Handel(n) unter neuen Vorzeichen - deutscher handelslskongress ...

deutscher.handelskongress.de

Handel(n) unter neuen Vorzeichen - deutscher handelslskongress ...

1. Kongresstag – 18. November 2009Handel und Konsumgüterindustrie – Strategien für den Erfolg von morgenStrategieforum 4Saal AStrategieforum 5Strategieforum 6Zusammenarbeit: Handel & Hersteller Zukunftstechnologien LiquiditätsmanagementSaal CVorsitz:Andreas Bauer, Partner, Roland Berger StrategyConsultants GmbHVorsitz:Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer, IfH GmbHund Leiter, E-Commerce-Center HandelVorsitz:Monika Dürrer, Geschäftsführerin, Hauptverbanddes Deutschen Einzelhandels e.V. (HDE)15.45 – 16.15Eine aktuelle Studie des IfHDr. Andreas Kaapke 1 , Geschäftsführer, Institut für Handelsforschungan der Universität zu Köln (IfH)16.15 – 16.45Perspektive 2015 – Die Top 10 Handelstrends und derenKundenvertrauen, Storebrands, Handelsmarken etc.)Warum ein „einfach weiter so“ in der Zusammenarbeit zwischenHändlern und Herstellern nicht mehr funktionieren wirdPatrick Mannsperger 2 , Partner, Roland Berger StrategyConsultants GmbHPatrick Müller-Sarmiento 3 , Principal, Roland Berger StrategyConsultants GmbH16.45 – 17.15Customer Centric Retailing –Neue Spielregeln für Handel und IndustrieDiskussion mit:Karsten Hemmer 4 , Division Manager CorporateDevelopment and Strategy, real,- Group Holding GmbHJörg Herrigt 5 , Associate Director CustomerBusiness Development, Procter & Gamble GmbHNorbert Reiter 6 , Director Channel CategorySales Development, Nestlé Deutschland AGMarkus Tkotz 7 , Geschäftsführer,Markant Handels und Service GmbHModeration: Andreas Bauer715.45 – 16.05Einfach, schnell und sicher – Innovative Bezahlverfahren am POS 1 , Direktor der Abteilung Zahlungsverkehr undKartenstrategie, Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV)16.05 – 16.25Einsatz moderner Prognosemethoden im HandelAlexander Kurtzahn 2 , Director Industry Solutions Trade,SAP Deutschland AG & Co. KG16.25 – 16.50innovative Internet-Bezahlsystemegünstige GebührenAndrea Anderheggen 3 , COO/Vorstand, Payment Network AGMarcos T. Pereira 4 , Leitung Logistik & Service Center,Plus Online GmbH16.50 – 17.15Intelligente Technologien und Interaktionskonzepte am POSProf. Dr. Antonio Krüger 5 , Scientific Director Innovative RetailLaboratories, Deutsches Forschungszentrum für KünstlicheIntelligenz GmbH15.45 – 16.05Umsatzsicherung in KrisenzeitenHändlerinteressennehmenRisiko- und ForderungsmanagementBeat Koch 1 , Mitglied des Gruppenmanagements,Intrum Justitia GmbH16.05 – 16.25Managementund HerstellerAnne Berger 2 , Senior Consultant, BBE RETAIL EXPERTSUnternehmensberatung GmbH & Co. KG16.25 – 16.50Ein Praxisbericht von INTERSPORT Deutschland eGKim M. Roether 3 , Vorstand, INTERSPORT Deutschland eG16.50 – 17.15Verbraucher in DeutschlandMichael Bretz MA 4 , Leiter Wirtschaftsforschung, Mitgliedder Geschäftsleitung, Verband der Vereine Creditreform e.V.1 2 4 5 61 2 451 2 417.15 – 17.30 Kurze PauseTop-Themen im Plenum (Saal A)Internationale Handelsstrategien17.30 – 18.00 Strategische Ausrichtung eines international agierendenHandelskonzerns in Zeiten der globalen Wirtschaftskrise MBA, Senior Vice President, METRO AGDer etwas andere Ansatz – Psychologie pur18.00 – 18.30 Touch me if you can – Wie man Menschen und Märkte auch inder Krise berührt Mitbegründer und Geschäftsführer, rheingold Institutfür qualitative Markt- und Medienanalysen18.45 – 19.30 Abendevent zum Deutschen Handelskongress 2009 (Saal A)Mit freundlicherUnterstützung vonModeration der Preisverleihung:ab 19.30Verleihung des "Deutschen Handelspreises" unddes "Lifetime Awards des Deutschen Handels 2009"Zum siebten Mal werden in diesem Jahr der "DeutscheHandelspreis" und der "Lifetime Award des DeutschenHandels" beim Deutschen Handelskongress verliehen.Mit dem "Deutschen Handelspreis" werden Unternehmenprämiert, die durch herausragende Leistungen brillierthaben. Eine Jury aus namhaften Branchenexperten hatdiese Unternehmen in einem mehrstufigen Prozess ausgewählt.Mit dem "Lifetime Award des Deutschen Einzelhandels"wird eine Unternehmerpersönlichkeit, die den Handel überJahrzehnte geprägt hat, geehrt.And the winner is –lassen Sie sich überraschen!Die Jurymitglieder:Andreas Bauer, Roland Berger Strategy Consultants GmbHClaudia Dahlke, IKEA Deutschland GmbH & Co. KGJürgen Dax, Bundesverband des DeutschenTextileinzelhandels e.V. (BTE)Stefan Genth, Hauptverband des DeutschenEinzelhandels e.V. (HDE) Bundesverband DeutscherHeimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte e.V. Butlers Josten Handel FranchiseGmbH & Co. KG Textilhaus Rübsamen GmbH & Co. KGRainer Schorcht, Foto Schorcht GmbHJürgen Schulte-Laggenbeck, Otto GmbH & Co. KGab 21.00 Retailers’ Night 2009Feiern Sie gemeinsam mit den Preisträgern, denhochkarätigen Referenten und Teilnehmern desDeutschen Handelskongresses die Retailer’s Night.Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Kontakte in derBranche zu pflegen und auszubauen.Event-SponsorenHerbertCorinnaLampadius


2. Kongresstag – 19. November 2009Top-Themen im Plenum (Saal A)Wachstum im internationalen Umfeld –Wege für zukünftigen Erfolg9.00 – 9.20 Global Retailing – Expansion versus Rückzug:Chancen und Risiken der InternationalisierungVorsitz:Christoph Hardt,Ressortleiter Unternehmen und Märkte, Handelsblatt GmbHLeistungsprogramme Direktor des Instituts für Handel & InternationalesMarketing (H.I.MA.), Universität des Saarlandes9.20 – 9.50 Die Chancen des europäischen BinnenmarktesDr. Rainhardt Frhr. v. Leoprechting, Präsident, EuroCommerce9.50 – 10.20 Erfolgreich international handeln – Aus Sicht einesweltweit präsenten Familienunternehmens Stabilität und Werteorientierung für maximalen Kundennutzen undgesellschaftliche Verantwortung Geschäftsführender Gesellschafter, Miele & Cie. KG10.20 – 10.30 Kurze PauseSpezialisierung für operativen ErfolgPraxisforum 7Global Sourcing Saal C Raum 2Praxisforum 8Innerstädtischer EinzelhandelPraxisforum 9HandelsmarkenVorsitz:Jan Eggert, Hauptgeschäftsführer, Außenhandelsvereinigungdes Deutschen Einzelhandels e.V. (AVE)Vorsitz: Geschäftsführer, BBE RetailExperts Unternehmensberatung GmbH & Co. KGVorsitz:Prof. Dr. Utho Creusen, Senior Advisor,The Boston Consulting Group GmbH10.30 – 10.50Global Sourcing – Strategische Herausforderungen für dendeutschen Einzelhandel 1 , Geschäftsführender Gesellschafter, HRGroup und Präsident, Außenhandelsvereinigung des DeutschenEinzelhandels e.V. (AVE)10.50 – 11.10Joachim Birnthaler 2 , Geschäftsführer,TÜV SÜD Product Service GmbH11.10 – 12.00Global Sourcing – Global MarketsDiskussion mit:Joachim Birnthaler 2 , Geschäftsführer,TÜV SÜD Product Service GmbHDr. Karl-Ernst Brauner 3 , Leiter der Abteilung Außenwirtschaftspolitik,Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 1 , Geschäftsführender Gesellschafter, HRGroup und Präsident Außenhandelsvereinigung des DeutschenEinzelhandels e.V. (AVE)Henning Koopmann 4 , Vorsitzender der Geschäftsführung,neckermann.de GmbHDr. Karl-Josef Sedlmeyer 5 , Vice President Supply Chain Services,Adidas AGModeration: Jan Eggert10.30 – 11.00Handel ist das Privileg der City 1 , Vorsitzender des Beirates, Urban IndexInstitut GmbH11.00 – 11.30Christian Gries 2 , Geschäftsführer, Gries Deco Company GmbH(Betreiberin der Handelskette "DEPOT")11.30 – 12.00Diskussion mit: 1 , Vorsitzender des Beirates, Urban IndexInstitut GmbHChristian Gries 2 , Geschäftsführer, Gries Deco Company GmbH(Betreiberin der Handelskette "DEPOT")Burkhard Hoffmann 3 , Geschäftsführer,ECE Development G.m.b.H & Co. KGRolf Schuchardt 4 ,HandelsexpertePeter K. Sudholt 5 , Geschäftsführer, Joh GmbH & Co. KG10.30 – 11.00Erfolgsfaktor(en) Eigenmarke – Ergebnisse einer internationalenStudie der Boston Consulting GroupWelche Rolle spielen Eigenmarken aus Kundensicht, wie nehmenHolger Odenstein 1 , Partner und Geschäftsführer,The Boston Consulting Group GmbH11.00 – 11.20Die Markenstrategie von GlobusDr. Marcel Dietrich 2 , CEO, Magazine zum Globus AG11.20 – 11.40Erfolgsfaktoren eines professionellen EigenmarkenmanagementsBeispiel GALERIA KaufhofThomas Engelkamp 3 , Head of Merchandise, GALERIA Kaufhof GmbH11.40 – 12.00Handelsmarkenstrategie bei FressnapfTorsten Toeller 4 , Geschäftsführender Gesellschafter, FressnapfTiernahrungs GmbH1 2 4 5 1 2 4 51 2 4


2. Kongresstag – 19. November 2009Praxisforum 10HandelslogistikRaum 4 Raum Paris Raum 5Praxisforum 11Praxisforum 12Effiziente Marketing-ToolsEinkauf und Margin Management1Vorsitz:Dr. Stephan Seeck, Professur BWL/Logistik,AKAD-Hochschule, Leipzig und Senior Advisor,ZLU Consulting und Management GmbH & Co. KGVorsitz:Andrea Kurtz, Chefredakteurin, handelsjournalVorsitz:Ernst Hoffmann, Partner, Strategy & Operations,Deloitte Consulting GmbH10.30 – 10.50Die derzeitige wirtschaftliche Entwicklung an derlogistischen Front 1 , Leiter Immobilien & Vertrieb,Duisburger Hafen AG10.50 – 11.10Dr. Stephan Seek, Professur BWL/Logistik, AKAD-Hochschule,Leipzig und Senior Advisor, ZLU Consulting und ManagementGmbH & Co. KG11.10 – 11.35Filialbelieferung als Herausforderung in der Einzelhandelslogistikvorgelagerten Logistikprozesseim Speziellen bei der FrischebelieferungDistributionscenter bis in den VerkaufDaniel Balmer 2 , Leiter Transportlogistik,Genossenschaft Migros Ostschweiz11.35 – 12.00Logistik und Supply Chain Strategien unter Margendruck in 3 , Leiter Total Supply Chain Management,Primondo Operations GmbH i.I.10.30 – 10.50für VerbundgruppenTeilnahme an koordinierten Werbeaktivitäten zu bewegenmöglichst geringem Aufwand zum ZielJürgen Bosch 1 , Geschäftsführer Vertrieb und Marketing,Unternehmensgruppe ADAM ®10.50 – 11.10Kundenbindung im Handel – Convenience Goods im FokusMarktsituationErhöhung sowie Nutzen im Rahmen des ProjektesLilia Shevchuk 2 , Loyalty Programme Manager, ConcernGalnaftogaz, PJSC11.10 – 11.30fokussierter planenMarketingspendings verschieben sich in Richtung Dialogmarketingbeim Budgeteinsatz 3 , Sprecher der Geschäftsführung,PAYBACK GmbH11.30 – 12.00Die neue Retail-Marke „Heinemann" – Von der Vision zurder Travel Value und Duty Free StoresDesignprozess von "Heinemann"Sven Carsten Alt 4 , Gründungsmitglied und Vorstand Beratung undBusiness Development, Syndicate Brand & Corporate Design AGRaoul Spanger 5 , Mitglied der Geschäftsleitung, Gebr. Heinemann KG10.30 – 10.55Geschäftsbeziehungoptimiertes Zusammenspiel zwischen Hersteller und HandelErnst Hoffmann, Partner, Strategy & Operations, DeloitteConsulting GmbH10.55 – 11.20 1 , Mitglied des Vorstandes, Rudolf Wöhrl AGC. D. Benedikt Schramm 2 , Geschäftsführer, GBO Gesellschaft fürBetriebsorganisation mbH11.20 – 11.40Ertragsoptimierung durch strategisches SachkostenmanagementkannScheineffektBernd Altpeter 3 , Managing Partner, Driving Growth GmbH11.40 – 12.00oder IrrelevanzThomas Heise 4 , Geschäftsführer Marketing & Sales, FONICProf. Dr. Thomas Roeb M.A 5 , Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg1 2 1 2 4 51 2 4 512.00 – 12.30 Kommunikations- und KaffeepauseTop-Themen im Plenum (Saal A)Handel und Politik im Dialog12.30 – 14.00 Öffentlicher Teil der Delegiertenversammlung 2009 desHauptverbandes des Deutschen Einzelhandels e.V. (HDE)Für die Regierungsparteien:6Josef Sanktjohanser 6 , Präsident,Hauptverband des Deutschen Einzelhandels e.V. (HDE)1 2Dr. Franz Josef Jung 1 , Bundesminister für Arbeit und SozialesRainer Brüderle 2 , Bundesminister für Wirtschaft und TechnologieFür die Oppositionsparteien:Moderation:7 8Stefan Genth 7 , Hauptgeschäftsführer,Hauptverband des Deutschen Einzelhandels e.V. (HDE)Corinna Lampadius 8 , TV-Moderatorin und Journalistin 45Andrea Nahles 3 Stellvertretende Parteivorsitzende SPDRenate Künast 4 , Vorsitzende der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/Die GrünenGregor Gysi 5 , Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE14.00 Abschlusslunch zum Ende des „Deutschen Handelskongresses 2009“MedienpartnerWerbepartnerketingist mit einer verkauften Auflagevon rd. 24.000 Exemplaren Deutschlandsführende Monatszeitschrift für Marketing. Recherchiert undgeschrieben für Führungskräfte in den Unternehmen, decktsie alle Praxisfragen des modernen Marketings und Vertriebsab und informiert über Trends, Best Practices, neue Methodensowie die Entwicklung aufseiten der Medien und Marketing-Dienstleister.BBE media steht für praktische Problemlösungenfür den Einzelhandel inForm von Beratungsbriefen, Vergütungsstudien,Vorträgen, Praxis-Leitfäden sowie für Geschenkgutscheine,Organisationsformulare und Hilfen für die Ladenausstattung.www.bbe-media.deBusinessPartner PBS ist die führende, unabhängigeFachzeitschrift für die PBS- undBürobranche im deutschsprachigen Raum.Im Mittelpunkt steht die praxisorientierte, aktuelle und kompetentrecherchierte Berichterstattung über Marktveränderungenund sich daraus ergebenden Chancen für den Fachhandel.Mit nutzwertigen Artikeln, Leitfädenund Checklisten bedient Creditreform,das Unternehmermagazin aus der Verlagsgruppe Handelsblatt,im monatlichen Rhythmus die Informationsansprüche dermittelständischen Wirtschaft. Denn wer als Unternehmer Entscheidungentreffen muss, benötigt tiefer gehende Informationen.Creditreform bietet mehr als grundlegendes Know-howaus den Bereichen Finanzen, Steuern, Recht, IT, Marketing,engagierten Unternehmern, auf ihren jeweiligen Märkten nocherfolgreicher zu agieren.Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts-und Finanzzeitung in deutscherSprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten undständige Mitarbeiter rund um den Globus stehen für einenkritisch-analytischen Journalismus, der nationale und globaleBerichte exklusiv und aktuell recherchiert und analysiert. DasHandelsblatt ist die meistzitierte überregionale AbonnementzeitungDeutschlands (Medientenor, 1. HJ2009). Weitere Informationenfinden Sie unter www.handelsblatt.comDas handelsjournal bündelt Monatfür Monat praxisorientiert alle wirtschaftlichenund politischen Themen,die den Handel bewegen. Bei uns kommen der Hauptverband desDeutschen Einzelhandels (HDE), seine Mitglieder und Expertenzu Wort. Das „Wirtschaftsmagazin für den Einzelhandel“ ist diePlattform für den engen Dialog zwischen Einzelhandelsunternehmenaller Betriebsgrößen und Branchen, Lieferanten und Dienstleistern.Die LEBENSMITTEL PRAXIS ist das moderneFachmagazin für die Entscheider imLebensmittelhandel. Mit praxisbezogenen,serviceorientierten und marktnahen Informationen erreichtdas Magazin die Führungskräfte in den Handelszentralen,Vertriebs-Verantwortlichen, selbstständige Einzelhändler sowiedie Markt-Manager in den Outlets. In der LEBENSMITTEL PRA-XIS finden die Leser alle Informationen rund um Unternehmen,Unternehmensstrategien sowie aktuelle Produkttrends undSortimentsentwicklungen, aber auch die interessantesten Innovationen,die heißesten Verkaufstipps und die besten Verkaufsförderungsaktionen.Seit mehr als 20 Jahren steht die UnternehmensgruppeADAM ® für erfolgreiche Handelswerbung.Neben der Produktion von Zeitungsbeilagenund Prospekten in einer dermodernsten Rollenoffsetdruckereien Europashat sich ADAM ® dem Thema „IndividuelleMassenwerbung“ verschrieben.ADAM ® bietet professionelles Werbemanagementals durchgängig integriertes Dienstleistungsmodell,speziell für Fachhandelskooperationen,Genossenschaften, Verbundsgruppenoder Franchiseorganisationen.


Wir danken denTop-SponsorenundSponsorenAlixPartners zählt international zu den führenden Experten für Turnaroundsund umfassende Ertragssteigerungsprogramme. Seit der Gründung 1981 hatdas Team in über 2000 Projekten Maßstäbe für die Restrukturierungsberatungund für die Überwindung unternehmerischer Herausforderungen gesetzt.Mehrfach wurde die Arbeit von AlixPartners ausgezeichnet. Auch in den BereichenFinanz-Restrukturierungen, Sanierungsgutachten, Unternehmensbewertungenund IT-Restrukturierung schrieb AlixPartners in den letzten 28 Jahrenzahlreiche Erfolgsgeschichten. Das Team zählt heute rund 950 Mitarbeiter in 14Büros weltweit. AlixPartners setzt ausschließlich erfahrene Führungskräfte ausIndustrie und Beratung ein, die vielfach als Manager auf Zeit auch operativeFührungsverantwortung übernehmen.A.T. Kearney gestaltet weltweit die Zukunft von Unternehmen. Als eine derführenden Top-Management-Beratungen verbinden wir strategische Weitsichtmit operativer Erfahrung, um nachhaltige Wettbewerbsvorteile für unsereKlienten zu erzielen. Gemeinsam erarbeiten wir zukunftsfähige Lösungen fürstützenwir Unternehmen dabei, durch eine nachhaltige Restrukturierung auchkurzfristig notwendige Entscheidungen im Sinne einer langfristigen Erfolgssicherungzu treffen. Etwa 20 Prozent unserer weltweiten Projekte entfallen aufKonsumgüter- und Handelsunternehmen. Mit unserem Team aus erfahrenenBranchenexperten haben wir in den letzten Jahren 20 der 50 führenden Einzel-beraten. Weitere Informationen unter www.atkearney.deCoca-Cola gehört zu den bekanntesten und wertvollsten Marken der Welt. 1,6Milliarden Mal löschen Menschen täglich ihren Durst mit Produkten aus demHause Coca-Cola. Markenhalter ist die The Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta/USA.In Deutschland ist Coca-Cola seit 1929 durch die Coca-Cola GmbHpräsent. Mit der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, die für den Vertrieb unddie Abfüllung verantwortlich zeichnet, bildet sie die deutsche Coca-Cola Organisation.Insgesamt ist Coca-Cola in Deutschland an rund 70 Standorten vertre-den Produkten gehören Coca-Cola, Coca-Cola light, Coca-Cola Zero, The Spiritof Georgia, Fanta, Sprite, mezzo mix, Lift, Bonaqa, Apollinaris, Vio und illy issimo.Insgesamt ist Coca-Cola in Deutschland mit mehr als 60 Produkten in nahezuallen Segmenten alkoholfreier Getränke präsent. Das Absatzvolumen inDie SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter vonUnternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größeund in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilitätausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 89.000 Kunden inmehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweitdrittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von11,6 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der FrankfurterBörse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationenunter: www.sap.de oder www.sap.comEINKAUFAKTUELL. Als Marktführer im Direktmarketing bietet Ihnen die DeutschePost ein auf die Bedürfnisse des Handels abgestimmtes Leistungsspektrum.EINKAUFAKTUELL kombiniert regionale Haushaltswerbung mit nützlichen Informationenfür den Verbraucher.* Diese Verbindung aus Unterhaltung undWerbung ist ein ideales Medium für Ihre Anzeigen- und Beilagenwerbung.Derzeit können Sie am Samstag bis zu ca. 17 Millionen Haushalte in 19 konsumstarkenBallungsräumen erreichen.* www.einkaufaktuell.de* Die Zustellungvon EINKAUFAKTUELL ist abhängig von den gebuchten Prospektverteilgebieten.Werbeverweigerer ausgenommen. Sonderzustellungen und Feiertagsregelungenvorbehalten. Bei Belegung mit max. einer Beilage behalten wir uns die Beigabedes Trägermediums vor.Die PricewaterhouseCoopers AG WPG ist in Deutschland mit rund 8.900 Mitarbeiternan 28 Standorten und einem Umsatz von rund 1,47 MilliardenEuro eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften.Die Branchenspezialisten des deutschen Competence Centers Retail& Consumer bieten Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfungund prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowieDeals und Consulting (Advisory) für nationale und internationale Handels-und Konsumgüterunternehmen an. Mit Retail & Consumer Teamsin über 50 Ländern unterstützen wir Sie insbesondere bei der Erschließungneuer Märkte, der Durchführung von Unternehmenstransaktionen, der Formulierungund Umsetzung Ihrer Nachhaltigkeitsstrategie, der OptimierungIhrer operativen und Back-Office Prozesse, der Implementierungvon Compliance-Programmen, der Planung von direkten und indirektenSteuern und natürlich auch bei der Jahresabschlussprüfung.www.pwc.de/de/retail-consumerRoland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweiterfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. Rund 2.100 Mitarbeiter haben 2008 einenUmsatz von mehr als 670 Mio. EUR erwirtschaftet. Roland Berger Strategy Consultantsberät international führende Industrie- und Dienstleistungsunternehmensowie öffentliche Institutionen. Das Beratungsangebot umfasst alle Fragenneuer Geschäftsmodelle und -prozesse sowie Organisationsstrukturen bis hinzur Technologiestrategie. Roland Berger Strategy Consultants ist eine unabhängigePartnerschaft im ausschließlichen Eigentum von rund 180 Partnern.Kongressmesse Retail World 2009 –Die Fachmesse für mehr Erfolg im HandelParallel zum Deutschen Handelskongress wird die als kongressbegleitendeFachmesse durchgeführt. Hier präsentieren Top-Lieferanten undDienstleister die neuesten Produkte und Lösungen für mehr Erfolg im Markt.Die Ausstellungsfelder:Sponsor des DeutschenDann fordern Sie weitere Informationen beiFrau Marylka Abraham, Sales Manager Sponsoring & Ausstellung, an:Telefon:Fax: E-Mail: abraham@managementforum.comartundweise GmbH ist eine Agentur für digitale Kommunikation. Als Full ServiceAgentur bietet sie ihren Kunden konzeptionelle Beratung, Kreation und technischeUmsetzung von Online-Projekten. Dabei liegen die Kernkompetenzen inder Betreuung führender FMCG-Brands, renommierter eCommerce Anbieterund Medienunternehmen. Ein besonderer Schwerpunkt sind individuelle Systemefür Customer Loyalty Management in Verbindung mit Web 2.0 Features.Comarch, ein führender mitteleuropäischer Softwarehersteller, bietet IT-Lösungenzu Kundenbindungsmanagement (CLM), Enterprise Resource Planning (ERP),elektronischem Datenaustausch (EDI), Billing und Netzwerkmanagement sowieIT-Lösungen für Banken und Versicherungen an. Comarch stellt zudem Unternehmenindividuell benötigte Infrastruktur-Lösungen zur Verfügung. ZuComarchs Kunden zählen Großunternehmen der Telekommunikation, Finanzdienstleistungund des Handels sowie kleine und mittelständische Unternehmenaller Branchen.Die Dacos Software GmbH entwickelt Software zu Analyse, Prognose und Simulationvon Kundenverhalten; die Retail Simulation Suite simuliert und optimiertzuverlässig Sortimente, Preise und Promotionen im Handel und führt so kurzfristigzu signifikanten Rohertragssteigerungen. Die Kombination aus kundenorientierterFokussierung einerseits und Verfügbarkeit spezifischer Kenntnissedes deutschen Retailmarktes andererseits macht Dacos zum führenden Anbietervon Optimierungslösungen im deutschsprachigen Raum. Inzwischen haben sichbereits acht Handelsunternehmen für den Einsatz von Retail Solution Suiteentschieden.Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung,Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance für Unternehmen und Institutionenaus allen Wirtschaftszweigen. Mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaftenin 140 Ländern verbindet Deloitte erstklassige Leistungen mitumfassender regionaler Marktkompetenz und verhilft so Kunden in aller Weltvon Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individueller Anspruch zugleich.Die Duisburger Hafen AG ist die Eigentums- und Managementgesellschaft desDuisburger Hafens, des größten Binnenhafens der Welt. Die duisport-Gruppebietet für den Hafen- und Logistikstandort Full Service-Pakete in den BereichenInfra- und Suprastruktur inkl. Ansiedlungsmanagement. Darüber hinaus erbringendie Tochtergesellschaften logistische Dienstleistungen wie beispielsweiseden Aufbau und die Optimierung von Transport- und Logistikketten, Schienengüterverkehrsleistungenund Verpackungslogistik, sowie Projektentwicklungund Schlüsselfertigbau von Logistikimmobilien.Fonic ist ein Mobilfunkdiscounter, hundertprozentige Tochter der Telefónica-Gruppe, und bietet einfache, günstige und faire Telekommunikationsangebote.Fonic nutzt das Netz von Telefónica o2 Germany. Vertrieben wird Fonic onlineunter www.fonic.de und über mehr als 14.000 Verkaufsstellen der Handelspartner.Diesen Partnern bietet Fonic ein margenstarkes Ready-to-sell-Produkt, dassich einfach und schnell in das Sortiment integrieren lässt.nologyist der Spezialist für die Beobachtung technischer Gebrauchsgüter undUnterhaltungsmedien und ist weltweit führender Anbieter von POS-Informationenfür diesen Bereich. GfK Retail and Technology bietet modular aufgebauteund international vergleichbare Informationen, die Kunden aus Handel undIndustrie unterstützen, passende Lösungen für ihre geschäftlichen Herausforderungenzu finden. www.gfkrt.comDie Intrum Justitia-Gruppe ist europaweit der führende Anbieter von CreditManagement Services. Mittels unseres innovativen Diensteistungsportfoliosmanagen wir die B2C-/B2B-Kundenrisiken unserer Mandanten innerhalb einesganzheitlichen Lösungsansatzes, der modular zum Einsatz kommen kann - angefangenbei Kreditinformationen über das Debitorenmanagement bis hin zumMitarbeiter circa 90.000 Kunden in 24 europäischen Märkten. www.intrum.dePAYBACK wurde im Jahr 2000 im Verbund mit namhaften Unternehmen ausHandel und Dienstleistung gestartet. Das Konzept, mit nur einer Karte beivielen Partnern aus unterschiedlichen Branchen des Handels und auch onlinepunkten zu können, wird von den Konsumenten begeistert angenommen: Inzwischenbesitzen 60 Prozent der deutschen Haushalte eine PAYBACK Karte.auf die Angebote für den Verbraucher.Die S-CARD Service ist zentraler Ansprechpartner für die Sparkassen-Finanzgruppein allen Belangen des Kartengeschäfts. Sie konzipiert und realisiert kommunikations-und vertriebsunterstützende Maßnahmen zur Förderung der bargeldlosenBezahlverfahren electronic cash, Kreditkarte und GeldKarte. Außerdemübernimmt sie Produktmanagement, Vertrieb und Projektsteuerung für Zahlungsverkehrs-und Kundenbindungslösungen auf Basis der girocard mit Chipfür regional und überregional tätige Unternehmen.Star Micronics, einer der größten Druckerhersteller der Welt, hat eine Reihe vonPOS-Produkten mit der fortgeschrittensten zurzeit erhältlichen Drucktechnolo-nicseine Reihe richtungsweisender und marktführender Maßstäbe hinsichtlichProduktdesign und Funktionalität. Star Kassendrucker wurden weltweit erfolgreichin führende Einzelhandels- und Gastronomieumgebungen integriert.The Nielsen Company ist ein führendes globales Informations- und Medienunternehmen,das seinen Kunden weltweit essentielle und integrierte MarketingundMedia-Informationen sowie Analysen und Branchenexpertise zur Verfügungstellt. Nielsen nimmt führende Marktpositionen in den Bereichen Marketing- undVerbraucherinformationen, Media-Informationen zu Fernsehen, Online-, Mobilundweiteren Medien, Fachmessen sowie Business Publications (Billboard, TheHollywood Reporter, Adweek) ein. Das in Privatbesitz befindliche Unternehmenist in mehr als 100 Ländern aktiv mit Hauptsitz in New York (USA).www.de.nielsen.com.TÜV SÜD Product Service ist ein weltweit operierendes Unternehmen. Wir bietenIhnen ein komplettes Servicepaket entlang der gesamten Wertschöpfungskettein den Bereichen Prüfen, Zertifizieren und Prozessoptimierung. GewinnenHersteller, Händler und Verbraucher. www.tuev-sued.de/tradeDie ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft (Frankfurt am Main) ist der zentraleMarketing-Dienstleister der Zeitungsverlage. Sie bietet Forschung, Planung undBeratung. Sie unterstützt Werbekunden und Agenturen mit praxisorientiertenDienstleistungen von der Mediaplanung bis zur Werbewirkungskontrolle:www.DIE-ZEITUNGEN.deManagement Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH haftet nicht für die Inhalte der Sponsorentexte.


Das Top-Kongressereignis des Jahres für den deutschen Einzelhandel und seine Partner!SponsorenFaxanmeldung: 0 69 / 24 24 – 47 99Ja, hiermit melde ich mich/wir uns an zum Deutschen Handelskongress 2009 *Wählen Sie zwischen Workshop 1 und Workshop 2Mit der Bahn ab 79,- zumDeutschen Handelskongress.Nähere Informationen unterwww.handelskongress.deJa, ich bin/wir sind Existenzgründer und nutze/n den Sonderpreis für Existenzgründer i.H.v. Ja, wir nutzen den Gruppenrabatt für Handelsunternehmen. (Bei mehr als 5 Teilnehmern aus einem Unternehmen ab dem 5. Teilnehmer 25%,bei mehr als 10 Teilnehmern aus einem Unternehmen ab dem 10. Teilnehmer 50% Preisnachlass. Bitte Liste der weiteren Teilnehmer anhängen.)Ja, ich/wir nehme/n teil an der am 17. November (Die Teilnahme ist für Kongress- und Workshopteilnehmer kostenfrei.)Ja, wir interessieren uns für ein Sponsoring des „Deutschen Handelskongresses 2009“/für eine Teilnahme als Aussteller an der „Retail World 2009“.Bitte senden Sie uns unverbindlich das Informationspaket zu.1. Name VornamePositionE-Mail**Telefon2. Name VornamePositionE-Mail**PositionE-Mail**FirmaStraßeDatum-15%TelefonVornameTelefonPLZ/OrtUnterschriftInternet-PDFSo melden Sie sich anper Telefax per Telefon per Post Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbHper E-Mail info@managementforum.comper Internet www.handelskongress.deTermin und Ort17. bis 19. November 2009Estrel Hotel BerlinZimmerreservierungEstrel Hotel Berlin Neben dem Veranstaltungshotel halten die folgenden Hotels ein Zimmerkontingentfür die Teilnehmer des Deutschen Handelskongresses 2009 bereit:Park Hotel Blubibis Berlin NeuköllnKongressgebühr und AnmeldebedingungenDie Gebühr für diesen zweitägigen Kongress beträgt Datenschutzhinweis**Hiermit erkläre ich mich einverstanden, weitere Informationen per E-Mail zu diesem und anderen Kongressen des Veranstalters zu erhalten.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine