SENACHT, Buchhandlung Bücherwurm,

Fürst-von-Taxis-Ring

20:00 .... HOOKED ON STRINGS, Steffi

Denk & Hans ‘Yankee’ Meier, Klosterwirtschaft

Pielenhofen, Klosterstr., Pielenhofen

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

20:00 .... MICHAEL ALTINGER, ‘Der

entscheidende Tor’, neues Programm,

Bürgersaal, Ergolding bei Landshut,

Weißes Brauhaus, Kelheim

20:00 .... CLAUDIA KORECK, „Fliang“-

Tour 2007, Stadthalle, Cham

20:00 .... ‘FLASHBACK’, mit Ü30-Party,

Pfatta Morgana, Haidauer Straße, Pfatter

20:00 .... RYAN ADAMS, Tonhalle, Grafinger

Straße, München

25.

Sonntag

Tagestipp

Ein Herbstkonzert des Jugendblasorchesters

St. Konrad ist heute

unser Tipp. Bereits zum fünften Mal

findet dieser Event im Audimax der

Universität statt. Ab 20.00 Uhr stehen

bekannte Melodien für Jung und

Alt auf dem Programm. Das JBO verbindet

traditionelle Blasmusik mit

schwungvollem Big Band Jazz.

Theater & Kabarett

19:30 .... DAS LIEBESKONZIL, eine

Himmelstragödie (1894), frei nach Oskar

Panizza, Alte Mälzerei, Theatersaal,

Galgenbergstraße

19:30 .... HOFFMANNS ERZÄHLUN-

GEN, Oper in drei Akten, ab 14 Jahren,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 .... * SOLOTANZNACHT, internationale

Preisträger, 10. Regensburger

Tanztage 2007, Universität, Universitätsstraße

in Concert

16:00 .... * JUGENSBLASORCHESTER

ST. KONRAD REGENSBURG e.V., Ltg.:

Michael Schaefer, Audimax, Universität

Universitätsstraße

18:00 .... TSCHECHISCHES WOCHEN-

ENDE, Kunstkaufhaus Regensburg,

Schenker-Turm

20:00 .... BLUE SUNDAY - Organiac,

Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstraße

Film

19:00 .... * 14. REGENSBURGER

KURZFILMWOCHE, wichtigstes Kurzfilmfestival

in Süddeutschland mit mehr

als 300 Filmen, Filmgalerie im Leeren

Beutel, Ostentorkino, Andreasstadl

Kids

10:00 .... ADVENTSAUSSTELLUNG,

bis 16.00 Uhr, Gärtnerei Heilmeier, Amberger

Str. 75

14:00 .... TIERISCHE ENTDECKUNGS-

REISE IM NATURKUNDEMUSEUM,

Führung für Schulkinder, Naturkundemuseum,

Am Prebrunntor

November 2007

15:00 .... DAS GEHEIMNIS DER ERB-

SENINSEL, eine Wikingerentdeckungsreise

als Marionettenspiel (4-10 Jahre

und Erwachsene), Figurentheater im

Stadtpark, Dr.-Johann-Maier-Straße

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Infos: www.mittelbayerische.de

15:00 .... ‘EIN GESPRÄCH ÜBER

GOTT UND DIE WELT’, Hans Traxler

mit Freunden, Cartoons und Bildergedichte

aus 30 Jahren, kostenlose Führung,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie,

Dr.-Johann-Maier-Str.

16:00 .... * SCHLOSSLEKTÜRE ‘KALT-

EIS’, Lesung mit Andrea Maria Schenkel,

Musik-Akademie Schloss Alteglofsheim,

Am Schlosshof, Alteglofsheim

17:00 .... AFRO-TANZTEE MIT LIFE-

MUSIK, Dialamadia spielt traditionelle

Trommelrhythmen aus Westafrika, Alte

Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Auswärts

11:00 .... WILDSONNTAGE, beliebte

Wildgerichte, Gasthaus zur Post, Dorfwirtshaus,

Haidauer Str. 29, Pfatter

18:00 .... EDELTRAUD FORSTER UND

WÖRTHER STUBENMUSI, Märchen

und Musik aus Europa, Rondellzimmer,

Schloss Wörth, Wörth a. d. Donau

18:00 .... ‘SCHWARZE NELKEN FÜR

DEN DON’, Spielort-Premiere, Mariott

Hotel

20:00 .... GOGOL BORDELLO, Backstage

Club, Friedenheimer Brücke,

München

20:00 .... TOMMY REEVE, ‘On My Mind

‘-Tour 2007, Muffatwerk - Ampere, Zellstr.,

München

21:00 .... KNORKATOR, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

26.

Montag

Tagestipp

Heute in vier Wochen ist Bescherung.

Hoffentlich haben Sie schon

angefangen Weihnachtsgeschenke

zu kaufen, sonst wird’s am Heiligen

Abend eine echte Bescherung!

in Concert

21:00 .... L.O.P., Irish Harp, Brückstraße

Party

21:00 .... * ‘PLATTENFILME’, DJs Gebrüder

Teichmann und Markus Güntner

vertonen live im Kino Kurzfilme, Ostentor,

Adolf-Schmetzer-Straße

Die Regensburger Stadtzeitung

43


Film

19:00 .... * 14. REGENSBURGER

KURZFILMWOCHE, wichtigstes Kurzfilmfestival

in Süddeutschland mit mehr

als 300 Filmen Filmgalerie im Leeren

Beutel, Ostentorkino, Andreasstadl

Und...

* MITSTEIGERN, 2000 Artikel und nur

11 Tage Zeit, große Auktion der Mittelbayerischen

Zeitung, Ende: 22.00 Uhr,

Infos: www.mittelbayerische.de

Auswärts

20:00 .... RODRIGO GABRIELA, ‘On

My Mind ‘-Tour 2007, Muffatwerk - Ampere,

Zellstr., München

20:30 .... THE CORAL, Georg-Elser-

Hallen, Rosenheimerstr., München

27.

Dienstag

Tagestipp

Seit über 15 Jahren touren die GOL-

DEN GOSPEL SINGERS mit über 100

Konzerten unter der Leitung von Bob

Singleton jährlich quer durch Europa

– sind inzwischen Stammgast auf

Regensburger Bühnen. Das Orginal

aus Harlem gibt es heute ab 20.00

Uhr im Kulturspeicher!

Theater & Kabarett

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 .... * THE GOLDEN GOSPEL SIN-

GERS, das Original aus Harlem, USA,

Kulturspeicher, Bruderwöhrdstr.

21:00 .... MATHIAS, Irish Harp, Brückstraße

Film

19:00 .... * 14. REGENSBURGER

KURZFILMWOCHE, wichtigstes Kurz-

filmfestival in Süddeutschland mit mehr

als 300 Filmen, Filmgalerie im Leeren

Beutel, Ostentorkino, Andreasstadl

20:00 .... TANZFILME, 10. Regensburger

Tanztage 2007, Wintergarten - Kino

im Andreasstadel, Andreasstr.

Und...

19:30 .... ‘DAS GÖTTLICHE UND DAS

DIALEKTISCHE LEBENSFELD’, Konferenzraum

im Salzstadel, Thundorferstr.

/Ecke Steinerne Brücke

Auswärts

18:30 .... * KOCHKURS ‘Schokolade

- die süße Verführung’, Anmeldung bei

Stadtmaus: Tel. 0941/230 360-0, Brauereigasthof

Eichhofen, Von-Rosenbusch-Straße

3, Eichhofen

19:30 .... DER GEIZIGE, Oberpfälzer

Künstlerhaus, Fronberger Straße,

Schwandorf

20:00 .... MARILYN MANSON, Zenith,

Lilienthalallee, München

20:00 .... BEATSTEAKS, Stadthalle,

Fürth

20:30 .... LES DERHOSEN, Kneipenbühne

Oberweiling, Pfarrweg, Velburg

21:00 .... DICK DALE, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

28.

Mittwoch

Tagestipp

Wer Claudia Koreck letzten Monat in

Regensburg versäumt hat und am

24.11. in Cham, der kann den bayerischen

Shooting Star morgen in

Amberg erleben. Also vormerken:

Ab 20.00 Uhr dann im Musikomm

morgen! Am 8.12. spielt sie noch in

Weiden.

Theater & Kabarett

19:30 .... HOFFMANNS ERZÄHLUN-

GEN, Oper in drei Akten, ab 14 Jahren,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

�� www.regensburger-stadtzeitung.de

19:30 .... VIER MAL LEBEN, Velodrom,

Arnulfsplatz

20:00 .... JOHANN KÖNIG, Kabarett,

Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

19:30 .... GAEDE TRIO, mit Andrea Lieberknecht

(Flöte), Wolfgangsaal der Regensburger

Domspatzen, Reichsstraße

20:00 .... ALINA POGOSTINKA (VIO-

LONE), Prager Symphoniker, Dirigent

Jiri Kout (Dirigent), Audimax, Universität

Universitätsstraße

21:00 .... SERENADERS, Irish Harp,

Brückstraße

Body/Soul

20:00 .... * LADIES STYLING, Stufe 1,

5x, Ritmo, Puricellistr. 11

Film

19:00 .... * 14. REGENSBURGER

KURZFILMWOCHE, wichtigstes Kurzfilmfestival

in Süddeutschland mit mehr

als 300 Filmen, Filmgalerie im Leeren

Beutel, Ostentorkino, Andreasstadl

Kids

14:00 .... TIERMALKURS IM NATUR-

KUNDEMUSEUM, „Viechereien“, für

Kinder (9-90 J.), Naturkundemuseum,

Am Prebrunntor

Und...

20:00 .... * ARIANE RÜDIGER, ‘Aktion

Eisprung’, Herbst-Lesung, Café Schierstadt,

Stadtamhof

20:00 .... * SALSA LATIN LOUNGE, mit

Gratis Salsa & Merenque Kurs, 21.00

Uhr: Salsa & Latino Disco, 0.30 Uhr:

Black, Scala, Pustet-Passage

20:30 .... * JULI ZEH, ‘Schilf’, Herbst-

Lesung, Bücher Pustet, Gesandtenstr.

6-8

Auswärts

19:30 .... * LUSTIGE MUSIKANTEN,

mit Marianne und Michael, Joseph-v.-

Fraunhofer-Halle, Straubing

19:30 .... TOMMY REEVE, ‘On My Mind

‘-Tour 2007, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

20:00 .... MOTÖRHEAD, Zenith, Lilienthalallee,

München

20:00 .... * WINTER-TOLLWOOD, erstmalig

mit dem Weltsalon, Tollwood,

München

20:00 .... MEDIAEVAL BAEBES, Muffatwerk

- Ampere, Zellstr., München

20:30 .... BLACK REBEL MOTORCYC-

LECLUB, Georg-Elser-Hallen, Rosenheimerstr.,

München

21:00 .... TURBONEGRO, Löwensaal,

Hotel Tiergarten, Nürnberg

29.

Donnerstag

Tagestipp

Endlich ist es wieder so weit: „Der

Romantische Weihnachtsmarkt mit

traditionellem handwerkstreiben

auf Schloss Thurn & Taxis“ öffnet

um 16.45 Uhr seine Pforten, mit einem

sehens- und hörenswerten

weihnachtlichen Programm (Alpia 4,

Regensburger Kammerchor und Formosa).

Ein Termin, den sich nicht nur

Weihnachtsmarkt-Freunde im Terminkalender

dick und fett vormerken

sollten. Und bis zum 23. Dezember

ist dann viel Zeit, für den einen oder

anderen Besuch!

Axel Hacke

„Der Weiße Neger Wumbaba

kehrt zurück“

Kelheim / Weißes Brauhaus

Do. 29.11.07 – 20 h

Vorverkauf: Regensburg:

Wochenblatt, Mittelbayerischer

Kartenvorverkauf im DEZ und

Touristinfo

Infos und Karten unter

www.kabarett-konzerte.de

Theater & Kabarett

19:30 .... VIER MAL LEBEN, Velodrom,

Arnulfsplatz

20:00 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

21:00 .... URLAUB IN POLEN, Space-

Rock, Alte Mälzerei, Galgenbergstraße

in Concert

18:00 .... * ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT IM FÜRSTLICHEN

SCHLOSS, Eröffnung mit dem Regensburger

Kammerchor, Formosa und Alpia

4, Fürstliches Schloss St. Emmeram

21:00 .... SPOCK & STEFAN, Irish Harp,

Brückstraße

Und...

17:00 .... * INFORMATIONSVERAN-

STALTUNG RUND UM DEN FÜHRER-

SCHEIN, TÜV SÜD Life Service GmbH,

Bahnhofstr.

19:00 .... * CHRISTKINDLMARKT IM

HAUS HEUPORT INNENHOF, mit

Glühwein, Crepes und Knackersemmel,

freier Eintritt, bis 23. Dezember (Mi-Sa),

Haus Heuport, Domplatz

20:00 .... PETER HANDKE ZUM 65.

Geburtstag, Stadtbücherei, Thon-Dittmer-Palais,

Haidplatz

Auswärts

19:30 .... * LUSTIGE MUSIKANTEN, mit

Marianne und Michael, Saturn-Arena,

Ingolstadt

44 Die Regensburger Stadtzeitung * Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.


www.regensburger-stadtzeitung.de

20:00 .... BLACK SABBATH, “Heaven &

Hell”-Tour 2007 feat. Di, Zenith, Lilienthalallee,

München

20:00 .... * WINTER-TOLLWOOD, ‘Der

verkaufte Großvater’ und Fest-Bankett

von Starköchin Sarah Wiener, Theaterzelt:

Baro d’Evel (katalanische Compagnie),

Tollwood, München

20:00 .... US 5, verlegt vom 8. Oktober,

Zenith, Lilienthalallee, München

20:00 .... CLAUDIA KORECK, “Fliang”-

Tour 2007, Musikomm, Amberg

20:00 .... * AXEL HACKE, ‘Der weiße

Neger Wumbaba kehrt zurück’, Weißes

Brauhaus, Kelheim

21:00 .... YELLOW PRESS, Hirsch, Vogelweiherstraße,

Nürnberg

30.

Freitag

Tagestipp

In Thierlstein bei Cham wird heute

ebenfalls ein „Romantischer Weihnachtsmarkt

mit traditionellem

Handwerkstreiben“ eröffnet. Ab

17.00 Uhr beginnt das Eröffnungsrahmenprogramm

des Marktes, der

bis zum 23. Dezember an den Adventwochenenden

mit vielen interessanten

Programmpunkten aufwarten

wird.

Nicht vergessen, heute startet auch

die gong fm- Ski- &Snowboard Tour

mit tollem Party- und Livemusikprogramm

zum Hinterruxer Gletscher

ins Zillertal!

Event-Vorschau

01.12.2007 * HAUSMESSE IN BERT'S WEIN-

EXPRESS, Bert's Weinexpress

01./02.12.2007 * WEIHNACHTS-

FLOHMARKT BEIM GRAVENREUTHER,

Hinter der Grieb 10

01.12.2007 ROMANTISCHER WEIHNACHTS-

MARKT, bis 21.00 Uhr, Schloss Thierlstein,

Bayerischer Wald (Cham)

01./02.12.2007 * GONG FM

FAHRT ZUM HINTERTUXER GLETSCHER,

mit Gong fm Exklusive Welcome Party und

Mega Open Air Ski Party, bis 2. Dezember

01.12.2007 SUPER FURRY ANIMALS, Atomic

Cafe, München

01.12.2007 IHAUDONEI & DIE ORIGINAL

BAB'N'BRATZLER, Klosterwirtschaft Pielenhofen

01.12.2007 MARTINA SCHWARZMANN,

'Deaf's a bissal mehra sei!', Kursaal, Bad Abbach

01.12.2007 MICHAEL ALTINGER, 'Der entscheidende

Tor', Musikkomm, Amberg

01.12.2007 INTERNATIONALE AIDS-TANZ-

GALA, Velodrom

01.12.2007 * WINTER-TOLLWOOD, 'Der

verkaufte Großvater' und Fest-Bankett von

Starköchin Sarah Wiener, Theaterzelt: Baro

d'Evel (katalanische Compagnie), Tollwood,

München

Theater & Kabarett

19:30 .... HOFFMANNS ERZÄHLUN-

GEN, Oper in drei Akten, ab 14 Jahren,

Theater Regensburg, Bismarckplatz

20:00 .... ‘DIE TÖCHTER JOSEFS’,

Kneitingers Hubertushöhe, Wilhelm-

Raabe-Str.

22:30 .... DIE WARMDUSCHER-REPU-

BLIK, Statt-Theater, Winklergasse

in Concert

20:00 .... KUNST & SOUND, Schinderwies-Abend,

Kunstkaufhaus Regensburg,

Schenker-Turm

20:00 .... * LIEDERABEND MIT MAXI-

MILIAN SCHMITT (TENOR), Gerold

Huber (Klavier), junger Regensburger

Tenor und ehemaliger Domspatz Maximilian

Schmitt gibt seinen ersten Liederabend

in Regensburg, Werke: R.

Schmann u.a., Auditorium, Thon-Dittmer-Palais,

Haidplatz

20:00 .... ‘EIN NEUES LIED, EIN BESS-

RES LIED’, Lieder von Vormärz-Poeten

mit der ‘Passpartout GmbH’, Naturkundemuseum,

Am Prebrunntor

20:00 .... SCOTT DUBOIS QUARTET,

individuell und experimentell, Jazzclub

im Leeren Beutel, Bertoldstraße

20:00 .... STAGE SCOOP III, Cherry Casino,

Ike & the Capers, Specialgast aus

Hollywood (USA), Gratis-Tanzkurs und

DJS, Cubano, Glockengasse

21:00 .... DA FLO UND I, Irish Harp,

Brückstraße

21:00 .... * ‘35 PLACES’, Slick 50, Maximilianstraße

01.12.2007 * 30PLUS-PARTY, Uni-Mensa

02.12.2007 WILDSONNTAGE, Gasthaus zur

Post, Dorfwirtshaus, Haidauer Str. 29, Pfatter

02.12.2007 * MUSIKHISTORISCHE

SCHLOSSFÜHRUNGEN, Musik-Akademie

Schloss Alteglofsheim

02.12.2007 * FALKNER JAGDHORNBLÄSER,

Romantischer Weihnachtsmarkt, Fürstliches

Schloss St. Emmeram

02.12.2007 BUSHIDO, Zenith, München

02.12.2007 * MARK MEDLOCK & BAND, Drei-

Länder-Halle, Passau

02./03.12.2007 MÄNNERABEND, neue

Theatershow von Martin Luding und Roland

Baisch, Freiheizhalle, Donnersberger Brücke

04.12.2007 * 4FUN, Romantischer Weihnachtsmarkt,

Fürstliches Schloss St. Emmeram

04.12.2007 MAX GOLDT, Alte Mälzerei

04.12.2007 FUNNY VAN DANNEN, Elser Halle,

München

05.12.2007 DIE FANTASTISCHEN VIER,

Drei-Länder-Halle, Passau

07./08.12.2007 * WEIHNACHTSFLOH-

MARKT BEIM GRAVENREUTHER, Hinter

der Grieb 10

07.12.2007 * CHIPPENDALES, Audimax

* Eine besondere Empfehlung der „Regensburger Stadtzeitung”.

Party

20:00 .... * GEBURTSTAGSPARTY, alle

November-Geburtstags-Kinder, Super

& Golden Bowl, Gewerbepark D 44 &

Dr.-Gessler-Str. 2

21:00 .... * „NÄGEL MIT KÖPFEN“, Autor

Nagel, Sänger von Muff Potter, liest

aus seinem Debutroman „Wo die wilden

Maden graben“, mit dabei Tomte-Frontmann

Thees Uhlmann und Zündfunk-

Party, Suite15

22:00 .... GROOVE CLUB, zwei Djs auf

zwei Etagen, Alte Mälzerei, Keller, Galgenbergstr.

Body/Soul

14:30 .... * SKI- & SNOWBOARD OPE-

NING, zum Hintertuxer Gletscher (Zillertal),

gong fm Partyprogramm mit

Liveband I ACT, bis 2.12., Abfahrt: Parkplatz

Altes Eisstadion/Nibelungenbrücke,

13.30 Uhr: Zubringerhaus Schwandorf

Und...

* HAUSMESSE IN BERT’S WEINEX-

PRESS, sensorische Erlebnisse im Advent,

Bert’s Weinexpress, Nürnberger

Straße

10:00 .... * WEIHNACHTSFLOHMARKT

BEIM GRAVENREUTHER, mit Glühwein-Ausschank,

Hinter der Grieb 10

15:45 .... LUCREZIA-MARKT, Eröffnungsfeier

mit OB Schaidinger und den

Negerländern, Kinderhort aus der Engelburgergasse,

Haidplatz und Kohlenmarkt

November 2007

Ausstellungen

CLERMONT-FERRAND & REGENSBURG,

Ausstellung der Festivalplakate, bis 20. November,

Volkshochschule Regensburg, Thon-

Dittmer-Palais, Haidplatz

'LEHRMEISTERIN NATUR', Werke in Ton von

Edith Rauch (Lappersdorf), bis 18. November,

Naturkundemuseum

DRACHEN-MÄRCHEN - KLEINE

FRÜCHTCHEN,von Vivi Heider, bis 10.

November, Galerie&Raumstatt, Am Stärzenbach

8

HANS TRAXLER, 'Gott und die Welt. Cartoons

und Bildergeschichten aus 30 Jahren',

bis 2. Dezember, Kunstforum Ostdeutsche

Galerie

150 JAHRE AUSSTELLUNGEN IN ST. UL-

RICH, bis 4. November, Museum St. Ulrich,

Domplatz 2

'WER BIN ICH', Photographien von Veronika

E. Natter (gebürtige Regensburgerin, in

London lebend), bis 15. November, Galerie

Arte Nobilis

BARCODES, Ausstellung von Jürgen Böhm,

bis 30. November, in Zusammenarbeit mit Regensburger

Kurzfilmwoche, Sigismundkapelle

FESTIVAL DU COURT MÉTRAGE, Clermont-

Ferrand, in Zusammenarbeit mit Regensburger

Kurzfilmwoche, bis 30. November,

Sigismundkapelle

Auswärts

17:00 .... ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben, Eröffnung, auf

Schloss Thierlstein (Cham), mit Falkner

Jagdhorn Bläsern u.a., bis 21.00 Uhr,

Bayerischer Wald

20:00 .... TIM MÄLZERS KOCHSHOW,

Meistersingerhalle, Münchner Straße,

Nürnberg

20:00 .... BEATSTEAKS, Zenith, Lilienthalallee,

München

��������������

�������������������������������

"SELTEN GESEHEN", mit Kunstwerken aus

den Sammlungen der Mitglieder des Förderkreises

der Museen der Stadt Regensburg

e.V., bis 9. Dezember, Historisches Museum

Fiona TAN, "80 TAGE",, bis 6. Januar 2008,

Pinakothek der Moderne, Kunstareal München,

Historisches Museum

'EIN GESPRÄCH ÜBER GOTT UND DIE

WELT', Hans Traxler mit Freunden, Cartoons

und Bildergedichte aus 30 Jahren, Kunstforum

Ostdeutsche Galerie

FRANZ HITZLER, Arbeiten auf Papier und

Objekte (Retrospektive Teil I), bis 3. November,

Galerie, 2. Flur, Eingang Sparkasse,

Donau-Einkaufszentrum

FRANZ HITZLER, 'Das kleine Format', bis 28.

November, Ostwestkunst Galerie B. Knyrim

ART LOVES DESIGN, Ron Arad, Ugo Dossi

und Zaha Hadid, bis 6. Januar 2008, Galerie

Art Affair

PAVEL ROUCKA, Sommerausstellung VIII,

Minoritenkirche

KLEZMER - HEJMISCH UND HIP, bis 13.

Dezember, Alumneum

'GRENZLANDSCHAFTEN DER OBERPFALZ

& NIEDERBAYERNS', bis 5. Dezember,

Regionalleitung Ostbayern von E.ON Bayern,

Prüfeninger Straße 20


������������������������������������������

��������������

�����������������

��������������������������������

����������������������������������

�����������������������������������

�����������������������

Die Regensburger Stadtzeitung

45


MONTAG

CLUBS & BARS

18.00 BIER HAPPY HOUR, 21.00

ALTERNATIVE MUSIC ALTERNA-

TIVE PRICES, Café Galerie

21.00 GAY LOUNGE, Gloria

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOW-

LING, Super Bowl, Gewerbepark D

44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

BODY & SOUL

9.30 ORIENTALISCHER TANZ, Fortgeschrittene

II, 11.00: Bauchtanz

für Schwangere, bis 12.00 Uhr,

Hedwig Klinik, 17.00 Yoga und

Meditation, 18.00 Orientalischer

Tanz, Fortgeschrittene III, 19.30

Fortgeschrittene I, Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark

D 53, Info unter Tel. 0941/641 77

oder www.tanzstudio-athina.de

10.00 „KÖRPERSPRACHE MIT

AFROKUBANISCHEB ELEMEN-

TEN“, Academia Cubadanza, Tanzstudio

Krippner, Obermünsterstr. 9

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00,

Parl Squash, Im Gewerbepark D40

15.30 „YALLA“, orientalischer Tanz-

Schnupperkurs für Mama und Kind

(vorerst vier Treffen, ab 23.10.),

Orientalisches Tanzstudio Athiná,

Gewerbepark D 53

18.30 BAUCHTANZ - Fortgeschrittene,

ab 19.45 Mittelstufe, regel.

Bollywood – spontan, nach Absprache,

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr.

8a, Tel. 250 14

18.30 PRO WELL, Gruppentreff mit

verschiedenen Themenbereichen

(Diät- & Ernährungsprogramm),

Information: Monica Barcan, Tel.

56 19 81, Kolpinghaus, Eintritt

kostenlos

18.30 CARDIO-FUNK, Studio inform,

Kumpfmühler Str. 8a, Tel. 273 63

CLUBS & BARS

18.00 PREISWÜRFELN, um den

Longdrink oder Cocktail, Café

Galerie

20.00 ELEKTRONISCHES TETE-

A-TETE, DJ Kaspar & Benno,

Filmbühne

21.00 DESPERATE GAY, U-Bar

21.00 ROCK’N’ROLL & METAL,

mit Wolfi, Plan 9, Rote-Hahnen-

Gasse 2

21.30 WAHLABEND, billig oder gut,

Rauschgold

22.00 ZAP’N’DUSTER, Zap

22.00 NIC BALDERA & TOBI

T.O.B.S.N., Loungebetrieb, bis

2.00, Polar2, Dr.-Gessler-Str. 2

23.00 DANCEHALL-REGGAE,

Suite 15

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOW-

LING, Super Bowl, Gewerbepark D

44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

23.00 R’n’B-CLUB, Scala

23.30 KANAL B – Black und HipHop

Nonstop, DJ Flash B, ermäßigter

Eintritt für Studenten, Karma

Lounge

BODY & SOUL

9.00 PSYCHOSOZIALE BERA-

TUNGSSTELLE der Bayerischen

Krebsgesellschaft, bis 12.00,

D.-Martin-Luther-Str. 14, Tel. 5

99 97 83

9.30 ORIENTALISCHER TANZ, Mittelstufe,

18.00 Mittelstufe-Fortge.,

19.30 Fortgeschrittene (Erwachsene),

Orientalisches Tanzstudio

Athiná, Gewerbepark D 53, Info

unter Tel. 0941/64177 oder www.

tanzstudio-athina.de

16.30 STEPPTANZ 50+, 10 Stunden,

Basiskurs, Tanzstudio Krippner

18.00 JAPANISCHE HEILGYM-

NASTIK/SUCHTAKUPUNKTUR,

Gesundheitszentrum LebensForm,

Anmeldung Tel. 586 25 37

18.15 BAUCHTANZ - Neueinsteigerinnen,

19.30 BAUCHTANZ

- Mittelstufe, Samba-Oriental

46 Die Regensburger Stadtzeitung

Regelmäßige Termine / Impressum

18:30 RAUCHERENTWÖHNUNGS-

KURS, Praxis für Systematische

Beratung und Mediation, Infos:

www.systemik.eu, Systematische

Beratung, Therapie und Mediation,

Hemauerstr. 8

18.45 WASSERTREFF - Wassershiatsu

und andere Warmwasser-

Entspannungsmethoden, (jeden

Mo außer Schulferien) S.P.O.R.T.-

Institut, Puricellistr. 34

19.00 BAILES CUBANOS, bis 20.30

Uhr, Tanzstudio Krippner, Obermünsterstr.

9

19.15. JAZZDANCE, TC-Blau-Gold

Regensburg, Puricellistraße 11,

zweiter Stock

19.30 ORIENTALISCHER TANZ,

Einsteigerinnen, bis 21.00 Uhr,

Tanzstudio Athinà

19.30 STEPPTANZ, Basiskurs, Tanzstudio

Krippner, Untere Bachgasse

8, Tel. 577 06

20.00 BAUCHTANZ f. Fortgeschrittene,

Tanzstudio Burmeister, Puricellistr.

40, Tel. 555 44

21.30 ALL YOU CAN BOWL, günstige

Eintrittspreise, bis 1.00, Super

Bowl, Im Gewerbepark D44, Tel.

40 10 77

TREFF

9.00 PRO FAMILIA, Beratungen

zu Sexualität, Schwangerschaft

und Familie nach Vereinbarung,

Friedenstr. 16, Tel. 70 44 55, Bürozeiten

bis 11.00

19.00 JUGENDGRUPPE Way out

Boys, Resi e.V.

19.30 GO-TREFF, im Landshuter

Hof, Landshuter Str. 24

KIDS

14.15 FREIZEITBETREUUNG für

ausländische und deutsche Kinder

bis 17.30, a.a.a., Ostengasse 1

DIENSTAG

– spontan, nach Absprache, Tanzstudio

Baladi, Kumpfmühlerstr. 8a,

Tel. 250 14

19.00 PÄRCHEN-BOWLING,

Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2,

Tel. 959 88

19.30 DESPERATES HOUSEWI-

FES-ABEND, Resi e.V.

20.30 GRUNDKURS STANDARD/

LATEIN, Tanzstudio Krippner

21.00 POWER-TAIJI – Fitness und

Selbstverteidigung in Einem, Wu

Taiji-Zentrum, Günzstraße 4, Tel.

09498/905 99 17

TREFF

09.00 PSYCHOSOZIALE BERA-

TUNGSSTELLE der Bayerischen

Krebsgesellschaft e.V. bis 12.00

Uhr geöffnet, D.-Martin-Luther-Str.

14, Tel. 599 97 83

11.00 OFFENER GESPRÄCHS-

KREIS, Seminarraum Treffpunkt

Gesundheit im CRC-Regensburg,

Anmeldung: Tel. 0941/584 35 48

19.00 REGENSBURGER-VEGETA-

RIER STAMMTISCH, Treffen jeden

1. Dienstag im Monat, Ort bitte

nachfragen, Tel. 09402/707 91

19.00 ABENDLICHE FRAGESTUN-

DE ZU KREBSERKRANKUNGEN,

psychosoziale Beratungsstelle der

Bayer. Krebsgesellschaft, VHS,

Thon-Dittmer-Palais

KIDS

11.00 TERMINE FÜR SCHULEN,

Verein für Graffiti-Kultur Regensburg,

www.writing-ev.de

14.15 FREIZEITBETREUUNG für

ausländische und deutsche Kinder

bis 17.30, a.a.a., Ostengasse 1

15.00 OFFENER BETRIEB, Jugendtreff,

Spiele, Beratung, Musik,

Weingasse 1

15.45 JAZZDANCE, ab 6 Jahren,

Ballett in der Altstadt

16.00 OFFENER BETRIEB, für Kinder

von 7-14 Jahren, für Jugendliche

ab 14 Jahren, 18.00-21.00,

15.00 OFFENER TREFF für Kinder

und Jugendliche bis 18.00, Jugendheim

Obermünster, Obermünsterplatz

10

15.30 MÄDCHENBAUCHTANZ,

Orientalisches Tanzstudio Baladi,

Kumpfmühlerstr. 8a, Tel. 250 14

16.00 KINDERTANZ 7-9 Jahre,

Studio inform, Kumpfmühler Str.

8a, Tel. 273 63

16.30 KARATETRAINING, für

Kinder- und Jugendliche ab sechs

Jahren, Puricellistr. 40, Karateakademie

Regensburg

17.00 OFFENER TREFF f. Jugendliche

ab 12 bis 22.00, Jugendzentrum

Fantasy, Taunusstr. 5

UND...

9.00 PSYCHOSOZIALE BERA-

TUNGSSTELLE der Bayerischen

Krebsgesellschaft, bis 12.00, und

14.00-16.00, D.-Martin-Luther-Str.

14, Tel. 599 97 83

9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbildung,

kostenlose Beratung zu

Arbeit, Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe,

Residenzstr. 2, bis 12.00

12.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thurn und

Taxis zu Regensburg, bis 22.00

16.00 SKIZZENMALEN & WORK-

SHOP, Verein für Graffiti-Kultur

Regensburg, www.writing-ev.de

18.00 RHYTHMUS- & PERCUS-

SIONKURS, bis 19.30, Rhythmuswelt

H.C. Kaiser, Galgenbergstr.

20, Tel. 0941/774 47 oder www.

rhythmuswelt.de, Einstieg jederzeit

möglich

18.30 AIDS-HILFE - anonyme Telefonberatung,

Tel. 0700/44 53 39

41, bis 20.30

Jugendzentrum Königswiesen, Dr.-

Gessler-Str. 22

17.00 OFFENER BETRIEB, Jugendzentrum

ARENA bis 21.00,

Unterislinger Weg 2

19.30 KARATETRAINING, für

Jugendliche ab 16 Jahren, Puricelli-Str.

40, Karateakademie

Regensburg

UND...

9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbildung,

kostenlose Beratung zu

Arbeit, Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe,

bis 12.00 Uhr, Residenzstr. 2

12.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thurn und

Taxis zu Regensburg, bis 22.00

12.00 KOMBITAG, im Wochenwechsel

verschiedene Schnitzel- oder

Bratengerichte, Bulmare, Burglengenfeld

(jeden 1. und 3. Dienstag

im Monat: Schnitzeltag, jeden

2. und 4. Dienstag im Monat, zu

günstigem Preis)

11.00 REHRAGOUT MIT

SEMMELKÖDELN, ab November,

Gasthof zur Post, Dorfwirtshaus

e.V., Haidauer Str. 29, Pfatter

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00,

Parl Squash, Im Gewerbepark D40

17.45 SARARA SAMBA-TROMMEL-

GRUPPE, 1. Stock, Theater, 2.

Oktober, Alte Mälzerei

18.00 OFFENES ATELIER FÜR

MENSCHEN MIT KREBS,

KUnstSTall, Ulrike Viertel, Kunsttherapeutin,

Schattenhofergasse

4 (Eingang Hinterhof), (die ersten

drei Dienstage im Monat)

19.00 PÄRCHENBOWLING, Golden

Bowl: Mädchen spielen die Spiele

der Herren kostenlos mit, Dr.-Gessler-Str.

2, Tel. 40 10 77

20.00 FILMABEND, Verein für Graffiti-Kultur

Regensburg,

www.writing-ev.de

�� www.regensburger-stadtzeitung.de

MITTWOCH

CLUBS & BARS

20.00 SALSA LATIN LOUNGE,

eine Stunde lang gratis Salsa &

Merengue Kurs, ab 21.00 Salsa

& Latin Disco, ab 24.00 Black

Music, www.salsaparty.de, Scala,

Pustetpassage

20.00 OPEN STAGE, der Musikertreff

für Regensburg, jeder, der will,

kann/darf – Backline vorhanden,

Slick 50 Liveclub, Maximilianstraße

20.00 DAS IST SCHÖN, DJ Säm,

Filmbühne

21.00 BECHERN MIT BECHER,

Rock’n’Roll (jeden 1. Mi), Classics

from Strange to Straigh mit DJ

Strangelove (jeden 2. Mi), fetziger

Pukrock und dreckiger Rock’n’Roll

mit DJ Tim (jeden 3. Mi), 80s und

90s Metal mit DJ M.I.B., Plan 9,

Rote-Hahnen-Gasse 2

21.00 MITTWOCH MAXIMUS, Disco

der letzten 3 Jahrzehnte, U-Bar

22.00 NIC BALDERA & TOBSEN, bis

2.00: Loungebetrieb, Polar2, Dr.-

Gessler-Str. 2

22.00 IPF.ALLSTARS, Suite 15

22.00 ROCKSPECIALS der 60er &

70er mit DJ Norbert, Alte Mälzerei,

Keller

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOW-

LING, Super Bowl, Gewerbepark D

44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 EDO & SEINE TEQUILAS,

gnadenlose Musik aus 4 Jahrzehnten,

Zap

23.00 K-URBAN, Gitarrenklänge vom

Feinsten, Karma-Lounge

24.00 BLACK BEATS, Scala

BODY & SOUL

9.00 PSYCHOSOZIALE BERA-

TUNGSSTELLE der Bayerischen

Krebsgesellschaft, bis 12.00 sowie

17.00 bis 19.00, D.-Martin-Luther-

Str. 14, Tel. 599 97 83

9.30 YOGA, 14.30: Witchi Ta, Arcadia,

Rote-Hahnen-Gasse 2

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00,

Parl Squash, Im Gewerbepark D40

15.30 BAUCHTANZ Mädchen ab 4

J., 16.30 Mädchen ab 7 J., 18.15

BAUCHTANZ - Mittelstufe, 19.30

BAUCHTANZ - Fortgeschrittene,

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühlerstr.

8a, Tel. 250 14

16.00 KINDERBAND, Arcadia, Rote-

Hahnen-Gasse 2

IMPRESSUM

„DIE REGENSBURGER STADTZEITUNG“

Verlag Peter Kittel, Tel. 0941-53836

Margaretenstr. 8, Fax 0941-560242

93047 Regensburg E-mail: rsz@regensburger-stadtzeitung.de

www.regensburger-stadtzeitung.de

Redaktion: Peter Kittel (Ltg.),

Anni Roßbacher-Mendel, Heinz Karl, Margot Pillhatsch, Andreas Hanauer, Norbert Mendel, Dr. Peter Popp

Herma Stahlmann, Ulrich Lechte, Margit Schichtl, Tanja Schrenker, Roland Kittel, Marianne Endres, Andreas Wölfl,

Beni Hoffmeister, Renate Högl, Holger Steinmetz, Aline Lutz, Sorsol Media, A.C. Braun

Anzeigenverkaufsleitung: Margot Pillhatsch

Fotos: Magic, A.C. Braun

Repro: Stadtzeitung

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der Redaktion

wieder. Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 1.1.2007

Nachdruck, auch auszugsweise, insbesondere der Anzeigen, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.

Kostenlose Verteilung

„Die Regensburger Stadtzeitung“ ist der IVW angeschlossen,

das bedeutet: Geprüfte Auflagenangaben.

© Peter Kittel

Verlagsgesellschaft mbH

Varrentrappstraße 53

60486 Frankfurt am Main

Tel: 069 / 97 95 17-10

Fax: 069 / 97 95 17-19

e-mail: info@citymedien.de

www.citymedien.de

17.00 Orientalischer Tanz, Mädchen

ab ca. 10 Jahren, 18.15 BOLLY-

WOOD-DANCE-CLASSES (neu),

19.30 Orientalischer Tanz, Mittelstufe,

1.-11. Sept. tgl. nur 1 Kurs,

Orientalisches Tanzstudio Athiná,

Gewerbepark D 53, Anmeldung

und Info unter Tel. 0941/641 77

oder www.tanzstudio-athina.de

17.30 DJEMBE, Trommelkurs,

alle zwei Wochen mittwochs, Alte

Mälzerei

18.00 JUGENDTREFF DER CARI-

TAS, für Behinderte und Nichtbehinderte

mit vielen Außenaktionen

(Minigolfen, Schwimmen), bis

20.00 Jugendzentrum Arena

19.00 MEDITATION, ab 20.15 Lieder

der Liebe, Arcadia, Rote-Hahnen-

Gasse 2

19.15 HIPHOP, ab 20.15 MODERN

DANCE, TC-Blau-Gold Regensburg,

Puricellistraße 11, zweiter

Stock

19.30 ORIENTALISCHER TANZ, ErwachseneMittelstufe/Fortgeschrittene,

Orientalisches Tanzstudio

Athiná, Gewerbepark D 53, 1.-11.

Sept. tgl. nur 1 Kurs, Info unter Tel.

0941/641 77 oder www.tanzstudioathina.de

20.00 LADIES STYLING, Salsa &

Merenque Tanzkurs, Stufe 1, 5x,

Puricellistr.11

20.00 GRATIS SALSA WORKSHOP,

21.00 heiße Latino-Rhythmen,

Scala, Pustet Passage

TREFF

18.00 GREENPEACE-GRUPPE, bis

20.00, Taubengässchen 1

19.00 ENGLISCH-ROUNDTABLE,

Infos: Tel. 0941/317 78, Uni-Pizzeria

(jeden 1. Mittwoch im Monat)

KIDS

14.00 OFFENER TREFF, Jugendzentrum

ARENA bis 17.00, Unterislinger

Weg 2

14.15 FREIZEITBETREUUNG für

ausländische und deutsche Kinder

bis 17.30, a.a.a., Ostengasse 1

14.30 MUSIK MIT KINDERN:

musikalische Fantasie-Weltreise,

ab 16.00 Kinder-Buch, ab 17.00

Märchenstunde, Arcadia, Rote-

Hahnen-Gasse 2

15.00 MÄDCHEN-BAUCHTANZ,

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühler

Str. 8a

15.00 OFFENER BETRIEB, Jugendtreff,

Spiele, Beratung, Musik,

Weingasse 1

15.00 OFFENER TREFF für Kinder

und Jugendliche bis 18.00, Jugendheim

Obermünster, Obermünsterplatz

10

15.15 KINDERBALLETT ab 6 Jahren,

Ballett in der Altstadt

16.00 KINDERTREFF in der

Stadtbücherei für Kids 5 bis 9 J.,

Haidplatz 8

17.00 OFFENER TREFF f. Jugendliche

ab 12 bis 21.00, Jugendzentrum

Fantasy, Taunustr. 5

17.00 „ORIENT-KIDS“, orientalischer

Tanz ab ca. 8 Jahren, ab 18.15 Uhr:

Bollywood Dance, Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark D

53, Anmeldung und Info unter Tel.

0941/641 77 oder www.tanzstudioathina.de

UND...

9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbildung,

kostenlose Beratung zu

Arbeit, Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe,

Residenzstr. 2, bis 12.00

9.00 BAYERISCHE KREBSGE-

SELLSCHAFT - Psychosoziale

Beratungsstelle bis 12.00 und

17.00-19.00, Tel. 0941/599 97 83

10.00 SCHULDNERBERATUNG bis

12.00, IBW, Gesandtenstr. 2

11.00 REHRAGOUT MIT

SEMMELKÖDELN, ab November,

Gasthof zur Post, Dorfwirtshaus

e.V., Haidauer Str. 29, Pfatter

12.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thurn und

Taxis zu Regensburg, bis 22.00

18.30 AIDS-HILFE - Anonyme

Telefonberatung bis 20.30, Tel.

0700/44533-941

20.00 FÜHRUNG DURCH DIE

AUSSTELLUNG, Verein für

Graffiti-Kultur Regensburg, www.

writing-ev.de

20.00 PIZZA DAY, günstige, frisch

im Haus zubereitete Pizza, Super

Bowl, Im Gewerbepark D 44


www.regensburger-stadtzeitung.de

DONNERSTAG

CLUBS & BARS

20.00 NASTY THURSDAY – Blues,

Rockabilly, Funk, Ska, Jamsession,

Liveband, DJs, Slick 50 Liveclub,

Maximilianstr.

20.00 RIOT RADIO, Punk Rock, Alternative,

Crossover, Rock ’n’ Roll,

Ska, mit H1 und DJ Tom (Fight The

Force Club), Musikkneipe Plan9,

Rote-Hahnen-Gasse 2

20.00 DAS MAGISCHE GLAS,

Ladies erwerben für 2,- € ein Glas,

das bis 24.00 Uhr nie leer wird,

Partymaus, Gewerbepark D51

21.00 RECORD HOP, Tanzfete,

Swing, Jive, Doo Noop, Rock ’n’

Roll, Suite15

21.00 ROCK IM QU, DJ Noise, QU

21.00 METAL NIGHT, DJ Trash,

Fledermaus

22.00 BECK’s Rausch, Rauschgold

22.00 BRING THE NOISE, IN.DIE

NIGHT, Alternative, Indie & Rock,

für Studis mit Studentenausweis:

freier Eintritt, Zap

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOW-

LING, Super Bowl, Gewerbepark D

44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 LOUNGE, bis 2.00, Polar2,

Dr.-Gessler-Str. 2

23.00 GAYDAY, Scala

23.00 THUNDERSUITE, Suite 15

23.30 K-ZWEI – EINMAL ZAH-

LEN, ZWEIMAL TRINKEN,

Doppeldecker auf alle Getränke

außer Champagner und Flaschen,

ermäßigter Eintritt für Studenten,

Karma Lounge

BODY & SOUL

9.00 PSYCHOSOZIALE BERA-

TUNGSSTELLE der Bayerischen

Krebsgesellschaft, bis 12.00,

Dr.-Martin-Luther-Str. 14, Tel. 5

99 97 83

9.30 BAUCHTANZ, Anfänger mit

Vorkenntnissen, Tanzstudio Baladi,

Kumpfmühler Str. 8a

10.00 ORIENTALISCHER TANZ,

für Mütter mit Baby (Rückbildung),

16.30 Hip-Hop, für alle jungen Leute

und alle Junggebliebenen, 18.00

Orientalischer Tanz, Einsteigerinnen/Aufbaukurs,

19.30 neuer Einsteigerinnentermin,

Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark

D 53, Info unter Tel. 0941/641 77

oder www.tanzstudio-athina.de

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00,

Parl Squash, Im Gewerbepark D40

15.30 SKATEBOARDEN & INLINE-

SKATEN, bis 19.00, Skate-Halle

Regensburg, Dechbettener Str. 63

18.00 ORIENTALISCHER TANZ,

Einsteigerinnen/Aufbau, Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark

D 53, Info unter Tel. 0941/641

77 oder www.tanzstudio-athina.de

18.15 BAUCHTANZ - Neueinsteigerinnen,

Tanzstudio Baladi, Kumpfmühler

Str. 8a

21.00 SALSA-Fortgeschrittene 2-3,

sowie 20.00 Anfänger, Ritmo,

Puricellistr. 11.

20.00 SALSA-TREFF, für Anfänger

und Profis, Pfatta Morgana, Pfatter

TREFF

18.00 GREENPEACE-BÜROZEI-

TEN, bis 20.00, Taubengässchen 1

19.00 „GEISTIGE TAFELRUNDE“,

Arcadia (DO/FR/SA geöffnet),

Weindepot (EG), Rote Hahnen-

Gasse 2 (neben Hinterhaus)

20.00 THEKENBETRIEB, Resi e.V.

20.00 HAUSKREIS im CVJM f. Erwachsene

jedes Alters, Fam. Heyn,

Strassackerweg 48, Neutraubling,

Tel. 09401/790 91

KIDS

11.00 TERMINE FÜR SCHULEN,

Verein für Graffiti-Kultur Regensburg,

www.writing-ev.de

14.15 FREIZEITBETREUUNG für

ausländische und deutsche Kinder

bis 17.30, a.a.a., Ostengasse 1

15.00 OFFENER TREFF für Kinder

und Jugendliche bis 18.00, Jugendheim

Obermünster, Obermünsterplatz

10

SAMSTAG

IN CONCERT

12.05 MITTAGSMUSIK - fünf nach

zwölf, Dompfarrkriche Niedermünster

CLUBS & BARS

06.00 RE-LOUNGE-FRÜHSCHICHT,

bis 11.00 Uhr, früh am morgen im

lauschigen Innenhof, chillen, freier

Eintritt, Re-Lounge, Vilshofener

Str. 2

19.00 SINGLE-TREFFEN 40+,

Weindepot (EG), Arcadia, Rote

Hahnengasse 2

20.00 PARTY NIGHTS, the Hot

Bowling Friday, Super Bowl,

Gewerbepark D 44, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2

20.00 ROUGH AND TOUGH,

Livebands aus Psychobilly, Punkrock,

Skater Punk, Rhythm’n’Blues

und Ska, Slick 50 Liveclub, Maximilianstr.

21.00 KITCHEN-MIXX-PARTY,

die Party für Menschen ab 25,

kitchenclub, Nabburg (jeden ersten

Samstag im Monat), KING SIZE

REGGAE (jeden 2. Samstag im

Monat), die besten COVERBANDS

der Republik (jeden 3. Samstag im

Monat), 30plus-Party (jeden letzten

Samstag im Monat)

21.00 CHARTS ATTACK, DJ Mabo,

Fledermaus

21.00 BIG PARTY, mit DJ Tom Larusso,

im QU

21.00 AIRPORT DOPPELDECKER

& AIRPORT-LADIES-NIGHT: mit

DJ Misky, DJ Flash B., Airport,

Obertraubling

21.00 UNTERGRUND-PARTY,

U-Bar

22.00 SPASSFABRIK, Rauschgold

22.00 RANDOM PARTYS, Dance

House Music, bis 5.00, (1. Samstag

im Monat: Efes Nights, 2. Samstag

im Monat: Decks Royal, 3. Samstag

im Monat. African Beats, 4. Samstag/Monat:

Tainted Love Songs),

Polar2, Dr.-Gessler-Str. 2

22.00 METALLFABRRIK, mit DJ

Crusty, bis 5.00, (Metallfabrik:

jeden 1. & 3. Samstag im Monat,

Minirock Party: jeden 2. Samstag

im Monat, Plattenstapel/Local

Techno Heroes: jeden 4. Samstag

im Monat), Club, Re-Lounge, Vilshofener

Str. 5

22.00 CULT & COMMERCIAL

BEATS, DJ MMW, Zap

23.00 DUB CLUB, Alte Mälzerei (jeden

ersten Samstag im Monat)

23.00 SUITE.SATURDAY, Suite 15

23.00 SATURDAYCLUB +25, Gloria

23.00 S-CLUB, Club & Disco-Sound

mit DJ Holy Kristen, Scala

23.30 K-LUB 25, Clubbing Deluxe,

Karma Lounge, Obermünster

Str. 14

BODY & SOUL

12.00 PARK SQUASH, bis 22.00,

Parl Squash, Im Gewerbepark D40

13.00 SKATEBOARDEN & INLINE-

SKATEN, bis 19.00, Skate-Halle

Regensburg, Dechbettener Str. 63

KIDS

10.00 VATER-KIND-GRUPPE,

Elternschule, Diözesanzentrum,

Obermünsterplatz 7

10.00 DEUTSCHFÖRDERGRUPPE

für ausländische Kinder bis 11.00,

a.a.a, Ostengasse 1

10.30 „JUNGES KUNSTFORUM“,

vierwöchige Atelierkurse für Kinder,

bis 12.30 (Ersatz für das bisherige

Offene Atelier), Anmeldeschluss jeweils

sieben Tage vor Kursbeginn,

Kunstforum

15.00 OFFENER TREFF, ab 18.00

CLUBS & BARS, Jugendzentrum

ARENA, Unterislinger Weg 2

15.00 OFFENER TREFF f. Jugendliche

ab 12 Jahren bis 18.00, Jugendzentrum

Fantasy, Taunustr. 5

15.00 OFFENER TREFF, ab 18.00

Jongliertreff u. Siebdruckwerkstatt,

Jugendzentrum ARENA, Unterislinger

Weg 2

16.30 OFFENER BETRIEB, Disco,

Kicker, Billard, Dart ab 14 Jahren

bis 21.00, Jugendzentrum Königswiesen,

Dr.-Gessler-Str. 22

19.30 KARATETRAINING, für

Jugendliche ab 16 Jahren, Puricelli-Str.

40, Karateakademie

Regensburg

UND...

9.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbildung,

kostenlose Beratung zu

Arbeit, Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe,

Residenzstr. 2, bis 12.00,

13.00 bis 17.00

9.00 BAYERISCHE KREBSGE-

SELLSCHAFT - Psychosoziale

Beratungsstelle bis 12.00, Tel.

0941/599 97 83

12.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thurn und

Taxis zu Regensburg, bis 23.00

17.00 INFOVERANSTALTUNG zu

Fragen rund um die Fahrerlaubnis,

TÜV Life Service GmbH, Bahnhofstr.

13,Victoriahaus 1. Stock

17.30 VOKALE UND INSTRUMEN-

TALE IMPROVISATION, ab 19.00

für Fortgeschrittene, Arcadia,

Rote-Hahnengasse 2

18.00 TAUSCHRING, telef. Bürozeit

18.00-19.30, jeden 1. und 3.

Donnerstag im Monat, Auweg 23,

Info-Tel. 0941/5998500 oder www.

tauschring-regensburg.de

20.00 FILMABEND, Verein für

Graffiti-Kultur Regensburg, www.

writing-ev.de

20.00 SPARE-RIPS-ESSEN, Fasslwirtschaft,

Riedenburg

15.00 OFFENER TREFF für Jugendliche

bis 22.00, Jugendzentrum

Weingasse

20.00 THEKENBETRIEB, RESI e.V.,

Blaue Liliengasse 1

UND...

6.00 INHOFER’S FLOHMARKT, bis

16.00, Straubinger Str. 62

8.00 GROSSHALLEN-FLOHMARKT,

mit Außengelände, Guerickestr. 35

8.00 FLOHMARKT m. Gebrauchtmöbelmarkt,

Donaustaufer Str., neben

BSC Sportgelände

11.00 MINERALBESTIMMUNG IM

DINORAEUM, 18.00 TREFFEN

DER IPG – REGENSBURG

(Interessensgemeinschaft Paläontologie/Geologie

Regensburg,

Kallmünzergasse 3 (beides jeden

3. Samstag)

12.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thurn und

Taxis zu Regensburg, bis 23.00

14.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thierlstein

(Bayer. Wald), bis 21.00

16.00 BUNDESLIGA LIVE ÜBER

BEAMER, jdeden Samstagnachmittag,

Plan 9, Rote-Hahnen-

Gasse 2

20.00 KONZERT, Verein für Graffiti-Kultur

Regensburg, www.

writing-ev.de

20.00 THEKENBETRIEB (jeden

Samstag), 21.30 STAMMTISCH

schwuler Väter (jeden 1. Samstag

im Monat), Resi e.V., Blaue-Lilien-

Gasse 1

20.00 LIVE-MUSIK, Fasslwirtschaft,

Riedenburg

FREITAG

CLUBS & BARS

18.00 BIG CAIPI MOJITOS, Café

Galerie

19.00 SINGLE-TREFF, Arcadia, Rote

Hahnengasse 2, bis 22.00

19.00 BLACK SUMMER NIGHTS, bis

23.30 Uhr mit GongFM Club Card,

freier Eintritt, 0.00-5.00: Den Rock

haben wir: Best of Rock, Metal, Alternative,

DJ Veritas, freier Eintritt,

chillen im Innenhof, Re-Lounge,

Vilshofener Str. 2

20.00 ORANGE BAR RETRO-

SPECIALS, heiße Club Sounds mit

60er-, 70er-, 80er-Funky- & Disco

Breaks, jeden Tag Cocktail der

Woche nur 3,90 €, Happy Hour von

20.00 bis 21.00, Club Orange Bar,

Goldene-Bären-Str. 10

20.00 ROCK’N’ROLL – IT’S STILL

ALIVE, Livebands aus Rock’n’Roll,

Swing, Rockabilly, Teddyboy und

Hillbilly, Slick 50 Liveclub, Maximilianstr.

20.00 PARTY NIGHTS, the Hot

Bowling Friday, Super Bowl,

Gewerbepark D 44, Golden Bowl,

Dr.-Gessler-Str. 2

21.00 FROM DUSK TILL DAWN,

Titty Twister, Schierling,

21.00 UNDERGROUND-PARTY,

U-Bar

22.00 SPASSFABRIK, Rauschgold,

Obermünsterstr. 14

22.00 TANZERIA-GROOVE CLUB,

(HipHop bis Heftig), Alte Mälzerei,

Keller

22.00 ROCKPARTY, mit DJ Maxx,

Zap

22.00 WECHSELNDE GAST-DJS,

Dance House, 80s, R’n’B, Black

u.a., bis 0.30: Loungebetrieb bei

freiem Eintritt, bis 5.00 geöffnet,

Polar2, Dr.-Gessler-Str. 2

22.30 BLACK-BEAT-NIGHT mit DJ

Flash B, QU

22.30 HOTTEST RHYTHMS &

R’N’B., mit DJ Arnold Palmer,

Fledermaus

23.00 MOTTO-PARTY, INDIES,

WAVE & EBM-Sound, Disco-Family,

Scala

23.00 PRÄSIDENTEN.SUITE, elektronisches.von.welt,

Suite 15

23.00 PLAYERCLUB, Gloria

23.00 NEUE SALSA-PARTY-REIHE,

Einlass: 22:00, (immer am 1.

Freitag im Monat), Salsa.party-DJ-

Team, Gloria, Simadergasse 2a

SONNTAG

CLUBS & BARS

06.00 RE-LOUNGE-FRÜHSCHICHT,

bis 11.00 Uhr, früh am morgen im

lauschigen Innenhof, Re-Lounge,

chillen, freier Eintritt, Re-Lounge,

Vilshofener Str. 2

20.00 THE GOLDEN 80s, Café

Galerie

20.00 SCHORCH’S SOUL SONN-

TAG, Filmbühne

20.00 DJING/FREESTYLEN, Verein

für Graffiti-Kultur Regensburg,

www.writing-ev.de

22.00 NACHTSCHWÄRMER BOW-

LING, Super Bowl, Gewerbepark D

44, Golden Bowl, Dr.-Gessler-Str. 2

23.00 SUN(NY)DAY, The Weekly

Final mit Djane Brigitte, Scala

BODY & SOUL

10.00 PARK SQUASH, bis 22.00,

auch feiertags, Parl Squash, Im

Gewerbepark D40

13.00 SKATEBOARDEN & INLINE-

SKATEN, bis 19.00, Skate-Halle

Regensburg, Dechbettener Str. 63

19.00 SALSA & MERENGUE TANZ-

KURS, 20.00 Fortgeschrittene

2/3, Infos unter 0173/947 85 55

oder www.salsaparty.de, Injoy,

Yorkstr. 20-22

23.30 K-FREITAG, DJ Miskys Power

Night, special Events und Mottopartys,

Eintritt für Ladys bis 24.00

frei, Karma-Lounge

23.30 MIXED MUSIC, Studenten frei,

Suzie Wong Lounge

BODY & SOUL

8.30 FRAUENGYMNASTIK, 11.00

BAUCHTANZ, Königswiesen Familienzentrum,

Dr.-Gessler-Straße 22

9.30 ORIENTALISCHER TANZ

FORTGESCHRITTENE, Orientalischer

Tanz, Orientalisches

Tanzstudio Athiná, Gewerbepark

D 53, 1.-11. Sept. tgl. nur 1 Kurs,

Info unter Tel. 641 77 oder www.

tanzstudio-athina.de

15.30 SKATEBOARDEN &

INLINE-SKATEN, bis 19.00, Skate-

Halle Regensburg, Dechbettener

Str. 63

12.00 PARK SQUASH, bis 24.00,

Parl Squash, Im Gewerbepark D40

15.30 ORIENTALISCHER TANZ für

Jeannies (Mädchen ab 5 Jahren),

17.00 Orientalischer Tanz (Aufbau/Mittelstufe),

19.30 MODERN

ORIENT. DANCE (Teenies ab

ca. 14 Jahren), 19.30 Bollywood-

Dance-Workout, Workout-Konditionstraining

für alle im indischen

Stil, Orientalisches Tanzstudio

Athiná, Gewerbepark D 53, Info

unter Tel. 641 77 oder www.tanzstudio-athina.de

16.00 ÜBUNGSABEND, Tanzen

und Teetrinken, Tanzstudio Baladi,

jeden 1. Freitag im Monat/Unkostenbeitrag,

Kumpfmühler Str. 8a

18.00 BROADWAY-JAZZ, 19.00 HIP

HOP, Studio inform, Kumpfmühler

Str. 8a, Tel. 27363

18.30 AIKIDO laufender Trainingsbetrieb,

RT-Halle (Dojo), Info-Tel.

864 39

18.45 JAZZDANCE f. Anfänger,

Ballet in der Altstadt, Untere Bachgasse

12-14, bis 20.00, Info unter

Tel. 830 97 01

TREFF

10.00 ALLEINERZIEHENDENTREFF

im Familienzentrum Königswiesen

bis 11.00, Dr.-Gessler-Str. 22

15.00 PRO FAMILIA, Beratungen

zu Sexualität, Schwangerschaft

und Familie nach Vereinbarung,

Bürozeiten bis 17.00, Friedenstr.

16, Tel. 70 44 55,

19.00 LOLLYPOP BOWLING, mit

Musik der 70er, 80er und 90er-

Jahre und Getränkegewinnen,

Super Bowl, Im Gewerbepark D44,

Tel. 40 10 77

TREFF

10.00 DIE OFFENE TÜR, 1. Kirche

im Kino, CinemaxX

14.30 KAFFEEKLATSCH, Resi e.V.,

Blaue-Lilien-Gasse 1 (jeden 2.

Sonntag)

17.00 SCHWUL-WARME FILMA-

BEND, Resi e.V., Blaue-Lilien-Gasse

1 (jeden 2. Sonntag)

KIDS

9.00 FREIZEITLAND-GEISELWIND,

September/Oktober: z.T. nur

Samstag und Sonntag, 11., 12.,

13., 14., 17., 18., 19., 20., 21. Sept.

geschlossen, ab. 15. Oktober

geschlossen

10.00 ACTION FÜR KIDS, von 5-12

Jahren, Posthof gegenüber CinemaxX,

Info-Tel. 64 84 22

15.00 KASPERLTHEATER LARI-

FARI (wechselndes Programm),

Café Vitus, Hinter der Grieb 8,

auch 16.00

UND

8:00 MIT DEM FREIZEITBUS INS

DONAU-/ALTMÜHLTAL, auch an

November 2007

19.00 TREFFEN DER LESBEN-

GRUPPE, Resi E.V., Blaue-Lilien-

Gasse 1

20.00 STAMMTISCH DER TUR-

BOHUGEND RATISBONA, 4.00

(jeden ersten Fr), Plan 9, Rote-

Hahnen-Gasse 2

20.00 THEKENBETRIEB, Resi e.V.,

Blaue-Lilien-Gasse 1

20.30 FRAP, Frauenbandprojekt,

Alte Mälzerei, 3. OG, Kontakt Tel.

0177/971 28 50 oder info@frapregensburg.de

21.00 ROSA-/LILA-HILFE, Resi e.V.

Blaue-Lilien-Gasse 1

KIDS

13.00 OFFENER TREFF für Kinder

und Jugendliche bis 18.00, Jugendheim

Obermünster, Obermünsterplatz

10

15.00 OFFENER BETRIEB, für

Kinder von 7-14 Jahren, ab 18.30,

Disco für Jugendliche ab 14 Jahren

bis 21.30, Offenes Fußballtraining

16.30-18.30, Jugendzentrum Königswiesen,

Dr.-Gessler-Str. 22

15.00 OFFENER BETRIEB, Jugendtreff,

Spiele, Beratung, Musik,

Weingasse 1

15.00 OFFENER TREFF, Jugendzentrum

ARENA bis 17.30, Unterislinger

Weg 2

15.30 JAZZ DANCE FÜR KIDS, 6-8

Jahren, 10 Stunden, 16.30: 9-12

Jahren und Stepptanz für Kinder,

ab sechs Jahren, 10 Stunden,

Tanzstudio Krippner

16.00 BUND NATURSCHUTZ, Kindergruppe,

bis 18.00, Jugendzentrum

ARENA, Unterislinger Weg 2

16.30 KARATETRAINING, für

Kinder- und Jugendliche ab sechs

Jahren, Puricellistr. 40, Karateakademie

Regensburg

18.00 OFFENER TREFF f. Jugendliche

ab 12 bis 22.00, Jugendzentrum

Fantasy, Taunusstr. 5

UND...

8.00 IBW - Information, Beruf, Weiterbildung,

kostenlose Beratung zu

Arbeit, Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe,

Residenzstr. 2, bis 12.00

10.00 ANTIKPALAST, bis 18.00

geöffnet, Rosenheimer Str. 143,

München

12.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thurn und

Taxis zu Regensburg, bis 23.00

Feiertagen, Infos: 09441/207-232,

www.vlk-kelheim.de

10:30 SONNTAGSBRUNCH, bis

16.00, Hotel/Restaurant Roter

Hahn, Rote-Hahnen-Gasse 10,

(jeden 1. Sonntag im Monat)

11:00 WILDSONNTAG, Wildgerichte

ab November, Gasthof zur Post,

Dorfwirtshaus e.V., Haidauer Str.

29, Pfatter

11:00 „DIE NEUE SCHAUSAMM-

LUNG STELLT SICH VOR“,

kostenlose Überblicksführung,

Kunstforum Ostdeutsche Galerie

(jeder 3. Sonntag im Monat)

14.00 SCHAUSONNTAG IM DINO-

RANEUM, Kallmünzergasse 3,

(jeden 2. & 4. Sonntag im Monat)

12.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thurn und

Taxis zu Regensburg, bis 22.00

14.00 ROMANTISCHER WEIH-

NACHTSMARKT, mit traditionellem

Handwerkstreiben und Musikprogramm

auf Schloss Thierlstein

(Bayer. Wald), bis 21.00

15.00 KUNSTHISTORISCHE Führung,

öffentlich, mit Kunsthistoriker

Dr. Peter Morsbach durch die alten

Wenn sich Ihre regelmäßigen Termine geändert haben oder Sie einen Neueintrag wünschen,

so teilen Sie uns dies bitte bis zum 24. des vorherigen Monats mit (per Fax unter

0941/560242 oder als e-mail unter info@regensburger-stadtzeitung.de), damit wir die

regelmäßigen Termine immer auf dem neuesten Stand halten können. Der Eintrag aller

Termine erfolgt ohne Gewähr! Bitte beachten Sie, dass in Ferien oder an Feiertagen einige

Termine wegfallen können. Danke!

Die Regensburger Stadtzeitung

47


48

Musik

by nomen

Musik

BOSSHOSS

Mi, 7.11., Alte Mälzerei, 21.00 Uhr

Die Zeit ist reif für mitreißende Helden, ganze Kerle und wahre Cowboys.

Wer geglaubt hat, der Sound des Wilden Westens verweigert sich musikalischen

Innovationen, wie ein Stier dem Rodeo, kann beruhigt umsatteln.

Schluss mit verschnarchter Lagerfeuerromantik und angestaubtem Saloonsound!

The BOSSHOSS, eher Großstadt-Cowboys, präsentierten auf ihrem

Debüt „Internashville Urban Hymns“ eine moderne, andere Definition von

Country Music mit packenden Arrangements von Hits wie „Hey Ya“ (Outkast)

oder „Sabotage“ (Beastie Boys). Damit erspielten sich die sieben Berliner

einen Namen und Auftritte auf vielen Bühnen. Nach zwei vergoldeten

Alben haben sie nun den dritten Longplayer fertig - mit �Stallion Battalion� im

Gepäck sind sie nun wieder auf Tour. Wer die Jungs sieht und hört, atmet

begeistert auf - The BOSSHOSS nehmen sich weiterhin selbst nicht allzu

ernst und ihre Musik mit viel Humor. Da wird garantiert spürbar bei ihrem

Auftritt in der Mälze!

November 2007

CANNED HEAD

Do, 8.11., Alte Mälzerei, 21.00 Uhr

Die Boogie-Rock-Könige um Schlagzeuger

„Fito“ de la Parra besuchen diesen Monat wieder

die Mälze, sind ja hier inzwischen gern gesehene

Gäste. Als einer der Headliner beim legendären

Woodstock-Festival 1969 gilt die

Band seitdem als die lebende Blues & Boogielegende.

Mit ihrer Mischung aus Blues, Rock

CANNED HEAD

und Boogie haben sie in den letzten vier Jahrzehnten

eine Vielzahl junger hochstrebender Künstler beeinflusst und geprägt.

„Fito“, der von Anfang an bei der legendären Combo den Takt angibt

stellt auf dieser Tour neue Mitglieder vor: Robert Lucas (vocals, guitar, harmonica),

der seit Winter nach einer Pause wieder zur Band gehört, Barry

Levenson (guitar), der seit Herbst Canned Heat verstärkt. Nach wie vor dabei

ist Greg Kage (bass, vocals). Zusammen werden sie die Mälze zum Brodeln

bringen!

KEN STRINGFELLOW

Mi, 21.11., Alte Mälzerei,

Underground, 21.00 Uhr

Letztes Jahr war er gleich zweimal da: KEN

STRINGFELLOW, die eine Hälfte des genialen

Songwriter-Duos der Posies, einer Underground-Legende

der Seattle-Szene. Bekannt ist

er außerdem als Tourgitarrist von R.E.M. Solo

hat er melancholische, aber dennoch wunder- KEN STRINGFELLOW

schöne Songs zu bieten, die er auch auf mittlerweile

drei Studioalben veröffentlicht hat. Live spielt er sie nur von Gitarre

oder Klavier begleitet, stellt sich manchmal mitten in sein Publikum, ist stets

ein Meister im Gänsehautmachen. Jetzt kommt er wieder, als Support sind

auf dieser Akustik-Tour die Düsseldorfer SUBTERFUGE dabei.


November 2007

KILLERPILZE

Sa. 24.11., Kulturspeicher, 20.00 Uhr

Die Invasion begann im Frühjahr 2006 und mittlerweile

kann man von einem äußerst erfolgreichen

Angriff der Killerpilze auf die musikalische

Landschaft sprechen. Die Band aus dem Süden

Bayerns hat mit ihrer Debütsingle „Richtig Scheiße

(auf ne schöne Art und Weise)“ direkt die Top

20 der Charts gestürmt, und mit ihrem selbst ge-

KILLERPILZE

schriebenen Debütalbum „Invasion der Killerpilze“

den Erfolg mit Platz sieben der Albumcharts eindrucksvoll weitergeführt.

Mit „Springt hoch“ platzierten sie eine weitere erfolgreiche Single in den

Charts. Längst gehören die Jungs nicht mehr in die Kategorie Geheimtipp,

denn diese Jungs haben den Punkrock im Blut. Gerade einmal zwischen 13

und 18 Jahre alt, beeindrucken die Killerpilze mit ihrem freshen Rocksound

Fans, Kritiker und Kollegen. Diese Jungs sind im Gegensatz zu anderen erfolgreichen

Teenie-Bands nicht gecastet. Sie besingen und rocken authentisch ihre

Themen, Geschichten und Eindrücke von der Welt.Den ultimativen Beweis für

ihren Impact lieferten die Killerpilze diesen Sommer auf ihrer ausverkauften

Headliner-Tour und bei über 30 Festival Auftritten im ganzen Land. Jetzt kommen

sie auf ihrer Herbsttour auch in die Ratisbona!

Live-Kritik – so war’s!

ROD STEWART

& JOE COCKER

not too old to r’n’r!

Innerhalb weniger Tage waren zwei “big

names” in München “live on stage” zu erleben.

Am 5. Oktober Joe Cocker und eine

Woche später am 12. Rod Stewart – beide in

der Olympiahalle. Beide sind inzwischen

ROD STEWART

über 60, aber das merkt man ihnen nicht an.

Rod „the mod“ Stewart hat den Hüftschwung noch immer drauf und

weiß vor allem seine weiblichen Fans zu begeistern mit einem „best

of“-Programm voller Super-Hits, vorgetragen von einer exzellenten

Band. Ähnliches gilt auch für Joe Cocker. Der bewegt sich auch als

Oldie noch immer ungelenk, doch das ist inzwischen eines seiner

Markenzeichen und auch er schüttelt die Klassiker auf seiner „Hymn

For My Soul Tour 2007“ quasi aus dem Handgelenk. Beide sind über

40 Jahren im Rockbiz aktiv und rock inzwischen etwas verhaltener.

Doch bei ihnen besteht garantiert auch für die nächsten Jahre nicht die

Gefahr, bei ihren Auftritten nur einen Abklatsch einstiger musikalischer

Großtaten zu erleben ist. Diese alten Herren sind auf der Bühne attraktiver

als manche Jungspunde vor dem Mikro! Hätten sich sicher auch

gut auf der Bühne in der Donau-Arena gemacht!

PAT TRAVERS

Meister der sechs Saiten!

Oh ja - es ist leider eine Tatsache. Die große

Zeit dieser Musik ist vorbei. Schwerer, teilweise

Funk beeinflusster Bluesrock ist nicht

up-to-date. So verirrten sich gerade mal um PAT TRAVERS

die 100 Besucher am 9. Oktober ins Müchner Backstage, um eine

grandiose Show eines der besten Gitarristen auf diesem Erdball zu erleben.

Travers spielt alles in Grund und Boden und bohrt sich mit heftiger,

aber angebrachter, Lautstärke in die Ohren. Dabei ist er weit

entfernt von irgendwelchen Egotrips. Der Mann ist trotz seines Ausnahmestatuses

ein Teamplayer. Gitarrist Kirk McKim bekommt des öfteren

die Gelegenheit solistisch zu brillieren, oder sich mit dem

Meister in zweistimmigen Gitarrenläufen zu beweisen.

Einfach ein Hammer, wie kompakt und dynamisch die

Band rüberkommt. Atemberaubend. Hoffentlich kommt

eine Zeit, in der solche Könner zumindest ein paar Leute

mehr ins die Clubs ziehen. (acb/no.men)

Ihr Verlässlicher Partner Für :

- Objekt – und Werkschutz

- Veranstaltungsabsicherung

- Personen – und Begleitschutz

- Fahr – und Shuttle- Service

- Detektei- und Ermittlungsdienst

- Sicherheitskonzepte

Musik

by nomen

Bayernweit on tour:

Tipps für Gigs!

In den nächsten Wochen wird für fast jeden Geschmack etwas geboten,

klar, dass wir da wieder einiges zu empfehlen haben:

++++ Seit über 30 Jahren regieren MOTÖRHEAD die harte Rockmusik.

Wer die Band um Frontmann Lemmy Kilmister nie live gesehen hat, darf sich

eigentlich nicht als Rock’n’Roller bezeichnen. Am 28. 11. spielt die lauteste

Band der Welt im Münchner Zenith!

++++ Ganz anders im Sound

sind JULI, die mit ihrem Debut

vor knapp zwei Jahren Triple-Platin

absahnten und über 74 Wochen

in den deutschen Charts

standen. Juli, das sind fünf junge

Menschen, die sich vom Newcomer

mit Geheimtipp-Status zu einer

der erfolgreichsten und beliebtesten

deutschen Bands entwickelt

haben. Jetzt haben sie mit

JULI

„Ein neuer Tag“ den Nachfolger

veröffentlicht und rockten bereits bei den Sommer-Festivals heftig. Am 15.

11. kommen sie, zusammen mit RADIOPILOT als spezial-guest, nach Straubing

in die Fraunhofer-Halle im Rahmen ihrer „Ein Neuer Tag 2007“-Tour.

++++ Ein ganz besonderes Konzert

geht am 10. 11. über die

Bühne – dann spielen DEVON

ALLMAN’S HONEYTRIBE im

Schwandorfer Felsenkeller. Der

Sohn des fast schon legendären

Gregg Allman (Allman Brothers

Band) spielt wie sein Vater mit der

Band Südstaaten-Rock, ohne jedoch

das grandiose Vorbild musikalisch

zu kopieren. Momentan ist

DEVON ALLMAN’S HONEYTRIBE

die Band auf Europatournee und

stellt ihr Debutalbum „Torch“ vor. Einlass ist ab 19.00 Uhr, man sollte rechtzeitig

kommen, denn die Raum-Kapaztiät ist hier begrenzt. Unser Konzert-

Tipp für diesen Monat, denn die CD ist toll!

++++ TURBONEGRO sind zurück. Es ist schon eine ganze Weile her, seit

Turbonegro in den späten 80ern die Punk-Szene von Oslo aufmischten. Ihr

legendäres Punkalbum „Ass Cobra“ machte sie auf einen Schlag im weltweiten

Punk-Underground bekannt. Mit ihrem aktuellen Album „Retox“ sind sie

nach einer kurzen Pause wieder unterwegs. Gut geschminkt spielen die Norweger

ihre Konkurrenten mit ihren Monstergitarrenriffs und der perfekten

Mischung aus Hardrock, Punk und irgendwas mit einem Lächeln an die

Wand. Am 28.11. trifft sich die „Turbojugend“, wie sich ihre Fans nennen,

und solche die es werden wollen im Löwensaal zu Nürnberg!

Die Regensburger Stadtzeitung

49


Musik

by nomen

Ihr kompetenter Partner, wennʼs um Veranstaltungstechnik geht

Anruf genügt:

0941-449653

www.tonpluslicht.de

���������������������������������������

���������������������������������������

������������ ������� ���� ���� ������������� ����

��������������������������������������������

���� ���� ���� ��������������� ���� ����� ������

������ ��������� ����

������� ������ �������

����� ������������ ������

���� ����������� �����

���������� �����������

���� �������� ���� ������

��������� ���� �����

�������

������ ���� ���� ������

���������� ����� ����

������������� ����

���������������������

�������� ���� ���� �������

���������� ������� �����

������ ���������������

50 Die Regensburger Stadtzeitung

�������������

�������������������������

���� ������������ ������ ������������ ��������

������������ ���� ������������ ���� �����������

������������������������������������������������

��������������������������������������������������

�������������������������������������������

������������������������������������������������

�����������������������������������������������

�����������������������������������������������

����������������������������������������������

�������������������������������������������������

�������������������������������������������������

��������������������������������������������

�����������������������������

���������������������������������������������������������

��������������������������������������������

�����������������������������������������������������������

����������������������������������������������������

���������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������

���� ������������� ���� ���������� ������������

�����������������������������������������������

������

������� ������� ������ ������ �� �� ���� ����

�������� �������� ��� ��� ���� ���� ����� �����

�������� �������� ������������

������������

���� ���� �� �� ���������� ���������� ���� ����

�������������������

�������������������

������ ������ ������� ������� ���� ����

����������������������

����������������������

����������� ����������� �������� ��������

���� ���� ������ ������ ����� ����� ���� ����

������� ������� ���������� ���������� ���� ����

������������� ������������� ������ ������

������ ������ ���� ���� ����������� �����������

������������ ������������ ����� ����� ��� ���

��������������������

��������������������

����������������

����������������

Durchführung von Veranstaltungen jeder Art.

Vermietung von Bühnen, Ton, Licht und Videotechnik

Sugar Veranstaltungstechnik GmbH & Co.KG

Bahnhofstr. 44, 93161 Sinzing / Germany

Tel.: +49/941-299600, Fax: +49/941-299601

November 2007

STECKBRIEF: 35PLACES

Als die vier ambitionierten Musiker vor zwei Jahren begannen, ihre eigenen

Songs zu entwickeln, stand nicht die Frage im Vordergrund: „Welche Richtung

wollen wir denn einschlagen?“ Eher: „Lasst uns einfach zusammen unsere

Musik machen!“ Und das Ergebnis kann sich – auch nach Ansicht von

Kritikern – hören lassen. Wer diese Vier bereits „live“ erleben konnte (wie

zuletzt im Juni beim Bürgerfest) und sich von ihrer Spielfreude verführen ließ,

weiß: „35places“ sprengen jede Schublade, in die man sie einordnen will.

Auf ihrer Homepage gibt es vier Hörbeispiele, die es in sich haben. Seit

Mitte 2005 gibt es “ 35places” in der Besetzung Karl Schuhbießer (Gesang/

Gitarre), Joe Brandl (Gitarre/Gesang), Tom Schnetzer (Bass) und Herbert Ehrl

(Schlagzeug), auch wenn die Namensfindung erst im dritten Anlauf klappte.

„35places“ präsentieren ihr eigenes musikalisches Material, mit dem sie nach

Ansicht von „Experten“ eine Nische irgendwo zwischen den Go Betweens

und Lou Reed gefunden haben. Die vier versierten Musiker beherrschen das

Spiel mit unterschiedlichen Genres und verschmelzen es zu ihrem unverwechselbaren

Sound, der genauso gerade wie innovativ ist. Ein Stuttgarter

Kulturjournalist meinte nach ihrem Auftritt: „Es ist meist tanzbare Livemusik,

die als Rock ohne großen Schnick-Schnack auskommt, aber nicht mit ungewöhnlichen

Harmonien geizt: Effektvolle Musik ohne billige Effekte.“ Wer

bei “ 35places” heute von einem Geheimtipp spricht, könnte morgen schon

eines Besseren belehrt sein: Geheim halten lässt sich diese Formation sowieso

nicht mehr. Auch wenn sie erst seit kurzem ihr eigenes musikalisches

Material entwickeln, so drängen die vier Musiker selbstbewusst und spielfreudig

auf die Bühnen, denn nur dort finden sie, was ihre Musik unbedingt

benötigt: Das Publikum! Und das werden sie sicher am 30. November im

„slick 50“ finden, wo sie ab 21.00 Uhr spielen. Mehr Infos unter

www.35places.de oder über Herbert Ehrl, Kornweg 11, 93049 Regensburg,

0171–4561853 bzw. per mail: kontakt@35places.de

Drünkler Miettoiletten & Entsorgungsservice

Toilettenkabinen für jeden Anlass immer sauber und hygienisch

Tel. 0941 / 5 92 22-20 oder 0172 / 8 48 30 20

„Mit uns geht

keines Ihrer

Geschäfte

daneben!“


��������������������������������������������

��������������������������������

November 2007

��������������������

���������������������

����������

��������������

�������

���������

����������

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1 11.05.2007 14:16:44 Uhr

�����������������������������������������

�������������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� � �� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ��� ������� ������� ������� ������� ������� ������� ������� ������� ������� ������� ������� �������

�����������������

� � � � � � � � � �������

����������������������

����������������������

����������������������

��������������������

��������������������

����������������������

���������������������

Titel-AZ_Stadtztg_x.indd 1 20.03.2007 13:57:23 Uhr

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1

������ ���� ������� ���� ������ ���� ���������� ���� ������������ ����

����������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������

���������������������������������������

��������������������������������

�����������

�����������

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1

���������������������������������������

���������������������������������������

����������������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

Regensburger

Brückenfest

14. - 16. Juli

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1 11.05.2007 14:15:00 Uhr

��������������������������������

������������������

����

���������������� �

����������������������������

�����������������������������������

�����������������������������������

����������������

��������������������

����

�������������

�����������������

���������������

������������

�����������������

������������

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1 11.05.2007 14:19:24 Uhr

������������������������������������������������������������������


Musik

by nomen

CDs regional:

52 Die Regensburger Stadtzeitung

November 2007

Musikszene – lokale News:

Die Amberger Funkateers & Soulbrothers von GRAND SLAM arbeiten derzeit fleißig an den Songs für ihr

neues Album „Opossums & Racoons“, zur Zeit ist nach ihrer Aussage “Halbzeit” an den Arbeiten. Auf

„Myspace“ gibt’s bereits vier Hörspiele für die Fans unter www.myspace.com/grandslamfunk - die Band

freute sich auf Kommentare! Die nächste Chance „The Sounds of Funk Revue“ live zu erleben ist am 22.

Dezember im Amberger Casino-Saal.

Der ehemalige BLUE CHEER- und MYSTIC EYES-Gitarrist Dieter Saller meldet sich nach längerer musikalischer

Pause zurück. Nicht nur, dass er jetzt bei den THE REAL MYSTIC EYES mitspielt, am Bass und an

der Gitarre. Nein er hat inzwischen auch wieder eine eigene Band. RAVENRYDE ist das neue Projekt betitelt,

und mit von der Partie sind, neben Didi an der Leadgitarre noch Andy Gmeinwieser (drums), Hans

Leikam (bass), Matt Pfaller (vocals) und Jens Walter (keyboards). Geboten wird Classic-Hardrock. Erste

Auftritte und ein neues Album sind für 2008 geplant. Mehr Infos unter www.didisaller.de bzw. www.ravenryde.de

AC/DC und LED ZEPPELIN auf einer Bühne – das wird sicher Wunschdenken bleiben, auch wenn sich

Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones und Bonham-Sohn Jason am 26. November für ein Re-Union-

Konzert wieder in London zusammengefunden haben. Doch wer nur die Songs dieser Rock-Legenden

hören will, der sollte am 2. 11. nach Abensberg fahren. Im Weißbierstadl treten dann die AC/DC-REVIVAL-

BAND gemeinsam mit ZEP auf. Zur AC/DC-REVIVAL BAND muss in Regensburg nichts mehr geschrieben

werden. Die Band um Armin „Scott“ Petrasch bringt den Sound orginalgetreu rüber, sogar die „Hell bells“

haben sie auf der Bühne. Mit als Support dabei ist die hervorragende Led Zeppelin-Cover-Combo ZEP. Mit

von der Partie ist bei dieser Band Robert(!) Bogenberger, oder einfach „Bogi“, der „Robert Plant“ aus

Regensburg. Vom einfühlsamen Slow-Blues über Akustik-Folk bis hin zum orchestralen Bombast und orgiastischen

Powerrock wird bei ihnen alles geboten – eben das ganze Spektrum von Led Zeppelin!

Und jetzt einige Tipps für alle Musiker: Auch sie wollen (hoffentlich!) Einnahmen erzielen und schließen

Verträge. Damit erwachsen auch rechtlich relevante Verpflichtungen - gegenüber dem Finanzamt, ggf. der

Künstlersozialkasse, den Vertragspartnern und auch der Bandmitglieder untereinander. Jede Band ist automatisch

eine GbR - viele wissen das nicht. Über was man als Musiker unbedingt Bescheid wissen sollte,

informiert der Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Dr. Christian Kuntze am 29.11. beim Workshop

„Die Band als Kleinbetrieb“. Quer durch alle Stilrichtungen haben Bands oftmals auch ein elementares

Kreativitätsproblem beim „Songwriting“. Wie aus einer Idee ein fertiger Song wird, welche Hilfsmittel

beim Komponieren und Texten zur Verfügung stehen können und wie man Arrangement und Song analysiert,

zeigt Danny Humphreys bei einem Workshop am 15.11. Humphreys hatte mit seiner Band „Glow“

selbst zwei Charts-Erfolge. Beim „Praxisworkshop: Pressearbeit für Musiker“ (22.11.) gibt der Regensburger

Journalist Alois C. Braun wichtige Tipps und Tricks für eine effiziente Präsenz von Bands in den Medien.

Alle Workshops der Reihe GO PROFESSIONAL kosten 35,- Euro Teilnahmegebühr (Beginn immer

19.00 Uhr, Dauer ca. 4 Stunden, im „sound aktuell“) und sind ein Angebot des Rock.Büro SÜD in Kooperation

mit ANTENNE BAYERN, GEMA, MedienCampus und John Lennon Talent Award. Anmeldung und

weitere Infos unter www.allmusic.de !

Auch diesen Monat geht in der Mälze wieder ein HEIMSPIEL über die Bühne. Wie gewohnt mit drei Bands

am 22. 11. ab 21.00 Uhr. LAURA PICTON aus Landshut mischen mit ihrem treibenden GarageIndieCore

Elemente aus vielen Genres und beweisen auf der Bühne viel Energie, Druck und Leidenschaft! Die Regensburger

Band SHOTTER widmen sich seit zehn Jahren dem Punkrock. Sie schaffen ihren eigenen Stil

– jenseits von übermotiviertem Anarcho-Punk oder überinspiriert fein-sinnigem Songschreibergehabe.

NONPARAIL aus Passau betiteln ihre Musikrichtung als „Para-Rock“. Am besten selber antesten!

THE DEAD NOTES

“Down With Clichés”

(Modern Noise)

„Die toten Noten“ hätte auch

einen originellen deutschen

Bandnamen abgegeben, doch

der Stil der DEAD NOTES ist

eindeutig US-amerikanisch

beeinflusst. So wie CASHLESS

stammen die Fünf aus dem niederbayrischen Arnstorf

und beeindrucken auf ihrem Longplay Debut

mit gut abgehangenem, punkigen R’n’R, den eine

Prise Country angenehm aufwertet. Songs wie

„Because of you“ sind stark inspiriert von Social

Distortion, was als Kompliment verstanden werden

darf. Dem Leadgesang fehlt gelegentlich noch der

ultimative Coolness-Faktor, das Songmaterial mit

seinem mehrstimmigen Sing-A-Long Refrains kann

aber durchaus überzeugen! (C.Ol.oz.Al.) ****/*

WILLIE SALOMON

„Just in Time” (AMR)

Gute Musik braucht keinen

großen technischen Aufwand.

Jüngster Beweis: Willie Salomons

neue CD „Just in time“.

Aufgenommen in seinem Regensburger

Appartment, zeigen

die 17 Songs genau das, was Blues braucht:

Gefühl und Hingabe. Die Musik steht im Vordergrund,

nicht irgendwelche überflüssigen Dreingaben.

Der gebürtige Straubinger hat sich seit vielen

Jahren in der Spitze der Bluegitarristen etabliert

und zeigt auch auf dieser CD warum. Egal, ob er

seine sieben Eigenkompositionen spielt, Traditionelles

arrangiert oder Bluescovers intoniert. Salomon

zeigt in jedem Moment Größe, Können und

pures Gefühl. Da klingt alles stimmig, harmonisch

und nichts wirkt vordergründig und aufdringlich.

Ein perfektes Bluesalbum! (acb)****/*

DIETER SALLER GRAND SLAM

SHOTTER AC/DC REVIVAL BAND

NATURAL BLUES

“Roots & Fruits” (Eigenverlag)

Hinter “Natural Blues” stehen

bekannte Musiker aus der regionalen

Szene: Hans Deml, Michael

Weigert, Charly Stoiber,

Scotty Schober und Heiner

Winkeler, der die treibende

Kraft der Band ist. Dazu kommt Robert Hasleder,

der für diese Produktion mit von der Partie ist. Gemeinsam

frönen sie dem Blues, akustisch gespielt,

und an drei Tagen Anfang des Jahres in einer Session

eingespielt. 19 Tracks zählt die CD, zum großen

Teil Traditionals und Songs von Größen wie Willie

Dixon oder Brownie McGhee, aber auch Covers von

Tom Waits, Bruce Springsteen oder Neil Young sind

dabei. Alles wird quasi unplugged auf hohem Niveau

präsentiert - das Ergebnis kann sich wahrlich

hören lassen und macht neugierig auf ein Livekonzert

dieser Band. (no.men) *****

WIDE SCOPE

„no need to hurry“ (RockWerk)

Vier Jahre hat er sich Zeit gelassen,

der Wolfgang Barthel.

Doch nun schlägt er mit „no

need to hurry“ wieder zu. Seine

Formation „Wide Scope“

ist seit Jahren bestens bekannt

für die gelungene Verschmelzung unterschiedlicher

Stilrichtungen wie Rock, Blues, Folk und orientalischer

Volksmusik. Dabei werden so exotische Instrumente

wie Saz, Sitar, Oud und Dharbukas neben

klassischer Rockinstrumentierung verwendet.

Es hat sich gelohnt, dass Barthel & Co �ohne Eile�

aufgenommen haben, denn die 14 neuen Songs

überzeugen absolut, egal ob als Instrumental oder

mit Gesang. (no.men) *****


SHORTIES

LINDA THOMPSON

„Versatile heart“ (Universal)

Der Rolling Stone nannte

sie mal „eine der besten

Stimmen des R’n’R“, der

Allmusic-Guide sie „eine

der feinsten Stimmen der

Popmusik“. Fünf Jahre nach

ihrem viel gelobten letzten Album, veröffentlicht

die britische Folk-Rock-Legende jetzt ein

neues Werk mit 13 Songs. Schon die Gästeliste

(neben Sohn Teddy ist auch Tochter Kamila mit

von der Partie) und die Songauswahl – sieben

Eigenkompositionen und sechs aus fremder

Feder (z.B. „Day after Tomorrow“ von Tom

Waits) – sind viel versprechend. „Versatile

Heart“ hält, was es verspricht: Mit seinen berauschenden

Arrangements, zeitlosen Balladen

und den mitreißenden Uptempo-Nummern,

ist das Album so vielseitig und herzlich, wie

kaum etwas zuvor in Linda Thompsons fast 40

jähriger Musikkarriere. (P.Ro) *****

ANNE HAIGIS

“Good day for the blues“ (Pläne)

Songs, die alle einen Blues-

Touch haben, die der Kenner

aus unterschiedlichsten

Quellen schon einmal gehört

hat: von südstaatlichmelancholisch

über country-like swingend bis

geradlinig-rockig. Mit ihrer rauen Kehle und

ihrer sensiblen Phrasierung macht Anne Haigis

wie immer ihre ganz eigenen Songs daraus.

Natürlich war ihr musikalischer Konzertpartner

Jens Filser bei den Aufnahmen mit von

der Partie - shuffelt, bottleneckt und swingt

auf diversen Gitarren und der Mandoline mit

sich selbst um die Wette und gibt Anne’s

Stimme dabei verlässlichen Rückhalt. Roman

Metzner verleiht den reuevollen Versen von

„Rio Esperanza“ mit dem Akkordeon etwas

Tex-Mex-Würze und unterfüttert „Top Of The

World“ mit einem dezenten Streichersatz. Jörg

Hamers schließlich unterstützt Anne gesanglich

auf „Like A Rock“ und „When Love Comes To

Town“. Mehr Begleitung braucht es bekanntlich

nicht, wenn Anne Haigis einen guten Song

singt. (no.men) ****

SEVARA NAZARKHAN

„Sen” (Real World)

Die große Seidenstraße

zwischen China und der

arabischen Welt ist für

uns ein Gebiet voller Geheimnisse,

Fremdheit und

Exotik. In der Geschichte steht sie dagegen

vor allem für Kulturtransfer zwischen Ost und

West. Im zentralasiatischen Usbekistan, der

Heimat von Sevara Nazarkhan waren Sängerinnen

über Jahrhunderte Inbegriff höchster

Kultur. Die 31-jährige Sevara spielt Doutar, eine

zweisaitige Laute, und singt virtuose Melodien

in ihrer Muttersprache. Faszinierend an ihrem

zweiten Album ist die organische Verbindung

aus musikalischer Tradition und westlichen Einflüssen.

Elektronische Beats, edle Sounds und

eine hervorragende Produktion lassen Songs

wie “Erkalab” und “Tushim” im frischen Popgewand

erstrahlen und hätten durchaus Potenzial

für westlichen Charts. Wer diese feine und

exotisch-prickelnde CD hört, versteht schnell

warum Sevara in Usbekistan ein erfolgreicher

Popstar ist. (mai) *****

November 2007

CURTIS STIGERS

„Real Emotional“ (Universal)

Schon sein Debütalbum

katapultierte Curtis

Stigers 1991 in die

internationale Spitze

der Jazzsänger. Mit seiner

leicht rauhen und

soulgetränkten Stimme

vermag er es wie wenige, einer Komposition seinen

unverwechselbaren Stempel aufzudrücken.

Männlich und gleichzeitig samtweich intoniert

er Songs unterschiedlicher Genres, so als würden

alle aus einer Feder stammen. Aufgewachsen

mit der Musik von Bob Dylan, Johnny Cash, Led

Zeppelin und Tom Waits sieht Stigers auch keinen

Grund sich zu beschränken. Der Anspruch

eines großen Interpreten sollte es sein, seinen

eigenen Stil zu finden und weiter zu entwickeln.

Mit dieser gefühlvollen und sehr ruhigen Platte

definiert er sich selbst einmal mehr. Jazzpuristen

könnten es allerdings als Anbiederung an den

Mainstream verurteilen. (mai) ****

CHUCK PROPHET

„Soap And Water”

(Cocking Vinyl)

Für Album Nummer acht

zog es Chuck Prophet,

Songwriter, Sänger und

Gitarrist von Green On

Red , mit seiner eigenen

Band The Mission

Express nach Nashville.

„Soap And Water“ vermischt Soul, Country und

Rock, als träfen Alex Chilton, Waylon Jennings

und Bob Dylan aufeinander. Prophets Gitarrenspiel

prägt dabei die lyrische Schönheit und das

gelungene Arrangement von Songs wie „Would

You Love Me?“, das hintersinnige Frage-und-

Antwort-Spiel des Titelsongs oder auch den ekstatischen

Rocksound von „Let‘s Do Something

Wrong“, bei dem sich Chuck als Meister der

Sechssaitigen zeigt. Tolle Platte! (P.Ro) *****

DROPKICK MURPHYS

„The Meanest Of Times”

(Cocking Vinyl)

Die Dropkick Murphys

zu den weltweit erfolgreichsten

Acts der Celtic-Rock-Szene.

Ihr Track

„I‘m Shipping Up To Boston“

war der Titelsong

von Martin Scorseses

mit vier Oscars ausgezeichneten Mafiafilm „The

Departed“. Auf dieser Erfolgswelle schwimmt

das sechste Studioalbum der Dropkick Murphys

- es bietet musikalisch all das, was man von der

siebenköpfigen Band aus Boston gewohnt ist: ein

komplexes Destillat aus Punk-Rock, keltischen

Folk und amerikanischen Rock ‚n‘ Roll. Als Gäste

von der grünen Insel begrüßten die Jungs Spider

Stacy von den Pogues und Ronnie Drew von den

Dubliners. (P.Ro) ****

H-BLOCKX

„Open letter to a friend“ (X-Cell)

17 Jahre ist es her, dass

Henning, Tinte, Gudze

& Mason auf einem

Schulfest bei Münster

die Band gründeten.

Sie machten Crossover

in der Republik einem

Massenpublikum be-

kannt mit ihren hüpfkompatiblen Hit-Singles

wie „Risin“ oder „Move“. Nach längerer Pause

melden sie sich mit dieser Produktion als gereifte

Band zurück mit detailreichen, vielschichtigen,

grandios groovenden Rock ohne Klischees und

platte Refrains. Den H-Blockx gelingt, was nicht

viele deutsche Bands schaffen: Sie spielen zeitlos

guten, minimalistischen Heavy-Rock mit leichten

60er/70er-Jahre-Anleihen, der überzeugt.

Macht gespannt auf die Live-Shows, z.B. am 13.

November im Nürnberger „Hirsch“-Club. (no.

men) ****/*

STATUS QUO

„In The Search Of The

Fourth Chord” (Edel)

Die Rockoldies um Mr.

Rossi schaffen es, trotz

mancher abgeschliffener

Bissigkeit, auch diesmal

wieder ein paar knackige,

ja außergewöhnliche

Nummern zu präsentieren

und ein fetziges Album abzuliefern. „Pennsylvania

Blues Tonight“ ist beim ersten Durchlauf

etwas schlaff, aber der Titel hat Haken und

Kanten und entwickelt sich! „Gravy Train“ von

Bassist Rhino Edwards ist Bluesrock vom Feinsten

und könnte glatt aus den 70ern stammen.

Andy Bowns „Figure Of Eight“ und „I Don’t

Wanna Hurt You Anymore“ von Rossi/Young

sind perfekt für eine zweite Singleauskopplung.

Melodie und Drive pur - quoiger kann die Band

nicht klingen. Nachdem die Band zwischen 1996

und 2003 teilweise grauenvollen Nachspiel-CDs

ablieferte , ist es um so erfreulicher, dass „In The

Search...“ nun schon das dritte saustarke Album

in Folge ist - vielleicht sogar das stärkste seit

20 Jahren. Und das alles mit drei Akkorden ;-).

Weiter so! (acb) *****

THE CULT

„Born into this” (Roadrunner)

Mit ihrem achten Studioalbum,

dem ersten

seit sechs Jahren, melden

sich Ian Ashbury

und Billy Duffy, besser

bekannt als THE CULT,

zurück! An frühere Werke

angelehnt, z.B. Love and Electric, kehren sie

wieder zu ihren Rockwurzeln zurück, integrieren

jedoch in viele der neuen Songs auch moderne

Elemente. Die Fans bekommen genau das, was

sie wollen - ein klassisches THE CULT Album mit

Allem, wofür diese Band bekannt ist und geliebt

wird: Groove-geladene Gitarrenriffs, Refrains

die ins Ohr gehen, klangvoller Gesang und eine

ordentliche Portion Attitüde! Wer mit der normalen

CD mit 10 Songs nicht zufrieden ist, kann

sich auch die Special-Edition als Doppel-CD

zulegen, mit zusätzlichen fünf Bonus-Tracks. Das

ist THE CULT – (fast) wieder in Höchstform wie

zu „She sells sanctuary“-Zeiten! (P.Ro) ****/*

FUNNY VAN DANNEN

„Trotzdem Danke“ (JKP)

Der Titel seines zehnten

Albums dürfte ein lakonischer

Zuruf des „unfreiwilligenProminenten“

an seine wachsende

Fangemeinde sein.

Schonungslos nüchtern

gibt Funny van Dannen abermals den Mann mit

der Gitarre. Er ist kein großer Songwriter, aber

��������������� ������������������ �������������� ������������ ���������� ����������������

Musik CD-Kritiken

by nomen

ein toller Liedermacher und präziser Beobachter

der deutschen Gesellschaft. Geboten sind zwei

Dutzend Lieder, die im Minutentakt zwischen

Zynismus, Melancholie und Poesie changieren

während sie vom Scheitern der Heroen des Alltags

erzählen. Darin steckt viel Weisheit und oft

der hinterlistige Spaß am Wortspiel. Zusammen

mit den Gedichten im Booklet ein rundum gelungenes

Jubiläum, das auch für Einsteiger reizvoll

ist. Trotzdem Danke! (mai) ****/*

PAPRIKA KORPS

„Magnetofon“ (moanin’)

Die verrückten Polen sind wieder da! Unglaublich,

was diese Mannschaft

alles mischt. Was

bei anderen planlos wirken

würde, kommt hier

auch noch ganz strukturiert

daher. „Heavy

Reggae Rockers“ nennt

die Band selbst diesen Stil. Klar, das ist bestimmt

nicht jedermanns Sache. Aber Leute, die auf

Abenteuer stehen und Althergebrachtes stehen

lassen können, liegen hier ganz richtig. Denn

Stilmix hin oder her – was Songübergreifend auffällt,

sind die lockeren Melodien, die sich schnell

ins Ohr graben. (acb) ****

SUBWAY TO SALLY

„Bastard” (Nuclear Blast)

Zum 15. Jubiläumsjahr liefern SUBWAY TO

SALLY ihr neuntes und

vielleicht bislang bestes

Studioalbum ab! Das

Potsdamer Septett überzeugt

mit einer perfekten

Symbiose all ihrer

Tugenden und Songarrangements

in Vollendung, in die die vielzitierten

„Mittelaltereinflüsse“ orientalischer Prägung angenehm

dezent verwoben werden. Die Produktion

lebt durch ihre Leidenschaft, mit reichlich

Melancholie und Theatralik. Bildhafte Lyrik trifft

auf hymnische Melodien, die in ruhigen Momenten

wie „Wehe Stunde“ Gänsehaut erzeugen und

bei „Tanz auf dem Vulkan“ Euphorie auslösen.

Ein Werk ohne eine einzige Sekunde Langeweile,

großartig! (C.Ol.oz.Al) ******

TURBONEGRO

„Retox“ (Edel)

Die norwegischen Death-Punker von Turbonegro

melden sich zurück!

„Wir sind wieder

da: Mit einer CD, die

einen wie ein Schlagring

und ein Kantholz mitten

ins Gesicht trifft“, so die

Band in einem Pressestatement.

Mit den elf

neuen Songs erfinden die Rocker aus Oslo das

Rad nicht neu, es geht punkrockig zu, aber nun

wieder mehr nach Old-School-Punk/Hardcore

klingend, etwas knackiger und rauher noch.

Davon können sich die Fans am besten „live

on stage“ am 28.11. im Nürnberger Löwensaal

überzeugen. (no.men) ****

Die Regensburger Stadtzeitung 53


Weihnachtsmärkte

Anzeige Anzeige

Zu den bekanntesten Bauwerken Regensburgs zählt das Fürstliche Schloss St.

Emmeram der fürstlichen Familie Thurn und Taxis. Auch heuer ist es wieder

stimmungsvoller Schauplatz für einen der schönsten Weihnachtsmärkte der

Welt, der jährlich viele Tausende begeisterter Besucher aus nah und fern in

seinen Bann zu zieht!

Der Innenhof des Schlosses erstrahlt mit Kerzen, Laternen und Fackeln in

stimmungsvollem Licht. Inmitten der weihnachtlichen Holzbuden steht ein

prachtvoll geschmückter Weihnachtsbaum.

54 Die Regensburger Stadtzeitung

Weihnachtsmärkte

Schloss St. Emmeram:

Wunderschöne Kulisse für einen der

schönsten Weihnachtsmärkte der Welt.

Romantischer Weihnachtsmarkt mit

traditionellem Handwerkstreiben

auf Schloss Thurn und Taxis

30.11. bis 23.12., Mo bis Mi: 12-22 Uhr, Do bis Sa: 12–23 Uhr, So: 10–22 Uhr

Bis zum 23. Dezember herrscht hier

reges Handwerkstreiben: Gedrechseltes,

Schmiedekunst, Krippen,

Glas und Keramik, Laternen, Körbe,

Besen oder Hüte vom „Hutmacher

am Dom“ werden vor Ort original

hergestellt und sind käuflich zu

erwerben. Überall spenden Feuerstellen

Wärme und Behaglichkeit.

Über ihrer Glut garen zahlreiche

altbayerische Spezialitäten. Bedeutend

ist das allabendliche kulturell

anspruchsvolle Rahmenprogramm,

das am Ende eines jeden Markttages

mit dem Trompeten-Solo „Stille

Nacht“ ausklingt.

Jeden Tag tritt das Christkind auf

den Schlossbalkon und trägt Adventsgedichte

vor. Ein Kinderkarussell

und ein wunderschönes Kasperletheater

lassen Kinderherzen höher

schlagen.

Das eigens für den Weihnachtsmarkt

eingerichtete „Café im Schlosshof“

bietet stilvolle Behaglichkeit in geschichtsträchtiger

Umgebung. Auch

I. D. Fürstin Gloria von Thurn und

Taxis mischt sich mit ihrer Familie

gerne zwanglos unter die Gäste.

Info: Veranstaltungsservice RegensburgPeter

Kittel GmbH, Margaretenstr.

8, 93047 Regensburg,

0941/2802180, info@vs-regensburg.de,

www.vs-regensburg.de


Weihnachtsmärkte

Anzeige Anzeige

Christkindlmarkt auf

dem Neupfarrplatz

29.11. bis 23.12., Neupfarrplatz

Tägl. 10-20 Uhr, Do, Fr, Sa bis 21 Uhr

Der älteste aller Regensburger Weihnachtsmärkte

befindet sich auf dem

Neupfarrplatz. Seine Buden mit kunstgewerblichem

Christbaumschmuck,

Geschenken und Holzschnitzereien

umgeben alljährlich die Neupfarrkirche.

Hier auf diesem sehr lebendigen

Markt treffen sich Junge und Alte, Regensburger

und Touristen nach einem

Bummel durch die Stadt oder nach

der Arbeit, um sich einen Glühwein

(rund 40 verschiedene Sorten!) oder

eine der berühmten Knackwurstsem-

meln schmecken zu lassen. Die Besucher erwartet an allen Tagen ein

ansprechendes Musikprogramm von Chorkonzerten, Blas- und Drehorgelorchestern

und Hornbläsern. Für die Kleinen gibt´s jeden Mittwochnachmittag

ein Kinderprogramm und auch der Nikolaus schaut oft vorbei um Kinder zu

beschenken.

Infos: www.christkindlmarkt-regensburg.de

(ssm)

Der Lucrezia-Markt

mit Kunst, Kultur und

Kreativität

30.11. bis 23.12., Haidplatz und

Kohlenmarkt, tägl. 11-20 Uhr

Im Herzen der Altstadt, auf Haidplatz

und Kohlenmarkt, findet im Advent

56 Die Regensburger Stadtzeitung

Die Neupfarrkirche und der

Regensburger Christkindlmarkt.

der Lucrezia-Markt statt. Die Besucher erwartet dort echtes Kunsthandwerk

mit Glas-, Keramik- und Klangobjekten sowie Metall, Leder, Seifen und

Schmuck - aber natürlich auch Kulinarisches.

������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������

����������������������������

�������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������

��������������

����������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������

Das Wahrzeichen des Marktes: Die heilige

Lucia (lat. Lux) schwebt über den Dächern.

November 2007

Musik, Theater, Gauklereien, Märchenerzähler und Aktionen für Kinder werden

die Besucher bestens unterhalten und zum Verweilen einladen.

Inmitten der vorweihnachtlichen Hektik ist der Lucrezia-Markt der passende

Ort, um sich mit Glühwein oder Gebäck eine kleine Pause zu gönnen oder

noch ein passendes Weihnachtsgeschenk zu finden.

Das Wahrzeichen des Marktes ist die Figur der heiligen Lucia (lat. Lux) die als

Märtyrerin starb und ihren Reichtum den Armen schenkte. Um ihre Hände

frei für die Gaben zu haben und in der Dunkelheit besser zu sehen, trug sie

einen Kranz mit brennenden Kerzen auf dem Kopf.

Infos: www.lucrezia-markt.de (ssm)

3. Weihnachtsmarkt

auf Schloss Guteneck

1./2., 8./9., 15./16. und 22./23.

Sa,14-22 Uhr, So, 11-21 Uhr

Anfahrt: A 93 Regensburg - Hof,

bei Nabburg abfahren, Unteraich

- Guteneck

��������������������������������������������

�����������������������������������������������

��������������������

���������������������������

���������������������������������

�������������������������������������������������

��������������������������������

Behaglichkeit auf Schloss Guteneck

Schloss Guteneck, mitten in der Oberpfalz, lädt ein zum Träumen von früherer

Zeit, von Weihnachten wie´s früher war.

Am 1. Dezember, um 14 Uhr, ist es wieder so weit: Im Anschluss an den historischen

Einzug der Marktleute, mit hunderten von Teilnehmern, wird das

Christkind in einer Ansprache die Besucher begrüßen. Diese dürfen dann bis

in die Abendstunden den malerischen Innenhof mit Budenzauber, Fackeln,

Laternen und offenem Feuer, mit Handwerkskunst in altem Stil – und natürlich

mit den verschiedensten Schmankerln genießen.

Jeweils an allen vier Adventswochenenden erwacht der malerische Innenhof

mit Gauklern, Jongleuren, Märchenzauber, Lautenspielern, Wahrsagern

und Magiern zu vorweihnachtlichem Treiben. Zu sehen gibt´s echtes altes

Handwerk, wie Drechseln, Scherenschleifen oder Backen. Und für den

verwöhnten Gaumen werden natürlich weihnachtliche Köstlichkeiten zum

Kauf geboten.

Den Aufenthalt auf Schloss Guteneck kann man mit einer gemütlichen Rast

im warmen Ritterkeller oder der Schlossschänke ausklingen lassen. Auch hier

wird Kulinarisches geboten.

Eintrittspreise: Erwachsene 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt.

Infos: 09675 / 91 46 62, graf-beissel@t-online.de, www.schloss-guteneck.de

����������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������������������������


Die Leidenschaft des Metzgermeisters

November 2007

Wenn reifere Herren junge Frauen beeindrucken

wollen, unternehmen sie Eigenartiges. Sie kaufen

sich einen Porsche, vielleicht. Oder machen es

wie der Monaco-Franze, der in der Fernsehserie

ja unbedingt bei der schönen Olivia Pascal landen

wollte und deshalb ins Boxtraining ging.

Bei Anton Eschenwecker ist das anders. Obwohl,

mit dem Porsche hat das schon zu tun, dass der

Kumpfmühler Spezialitätenmetzger jetzt mindestens

dreimal die Woche bei „Box Condition“ alles

gibt. Nur mit den blutjungen Hasen eben nicht,

sondern vielmehr mit dem Wohlgefühl, das die

sportliche Betätigung dem 1,90m-Hünen verleiht:

„Du fühlst dich wie ein anderer Mensch“, sagt der

drahtige Firmenchef, dem seine sechs Jahrzehnte

nun wirklich nicht anzusehen sind.

Und der 60. Geburtstag, der spielt auch eine

wichtige Rolle: Zu diesem Jubeltag wollte Eschenwecker

mit seinen Söhnen wegfahren und große

Touren unternehmen. „Da hab ich mir gesagt,

Mensch, eigentlich müsstest jetzt schon was machen,

damit du fitter wirst und mit den Burschen

Die Leidenschaft des Metzgermeisters

Die Leidenschaft des Metzgermeisters

Anton Eschenwecker hat zum 60. eine neue Passion entdeckt – beim Box-Training

mithalten kannst.“ Reiten konnte er nach einem

schweren Unfall nicht mehr, er brauchte etwas

anderes.

Und weil ihm der Schreiber Willi vom Porsche-

Zentrum ohnehin schon seit zwei Jahren in den

Ohren lag, er solle doch einfach mal mitkommen

zum Boxtraining im Reebok Fitnesscenter, stand

er eben im Februar zum ersten Mal im Sportgewand

in der Langobardenstraße. Zur Verstärkung

hatte er ein paar Stammtisch-Spezln mitgebracht,

aber von denen sollte nur einer mit Eschenwecker

durchhalten: Peter Knauer, der für die Condor als

Flugkapitän mindestens durch die halbe, wenn

nicht gar die ganze Welt reist. Das Training ist

schließlich anstrengend und nur die wirklich „harten

Hunde“ halten durch.

Denn Box Condition-Coach Tom, ehemaliger

Eishockey- und Box-Trainer, kennt keine Gnade.

Auch nicht den Frauen gegenüber, die in der rund

40 Teilnehmer starken Box-Gruppe die deutliche

Mehrheit bilden. Der 55-Jährige ist ein Typ, der

schon mal am Nachmittag 200 Kilometer Rad

v.li.: Die beiden „Kampfmaschinen“ mit Box Condition-Coach Tom und Wilhelm Schreiber

(Geschäftsführer vom Porsche-Zentrum).

Fit wie die Turnschuhe:

Metzgermeister Anton

Eschenwecker und Flugkapitän

Dr. Peter Knauer.

fährt, weil er findet er hat jetzt noch zu wenig

getan. „Ein ganz Zaacher“, raunt Eschenwecker

mit Respekt in der Stimme.

Schweinsbraten und Bier

purzeln kiloweise

In der Aufwärmphase wird – logisch – Seil gehüpft,

die einzige Übung, die Eschenwecker nur

„trocken“ macht: „Ich verheddere mich immer in

der Schnur, das ist fürchterlich. Deshalb springe

ich immer ohne Seil.“ Danach wartet der Zirkel

mit 15 bis 20 Stationen. Bauchsätze, Gewichte,

Fahrradübungen mit Gummizügen und Schläuchen

als Gegengewicht, der Sandsack und das

„Pratzen schlagen“ vom beweglichen Brett aus

warten. Dazwischen gibt es immer wieder 50, 60

Liegestützen. Eineinhalb Stunden am Stück dauert

die schweißtreibende Angelegenheit, ohne Pause.

Manchmal sogar zehn Minuten länger. „Und immer

volle Pulle.“

Wie das auszuhalten ist? „Ich weiß es selbst nicht“,

sagt Eschenwecker. „Aber es geht. Immer wieder.“

Doch der Metzger hat die Anfangszeit noch nicht

vergessen: „Da war mir irgendwann schwarz vor

den Augen und ganz schlecht.“ Doch später war

dann der tote Punkt überwunden, Eschenwecker

wurde regelrecht süchtig: „ Ein wunderbarer

Sport, um seine Aggressionen abzubauen, um mit

sich ins Reine zu kommen. Ich bin mindestens

dreimal die Woche im Training, wenn es pressiert,

auch viermal.“ Spezl Knauer kommt, so oft es ihm

das Fliegen ermöglicht.

„Wir merken natürlich, dass wir fitter werden“, sagt

der Zwei-Zentner-Mann, der seit Februar schon

sieben Kilo abtrainiert hat. „Schließlich bauen wir

pro Einheit bis zu 1.800 Kalorien ab. Das sind

hochgerechnet 150.000 Kalorien, die wir in den

letzten Monaten verloren haben. Rechnen Sie das

mal in Schweinsbraten und Bier um!“

(ssm)

Die Regensburger Stadtzeitung 57


Panorama

58 Die Regensburger Stadtzeitung

7J x 16 AUTEC „Baltic“

z.B.

für AUDI A4, A6, BMW 1er, 3er, 5er

MERCEDES C-u. E-Klasse, SLK Skoda

Octavia, VW Golf V, Passat, Touran

€ 79,99

WINTERREIFEN:

155/70 R 13 75 T

Barum Polaris 2 € 36,50

175/65 R 14 82 T

Barum Polaris 2 € 45,00

185/65 R 15 88 T

Uniroyal MS Plus 66 € 59,99

195/65 R 15 88 T

Continental TS 810 € 70,00

205/55 R 16 91 H

Semperit Speed-Grip € 99,99

Panorama

EOFT, European

Outdoor Filmtour

Mi, 7.11., CinemaxX, 19 und 22 Uhr

EOFT verspricht die weltweit besten

Dokus und Sport-Features der Outdoor-

und Abenteuer-Sportarten. Neben

Klettern, Mountainbiking, BASE.-

Jumping, Ski- und Snowboarding ist

auch Kajaking dabei. Hauptfilm: Portrait

des Extrembergsteigers Christian

Stangl auf dem Weg durch die grüne

Hölle West Papuas zur Carstenz-Pyramide.

Außerdem: David Lama (Boulder-Europameister

und Sportklettern),

André Bach (BASE-Jumper), Kajaklegende

Olaf Obsommer, der kanadische

Trial-Star Ryan Leech

Anzeige

Atemberaubend: Warren Miller’s Playground

(Foto: EOFT)

In der Film-Pause: Verlosung mit attraktiven Preisen. (Info: www.eoft.eu)

Karten: beim „Ausrüster“ in Wörth a.d. Donau

Am 22.11. um 20 Uhr geht´s dann weiter mit Warren Miller’s Playground,

auch CinemaxX. Zu den atemberaubenden Schauplätzen des Films gehören

die klassischen Traumdestinationen in Aspen, Copper Mountain und Colorado.

Aber auch Alaska, Schweden, Japan und die Schweiz sind dabei. Der

neue Warren Miller enthüllt außerdem das Geheimnis des wohl seltsamsten

Wintersportorts inmitten der Arabischen Wüste: “Ski Dubai“. Neben alten

Legenden wie US-Skistar und “Bad Boy“ Bode Miller kommt auch der jüngste

Snowboard-Nachwuchs des Burton Smalls Team zu Wort. (Info: www.

skitheworld.de)

Die Regensburger Stadtzeitung verlost jeweils 3x2 Karten: Mail oder Karte

bis 5.11. (Stichwort „EOFT“) und bis 10.11. (Stichwort „Playground“) an

die Redaktion.


November 2007

Panorama

Anzeige Anzeige

25 Jahre Baanthai

Als am 28. Mai diesen Jahres der Wirt

des thailändischen Spezialitätenrestaurants

Baanthai, Chailerd Toperngpong,

verstarb, mutmaßten viele, dass das

Lokal nun schließen würde. Erfreulicher

Weise waren dies nur Spekulationen,

denn das Restaurant in der Dechbettener

Str. 6, das nun von seiner Frau

Florian und Maria Toperngpong

Maria und seinem Sohn Florian geführt

wird, gibt es immer noch und dies seit nunmehr 25 Jahren. Ein Grund zum Feiern

ist das allemal und so gibt es am 9. November, ab 20.00 Uhr, ein exklusives

5-Gänge-Menü mit einer Lesung, die die wildesten Geschichten aus 25 Jahren

Wirtshausgeschehen beinhaltet und somit haarsträubende, amüsante und unglaubliche

Anekdoten wiedergibt, gesammelt zwischen Theke und Kühlhaus.

Da geht es um Zechpreller, irre Köche und liebestolle Bedienungen. Eine

Fortsetzung dieser „Lesereihe mit Menü“ gibt zudem am 12. Dezember sowie

16. Januar. Der Preis für diese Veranstaltung liegt im Ermessen des Gastes,

jeder kann bezahlen, soviel er meint, der Erlös wird gespendet. Reservierung

erbeten unter: Tel. 0941/ 2 18 77. Apropos: Natürlich gibt es bis Ende des

Jahres auch noch viele Jubiläumsangebote, außerhalb der oben genannten

Veranstaltungen.

Erlesene und individuelle Schmuckstücke

Klein, aber fein, präsentiert sich das

Goldschmiede Atelier am Fischmarkt

8. Der von Peter Dreissig geführte

Laden bietet individuelle Schmuckstücke,

die sich von der sonst so

üblichen Massenware absetzen. Das

gut sortierte Angebot erstreckt sich

von Schmuck, mit oder ohne Steine,

bis hin zu Steinketten. Egal ob in

Gold, Silber oder Weißgold, jedes

Goldschmiedemeister Peter Dreissig

der erlesenen Stücke hat seinen Reiz

und wurde von dem erfahrenen Goldschmiedemeister selbst gefertigt. Peter

Dreissig bietet aber darüber hinaus auch Reparaturen und Umarbeitungen

an sowie Neuanfertigungen nach Kundenwünschen. Sein Arbeitsplatz ist

übrigens im Ladenlokal integriert, so dass Interessierte die Möglichkeiten

haben, ihm bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Und wem das nicht

reicht: Trauringe können unter der Anleitung des Goldschmiedemeisters

selbst geschmiedet werden.

Geöffnet ist das Goldschmiede Atelier Dienstag bis Freitag von 10.00 bis

18.00 Uhr und Samstag von 10.00 bis 15.00 Uhr (Tel.: 0941/588 90).

Neueröffnung

Neueröffnung

��������������

������������

������

(ehem. Café Schwarz)

Frische Fische

und Muscheln

Obertraublinger Str. 3

Regensburg/Burgweinting

Tel.: 0941/94 67 636

Öffnungszeiten:

Täglich 11.00 bis 14.00

und 17.00 bis 1.00 Uhr

Montag Ruhetag

Neueröffnung

Neueröffnung

��������������������������������

>> Wenn Sie die vielen Neuerungen

des neuen smart fortwo nicht sofort erkennen,

müssen Sie nicht zum Augenarzt gehen, sondern eine Probefahrt machen.

Zugegeben, auf den ersten Blick sieht man dem neuen

smart fortwo seine vielen Verbesserungen nicht an:

seine durchzugsstarken und noch sparsameren Motoren,

extrem niedrige CO2-Emissionen, sein verbessertes

Ge triebe und Fahrwerk sowie noch mehr

Platz und Komfort. So ist der neue smart fortwo zwar

rundum neu – aber noch immer durch und durch ein

smart geblieben. Erleben Sie es selbst. Auf einer

Probefahrt. Jetzt bei Ihrem smart Händler.

smart Vertriebs gmbH

Autorisierter smart Verkauf und Service

Benzstraße 2 + 23

93053 Regensburg

Tel.: 09 41 . 78 43-300, Fax: 09 41 . 78 43-399

47112_her_seh_pur_RB_90x181.indd1 1 01.10.2007 12:30:02 Uhr

Die Regensburger Stadtzeitung

59


Panorama

Anzeige Anzeige

�������������������

���������������������������

����������������������������������������

������������������������������

�����������������������������������������������������������

�����������������������������������������

������������������

��������������������

60 Die Regensburger Stadtzeitung

November 2007

Gepflegtes Ambiente im Museums Café

Das Café im Museum

Seit etlichen Jahren ist das Museums Café, das sich im Historischen Museum

am Dachauplatz 2-4 befindet, ein beliebter Treffpunkt bei Alt und Jung. Kein

Wunder, denn neben einer großen Kuchenauswahl, darunter hausgemachte,

stehen in dem gepflegten Lokal täglich wechselnde Tagesgerichte auf der

umfangreichen Karte. Keines davon kostet mehr als 6,80 Euro und wird vor

Ort von einem Koch frisch zubereitet.. Auch das Frühstücksangebot (10.00

bis 17.00 Uhr), das sich von 2,20 bis 8,50 Euro erstreckt, kann sich sehen

lassen wie auch die große Auswahl an diversen Kaffeespezialitäten, und

auch den Tee gibt es nicht „vom Beutel“. Besonders ins Auge sticht auch die

Auswahl an diversen Heißgetränken - beispielsweiße heiße Schokolade (1,90

Euro), Glühwein oder Grog (beides je 2,00 Euro). Natürlich gibt es im Museums

Café, das seit Anfang dieses Jahres von Michael Geiger, der zuvor schon

zwei Jahre dort beschäftigt war, betrieben wird, auch Speisen für den kleinen

Hunger. Und… es ist auch für Gesellschaften aller Art wie Hochzeiten, Geburtstage

etc. bestens geeignet, so fand u.a. dort schon ein Staatsempfang

der bayerischen Staatsregierung statt, den das Café in Zusammenarbeit mit

dem Historischen Museum durchführte.

Geöffnet ist das Museums Café, das übrigens über einen der schönsten

Wirtsgärten Regensburgs verfügt, täglich von 10.00 bis 23.00 Uhr und

bietet zudem durchgehend warme Küche (Tel.: 0941/567 62 76).

Romantischer

Weihnachtsmarkt

mit traditionellem

Handwerkstreiben

auf Schloss Th ierlstein

(Bayerischer Wald)

Personal gesucht!

Wir suchen erfahrenes

Kassenpersonal, Schankkräfte

und Aufbauhelfer

Bewerbungen bitte an:

Veranstaltungsservice Regensburg Peter Kittel GmbH

Margaretenstraße 8 · 93047 Regensburg · Tel.: 09 41 / 280 21 80

Per E-Mail an: info@vs-regensburg.de · www.vs-regensburg.de


Nur auf den ersten Blick ein

Frevel: Gelbe und Grüne

Säcke werden gemeinsam

eingesammelt.

Der Bluff mit dem Müll?

November 2007

Der erste Anruf kam von einem Anwohner aus

der Gumpelzhaimerstraße. Soeben habe er beobachtet,

dass das mit der Einsammlung der Gelben

und Grünen Säcke betraute Unternehmen alles in

dasselbe Fahrzeug werfe, wandte er sich an die

Regensburger Stadtzeitung. Wenig später dann der

zweite Anruf in der Redaktion. Eine Dame aus der

Prebrunnallee war dran: „Es kann doch nicht sein,

dass wir den Müll trennen, und dann kommen

Gelbe und Grüne Säcke alle auf einen Haufen.“

Der Verdacht der beiden Leser: Das Duale System

Deutschland, das auch in Regensburg für die

Sammlung wieder verwertbarer Stoffe zuständig

ist, stellt in Wirklichkeit eine reine Mogelpackung

dar – nachdem der Müll getrennt und eingesammelt

wurde, wird er gemeinsam entsorgt. Von

Recycling sei wohl nicht die Rede.

„Nicht der Weisheit letzter Schluss“

Die Stadtzeitung fragte nach. Und das mit der

Abholung der Säcke beauftragte Unternehmen

kennt diese Vermutungen. „Aber die liegen darin

begründet, dass wir die Säcke tatsächlich

gemeinsam einsammeln – und zwar mit einem

Zwei-Kammern-Fahrzeug“, so ein Sprecher des

Lappersdorfer Betriebes. Von einer Mogelpackung

mit dem Verpackungsmüll könne deshalb nicht die

Rede sein.

Stolze 2.516 Tonnen Gelbe und Grüne Säcke

wurden in der Stadt 2006 eingesammelt, das

entspricht etwa zehn Prozent der gesamten Hausmüllmenge

(26.182 Tonnen), die die Stadt zur

Verbrennung ins Müllkraftwerk Schwandorf lieferte.

Die Säcke gelangen ins Wertstoffzentrum,

dort werden sie sortiert. Anschließend werden die

Stoffe je nach Beschaffenheit und Sortenreinheit

eingeschmolzen und weiterverwertet.

Für den Regensburger FDP-Bundestagsabgeordeten

Horst Meierhofer, Berichterstatter der FDP für

die Verpackungsverordnung im Umweltausschuss

des Deutschen Bundestages, sind die Dualen

Systeme, wie zum Beispiel der Marktführer DSD

beileibe „nicht der Weisheit letzter Schluss“. Er

verweist auf eine Fehlwurfquote von bis zu rund

50 Prozent, wie sie in Berlin und anderen großen

Städten, und dort besonders in Hochhaussiedlungen

zu verzeichnen sei. „Auch in Winzer gibt es

mit Sicherheit eine bessere Einwurfquote als in

Königswiesen.“ Wenn aber nur in etwa die Hälfte

der Abfallmenge erreicht werde, die am Gesamtmüll-Aufkommen

der Republik ohnehin nicht einmal

zwei Prozent beträgt, müsse „dieses System

überdacht werden“.

Gibt es in Regensburg bald ein

anderes System?

Meierhofer weiter: „Regensburg treibt das mittlerweile

doch sehr fragwürdige System sogar

noch auf die Spitze. Neben dem Gelben gibt es

in Regensburg ja auch noch den Grünen Sack.

In meiner Funktion als Stadtrat habe ich deshalb

beantragt, diese unnötige Verkomplizierung aufzuschaffen.

Ich hoffe, bei der nächsten Ausschreibung

wird dies berücksichtigt.“

Der Bluff mit dem Müll?

Der Bluff mit dem Müll?

Das Duale System kümmert sich in Regensburg um zehn Prozent des Gesamtmülls/

Weil die Fehlwurfquote aber bei annähernd 50 Prozent liegt, fordert

FDP-Meierhofer jetzt einen echten Wettbewerb

Das Zwei-Kammern-Fahrzeug auf Abholtour.

Einer Alternative will sich Herbert Schlegl, Fraktionschef

der Regensburger CSU, nicht grundsätzlich

verschließen. Allerdings verweist er darauf,

dass durch das Duale System in der Stadt die

Müllgebühren um 19 Prozent gesenkt werden

konnten. Grünen-Stadträtin Margit Kunc hält DSD

gar für „ein System, das sich bewährt hat.“ Ob sich

diese Art der Entsorgung allerdings dauerhaft in

der Stadt hält, so Schlegl, werde erst die weitere

Entwicklung zeigen.

„Der Vertrag mit DSD läuft noch einige Jahre,

da sind wir gebunden.“ Was nach 2010 passiere,

sei aber tatsächlich offen: „Da wird wieder eine

Ausschreibung erfolgen, und wir werden tun, was

für Regensburg das Beste ist.“

Für Meierhofer kann das aber nicht das Duale

System sein: Schon jetzt sei es so, dass der Verbraucher

für die Entsorgung der Dualen Systeme

mit bezahle – „indem der Joghurt-Becher eben

einen oder zwei Cent mehr kostet. Aber dafür

sollte eben auch eine flächendeckende Leistung

erbracht werden.“ Deshalb hat Meierhofer mit seinen

Fraktionskollegen im Bundestag einen Antrag

gestellt, der die Dualen Systeme zumindest in einen

Wettbewerb zwingen soll. Die Fehlwurfquote,

der geringe Anteil an der Gesamtmüllmenge, die

Tatsache, dass der Vorrang der stofflichen Verwertung

nicht unbedingt zu weniger Emissionen führt

und die Quasi-Monopolstellung von DSD würden

„die Fehlkonstruktion des Systems belegen, für

dessen grundsätzliche Neuausrichtung die Zeit

seit langem reif ist“, so heißt es in dem Antrag.

Ganz abschaffen möchte Meierhofer die Dualen Systeme

zumindest für eine Übergangszeit nicht: „Das

Duale System wird ja mit rund 1,5 Milliarden Euro

unterstützt. Da hängen ja nicht nur machtpolitische

Interessen dran, sondern auch viele mittelständische

Unternehmen mit ihren Arbeitsplätzen.“ Dennoch

sei Meierhofer aber der Meinung, dass „eine weitere

Zementierung der nicht mehr leistungsfähigen Strukturen“

verhindert werden müsse. (hk/acb)

Die Regensburger Stadtzeitung 61


Nachtschicht November 2007

62 Die Regensburger Stadtzeitung

Nachtschicht

Ein Plädoyer für Farbe

Mode repräsentiert und kleidet nicht

nur, Mode trägt auch stets eine Botschaft

und verkörpert eine Einstellung.

Ist es Zufall, dass Frauen und

Männer in südlichen Ländern meist

so viel bunter und farbenfroher gekleidet

sind als in Deutschland oder

liegt es wirklich an der lässigeren Lebensart,

den wärmeren Temperaturen

und den sonnigeren Gemütern?

Ein Trip z.B. nach Madrid, Rom, Lissabon

oder Istanbul zeigt, wie sehr

sich die Mode von Stadt zu Stadt

unterscheidet. Selbst internationale

große Kleiderketten verkaufen dort

ein anderes Sortiment. Woran das

wohl liegt, sind die Deutschen nicht

mutig genug für Knallfarben?

Es fällt auf wie lässig sich die mediterrane

Jugend im Umgang mit

Mode zeigt. Trotz der kälteren Tage

versinken sie nicht in grauen Wollmänteln

und braunem Winterstiefeln,

sondern erfreuen das Auge des

Betrachters mit knalligen Farben,

wehenden Stoffen und gewagten

Kombinationen.

Während die Tage in Regensburg

kürzer werden, die dunklen Stunden

länger und die Temperatur sinkt,

scheint auch der Sinn für farbenfrohe

Kleidung zu weichen. Dabei

wäre doch gerade an kalten, tristen

Novembertagen so ein wenig Bunt

im Grau des Alltags schön - und sei

es auch nur ein Paar bunte Gummistiefel

um dem deutschen Matschwetter

zu trotzen.

Wer kein Fan des bunten Plastiks

und etwas weniger mutig ist, der

kann sich ein Beispiel an der Lady

auf dem Bild nehmen. Die verschiedenen

Accessoires im gedeckten Rot

veredeln das schlichte, graue Outfit

ungemein. Die schicken Treter gibt

es übrigens bei Humanic in den Regensburg

Arcaden. Ob trübes Grau,

Braun oder Schwarz wohl denselben

Effekt erzielt hätte? Und noch ein

Denkanstoß, welche Kleider faszinieren

auf dem roten Teppich immer

am meisten? Das sind nicht die langweiligen,

kleinen Schwarzen, sondern

farbenfrohe, prächtige, bunte

Roben. Selbst im Tierreich geben die

Weibchen den bunteren Partnern

bessere Chancen. Darum gilt es Farbe

zu bekennen.

Neues aus der Wirtschaft | Jalapenos

Lob: Der Eindruck, den man

vom „Jalapenos“ bekommt, hängt

ganz stark von der Tageszeit, zu

der man den Laden aufsucht, ab.

Von 17 bis – schätzungsweise – 22

Uhr, scheint es ein gemütliches

Speiselokal zu sein, viele Pärchen

oder Gruppen machen es sich an

den rustikalen Tischen bequem

und wählen von der Speisekarte

mit mexikanischen Gerichten

aus. Die Stimmung ist heiter, nicht

ausgelassen und das Essen phänomenal.

Von klassischen mexikanischen

Gerichten über Kartof-

felsuppe und Pastagerichte bis zu

Spareribs ist eine große Auswahl

geboten, die - ungewöhnlich für

die fleischhaltige Küche Süd- und

Mittelamerikas - auch Vegetarier

glücklich machen kann.

Später am Abend verändert sich

das Bild des eben noch so gemütlichen

Restaurants. Die Stimmung

wird aufgeschlossener und statt

heißer Teller stehen nun coole

Cocktails auf den Tischen. Neben

exzellenter Küche ist hier die

„wilde Party“ nämlich ein weiteres

Highlight. Vor ein paar Monaten

wurde der Kellerbereich, für re-

Noch mehr schicke Modelle

unter www.shoematic.com.

gelmäßige Veranstaltungen und

Konzerte, erweitert. Das Wochenprogramm

bietet viel: das „große

Fressen am Burger-Tag“ oder beim

„All-you-can-eat-Buffet“, Disco-

Fever-Time oder Schlagerparty.

Kritik: Allerdings erfreuen

sich die neuen Türsteher und ihre

Einlasskriterien nicht unbedingt

größter Beliebtheit und stoßen sogar

Stammgästen sauer auf. Vielleicht

lernt das „Jalapenos“ ja aus

der aktuellen Kritik und gibt nicht

Jalapenos

Schottenstraße 4,

93047 Regensburg

0941/5674040,

info@jalapenos-regensburg.de,

www.jalapenos-regensburg.de

Öffnungszeiten:

täglich 17-1 Uhr

dem momentanen Trend vieler Regensburger

Kneipen nach, die sich

als Pseudo-Schicki-Micki Bars einen

Namen machen wollen. Denn

dafür hat die Kneipe schon zu

viele Jahre auf dem Buckel und der

ihm vorauseilende Ruf ist einfach

viel zu gut, um sich in diese Riege

einzureihen.

Rat: Auf altbewährte Stärken

setzen und eigenes Programm

durchziehen, dann kommt die passende

Klientel schon von alleine!


November 2007

gong fm

Semester

Opening

Eventkritik:

Der GONG-Schlag für das neue Semester ist ertönt. Laute Musik,

massig Studenten und gute Stimmung.

Gesprächsthema des Abends:

Die Mega Promo-Aktion von Jägermeister, jeder wollte eines der

orangen T-Shirts ergattern und natürlich die obligatorische Frage: Was

studierst du?.

Gäste:

Studis aller Fakultäten.

Clubkritik:

Eine typische GongFM Party, das heißt Gaudi bis zum Abwinken.

Eventkritik:

DJ Hell entfesselt die Electrohölle auf Erden, eine

ziemlich heiße Party.

Gesprächsthema des Abends:

Die Polizeinvasion. Es wurden 20 Beamte gezählt.

Clubkritik/Lob:

Party und Afterhour bis 10 Uhr morgens. Gratulation an

alle, die durchhielten.

Stimme aus dem Volk:

Welcome to hell!

Clubbing deluxe

in der Karma

Nachtschicht

Eventkritik:

Die Karma erfreut sich momentan größter Beliebtheit, der Laden ist wie

in den Anfangszeiten stets zum Bersten voll.

Gesprächsthema des Abends:

Typisch Mann: Ist weniger nicht doch manchmal mehr?

Gäste:

Sehr gemischtes Publikum: Studenten, Schüler, Azubis – Alt und jung.

��������������������

In der Suite 15

war die Hölle los ...

Die Regensburger Stadtzeitung

63


Nachtschicht November 2007

Hey du!

Name: . . . . . . . . .Elias

Alter:. . . . . . . . . .21

Tatort: . . . . . . . . .Gong FM

Semester Opening

Unterwegs mit: . .„Best mate“

Wo geht‘s noch hin?

In die Suite 15.

Lieblingslocation:

Galerie

Highlight des Abends:

Drei Stunden Schlaf

Flop des Tages:

Gab es nicht.

Angenehmeres Weggehen durch:

Alkohol

Was wolltet du schon immer mal loswerden:

!TM1!

��������������������������������

Nachteule des Monats

Kurze Vorstellungsrunde: Wer bist du?

Was machst du? Wie lange schon und

warum?

Ich bin Drummer und Percussionist der

Bands „Zarate“ (www.zaratemusic.com),

„Da Flo und I“ (www.myspace.com/dafloundI)

und Tenacious4“.

Außerdem bin ich DJ in verschiedenen

Regensburger Kneipen (Alte Filmbühne:

jeden Dienstag, außer dem ersten im Monat,

Wunderbar: immer mal wieder am

Samstag, variiert aber!, Lizarran: genau

wie bei der Wunderbar, Gloria: immer

donnerstags nach Gloria „Overdrive“)

Barkeeper bin ich in der alten Filmbühne

jeden Dienstag.

Zu guter letzt bin ich auch zuständig

für das Booking der Veranstaltungsreihe

Gloria „Overdrive“. Diese Veranstaltung

findet jeden Donnerstag im Gloria statt

und ich versuche zum größten Teil Bands

aus unserer Region eine Möglichkeit zu

bieten, auf einer ziemlich coolen Bühne

zu spielen.

Musiker gelten ja oft als exzentrische

Persönlichkeiten. Musstest du schon

einmal ausgefallene Extra-Wünsche

bedienen?

Nicht das ich mich erinnern könnte,

außer meine eigenen Wünsche, aber die

will ich hier nicht näher erläutern.

64 Die Regensburger Stadtzeitung

Diesmal:

Josy Erl (José Maria Alfonso

Zarate-Lopez y Schulz el

multiplicatore), 26

Student, Drummer, Percussionist,

DJ, Barkeeper,

Booker

Wie schwierig ist es, ein Konzert im

Vergleich zu einem normalen Disco-

Abend mit DJ beim Publikum populär

zu machen?

Eigentlich sollte es leichter sein, da bei

Bands mehrere Leute beteiligt sind, die

dann wiederum mehr andere Leute

kennen sollten, die dann auch zu den

Konzerten kommen, aber du musst eben

auch darauf achten, dass du Bands hast,

die gerade angesagt sind. Wenn man natürlich

einen DJ bucht, hat man geringere

Kosten bei der Gage und kann mehr Geld

in die Werbung stecken.

Worst-Case-Szenario: Die Musiker

kommen ohne Absage nicht zum

Konzert, aber die Leute stehen

Schlange. Wie rettet man einen

solchen Abend?

Kann ich so jetzt nicht sagen, wenn

so was passiert, sollte man versuchen

schnellstmöglich einen adäquaten Ersatz

zu finden, aber ich hoffe, dass mir so

etwas nie passieren wird!?!?!

Was wolltest du den Regensburgern

schon immer unbedingt sagen?

You know this game!

We go

And you call „Otra vez“

And we’ll come back!

Termine für

Szenegänger

Sa., 3.11., 21 Uhr

30 plus-Party – Uni Mensa

Jeden ersten Samstag im Monat: Disco, Rock,

Hits der 80er und 90er oder aktuelle Charts, für

den Musikgeschmack das Richtige. Für die ersten

100 Gäste: 1 Glas Prosecco. „Chill-Out-Area“ mit

Physiotherapeut Karl Wierer.

Sa., 3.11., 23 Uhr

Bavarian Pony Night im Gloria

Elektronische Beats, Bayerns Most Wanted Electronic

Artists, exklusiver Auftritt von Johannes

Heil, der regelmäßig Headliner auf großen Festivals

ist.

Mi., 7.11., 22 Uhr

Jurafete in der Karma Lounge

– In Vino Veritas

„Feiern wider Recht & Ordnung!“ Das feuchtfröhliche

Fachschaftstreffen für alle angehenden

Juristen, Anwälte, Richter und Notare im Auditorium

der Karma Lounge, präsentiert von den

Fachschaften Jura + Elsa! Studentenfreundliche

Preise.

Fr., 9.11., 23 Uhr

Zwei Jahre Karma Lounge

Zum Zweijährigen wird richtig Gas gegeben. Sexy

Tänzer und andere Überraschungen.

Fr., 9.11., 22 Uhr

Hüttenzauber - Après-Ski Total

im Rauschgold

„Auf die Bretter, fertig, los!“ Große Ski-Haserl

Gaudi zum Saisonauftakt inklusive Après-Ski und

den schönsten Hütten-Hits ever!

Fr., 23.11, 21 Uhr

Zündfunkparty im Kulturspeicher

Hemmungsloses Tanzen. Kinokneipe mit After-Cinema-Parties

und diversen VJs und DJs. Tanzfi lmprogramm

über die Regensburger Tanztage.

Fr., 23.11., 23 Uhr

Falscheld Party in der Karma

Lounge – Euro vs. K-Mark

Tausche Euro gegen K-Mark und bezahle mit den

„Blüten“ deine Drinks!

„Starterpaket“ für 10 Euro gibt‘s 13 K-Mark

„Gute-Laune-Paket“ für 20 Euro gibt‘s 30 K-Mark

„Absturzpaket“ für 50 Euro gibt‘s 75 K-Mark. Eintritt

Studenten: 2 Euro.

Fr., 23.11., 22 Uhr

Goldkehlchen – Karaoke Extrem

im Rauschgold

Sing, wenn du es kannst, sing lauter, wenn du es

nicht kannst! Specials: jedes „Goldkehlchen“ bekommt

einen „Kurzen“ gratis.

Mo., 26.11., 21 Uhr

„Wassermusik“ im Ostentor

Ein Abend mit Bildern und Klängen, live mit Gebrüder

Teichmann, Markus Güntner, Tom Tiger

u.v.a. Mit Filmklassikern und neue Filmen mit dem

Thema „Wasser“.


Nachtschicht November 2007

66 Die Regensburger Stadtzeitung

SUBLIME-Party am

24.11 im Leeren Beutel

ab 23 Uhr

mit Marc Zimmermann und

Miss Shapes & Mossmann

Wer jemals bei einer der legendären

Lunastrom-Partys war, sollte

sich diesen Termin im tristen und

dunklen November auf keinen Fall

entgehen lassen, denn hier treffen Lichterwelten und

Filminstallationen auf alternative und experimentelle Gitarrenmusik.

Im Rahmen der Sublimeparties bedeutet dies: Höre zu und tanze zu

Indiepop, Shoegaze, Electronica, New Wave, Postpunk und Manchester

rave!

���������������������������

��������������������������������������������������������������

�������������������������������

����

���������������������

���������������������������������������������


��������������������������������������������������������

�����������������

��������������������������������

����������������������������������

�����������������������������������

�����������������������

��������������������������������������������

��������������������������������

��������������������

���������������������

����������

��������������

�������

���������

����������

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1 11.05.2007 14:16:44 Uhr

�����������������������������������������

�������������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

�����������������

��� ��� ��� � ��� ��� ��� � ��� ��� ��� � ��� ��� ��� � ��� ��� ��� � ��� ��� ��� � ��� ��� ��� � ��� ��� ��� � ��� ��� ��� � ������� ������� ������� ������� ������� ������� ������� ������� ������� �������

�����������������

� � � � � � � � � �������

����������������������

����������������������

����������������������

��������������������

��������������������

����������������������

���������������������

Titel-AZ_Stadtztg_x.indd 1 20.03.2007 13:57:23 Uhr

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1

������ ���� ������� ���� ������ ���� ���������� ���� ������������ ����

����������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������

���������������������������������������

�����������������

�� �� �� �� �� �� �� �� �� ������� �������

��������������������������������

�����������

�����������

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1

���������������������������������������

���������������������������������������

Regensburger

����������������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

��������������������������������

Brückenfest

14. - 16. Juli

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1 11.05.2007 14:15:00 Uhr

������������������

��������������������������������

���������������������

����������������������������

�����������������

������������������������������������

��������������������������������������������������

�������������������������������������������

����

���������������� �

����������������������������

�����������������������������������

�����������������������������������

����������������

��������������������

����

�������������

�����������������

���������������

������������

�����������������

������������

Titel & Inhaltsverzeichnis.indd 1 11.05.2007 14:19:24 Uhr

������������������������������������������������������������������

���������������������������� �������������������������


USP Nr. 2/07 · November 2007

�����������

��������������������������������������������������

INHALTSVERZEICHNIS

69.... Uni-Splitter

76.... Erstsemester-ABC

80.... Treue, Sex und Abenteuer

Die Regensburger Stadtzeitung

67


Die W3-AKADEMIE:

Wissen – Weitblick – Weiterbildung

bayerische Hochschulen kooperieren

(v.li.n.re.): Prof. Dr. Blum (Präs. FH Landshut), Prof. Dr. Hauer (Vizepräs. FH Amberg-

Weiden), Prof. Dr. Eckstein (Präs. FH Regensburg), Prof. Dr. Schweitzer (Präs. FH Ingolstadt), Prof. Dr.

Zimmer (Rektor Uni Regensb.), Ministerialdirigent Ulrich Hörlein Staatsministerium f. Wissenschaft,

Forschung u. Kunst), Dr. Biletzki (Kanzler FH Deggendorf).

Die W3-AKADEMIE besteht aus sieben bayerischen Hochschulen: Die Fachhochschulen

Amberg-Weiden, Deggendorf, Ingolstadt, Landshut und Regensburg

sowie die Universitäten Passau und Regensburg. Das Hauptziel der W3-

AKADEMIE: Die Stärken der einzelnen Einrichtungen bündeln und Vernetzung

untereinander.

An den jeweiligen Standorten vorhandene Ressourcen sollen durch die Zusammenarbeit

synergetisch genutzt werden, vorhandenes Wissenspotenzial,

der Expertenpool und die technischen Einrichtungen optimal genutzt werden.

Dadurch könnten qualitativ hochwertige Seminare angeboten werden, wie es

sie bisher in Bayern kein zweites Mal gäbe, so Professor Dr. Walter Schweitzer

(Rektor Uni Passau). Die bisherigen Angebote der einzelnen Hochschulen

sollen sie aber keineswegs ersetzen – vielmehr soll dort zusammengearbeitet

werden, wo eine einzelne Hochschule ein zielgruppengerechtes Angebot nicht

allein anbieten kann.

Die qualifizierte akademische Weiterbildung an der W3-AKADEMIE garantiert

eine berufliche Höherqualifizierung und lebenslanges Lernen auf höchstem

Niveau

Info: www.w3akademie.de

�������������������

�����������

�������������������������������

�������������������������������������������������

��������������������������������������������������

����������������������������������������������������

��������������������������������������������������������

�������������������������������������������������

�������������������������������������������������

���������������������������������������������������������

�������������������������

������������������������������������������������

��������������������������������������������������

������������������������������������������������

�����������������������������������

�����������������

���������������������

�����������

Als Schüler zur Uni -

Frühstudium für Gymnasiasten

November 2007

Mit dem Wintersemester 2007/08 begann an der Uni Regensburg das Frühstudium

für begabte Schüler/innen der Gymnasialen Oberstufe. Diese haben

die Möglichkeit, an allen Veranstaltungen teilzunehmen und Studienleistungen

zu erbringen, die ihnen in einem nach dem Abitur aufgenommenen Studium

anerkannt werden können. Das Lehrangebot des Frühstudiums umfasst

nahezu die gesamte Breite des Lehr- und Forschungsbetriebs der Uni. Die

Schüler/innen nehmen an Vorlesungen, Seminaren, Übungen und Praktika

teil und legen die gleichen Prüfungen wie ihre Kommilitonen/innen ab. Das

Frühstudium wird in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie, Rechtswissenschaften,

Klassische Philologie und Anglistik/Amerikanistik starten.

Info: www.uni-regensburg.de/fruehstudium

Tipp: Zuschuss zum Krankenversicherungs-Beitrag

für Studenten

Studenten, die nicht mehr kostenlos familien-krankenversichert sind, müssen

selbst Beiträge zahlen. Das sind für die Krankenkasse und die Pflegekasse

zusammen bis zu 58,49 Euro im Monat. Wer BAföG erhält, kann allerdings

Geld sparen, so die Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern. Mit der richtigen

BAföG-Bescheinigung der Krankenkasse zahlt das Amt für Ausbildungsförderung

in vielen Fällen einen Beitragszuschuss. Nach dem Beitragszuschuss

erkundigen!

www.tk-online.de

��������������������������������

Uni-Spezial

69


�����������

70 Uni-Spezial

������� ������

��������

����������

�����

����������������

�������������

�������

���������

��������

��������������������������

��������������������

��������������������

�������������������

����������������

���������

�������������������������

����������

����������������

�����������������

Splitter

��������������

�������������������������������


������������������������������������������

��������������

�����������������

��������������������������������

����������������������������������

�����������������������������������

�����������������������

��������������������������������

Preisgekrönt: 10 Jahre Elektronische

Zeitschriftenbibliothek - Universitätsbibliothek Regensburg

feiert Jubiläum

Jahr für Jahr steigende Zugriffszahlen, mit Preisen ausgezeichnet und

inzwischen Weltmarktführer auf ihrem Gebiet - die Elektronische Zeitschriftenbibliothek

(EZB) der Universitätsbibliothek Regensburg. Vor gut 10 Jahren

begannen Verlage, wissenschaftliche Zeitschriften auch in digitaler Form

über das Internet zu publizieren.

Jede Bibliothek, die Internetzeitschriften anbieten möchte, kann dieses

System entsprechend nutzen. Mittlerweile haben 426 Bibliotheken und

Forschungseinrichtungen in 10 Ländern von diesem Angebot Gebrauch

gemacht, auch die weltweit größte, die Library of Congress in Washington.

Die Notwendigkeit die Elektronische Zeitschriftenbibliothek als innovative IT-

Lösung zu entwickeln, zeigt sich am wachsenden Angebot an elektronischen

Zeitschriften: Von anfänglich wenigen hundert Titeln ist der Datenbestand

mittlerweile auf fast 33.000 angewachsen, Tendenz steigend. Damit gehört

der Regensburger Internetdienst zu den weltweit größten Datenbanken für

wissenschaftliche Fachzeitschriften.

www.bibliothek.uni-regensburg.de

Start des 2. Elite-Master-Studienganges

„Experimental & Clinical Neurosciences“

Im September startete mit Prof. Dr. Alf Zimmer (Rektor Universität) und Prof.

Dr. Inga D. Neumann (Programm-Hauptinitiatorin) der 2. Studiengang des

Masterprogramms „Experimental & Clinical Neurosciences“ an der Fakultät

Biologie und Vorklinische Medizin der Universität Regensburg.

15 Student/innen aus sieben Ländern, darunter vier aus Regensburg, haben

ein dreistufiges Aufnahmeverfahren passiert und werden in den nächsten

18 Monaten ein intensives Lehrprogramm absolvieren, um ihren Master of

Science zu erreichen. Für sie besteht auch die Möglichkeit, Praktika oder

die Masterarbeit an in- und ausländischen Einrichtungen zu absolvieren oder

an internationalen Fach-Kongressen teilzunehmen. Das englischsprachige

Programm wird finanziell durch das Elitenetzwerk Bayern des Bayerischen

Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und die Universität

Regensburg unterstützt.

Berufsstrategien für Akademiker: Studium und

Berufseinstieg richtig planen

Der Arbeitsmarkt für Akademiker ist so gut wie schon lange nicht mehr.

Elektro- und Maschinenbauingenieure, Mediziner, Bauingenieure sind gesucht,

die Angebote für Wirtschaftswissenschaftler steigen wieder. Selbst der

Arbeitsmarkt von Geistes- und Kulturwissenschaftler oder Juristen – also

Fachrichtungen, die in den letzten Jahren einen schwierigen Berufseinstieg

hatten – zeigt sich freundlich. Mit einer durchdachten Berufsstrategie können

Studierende diese Chancen nutzen und das Studium so gestalten, dass

sie später beste Aussichten haben.

Unterstützung kommt vom „Team Akademische Berufe“. Das neue Veranstaltungsprogramm

bietet: Workshops zu allen Phasen der Bewerbung,

Vorträge über Berufsperspektiven und Unternehmenspräsentationen. Geisteswissenschaftlern

und Pädagogen werden Berufsfelder wie Verlagswesen,

Marktforschung, Interkulturelles Arbeiten, Diversity Management, Presse-

und Öffentlichkeitsarbeit oder Erwachsenenbildung aufgezeigt. Betriebswirte

und Ingenieure lernen Unternehmen wie z.B. die Lufthansa näher kennen.

Hochschulabsolventen können mit Personalfachkräften das Vorstellungsgespräch

üben oder mit renommierten Trainern die Online-Bewerbung oder ihre

Schlagfertigkeit und Gesprächsführung perfektionieren.

Die Veranstaltungen sind überwiegend kostenlos, einige Workshops kosten

15 Euro.

Infos: bei den Akademischen Beratern Susanne Wimmer und Dr. Joachim

Schulz unter 01801555111, regensburg.hochschulteam@arbeitsagentur.

de und vdb.arbeitsagentur.de


�����������

72 Uni-Spezial

Splitter

Neues Masterstudium Human Resource Management an

der FH in Kooperation mit

den Fachhochschulen

Amberg-Weiden und

Deggendorf

Fachkräftemangel, internationaler

Personaleinsatz, Diskriminierungsschutz

– alles aktuelle Schlagwörter,

welche die zunehmende Bedeutung

des Human Resource-Managers in

einem Unternehmen unterstreichen.

Nicht mehr klassische Personalverwaltung

steht im Mittelpunkt, sondern

Personalstrategien zur Unterstützung

langfristiger Unternehmensentwicklung.

Für diese Aufgaben bedarf es ausgebildeter HR-Fachleute, welche die für das

Unternehmen relevanten ökonomischen und rechtlichen Zusammenhänge,

aber auch die Besonderheiten des „Faktors Mensch“ kennen.

In Regensburg wird in drei Semestern

mit allen Teilgebieten des Personalmanagements

vertraut gemacht.

Professoren aus den drei Partnerhochschulen

sowie Personalpraktiker

aus Unternehmen gestalten das Lehrprogramm.

Das Studium schließt mit

dem akademischen Grad „Master of

Arts“ ab. Zielgruppen des Studiengangs

sind Bewerberinnen und Bewerber

mit ausgeprägtem Interesse

an betrieblichen Personalfragen und

erstem akademischen Abschluss.

Angesprochen sind auch geeignete

Absolvent/innen anderer Fachrichtungen,

z.B. der Sozial- oder Rechtswissenschaften.

Vorausgesetzt werden

außerdem Kenntnisse der betrieblichen

Praxis und wirtschaftliche

Grundkenntnisse bei Bewerber/innen

mit nicht wirtschaftswissenschaftlichem

Studienabschluss.

Der Master-Studiengang Human Resource

Management startet im Sommersemester

2008. Bewerbungen:

noch bis 15. Dezember 2007, ausschließlich

beim Studienamt der Fachhochschule

Regensburg.

Info unter www.hrmostbayern.de

Karriere bei der Bundeswehr

Höchst attraktiv: Studium und Ausbildung bei der Bundeswehr. (Quelle: Bundeswehr)

Mehr als 20.000 Stellen pro Jahr: Die Bundeswehr möchte ein Zeichen für

mehr Beschäftigung setzen, deshalb sollen in den nächsten Jahren über

20.000 junge Männer und Frauen eingestellt werden. Während überall Stellen

abgebaut werden, stockt die Bundeswehr angesichts wachsender internationaler

Aufgaben ihr Personal in vielen Bereichen deutlich auf.

Flexiblere Laufbahnen für Unteroffiziere: Die Neuordnung der Laufbahnen

von Unteroffizieren und Mannschaften, die der mittleren Laufbahn im öffentlichen

Dienst entsprechen, sichert eine Fülle an individuellen Einstiegs-,

Aufstiegs- und Wechseloptionen. Dadurch werden veränderte Erwartungen

der heutigen Zeit berücksichtigt. Die Bundeswehr will damit als Arbeitgeber

an Attraktivität im Wettbewerb mit der freien Wirtschaft gewinnen. Weitere

Pluspunkte: Höhere Einstiegsgehälter und verkürzte Beförderungszeiten.

Verschiedene Berufe zur Auswahl: Schulabgänger mit Mittlerer Reife haben

bei der Bundeswehr beste Aus- und Weiterbildungsaussichten. Alle

Teilstreitkräfte (Heer, Marine, Luftwaffe) sowie der Sanitätsdienst und die

Streitkräftebasis bieten anerkannte Abschlüsse in über 60 Berufen wie z.B.

IT-Systemelektroniker, Informatikkaufmann, Fachinformatiker, Funk-, Vermessungs-

und Anlagentechniker, Feinwerk- und Fluggerätemechaniker, Fotograf,

Bürokaufmann oder Verwaltungsangestellter - Ausbildungsberufe mit hohem

Nachfragewert in Handwerk, Handel

und Industrie.

In der Offizierlaufbahn werden über

22 verschiedene Studiengänge mit

Bachelor- und Masterabschluss angeboten.

Infos bei den Wehrdienstberatern

Regensburg, Bajuwarenstr. 1, Stabsfeldwebel

Uwe Steiner und Stabsfeldwebel

Bernd Heinrich unter

0941/7831, –5810 oder –5820 und

www.bundeswehr-karriere.de


Siemens VDO-Preis für wissenschaftliche

Abschlussarbeiten der Universität Regensburg

v.l.: Preisträger Andreas Rausch, Bürgermeisterin Petra Betz, Vorstandsvorsitzender Wolfgang

Dehen, Preisträger Dr. Philip Sergius Fischinger, Prof. Dr. Armin Kurtz (Prorektor Uni Regensburg)

sowie Preisträger Ulrich Lange.

Zum zweiten Mal wurde der Siemens VDO Excellence Award verliehen. Der

Preis ist Bestandteil der Hochschulförderung für die Universität Regensburg,

mit der Siemens VDO Ende 2005 einen Patenschaftsvertrag unterzeichnet

hat. Ziel des Automobilzulieferers ist es, Wissenstransfer zwischen Hochschule

und Unternehmen gezielt zu fördern und junge Akademiker zur wissenschaftlichen

Auseinandersetzung mit praxisrelevanten Fragestellungen

zu motivieren.

Die Prämierungen (je 3.000 Euro) gingen an drei Teilnehmer, deren wissenschaftliche

Beiträge sowie der hohe Grad an Innovationsgeist und Realisationspotenzial

die Expertenjury überzeugt hatten. Die Dissertation und die

beiden Diplomarbeiten leisten einen Beitrag zur Lösung von aktuellen und

�����������

November 2007

in dieser Form noch nicht bearbeiteten Fragestellungen in den Disziplinen

Rechtswissenschaft, Biologie und Chemie.

Siemens VDO Automotive AG (Regensburg), einer der weltweit führenden

Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik, erwirtschaftet rund 70%

des Gesamtumsatzes dieses Segments und bietet Produkte und Lösungen,

die Sicherheit, Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit erhöhen.

Info: www.siemensvdo.de

������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������

����������������������

������ ������� ����� ����� ������� ������� ��������������

���� ���� ���������� ���� ��� ���������� ��������� ����������

�������������������������������������������������

������ ������� ����������� ��������� ����������� ����������

������������ ���� �������� ����� ����� ������������� ���

�������� ���� ���� ������� ����������������������� ��������

���������������������������������������������������������

������������������������������������������������������

������������������

��������������������������������������

Job-Training in den USA für junge

Berufseinsteiger Pall Mall Initiative

Job-Training 2008 – jetzt bewerben

�������������������������������������������������

�������������������������������������������������������

���������������������������������������������������������

�������������������������������������������������

��������������������������������������������������������

����������� ����� ���������� ������ ��� ������� ������� �����

������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������

���������������������������������������������������

��������������������

��������������������������������

�������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������

Uni-Spezial

73


�����������

74 Uni-Spezial

Splitter

Franz Götz in Ruhestand verabschiedet

Kaufmännischer Direktor Klaus Fischer (re.) und Oberregierungsrat Franz Götz (li).

Franz Götz (Leiter Patientenverwaltung) wurde, nach 35 Jahren im Dienste

der Universität und des Klinikums, am 1. Oktober in den Ruhestand verabschiedet.

Er hatte die Entstehung des Klinikums von Beginn an miterlebt und

entscheidend geprägt, würdigte zu diesem Anlass der Kaufmännische Direktor

Klaus Fischer das langjährige Wirken von Franz Götz.

Als Beauftragter für den Betriebssport soll der passionierte Marathonläufer

in der nächsten Zeit sportliche Aktivitäten der Mitarbeiter des Klinikums

bündeln und eine Betriebssportgemeinschaft aufbauen. Sein Nachfolger ist

Martin Ostermeier.

Regensburger Student gewinnt

Einkaufswochenende

Ein Messebesuch, der sich für den Regensburger

Volkswirtschaftsstudenten (10. Semester)

Christian von Petersdorff gelohnt hat: Auf der

Expo Real in München gewann er am Stand der

mfi Management für Immobilien AG, die u.a. die

Regensburg Arcaden betreibt, ein Einkaufs-Wochenende

in Berlin-Charlottenburg, in den neuen

Wilmersdorfer Arcaden.

Christian von Petersdorff.

�����������

���������������

������������������������������������������������������� ���������

������������������������������������������������������������ ���������

����������������������������������������������������� ���������

�����������������������������

��������� �����������������

������� ������������������

��������������������������������

Uniklinikum begrüßt Kolleginnen aus China

v.l.: Prof. Dr. Günter Riegger (Ärztl. Direktor) Ru He (Prof. of Nursing Prof), Aiwu Yuan (Associate

Prof. Klinik für Anästhesie), Prof. Dr. Bernhard Weber (Dekan Medizinische Fakultät).

(Foto: Uniklinikum Rgbg.)

Ein halbes Jahr lang hospitieren eine Ärztin und eine Pflegeprofessorin des

Krankenhauses Longgang, Shenzhen, am Uniklinikum: Professorin Aiwu Yuan

in der Klinik für Anästhesiologie (Direktor: Prof. Dr. Kai Taeger) und Frau Ru

He, Professor of Nursing, auf den Intensivstationen unter Anleitung des

kommissarischen Pflegedirektors Alfred Stockinger. Basis für den Austausch

bildet ein Partnerschaftsabkommen zwischen dem Uniklinikum und dem Krankenhaus

Longgang, die Anfang des Jahres mit einer chinesischen Delegation

feierlich geschlossen wurde. Geplant ist, dass im nächsten Jahr Angehörige

des Regensburger Klinikums ebenfalls für mehrere Monate einen Aufenthalt

im Krankenhaus Longgang absolvieren.

Info: www.uniklinikum-regensburg.de

praxis academy 2007 –

Regensburger Studentin bei den Siegerteams

Campus of Excellence-Siegerehrung: Ulrike Karmann (5.v.li.) studiert in Regensburg Wirtschaftswissenschaften

im 10. Semester.

Die Initiative „Campus of Excellence“ hatte bundesweit Studierende aller

Fachrichtungen zur Bewerbung für die „praxis academy“ sowie für die „summer

school 2007“ aufgefordert. Mehr als 500 Bewerber aus zwölf Ländern

weltweit hatten sich beworben.

Bei der in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen stattfindende „praxis

academy“ wurden drei herausragende Teams gewählt. Von insgesamt 23

Projekten konnte sich das Team bei der Rehau AG erfolgreich durchsetzen.

Hier erreichte Ulrike Karmann (FH Regensburg), zusammen mit ihren Teamkollegen

Sebastian Bannert (Albstadt-Sigmaringen) und Joachim Rodriguez y

Romero (Hof) die Qualifizierung als zweitbestes Team zum Thema „Anforderungen

und Aufbau eines international tätigen Logistikzentrums“.


Studieren lohnt sich – exklusive

Angebote für Regensburger Studenten!

Mit Vodafone SuperFlat und Vodafone E-MailConnect S:

• Unbegrenzt ins deutsche Vodafone- und Festnetz 1

telefonieren für 19,95 €/Monat 1

• SMS-Flatrate ins deutsche Vodafone-Netz 1

• Günstiges Top-Handy für 5 €/Monat extra 1

• Ca. 300 E-Mails/Monat mit dem Handy senden und empfangen 2

Make the most of now.

BlackBerry ®

Pearl 8100

90

9€1

mit Vodafone SuperFlat

und Vodafone E-MailConnect S

Exklusiver Paketpreis: mtl. 24,95€ 1 statt 37,45€

1 Gilt bei Abschluss eines Vodafone-Kundenvertrags im Tarif Vodafone SuperFlat mit Studentenvorteil (Studenten-Rabatt f. Studierende einer dt. Hochschule, Schüler, Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende, jew.

unter 30 Jahren: 10 € Rabatt pro Monat auf den monatlichen Paketpreis für max. 24 Mon.), 24 Mon. Mindestlaufzeit, einmal. Anschlusspreis 24,95 €, mtl. Paketpreis 29,95 € (keine Inanspruchnahme eines vergünstigten

Handys abzüglich 10 € Studentenrabatt) bzw. 39,95 € bei gleichzeitigem Kauf eines vergünstigten Handys abzüglich 15 € Studentenrabatt, keine weitere Berechnung von nationalen Standardgesprächen ins deutsche

Vodafone- und Festnetz (keine Rufumleitung, keine Konferenzverbindungen); keine Berechnung von nat. netzinternen Standard-SMS, weitere verbrauchsabhängige Entgelte, z. B. f. nat. Standardgespräche in and. dt.

Mobilfunknetze 0,29 €/Min. Basispreis der Vodafone E-MailConnect S-Tarifoption im Paketpreis inklusive (Mindestlaufzeit 24 Mon., zus. mtl. Inklusiv-Preis 5 €, Volumen-Preis f. BlackBerry-Nutzung im dt. Vodafone-Netz.

BlackBerry-Nutzung im dt.Vodafone-Netz über den APN blackberry.net bis zu 1 MB inkl. Volumen-Preis f. sonstige od. über d. Inklusiv-Volumen hinausgehende Nutzung im dt. Vodafone-Netz 3,93 € pro MB. Nutzung des

BlackBerry-Services inkl. Pro Verbindung, mindestens jedoch nach 24 Std., wird auf den nächsten vollen 10 KB-Block gerundet. Nicht verbrauchtes Inklusiv-Volumen verfällt am Ende des Erfassungszeitraums), solange

die Voraussetzungen für die Gewährung der Studentenkonditionen gegeben ist. Angebot ist befristet bis 31.12.2007 und regional begrenzt für die Städte Frankfurt/M., Gießen, Marburg, München und Regensburg. Sie

sind nur in den dort ansässigen Shops durch Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende mit Wohnsitz in einer dieser Städte oder Einschreibung an der Universität einer dieser Städte buchbar.

2 Ausgehend von einer durchschnittlichen Größe von etwa 3 KB pro E-Mail. Alle Preise inkl. MwSt.


�����������

76 Uni-Spezial

Erstsemester-ABC

Das große Erstsemester-ABC

Wichtige Begriffe und Sitten kurz erklärt

Das ausführliche ABC für den Erstsemestler: Ein absolutes MUSS

Audimax: größter Hörsaal der Uni. Vorlesungen werden darin eher selten

bis gar nicht gehalten, dafür ist es ein wichtiger Veranstaltungsort in Regensburg.

Bibliotheken erfreuen sich dank Studiengebühren vieler neuer Bücher. Laptops

sind erlaubt, Handys verboten.

C. t. (cum tempore) bezeichnet das „akademische Viertel“ und bedeutet,

dass die Veranstaltung mit der üblichen Viertelstunde „Verspätung“ beginnt.

Der Gegenbegriff s. t. (sine tempore) bedeutet einen pünktlichen Veranstaltungsbeginn.

Wenn keiner der beiden Begriffe dabei steht, geht man von c.

t. aus.

Dauerparker im Parkhaus werden – sofern sie als solche erkannt werden

– abgeschleppt. Die Uni-Parkhäuser sind also kein geeigneter Abstellplatz für

wenig genutzte Automobile.

Erstsemestler erkennt man auf dem Campus zumeist an ihrem orientierungslosen

Blick. Keine Panik, dieser Zustand dauert maximal sechs Monate

an!

Fachschaften sind zumeist relativ kleine Zirkel aus hochschulpolitisch aktiven

Studenten. Die meisten Fachschaften organisieren Feste oder bieten

Studienberatung an, bei der die Hemmschwelle oftmals niedriger liegt als

beim offiziellen Fachstudienberater.

Der Botanische Garten.

Grünflächen nehmen glücklicherweise einen Großteil der Campus--Fläche

ein und bieten einen erfrischenden Kontrast zum tristen Grau der Gebäude.

Schönste Grünfläche: wahrscheinlich der Botanische Garten.

Hauptstudium wird gemeinhin überschätzt. Viel ändert sich nicht. Die Arbeit

wird mehr, der Kaffeekonsum vielleicht auch.

���������������������������

��������������������������������������������������������������

�������������������������������

����

���������������������


�����������

Die Kugel vor der Pustet-Filiale.

78 Uni-Spezial

Erstsemester-ABC

Internationale Erfahrung in Form eines Auslandssemesters oder –praktikums

macht nicht nur Spaß, sondern bringt auch Pluspunkte im Lebenslauf.

Zuständig: u. a. Akademisches Auslandsamt.

Kugel, sie befindet sich mitten auf dem Campus, direkt vor der Pustet-Filiale.

Man sollte sie dringend kennen, denn sie ist ein beliebter Treffpunkt für

Führungen. Im großen Parkhaus den Ausgang „Forum“ wählen, dann ist sie

nicht mehr zu verfehlen.

Leistungspunkte sind die Maßeinheit im modularisierten Studium. Sie werden

nach dem zu erwartenden Arbeitsaufwand vergeben.

Mensa, die wird es bald nicht mehr geben. Stattdessen kann man sich in

den Cafeten oder bei den „gesunden“ Brathähnchenständen verköstigen. Wer

lange genug studiert, bekommt vielleicht den Neubau auch noch zu Gesicht.

Die Mensa: bald nicht mehr da?

Nebenjobs sind bei den allermeisten Fächern möglich und bessern das

BAFöG oder den Unterhalt der Eltern auf. Unbedingt über Verdienstgrenzen

informieren!

OPAC heißt Online Public Access Catalogue und ist der im Internet einsehbare

Bibliothekskatalog.

Plakatieren an der Uni ist nur nach vorheriger Genehmigung erlaubt.

Quellen für Zitate und Vergleiche immer gut notieren und in wissenschaftliche

Arbeiten einbauen! Oberstes Gebot akademischen Arbeitens!

Rauchen verboten! Qualmen ist nur noch vor den Gebäuden gestattet.

Stöckelschuhe sind kein geeignetes Schuhwerk, um auf dem Kopfsteinpflaster

des Universitätsgeländes voranzukommen.

Theatergruppen gibt es mittlerweile viele an der Uni: englischsprachiges

oder antikes Theater, Germanistentheater, Tanz-Theater und viele weitere

Gruppen bieten interessierten Studenten die Möglichkeit, sich vor und auch

hinter den Kulissen zu versuchen.

Das Sportzentrum: für Studenten geöffnet.

Universitätssportanlagen sind für jeden Hochschulangehörigen

zugänglich. Einen Sportausweis kann man günstig erwerben.

Auch ungewöhnliche Sportarten werden angeboten, ein Blick auf

die Internetseite des Sportzentrums gibt genauen Aufschluss.

Vur.uni-r.de ist die Virtuelle Hochschule. Auf dieser Seite befinden sich

gelegentlich Skripte von Vorlesungen und Seminaren in digitaler Form. Eine Alternative

dazu ist das K-Laufwerk, auf dem sich ebenfalls Skripte befinden können.

Letzteres ist allerdings nur von Universitätscomputern aus zugänglich.

Wikipedia ist keine gern gesehene Quelle im Literaturverzeichnis eines

Referates oder einer Seminararbeit!

Zahlungsmittel an der Uni ist meistens die Mensakarte. Gegen Pfand im

Keller des Mensa-Gebäudes zu erwerben (solange es noch steht). Ohne wird’s

schwierig!


�����������

80 Uni-Spezial

Hannah Gerstl

Maria Wordack

Saskia Schnabel

Seitensprünge

Treue, Sex und Abenteuer

Die Seitensprünge der Studentinnen

Claudia Schneider

Maria Reiner

Martina Maske

Viele Treuebeweise und ein Volltreffer bei

der Uni Spezial-Umfrage: Bist du schon mal

fremdgegangen?

Und ewig lockt das Weib. Und das Weib den

Mann. Ob Ungebundene oder auch all diejenigen,

die in einer festen Beziehung leben.

Und natürlich auch an der Uni. Der „Playboy“

brachte es in seiner Oktober-Ausgabe

an den Tag: Die Hauptstadt der Untreue

heißt St. Petersburg – hier gestanden 44

Prozent der Männer und 26 Prozent der

Frauen einen oder mehrere Seitensprünge

ein. Da wollte Uni-Spezial auch an der Regensburger

Uni einmal genauer hinschauen.

Wir haben Regensburger Studentinnen

befragt: Hand aufs Herz - bist du schon

einmal fremdgegangen?

„Ich war noch nie untreu“, sagt Claudia

Schneider. „Aber ich kann nicht ausschließen,

dass es Situationen gibt, in denen ein

Seitensprung passieren könnte. Etwa, wenn

man zu viel getrunken hat, und dann der

Richtige das Richtige sagt.“ Wie sie selbst

reagieren würde, wenn ihr ihr Freund einen

Ausrutscher gestehen würde, weiß die 19-

Jährige nicht: „Das kommt immer auf die

Situation an. Wir müssten auf jeden Fall

darüber reden.“

Kategorisch schließt Saskia Schnabel (25)

Ambitionen auf andere Männer aus: „Ich

würde niemals einen Seitensprung auch

nur in Erwägung ziehen. Ich habe den perfekten

Mann bereits gefunden und bin seit

rund dreieinhalb Jahren mit ihm zusammen.“

„Völlig indiskutabel“ ist eine Affäre auch

für Martina Maske (20). „Niemals hätte

ich einen Seitensprung. Da würde ich mich

vorher von meinem Freund trennen. Das

könnte ich mit absoluter Sicherheit sagen.“

Maria Wordack (19) ist bislang auch noch

nicht fremdgegangen. „Situationen, in denen

ich mir einen Seitensprung vorstellen

könnte, sind sehr selten. Deshalb glaube

ich, eher nicht der Typ dafür zu sein.“ Hätte

ihr Freund einen Fehltritt gebeichtet, würde

die junge Studentin im ersten Augenblick

„die Beziehung sofort beenden“ wollen.

Nach kurzem Überlegen fügt sie aber dann

hinzu: „Es kommt vielleicht doch drauf an.

Ich wäre mit Sicherheit sauer, aber wenn es

ein einmaliges Techtelmechtel war, könnte

ich es vielleicht verzeihen.“

Auch Maria Reiner hat noch keinen Seitensprung

gehabt. Allerdings kann sie sich

durchaus Umstände vorstellen, unter denen

es zum Austausch von Zärtlichkeiten

mit einem anderen Mann als dem eigenen

Freund kommt: „Wenn die Stimmung passt,

der Typ auch, der Alkoholpegel obendrein,

dann könnte es schon passieren.“ Beichten

würde sie einen einmaligen Fehltritt

aber nicht. Würde ihr Freund einen Seitensprung

gestehen, wäre die 21-Jährige

bereit, ihm zu verzeihen, „wenn er die Sache

bereut. Sonst nicht.“

Die 19-jährige Hannah Gerstl hält rein gar

nichts von Seitensprüngen. „Fremdgehen

ist keine Art, da kann ich doch die Beziehung

gleich beenden.“ Und wie würde sie

reagieren, wenn sie betrogen würde? „Ein

klarer Grund zum Schluss machen.“ Ohne

Wenn und Aber? „Ausnahmen bestätigen

die Regel. Okay, wenn er sagen würde, er

war betrunken, hat das nicht gewollt und

es bedeutet ihm nichts, dann könnte ich

den Fehltritt nachsehen. Aber toll ist das

nicht.“

Ganz anders denkt die 26-Jährige Biologie-Studentin,

die ihren Namen nicht in

der Zeitung lesen will und auch kein Bild

von sich veröffentlichen lassen möchte

– aus naheliegenden Gründen: „Ich habe

seit zwei Monaten eine Affäre. Mein Freund

ist mein Kuschelbär, mein Partner, den ich

auch noch immer liebe. Aber wir sind seit

acht Jahren zusammen – und der andere

zieht mich körperlich magisch an. Er muss

mich nur berühren, und schon bin ich wie

elektrisiert.“ Wie die ganze Geschichte weitergehen

soll? „Keine Ahnung. Ich will es

erst einmal genießen und hoffe, dass mein

Freund nichts erfährt.“

Ebenso möchte eine 24-Jährige Studentin

ihre Identität nicht preisgeben. Sie kommt

gerade von einer Stippvisite aus Spanien

zurück und hat sich dort nach eigenen Worten

„total verliebt“. Eigentlich schön, doch

„die Schwierigkeiten gehen jetzt erst richtig

los“, sagt sie, „ich bin seit Jahren verlobt,

unsere Familien sind eng befreundet und alles

ist so wunderbar geregelt. Die Hochzeit

soll nach dem Examen sein. Wie das jetzt

weitergehen soll… ich weiß es nicht.“ Den

nächsten Flug nach Barcelona hat sie aber

schon gebucht – „natürlich wieder alleine

und noch vor Weihnachten!“ (ssm)


Romantischer

Weihnachtsmarkt

���������������������������������������������


mit traditionellem

Handwerkstreiben

auf Schloss Th ierlstein

(Bayerischer Wald)

Personal gesucht!

Wir suchen erfahrenes

Kassenpersonal, Schankkräfte

und Aufbauhelfer

Bewerbungen bitte an:

Veranstaltungsservice Regensburg Peter Kittel GmbH

Margaretenstraße 8 · 93047 Regensburg · Tel.: 09 41 / 280 21 80

Per E-Mail an: info@vs-regensburg.de · www.vs-regensburg.de

��������������������������������������������������������

�����������������

��������������������������������

����������������������������������

�����������������������������������

�����������������������

�����������

November 2007

Profile und Parolen

In dieser Rubrik stellt die „Regensburger Stadtzeitung“

Leute mit bekanntem Namen vor.

Nachname: Ripp

Vorname: Matthias

Sternzeichen: Stier

Matthias Ripp wurde vor Kurzem - nachdem

er die letzten zwei Jahre als Leiter

des Dokumentationszentrums Welterbe

der Stadt Bamberg tätig war - als Welterbekoordinator

nach Regensburg berufen.

1973 in Forchheim geboren, besuchte er

hier auch die Schule bis zum Abitur. Es

folgten ein Studium für Lehramt an der

Otto-Friedrich Universität Bamberg und

zusätzlich ein Studium der Diplom-Geographie.

Matthias Ripp ist verheiratet, Vater zweier

Kinder und von Beruf Diplom-Geograph.

In Regensburg wird er nun für die Belange,

die Koordination und für die Regensburgerinnen

und Regensburger als zentraler

Ansprechpartner in Sachen Welterbe

zuständig sein.

Welche Stimmungslage haben Sie augenblicklich?

Neugierig, gespannt und offen für die Regens-

burger und Ihre Ideen zum Thema UNESCO-

Welterbe.

Können Sie sich selbst kurz charakterisieren?

Innovativ, offen und zielstrebig.

Worin sehen Sie Ihre größte Stärke – worin

Ihre größte Schwäche?

Meine größte Stärke ist analytisches Denken,

meine größte Schwäche das Sortieren der vielen

guten Ideen.

Beruf und Privatleben, wie verträgt sich

das bei Ihnen?

Sehr gut.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an an-

deren Menschen und welche verachten Sie?

Ich schätzte Ehrlichkeit und Offenheit und ich

verachte Hinterhältigkeit und Arroganz

Was macht Sie richtig wütend und worüber

können Sie sich narrisch freuen?

Wütend machen mich ungerechte Entscheidun-

Diesmal:

Matthias Ripp

Welterbekoordinator

Wohnort: Regensburg

Geburtsort: Forchheim

Beruf: Diplom-Geograph (Univ.)

Alter: 34

gen und ich freue mich sehr über soziales und

kulturelles Engagement.

Hatten Sie als Kind ein bestimmtes Vorbild?

Zahlreiche

Stellen Sie sich vor, Sie hätten 24 Stunden

lang eine Zeitmaschine zur Verfügung.

Welches Reiseziel würden Sie am liebsten

ansteuern und warum?

Regensburg vor 500, 250 und 100 Jahren

Weinen Sie manchmal?

Das letzte mal bei der Geburt meiner Tochter.

Was ist Ihr größter Lebenstraum?

Ein erfülltes ausgeglichenes Leben.

Können Sie sich vorstellen, ein Ministeramt

zu bekleiden?

Wenn die Rahmenbedingungen stimmen…

Was ist Ihr Hobby?

Radfahren, kochen, lesen.

Welches Buch liegt zurzeit auf Ihrem Nachttisch?

Bachmann-Medick, Doris : Bachmann-Medick,

Doris: Cultural Turns

Angenommen, Sie hätten als Regensburger

Oberbürgermeister drei Wünsche frei – welche

wären das?

- Höhere Gewerbesteuern

- Ein Sonderförderprogramm des Bundes für

UNESCO-Welterbestädte

- Bessere oder zumindest gleichbleibende Steu-

erabschreibungen für Haus Sanierer in histori-

schen Altstädten

Was essen Sie am liebsten?

Suppen aus aller Welt…

Was finden Sie komisch?

Manche Vorstellungen, was es bedeutet, in die

UNESCO-Welterbeliste eingetragen zu sein.

Welche Frage haben Sie vermisst und welche

Antwort würden Sie darauf geben?

Keine

Uni-Spezial

81


Kleinanzeigen November 2007

Private Kleinanzeigen - kostenlos

Kontakt: info@regensburger-stadtzeitung.de,

Betreff: Kleinanzeige oder per Fax: 0941/56 02 42

Hollywood-Cut by

www.beauty-boehm.de

☎ 09401/72 70

Regelmäßige Treffs/Termine

Single Treff (40+), nette Leute kennenlernen, jeden Do.,

Fr., Sa. ab 19 Uhr im ARCADIA-Club, Rote Hahnengasse 2,

Regensburg, Tel: 35969

Frauen-Motorrad-Stammtisch: Jeden letzten Freitag im Monat

im „Dechbettener Hof“ ab 20.00 Uhr. Carmenf@t-online.de

Frankenstammtisch, „Wir Frangn in der Oberpfalz“ treffen uns

1x monatlich. Termine und Infos unter larojauno@gmx.net

Gemeinsame Unternehmungen

Wir m/w 46 J.) suchen Dalmatinerhalter/freunde zum

Austausch und gelegentlichen Treffen. Wohne in Riedenburg.

Würde mich über Resonanz sehr freuen. 1_speed@gmx.de, 0178-

5563402 Mailbox (rufe gerne zurück)

Nette Leute gesucht z. gemeins. Freizeitgestaltung

verschied. Art (Kultur, Sport, Kino, Theater, Museum, Wellness,

Spieleabende…). Meldet euch bei uns Mädels (30 und 33)

elkewald@lycos.de oder sweet_Talia@gmx.de

Drei Leute mit Sozialphobie, su. Leute zw. 20-30 die dieselben

Probleme haben u. sich gerne austauschen. Unternehmen auch

einiges i. d. Freizeit. Sofort melden. Keine Angst, wir beißen nicht!

andyi@gmx.net

Wir (28+) suchen Verstärkung... beim Kneipen, Ratschen,

Grillen, Baden u.v.m. Habt ihr Lust auf neue Leute und Eindrücke?

Dann meldet euch bei: darklady76@web.de / charley_a@gmx.de

Musikunterricht

Privater Musikunterricht. Lust auf Musik? Inspiration? besser

werden? erste Schritte? Klavier-, Keyboard- u. Gitarre in versch.

Stilen, f. Jung u. Alt, Anfäng. oder Fortgeschr. www.florianpeters.

com oder 0941/5833526

Studentin gibt Klavierunterricht für Anfänger! Die musikalische

Förderung Ihres Kindes liegt Ihnen am Herzen? Unkompliziert und

bezahlbar bei Ihnen zu Hause 0176/20324752

Schlagzeug-Unterricht, komme ins Haus! Bonfire-Drummer:

Edgar Patrik, 0941/52645

Privater Gitarrenunterricht. Schüler gibt in Regensburg

Nachhilfe f. Jung und Alt. Neugierig geworden? Dann ruf Fabian

unter 0157/71756254 an.

Bands, Musiker/innen suchen Engagement

Bar Piano, Stimmung und Emotionen für Ihre Hochzeit,

Geburtstagsfeier, Betriebsfeier, privates Konzert und vieles mehr!!!

Viele Infos unter www.florianpeters.com oder Tel:. 0941/5833526

Du suchst f. Dein Event eine coole Rockband oder super

Partyband? Ich vermittle f. beide Schweizer Gruppen die Gigs, für

Regensburg u. Umgebung. Tel. 0170-7676078

Band sucht Musiker/in, Sänger/in

Bassist für Hardcore Band gesucht! Regensburger Hardcore-

Band (Proberaum, CD, Gigs & Studio vorh.) sucht fähigen Basser.

Bitte keine Anfänger! 0179/5430192 oder contact@proofoflife.de

�����������

�����������

�����������������

�����������

���������������������

�������������������������

�����������������������

����������������

��� �� ������ �� �

���������������������������

82 Die Regensburger Stadtzeitung

Kleinanzeigen

��������������������

��������������

����������������������

���������������������������

Jeder hat seinen Platz im Leben

und in der Gesellschaft. Elemental-

Konzept führt Sie dorthin.

www. elemental-konzept.de

Praxis für

JIN SHIN JYUTSU ®

(Heilströmen und Lebenskunst)

Selbsthilfekurse,Strömabende,

Praxistage, Einzeltherapie

_______________________________________________________________________________________

Dagmar Quick

Untere Bachgasse 14

93047 Regensburg

Tel.: 09405 / 963913

Handy: 0160/8217347

Band Dr. Fuzzinger (key, g, b, dr) su. Musiker/innen (Sax o.

Geige, u. andere Blas- oder Streichinstrumente, Perc. etc.) Spielen

selbstkomponierte Lieder u. Covers – Mischung aus Rock, Blues,

Folk. Wichtig: Spaß am gemeinsamen Musizieren, Kreativität u.

Experimentierfreude. Bitte melden 0941/26580.

Bassist für Hardcore Band! Regensburger Hardcore-Band

(Proberaum, CD, Gigs&Studio vorh.) su. fähigen Basser. Stilrichtung:

Terror & Hatebreed. Bitte keine Anfänger! 0179/5430192 oder

contact@proofoflife.de

Sarara sucht Nachwuchs-Trommler. Regensb. Straßensamba-

Band Sararà su. Mitspieler! Probe immer Dienstag, 17.45-18.45

Uhr, Alte Mälzerei (1.Stock, Theater). Start: 2. Oktober, Einstieg

jederzeit mögl., keine Vorkenntnisse! Info: 09404/952944 oder

0941/565383, www.sarara.de

Erich Ernsts Freibier sucht Keyboard und Bläser. Auch andere

Instrumente, evtl. dritte Gitarre, Percussion etc., willkommen.

Erich, Tel. 09401/3919

Proberaum

Drummer sucht...Proberaum in Rgbg. u. Umgebung

(max.30km). dazu eine Band ist auch ok (dafür würde ich auch

mehr km fahren). Konkretes unter 0171/5152781

Pop/Rock-Band sucht ab sofort Proberaum in der Regensb.

Innenstadt mit Unterstellmöglichkeiten f. Instrumente usw.;

Kontakt: 0941/584 3204, swillm@hotmail.com

Unterricht / Nachhilfe

Tschechin unterrichtet ihre Muttersprache; alle Sprachniveaus.

Dolmetschen und Übersetzen von Texten ebenfalls jederzeit

möglich! Zahlreiche Erfahrungen und Referenzen! Kontakt:

0175/2130207

Polin unterrichtet Ihre Muttersprache, alle Sprachniveaus.

Einzel- und Gruppenunterricht auch zu Hause. Tel: 0176/2817913

Italienisch so einfach wie nie! (Italienischdozent) Garantierter

Spracherfolg, schnell, effizient und dauerhaft. Tel: 0941/8500978

Hilfe mit Spanisch, oder willst einfach mal anfangen? Wohnst

du in Regensburg? Spanischdozentin (FH) unterr. ihre Muttersprache

(alle Sprachniveaus): v. Anfänger zum Konversationsunterricht.

���������������������������������������

�������������������������������

����������������������������������

������������������������������

�����������������������

illy1971@gmx.de oder 0173/8305509

Schwierigkeiten mit dem Computer? Fachinformatiker gibt

priv. Unterricht – von der PC-Office-Kurzeinweisung bis zum

Komplettseminar. Kontakt unter Tel: 0151/11966795

Für Kinder

Italienisch für Kinder! Spielend Italienisch lernen macht Spaß!

Ab 4 Jahre. 0941/2979438, www.italienisch-fuer-kinder.de

Kinder und Nudeln! Frische, italienische Nudeln machen das

ist Spaß! Ab 5 Jahre. 0941/ 2979438

Verschiedenes

Weihnachtsflohmarkt: 30.11., 1.12., Gravenreuther, Hinter

der Grieb Regensburg

Flohmarkt in Donaustauf: Jeden 2. Sonntag im Monat. Näch.

Termine: 11.11., 9.12., 13.1., 10.2., 9.3. Info: 09941/2729, 0171/493

4004

SOS! Hilferuf! Er, 39, steht nach langer Haft vor dem Nichts.

Möchte Neuanfang ohne staatliche Hilfe schaffen. Wer kann

mich dabei durch eine Sachspende (Bekleidung, Gr. 52, Hausrat

etc.) unterstützen? Suche auch Arbeit, jeglicher Art, nicht

ortsgebunden! Dirk Plaumann, Richterskamp 56, 48527 Nordhorn,

Tel. 05921/75341

Bearbeite Ihre Bilder oder erfasse Ihre Daten auf 400 Euro

Basis. Interessant z.B. für Makler, Onlineshops etc. E-Mail an

bilder-und-daten@freenet.de

Homepage gefällig? Schüler aus Regensb. bietet Webdesign u.

Printdesign zu unschlagbaren Preisen mit super Qualität! Auf www.

dosign.org schauen oder an dora@dosign.org

Fahrgemeinschaft sucht Zuwachs Pendeln täglich vom

Pendlerparkplatz Bad Abbach (ca.7 Uhr) nach USH (ca. 17 Uhr)

bzw. DAH. => RnachM@gmx.de

Su. für kl. Internetshop Grafikdesigner für T-Shirts (später

evtl. auch Karten & Poster). Anteil an Provision! Du Design - Ich

Verkauf & Marketing. Melden unter: info@fear-and-clothing.de

oder 0179/2408448

Suche

Suche neuwertige Wohnung z. Kauf: Innerer Westen, 3

Zimmer, Küche, Bad, 80-100 qm, Terrasse m. Gartenanteil

(mögl. nicht einsehbar), ruhig, hell, m. Garage oder TG-Stellplatz.

0174/3663486

Suche 7/8 Cello zum Kauf. Handynummer: 0176/23161788

[s-s-p]: DIY-Label für authentische, idealistische und

innovative Kunst sucht Seinesgleichen: www.s-s-p.info

Junger Konzertpianist kauft v. priv. Flügel / Klavier.

0151/16016088

Verkaufe

HKM-Reithose „PERFEKT“ (Gr. 42) schwarz teflonbeschichtet,

bes. schmutz- u. wasserabweisend, 1/1-Wildlederimitatbesatz,

Innenseite reine Baumwolle, schlanke Form. Bund m.

Gürtelschlaufen, Reißverschlusstasche vorne neuw./ungetragen,

da leider Fehlkauf VB 58,--, 0170/7777458

Verkaufe Pegasus – 25 3,5 KW Baujahr – 2005 Juni, Preis V.B.

0941/7060984 (ab 17 bis 22 Uhr).

Ich suche Dich!

Ich möchte Dich gerne wiedersehen. Reichen hierzu 7

Begriffe? Haltestelle-Rennplatz-Dult-Feuerwerk-Bus-Straubing-

Jalapeños. Kontakt: extremeblue@t-online.de

Bekanntschaften

Ina, 32 J., blonde schulterlange Haare, schlanke frauliche Figur,

sehr erotisch, gerne zärtlich, glücklich; abends allein. Freue mich

auf deine SMS an Free Sims Citygmbh 01738344207

Für Frauen kostenlos: Flirten, chatten & verlieben!

Sofortkontakte zu Männern aus der Umgebung. Einfach 0800-

555.5555 (a.d.dt.Festn.) anrufen und verabreden.

Er sucht Sie

Was ich gut an mir finde ist, dass ich ein ehrlicher, zuverlässiger

und vorzeigbarer Typ bin. Was ich weniger gut finde ist, dass ich in

manchen Situationen eher ruhig bin. Ich (36, 190 cm) suche eine

feminine Frau, die das mag, was ich gut an mir finde und mit dem

klarkommt, was ich nicht so gut an mir finde. 0176/64605490

Hallo gutaussehende Frau! Verfügst Du auch üb. geistige u.

seelische Schönheit? Dann freut sich humorvoller u. kreativer Mann

(Ende 40) m. denselb. Attributen auf aussagekräftige Zuschrift (incl.

Foto u. Festnetznummer): fx.m@freenet.de

Suche naturverbundene, sensible und kommunikative Frau

zum Kennenlernen. Bin Psychologiestudent, 30, liebe die Natur

und tanze gerne Salsa. Tel: 0151/18162604

Ich (31) suche „kleines“ Abenteuer mit kleiner (bis ca. 165cm),

ungebundener Frau (bitte nicht älter als 25) in Regensburg;

andi_1975@freenet.de

Sie sucht Ihn

Vertrauen, Achtung u. Respekt, in Liebe unterstützen,

gemeinsamer Lebensabend! Su. f. eine sehr sympathische Kroatin

m. ansprechendem Äußeren u. „einem gewissen Etwas“ (i.

Dachau wohnh.), offenes Auftreten u. gute Umgangsformen, gutes

Deutsch, 50, fleißig, dynamisch, humorvoll - einen Mann, der feste

Beziehung m. Heirat nicht ausschließt. Su. „gestandenen Mann“

für sie, gerne m. Haus/Garten, der Ehrlichkeit u. guten Charakter

vertritt u. der eine Frau u. Partnerschaft vermisst. 1_speed@gmx.de

oder Fa. Polyboard, Fasanenweg 11, 93339 Hexenagger.

Süße Sie, 26, hübsch, neugierig sehne m. nach

Kuscheln&Küssen, eine lockere heiße Freundschaft...

0160/93453709, keine SMS!


November 2007


Zwei Cappuccino.

Ein Gedanke.

Ihr McCafé in Ihren McDonald‘s Restaurants 4 x in Regensburg,

Obertraubling und Parsberg • www.mcdonalds-regensburg.de

© 2007 McDonald's

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine