Aufrufe
vor 5 Jahren

Das Magazin für Mölln - Kurt Viebranz Verlag

Das Magazin für Mölln - Kurt Viebranz Verlag

Spende

Spende für das Don Bosco Haus »Jeder Mensch soll hier so glücklich wie möglich leben können«. Dieses Motto von Schwester Maria von de Berg gilt seit über 40 Jahren im von ihr gegründeten Don Bosco Haus in Mölln. Vorstand, Heimleitung und ein rührendes Team ermöglichen in der dorfähnlichen Anlage mit neun Häusern mit therapeutischen Einrichtungen den Bewohnern aller Altersklassen ein familiäres Wohnen. Der Lions-Club Hamburg-Billetal ist seit vielen Jahren ein Unterstützer dieser Einrichtung für Menschen mit schwersten Mehrfachbehinderungen. Kürzlich besuchte Dr. Stephan Hansknecht zum ersten Mal das Don Bosco Haus, um den Erlös vom Benefizkonzert mit dem Marinemusikkorps in Höhe von 5.000 Euro zu überreichen und Christian Enterlein überreichte die »Geschenke« seines 75. Geburtstags in Höhe von 2.500 Euro für weitere anstehende Neuanschaffungen. Petra Harms, Vorstandsvorsitzende des Don Bosco-Hauses, erklärte nach einem Rundgang durch die Anlage den Einsatz dieser Spenden: »Wir werden das Geld in Haus IV investieren, wo Jamelia und viele andere kleine Mädchen und Jungen leben. Hier wohnen die Menschen mit den schwersten Behin- derungen und dem größten Bedarf an medizinischer Versorgung. Die notwendige Förderung im Rahmen unserer Eingliederungshilfe geht Hand in Hand mit der liebevollen Betreuung in familienähnlicher Atmosphäre, und immer mehr erreichen uns Anfragen zur Aufnahme von ganz jungen Menschen, die mehrfach schwerst beeinträchtigt sind. Für sie wollen wir ein modernes und zugleich liebevolles Zuhause mit großer Wohnqualität schaffen, z.B. Zweibettzimmer mit viel Platz, in denen unter anderem kleine Bällchenbäder und Musikresonanzmatratzen ihren Platz finden. Aber genauso gestalten wir die Badezimmer, damit unsere Lütten in angepassten kleinen Wannen bei entspanntem LED-Lichtspiel Angst vor Wasser verlieren und Entspannung verspüren, die wiederum Kontrakturen vorbeugt bzw. diese vermindert. In einem extra für Kleinkinder angelegten Therapieraum finden die individuellen Fördermaßnahmen statt, ein sogenannter »Little room«. Ein Aufsatz auf eine Resonanzmatte z.B. kostet bereits mehrere tausend Euro. Er vermittelt in unnachahmlicher Weise Raumempfinden für unsere blinden und sehbeeinträchtig- Rotary fördert erneut Lesefähigkeit Mölln/Geesthacht (zrrg) - Ein Buch als Geschenk für jeden Grundschüler der 4. Klassen im Kreis Herzogtum – das ist zum 3. Mal in Folge der Beitrag 2011 der Rotary Clubs Herzogtum Lauenburg-Mölln und Geesthacht- Hohes Elbufer. Die gemeinsame Aktion der beiden Clubs ist Teil einer bundesweiten Initiative der Rotarier, die 2003 unter dem Schlagwort »Lesen lernen – Leben lernen« in Aachen gestartet wurde. Seither wurden mehr als 160 000 Schüler in über 8.000 Klassen auf diese Weise an das Medium Buch herangeführt. Nachdem in den vergangenen zwei Jahren »Spaß im Zirkus Tamtini« und »Es muss auch kleine Riesen geben« an Kinder der zweiten und dritten Klassen verschenkt wurden, wird in diesem 34 aktuell | 11 | 11 Jahr »Die Zugmaus« an die Schüler verteilt. Auch zu diesem Buch wurden vom Germanistischen Institut der RWTH Aachen Arbeitsblättern für die betreuenden Lehrkräfte entwickelt. Ziel dieser Aktion ist es, die Lese- und Schreibkompetenz der Kinder zu fördern. Wegen der außerordentlich positiven Rückmeldungen der Schulen in den vergangenen Jahren haben sich die Rotary Clubs Herzogtum Lauenburg- Mölln und Geesthacht-Hohes Elbufer entschlossen, die Aktion in diesem Jahr für die vierten Klassen zu wiederholen und fanden Unterstützung durch die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg. Insgesamt erhalten in diesem Jahr 1805 Kinder aus 79 Klassen der 22 Grundschulen im Kreis das Buch »Die Zugmaus« Petra Harms und die kleine Jamelia mit Dr. Stephan Hansknecht und Christian Enterlein im rosa Prinzessinnenzimmer. ten kleinen Bewohner und forciert die Entwicklung von willkürlicher zu unwillkürlicher Bewegung nach Dr. Lilly Nielsen. Auch für den Erhalt und die Vertiefung der Eltern -Kind - Beziehung modernisieren wir, damit in privater Umgebung in individuell ausgestatteten Zimmern Schutzräume entstehen, in denen die Eltern während ihrer Besuche ihre kleinen Sprösslinge trotz sperriger Liegerollstühle, trotz der medizinischen Apparaturen spüren und erfahren kön- von Uwe Timm. Für einige Kinder wird es das erste eigene Buch sein. Neben der bundesweiten Initiative »LLLL« ist ein weiterer Schwerpunkt des sozialen Engagements der hiesigen Rotary Clubs die Teilnahme an der weltweiten Aktion »Polio plus« von Rotary International, die das Ziel hat, Polio weltweit auszurotten. nen und den Kindern mit der Liebe begegnen können, genau so selbstverständlich wie bei gesunden Kindern zuhause. Das lindert ein wenig den Schmerz und das Leid und gibt Lebensfreude. Daher sind wir sehr dankbar für diese Spende.« Dr. Stephan Hansknecht war tief beeindruckt bei seinem Besuch im Don Bosco Haus und ist bestärkt in der Auffassung, dass die Unterstützung des Don Bosco Hauses durch seinen Lions-Club sehr sinnvoll ist. Nähere Informationen: Christian Lopau, Präsident 2011/12 RC Herzogtum Lauenburg-Mölln. 04542 / 80 32 51 Prof. Stefan Wässer, Präsident RC 2010/12 Geesthacht – Hohes Elbufer. 04152 / 83 75 56 Dr. Helmut Knoth, Projektkoordinator RC Herzogtum Lauenburg- Mölln. 04152 / 7 17 28 Nicht vergessen: verkaufsoffener Sonntag am 6.11.2011 Foto: Böckel

Fotos: Ruthchen Eberhardt - Anzeige - Schuh 1000 unterstützt Shoe Aid Mölln (re) - Shoe Aid ist ein Schuhspende- und Schuhrecyclingprogramm, bei dem Schuhe gesammelt und an Kinder, Frauen und Männer in Kamerun und anderen afrikanischen Ländern verteilt werden. Dieses Spendenprogramm ist ein Projekt der Hope Foundation e.V., einem ge- Tobias Patzer vor den Schuhen, die im Rahmen des Shoe Aid Projektes für Menschen in Kamerun gesammelt werden und bald ihren Weg nach Berlin und von da weiter nach Afrika antreten. ALTMÖLLNER STR.2 IN MÖLLN Kinderstiefel – Leder oder Textil meinnützigen, nicht-staatlichen, deutsch-kamerunischem Verein. Die Hope Foundation engagiert sich seit 10 Jahren für die Kinder, Frauen und Männer in Kamerun und den benachbarten Ländern. Tobias Patzer aus Mölln, Geschäftsführer von »Schuh 1000«, unterstützt dieses Projekt seit Jahren. In seinem Schuhgroßhandel, den er von Mölln aus deutschlandweit betreibt, sammelt er bei jeder Gelegenheit Schuhe, um sie nach Afrika zu schicken. Auch weltweit bekannte Markenartikler wie Adidas, Nike oder Karstadt unterstützen Shoe Aid. Die gespendeten Schuhe ermöglichen vielen afrikanischen Menschen, ihre tägliche Arbeit besser auszuüben und gewährleisten so Hilfe zur Selbsthilfe. Schon vor zwei Jahren hat Tobias Patzer die Patenschaft für ein Kind aus Kamerun übernommen, dessen Entwicklung er von hier aus verfolgt und unterstützt. »Es ist für uns nicht zu fassen – die Menschen in Kamerun schneiden sich das Futter aus den Winterstiefeln und vorne Löcher in die Schuhe, um sie der Kinderschuhe bis zu 50 % reduziert! (gegenüber der ARGE) Kundenparkplätze Winterstiefel Wi Winter t stiefel t – Snowboots Snowboo – gefüttert Über 150 neue Kindermodelle – extrem reduziert! Lederstiefel UVP 49,90 EUR jetzt nur 26,90 EUR Alle Schuhe zwischen 40-70 % reduziert! DA * Das Lager ist frisch gefüllt mit über 100.000 Paar Winterschuhen, die weit unter UVP angeboten werden. Hitze anzupassen. Sie sind für jedes Paar Schuhe dankbar und jedes Paar Schuhe wird genutzt,« so der Möllner Unternehmer. Auch bei Schuh 1000 werden unverkäufliche oder beschädigte Schuhe für Shoe Aid genutzt. Sie werden nach Berlin geschickt, dort gesammelt und gebündelt containerweise nach Afrika geschickt und an die Menschen dort verteilt. Das Lager ist gerade in der Alt-Möllner Straße 2 (direkt gegenüber der ARGE) frisch aufgefüllt: 100.000 Paar Schuhe in P * FPREIS * GARANTIE Alle Preise in Euro inkl. 19 % MwSt. Angebote gültig nur so lange Vorrat reicht! UVP = unverbindliche Verkaufspreis * z.B. UVP 29,90 EUR jetzt nur 14,90 EUR Am verkaufserkaufsoffenen offen of Sonntag geöffnet g von 13 1 bis 18 Uhr ! Neu im Programm »Indigo« Kinderschuhe z.B. UVP 64,90 EUR jetzt nur 39,90 EUR mehr als 150 verschiedenen Modellen für Damen, Herren und Kinder bietet Tobias Patzer jetzt bei Schuh 1000 an. Durch den Einkauf von Insolvenzware und in besonders großen Stückzahlen garantiert der junge Unternehmer aus Mölln Preise, die mindestens 50% unter dem UVP (unverbindlicher Verkaufspreis) liegen. Wer ein Paar alte Schuhe abgibt, erhält einen Einkaufsgutschein im Wert von 3 Euro für den nächsten Schuhkauf bei Schuh 1000. Ein Besuch lohnt sich! Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.30 - 14.00 Uhr

Das Magazin für Mölln - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Moelln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Titel Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Wissen Sie, was - Kurt Viebranz Verlag
Telefonliste - Kurt Viebranz Verlag
Weihnachten - Kurt Viebranz Verlag
aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Aktuell - Kurt Viebranz Verlag
September 2012 - Kurt Viebranz Verlag
Kind - Kurt Viebranz Verlag
NEU! - Kurt Viebranz Verlag
Telefonliste - Kurt Viebranz Verlag
Weihnachtsmarkt am Bismarckturm - Kurt Viebranz Verlag
Das Magazin für den Sachsenwald aktuell - Kurt Viebranz Verlag