Gasthaus - Schneizlreuth

schneizlreuth.de

Gasthaus - Schneizlreuth

Bayerisch und Hochdeutsch auf der Speisenkarte

Rahmschnitzel – Sahneschnitzel Aufschnitt – Kalte Platte

Surhaxe – Eisbein Fleischpflanzl – Bulette

Kraut – Kohl Semmel – Schrippe

Stichfleisch – Schlachtschüssel Schwammerl – Pilze

Pfannkuchen – Eierkuchen Würstl – Würstchen

Krautwickel – Kohlroulade Soße – Tunke

Blaukraut – Rotkohl Kren – Meerrettich

Senf – Mostrich Ochsenaugen – Spiegeleier

Greichads – Rauchfleisch Oar – Eier

Man sagt in Bayern ... und nicht ...

Samstag Sonnabend St. Nikolaus Weihnachtsmann

Etikett Aufkleber Zündhölzer Streichhölzer

Kellnerin Serviererin Geiß Ziege

Schaufel Schippe Habseligkeiten Klamotten

zwicken kneifen Abordbabia Toilettenpapier

An Guadn Guten Appetit Bfiaddeahnagood Auf Wiedersehen

Bsuffas Wogscheidl Betrunkener Griassahnagood Guten Tag

Schneizzdiachl Taschentuch Wuidsau Wildschwein

Haa Wie bitte? Christbaum Weihnachtsbaum

Anrainer Anlieger Flasche Pulle

Unrat Müll Kellner Ober

Stadel Scheune Diridari Geld

Obacht Vorsicht Gspusi Braut

A Holwe 1/2 Liter Bier Bussal Kuß

Gibbfe Berggipfel Grandd Schlechte Laune

Mei Oide Meine Frau Suri Rausch

Zuagroasta Nichtbayer huasdnguadl Hustenbonbon

bubbmkich Puppenküche budsweib Putzfrau

uazoaga

Etwas übers Bier

Uhrzeiger schboadla Sportler

Bayerisches Bier, gebraut nach dem Reinheitsgebot, das Herzog Wilhelm am

23.4.1516 verordnete, wird in Bayern in 654 Brauereien hergestellt. In den Fastenmonaten

spielte das Bier in den Klöstern eine wichtige Rolle. Die Mönche brauten

starke Biersorten. Die in Bayern gebräuchliche Mengenbezeichnung Maß geht auf

die vom jeweiligen Abt streng festgelegten Zumessungen zurück. Früher durften

die meisten Braustätten nur Bier ausschenken und kein Essen anbieten. Die Gäste

muss-ten sich ihre Speisen selbst mitnehmen, so entstand eine typische Form der

bayerischen Gastronomie, der Biergarten. An einen heißen Sommer im Jahr 1922

fielen 13.000 Radler aus München in die Bierwirtschaft des Franz Xaver Kugler in

Deisenhofen ein. Das Bier wurde langsam knapp und in der Not verlängerte es der

findige Wirt mit Zitronenlimonade, die Radlermaß war geboren.

48

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine