Vortrag (PDF-Datei) - Dialyseshunt

dialyseshunt.com

Vortrag (PDF-Datei) - Dialyseshunt

Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge BerlinAbteilung für GefäßchirurgieEinfluß der Punktionen auf die Funktionsdauervon av-GefäßenH. Scholz und U. Krüger


I. Tiefenlage der GefäßeEin Gefäß kann nur so gut punktiert werden,wie der Gefäßchirurg es durch die Anlage ermöglichtAv-FistelVorverlagerung der arterialisierten VeneAv-ShuntDirekte subcutane Plazierung der Prothese


I. Tiefenlage der Prothesepunktable Oberfläche


I. Tiefenlage der ProthesePräparation des subcutanen Tunnels


I. Tiefenlage der ProtheseVideo Kanalpräparation


I. Tiefenlage der ProtheseSubcutane Lage der Prothese


II. Lokalisation der PunktionenZiel:Möglichst großer zeitlicher undräumlicher Abstand der PuktionenAusnutzung der gesamten punktablen Oberfläche


II. Lokalisation der Punktionen


III. Punktionstechnik1. Punktionsrichtung2. Position der Kanülenöffnung3. Punktionswinkel4. Kanülenentfernung


III. Punktionstechnik1. Punktionsrichtung (in Stromrichtung)


III. Punktionstechnik2. Position der Kanülenöffnung


III. PunktionstechnikKanüle der Fa. B. Braun


III. Punktionstechnik3. Punktionswinkelsenkrechte Punktionaußeninnen


III. Punktionstechnik3. Punktionswinkelmaximal schräge PunktionÖffnung nach obenaußeninnen


III. Punktionstechnik3. Punktionswinkelmaximal schräge PunktionÖffnung nach untenaußeninnen


III. Punktionstechnik3. PunktionswinkelKanülenöffnung nach untenspitzwinklig45 Grad


III. PunktionstechnikVideo Punktionen


III. Punktionstechnik4. Entfernung der Kanüle


Zusammenfassung und Schlussfolgerungen1. Oberflächliche Lage des Punktionsgefäßes,2. Wechsel der Punktionslokalisation,3. Punktion in Flußrichtung,4. Punktion mit Kanülenöffnung nach unten,5. möglichst spitzer Punktionswinkel.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine