dezember dezember - Volkstheater Rostock

volkstheater.rostock.de

dezember dezember - Volkstheater Rostock

V OL K S T HE A TROE RS201101TOdezemberKC12The Fairy QueenLEBEN DES GALILEITheaterzelt Theater im Stadthafen Kleine Komödie Warnemünde Woandersdonnerstag 15:00 Uhr, Abo NA 10:00 – 12:00 Uhr, auf Gruppenvorbestellung 20:00 – 21:45 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekHänsel und Gretel Koproduktion mit der HMT Rostock Der Messias adventskalenderMärchenoper von Engelbert Humperdinck Die Räuber Komödie von Patrick Barlow 1. Türchenvon Friedrich Schiller20:00 UhrSelfmade – Tänzer kreativ02freitag 10:00 Uhr 16:00 Uhr, Schauspielstudenten der HMT Rostock 20:00 – 21:45 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekPinocchio Tanztheater von Bronislav Roznos 1. Semester Der Messias adventskalendernach Carlo Collodi · ab 6 Jahren Weihnachtsmärchen für Kinder ab 4 Jahren Komödie von Patrick Barlow 2. Türchen20:00 Uhr, UraufführungÜber die Möglichkeiten der Punkbewegungvon Oliver Kluck22:00 Uhr, FreitagNachtFoyerleselust – buchvorstellung einmal anders03samstag 20:00 Uhr, Uraufführung 20:00 – 21:35 Uhr 11:00 Uhr, Stadtbibliothek19:30 Uhr, Abo KA3, KA2, KA1Über die Möglichkeiten der Punkbewegung Zu dir oder zu mir? adventskalender4. Philharmonisches Konzertzur Gestaltung des regionalen Stadtraumes von Royce Ryton 3. Türchenvon Oliver Kluck0405sonntagdezemberKartenbestellung: Telefon (0381) 3814700 / Fax (0381) 3814701 / www.volkstheater-rostock.deSELFMADE – TÄNZER KREATIV20:00 – 21:35 UhrZu dir oder zu mir?von Royce RytonMontag Karen Gomyo, Violine10:00 – 12:00 Uhr, auf Gruppenvorbestellung, 16:00 Uhr, StadtbibliothekChristian Poltèra, VioloncelloKoproduktion mit dem Theater an der ParkaueAdventskalenderDirigent Arthur Fagender Schimmelreiter Uraufführung5. Türchenvon Theodor Storm0607Dienstag 09:00 und 11:30 Uhr 17:30 und 20:00 Uhr, Kooperation mit dem ro-cine e.V. 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens Mondfahrt li. Wu. in Warnemünde adventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren6. Türchenmittwoch 09:00 und 11:30 Uhr 10:00 – 12:00 Uhr, auf Gruppenvorbestellung 16:00 Uhr, StadtbibliothekPinocchio Tanztheater von Bronislav Roznos 20:00 – 22:00 Uhr, Theatertag Adventskalendernach Carlo Collodi ab 6 Jahren Koproduktion mit dem Theater an der Parkaue 7. TürchenDer Schimmelreiter Uraufführungvon Theodor Storm08donnerstag 10:00 Uhr 10:00 Uhr und 18:00 Uhr 20:00 – 21:45 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens Mondfahrt die Wanze – Der neueste Fall D der Messias adventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren nach dem Roman »Heiße Spur in Dixies Bar« Komödie von Patrick Barlow 8. Türchen19:30 Uhr, Wiederaufnahme ab 10 JahrenDie Zauberflöteoper von Wolfgang A. Mozart und Emanuel Schikaneder09freitag 10:00 Uhr 20:00 Uhr, Gastspiel 20:00 – 21:10 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens Mondfahrt Über die Verhältnisse Das kunstseidene Mädchen adventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren Famoses Klavierkabarett mit Johannes Kirchberg von Irmgard Keun 9. Türchen19:30 – 22:00 Uhr, Koproduktion mit Theater an der Parkaue B bühnenfassung von Gottfried Greiffenhagen 18:00 Uhr, BarocksaalLeben des GalileiBarocksaalklassikvon Bertolt Brecht · Musik von Hanns EislerLeitung: Manfred Hermann Lehner1011121314samstag 19:30 – 21:15 Uhr 20:00 – 21:30 Uhr 20:00 – 21:35 Uhr 11:00 Uhr, Stadtbibliothek1st Danceworks with Orchestra Adams Äpfel Zu dir oder zu mir? AdventskalenderTanztheater von Bronislav Roznos von Anders Thomas Jensen von Royce Ryton 10. Türchensonntag 15:00 – 17:15 Uhr, Abo SN 18:00 Uhr, Koproduktion 16:00 – 17:45 UhrLa Bohème Jüdisches Theater MV e.V. »Mechaje« D der MessiasOper von Giacomo Puccini Tante Minja oder der Exodus Komödie von Patrick BarlowMontag 19:00 Uhr, Hafenstammtisch 16:00 Uhr, StadtbibliothekNordpoldämmerungAdventskalenderMultivisionsshow von und mit Arved Fuchs12. TürchenDienstag 09:00 und 11:30 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens MondfahrtadventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren13. Türchenmittwoch 09:00 und 11:30 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens MondfahrtadventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren14. Türchen20:00 Uhr, BarocksaalThe Fairy QueenZu dir oder zu mir?Oper von Henry Purcell15donnerstag 10:00 Uhr 19:30 Uhr, Foyer 15:00 – 16:35 Uhr, geschlossene Veranstaltung 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens Mondfahrt Gespräch am Donnerstag Einführung Zu dir oder zu mir? adventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren 20:00 – 22:00 Uhr, theatertag von Royce Ryton 15. Türchen19:30 Uhr, Abo TA Ein VolksfeindHänsel und Gretelvon Henrik IbsenMärchenoper von Engelbert Humperdinck16freitag 09:00 und 11:30 Uhr 20:00 – 21:25 Uhr 20:00 Uhr, Gastspiel 16:00 Uhr, StadtbibliothekPinocchio Tanztheater · ab 6 Jahren Die fetten Jahre sind vorbei ausser man tut es adventskalender1719:30 Uhr, Foyer im Theaterzelt schauspiel nach dem gleichn. Film von Hans Weingartner Hommage an Erich Kästner 16. TürchenTalk im Zelt Die Zukunft des Theaters mit Frank Roder und Johannes Kirchberg 20:00 Uhr, Barocksaal22:30 Uhr, Foyer im Theaterzelt, FreitagNachtFoyer BarocksaalklassikChristmas Carol Wein, Weihrauch & GesangLeitung: Manfred Hermann Lehnersamstag 18:00 Uhr 20:00 Uhr, Uraufführung 20:00 – 21:45 Uhr 11:00 Uhr, StadtbibliothekHänsel und Gretel Über die Möglichkeiten der Punkbewegung Der Messias adventskalenderMärchenoper in drei Bildern von Engelbert Humperdinck zur Gestaltung des regionalen Stadtraumes Komödie von Patrick Barlow 17. Türchenvon Oliver Kluck18sonntag 11:00 und 18:00 Uhr 20:00 Uhr, Uraufführung 16:00 – 17:45 Uhr 16:00 Uhr, ABO KNA, Yachthafenresidenz Hohe DünePeterchens Mondfahrt Über die Möglichkeiten der Punkbewegung Der Messias 2. Classic light WeihnachtskonzertKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren zur Gestaltung des regionalen Stadtraumes Komödie von Patrick Barlow Opernchor des Volkstheaters Rostockvon Oliver KluckLeitung und Moderation: Peter Leonard1920Montag 09:00 und 11:30 UhrPeterchens MondfahrtDie Zauberflöte 16:00 Uhr, StadtbibliothekAdventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren19. TürchenDienstag 10:00 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens MondfahrtadventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren20. Türchen19:30 – 22:30 UhrDie Zauberflöteoper von Wolfgang A. Mozart und Emanuel Schikaneder21mittwoch 09:00 und 11:30 Uhr 20:00 Uhr, Gastspiel 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens Mondfahrt Hell ward dat in uns Stuben A adventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren Weihnachtsprogramm 2011 21. Türchen19:30 Uhr Fritz-Reuter-Bühne Schwerinbig Band Night Kooperation mit derPasternack-Bigband und Gästen des Volkstheaters Rostock22232425donnerstag 15:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 – 21:45 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens Mondfahrt Selfmade – Tänzer kreativ D der Messias adventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren Komödie von Patrick Barlow 22. Türchenfreitag 15:00 Uhr 18:00 Uhr 20:00 – 21:45 Uhr 16:00 Uhr, StadtbibliothekPeterchens Mondfahrt Die Wanze – Der neueste Fall D der Messias adventskalenderKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren nach dem Roman »Heiße Spur in Dixies Bar« · ab 10 Jahren Komödie von Patrick Barlow 23. TürchensamstagWir wünschen unserem Publikum ein frohes Weihnachtsfest!sonntag 18:00 Uhr 20:00 – 21:45 Uhr 20:00 – 22:00 UhrHänsel und Gretel Der Messias Gut gegen NordwindMärchenoper von Engelbert Humperdinck Komödie von Patrick Barlow basierend auf dem gleichnamigen Romanvon Daniel Glattauer26Montag 11:00 Uhr 18:00– 19:45 Uhr 20:00 Uhr, GastspielPeterchens Mondfahrt Der Messias Grünkohl, Gänse und GeschenkeKinderstück mit Musik von Dirk Böhling · ab 5 Jahren Komödie von Patrick Barlow mit Franziska Troegner1 9 : 3 0 – 2 2 : 3 0 U h rDie Zauberflöteoper von Wolfgang A. Mozart und Emanuel Schikaneder272829Dienstag 18:00 Uhr 20:00 Uhr, GastspielPinocchio Tanztheater von Bronislav RoznosGrünkohl, Gänse und Geschenkenach Carlo Collodi · ab 6 Jahrenmit Franziska TroegnerMittwoch20:00 Uhr, Gastspielschnarch wenigstens im taktmit Franziska Troegnerdonnerstag 11:00 Uhr 20:00 Uhr, öffentliche generalprobe 20:00 Uhr, GastspielPinocchio Tanztheater von Bronislav Roznos CHARLEYS TANTE Für´s Schubfach zu dicknach Carlo Collodi · ab 6 Jahren von Brandon Thomas franziska Troegner liest aus ihrer Biografie19:30 UhrHänsel und GretelMärchenoper in drei Bildern von Engelbert Humperdinck30Freitag 19:30 Uhr 20:00 Uhr, Premiere, Abo PS 20:00 – 21:35 UhrSilvesterkonzert CHARLEYS TANTE Zu dir oder zu mir?Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr.9 d-Moll op.125 von Brandon Thomas von Royce RytonDirigent Florian Krumpöck31Carl Maria von Weber: Ouvertüre zu »Oberon«Johannes Brahms: Konzert für Violine, Violoncello undOrchester a-Moll op. 102Anton Dvorˇák: Symphonie Nr. 6 D-Dur op. 60Samstag 16:00 und 19:00 Uhr 18:00 und 21:00 Uhr 18:00 – 19:35 und 21:00 – 22:35 UhrSilvesterkonzert CHARLEYS TANTE Zu dir oder zu mir?Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr.9 d-Moll op.125 von Brandon Thomas von Royce RytonDirigent Florian KrumpöckV OL K S T HE A TROE RSTOKC122011Pinocchio


G a s t s p i e l eJohannes KirchbergÜber die Verhältnisse Musikalisches KabarettWenn fiese Doggen das zarte Anbändeln mit der schönenStrandnixe verhindern, der Familienvater in ministerieller Sich e r h e i t s m a n i e r d i e N a c h b a r s c h a ft ve r wa n z t o d e r d e r ü b e rd i e Ve r h ä l t n i s s e l i e b e n d e C h a n s o n n i e r g e r n e z u d i c k f ü r s e i n esportliche Holde wäre, dann ist man schon mittendrin in Kirchbergsskurriler Welt zwischen Kabarett und Chanson. Hintersinni g , d o p p e l b ö d i g , m a n c h e s M a l b ö s e , a b e r i m m e r vo l l e r C h a r m es i n d d i e A l l ta g s b e o b a c h t u n g e n d e s 1 9 7 3 i n L e i p z i g g e b o re n e nM u s i ke r s . S i e ü b e r r u m p e l n m i t m a n c h b ö s e r Po i n te , L i e b e s l i e d e rh a b e n W i d e r h a ke n u n d m a n ka n n s i c h n i e s i c h e r s e i n , o b a mEnde nicht eine Mordsballade daraus wird ...Termin 09.12.2011, 20:00 Uhr, Theater im StadthafenAusser man tut es Das Erich-Kästner-ProgrammJohannes Kirchberg und Frank Roder gehen in ihrem Programmauf Spurensuche durch das Werk des witzigen Kritikers, desst re n g e n S a t i r i ke r s . » D i e M e n s c h e n s i n d g u t – n u r d i e L e u tes i n d schlecht« – dieser Überzeugung Kästners spüren sie in seinenGedichten, Liedern und Tagebucheinträgen nach und kommen mitKästner zu dem Schluss: »Es gibt nichts Gutes, außer man tut es«.Termin 16.12.2011, 20:00 Uhr, Kleine Komödie WarnemündeMobile Angebote für schulenJanny FuchsMit mir nicht!Uraufführungein Klassenzimmerstück über Gewaltfreie Kommunikationab 12 Jahren · gefördert durch OSPAMarie-Luise weiß nicht weiter. Was im Schüler-Netzwerk alsScherz unter Freunden begonnen hat, entwickelt sich innerha l b k ü r z e ste r Z e i t z u e i n e r Cy b e r- M o b b i n g -We l l e , d i e s i evö l l i g a u s d e r B a h n w i r ft .Regie Janny Fuchs Kostüm Janny FuchsEs spielt Laura BleimundChristiane RichersDas ist Estherein Klassenzimmerstück ab 14 JahrenDa es ihrer Großmutter Esther nicht gut geht, erzählt die EnkelinMary-Ann die besondere Lebensgeschichte der Frau, dieihrer Liebe folgte und den Holocaust überlebte.Regie Janny Fuchs Kostüm Jenny-Ellen FischerEs spielt Caroline ErdmannGastspielGrünkohl, Gänse und GeschenkeFranziska Troegner – 1954 geboren in BerlinA l s » s i n g e n d e s , re z i t i e re n d e s , ta n z e n d e s Te m p e ra m e n t - B ü n d e l «wurde die 1954 in Berlin geborene Schauspielerin schon bezeichnet.Für die nachweihnachtlichen Tage schenkt sie den Rostockernnun einen humorvollen Rückblick auf »Grünkohl, Gänseund Geschenke“. Denn warum erleben die Menschen ausgerechnetbeim »Fest der Liebe« statt einer Stillen Nacht häufig türenkn a l l e n d e E s ka l a t i o n e n m i t i n St rö m e n fl i e ß e n d e n Trä n e n u n ds c h n e l l ve r k ü n d e te n E n te r b u n g e n ? We i l d a s L a m e t ta a u s i st , d e rWeihnachtsbaum nicht in den Ständer passt, der Weihnachtspunschzu stark geraten ist und die geschenkte Hose zu eng?Au ß e rd e m i st F ra n z i s ka Tro e g n e r i m D e z e m b e r a u c h m i t» S c h n a rc h we n i g ste n s i m Ta k t « ( 2 8 .1 2 . ) – e i n e r b u n te n M i s c h u n gvon Texten von Goethe bis Barbra Streisand zum Thema Liebe – s ow i e e i n e r L e s u n g a u s i h re n e r h e i te r n d - n a c h d e n k l i c h e nErinnerungen »Für’s Schubfach zu dick« (29.12.) zu Gast in derK l e i n e n Ko m ö d i e .Termin 26. und 27.12.2011, 20:00 Uhr, Kleine Komödie WarnemündeFreitagNachtFoyerLeselust – B u c h v o r s t e l l u n g e i n m a l a n d e r sFrankfurter Buchmesse verpasst? Kein Problem. Von Charlo t te Ro c h e b i s P h i l i p p L a h m , d a s Vo l k st h e a te r Ro sto c kzeigt in einer besonderen Auswahl, was die Bücherwelt 2011z u b i e te n h a t . E s w i rd m e h r a l s n u r g e l e s e n . U n d w i e i nFrankfurt findet auch bei uns das diesjährige Gastland Isla n d s e i n e n P l a t z – m i t l a u te n u n d l e i s e n T ö n e n . A m E n d eentscheidet das Publikum, wer die Volkstheater Rostock-Bestsellerliste anführt.Termin 02.12.2011, 22:00 Uhr, Foyer Theater im StadthafenChristmas CarolWein, Weihrauch & GesangWe n n i m W i n te r a l l e s u n te r e i n e r d i c ke n S c h n e e d e c ke r u h t ,z i e h t s i c h d a s Vo l k st h e a te r Ro sto c k ke i n e H a u s s c h u h e a n ,s o n d e r n h a u t s o r i c h t i g a u f d i e We i h n a c h t s g l o c ke . E s w i rdgesungen, was das Zeug hält, mit dem Publikum oder alle i n e , S c h l a g e r u n d C h a n s o n , e i n z i g a r t i g e C ove r ve r s i o n e nund hier und da ein wenig festliche Lyrik. Wippen Sie mit,s c h u n ke l n S i e m i t u n d l a n g e n S i e b e i Ku c h e n u n d G l ü hwe i nordentlich zu. Genießen Sie die festlich-weihnachtliche Atmo s p h ä re d e s T h e a te r z e l te s b e i s a t te n B e a t s u n d vo l l e nSt i m m e n .Termin 16.12.2011, 22:30 Uhr, Foyer im TheaterzeltA dv e n ts k a l e n d e rdes Volkstheaters RostockDie Weihnachtszeit steckt voller Überraschungen. Auch beimAd ve n t s ka l e n d e r d e s Vo l k st h e a te r s Ro sto c k ö ff n e t s i c h tä g l i c ha u ß e r s o n n ta g s e i n T ü rc h e n . S p a n n e n d i st n i c h t n u r, wa s s i c hd a h i n te r ve r b i rg t , s o n d e r n a u c h wa s w i r u n s z u r E i n st i m m u n ga u s g e d a c h t h a b e n . O b L i e d e r s i n g e n o d e r M ä rc h e n l e s e n – l a s ste u c h überra s c h e n : In diesem Jahr aber an einem neuen Ort – inder Stadtbibliothek Rostock in der Kröpeliner Straße.Termine 0 1 . – 2 3 . 1 2 . 2 0 1 1 , tä g l i c h a u ß e r s o n n ta g s ,Stadtbibliothek RostockDer SchimmelreiterTheatertag 07.12.2011, 20:00 Uhr, Theater im StadthafenDie Zauberflötewiederaufnahme 08.12.2011, 19:30 Uhr, Theaterzeltsilvesterkonzert Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9F l o r i a n K r u m p ö c k , G e n e ra l m u s i k d i re k to r u n d C h ef d i r i g e n t d e sVo l k st h e a te r s u n d d e r N o rd d e u t s c h e n P h i l h a r m o n i e Ro sto c k ,w i rd i n d i e s e m J a h r a m P u l t ste h e n , we n n t ra d i t i o n e l l z u mJ a h re s a u s k l a n g L u d w i g va n B e e t h ove n s 9 . S y m p h o n i e m i t d e mSchlusschor über Verse aus Schillers Ode »An die Freude« erkl i n g t . Z u m i n te r n a t i o n a l b e s e t z te n S o l i ste n q u a r te t t g e h ö re nd i e E n s e m b l e m i t g l i e d e r J a m i l a Ra i m b e kova ( S o p ra n ) , Ta ka koO n o d e ra ( M e z z o s o p ra n ) , G a r r i e D a v i s l i m ( Te n o r ) u n d O l a f L e m m e( B a r i to n ) . D i e E i n st u d i e r u n g vo n O p e r n c h o r u n d S i n g a ka d e m i eliegt in den Händen des neuen Chordirektors Carsten Bowien.Termine 30.12.2011, 19:30 Uhr, 31.12.2011, 16:00 Uhr und 19:00 Uhr, TheaterzeltNeujahrskonzert »Tänzerische Grüße: Polka imGalopp«Auch zum Jahresbeginn 2012 stranden wieder zahlreiche musikal i s c h e G r ü ß e a u s a l l e r We l t a n d e r Wa r n ow, d i e s m a l b e s o n d e r stänzerische. »Polka im Galopp« präsentiert ein feuriges musikalischesProgramm mit vielen bekannten Melodien, daruntera u s R u s s l a n d , B ö h m e n , A m e r i ka , a u s d e r H a u p t sta d t B e r l i n u n dnatürlich aus der Metropole Wien, besonders aus dem Umfeldder Familie Johann Strauß.Erleben Sie mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock undd e m O p e r n c h o r u n te r d e r L e i t u n g d e s 1 . Ka p e l l m e i ste r s M a n f re dHermann Lehner einen beschwingten musikalischen Neujahrsabend.Termin 01.01.2012, 18:00 Uhr, TheaterzeltBarocksaalklassikmit der Norddeutschen Philharmonie RostockWenn draußen der Weihnachtsmarkt tobt, lädt die NorddeutschePhilharmonie Rostock zweimal in den Barocksaal zu einerStunde Klassik ein. Ob Kennern oder Klassikeinsteigern,Kindern bis Senioren, nach der Arbeit oder vor dem Glühwein– die musikalischen Exkurse bieten mit Meisterwerken derKlassik für Jedermann eine Stunde Ausstieg aus dem Alltag.Manfred Hermann Lehner, 1. Kapellmeister am VolkstheaterRostock, wird die Konzerte leiten und moderieren und dabeiweihnachtliche Musik für Kammerorchester vorstellen. Solistist Christian Packmohr, Solotrompeter des Rostocker Orchesters.Termine 09.12.2011, 18:00 Uhr / 16.12.2011, 20:00 Uhr, Barocksaal2. Classic LightWeihnachtskonzertBeim zweiten Konzert der beliebten Classic-light-Reihe werdenneben alten und neuen Weihnachtsliedern auch orchestra l e We r ke m i t we i h n a c h t l i c h e m B e z u g e r k l i n g e n . G e l e i te tund moderiert von Intendant Peter Leonard erfährt derb e s i n n l i c h e S o n n ta g n a c h m i t ta g i m fe st l i c h e n A m b i e n te d e sBallsaals der Yachthafenresidenz Hohe Düne auch englischamerikanischeAkzente.Termin 18.12.2011, 16:00 Uhr, Yachthafenresidenz Hohe DüneKoproduktionTante Minja oder der ExodusSchauspiel von Mechaje — Jüdisches Theater MV e.V.»Ich bin der Herr, dein Gott, der dich aus Ägypten aus derKnechtschaft geführt hat«, heißt es in der Thora. Der Exodus,dem sich das Theater Mechaje widmet, ist allerdings jüngerenDatums: In den 70er- bis 90er-Jahren verließen viele Juden dieSowjetunion und wanderten nach Israel, in die USA oder nachDeutschland aus. Das neue Leben mit all seinen Leiden, Freudenund Komplikationen wird in flammenden Monologen undmit viel Humor geschildert – in russischer Sprache! Die Besuchererhalten Kopfhörer und deutsche Simultanübersetzung.Termin 1 1 . 1 2 . 2 0 1 1 , 1 8 : 0 0 U h r, T h e a te r i m Sta d t h a fe nGastspielHell ward dat in uns StubenP l a t t d e u t s c h e s vo n d e r F r i t z - Re u te r- B ü h n e»Wiehnachtstied – schönste Tied«, das beweist die Fritz-Reuter- B ü h n e z u ve r l ä s s i g s e i t 1 4 J a h re n , we n n s i e m i t l i e b evo l lz u s a m m e n g e ste l l te n p l a t t d e u t s c h e n L i e d e r n , G e d i c h te n u n dGeschichten auf das Weihnachtsfest einstimmt. Die Höhepu n k te d i e s e r Z e i t ste h e n n u n a u f d e m P ro g ra m m , we n n e sw i e d e r » H e l l wa rd d a t i n u n s St u b e n « . E i n e p e r fe k te M i s c h u n ga u s B e s i n n l i c h ke i t , H u m o r u n d Vo r f re u d e .Termin 21.12.2011, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen4. Philharmonisches KonzertDrei Rostocker Debüts sind beim Philharmonischen Dezembe r ko n z e r t z u e r l e b e n : e r st m a l s G a st d e r N o rd d e u t s c h e nP h i l h a r m o n i e Ro sto c k i st d e r re n o m m i e r te a m e r i ka n i s c h eD i r i g e n t A r t h u r F a g e n . E b e n s o z u m e r ste n M a l b e t re te n d e rwe l t we i t g ef ra g te S c hwe i z e r C e l l i st C h r i st i a n Po l té ra s ow i ed i e a m e r i ka n i s c h e G e i g e r i n Ka re n G o myo d a s Ro sto c ke rKo n z e r t p o d i u m , we n n s i e J o h a n n e s B ra h m s ‘ D o p p e l ko n z e r tz u r Au ff ü h r u n g b r i n g e n . I m S o m m e r 1 8 8 7 g e s c h r i e b e n , i std a s Ko n z e r t B ra h m s ‘ l e t z te s ko n z e r ta n te s We r k u n d s e t z tg l e i c h z e i t i g d e n S c h l u s s p u n k t u n te r s e i n e O rc h e ste r m u s i k .Beide Instrumente agieren »im Gespräch« mit dem Orchesterohne große virtuose Geste; sie erzählen ihre Art konzertan te G e s c h i c h te u n s p e k ta k u l ä r, a b e r m i t e i n e r b e s o n d e re ns c h l i c h te n Schönheit. Bere i t s Anfa n g der 1880er Jahre hatteBrahms einen jungen böhmischen Komponisten kennen unds c h ä t z e n g e l e r n t , d e m e r b a l d e i n wo h l wo l l e n d e r F ö rd e re ru n d F re u n d w u rd e : A n to n í n D vo rˇ á k . M i t d e r 6 . S y m p h o n i esteht nach der Pause jene Symphonie auf dem Programm,d i e D vo rˇ á k s N a m e n ü b e r d i e L a n d e s g re n z e n h i n a u s t r u g .Für die Wiener Philharmoniker geschrieben, gehört dieSymphonie in die »slawische« Periode mit Werken von feurige r M e l o d i k u n d R hy t h m i k , g l e i c h z e i t i g o r i e n t i e r t s i e s i c h i ni h re r fo r m a l e n K l a r h e i t a n d e r 2 . S y m p h o n i e d e s M e n to re nB ra h m s . E rö ff n e t we rd e n d i e d re i Ko n z e r ta b e n d e m i t C a r lMaria von Webers Ouvertüre zu seiner Elfenoper »Oberon«.Termine 03., 04. und 05.12.2011, 19:30 Uhr, TheaterzeltRepertoire1st DANCEWORKS with ORCHESTRAURAUFFÜHRUNG · Tanztheater von Bronislav RoznosBei der ersten Zusammenarbeit des TanzTheaters BronislavRoznos und der Norddeutschen Philharmonie Rostockagieren die Musiker nicht nur im Orchestergraben, sondernwerden ins Bühnengeschehen mit eingebunden. Tanzund Musik werden auf einer neuen Ebene erfahrbar.MUSIKALISCHE LEITUNG M a n f re d H e r m a n n L e h n e rREGIE UND CHOREOGRAPHIE Bronislav Roznos AUSSTATTUNG Ro b e r tSchrag ES TANZEN N a ta l i e B ro c k m a n n , H u n g -We n C h e n , J o s ef D vo rˇ á k ,Teresa Lucia Forstreuter, Krzysztof Gradzki, Linda Kuhn, EnkhzorigNarmandakh, Marat Rakhimov, Daniele VaralloES SPIELT Norddeutsche Philharmonie RostockAnders Thomas JensenAdams Äpfel deutsch von Beate KlöcknerBühnenfassung von K. D. Schmidt nach dem gleichn. FilmPfarrer Ivan bemüht sich um die Resozialisierung straffäl l i g G ewo rd e n e r. S i e s o l l e n d u rc h d e n M a n n G o t te swieder auf den rechten Pfad geführt werden. Es stelltsich jedoch heraus, dass Ivan der schwierigste der versa m m e l te n m e n s c h l i c h e n P ro b l e m fä l l e i st .Regie Alexander Flache Ausstattung Petra Linsel Musik M a rc oSeeling Es spielen Undine Cornelius, Dirk Donat, Caroline Erdmann,Ste p h a n F i e d l e r, L i s a F l a c h m eye r, S o n j a H i l b e rg e r, Pe e r Ro g g e n d o r f ,Michael Ruchter, Sandra-Uma Schmitz, Paul WaltherIrmgard KeunDas kunstseidene MädchenBühnenfassung von Gottfried GreiffenhagenDie 18-jährige Doris gibt ihren Sekretariatsjob in der Provinzauf, um in der Hauptstadt ein »Glanz« zu werden. Nurin Berlin kann man mit seinen unerschöpflichen Angebotensein Glück machen oder alles verlieren.Regie Frank Buchwald Ausstattung Mike HahneEs spielt Sandra-Uma SchmitzPatrick BarlowDer messiasu n te r M i ta r b e i t vo n J u d e Ke l l y u n d J u l i a n H o u g hdeutsch von Volker Ludwig und Ulrike HofmannDas kauzige Amateurduo Theo und Bernhard will dieWeihnachtsgeschichte erzählen. Doch es fehlt nicht nur anProfessionalität, sondern auch an Darstellern. So spielensie alle Rollen selbst: Mit Herzblut, Emotionen und Engagementsteuert die Geschichte unweigerlich einem furiosenHöhepunkt entgegen.REGIE Janny Fuchs AUSSTATTUNG Ingo BöhlingES SPIELEN Tim Ehlert, Caroline Erdmann und Peer RoggendorfTheodor StormDER SCHIMMELREITERin der Fassung von Kay WuschekHauke Haien will den örtlichen Deichbau seines Dorfesrevolutionieren, um das Land besser gegen die gewalti g e n St u r m fl u te n d e s M e e re s s c h ü t z e n z u kö n n e n . A l sD e i c h g ra f g l a u b t e r s i c h a m Z i e l , h a t a b e r d a s M i s st ra u e nder abergläubischen Dorfbewohner unterschätzt.Regie Kay Wuschek Ausstattung Angelika Wedde E s s p i e l e nB j ö r n - O l e B l u n c k , C a ro l i n e E rd m a n n , Ste p h a n F i e d l e r, A l exa n d e r F l a c h e ,Jakob Kraze, Peer Roggendorf, Andrea Stache-Peters, Paul WaltherDIE FETTEN JAHRE SIND VORBEInach dem gleichnamigen Film von Hans Weingartnerfür die Bühne eingerichtet von Gunnar DreßlerPe te r u n d J a n b re c h e n i n L u x u sv i l l e n e i n – u m A n g stin den Köpfen der Reichen zu erzeugen. Sie verstellenM ö b e l u n d h i n te r l a s s e n B o t s c h a fte n . A l s J a n u n d Pe te r sFreundin in einer Villa vom Eigentümer überrascht werden,nimmt das Drama seinen Anfang...Regie Christine Hofer Ausstattung Dirk SeesemannEs spielen Laura Bleimund, Jakob Kraze, Michael Ruchter, Jörg SchulzeFriedrich SchillerDIE RÄUBER Koproduktion mit der HMT RostockZwei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dereine spinnt erfolgreich Intrigen gegen seinen Bruder, derandere führt ein wildes Studentenleben in Leipzig. VomVater verstoßen, tritt Karl Moor aus der Gesellschaft ausund wird Hauptmann einer Räuberbande.Regie Rüdiger Pape Ausstattung Dietmar TeßmannEs spielen B j ö r n - O l e B l u n c k , M a r t i n D o e r i n g * , To r ste n F l a s s i g * ,S a m i ra H e m p e l * , M o n ke I p s e n * , T i n o K ü h n * , L i s a n L a n t i n * , O s c a rM u s i n ow s k i * , S a n d ra S c h e re r * , A n d re a s S c h u l z * , A n n a Ta r k h a n ova **Studierende der HMT RostockPaul ShiptonDie Wanze – Der neueste Fall nach dem Buch»Heiße Spur in Dixies Bar« · deutsch von Stephanie Mengeab 10 JahrenEin neuer Fall macht dem Privatdetektiv Muldoon zu schaffen.Ein Igel taumelt in die Feierabendstimmung der Kneipeund fällt tot um. Hier muss ein Verbrechen geschehensein. Aber das ist bei weitem nicht das einzige Rätsel.REGIE Susanne Menning Ausstattung Christoph GeistEs spielt Dirk DonatHenrik IbsenEIN VOLKSFEIND deutsch von Christel HildebrandtD r. Sto c k m a n n w i l l d u rc h e i n e B e ka n n t m a c h u n g U n h e i lvom heimatlichen Kurort abwenden. Der Arzt hat festge ste l l t , d a s s A bwä s s e r d a s H e i l wa s s e r ve r s e u c h e n . A b e rn a c h d e m b e ka n n t w i rd , wa s e i n e n e u e Ka n a l i s a t i o n d i eBürger kosten würde, heißt es: alle gegen einen.Regie Johanna Weißert Ausstattung U l r i c h L e i t n e rEs spielen D i r k D o n a t , T i m E h l e r t , L i s a F l a c h m eye r, S o n j a H i l b e rg e r,Fiete Keck, Ulrich K. Müller, Sandra-Uma Schmitz, Steffen Schreier, JörgS c h u l z e , A n d re a Sta c h e - Pe te r sD a n i e l G l a t ta u e rGut gegen NordwindBühnenfassung von Ulrike Zemme und Daniel GlattauerE i n fa l s c h e r B u c h sta b e l ä s st E m m i s M a i l i r r t ü m l i c h b e iLeo landen. Mit jeder Mail kommen sich die Homepage-Expertin und der beziehungsgeschädigte Kommunikation sw i s s e n s c h a ft l e r n ä h e r. K ö n n te d a s , wa s s i c h a u s i h re ranfänglichen Freundschaft entwickelt, Liebe sein?Regie Sonja Hilberger Ausstattung Ingo BöhlingEs spielen Alexander Flache, Sandra-Uma SchmitzEngelbert HumperdinckHänsel und Gretel M ä rc h e n o p e r i n d re i B i l d e r nLibretto von Adelheid und Hermann WetteI m Wa l d ve r i r re n s i c h H ä n s e l u n d G re te l u n d fi n d e n vo rEinbruch der Dunkelheit nicht mehr nach Hause. Sie gerate n i n d i e F ä n g e e i n e r H exe , d i e H ä n s e l b a c ke n u n dverspeisen will. Aber die Kinder wissen sich zu helfen.MUSIKALISCHE LEITUNG Manfred Hermann Lehner REGIE Ra i n e rWenke AUSSTATTUNG Falk von Wangelin ES SINGEN UND SPIELENTakako Onodera, Jamila Raimbekova, Jaana Kauppinen-Widiger/Susanne W i l d , O l a f L e m m e , L i s a M o st i n / J u l i a E b e r t , J ü rg e n M u t z e /GabrieleS c h e i d e c ke r, S c h ü l e r i n n e n d e r B a l l e t t s c h u l e M a r q u a rd t , d e r K i n d e rc h o rder Rostocker Singakademie e.V., Opernchor des Volkstheaters Rostock,Norddeutsche Philharmonie RostockLA BOHÈME Oper von Giacomo PucciniM i t we n i g G e l d a b e r v i e l B e g e i ste r u n g l e b e n v i e r j u n g eK ü n st l e r i m Pa r i s d e s 1 9 . J a h r h u n d e r t s . A l s d i e N a c h b a r i nM i m ì a n d i e Wo h n u n g st ü r d e s D i c h te r s Ro d o l fo k l o p ft ,n i m m t e i n e l e i d e n s c h a ft l i c h e L i e b e i h re n A n fa n g . . .MUSIKALISCHE LEITUNG Florian Krumpöck REGIE B a b e t te B a r t zAUSSTATTUNG Falk von Wangelin Es singen und spielen G a r r i eD a v i s l i m , M i k ko J ä r v i l u o to , J a m e s J . Ke e , C h r i st i a n L a n g , O l a f L e m m e ,L i s a M o st i n / J u l i a E b e r t , T i t u s Pa s p i rg i l i s , N i l s P i l l e , J a m i l a Ra i m b e kovaund André Trautmann,Opernchor des Volkstheaters Rostock, Kinde rc h o r d e r S i n g a ka d e m i e Ro sto c k e . V. , N o rd d e u t s c h e P h i l h a r m o n i eRostockBertolt BrechtLeben des Galilei Musik von Hanns EislerGalileo Galilei unterrichtet unbegabte Söhne reicher Eltern.Er plagiiert, um seinen Lebensstandard aufzubesse r n . F ü r d i e W i s s e n s c h a ft u n d f ü r s e i n e Ü b e r z e u g u n gl e g t er sich mit der Kirc h e an. Bis zu seinem Ende glaubter jedoch an den Sieg der Wahrheit.Regie Kay Wuschek AUSSTATTUNG Angelika Wedde MusikSebastianBode Es spielen B j ö r n - O l e B l u n c k , U n d i n e C o r n e l i u s , C a ro l i n eE rd m a n n , Ste p h a n F i e d l e r, A l exa n d e r F l a c h e , To r ste n F l a s s i g * , A m m o nKastius, Jakob Kraze, Josef Niendorf, Peer Roggendorf, Michael Ruchter,Kev i n R u s s i g , To m R u s s i g , Pa u l Wa l t h e r, K i n d e rc h o r d e r S i n g a ka d e m i eRostock e.V. * Student der HMT RostockPINOCCHIOTanztheater von Bronislav Roznos nach Carlo CollodiEin richtiger Junge aus Fleisch und Blut werden! Daswünscht sich Pinocchio, die hölzerne Marionette. Mit dersprechenden Grille erlebt der Kleine viele Abenteuer. Undwenn er lügt, wird seine Nase immer länger und länger...REGIE/CHOREOGRAPHIE Bronislav Roznos AUSSTATTUNG Ro b e r tSchrag ES TANZEN N a ta l i e B ro c k m a n n , H u n g -We n C h e n , J o s ef D vo rˇ á k ,M i ra F e l l e r, Te re s a L u c i a F o r st re u te r, K r z y s z to f G ra d z k i , L i n d a Ku h n ,Enkhzorig Narmandakh, Marat Rakhimov, Daniele VaralloSELFMADE – TÄNZER KREATIVMitglieder des TanzTheaters Bronislav Roznos wechselndie Rolle. Zusammen mit ihren Ensemblekollegen entwicke l n s i e e i g e n e We r ke .Choregraphie/ Inszenierung N a ta l i e B ro c k m a n n , H u n g -We nChen, Teresa Lucia Forstreuter, Linda Kuhn, Daniele VaralloHenry PurcellThe Fairy Queen OperDie Barockoper entführt mit einfühlsamen Songs, Chornu m m e r n u n d b e s c hw i n g te n I n st r u m e n ta l st ü c ke n i n d i efa n ta st i s c h e We l t d e r Feen u n d Elfe n . E i n S p i e l u m Liebe,E i fe r s u c h t , E n t tä u s c h u n g u n d E r f ü l l u n g i m G e i ste vo nShakespeares »Sommernachtstraum«.Musikalische Leitung Manfred Hermann Lehner Regie AlexanderHerrmann Kostüme Janina Mendroch Es singen und spielen JaeSung An, Julia Ebert, Mikko Järviluoto, James J. Kee, Rosita Mewis, LisaMostin, Titus Paspirgilis, Annemarie Schlag, Opernchor des VolkstheatersRostock, Norddeutsche Philharmonie RostockOliver KluckÜber die Möglichkeiten der Punkbewegungzur Gestaltung des regionalen StadtraumesURaufführungIst das meine Meinung oder deine? Ist das freier Journalismusin Deutschland oder kann das weg? Ob ja oder nein, pro odercontra Schweinesystem – wir haben vieles in der Hand.Regie Sonja Hilberger Ausstattung Hugo Gretler Es spielen L i s aFlachmeyer, Jakob Kraze, Ulrich K. Müller, Michael Ruchter, Sandra-Uma SchmitzRoyce RytonZU DIR ODER ZU MIR deutsch von Heinz RudolfZ u d i r o d e r z u m i r ? S I E i st ve r l i e b t . E R w i l l n u r d i e s e e i n eNacht. Und so hat SIE nur diese eine Nacht, den gestandenenSingle in ihren Bräutigam zu verwandeln.Regie Petra Gorr Ausstattung Ingo BöhlingEs spielen Laura Bleimund und Björn-Ole BlunckTheaterzeltPremierenPreisgruppe I II IIITagespreis 35 2 28 2 22 2Ermäßigt 28 2 22 2 17 2Abo 26 2 21 2 15 2Abo ermäßigt 22 2 17 2 13 2Freitags/samstags/feiertagsPreisgruppe I II IIITagespreis 30 2 24 2 2 0 2Ermäßigt 24 2 2 0 2 14 2Abo 22 2 1 8 2 13 2Abo ermäßigt 1 9 2 1 6 2 1 1 2Sonntags – donnerstagsPreisgruppe I II IIITagespreis 26 2 21 2 17 2Ermäßigt 22 2 17 2 12 2Abo 19 2 16 2 11 2Abo ermäßigt 17 2 14 2 9 2Philharmonische KonzerteTheaterzeltPreisgruppe I II IIITagespreis 35 2 28 2 23 2Ermäßigt 29 2 23 2 17 2Abo 26 2 2 1 2 1 5 2Abo ermäßigt 23 2 18 2 13 2kammerorchesterkonzerte Hotel NeptunKammerkonzerte KunsthalleClassic Light Yachthafenresidenz Hohe Düne(NEU: Plätze nummeriert!)Tagespreis 19 2 Ermäßigt 15 2Abo 14 2 Abo ermäßigt 12 2Theater im Stadthafen,Kleine Komödie WarnemündeTagespreis 21 2 1 8 2 15 2Ermäßigt 1 7 2 14 2 12 2Abo 16 2 13 2 1 1 2Abo ermäßigt 13 2 1 1 2 10 2Freitagnachtfoyer Ort variiert 5 2KindertheaterTheater im Stadthafen/mobilKinder 5 2Erwachsene 10 2Kindergruppe 3 2K i n d e r ko n z e rt eHochschule für Musik und Theater RostockTagespreis 1 1 2Ermäßigt 6 2Kindergruppe 5 2Alle Preise verstehen sich inklusive Garderobengebührund Programmheft. Die Eintrittskarte gilt als Fahrscheinfür den ÖPNV ab 3 Stunden vor und bis 5 Stunden nachVorstellungsbeginn; für Abendvorstellungen (18:00 Uhrund später) ab 3 Stunden vor Vorstellungsbeginnbis 3:00 Uhr des Folgetages im Gesamtnetz Rostock.Impressum: Vo l k st h e a te r Ro sto c k · I n te n d a n t : Pe te r L e o n a rdKa u f m ä n n i s c h e r G e s c h ä ft s f ü h re r : Stefa n Ro s i n s k iRedaktion: Dramaturgie/Öffentlichkeitsarbeit (Änderungen vorbehalten)L a yo u t u n d S a t z : C h r i st i a n e S c h o l z eDruck: Stadtdruckerei Weidner GmbH RostockTheaterkasseDoberaner Straße 134/135, Tel. 0381 3814700,Fax 0381 3814701, E-Mail: vtrinfo@ rostock.deÖffnungszeiten:Montag13:00–18:00 UhrDienstag bis Freitag10:00–18:00 UhrSonnabend10:00–13:00 UhrWeitere VorverkaufskassenPressezentrum im »Rostocker Hof«, Tel. 0381 4917979Rostock Information/Warnemünde, Am Strom 59Tel. 0381 548000OZ-Service-Center, Richard-Wagner-Str. 1awww.mv-ticketbox.de, Tel. 0381 377955Touristinformation Rostock, Neuer Markt 3,Tel. 0381 382222Ticket-online-Verkauf im Internetwww.volkstheater-rostock.deSpielstättenTheaterzelt WerftstraßeTheater im Stadthafen Warnowufer 65,Abendkasse, Tel. 0381 2085220Kleine Komödie Warnemünde Rostocker Straße 8,Abendkasse, Tel. 0381 5191400Yachthafenresidenz hohe düne Am Yachthafen 1,WarnemündeStadtbibliothek Kröpeliner Straße 82Barocksaal UniversitätsplatzPremierenFr/Sa/FeiertagSo–DoPremiereBrandon ThomasCHARLEYS TANTEdeutsch von David Lichtensteingefördert durch die OSPAJ a c k und Charley sind zwe i ganz normale St u d e n te n . Sie sindj u n g u n d u n ste r b l i c h ve r l i e b t . B i s h e r fe h l te n u r d i e p a s s e n d eGelegenheit, den beiden Angebeteten ihre Liebe zu gestehe n . J e t z t a b e r d rä n g t d i e Z e i t m i t M a c h t , d e n n d i e D a m e nplanen schon am nächsten Tag ihre Abreise. Auf ihre physi s c h e u n d m o ra l i s c h e U nve r s e h r t h e i t b e d a c h t , kö n n e n d i eb e i d e n F re u n d i n n e n e i n e m Treffe n n u r u n te r A nwe s e n h e i te i n e r A n sta n d s d a m e z u st i m m e n . A l s d i e d a f ü r vo rg e s e h e n eD o n n a L u c i a d ’A l va d o re z , C h a r l ey s Ta n te a u s B ra s i l i e n , n i c h tre c h t z e i t i g e i n t r i fft , ü b e r re d e n d i e J u n g s i h re n F re u n d L o rdBabberly, in die Rolle der Tante zu schlüpfen. Als er sich dazub e re i t erklärt, nimmt eine Ke t te chaotischer Ve r we c h s l u n g e nihren Lauf.REGIE Peter KubeAusstattung Klaus NoackEs spielenD i r k D o n a t , T i m E h l e r t , C a ro l i n e E rd m a n n , L i s a F l a c h m eye r, J a ko b K ra z e ,Peer Roggendorf, Michael Ruchter, Sandra-Uma Schmitz, Andrea Stache-Peters, Paul WaltherÖffentliche generalProbe 29.12.2011, 20:00 UhrPREMIERE 30.12.2011, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafenwiederaufnahme – Neu im Theaterzelt!Wolfgang Amadeus MozartDie ZauberflöteOper in zwei AufzügenLibretto von Emanuel SchikanederAls der junge Prinz Tamino ein Bild der jungen Prinzessin Paminasieht, verliebt er sich sogleich in sie. Von ihrer Mutter,d e r w u n d e r s a m e n K ö n i g i n d e r N a c h t , m u s s e r a b e r e r fa h re n ,dass Pamina von dem bösartigen Herrscher Sarastro entführtwo rd e n s e i . M i t d e m l u st i g e n Vo g e l fä n g e r Pa p a g e n o m a c h ts i c h Ta m i n o a u f d e n We g , s i e z u b ef re i e n . I n S a ra st ro s Re i c hangekommen, ist nichts mehr so, wie es schien. Ist die liebende M u t te r e i n e rä c h e n d e F u r i e u n d d e r E n t f ü h re r e i n we i s e r,gütiger Mann? Was ist Wahrheit, was Täuschung?MUSIKALISCHE LEITUNG Manfred Hermann LehnerINSZENIERUNG B a b e t te B a r t zAUSSTATTUNG Falk von WangelinMIT G a r r i e D a v i s l i m , J u l i a E b e r t , M i k ko J ä r v i l u o to , Ye a S u h K i m , J a m e s J .Ke e , N a h o ko Ku ro k i , C a ro l a L a n g , O l a f L e m m e , L i s a M o st i n , Pe t ra va n d e rM i e d e n , Ta ka ko O n o d e ra , T i t u s Pa s p i rg i l i s , J a m i l a Ra i m b e kova , A n n e m a r i eS c h l a g , d e m O p e r n c h o r d e s Vo l k st h e a te r s Ro sto c k u n d d e r N o rd d e u t s c h e nPhilharmonie RostockWIEDERAUFNAHME 08.12.2011, 19:30 Uhr, TheaterzeltChristian PoltéraGarrie DavislimJamila RaimbekovaManfred Hermann LehnerTakako OnoderaOlaf lemmeArthur FagenKaren GomyoFranziska Troegner

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine