ODU USA SPECIAL

odu.china.com

ODU USA SPECIAL

1/2002

Der Steck-

Zeitschrift für Kunden, Vertriebsorganisation, Mitarbeiter und Geschäftsfreunde der

ODU-Steckverbindungssysteme GmbH & Co. KG, Otto Dunkel GmbH

Newsletter for customers, sales associates employees and friends of ODU/Otto Dunkel GmbH

VERBINDER

ODU USA SPECIAL

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Schwerpunkt dieser Ausgabe des

Steckverbinders ist unsere Tochtergesellschaft

ODU-USA. Der

Präsident – Ralf Eberlein – hat einen

hochinteressanten Bericht über die

Entwicklung auf den US Märkten

geschrieben. Wir sind sicher, dass

diese Beiträge viele Anregungen für

unsere Leser enthalten.

Mit besten Grüssen aus Mühldorf

Dear Readers!

The focal point of this issue of the

connector is our subsidiary ODU in

the USA. The President, Ralf Eberlein,

has written a highly interesting

report on the development of US

markets. We are sure that these

contributions contain a wealth of

suggestions for our readers.

Best regards from Mühldorf

Dr.-Ing. W. Jacobi

President and C.E.O.

Sonnenuntergang über Camarillo, Santa Monica Berge im Hintergrund

Sunset over Camarillo, Santa Monica Mountains in the background


Inhalt

Table of contents

ODU USA Special

ODU USA special

2 Geschichte

History

3 Mitarbeiter

Employees

4-5 Einsatzfelder

Applications

6 Wirtschaftssituation

Business Environment

7 Fremdfirmen

Contract Development

8-9 Distribution

Distribution

10-11 Internet

Internet

12 Videokonferenzen & Fachmessen

Videoconferencing & Tradeshows

13-14 Zukunft

Future

15 Wer ist Don Chapman?

Who is Don Chapman?

15 Neue Website

New website

16 Neu bei ODU

New at ODU

16 ODU Vertretung in Finnland

ODU representative in Finland

17 Junge Mitarbeiter bei ODU

Young employees at ODU

18-19 Kunst bei ODU

Art at ODU

20 Mut verloren – alles verloren

Courage lost – all lost

Gegründet wurde ODU-USA 1990 aus

den Überresten von Carrot Components.

Der Firmensitz befindet sich in Camarillo,

Kalifornien – nördlich von Los Angeles,

auf halbem Weg zwischen Santa Monica

und Santa Barbara.

Carrot Components war ein Joint Venture

zwischen ODU-Kontakt und G&H Technology,

einem amerikanischen Hersteller von

Militärsteckern. Das Joint Venture wurde

1985 ins Leben gerufen, um in den USA

ODU-FLAKAFIX Schneidklemm-Steckverbinder

zu verkaufen. Von G&H Technology

wurde die Verwaltung und die Vertriebsorganisation

zur Verfügung gestellt, ODU

lieferte die Steckverbinder.

1988 zog sich G&H Technology aus dem

Joint Venture zurück. Carrot Components

existierte für zwei Jahre als ODU Firma,

geführt von den vom Joint Venture übrig

gebliebenen Mitarbeitern. 1990 wurde

Carrot Components umbenannt in ODU-

USA, Inc. wobei auch die Geschäftsführung

wechselte. ODU-USA wurde eine

100%-Tochter von Otto Dunkel GmbH.

Aufgabe der neuen Firma war der Vertrieb

des gesamten ODU Programms in Nordamerika.

Der US-Markt stellt weltweit das

größte Marktsegment dar, wobei hier auch

der größte Wettbewerb herrscht. Jeder

Steckverbinder-Hersteller hat mindestens

eine Niederlassung in den USA. All die

großen international operierenden Hersteller

von Steckverbindern sind US-Firmen

mit jeweils nationalen Ingenieuren und

Fertigungsstätten.

ODU USA

ODU USA

Ralf Eberlein

President ODU-USA, Inc.

ODU-USA was started in 1990 on the

remaining assets of Carrot Components.

The company is located in Camarillo,

California. Camarillo is north of Los

Angeles, halfway between Santa Monica

and Santa Barbara.

Carrot Components was a joint venture

between ODU Kontakt GmbH and G&H

Technology, a US manufacturer of military

connectors. The joint venture was created

in 1985 and its purpose was to market

and sell the ODU IDC Flakafix connectors

to the US market. G&H Technology provided

the administration and sales support,

and ODU supplied the product.

In 1988 G&H technology decided to withdraw

from the joint venture. Carrot Component

existed for about two more years

as an ODU company managed by the remaining

personnel from the joint venture.

In 1990, a new management was brought

into the company and Carrot Component

was renamed to ODU-USA, Inc. It became

a wholly owned US subsidiary of Otto

Dunkel GmbH.

The newly created company's mission

was to market and sell the entire ODU

connector line in the North American market.

The US market alone represents the

largest single market in the world, but is

also the most competitive. Every connector

manufacturer has at least several

sales offices in the US. All the large international

connector manufacturers are

US-based corporations with domestic

engineering and manufacturing plants.

ODU-USA in Camarillo

ODU-USA in Camarillo


Seit der Gründung 1990 stieg die Mitarbeiterzahl

von ODU-USA, Inc. auf sieben

Mitarbeiter. Der Kundenkreis wird ständig

erweitert. Bedeutenden Firmen, die in

den kommenden Jahren stark steigende

Produktionszahlen erwarten, werden

ODU-Stecker einsetzen.

Joe Cisi

Vertrieb

Sales Engineer

Winter in Camarillo

Winter in Camarillo

Jennifer Zerrenner

Buchhaltung und

Kundenbetreuung

Accounting and

Customer Service

ODU USA

ODU USA

During the years following the 1990

start-up, ODU-USA, Inc. has grown to

seven employees with an ever-expanding

customer base. We have successfully

penetrated major accounts, which are

expected to lead to significant production

orders in the years to come.

Chad Cooper

Vertrieb

Sales Engineer

Ray Acosta

Versand und

Warenannahme

Shipping and Receiving

Christina Hall

Kundenbetreuung

und Auftragseingang

Customer Service

and Order Entry

3


Kabelgarnitur mit ODU MINI-

SNAP für Röntgenanlagen

(Dental). Anstelle eines Films

kann der Zahnarzt den Sensor

immer wieder verwenden.

Cable assemblies for a X-ray

dental sensor (with ODU

MINI-SNAP). Instead of film,

the dentist can use this sensor,

over and over again.

Computergesteuerte Schweißmaschine

für Rohrleitungen

mit ODU MINI-SNAP (Fa. CRC

Evans, Houston, Texas)

Computerized, automated

welding machine for pipelines

with ODU MINI-SNAP (CRC

Evans, Houston, Texas)

4

ODU USA

ODU USA

Unsere größte Herausforderung in den

nächsten Jahren wird das finden neuer

Einsatzfelder für die verschiedenen ODU

Produkte sein. Der Bekanntheitsgrad der

Marke ODU soll gesteigert werden. Die

ODU Produktlinien bestehen aus so vielen

verschiedenen Produkten, dass absolut

umfassende, technische Erklärungen und

Design-In Angaben nicht immer für alle

Marktsegmente zur Verfügung stehen. Da

wir viele kundenspezifische Steckverbinder

verkaufen, muss man einfach oft „zur

richtigen Zeit am richtigen Ort sein“.

Weiterhin gibt es für Produkte, die in

Europa hervorragend verkauft werden

können oft in den USA nicht so viele

Einsatzmöglichkeiten. Einige Branchen,

wie Sondermaschinenbau, Automatisierungstechnik,

Fabrikautomation, Prüfwesen,

Verkehrstechnik sind in den USA

nicht sehr stark, haben aber in Europa

eine solide Basis. Weiterhin besteht ein

deutlicher Unterschied in der Einstellung

zum Geschäft. Für die Entwickler in den

USA ist der Kostengesichtspunkt meist

einer der entscheidenden, während die

europäischen Ingenieure ein größeres

Augenmerk auf Qualität und Zuverlässigkeit

legen. In Amerika ist man der Auffassung,

dass der Stecker nach dem Gesichtspunkt

„good enough is best“ ausgewählt

werden sollte. Im Gegensatz dazu betrachtet

man in Europa die Kosten des

Gesamtsystems und die nachgeschalteten

Kosten, wenn ein Steckverbinder fehlerhaft

sein sollte. Der Druck, die Kosten

für Steckverbinder zu senken ist in den

USA allgegenwärtig und unabdingbar.

Our biggest challenge involves creating

an awareness of the ODU brand name

and finding new applications for the

different ODU products. The ODU product

line consists of many products which are

not synergistic and do require strong

technical support and design-in effort in

different market segments. Since many

ODU products are application-specific it

is a matter of being at the right time at

the right place.

Furthermore, products that sell well in

Europe may not find many opportunities

in the US market. Some industries, such

as special machine tools, automated

assembly equipment, testing equipment,

printing machines, automated fabrication

systems, transportation, are not very

strong in the US but have a solid presence

in European countries. In addition,

there is a distinct difference in the design

approach and business philosophy between

the United States and Europe. The

US designer builds the product with cost

being one of the most important aspects,

while the European engineer puts more

emphasis on quality and system reliability.

The American idea is that the connector

should be selected on the basis of “good

enough is best”, with the lowest possible

up-front component cost. The European

counterpart will look at the overall

system cost and the downstream

replacement expenses if the connector

should fail. Downward pressure on

connector cost in the US is un-relentless

and ever-present.

Wetterinformation während

des Fluges bei handelsüblichen

Flugzeugen über

Satellit mit ODU MINI-SNAP

In-flight weather information

and messaging for commercial

aircraft via satellite link

with ODU MINI-SNAP


Obwohl wir in verschiedenen Märkten tätig

sind, macht der Bereich Medizintechnik

ca. 70% unseres Umsatzes aus – gefolgt

von Industrieelektronik, kommerziellen

Geräten, GPS, Mess- und Prüftechnik,

Fertigungstechnik. Nur wenige Einsatzmöglichkeiten

gibt es in den Bereichen

Verteidigung, Luft- und Raumfahrt, Automobilwesen,

Telekommunikation, Funktechnik,

Computer und Peripherie,

Großrechner, Netzwerktechnik sowie

Consumer.

Mit der Einführung der MINI-SNAP und

der kürzlich hinzugefügten MINI-SNAP

PC Serie konnten wir unsere Marktposition

auf dem Gebiet der Push-Pull-

Steckverbinder für die Medizintechnik

erheblich stärken. MINI-SNAP PC wurde

vom Markt hervorragend angenommen.

Für MINI-SNAP PC erwarten wir 2002 ein

deutliches Umsatzwachstum. Es laufen

hier eine Vielzahl an Projekten.

Die Zeit der Markteinführung bei medizinischen

Geräten, d.h. die Zeit zwischen

Muster-/Vorserienauftrag und Serienfertigung,

kann einige Jahre bis eine „Ewigkeit“

dauern. Es ist nicht ungewöhnlich,

dass Testreihen und medizinische Versuche

für kritische medizinische Geräte

zwei oder drei Jahre laufen, bis sie die

FDA-Zulassung (food and drug association)

erhalten und mit der Serienproduktion

begonnen werden kann.

Um unsere Produktlinien abzurunden und

einen höheren Umsatz erzielen zu können

bieten wir Kabelkonfektionen mit den

ODU-Steckern an. Um nicht mit den Konfektionären

zu konkurrieren, die ja oft unsere

Kunden sind, haben wir strategische

Übereinkommen mit Konfektionären in

den USA und China getroffen. Somit konnten

wir unser Angebot und die Einkünfte

erweitern. Aber es ist auch im Interesse

unserer Kunden, die es bevorzugen, die

gesamte Kabelgarnitur von uns zu kaufen,

statt auch noch einen Konfektionär

mit der Kabelkonfektion zu beauftragen.

Einige unserer Kunden wollen die Anzahl

ihrer Lieferanten nachdrücklich reduzieren.

So sind wir als Lieferant interessant,

der alles (Stecker und Konfektionierung)

aus einer Hand bietet. Dies ist eindeutig

ein Trend, der für uns arbeitet.

ODU USA

ODU USA

Although we sell to a diversified market,

the most active sector for ODU-USA is

medical electronics with about 70% of

our sales. This is followed by industrial

systems, scientific & commercial instrumentation,

GPS, test & measurement,

and industrial fabrication. There is not

much business for us in defense, aerospace,

automotive, telecommunication,

wireless, computers, peripherals, mainframes,

networking, and consumer electronics.

We have increased our market position in

the medical push-pull connector sector

since the introduction of the MINI-SNAP

and the recently added

MINI-SNAP PC. The MINI-SNAP PC has

received excellent market acceptance. We

have found a number of new applications

and expect significant sales from this

product in 2002.

ODU MINI-SNAP PC –

Push-Pull Steckverbindungen

aus Kunststoff

ODU MINI-SNAP PC –

Push-Pull Connectors

(plastic version)

ODU MINI-SNAP – Push-Pull-

Steckverbindungen aus Metall

ODU MINI-SNAP – Push-Pull

Connectors (metal version)

Time to market for medical instrumentation,

which covers the period between

the first evaluation order and production,

can be several years to eternity. Two or

three years of field testing and clinical

trials are not unheard of for critical

medical devices before FDA approval and

production start-up.

In order to broaden our productline and

increase sales we are offering cable

assemblies with the ODU connectors.

Rather than competing with the cable

assembly houses, many of which are our

customers, we have formed strategic alliances

with cable assemblers in the US

and China. This higher level of product

integration has helped us to increase our

revenue. But it is also in the interest of

our customers, who prefer to purchase

the entire assembly from us instead of

having to contract a cable assembly

house for the cable assemblies. Many of

our customers have instituted a vigorous

supplier reduction program, which makes

us attractive as a one-stop single source

for connectors and assemblies. This is

clearly a business strategy that has

worked well for us.

Drahtloses GPS basierendes

Vermessungssystem mit

ODU MINI-SNAP

Wireless GPS-based integrated

surveying system with

ODU MINI-SNAP

5


Wirtschaftssituation

Die USA, sowie viele andere Industriestaaten

machen im Moment eine Phase

starken wirtschaftlichen Abschwungs

durch. Die Konjunktur verlangsamte sich

ab Mitte 2000 und dies setzte sich im

Jahr 2001 fort. Wir hoffen, dass sich die

US-Konjunktur im 3. oder 4. Quartal 2002

wieder erholt. Einige Fachleute sagen bis

2003 keine Besserung voraus.

Obwohl die Konjunkturschwäche auch

ODU-USA traf, konnten wir 2001 mit dem

höchsten je erzielten Umsatz abschließen.

Dies war aus unserer Sicht das Ergebnis

daraus, dass wir uns sehr stark auf den

Medizinmarkt konzentriert haben. Der

$7.000.000

$6.000.000

$5.000.000

$4.000.000

$3.000.000

$2.000.000

$1.000.000

6

$0

ODU USA

ODU USA

Medizinsektor scheint weniger zyklisch,

damit weniger für den wirtschaftlichen

Abschwung gefährdet zu sein. Abgesehen

vom gegenwärtigen Konjunktursturz ist

das Geschäft in den USA in vielfacher

Hinsicht anders. Einige dieser Unterschiede

zeigen sich noch nicht in Europa.

Einige Trends, die sich jetzt abzeichnen,

werden sich auf das Geschäft in den kommenden

Jahren auswirken. Es ist wichtig

Veränderungen zu erkennen, um die Geschäftsstrategie

entsprechend korrigieren

zu können. Einige Beispiele von sich abzeichnenden

Trends werden nachfolgend

aufgezeigt.

1996 1997 1998 1999 2000 2001

Business Environment

The US, like many other industrialized

countries throughout the world, is experiencing

a severe economic downturn.

The slowing of the economy started in

mid-2000 and continued through 2001.

We hope that the US market will recover

in the third or fourth quarter of 2002.

Some forecasters don’t see an improvement

until 2003.

Although the slowdown has impacted

ODU-USA, we were still able to close 2001

with higher sales than in any other previous

year. In our view, it was a direct

result of our strong concentration on the

medical OEM market. This sector appears

to be less cyclic and generally as much

effected by an economic slowdown. Apart

from the current slump in the economy,

the business environment in the US is

changing in many ways. Some of these

changes may not yet have appeared in

Europe.

Some emerging trends will have impact

on the way will do business for years to

come. It is important that we recognize

changes and make necessary corrections

to our business strategy. Some examples

of emerging trends and changes are highlighted

below.

Jahresumsatz ODU-USA

1996 - 2001

Annual ODU-USA Sales

1996 - 2001


Entwicklung und Fertigung durch

Fremdfirmen

Viele unserer größeren Kunden sind

keine OEMs (Original Equipment Manufacturers)

sondern Ingenieurbüros. Ein

typischer OEM verrichtet die Forschungsund

Entwicklungsarbeit sowie die Untersuchung

bzgl. geschützter Technologien,

aber nicht die unmittelbare Konstruktion

und die Fertigung.

Wenn Konstruktion und Fertigung des

Produktes auf geschützten Verfahren

beruhen, geht der OEM eine vertragliche

Vereinbarung mit einer Entwicklungsfirma

und einem ECM (Electronic Contract

Manufacturer) ein. Außerdem führen viele

OEMs ihre Konstruktionsarbeit in Amerika

aus, die Produktion erfolgt aber in Übersee.

Hier entstehen geringe Personalkosten,

außerdem ist kein Kapital in

teuere Fertigungseinrichtung zu investieren.

ECMs sind bestens ausgebildete, mit

modernsten Fertigungsverfahren arbeitende

Firmen, die den „neuesten Stand

der Technik“ besitzen. Mit den ECMs kann

oftmals eine Menge Geld gespart werden.

Oft wissen wir gar nicht, wer der eigentliche

OEM ist und für was das Endprodukt

konstruiert wurde. Einerseits stellt diese

Entwicklung einen Vorteil für uns dar, da

wir nur mit einigen Kunden arbeiten müssen,

die wiederum für viele weitere Kunden

arbeiten. Auf der anderen Seite wird

die Produktion oft nach Übersee verlagert

und der Einkauf für die Serienproduktion

findet ebenfalls außerhalb der USA statt.

Wir müssen die Tatsache akzeptieren, dass

wir uns in einem globalen Markt befinden.

Unsere Anstrengungen in den USA können

dann in einer anderen Region der Welt zu

einem Seriengeschäft werden.

Camarillo bei Nacht

Night over Camarillo

ODU USA

ODU USA

Contract Development and

Manufacturing

Many of our larger customers are not

OEMs (Original Equipment Manufacturers)

but contract engineering and design

firms. A typical OEM may perform the

research and development and testing of

proprietary technology, but not the actual

product design and manufacturing.

Rather then designing and building the

products based on proprietary technology,

the OEM enters into a contract with

a development company and an ECM

(Electronic Contact Manufacturer). In

addition, many US OEMs conduct their

design work in the US but manufacture

their products overseas. That has the

advantage of low overhead in personnel

and no capital investment in costly

manufacturing equipment.

ECM organizations are highly skilled in

efficient manufacturing methods and have

the latest, state-of-the-art, equipment.

ECMs can provide significant unit cost

savings to an OEM.

Often, we may not even know who the

actual OEM is and what the end-product

is designed for. On one hand, this development

represents an advantage for us

because we now have to deal with fewer

customers who work under contract for

many other customers. On the other

hand, contract manufacturing is generally

done overseas and purchasing of production

parts takes place outside the US.

We have to accept the fact that we are in

a global market and that our efforts in

the US can lead to business in other regions

of the world.

Adolfo Camarillo war ein spanischer

Adeliger, der Mitte

des 19. Jahrhunderts vom spanischen

König eine Länderei

erhielt und Camarillo gründete.

Sein hier gezeigtes Haus

ist mittlerweile ein Museum

Adolfo Camarillo was a

Spanish nobleman who received

a landgrant from the

Spanish king in the mid-1800

and settle Camarillo.

His house shown here is

now a museum.

7


Kirche im spanischen Stil

in Camarillo

Spanish-style church

in Camarillo

8

ODU USA

ODU USA

Distribution

Innerhalb der Absatzkette wird die Distribution

immer wichtiger. In den USA wird

der größte Teil der elektronischen Komponenten

durch Distribution verkauft.

Für den Hersteller bietet sie viele Vorteile.

Durch Distribution ist es dem Hersteller

möglich, nur ein Minimum an Lagerbestand

zu führen. Das Lager des Herstellers

wird jeweils durch den Distributor wieder

aufgefüllt. Dienstleistungen wie kundenspezifische

Verpackung, Gurtverpackung,

termingerechte Lieferungen und letztlich

Reduzierung der Lieferantenzahl sind beim

Distributor Zusatzleistungen. Der OEM

hat sich nur mit einem Lieferanten für

eine Vielzahl von Produkten zu befassen.

Distributoren sind „Puffer“ zwischen

OEMs und Lieferanten. Kein Zweifel, Distribution

wird immer mehr zu einem wesentlichen

Teil moderner Absatzpolitik.

Industrieelektronik

Industrial 6%

Instrumentation

17%

Luft- u. Raumfahrt

Aerospace 1%

Prüfwesen

Testing 3%

Electronic Distribution

Electronic distribution has become an

important part of the supply chain. In the

United States, the majority of electronic

components are sold through distribution.

There are many advantages for the

manufacturer. Distribution allows the

manufacturer to carry minimum inventory.

Distributors will go into a manufacturer's

facility and replenish stock. They provide

value-added services such as kitting,

tape-and-reel, scheduled shipments, and

a reduced supplier base. The OEM has

to deal with only one supplier for a multitude

of different products.

Distributors are a buffer between the

OEM and supplier. All this adds to the

OEM's bottom line. No question, distribution

has become an integral part of

the modern sales environment.

Commercial

(Flakafix and SMT) 6%

Medizintechnik

Medical 67%

Absatzmärkte ODU-USA 2001

ODU-USA Sales to Market

Sector 2001


Mit Ausnahme von FLAKAFIX sind die

ODU Produkte nicht unbedingt gut für

die Distribution geeignet. Die meisten

ODU Produkte sind nicht mit den Produkten

anderer Steckverbinder-Hersteller

austauschbar. Dies ergibt Probleme mit

Distributoren, die es vorziehen, austauschbare

Wettbewerbsprodukte in ihrem Sortiment

zu haben um die Situation des

„Alleinlieferanten“ zu umgehen.

In der Desgin-In Phase ist bei ODU Produkten

häufig technische Unterstützung

erforderlich. Im Allgemeinen verfügen

Distributoren nicht über den technischen

Background um diese Art des technischen

Vertriebs durchzuführen. Die Produktlinie

MINI-SNAP bietet so viele Varianten und

Möglichkeiten, dass es für jeden Distributor

sehr schwierig ist, ausreichend über

die Materie informiert zu sein, um den

täglichen Anforderungen beim Kunden

gewachsen zu sein.

Es ist für uns ein Nachteil, dass wir die

Distribution nicht im großen Stil nutzen

können. ODU-USA tritt selbst in der Rolle

des Distributors auf. Wir bieten „Full-Service“

und Lieferungen von unserem Lager

an, um als Puffer zwischen dem Hersteller

(ODU-Mühldorf) und dem Kunden agieren

zu können. Für eine Vielzahl unserer Kunden

betreiben wir Lagerhaltung für deren

Produktion. Wir liefern an unsere Kunden

nach einem vorher vereinbarten Plan. Im

wesentlichen bieten wir Just-In-Time (JIT)

Service von unserem Lager in Kalifornien.

ODU USA

ODU USA

With the exception of FLAKAFIX, the

ODU products are not well suited for

distribution. Most of ODU's products are

not intermateable with products made

by other connector manufacturers. That

causes problems with distributors who

prefer to keep several intermateable and

competing productlines on their linecard

in order to avoid single-supplier situations.

ODU products also require strong technical

support on the front-end of the

design-in cycle. Generally, distributors

do not have the technical wherewithal to

support this kind of technical sales. The

MINI-SNAP line has so many product

variations that it would be very difficult

for any distributor to keep sufficient

inventory on hand to meet day-to-day

demands.

Not being able to use electronic distribution

on a large scale is a disadvantage for

us in our market. ODU-USA has to assume

the role of the distributor by offering valueadded

services plus sufficient inventory on

hand to act as a buffer between the factory

and the customer. We are maintaining production

inventory for a number of our

larger customers. Periodic shipments are

made in accordance with prearranged

schedules. Essentially, we are offering

Just-In-Time (JIT) service to our customers

from our warehouse in California.

Eines der zahlreichen

Blumenfelder um Camarillo

mit den Santa Monica Bergen

im Hintergrund

One of the many flower fields

of Camarillo with the Santa

Monica mountains in the

background.

Dieser tragbare Computer

wird vom FBI zum Aufspüren

von Verbrechern eingesetzt.

Er ist in den Polizeiwagen

angebracht.

Im Einsatz: D-Sub mit Drahtfederkontakten

This portable computer is

used by police and FBI to

track criminals. It is mounted

in police vehicles.

Used: D-sub with Springtac

sockets

9


Highway 101 nördlich von

Camarillo auf dem Weg nach

Santa Barbara

Highway 101, north of

Camarillo on the way to

Santa Barbara

10

ODU USA

ODU USA

Internet

Die Art und Weise, wie wir unsere Geschäfte

anbahnen und abwickeln wurde

durch das Internet stark verändert. Das

E-Mail und die Möglichkeiten des schnellen

elektronischen Datentransfers haben

neue Wege in der Kommunikation mit unseren

Kunden geschaffen. Auf unserer

Website sind alle Kataloge und Datenblätter

in elektronischer Form hinterlegt. Der

Konstrukteur hat die Möglichkeit, alle benötigten

Informationen per Mausklick zu

erhalten.

Heute schicken wir nur noch selten Kataloge

per Post. Die Kosten für den Druck

und den Versand der Kataloge waren nicht

unbedeutend. Nun stehen alle Kataloge

und technischen Informationen auf unserer

Website zum Donwnload bereit. Es ist

für uns nicht nur die günstigste Form der

Informationsübermittlung, es ist auch die

schnellste. Es hat kein Konstrukteur mehr

zu warten, bis er den Katalog durch die

„Schnecke“ Post oft erst nach einer Woche

erhält. Jeden Monat besuchen unsere

Website mehrere Tausend Internetnutzer.

Es werden jeden Monat zwischen 500MB

und 700MB heruntergeladen. Dies ist eine

nicht gerade unbedeutende Datenmenge.

Das File eines Kataloges hat ca.

zwischen 2 und 3MB.

The Internet

The Internet has significantly changed

the way we are doing business today.

Email and fast data transfer capability

have created new ways in communicating

with our customers. Our company website

with electronic catalogs and datasheets

makes it possible for a design

engineer to have almost every necessary

information at his fingertips.

Today, we rarely send out catalogs. The

cost of printing and mailing sales literature

was a significant part of our operating

expenses. Now, we store all catalogs

and technical information on our website.

Not only is this a less expensive way

of getting the information into the hands

of our customers, it also is a much faster

one. No longer does a designer have to

wait more than a week to get the catalog

through the "snail" mail. We have several

thousand Internet visitors per month.

They may download between 500MB and

700MB of files per month, which represents

a lot of data. A catalog has typically

2MB to 3MB per file.

Bitte besuchen Sie uns:

www.odu-usa.com! Die MINI-

SNAP Artikelnummer können

Sie online zusammenstellen!

Please visit: www.odu-usa.com!

You can put together the MINI-

SNAP part number online!


Die Website ist für uns ein wichtiges Marketinginstrument.

Wir versuchen, unsere

Website an die ersten Positionen bei den

verschiedenen Suchmaschinen zu bringen.

Anzeigenwerbung in größeren Fachzeitschriften

nutzen wir in erster Linie, um potentielle

Kunden auf unsere Website zu

ziehen.

Das Internet ist hervorragend: wir können

unsere Produkte jedem auf der Welt 24

Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche

präsentieren. Auch wir können uns jederzeit

wichtige Informationen über unsere

Kunden besorgen. Jeder Besucher muss

sich auf unserer Website registrieren. So

wissen wir von jedem, wer er ist und welche

Produkte und Kataloge ihn besonders

interessieren. Mit diesem Wissen kontaktieren

wir den Interessenten, um nachzufragen,

wie wir ihm in der Produktauswahl

weiter helfen können. Wir können hier

schnell reagieren und haben damit sehr

gute Erfahrungen gemacht.

ODU USA

ODU USA

The website is an important marketing

tool for us. We make sure that our website

address is at the top of search results at

the various search engines. We use advertising

in major trade journals primarily to

point potential customers to our website.

The Internet is a great place to show our

products to anybody in the world, 24

hours a day, seven days a week. But it also

provides us with some very important information

about our customers. We know

when a visitor logs in, who they are, and

which of our products and documents are

of special interest to him. With that knowledge

we contact the potential new

customer to find out how we can assist

in the product selection. This immediate

response has worked well for us.

Winter in Camarillo

Winter in Camarillo

Küste bei Camarillo

Coast at Camarillo

11


Landstraße

östlich von Camarillo

Country Road

east of Camarillo

12

Videokonferenzanlage

Videoconferencing

ODU USA

ODU USA

Videokonferenz

Wir wissen alle, wie langwierig und oft

frustrierend Reisen per Flugzeug, per Auto

oder Bahn sind. Reisen in den USA ist

sehr teuer und zeitraubend. Wir denken

auch, dass immer weniger Kunden bereit

sind, Zeit in Meetings zu investieren. Die

traditionellen Besuche, um einen neuen

Katalog vorzustellen, bzw. neue Projekte

zu finden gehören der Vergangenheit an.

Heutzutage sind Besprechungen für einen

bestimmten Zweck geplant und werden

straff durchgezogen. Jeder ist zu beschäftigt,

um eine Menge Zeit mit Verkäufern

zu verbringen. Videokonferenzen sind

ideal, um diesem Trend zu folgen. Sie

sind wesentlich schneller und weniger

kostenintensiv als Reisen und man hat

den direkten, persönlichen Kontakt über

den Monitor bzw. die Mikrophone.

ODU-USA besitzt eine Videokonferenzanlage,

die dem letzten Stand der Technik

entspricht. Wir sind per Videokonferenz

mit unserem Stammhaus in Mühldorf sowie

vielen Kunden verbunden. Wir hoffen,

so unser Geschäft auf einer persönlichen

Ebene führen zu können, ohne das Büro

verlassen zu müssen.

Fachmessen

Wir denken, dass Messen der Vergangenheit

angehören. Jeder, der in den letzten

10 bis 15 Jahren Fachmessen beachtet hat,

muss die schwindenden Besucherzahlen

registrieren. Seit 1999 stellen wir auf keiner

Fachmesse mehr aus und haben es

auch in Zukunft nicht mehr vor. Die Internet-Webseiten

der Firmen ersetzen die

Fachmessen. Wir werden uns auch weiterhin

darauf konzentrieren, unsere Produkte

im Internet zu präsentieren.

Videoconferencing

We all have experienced the high degree

of frustration when traveling via air or

even on the ground. Travel from one region

of the US continent to another has

become exorbitant expensive and timeconsuming.

We also believe that fewer

customers are willing to set time aside

to meet with us. The traditional lobby

meetings to show the latest catalog and

to find out about new projects are a thing

of the past.

Nowadays, meetings are scheduled for

specific purposes and are short in duration.

Everybody is too busy to spend a lot

of time with vendors. Videoconferencing

is an ideal way of dealing with this

emerging trend. It is much faster and less

costly than travel, and still has some

human interaction via the television

monitor and the microphone.

ODU-USA implemented a high-speed,

state-of-the-art videoconferencing capability.

We will be linked with ODU headquarters

in Mühldorf and many of our US

customers. We hope that we can conduct

our business on a personal level without

having to leave the office.

Tradeshows

We see tradeshows as a thing of the past.

Anybody who has attended tradeshows

over the past 10 to 15 years must have

noticed the dwindling attendance. Since

1999 we have not exhibited at a tradeshow

and have no plans to do so in the

future. Tradeshows have been replaced

by the company website on the Internet.

We will continue to concentrate on showcasing

our products on the Internet.


Was wird die Zukunft für ODU-USA

bringen?

Wir erwarten ein kontinuierliches Wachstum

im Bereich der Medizintechnik. Der

US-Markt für Medizinstecker wird auf

$100 Million geschätzt (Anm. d. Red.:

weltweit $ 500 Mio). Er wird von relativ

wenigen Herstellern bedient. Unser Ziel

ist es, die Nummer zwei der Lieferanten

auf diesem Gebiet zu werden.

Der MINI-SNAP PC wird an unserem

Wachstum einen erheblichen Anteil einnehmen.

Seine wesentlichen Vorteile wie

Berührungsschutz, hochspannungsfähig

gemäß IEC 601-1, geringes Gewicht, Wirtschaftlichkeit,

kurze Lieferzeiten sind für

die Konstrukteure von medizinischen Geräten

von größtem Interesse. Wegwerfprodukte

werden in Zukunft eine größere

Rolle spielen, da die Sorge bzgl. Infektionen

und einer damit verbundenen Haftung

der Krankenhäuser zunehmen wird.

Durch den Druck des Wettbewerbs werden

die Steckerpreise fallen. Der MINI-

SNAP PC hat das Potential um all diesen

Anforderungen gerecht zu werden. Die

Produktlinie muss komplettiert werden.

Für den ODU MAC und die Einzelkontakte

gibt es nur relativ begrenzte Einsatzmöglichkeiten

in Amerika. Prüftechnik und

Sondermaschinenbau sind in Amerika

keine bedeutenden Märkte. Die Verlagerung

der Fertigung nach Übersee zog

nach sich, dass auch Fertigungseinrichtungen

und Prüfausstattung nach Übersee

folgten.

In den letzten Jahren fanden die Schweren

Steckverbinder von ODU Anwendung bei

Elektrofahrzeugen und deren Ladeeinrichtungen,

Stahlwerken, Stromverteilungsanlagen,

Fertigungseinrichtungen und im

Maschinenbau.

ODU USA

ODU USA

What will the future bring for ODU-USA?

We see continued growth in the medical

electronics market. The estimated $100

million (worldwide $500 million) medical

connector market is serviced by a relatively

small number of manufacturers. It

is our goal to become the number two

supplier in this market.

The MINI-SNAP PC will contribute to a

large extent to this growth. Its inherent

advantages of touch-proof, high-voltage

capability in accordance with IEC 601-1,

light-weight, low cost, and quick delivery

are all of great interest to the designers

of medical electronic equipment. Disposable

connectors will play a larger role, as

concerns about infections and hospital

liability become an ever-increasing factor.

There is also competitive pressure to

bring down the cost of connectors. The

MINI-SNAP PC has the potential to meet

all these requirements. The product line

needs to be completed.

The ODU-MAC and the Springtac

single contact address a relatively small

segment of the US market. Automated

testing and special machine tools are not

a significant sector in the US. As manufacturing

moves overseas, fabrication and

testing equipment follows right along.

Over the years we have found applications

for the ODU heavy-duty connectors in

manufacturing, electric vehicles, loading

equipment, steel mills, power distribution,

and machine tools.

Herz-OP-Gerät mit ODU

MINI-SNAP

Heart-OP-device with ODU

MINI-SNAP

Ladestecker von ODU

400 A, 600 V

Charge Connectors from ODU

400 A, 600 V

Ladestecker von ODU für

Elektrobusse

Charge Connectors from ODU

for an E-Bus

13


Camarillo ist die „Erdbeer-

Hochburg“ der Welt. Hier werden

das ganze Jahr Erdbeeren

geerntet.

Camarillo is the strawberry

captial of the world. We grow

strawberries yearround.

Ralf und Susan Eberlein

(Geschäftsführer),

Tosca (Sicherheitsbeauftragte)

Ralf (President),

Susan (Vice President),

Tosca

(Manager, Corporate Security)

14

ODU USA

ODU USA

Die meisten Einsatzfälle erfordern Steckverbinder,

die in Übereinstimmung mit der

neuesten NEC (National Electrical Code)

konstruiert wurden und die UL oder VDE

Zulassung besitzen. Wir werden auch weiterhin

Einsatzmöglichkeiten für die schweren

Steckverbinder im Auge behalten.

1999 und 2000 hatten wir schwere Steckverbinder

eindesigned in Elektrofahrzeuge,

Halbleiter-Fabrikanlagen und Base Stationen

der Telekommunikation. Leider sind

diese Märkte in den Jahren 2000 – 2001

eingebrochen. Wie auch immer, 2002 und

2003 erwarten wir eine Erholung.

Die FLAKAFIX Schneidklemm- und die

MINI-FIX SMT-Steckverbinder stehen in

hartem Wettbewerb mit Lieferanten aus

USA und Süd-Ost-Asien. Die Tatsache,

dass immer mehr OEM’s und Vertragsfertigungsfirmen

ihre Produktion aus den

USA in andere Länder verlegen hilft uns

nicht gerade. Es wird erwartet, dass sich

dieser Trend, sowie der verstärkte Wettbewerbs-

und Kostendruck weiter fortsetzen

wird. Fertigung in den USA wird wenig

wünschenswert. Obwohl unser Schwerpunkt

bei den Rundsteckverbindern liegt,

konnten wir auch viele neue Anwendungen

für die Leiterplattensteckverbinder, speziell

für MINI-FIX, finden. Wir werden diese

Produktline weiterhin mit Nachdruck

anbieten.

ODU-USA hat sehr gute Voraussetzungen,

um weiterhin kontinuierlich zu wachsen.

Während der letzten Jahre konnten wir die

Kundenbasis stetig erweitern. Viele unserer

neuen Kunden sind noch in einem frühen

Stadium des Produktdesigns. Deren

Serienproduktion wird nicht vor Ende 2002

beginnen. Keine Frage, der allgemeine

wirtschaftliche Abschwung hat sich auch

auf uns ausgewirkt, aber „es gibt Licht am

Ende des Tunnels“ und wir alle hoffen,

dass 2002 ein gutes Jahr für die Steckverbinder-Industrie

wird.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um

den Mitarbeitern von ODU in Mühldorf für

die großartige Unterstützung über die

Jahre hinweg zu danken. Wir freuen uns

auf die Fortsetzung unserer hervorragenden

Geschäftbeziehung in den nächsten

Jahren.

Ralf Eberlein

President ODU-USA, Inc.

Most applications require connectors that

are designed in accordance with the

latest NEC (National Electrical Code) and

have UL or VDE approvals. We will continue

to search for opportunities for the ODU

heavy-duty connectors. In 1999 and 2000

we successfully designed heavy-duty

connectors into electric vehicles, semiconductor

fabrication equipment, and

telecommunication base stations.

Unfortunately, these sectors have suffered

during the 2000-2001 slowdown.

However, we expected an improvement

in 2002 and 2003.

The FLAKAFIX IDC and MINIFIX SMT

board connectors face strong competition

from many established suppliers in the

US and the Asia-Pacific countries. The

fact that a larger number of OEMs and

contract manufactures are moving manufacturing

to countries outside the US

does not help us. This trend is expected

to accelerate as market competition and

cost pressure on the US corporate management

continues. It makes production

in the United States a less desirable business

strategy. Although our emphasis is

on the cylindrical connector market, we

have found many new applications for

the PCB connectors, especially for the

MINIFIX products. We will continue to

aggressively market this product line.

There is every reason to believe that

ODU-USA will continue to grow. We have

expanded our customer base every

month over the last few years. Many of

our new customers are in the early state

of product design. Large-scale production

for many of the new projects will not

start until later in 2002. No question, the

current economic slowdown has affected

us, but there is light at the end of the

tunnel and we all hope that 2002 will be

a great year for the connector industry.

We want to take the opportunity to thank

every one in the ODU team for the great

support provided to us over the years.

We are looking forward to continue this

excellent relationship for many years to

come.

Ralf Eberlein

President ODU-USA, Inc.


Wer ist eigentlich…?

Actually, who is…?

DON CHAPMAN?

Wir können nicht über unser Geschäft in

den USA sprechen, ohne Don Chapman

zu erwähnen. Don Chapman arbeitet als

Key-Account Manager für Sony/Ericsson

in den USA.

Er berichtet direkt an ODU-Mühldorf und

verfolgt Großprojekte bei Sony/Ericsson

im Mobilfunk.

Man kann ihn nicht beschreiben, man

muss ihn erleben... – all fire – ...

Neue Website

New website

DON CHAPMAN?

We cannot speak of our business in the

USA without mentioning Don Chapman.

Don Chapman works as the key account

manager for Sony/Ericsson in the USA.

He reports to ODU in Mühldorf directly

and manages large-scale projects at Sony/

Ericsson via mobile communications.

It is impossible to describe him – he has

to be experienced ... – all fire – ...

Die Website www.odu.de

ist neu gestaltet.

Dabei flossen Erfahrungen, Kundenwünsche

und Hinweise aus dem Vertrieb ein.

Ins Auge fällt das neue Layout: In klaren

Farben gehalten und technisch orientiert

bietet sie dem Nutzer Unternehmens- und

Produktinformation. Großen Wert haben

wir auf Übersichtlichkeit und eine möglichst

einfache Navigation gelegt. Unsere

Produktkataloge stehen in elektronischer

Form zur Verfügung.

New website layout:

www.odu.de

The www.odu.de Website has received a

new layout which incorporates experience,

customer requirements and comments by

Sales. The new layout is eye-catching: it

offers users corporate and product information

in clear colours and has a technical

orientation. It was essential to us to

create a clear overview and the simplest

possible navigation.

Our product catalogues are available in

electronic format.

15


Dirk Wüsteneck

Jakob Lehto

16

Neu bei ODU

New at ODU

Außendienstmitarbeiter

Herr Dirk Wüsteneck

Seit 1.1.2002 ist Herr Dirk Wüsteneck als

ODU-Außendienstmitarbeiter für das Gebiet

Norddeutschland (Hamburg, Bremen,

Hannover) tätig.

Bei einem Steckverbinderhersteller arbeitete

er bereits als Key Account Manager.

Davor war er bei einem Hersteller von Halbleiterrelais

als Produkt Manager beschäftigt.

Herr Wüsteneck ist verheiratet und hat eine

Tochter von 4 Jahren. Seine Freizeit verbringt

er vorwiegend mit seiner Familie.

Außerdem ist er ein begeisterter Taucher.

ODU Vertretung in Finnland

ODU representative in Finland

Wohlverdienter Ruhestand

Herr Jakob Lehto geht in den wohlverdienten

Ruhestand. Er wurde 1921 geboren.

Nach dem Angriff der Sowjetunion

auf Finnland 1939 zog er als junger Mann

für sein Vaterland in den Winterkrieg.

Anschließend studierte er an der Technischen

Hochschule in Helsinki Elektrotechnik.

1954 gründete er sein Unternehmen

Sähkölehto. ODU und Sähkölehto arbeiten

seit beinahe 50 Jahren erfolgreich

zusammen!

Herr Lehto hat 8 Kinder und 16 Enkel!

Zwei seiner Söhne Lassi und Matti führen

das Unternehmen heute weiter – sehr

erfolgreich.

Herr Lehto liebte immer schon die Natur.

Zusammen mit seinen Kindern unternahm

er in seinem Fischerboot am Meer kleinere

und größere Reisen. Wanderungen in

Lappland (5 bis 10 Tage) mit dem Kompass

waren für die Familie Lehto immer

eine schöne Sache.

Wir wünschen Herrn Jakob Lehto für den

Ruhestand alles Gute!

Lassi und Matti Lehto

Lassi and Matti Lehto

Sales representative

Mr. Dirk Wüsteneck

Mr. Dirk Wüsteneck has been working as

an ODU sales representative for the region

of North Germany (Hamburg, Bremen,

Hanover) since 1.1.2002.

He had already worked as a key account

manager at another connectors’ manufacturer.

Before that, he was employed

as a product manager by a manufacturer

of semiconductor relays.

Mr. Wüsteneck is married and has one

daughter aged 4 years. He spends most

of his spare time with his family and is a

enthusiastic diver.

Well-deserved retirement

Mr. Jakob Lehto is going into well-deserved

retirement. He was born in 1921.

After the Soviet Union attacked Finland

in 1939 he went to war as a young man for

his mother country. Afterwards he studied

electrical engineering at the Technical

University in Helsinki.

In 1954 he founded his company Sähkölehto.

ODU and Sähkölehto have been

co-operating successfully for almost 50

years now!

Mr. Lehto has 8 children and 16 grandchildren!

Two of his sons, Lassi and

Matti, run the company today – very

successfully.

Mr. Lehto has always loved nature. He

has taken many fishing trips in his boat

on the sea with his children. Also hiking

in Lapland (5 to 10 days) equipped with

a compass was always an enjoyable

adventure for the Lehto family.

We wish Mr. Jakob Lehto all the best for

his retirement!


Serie • series

Junge Mitarbeiter bei ODU

Young employees at ODU

Daniela Reiter

Sekretärin der Geschäftsleitung

Die neue Stimme im Sekretariat.

Einige haben sich vielleicht in den letzten

Wochen gewundert, dass sie von einer

„neuen“ Stimme im Sekretariat begrüßt

werden – der von Daniela Reiter (da Frau

Renner (ehem. Kunzmann) Mutter einer

Tochter geworden ist). Sicher kennen Frau

Reiter einige; sie ist bereits seit 12 Jahren

bei ODU! Nach absolvierter Ausbildung –

bei ODU – zur Industriekauffrau war sie

10 Jahre als Sachbearbeiterin im Vertrieb

Elektronik für Kunden und Projekte in

Deutschland verantwortlich. Nun stellt sie

sich der neuen Herausforderung und den

interessanten Aufgaben im Sekretariat.

Veronika Hauser

Sachbearbeiterin im Vertrieb Elektronik

Veronika Hauser setzte die Reihe von ausgezeichneten

Ausbildungsabschlüssen

bei ODU fort! Sie beendete ihre Lehre zur

Industriekauffrau mit „Sehr Gut“.

Nun arbeitet sie im Vertrieb für Elektroniksteckverbinder

und betreut zusammen mit

Frau Langreiter und Herrn Kaufmann unsere

Kunden im Inland. Ihre aufgeschlossene,

freundliche Art schätzen wir sehr.

Daniela Reiter

Secretary to the Corporate Management

The new voice in the secretariat. Some

people have probably already wondered

about the “new” voice welcoming them

in the secretariat in recent weeks . That

is Daniela Reiter (because Mrs. Renner

(formerly Kunzmann) is now the proud

mother of a baby daughter). Some are

sure to know Mrs. Reiter. She has already

been working at ODU for 12 years! After

completing her vocational training at

ODU to become an industrial clerk she

was responsible for customers and projects

in Germany for 10 years as a clerk

in Electronics Sales. She is now facing a

new challenge and interesting tasks in

the secretariat.

Veronika Hauser

Electronic Sales Clerk

Veronika Hauser continued her track

record of obtaining excellent results for

vocational training at ODU! She completed

her training to become an

industrial clerk with the grade "very

good". She is now working in Sales for

Electronic Connectors and attends to our

customers in Germany with Mrs. Langreiter

and Mr. Kaufmann. We greatly

appreciate her open and friendly character.

Daniela Reiter Veronika Hauser

Hobbys Tauchen, Reisen, Aerobic Musik: Singen, Gitarre, Zither

Luftgewehr schießen

Hobbies scuba diving, travelling, aerobics music: singing, guitar, zither;

shooting with an air gun

Berufliche Ziele In meinem Arbeitsbereich mein volles Unseren Kunden immer mit Rat und Tat

Engagement einbringen zur Seite stehen zu können

Professional goals full commitment to my work to be always able to advise and assist our

customers

Traumurlaub Neuseeland Eine Tour durch die Rocky Mountains

Dream vacation New Zealand a tour through the Rocky Mountains

Lieblingsspeise Pasta Alles italienische: Pasta, Pizza…

Favorite food pasta anything Italian: pasta, pizza...

Was können Sie nicht ausstehen? Inkonsequenz, Intoleranz Intoleranz, Unzuverlässigkeit

What can't you stand? inconsistency, intolerance intolerance, unreliability

Was schätzen Sie an Ihren Mitmenschen? Geradlinigkeit, Ehrlichkeit, Humor Spontaneität, Hilfsbereitschaft, Humor

What do you value in other people? straightforwardness, honesty, humour spontaneity, helpfulness, humour

Ihre Stärken Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft Kreativität, Organisationstalent

Your strengths reliability, helpfulness creativity, organisational skills

17


Hans-Joachim von Zieten

Kunstpädagoge bei ODU

Art teacher at ODU

Martin Kreuzinger

„Türkisches Cafe“

von A. Macke

“Turkish Café“

by A. Macke

18

Kunst bei ODU

Art at ODU

Kunst beflügelt den Geist und weitet die Seele

Wer die professionell gemalten Ölbilder,

Kopien bekannter Motive berühmter

Maler des 20. Jahrhunderts im ODU-Kunstatelier

bewundert, bekommt einen lebendigen

Eindruck wie Kunst wirkt.

Der Künstler Paul Klee: „Kunst bildet

nicht ab sondern macht sichtbar“.

Welchen Nutzen hat das Kopieren bekannter

Motive für unsere Lehrlinge? Unser

Kunstpädagoge Herr von Zieten erläutert:

„Zu aller erst schult das Kopieren das

Sehen und die exakte Wahrnehmung. Ein

gesundes Empfinden für Farben, Formen,

Kompositionsgesetze wird entwickelt – die

Aufmerksamkeit für die Welt, die Naturphänomene

und Sachzusammenhänge

wird geschärft. Selbsterkenntnis wird zu

Welterkenntnis!“ Bis die hervorragende

Kopie von Picasso´s „Mädchen mit der

Taube“ entstanden ist, mussten innere

Gerhard Gaspar

“Empor“ von Kandinsky

“Upward“ by Kandinsky

Widerstände überwunden werden. Konzentration,

Ausdauer und zusammenhängendes

Denken wurden geschult. Das

Selbstlernen – Selbstentdecken förderte

und forderte die kreativ/handwerkliche

Seite unserer Lehrlinge. Farben mussten

selbst gemischt, Leinwände selbst grundiert

und gerahmt werden. Gibt es auch

eine soziale Wirkung, insbesondere auf

die innerbetrieblichen, menschlichen Zusammenhänge?

Wer die Farben/Formen

im Bild oder in der Natur wahrhaftig studiert,

wird auch ein besseres Verständnis

für die Kollegen haben und kann Sachvorgänge

optimaler beherrschen und verantworten.

Erfolg ist die beste Motivation!

Unsere Lehrlinge können auf ihre Ergebnisse

stolz sein.

Hans-Joachim von Zieten

Kunstpädagoge bei ODU

Steffi Rosenlehner

„Jawlensky und Werefkin“

von Gabriele Münter

„Jawlensky and Werefkin“

by Gabriele Münter


Whoever admires the professionally

painted oil pictures, copies of well-known

motifs of renowned artists of the 20th

century, at the ODU Art Studio gains a vivid

impression of the effect that art can have.

As the artist Paul Klee said: “Art does not

reproduce the visible, it makes visible”.

Why is copying well-known motifs beneficial

for our trainees? Our art teacher Mr

von Zieten explains: “First and foremost,

accurate powers of observation are developed

when copying something. A good

feeling for colours, shapes and composition

laws is acquired – greater attention

is paid to one’s surroundings, natural

phenomena and factual connections.

Self-knowledge develops into knowledge

of the world!“ Confidence has been developed

by the time the excellent copy of

Picasso’s “Child with a Dove” was created.

Kunst bei ODU

Art at ODU

Art stimulates one’s intellect and is inspiration for the soul

Concentration, perseverance and associated

thinking were trained. Training and

discovering these matters for themselves

fostered the development of the creative

and handicraft skills of our trainees and

placed demands on them at the same

time. The trainees had to mix colours,

ground and create a frame for the canvasses

by themselves. Is there also such

a thing as a social effect, especially on the

relationships between people at the company?

Whoever truly studies the colours/

shapes in the picture or in natural surroundings

will show greater understanding

of his or her colleagues and can better

master and assume responsibility for

business operations. Success is the best

motivation! Our trainees can be proud of

what they produce.

Hans-Joachim von Zieten

Art teacher at ODU

Claudia Fischer

schuf eine Kopie von

Picassos „Mädchen mit

der Taube“ rechts

Claudias Bild – links

die Vorlage

Claudia Fischer

created a copy of

Picasso’s “Child with

a Dove”: Claudia’s

picture is on the right,

the picture to be copied

on the left

Claudia Fischer

„Mädchen mit der Taube“

“Child with a Dove”

19


Mut verloren – alles Verloren Courage lost – all is lost ...

Otto Dunkel, der Gründer unseres Unternehmens, hat die

Bronzetafel im Jahre 1947 gießen lassen, in einem Jahr größter

allgemeiner Not und großer wirtschaftlicher Schwierigkeiten.

Wir haben die Tafel jetzt – unter dem Eindruck des bespiellosen

Zusammenbruchs vieler Märkte – vor unserem

Verwaltungsgebäude aufgestellt.

Otto Dunkel, the founder of our company, had the

bronze plaque cast in 1947, in a year of dire need and

major economic troubles for all.

We have now erected the plaque in front of our offices

as a reminder of the unparalleled crash of many

markets.

For our English speaking readers:

Money lost, little lost

Honour lost, so much lost

Courage lost, all is lost

better you were never born.

Otto Dunkel 1947

ODU-Steckverbindungssysteme

Pregelstraße 11 · D-84453 Mühldorf/Inn

Telefon +49/86 31/61 56-0 · Fax +49/86 31/61 56 49

Internet: http://www.odu.de · E-Mail: zentral@odu.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine