Prospekt herunterladen

nikon.at

Prospekt herunterladen

Sie ist da: die neue Generation einer digitalen Spiegelreflexkamera, die wie keine anderezügig und effizient sämtliche fotografischen Herausforderungen meistert und Fotos voneiner beeindruckenden Schönheit und Originaltreue bei unglaublicher Detailliertheiterzeugt. In dieser Hochpräzisions-Kamera für höchste Ansprüche verschmelzenneue Technologien mit der jahrzehntelangen innovativen Erfahrung von Nikon.Ein verlässlicher Begleiter, der Ihnen jede fotografische Freiheit lässt. Außerdem lässtsich die Kamera auch dank des großen und hellen optischen Suchers äußerst einfachbedienen. Die effektive Auflösung von 10,2 Megapixel sorgt für außergewöhnlich scharfeBilder. Dank der umfassenden Unterstützung des Nikon Total Imaging Systemkönnen die bewährten Nikkor-Objektive verwendet werden. Gleichzeitig eröffnetdas fortschrittliche Creative Lighting System von Nikon neue kreative Spielräume.Außerdem profitieren Sie von weiteren Nikon-Vorteilen. Für RAW-Bilddateien stehtdas NEF-Dateiformat (Nikon Electronic Format) zur Verfügung, welches das Potenzialder optional erhältlichen professionellen Bildverarbeitungssoftware Nikon Capture vollausnutzt. So können Sie die Bildqualität verbessern und den Workflow mit den StationenKamera, NEF, Capture, Anzeige und Ausgabe optimieren.Neue kreative Möglichkeiten mit der D200.• CCD-Bildsensor im DX-Format mit 10,2 Megapixel Auflösung (effektiv)• Fortschrittliche, schnelle und präzise Bildverarbeitung• Vielseitige Dateiformate: NEF (RAW) und JPEG• Serienaufnahmen mit 5 Bildern/s; Einschaltzeit von 0,15 Sekunden; minimale Auslöseverzögerung• Autofokus wählbar zwischen 11 normalen und 7 vergrößerten Messfeldern• Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung• Großer, heller Sucher (0,94fache Vergrößerung)• 2,5-Zoll-LCD-Monitor und außergewöhnlich großes oberes Display• Vollständige Integration in das Nikon Total Imaging SystemHandwerkliche Präzisionfür das ultimative digitale Spiegelreflex-Erlebnis.


Hohe Auflösung und größtmögliche Farbtreue durchhochpräzise und schnelle SystemeAUFNAHMECCD-Bildsensor im DX-Formatmit 10,2 Megapixel AuflösungBei der D200 kommt ein neu entwickelter CCD-Bildsensor im DX-Format mit einer effektivenAuflösung von 10,2 Megapixel zum Einsatz.So fangen Sie auch kleinste Details undFarbnuancen ein. Die 3.872 x 2.592 Pixel bietengenügend Spielraum auch bei Vergrößerungenoder bei der kreativen Nachbearbeitung vonBildausschnitten. Der neue Bildsensor bieteteine Hochgeschwindigkeits-Datenübertragungüber 4 Kanäle. Er ist mit einem neu entwickeltenoptischen Tiefpassfilter ausgestattet, derD200-BILDVERARBEITUNGSSYSTEMBildsensor4-Kanal-RGB-AusgabeMoiré-Effekt, Farbsäume und -verschiebungenverhindert und die höhere Auflösung desSensors ergänzt.Führende Bildverarbeitung füraußergewöhnliche FarbbrillanzEin weiterer Vorteil der 4-Kanal-Sensorausgabeliegt in der Verwendung der fortschrittlichenBildverarbeitungs-Engine der D2x. Durcheine Kombination aus farbunabhängigerBildvorbereitung vor der AD-Umwandlung undfortschrittlichen Algorithmen für die digitaleBildbearbeitung kann dank eines Hochleistungs-LSI-Prozessors ein höherer Grad an Präzisionerreicht werden. Dies ermöglicht feinsteFarbabstufungen und gleichmäßige, sanfteÜbergänge sowie eine außergewöhnlich guteWiedergabe in allen verfügbaren Farbräumen.Signaloptimierung fürWeißabgleich und A/D-WandlungASIC(Bilddaten-Verarbeitungskette)Absolute FarbtreuePräzisere Quantisierung desBildsignalsREAKTIONSSCHNELLIGKEITKurze Auslöseverzögerung zum Festhaltendes AugenblicksDie Kamera ist schon 0,15 Sekundennach dem Einschalten startklar. DieAuslöseverzögerung beträgt gerade einmal50 Millisekunden und die Sucherabdunklungdauert lediglich 105 Millisekunden. InKombination mit den in der Kameraeingesetzten optimierten Subsystemen lässtsich die D200 äußerst schnell bedienen.Die Kamera folgt in jeder Situation Ihremfotografischen Instinkt. Dank dieser Funktionengelingen spontane Fotos besser und dieSchärfenachführung bei Serienaufnahmen wirdebenfalls optimiert. Mit anderen Worten: Sieerhalten präzisere Steuermöglichkeiten.Neuer, hoch zuverlässiger und äußerstflexibler Autofokus mit 11 MessfeldernDie D200 ist mit dem neu entwickelten AF-Sensormodul Multi-CAM 1000 ausgestattet,das einen Autofokus mit 11 Messfeldernbietet. Somit ist in den unterschiedlichstenAufnahmesituationeneine schnelle undpräzise Fokussierunggewährleistet. Außerdemstehen verschiedeneeffektive neue Optionenfür die AF-Messfelder zur Verfügung. Mit den11 einzeln auswählbaren Messfeldern bietet


das AF-System einerseits die Möglichkeit,die Fokusmessung gezielt auf einen kleinenBildbereich zu legen. Andererseits kann dieAutofokusmessung auch mit 7 vergrößertenAF-Messfeldern durchgeführt werden, diejeweils einen großen Bereich des Bildfeldsabdecken – ideal bei dynamischen Motiven.11 AF-Messfelder7 vergrößerte AF-MessfelderDie Objektivfokussierung wird über neueProgrammierungsalgorithmen gesteuert.Dies erhöht die Systemgeschwindigkeit unddie Präzision und sorgt für eine bessereMotiverfassung und Schärfenachführung.• Die Einzelfeldsteuerung eignet sichinsbesondere, wenn auf ein bestimmtes Objekt ineinem Motiv mit mehreren Elementen fokussiertwerden soll. Wenn Sie eines der 11 bzw. 7AF-Messfelder auswählen, erzielen Sie auchdann ein scharfes Motiv, wenn es sich nicht inder Bildmitte befindet bzw. wenn es von anderenObjekten umgeben ist. Das angesteuerteMessfeld wird im Sucher und gegebenenfallsauch im oberen Display angezeigt und kannproblemlos bestätigt werden.• Mit dem dynamischen Autofokus beimkontinuierlichen AF-Betrieb bleibt der Fokuspräzise auf dem gewünschten Objekt,auch wenn es sich von der ursprünglichenBildposition entfernt. In diesem Moduswird sofort automatisch auf das Messfeldumgeschaltet, an dem sich das Objektinzwischen befindet.• Die dynamische Messfeldsteuerung mitPriorität der kürzesten Aufnahmedistanzkann für Porträts mit ganz bestimmtenAufnahmeeinstellungen (z. B. Actionaufnahmenoder komplexe Elemente) verwendet werden.Über die 11 Messfelder wird das Element mit demgeringsten Abstand zur Kamera ermittelt. Bei derAufnahme konzentriert sich der Fokus auf diesesElement, ohne jedoch das Umfeld zu ignorieren.• Bei der Verwendung von AF-Messfeldgruppen werden Muster bei derBewegung in einem Motiv erkannt undMessfelder entsprechend zugeordnet. Auchdie Optionen für dynamischen AF und diePriorität der kürzesten Aufnahmedistanz stehenzur Verfügung. Somit können bestimmte sichbewegende Elemente in einem ebenfalls nichtstatischen Gesamtbild festgehalten werden.Diese Fokussierungsmöglichkeiten eignen sichsehr gut für Aufnahmesituationen wie etwabeim Sport, wo der Großteil der Bewegungin einem bestimmten Bildbereich vonstattengeht, diese Bewegung jedoch für eine AF-Einzelfeldmessung zu schnell ist.Highspeed-Serienaufnahmen mit 5 Bildern/sMit einer Serienaufnahmefunktion für bis zu 22NEF (RAW)- bzw. 37 JPEG (FINE - LARGE)-Dateien* mit einer Geschwindigkeit von 5Bildern pro Sekunde fangen Sie auch schnelleBewegungen und flüchtige Momente in hoherAufnahmequalität ein.* Bei Verwendung der CompactFlash-Karte SanDisk SDCFX (Extreme III) mit 1 GB.Großer Verschlusszeitenbereichfür alle AufnahmesituationenEin Verschlusszeitenbereich von 30 Sekundenbis zu 1/8.000 Sekunde ermöglicht die richtigeBelichtung auch unter den schwierigstenBedingungen. Zudem weiten Blitzsynchronzeitenvon bis zu 1/250 Sekunde und sogar bis zu 1/8.000Sekunde bei der FP-Kurzzeitsynchronisation diekreative Flexibilität bei der Belichtung und beimEinsatz von Aufhellblitz-Effekten erheblich aus.Datenverarbeitung und -transfernoch schnellerDurch die 4-Kanal-Datenausgabe des neuenCCD-Bildsensors in der D200 ist eine schnelleBildverarbeitung für Hochgeschwindigkeits-Serienaufnahmen möglich. Durch den extremschnellen Pufferspeicher und optimierteSystembusse kann der Lese- und Schreibzugriffauf CompactFlash (CF)-Karten beschleunigtwerden. Die Übertragung der Daten von derKamera auf den Computer erfolgt über dieUSB-2.0-Schnittstelle (Hi-Speed).5


Präzise Belichtungsmessung, weitgehende Steuermöglichkeitenbei der Available-Light-Fotografie und fortschrittliche Optionenzur Ausweitung der kreativen MöglichkeitenBELICHTUNGSMESSUNGDas Licht kommt in unendlich vielen Variantenvor. Nikon stellt Ihnen daher eine Reihe vonMessfunktionen bereit, die Sie kreativ unterpraktisch allen Beleuchtungsbedingungeneinsetzen können.Fortschrittliches automatischesBelichtungssystemDank der exklusiv von Nikon eingesetzten3D-Color-Matrixmessung II und derNeuentwicklungen für den bewährten 1.005-Pixel-RGB- und Color-Matrixmessungs-Sensorwird die Position und Größe von Lichter- undSchattenpartien genauer als bisher bestimmtund ein optimales Belichtungsergebnis erzielt.Das innovative System wertet Helligkeit,1,005-Pixel-RGB-SensorAlgorithmusfürBelichtungsanalyseAnalyseüberbelichteter BereicheAlgorithmus fürBelichtungsquantisierungResultierenderBelichtungswert+/–KorrekturwertDie 3D-Color-Matrixmessung II verhindert Farbverlust in überbelichtetenBereichenFarbe und Kontrast sowie Informationen zumausgewählten AF-Messfeld und zum Abstandzwischen Kamera und Objekt aus.Die Ergebnisse werden dann mit Referenzwertenin der aus über 30.000 Motiven gewonnenenerweiterten Kameradatenbank verglichen. Die soermittelten Belichtungswerte sind gleichbleibendzuverlässig – sowohl für die automatische alsauch die manuelle Belichtungssteuerung. DieseMessmethode eignet sich für die allermeistenAufnahmesituationen und insbesondere dann,wenn für manuelle Einstellungen die Zeit fehlt.Die 3D-Color-Matrixmessung II von Nikon istin puncto Geschwindigkeit, Genauigkeit undEffizienz unübertroffen.• Bei der variablen mittenbetonten Messungerfolgt die Gewichtung zu 75 % auf das mittlereMessfeld und zu 25 % auf den restlichenBereich. Hiermit lassen sich in Situationen mitstarken Helligkeitsunterschieden am Bildranddie besten Ergebnisse erzielen. Diese Methodeeignet sich insbesondere für Porträts undMotive mit hohem Kontrast.• Die Spotmessung ist eine hervorragendeLösung, wenn das Hauptobjekt deutlich andersbeleuchtet ist als der Rest des Motivs. DieseMessmethode bietet eine präzise Messungin einem Bereich von 3 mm Durchmesserim aktiven AF-Messfeld – selbst beimdynamischen Autofokus und unabhängigdavon, ob Sie mit 11 normalgroßen oder7 vergrößerten AF-Messfeldern arbeiten.Diese Messmethode ist am bestenfür Situationen geeignet, in denen Sieweitestgehende Kontrolle über dieBelichtungsmessung benötigen.BelichtungssteuerungBei der Belichtungssteuerungbesteht die Wahl zwischen folgendenModi: [P] Programmautomatik mitProgrammverschiebung, [S] Blendenautomatik,[A] Zeitautomatik und [M] manuelleBelichtungssteuerung.[P] Bei der Programmautomatik werdenBelichtungszeit und Blende automatischeingestellt, die Programmverschiebungermöglicht die rasche Auswahl alternativerBlenden-Zeit-Kombinationen.[S] Bei der Blendenautomatik könnenBelichtungszeiten zwischen 1/8.000 Sekundeund 30 Sekunden eingestellt werden.[A] Bei der Zeitautomatik kann frei aus demgesamten Bereich der Blendeneinstellungengewählt werden. [M] Bei der manuellenBelichtungssteuerung bestimmt der Fotografselbst Belichtungszeit und Blende.


ZUVERLÄSSIGVerbesserter Verschlussund SpiegelmechanismusDas Verschlusssystem mit zwei Lamellenwurde in Testläufen weit über 100.000-malausgelöst. Es erfüllt höchste Ansprüchean Haltbarkeit und Zuverlässigkeit.Ein ausgeklügelter Mechanismus für denMassenausgleich des Spiegels, bei demder Rücklauf nahezu ohne Spiegelschlagabgeschlossen wird, sorgt für maximaleStabilität, Geschwindigkeit und einereibungslosere AF-Funktion. Der Sucherkann außerdem für Funktionen wie dieSchärfenachführung und Serienaufnahmenlänger genutzt werden.Leichtes und stabiles MagnesiumgehäuseDie fortschrittliche Technik und Mechanikvon Nikon ist in einem robusten unddennoch leichten Magnesiumgehäuseuntergebracht. Daher ist die D200 äußerstlanglebig, zuverlässig und auch für extremePositionen der wichtigsten Dichtungen, die vor dem Eindringenvon Regen, Spritzwasser oder Staub schützenBedingungen geeignet. Nahtstellen sind miteinem aufwändigen Dichtungssystem geschützt.Somit ist die D200 vor Feuchtigkeit und Staubgeschützt.Akku mit LadezustandsanzeigeMit dem neu entwickelten Hochleistungs-Lithium-Ionen-Akku EN-EL3e können ca. 1.800Aufnahmen pro Akkuladung gemacht werden*.Der Akku muss vor dem Ladevorgang nichtvollständig entladen werden. Die aktuelleKapazität wird als Prozentwert zusammen mitAngaben zur Anzahl der Aufnahmen seit demletzten Ladevorgang und dem Gesamtzustanddes Akkus angezeigt.Multifunktionshandgriff, der mit sechs Mignon-Akkus oder -Batterien (AA) oder mit zwei EN-EL3e-Akkus* bestückt wird, bietet ein eigenesEinstellrad und einen zusätzlichen Auslöser zurErleichterung von Hochformataufnahmen.* Kompatibel zu Mignon-Batterien bzw. -Akkus vom Typ Alkaline, NiMH,Lithium und Nickel-Mangan (AA).Wireless-LAN-Adapter WT-3* (optional, ab 2006)Der Wireless-LAN-Adapter WT-3 ermöglichtden WLAN-Betrieb der Kamera und sorgtdamit für eine zusätzliche Vereinfachung.Die Kompatibilität zum WLAN-Standard IEEE802.11b/g ermöglicht eine Übertragung vonBilddaten ohne Kabel an einen kompatiblenComputer. Die Sicherheit und Vielseitigkeitsind durch zahlreiche Netzwerk- undSicherheitsprotokolle gewährleistet.*Der WT-3 wird in Ländern angeboten, in denen die Nutzungvon 13 Frequenzkanälen behördlich genehmigt ist.10-polige ZubehörschnittstelleÜber die optionale 10-polige Zubehörschnittstellekann Fernsteuerungszubehör wie derKabelfernauslöser MC-30/MC-36 oder die Modulite-Fernsteuerung ML-3 angeschlossen werden.BlitzsynchronanschlussKabelfernauslöserMC-36Der Blitzsynchronanschluss ist für alle PC-Blitzsynchronisationskabel geeignet. Über dasKabel ist eine computerbasierte Blitzsteuerungmit hoher Genauigkeit auch bei komplexenBeleuchtungssituationen möglich.*Unter folgenden Testbedingungen erreicht:Vollständig aufgeladener EN-EL3e-Akku, Umgebungstemperatur 20°C;Objektiv: Zoom-Nikkor AF-S VR 70–200 mm 1:2,8 G IF-ED (VR deaktiviert);Kameraeinstellungen: Serienaufnahme, kontinuierlicher Autofokus, Bildqualität»JPEG BASIC«, Bildgröße »M«, Belichtungszeit 1/250 Sekunde Testablauf:Auslöser drei Sekunden lang bis zum ersten Druckpunkt gedrückt; Fokus proAufnahme dreimal von unendlich zu kürzester Entfernung und zurück verstellt;nach jeder sechsten Aufnahme den Monitor fünf Sekunden lang eingeschaltetund anschließend wieder ausgeschaltet; nach dem Deaktivieren desBelichtungsmesssystems den gesamten Vorgang wiederholt.Neuer Multifunktionshandgriff MB-D200Der ergonomische MultifunktionshandgriffMB-D200 ist die perfekte Kombinationaus Stabilität und Aufnahmepotenzial. DerPictBridge-UnterstützungDie D2000 kann schnell und problemlosan jeden PictBridge-kompatiblen Druckerangeschlossen werden. So können Bilderohne den Umweg über den Computer direktgedruckt werden. Durch die kamerainterneSeiteneinrichtung wird das Drucken zusätzlichvereinfacht und Sie können das Endergebnispräziser steuern.9


Nikon Capture 4 (Version 4.4) (Optional)Nikon verfolgt bei der Entwicklung derNikon Digital Imaging System-Produkte einebesondere Herangehensweise: Der Workflowder Bilderstellung von der Aufnahme mitder Kamera über die NEF-Datei bis hin zurNikon Capture-Software ist vollständigineinander verzahnt. Dieses integrierte Systemsorgt dafür, dass die Aufnahmedaten undKameraeinstellungen als Bestandteil der NEF-Datei mit übertragen und für die erweitertenBildverarbeitungsfunktionen in Nikon Capturebereitgestellt werden. Auf diese Weise kannder Fotograf die Bearbeitung jeder einzelnenNEF-Datei nachträglich am Computer verändern,erweitern und optimieren. Nikon Capture bietetdamit deutlich erweiterte Möglichkeiten derBildoptimierung. Auch Abwandlungen der Bildersind möglich, ohne dass weitere Aufnahmen oderBelichtungsreihen gemacht bzw. Änderungenan den Kameraeinstellungen vorgenommenwerden müssten. Nikon Capture kann auchzur Bearbeitung von JPEG- und TIFF-Dateienin bester Qualität verwendet werden. DasProgramm ist zu der Plug-In-Systemsoftware vonNikon kompatibel, wie etwa den kreativen Filternund Effekten von nik Color Efex Pro 2.0 für NikonCapture 4. ikon Capture kann problemlos inKombination mit der PictureProject-Software vonNikon eingesetzt werden, die im Lieferumfang derD200 enthalten ist.Hinweis: Zur Bearbeitung von NEF-Dateien, die mit derD200 aufgenommen wurden, wird Nikon Capture 4 (abVersion 4.4) benötigt.Der Vorteil von NEF-DateienNEF (Nikon Electronic Format) ist Nikons Original-RAW-Datenformat, das unter dem Gesichtspunktder Vielseitigkeit und der Möglichkeit zur Anpassungan die kontinuierlichen Veränderungen bei derDigitalfotografie entwickelt wurde. Die einzelnenNEF-Dateien enthalten nicht nur die vom Bildsensorder Kamera aufgenommenen RAW-Bilddaten,sondern auch eine Miniaturansicht und einen»Befehlssatz« mit wichtigen Hinweisen zu denKameraeinstellungen. Der integrierte BefehlssatzArbeiten mit Nikon Capture 4 und NEF-DateienRAWRAWRAWIndexdarstellung und »Befehlssatz«Indexdarstellung und »Befehlssatz«Bilddatenbearbeitung Korrektur 1Bilddatenbearbeitung Korrektur 2Bilddatenbearbeitung Korrektur 3Indexdarstellung und »Befehlssatz«BilddatenbearbeitungsinformationenSpeichern der Bilder im RAW (NEF)-Formatoder Konvertieren in das TIFF- oder JPEG-FormatDie RAW-Daten in einer NEF-Datei bleiben unverändert, unabhängigvon der Bearbeitung des Bilds mit Nikon Capture.wird von Nikon Capture bei der Wiedergabeinterpretiert, und das Bild wird entsprechenddargestellt. Durch die optimierte Vielseitigkeitkönnen nahezu sämtliche Einstellungen der Datei(Weißabgleich, Farbabgleich, Tonwertkurven undRauschunterdrückung) auch nachträglich geändertwerden. Das verarbeitete Bild wird mit den neuenEinstellungen gespeichert. Die ursprünglichvorgenommenen Einstellungen bleiben jedochebenfalls erhalten. Mit einigen wenigen Mausklicksgelangen Sie zur Wiedergabe des ursprünglichenBilds zurück. Durch die Speicherung zusätzlicherBefehlssätze können Variationen eines Bilds erstelltund gespeichert werden. Diese Befehlssätze könnenauch allgemein erstellt und dann auf einzelne odermehrere Bilder angewendet werden.10Bildoptimierung durch Einsatz von Fisheye-Transformation,Korrektur der chromatischen Aberration und LCH-Editor.Das NEF-Format spart erheblichen Speicherplatzund steigert das fotografische Potential durchvielseitige Innovationen bei der Bildbearbeitung.Nikon Capture: Beeindruckende Funktionen,mit denen Sie das volle Potential des NEF-Dateiformats ausschöpfen könnenMit Nikon Capture erleben Sie das volleLeistungspotenzial des NEF-Formats. Die Möglichkeit,NEF-Dateien mit einer Farbtiefe von 16 Bit proKanal zu bearbeiten, erlaubt hochwertige Farb- undTonwertkorrekturen mit feinsten Abstufungen. Da dieüberarbeiteten Dateien entweder im ursprünglichenNEF-Format mit neuem Befehlssatz oder als TIFF- bzw.JPEG-Datei gespeichert werden können, lassen sich mitNikon Capture und NEF vielseitige Ergebnisse erzielen,ohne dass die RAW-Dateien geändert werden*.* Nur bei NEF (RAW)-Dateien, die mit digitalenSpiegelreflexkameras von Nikon aufgenommen wurden.


• Die Funktion zur Korrektur der chromatischenAberration kann im Menü »Korrektur der chromatischenAberration« von Nikon Capture 4 aktiviert werden. DieFunktion nutzt die Vorteile des NEF-Dateiformats in derPhase der digitalen Verarbeitung. So werden Farbsäume,die aufgrund der optischen Eigenschaften des Objektivsauftreten, erkannt und automatisch reduziert. Das Ergebnisist eine verbesserte Schärfe und Farbtreue auch in denRandbereichen des Bildes.Von chromatischer Aberrationbetroffener Bildbereich• Die Korrektur des Rote-Augen-Effekts kannnicht nur auf JPEG- und TIFF-Bilder, sondern auchauf NEF-Dateien angewendet werden. Hierbei wirdder häufig bei Blitzaufnahmen auftretende Effektroter Pupillen automatisch und effektiv reduziert.• Die D-Lighting-Funktion ermöglicht eineNachbearbeitung über- und unterbelichteterBereiche des Bilds, wobei die korrekt belichtetenBereiche unberührt bleiben. Die Funktion eignetsich insbesondere für die Korrektur der Belichtungbei Bildern mit sehr starkem Gegenlicht und beiAufnahmen, die vom Blitz nur unzureichendausgeleuchtet wurden. Zur Auswahl stehen diebeiden D-Lighting-Optionen »Hohe Qualität (HQ)«und »Schnell (HS)«.Systemvoraussetzungen für Nikon Capture 4 (Version 4.4)WindowsBetriebssystemProzessor/ModellArbeitsspeicher(RAM)FestplatteAnzeigeSonstigesWindows XP Home Edition, Windows XP Professional,Windows 2000 Professional, Windows Me (Millennium Edition),Windows 98 SE (Second Edition), jeweils vorinstallierte Version300-MHz-Pentium oder besser empfohlenMacintoshMac OS 9.0.4, 9.1, 9.2, Mac OS X (Version 10.1.5 oder höher)iMac, iMac DV, Power Macintosh G3 (Blue/White), Power Mac G4 oder neuer, iBook,PowerBook G3 oder neuer256 MB (768 MB oder mehr empfohlen) Mac OS X: 256 MB (768 MB oder mehr empfohlen) Mac OS 9: Zuweisung von 64 MB Speicher odermehr für Nikon Capture 4 Camera Control, 512 MB oder mehr für Nikon Capture 4 (Version 4.4)200 MB für die Installation800 x 600 Pixel oder mehr bei einer Farbtiefe von 16 Bit (High Color/Tausende Farben). 24-Bit-Farbe (True Color/Millionen Farben) empfohlenCD-ROM-Laufwerk für die Installation.Es werden nur Computer mit integriertem USB-Anschluss unterstützt.• Bei der Versions-Funktion werden die Parameterder einzelnen Bilder in jeder Bearbeitungsphaseaufgezeichnet. So können die Ergebnisse leichteran die Anforderungen verschiedener Anwendungenangepasst werden.• Durch die verbesserte Farbrauschreduzierungwerden bessere Ergebnisse bei längerenBelichtungszeiten, höheren ISO-Empfindlichkeitseinstellungenund höheren Temperaturenerzielt. Zufällige Farbabweichungen werdenbesser herausgefiltert und gleichzeitig wirdein Auflösungsverlust verhindert.• Die Fisheye-Transformation ermöglicht dieUmwandlung von mit dem AF DX Fisheye-Nikkor10,5 mm 1:2,8 G ED aufgenommenen Bildern innahezu verzeichnungsfreie Superweitwinkelaufnahmen(Hoch- und Querformat).Staubentfernung (Image Dust Off): Diese Funktionverwendet ein zuvor aufgenommenes Referenzbild fürdie automatische Eliminierung von Bildfehlern, die vonauf dem Bildsensor abgelagerten Partikeln verursachtwerden können. Diese Form der Bildkorrektur istgleichzeitig enorm schnell und hocheffizient.LCH-Editor: Diese Option ermöglicht eine kreativeKorrektur der Farbhelligkeit, der Chromazität und desFarbtons eines Bildes. Hierbei handelt es sich umein äußerst effektives Tool, mit dem beispielsweiseder Effekt getonter Schwarzweißaufnahmen erzieltwerden kann. Hierfür wird zunächst die Sättigungaller Farben stark vermindert und anschließend fürausgewählte Farben wieder angehoben.• Mit Filter-Plug-Ins lassen sich die Funktionen vonNikon Capture weiter ausdehnen. So können optionaleFilter für zahlreiche kreative fotografische Effekteeingesetzt werden. An erster Stelle der verfügbarenFilter und Effekte für Nikon Capture 4 steht nik ColorEfex Pro 2.0. Hiermit werden die Bearbeitung undVerfremdung von Bildern zu einem wahren Kinderspiel.Es können nicht nur professionelle Filtereffekteangewendet werden. Die Plug-In-Software eröffneteine völlig neue Dimension der Bildbearbeitung, beider die Freude an der Arbeit mit digitalen Bildern inden Vordergrund tritt.Color Efex Pro bietet eine umfangreiche Palette anFiltern: »Burnt Sienna« sorgt für einen warmenFarbton wie im Sonnenlicht des späten Nachmittags,»Old Photo: Black and White« (Altes Bild:Schwarzweiß) entfernt die Farbinformationen undverleiht dem Bild durch subtile Veränderungenden Anschein hohen Alters und »Solarization:Color« (Dunkelkammereffekt: Farbe) bildet denSolarisationseffekt ab, wie er auch in der in derDunkelkammer erzielt werden kann.Außerdem stehen die folgenden Tools zur Auswahl:»Glätten«, »Histogramm«, »Gradationskurven«,»Unscharf maskieren«, »Farbverstärkung«,»Größe/Auflösung«, »Bildeffekte«,»RAW-Primärkorrektur«, »Weißabgleich«,»Vignettierungskorrektur«, »Komplettansicht«,»Bildinformationen«, eine Mehrbildansicht und»Bildversionen« sowie zahlreiche weitere undpraktische Funktionen von Nikon Capture.KamerafernsteuerungÜber Nikon Capture 4 kann die D200 vom Rechneraus ausgelöst werden und auch die Anpassung dermeisten Kameraeinstellungen ist vom Computeraus möglich. Die Kommunikation zwischen Kameraund Computer erfolgt entweder über die USB-2.0-Highspeed-Schnittstelle oder den Wireless-LAN-Adapter WT3*. Bilder können unmittelbar nach derAufnahme an einen Computer übertragen werden. Sobeschleunigen und vereinfachen Sie Ihren Workflow.* Für die Wireless-Fernsteuerung der Kamera über PTP/IPwird Windows XP bzw. Mac OS X benötigt.Hinweis 1: Die Daten werden eventuell nicht korrekt übertragen, wenn die Kamera über einen USB-Hub an einen Computer angeschlossen ist. Hinweis 2: Für die Installation und Nutzung muss der Benutzer autorisiert sein.11


A R G E N T I N I E NDie Leidenschaft eines absolut einmaligen Erlebnisses.Das »Land des Silbers« zog viele Menschen an: fleißige Leute, die hier ihre Häuser bauten, nach und nach Fußfassten und die Höhen und Tiefen des Lebens zu spüren bekamen, während sie sich mit den Gegebenheitenihrer neuen Heimat arrangierten und dabei eine ganz eigene Kultur entwickelten.12


•Alle Bilder wurden mit der Bildqualität »NEF (RAW)« aufgenommenLinke Seite, oben: MIGUEL ANGEL ZOTTO TANGO X 2, Buenos Aires, ARGENTINIEN •Objektiv: AF-S VR Zoom-Nikkor70-200 mm 1:2,8 G IF-ED •Belichtungszeit 1/30 Sekunde, Blende 2,8 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 400Linke Seite, unten links: LA VENTANA TANGO SHOW, Buenos Aires, ARGENTINIEN •Objektiv: AF-S VR Zoom-Nikkor70-200 mm 1:2,8 G IF-ED •Belichtungszeit 1/400 Sekunde, Blende 2,8 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 800Linke Seite, unten rechts: BIYI Y OSVALDO, BAR SUR, Buenos Aires, ARGENTINIEN •Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor28-70 mm 1:2,8 G IF-ED •Belichtungszeit 1/20 Sekunde, Blende 4 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 200Rechte Seite, oben: MIGUEL ANGEL ZOTTO TANGO X 2, Buenos Aires, ARGENTINIEN •Objektiv: AF-S VR Zoom-Nikkor70-200 mm 1:2,8 G IF-ED •Belichtungszeit 1/30 Sekunde, Blende 5,6 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Rechte Seite, unten links: Objektiv: AF Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8 D •Belichtungszeit 1/15 Sekunde, Blende 5,6•Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 200Rechte Seite, unten rechts: Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70 mm 1:2,8 D IF-ED •Belichtungszeit 1/30 Sekunde, Blende 5,6•Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 20013


Linke Seite, oben: Objektiv: AF DX Fisheye-Nikkor 10,5 mm 1:2,8 G ED•Belichtungszeit 1 Sekunde, Blende 3,2 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Linke Seite, unten links: Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70 mm 1:2,8 D IF-ED•Belichtungszeit 6 Sekunden, Blende 14 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Linke Seite, unten rechts: Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70 mm 1:2,8 D IF-ED•Belichtungszeit 1/3 Sekunde, Blende 6,3 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Rechte Seite, oben links: Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70 mm 1:2,8 D IF-ED•Belichtungszeit 1 Sekunde, Blende 8 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Rechte Seite, oben rechts: Objektiv: AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200 mm 1:3,5-5,6 G IF-ED•Belichtungszeit 1/250 Sekunde, Blende 11 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Rechte Seite, Mitte rechts: Objektiv: AF-S DX Zoom-Nikkor 12-24 mm 1:4 G IF-ED•Belichtungszeit 1/60 Sekunde, Blende 13 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Rechte Seite, unten: CONFITERIA IDEAL, Buenos Aires, ARGENTINIEN•Objektiv: AF-S DX Zoom-Nikkor 12-24 mm 1:4 G IF-ED •Belichtungszeit 1/3 Sekunde, Blende 4,5 •Weißabgleich: Automatisch•Empfindlichkeit (ISO): 20014


Linke Seite, oben: Objektiv: AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55 mm 1:2,8 G IF-ED •Belichtungszeit 1/13Sekunde, Blende 4 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 200Linke Seite, unten links: LA VENTANA TANGO SHOW, Buenos Aires, ARGENTINIEN•Objektiv: AF-S VR Zoom-Nikkor 70-200 mm 1:2,8 G IF-ED •Belichtungszeit 1/8 Sekunde, Blende 8•Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 800Linke Seite, unten rechts: Objektiv: AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55 mm 1:2,8 G IF-ED•Belichtungszeit 1/60 Sekunde, Blende 4 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 200Rechte Seite, oben: Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70 mm 1:2,8 D IF-ED•Belichtungszeit 1/80 Sekunde, Blende 9 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Rechte Seite, unten links: LA VENTANA, Buenos Aires, ARGENTINIEN•Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70 mm 1:2,8 D IF-ED •Belichtungszeit 1/60 Sekunde, Blende 9•Weißabgleich: Bewölkter Himmel •Empfindlichkeit (ISO): 100Rechte Seite, unten rechts: Objektiv: AF Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8 D •Belichtungszeit 1/80 Sekunde,Blende 2,8 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 10017


Linke Seite, oben links: Objektiv: AF-S VR Zoom-Nikkor 70-200mm 1:2,8 G IF-ED •Belichtungszeit 1/15 Sekunde, Blende 11•Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Linke Seite, linke Spalte, zweites Bild von oben: Objektiv:AF-S VR Zoom-Nikkor 70-200 mm 1:2,8 G IF-ED•Belichtungszeit 1/400 Sekunde, Blende 7,1 •Weißabgleich:Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Linke Seite, oben rechts: ESTANCIA SAN CARLOS,Provinz La Pampa, ARGENTINIEN •Objektiv: AF-SDX Zoom-Nikkor 12-24 mm 1:4 G IF-ED•Belichtungszeit 1/50 Sekunde, Blende 5,6 •Weißabgleich:Bewölkter Himmel •Empfindlichkeit (ISO): 200Linke Seite, obere Mitte rechts: ESTANCIA SAN CARLOS,Provinz La Pampa, ARGENTINIEN•Objektiv: AF-S DX Zoom-Nikkor 12-24 mm 1:4 G IF-ED•Belichtungszeit 1/60 Sekunde, Blende 4 •Weißabgleich:Automatisch • Empfindlichkeit (ISO): 400Linke Seite, untere Mitte rechts: ESTANCIA LA MERCEDES,Provinz La Pampa, ARGENTINIEN•Objektiv: AF Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8 D•Belichtungszeit 1/250 Sekunde, Blende 5,6 •Weißabgleich:Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Linke Seite, unten: ESTANCIA LA MERCEDES, Provinz LaPampa, ARGENTINIEN •Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70mm 1:2,8 D IF-ED •Belichtungszeit 1/125 Sekunde, Blende8 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 100Rechte Seite: ESTANCIA LA MERCEDES, Provinz LaPampa, ARGENTINIEN •Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70mm 1:2,8 D IF-ED •Belichtungszeit 1/250 Sekunde, Blende5,6 •Weißabgleich: Automatisch •Empfindlichkeit (ISO): 10018


Nikon Creative Lighting System (CLS)Die D200 kann problemlos mit den BlitzgerätenSB-800, SB-600 und SB-R200 verwendet werden.Die i-TTL-Steuerung über Messblitze, die präziseMessung beim indirekten Blitzen und diezuverlässige Wireless-Bedienung werden im vollenUmfang genutzt. Die Blitzgeräte SB-800 und SB-600verfügen über ein Weitwinkel-AF-Hilfslicht, das exaktauf den Autofokus-Sensor Multi-CAM 1000 mit 11Messbereichen der D200 zugeschnitten ist, und einenZoomreflektor für die automatische Anpassung desausgeleuchteten Winkels an die Objektivbrennweite.SB-800SB-600Nikkor-ObjektiveDie mit einer Spiegelreflexkameraerzielte Bildqualität hängt direkt vonder Qualität des Objektivs ab. Undan die Leistung und Qualität der AF-,AF-S- und DX-Nikkore reicht so schnellnichts heran. Nikkor-Objektive zeichnensich seit langem durch beste optischeEigenschaften, präzise Mechanik undoptimale Leistung aus. Daher erfreuensie sich bei Fotografen auf aller Welt sogroßer Beliebtheit.Integriertes BlitzgerätBei unzureichender Beleuchtungoder bei Aufnahmen mit starkemGegenlicht kann das integrierteBlitzgerät für einen Aufhellblitzverwendet werden. Das integrierteBlitzgerät kann jedoch auch für die Master-Steuerungeingesetzt werden, bei der der Fotograf den Masterund zwei Gruppen kabellos gesteuerter Slave-Blitzgeräte direkt steuern kann.i-TTL-BlitzsteuerungDie i-TTL Blitzsteuerung basiert auf derpräzisen Messung des Vorblitzes und desvorhandenen Lichts. So ermöglicht sie Blitzbelichtungsergebnissevon beeindruckenderAusgewogenheit.Nikon Advanced Wireless LightingDieses fortschrittliche System ermöglicht Ihneneine vollkommen flexible Beleuchtung ohneKabel und Handbelichtungsmesser. Mit demintegrierten Blitzgerät bzw. dem SB-800 oderSU-800 als Master können bis zu drei Gruppenaus einer beliebigen Anzahl an Blitzgerätender Modelle SB-800, SB-600 und SB-R200 soAF-Nikkor-ObjektiveDie D200 ist wie alle Nikon-Spiegelreflexkameras mit dem F-Bajonettausgerüstet, sodass das gesamte Sortimentder Nikkor-Objektive zur Auswahl steht. Profisin aller Welt favorisieren AF- und AF-S-Nikkoreaufgrund ihrer hervorragenden Farbwiedergabeund Bildschärfe – und nicht zuletzt aufgrunddes exakten Autofokus.DX-Nikkor-ObjektiveDX-Nikkor-Objektive werden speziell für diedigitalen Spiegelreflexkameras mit Bildsensorim DX-Format entwickelt. Die Objektivezeichnen sich durch eine bessere Leistung imWeitwinkelbereich sowie eine hervorragendeBildqualität im gesamten Bildfeld aus und sindarrangiert und kabellos gesteuert werden, dassdas Motiv wie gewünscht ausgeleuchtet wird.Für die einzelnen Gruppen und den Master-Blitz können unterschiedliche Einstellungen(i-TTL/AA/A/M/Stroboskopblitz/Blitz aus)vorgenommen werden. Die i-TTL-Steuerungberücksichtigt nicht nur die allgemeinen Blitzleistungsverhältnisseder einzelnen Gruppen,sondern auch die Helligkeit des Motivs. DieBlitzleistung kann einzeln eingestellt werden,auch wenn ein kabelloses Slave-Blitzgerätneu positioniert wird. Der Blitzleitungskorrekturwertkann direkt für jede Gruppe eingestelltwerden. Dabei lassen sich die Einstellungenmühelos auf dem Matrix-LCD-Monitor desMasterblitzgeräts vornehmen und prüfen.Die vier verfügbaren Kanäle für die Slave-Steuerung ermöglichen den gleichzeitigenkabellosen Blitzbetrieb für mehrere Fotografenam selben Ort.Der Blitzbelichtungs-Messwertspeicher(FV), die Entsprechung des Belichtungsmesswertspeichers(AE), ermöglicht es demFotografen, die Bildgestaltung zu ändernund dabei den Blitzwert beizubehalten.darüber hinaus leicht und kompakt. DX-Nikkorerunden die Nikkor-Angebotspalette von über50 hervorragenden Objektiven für sämtlichefotografischen Anforderungen ab.AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200 mm1:3,5-5,6 G IF-ED Das erste DX-Nikkor-Objektivmit derart hohem Zoomfaktor (rund 11fach)deckt den kompletten Brennweitenbereichvon Weitwinkel bis Tele ab (18 bis 200 mm;entspricht 27 bis 300 mm bei Kleinbild).20


SU-800/SB-R200Die Stroboskopblitz-Funktion ist vor allem beiSerienaufnahmen vorteilhaft.Beim Einstelllicht werden für die Dauervon rund einer Sekunde Stroboskopblitzegezündet. Währenddessen kann das Motivauf Schatten und Refl exionen hin überprüftwerden, sodass die Beleuchtung vor derAufnahme noch geändert werden kann.Bei der automatischen FP-Kurzzeitsynchronisation wird das Blitzlichtautomatisch bei Verschlusszeiten von biszu 1/8.000 Sekunde ausgelöst. Durch denstarken Aufhellblitz wird selbst bei hellemUmgebungslicht eine wirkungsvolleHintergrundweichzeichnung erreicht.Objektiv: AF Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8 D•Belichtungszeit 1/60 Sekunde, Blende 5,6•Weißabgleich: Bewölkter Himmel•Empfi ndlichkeit (ISO): 400Blitzeinstellungen für Blitzgeräte:Slave A: Slave B = 1:3Slave C: Manuell 1/16Objektiv: AF-S Zoom-Nikkor 28-70 mm 1:2,8 D IF-ED•Belichtungszeit 1/8 Sekunde, Blende 6,3•Weißabgleich: Automatisch• Empfi ndlichkeit (ISO): 200Blitzeinstellungen für Blitzgeräte:Master (SB-800): Blitz aus,Slave A: Manuell, Slave B: ManuellSlave C: ManuellObjektive für die D200Kameraeinstellung AF- Belichtungs- Mess-Steuerung steuerung systemObjektiv/Zubehör AFM (mit elektronischer P AEinstellhilfe) MS M 3D ColorAF-Nikkore, Typ G bzw. D 2AF-S- und AF-I-Nikkore√ √ √ √ √ √ — √ 3PC-Micro-Nikkor 85 mm 1:2,8 D 4 — √ 5 √ — √ 6 √ — √ 3AF-S-/AF-I-Telekonverter 7 √ 8 √ 8 √ √ √ √ — √ 3Sonstige AF-Nikkore(außer Objektive für F3AF)√ 9 √ 9 √ √ √ — √ √ 3AI-P-Nikkor — √ 10 √ √ √ — √ √ 3AI- bzw. AI-S-Nikkore oder Nikkore der Serie E 12AI-modifizierte Nikkore— √ 10 √ — √ 13 — √ 14 √ 15Medical-Nikkor 120 mm 1:4 — √ √ — √ 16 — — —Reflex-Nikkore — — √ — √ 13 — — √ 15PC-Nikkore — √ 5 √ — √ 17 — — √Telekonverter vom Typ AI 18 — √ 8 √ — √ 13 — √ 14 √ 15TC-16A AF-Telekonverter — √ 8 √ — √ 13 — √ 14 √ 15PB-6Balgengerät 19— √ 8 √ — √ 20 — — √Zwischenringe (PK-Serie11A, 12 oder 13; PN-11)— √ 8 √ — √ 13 — — √Objektive mit CPU 1 Objektive ohne CPU 11Bei Verwendung mit der D200 oder einer anderen Spiegelrefl exkamera mit Bildsensor imDX-Format kommt es bei allen Nikkor-Objektiven im Vergleich zum Kleinbildformat zu einerscheinbaren Brennweitenverlängerung um etwa den Faktor 1,5 (Verkleinerung desBildwinkels).31 IX-Nikkor-Objektive können nicht verwendet werden. 2 Bildstabilisator (VR), wird bei VR-Objektiven unterstützt. 3 Spotmessung im aktivenMessfeld. 4 Die Belichtungsmessung und Blitzsteuerung der Kamera arbeiten nicht einwandfrei, wenn sich das Objektiv nicht in Grundstellung befindetoder eine andere als die größtmögliche Blendenöffnung verwendet wird. 5 Die elektronische Einstellhilfe kann nur in der Objektiv-Grundstellungverwendet werden. 6 Nur manuelle Belichtungssteuerung. 7 Kompatibel zu allen AF-I-Nikkoren und AF-S-Nikkoren, mit Ausnahme folgenderObjektive: DX 12-24 mm 1:4 G ED, AF-S 17-35 mm 1:2,8 D ED, DX 17-55 mm 1:2,8 G, 24-85 mm 1: 3,5-4,5 G ED, VR 24-120 mm 1:3,5-5,6 GED und 28-70 mm 1:2,8 D ED. 8 Mit effektiver Mindestlichtstärke von 1:5,6. 9 In Verbindung mit den folgenden Objektiven ist das Bild auf derSuchereinstellscheibe möglicherweise nicht scharf, wenn das jeweilige Objektiv eingezoomt und auf die kürzeste Entfernung scharf gestellt ist, auchwenn der Schärfeindikator leuchtet: AF 80-200 mm 1:2,8 S, AF 35-70 mm 1:2,8 S, AF 28-85 mm 1:3,5-4,5 S (neues Modell) und AF 28-85 mm 1:3,5-4,5S. Stellen Sie manuell scharf und orientieren Sie sich dabei am Sucherbild. 10 Mit einer Mindestlichtstärke von 1:5,6. 11 Einige Objektive könnennicht verwendet werden. 12 Drehbereich für AI 80-200mm 1:2,8 S ED auf Stativ ist durch Kameragehäuse eingeschränkt. Solange das AI-S 200–400mm 1:4 S ED an der Kamera montiert ist, können keine Filter ausgewechselt werden. 13 Wenn im Aufnahmemenü die Lichtstärke des Objektivsausgewählt wurde (Option »Objektivdaten«), wird dieser Wert sowohl im Sucher als auch auf dem Display angezeigt. 14 Kann nur verwendetwerden, wenn Brennweite und Lichtstärke des Objektivs unter »Objektivdaten« im Aufnahmemenü ausgewählt werden. Verwenden Sie mittenbetonteBelichtungsmessung oder Spotmessung, falls Sie keine zufrieden stellenden Ergebnisse erzielen. 15 Für eine höhere Präzision geben Sie Brennweiteund Lichtstärke des Objektivs unter »Objektivdaten« im Aufnahmemenü an. 16 Kann mit manueller Belichtungssteuerung und mit Belichtungszeitenvon 1/125 Sekunde oder länger genutzt werden. Wenn im Aufnahmemenü die Lichtstärke des Objektivs ausgewählt wurde (Option »Objektivdaten«),erscheint dieser Wert sowohl im Sucher als auch auf dem Display. 17 Belichtungsmessung erfolgt in Abhängigkeit von der eingestellten Blende. BeiZeitautomatik müssen Sie die Blende mit dem Blendenring einstellen, bevor Sie den Wert speichern (Messwertspeicher) oder das Objektiv verstellen.Bei manueller Belichtungssteuerung müssen Sie die Blende ebenfalls zuerst mit dem Blendenring einstellen, bevor Sie das Objektiv verstellen (Shift).18 Bei Verwendung der folgenden Telekonverter ist eine Belichtungskorrektur erforderlich: AI 28-85 mm 1:3,5-4,5 S, AI 35-105 mm 1:3,5-4,5 Sund AF-S 80-200 mm 1:2,8 D. Einzelheiten finden Sie in der Dokumentation zum Telekonverter. 19 Zwischenring PK-12 oder PK-13 erforderlich.20 Voreingestellte Blende verwenden. Bei Zeitautomatik (A) müssen Sie die Blende vor der Belichtungsmessung am Balgengerät einstellen.21


PictureProject (im Lieferumfang enthalten)Die intuitive Benutzeroberfläche von PictureProject bietetschnellen und einfachen Zugriff auf leistungsstarke Toolszum Organisieren und effektiven Bearbeiten der Bilder,zum Entwurf von Albumseiten und zur gemeinsamenVerwendung der Bilder. Sobald die Kamera an einenkompatiblen Computer angeschlossen wird, werdendie Bilder automatisch importiert. Über praktischeSchaltflächen können Sie auf kreative Funktionen wieetwa das Versenden von Fotos per E-Mail, das Erstelleneiner Diashow, das Brennen einer CD/DVD und dieautomatische Bildoptimierung zugreifen. Das Einsortierenin Ordner und Alben ist schnell per Drag-and-Drop erledigt.Mit der Suchfunktion kann auf der Basis von Name,Schlüsselwort oder Datum nach einer bestimmten Dateigesucht werden. Mit praktischen Entwurfsvorlagen könnenSystemvoraussetzungen für PictureProjectBetriebssystemWindowsWindows XP Home Edition,Windows XP Professional, Windows 2000 Professional,Windows Me (Millennium Edition),Windows 98 SE (Second Edition), jeweils vorinstallierte Versionproblemlos Ausdrucke erstellt, Bilder für den Versandper E-Mail angepasst und kreative Album-Layouts mitmehreren Bildern pro Seite erstellt werden. PictureProjectunterstützt JPEG-, TIFF- und NEF-Dateien und ist damitdie ideale Ergänzung zu den leistungsstarken Funktionenvon Nikon Capture 4. PictureProject ist im Lieferumfangder Nikon D200 enthalten.MacintoshMac OS X ab Version 10.1.5(mindestens Mac OS X Version 10.2.8 für die Funktion zumBrennen von Datenträgern)BlitzgeräteBlitzgerätSB-800SucherzubehörSucherlupeDG-2BlitzgerätSB-600OkularadapterVergrößerungsokularDK-21MKorrekturlinsen(-5 bis +3 dpt)Okularabdeckung DK-5*SU-800/SB-R200Prozessor/ModellFestplatte300-MHz-Pentium oder besser empfohlen(500-MHz-Pentium III oder besser für muvee-Option)60 MB für die InstallationModell mit integriertem USB- oder FireWire-AnschlussWinkelsucherDR-6Gummi-Augenmuschel DK-21*Arbeitsspeicher (RAM)64 MB oder mehr (128 MB oder mehr für Bilder im RAW-Format oder muvee-Option)AnzeigeSonstiges800 x 600 Pixel oder mehr bei einer Farbtiefe von 16 Bit (High Color/Tausende Farben) oder mehr• CD-ROM-Laufwerk für die Installation. Für die Funktion »CD/DVD brennen« wird ein Laufwerk mit Brennfunktion benötigt.• Einige Optionen erfordern Internetzugang. Die E-Mail-Option erfordert Internetzugang undein unterstütztes E-Mail-Programm.Hinweis 1: Die Daten werden eventuell nicht korrekt übertragen, wenn die Kamera über einen USB-Hub an einen Computer angeschlossen ist.ZUBEHÖRNikon bietet umfangreiches Zubehör für dieunterschiedlichsten Aufnahmesituationen.• Der Lithium-Ionen-Akku EN-EL3e von Nikon bieteteine hohe Kapazität und eine lange Lebensdauer.Er kann jederzeit ohne vorherige vollständigeEntladung aufgeladen werden. Der Ladezustandwird stets korrekt angezeigt. Dies bedeutet fürSie maximale Effizienz, optimalen Komfort undhöchstmögliche verfügbare Leistung.Speichermedien (CF-Karte, Microdrive)Die folgenden Speicherkarten wurden ausgiebig getestet undwerden für die Verwendung mit der D200 empfohlen:• SanDisk CorporationSDCFB 128 MB, 256 MB, 512 MB, 1 GB, 2 GB, 4 GBSDCFB (Typ II) 300 MBSDCF2B (Typ II) 256 MBSDCFH (Ultra II) 256 MB, 512 MB, 1 GB, 2 GB, 4 GB, 8 GBSDCFX (Extreme III) 1 GB, 2 GB, 4 GB• Microdrive1 GB, 2 GB, 4 GB, 6 GB• Der neue Multifunktionshandgriff MB-D200 verfügtüber ein eigenes Einstellrad und einen eigenenAuslöser zur Erleichterung von Hochformataufnahmen.• Zum Aufl aden kann unter anderem das kompakte undzuverlässige Schnellladegeräte MH-18a verwendetwerden (im Lieferumfang der D200 enthalten). ImMultiladegerät MH-19 können zwei Akkus vom TypEN-EL3e gleichzeitig aufgeladen werden. Mit denbeigefügten Kabeln lässt es sich an jede normaleSteckdose und an den Zigarettenanzünder im Autoanschließen.In der D200 können CompactFlash-Karten und Microdrive-Medien mit einer Kapazität von bis zu 8 GBverwendet werden.• Lexar Media CorporationCompactFlash-Karten der Einstiegsklasse 128 MB, 256 MB, 512 MB40×-Hochgeschwindigkeitskarten mit WA (Write Acceleration) (WA)256 MB, 512 MB, 1 GB40x-Professional-Karten mit WA 8 GB80x-Professional-Karten mit WA 512 MB, 1 GB, 2 GB, 4 GB80x-Professional-Karten mit WA und LockTight-Technologie 512 MB, 2 GBBei Verwendung anderer Karten übernimmt Nikon keine Gewähr füreine einwandfreie Funktion. Weitere Informationen zu den obigenSpeicherkarten erhalten Sie beim jeweiligen Hersteller.Netzadapter, Akkus und MultifunktionshandgriffeMultifunktionshandgriffMB-D2001 Taste für Belichtungskorrektur2 Auslöser3 Ein-/Ausschalter/Displaybeleuchtung4 Belichtungssteuerung/Format5 Vorderes Einstellrad6 AF-Hilfslicht/Lampe zur Reduzierungdes Rote-Augen-Effekts7 Abblendtaste8 FUNC-Taste9 USB-Anschluss (hinter Abdeckung)10 Fokusschalter11 Objektiventriegelung12 Videoausgang und Stromanschluss(hinter Abdeckung)13 Zubehörschnittstelle14 Öse für Trageriemen15 Blitzsynchronisation/Blitzleistungskorrektur16 Entriegelung des Funktionswählrads17 Blitzsynchronanschluss18 Funktionswählrad/Selbstauslöser19 Weißabgleichstaste20 Bildqualität und Bildgröße/Zurücksetzen21 ISO-Empfindlichkeit22 Taste zum Aufklappen des BlitzgerätsLithium-Ionen-AkkuEN-EL3e*SchnellladegerätMH-18a*23 Integriertes Blitzgerät24 Zubehörschuh25 Display26 Sensorebenenmarkierung27 Wiedergabetaste28 Menütaste29 Bildindex30 Schutz/Hilfe31 Ausschnittvergrößerung/Eingabe32 Stativgewinde33 LCD-Monitor34 Verschluss des Kartenfachs35 Abdeckung des Akkufachs36 Verschluss des Akkufachs37 Abdeckung für das Speicherkartenfach38 Wähler für AF-Messfeldsteuerung39 Kontrollleuchte für Speicherkartenzugriff40 Sperrschalter für Messfeldvorwahl41 Multifunktionswähler42 Hinteres Einstellrad43 Autofokus-Starttaste (AF-ON)44 Taste für Messwertspeicher (Belichtung/Fokus)45 Messsystemwähler46 Dioptrieneinstellung47 Augenmuschel48 Sucherokular49 Löschen/Formatieren50 Taste für Belichtungsreihen22


Zubehör zum Anschluss an die 10-polige SchnittstelleObjektiveStudioblitzgeräte**NikonBlitzgeräteSB-800/600Kabelfernauslöser MC-22 (1 m) / MC-30 (0,8 m) / MC-36 (0,85 m)Verlängerungskabel MC-21 (3 m) MC-22/MC-30/MC-36Verbindungskabel MC-23 (0,4 m)Adapterkabel MC-25 (0,2 m)Modulite-Fernsteuerung ML-3SC-28, 29GPS-Adapterkabel MC-35GPS-Gerät**TV-ZubehörVideokabel*Fernseher**ComputerzubehörCompactFlash-Karte**/Microdrive**COOLWALKER MSV-01GehäusePC**CompactFlash-Karte**/Microdrive**PC-Card-Adapter EC-AD1/Microdrive-Adapter**Nikon Capture 4Wireless-LAN-AdapterWT-3NetzadapterEH-6KameratascheCF-D200USB-Kabel UC-E4*PictureProject**Mitgeliefertes Zubehör **Produkte anderer Hersteller26 2524 23 22 21 20 19 1850 4948 47 46 45 44 434217162712345151413122829304140393867113137108932 33 34 35 3623


Technische Daten – Digitale Spiegelreflexkamera Nikon D200KameratypEffektive AuflösungBildsensorBildgrößen (in Pixel)EmpfindlichkeitSpeichermedienDatenspeicherungDateisystemWeißabgleichLCD-MonitorBildwiedergabeLöschfunktionVideoausgangSchnittstellenBildkommentarePassende ObjektiveScheinbareBrennweitenverlängerungSucherAbstand der AustrittspupilleEinstellscheibeSucherbildfeldSucherbildvergrößerungInformationen im SucherAutofokusObjektiv-ServosteuerungAF-MessfeldMessfeldvorwahlAF-MesswertspeicherBelichtungsmessungBelichtungsmessbereich (bezogenauf ISO 100 bei 20° C und einerObjektivlichtstärke von 1:1,4)BlendenübertragungBelichtungssteuerungBelichtungskorrekturBelichtungsmesswertspeicherBelichtungsreiheAufnahmesteuerungVerschlussDigitale Spiegelreflexkamera10,2 Millionen PixelRGB-CCD-Sensor, Größe: 23,6 x 15,8 mm, Gesamtpixelanzahl: 10,92 Millionen3.872 x 2.592 [L], 2.896 x 1.944 [M], 1.936 x 1.296 [S]100 bis 1600 (ISO-Entsprechung) in Schritten von 1/3, 1/2 oder 1 LW, mit zusätzlichen Einstellungenbis zu 1 LW über 1600CompactFlash- (CF)-Karten (Typ I und II) und Microdrive-KartenNEF (RAW): Komprimierung unter Beibehaltung der 12-Bit-Farbtiefe,JPEG: kompatibel zu JPEG-BaselineKonform zu Exif 2.21, DCF 2.0 und DPOFAutomatik (TTL-Messung mit 1.005-Pixel-RGB-Sensor), 6 Weißabgleichseinstellungen mitFeinabstimmung, Farbtemperatureinstellung, Weißabgleichs-Messwertspeicher, Weißabgleichsreihen(2 bis 9 Bilder in Schritten von 1, 2 oder 3)Niedertemperatur-Polysilizium-TFT-Display mit 230.000 Punkten; Bilddiagonale 2,5 Zoll;mit HelligkeitsregelungEinzelbildwiedergabe 2) Indexdarstellung (4 oder 9 Bilder) 3) Ausschnittvergrößerung 4) Diashow5) RGB-Histogramm 6) Aufnahmedaten 7) Hervorhebung der Lichter 8) automatische BildorientierungFormatieren der Speicherkarte, Löschen aller Bilder, Löschen ausgewählter BilderPAL oder NTSC wählbarUSB 2.0 (Hi-Speed; Mini-B-Anschluss); USB-Protokolle Mass Storage und PTP; FTP-Dateitransfer undPTP/IP-Kamerasteuerung bzw. -Dateitransfer ist auch über den optionalen WLAN-Adapter WT-3(IEEE 802.11b/g) möglich; Fach für CF-Karten (Typ II): unterstützt Firmware-Updates über CF-KarteEingabe von bis zu 36 alphanumerischen Zeichen pro Bild mit Multifunktionswähler und Zeichenauswahlauf dem Monitor. Die Kommentare werden im Exif-Header der Datei gespeichert.Siehe Seite 21Verlängerung im Vergleich zum Kleinbildformat um etwa den Faktor 1,5Optischer Pentaprismensucher mit Dioptrieneinstellung(-2,0 bis +1,0 dpt) und fester Position der Austrittspupille19,5 mm (-1 dpt)BriteView-Einstellscheibe II (Mark B) mit kontrastoptimierten Fokusmessfeldmarkierungen (VariBrite)und einblendbaren Gitterlinienca. 95 % (vertikal und horizontal)ca. 0,94fach mit 50-mm-Objektiv bei Einstellung auf unendlich; -1 dptSchärfeindikator, Belichtungsmessung, Messwertspeicher (Belichtung/Blitzbelichtung),Anzeige fur Blitzsynchronisation, Verschlusszeit, Blende, Symbol für Belichtung/Belichtungskorrektur,ISO-Empfindlichkeit, Belichtungssteuerung, Blitzleistungskorrektur, Belichtungskorrektur,Anzahl verbleibender AufnahmenAutofokusmodul Nikon Multi-CAM 1000 mit TTL-Phasenerkennung,AF-Hilfslicht (Reichweite ca. 0,5 bis 3,0 m)Messbereich: –1 bis +19 LW (bezogen auf ISO 100 bei 20°C)Einzelautofokus (S), kontinuierlicher Autofokus (C), manuell (M); prädiktive Schärfenachführung reagiertbei kontinuierlichem Autofokus automatisch auf Bewegungen des MotivsNormal: 11 Messfelder; mit Einzelfeldvorwahl und Messfeldgruppen-Vorwahl; Groß: 7 Messfelder, mitMessfeldvorwahl1) Einzelfeldsteuerung, 2) Dynamische Messfeldsteuerung, 3) AF-Messfeldgruppen4) Dynamische Messfeldsteuerung mit Priorität der kürzesten AufnahmedistanzSpeichern der Entfernung durch Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt(nur Einzelautofokus) oder der AE-L/AF-L-TasteTTL-Offenblendenmessung mit drei Messsystemen1) 3D-Color-Matrixmessung II (bei Verwendung von G- oder D-Nikkoren);Color-Matrixmessung II (bei anderen Objektiven mit CPU); Color-Matrixmessung verfügbar, wenn derBenutzer die Objektivdaten angibt; Messung mit 1005-Segment-RGB-Sensor2) Mittenbetonte Messung: Messschwerpunkt mit einer Gewichtung von 75 % auf mittlerem Messfeld;Kreisdurchmesser wählbar (6, 8, 10 oder 13 mm)3) Spotmessung: Belichtungsmessung in einem Kreissegment (Durchmesser: 3 mm; entsprichteiner Bildfeldabdeckung von 2,0 %) in der Mitte des aktiven Fokusmessfelds (zentrales Messfeld beiVerwendung von Objektiven ohne CPU)1) 0 bis 20 LW (3D-Color-Matrixmessung oder mittenbetonte Messung)2) 2 bis 20 LW (Spotmessung; bezogen auf ISO 100 bei 20° C und einer Objektivlichtstärke von 1:1,4)Kombination aus CPU und AIProgrammautomatik [P] mit Programmverschiebung, Blendenautomatik [S], Zeitautomatik [A] undmanuelle Belichtungssteuerung [M].–5 bis +5 LW, Schrittweite: 1/3, 1/2 oder 1 LWSpeichern der gemessenen Helligkeit durch Drücken der AE-L/AF-L-Taste2 bis 9 Aufnahmen, Variation mit einer Schrittweite von 1, 2 oder 3 Stufen1) Einzelbild 2) Serienbilder mit niedriger Geschwindigkeit (CL): 1 bis 4 Bilder/s 3) Serienaufnahmenmit hoher Geschwindigkeit: 5 Bilder/s 4) Selbstauslöser 5) SpiegelvorauslösungElektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss, Verschlusszeiten:30 Sekunden bis 1/8.000 Sekunde (Schrittweite: 1/3, 1/2 LW und 1 LW), LangzeitbelichtungBlitzanschlussBlitzsteuerungBlitzsynchronisationIntegriertes BlitzgerätBlitzleistungskorrekturZubehörschuhSynchronanschlussSelbstauslöserAbblendtasteZubehörschnittstelleGPS-SchnittstelleStromversorgungStativanschlussAbmessungen (H x B x T)GewichtMitgeliefertes Zubehör*Optionales ZubehörNur X-Kontakt, Blitzsynchronzeiten bis 1/250 Sekunde1) TTL: TTL-Blitzsteuerung mit 1,005-Pixel-RGB-SensorIntegriertes Blitzgerät: i-TTL-Aufhellblitz und Standard-i-TTL-Blitz (bei Spotmessung oder manuellerBelichtungssteuerung [M])SB-800, SB-600 oder SB-R200: i-TTL-Aufhellblitz und Standard-i-TTL-Blitz(für digitale Spiegelreflexkameras)2) AA-Blitzautomatik: mit SB-800; setzt ein Objektiv mit CPU voraus3) Blitzautomatik ohne TTL-Steuerung: mit SB-800, 80DX, 28DX, 28, 27 und 22s (und gleichwertigenModellen)4) Manuelle Blitzsteuerung mit Distanzvorgabe (mit SB-800)1) Synchronisation auf den ersten Verschlussvorhang (Normal); 2) Reduzierung des Rote-Augen-Effekts;3) Langzeitsynchronisation mit Reduzierung des Rote-Augen-Effekts; 4) Langzeitsynchronisation;5) Synchronisation auf den zweiten VerschlussvorhangEntriegelungstaste für manuelles AufklappenLeitzahl (m, bezogen auf ISO 100): ca. 12 (manuell: 13)–3 bis +1 LW, Schrittweite: 1/3 oder 1/2 LWStandard-ISO-Normschuh, mit SicherungspasslochStandardanschluss (ISO 519)Elektronisch gesteuert, Vorlaufzeit zwischen 2 und 20 SekundenZur Tiefenschärfekontrolle bei Objektiven mit CPU; schließt die Blende bis zur manuell eingestelltenBlendenstufe (Zeitautomatik (A) oder manuelle Belichtungssteuerung (M)) oder bis zu der von der Kameraautomatisch gewählten Blendenstufe (Programmautomatik (P) und Blendenautomatik (S))Mit Kabelfernauslöser MC-22/30/36 (optionales Zubehör) oder Fernbedienung WT-3 (optionales Zubehör)Standardschnittstelle (NMEA 0183, Version 2.01), Anschluss über 9-poliges D-Sub-Kabel (optionalesZubehör) und GPS-Kabel MC-35 (optionales Zubehör)Ein Lithium-Ionen-Akku vom Typ EN-EL3e, Multifunktionshandgriff MB-D200 (optionales Zubehör) miteinem oder zwei Lithium-Ionen-Akkus vom Typ EN-EL3e oder sechs Mignon-Alkali-Batterien (AA; LR6)bzw. NiMH-Akkus (HR6), Lithium-Batterien (FR6) oder Nickel-Mangan-Akkus (ZR6), Netzadapter EH-6(optionales Zubehör)1/4 Zoll (ISO 1222)ca. 113 x 147 x 74 mmca. 830 g (ohne Akku, Speicherkarte, Gehäusedeckel und Monitorabdeckung)Lithium-Ionen-Akku EN-EL3e, Schnellladegerät MH-18a, Videokabel, USB-Kabel UC-E4, Trageriemen,Gehäusedeckel, Okularabdeckung DK-5, Gummi-Augenmuschel DK-20, Monitorabdeckung BM-6,CD-ROM mit PictureProjectWireless-LAN-Adapter WT-3, Netzadapter EH-6, Blitzgerät SB-800/SB-600/SB-R200, Nikon Capture 4(Version 4.4), CompactFlash-Karte Nähere Informationen finden Sie in der Tabelle auf Seite 23.*Abweichungen beim Lieferumfang je nach Land oder Region möglich.Kapazität der Speicherkarte in Abhängigkeit von Bildgröße und BildqualitätIn der folgenden Tabelle wird die Anzahl der Aufnahmen angegeben, die auf einer 1-GB-Karte*bei unterschiedlichen Einstellungen für Bildqualität und -größe gespeichert werden können.* Bei Verwendung der CompactFlash-Karte SanDisk SDCFX (Extreme III) mit 1 GB.Bildqualität Bildgröße DateigrößeSpeicherkapazität Max. Anzahl bei(Anzahl Aufnahmen)* 1 Serienaufnahmen 1 * 2L* 6 ca. 20,7 MB ca. 44 Aufnahmen19 AufnahmenRAW (NEF) +JPEG* 3 * 4 * 5 FineM* 6ca. 18,6 MB ca. 49 Aufnahmen19 AufnahmenS* 6L* 6ca. 17,1 MBca. 18,3 MBca. 55 Aufnahmenca. 50 Aufnahmen19 Aufnahmen19 AufnahmenRAW (NEF) +JPEG* 3 * 4 * 5 NormalM* 6S* 6L* 6ca. 17,2 MBca. 16,5 MBca. 17,1 MBca. 54 Aufnahmenca. 57 Aufnahmenca. 55 Aufnahmen19 Aufnahmen19 Aufnahmen19 AufnahmenRAW (NEF) +JPEG* 3 * 4 * 5 BasicM* 6S* 6ca. 16,5 MBca. 16,2 MBca. 57 Aufnahmenca. 58 Aufnahmen19 Aufnahmen19 AufnahmenRAW(NEF)Ñca. 15,8 MB ca. 60 Aufnahmen22 AufnahmenJPEG FINE* 5LMSLca. 4,8 MBca. 2,7 MBca. 1,2 MBca. 2,4 MBca. 167 Aufnahmenca. 294 Aufnahmenca. 650 Aufnahmenca. 332 Aufnahmen37 Aufnahmen56 Aufnahmen74 Aufnahmen54 AufnahmenJPEG NORMAL* 5MSLca. 1,4 MBca. 0,63 MBca. 1,2 MBca. 578 Aufnahmenca. 1200 Aufnahmenca. 650 Aufnahmen74 Aufnahmen76 Aufnahmen57 AufnahmenJPEG BASIC* 3MSca. 0,7 MBca. 0,33 MBca. 1100 Aufnahmenca. 2200 Aufnahmen75 Aufnahmen76 Aufnahmen*1 Alle Werte sind Näherungswerte. Die exakte Größe der Dateien hängt von der Beschaffenheit des Motivs und dem Typ der verwendeten Speicherkarte ab.*2 Maximale Anzahl der Bilder, die im Pufferspeicher bei ISO 100 gespeichert werden können. Die Kapazität des Pufferspeichers sinkt bei eingeschalteterRauschreduzierung.*3 Gesamt für NEF- und JPEG-Bilder.*4 Es wird davon ausgegangen, dass für "NEF-Komprimierung" die Option "Aus (unkomprimiert)" festgelegt wurde. Wenn die Option "Ein (komprimiert)"ausgewählt wird, so wird die Dateigröße von Bildern im RAW (NEF)-Format um ca. 40 bis 50 % reduziert. Obwohl sich die angezeigte Anzahl verbleibenderAufnahmen nicht ändert, vergrößert sich die Anzahl von Bildern sowie die Kapazität des Pufferspeichers.*5 Es wird davon ausgegangen, dass für "JPEG-Komprimierung" die Option "Dateigrößenpriorität" festgelegt wurde. Durch Auswählen der Option "OptimaleBildqualität" wird die Dateigröße von JPEG-Bildern um bis zu 8 % erhöht und die Anzahl von Bildern sowie die Kapazität des Pufferspeichers werdenentsprechend reduziert.*6 Gilt nur für JPEG-Dateien. Die Dateigröße von NEF (RAW)-Bildern kann nicht geändert werden.Microsoft ® und Windows ® sind Marken bzw. eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Macintosh ® ist eineMarke bzw. eingetragene Marke der Apple Computer Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. CompactFlash ist eine Marke der SanDisk Corporation.Alle weiteren genannten Produkte und Markennamen sind Marken bzw. eingetragene Marken der entsprechenden Rechtsinhaber. Die Anzeigen in Sucher,auf Display und Monitor der Kamera in den Abbildungen sind simuliert.Änderungen vorbehalten. November 2005c 2005 NIKON CORPORATIONWARNUNGBITTE LESEN SIE VOR GEBRAUCH IHRES NIKON-PRODUKTS ALLE MITGELIEFERTEN ANLEITUNGEN, UM EINEN SICHEREN UNDEINWANDFREIEN BETRIEB ZU GEWÄHRLEISTEN. EINIGE DOKUMENTATIONEN SIND NUR AUF CD-ROM VERFÜGBAR.Nikon GmbH, Tiefenbroicher Weg 25, D-40472, Dusseldorf, www.nikon.de, Tel: (09001) 22 55 64 -Infoservice, € 0,24/min (aus demdeutschen Festnetz). Nikon AG, Im Hanselmaa 10, CH-8132 Egg/ ZH, www.nikon.ch. Nikon GmbH, Zweigniederlassung Wien,Modecenterstraße 14,A-1030 Wien, www.nikon.at, Tel: (0900) 150066 - Infoservice, € 0,45/min (aus dem osterreichischen Festnetz)Fuji Bldg., 2-3, Marunouchi 3-chome, Chiyoda-ku,Tokyo 100-8331, Japanhttp://nikonimaging.com/DeGedruckt in den Niederlanden Code No. 6CG50060 (0510/A) Ad

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine