Projektskizze (pdf)

brauk.uni.wuppertal.de
  • Keine Tags gefunden...

Projektskizze (pdf)

Forschungsprojekt:»Opportunity Recognition als unternehmerische Aufgabe – Eine Analyse vonGründungschancen und unternehmerischen Persönlichkeitsmerkmalen imBereich der roten Biotechnologie«Leitung:Prof. Dr. Ulrich BraukmannProf. Klaus NathusiusProf. Manfred FischedickFür den Erfolg von Unternehmensgründungen ist es zum einen entscheidend, welche Chancen dasjeweilige Unternehmenskonzept am Markt besitzt und zum anderen, welche Persönlichkeitsmerkmaledie jeweiligen Entrepreneure aufweisen (Vgl. Schenk 1999, S.45). Die Wahrnehmung der spezifischenGründungschancen wird als Opportunity Recognition (OR) bezeichnet und ist von höchster Wichtigkeitim Bereich des Entrepreneurships (Vgl. Shane und Venkataraman 2000, Shane 2003, Baron 2007).Leider ist festzustellen, dass OR in Deutschland trotzt seinem Status als eines der führendenIndustrieländer in der Vergangenheit stark vernachlässigt wurde. So haben viele deutscheUnternehmen, darunter auch Venture-Capital-Gesellschaften die Fähigkeit verloren,Unternehmenschancen frühzeitig wahrzunehmen und richtig zu bewerten. Auch werden hierzulandenur wenige wissenschaftliche Studien bezüglich OR jährlich publiziert.Obwohl die Zahl der einschlägigen Artikel im Bereich OR rapide angewachsen ist, kann keinsignifikanter kumulativer Erkenntnisfortschritt diagnostiziert werden. Dies hängt damit zusammen,dass das Konstrukt Opportunity in seiner Vielschichtigkeit, bei der sowohl das Objekt als auch dasSubjekt ausreichend untersucht werden müssen, bisher nicht angemessen beschrieben wurde.Insofern kann festgestellt werden, dass es zwar zahlreiche systematisierbare Erklärungsansätze fürOR gibt, das zugrundeliegende Erkenntnisobjekt aber nur unzureichend erörtert wird.Angesichts des geringen Erkenntnisstandes und der Vielschichtigkeit der Thematik erscheint einequalitative Forschungsstrategie im Bereich Opportunity Recognition notwendig, um zu einerumfassenden Beschreibung des Erkenntnisgegenstands Opportunity zu gelangen.Einen Beitrag hierzu soll die Dissertation mit dem Thema „Opportunity Recognition alsunternehmerische Aufgabe – Eine Analyse von Gründungschancen und unternehmerischenPersönlichkeitsmerkmalen im Bereich der roten Biotechnologie”, zumindest für den Bereich derGründung von medizinischen Biotechnologieunternehmen leisten. Dabei sollen die wirtschaftlichenAspekte der modernen Biotechnologie mit Blick auf das wirtschaftliche Potenzial eines innovativenProduktes bzw. Verfahrens und deren Möglichkeiten am Markt sowie die Relevanz derunternehmerischen Persönlichkeitseigenschaften analysiert werden.


Einstiegsliteratur:Baron, Robert A. (2007): Behavioral and cognitive factors in entrepreneurship. Strategic EntrepreneurshipJournal, 1, 167-182.Frank, Hermann & Mitterer, Gerald (2009): Opportunity Recognition – State of the Art undForschungsperspektiven, ZfB, 79: 367 – 406.Grichnik, Dietmar (2006): Die Opportunity Map der internationalen Entrepreneurship-forschung: ZumKern des interdisziplinären Forschungsprogramms, Zeitschrift für Betriebswirtschaft, ZfB, 76 (12)1303–1333.Schenk, Rudolf (1999): Früherkennung des Erfolgs von Gründungsunternehmen - Eine Expertenumfrage.In: Moser, Klaus / Batinic, Bernad / Zempel, Jeannette (Hrsg.): Unternehmerisch erfolgreichesHandeln. Reihe: Wirtschaftspsychologie – Band 13, Göttingen 1999.Shane, Scott & Venkataraman, Sankaran (2000): The promise of entrepreneurship as a field ofresearch. Academy of Management Review, 25, 217-226.Shane, Scott (2003): A General Theory of Entrepreneurship: The Individual-Opportunity Nexus,Aldershot, UK: Edward Elgar Publishing.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine