Wieder viele tolle Attraktionen beim Altertümlichen Markt - Up-to-date

up.to.date.at

Wieder viele tolle Attraktionen beim Altertümlichen Markt - Up-to-date

Zugestellt durch Post.at - Ausgabe Oktober 2012

Wieder ieder

viele tolle

Attraktionen beim

Altertümlichen Markt

in Lambach siehe Seite 4 & 5


up-to-date news

Wir haben uns zum Ziel gesetzt,

interessante Informationen von

unseren schönen Heimatgemeinden

Bad Wimsbach-Neydharting,

Eberstalzell, Edt bei Lambach,

Fischlham, Lambach, Stadl-Paura,

Steinerkirchen an der Traun und

Umgebung der Bevölkerung mitzuteilen.

Weiters haben wir unseren Unternehmen

die Möglichkeit geschaffen,

sich mit ihren Produkten und

Dienstleistungen zu präsentieren.

Bitte informieren Sie uns und senden

Sie einfach Ihre Fotos in bester

Qualität und Beiträge in Microsoft

Word an:

redaktion@up-to-date.at

Impressum

Herausgeber, Herstellung und

Redaktion

Das Team von up-to-date

Josef Stinglmayr und

Maria Huber

Am Federbühel 10

4652 Steinerkirchen

Tel.: (07241) 2128

redaktion@up-to-date.at

Anzeigenverkauf

Werbung & EDV

Josef Stinglmayr

Am Federbühel 10

4652 Steinerkirchen

Tel.: (07241) 2128

Mobil: 0664/165 00 72

Nichtgekennzeichnete Fotos:

up-to-date Team

copyright by Stinglmayr

Anzeigenschluss für die nächste

Ausgabe: Ende Oktober 2012

Erscheinungstermin: Ende November

Das up-to-date Team haftet nicht für

veröffentlichte Texte, Fotos und

Logos.

Ihr Feedback ist uns wichtig, bitte

senden Sie Reaktionen an:

redaktion@up-to-date.at

seite 2

10 Zeitungen im Jahr

Dank der vielen Zusendungen von Artikeln und dem großen

Interesse an unseren Zeitungen, produzieren und versenden

wir seit einiger Zeit nicht mehr nur 4 sondern 5

Ausgaben im Jahr der bad - fischl - stein - zeller news und

ebenfalls 5 statt 4 Ausgaben der news from edt - lambach

- stadl-paura.

Wir möchten uns bei dieser Gelegenheit bei den vielen

Kunden und für die zahlreichen Zusendungen von Artikeln

sehr herzlich bedanken!

Redaktionsschlüsse und Erscheinungstermine

für die nächsten Ausgaben

news from edt - lambach - stadl-paura

Erscheinungstermine 2012/2013

Ausgabe 5/2012 Ende November

Ausgabe 1/2013 Ende Februar

Ausgabe 2/2013 Ende April

Ausgabe 3/2013 Ende Juni

Ausgabe 4/2013 Ende September

ACHTUNG!

Der Anzeigenschluss für die einzelnen Ausgaben ist immer ca. 1 Monat vorher.

Zusätzliche Zeitungen zur Gratisentnahme!

In jedem Ort, in dem unsere Zeitung versendet wird, sind ab sofort Gratis-

Entnahmestellen für zusätzliche Zeitungen eingerichtet.

Edt bei Lambach

Nah&Frisch Bauer

Gemeindeplatz 1a

0664/1116445

www.kaufhausbauer.at

Lambach

Sparkasse Lambach Bank AG

Klosterplatz 3

Telefon - 24h - 05 0100 - 20317

Stadl-Paura

Trachten Wichtlstube

Gmundnerstraße 8

Mo. - Fr.: 9.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr

Sa.: 9.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 17.00 Uhr

Stadl-Paura

SPAR Supermarkt

Erika Wiesberger

Stelzhamerstraße 15

Tel.: 07245/20988

Mo. - Do.: 07.00 Uhr - 19.00 Uhr

Fr.: 07.00 Uhr - 19.30 Uhr

Sa.: 07.00 Uhr - 18.00 Uhr

bad - fischl - stein - zeller news

Erscheinungstermine 2012/2013

Ausgabe 5/2012 Ende Oktober

Ausgabe 1/2013 Ende Jänner

Ausgabe 2/2013 Ende März

Ausgabe 3/2013 Ende Mai

Ausgabe 4/2013 Ende August

www.up-to-date.at


Foto: Gemeinde Edt bei Lambach

up-to-date news

2. Edter Kultursommer wieder ein Highlight

Gut angekommen sind beide

Veranstaltungen des diesjährigen

Edter Kultursommers beim Publikum.

Bereits zum dritten Mal fand der Edter

Kultursommer heuer - am Mittwoch,

den 11. Juli und am Mittwoch, den 18.

Juli - statt.

Sowohl die Bandlkrama als auch die

Movida Sisters konnten sich über zahlreiche

Besucher freuen.

Flori Michlbauer und seine

Bandlkrama trugen am 11. Juli ihre

musikalischen Werke in gekonnter,

humorvoller Weise in der

Stockschützenhalle vor. Mit Witzigem

und Zeitgenössischem sorgten sie für

gute Unterhaltung und für so manche,

vor lauter Lachen, vergossene Träne

bei den Besuchern.

Die Movida Sisters mit Vizebgm. Ing. Alexander Bäck (2.v.r.) und GR Josef Thaler (2.v.l.)

Flori Michlbauer und seine Bandlkrama sorgten für gute Unterhaltung

Auch die Movida Sisters begeisterten

alle mit ihren schönen Stimmen und

ihrer unterhaltsamen Show an einem

lauen Sommerabend des 18. Juli im

Freien. Mit viel Witz, Charme und

Wimpernklimpern entführte das

Damenensemble mit 3-stimmigem

Livegesang und bezauberndem Outfit

die zahlreichen Zuhörer in eine wonneselige

Schellackzeit der 40-er Jahre.

Mit Songs der Andrews Sisters wie

“Rum and Coca Cola”, “Bei mir bist du

schön” und vielen anderen Klassikern

begeisterten sie die Bevölkerung.

Besonders Vizebürgermeister Ing.

Alexander Bäck und GR Josef Thaler

waren von der Musik hingerissen wie

man auf dem Foto erkennen kann.

www.up-to-date.at seite 33

Foto: Gemeinde Edt bei Lambach


up-to-date news

Lambach stand Mitte September wieder ganz im Ze

Bereits zum vierten Mal war der

Marktplatz für 2 Tage in ein historisches

Wochenmarktgeschehen

aus längst vergangenen Tagen versetzt.

Rund um den Marktbrunnen boten

Händler ihre Waren feil - Schmuck aus

Stein, Ton, Eisen oder Holz,

Spielsachen, Bücher, Bekleidung,

Besen, Feitlschnitzer, Bleiglaskunst

uvm.

Barde Angus oder Okzitanis sorgten

mit alten Balladen und Spottliedern für

historische Stimmung. Besondere

Momente gab es bei Begegnungen mit

Hexen, Gauklern und Jongleuren wie

Zirkus “Meer”, Soluna Rising oder

Jongleur Stefano. Großes Staunen

verbreitete sich stets unter den

Zuschauern beim Kraftakrobat, genannt

Eisen Hans, wenn er mit seiner

Muskelkraft "spielte".

Begeisterte Kinderaugen gab es auch

bei der Kinderanimation vom abz

Lambach und der HAK Lambach, bei

den alten Spielen, dem Wissenspass

oder der Stechbahn am Schaukelpferd,

dem "Holzkugellabyrinth" oder

dem Holzklotz- und Bogenschießen

und dem Märchenzelt.

Selbst die "Schreibwerkstatt" des

Realgymnasiums produzierte viele,

viele Übungszettel.

Besondere Einblicke in das Ritterleben

"am Feld" bot das Ritterlager im

Rathausgarten. Fast endlos wurde am

Amboss der Hackenschmiede Bad

Wimsbach-Neydharting geschmiedet.

seite 4

Gaukler, Ritter und fahrendes

Volk zogen stets die Aufmerksamkeit

der zahlreichen

Besucher auf sich, die mit

Begeisterung die Jubel-

Aufforderung mit Applaus und

Bravorufen entgegnete.

Zirkus “Meer” begeisterte mit

seiner akrobatischen Kunst

des Brückenbaus ohne Nagel

und Schraube.

Prall füllte sich stets um 16.00

Uhr der Marktplatz zum schon

traditionellen Bäckerschupfen,

bei der Bäckermeister Takacs

geduldig diese Bürde über sich

ergehen ließ.

Als Dank und Anerkennung für

sein Schaupiel wurde dem

Bäckermeister Josef Takacs

eine historische Zunfttafel

überreicht und mit dem hohen

Titel "Erster Bäck z’Lambach

am Markt" ausgezeichnet.

Bäckermeister Josef Takacs

wurde von Bürgermeisterin

Christine Oberndorfer und

Vizebürgermeister Ferdinand

Niedermair-Auer sowie den

Gemeindevorständen Ernst

Möseneder und Rudolf Wolf das

Ehrenzeichen der Marktgemeinde

Lambach für Verdienste der Wirtschaft

überreicht. Der Gemeinderat der

Marktgemeinde Lambach hat diese

Auszeichnung für Josef Takacs am 9.

Jänner 2012 einstimmig beschlossen.

Zusätzlich wurde an Bäckermeister

Bäckermeister Josef Takacs ist für jeden Spaß zu haben:

Bäckerschupfen am Lambacher Marktplatz

Der Zirkus “Meer” hat viele Attraktionen geboten

Takacs die Verleihung des Wirtschaftsehrenzeichens

der Marktgemeinde

Lambach nachgeholt, das ihm anlässlich

des Wirtschaftsempfangs am 17.

April 2012 überreicht werden sollte.

Bürgermeisterin Christine Oberndorfer,

Vizebgm. Niedermair-Auer und die

Gemeindevorstände Möseneder und

Wolf gratulierten recht herzlich.

Historische Zunfttafel für Bäckermeister Josef Takacs:

Künstler Werner Schöberl

www.up-to-date.at

Foto: Huber


ichen des altertümlichen Marktes

Ein besonderer künstlerischer

Höhepunkt war am Freitag zu bestaunen.

Soluna Rising begeisterte mit

einer ebenso stimmungsvollen wie

mystischen Feuershow mit Tanz und

Bewegung. Es gab ausdrucksstarke

schwungvolle, außergewöhnliche und

mitreißende Momente für die vielen

"feurig" verzauberten Zuschauer am

abendlichen Marktplatz.

Frei nach der Aufforderung des

Marktvogts "Schankwirte, Köche und

Garbräter werden mit gut Speis und

Trank die ehrwürdigen Mägen füllen",

sorgten Bierbrauer Ernesto, Adlergrill,

Cafe Stadlmayr, Stiftskeller Lachtner,

Steckerlfischbrater Wenk und die

Frauenbewegung für das leibliche

Wohl.

Takacs und Qualität sind in Lambach

eng miteinander verbunden. Aber auch

die langjährige Tradition der Bäckerei

Takacs ist in aller Munde.

Das Unternehmen wurde 1949 von

Josef Takacs sen. gegründet. 1957

übersiedelte der Betrieb an den heutigen

Standort am Lambacher

Marktplatz, wo sich seit Mitte des 17.

Jhdt. urkundlich eine Bäckerei befindet.

1984 übernahm Josef Takacs jun.

von seinem Vater die Bäckerei und

baute den Betrieb weiter auf.

Die gesamte Brot- und Weißbrotproduktion

erfolgt unter Verwendung von

Natursauerteig und heimischen

Produkten. Der Schwerpunkt des mit

dem AMA Gütesiegel ausgezeichneten

Unternehmens liegt in der Belieferung

von Schulen, Betrieben und Veranstaltungen

mit Jausenartikeln, div.

Frischprodukten und einem umfangreichen

Feingebäcksortiment. Die

Bäckerei Takacs beliefert auch verschiedene

Lebensmittelmärkte mit

Natursauerteigbroten, die sich durch

besonders lange Frischhaltung auszeichnen.

Neben dem Bäckereifachgeschäft bietet

die Bäckerei Takacs auch in der

sogenannten Backstub’n täglich vom

Frühstück über Mittagessen bis zum

Nachmittagskaffee mit hausgemachten

Kuchen, Speisen und Getränken

von allerbester Qualität und Frische

an. Der Traditionsbetrieb richtet auch

gerne Ihre Feste und Veranstaltungen

in der Backstub’n, mit dem Ambiente

aus dem 17. Jhdt. unter dem Motto

"Alles aus dem Holzbackofen", aus.

up-to-date news

Ein besonderer Dank gilt der Familie

Behrens aus Wels, die mit ihrer Erfahrung

und ihren Kontakten wesentlich

zum Gelingen beigetragen hat,

sowie an Sie "Edle Bürgerinnen und

Bürger, Jungfrauen und Knappen,

Mägde und Knechte frei und unfrei

Geborene, die Ihr das Spektakel

betrachtet und beigewohnet habt …"

wie eingangs des Marktes vom

Marktvogt verkündet wurde.

Bedanken möchte sich Bürgermeisterin

Chistine Oberndorfer auch bei

der Wirtschaft für die finanzielle

Unterstützung des "Altertümlichen

Marktes 2012" durch Inserate und

Transparente. Es war viel historische

Stimmung am Marktplatz spürbar.

Viele Fotos unter www.up-to-date.at. Mystische Feuershow mit Tanz und Bewegung

Qualität hat in der Bäckerei Takacs Tradition

Bürgermeisterin Christine Oberndorfer und Bäckermeister Josef Takacs

www.up-to-date.at seite 5


up-to-date news

Bezirksjägerball und 30jähriges Jubiläum der Wimsbacher Jagdhornbläser

Zum 30jährigen Jubiläum veranstaltete

die Jägerschaft Bad Wimsbach-

Neydharting ein Festwochenende.

Am Samstag, den 18. August 2012

ging ein sehr gut besuchter

Bezirksjägerball im schön dekorierten

Schloss Meierhof über die Bühne.

Neben dem Preisschießen stand eine

Mitternachtseinlage auf dem Programm,

bei der ein etwas anderes

Jagdhorn vorgestellt wurde.

Das Salzkammerguttrio sorgte für eine

stets gefüllte Tanzfläche. Obmann

Harald Schmid ging mit gutem Beispiel

voran und schwang mit seiner Frau

das Tanzbein.

Die Seidl- und Weinbar waren gut

besucht und so manch einer hielt es

bis in die frühen Morgenstunden im

wunderschön jagdlich geschmückten

Ballsaal aus.

Am Sonntag, den 19. August 2012 um

09.15 Uhr wurde der Festakt mit einer

Feldmesse begonnen, welche von

Pfarrer Mag. Dr. Johann Mittendorfer

gestaltet und dem Stephanuschor und

den Wimsbacher Jagdhornbläsern

musikalisch umrahmt wurde.

Vor dem Schaublasen verschiedener

Jagdhornbläsergruppen kamen die

Ehrengäste zu Wort, Bezirksjägermeister

Stellvertreter Sepp Wiesmayr

erinnerte sich an die Anfangsjahre der

Wimsbacher Jagdhornbläser, und so

seite 6

manches Geschenk wurde überreicht.

Vielen Dank an Präsident ÖR Jakob

Auer für den überbrachten Scheck und

an Bgm. Mag. Erwin Stürzlinger für die

Anstecknadeln mit dem Wimsbacher

Wappen.

Die Gäste des Frühschoppens wurden

mit Ohren- und Gaumenschmaus verwöhnt.

Für die gemütlichen Stunden sorgten

die befreundeten Jagdhornbläsergruppen

sowie die Wimsbacher Böh-

Die Wimsbacher Jagdhornbläser mit Bgm. Erwin Stürzlinger

mische unter der Leitung von Hornmeister

Franz Kastenhuber.

Obmann Harald Schmid überreichte

den Jagdhornbläsergruppen, welche

am Schaublasen teilnahmen, als kleines

Dankeschön und Andenken ein

Gastgeschenk.

Die Jägerschaft Bad Wimsbach-Neydharting

bedankt sich bei allen Gästen

für das Besuchen der Veranstaltung

und bei allen fleißigen Helfern für die

Ausrichtung dieses Festes!

Ein großer Saal voller Tracht und Pracht beim Bezirksjägerball mit den Wimsbacher Jagdhornbläsern

www.up-to-date.at


www.up-to-date.at

up-to-date news

seite 7


Foto: Schifferverein Stadl-Paura

up-to-date news

Schifferfest in Stadl-Paura war wieder ein voller Erfolg

Das Schifferfest fand heuer wieder mal

bei bestem Wetter statt. Die

Plättenregatta war heuer zum ersten

Mal im Zentrum "Altstadls".

Diese einmalige Kulisse nutzten ca.

500 Zuseher um dem spektakulären

Bewerb, der in neuem Modus durchgeführt

wurde, beizuwohnen.

29 Mannschaften traten an um den

Rundkurs schnellstmöglich zu bewältigen.

Dabei haben sich die

Mannschaften "Girls Cash Express"

(Astrid Fellner, Elke Koppler, Anita

Lugmair, Beate Platzer, Katharina

Zehetner, Andrea Pürimayr) bei den

Damen und die junge Garde der

Feuerwehr Stadl-Paura (Christoph

Höfler, Mathias Halbig, Ralf Wiesinger,

Dominik Pupeter, Peter Humer,

Andreas Kopp) bei den Herren, durchgesetzt.

Bei bester Stimmung fanden

sich anschließend 700 Besucher beim

Schiffleutmuseum zur Siegerehrung

und zum bereits traditionellen

Schifferfest ein.

Gefeiert wurde bis in den frühen

Morgen.

Ergebnisliste Plättenregatta 2012

Damen:

1. "Girls Cash Express" (Astrid Fellner,

Elke Koppler, Anita Lugmair, Beate

Platzer, Katharina Zehetner, Andrea

Pürimayr)

2. TVN (Gerhard Lininger, Sabine

Haber, Petra Dickinger, Petra Weiß,

Romana Lutz, Lilly Brunner)

3. Mc Jedem Menscha (Jasi

Schobesberger, Doris Stöckl, Daniela

Hager, Lisa Hofstätter, Julia Hager,

Katharina Zilke)

4. Union

seite 8

Etwa 500 Zuseher kamen, um die Teilnehmer der Plättenregatta anzufeuern

Herren:

1. Feuerwehr Stadl-Paura 2 (Christoph

Höfler, Mathias Halbig, Ralf Wiesinger,

Dominik Pupeter, Peter Humer,

Andreas Kopp)

2. Mc Jedem (Thomas Aglar, Stefan

Binder, Rudi Jäger, Dominik Pupeter,

Christian Hruska, Pauli Ruff)

3. Feuerwehr Stadl-Paura 1 (Andreas

Stockhammer, Mandi Unterfurtner,

Mario Scheubmayr, Albert Scheubmayr,

Oliver Stockhammer, David

Stockhammer, Ernst Wiesinger)

4. TVN 1

5. Musikverein Jugend

6. Die Bruchpiloten

7. FF-Lambach

8. Traunrider

9. ATSV Stadl-Paura

10. Rotes Kreuz Jugendgruppe 1

11. Schifferverein

Sieger bei den Damen - "Girls Cash Express"

12. Die Blitzschiffer

13. Rotes Kreuz Jugendgruppe 2

14. Herren Cash Express

15. Die Rosenbergers

16. Die Jäger

17. TVN 2

18. Brummifahrer

19. Le-Le-Le-Le-Ba-Scha

20. Titanic (HS Stadl-Paura)

21. Union

Nicht in der Wertung:

* Wollunterhosenhasser

* Die Stecher

* Schifferbuam

* Die 3 Minuten Knacker

Sieger bei den Herren - Feuerwehr Stadl-

Paura 2

www.up-to-date.at

Foto: Schifferverein Stadl-Paura

Foto: Schifferverein Stadl-Paura


www.up-to-date.at

up-to-date news

seite 9


Foto: Alpenverein

up-to-date news

TMK Neukirchen bei der Sandling Bergmesse

Am Sonntag, den 2. September 2012

um 07.30 Uhr machte sich eine

Gruppe der Trachtenmusikkapelle

Neukirchen bei Lambach auf, um bei

der Bergmesse des Lambacher

Alpenvereins auf der Sandlingalm

dabei zu sein.

Bei der Abfahrt war der Himmel noch

voller grauer Wolken. Kurz nach Ebensee

blinzelte aber dann schon die

Sonne hervor und einem schönen Tag

stand nichts im Wege.

In St. Agatha angekommen, ging es

dann die steile Straße bis zum "Bierheisl"

hinauf. Dort wurde die Trachtenmusikkapelle

Neukirchen bei Lambach

schon von den beiden "Sherpas",

Thomas Dorner und Ernst Zehetner

erwartet, welche dankenswerterweise

die größten Instrumente auf die

Lambacher Hütte getragen haben.

seite 10

Bevor es zur Bergmesse ging, machten

die Musikerinnen und Musiker der

TMK auf der Lambacher Hütte eine

Gemütliches Beisammensein bei der Lambacher Hütte

Bergmesse auf der Vorderen Sandlingalm

kurze Rast und stärkten sich.

Anschließend wurde zur Sandlingalm

abgestiegen.

Eine Bläsergruppe der TMK Neukirchen

umrahmte den von Pater Lukas

zelebrierten Gottesdienst musikalisch.

Der Prior des Stiftes hatte in seinem

Rucksack nicht nur Kelch, Brot und

Wein, sondern auch das Messgewand

für sich und seine beiden Ministranten,

Regina und Albert Pennetzdorfer, eingepackt.

Pater Lukas dazu: "Mein Messgewand

ist knitterfrei und speziell für Bergmessen

geeignet, sozusagen ein Goretex-

Messgewand!"

Zahlreiche Besucher waren zum Gottesdienst

von den verschiedenen Aufstiegsrouten

zum Sandling gekommen:

Von St. Agatha, Lupitsch, Rettenbachtal

und von der Blaa-Alm. Ganz

besonders freute sich die TMK über

den Besuch von Bezirkshauptmann Dr.

Sepp Gruber, Lambachs Bgm.

Christine Oberndorfer und

Neukirchens Bgm. Franz Pühretmayr.

Nach der Bergmesse nutzten einige

Teilnehmer die Gelegenheit und marschierten

noch auf den Gipfel des

Sandling. Die anderen gingen retour

zur Lambacher Hütte. Auf der Lambacher

Hütte angekommen, wurde die

TMK von den Alpenvereinsmitgliedern

mit Gulaschsuppe, Würstl, Getränken

und Mehlspeisen verwöhnt.

Pater Lukas hatte in seinem Rucksack

noch etwas Besonderes eingepackt,

den speziellen "Lambacher Sandling-

Geist".

Gegen 14.00 Uhr machten sich alle

wieder bereit für den Abstieg.

www.up-to-date.at

Foto: Alpenverein


up-to-date news

Pflügen 2012 - Genauigkeit hat entschieden

25 Landjugendliche zeigten am 12.

August 2012 wie man aus Bodenbearbeitung

einen spannenden Wettkampf

macht. Beim Bezirkspflügen in

Steinerkirchen an der Traun trafen sich

die Pflüger aller Ortsgruppen Wels-

Land, um die Bezirksmeister in drei

Kategorien zu ermitteln.

Bis zu 1.375 m² Ackerfläche stehen

jedem Teilnehmer zur Verfügung je

nach Pflugart, um sich von der Konkurrenz

abzuheben. Der Sieg im Leistungspflügen

führt über elf Kriterien,

die von einer Fachjury bewertet werden.

Entscheidend sind dabei z.B. die

Geradheit der gezogenen Furchen, ein

sauberer Zusammenschlag, sorgfältige

Unterbringung des Bewuchses oder

die Vollendung der Parzelle mit der

Schlussfurche. Gewertet wird in drei

Kategorien. Bei den Beetpflügen muss

die Parzelle in Beete unterteilt werden,

da diese Pflüge nicht gewendet werden

können. Die Teilnehmer der

Gruppe Volldrehpflüge können ihre

Pflüge wenden, wodurch die Erde in

zwei Richtungen ausgeworfen werden

kann. Die Drehpflüge werden nochmals

in die beiden Klassen Spezial und

Standard unterteilt.

Am Sonntag, den 30. Juli, konnte die

Landjugend Edt/Lambach beim

Bundesentscheid der Agrar- und

Genussolympiade im Sportzentrum

Tschagguns (Vorarlberg) den Titel für

sich gewinnen.

Das Team der Landjugend

Edt/Lambach, bestehend aus Florian

Obermayr und Rudi Emathinger, entschied

bereits den Bezirks- und den

Landesentscheid für sich und konnte

nun ebenfalls den heißbegehrten Titel

der Bundessieger im Bereich Agrar

abstauben, der ihnen letztes Jahr nur

knapp entgangen war.

Sie setzten sich gegen 32 Teams aus

ganz Österreich durch und bewiesen

ihr umfassendes Wissen in 12

Stationen mit unterschiedlichen

Themenschwerpunkten pro Kategorie.

Vor allem ein landwirtschaftliches

Fachwissen, aber auch theoretische

Kenntnisse in den Hauptproduktionssparten

und ein grundlegendes

Verständnis für die Landtechnik sind

hier gefragt.

In Steinerkirchen an der Traun wurden die Bezirksmeisterschaften in drei Kategorien

ausgetragen

Wie in jedem anderen Wettkampf führt

Routine auch im Leistungspflügen, wo

man auch 3 Damen in der Rangliste

findet, zum Erfolg. Dementsprechend

setzten sich beim diesjährigen

Bezirkspflügen die erfahrensten

Pflüger der Kategorie Drehpflüge an

die Spitze.

Jürgen Thanhofer aus Sipbachzell hat

sich bereits auf Landesebene einen

Namen gemacht. Rang zwei erreichte

Martin Zehetner von der Landjugend

LJ Edt holt Gold bei österreichweitem Landjugend-Bewerb

vorne v.l.n.r. Florian Obermayr, Rudi Emathinger; hinten v.l.n.r. Bundesleiterin Tina

Mösenbichler, Generalsekretär LK Österreich August Astl, LK Vorarlberg-Präsident

Josef Moosbrugger, Vorarlberger Landesrat Erich Schwärzler, Landesleiterin Vorarlberg

Carmen Vinzenz, Landesleiter Vorarlberg Manuel Metzler, Bundesleiter Markus Zuser

Florian und Rudi meisterten diese

Aufgaben jedoch souverän und holten

somit den Titel nach Edt bei Lambach.

Auf diesem Weg möchte die

Steinerkirchen/Fischlham. Bronze

sicherte sich der Edter Rudi

Emathinger. Bei den Drehpflügen

Spezial konnte Stefan Huemer aus

Sattledt Gold einfahren.

Gold in der Kategorie Beetpflug holte

sich, wie bereits in den letzten Jahren,

der Sattledter Martin Dietachmair.

Routinier Josef Wagner aus Sattledt

pflügte sich auf den zweiten Rang,

Josef Möseneder aus Bad Wimsbach-

Neydharting belegte Rang drei.

Landjugend Edt/Lambach den Beiden

noch einmal herzlich gratulieren und

die LJ hofft auf ein würdiges

Nachfolgerteam im nächsten Jahr.

www.up-to-date.at seite 13

Foto: SchreinAIR - Walter Schreiner

Foto: Landjugend Edt/Lambach


Foto: Pirhofer

up-to-date news

Team Rudi und Jacqueline Pirhofer wieder

Supertalent Jacqueline mit ihrem 9jährigen

Casanova

Der Sommer ist vorbei und auch bei

der Union Stadl-Paura geht's bald wieder

los mit dem Skitraining in der Halle

und den Schneetrainings bzw.

Rennterminen.

Damit die Läuferinnen und Läufer fit für

die Skipisten sind, trifft sich die Union

Stadl-Paura ab Oktober wieder jeden

Dienstag zum gemeinsamen

Hallentraining im Hauptschulturnsaal,

denn zusammen steigen der

Motivations- und Spaßfaktor!

Aber auch im Sommer hat die Union

Stadl-Paura gemeinsam viel unternommen:

Traditionell startete die

seite 14

Die Saison 2012 war wieder eine

durchaus erfolgreiche für Vater und

Tochter. Rudolf Pirhofer konnte sich

im niederösterreichischen Zistersdorf

von 17. bis 20. Mai 2012 den

Staatsmeistertitel holen. Auch seine

18jährige Tochter Jacqueline konnte

eine Medaille ergattern. Sie wurde im

Bewerb der Kleinpferde Vizestaatsmeisterin.

Weiters stand für Rudi noch

die Bundesländermannschaftsmeisterschaft

von 06. bis 08. Juli 2012 in

Kärnten am Plan. Auch dort konnte der

Lambacher sein Bundesland gut vertreten

und somit wurde OÖ erneut

Bundesländermannschaftsmeister.

Doch der Höhepunkt des heurigen

Jahres war die JugendEM von 11. bis

15. Juli 2012 in Wiener Neustadt, wo

sich die junge Jacqueline Pirhofer

Eine neue Saison beginnt…

Union Stadl-Paura Anfang Juli mit dem

Saisonabschlussfest, wo den Läufern

zu den erbrachten Leistungen gratuliert

wurde, aber auch um den

Personen im Hintergrund einmal ein

dickes Danke zu sagen, denn ohne sie

würde es keinen Hallen- und

Rennbetrieb geben.

Im September wurde bereits wieder

mit dem ersten Techniktraining angefangen,

allerdings nicht auf Skiern,

sondern mit den Inline-Skates. Fleißig

übten die Nachwuchsstars der Union

Stadl-Paura die Kippstangentechnik

und das Carven.

behaupten musste. Sie und

"Casanova" wurden Vize-Europameister

der Jungen Fahrer und prägen

das erste Kapitel in der Geschichte der

FEI Europameisterschaften der Kinder,

Junioren und Jungen Fahrer, dass auf

dem Gelände der Theresianischen

Militärakademie in Wr. Neustadt

geschrieben wurde.

Am Mittwoch, den 11. Juli 2012 wurde

mit der Eröffnung der ersten FEI

Euopameisterschaften der Kinder,

Junioren und Jungen Fahrer der

Grundstein für eine erfolgreiche Premiere

des internationalen Jugendfahrsports

durch hochqualitativen Fahrsport

gelegt. Und schon in den

Dressuren zeichnete sich ab, dass

diese Premiere von den Österreichern

wesentlich mitgestaltet werden wird.

Wenn auch du jetzt Lust bekommen

hast, gemeinsam was mit der Union

Stadl-Paura zu trainieren, dann schau

einfach dienstags im Training vorbei!

Trainiert wird im Turnsaal der

Haupschule Stadl-Paura:

Kinder bis 6 Jahre: von 17.00 Uhr bis

18.00 Uhr, Schüler und Jugendliche

bis 15 Jahre: von 18.00 Uhr bis 19.30

Uhr und alle älteren Jugendlichen und

Erwachsenen: von 19.30 Uhr bis 21.00

Uhr.

Bis bald - die Union Stadl-Paura freut

sich auf dich!

Höchste Auszeichnung des Landes OÖ. für Ehrenobfrau

Anlässlich einer Feierstunde im

Landhaus wurde der Ehrenobfrau der

Turn- und Sportunion Lambach-Edt

Gertrude Steinbacher die Verdienstmedaille

des Landes Oberösterreich in

Gold verliehen. Landesrat Viktor Sigl

und der Präsident der Union

Oberösterreich Franz Schiefermair

dankten Gertrude Steinbacher für

ihren jahrzehntelangen, ehrenamtlichen

Einsatz zum Wohle der Union

Lambach.

Bildtext: LR Viktor Sigl (l.) und Franz

Schiefermair (Präsident der Union

OÖ.) bei der Übergabe der Urkunde und

Medaille an Ehrenobfrau

Gertrude Steinbacher Foto: Land OÖ

www.up-to-date.at


auf Erfolgskurs

Ein Auftakt wie er im Buche steht war

die Dressurdarbietung der Lambacherin

mit der sie bei den Young Drivern

klar in Führung ging. Nach dem zweiten

Teilbewerb, dem Marathon im

Gelände, fielen Jacqueline und ihr

Pony "Casanova" zurück auf Rang

drei. "Ich habe den vom Regen getränkten

Boden etwas unterschätzt

und bin zu viel Risiko eingegangen.

Das kostete Plätze", merkte die 18-

Jährige kritisch an.

Zwischen den Kegelbahnen am

Finaltag war die Spannung groß, doch

Jacqueline Pirhofer zeigte

Nervenstärke und meisterte trotz widriger

Wetterbedingungen den

anspruchsvollen Parcours mit Bravour.

"Es war mein Ziel hier gut abzuschneiden

und ich bin überglücklich, dass es

so gut klappte", freute sich die

Vizeeuropameisterin. "Aus sportlicher

Sicht waren es tolle Tage hier und auch

abseits, beim Campen im Fahrerlager

kam der Spaß nicht zu kurz. Klar, der

up-to-date news

Rudi Pirhofer mit seinem ganggewaltigen österreichischen Warmblut Baritello

Regen war nicht optimal, aber wir hatten

Gummistiefel dabei, also kein

Problem", lacht Jacqueline. Sie spiegelt

die positive Stimmung die auf dieser

Veranstaltung allgegenwärtig war

wider. Neben den sportlichen

Leistungen beeindruckte der Zusammenhalt,

der faire und kameradschaft-

liche Umgang aller Teilnehmer und

Freude am Fahrsport, der von der

intensiven Beziehung der Aktiven und

ihren Ponys lebt. Der Titel Europameister

2012 ging mit Gilles Piotte mit dem

Pony "Rubens" an Belgien. Bronze

holte Rosanna Walters-Symons aus

Großbritannien.

www.up-to-date.at seite 15

Foto: Pirhofer


Foto: UKC Kleiner Tiger Lambach

up-to-date news

Neuigkeiten vom UKC Kleiner Tiger Lambach

seite 16

Hügelland - Schöcklland Cup 2012

Am 30. Juni 2012 reisten 5 Sportler

des "UKC Kleiner Tiger Lambach" in

die Steiermark, um sich beim stark

besetzten Turnier, 272 Sportler aus 6

Nationen, international zu messen.

Sie konnten neben viel Erfahrung und

tollen Platzierungen auch einige

Pokale mit nach Hause nehmen.

Vereinsmeisterschaft 2012

Am 07. Juli fand beim "UKC Kleiner

Tiger Lambach" die Vereinsmeisterschaft

2012 in der Sporthalle in

Lambach statt.

Ein idealer Einsteigerwettkampf, bei

dem sich Neulinge und bereits erfahrene

Sportler unter Wettkampfbedingungen

messen konnten.

Trotz des späten Termins, es war

bereits Ferienbeginn, gingen knapp 40

Sportler an den Start bzw. auf die

Wettkampfmatte.

Nach den verletzungsfreien Wettkämpfen

konnten sich die Sportler über die

errungenen Medaillen und die Sieger

über den Titel "Vereinsmeister 2012"

freuen.

hinten sitzend v.l.n.r. Dominik Pichler,

Daniel Pichler, Nicole Friedwagner

vorne Julia Pichler, Corina Schimanofsky

Alljährliche Ausfahrt ins Burgenland

Seit 10 Jahren besuchen begeisterte

Motorradfahrer aus Stadl-Paura (MRC

Stadl-Paura und Genussbiker) den

Weinbauer Karl Weber in Rechnitz.

Als Würdigung für die Treue gab es am

28. Juli 2012 eine Feier mit

Urkundenüberreichung durch Herrn

Bgm. Engelbert Kenjari.

Weiters wurde ein Schuhmachermuseum

besichtigt und eine

Kellerführung mit Weinverkostung

durchgeführt. Bei Wein und gutem

Essen wurden die 10 Jahre nochmals

in Erinnerung gerufen.

Rechnitz ist die zweitgrößte

Weinbaugemeinde des südlichen

Burgenlandes, sie liegt am Südhang

des Günsergebirges, am Fuße des

Geschriebensteins, der höchsten burgenländischen

Erhebung. Man spricht

auch vom Rechnitzer Weingebirge.

Die wichtigste Sorte ist der

Welschriesling, der hier besonders

fruchtig und duftig gerät.

v.l.n.r. Genussbiker Alfred Wolf, Bgm. Engelbert Kenjari und Weinbauer Karl Weber

www.up-to-date.at

Foto: Genussbiker


up-to-date news

Wettkampfsportler der Vereinsmeisterschaft mit rechts außen stehend den Schiedsrichtern Carina Rogobete und Thomas Schell aus

Vöcklabruck

Karate Anfängerkurs:

Am 05. Oktober 2012 beginnt wieder

ein Karate Anfängerkurs für Kinder von

6 bis 12 Jahren (Kursteilnahme auch

für Eltern möglich) und für Jugendliche

und Erwachsene. Der Kurs für die

Kinder beginnt am Freitag, den 05.

Oktober 2012 und findet von 17.30 Uhr

www.up-to-date.at

bis 18.30 Uhr statt. Die Jugendlichen

und Erwachsenen beginnen am selben

Tag von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

Der Einstieg ist bei beiden Kursen bis

2 Wochen nach Kursbeginn möglich.

Trainiert werden die Anfänger von

Mag. Wilhelm Pichler 3. Dan (Sportpädagoge,

staatlich geprüfter Karate-

trainer) in der Volksschule Lambach

(gegenüber Dreifachturnhalle).

Nähere Info’s gibts unter der

Telefonnummer 0699/123 86 515 oder

welcome@karate-lambach.at. Weiters

gibts auf www.karate-lambach.at jede

Menge Informationen und Neuigkeiten

vom UKC Kleiner Tiger Lambach.

seite 17

Foto: UKC Kleiner Tiger Lambach


up-to-date news

Neues von der Freiwilligen Feuerw

Ferienaktionstag bei der

Freiwilligen Feuerwehr Lambach

Im Rahmen der Ferienaktion der

Gemeinde Lambach fand am Samstag,

den 04. August 2012 der Tag bei

der Feuerwehr statt. 28 Kinder beteiligten

sich an dieser Veranstaltung. Im

Stationsbetrieb konnten die Kinder die

Freiwillige Feuerwehr Lambach mit

ihren umfangreichen Tätigkeiten kennenlernen

und so manche Gerätschaften

ausprobieren.

Zum Beginn versammelten sich die

Teilnehmer beim Feuerwehrhaus.

Danach ging es durch die vorbereiteten

Stationen, die durch die 7 anwesenden

Kameraden sowie durch die

Feuerwehrjugend Lambach aufgebaut

wurden.

Eine Station war eine Führung durch

das Feuerwehrhaus und Besichtigung

der Fahrzeuge. Hier konnte man den

Hochleistungslüfter austesten.

Eine weitere Station war der Hindernisparcours,

der im Keller aufgebaut

wurde. Hier mussten die Kids im

Dunkeln einen Brandherd, der durch

verschiedene Hindernisse führte, aufspüren.

Hinter dem Feuerwehrhaus

war die Station Zielspritzen. Mit der

Kübelspritze und Strahlrohr musste

man Tennisbälle wegspritzen.

In der Fahrzeughalle war auch die

Bastelstation, wo die Kinder Feuerwehrautos

selbst zusammenbasteln

konnten.

Mit dem Kommandofahrzeug ging es

dann noch zum Bootshaus, wo bereits

das A-Boot auf die Kinder wartete. Mit

dem Motorboot eine Runde auf der

Traun zu fahren, war sicherlich das

große Highlight an diesen Tag. Zum

Schluss gab es auch noch eine Fahrt

mit den großen Feuerwehrfahrzeugen

durch Lambach.

Jugendgruppe Neukirchen zu Gast

in Lambach

Die Jugendgruppe der Feuerwehr

Neukirchen wurde eingeladen, als

Dankeschön für die Benützung der

Jugendbewerbsbahn in ihrer Gemeinde.

10 Jugendliche und 2 Betreuer hatten

an diesem Nachmittag jede Menge

Spaß.

Mit dem A-Boot eine schnelle und

rasante Fahrt auf der Traun. Mit der

Zille einmal den Fluß hinaufzustechen

oder in der Traun zu schwimmen. Im

Anschluss gab es noch einige

seite 18

Grillspezialitäten, zubereitet vom

Grillkoch Abschnittsfeuerwehrkommandanten

Gebhard König-Felleitner.

Die Jugendgruppen in den Gemeinden

werden in nächster Zeit die

Zusammenarbeit noch vertiefen.

Feuerwehren übten Ernstfall im

Kalvarienbergtunnel

Die Feuerwehren Lambach, Edt-

Winkling und Edt-Klaus übten am

Samstagvormittag im 1410 Meter langen

Kalvarienbergtunnel an der

Gruppenfoto vom Ferienaktionstag

Westbahnstrecke bei Lambach einen

Unfall im Gleisbereich.

Nachdem die ÖBB den Gleisbereich

freigegeben hatte, rettete die

Feuerwehr Verletzte aus dem

Eisenbahntunnel, welche dann zur

Versorgung dem Roten Kreuz übergeben

wurden.

Nach Abschluss der grundsätzlich reibungslos

abgelaufenen Übung wurde

den Einsatzkräften noch ein

Mittagessen bei der Feuerwehr Edt-

Winkling serviert.

Die Jugendgruppe Neukirchen zu Gast in Lambach

www.up-to-date.at

Foto: FF-Lambach

Foto: FF-Lambach


ehr Lambach

Foto: FF-Lambach

Landes-Feuerwehrleistungsbewerb

in Braunau am Inn

Zum Abschluss der Bewerbsaison

2012 startete am Samstag, den 07. Juli

beim 50. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb

in Braunau/Inn die Aktivgruppe

der FF-Lambach in der Wertungsklasse

Bronze und konnte den Bewerb

positiv beenden.

Die Jugendgruppe der Feuerwehr

Lambach startete ebenfalls in Bronze

und Silber beim 37. Landes-

Feuerwehrjugendleistungsbewerb in

Braunau/Inn.

Beide Bewerbsdisziplinen konnte die

Lambacher Jugendgruppe erfolgreich

beenden.

Raftingtour durch die Steyrschlucht mit der Jugendgruppe Lambach

up-to-date news

Die Jugendgruppe Lambach beim Landesbewerb in Braunau

Rafting durch die Steyrschlucht

Der heurige Sommerausflug der

Feuerwehrjugend Lambach ging wieder

in Richtung Nationalpark Kalkalpen

nach Molln.

Am Mittwoch, den 11. Juli 2012 starteten

die Teilnehmer in der Früh von

Lambach nach St. Pankraz zum

Sommercamp von Pro-Adventures.

Hier standen bereits die

Schlauchboote für die Rafting Tour

bereit. Bevor es losging wurden noch

die Neoprenanzüge, Schwimmwesten

und Helme ausgefasst. Dann ging es

per Bus zur unteren Steyr, wo die

Boote ins Wasser gelassen wurden.

Nach einer kleinen Einschulung durch

die Guides Richie und Bernie ging es

dann durch leichtes Wildwasser

(WW2) und herrliche Landschaft in die

Steyrschlucht.

Um die Schwimmkenntnisse im

Wildwasser zu verbessern, mussten

die Feuerwehrjünger ein kleines Stück

in der Steyr schwimmen. Kurze

Stromschnellen gefolgt von ruhigen

Abschnitten wechseln sich immer wieder

ab und waren ein besonderes

Erlebnis für den Lambacher

Feuerwehrnachwuchs.

Action gab es auch beim

Klippenspringen. Von 7 bis 8 Meter

Höhe konnte jeder einen Sprung in den

Fluss wagen.

Weitere Highlights waren ein Besuch

der rinnenden Mauer und ein stärkendes

Flusspicknick, sowie eine kleine

Wasserschlacht in den Schlauchbooten.

Zum Abschluss der Tour war ein Stopp

bei McDonalds notwendig, da alle

ziemlich ausgehungert waren.

www.up-to-date.at seite 19

Foto: FF-Lambach


up-to-date news

Ein herzliches Dankeschön allen Feuerwehrfrau

Sie sind rund um die Uhr

für einen Einsatz bereit

und riskieren bei ihren

Rettungsmaßnahmen ihr

Leben und ihre

Gesundheit. Weit über

300.000 Feuerwehrfrauen

und Feuerwehr-

Auch heuer marschierten die Schotten

wieder in Stadl-Paura ein. Im neuen

Zuhause der Games - am Blau-Weiß-

Platz - richteten sich die Clans und die

Zuschauer ihre Quartiere ein. Auch ein

echter Schotte besuchte den Clan Mc

Jedem heuer - bei seinem Verkaufsstand

konnte man sich von Kopf bis

Fuß mit schottischen Gewändern einkleiden.

Am Nachmittag waren die

Temperaturen sehr heiß und die

Athleten verausgabten sich bei den

Games. Am frühen Abend überraschte

die Highlander dann leider ein Gewitter

und die Games mussten abgebrochen

werden. Aufgrund des schlechten

Wetters füllte sich das Zelt schnell und

die Band X-Cite begann deshalb sofort

zu spielen und die Tanzfläche füllte

sich schnell. Auch für die jüngsten

Besucher gab es das richtige Programm

- Kinderhüpfburg und Kinderhighland

Games.

Bei der Siegerehrung konnten sich

dann bei den Damen die Mc Angels

über den ersten Platz und Mc Chaos

über den zweiten Platz freuen. Bei den

seite 20

Abg.z.NR Jakob

Auer

männer in Österreich leisten

Unglaubliches für die Gesellschaft.

Ausgestattet mit modernster Technik

und bestens ausgebildet retten sie

Leben und sichern Hab und Gut von

Menschen, die in Not sind. Anlässlich

seines Besuches beim 20.

Bundesfeuerwehrtag in Linz dankte

der ÖVP-Feuerwehrsprecher Abg. z.

NR Jakob Auer den Feuerwehrfrauen

und Feuerwehrmännern für ihre

Leistungen. "Das was ihr macht, ist

keineswegs selbstverständlich. Ich

danke euch für euren Einsatz, euren

Mut und die Zeit, die ihr für andere

Menschen bereit seid, zu leisten", erinnert

Auer auch an die über vier

Millionen Einsatzstunden, die zu 99

Prozent ehrenamtlich von der

Feuerwehr pro Jahr geleistet werden.

Foto: Parlamentsdirektion

Beseitigung einer Ölspur - Karl-Köttl-Straße Lambach am 21. August 2012

Die Aufgabenfelder der Feuerwehren

sind in den letzten Jahren massiv

gestiegen. Zudem werden die Einsätze

immer gefährlicher und bedürfen einer

umfassenden Ausbildung in verschiedensten

Fachgebieten. "Die Mitglieder

der Feuerwehren sind echte Profis

Herren siegten

heuer die Muskelprotze

von den Mc

Attacks, knapp

gefolgt von den Mc

Spedls am zweiten

Platz und den Mc

Jedems am dritten

Platz. Durch die

gute Stimmung im

Zelt wurde bis weit

nach Mitternacht

getanzt und gelacht.

Der Grillmeister versorgte

die Gäste bis

Mitternacht mit

Leckereien vom

Grill. Der Clan Mc

Jedem möchte sich

für die Teilnahme der Clans und für das

Kommen der Zuseher bedanken -

ohne euch wäre solch ein tolles Fest

nicht möglich gewesen! Außerdem

gehört ein riesengroßes Danke den

vielen freiwilligen Helfern! Der Clan Mc

Jedem freut sich schon auf nächstes

Jahr, wenn es wieder heißt: "Rein in

die Kilts und auf geht's!"

sowohl bei der Brandbekämpfung,

beim vorbeugenden Brandschutz,

beim Katastropheneinsatz und in

ihrem täglichen Einsatz bei Verkehrsunfällen

aller Art", verweist Jakob Auer

auch auf die vielen Erfolge bei nationalen

und internationalen Wettbewerben.

Sieg für “Mc Attack” bei den 3. Highland Games

Die Disziplin “Fassl schmeißn” erfordert sehr viel Muskelkraft

Der Clan Mc Jedem würde sich freuen,

wenn er einige bekannte Gesichter am

20. Oktober 2012 ab 19.00 Uhr im

Gutbrunnersaal in der Siedlung in

Stadl-Paura begrüßen dürfte. Hier findet

eine Party mit Live-Musik (ab

20.30 Uhr) mit der Band X-Cite unter

dem Motto: "In Gretis Hütte gehen die

Schottenröcke hoch!" statt.

www.up-to-date.at

Foto: FF-Lambach

Foto: Hermann Wagner


en und -männern

Foto: FF-Lambach

up-to-date news

Zivildienst erhalten

Der soziale Dienst am Nächsten, ob

ehrenamtlich, beruflich oder etwa auch

als Zivildiener geben Zeugnis vom

sozialen Zusammenhalt in einer

Gesellschaft. "Wir sind diesbezüglich

in Österreich ganz gut aufgestellt",

sieht Auer aber dennoch die Politik

weiter gefordert. "Wir müssen in

Zukunft die Zusammenarbeit bei den

Blaulichtorganisationen weiter ausbauen

und diese gezielt unterstützen",

spricht sich Auer in diesem

Zusammenhang für den Erhalt des

Zivildienstes aus. "Wir dürfen das nicht

unterschätzen, wenn in einem bis dato

gut organisierten Sozial- und

Katastrophenhilfesystem plötzlich

wichtige Stützen abhandenkommen",

so Auer. Übung mit dem gasdichten Schutzanzug bei der Feuerwehr Edt-Winkling

Großartiger Feuerwehrjugend-Erlebnistag

Ein erlebnis- und actionreicher Tag

fand am Samstag, den 28. Juli 2012 für

die Feuerwehrjugend aus dem Bezirk

Wels-Land statt. Um 07.30 Uhr trafen

sich alle Jugendgruppen des Bezirkes

bei der Hauptfeuerwache Wels. Nach

der Einteilung in 6 Gruppen ging es

dann mit den Feuerwehrfahrzeugen zu

den einzelnen Stationen. Die 1. Station

war bei der Feuerwehr Geisensheim.

Hier mussten die Kids mit Spezialbooten

ein Stück in einem Bach entlang

paddeln. Nach einer Stunde war

Teamwechsel, danach ging es zu

Station 2, zum Bootshaus der

Feuerwehr Wels. Hier standen bereits

die A-Boote der Feuerwehren

Kappern, Stadl-Paura, Lambach, Edt-

Winkling und Marchtrenk. Mit

Schwimmwesten ausgerüstet ging der

Wellenritt auf der Traun dann los.

Paddeln im “Spezialboot”

Diverser Müll der auf der Traun

schwamm wurde im Zuge einer Übung

eingesammelt und entsorgt. Danach

ging es zum Feuerwehrhaus nach

Sattledt. Hier verbrachten die Teilnehmer

auch die Mittagspause. In Sattledt

standen 2 Wasserspiele auf dem Programm.

Beim ersten Spiel mussten die

Kinder mit Hilfe des Wasserstrahls

einen Ball bewegen und diesen in das

gegnerische Tor befördern. Beim zweiten

Spiel standen 4 Jugendliche auf

Schi und mussten im Team ein Stück

entlang gehen und gleichzeitig ein

Tablett mit Wasser befördern. Die 4.

Station war bei der Feuerwehr Eberstalzell

als Mutprobe aufgestellt. Über

ein Seil mussten die Jugendlichen

Die A-Boote der Feuerwehren

über ein Schlammloch hinwegbalancieren.

Wer das Gleichgewicht verlor,

fiel in das Schlammloch. Eine zünftige

Schlammschlacht stand hier ebenfalls

auf dem Programm. Die 5. Station war

bei der Feuerwehr Steinerkirchen. Hier

war eine Wasserrutsche aufgebaut, wo

die Kids hinuntersausen konnten. Die

6. Station war bei der Feuerwehr

Gunskirchen, wo die Geschicklichkeit

getestet wurde. Der Abschluss am

Abend auf der Plana fiel sprichwörtlich

gesagt ins Wasser. Durch das

Unwetter am Abend musste das

Abschlussfest leider abgesagt werden.

Jedoch war es ein äußerst gelungener

und erlebnisreicher Tag für alle

Feuerwehrjugendmitglieder.

www.up-to-date.at seite 21

Foto: FF-Lambach


Foto: SK Lambach

up-to-date news

Der SK Sparkasse Lambach berichtet

Tolle Erfolge für Eduard Wollanek

Bei der OÖ-Einzel-Meisterschaft der

Ü-50 Jährigen, die in Micheldorf ausgetragen

wurde, erreichte Eduard

Wollanek den 1. Rang und qualifizierte

sich für die Österreichische

Meisterschaft dieser Altersklasse in

Herzogenburg (NÖ) und erreichte dort

den 3. Rang. Die Einzelmeisterschaft

der Allgemeinen Klasse wurde auf der

Landesverbandsbahn in Steyr ausgetragen

und Eduard Wollanek wurde

Dritter. Die Staatsmeisterschaft der

Allgemeinen Klasse fand in Innsbruck

statt und Eduard verfehlte die Bronzemedaille

um nur 1 Kegel und wurde

Vierter.

Sparkassencupsiegerinnen v.l.n.r. Daniela Stromberger, Christine Langbauer, Regina

Kleindienst und Susanne Kastner

seite 22

Sparkassencup Herren v.l.n.r. Sektionsleiter Erwin Faisthuber, Eduard Wollanek, Petr

Hruby, Herbert Babl, Johann Ambach, Sparkassendirektor Josef Brunnbauer

Lambacher Sparkassencup der

Sportkegler

Auf der Sportkegelbahn in Lambach

fand, nach 2011, zum zweiten Mal der

Lambacher Sparkassencup statt.

Am Freitag, den 20. Juli spielten sich

16 Damen aus oberösterreichischen

Sportkegelvereinen das Preisgeld aus,

das von der Sparkasse in Lambach

gesponsert wurde. Siegerin wurde die

Superligaspielerin vom ASKÖ Steyr

Christine Langbauer vor ihrer

Mannschaftskollegin Daniela Stromberger.

Sehr erfreulich war der dritte

Rang der SK-Lambach Spielerin

Regina Kleindienst. Den vierten Rang

erreichte Susanne Kastner vom 1.

SKV Wels.

32 Herren spielten dann am Samstag

ihren Cup-Sieger aus. Hier setzten

sich wieder die Superliga-Spieler

durch. Den ersten Rang erreichte Petr

Hruby, der seit 10 Jahren in der

Superligamannschaft des SK

Sparkasse Lambach spielt, vor seinem

Mannschaftskapitän Eduard Wollanek.

Dritter wurde Herbert Babl vom KSK

Kremstalerhof, der im Finale seinen

Teamkollegen Johann Ambach vom

Treppchen gestoßen hatte.

Vereinsmeisterschaft 2012

Zum Abschluss der Sportkegel-Saison

stand noch die Vereinsmeisterschaft

des SK Sparkasse Lambach am

Programm und Eduard Wollanek (312

Kegel) gewann diese vor Gerhard

Speigner (279 K.) und Gerhard Kepp

(269 K.).

Bei den Damen konnte sich Helga

Frank (590 Kegel) vor Manuela

Reinthaller (551 K.) und Regina

Kleindienst (531 K.) durchsetzen.

www.up-to-date.at

Foto: SK Lambach


up-to-date news

Eifriges Treiben am Hundeplatz des ÖGV Edt

Am 11. August 2012 starteten die

Herbstkurse am Hundesportplatz des

ÖGV Edt.

Es konnten wieder zahlreiche neue

Kursteilnehmer begrüßt werden und

viele altbekannte Gesichter besuchen

mit ihren Hunden weiterführende

Kurse. Das freut den ÖGV Edt besonders,

denn so können die Hundeführer

vom Welpenkurs bis zum ausgebildeten

Familien- oder Sporthund begleitet

und betreut und die Entwicklung der

einzelnen Hunde miterlebt werden.

Gleich nach Kursbeginn bekam der

ÖGV Edt Besuch von ca. 18 Kindern

der Ferienpassaktion der Gemeinde

Edt bei Lambach, für die ein buntes

Programm zusammengestellt wurde.

Wichtig ist dem ÖGV Edt an diesem

Nachmittag vor allem, dass die Kinder

lernen, sich richtig im Umgang mit

Hunden zu verhalten. Dafür bedankt

sich der ÖGV Edt bei Frau Karin

Jeglinger, die mit ihrem ausgebildeten

Therapiehund Akira den Kindern spielerisch

den richtigen Umgang mit

Hunden lehrte und so manchem Kind

auch die Angst vor Hunden nahm. Ein

besonderes Highlight am Schluss ist

wie jedes Jahr der Breitensportparcours,

den die Kinder mit den

Hunden meistern durften.

Zum Abschluss wurde den Kindern

noch eine Unterordnungs- und Trickdogvorführung

gezeigt und danach

ging es gestärkt mit Wurstsemmeln

und Getränken wieder nach Hause.

Wiederholt wurde dieser tolle

Nachmittag eine Woche später mit ca.

30 Kindern der Gemeinde Steinhaus.

An diesem Tag führten die beiden

Breitensportler Lukas und Nadine vom

ÖGV Edt durchs Programm, die ebenfalls

mit ihren Hunden im Therapiehundebereich

arbeiten. Der ÖGV Edt

bedankt sich bei den Beiden für den

Einsatz mit ihren tollen Hunden!

Auch im Hundesport ist einiges los! Die

Breitensportler haben den Großteil der

heurigen Turniere bereits gemeistert

und fieberten dem größten Event, der

Breitensportstaatsmeisterschaft in

Graz, entgegen. Der ÖGV Edt möchte

an dieser Stelle dem neuen vereinseigenen

Breitensport-Staatsmeister

2012, Lukas Brandstetter mit Zoe, zum

Titel ganz herzlich gratulieren.

Tolle Erfolge gab es im KOOP-Cup

Nord der aus 6 Turnieren besteht. In

Ferienaktion mit den Kindern der Gemeinde Edt

dieser Serie ging der Vize-Cupsieg in

der Mannschaft an die Edter Breitensportler.

Alle weiteren Siege und

Stockerlplätze des KOOP-Cups Nord,

des ÖGV Cup, des SVÖ Cup, der LM

für OÖ und SBG sowie der SVÖ

Breitensportbundesmeisterschaft findet

man unter www.huerdenbrecher.at.

Für Fragen oder nähere Informationen

steht Ihnen Obmann Max Kriegner

gerne zur Verfügung, Tel.Nr. 0699 11

884 140, schicken Sie eine E-Mail an

Oegv-edt@gmx.at oder besuchen Sie

die Homepage des ÖGV Edt unter:

www.hundesportclub-edt.at.

Terminvorschau des ÖGV Edt

28. Oktober:

Welpen- und Junghundeprüfung

9. & 10. November:

Herbstprüfung

www.up-to-date.at seite 23

Foto: ÖGV Edt


Foto: ADLER

Foto: Thomas Zanghellini

up-to-date news

Die Trendfarben: ADLER und die Farbdesignerin Daniela Spä

Daniela Späth, die diplomierte

Farbdesignerin, weiß, was jetzt "gestrichen"

wird

25. Lambacher Tennis-Marktmeisterschaften

Von 10. bis 17. August 2012 führte der

UTC-Lambach im Auftrag der

Marktgemeinde Lambach auf der

Anlage des UTC-Lambach die 25.

Tennis-Marktmeisterschaften durch.

Anlässlich der Siegerehrung im

Klubheim konnte Sektionsleiter Klaus

Hubmayer den Obmann des

Sportausschusses der Marktgemeinde

Lambach, GV Walter Topf, die

seite 24

Frau Späth, Sie sind

Farbdesignerin. Wie kommt man zu

dem Beruf und was sind Ihre

Kompetenzen?

Ich bin im elterlichen Handwerksbetrieb

aufgewachsen und habe den

Geruch von Farbe bereits von

Kindesbeinen an aufgesogen. Ich

habe dann auch meinen Meister als

Maler- und Lackiererin gemacht.

Außerdem habe ich einen Abschluss

als staatlich geprüfte Gestalterin mit

dem Schwerpunkt Werbung und

Gestaltung und ein berufsbegleitendes

Studium zur Farbdesignerin absolviert.

Seit 2011 doziere ich an der Zürcher

Hochschule für angewandte

Wissenschaften.

Obmannstellvertreter der Union

Lambach Roland Salfinger und

Thomas Zanghellini, die Ehrenobfrau

der Turn- und Sportunion Lambach

Gerti Steinbacher, sowie eine große

Besucherschar begrüßen. Die

Ehrenpreise wurden von der

Marktgemeinde Lambach gespendet.

Darüber hinaus konnten noch wertvolle

Sachpreise des Stiftskellers

Bei den Lambacher Marktmeisterschaften wurde richtig gefightet

In meiner 20jährigen Tätigkeit als

Farbdesignerin habe ich Hunderte von

Projekte im Inland und im Ausland

gestaltet.

Erst durch die Praxis lernt man, mit

Farben differenziert umzugehen und

die Theorie umzusetzen.

Sie sind also eine absolute

Spezialistin beim Thema Farbtrends.

Verraten Sie uns, was die

momentanen Farbtrends sind?

Wenn wir den zyklischen Verläufen folgen,

werden die Farben auf der

Fassade insgesamt weniger bunt sein.

Es gibt einen klar erkennbaren Trend

zu sehr hellen Pastelltönen bis hin zu

Off-White-Nuancen. Daneben ist auf

Lambach, der Sparkasse Lambach

Bank AG, Adlergrill Leingartner, Wirt in

Klaus - Roman Vorhauer, Cafe

Obermayr, Tennishallenbuffett Horst

Rinner - Schwanenstadt, Generali-

Versicherung, der Firma Holzinger

Installationen Lambach, der Firma

Hydrantenservice sowie der Firma

Vichy an die Sieger und Platzierten

vergeben werden.

Herren Einzel:

1. Alexander Eckmayr

2. Florian Übleis

3. Michael Lindinger

3. Philipp Steinkogler

Herren Doppel:

1. Alexander Eckmayr/MartinEckmayr

2. Harald Lautischer/Christopher

Anzengruber

3. Philipp Steinkogler/Karl Angermayr

jun.

3. Michael Lindinger/Roland Salfinger

Herren Senioren:

1. Engelbert Huber

2. Franz Deisenhammer

3. Manfred Sammer

3. Heinz Petermaier

Damen Doppel:

1. Michaela Anschober/Astrid Zörer

2. Margit Dohnalek/Natascha Salfinger

3. Gerlinde Riedl/Veronika

Weixlbaumer

Mixed-Bewerb:

1. Margit Dohnalek/Stefan Dohnalek

2. Veronika Weixlbaumer/Roland

Salfinger

3. Julia Greßböck/Alex Eckmayr

3. Gerlinde Riedl/Christopher

Anzengruber

www.up-to-date.at


th verraten was in ist

der Fassade der Beige-Bereich sehr

trendig, wie es allgemein eine Tendenz

zu natürlichen Baustoffen und an die

Natur angelehnten Farbtönen gibt. Die

Fassade "protzt" weniger mit expressiven

Farben, Understatement ist angesagt.

Dazu passen die ADLER-

Farbfächer "Style-Weiß" und

"Pastells", an deren Entwicklung ich

beteiligt war.

Das große Thema sind zur Zeit Muster,

Strukturen und ausgefallene Oberflächengestaltungen.

Auf der Fassade erleben alte Putzstrukturen

wie Kellen- und Besenwurf

eine Renaissance, aber auch Lasurtechniken

oder metallische Glanzeffekte.

Verschiedene Materialien werden

effektvoll miteinander kombiniert. Da

finden wir Holz neben Metall, Glas und

muralen Elementen.

Im Innenraum sind die Color-Emotion-

Effekte von ADLER die Antwort auf diesen

Trend: Mit ihnen lassen sich

Stein- und Metalleffekte ganz einfach

malen.

Welche Farben und Farbkombinationen

"gehen" derzeit gar nicht?

Die Phase bunten Farbüberschwangs

ist vorbei.

Wer in 2012 sein Haus noch knallrot

oder quietschgelb streicht, wird bereits

übermorgen mit dem Stempel "out"

leben müssen. Schreiende

Farbkombinationen und knallige

Farben sind auf dem absteigenden

Ast.

Grün - eigentlich die unbeliebteste aller

Fassadenfarben - erlebt dagegen ein

Comeback. Und zwar nicht nur das

klassisch grüne Stadthaus, das nicht

mit der natürlichen Vegetation konkurriert,

sondern auch das moderne

Flachdachgebäude mitten in der Natur.

Der Tarneffekt ist dabei erwünscht,

Rückzug und Unauffälligkeit beabsichtigt.

Da ich Trendverläufe bereits seit vielen

Jahren beobachte, weiß ich, dass

Trends nicht gemacht werden, sondern

ein Spiegel gesellschaftlicher

Befindlichkeit sind. Ethisch vertretbares

Handeln wird künftig die

Handlungsstrategien von Unternehmen,

Staaten aber auch Einzelpersonen

beeinflussen. In diesem

Kontext ist auch das gestalterische

Understatement zu verstehen.

www.up-to-date.at

Protzen ist "out", Rückzug ist "in".

Nachhaltigkeit und ökologische

Aspekte dringen als Kaufargument bis

zum Konsumenten durch.

up-to-date news

Effekte und Strukturen sind in - mit den Color-Emotion-Effektfarben von ADLER kann

sie jeder leicht selbst streichen

Schreiende Farben sind out - Weiß-

Nuancen und helle Pastelltöne sind in

Foto: ADLER

Wie kann ein Farben- und

Lackhersteller Trends begleiten?

Trends manifestieren sich durch die

auf dem Markt angebotenen Produkte.

Bei Farben sind das die Farbfächer

und Farbkollektionen, die dem Kunden

angeboten werden. Dazu gehören zeitlose

Kollektionen wie der ADLER

"1200er-Fächer" und auch Trendkollektionen

von kürzerer Lebensdauer.

Neben technischen Produktinnovationen

werden auch Oberflächentechniken

entwickelt, die sich an den aktuellen

Bedürfnissen des Marktes ausrichten,

wie eben die ADLER Color-

Emotion Effekte.

seite 25

Foto: ADLER


up-to-date news

Rückblick und Vorschau auf die Aktivitäten vo

Mit dem ersten Donnerstag im

September begann für den Singkreis

Edt ein neues Probenjahr. Somit ist

sowohl ein kurzer Rückblick auf die

Ereignisse vor der Sommerpause, als

auch eine Vorschau auf die geplanten

Aktivitäten angebracht.

Der Gründungs-Obmann des

Vereines, Hans Kinast, hat in letzter

Zeit zwar schon mehrmals angekündigt,

seine diversen Ämter und

Verpflichtungen reduzieren zu wollen,

dass er sich aber Mitte Juni vom

Singkreis als Obmann wie auch als

Sänger verabschiedet hat, kam für die

meisten aber dennoch etwas überraschend.

Seine Nachfolge hat inzwischen

sein bisheriger Stellvertreter,

Herr Ing. Herwig Schneider, angetreten

und sich in seiner rührigen und

zielstrebigen Art um den Verein bereits

verdient gemacht. Zu seiner

Stellvertreterin wurde Frau Elisabeth

Macherhammer kooptiert, die sich

auch bisher schon - auch ohne offiziel-

seite 26

les Amt - sehr um den Verein bemüht

hat. "In einem Aufwaschen" ging dann

auch gleich noch die Ernennung von

Franz Schlader (Musiklehrer i. R. aus

Schwanenstadt) zum Chorleiter-

Der Singkreis Edt singt die “deutsche Messe”

Stellvertreter, was sicherlich auch eine

Erleichterung für Chorleiter Kohlberger

bedeutet - an dieser Stelle wünscht der

Singkreis dem neuen Führungsteam

des Chores alles Gute!

Union-Chor Lambach beim Int. Chorfestival “Feuer & Stimme”

Nach der überaus erfolgreichen Uraufführung

von "Es tanzt der Tod sein'

Reigen" am 24. März 2012 in der

Welser Pfarre St. Stephan nahm der

Union-Chor von 15. bis 17. Juni 2012

am Int. Chorfestival "Feuer & Stimme"

in St. Michael im Lungau teil.

Insgesamt 41 Chöre mit über tausend

SängerInnen aus dem In- und Ausland

erfreuten diesmal an drei Tagen die

Bewohner von St. Michael und deren

Gäste mit ihrem Gesang.

Freitagabend begann das Festival mit

der Vorstellung der Chöre bei einem

festlichen Auftakt am Markplatz. 41

Fackeln, entzündet von den Chorvertretern,

erleuchteten auf einem

schmiedeeisernen Gerüst symbolträchtig

die Nacht. Nachdem sich jeder

Chor mit einem Begrüßungslied vorgestellt

hatte, wurden alle anschließend

von einem großen Feuerwerk überrascht.

Eine gemütliche Wanderung in die

schöne Alm- und Bergwelt des

Lungaus mit einer stimmungsvollen

Bergandacht auf dem Speiereck (2400

m) stand am Samstag auf dem

Programm. Die Höhepunkte des Tages

waren jedoch die Konzerte am Abend.

Der Union-Chor Lambach war in der

Pfarrkirche St. Michael eingeteilt und

gemeinsam mit sechs weiteren Chören

wurde Chorliteratur vom Feinsten dargeboten.

Mit ihrem abwechslungsreichen

Programm unter der Leitung des

Chorleiters Kons. Hans Haslinger erntete

der Union-Chor nicht zuletzt auch

wegen des großartigen Pianisten

Stefanos stürmischen und lang anhaltenden

Applaus.

Beim Festzug am Sonntag wurden die

Chöre von den farbenprächtig gekleideten

Vereinen des Ortes begleitet und

natürlich durften da die Salven der

Prangerschützen und die biblische

Riesengestalt Samson nicht fehlen -

Int. Chorfestival "Feuer & Stimme" in St. Michael im Lungau

eine Kultfigur, die nur im Lungau zu

bestaunen ist. Am Nachmittag konnte

der Union-Chor auf verschiedenen

Plätzen des Ortes bei herrlichem Sonnenschein

(und dem einen oder anderem

Gläschen Wein) sein breitgefächertes

Liedpotential zum Besten

geben.

Wie 2009 kann der Union-Chor auf drei

erlebnisreiche Tage zurückblicken, die

nicht nur wegen des herrlichen Sonnenscheins,

sondern vor allem wegen

einer perfekten Organisation und einer

sehr herzlichen Aufnahme durch das

Publikum in Erinnerung bleiben.

www.up-to-date.at

Foto: Singkreis

Foto: Tourismusverband St. Michael im Lungau


m Singkreis Edt

Am Samstag, den 30. Juni meinte es

die Sonne besonders gut mit dem

Singkreis, denn anlässlich des Chor-

Ausflugs fuhren sie nach Passau.

Bevor der Singkreis Edt an Bord des

Kristallschiffes ging, blieb noch Zeit,

um zunächst mit dem Bus eine kurze

Stadtrundfahrt zu machen. Mit dem

Kristallschiff wurde dann eine zweistündige

Fahrt auf der Donau bis

Kasten und wieder retour unternommen.

Danach konnten die Chormitglieder

in aller Ruhe Eis, Kaffee usw.

genießen oder die Altstadt von Passau

erkunden.

Nach diesem kurzfristigen Aufenthalt

in der Altstadt, fuhren die Mitglieder

des Singkreis Edt mit dem Bus nach

Hacklberg, wo sie bereits erwartet wurden.

Nachdem der Singkeis Edt in der

sehr modernen Hallenkirche der Pfarre

St. Konrad die Abendmesse mit der

deutschen Messe von Franz Schubert

umrahmt hat, wurde ihnen dafür vom

Pfarrer und den Kirchenbesuchern mit

herzlichen Worten und Applaus

gedankt. Nach diesem anstrengenden

Tag freuten sich alle auf den schattigen

Biergarten der Brauerei Hacklberg, wo

sie nicht nur den Tag ausklingen ließen,

sondern den ausgetrockneten

Kehlen wieder etwas Feuchtigkeit und

ihren Mägen eine zünftige Jause

zuführten.

Mit diesem Chorausflug, der allen

TeilnehmerInnen recht gut gefallen hat,

up-to-date news

Fahrt mit dem Kristallschiff zwischen Passau und Kasten

ging es in die Sommerpause. Anfang

September begann die Probenarbeit

aufs Neue, denn für Sonntag, den 14.

Oktober steht die Mitgestaltung der

Abendmesse im Stift Lambach auf

dem Programm und schließlich wollen

auch alte Lieder aufgefrischt und neue

Lieder für das bereits traditionelle

Adventsingen am 8. Dezember einstudiert

werden!

Möbeltapezierung in großer Vielfalt!

Ob NEU oder aus ALT mach NEU,

wir bieten individuelle Gestaltung mit

fachgerechter Tapezierung.

Nutzen Sie auch die professionelle Beratung

und Verarbeitung im Bereich Terrassenböden,

Böden für den Innenbereich, Sonnenschutz

und der Vorhänge!

10 Jahre Atrium!

Fa. Stöger feiert 10 Tage lang mit

- 10 % auf alle Produkte!

von 5.10. bis 15.10.2012

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Stöger Team

Das schöne Gefühl zu Hause zu sein!

www.up-to-date.at seite 27

Foto: Singkreis


up-to-date news

Rückblick auf Marschwertung und Konzerte vom Musik

Marschwertung 2012

Auch dieses Jahr gelang es dem

Musikverein Stadl-Paura wieder, bei

der Marschwertung des Bezirkes

Wels-Land im Zuge des Bezirksmusikfestes

Offenhausen teilzunehmen.

Unter der Führung des Stabführers

Christian Parzer trat der MV am ersten

Tag des zweitägigen Spektakels, am

16. Juni gegen 18.40 Uhr, an. Wie

auch schon in den Jahren zuvor, nahm

der MV auch heuer in der Leistungsstufe

D teil und konnte dank intensiver

Probenarbeit, trotz der ungewohnten

Verhältnisse einer "Straßentour" anstelle

des, in den Trainings verwendeten

Fußballfeldes, einen ausgezeichneten

Erfolg mit 93,94 Punkten erzielen

und erreichte somit den 3. Platz in

der Leistungsstufe D. Um den Erfolg

gebührend zu feiern und den Stabführer

des Musikvereins hochleben zu lassen

wurde anschließend im Festzelt

noch eine kleine "Nachbesprechung"

geführt und der erfolgreiche Tag konnte

in bester Laune ausklingen. Marschwertung beim Bezirksmusikfest in Offenhausen

MMK Lambach-Edt fördert Musikernachwuchs

Im Rahmen des Frühjahrskonzerts der

Marktmusikkapelle Lambach-Edt durften

die Kinder, der im letzten Schuljahr

neu gegründeten Bläserklasse, zum

ersten Mal vor großem Publikum ihr

Können beweisen.

Tosender Applaus und viel Anerkennung

war für den Musikernachwuchs

der Dank für die anstrengende und fleißige

Probenarbeit der letzten Monate.

Besonders bedanken möchte sich die

MMK in diesem Zusammenhang für

die großzügige Spende einer

Kinderposaune der Raiffeisenbank

Edt-Lambach, die während des

Konzerts von Geschäftsführer

Manfred Mayr an das Ensemblemitglied

Lilli Huber überreicht

wurde. Ohne solche Unterstützung

wäre das Realisieren dieses erfolgreichen

Kinderprojekts nicht möglich.

Vielen Dank!

Als offizieller Abschluss des

Schuljahres wurden alle Mitglieder der

Bläserspatzen bzw. jene Kinder, die

sich in Ausbildung in der Musikschule

befinden, ins Aquapulco nach Bad

Schallerbach eingeladen. Zusammen

ging es per Bus ins nahe gelegene

Kinderparadies und dort verbrachten

seite 28

die Ausflügler einen ausgelassenen

Nachmittag bei richtigem Traumwetter.

Am 9. August fand die diesjährige

Kinderferienaktion im Musikheim in

Lambach statt. Unter dem Motto

"Musikinstrumente basteln" entstanden

an diversen Stationen selbstgemachte

Hörner, Regenmacher-

Rasseln und auch einfache

Saiteninstrumente.

Ausgelassene Stimmung im Aquapulco in Bad Schallerbach

So mancher konnte auch aus einem

einfachen Strohhalm eine Oboe

basteln und so für eine interessante

Geräuschkulisse sorgen. Denn natürlich

wurden gleich alle neuen

Musikinstrument ausgiebig getestet

und gemeinsam damit musiziert.

Anschließend gab es noch Kuchen

und reichlich Getränke um sich von der

harten Arbeit zu erholen.

www.up-to-date.at

Foto: OÖBV-Bez. Wels

Foto: MMK


verein Stadl-Paura

Schlosskonzert

Am Mittwoch, den 4. Juli 2012 spielte

der Musikverein Stadl-Paura ein

Konzert im Innenhof des Schloss Ort in

Gmunden. Im herrlichen Ambiente

begann das Konzert mit "Triumphal

Prelude" vom Oberösterreichischen

Komponisten Thomas Doss. Doch

bereits während dem zweiten Stück,

dem Oboensolo "El Bosque Magico"

von Ferrer Ferran mit der Solistin

Monika Haubeneder überraschte den

Musikverein ein Regenschauer, sodass

das Konzert unterbrochen werden

musste. Nach kurzer Pause entschied

der MV, den Gästen ein Standkonzert

mit Traditionsmärschen aus

dem Trockenen darzubieten. Dies gab

der an sich schon guten Stimmung

nochmals Energie, sodass sich Gmundens

Kulturreferent mit einer Runde

Getränke beim Musikverein bedankte.

Burggartenkonzert

Am Donnerstag, den 19. Juli 2012,

stand am Veranstaltungsplan des

Musikvereins ein Burggartenkonzert in

Wels. Leider wurde auf Grund des

unbeständigen Wetters aus dem

Burggartenkonzert ein Konzert im

Stadttheater Greif, bei dem die Zuhörer

ein Programm von Ferrer Ferrans

Oboenkonzert "El Bosque Magico" -

gespielt von Monika Haubeneder - bis

hin zu "Moment for Morricone" zu

up-to-date news

Eröffnungsstück "Triumphal Prelude" im Schloss Ort in Gmunden

Gehör bekamen. Vielleicht klappt es

ein anderes Jahr mit dem schönen

Ambiente des Welser Burggartens.

Der nächste Termin:

Sonntag, 25. November 2012 um

17.00 Uhr:

Herbstkonzert im Volksheim

www.up-to-date.at seite 29

Foto: OÖBV-Bez. Wels


Foto: MV Edt

up-to-date news

Musikverein Edt erweist verstorbenem Musikvereinsg

seite 30

Kinderferienaktion des MV Edt

In den letzten Wochen standen beim

Musikverein Edt bei Lambach nur

wenige Ausrückungen am Terminplan,

denn auch beim Musikverein Edt wurden

die Sommerferien in vollen Zügen

genossen.

Der Dämmerschoppen beim Gasthaus

Schöberl sollte eigentlich die letzte

Ausrückung vor der Pause sein, dieser

musste aber leider wegen Schlechtwetters

abgesagt werden. Trotz der

Ferien gibt es aber wie immer etwas zu

berichten.

Kinderferienaktion:

Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder

in den Schulferien die Kinderferienaktion

veranstaltet. Diesmal fand diese

Aktion am Freitag, den 20. Juli statt.

Neun topmotivierte Kinder freuten sich

auf einen ereignisreichen Nachmittag.

Heuer ließ sich das Team rund um

Jugendreferent Christian Kettlgruber

ein abwechslungsreiches Programm

einfallen, der Unterhaltungsraum

gegenüber dem Musikheim war Ort

des Geschehens.

Für Unterhaltung war auf jeden Fall

gesorgt, es wurden Spiele gespielt und

gebastelt, am Ende wurden dann noch

die Instrumente von den Jungmusikern

des Vereins präsentiert. Natürlich hofft

der Musikverein, dass dadurch das

Interesse am Erlernen eines Musikinstruments

geweckt werden kann.

Ein Himmel voller Geigen - und ein Meer von himmlischen Klängen

Im Sommerrefektorium des Stiftes

Lambach interpretierte die deutsche

Barockgeigerin Annegret Siedel

(Hamburg) an 2 Abenden die 16

Rosenkranz-Sonaten von Heinrich

Ignaz Franz Biber (1644-1704).

Das Programm vom Bildungshaus

Pro-Diagonal war perfekt abgestimmt

auf den Marienfeiertag und das

Patrozinium der Stiftskirche, die Musik

Bibers über die 15 Rosenkranzgeheimnisse

war vielseitig wie das

Leben: fröhlich, traurig, meditativ, aufbrausend,

still, spirituell, vor allem aber

von außergewöhnlicher Schönheit.

Annegret Siedel glänzte zunächst mit

einer hervorragenden Technik, die

Voraussetzung für diesen extrem

schwierigen Zyklus ist.

Da jedes Stück eine andere Stimmung

der Geige (Skordatur) vorsieht, verwendete

sie insgesamt 9 originale

Barockviolinen und so zauberte sie

nicht nur einen "Himmel voller Geigen"

über das ehrenwerte Marienkloster an

der Traun, sondern tauchte ihr

Publikum auch ein in ein Meer von

himmlischen Klängen.

Peter Deinhammer begleitete sie an

der Orgel und am Cembalo, er war

auch Organisator der beiden Konzerte.

Annegret Siedel und Peter Deinhammer

Reinhard Wimmer las passende

Bibeltexte zwischen den einzelnen

Sonaten.

Viel regionales Publikum, viel Applaus

und begeisterte Reaktionen.

www.up-to-date.at

Foto: ProDiagonal


ünder letzte Ehre

Foto: Parzer

Alle Jahre wieder …

… treffen sich in der probenfreien Zeit

alle Musiker, die Zeit und Lust haben,

zum gemütlichen Beisammensein an

der Traun. Denn beim gemütlichen

Lagerfeuer werden Knacker gegrillt

und natürlich wird auch das musikalische

Jahr noch einmal nachbesprochen.

Gerade zur Förderung der

Kameradschaft sind solche Treffen

sehr gut geeignet und auch sehr wichtig,

da somit in weiterer Folge auch für

Spaß am Musizieren gesorgt ist.

Nachruf Rudolf Parzer:

Am Sonntag,

den 17. Juni

2012, ist Rudolf

Parzer, der

Gründer des

Musikvereins

Edt, im 96.

Lebensjahr verstorben.

Es war im Jahr

1981, als sich

Rudolf Parzer Rudolf nach

Am 2. September veranstaltete der

ARBÖ OK. Stadl-Paura seinen schon

traditionellen Radwandertag.

Bei eher stark bewölktem Wetter starteten

ca. 150 Radler die 25 km lange

und sehr familienfreundliche Strecke.

Es ging vom TVN Fitnessparcours der

Ager entlang nach Schwanenstadt,

weiter nach Hinterschützing, dort

wurde eine Labstelle eingerichtet.

Über Bergham nach Schützing weiter

nach Schörgendorf - Lambach zurück.

Als alle Radler im Ziel waren kam auch

die Sonne heraus.

Für das leibliche Wohl war bestens

gesorgt und bis zur Verlosung der vielen

Warenpreise stärkten sich die

Radler. Auch die stärksten Gruppen

wurden prämiert. Die Naturfreunde

hatten die meisten Teilnehmer und

wurden mit € 100,00 belohnt. Auch die

jüngsten und ältesten Teilnehmer die

mitgeradelt sind wurden belohnt -

Maria Prähofer und Walter Lengauer.

Den Hauptpreis, ein Marken MTB, hat

Fabian Osternacher gewonnen.

Gratulieren konnte auch Abgeordneter

zum Nationalrat Franz Kirchgatterer.

langjähriger aktiver Mitgliedschaft beim

Musikverein Gunskirchen entschied,

den Musikverein Edt ins Leben zu

rufen. Neben seiner anfänglichen

Funktion als Obmann wirkte er auch

viele Jahre als Tubist aktiv beim

Musizieren mit. Bis zu seinem 75.

Lebensjahr war er dem Musikverein

Edt als Musiker treu, erst dann entschied

er sich, auch die "Musiker-

Pension" anzutreten.

Selbstverständlich rückten die Musiker

up-to-date news

Gemeinsames Knacker grillen am Lagerfeuer

des Vereins sowohl zur Betstunde, als

auch zum Begräbnis aus, um für die

musikalische Umrahmung zu sorgen.

Ein besonderer Dank gilt auch dem

Musikverein Gunskirchen, welcher

ebenso mit zahlreichen Musikern vertreten

war und zusammen mit den

Edtern für schöne Melodien sorgte.

“Lieber Rudolf, wir danken dir für deine

Dienste für den Musikverein Edt, ohne

die dieser Verein nicht existieren

würde!”

Radwandertag vom ARBÖ Ortsklub Stadl-Paura

Fabian Osternacher hat den Hauptpreis gewonnen

www.up-to-date.at seite 31

Foto: MV Edt

Foto: ARBÖ


up-to-date news

Sanfte Hundeerziehung für einen glücklichen Hund

“Wenn er nicht gehorcht, dann hau ich

ihm einfach eine auf die Schnauze”, so

denken leider noch immer manche

Hundebesitzer. Schläge können doch

nicht das Richtige für Ihren besten

Freund sein, oder?

Sanfte Hundeerziehung ist nicht nur

zielführender sondern auch viel einfacher

und lehrreicher für Tier und

Besitzer. Ein Hund der etwas gerne

macht, hat dabei noch Spaß und lernt

leichter und das ist doch wohl der Sinn

der Sache.

Leider vertreten auch so manche

sogenannten Hundefachleute immer

noch die Meinung, dass ein Hund

abgerichtet gehört und empfehlen zum

Beispiel sogenannte “Würger”

(Halsketten die sich beim Spannen der

Leine zusammenziehen) oder so manche

“Drilltechniken” wie schlagen usw.

Ein richtiger Hundetrainer unterscheidet

zwischen Hundeerziehung und

Hundeabrichtung, denn ein gut erzogener

Hund ist wie ein gut erzogenes

Kind und spiegelt natürlich auch die

Eigenschaften seines Besitzers wider -

ein abgerichteter Hund leider auch.

Man sollte natürlich Hundeerziehung

nicht mit Kindererziehung vergleichen,

aber funktionieren tut es eigentlich

sehr ähnlich. Es geht bei der

Hundeerziehung nicht alles nur im

Guten, aber Schlagen gehört sicher

nicht dazu, das ist wohl auch ähnlich

wie bei der Kindererziehung.

seite 32

Ein Hund soll immer ein guter Freund und ein Freudenspender sein

Hundeerziehung ist Aufgabe des

Besitzers und nicht Aufgabe der

Hundeschule

Das Wort Hundetrainer ist eigentlich

nicht der richtige Ausdruck für diesen

sehr anspruchsvollen Beruf - er oder

sie müsste eigentlich Trainer für

Hundehalter heißen. In einer

Hundeschule lernt der Besitzer oder

die Besitzerin, den Hund zu verstehen,

um ihn dann richtig zu erziehen.

Ein Hundespaziergang macht erst so

richtig Spaß, wenn man mit dem Hund

spielt und ihn dabei mit Leichtigkeit

und Freude erzieht.

Warum kann ein Hund aggressiv

sein?

Aggressivität wird dem Hund immer

vom Besitzer oder anderen Personen

anerzogen. Wenn Sie Ihren Hund

schlagen, dann lernt er auch die

Aggressivität von Ihnen und wenn ein

Hund Aggressivität kennt, wird er sie

auch irgendwo ausleben!

Jagdinstinkt ist ein Trieb von fast

jedem Tier, ist aber mit sanfter

Hundeerziehung leicht in den Griff zu

bekommen. Damit ein Hund die Lust

am jagen verliert, braucht er wohl viel

andere Beschäftigung.

www.up-to-date.at


up-to-date news

Traditionsbetrieb feiert 50-jähriges Bestehen

Am Freitag, den 27. Juli lud die Firma

Brindl Bau bei herrlichem

Sommerwetter zu seinem 50-jährigen

Jubiläum ein. Neben einem besonderen

Rückblick auf die Firmen- und

damit auch Familiengeschichte, konnten

auch hochrangige Gäste begrüßt

werden.

Sogar der Präsident der Österreichischen

Wirtschaftskammer, Dr.

Christoph Leitl, machte der Firma

Brindl Bau die Aufwartung.

Geschäftsführer Bmst. Ing. Gerhard

Brindl freute sich darüber besonders -

immerhin ist Dr. Christoph Leitl in langjähriger

Verbindung mit dem

Unternehmen - besonders auch mit

dem Gründer und leider verstorbenen

Seniorchef Leopold Brindl.

Weiters konnte Gerhard Brindl noch

Geschäftsführer bzw. Vertreter der

Firmen Leitl Werke, Buchinger, Poschacher

und Pramer Baustoffe begrüßen.

Ebenso waren Bürgermeister

Mag. Erwin Stürzlinger, sowie der

Obmann der Wirtschaftskammer Wels-

Land, Franz Ziegelbäck, vertreten.

Viel wichtiger waren jedoch die langjährigen

Mitarbeiter, die den Erfolg der

Firma Brindl ausmachen.

Manfred Brindl verweist auf die jahrelange

Stamm-Mannschaft, die als großer

Pluspunkt der Firma Brindl gilt. In

den letzten 50 Jahren wurden immerhin

72 Lehrlinge ausgebildet. Derzeit

sind es vier Lehrlinge. Ein Mitarbeiter

v.l.n.r. Markus Brindl, Helga Brindl, Mag. Ulrike Pjeta (Sozialmedizinischer Betreuungsring),

Mario und Eva Maria Fidler (Diakoniewerk), Anita Straßmayr (Obfrau Ausschuss

für Soziales, Jugend und Familie), Gerhard und Manfred Brindl bei der Scheckübergabe

v.l.n.r. WK-Obmann Wels-Land Franz Ziegelbäck, Manfred und Bmst. Ing.

Gerhard Brindl, Dr. Christoph Leitl, Helga und Hermine Brindl und Bgm. Mag.

Erwin Stürzlinger

wurde besonders vor den Vorhang

geholt. Hubert Radner, der leider im

Frühjahr in Pension gehen "musste",

startete als Lehrling am 31. Juli 1967

seine Laufbahn. Er war nicht nur 40

Jahre Betriebsrat, er war auch ein verlässlicher

und kompetenter Arbeiter,

der seitens der Kunden und der

Unternehmensführung immer sehr

geschätzt wurde.

Mit Markus Brindl, Sohn von Manfred

Brindl, der bereits erfolgreich im

Unternehmen mitarbeitet, ist der weitere

Weg eines soliden Mittelbetriebes

vorgezeichnet.

Dr. Christoph Leitl hob in seiner Rede

alle bereits erwähnten Stärken der

Firma Brindl Bau hervor. Er überreichte

nicht nur Hermine Brindl, der Mutter

der drei im Unternehmen tätigen

Manfred, Helga und Gerhard Brindl,

Blumen für ihr Wirken im Hintergrund.

Dr. Christoph Leitl beglückwünschte

auch Hubert Radner zu seiner langjährigen

Tätigkeit.

Die Firma Brindl Bau freute sich, dass

so viele Kunden, Geschäftspartner und

Freunde des Hauses gekommen sind.

Der Spendenerlös von € 810,00 (die

Getränke waren frei) wurden von der

Firma Brindl Bau auf € 900,00 aufgestockt

und dem Sozialmedizinischen

Betreuungsring “Daheim”, sowie dem

Wimsbacher Sozialfonds und der

Diakonie Werkstätte Bad Wimsbach-

Neydharting zu je € 300,00 überreicht.

Baumeister Ing. Gerhard Brindl

bedankte sich auch bei der Laufgruppe

"sole brennero" für das Managen der

Bewirtung.

Ein tolles Gitarrenduo rundete den

gelungenen Abend ab!

www.up-to-date.at seite 33


up-to-date news

seite 34

www.up-to-date.at


Foto: Kiga Edt

“Noch einmal wie ein Kind zu leben…

Kinder wirklich zu verstehen,

heißt in ihre Welt zu gehen.

Sie lehren uns Gefühle zeigen,

die wir "Großen" oft verschweigen.

Ob lachen, weinen oder staunen -

Kinder verbergen keine Launen.

Sie zeigen Angst und ihre Schmerzen.

Kinder sprechen mit dem Herzen.

Wir "Großen" haben stark zu sein.

Alles andere ist nicht fein.

Wir müssen hart sein, brauchen Mut,

Schwäche zeigen ist nicht gut.

Fehler machen oder weinen

ist nur etwas für die Kleinen.

Herumzutollen, Scherze machen,

voller Freude herzhaft lachen.

Oh, wie ist das lange her -

für "Große" schickt sich das nicht

mehr.

Ach… was würd´ ich darum geben,

noch mal wie ein Kind zu leben.”

Nachdem alle die Sommerferien gut

überstanden haben, startete der

Wohlfühlkindergarten Edt mit frischem

Elan und neuer Energie ins Kindergartenjahr

2012/2013!

Insgesamt darf der Kindergarten 22

"neuen" kleinen Edtern und Edterinnen

einen Kindergartenwohlfühlplatz

anbieten. Der Kindergarten Edt möchte

alle Kinder und Eltern ganz herzlich

willkommen heißen - hoffentlich fühlen

sich alle wohl auf dem Weg:

"Von der Raupe zum

Schmetterling...!"

Da ab Herbst 2012 eine Integrationsgruppe

geführt wird, darf der Kindergarten

eine neue Kindergartenpädagogin

im Team begrüßen:

up-to-date news

Neues vom Wohlfühlkindergarten Edt

Fußball im Edter Kindergarten - ein Danke

an Claus Steinerberger

Wohlfühlkindergarten Edt bei Lambach

Kerstin Rosenberger aus Neukirchen

bei Lambach wird das Team dieses

Kindergartenjahr tatkräftig unterstützen!

Herzlich Willkommen im

Kindergarten Edt!

Zuletzt ein kleiner Aufruf:

Der Kindergarten Edt bei Lambach

sucht dringend eine(n) "neue(n)"

Fußballtrainer(in), die/der 2 bis 4 Mal

monatlich am Vormittag mit den fußballbegeisterten

Kindergartenkindern

trainiert!

In diesem Sinne auf ein neues,

spannendes, abwechslungsreiches,

lustiges, lehrreiches, abenteuerreiches,

überraschendes und unkompliziertes

Kindergartenjahr 2012/2013!

www.up-to-date.at seite 35

Foto: Kiga Edt


up-to-date news

HAK Lambach startete in das neue Schuljahr

Gemeinsames Frühstück für neue

Schülerinnen und Schüler

Traditionell wurde der erste Jahrgang

in der Handelsakademie Lambach mit

einem Frühstück begrüßt, bei dem sich

die Schülerinnen und Schüler gegenseitig

schon etwas kennen lernen

konnten.

Nach Pizzabrötchen, Muffins und

Getränken wurden erste Bekanntschaften

geschlossen und eifrig

geplaudert.

Im Anschluss stellte Herr Direktor

Buchinger die in der Klasse unterrichtenden

Lehrkräfte vor und wünschte

allen einen guten Schulstart und viel

Erfolg.

Peter Stürmer aus der HAK Lambach nahm

am Platon Jugendforum 2012 teil

Internationale Begegnungswoche

für Jugendliche aus ganz Europa

Was ist das Platon Jugendforum und

woher kommt der Name?

Platon war ein antiker griechischer

Philosoph, Schüler des Sokrates, der

sein Denken und Handeln, also die

Aufzeichnungen, die wir heute über

Sokrates haben, verfasste. Der Philosoph

vertrat die Meinung, dass die

Aufnahmefähigkeit und Merkfähigkeit

von Schülern durch gemeinsamen

Dialog stimuliert werden kann. Alle

Schüler waren in der Platonischen

Akademie, einer Philosophenschule

die er gründete, gleich und konnten

seite 36

verschiedene Meinungen haben und

vertreten. Durch dieses Dogma wird

das gemeinsame Interesse und die

gemeinsame Beteiligung um ein vielfaches

erhöht und die Problemlösung

kann kreativer und effizienter durchgeführt

werden.

Das Platon Jugendforum vereint jährlich

fünfzig Jugendliche aus allen

Ländern Europas für eine Woche in

Obertrum am See im Salzburger Land,

um sie für diesen "platonischen" Dialog

zusammenzubringen.

Während des Platon Jugendforums

2012 gab es drei Workshops, mit drei

verschiedenen Themen, für jeweils ein

Drittel der Besucher:

HAK-SchülerInnen am ersten Schultag

Peter Stürmer (IV.B der HAK Lambach),

Teilnehmer am Platon Jugendforum 2012

1. Schulbildung und Stipendien

2. Terrorismus

3. Neoliberalismus und Postdemokratie

Dies waren jedoch nicht alle

Themenbereiche, da durch den

gemeinsamen Dialog laufend

Probleme realisiert werden, die wieder

zu neuen Erkenntnissen und somit

neuen Themen und Zusammenhängen

führen. Während dieser lehrreichen

Woche werden Präsentationen

aller Workshops in den jeweiligen

Gruppen erstellt und am letzten Tag

präsentiert. Das Platon Jugendforum

ist wirklich interessant und vor allem

bekommt man viele neue Kontakte.

www.up-to-date.at

Foto: HAK

Foto: privat


GET SOCIAL –

START HELPING

Unter diesem Motto fand am Donnerstag,

den 13. September 2012 eine

Benefizveranstaltung in der MIVA Stadl-

Paura statt. Geplant und gestaltet wurde

diese von Lisa Reiter, Andreas

Weixlbaumer, Elisabeth Rauscher und

Anna Trnka im Zuge ihres Maturaprojekts,

die Teil ihrer Reife- und Diplomprüfung

im Juni 2013 sein wird. Die

Schüler der Handelsakademie Lambach

hatten sich für ein soziales Projekt entschieden

da sie durch Herrn Johann

Rauscher, den Vorsitzenden des

gemeinnützigen Vereins Pro Sudan und

Vater von Elisabeth Rauscher, von den

schrecklichen Zuständen, der Armut und

dem Leid der Menschen erfuhren.

Johann Rauscher fliegt seit Jahren

mehrmals im Jahr in den Sudan um dort

mit den gesammelten Spenden Hilfe zu

organisieren.

Nach dem Sektempfang folgte der

schwungvolle Auftritt der Trommlergruppe

WIMpercussion, im Anschluss

daran hielt Herr Rauscher eine Fotound

Videopräsentation über seine

Am 10. September starteten auch die

Schüler und Lehrer des RG Lambach

ins neue Schuljahr. Aktuell werden

344 Schülerinnen und Schüler in 14

Klassen von 34 Lehrkräften unterrichtet.

Für die 50 Kinder der beiden ersten

Klassen war dieser Tag besonders aufregend,

öffneten sich doch für sie die

Pforten zum allerersten Mal.

Um den Umstieg von der Volksschule

ins Gymnasium zu erleichtern, gibt es

am RG Lambach einige Angebote, die

sich in den letzten Jahren bereits

bestens bewährt haben. So stehen

den "Erstklasslern" Tutoren,

SchülerInnen der Oberstufe, zur Seite,

die sie besonders in der

Eingewöhnungsphase mit Rat und Tat

unterstützen.

Im Oktober finden außerdem sogenannte

Kennenlerntage statt, die eine

ausgezeichnete Basis für die Bildung

einer guten Klassengemeinschaft darstellen.

Auch Klassenvorstandsstunden, in

denen das soziale Lernen im

Mittelpunkt steht, tragen wesentlich zur

Schaffung einer angenehmen

Atmosphäre bei.

Ein weiteres Angebot für die ersten

Klassen ist ein Kurs in Computertastschreiben,

die ideale Vorbereitung für

die Einführung in die Informatik, die für

die Schüler verpflichtend ist.

Die musischen und schauspielerischen

Neigungen können die Kinder

im Schulchor oder im Darstellenden

Spiel ausleben.

Damit der Unterricht in zeitgemäßem

Rahmen ablaufen kann, werden - nach

den Oberstufenklassen - im heurigen

Schuljahr auch alle Klassenräume der

Unterstufe mit PC und Beamer ausgestattet.

In den nächsten Monaten wird außerdem

die neue Schulbibliothek eröffnet.

Derzeit sind die Umbauarbeiten für

dieses Projekt im 1. Stock des

Schultraktes noch in vollem Gange.

Eine Vielzahl an traditionellen gedruckten

und digitalen Medien soll zum

Schmökern und Studieren einladen.

Dass dem Professorenkollegium

moderne Unterrichtsformen ein großes

Anliegen sind, zeigen die zwei

Kompetenztage, die im Oktober

geplant sind. Schülerinnen und

Schüler arbeiten fächer- und schulstufenübergreifend

an Projekten zu den

unterschiedlichsten Themen.

up-to-date news

hinten v.l.n.r. Dr. Johann Rauscher, Dir. Franz X. Kumpfmüller, Dir. Herbert Buchinger,

Mag. Gabriele Bräuer, Mag. Gertrude Wurm, Bgm. Maximilian Riedlbauer

vorne v.l.n.r. Elisabeth Rauscher, Anna Trnka, Lisa Reiter, Andreas Weixlbaumer

Reisen in den Sudan und den dort

gesammelten Erfahrungen und Eindrücken.

Zum Schluss wurden die Gäste

mit Aufstrichbrötchen, Getränken,

Kaffee, Kuchen und afrikanischem

Essen verwöhnt, währenddessen sie

wieder den schwungvollen Klängen von

WIMpercussion folgen konnten.

Das gesammelte Geld wird nun an den

Verein Pro Sudan gespendet, der dieses

für ein aktuelles Projekt im Sudan (einen

Schulaufbau in der Hauptstadt des

Südsudans Juba) verwenden wird.

„Mir gefiel am besten, dass man einen

wirklich guten Einblick in die Arbeit von

Pro Sudan erhielt und damit genau

wusste, wofür man spendete.“ (Stefanie,

20 Jahre)

„Es war wirklich ein sehr gelungener

Abend, ich war wirklich begeistert, dass

vier so junge Menschen so etwas auf die

Füße stellen konnten.“ (Johann, 58 Jahre)

RG Lambach - Privatschule mit Tradition und Zukunft

Das Realgymnasium ist im Stift Lambach

untergebracht

Am 22. und 23. November können

sich die Besucher am Informationsabend

bzw. am Tag der offenen Tür

selbst ein Bild von den zahlreichen

Aktivitäten machen.

Das Stiftsgymnasium Lambach lädt Sie

sehr herzlich dazu ein.

www.up-to-date.at seite 37

Foto: HAK

Foto: RG Lambach


Foto: MIVA

up-to-date news

MIVA feierte ChristophorusSonntag mit Bischof Maximilian Aichern

Die MIVA (Missions-Verkehrs-

Arbeitsgemeinschaft) feierte am

Sonntag, den 22. Juli, den Höhepunkt

ihrer alljährlichen ChristophorusAktion

und lud zu einem Festgottesdienst mit

Bischof Maximilian Aichern. Das

ChristophorusHaus der MIVA wurde

regelrecht gestürmt und gemeinsam

mit Erzbischof William D´Souza aus

Indien und Missionaren aus den verschiedensten

Ländern der Welt wurde

ein „buntes“ Fest gefeiert.

Der Bischof predigte über den Heiligen

Christophorus, der ohne es zu wissen,

das Jesuskind auf seinen Schultern

durch einen reißenden Fluss trug und

so zum Sinnbild für geteilte Mobilität

wurde. Daher liegt ihm die alljährlich

Festgottesdienst mit Bischof Maximilian

Aichern

seite 38

stattfindende ChristophorusAktion, bei

der um „Einen Zehntel Cent pro unfallfreiem

Kilometer für ein MIVA-Auto

gebeten wird, am Herzen. Mobilität teilen

- mit den ärmsten Ländern dieser

Erde - ist seit der Gründung im Jahr

1949 das Anliegen der MIVA. Wie in

über 100 Pfarren in Österreich, fand

auch bei der MIVA, im Anschluss eine

Sommerkino unter freiem Himmel

Bei herrlich lauem Abend fand am 27.

Juli im Atrium der Landesmusikschule

Stadl-Paura die Premiere Sommerkino

statt.

Im vollbesetzten Freiluftsaal gelangte

der berührende und zugleich humorvolle

französische Film "Ziemlich beste

Fahzeugsegnung bei der MIVA Stadl-Paura

Fahrzeugsegnung mit reger

Beteiligung statt.

Bei einem Frühschoppen mit dem

Blechbläserensemble „Blechwerk“ ließen

die zahlreichen Besucher den

ChristophorusSonntag noch gemütlich

ausklingen.

Spendenkonto der MIVA: PSK

1140000, BLZ 60000

Freunde" zur Aufführung.

Das Team rund um den Kulturausschuss

der Marktgemeinde Stadl-

Paura verwöhnte die Cineasten mit

Popcorn, traditionellen Salzschifferln

und Getränken.

Eine gelungene Veranstaltung!

Sommerkino im vollbesetzten Freiluftsaal in Stadl-Paura

www.up-to-date.at

Foto: MIVA

Foto: Christian Linke


up-to-date news

Pensionistenverband Ortsgruppe Stadl

Bei schönem Ausflugswetter veranstaltete

die Ortsgruppe Stadl-Paura am

05. Juli 2012 eine Ausflugsfahrt auf die

Tauplitz. Die Teilnehmer fuhren mit

einem Bummelzug durch die schöne

Almlandschaft, die sie im Anschluss

noch durchwandern konnten. Selbstverständlich

kamen im Gasthaus

Hierzegger auch die leiblichen

Genüsse nicht zu kurz.

Am 19. Juli 2012 stand eine Radausfahrt

auf dem Programm. Leider war

den Ausflüglern der Wettergott nicht

hold und so mussten sie vor einer herannahenden

Regenfront die Flucht

ergreifen. Ein gemütlicher Abschluss

musste aber doch noch sein.

Auch die nächste Ausfahrt am 16.

August 2012 stand unter keinem guten

Stern und fiel, im wahrsten Sinne des

Wortes, ins Wasser.

Eine große Gruppe besuchte am 29.

Juli 2012 die Seebühne in Mörbisch

und ließ sich von der "Fledermaus"

begeistern. Am nächsten Tag wurde

auf der Heimfahrt das Bernsteinmuseum

in Bernstein besucht. Hier

seite 40

wurden die Besucher über die

Gewinnung und Bearbeitung des

Edelserpentins informiert.

Und wie alle Jahre stand von 22. bis

31. August wieder die Badefahrt nach

Jesolo auf dem Programm, bei der

auch ein Ausflug nach Venedig und ein

Besuch der Glasbläserinsel Murano

Ausflugsfahrt auf die Tauplitz

angeboten wurde.

Nach der Sommerpause hat der

Pensionistenverband Stadl-Paura am

04. September 2012 wieder mit den

Tanznachmittagen begonnen, bei

denen die Ortsgruppe alle, bei pensionistengerechten

Preisen, gerne begrüßen.

Aktuelles vom Pensionistenverband Lambach

Der Sommer 2012 war auch heuer

wieder geprägt von diversen Veranstaltungen,

die für die Mitglieder

gestaltet wurden. So führte die Mutterund

Vatertagsfahrt den Pensionistenverband

Lambach-Edt-Neukirchen am

10. Mai nach St. Georgen im Attergau.

Bei ausgezeichnetem Wetter hatten

die Mitreisenden am Nachmittag die

Möglichkeit, die Aussichtswarte zu

besteigen um von dort die herrliche

Aussicht auf das Salzkammergut zu

genießen.

Eine Wanderung am 24. Mai ging auf

die Hochsteinalm bei Traunkirchen.

Bei herrlichem Wanderwetter war der

Aufstieg bald geschafft. Während des

Hüttenaufenthaltes ging starker Regen

und Hagel nieder, der sich allerdings

bis zum Abstieg wieder beruhigte,

sodass der Pensionistenverband

Lambach-Edt-Neukirchen trockenen

Fußes wieder den Ausgangspunkt

erreichte.

Eine Radfahrguppe beteiligte sich am

31. Mai am Bezirksradwandertag in

Stadl-Paura.

Zu einer Wanderung "auf den Spuren

der Pferdeeisenbahn" ging es am 14.

Juni. Dazu fuhr der Pensionistenverband

in Fahrgemeinschaften nach

Gmunden/Englhof, wo die Ausflügler

einen ca. zweistündigen Rundweg zu

bewältigen hatten.

Die Damen der Bastelgruppe des

Pensionistenverbandes haben im Juni

die Heimbewohner eingeladen. Bei

herrlichem Wetter wurden im Garten

Kaffee und Kuchen serviert. Es ist

schön, den älteren Mitbürgern nette

Stunden zu bereiten um ihnen das

Gefühl zu geben, nicht alleine gelassen

zu werden.

Herzlichen Dank den Damen für die

Mehlspeisen und ihre Mithilfe. Ein

Dankeschön auch dem Personal des

Bezirksaltenheimes für ihre Mithilfe.

Der Pensionistenverband Lambach-

Edt-Neukirchen wünscht Schwester

Elisabeth alles Gute für ihren

Ruhestand.

Eine weitere Radausfahrt führte am

18. Juli nach Thalheim bei Wels.

Bewirtung im Altenheim Lambach

www.up-to-date.at

Foto: Pensionistenverband Stadl-Paura

Foto: Hans Langmayr


-Paura aktuell

Weiters kann der Pensionistenverband

Stadl-Paura seinen Mitgliedern seit

September neben den Sportarten

Gymnastik, Kegeln, Radfahren und

Wandern auch den Stocksport anbieten.

Diese Treffen finden jeden ersten

Montag im Monat in der

Stockschützenhalle des ESV Stadl-

Paura von 14.00 bis 16.00 Uhr statt.

Das weitere Programm des

Pensionistenverband Stadl-Paura:

Jeden Montag ab 15.30 Uhr Gymnastik

in der Volksschule Stadl-Paura

Jeden Mittwoch ab 12.30 Uhr Kegeln

in der Kegelhalle Lambach

01.10.2012: Stockschießen

02.10.2012: Pensionistennachmittag

04.10.2012: Fahrt ins Blaue

25.10.2012: Wanderung

06.11.2012: Stockschießen

07.11.2012: Pensionistennachmittag

15.11.2012: Besichtigung der Schuhfabrik

Megaflex in Lambach mit

anschließender Fahrt zum Mittagessen

in Eberstalzell

Edt-Neukirchen

Ziel war die Wallfahrtskirche Maria

Schauersberg.

Die bereits zur Tradition gewordene

Weiberroas führte die Damen am 20.

Juli in den Bayrischen Wald, um dort

das Weinfurter Glasdorf in Arnbruck zu

besichtigen. Neben einer Vielzahl von

fantastischen Glasskulpturen konnte

man auch die Kunst des Glasblasens

hautnah erleben.

Logischerweise darf auch die Männerroas

vom Pensionistenverband

Lambach-Edt-Neukirchen nicht fehlen.

Diese ging am 2. August nach

Großraming zu einer Floßfahrt auf der

Enns. Am Nachmittag stand ein

Besuch des Forstmuseums auf dem

Programm.

Am 4. August nahm die Wandergruppe

des Pensionistenverbandes am Bezirkswandertag

in Steinerkirchen an

der Traun teil.

Zu einem gemütlichen Nachmittag traf

sich der Pensionistenverband am 8.

August in einem Lambacher Cafehaus.

Wie Sie sehen ist der Pensionistenverband

bemüht, allen Mitgliedern vergnügliche

Stunden, unter dem Motto

"gemeinsam statt einsam", zu bieten.

22.11.2012: Wanderung

03.12.2012: Stockschießen

07.12.2012: Nikolausfeier (nur für

Mitglieder des Pensionistenverband

Stadl-Paura)

15.12.2012: Jahresabschluss- mit

Weihnachtsfeier (nur für Mitglieder

des Pensionistenverband Stadl-Paura)

Mitgliederehrung

Der Pensionistenverband Lambach-

Edt-Neukirchen ehrte am 21. Juni

2012 im Bierstüberl 49 Mitglieder für

10, 15, 25 und 30 Jahre Treue. Der

Vorsitzende konnte neben den zu

Ehrenden Frau Bürgermeister

Christine Oberndorfer, Bürgermeister

Max Riedlbauer, Bezirksvorsitzende

Christa Dittlbacher und die

Ehrenmitglieder der Ortsgruppe begrüßen.

Die Ehrengäste bedankten sich

für die Einladung, gratulierten den

up-to-date news

Ausklang der Radausfahrt

Genaue Auskünfte zu den jeweiligen

Programmpunkten entnehmen Sie

bitte den Schaukästen oder dem

Internet auf der Homepage des

Pensionistenverband Stadl-Paura

unter http://pensverband-stadlpaura.jimdo.com/

unter dem

Menüpunkt Programm 2012.

Männerroas nach Großraming

langjährigen Mitgliedern und wünschten

alles Gute und beste Gesundheit.

Die Ehrungen haben die Bürgermeister

und die Bezirksvorsitzende

vorgenommen. Anschließend wurden

alle zu Kaffee, Torte und zu einem

Getränk eingeladen.

Der Vorsitzende bedankte sich bei den

Ehrengästen für ihr Kommen, den

Geehrten für die langjährige Treue

zum Pensionistenverband Lambach-

Edt-Neukirchen und wünschte einen

gemütlichen Nachmittag.

www.up-to-date.at seite 41

Foto: Pensionistenverband Stadl-Paura

Foto: Hans Langmayr


up-to-date news

Interessanter Tagesausflug und ein herrlic

Die Ziele der Ausflugsfahrt des Seniorenbundes

Lambach/Edt am 21. Juni

2012 waren Burghausen und die

Landesausstellung in Ranshofen.

Nach der Fahrt durch das fruchtbare

Bauernland des Innviertels stand eine

Wanderung durch die weitläufige Burg

in Burghausen auf dem Programm.

Mit einer Ausdehnung von etwas über

1000 Meter Länge gilt sie als die größte

Burg in Europa. Beim gemütlichen

Spaziergang durch das Gelände der

Burganlage hatte man einen herrlichen

Ausblick auf die mittelalterliche Stadt

von Burghausen. In der Hauptburg

wird heuer ein Teil der Bayerisch-OÖ

seite 42

Landesausstellung gezeigt.

Zu Mittag ging die Fahrt in das nahe

gelegene Raitenhaslach. Nach dem

Mittagessen auf der Sonnenterrasse

des gut geführten Klostergasthofes

wurde die ehemalige Klosterkirche

besucht; sie gehört zu den prächtigsten

Barockbauten in Süddeutschland.

Raitenhaslach ist das älteste Zisterzienserkloster

im ehemaligen Altbayern

und wurde 1146 gegründet. Die

heute noch erhaltenen Klostergebäude,

wie Abtei, Teile des ehemaligen

Meierhofes und das ehemalige

Brauereigebäude sind nun im Besitz

der Stadt Burghausen und werden zur

Zeit aufwendig restauriert.

Von Raitenhaslach ging die Fahrt nach

Ranshofen. Bei der fachkundigen

Führung durch die Landesausstellung

im Schloss Ranshofen wird die

gemeinsame Landesgeschichte von

Bayern und Oberösterreich vom späten

17. und 18. Jahrhundert gezeigt.

Eindrucksvoll wird auf das feudale

Leben der Herrschenden und des

Adels hingewiesen. Persönlicher

Ehrgeiz der Herrscher, machtpolitische

Spiele, der Kampf um den "rechten"

Glauben und damit verbundene kriegerische

Auseinandersetzungen wurden

stets auf dem Rücken der einfa-

Besucher vor dem Konventgarten des Klosters Ranshofen

Ein Grund zum Feiern im Altenheim Lambach

Am 26. Juni 2012 gab es im

Bezirksalten- und Pflegeheim

Lambach eine große Feier. Nach 27

Dienstjahren als Pflegedienstleiterin

ging Frau Elisabeth Voglhuber mit 1.

Juli 2012 in Pension. Eine große Schar

von Bediensteten, angeführt vom

Heimleiter, Günther Wolfsmayr und der

neuen Pflegedienstleiterin, Sabine

Waser, sagte Schwester Elisabeth

DANKE.

Dieser Danksagung schlossen sich der

SHV Wels-Land mit Bezirkshauptmann

Dr. Josef Gruber und Geschäftsführer

OAR Günter Obenland, sowie die

Arbeitsgemeinschaft der Alten- und

Pflegeheime OÖ, mit ihrem neuen

Obmann Bernhard Hatheier an. Bei

dieser Feier wurde die neue

Pflegedienstleiterin, Frau DGKS

Sabine Waser von Bezirkshauptmann

Dr. Josef Gruber amtseingeführt und

dabei wurde Sr. Sabine die volle

Unterstützung des Trägers und der

Heimleitung zugesagt.

Für Beide alles Gute, viel Kraft und

persönliches Wohlergehen.

Sommer, Sonne, Feiern im

Altenheim Lambach

Ein Zwischenhoch sorgte am Sonntag,

den 08. Juli 2012, für hochsommerliche

Temperaturen und so konnte im

schönen Park des Bezirksalten- und

Pflegeheim Lambach das Grillfest

abgehalten werden. Bei diesem Frühschoppen

sorgte die MMK Lambach-

Edt für gute Stimmung und für das leib-

Pater Pius beim Witze erzählen

liche Wohl wurde mit Grillhenderl und

Bier vom Fass gesorgt.

Heimleiter Günther Wolfsmayr begrüßte

dazu Bezirkshauptmann Dr. Josef

Gruber, die Bürgermeisterin Christine

Oberndorfer sowie die Pfarrer Pater

Pius und Kirchweger.

Ein großes Danke sprach er auch der

Jugendfeuerwehr und dem Jugendrotkreuz

für ihre Hilfe beim Fest aus.

www.up-to-date.at

Foto: Franz Grausgruber

Foto: Mario Zinhobler


her Sommertag

chen Leute und der Bauern ausgetragen.

Auf die bittere Not und das große

Leid breiter Bevölkerungsschichten in

der damaligen Zeit wird in der

Ausstellung in vielen Exponaten hingewiesen.

Ranshofen war ursprünglich

ein Augustiner-Chorherrenstift, das

1125 gegründet wurde. Im Jahr 1911

wurde das Stift aufgelöst. Das Schloss

Ranshofen, das im Zuge der Landesausstellung

saniert wurde, ist heute

im Besitz der Stadtgemeinde Braunau.

Der gemütliche Abschluss der interessanten

Tagesfahrt war im Gasthaus

Gugg in Gampern.

Ein herrlicher Sommertag auf der

Lindlingalm

Einen herrlichen Sommertag verbrachten

50 Mitglieder des Seniorenbundes

Lambach/Edt am 26. Juli 2012 auf der

Lindlingalm in Saalbach-Hinterglemm.

Nach der abwechslungsreichen Fahrt

Lambach - Salzburg/Walserberg

(Kaffeepause) - Steinpass - Lofer -

Maishofen und durch das Glemmtal

erreichte der Seniorenbund Saalbach-

Hinterglemm, das Quellgebiet der

Saalach. Vom Ortsteil Hinterlengau

führte der Wanderweg zur Lindlingalm

im Talschluss (1300 m Seehöhe). Ein

Talschlusszug machte es für einige

leichter, die Alm zu erreichen. Nach

dem Mittagessen wurde die Zeit für

eine Rast auf der Sonnenterrasse oder

für Wanderungen im schönen

Almgebiet genützt.

Das Tal der Saalach spielte früher

durch seinen Holzreichtum für die

Saline Reichenhall eine große Rolle.

Heute ist der Fremdenverkehr das

wichtigste Standbein des Glemmtales.

up-to-date news

Blick von der Burganlage auf die Altstadt von Burghausen

Im Talschluss hat sich der Sommertourismus

zur wichtigsten Einnahmequelle

entwickelt. Neben wunderschönen

Wandermöglichkeiten werden für

Familien, Kinder und Abenteuerlustige

Attraktionen wie der größte

Hochseilpark Österreichs angeboten.

Im "Laschenskyhof" in Salzburg/Wals

war der gemütliche Abschluss der

erlebnisreichen Tagesfahrt. Für die

Reiseleitung sorgten Obmannstellvertreter

DI Alfred Mitterbauer und Ing.

Friedrich Ilk.

Foto: Franz Grausgruber


Foto: Anzengruber

up-to-date news

Eröffnung des Rotkreuz-Sozialmarktes Wels-Land

in Stadl-Paura

Armutsgefährdete Menschen können

sich oftmals selbstverständliche Dinge

kaum leisten. Um hier Abhilfe zu schaffen,

wird der Rotkreuz-Sozialmarkt am

Donnerstag, den 15. November 2012

in Stadl-Paura eröffnet. Das

Warenangebot ist umfangreich und

vielfältig, aber nicht immer gleichbleibend.

Der Markt wird von regionalen

Märkten, aber auch von kleinen

Erzeugern unterstützt. Die Produkte

weisen entweder leichte

Verpackungsschäden auf, stammen

aus überschüssiger Produktion oder

stehen kurz vor oder nach Ablauf des

Mindesthaltbarkeitsdatum. Die Waren

werden zu sehr günstigen Preisen

angeboten, etwa einem Drittel des

Diskontpreises. Der Sozialmarktkunde

kann sich so einiges an

Haushaltsbudget ersparen.

Der Einkauf ist nur mit einem SOMA-

Ausweis möglich. Dieser kann beim

örtlichen Gemeindeamt oder beim

Roten Kreuz beantragt werden.

Weitere Informationen über den

Sozialmarkt erhalten Sie unter der

Telefonnummer 07242/2020-0.

Der Rotkreuz-Sozialmarkt befindet

sich in der Maximilian-Pagl-Str. 19,

4651 Stadl-Paura (ehem. Apotheke).

Die Öffnungszeiten sind Dienstag und

Donnerstag von 15.00 Uhr bis 17.00

Uhr (ausgenommen an Feiertagen).

seite 44

Christine Marschner und Ronald Astecker von der Dienststelle Lambach - Stadl-Paura

Freiwillige Mitarbeiter/innen gesucht

Im Sozialmarkt in Stadl-Paura sind

ausschließlich freiwillige Mitarbeiter/innen

tätig. Weitere Mitarbeiter/innen

sind herzlich willkommen!

Das Aufgabenspektrum reicht von

Abholung der Waren von den

Spenderfirmen über die Lagerhaltung,

das Auspreisen der Waren,

Kassenführung und Abrechnung bis

hin zur Regalbetreuung. Zur

Verstärkung des Teams werden noch

Mitarbeiter/innen jedes Alters gesucht.

Für alle Interessierten, die mitarbeiten möchten, findet eine

INFORMATIONSVERANSTALTUNG

am Donnerstag, den 18.10.2012 um 17.00 Uhr

beim Roten Kreuz Lambach

Maximilian-Pagl-Str. 8, 4650 Lambach statt.

Klimabündnisgemeinde Stadl-Paura ist offiziell

Auf Grund des Gemeinderatsbeschlusses

vom 13. Dezember 2011

ist die Marktgemeinde Stadl-Paura mit

01. Jänner 2012 die 273. Klimabündnisgemeinde

in Oberösterreich geworden.

Die offizielle, feierliche Überreichung

der Tafel „Klimabündnisgemeinde“

an die Marktgemeinde

Stadl-Paura fand am Mittwoch, den

04. Juli 2012 im Rahmen des Schulabschlussfest

der Volksschule statt.

Im Vordergrund: Kinder der Volksschule

Stadl-Paura halten stolz die

„Klimabündnistafel“

Im Hintergrund v.l.n.r. Mag. Norbert

Rainer (Klimabündnis Oberösterreich),

Mag. Dr. Ulrike Schmeitzl (Obfrau des

Ausschusses für Umweltfragen und

Energie), Ing. Alfred Meisinger

(Bürgermeister), VOL Dipl.-Päd. Michael

Baur (Direktor der Volksschule)

www.up-to-date.at

Foto: Rotes Kreuz


EINLADUNG zum WEINFEST

der FEUERWEHR LAMBACH

.

am Samstag, 06.10.2012 und Sonntag, 07.10.2012

WO: im Feuerwehrhaus Lambach, Salzburgerstraße 42

WAS GIBT’S: - Spitzenweine aus Österreich

- Kalte und warme Speisen

- Wein- und Cafebar

- Hausgemachte Mehlspeisen

- sowie für alle Jungen und Junggebliebenen unsere

BEWÄHRTE KELLERBAR “BRANDSTELLE”

Ab Wann: Samstag ab 18.00 Uhr

Sonntag ab 10.00 Uhr

Der Erlös wird zu 100 % für feuerwehrtechnische Geräte verwendet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

up-to-date news

Infoabende

im Montessori-Sonnenhaus-Lambach

"Was braucht mein Kind um sich selbst entwickeln zu

können?"

Die sympathische alternative Bildungseinrichtung stellt

an zwei Abenden die kindzentrierte pädagogische Praxis

des Sonnenhaus-Kindergartens für Kinder von 3 bis 6

Jahren und der Sonnenhaus-Schule für Kinder im

Pflichtschulbereich (9 Schuljahre) vor.

Infoabend Schule: Mittwoch, 31.10.2012, 19.30 Uhr

Infoabend Kindergarten: Mittwoch, 07.11. 2012, 19.30 Uhr

Montessori-Sonnenhaus-Lambach, Sand 11

www.sonnenhaus.at

www.up-to-date.at seite 45


up-to-date news

Veranstaltungskalender from

Edt bei Lambach

Oktober 2012

Mi. 03.10. Pfarre: Sternwallfahrt

Do. 04.10. Seniorenbund Lambach-Edt: Tagesausflug

Fr. 12.10. Ortsbauernschaft: Bauernstammtisch

Do. 25.10. Seniorenring Lambach-Edt-Stadl-Paura: Hendlessen

mit Weinverkostung im Adlergrill

Fr. 26.10. Pensionistenverband Lambach-Edt-Neukirchen:

Wanderung zum Nationalfeiertag

Fr. 26.10. Seniorenbund Lambach-Edt: Friedenswallfahrt

nach Maria Schmolln

So. 28.10. ÖGV Edt: Welpen- und Junghundeprüfung

November 2012

Do. 01.11. FF-Edt/Klaus & FF-Edt/Winkling: Heldenehrung -

Allerheiligen

Fr. 09.11. Ortsbauernschaft: Bauernstammtisch

Fr. 09.11. Seniorenbund Lambach-Edt: Seniorenball im

Brucknerhaus

09. - 10.11. ÖGV Edt: Herbstprüfung

Sa. 10.11. Otto’s Flohmarkt

Sa. 24.11. Otto’s Flohmarkt

Do. 29.11. Seniorenring Lambach-Edt-Stadl-Paura: Stammtisch

im Bierstüberl

Lambach

Oktober 2012

Mi. 03.10. Alpenverein: Wanderung entlang der Schlögener

Donauschlinge

Do. 04.10. Seniorenbund Lambach-Edt: Tagesausflug

06. - 07.10. FF-Lambach: Weinfest

Mi. 10.10. Rotes Kreuz: Stammtisch f. pflegende Angehörige

12. - 13.10. W.T.G. Hausmesse

Sa. 13.10. Alpenverein: Bergwanderung Dürres Eck

Mi. 17.10. ProDiagonal: Vortrag mit Mag. Norbert Krennmair

Sa. 20.10. Alpenverein: Hilfe bei der Wegsanierung

Do. 25.10. Seniorenring Lambach-Edt-Stadl-Paura: Hendlessen

mit Weinverkostung im Adlergrill

Fr. 26.10. Pensionistenverband Lambach-Edt-Neukirchen:

Wanderung zum Nationalfeiertag

Fr. 26.10. Seniorenbund Lambach-Edt: Friedenswallfahrt

November 2012

Sa. 03.11. ProDiagonal: Ludwig van Beethoven

Fr. 09.11. Seniorenbund Lambach-Edt: Seniorenball

So. 11.11. Alpenverein: Familientour

Mi. 14.11. Rotes Kreuz: Stammtisch f. pflegende Angehörige

Mi. 14.11. abz Lambach: “Die Dornrosen”

Mi. 28.11. ProDiagonal: Vortrag mit John Boakye, Accra/Wels

Do. 29.11.

Seniorenring Lambach-Edt-Stadl-Paura: Stammtisch

im Bierstüberl


edt - Lambach - stadl-paura

Stadl-Paura

Oktober 2012

Mo. 01.10.

01. - 31.10.

Di. 02.10.

Do. 04.10.

06. - 07.10.

Di. 09.10.

10. - 11.10.

Sa. 13.10.

13. - 14.10.

So. 14.10.

Sa. 20.10.

20. - 21.10.

Do. 25.10.

Do. 25.10.

Fr. 26.10.

Sa. 27.10.

Sa. 27.10.

November 2012

Sa. 03.11.

Di. 06.11.

Mi. 07.11.

Do. 15.11.

Fr. 16.11.

17. - 18.11.

Do. 22.11.

So. 25.11.

Do. 29.11.

Pensionistenverband: Stockschießen

Pferdezentrum: Leistungsprüfungen HLP

Haflinger/SLP Haflinger & Noriker

Pensionistenverband: Pensionistennachmittag

Pensionistenverband: Fahrt ins Blaue

Pferdezentrum: Springturnier CSN-B

Eltern- und Mutterberatung

Trachten Wichtlstube: Modenschau

Gemeindealtentag

Pferdezentrum: Springturnier CSN-B*

Ehejubilarsonntag

Clan Mc Jedem: Party “In Gretis Hütte gehen die

Schottenröcke hoch”

Pferdezentrum: Dressurturnier CDN-B

Pensionistenverband: Wanderung

Seniorenring Lambach-Edt-Stadl-Paura: Hendlessen

mit Weinverkostung im Adlergrill

Pferdezentrum: Freispringchampionat

Pferdezentrum: Isländer Fohlenchampionat

ATSV: Trachtenparty

Kinderfreunde: Bazar “Alles rund ums Kind”

Pensionistenverband: Stockschießen

Pensionistenverband: Pensionistennachmittag

Pensionistenverband: Schuhfabrik Fa. Megaflex

Lambach

Autorenlesung mit Frau Luise Pape

Frauenaktivkreis: Leopoldimarkt

Pensionistenverband: Wanderung

Musikverein: Herbstkonzert

Seniorenring Lambach-Edt-Stadl-Paura:

Stammtisch im Bierstüberl

BAZAR für KINDERBEKLEIDUNG und SPIELZEUG

"ALLES RUND UMS KIND"

im Volksheim Stadl-Paura

am Samstag, 3. November 2012 von 14.00 Uhr bis

17.00 Uhr

Gute Gelegenheit das Kinderzimmer aufzuräumen und die

Kleiderkästen vom Nachwuchs zu durchforsten. Am 3.

November ab 14.00 Uhr bietet sich im Volksheim Stadl-

Paura wieder die Gelegenheit, all das zu verkaufen, was

im Kinderzimmer nicht mehr benötigt wird. Spielsachen,

Computerspiele, Fahrräder, Roller, Kleidung und vieles

mehr ist gefragt.

Andererseits ist es eine einmalige Möglichkeit günstig

Spielsachen und Kinderkleidung zu erstehen. Auf fast 50

Verkaufstischen boten im letzten Jahr Stadlinger Kinder

und Eltern die tollsten Sachen an. Kommen Sie und schauen

Sie, es zahlt sich sicherlich aus. Gern bewirten wir Sie

auch in unserem Familiencafe.

Verkauf der Ware ist selbst durchzuführen.

Standgebühr € 4,00

Telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich:

Obfrau Eva Hofer 0664/73618564

Auf viele große und kleine Verkäufer/innen sowie interessierte

Besucher freuen sich die Kinderfreunde Stadl-Paura.

up-to-date news

Besuchen Sie den

Lambacher Wochenmarkt

jeden Freitag in der Zeit

von 06.30 Uhr bis 11.30 Uhr

am Marktplatz in Lambach

Der Frauenaktivkreis der Pfarre Stadl-Paura veranstaltet

wieder den traditionellen Leopoldimarkt im Pfarrhof.

Termin ist Samstag, 17.11.2012 von 13.00 Uhr bis

17.00 Uhr und Sonntag, 18.11.2012 von 09.00 Uhr bis

16.00 Uhr.

Viele fleißige Frauenhände arbeiten ein ganzes Jahr um

an diesem Markt schöne Handarbeiten und

Weihnachtsgeschenke anbieten zu können. Gleichzeitig

ist dem Markt ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbüfett

angeschlossen.

Der Reinerlös wird für unsere Missionare und Patenkinder

verwendet. Bitte besuchen sie uns, damit wir helfen können.

www.up-to-date.at seite 47

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine