Programmheft 2012-2013 31052012 mit Balken. - Volkshochschule ...

vhs.dahme.spreewald.de

Programmheft 2012-2013 31052012 mit Balken. - Volkshochschule ...

Volkshochschule Dahme-Spreewald

Jahresprogramm 2012/2013 __________________________________________

Herbst 2012, Frühjahr 2013

Geschäftsstelle Lübben

Logenstraße 17

15907 Lübben

Tel. 03546 2010-60/61

Fax 03546 2010-59

Haus der VHS

Schulweg 13

15711 Königs Wusterhausen

Tel. 03375 2625-18

Fax 03375 2625-19

Besuchen Sie uns im Internet:

www.vhs-dahme-spreewald.de

E-Mail: vhs@dahme-spreewald.de

Impressum

Herausgeber Landkreis Dahme-Spreewald

Reutergasse 12

15907 Lübben

Verantwortlich Serge Lacombe & Team

Gestaltung Bernd Opitz, VHS Dahme-Spreewald

Layout Deutscher Volkshochschulverband

Fotonachweis Wir bedanken uns bei allen Partnern und Mitarbeitern für die

Bereitstellung der Fotos.

Druck Brandenburgische Universitätsdruckerei

Redaktionsschluss 10.05.2012, Änderungen nach Drucklegung vorbehalten

Um das Lesen unseres Angebotes zu erleichtern, wurde darauf verzichtet, die weibliche Form

zusätzlich zu nennen. Die männliche Form schließt die weibliche ein.

Das Programmheft wird mit größtmöglicher Sorgfalt vorbereitet und gedruckt. Dennoch

lassen sich Fehler nicht immer vermeiden. Im Zweifel sind die Regelungen der VHS-Gebührensatzung

verbindlich.

Mit freundlicher Unterstützung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam.


Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der VHS Dahme-Spreewald,

es ist mir eine große Freude, Ihnen erneut ein attraktives und vielseitiges VHS-Programmheft

vorlegen zu können. Es ist handhabbarer geworden und Gliederung sowie das Corporate

Design entsprechen den Vorgaben des Deutschen VHS-Verbandes für ein bundesweit einheitliches

Erscheinungsbild. Neben Altbewährtem werden Sie auch neue Bildungsangebote finden,

wie z. B. eine Reihe über Chancen, aber auch Gefahren der neuen Medien – sicherlich eine gute

Hilfestellung für Eltern und Pädagogen. Neue Bildungsthemen finden Sie auch, Ihrer Nachfrage

entsprechend, in den Fachbereichen „Kulturelle Bildung‟ und „präventive Gesundheitsbildung‟.

Mit dem Programmbereich „Politik – Gesellschaft – Umwelt‟ bleibt es das erklärte Ziel der VHS,

politische Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement zu fördern.

Laut einer Studie der Universität Hamburg gibt es in Deutschland 7,5 Millionen Erwachsene im

erwerbsfähigen Alter, die so geringe Lese- und Schreibkompetenzen haben, dass sie am alltäglichen

Leben nur schwer teilhaben und de facto kaum noch einer beruflichen Tätigkeit nachgehen

können. Mit ihren Partnern (u. a. Bildungsministerium und Jobcenter) strebt die VHS

Dahme-Spreewald eine Erhöhung der Anzahl ihrer Alphabetisierungs- und Grundbildungskurse

an.

Sollten Sie an einer beruflichen Tätigkeit im Flughafenumfeld interessiert sein, können die

Grund- und Auffrischungskurse in mehreren Sprachen Ihnen den Weg ebnen. (Bitte erkundigen

Sie sich nach Fördermöglichkeiten.) Wenn Sie berufstätig sind und Ihre berufliche

Kompetenz erweitern möchten, können Sie – bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze

– 50 % der Kosten eines Kurses im Rahmen der Bildungsprämie erstattet bekommen. Für

Unternehmen konzipiert die VHS Schulungen, die auf die konkreten Bedürfnisse der einzelnen

Betriebe zugeschnitten sind.

Mit dem Kreistagsbeschluss vom 18.04.2012 wurde die fast 10 Jahre gültige VHS-Gebührensatzung

aus dem Jahr 2003 durch eine neue ersetzt. Dabei haben wirtschaftliche Notwendigkeit,

hohe Ansprüche an Qualität und Professionalität sowie gesellschaftliche Relevanz und das

Prinzip der Chancengleichheit eine entscheidende Rolle gespielt. Die Ermäßigungen (auch für

Familien und bei Mehrfachbelegung) sind selbstverständlich beibehalten worden und Ratenzahlung

kann nach wie vor vereinbart werden.

Ich hoffe, dass Sie in diesem umfangreichen Programmheft interessante Bildungsthemen

finden werden. Ich wünsche Ihnen erholsame Sommertage und ab August viel Erfolg und vor

allem Freude beim Lernen an Ihrer VHS.

Stephan Loge

Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald

„Der Mensch ist, was er als Mensch sein soll,

erst durch Bildung.‟

Georg Wilhelm Friedrich Hegel


Organisation

VHS Dahme-Spreewald _________________________________________

Direktor: Serge Lacombe

Stellv. Direktorin und Qualitätsbeauftragte: Dagmar Hellmund

Fachbereichsleiter:

1. Sprachen, Alphabetisierung/Grundbildung, Projektmanagement, Kooperation

mit dem Zweiten Bildungsweg: Dagmar Hellmund

2. Marketing, Bildung für nachhaltige Entwicklung/Umweltbildung, kulturelle

Bildung, Kooperation mit der Kreismusikschule und (ab 01.12.2012)

Gesellschaftsbildung, Globales Lernen und Länderkunde: Kai Berdermann

3. Berufliche Bildung, VHS-Partner der Wirtschaft, Projektmanagement,

Eltern- und Familienbildung, Junge VHS, Marketing, Gesundheitsbildung und

(ab 01.12.2012) EDV: Bernd Opitz

4. EDV, zweite Lebenshälfte, Gesellschaft, Geschichte, Länderkunde,

Gesundheitsbildung: Reinhard Daenicke (bis zum 30.11.2012)

Verwaltungsleiterin: Gabriela Rehor

Stellvertretende Verwaltungsleiterin: Bärbel Stoll

Anmeldung, Service und Verwaltung: Angie Friedrich, Kornelia John, Juliane Neumann,

Claudia Finke, Birgit Klaucke

Schule des Zweiten Bildungsweges (ZBW): Roswitha Malter

Anmeldung, Beratung, Verwaltung ZBW: Heike Krüger

Auskunft, Anmeldung ________________________________________________

Tel. 03546 2010-60/61, 03375 2625-18

Fax 03546 2010-59, 03375 2625-19

E-Mail: vhs@dahme-spreewald.de

Homepage: www.vhs-dahme-spreewald.de

Das Team der VHS-Geschäftsstelle heißt Sie herzlich willkommen!

Bildung nach Maß ___________________________________________________

Die Volkshochschule organisiert auch für Ihr Unternehmen, Ihre Institution und Ihre Verwaltung

gesonderte Kurse und Weiterbildungsveranstaltungen nach Ihren Wünschen.

Ihr Ansprechpartner: Bernd Opitz (bernd.opitz@dahme-spreewald.de)

2

3


Satte Rabatte!

555 Ideen fŸ r AusflŸ ge mit Kindern

-20%

Rabatt auf

555 Familienangebote

• 555 Freizeit angebote

in Brandenburg

• Alle mit mindestens

20 % Rabatt


Von Abenteuerpark

bis Zweiradmuseum

• 365 Tage Spaß –

ein ganzes

Schuljahr lang

• Für nur 2,50 #

Schutzgebühr

Der Familienpass ist in Brandenburg überall dort zu haben,

wo es Zeitschriften gibt, in vielen Buchhandlungen und

Spielwarenläden, bei Getränke-Hoffmann oder einfach

bestellen unter: www.familienpass-brandenburg.de


Inhaltsverzeichnis

Volkshochschule Dahme-Spreewald 1

Organisation 3

Sprechzeiten 8

Semesterbeginn/-ende/Anmeldungen 9

Tage der offenen Tür 9

Semesterauftakt 10

1. Gesellschaft, Eltern- und Familienbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung _

Einbürgerungstest 12

Geschichte und Zeitgeschichte (neu) 12

Familienforschung (neu) 13

Eltern- und Familienbildung, Junge VHS 13

Medienkompetenz (neu) 17

Lesen und schreiben von Anfang an 19

Was ist Glück? Ist das Leben ungerecht? (neu) 20

Länderkunde 21

Geführte Wanderungen 29

Die Posaune im Garten (neu) 33

Tage der offenen Gärten 34

Biogarten Prieros 34

2. Kultur Literatur Musik/Tanz Kunst/Kreativität ___________________________

Kultur im Biogarten 40

Literarische Verführungen 40

Literatur und Kultur 41

Spielen macht klug 43

Kreatives Schreiben 44

Kreismusikschule Dahme-Spreewald 45

Musik – Instrumentalkurse, Workshops 46

Malen, Zeichnen und Drucken 47

Keramik 52

Tanzkurse 54

Orientalischer Tanz 55

Kreistänze 56

Fotografi e 57

Kreatives Gestalten 58

Körbe fl echten (neu) 59

Nähkurse 60

Patchwork-Kurse 61

Klöppeln 62

Filzen 63

Batik 64

Sonntagnachmittag in Familie 65

3. Präventive Gesundheitsbildung an der VHS _____________________________

VHS-Gesundheitsbildung 68

Vorbeugen gegen Schlaganfall (neu) 68

Hilfe für pfl egende Angehörige (neu) 68

Lachen ist gesund (neu) 69

Gesundheit und Entspannung 69

Gesundheit und Bewegung 74

Tauchausbildung 80

Selbstwert stärken (neu) 81

Gesunde Lebensweise 82

Die Kräuterapotheke 85

Pilze – essbar oder giftig? (neu) 87

4. Sprachen ________________________________________________________

Sprachenportfolio 90

Europäische Sprachzertifi kate 90

Sieben Tipps zum Sprachenlernen 90

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A1–B2 93

Zertifi kat Deutsch B1 95

4

5


Englisch A1–C1 95

Englisch für die Reise 101

Everyday English 102

Activate your English 103

Activate your English (BFS) 104

English at Work 104

English at Work (BFS) 105

Englisch für Hotel und Restaurant (neu) 105

Englisch für einen Job am Flughafen (neu) 106

English Conversation 106

Learning English with Literature 107

Ein Besuch im Kulturkino CAPITOL (neu) 107

Englisch-Stammtisch 107

Bildungsreise nach England 107

Französisch A1–B2 108

Französisch für die Reise 110

Italienisch A1–B2 110

Italienisch für die Reise 112

Italienisch Stammtisch 112

Portugiesisch für die Reise 112

Spanisch A1–C2 113

Spanisch für die Reise 115

Spanisch-Auffrischung 116

Spanisch im Beruf und am Flughafen (neu) 116

Spanisch im Beruf (BFS) (neu) 116

Polnisch A1–B2 117

Polnisch im Beruf und am Flughafen (neu) 118

Polnisch im Beruf (BFS) (neu) 119

Russisch A1 119

Russisch-Auffrischung 119

Sorbisch/Wendisch für Fortgeschrittene 120

Schwedisch für die Reise 120

Norwegisch A1–A2 121

Dänisch für die Reise 122

Sprachkurse bei unseren Nachbarn (neu) 123

Fremde Sprachen – für Kinder kein Problem! (neu) 124

5. Computerkurse, Berufliche Bildung ___________________________________

Computerkurse – Ferienintensivkurse 126

Computergrundkurse 127

Internet und Outlook 128

WORD & EXCEL – Ein starkes Team 129

Grafik und Digitale Fotografie 130

Webdesign für Schule und Beruf 131

Der Net-Workshop 132

CAD – Technisches Zeichnen am PC 132

LEXWARE – Das starke Finanzprogramm 133

Buchführung 133

Schreiben mit der Tastatur 134

Kommunikation und Coaching (neu) 134

6. Spezial _________________________________________________________

VHS-Jahreskonferenz 2012 136

Evangelische Erwachsenenbildung 136

Die Schule des Zweiten Bildungsweges 137

Weiterbildungsberatung 139

Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie! (neu) 140

Gebührensatzung 140

Anmeldekarten 145, 155

Veranstaltungsorte der VHS 147

Wo finden Sie uns? 148

Kurs- und Veranstaltungsverzeichnis 150

Raum für Notizen 154


Medizinische Kompetenz:

Leistungsstark und individuell

● Chirurgie ● Orthopädie und Unfallchirurgie

● Innere Medizin ● Gynäkologie und

Geburtshilfe ● Kinder- und Jugendmedizin

● Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

● Anästhesiologie und Intensivmedizin

● Radiologie ● Apotheke

An beiden Standorten

● Physiotherapie - Angebote ohne stationären

Aufenthalt nutzbar, in der Spreewaldklinik

auch Wassergymnastik

● Ernährungs- und Diabetesberatung

● Ambulantes Operieren

● Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie

● Innere Medizin ● Gynäkologie und

Geburtshilfe ● Kinder- und Jugendmedizin

● Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

● Anästhesiologie und Intensivmedizin

● Radiologie

www.klinikum-ds.de

Damit Kinder

gesund aufwachsen.

Spreewaldklinik Lübben

Schillerstraße 29

15907 Lübben

Tel.: 03546 75-0

Achenbach-

Krankenhaus

Köpenicker Straße 29

15711 Königs

Wusterhausen

Tel.: 03375 288-0

Ehrenamtliche Paten begleiten Familien –

von der Schwangerschaft bis zum 3. Geburtstag.

Netzwerk Gesunde Kinder (Dahme-Spreewald)

Tel: 03375 288-403 oder 03546 75-4614 l Fax: 03375 288-368 l E-Mail: gesunde-kinder@klinikum-ds.de

Auf Wunsch wird Kontakt zu anderen Netzwerken vermittelt.

www.netzwerk-gesunde-kinder.de

67

7


Erreichbarkeit der Fachbereichsleiter ____________________________________

außerhalb der Schulferien

Serge Lacombe E-Mail: Serge.Lacombe@dahme-spreewald.de

Termine nach Vereinbarung, Tel. 03546 2010-60, 03375 2625-18

Dagmar Hellmund E-Mail: Dagmar.Hellmund@dahme-spreewald.de

Montag: Königs Wusterhausen 16:00–19:00 Uhr

Dienstag: Königs Wusterhausen 10:00–13:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr

Kai Berdermann E-Mail: Kai.Berdermann@dahme-spreewald.de

Dienstag: Königs Wusterhausen 10:00–13:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr

Mittwoch: Königs Wusterhausen 16:00–19:00 Uhr

Donnerstag: Lübben 10:00–13:00 Uhr und 14:00–16:00 Uhr

(ab 01.12.2012)

Bernd Opitz E-Mail: Bernd.Opitz@dahme-spreewald.de

Dienstag: Königs Wusterhausen 10:00–13:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr

Donnerstag: Königs Wusterhausen 16:00–19:00 Uhr

Reinhard Daenicke E-Mail: Reinhard.Daenicke@dahme-spreewald.de

Dienstag: Königs Wusterhausen 10:00–13:00 Uhr und 14:00–19:00 Uhr

(bis 30.11.2012)

Donnerstag: Lübben 10:00–13:00 Uhr und 14:00–16:00 Uhr

(bis 30.11.2012)

Darüber hinaus sind Termine in Lübben und Königs Wusterhausen nach Vereinbarung

möglich.

Zweiter Bildungsweg

Roswitha Malter Schule des Zweiten Bildungsweges, Königs Wusterhausen,

Erich-Weinert-Str. 9

Tel. 03375 211907 E-Mail: zbw-kw@web.de

Mehr zur Schule des Zweiten Bildungsweges: siehe Seite 137

Sprechzeiten

Lübben, Logenstraße 17 ______________________________________________

Dienstag 09:00–18:00 Uhr

Donnerstag 09:00–16:00 Uhr

Königs Wusterhausen, Haus der VHS, Schulweg 13 _________________________

Dienstag 09:00–18:00 Uhr

Donnerstag 09:00–16:00 Uhr

Semesterbeginn/-ende/Anmeldungen

Anmeldewochen

Herbstsemester: 06.08–12.08.2012

Frühjahrssemester: 11.02–17.02.2013

In den Anmeldewochen gelten die üblichen Sprechzeiten (siehe oben).

Darüber hinaus freuen wir uns, Sie zum Semesterauftakt in Lübben (09.08.2012, 18:00 Uhr)

und zum Tag der offenen Tür in Königs Wusterhausen am 12.08.2012 sowie am 17.02.2013

von 10:00 bis 14:00 Uhr zu begrüßen. Näheres: siehe Seiten 9-10

Wichtig zu wissen: Kurse und Veranstaltungen beginnen während des ganzen Semesters.

Nach der Anmeldewoche werden fortlaufend Kursanmeldungen zu den üblichen Öffnungszeiten

(siehe oben) sowie per Fax, Post und E-Mail entgegengenommen. Anmeldungen über

unsere Internetseite www.vhs-dahme-spreewald.de sind jederzeit möglich.

Bitte beachten Sie unsere Anmeldekarte und Teilnahmebedingung auf Seite 145/155.


Herbstsemester 2012 Frühjahrssemester 2013

Semesterbeginn Montag 13.08.2012 Semesterbeginn Montag 18.02.2013

Semesterende Freitag 01.02.2013 Semesterende Mittwoch 19.06.2013

Ferien/Kursfreie Zeiten mit Feiertagen

Herbstferien 29.09.2012–14.10.2012 Osterferien 27.03.2013–07.04.2013

Reformationstag 31.10.2012 Tag der Arbeit 01.05.2013

Weihnachtsferien 22.12.2012–06.01.2013 Kursfreie Zeit 09.05.2013–10.05.2013

Winterferien 02.02.2013–10.02.2013 Pfingstmontag 20.05.2013

Sommerferien 20.06.2013–04.08.2013

Mehrwöchige Kurse bzw. Semesterkurse finden in der Regel in den Ferien nicht statt. Wir

bieten in den Ferien aber eine Reihe von Workshops und Ferienintensivkursen an.

Tage der offenen Tür

Herbstsemester 2012 in Königs Wusterhausen ____________________________

Sonntag 12.08.2012, 10:00–14:00 Uhr

Haus der VHS, Schulweg 13

Angebote:

• Anmeldung/Beratung

• Einstufungsgespräche und -tests für die Englisch- und Spanischkurse

• EDV-Beratung

• Ein Kreativkurs stellt sich vor – schnuppern Sie rein und machen Sie mit!

• Information über Bildung für nachhaltige Entwicklung an der VHS Dahme-Spreewald –

Umgehen mit der Natur – Freies Weben mit Naturmaterial für Groß und Klein

11:00 Uhr: Eröffnung der Fotoausstellung „Lesen‟

Der Fotoclub Schwarz-Weiß Wildau e. V. zeigt eine Auswahl seiner Bilder aus dem

Anzeige

·

·

·

·

·

Bildhauerei in Marmor · Malen & Zeichnen

Von der Idee zur fertigen Skulptur: Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene in Azzano (Toskana)

nahe den berühmten Steinbrüchen von Carrara.

Klassisches Handwerk und zeitgenössische Kunst: Ein Team renommierter Künstler/innen

begleitet Sie bei allen Fragen der Technik und der künstlerischen Gestaltung.

Arbeitsplätze mit Blick aufs Meer und den Steinbruch, den Michelangelo erschlossen hat.

Atelierplätze für die Mal- und Zeichenkurse.

Unterkunft in gepflegten Häusern im idyllischen Bergdorf Azzano.

Marmorbildhauerei in Berlin: Intensivkurse im Atelier des Bildhauers Peter Rosenzweig.

www.campo-altissimo.com · Telefon: 030-6944442 oder info@campo-altissimo.de · www.bildhauerkurse-berlin.de

Fotowettbewerb 2011 „Lesen‟. Bei diesem Wettbewerb waren die Grenzen sehr weit

gesteckt. Was gibt es nicht alles zu lesen ... Und wo man überall lesen kann! Es entstanden

Bilder vom Lesen in überraschender Vielfalt. Anlässlich der Ausstellung werden Fotoclub und

VHS gemeinsam einen neuen Fotowettbewerb ausrufen.

11:30 Uhr: Die Vokalkonferenz bietet mit ihrem Programm „Sommerfarben‟ ein abwechslungsreiches

Repertoire, mit Gesangsstücken voller Erinnerungen und Geschichten, nachdenklich,

fröhlich und verträumt, eine Reise durch Zeiten, Kulturen und Landschaften.

A-Capella-Musik mit freien Bearbeitungen von Rock- und Popsongs, Welt- und Traditionsmusik,

sowie eigenen Kompositionen.

Mit Christiane Hochbaum, Sibylle Schulze, Hans-Karl Braun und Norbert Lehmann

8

9


Frühjahrssemester 2013 in Königs Wusterhausen __________________________

Sonntag 17.02.2013, 10:00–14:00 Uhr

Haus der VHS, Schulweg 13

Angebote:

• Anmeldung/Beratung

• Einstufungsgespräche und -tests für die Englisch- und Spanischkurse

• EDV-Beratung

• Ein Kreativkurs stellt sich vor – schnuppern Sie rein und machen Sie mit!

• Information über Bildung für nachhaltige Entwicklung an der VHS Dahme-Spreewald –

Umgehen mit der Natur – Freies Weben mit Naturmaterial für Groß und Klein

• 11:00 Uhr: Präsentation der Ergebnisse des gemeinsamen Fotowettbewerbs

von Fotoclub Schwarz-Weiß Wildau e. V. und VHS Dahme-Spreewald (Fotoausstellung)

11:30 Uhr: INDIEN – ein Land im Umbruch zwischen Tradition und Moderne

Indien verkörpert wie keine andere ehemalige britische Kolonie einen Spagat zwischen Tradition

und Wandel. In den letzten Jahren hat sich das Land zu einer asiatischen Wirtschaftsmacht

entwickelt.

Kaum ein anderes Land der Erde kann mehr unterschiedliche Religionen und spirituelle

Bewegungen aufweisen als Indien: Hinduismus, Buddhismus, Islam, Christentum u. a.

Der Autor, der in den letzten Jahren mehrmals dieses faszinierende Land auf „eigene Faust‟

bereist hat, wird Sie mit der Vielfalt und Schönheit der über drei Jahrtausende alten Kultur

vertraut machen.

Multimediavortrag mit Peter Jaeger

Semesterauftakt

Herbstsemester in Lübben ____________________________________________

Donnerstag 09.08.2012, 09:00–18:00 Uhr

Lübben, Logenstr. 17

Anmeldung/Beratung

18:00 Uhr Eröffnung der Fotoausstellung „Natur – ganz nah‟ der Naturwacht im

Naturpark Dahme-Heideseen

Mit dem Titel „Natur – ganz nah‟ möchten wir Sie ermuntern, den in die Weite gerichteten

Blick bei Ihren Wanderungen auch auf die häufig so unscheinbaren Kleinigkeiten am Wegesrand

zu lenken. So manches hier gezeigte Objekt, welches mit der Kamera „eingefangen‟

wurde, können Sie selbst entdecken oder in der Natur wiedererkennen. Der scharfe Blick für

Details des Fotografen Frank Schröder, Mitarbeiter der Naturwacht, verrät seine Liebe und

sein großes Verständnis für die Natur.

www.biogartenprieros.de

Tel. 033768 /50455

Natur erleben, im Grünen entspannen,

lernen und spielen.

Mühlendamm 14, 15754 Heidesee OT Prieros


1

Gesellschaft

Eltern- und Familienbildung

Bildung für nachhaltige

Entwicklung

Herbstsemester (HS) 2012 Frühjahrssemester (FS) 2013

Kursleiterin Frau Dr. Drawe mit den Teilnehmerinnen des Kurses „Der

Morgenkreis und seine Variationen‟ als Fortbildung für Kita-Erzieher und

Kindertagepflegepersonen

10


Einbürgerungstest

Ein Einbürgerungstest ist eine Prüfung, bei der das staatsbürgerliche Wissen eines Einbürgerungswilligen

im Hinblick auf die Geschichte, die Kultur und das Staatswesen des Landes, in

dem die Einbürgerung erfolgt, getestet werden soll. n

Einbürgerungstest __________________________________________________

Dagmar Hellmund

Freitag 28.09.12

Zeit 10:00–11:30 Uhr

Gebühr 25,00 €

Haus der VHS KW

HS V10-211-11

Dagmar Hellmund

Freitag 30.11.12

Zeit 10:00–11:30 Uhr

Gebühr 25,00 €

Haus der VHS KW

HS V10-211-12

Dagmar Hellmund

Freitag 25.01.13

Zeit 10:00–11:30 Uhr

Gebühr 25,00 €

Haus der VHS KW

HS V10-211-13

Dagmar Hellmund

Freitag 29.03.13

Zeit 10:00–11:30 Uhr

Gebühr 25,00 €

Haus der VHS KW

FS W10-211-11

Dagmar Hellmund

Freitag 31.05.13

Zeit 10:00–11:30 Uhr

Gebühr 25,00 €

Haus der VHS KW

FS W10-211-12

Geschichte und Zeitgeschichte

Architektur und Bauwesen in der DDR ___________________________________

Veranstaltungsreihe

In zwei Vorträgen werden die Geschichte und das Bauwesen der DDR beleuchtet. Der

erste Vortrag beschäftigt sich mit dem Beginn des Wiederaufbaus und den ersten großen

Prestigeobjekten, wie die Stalinallee in Berlin oder die Lange Straße in Rostock, in denen

die „Palästen‟ für die Arbeiter entstanden. Die DDR orientiert sich zunächst im Baustil an

nationalen und auch regionalen Traditionen. Mitte der 50er Jahre beginnen der Übergang

zum industriellen Bauen aus Fertigteilen und die zunehmende Typisierung von Gebäuden.

Der zweite Vortrag behandelt die damit verbundene Veränderung des Baustils. Das einzelne

Gebäude tritt architektonisch in den Hintergrund, die Architektur der Bildzeichen entsteht.

Der neue Gestaltungsrahmen ist die sozialistische Stadt. Die sozialistische Architektur hat

mit ihren Aufmarschstraßen und zentralen Plätzen die Städte im Osten Deutschlands geprägt

und viele für immer verändert.

• Nachkriegsarchitektur und Wiederaufbau in der DDR (V11-412-1E)

• Die sozialistische Stadt, industrielles Bauen als Utopie (V11-414-1E)

Die beiden Veranstaltungen können auch einzeln gebucht werden. n

Kai Berdermann

Dienstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 08.01. bis 15.01.13, 4 UE

Gebühr 6,00 €**

Haus der VHS KW

HS V11-410-1R

Nachkriegsarchitektur und Wiederaufbau in der DDR _______________________

Kai Berdermann

Dienstag 08.01.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Haus der VHS KW

HS V11-412-1E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Die sozialistische Stadt, industrielles Bauen als Utopie ______________________

Kai Berdermann

Dienstag 15.01.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Haus der VHS KW

HS V11-414-1E

Die Niederlausitzer Sorben/Wenden zur DDR-Zeit __________________________

Die DDR-Zeit ab 1949 wird bis heute als eine positive Epoche für die Sorben/Wenden

wahrgenommen. Neueste Forschungen auf historischem Gebiet haben ergeben, dass dieses

tradierte Bild eine politisch gewollte Vorstellung war. Zieht man die überlieferten archivalischen

Unterlagen der Institutionen von Partei und Staat zu Rate, lassen sich die Vorgänge

der damaligen Epoche rekonstruieren. Das geschönte Bild der Propaganda erhält Risse,

die Auswirkungen auf die nationale Substanz stellen sich anders dar, als die in der Erinnerung

verbliebene und in der Literatur überlieferte Vorstellung eines blühenden nationalen

Lebens. n

Dr. Timo Meskank

Mittwoch 19.09.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,00 €**

VHS Lübben

HS V11-416-5E

Familienforschung

Auf der Spur zu den Vorfahren – Entdeckungshilfen ________________________

Genealogie – ein sehr vielseitiges Hobby, das nicht nur Interesse an Geographie, Geschichte

und Sozialkunde verbindet, sondern auch Themen wie Architektur, Fotografie, Kriminalistik,

Biologie und auch Mathematik berührt. Und wer dann noch Spaß am Reisen findet, der kann

mit diesem ganzen theoretischen Wissen sowie den dazugehörigen Daten der Vorfahren

in deren Wohngegend fahren und sich ein sehr anschauliches Bild der eigenen Familiengeschichte

erstellen. n

Heike Clausnitzer

Freitag 17:00–20:30 Uhr

Dauer 16.11. bis 30.11.12, 8 UE

Gebühr 30,00 €*

Haus der VHS KW

HS V11-417-10

Heike Clausnitzer

Freitag 17:00–20:30 Uhr

Dauer 03.05. bis 17.05.13, 8 UE

Gebühr 30,00 €*

Haus der VHS KW

FS W11-417-10

Eltern- und Familienbildung, Junge VHS

Starke Eltern – Starke Kinder __________________________________________

Mit Förderung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und

des Landkreises Dahme-Spreewald

Der vom Deutschen Kinderschutzbund entwickelte Kurs „Starke Eltern – Starke Kinder‟

unterstützt Eltern dabei, mit ihren Kindern eine Familie zu sein, in der alle gern leben, in

der alle Familienmitglieder, aber auch erforderliche Grenzen respektiert werden, in der auch

„gestritten‟ wird, ohne das Gegenüber zu verletzen. Die Veranstaltungen stärken das Selbstvertrauen

der Eltern, nehmen die für eine Familie wichtigen Werte ins Blickfeld und erweitern

die Fähigkeiten zum Zuhören, zum Miteinanderreden, zum Setzen von Grenzen. Auf viele

Fragen werden gemeinsam mit einem erfahrenen Kursleiterteam im wertschätzenden Miteinander

der Teilnehmergruppe Antworten gesucht und erprobt.

Zitate von Eltern, die am Kurs teilgenommen haben: „Wir haben viel gelacht, denn eigentlich

haben ja alle Eltern ähnliche Fragen und Probleme ... In der Gruppe ist man da nicht allein‟;

„Es öffnet einem die Augen, wenn man auch mal bewusst die Position des Kindes einnimmt‟;

„Die praktischen Tipps zum Umgang mit Stress-Situationen sind toll.‟

Wir kommen mit dem Kurs zu Ihnen: Kitas, Grundschulen oder andere Einrichtungen, die

Interesse daran haben, den Kurs vor Ort für Eltern anzubieten, können sich sehr gern an die

VHS wenden (vhs@dahme-spreewald.de, Tel. 03375 2625-18). n

1

12

13


Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 18:30–20:45 Uhr

Dauer 19.09. bis 12.12.12, 33 UE

Gebühr 5,00 €

Landkreis Dahme-Spreewald

HS V13-600-1F

Abbau von Konzentrationsstörungen bei Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren _____

Für Eltern, Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen

Sich zu konzentrieren heißt, seine Aufmerksamkeit auf genau den Gegenstand bzw. die

Information zu richten, die man gerade bearbeitet bzw. die man sich gerade merken muss.

Das aber fällt einigen Kindern zunehmend schwerer. Konzentrationsstörungen können

verschiedene Ursachen haben und treten vor allem dann auf, wenn die Energiebalance

im Körper gestört ist. Sie zu erkennen und ihnen wirksam entgegenzusteuern, ist das

Anliegen dieser Veranstaltung. Die Konzentrationsfähigkeit des Kindes kann durch gezielte

Übungen trainiert werden. Hierzu werden in der Veranstaltung viele Tipps und Anregungen

gegeben. n

Dr. Ute Drawe

Donnerstag 27.09.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-600-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 26.09.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-605-5E

Dr. Ute Drawe

Montag 27.05.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-600-1E

Dr. Ute Drawe

Donnerstag 30.05.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

FS W13-605-5E

Das linkshändige Kind ________________________________________________

Für Eltern, Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen, Grundschullehrer

Neuere Untersuchungen gehen von mindestens 30 % linkshändigen Kindern in jeder Kindergruppe

aus. In der Veranstaltung werden Testmethoden zur Bestimmung der Seitigkeit und

spezieller Dominanzen vorgestellt. Ausführlich werden Hinweise zum Umgang mit linkshändigen

Kindern gegeben, u. a. zu Sitzplatz, Lichteinfall, Schreibhaltung und häufigen Fehlhaltungen,

Lockerungsübungen, richtigem Schreiben, ausgewählten Tätigkeiten zu Hause und

im Unterricht, zur Problematik eventueller Rückschulung. n

Dr. Ute Drawe

Donnerstag 18.10.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-610-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 17.10.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-610-5E

Dr. Ute Drawe

Montag 04.03.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-610-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 06.03.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

FS W13-610-5E

Die Stärken meines Kindes fördern ______________________________________

Für Eltern, Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen

Gleich nach der Geburt werden die Weichen für die optimale Entwicklung des Kindes gestellt.

Besonders die ersten zehn Jahre sind für dessen geistige und körperliche Entwicklung von

entscheidender Bedeutung. In der Veranstaltung wird auf Erkenntnisse der Hinrforschung

der letzten Jahre eingegangen, die uns helfen sollen, Kindern eine glückliche und erfüllte

Kindheit zu ermöglichen. Dies ist die Grundlage für einen optimalen Start ins Erwachsenenalter.

Eltern und weitere Bezugspersonen erhalten Tipps und Anregungen, die sie in die Lage

versetzen, dem Kind ein für seine Entwicklung anregendes Umfeld zu gestalten. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Dr. Ute Drawe

Montag 22.10.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-615-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 24.10.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-615-5E

Dr. Ute Drawe

Donnerstag 14.03.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-615-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 13.03.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

FS W13-615-5E

Wahrnehmungsförderung bei Kleinkindern _______________________________

Für Eltern, Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen

Kinder wachsen heute vielfach in einer von Sinnesverlusten geprägten Umwelt auf. Daraus

erwachsen den Kindern gravierende Einschränkungen im späteren Leben. In der Veranstaltung

werden – auch in Auswertung neuer Erkenntnisse der Hirnforschung – Lösungen aufgezeigt,

wie Sie diesem Trend entgegensteuern können. Es werden Möglichkeiten zur Erkennung

der kindlichen Störungen dargestellt und Tipps für die praktische Arbeit gegeben. n

Dr. Ute Drawe

Dienstag 06.11.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-620-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 07.11.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-620-5E

Dr. Ute Drawe

Donnerstag 21.03.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-620-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 20.03.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

FS W13-620-5E

Der Morgenkreis und seine Variationen __________________________________

Für Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen, Grundschullehrer

Das Ritual eines Morgenkreises stellt in vielen Schulen und Kindereinrichtungen einen

festen Bestandteil der pädagogischen Arbeit dar. Obgleich Morgenkreise in der Regel einem

schematischen Ablauf folgen, gibt es zahlreiche Variationen und Gestaltungsmöglichkeiten,

welche die tägliche Zusammenkunft mit den Kindern zu einem besonderen und anregenden

Moment in ihrem Alltag werden lassen. In der Veranstaltung werden viele fantasievolle und

abwechslungsreiche Ideen vorgestellt und teilweise gemeinsam gestaltet. n

Dr. Ute Drawe

Montag 12.11.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-625-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 14.11.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-625-5E

Dr. Ute Drawe

Montag 15.04.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-625-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 17.04.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

FS W13-625-5E

Übungen und Spiele für gehirngerechteres Erfassen im Kindesalter ____________

Für Eltern, Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen

Untersuchungen von Hirnforschern belegen, dass die ersten zehn Jahre entscheidend für die

geistige Entwicklung eines Menschen sind. Da bis zum vollendeten achten Lebensjahr nahezu

80 % der Intelligenzentwicklung abgeschlossen ist, will die Veranstaltung Hinweise für Spiele

und Übungen zur Förderung der Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie zur

Förderung der Gedächtnisleistung geben. n

1

14

15


Dr. Ute Drawe

Montag 19.11.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-630-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 21.11.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-630-5E

Dr. Ute Drawe

Montag 22.04.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-630-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 24.04.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

FS W13-630-5E

Übungen und Spiele für gehirngerechteres Erfassen im Grundschulalter _________

Für Eltern, Grundschullehrer

Untersuchungen von Hirnforschern belegen, dass die ersten zehn Jahre entscheidend für die

geistige Entwicklung eines Menschen sind. Da bis zum vollendeten achten Lebensjahr nahezu

80 % der Intelligenzentwicklung abgeschlossen ist, will die Veranstaltung Hinweise für Spiele

und Übungen zur Förderung der Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie zur

Förderung der Gedächtnisleistung geben. Lehrer erhalten darüber hinaus wertvolle Hinweise,

wie sie gehirngerechter unterrichten können. n

Dr. Ute Drawe

Montag 26.11.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-635-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 28.11.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-635-5E

Dr. Ute Drawe

Montag 29.04.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-635-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 15.05.13

Zeit 17:00–20:10 Uhr

Gebühr 14,40 €*

ASB-Lübben Gartengasse

FS W13-635-5E

Sprachförderung bei Kindern __________________________________________

Für Eltern, Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen, Grundschullehrer

Sprachliche Defizite sind immer auch Defizite in der Gedächtnisleistung und umgekehrt.

In der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer Anregungen, wie Eltern und pädagogisches

Personal die sprachliche Entwicklung der Kinder fördern können. Es werden insbesondere

Brain-Gym-Übungen nach Dennison vorgestellt und geübt. Außerdem werden Tipps und

ausgewählte Spiele zur Sprachförderung vorgestellt. n

Dr. Ute Drawe

Donnerstag 06.12.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-640-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 05.12.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-640-5E

Dr. Ute Drawe

Donnerstag 23.05.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-640-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 22.05.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

FS W13-640-5E

Das aggressive Kind _________________________________________________

Für Eltern, Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen, Grundschullehrer

Die sich verändernde Umwelt und die damit einhergehenden Sinnesverluste führen bei vielen

Kindern vermehrt zu aggressiven Verhaltensweisen. Mitunter hilflos und auch klagend schaut

man zu. Aber es gibt Möglichkeiten, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Die Veranstaltung

wendet sich an betroffene Eltern, Erzieher und Lehrer. Sie gibt Anregungen sowohl

für präventive als auch für konkrete praktische Maßnahmen zum Umgang mit aggressiven

Kindern. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Dr. Ute Drawe

Montag 29.10.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

HS V13-645-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 31.10.12

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

HS V13-645-5E

Dr. Ute Drawe

Montag 25.03.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

Haus der VHS KW

FS W13-645-1E

Dr. Ute Drawe

Mittwoch 27.03.13

Zeit 17:30–20:45 Uhr

Gebühr 14,40 €*

VHS Lübben

FS W13-645-5E

Siehe auch Seite 38 „Naturerfahrung im Kindesalter – praktisches Fortbildungsseminar‟.

Medienkompetenz

Wege durch die Medienvielfalt – Ein Ratgeber für Eltern _____________________

Einführungsveranstaltung

Kinder und Jugendliche wachsen heute ganz selbstverständlich mit der Medienvielfalt, bestehend

aus Fernsehen, Internet und Mobilfunkgeräten, auf und nutzen Medien intensiv für die

unterschiedlichsten Zwecke. Jedoch erwerben sie eine dafür notwendige Medienkompetenz

nicht automatisch und brauchen kompetente Unterstützung durch Eltern und Erziehende.

Doch sind wir als Eltern dafür gerüstet?

Unsere Kursleiterin ist als Eltern-Medien-Trainerin ausgebildet und gibt eine Einführung in

das Thema, welches als Veranstaltungsreihe an fortgesetzt wird. n

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 29.08.12

Zeit 17:00–19:30 Uhr

Gebühr 9,60 €*

ASB-Lübben Gartengasse

HS V13-681-5E

Wege durch die Medienvielfalt – Ein Ratgeber für Eltern _____________________

Veranstaltungsreihe

Kinder und Jugendliche wachsen heute ganz selbstverständlich mit der Medienvielfalt, bestehend

aus Fernsehen, Internet und Mobilfunkgeräten auf und nutzen Medien intensiv für die

unterschiedlichsten Zwecke. Jedoch erwerben sie eine dafür notwendige Medienkompetenz

nicht automatisch und brauchen kompetente Unterstützung durch Eltern und Erziehende.

Doch sind wir als Eltern dafür gerüstet?

Unsere Kursleiterin ist als Eltern-Medien-Trainerin ausgebildet und behandelt in fünf Einzelveranstaltungen

die Themen:

• Unterwegs im Internet

• Spielekonsolen und Computerspiele im Kinderzimmer

• Risiko und Nutzen für Kinder beim Fernsehen

• Braucht mein Kind ein Handy?

• Chatten ohne Risiko. n

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 18:00–20:25 Uhr

Dauer 07.11. bis 28.11.12, 15 UE

Gebühr 48,00 €*

Haus der VHS KW

HS V13-655-1R

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 18:00–20:25 Uhr

Dauer 08.11.12 bis 24.01.13, 15 UE

Gebühr 48,00 €*

VHS Lübben

HS V13-665-5R

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 18:00–20:25 Uhr

Dauer 10.04. bis 15.05.13, 15 UE

Gebühr 48,00 €*

Haus der VHS KW

FS W13-655-1R

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 18:00–20:25 Uhr

Dauer 14.02. bis 21.03.13, 15 UE

Gebühr 48,00 €*

VHS Lübben

FS W13-665-5R

1

16

17


Unterwegs im Internet _______________________________________________

Das Internet gewinnt verstärkt im Familienalltag, in der Schule und in der Freizeit an Bedeutung.

In der Öffentlichkeit wie auch im privaten Bereich wird das Internet zur Kommunikation

und zur Information genutzt. So wachsen auch die Herausforderungen an die Eltern und

Pädagogen sowie Erziehende, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Im Kurs geht

es darum, Ängste und Vorurteile abzubauen, ohne ein gesundes Maß an Distanz und Kritik

aufzugeben. Es wird auf die Möglichkeiten des Internets, die Gefahren und auf Schutzfunktionen

eingegangen. Die neuen Medien wie Computer und Internet spielen in der Zukunft und

für die Zukunft Ihrer Kinder eine große Rolle.

Die Kursleiterin ist ausgebildete Eltern-Medien-Trainerin. n

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 07.11.12

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V13-656-1E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 08.11.12

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

HS V13-666-5E

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 10.04.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W13-656-1E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 14.02.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

FS W13-666-5E

Spielekonsolen und Computerspiele im Kinderzimmer _______________________

Kinder wachsen heutzutage mit Computerspielen auf, die ihnen bereits im Vorschulalter

geschenkt oder von anderen geborgt werden. Die Veranstaltung zeigt einen Überblick über

die häufigsten Spielegattungen wie z. B. Lernspiele, Rollenspiele oder Strategiespiele und

beantwortet die Fragen:

Machen Computerspiele süchtig?

Welche Spiele sind pädagogisch wertvoll, welche sind gar verboten und warum?

Wieso lieben besonders Jungen Computerspiele?

Die Kursleiterin ist ausgebildete Eltern-Medien-Trainerin. n

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 14.11.12

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V13-657-1E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 22.11.12

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

HS V13-667-5E

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 17.04.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W13-657-1E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 21.02.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

FS W13-667-5E

Risiko und Nutzen für Kinder beim Fernsehen _____________________________

Das Fernsehen gehört für die meisten Kinder heute so selbstverständlich zum Alltagsleben

wie Essen, Trinken und Schlafen. Das Medium als solches ist aber nicht von vornherein nur

gut oder schlecht. Doch welche Sendungen zu welcher Tageszeit sind für unsere Kinder die

richtigen? Die Veranstaltung soll Eltern helfen, die richtigen Sendungen und das richtige Maß

auszuwählen, damit Fernsehen unterhält und bildet.

Die Kursleiterin ist ausgebildete Eltern-Medien-Trainerin. n

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 21.11.12

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V13-658-1E

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 24.04.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W13-658-1E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 06.12.12

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

HS V13-668-5E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 28.02.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

FS W13-668-5E

Braucht mein Kind ein Handy? _________________________________________

Eltern wollen, dass ihr Kind erreichbar ist und dass es Bescheid sagt, wenn es sich verspätet.

Die moderne Kommunikation mit Handy gibt uns dazu die notwendigen Möglichkeiten. Doch

was können Mobiltelefone noch alles? Wo liegen Risiken und wo die Vorteile? Wie haben wir

die damit verbundenen Kosten im Griff? Die Veranstaltung gibt Antworten auf diese und

ähnliche Fragen.

Die Kursleiterin ist ausgebildete Eltern-Medien-Trainerin. n

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 28.11.12

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V13-659-1E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 17.01.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

HS V13-669-5E

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 24.10.12

Zeit 17:00–20:10 Uhr

Gebühr 9,60 €*

ASB-Lübben Gartengasse

HS V13-659-5E

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 08.05.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W13-659-1E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 14.03.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

FS W13-669-5E

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 27.02.13

Zeit 17:00–19:30 Uhr

Gebühr 9,60 €*

ASB-Lübben Gartengasse

FS W13-659-5E

Chatten ohne Risiko _________________________________________________

Chaträume gibt es mittlerweile für jeden und zu jedem Thema. Doch welche Chats sind

kindergerecht? Die Kommunikation im Internet ist sehr mannigfaltig. Die Veranstaltung

behandelt die verschiedenen Kommunikationsformen im Internet und klärt z. B. die Fragen:

Welche Chats mögen Kinder?

Was veröffentlichen Jugendliche in Communitys über sich selbst?

Welche Regeln gelten im Chat?

Worauf sollen Eltern besonders achten?

Die Kursleiterin ist ausgebildete Eltern-Medien-Trainerin. n

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 05.12.12

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V13-660-1E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 24.01.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

HS V13-670-5E

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 15.05.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W13-660-1E

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 21.03.13

Zeit 18:00–20:25 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

FS W13-670-5E

Lesen und schreiben von Anfang an

Die Maßnahme wird durch den europäischen Sozialfonds und das Land Brandenburg gefördert.

Bei vielen Erwachsenen haben unterschiedliche Ursachen dazu geführt, dass sie nicht oder

nur unzureichend lesen und/oder schreiben können. In den seltensten Fällen sind die Betroffenen

nie zur Schule gegangen; es sind meist andere Gründe, warum sie diese in der Gesellschaft

so wichtigen Fertigkeiten nicht beherrschen. Nicht lesen und schreiben zu können,

stellt diese Menschen immer wieder vor Probleme und schließt sie gar von vielen Aktivitäten

aus. Sei es das Lesen von Hinweis- und Verkehrsschildern, von Zeitungen, Formularen etc.

– all das stellt riesige Hürden dar. Häufig haben Menschen mit Lese- bzw. Schreibschwäche

1

18

19


Probleme, einen Arbeitsplatz zu finden und ihn zu behalten. In unseren Lese-Schreib-Kursen

lernen die Betroffenen in kleinen Gruppen und in vertrauensvoller Atmosphäre. Sie üben an

Themen aus ihrem Lebensbereich. So werden sie schrittweise befähigt, schwierige Lebenssituationen

zu bewältigen. Kursbeginn bei 4 Teilnehmern. Die Teilnahme ist gebührenfrei. n

Lesen und schreiben lernen ___________________________________________

Ursula Zander

Do/Di 15:30–18:30 Uhr

Dauer 08.11. bis 22.11.12, 40 UE

Haus der VHS KW

HS V17-211-1F

Ursula Zander

Di/Do 15:30–18:30 Uhr

Dauer 27.11.12 bis 10.01.13, 40 UE

Haus der VHS KW

HS V17-211-2F

Ursula Zander

Di/Do 15:30–19:30 Uhr

Dauer 26.02. bis 23.05.13, 90 UE

Haus der VHS KW

FS W17-211-1F

Christin Lungwitz Francia

Mo/Mi/Fr 09:00–13:15 Uhr, 90 UE

Dauer 11.03. bis 03.05.13

VHS Lübben

FS W17-211-5F

Was ist Glück? Ist das Leben ungerecht?

Philosophische Gespräche

Glück und Gerechtigkeit ______________________________________________

Veranstaltungsreihe

Alle rennen ihm hinterher, alle wollen es, alle scheinen genau zu wissen, worum es sich

handelt – und doch, kaum haben wir seinen Zipfel ergriffen, entschwindet es schon wieder.

Was ist das? Das Glück natürlich! Wir wollen uns an einem Abend gemeinsam Gedanken

machen über das verwirrende Spiel, das wir alle spielen, und zusätzlich kluge Leute

befragen, die sich darüber schon vor uns den Kopf zerbrochen haben. Ein zweites großes

Thema rankt sich um den Begriff der Gerechtigkeit. Auch da ist schon viel Intelligenz aufgewandt

worden, um Licht in ein oft dunkles Kapitel zu bringen. Warum ist es so schwer, hier

Klarheit zu bekommen? Wir wollen versuchen, zu einer Orientierung zu gelangen, und laden

Sie herzlich ein, mit uns darüber nachzudenken.

Zur Veranstaltungsreihe gehören zwei Einzelveranstaltungen:

• Glück und Gerechtigkeit – Was ist Glück? (W18-404-1E)

• Glück und Gerechtigkeit – Ist das Leben ungerecht? (W18-406-1E)

Die beiden Veranstaltungen können auch einzeln gebucht werden. n

Dr. Hans-Ulrich Berndt, Kai Berdermann

Dienstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 05.03. bis 19.03.13, 4 UE

Gebühr 6,00 €

Haus der VHS KW

FS W18-402-1R

Glück und Gerechtigkeit – Was ist Glück? _________________________________

Alle rennen ihm hinterher, alle wollen es, alle scheinen genau zu wissen, worum es sich

handelt – und doch, kaum haben wir seinen Zipfel ergriffen, entschwindet es schon wieder.

Was ist das? Das Glück natürlich! Wir wollen uns an einem Abend gemeinsam Gedanken

machen über das verwirrende Spiel, das wir alle spielen, und zusätzlich kluge Leute

befragen, die sich darüber schon vor uns den Kopf zerbrochen haben. n

Dr. Hans-Ulrich Berndt, Kai Berdermann

Dienstag 05.03.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,00 €

Haus der VHS KW

FS W18-404-1E

Glück und Gerechtigkeit – Ist das Leben ungerecht? ________________________

Ein zweites großes Thema rankt sich um den Begriff der Gerechtigkeit. Auch da ist schon

viel Intelligenz aufgewandt worden, um Licht in ein oft dunkles Kapitel zu bringen. Warum

ist es so schwer, hier Klarheit zu bekommen? Wir wollen versuchen, zu einer Orientierung zu

gelangen, und laden Sie herzlich ein, mit uns darüber nachzudenken. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Länderkunde

Dr. Hans-Ulrich Berndt, Kai Berdermann

Dienstag 19.03.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,00 €

Haus der VHS KW

FS W18-406-1E

Türkei – antike Kulturen, bizarre Landschaften ____________________________

Auf türkischem Boden treffen sich zwei Kontinente. Unzählige Zivilisationen haben hier ihre

Spuren hinterlassen. Viele Namen von Göttern, Philosophen, Dichtern und Wissenschaftlern

sind mit Anatolien verbunden, wie etwa Homer, der die Mythologie um die Ägäis schuf.

Türkisfarbene Buchten und das Hochland von Anatolien mit der bezaubernden Landschaft

von Kappadokien sind Anziehungspunkte für Naturfreunde und Weltenbummler. n

Erika Krebs-Wenzel

Donnerstag 13.09.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

HS V1A-402-7E

Erika Krebs-Wenzel

Dienstag 18.09.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben

HS V1A-404-5E

Erika Krebs-Wenzel

Donnerstag 20.09.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau

HS V1A-406-7E

In den Weiten

der kanadischen

Berge

Kanadas gezähmter Westen ___________________________________________

Zwischen Prärie, den Rockies und dem Pazifik präsentiert sich das zweitgrößte Land der Erde

in all seinen Gegensätzen: Bis an den Horizont reichende Getreidefelder wechseln ab mit den

futuristischen Städten Calgary, Edmonton und Vancouver und ihren in Europa noch weitgehend

unbekannten Architekturformen. Die Nationalparks der Rocky Mountains, ihre Tier- und

1

20

21


Pflanzenwelt, die grandiosen Gletscherpanoramen, lassen den Besucher mitunter vergessen,

dass er sich nicht mehr im Zeitalter des Goldrauschs befindet. Trapper und Indianer gibt

es jedoch auch in unseren Tagen noch, und Begegnungen mit Bären, Elchen, Büffeln und

Stachelschweinen gehören fast zur Tagesordnung. n

Bernd Schüttke

Dienstag 11.09.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben

HS V1A-422-5E

Bernd Schüttke

Mittwoch 12.09.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-424-5E

Bernd Schüttke

Donnerstag 13.09.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau

HS V1A-426-7E

Indien ____________________________________________________________

Indien – Mythen und Religionen. Eine Fotoreportage von Peter Jaeger

Indien ist ein Land mit unvorstellbarer Vielfalt und Schönheit und einer über drei Jahrtausende

alten Kultur. Kaum ein anderes Land der Erde kann mehr unterschiedliche Religionen

und spirituelle Bewegungen aufweisen als Indien: Hinduismus, Buddhismus, Islam, Christentum

u. a. Mehrere Reisen führten den Autor in den letzten Jahren in dieses faszinierende

Land. Nirgendwo sonst zeigt sich Indien so exotisch und farbenfroh wie in Rajasthan. Erleben

Sie die Städte Jaipur und Udaipur, die noch heute die Zeit der einst mächtigen Fürsten in

Erinnerung rufen. In Jaisalmer, in der Wüste Thar, fühlt man sich in eine mittelalterliche

Atmosphäre versetzt. Auf unserer Reise lernen wir auch den berühmten Wallfahrtsort Varanasi,

das einmalige Taj Mahal und den Sonnentempel von Konark kennen. Den Bundesstaat

Tamil Nadu werden wir auf einer abenteuerlichen Fahrradtour erkunden. n

Peter Jaeger

Mittwoch 19.09.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-432-5E

Peter Jaeger

Mittwoch 28.11.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-434-5E

Peter Jaeger

Mittwoch 10.04.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-434-7E

China _____________________________________________________________

China ist nicht nur das Land von Konfuzius und Mao, sondern auch das Königreich der

Radfahrer. Was liegt da näher, als dieses faszinierende Land mit dem Fahrrad zu erkunden.

Wir fahren von Beijing zur Großen Mauer, und dann geht es, fernab der üblichen Touristenströme,

durch die Provinz Shanxi, die zum Kernland der chinesischen Zivilisation gehört.

Hier beeindrucken unter anderem die buddhistischen Klöster am heiligen Berg Wutai und

die mittelalterliche Kaiserstadt Pingyao. Weitere Höhepunkte auf unserer Reise sind die

berühmten, malerischen Karstberge bei Guilin, die Terrassenfelder von Longsheng und

der Huangshan mit seinen steilen, schroffen Felsen. Suzhou, am Kaiserkanal, ist eine der

sehenswertesten Städte Chinas. Hier kann man die schönsten Gärten des Landes besuchen,

von denen einige über 1000 Jahre alt sind. Ob in der alten Stadt Lijang (Yunan) oder in

Kashkar an der Seidenstraße, beeindruckend auf dieser Reise war auch die Begegnung mit

aufgeschlossenen und hilfsbereiten Menschen. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Peter Jaeger

Dienstag 16.10.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-KW in Neue Mühle

HS V1A-436-1E

Südafrika und der Krüger-Nationalpark __________________________________

Erleben Sie in einem Reisebericht entlang der Ostküste Südafrikas vom Kap der Guten Hoffnung

bis hin zum Krüger-Nationalpark ein großartiges Naturpanorama. Lernen Sie die „Big

five‟ – (Büffel, Elefant, Nashorn, Löwe und Leopard) in herrlichen Aufnahmen kennen, und

erahnen Sie die Vielfalt von über 500 Vogelarten in diesem einzigartigen Gebiet der Erde. n

Arnulf Weingardt

Mittwoch 26.09.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-436-5E

Arnulf Weingardt

Mittwoch 20.02.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-436-5E

Grönland __________________________________________________________

Grönland, die größte Insel der Welt, bildet eine Eisbarriere zwischen Europa und Amerika.

Die faszinierende Landschaft wurde von eiszeitlichen Gletschern geformt. In den kurzen

Sommern erwachen die eisfreien Küstenstreifen, wo sich die meisten Inuit-Siedlungen

befinden, unter der Mitternachtssonne zu erstaunlichem Leben: Blumenteppiche überziehen

die Tundren, weidende Karibu-Herden sowie unzählige Robben und Wale, die sich in den

Fjorden tummeln. Höhepunkt der Reise ist die Erkundung der Diskobucht. Hier treiben die

Eisberge zu Hunderten an den malerischen Orten aus der dänischen Kolonialzeit vorbei. Bei

Ausflügen zum Rand des Inlandeises kann man die Geburt der Eisriesen unmittelbar

erleben. n

Peter Jaeger

Mittwoch 17.10.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-438-5E

Peter Jaeger

Mittwoch 06.03.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-438-5E

Oman – Das Sultanat am Indischen Ozean ________________________________

Bildbericht von einer Reise durch den Oman

Eine Autoreise durch das landschaftlich vielgestaltige Sultanat am Indischen Ozean:

durch schroffe, zerklüftete Bergregionen, entlang ausgetrockneter Flusstäler, durch tiefe

Schluchten, vorbei an majestätischen Festungen und verfallenen Lehmhütten vergangener

Zeiten. Vom gegenwärtigen Wohlstand sprechenden Villen, Paläste und Moscheen. Weiter

geht es durch endlose Steppen und goldgelbe Wüsten, durch verträumte Oasen mit sattgrünen

Palmenhainen und entlang endloser Sandstrände. Und natürlich ist auch zu berichten

von den Menschen, den Omanis, die als Viehhändler, Kamelreiter, Fischer, Händler und nicht

zuletzt als Touristenführer tätig sind. n

Rüdiger Lorenz

Donnerstag 18.10.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

HS V1A-442-7E

Rüdiger Lorenz

Dienstag 08.01.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben

HS V1A-444-5E

Rüdiger Lorenz

Donnerstag 10.01.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau

HS V1A-446-7E

1

22

23


Mongolei __________________________________________________________

Die Mongolei ist ein grandioses Kulturland, wo viele Nomaden noch ihren uralten Bräuchen

treu geblieben sind. Ulan-Bator ist eine Stadt zwischen Tradition und Aufbruch. Lamaistische

Klosteranlagen und sozialistische Prachtarchitektur findet man ebenso nebeneinander

wie traditionelle Jurten und heruntergekommene Plattenbauten. In einem fast grenzenlosen

Raum kann man Landschaften erleben, die einem den Atem nehmen. Auf unserer Tour

besuchen wir u. a. die kasachischen Nomaden im Altaigebirge und Karakorum, die legendäre

Residenz Dschingis Khans, die das Zentrum des mongolischen Weltreichs war. Kompakte

Ringer, winzige Reiter und alte Bogenschützen werden uns auf dem Naadamfest faszinieren. n

Peter Jaeger

Mittwoch 20.03.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-449-5E

Schottland – Inseln, Schlösser und Abteien _______________________________

Highlands, Moore und unergründliche tiefe Lochs mit ihren unheimlich anmutenden Wassern,

sanfte Weideflächen mit zottigen Schafen unter einem spektakulären Himmel. Die herbschöne

Heimat der einst so mächtigen Hochlandclans hat aber noch mehr zu bieten:

Burgen und Schlösser, feudale Landsitze mit einer einzigartigen Architektur, dazu ehrwürdige

Abteien, die selbst noch als Ruinen die faszinierend düstere Aura des Mittelalters

ausstrahlen. n

Bernd Schüttke

Mittwoch 24.10.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-452-5E

Bernd Schüttke

Dienstag 13.11.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben

HS V1A-454-5E

Bernd Schüttke

Donnerstag 15.11.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau

HS V1A-456-7E

Der romantische Süden Englands _______________________________________

Eingebettet in sanfte grüne Hügelketten liegen einige der interessantesten Sehenswürdigkeiten

Südenglands. Die typischen Gärten und Parklandschaften bezaubern ebenso wie

die mehrfach ausgezeichnete „Blumenstadt‟ Bath. Salisbury und Oxford gehören zu den

Städten, die ihren Charakter über die Jahrhunderte bewahren konnten. Im nahegelegenen

Blenheim Palace, dem Stammhaus der Herzöge von Marlborough, wurde Winston Churchill

geboren. n

Bernd Schüttke

Mittwoch 27.02.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-459-5E

Himalaya __________________________________________________________

Wohl kein Land auf der Erde übt so viel mystische Anziehungskraft und Begeisterung auf

Reisende aus wie Tibet. In den vergangenen 1300 Jahren hat sich hinter der gewaltigen

Barriere des Himalaya eine einzigartige buddhistische Zivilisation entwickelt. Trotz der Folgen

der Kulturrevolution ist ein Besuch Tibets sehr beeindruckend, und man kann sich schwer der

Mystik dieses Landes entziehen. Der Autor bereiste seit 1993 mehrere Male auf eigene Faust

die beeindruckenden Regionen des Himalaya. Erleben Sie unter anderem eine abenteuerliche

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Reise von Kashkar an der Seidenstraße nach Lhasa und von Shimla, der ehemaligen

Sommerresidenz der Briten, nach Leh, Hauptstadt des ehemaligen Königreichs Ladakh. Auf

unserer Route liegen die berühmten Klöster Samye, Ganden, Tikse und Lamayuru. In Nepal

besuchen wir die Königsstädte im Kathmandutal und Pokhara mit den Schneeriesen des

Annapurnamassivs. n

Peter Jaeger

Mittwoch 31.10.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-462-5E

Peter Jaeger

Mittwoch 09.01.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-464-5E

Peter Jaeger

Mittwoch 20.02.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-464-5E

Südamerika – Mit dem Fahrrad durch die Anden ___________________________

Sechs Monate mit dem Fahrrad durch die Anden. Die Reise beginnt in Ushuaia (Feuerland),

der südlichsten Stadt der Welt. In Patagonien erleben wir das einmalige Gebirgsmassiv

Torres del Paine und den Nationalpark Los Glaciares mit seinen 13 Gletschern. Auf der

Carretera Austral, einer 1140 km langen Schotterpiste, geht es entlang der Fjorde Südchiles.

Die grandiose Hochlandszenerie des bolivianischen Altiplano, mit Flamingolagunen, sprühenden

Geysiren, gigantischen Vulkanriesen und der Erhabenheit des größten Salzsees der

Erde, des Salar de Uyuni, wirkt faszinierend auf jeden Reisenden. Wir besuchen die authentischen

Kolonialstädte Sucre und Potosi, die ehemalige Inkahauptstadt Cusco und bunte

Indigenamärkte.

Höhepunkt der Tour sind die geheimnisvollen Ruinen von Machu Picchu, einem Vermächtnis

der Inka. Gelegen auf einem unzugänglichen Bergkamm inmitten dunstdurchzogener

Nebelwälder, eröffnet sich für den Besucher ein unvergesslicher Anblick auf die alte

Ruinenanlage. n

Peter Jaeger

Mittwoch 14.11.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-466-5E

Peter Jaeger

Mittwoch 23.01.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-468-5E

Peter Jaeger

Donnerstag 18.04.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

FS W1A-468-7E

Fürst Pückler-Muskau ________________________________________________

Der Muskauer Park ist ein einzigartiges Gartenkunstwerk von Weltrang. Er wurde nach den

Plänen des genialen Gartenkünstlers, begabten Reiseschriftstellers und Standesherrn Herrmann

Fürst von Pückler-Muskau zwischen 1815 und 1845 angelegt. Fürst Pückler gilt als eine

der facettenreichsten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. In diesem Bildervortrag werden

er in seiner Zeit in Bad Muskau und der Landschaftspark, in dessen Zentrum das Neue

Schloss, das im Neorenaissance-Stil wieder aufgebaut und restauriert wurde, vorgestellt. n

Hans-Georg Schmidt

Donnerstag 22.11.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Lieberose im FiZ

HS V1A-472-9E

Fürst Pückler und der Branitzer Park ____________________________________

Hermann von Pückler-Muskau begann 1845 mit der Anlage des Landschaftsparkes in Branitz

bei Cottbus, welche eine der schönsten Naturschöpfungen der Niederlausitz werden sollte.

Dieses Kleinod gilt heute als der letzte und vollendetste deutsche Landschaftspark im englischen

Stil des 19. Jahrhunderts. Genial ist die Vielfalt der Parkeinblicke, einmalig sind die

Pyramiden. Die Seepyramide ist zugleich die Ruhestätte des Fürsten und seiner Frau Lucie. n

1

24

25


Hans-Georg Schmidt

Donnerstag 21.02.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Lieberose im FiZ

FS W1A-473-9E

Neuseeland ________________________________________________________

Das „Land der langen weißen Wolke‟ – wie die Maori ihre Insel nennen – fasziniert durch

seine geografische Vielfalt. Die Nordinsel entfaltet ihren ganzen Reiz mit ihren Stränden,

Kauri-Wäldern, Geysiren und Schlammquellen, während die Südinsel mit ihren Buchten und

Weideflächen aufwartet. Ein atemberaubendes Erlebnis sind die Neuseeländischen Alpen mit

dem Mt. Cook und den gewaltigen Gletschern. Die Begegnung mit der Kultur und Kunst der

Ureinwohner – der Maori – übt auf uns Besucher eine magische Kraft aus ... n

Bernd Schüttke

Mittwoch 16.01.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-482-5E

Bernd Schüttke

Dienstag 04.06.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben

FS W1A-482-5E

Bernd Schüttke

Mittwoch 05.06.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-485-5E

Hawaii ____________________________________________________________

Amerikas 50. Bundesstaat hat viel zu bieten: die Hauptstadt Honolulu mit ihrem palmengesäumten

Waikikistrand, üppig wuchernde Orchideenwälder, schroffe Urzeit-Küsten, bizarre

Canyonlandschaften und nicht zuletzt die gewaltigen Vulkane mit ihren fast immer aktiven

Lavaströmen. Die Begegnung mit unterschiedlichsten Kulturen, Traditionen und Lebensgewohnheiten

buntgemischter pazifischer Völker und die landschaftlichen Schönheiten vereinen

sich zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Vortrag führt auf vier der schönsten Inseln

Hawaiis. n

Bernd Schüttke

Mittwoch 05.12.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-476-5E

Sibirien – Mit dem Fahrrad durch die Taiga _______________________________

eine Fotoreportage von Peter Jaeger

Unsere Reise beginnt in Krasnojarsk, der drittgrößten Stadt Sibiriens. Von dort geht es über

Abakan, Hauptstadt der Republik Chakassien, ins Ergakigebirge. Dieses felsige Gebirgsmassiv

kann zu den schönsten Regionen Sibiriens gezählt werden. Einer der am wenigsten

bekannten Landstriche Sibiriens ist die Republik Tuva mit ihrer Haupstadt Kyzyl. Die an der

Grenze zur Mongolei gelegene Republik ist erst seit einigen Jahren für Ausländer zugänglich.

Hier findet man zwischen Steppen und Taiga eine unberührte Wildnis und die geheimnisvollen

Grabhügel der Skythen. Yenisseysk ist eine der ältesten Städte Sibiriens. Die alten

Kirchen mit schönen Glockentürmen und die vielen verzierten Holzhäuser beeindrucken

jeden Besucher. n

Peter Jaeger

Mittwoch 12.12.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V1A-478-5E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Norwegen – Mit dem Postschiff zum Nordkap _____________________________

Seit mehr als hundert Jahren verkehren die legendären Postschiffe der Hurtigruten auf der

2500 Seemeilen langen Strecke vor Norwegens Küste. Auf der Fahrt vom altehrwürdigen

Bergen bis zum subpolaren Kirkenes kurz vor der russischen Grenze werden 35 Häfen angelaufen.

Den Schein der Mitternachtssonne im romantischen Trollfjord zu erleben und zum

berühmten Adlernest hoch über dem gewaltigen Geirangerfjord zu fahren, gehört ebenso

zu den Höhepunkten dieser Fahrt wie ein Bootsstopp auf freier Strecke, um Passagiere und

Fracht aufzunehmen. n

Bernd Schüttke

Mittwoch 24.04.13

Zeit 13:00–14:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Seniorenclub KW

FS W1A-487-1E

Bernd Schüttke

Mittwoch 24.04.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-489-5E

Krakau, Lemberg, Odessa _____________________________________________

mit dem Fahrrad durch Südosteuropa

Krakau gehört zu den sehenswertesten Städten Europas. Über Jahrhunderte wurden hier

polnische Monarchen gekrönt. Von allen Kriegen weitgehend verschont, hat sich die historische

Altstadt in den letzten 700 Jahren baulich kaum verändert. Lemberg war einst die

Hauptstadt von Galizien, einer Region, die sich über Teile Ostpolens und der Westukraine

erstreckte. Die Fassaden des mittelalterlichen Stadtzentrums stammen aus dem Barock, der

Renaissance, dem Klassizismus und dem Jugendstil. Odessa liegt malerisch am Schwarzen

Meer und wurde 1794 auf Weisung Katherina der Großen gegründet. Hier sollte Russlands

Tor zum Schwarzen Meer entstehen. Neben den pulsierenden Städten werden wir in den

Waldkarpaten, Moldawien und auf der Krim beschauliche und malerische Landschaften sowie

die herzliche Gastfreundschaft genießen. n

Peter Jaeger

Mittwoch 06.02.13

Zeit 13:00–14:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Seniorenclub KW

FS W1A-490-1E

Blick auf den

Nordkap –

Europas nördlichster

Punkt

1

26

27


Peter Jaeger

Mittwoch 06.02.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-492-5E

Peter Jaeger

Donnerstag 07.02.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

FS W1A-494-70

Ein Besuch beim Kaiser von Japan ______________________________________

Japan, das Land der aufgehenden Sonne, gehört zu den faszinierendsten Ländern Asiens.

Besonders die alte japanische Kaiserstadt Tokio scheint mit ihrem Nebeneinander von

jahrtausendealter Kultur und hypermoderner Architektur aus einer anderen Welt zu sein.

Der Reiz dieser Metropole liegt jedoch in den kleinen winzigen Privatoasen: verwunschene

Gärten, Stadtteilfeste, Familienausflüge zu Kirsch- und Pflaumenblüte oder ein Besuch beim

Geburtstagsempfang des Tenno, des Kaisers von Japan, machen Tokio zu einer Stadt, die viel

zu bieten hat. n

Bernd Schüttke

Donnerstag 06.06.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau

FS W1A-495-7E

Bernd Schüttke

Donnerstag 20.06.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

FS W1A-497-7E

Australiens schönste Nationalparks _____________________________________

Die Fahrt durch das wilde Red Center ist auch heute noch ein Abenteuer. Durch Wüsten,

Sümpfe und Felslandschaften von atemberaubender Schönheit geht die Fahrt zum Ayers

Rock. Der Kakadu-Nationalpark mit den Felszeichnungen der Ureinwohner vermittelt ein

Gefühl für ein Land, das nur mit viel Pioniergeist gebändigt werden kann. n

Bernd Schüttke

Mittwoch 13.02.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

FS W1A-498-50

Schiffstragödien im 20. Jahrhundert ____________________________________

Vom Untergang der Titanic über das Segelschulschiff Pamir bis hin zu den Ereignissen um

das Fährschiff Estonia spannt der Autor den Bogen von menschlichem Versagen und der

Verquickung unglücklicher Umstände bis hin zum tragischen Ereignis. Eine lehrreiche und

spannende Exkursion in die jüngere Geschichte der Schifffahrt. n

Johannes Weiß

Donnerstag 16.05.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

FS W1B-414-7E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Geführte Wanderungen

So frei wie ein Vogel in Wiesen und Auen _________________________________

Geführte sinnliche Qigong-Erlebnistour im Reigen und Wandel der Jahreszeiten

Wir wandern langsam und gemütlich entlang der „Wasserperlen‟ bei Bestensee, verweilen

und staunen, lauschen der Natur und heiteren Anekdoten über ihre Bewohner. Ruhe findet

unser Geist auch beim gemeinsamen Qigong an schönen Plätzen und beim Konzert der gefiederten

Freunde. Mit sanften und anmutigen Bewegungen entspannen und kräftigen wir all

die Körperteile, die durch zu langes Sitzen oder Stehen eingerostet oder überlastet sind. So

kann der Alltagsstress sanft entweichen.

Für zu Hause gibt es Postkarten-Tipps zur Ernährung und Gesunderhaltung, auf die jeweilige

Jahreszeiten-Tour zugeschnitten. Sie sind Anregung und Einladung zum Anders-Schauen und

Neues-Erproben.

Start 11:30 Uhr am Bahnhof Bestensee – Ende gegen 16:00 Uhr

Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung, Sitzunterlage, Getränke und kleinen Imbiss mit. n

Gesine Loboda

Sonntag 09.09.12

Zeit 11:30–16:00 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Treffpunkt: Bahnhof Bestensee

HS V1B-812-9E

Durch das Baruther Urstromtal _________________________________________

Literarisch-naturkundliche Wanderung

Ausgehend vom idyllischen Museumsdorf Glashütte startet diese Wanderung in die vielfältige

Jungmoränenlandschaft des Baruther Urstromtals. Wir durchqueren verschiedene

Landschaftsformen und Vegetationszonen. Durch die beeindruckende Biodiversität – vom

Eichenwald, über Erlenbruchwälder, zu weiten Feldern, Dünenlandschaften, Kiefernwäldern

und weiteren auch vom Menschen geprägten Landschaftsbildern erfahren Körper und Geist

wohltuende Erholung. Gespickt mit Geschichten und Haiku wird diese Wanderung auch literarisch

zu einem besonderen Erlebnis.

Start 11:00 Uhr – Ende gegen 14:30 Uhr

Bitte bringen Sie Rucksack, wetterfeste Kleidung, Sitzunterlage, Schreibzeug, Getränke und

kleinen Imbiss mit. n

Kirsten Heidler

Sonntag 30.09.12

Zeit 11:00–14:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Museum Glashütte, Hüttenweg 20,

15837 Baruth-Glashütte

HS V1B-813-9E

Landschaftsgeschichtliche Wanderung Krumme Lake (Berlin-Grünau) __________

Wer bog die Krumme Lake krumm?

Kooperation VHS/Naturpark Dahme-Heideseen

Hier geht es zu den naturbelassensten Flussläufen, die Berlin zu bieten hat. Das Problem

ist nur, dass es den zugehörigen Fluss schon seit ein paar tausend Jahren nicht mehr gibt.

Woran man die alten Flussläufe erkennt und wo der Fluss heute fließt, erfährt man entlang

des Weges.

Treffpunkt: 10:00 Uhr Straßenbahnhaltestelle Adlergestell/Vetschauer Allee; Ende ca. 13:00

Uhr am S-Bhf. Grünau, Wanderung fast ausschließlich auf Wegen n

Dr. Olaf Juschus

Sonntag 21.10.12

Zeit 10:00–13:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Straßenbahnhaltestelle

Adlergestell/Vetschauer Allee

HS V1B-815-9E

Rund um das Mietzluch bei Neuendorf am See _____________________________

Ein alter Flusslauf – oder nicht? Ein Feuchtgebiet – oder nicht?

Kooperation VHS/Naturpark Dahme-Heideseen

In dem sonst sehr trockenen Sandgebiet zwischen Märkisch Buchholz und dem Unterspreewald

schlängelt sich das Mietzluch als eine Art Fremdkörper dahin. Ob da nun ein Fluss

entlanggeflossen ist oder nicht und warum auch Feuchtgebiete nicht immer nass sind, erfährt

man sowohl aus geo- als auch als biologischer Sicht.

1

28

29


Treffpunkt: 10:00 Uhr Neuendorf am See, Ortszentrum, Zufahrt dann gemeinsam bis zum

Startpunkt an der Straßenverbindung Groß Eichholz/Neuendorf am See, Ende: ca. 13:30 Uhr

bis 13:45 Uhr, meist auf Wegen, aber auch kurze Strecken abseits. n

Dr. Olaf Juschus

Samstag 27.10.12

Zeit 10:00–13:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Neuendorf am See, Ortszentrum

HS V1B-820-9E

Interessierte

Zuhörer bei

der Wanderung

in der

Umgebung von

Neuendorf

Natur erleben – Huschteseewanderung __________________________________

Kooperation VHS/Naturpark Dahme-Heideseen

Den Huschtesee-Wanderweg nahe Prieros im Winter zu gehen, bietet jetzt in der kalten

Jahreszeit die Möglichkeit, Wald und Wasser still zu erleben, denn das von Badegästen

gern genutzte Ufer liegt nun einsam. Nach der Wanderung durch Kiefernwald folgen ungestörte

Ausblicke über Schmölde und Huschte, denn jetzt fehlt das Laub der Bäume und der

Strauchschicht noch. Eichen, Kiefern, Erlen, Birken, Ebereschen und einzelne Ulmen säumen

hier das wilde Ufer, viel „Totholz‟ zeigt auch im Winter die Spuren vielfältigen Lebens. Wie

immer begleiten uns einige Geschichte/n und Gedichte. Die Wanderung geht meist auf

Wegen ca. 6-8 km.

Bitte wetterfeste Kleidung, eine wasserdichte Sitzunterlage und Proviant/Getränk mitbringen.

n

Ghislana Poppelbaum

Sonntag 06.01.13

Zeit 11:00–14:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Treffpunkt: Parkplatz Prieros, Mühlendamm

8a (Bootswerft Wendisch)

FS V1B-823-9E

Die Mückendorfer Heide und die Tütschenberge bei Baruth ___________________

Lücken in der Endmoräne und die schönsten Dünen Brandenburgs.

Kooperation VHS/Naturpark Dahme-Heideseen

Dass die Glaziale Serie mit Endmoräne, Sander und Urstromtal nicht immer lehrbuchhaft

ausgebildet ist, macht dieses Gebiet erst richtig interessant. Die Dünen in der Nähe aber sind

wie aus dem Lehrbuch und vielleicht die schönsten in Brandenburg.

Treffpunkt: 10:00 Uhr Mückendorf bei Baruth, Ortszentrum, Ende ca. 13:30 Uhr, Wanderung

meist auf Wegen, mit kurzen Strecken abseits n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Dr. Olaf Juschus

Sonntag 10.03.13

Zeit 10:00–13:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Mückendorf bei Baruth, Ortszentrum

FS W1B-825-9E

Rund um den Stietensee bei Briesen: Wo ist der Brand zu Ende? _______________

Kooperation VHS/Naturpark Dahme-Heideseen

Dass der Brand ein großer Sander ist, wissen vielleicht einige aus dem Erdkundeunterricht.

Aber warum es spannend wird, sich die Frage nach seinem Ende zu stellen, wird im Laufe

der Wanderung erkundet.

Treffpunkt: 10:00 Uhr nördlicher Ortsausgang Briesen, Nebenstraße über die Bahnschienen,

Ende ca. 13:45 Uhr, Wanderung meist auf Wegen mit einem längeren Abstecher durch den

Wald n

Dr. Olaf Juschus

Samstag 23.03.13

Zeit 10:00–13:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

nördlicher Ortsausgang Briesen

FS W1B-830-9E

Waldwispern – wenn Bäume sprechen ___________________________________

Poetische und naturkundliche Führung auf der Lesefährte Waldweisen

Die Lesefährte Waldweisen ist ein mit literarischen Texten begleiteter Wanderweg, der

typische Merkmale der Landschaft in Brandenburg aufweist. An kleinen Mooren entlang

führt der für die Mark bestimmende Kiefern- und Birkenwald zur Dahme hin. Inspiriert von

Geschichten über ehemalige Waldberufe, durch die Texte am Wegesrand, Fauna und Flora

können wir die Schönheit der Natur auf uns wirken lassen. Wir werden uns Zeit nehmen, die

Natur mit allen Sinnen zu erfahren.

Start 14:00 Uhr am Treffpunkt: Oberförsterei Hammer an der B 179, zwischen Neubrück

und Märkisch Buchholz. (Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Buslinie 725 von Königs

Wusterhausen nach Neuendorf) – Ende gegen 17:30 Uhr

Bitte bringen Sie Rucksack, wetterfeste Kleidung, Sitzunterlage, Getränke und kleinen Imbiss

mit. n

Kirsten Heidler

Samstag 01.06.13

Zeit 14:00–17:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Oberförsterei Hammer an der B 179

zwischen Neubrück und Märkisch

FS W1B-833-9E

Poetischer Spaziergang in Sielmanns Naturlandschaft _______________________

Groß Schauener Seenkette

Kooperation VHS/Naturpark Dahme-Heideseen

Wir nähern uns einem kleinen Teil von Sielmanns Naturlandschaft behutsam mit all unseren

Sinnen und erleben sie aus verschiedenen Perspektiven. Wir sind im seenahen Wald auf

dem Naturlehrpfad und über die Wiesen am See zum Beobachtungsturm unterwegs und

werden von dort den Blick über die Seenkette schweifen lassen können. Während unserer

Gehpausen lassen wir uns auf die Landschaft ein und hören Episoden aus Sielmanns Leben,

lesen aus seinen Büchern und sind – uns erinnernd oder ihn kennen lernend – diesem

großen Naturschützer und -filmer nahe. Auf dem Fischereigelände erkunden wir dann noch

das Seeufer und das kleine Sielmann-Infozentrum. Wer mag, kann den Spaziergang mit

einem Fischessen oder einer Ruderbootspartie beenden. Die Wanderung geht, meist auf

Wegen, über ca. 5 km. Der Treffpunkt, der Parkplatz an der B 246 (Fischerei Köllnitz), ist von

Storkow und Königs Wusterhausen aus mit dem Bus erreichbar (724).

Bitte wetterfeste Kleidung, eine wasserdichte Sitzunterlage, Proviant/Getränk und Mückenschutz

mitbringen. n

Ghislana Poppelbaum

Sonntag 02.06.13

Zeit 10:00–13:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Parkplatz an der B 246

(Fischerei Köllnitz)

FS W1B-835-9E

1

30

31


So frei wie ein Vogel in Wiesen und Auen _________________________________

Geführte sinnliche Qigong-Erlebnistour im Reigen und Wandel der Jahreszeiten

Wir wandern langsam und gemütlich in der Prieroser Heide, verweilen und staunen, lauschen

der Natur und heiteren Anekdoten über ihre Bewohner. Ruhe findet unser Geist auch beim

gemeinsamen Qigong an schönen Plätzen und beim Konzert der gefiederten Freunde. Mit

sanften und anmutigen Bewegungen entspannen und kräftigen wir all die Körperteile, die

durch zu langes Sitzen oder Stehen eingerostet oder überlastet sind. So kann der Alltagsstress

sanft entweichen.

Für zu Hause gibt es Postkarten-Tipps zur Ernährung und Gesunderhaltung, auf die jeweilige

Jahreszeiten-Tour zugeschnitten. Sie sind Anregung und Einladung zum Anders-Schauen und

Neues-Erproben.

Start 13:00 Uhr an der Bushaltestelle Prieros Dorf – Ende gegen 17:30 Uhr

Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung, Sitzunterlage, Getränke und kleinen Imbiss als Rucksackverpflegung

mit. n

Gesine Loboda

Sonntag 26.05.13

Zeit 13:00–17:30 Uhr

Gebühr 6,00 €**

Treffpunkt: Bushaltestelle Prieros Dorf

FS W1B-837-9E

Raus zu mir – Natur und mich selbst erfahren _____________________________

Eine individuelle, vielseitige und erfüllende Beziehung zur Natur zu pflegen, muss nicht nur

den raren Urlaubszeiten vorbehalten bleiben. Sich bewusst zu machen, dass der Mensch

selbst Natur ist und schon mit jedem Atemzug mit ihr verbunden, ist Thema dieses Praxisseminars

mit zahlreichen Aktionen draußen im Wald oder Park. Mit Hilfe konkreter Impulse

können wohltuend entspannende und anregende Zugänge zur Natur – einzeln oder in der

Gruppe – sinnlich und seelisch erfahren werden. Es besteht ausreichend Zeit zu Reflexion

und Gespräch. Das Seminar findet draußen statt. Im Laufe des Tages legen wir ca. 6 km zu

Fuß zurück.

Bitte Schreibzeug, wasserfeste Sitzunterlage, wetterfeste Kleidung, Imbiss und Getränke

mitbringen. n

Ghislana Poppelbaum

Donnerstag 04.04.13

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,75 €*

Treffpunkt Lübben, Hain, Eingang Paul-

Gerhardt-Str.

FS W1B-864-5E

Ghislana Poppelbaum

Mittwoch 03.04.13

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,75 €*

Treffpunkt Parkplatz Haus des Waldes

Ausschilderung von Gräbendorf

FS W1B-864-9E

Tanzlinde und Friedenseiche ___________________________________________

„Am Brunnen vor dem Tore‟, „Alt wie ein Baum möchte ich werden‟: Kaum eine Pflanze

ist so wie der Baum mit der Existenz und dem Leben des Menschen verbunden. Mit allen

Sinnen erleben wir Bäume, in der Realität und in unserer Erinnerung. Wir spüren ihnen und

ihrer Bedeutung für uns nach: Tanzlinden, Friedenseichen, Stammbäumen, Hausbäumen,

in unserer Biografie und auf dem Gelände zwischen Alter Schule und Kirche in Prieros.

Das Seminar ist für ältere Menschen gedacht, auch gern für solche, denen das Gehen oder

Erinnern schon schwerer fällt. Wir legen nur kurze Fußwege zurück und suchen uns die

schönsten Plätze zum Sitzen aus. n

Ghislana Poppelbaum

Freitag 02.08.13

Zeit 10:00–12:00 Uhr

Gebühr 11,35 €*

Grünanlage an der Alten Schule Prieros

hinter der Kirche

FS W1B-866-PE

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


„Landart‟ – Natur kreativ erfahren ______________________________________

Von Natur berührt werden, Natur berühren und sie behutsam und kreativ modellieren – es

ist kein Geheimnis mehr, dass die Lust daran nicht nur Kindern eigen ist und auch nicht nur

großen Landartkünstlern wie z. B. Andy Goldsworthy. Wir machen uns auf die Suche – nach

Anregungen durch Farben, Formen und Strukturen und drücken der Natur für eine kleine

Weile unseren „Stempel‟ auf, bevor Wind, Regen und Vergänglichkeit unsere Schöpfungen

wieder in den Kreislauf der Natur zurücknehmen. Mit Hilfe konkreter Impulse lassen wir

unsere Fantasie spielen und geraten in eine spannende Kommunikation mit der Natur und

mit uns selbst. Das Seminar findet draußen statt. Im Laufe des Tages legen wir ca. 6 km zu

Fuß zurück.

Bitte Schreibzeug, wasserfeste Sitzunterlage, wetterfeste Kleidung, Imbiss und Getränke

mitbringen. n

Ghislana Poppelbaum

Dienstag 06.08.13

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,75 €*

Prieros/ Parkplatz Mühlendamm 8 a

(Bootswerft Wendisch GmbH)

FS W1B-868-PE

Wegerich und Gänseblümchen _________________________________________

„Gänseblümchen haben wir als Kinder gegessen.‟ „Wegerich hilft gegen Mückenstichjucken.‟

„Den Geruch kenne ich – Salbei?‟ „Da gibt‘s doch auch ein Lied!‟ Im Alter verfügen wir über

eine Fülle ganz konkreter Erinnerungen an Pflanzen, Früchte, Kräuter. Kindheitserinnerungen

und Erinnerungen an gute und schlechte Zeiten werden wach, wenn Kräuterduft geschnuppert,

Früchte ertastet oder Samen betrachtet werden. Mit allen Sinnen erleben wir ein Stück

Garten, in der Realität und in unserer Erinnerung. Das Seminar ist für ältere Menschen

gedacht, auch gern für solche, denen das Gehen oder Erinnern schon schwerer fällt. Wir

legen nur kurze Fußwege zurück und suchen uns die schönsten Plätze zum Sitzen aus. n

Die Posaune im Garten

Ghislana Poppelbaum

Dienstag 13.08.13

Zeit 10:00–12:00 Uhr

Gebühr 11,35 €**

Biogarten Prieros

FS W1B-870-PE

Die Posaune im Garten _______________________________________________

Ein botanisch-musikalisch-literarisches Programm mit Hellmuth Henneberg und Karsten Noack

In Kooperation mit dem Kulturbund Dahme-Spreewald e. V.

Als Auftaktveranstaltung zu den Tagen der offenen Gärten 2013 präsentieren der beliebte

Fernsehgärtner Hellmuth Henneberg und der Posaunist Karsten Noack ihr fröhliches

Programm. Musikalisch wird ein Blumenstrauß floraler Melodien geboten, die vom „Heiderößlein‟

über „Die Tulpen aus Amsterdam‟ bis zum „Blueberry Hill‟ reichen. Zwischen den

Posaunenklängen unterhält Henneberg mit vielen Anekdoten und Geschichten zu Liedern und

Blumen. Dabei entdeckt er die Posaune, wo man sie nicht vermutet: in Gedichten prominenter

und weniger prominenter Dichter und im Garten. Zwischen Engelstrompeten und

Purpurglöckchen ist eine der schönsten Blumen bisher fast unbemerkt geblieben: die Posaunenblume

(trombona literae)!

Hellmuth Henneberg, Karsten Noack

Freitag 16.08.2013

Zeit 19:30 – 21.00 Uhr

Gebühr 10,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-801-P0

1

32

33


Tage der offenen Gärten

Tage der offenen Gärten ______________________________________________

Kooperation VHS/Naturpark Dahme-

Heideseen

Seit 2002 öffnen jedes Jahr Privatgärten

zwischen Eichwalde, dem

Naturpark Dahme-Heideseen und

Lübben ihre Pforten für interessierte

Besucher, 2013 ist es das 12. Mal.

Die Idee dazu hatten die Teilnehmer

des Wettbewerbs „Naturnahe Gartengestaltung‟,

den Naturpark Dahme-

Heideseen und die VHS Dahme-Spreewald

im Jahr 2001 im Rahmen ihres

gemeinsamen Projekts zur Entdeckung

der spannungsreichen und facettenreichen

Verbindungen von Natur und

Kultur ausgerufen hatten. Die Tage

der offenen Gärten sind nun auch im

Dahmeland schon Tradition. Und: es

macht Freude, Gleichgesinnte kennenzulernen

oder zu gewinnen für das

Gärtnern im Einklang mit der Natur.

Lassen auch Sie sich verzaubern von

der Vielfalt der Gärten.

Wenn Sie Fragen haben oder sich

selbst mit einem offenen Garten beteiligen

wollen, melden Sie sich bitte bei:

VHS Dahme-Spreewald: Anmeldung/

Fachbereichsleitung Umweltbildung,

Tel.: 03375 2625-18, 03546 2010-60,

E-Mail: vhs@dahme-spreewald.de

Naturparkverwaltung Dahme-Heideseen:

Monika Jung/Hans Sonnenberg,

Tel.: 033768 9690, E-Mail: monika.

jung@lugv.brandenburg.de

Ca. 14 Tage vor der Veranstaltung

wird die Liste mit den Gartenadressen

veröffentlicht und steht im Internet

zur Verfügung. Sie kann auch als E-Mail, Fax oder Brief (bitte adressierten und frankierten

Umschlag einsenden) angefordert werden. n

Samstag 18.08.12, 09:00–17:00 Uhr

Sonntag 19.08.12, 09:00–17:00 Uhr

Region Dahme-Spreewald

FS U83111

Biogarten Prieros

Sehr sehenswert ist auch in diesem Jahr wieder der

Garten von Familie Heizendorfer in Halbe.

Samstag 17.08.13, 09:00–17:00 Uhr

Sonntag 18.08.13, 09:00–17:00 Uhr

Region Dahme-Spreewald

FS W1F-800-P0

Kartoffelmarkt mit Friedrich II. ________________________________________

Die Kartoffel ist für uns eine der wichtigsten Nutzpflanzen. Der Pro-Kopf-Verbrauch beträgt

im Jahr durchschnittlich 70 kg, und dazu kommen noch etwa 30 kg an entsprechenden

Verarbeitungsprodukten wie Chips, Puffer, Klöße, Püree ...

Jeder kennt die Kartoffel, aber was wissen wir wirklich über sie? Heute wollen wir alles

über die Kartoffel kennen lernen: Geschichte, Kulturbeschreibung, globale Bedeutung als

Nahrungsmittel und Industrierohstoff, Wachstumsbedingungen, Sortenspezifisches und vieles

mehr.

Zum 300. Geburtstagsjahr von Friedrich dem Großen nähern wir uns der Kartoffel auch regional

historisch und spielerisch. Friedrich II. selbst erzählt, wie er die Kartoffel als Nahrungsmittel

in Brandenburg heimisch machte. Unter Anleitung der Theaterpädagogin Renate

Müller-Schäfer können jung und alt Gesellschaftsspiele aus Friedrichs Zeit entdecken und

ausprobieren. Außerdem wollen wir blaue und rote Kartoffeln zum Kauf anbieten. Herzlich

willkommen zum Kartoffelfest! n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Volkmar Kolibabe, Renate Müller-Schäfer

Samstag 01.09.12

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

HS V1F-812-PE

Faszination Naturgarten – Teiche und andere Feuchtbiotope _________________

Garten-Biotope mit vorwiegend heimischen Pflanzen gestalten – pflegeleicht, attraktiv,

ökologisch sinnvoll. Ein erfahrener Insider gibt Tipps zu Anlage, Bepflanzung und Pflege

eines naturnahen Gartenteiches, seiner Randgestaltung sowie zu Teich-Sumpf/Moor-Kombinationen.

Eine Veranstaltung für Gartenliebhaber und alle, die es werden wollen. n

Dr. Wilfried Günther

Samstag 15.09.12

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

HS V1F-813-PE

Was machen denn Indianer im Biogarten? ________________________________

Ein Nachmittag mit Naturerfahrung, Spielen und Basteleien für Familien mit Kindern

zwischen 4 und 10 Jahren im Biogarten auf den Spuren der Indianer. n

Silke Johne

Samstag 22.09.12

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

HS V1F-814-PE

Natürliche Fruchtbarkeit – wie kann man sie fördern? _______________________

Unser Boden lebt. Milliarden von Mikroorganismen machen ihn durch ihre Ausscheidungen

fruchtbar. Wussten Sie, das Fotosynthesebakterien an den Wurzeln der Pflanzen antioxidierend

wirken und dadurch das Wachstum der Wurzeln anregen? Kräftige Wurzeln sorgen für

gesunde Pflanzen und gesunde Pflanzen wachsen besser.

Mikroorganismen sind das Geheimnis, und darüber wollen wir heute reden. n

Volkmar Kolibabe

Samstag 29.09.12

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

HS V1F-815-PE

Herbstfest im Biogarten ______________________________________________

Mit Kaffee und Kuchen, Kürbisverkauf und diversen anderen Gartenprodukten, Beratung

zu biologischem Gartenbau und Gartengestaltung klingt die Saison im Biogarten aus. Alle

Garten- und Naturfreunde sind herzlich eingeladen! n

Silke Johne/Team des Biogartens

Samstag 27.10.12

Zeit 14:00–17:00 Uhr

Gebühr 1,00 €**

Biogarten Prieros

HS V1F-816-PE

Schnitt von Obst- und Ziergehölzen _____________________________________

Obsternte und Standfestigkeit von jungen Bäumen sowie Habitus und Attraktivität von Ziergehölzen

werden maßgeblich durch fachgerechten Schnitt beeinflusst. Wer von Anfang an

weiß, wie er herangehen muss, erspart sich Enttäuschungen und unterstützt das Gedeihen

der Pflanzen. Alte charaktervolle Obstgehölze prägen Gärten und es lohnt sich die Mühe um

ihre Erhaltung. Auch die Lebensdauer und Attraktivität alter Ziergehölze kann man durch

fachkundigen Schnitt erhöhen. Der Praxiskurs vermittelt Grundlagen, Schnittregeln und die

praktische Demonstration des Schnittes von jungen und älteren Obst- und Ziergehölzen. n

1

34

35


Stefan Puchert

Samstag 23.02.13

Zeit 09:30–12:30 Uhr

Gebühr 7,00 €**

Baumschule Puchert, Zeesen

FS W1F-817-PE

Volkmar Kolibabe

Sonntag 24.02.13

Zeit 09:30–11:45 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-818-PE

Einen Biogarten anlegen – so wird‘s gemacht _____________________________

Einen Garten nach Prinzipien des biologischen Gartenbaus mit den Kräften der Natur und

ohne „chemische Keule‟ zu bewirtschaften und gesunde Produkte selbst zu ernten, ist eine

reizvolle Herausforderung. Ein Gärtner stellt im Biogarten Konzepte vor, die jeder nach

seinem Bedarf und seinen Wünschen im eigenen kleinen oder größeren Garten umsetzen

kann. n

Volkmar Kolibabe

Samstag 23.03.13

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-819-PE

Pflanzenveredlung leicht gemacht! ______________________________________

Wollen Sie Ihre Lieblingsrose vermehren? Oder eine Apfelsorte aus Großmutters Garten

retten? Mit Hilfe des Veredelns können Sie liebgewordene verholzende Pflanzen „klonen‟.

Dazu wird ein Teil der Ursprungspflanze auf eine vorhandene Gehölz‟unterlage‟ einer

anderen Sorte aufgesetzt. Im Seminar lernen Sie verschiedene Veredlungsmethoden kennen

und üben die Grundlagen am praktischen Beispiel. n

Volkmar Kolibabe

Samstag 13.04.13

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €*

Biogarten Prieros

FS W1F-820-PE

Gute und schlechte Nachbarn – Gemüse und Kräuter in Mischkultur ____________

Kräuter können durch ihren Geruch Schadinsekten irritieren und durch sogenannte Phytonzide

das Wachstum ihrer Nachbarn fördern oder beeinträchtigen. Welche Pflanzen sind gute

Nachbarn und unterstützen sich, welche nicht? Ein erfahrener Biogärtner gibt Rat. n

Volkmar Kolibabe

Samstag 04.05.13

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-821-PE

Schädlinge im Garten durch natürliche Vorbeugung vermeiden ________________

Warum ist biologische Schädlingsbekämpfung die bessere Alternative? Ganz sicher deshalb,

weil Sie kein Gemüse essen wollen, das Sie zuvor selbst vergiftet haben! Und es geht

wirklich auch ohne Chemie, wir müssen nur etwas umdenken: Die Gartenspritze brauchen

wir immer noch, aber wir spritzen jetzt Pflanzenjauchen, spannen Gemüsefliegennetze und

pflanzen sogenannte Schutzpflanzen. Rechtzeitig vorbeugen – das ist das Geheimnis! n

Volkmar Kolibabe

Samstag 25.05.13

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-822-PE

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Kindertag im Biogarten _______________________________________________

Wir streifen durch den Sinnesgarten, erkunden die Streuobstwiese, Teich und Moor. Mit

Eisvogel, Zitronenfalter, Eichhörnchen und Igel gehen wir auf Tour durch den Biogarten. Mit

fröhlichen Spielen, bunten Kräuterbutterbroten und Saft feiern wir Kindertag im Biogarten.

Diese Veranstaltung ist insbesondere für Gruppen aus KiEZen, Kitas und Grundschulen

gedacht. Wir bitten um Anmeldung bis Montag, 20.05.2013. n

Team des Biogartens/Silke Johne

Freitag 31.05.13

Zeit 08:00–13:00 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-824-PE

Ghislana Poppelbaum/Team des Biogartens

Samstag 01.06.13

Zeit 13:00–16:00 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-826-PE

Faszination Naturgarten – Gärtnern mit heimischen Pflanzen im märkischen Sand ___

Garten-Biotope mit vorwiegend heimischen Pflanzen zu gestalten, sorgt für Pflegeleichtigkeit

und Attraktivität und ist auch ökologisch sinnvoll. Obst- und Wildobstgehölze sowie Gehölze

für naturnahe Hecken sollten im naturnahen Garten nicht fehlen. Wie man Bodendecker

für Steinflur, Senkgarten, Staudenrasen, Steppen-Heide-Pflanzungen und Staudenrabatten

einsetzen kann, ist ein weiteres Thema dieses Seminars. Zu Wiesen und Kräuterrasen gibt

Dr. Günther eigene Erfahrungen bei Anlage und Pflege von Feuchtwiese, Trockenwiese und

Kräuterrasen weiter. n

Dr. Wilfried Günther

Samstag 22.06.13

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-828-PE

Wilde Sträuße für die Seele ___________________________________________

Auf einem Spaziergang rund um den Biogarten sammeln wir je nach Jahreszeitenfortschritt

Material für „wilde Sträuße‟. Mit Gräsern und Zweigen in einen Strauß arrangiert, nimmt

man etwas Einmaliges für Auge, Nase und Seele mit nach Haus. Geschichten und Bilder von

Bäumen und Blumen sowie Tipps für die Herstellung geeigneter Accessoires begleiten den

kreativen Nachmittag.

Bitte eine Gartenschere und – so vorhanden – auch eigenes Material mitbringen, evtl. auch

gleich das Gefäß, das Sie mit dem Strauß füllen möchten. Zu den Gebühren kommen 2,00 €

Materialkosten hinzu. n

Ghislana Poppelbaum

Sonntag 23.06.13

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-829-PE

Sommerfest im Biogarten _____________________________________________

Kaffee und Kuchen aus der Biobäckerei, Kreativ- und Spielangebote, Beratung zu biologischem

Gartenbau und Gartengestaltung und all die kleinen und großen Bewohner des

Gartens erleben die Besucher zum jährlichen Sommerfest. n

Volkmar Kolibabe/Team des Biogartens

Samstag 06.07.13

Zeit 11:00–17:00 Uhr

keine Gebühr

Biogarten Prieros

FS W1F-830-PE

Die wichtigsten Pflanzenkrankheiten im Kleingarten ________________________

Schadinsekten, Pilze, Bakterien und Viren können einem Gärtner schon zu schaffen machen!

Jedoch sollten Sie nicht den Mut verlieren, es ist fast gegen alles ein „Kraut gewachsen‟. In

diesem Seminar lernen Sie die häufigsten Krankheiten mit ihren Schadbildern ebenso kennen

wie das entsprechende „Gegenmittel‟! n

1

36

37


Volkmar Kolibabe

Samstag 03.08.13

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-832-PE

Alte Kulturpflanzen – Blaue Kartoffeln, weiße Erdbeeren und gelbe Beete _______

Die Vermehrung alter Sorten ist nicht nur ein Beitrag zum Schutz der Vielfalt der Lebensformen

im Pflanzenreich oder eine nostalgische Erinnerung an Omas Garten. Vielmehr kann

die Ernte auch heute noch die Palette gesunder Gemüsebeilagen zum Essen bereichern.

Zudem sind viele alte Sorten resistent gegen häufig auftretende Krankheiten. Im Rahmen

der Kooperation mit VERN e. V. werden im Biogarten jährlich einige Sorten alter Nutz-,

Kultur- und Zierpflanzen angebaut. In diesem Seminar werden sie vorgestellt und ihre

Vorzüge erläutert. n

Volkmar Kolibabe

Samstag 10.08.13

Zeit 10:00–12:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-834-PE

Kräuter, Kräuter, Kräuter – für viele Fälle ________________________________

Kräuter helfen und schützen, heilen und nähren, würzen und duften, färben und schmücken...

– ein Streifzug durch die Kulturgeschichte der Kräuterverwendung mit praktischen

Anwendungen, Kostproben und Einblicken in die Funktion von Kräutern im Lebensnetz. Zu

den Gebühren kommen 2,00 € Materialkosten hinzu. n

Ghislana Poppelbaum

Dienstag 20.08.13

Zeit 10:30–12:00 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-838-PE

Unsere Insektenwelt und ihre Bedeutung im Biotop ________________________

Die uns umgebende Tier- und Pflanzenwelt lebt in einem faszinierenden Gleichgewicht, das

wir Menschen häufig durch Unachtsamkeit stören, wenn nicht gar zerstören. Wir sollten mehr

darüber wissen, damit wir bewahren können, was uns anvertraut ist. In diesem Seminar

erhalten Sie einen Einblick in spannende Zusammenhänge und können die „Protagonisten‟

am Insektenhotel des Biogartens live beobachten. n

Volkmar Kolibabe

Samstag 24.08.13

Zeit 14:00–16:15 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-840-PE

Naturerfahrung im Kindesalter – praktisches Fortbildungsseminar _____________

Für Eltern, Kita-Erzieher, Kindertagespflegepersonen, Grundschullehrer

Die Natur ist eine unerschöpfliche Quelle von Anregungen für die Entdecker- und Spiellust

von Kindern. Sie bietet reichhaltiges Material zur ganzheitlichen Sinnes-, Wahrnehmungsund

Bewegungsförderung und darüber hinaus allerlei Lernmittel in Hülle und Fülle. Eine

stabile Beziehung zur Natur ist auch für die Motivation zur aktiven Gestaltung nachhaltiger

Lebensstile von Bedeutung. Wir probieren praktisch aus, was sich in den Erzieher-Alltag

transferieren lässt. Bitte bequeme wetterfeste Kleidung und Schuhe tragen. Wasserfeste

Sitzunterlage, Schreibzeug, Getränke und Imbiss mitbringen. Alle Aktionen werden draußen

durchgeführt. Bei anhaltend nasskaltem Wetter Rückzugsort vorhanden. n

Ghislana Poppelbaum

Sonntag 21.10.12

Zeit 10:30–16:00 Uhr

Gebühr 29,75 €

Haus der VHS KW

HS V1F-884-1E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Kultur

Literatur

Musik/Tanz

Kunst/Kreativität

Herbstsemester (HS) 2012 Frühjahrssemester (FS) 2013

Melanie Ludwig – Kursleiterin Ausdruckstanz (Foto) und Afrikanischer Tanz

2

38


Kultur im Biogarten

Die Posaune im Garten _______________________________________________

Ein botanisch-musikalisch-literarisches Programm mit Hellmuth Henneberg und Karsten Noack

In Kooperation mit dem Kulturbund Dahme-Spreewald e.V.

Als Auftaktveranstaltung zu den Tagen der offenen Gärten 2013 präsentieren der beliebte

Fernsehgärtner Hellmuth Henneberg und der Posaunist Karsten Noack ihr fröhliches

Programm. Musikalisch wird ein Blumenstrauß floraler Melodien geboten, die vom „Heiderößlein‟

über „Die Tulpen aus Amsterdam‟ bis zum „Blueberry Hill‟ reichen. Zwischen den

Posaunenklängen unterhält Henneberg mit vielen Anekdoten und Geschichten zu Liedern und

Blumen. Dabei entdeckt er die Posaune, wo man sie nicht vermutet: in Gedichten prominenter

und weniger prominenter Dichter und im Garten. Zwischen Engelstrompeten und

Purpurglöckchen ist eine der schönsten Blumen bisher fast unbemerkt geblieben: die Posaunenblume

(trombona literae)!

Hellmuth Henneberg, Karsten Noack

Freitag 16.08.2013

Zeit 19:30 – 21.00 Uhr

Gebühr 10,00 €**

Biogarten Prieros

FS W1F-801-P0

Literarische Verführungen

Literarische Verführungen ____________________________________________

Veranstaltungsreihe

In einer unterhaltsamen Abwechslung von Buchlesungen, Filmsequenzen und Gesprächen

folgen wir den Spuren großer englischer Schriftstellerinnen – Jane Austen, Charlotte, Emily

und Anne Brontë, Elizabeth Gaskell, George Eliot und Beatrix Potter. Die Veranstaltungen

können einzeln gebucht werden. Bei großem Interesse organisiert die Kursleiterin Brigitte

Manig im Frühjahr (April/Mai 2013) eine gemeinsame Reise zu den Orten, an denen die

Schriftstellerinnen lebten und arbeiteten.

Die Veranstaltungsreihe besteht aus den fünf Einzelveranstaltungen:

• Literarische Verführungen – Jane Austen (V21-201-1E)

• Literarische Verführungen – Charlotte, Emily und Anne Brontë (V21-202-1E)

• Literarische Verführungen – Elizabeth Gaskell (V21-203-1E)

• Literarische Verführungen – George Eliot (V21-204-1E)

• Literarische Verführungen – Beatrix Potter (V21-205-1E)

Die Veranstaltungen können auch einzeln gebucht werden. n

Brigitte Manig

Donnerstag 17:00–19:15 Uhr

Dauer 06.09.12 bis 14.02.13, 15 UE

Gebühr 46,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V21-200-1R

Literarische Verführungen – Jane Austen _________________________________

Brigitte Manig

Donnerstag 06.09.12

Zeit 17:00–19:15 Uhr

Gebühr 9,30 €

Oberstufenzentrum KW

HS V21-201-1E

Literarische Verführungen – Charlotte, Emily und Anne Brontë ________________

Brigitte Manig

Donnerstag 18.10.12

Zeit 17:00–19:15 Uhr

Gebühr 9,30 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V21-202-1E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Literarische Verführungen – Elizabeth Gaskell _____________________________

Brigitte Manig

Donnerstag 15.11.12

Zeit 17:00–19:15 Uhr

Gebühr 9,30 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V21-203-1E

Literarische Verführungen – George Eliot _________________________________

Brigitte Manig

Donnerstag 10.01.13

Zeit 17:00–19:15 Uhr

Gebühr 9,30 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V21-204-1E

Literarische Verführungen – Beatrix Potter _______________________________

Brigitte Manig

Donnerstag 14.02.13

Zeit 17:00–19:15 Uhr

Gebühr 9,30 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V21-205-1E

Literatur und Kultur

Es weihnachtet sehr! ________________________________________________

Lesung mit Marga Morgenstern

Weihnachtliches aus Geschichte, Literatur, Musik, Kunst und Brauchtum, Nachdenkliches

und Fröhliches werden uns wieder anregen und begleiten. Zeit ist auch für unsere eigenen

Erinnerungen und Geschichten zur Advents- und Weihnachtszeit an unseren verschiedenen

Lebensorten. n

Marga Morgenstern

Donnerstag 06.12.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

HS V21-420-7E

„Plauderei

mit Fontane‟

gelesen von

Gerd und

Christine

Bandelow.

2

40

41


Marga Morgenstern

Dienstag 11.12.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben

HS V21-423-5E

Marga Morgenstern

Donnerstag 13.12.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau

HS V21-426-5E

Marga Morgenstern

Mittwoch 19.12.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Lübben Gubener Str.

HS V21-428-5E

Fastnachtsbräuche in der Lausitz _______________________________________

Die Fastnachtsbräuche in der Lausitz werden von Generation zu Generation überliefert. Sie

sind bis heute Bestandteil des kulturellen Lebens in den wendischen Dörfern. n

Marga Morgenstern

Mittwoch 20.02.13

Zeit 17:00–18:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Lübben Gartengasse

FS W21-430-5E

Wilhelm Busch – Lesung ______________________________________________

„Wilhelm Busch ist der Klassiker des deutschen Humors ... und er ist ein Weiser‟

(Gerhart Hauptmann)

Es sind die Helden in seinen tiefsinnig hintergründig-makaberen Bildergeschichten, die uns

immer wieder faszinieren. Lassen Sie sich in diesem Bildervortrag in die Welt des Lehrers

Lämpel, des heiligen Antonius und der frommen Helene genüsslich und ein bisschen schadenfroh

entführen. n

Hans-Georg Schmidt

Dienstag 20.11.12

Zeit 13:00–14:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-KW in Neue Mühle

HS V21-440-1E

Hans-Georg Schmidt

Mittwoch 21.11.12

Zeit 13:00–14:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Seniorenclub KW

HS V21-450-1E

Malerei – literarisch, musikalisch gerahmt ________________________________

Malerei, literarisch-musikalisch gerahmt – die Veranstaltung mit der besonderen Note.

Vorstellung ausgewählter Gemälde aus dem Atelier Körbiskrug mit Einblicken in das

Schaffen des Körbiskruger Malers Johannes Weiß. Eine lockere Plauderei zur Motivwahl, zu

den Maltechniken, zur Entstehungsgeschichte der Exponate. Die Bilder werden gemäß der

Tradition im Atelier Körbiskrug mit den ihnen zugehörigen literarischen Kleintexten und mit

themenbezogener musikalischer Umrahmung präsentiert. n

Johannes Weiß

Mittwoch 09.01.13

Zeit 13:00–14:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Seniorenclub KW

HS V21-460-1E

Johannes Weiß

Dienstag 12.03.13

Zeit 13:00–14:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-KW in Neue Mühle

FS W21-460-1E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Schlössser und Gärten in Potsdam ______________________________________

Im 300. Geburtsjahr Friedrichs des Großen stand die Landschaftsarchitektur und Schloss

Sanssouci im Mittelpunkt des Interesses. Aber es macht auch neugierig auf weitere Zeugnisse

preußischer Geschichte und Kultur. Darum geht es in diesem Bildervortrag. Gezeigt

werden der Neue Garten mit dem welthistorischen Schloss Cecilienhof, das Schloss und der

Park Babelsberg und nicht zuletzt das Stadtschloss, wie es in historischer Fassade auf dem

Alten Markt in altem Glanz wieder erstrahlen soll. n

Hans-Georg Schmidt

Montag 10.09.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben in Lubolz

HS V21-465-5E

Hans-Georg Schmidt

Montag 01.10.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau in

Bornsdorf

HS V21-467-7E

Hans-Georg Schmidt

Donnerstag 17.01.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

HS V21-469-7E

Spielen macht klug

Hans-Georg Schmidt

Dienstag 05.02.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben

FS W21-465-5E

Hans-Georg Schmidt

Donnerstag 07.02.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau

FS W21-467-7E

Social Games _______________________________________________________

Wann waren Sie das letzte Mal so richtig ausgelassen, haben grundlos gelacht und sich Ihres

Lebens gefreut? Den Kindern gestehen wir diese Vergnügen zu, doch von Zeit zu Zeit sollten

wir uns das auch gönnen. Hier und heute lernen Sie die Methoden kennen, die ein erfülltes

Leben versprechen.

„Spielen heißt vom Baum der Erkenntnis naschen.‟ M. Gandhi

Bitte bequeme Kleidung und Schuhwerk mitbringen. n

Renate Müller-Schäfer

Samstag 22.09.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 8,30 €*

Haus der VHS KW

HS V21-813-1E

Renate Müller-Schäfer

Sonntag 14.04.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 8,30 €*

Haus der VHS KW

FS W21-813-1E

KönigsKinder _______________________________________________________

Wie vertrieben sich die KönigsKinder vor 300 Jahren die Zeit? Ohne Nintendo, ohne Fernseher

und MP3- Player? Ein kurzweiliger Diskurs in das Erziehungsprogramm am preußischen

Hof, mit vielen praktischen Beispielen. Mitmachen ausdrücklich erwünscht.

Bitte bequeme Kleidung und Schuhwerk mitbringen. n

Renate Müller-Schäfer

Sonntag 11.11.12

Zeit 11:00–14:00 Uhr

Gebühr 16,60 €*

Haus der VHS KW

HS V21-815-1E

Renate Müller-Schäfer

Sonntag 21.04.13

Zeit 11:00–14:00 Uhr

Gebühr 16,60 €*

Haus der VHS KW

FS W21-815-1E

Spiel – Hölle _______________________________________________________

Die Tage werden kürzer, die dunkle Jahreszeit hat begonnen, graue Nebelschwaden ziehen

vorüber. Die Natur stirbt ab, alles legt sich zur Ruhe. Doch nicht alles, jetzt ist die Zeit

der Geister und Gespenster angebrochen. Wer Lust und Mut hat, „zur Hölle zufahren‟, mit

dem „Fliegenden Holländer‟ ein paar Runden zu drehen und sich vor einer Gänsehaut nicht

fürchtet, der ist hier richtig. Spitze Schreie hallen durch die dunkle Nacht, da treibt wohl ein

Vampir sein Unwesen.

2

42

43


Bei diesen Spielen werden sich so Manchem die Nackenhaare aufstellen. Kommen und überraschen

lassen. Gruseln garantiert.

Bitte bequeme Kleidung und Schuhwerk mitbringen. n

Renate Müller-Schäfer

Samstag 24.11.12

Zeit 16:00–17:45 Uhr

Gebühr 8,30 €*

Haus der VHS KW

HS V21-817-1E

Kreatives Schreiben

Erleben Sie, wie neue Sprach- und Ausdrucksmöglichkeiten Ihr Leben bereichern, Ihre

Schreibkompetenz ausgebaut wird, wie sie mit dem Schreiben zwischenmenschliche Beziehungen

verbessern können, und entdecken Sie neue Formen zur eigenen biografischen

Selbstanalyse und zur eigenen Persönlichkeitsentfaltung. Jeder Mensch kann Schreiben – in

jedem Menschen steckt ein Künstler. In diesem Kurs können Sie Ihren Künstler, Ihre Künstlerin

in sich (wieder)entdecken. n

Literarische Geselligkeit – Schreiben am Vormittag _________________________

Kreatives Schreiben – Grundkurs Prosa

Vergessen Sie für einige Stunden den Alltagstrott und treten Sie ein in eine kreative Welt, in

der endlich Ihr Künstler zu Wort kommt und gehört wird. Begeben Sie sich gemeinsam mit

anderen auf das faszinierende Abenteuer des Schreibens.

In geselliger Runde am Vormittag wollen wir gemeinsam Texte (Gedichte, Kurzgeschichten,

Biografieschnipsel, Kurzprosa, Kürzestprosa usw.) schreiben, sie vorlesen und darüber

reden. n

Heiko Rehfeldt

Donnerstag 09:00–12:00 Uhr

Dauer 18.10. bis 20.12.12, 40 UE

Gebühr 166,00 €*

Haus der VHS KW

HS V21-821-10

Heiko Rehfeldt

Donnerstag 09:00–12:00 Uhr

Dauer 21.02. bis 16.05.13, 40 UE

Gebühr 166,00 €*

Haus der VHS KW

FS W21-821-10

Wanderungen durch die Literaturgeschichte ______________________________

Lernen Sie doch einmal die Literaturgeschichte von einer anderen Seite kennen – nämlich

durch Schreibtechniken, die die (großen) Schriftsteller in ihren Epochen erfanden, um neue

literarische Ausdrucksformen zu entwickeln. Dazu wandern wir gemeinsam schreibend durch

die Epochen Antike, Barock, Sturm und Drang/Klassik, Romantik, Naturalismus, Russische

Avantgarde, Expressionismus, Surrealismus, Futurismus und Moderne und probieren

Schreibtechniken aus, die zum Beispiel schon Goethe, Novalis, Eichendorff, Zola, Breton,

Hemingway und viele andere genutzt haben.

In der Schreibwerkstatt werden wir mittels dieser Schreibtechniken eigene Texte produzieren,

vorlesen und darüber reden.

Durch diesen Kurs lernen Sie die Literatur nicht nur theoretisch kennen, sondern Sie erleben

an Ihren eigenen Texten neue Sprach- und Ausdrucksmöglichkeiten, die Ihre Schreibkompetenzen

um ein Vielfaches erweitern. n

Heiko Rehfeldt

Dienstag 17:00–20:00 Uhr

Dauer 16.10. bis 18.12.12, 40 UE

Gebühr 166,00 €*

Haus der VHS KW

HS V21-822-10

Kürzestgeschichten schreiben _________________________________________

In diesem Kurs lernen Sie, wie sie originelle und spannende Kürzestgeschichten schreiben.

Denn wie schrieb schon der Meistererzähler Anton Tschechow: „Kürze ist die Schwester des

Talents.‟

Angeregt durch Schreibimpulse, entwerfen Sie in diesem Kurs eigene Geschichten. Mit Hilfe

der im Kurs vorgestellten Erzähltechniken und -methoden, werden Sie dann Ihre Entwürfe

überarbeiten und aufpolieren. In dieser Schreibwerkstatt lernen Sie insbesondere, wie Sie

Ideen für Geschichten finden, wie Sie Gedanken und Gefühle Ihrer Figuren darstellen, wie

Sie eine Kürzestgeschichte aufbauen, wie Sie wirkungsvoll beschreiben können, wie Sie

den Leser in die Geschichte locken und wie Sie klischeefreie Dialoge produzieren. Schritt

für Schritt werden Sie durch den Schreibprozess gelotst. Am Ende des Kurses haben Sie

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


mindestens eine Geschichte in der Hand, die Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden und Ihren

Bekannten präsentieren oder in den Medien veröffentlichen können. n

Heiko Rehfeldt

Freitag 15:00–19:30 Uhr

Dauer 22.03. bis 14.06.13, 36 UE

Gebühr 149,40 €*

Haus der VHS KW

FS W21-822-10

Kreismusikschule Dahme-Spreewald

Anerkannte Musikschule des Landes Brandenburg und

Mitglied im Verband deutscher Musikschulen

Geschäftsstelle

Kreisvolkshochschule/Kreismusikschule Dahme-Spreewald

Logenstr. 17, 15907 Lübben,

Tel. 03546 2010-60/-61/-62, Fax 03546 2010-59

www.kreismusikschule-dahme-spreewald.de

E-Mail: kreismusikschule@dahme-spreewald.de

Leitung

Jutta Rosenthal Leiterin der Kreismusikschule

Kontakt: Tel. 03375 219351

jutta.rosenthal@dahme-spreewald.de

Bernd Ziemainz stellv. Leiter der Kreismusikschule

Kontakt: Tel. 03546 2010-60/-61/-62

bernd.ziemainz@dahme-spreewald.de

Bildungsstätten

Lübben, Logenstraße 17 Tel. 03546 2010-60/-61

Lübben, Neuhaus, Cottbuser Straße Tel. 03546 182999

Königs Wusterhausen, Schlossplatz 1 Tel. 03375 219351

Königs Wusterhausen, Schule für Blinde und Sehbehinderte, Luckenwalder Str. 64

Elementare Musikpädagogik

− Musikzwerge, Babys von 4-18 Monaten, und ihre Eltern, Großeltern oder andere

Bezugspersonen

− Musikzwerge, Kinder von 18 Monaten bis drei Jahren, und ihre Eltern, Großeltern

oder andere Bezugspersonen

− Musikwichtel, Kinder von drei bis vier Jahren

− Musikalische Früherziehung für Kinder von vier bis sechs Jahren

− Instrumentenkarussell und Orientierungskurse zum Ausprobieren mehrerer Instrumente

für Kinder ab sechs Jahre

Instrumentaler/Vokaler Hauptfachunterricht im Einzel- oder Gruppenunterricht

− Tasteninstrumente: Klavier, Keyboard, Akkordeon

− Zupfinstrumente: Gitarre, E-Gitarre, Bass-Gitarre, Mandoline

− Holzblasinstrumente: Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Sorbischer

Dudelsack

− Blechblasinstrumente: Trompete, Waldhorn, Tenorhorn, Posaune, Tuba

− Streichinstrumente: Violine, Viola, Violoncello

− Schlagzeug

− Klassischer Gesang und Popgesang

Ergänzungs- und Ensemblefächer

− Chor, Popchor

− Pop- und Jazztanz, Kreativer Kindertanz

− Theater- und Musicalwerkstatt

− Musiktheorie, Improvisation, Korrepetition

− Kinderkunstschule

Musikalische Ferienprojekte

Mit Unterstützung des Fördervereins finden mehrmals im Jahr musikalische Ferienprojekte

für Kinder zwischen fünf und acht Jahren statt. Themen aus der Fantasie- und Erlebniswelt

2

44

45


der Kinder (z. B. Piraten, Hexen etc.) werden musikalisch und gestalterisch umgesetzt. Es

wird musiziert, gesungen, getanzt, gebastelt und gespielt.

Musik – Instrumentalkurse, Workshops

Singen, Gitarre spielen, Lieder begleiten _________________________________

Grundkurs

In diesem Kurs sowohl für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren als auch Erwachsene bis

zum Seniorenalter werden die grundlegenden Begleitpraktiken auf der Gitarre erlernt und

einfache Liedbegleitungen erarbeitet. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Es sollen

besonders diejenigen angesprochen werden, denen es aus beruflichen oder familiären

Gründen in der Woche schwer möglich ist, einen Kurs zu besuchen. Der Kurs ist auch für

Erzieher u. a. pädagogisch oder sozialpädagogisch Tätige geeignet, die im beruflichen oder

privaten Umfeld auf die belebende und integrierende Wirkung gemeinschaftlichen Singens

und Musizierens setzen wollen.

Eventuelle Kopierkosten sind an die Kursleitung zu entrichten. Bitte Gitarre und – wenn vorhanden

– Fußbank und Notenständer mitbringen. n

Sophie Timmermann

Dienstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 16.10. bis 13.11.12, 10 UE

Gebühr 70,50 €*

Haus der VHS KW

HS V24-811-10

Sophie Timmermann

Samstag 20.10.12, 10:00–13:00 Uhr

Sonntag 21.10.12, 10:00–13:00 Uhr

Gebühr 56,40 €*

Haus der VHS KW

HS V24-813-10

Sophie Timmermann

Dienstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 20.11. bis 18.12.12, 10 UE

Gebühr 70,50 €*

Haus der VHS KW

HS V24-815-10

Sophie Timmermann

Dienstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 12.02. bis 12.03.13, 10 UE

Gebühr 70,50 €*

Haus der VHS KW

FS W24-811-10

Sophie Timmermann

Samstag 16.02.13, 10:00–13:00 Uhr

Sonntag 17.02.13, 10:00–13:00 Uhr

Gebühr 56,40 €*

Haus der VHS KW

FS W24-813-10

Sophie Timmermann

Dienstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 09.04. bis 07.05.13, 10 UE

Gebühr 70,50 €*

Haus der VHS KW

FS W24-815-10

Premiere

des Musical

„Saloon‟,

aufgeführt

von Schülern

der Kreismusikschule

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Sophie Timmermann

Samstag 24.11.12, 10:00–13:00 Uhr

Sonntag 25.11.12, 10:00–13:00 Uhr

Gebühr 56,40 €*

Haus der VHS KW

HS V24-817-10

Sophie Timmermann

Samstag 13.04.13, 10:00–13:00 Uhr

Sonntag 14.04.13, 10:00–13:00 Uhr

Gebühr 56,40 €*

Haus der VHS KW

FS W24-817-10

Liedbegleitung auf der Gitarre – ohne Noten ______________________________

Sie können soooo viele Lieder singen oder mitsingen und haben Lust, auf der Gitarre zu

begleiten? Zum Beispiel am Lagerfeuer, mit Ihnen anvertrauten Kinder- und Jugendgruppen,

im Verein? Oder Sie wollen mit Ihren Kindern oder Enkeln die alten Volkslieder singen, bevor

sie vergessen sind? Mal ein paar der Rock- oder Popsongs im stillen Kämmerlein mit ein

paar Gitarrengriffen begleiten? Sie haben eine Gitarre, wollen spielen, aber eigentlich nicht

unbedingt Noten lernen? Die Melodien können Sie und die Texte findet man heute überall,

oft gleich mit den Buchstaben (Akkordsymbolen) darüber. Bringen Sie Ihre Gitarre mit, und

ein Allround-Musiker führt Sie in die Geheimnisse der Symbole und in die Basis-Griff- und

Schlagtechniken ein. Üben müssten Sie dann aber schon ein wenig!

Eventuelle Kopierkosten sind an die Kursleitung zu entrichten. Bitte Gitarre und – wenn vorhanden

– Fußbank und Notenständer mitbringen. n

Claus Eigenfeld

Dienstag 19:00–20:00 Uhr

Dauer 18.09. bis 04.12.12, 13 UE

Gebühr 66,65 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V24-821-10

Claus Eigenfeld

Dienstag 19:00–20:00 Uhr

Dauer 19.02. bis 30.04.13, 13 UE

Gebühr 66,65 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W24-821-10

Gitarre – Intensivkurs Liedbegleitung ___________________________________

Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Der Kurs richtet sich an jugendliche und erwachsene Teilnehmer mit Vorkenntnissen. Je

nach individueller Voraussetzung erfolgt täglich eine Stunde Einzelunterricht, der mit einem

gezielten Übeprogramm für die Intensivwoche verbunden wird. Es werden die grundlegenden

Begleitpraktiken auf der Gitarre weiterentwickelt. Schüler der Kreismusikschule erhalten bei

Belegung dieses Kurses die Mehrfachermäßigung lt. Gebührensatzung der Kreismusikschule.

Eventuelle Kopierkosten sind an den Lehrer zu entrichten. Bitte Gitarre mitbringen. n

Rainer Lillinger

08.10.–12.10.12

Montag bis Freitag, 09:00–12:00 Uhr

Gebühr 141,00 €*

Kreismusikschule Lübben, Neuhaus

HS V24-825-5X

Rainer Lillinger

01.07.–05.07.13

Montag bis Freitag, 09:00–12:00 Uhr

Gebühr 141,00 €*

Kreismusikschule Lübben, Neuhaus

FS W24-825-5X

African Drums ______________________________________________________

Der Workshop bietet die Möglichkeit, die Welt der afrikanischen Rhythmen zu entdecken

und sie in ihrer Komplexität zu genießen. Dabei versuchen wir als Erstes, den Kopf frei zu

trommeln, indem wir die Rhythmen zu Anfang singen, sprechen und klatschen. Wir erlernen

die einzelnen Trommel-Stimmen, bauen sie zusammen, spielen Signale und fügen Breaks

und die Basstrommeln in die Rhythmen ein. Dazu singen wir afrikanische Lieder, deren

Bedeutung der Workshopleiter erklärt. Mit viel Spaß erlernen wir ein reichhaltiges Repertoire

afrikanischer traditioneller Musik.

Der Kursleiter bringt Trommeln mit und erhält von den Teilnehmern je 3,00 € Nutzungsgebühr.

n

Lars Pistorius

Samstag 22.09.12, 12:00–18:00 Uhr

Sonntag 23.09.12, 12:00–18:00 Uhr

Gebühr 58,10 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V24-831-10

Lars Pistorius

Samstag 25.05.13, 12:00–18:00 Uhr

Sonntag 26.05.13, 12:00–18:00 Uhr

Gebühr 58,10 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W24-831-10

Malen, Zeichnen und Drucken

Malen und Zeichnen _________________________________________________

Anfänger

Es werden die Grundkenntnisse des freihandlichen Zeichnens vermittelt. Dazu gehören

Komposition, Licht und Schatten, Darstellung unterschiedlicher Oberflächen, Perspektive

2

46

47


sowie Anatomie. Im Frühjahr wird in der freien Natur gearbeitet, wenn es das Wetter zulässt.

Der Kurs richtet sich an Kinder (ab zehn Jahre) und Erwachsene.

Bitte Papier und Bleistift mitbringen, weitere Informationen im Kurs. n

Sybille Grunert

Mittwoch 18:00–19:30 Uhr

Dauer 05.09.12 bis 16.01.13, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Gymnasium Lübben

HS V25-801-50

Sybille Grunert

Donnerstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 06.09. bis 20.12.12, 28 UE

Gebühr 86,80 €*

Gymnasium Lübben

HS V25-803-50

Sybille Grunert

Mittwoch 18:00–19:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Gymnasium Lübben

FS W25-801-50

Sybille Grunert

Donnerstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 86,80 €*

Gymnasium Lübben

FS W25-803-50

Lust auf Malen! _____________________________________________________

Lust auf Malen in Öl? Sehen lernen und die Freude erleben, mit Farbe umzugehen und zu

gestalten, sind Ziele des Kurses für Interessenten aller Altersgruppen. Es gibt dazu Einführungen

in Farbenlehre, Perspektive, Komposition und „Stimmung‟. Besondere Zugangsvoraussetzungen

bestehen nicht, nur „Lust auf Malen‟ ...

Hinweise zu Materialien gibt es in der ersten Kursstunde. n

Frank von Feilitzsch

Montag 18:30–20:45 Uhr

Dauer 03.09. bis 03.12.12, 36 UE

Gebühr 111,60 €*

Haus der VHS KW

HS V25-818-10

Frank von Feilitzsch

Montag 18:30–20:45 Uhr

Dauer 25.02. bis 27.05.13, 36 UE

Gebühr 111,60 €*

Haus der VHS KW

FS W25-818-10

Gelegenheitsgrafik __________________________________________________

Workshop

Die Gelegenheitsgrafik findet seit dem 19. Jahrhundert z. B. bei Neujahrskarten, Glückwunschkarten

oder Hochzeitskarten Verwendung. Im Kurs beschäftigen wir uns mit den

Motiven solcher Grafiken, lernen die bekanntesten Techniken kennen, wollen aber vor allem

eine solche Gelegenheitsgrafik entwerfen und drucken. Wer also im Zeitalter des Digitaldrucks

Interesse an dem manuellen Herstellen eines Linol- oder Holzdruckes hat, ist in

diesem Kurs willkommen. n

Gerd Bandelow

Samstag 10:00–16:45 Uhr

Dauer 03.11. bis 17.11.12, 24 UE

Gebühr 74,40 €*

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium KW

HS V25-819-10

Einfach Zeichnen – Stillleben, Landschaft, Porträt __________________________

Grundkurs

In diesem Kurs werden grundlegende Kenntnisse zur Fertigung eindrucksvoller Zeichnungen

auf Papier vermittelt. Wir vertiefen und festigen unsere Kenntnisse der Kompositionslehre.

Perspektive, Hell-/Dunkelkontraste sowie Stofflichkeiten und Eigenschaften der Gegenstände

werden beobachtet und in der Komposition umgesetzt. Wir befassen uns mit der Erzeugung

von Raum und Tiefe mit Hilfe grafischer Gestaltungsmittel. Über Naturstudium und

Anschauung gelangen wir zur Abstraktion.

Erste Kenntnisse im Porträtzeichnen werden vermittelt und angewendet.

Während des Kurses erhalten Sie Anleitung und Begleitung in der Erarbeitung der Kompositionen.

Je nach Absprache und Wetter wird in der freien Natur oder in den Räumlichkeiten

gezeichnet.

Wenn vorhanden, bitte Pastellkreiden, Pastellzeichenkarton ab A4, besser A3 mitbringen sowie

zum Schutz der Kleidung Kittel, altes Hemd oder T-Shirt, außerdem Unterlage (Zeitung).

Die Pastellkreiden, Papier sowie Fixiermittel können im Kurs durch die Kursleiterin besorgt

werden. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Ute Weckend

Montag 17:30–19:00 Uhr

Dauer 03.09. bis 17.12.12, 28 UE

Gebühr 116,20 €*

Paul-Dessau-Gesamtschule Zeuthen

HS V25-821-Z0

Einfach Zeichnen – Stillleben und Landschaft _____________________________

Teilnehmer mit Vorkenntnissen

In diesem Kurs erweitern und vertiefen wir unsere Kenntnisse und Fertigkeiten zeichnerischer

Ausdrucksmöglichkeiten. Kenntnisse im Porträtzeichnen und der Darstellung des

Menschen werden vermittelt und erprobt. Wir befassen uns mit der Erzeugung von Raum

und Tiefe mit Hilfe grafischer Gestaltungsmittel. Wir vertiefen und festigen unsere Kenntnisse

der Kompositionslehre sowie der perspektivischen Darstellung. Hell-/Dunkelkontraste,

Licht und Schatten sowie Stofflichkeiten und Eigenschaften der Gegenstände werden in der

Komposition umgesetzt.

Während des Kurses erhalten Sie Anleitung und Begleitung in der Erarbeitung der Kompositionen.

Je nach Absprache und Wetter wird in der freien Natur oder in den Räumlichkeiten

gezeichnet.

Wenn vorhanden bitte Pastellkreiden, Pastellzeichenkarton ab A4, besser A3 mitbringen sowie

zum Schutz der Kleidung Kittel, altes Hemd oder T-Shirt, außerdem Unterlage (Zeitung).

Die Pastellkreiden, Papier sowie Fixiermittel können im Kurs durch die Kursleiterin besorgt

werden. n

Ute Weckend

Montag 17:30–19:00 Uhr

Dauer 04.03. bis 03.06.13, 24 UE

Gebühr 99,60 €*

Paul-Dessau-Gesamtschule Zeuthen

FS W25-821-Z0

Malen für die Seele – Die Schönheiten des Sommers und Herbstes _____________

Grundkurs

Sommer und Herbst regen unsere Sinne an, mit ihren Farben und dem warmen Licht – vor

allem die Üppigkeit des Herbstes tut es immer wieder so manchem an. Mit offenen Augen

und Herzen, mit Farbe und Stiften, kann diese Zeit besonders genussvoll gestaltet werden.

Die Schönheit der Natur, kreatives und freundliches Miteinander und künstlerische Erfolgserlebnisse

haben schon so manchen die schweren Herbststürme oder auch Lebensstürme

vergessen lassen.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Donnerstag 14:30–16:00 Uhr

Dauer 23.08. bis 13.12.12, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

HS V25-831-10

Malen für die Seele – wenn der Frühling grünes Gras wachsen lässt ____________

Grundkurs

Wir wollen mit offenen Augen und dann mit Farben, Stiften, ganz nach Wunsch, die Schönheiten

der Natur und der Welt um uns genießen, festhalten und kreativ gestalten. Besonders

im freundlichen und inspirierten Miteinander und Austausch gibt es auch für Anfänger und

Entspannung Suchende hier die Möglichkeit zu kreativem und frohem Zugewinn.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Donnerstag 14:30–16:00 Uhr

Dauer 21.02. bis 20.06.13, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

FS W25-831-10

Malen und Zeichnen – Kunst des Impressionismus _________________________

Grundkurs

Kunst beginnt in der Ruhe der Beobachtung der Dinge und der unterschiedlichen Erscheinungsformen

in der Kunst. Unsere Eindrücke gehen den Weg durch unsere Gedanken und

unsere Hände, als Zeichnung, als gemaltes Bild können wir sie sichtbar machen. Dieses

2

48

49


können wir auch anhand von verschiedenen Beispielen aus der Epoche des Impressionismus

sehen und im Umgang mit unterschiedlichen Materialien auf zeichnerische und malerische

Weise mit den uns eigenen Möglichkeiten erproben.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarell-

und Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Mittwoch 16:30–18:00 Uhr

Dauer 22.08. bis 19.12.12, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

HS V25-832-10

Malen und Zeichnen – Kunst der Gotik ___________________________________

Grundkurs

Das Mittelalter ist im Moment für viele wieder sehr interessant geworden; wie wäre es, sich

einmal genauer mit der Kunst dieser Zeit auseinanderzusetzen? Alte Holzschnitte, die Plastiken

und Ornamente der Sakralbauten, Beispiele aus Malerei und Architektur – alles kann

einmal näher betrachtet, besprochen, skizziert, gezeichnet, gemalt werden.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Mittwoch 16:30–18:00 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

FS W25-832-10

Malen und Zeichnen – künstlerisches Lebenswerk: Hundertwasser _____________

Grundkurs

Das Leben Hundertwassers – ein Gesamtkunstwerk? Wir betrachten die große Vielfalt seines

Schaffens, die Form-, Farb- und Bildsprache eines Weltstars. Was ist uns fremd und unverständlich?

Was regt uns an und auf? Was vermuten wir? Was wollen wir als Impuls in unser

eigenes Schaffen aufnehmen?

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Mittwoch 18:30–20:00 Uhr

Dauer 22.08. bis 19.12.12, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

HS V25-833-10

Malen und Zeichnen – englische Landschaftsmalerei des 18./19. Jh. ___________

Grundkurs

Mit ausgesuchten Bildbeispielen und Künstlerbiographien werden wir uns mit der englischen

Landschaftsmalerei dieser Zeit vertraut machen und uns zu eigenen Werken anregen lassen.

Selbstverständlich können eigene Ideen und Motive in diesem Sinne mitgebracht, besprochen

und genutzt werden.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Mittwoch 18:30–20:00 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

FS W25-833-10

Malen und Zeichnen – künstlerisches Lebenswerk: Manet ____________________

Grundkurs

Manet – sein Lebenswerk – wir betrachten und bedenken seine Entwicklung und genießen

seine Bildsprache. Er war ein Vorreiter der modernen Kunst und ein großes Vorbild für die

Impressionisten. Es wird sehr lehrreich und interessant sein, sich seinen Werken zu stellen

und den eigenen kreativen Weg zu bereichern.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Christiane Hochbaum

Donnerstag 16:30–18:00 Uhr

Dauer 23.08. bis 13.12.12, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

HS V25-834-10

Malen und Zeichnen – Grundkurs Vedutenmalerei – ja, was ist denn das? _______

Grundkurs

Was ist eigentlich „Vedutenmalerei‟, was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Keine Sorge, es

wird sehr interessant und schön. Wir werden uns an unterschiedlichen Bildwerken vergangener

Epochen orientieren, aber auch eigene Erinnerungen und Motive für die künstlerischen

Arbeiten sind wie immer willkommen!

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Donnerstag 16:30–18:00 Uhr

Dauer 21.02. bis 20.06.13, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

FS W25-834-10

Malen und Zeichnen – künstlerisches Lebenswerk: Miró _____________________

Grundkurs

Miró – sein Leben – seine Kunst – wir betrachten Form-, Farb- und Bildsprache eines Lebenswerkes.

Was ist uns fremd und unverständlich? Was regt uns auf – was regt uns an – ich

selber empfinde einen Großteil seines Werkes als lebenssprühend, fröhlich, hoch kreativ und

sehr inspirierend.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 23.08. bis 13.12.12, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

HS V25-835-10

Malen und Zeichnen – Renaissance – Stadtansichten und Stilelemente __________

Grundkurs

In diesem Kurs wollen wir uns mit der Epoche der Renaissance auseinander setzen. Es gibt

sehr viele schöne Bildbeispiele dafür. Besonders Architektonisches, Stilelemente, Bildausschnitte

und Stadtansichten sind zeichnerisch sehr gut umsetzbar. Selbstverständlich können

eigen Ideen und Motive in diesem Sinne bedacht und genutzt werden.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterialien (Papier, Stifte, Kreiden, nach Wunsch auch Aquarellund

Ölfarben). n

Christiane Hochbaum

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 21.02. bis 20.06.13, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

Haus der VHS KW

FS W25-835-10

Zeichnung, Malerei und Wissenswertes zum Thema „Labyrinth‟ _______________

Samstagsworkshop

Eine Einladung an Anfänger und Interessierte mit Grundkenntnissen, aber auch Kunsterfahrene

sind sehr gern gesehen.

Wir haben einen Tag Zeit nur für uns, für Farben, Freude, Kunst, um lange schon gehegte

Ideen auszuführen, uns zeichnerisch oder im gemalten Bild zu erproben.

Mit Übungen und Arbeitsbeispielen zum Thema „Das Labyrinth‟ kann auch einmal etwas

anderes als gewohnt bedacht werden – wir wachsen, indem wir neue Wege gehen, uns

ausprobieren, Kunst auf uns wirken lassen und bereichert daraus hervorgehen.

Bitte mitbringen: Papier, Zeichen- und Farbstifte, Aquarellfarben und, nach Absprache, Zutaten

für einen gemeinsamen Mittagsimbiss. n

2

50

51


Christiane Hochbaum

Samstag 11:00–17:00 Uhr

Dauer 20.10. bis 17.11.12, 7 UE

Gebühr 29,05 €*

Haus der VHS KW

HS V25-838-1E

Zeichnung, Malerei, Collagen __________________________________________

Samstagsworkshop

Eine Einladung an Anfänger und Interessierte mit Grundkenntnissen, aber auch Kunsterfahrene

sind selbstverständlich sehr gern gesehen.

Wir wollen uns einen Tag Zeit nehmen, um lange schon gehegte Ideen auszuführen, uns

zeichnerisch oder im gemalten Bild auszuprobieren, angefangene Arbeiten, zu denen

Fragen bestehen, zu beenden, Erinnerungen bildhaft zu gestalten und uns, bei Interesse,

an Collagen zu erproben. Mit Letzteren kann an diesem Tag ein besonderer Akzent gesetzt

werden. Aus unterschiedlichen Materialien, evtl. alten Zeichnungen, Papieren, Textpassagen

u. a., lässt sich Neues schaffen. Altes, Vergangenes kann zu neuem Leben erweckt werden.

Bitte mitbringen: Papier, Zeichen- und Farbstifte, Aquarellfarben und, nach Absprache, Zutaten

für einen gemeinsamen Mittagsimbiss. n

Christiane Hochbaum

Samstag 11:00–17:00 Uhr

Dauer 16.03. bis 20.04.13, 7 UE

Gebühr 29,05 €*

Haus der VHS KW

FS W25-838-1E

Keramik

Mit der VHS-Keramikwerkstatt (Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte,

Luckenwalder Str. 64) in Königs Wusterhausen hat die VHS Dahme-Spreewald gute räumliche

Bedingungen für differenzierte Kursangebote zu allen Tageszeiten. So können Familien,

ältere Kinder und Jugendliche, Berufstätige und Ruheständler sich „ihr‟ Kursangebot je

nach Zeit, Dauer und Struktur aussuchen. Und wer nur mal in die Keramik reinschnuppern

will oder nach einer Pause mal wieder Lust hat, kann die Wochenendworkshops besuchen.

Unter der Anleitung einer erfahrenen Keramikerin kann miteinander und voneinander gelernt

werden. Wenn Sie unsicher sind, welcher Kurs für Sie der richtige ist, rufen Sie die Kursleiterin

Angelika Eberhardt einfach in der Werkstatt an (03375 242974) oder melden Sie sich in

der VHS (03375 2625-18). n

Keramik __________________________________________________________

Grundkurse

Sie erhalten eine praktische Einführung in das Handwerk der Keramik. Erfahrungen im

Umgang mit Ton sind nicht erforderlich. Einzige Voraussetzung ist die Freude an handwerklicher

Tätigkeit. „Daumentopf‟, kleine Aufbaukeramiken, Schalen und Reliefs werden gearbeitet.

Dabei richten sich Arbeitstechniken und die Auswahl der herzustellenden Stücke auch

nach den individuellen Voraussetzungen und dem Bedarf der Teilnehmer. Zu allen Arbeitsschritten

und zum Glasieren werden detaillierte Anleitungen durchgeführt.

Die Gebühr versteht sich zuzüglich Material- und Brennkosten. Bitte bringen Sie zum Schutz

Ihrer Kleidung Schürze, Kittel, Hemd oder T-Shirt mit sowie Schwamm, Pinselset, Notizblock.

n

Angelika Eberhardt

Dienstag 12:00–14:30 Uhr

Dauer 21.08. bis 23.10.12, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-811-11

Angelika Eberhardt

Dienstag 12:00–14:30 Uhr

Dauer 06.11.12 bis 08.01.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-811-12

Angelika Eberhardt

Dienstag 12:00–14:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 16.04.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-811-11

Angelika Eberhardt

Dienstag 12:00–14:30 Uhr

Dauer 23.04. bis 11.06.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-811-12

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Angelika Eberhardt

Dienstag 18:00–20:30 Uhr

Dauer 21.08. bis 23.10.12, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-812-11

Angelika Eberhardt

Dienstag 18:00–20:30 Uhr

Dauer 06.11.12 bis 08.01.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-812-12

Angelika Eberhardt

Dienstag 16:00–17:30 Uhr

Dauer 21.08. bis 23.10.12, 16 UE

Gebühr 59,20 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-813-11

Angelika Eberhardt

Dienstag 16:00–17:30 Uhr

Dauer 06.11.12 bis 08.01.13, 16 UE

Gebühr 59,20 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-813-12

Angelika Eberhardt

Montag 18:00–20:30 Uhr

Dauer 20.08. bis 22.10.12, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-821-11

Angelika Eberhardt

Montag 18:00–20:30 Uhr

Dauer 05.11.12 bis 07.01.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-821-12

Angelika Eberhardt

Dienstag 09:30–12:00 Uhr

Dauer 21.08. bis 23.10.12, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-822-11

Angelika Eberhardt

Dienstag 09:30–12:00 Uhr

Dauer 06.11.12 bis 08.01.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-822-12

Angelika Eberhardt

Dienstag 18:00–20:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 16.04.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-812-11

Angelika Eberhardt

Dienstag 18:00–20:30 Uhr

Dauer 23.04. bis 11.06.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-812-12

Angelika Eberhardt

Dienstag 16:00–17:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 16.04.13, 16 UE

Gebühr 59,20 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-813-11

Angelika Eberhardt

Dienstag 16:00–17:30 Uhr

Dauer 23.04. bis 11.06.13, 16 UE

Gebühr 59,20 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-813-12

Angelika Eberhardt

Montag 18:00–20:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 15.04.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-821-11

Angelika Eberhardt

Montag 18:00–20:30 Uhr

Dauer 22.04. bis 17.06.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-821-12

Angelika Eberhardt

Dienstag 09:30–12:00 Uhr

Dauer 19.02. bis 16.04.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-822-11

Angelika Eberhardt

Dienstag 09:30–12:00 Uhr

Dauer 23.04. bis 11.06.13, 24 UE

Gebühr 88,80 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-822-12

Keramik ___________________________________________________________

Workshop

Teilnehmer mit Erfahrungen im keramischen Arbeiten können unsere Workshops nutzen, um

einmal sehr intensiv zu arbeiten. Lassen Sie sich vorher inspirieren – anhand von Gegenständen

oder Kunstwerken oder auch durch Fachliteratur – damit Sie mit ganz konkreten

Vorstellungen ans Werk gehen können. Je nach Jahreszeit bauen wir je nach handwerklichen

Fähigkeiten Blumen- oder Adventsschalen, Figuren und Objekte – aufwändige Stücke, wofür

sonst nur wenig Zeit bleibt.

Die Gebühr versteht sich zuzüglich Material- und Brennkosten.

Bitte bringen Sie eine alte Schürze o. Ä. mit. n

2

52

53


Angelika Eberhardt

Samstag 08.09.12, 10:00–15:00 Uhr

Sonntag 09.09.12, 10:00–15:00 Uhr

Gebühr 44,40 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

HS V26-831-10

Angelika Eberhardt

Samstag 02.03.13, 10:00–15:00 Uhr

Sonntag 03.03.13, 10:00–15:00 Uhr

Gebühr 44,40 €*

VHS-Keramikwerkstatt KW

FS W26-831-10

Scheibentöpfern ____________________________________________________

„Da hab ich schon als Kind so gerne zugeschaut ...‟ Na dann – in der Werkstatt des Hofkeramikers

Marcus Motz bekommen handwerklich Interessierte die Möglichkeit, die Grundlagen

des Töpferns an der Scheibe zu erlernen. In kleiner Gruppe werden die einzelnen Arbeitsschritte

individuell vermittelt, so dass am Ende des Kurses erste eigene kleine Gefäße mit

nach Hause genommen werden können. Nötig sind neben Arbeitskleidung, festem Schuhwerk

und zwei alten Handtüchern vor allem Geduld mit sich selbst und Spaß am Umgang mit

Ton – dann stellt sich neben der praktischen Erfahrung auch eine entspannende „Erdung‟ ein ...

zuzüglich Material- und Brennkosten. n

Marcus Motz

Di/Mo 18:00–21:10 Uhr

Dauer 18.09. bis 03.12.12, 40 UE

Gebühr 200,00 €*

Töpferei Motz Zernsdorf

HS V26-835-Z0

Marcus Motz

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 19.09. bis 12.12.12, 40 UE

Gebühr 200,00 €*

Töpferei Motz Zernsdorf

HS V26-836-Z0

Marcus Motz

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 20.09. bis 06.12.12, 40 UE

Gebühr 200,00 €*

Töpferei Motz Zernsdorf

HS V26-837-Z0

Tanzkurse

Marcus Motz

Dienstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 05.03. bis 14.05.13, 40 UE

Gebühr 200,00 €*

Töpferei Motz Zernsdorf

FS W26-835-Z0

Marcus Motz

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 06.03. bis 29.05.13, 40 UE

Gebühr 200,00 €*

Töpferei Motz Zernsdorf

FS W26-836-Z0

Marcus Motz

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 07.03. bis 30.05.13, 40 UE

Gebühr 200,00 €*

Töpferei Motz Zernsdorf

FS W26-837-Z0

Ausdruck – Tanz – Improvisation _______________________________________

„Die Lust entdecken und positive Energien wecken.‟ Dieser Workshop richtet sich an alle,

die gern tanzen, tanzen möchten oder glauben, nicht tanzen zu können, oder einfach nur

Kontakt suchen.

Über die freie und spielerische Bewegung können wir unsere Phantasie anregen, kreativ

werden und auf bestimmte Situationen mit unserem Körper reagieren.

Wir spielen und improvisieren dabei mit Elementen des Tanzes, der Pantomime und der

Schauspielerei. Musik verschiedener Stilrichtungen bringt uns spontan in Bewegung und lässt

einen Tanz entstehen, der in uns eine Lebensfreude entwickelt und unsere eigene Ausdrucksfähigkeit

stärkt.

Zum Ausgleich dienen uns verschiedene Entspannungstechniken und das Freitanzen im

Raum.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und Schuhe mit, ausreichend Wasser zum Trinken und –

wenn vorhanden – eine Gymnastikmatte oder Decke. n

Melanie Ludwig

Samstag 10.11.12

Zeit 14:15–18:00 Uhr

Gebühr 20,75 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-815-10

Afrikanischer Tanz __________________________________________________

„In unseren friedlichen afrikanischen Dörfern lernen wir tanzen und singen, genau wie man

sprechen lernt. Man tanzt, um seine Gefühle auszudrücken, die durch den Rhythmus der

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Bewegung und des Körpers in eine Sprache übersetzt werden, die jedem verständlich ist.‟

(Keita Fodéba).

Der Afrikanische Tanz ist eine von den Völkern des Kontinentes Afrika geprägte einheimische

Tanzform, deren charakteristisches Phänomen es ist, dass sie die Szenen des afrikanischen

Lebens darstellt (Feste, Feiern, Arbeitsvorgänge, religiöse Anlässe ...). Er reicht auf die 2600

Jahre alten Bilder ritueller Tanzszenen auf Felsmalereien zurück und verkörpert die Grundlage

des Denkens und der Lebensweise im schwarzen Afrika, die aus den 3 Kräften besteht:

der Lebenskraft (Erde), der Kraft des Wortes und der Rhythmen, denen wir in diesem Anfängerworkshop

begegnen werden. Mit dem Kennenlernen der Grundelemente – der Verbindung

zum Boden, der Durchlässigkeit von Gelenken und Wirbelsäule, der Isolation, der Rhythmus-

und Koordinationsschulung – sowie mit kleinen Schrittkombinationen werden wir in die

Welt des Afrikanischen Tanzes eintauchen und unsere Lebenskraft und Freude spüren. Zur

ganzheitlichen Körperarbeit werden uns Dehnungsübungen und verschiedene Entspannungstechniken

dienen. Der Kurs richtet sich an Jugendliche und Erwachsene. Vorkenntnisse sind

nicht erforderlich.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und Schuhe mit, ausreichend Wasser zum Trinken und –

wenn vorhanden – eine Gymnastikmatte oder Decke. n

Melanie Ludwig

Samstag 16.03.13

Zeit 14:15–18:00 Uhr

Gebühr 20,75 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-815-10

Pilates und Balkan Beats _____________________________________________

Ein Wochenende zum Auspowern – Pilates und Balkan Beats! Nicht nur der sogenannte

Gesundheitssport ist gesund. Jede Form von Bewegung ist gesund. Wichtig ist, dass jeder für

sich etwas findet, woran er/sie Spaß hat. Mit Tanzen kommt man auch ganz schnell zu mehr

Kraft und Ausdauer, und hier wird der Rücken durch die Pilateselemente besonders gekräftigt.

Und das zu wunderschöner Originalmusik vom Balkan. Wichtig ist lediglich die Lust auf

gemeinsames Tanzen (die meisten Tänze sind Kreistänze), dann können die Grundlagen

des Pilates in den Tanz mit einfließen. Pilates: Pilates ist eine Methode, gezielt die stabilisierenden

Muskeln der Wirbelsäule zu trainieren, die Gelenkbeweglichkeit zu fördern und

die Körperwahrnehmung zu schulen. Hier werden grundlegende Pilateselemente gelehrt,

die im Alltag integriert werden können und zu einer aufrechten, selbstbewussten Haltung

führen. Die Tänze: Die Originaltänze vom Balkan sind sehr vielseitig, manche sanft, manche

verspielt mit einer Vielzahl an Figuren, manche wiederum lebhaft und schnell. Der Kurs ist

für Einsteiger gedacht, an diesem Wochenende werden in angemessenem Lerntempo ein

paar Tänze gelernt und genügend wiederholt. Die Kursleiterin veranschaulicht die Zusammenhänge

zwischen Pilates und den Tänzen, so dass jeder die Pilatesinhalte gleich in das

Tanzen integrieren kann. Dunja Schless ist Physiotherapeutin, Pilateslehrerin und leidenschaftliche

Tänzerin. Weitere Infos unter www.luftsprung-berlin.de

Sportmatte, lockere Kleidung, bevorzugt Hosen statt Röcke und Turnschuhe n

Dunja Schless

Samstag 03.11.12, 10:00–16:15 Uhr

Sonntag 04.11.12, 10:00–16:15 Uhr

Gebühr 44,64 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-825-10

Orientalischer Tanz

Orientalischer Tanz __________________________________________________

Grundstufe

Der Orientalische Tanz hat seinen Ursprung vermutlich im traditionellen indischen Tanz und

wurde von da in den Vorderen Orient gebracht. In den letzten Jahrzehnten erfreute sich der

Bauchtanz (Begriff von Emile Zola) in der westlichen Welt zunehmender Beliebtheit. Heute

finden sich Einflüsse aus anderen Kulturen im Orientalischen Tanz wieder. Der Orientalische

Tanz bietet phantastische Möglichkeiten, den weiblichen Körper beweglich zu halten und

die Einzelbewegungen und die Koordination mit der entsprechenden Musik zu trainieren.

Dadurch wird die Muskulatur gestärkt und ein positives Selbstgefühl erreicht. Die Kursstunde

beginnt mit Dehn- und Entspannungsübungen auf der Matte, um die Beweglichkeit zu

fördern und Rücken- und Bauchmuskulatur zu stärken. Nach Lockerungsübungen im Stehen

werden die Grundformen des Orientalischen Tanzes eingeübt. Im weiteren Verlauf des Kurses

werden diese dann in kleinen Tanzkombinationen und einer einfachen Tanzchoreografie

umgesetzt.

Bitte bequeme Kleidung, Gymnastikschläppchen und evtl. Fransentuch mitbringen. n

2

54

55


Gabriele Lindner

Dienstag 20:15–22:30 Uhr

Dauer 14.08. bis 30.10.12, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-841-10

Gabriele Lindner

Dienstag 20:15–22:30 Uhr

Dauer 13.11.12 bis 29.01.13, 33 UE

Gebühr 102,30 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-841-11

Gabriele Lindner

Dienstag 20:15–22:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 23.04.13, 27 UE

Gebühr 83,70 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-841-10

Gabriele Lindner

Dienstag 20:15–22:30 Uhr

Dauer 30.04. bis 18.06.13, 24 UE

Gebühr 74,40 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-841-11

Orientalischer Tanz __________________________________________________

Aufbaustufe

In der Aufbaustufe werden die erworbenen Kenntnisse der Grundstufe vertieft und neue

Bewegungen und Kombinationen erlernt. Mittlerweile finden sich viele Einflüsse von Tänzen

aus anderen Kulturen im Orientalischen Tanz wieder, so dass hier die Vielfalt des Tanzes und

der Umsetzungsmöglichkeiten gezeigt wird. In jedem Kurs wird eine neue ausgewählte Tanzchoreografie

eingeübt. Die bereits erlernten Tänze werden jeweils wiederholt.

Bitte bequeme Kleidung, Gymnastikschläppchen und evtl. Fransentuch mitbringen. n

Gabriele Lindner

Dienstag 18:00–20:15 Uhr

Dauer 14.08. bis 30.10.12, 30 UE

Gebühr 93,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-842-10

Gabriele Lindner

Dienstag 18:00–20:15 Uhr

Dauer 13.11.12 bis 29.01.13, 33 UE

Gebühr 102,30 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-842-11

Kreistänze

Gabriele Lindner

Dienstag 18:00–20:15 Uhr

Dauer 19.02. bis 23.04.13, 27 UE

Gebühr 83,70 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-842-10

Gabriele Lindner

Dienstag 18:00–20:15 Uhr

Dauer 30.04. bis 18.06.13, 24 UE

Gebühr 74,40 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-842-11

Kreistänze aus aller Welt – Kurs 1 ______________________________________

Beim Tanzen in Kreisen, Reihen und Spiralen erleben wir elementare Lebensfreude ebenso

wie meditative Sammlung. Wir entdecken und entwickeln neue tänzerische Fähigkeiten.

Manche unserer Tänze stammen aus jahrhundertealten Traditionen und bringen uns

die Kultur ihrer Ursprungsregionen näher, manche sind erst in den letzten Jahrzehnten

entstanden. Wir erlernen Schrittfolgen und Tanzfiguren und beschäftigen uns mit regionalen

Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Die Kurse 1 und 2 sind so organisiert, dass Sie die

Möglichkeit haben, an beiden Kursen teilzunehmen oder aber einen Termin im Parallelkurs

nachzuholen, sollten Sie zu Ihrem Termin verhindert sein.

Bitte bringen Sie bequeme, flache Schuhe mit weichen Sohlen mit. Die Kleidung soll vor

allem bequem sein und die Bewegungen nicht einengen. n

Angelika Leich

Mittwoch 18:00–19:30 Uhr

Dauer 22.08.12 bis 23.01.13, 18 UE

Gebühr 55,80 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-861-10

Angelika Leich

Mittwoch 18:00–19:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 22.05.13, 10 UE

Gebühr 31,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-861-10

Kreistänze aus aller Welt – Kurs 2 ______________________________________

Angelika Leich

Mittwoch 18:15–19:45 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 16.01.13, 18 UE

Gebühr 55,80 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-862-10

Angelika Leich

Mittwoch 18:15–19:45 Uhr

Dauer 27.02. bis 29.05.13, 10 UE

Gebühr 31,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-862-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Kreistänze aus aller Welt – Vertiefungskurs Meditativer Tanz _________________

Beim Tanzen in Kreisen, Reihen und Spiralen erleben wir elementare Lebensfreude ebenso

wie meditative Sammlung. Wir entdecken und entwickeln neue tänzerische Fähigkeiten.

Manche der Tänze stammen aus jahrhundertealten Traditionen und bringen uns die Kultur

ihrer Ursprungsregionen näher, manche sind erst in den letzten Jahrzehnten entstanden. Wir

erlernen Schrittfolgen und Tanzfiguren und beschäftigen uns mit regionalen Gemeinsamkeiten

und Unterschieden. Der Kurs ist auch für Einzelpersonen sehr gut geeignet. Dieser

Kurs richtet sich an schon geübte Tänzer mit Interesse an den meditativen Aspekten des

Tanzes. Vor Anmeldung ist eine Rücksprache mit der Kursleiterin erforderlich. Bitte erfragen

Sie Telefonnummer/E-Mail in der VHS.

Bitte bringen Sie bequeme, flache Schuhe mit weichen Sohlen mit. Die Kleidung soll vor

allem bequem sein und die Bewegungen nicht einengen. n

Angelika Leich

Mittwoch 19:45–21:15 Uhr

Dauer 22.08.12 bis 23.01.13, 18 UE

Gebühr 55,80 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-863-10

Angelika Leich

Mittwoch 19:45–21:15 Uhr

Dauer 20.02. bis 22.05.13, 10 UE

Gebühr 31,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-863-10

Kreistänze für flinke Füße _____________________________________________

Dieser Kurs wendet sich sowohl an ungeübte Jugendliche als auch an geübte Erwachsene.

D. h., je älter Sie sind, desto mehr Tanzerfahrung sollten Sie haben und desto eher werden

Sie beim Tanzen ins Schwitzen kommen. Wir tanzen in Kreisen, Reihen oder Spiralen. Unsere

Tänze stammen hauptsächlich vom Balkan und aus der Bretagne. Die Musik ist kraftvoll und

urwüchsig. Wir erlernen Schrittfolgen und Tanzfiguren und erkennen regionale Gemeinsamkeiten

und Unterschiede. Der Kurs ist auch für Einzelpersonen sehr gut geeignet.

Bitte bringen Sie bequeme, flache Schuhe mit weichen Sohlen mit. Die Kleidung soll vor

allem bequem sein und die Bewegungen nicht einengen. n

Angelika Leich

Mittwoch 20:00–21:30 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 16.01.13, 18 UE

Gebühr 55,80 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V29-864-10

Angelika Leich

Mittwoch 20:00–21:30 Uhr

Dauer 27.02. bis 29.05.13, 10 UE

Gebühr 31,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W29-864-10

Kreistänze aus aller Welt – Kreistanztreff auf der Wiese _____________________

Beim Tanz in Kreisen, Reihen und Spiralen erleben wir elementare Lebensfreude ebenso wie

meditative Sammlung. Manche unserer Tänze stammen aus jahrhundertealten Traditionen

und bringen uns die Kultur ihrer Ursprungsregionen näher, manche sind erst in den letzten

Jahrzehnten entstanden. Bei gutem Wetter tanzen wir in den Sommermonaten auf einer

Wiese am Zeuthener See einfache, besonders naturverbundene Tänze.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Schuhe müssen sicheren Halt bieten, da die Wiese uneben ist. Die Kleidung soll vor

allem bequem sein und die Bewegungen nicht einengen.

Die Teilnahme ist gebührenfrei. Spenden zur Finanzierung eines Tanzabends mit Live-Musik

sind willkommen. n

Angelika Leich

Mittwoch 20:00–21:30 Uhr

Dauer 27.02. bis 29.05.13, 10 UE

DESY, Zeuthen, Platanenallee 6

FS W29-865-10

Fotografie

siehe auch unsere Angebote „Digitale Fotografie‟ im Kapitel 5. n

Fotografie als Ausdrucksmittel _________________________________________

In diesem Kurs können alle Fotobegeisterten unabhängig von Alter und Wissen die Fotografie

als Quelle des eigenen schöpferischen Schaffens entdecken. Vom erfahrenen Fotografen

lernen Sie professionelle Techniken und viele Tricks und können Ihren individuellen Stil

entwickeln.

Eigene Kameraausrüstung erforderlich, weitere Kosten fallen nicht an. Kleidung für evtl.

Fotoexkursionen werden individuell abgestimmt. n

2

56

57


Thomas Ernst

Freitag 17:30–19:00 Uhr

Dauer 07.09. bis 07.12.12, 24 UE

Gebühr 99,60 €*

Haus der VHS KW

HS V2B-811-10

Thomas Ernst

Freitag 10:00–11:30 Uhr

Dauer 08.03. bis 14.06.13, 24 UE

Gebühr 99,60 €*

Haus der VHS KW

FS W2B-811-10

Landschaftsfotografie ________________________________________________

Workshop

Dieser Workshop eignet sich für alle, die im nächsten Urlaub bessere Landschaftsbilder fotografieren

möchten. Egal ob analog oder digital fotografiert wird.

Am ersten Tag des Workshops werden die verschiedenen Möglichkeiten der Landschaftsfotografie

vorgestellt und dabei die Gestaltung und die technischen Grundeinstellungen erklärt.

Welche Landschaft braucht welche Schärfentiefe? Wie baue ich ein Bild auf, um es für den

Betrachter interessant zu gestalten? Wann setzte ich welche Filter ein, um meine Bildaussage

zu steigern? Welche Ausrüstung ist hierfür erforderlich? Mit vielen Beispielen klärt der

Kursleiter diese Fragen anschaulich.

Am zweiten Tag gehen wir in die Natur und werden das theoretisch Erlernte in der schönen

Brandenburger Landschaft in die Praxis umsetzen. Dabei steht der Dozent für alle Fragen

rund um das Thema Landschaftsfotografie zur Verfügung, gibt Tipps zum Bildausschnitt,

Aufbau und zu deren technischer Umsetzung.

Eigene Fotokamera bitte mitbringen. n

Thomas Ernst

Samstag 15.09.12, 10:00–16:30 Uhr

Sonntag 16.09.12, 10:00–16:30 Uhr

Gebühr 66,40 €*

Haus der VHS KW

HS V2B-815-10

Thomas Ernst

Samstag 09.03.13, 10:00–16:30 Uhr

Sonntag 10.03.13, 10:00–16:30 Uhr

Gebühr 66,40 €*

Haus der VHS KW

FS W2B-815-10

Porträts-Fotos ______________________________________________________

Workshop

Dieser Workshop wendet sich an alle Fotobegeisterten, die schon technische Vorkenntnisse

besitzen und sich an dem Thema „Porträts‟ versuchen möchten. Dabei ist es egal ob analog

oder digital fotografiert wird. Entscheidend ist keine teure Ausrüstung, sondern die Neugier

und das Interesse an Menschen und die Freude am Fotografieren.

Es wird gezeigt, wie man Personen in unterschiedlichen Situationen des Lebens ins rechte

Licht rückt. Vom natürlichen Porträt mit vorhandenem Licht bis hin zum Reportagefoto und

Studioporträt in Farbe und Schwarz-Weiss.

Dabei wird aufgezeigt welche Möglichkeiten die verschiedenen Fotosituationen bieten und

welche Einstellungen und technischen Voraussetzungen nötig sind. Anhand meiner eigenen

Arbeiten werde ich die unterschiedlichen Herausforderungen erläutern und diese dann mit

den Kursteilnehmern in die Praxis umsetzen.

Eigene Fotokamera bitte mitbringen. n

Thomas Ernst

Samstag 27.10.12, 10:00–16:30 Uhr

Sonntag 28.10.12, 10:00–16:30 Uhr

Gebühr 66,40 €*

Haus der VHS KW

HS V2B-817-10

Kreatives Gestalten

Sorbische Ostereier – selbst gemacht! ___________________________________

Sie erlernen die traditionelle Methode des Verzierens von sorbischen Ostereiern, die Wachsreservetechnik.

Seit Jahrhunderten wurde diese Technik von Generation zu Generation auch

in den Spreewälder Familien weitergegeben. Gisela Christl, ein Profi unter den Eiermalern,

verrät alle Kniffe. Unter ihrer fachgerechten Anleitung erlernen Sie, wie man mit Nadeln,

Federkielen und Bienenwachs umgehen muss, um alte sorbische Grundmuster auf das Ei zu

bringen.

Lassen Sie sich auf die bunte Osterzeit einstimmen. Nehmen Sie sich Zeit, um mit Freunden

gemütlich und entspannt zu sitzen, zu plauschen und dabei die geometrischen Symbole für

die Sonne, die Wolfzähne, oder die Bienenwaben auf ihr Osterei zu zaubern.

Wer möchte kann selbst ausgepustete, saubere Eier mitbringen.

Ansonsten benötigtes Material wird zur Verfügung gestellt. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Körbe flechten

Gisela Christl

Sonntag 17.03.13

Zeit 14:00–17:15 Uhr

Gebühr 12,40 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-801-10

Körbe flechten – Schnupperkurs ________________________________________

Das Flechten von Körben ist ein uraltes Handwerk. Korbwaren und andere geflochtene

Gefäße gehören zu den ältesten Gebrauchsgegenständen der Menschheit. In diesem Kurs

lernen Sie das alte Handwerk kennen und können einen kleinen Übertopf oder Korb unter

Anleitung nach Ihrem Geschmack gestalten.

Die anfallenden Materialkosten ca. 5 Euro sind direkt an die Kursleiterin zu entrichten. n

Ines Hahn

Dienstag 14:00–17:15 Uhr

Dauer 04.09. bis 10.10.12, 4 UE

Gebühr 16,60 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-805-1E

Ines Hahn

Dienstag 12.03.13

Zeit 17:00–21:15 Uhr

Gebühr 16,60 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-805-1E

Körbe flechten – individuelle Weihnachtsgeschenke ________________________

Dieser Grundkurs bietet eine Einführung in das Korbflechten. Geschichte, Handwerk und

Flechtmaterialien werden vorgestellt.

Jeder Teilnehmer erhält beim Flechten eines runden Korbes, eines Übertopfes oder einer

Schale Kenntnisse in verschiedenen Flechttechniken wie Ganggeflecht, Kimmen, Fitzen und

Randbildungen. Der praktische Umgang mit dem lebendigen Material vermittelt Freude und

Befriedigung beim ursprünglichen Werken mit den Händen. Am Ende des Kurses nimmt jeder

Teilnehmer seine selbstgestalteten Flechtwerke mit nach Hause.

Die anfallenden Materialkosten, ca. 10 Euro, sind direkt an die Kursleiterin zu entrichten. n

Ines Hahn

Samstag 01.12.12, 10:00–15:00 Uhr

Sonntag 02.12.12, 10:00–15:00 Uhr

Gebühr 37,20 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-807-10

Ines Hahn

Samstag 17.11.12, 10:00–15:00 Uhr

Sonntag 18.11.12, 10:00–15:00 Uhr

Gebühr 37,20 €*

VHS Lübben

HS V2D-807-50

Osterkörbe selber flechten ____________________________________________

Dieser Grundkurs bietet eine Einführung in das Korbflechten. Geschichte, Handwerk und

Flechtmaterialien werden vorgestellt.

Jeder Teilnehmer erhält beim Flechten eines runden Korbes, eines Übertopfes oder einer

Schale Kenntnisse in verschiedenen Flechttechniken wie Ganggeflecht, Kimmen, Fitzen und

Randbildungen. Der praktische Umgang mit dem lebendigen Material vermittelt Freude und

Befriedigung beim ursprünglichen Werken mit den Händen. Am Ende des Kurses nimmt jeder

Teilnehmer seine selbstgestalteten Flechtwerke mit nach Hause.

Die anfallenden Materialkosten, ca. 10 Euro, sind direkt an die Kursleiterin zu entrichten. n

Ines Hahn

Samstag 16.03.13, 10:00–15:00 Uhr

Sonntag 17.03.13, 10:00–15:00 Uhr

Gebühr 37,20 €*

VHS Lübben

FS W2D-807-50

Körbe flechten – kreatives Gestalten mit Naturmaterial ______________________

Dieser Grundkurs bietet eine Einführung in das Korbflechten. Geschichte, Handwerk und

Flechtmaterialien werden vorgestellt.

2

58

59


Jeder Teilnehmer erhält beim Flechten eines runden Korbes, eines Übertopfes oder einer

Schale Kenntnisse in verschiedenen Flechttechniken wie Ganggeflecht, Kimmen, Fitzen und

Randbildungen. Der praktische Umgang mit dem lebendigen Material vermittelt Freude und

Befriedigung beim ursprünglichen Werken mit den Händen. Am Ende des Kurses nimmt jeder

Teilnehmer seine selbstgestalteten Flechtwerke mit nach Hause.

Die anfallenden Materialkosten, ca. 10 Euro, sind direkt an die Kursleiterin zu entrichten. n

Ines Hahn

Samstag 10:00–15:00 Uhr

Dauer 25.05. bis 01.06.13, 12 UE

Gebühr 37,20 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-808-10

Nähkurse

Kürzer, enger, weiter und länger – ein Schnupperkurs ______________________

Wer kennt es nicht, die Lieblingshose oder das Lieblingskleid passen nicht mehr. Ein Neukauf

kann die guten Stücke aber nicht ersetzen. Dieser Kurs schafft die Grundlagen zur Selbsthilfe.

Vielleicht entdecken Sie auch Ihr Talent für und die Freude an Näharbeiten. Je nach

Kenntnisstand erlernen und vertiefen Sie den Umgang mit der Nähmaschine und werden

entsprechend bei Ihren Näharbeiten unterstützt und angeleitet.

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Stoff, Garn, Stecknadeln, Schere und Ihre Nähmaschine. n

Helga Kristen

Dienstag 04.09.12

Zeit 17:00–21:15 Uhr

Gebühr 16,60 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-810-10

Helga Kristen

Montag 18.02.13

Zeit 17:00–21:15 Uhr

Gebühr 16,60 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-810-10

Nähen mit der Nähmaschine – Grundlagen ________________________________

Sich in Haushalt und Familienalltag selbst helfen und kostengünstig Kleidungsstücke,

Accessoires, Raumausstattung o. a. selbst herstellen und ändern zu können, hilft Wünsche

erfüllen, die man sich sonst mit Blick auf die Haushaltskasse vielleicht versagen müsste.

Unter Anleitung einer langjährigen erfahrenen Nähkursleiterin erlernen und trainieren Sie die

Grundlagen des Maschinennähens, und es werden leicht nachzuarbeitende Gebrauchsgegenstände

oder Kleidungsstücke genäht. Nähanfänger und kundige Näherinnen werden individuell

begleitet und lernen voneinander.

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Stoff, Garn, Stecknadeln, Schere und Ihre Nähmaschine. n

Helga Kristen

Dienstag 18:45–21:00 Uhr

Dauer 23.10. bis 27.11.12, 15 UE

Gebühr 62,25 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-811-10

Helga Kristen

Freitag 17:00–19:15 Uhr

Dauer 12.04. bis 07.06.13, 12 UE

Gebühr 49,20 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-811-10

Nähkurs „Verflixt und zugenäht‟ _______________________________________

Je nach Kenntnisstand erlernen und vertiefen Sie den Umgang mit der Nähmaschine

und werden entsprechend bei Ihren Näharbeiten unterstützt und angeleitet. Sie erlernen

verschiedene Nähtechniken, Säume nähen, mit Schrägstreifen einfassen, Kanten steppen,

Knopflöcher machen, Reißverschlüsse einnähen u. v. m.

Unter fachkundiger Anleitung erlernen Sie im Umgang mit der Nähmaschine auch das

Ausführen von Änderungsarbeiten und Neuanfertigungen nach Ihren speziellen Wünschen.

Dabei erwerben Sie die Fähigkeiten, Maß zu nehmen, Schnitte zu ändern, korrekt zu nähen

und geschickt zu schneidern.

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Stoff, Garn, Stecknadeln, Schere und Ihre Nähmaschine. n

Helga Kristen

Samstag 08.12.12, 10:00–16:00 Uhr

Sonntag 09.12.12, 10:00–16:00 Uhr

Gebühr 58,10 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-813-10

Helga Kristen

Samstag 23.03.13, 10:00–16:00 Uhr

Sonntag 24.03.13, 10:00–16:00 Uhr

Gebühr 58,10 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-813-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


„Aus alt mach neu‟ – mit der Nähmaschine _______________________________

Kleidungsstücke, die nicht mehr modisch sind, Ihnen nicht mehr gefallen oder auch einfach

nicht mehr passen, werden in diesem Kurs umgearbeitet. Aus Hosenbeinen eine Weste

zaubern, mit selbstbezogenen Knöpfen eine Bluse verschönern, interessante Taschen oder

Kissen aus alten Kleidungsstücken herstellen – all dies und mehr ist möglich.

Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs sind grundlegende Erfahrungen im Nähen, auch

mit der Nähmaschine, falls diese verwendet werden soll.

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Garn, Stecknadeln, Schere, die zu bearbeitende Kleidung und

Ihre Nähmaschine. n

Helga Kristen

Mittwoch 17:00–19:30 Uhr

Dauer 22.08. bis 26.09.12, 18 UE

Gebühr 74,70 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-814-10

Helga Kristen

Montag 16:15–18:45 Uhr

Dauer 07.01. bis 28.01.13, 12 UE

Gebühr 49,80 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-815-10

Patchwork-Kurse

Patchwork heißt „Flickwerk‟ und wird traditionell zur Verwendung kleiner Stoffreste genutzt.

Aus Quadraten, Streifen, Dreiecken werden meist symmetrische Muster gestaltet. Aus dem

fertig genähten Patchwork – dem Top – wird durch Hinzufügen einer Wattierung und einer

Rückseite aus einem glatten Stoff ein Quilt. Die drei Stofflagen werden gesteppt (gequiltet)

und dadurch zusammengehalten. Das Quilten hebt das Patchwork-Muster hervor oder

schmückt glatte Stoff-Flächen.

In der VHS haben Sie die Gelegenheit, dieses interessante „Kunsthandwerk‟ zu erlernen oder

sich inspirieren zu lassen und in einer kleinen Gruppe voneinander zu lernen und gleichzeitig

ins Gespräch zu kommen. Und wenn das gemeinsame Nähen Spaß macht, ist es denkbar,

dass wir uns auch weiterhin regelmäßig treffen und gemeinsam an „Projekten‟ arbeiten,

die Sie sich als Teilnehmer wünschen. Es gibt so unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten,

längst ist Patchwork der „Restekiste‟ entwachsen.

Wenn Sie noch zweifeln, ob es das Richtige für Sie ist, möchten wir Sie ermutigen, es einfach

einmal auszuprobieren. Anfänger sind erwünscht! Selbst in gemischten Kursen kann man

voneinander lernen. Gerade in der heutigen Zeit haben Patchwork und Quilten ihre Daseinsberechtigung,

denn die Beschäftigung mit textilen Materialien bringt Ruhepunkte in unseren

oft hektischen Alltag.

Sie können – je nach Ausdauer – kleinere Quilts (Kissenplatten, Küchenutensilien), Taschen

oder eine traditionelle Steppdecke oder einen Bettüberwurf nähen. In der Volkshochschule

finden Sie eine fachkundige Unterstützung. Quilts sind immer auch persönliche

Erinnerungsstücke.

Die Kurse können auch einzeln besucht werden, ohne dass Vorkenntnisse erforderlich

sind. n

Patchwork – Gestaltung eines individuellen Platzdeckchens __________________

Jetzt schon an Weihnachten denken – gestalten Sie ein individuelles Ambiente für Ihr

Zuhause! Durch die Stoffauswahl wird Ihr Platzdeckchen weihnachtlich oder auch erst mal

noch herbstlich. Mit der Nähmaschine ist einfach zu nähen, so dass Sie bestimmt weitere

Platzdeckchen nähen werden, vielleicht auch als individuelles Geschenk.

Materialien: einige Stücke dünne Baumwolle und die üblichen Nähutensilien; Rollschneider,

Schneidematte und Lineal, wenn vorhanden. Geeignete Stoffe und einiges Zubehör können

auch im Kurs käuflich erworben werden. n

Dr. Sabine Koschlig

Dienstag 16.10.12

Zeit 17:30–20:00 Uhr

Gebühr 12,45 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-821-1E

2

60

61


Patchwork: Flik-Flak – Schnelle Windmühlen mit spezieller Schneidetechnik _____

Ein interessantes Muster aus in sich greifenden Windmühlen entsteht, wenn Sie zunächst

Quadrate aneinander nähen, diese anschließend nach einem gegebenen Schema

zerschneiden und erneut zusammen nähen. Dieses Windmühlenmuster eignet sich gleichermaßen

für kleine Arbeiten – zum Beispiel eine Kissenplatte, und auch für größere Decken –

zum Beispiel eine Babydecke.,

Materialien: einige Stücke dünne Baumwolle und die üblichen Nähutensilien. Geeignete Stoffe

und einiges Zubehör können auch im Kurs käuflich erworben werden. n

Dr. Sabine Koschlig

Dienstag 23.04.13

Zeit 17:30–20:00 Uhr

Gebühr 12,45 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-821-1E

Patchwork-Tasche in Streifen-Technik ___________________________________

Im Kurs nähen wir eine individuelle, geräumige Tasche. Durch Ihre Stoffauswahl wird die

Tasche zu Ihnen passen und dadurch zu Ihrem häufigen Begleiter werden. Die Außenseite

wird in einer speziellen Streifentechnik gearbeitet. Zum Schluss erhält die Tasche ein Futter

mit Innentaschen. Die Tasche wird mit der Nähmaschine genäht.

Beim ersten Treffen besprechen wir die Stoffauswahl und die weiteren erforderlichen

Materialien.

Materialien: einige Stücke dünne Baumwolle und die üblichen Nähutensilien. Geeignete Stoffe

und einiges Zubehör können auch im Kurs käuflich erworben werden. n

Dr. Sabine Koschlig

Freitag 17:00–20:00 Uhr

Dauer 22.02. bis 08.03.13, 9 UE

Gebühr 37,35 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-822-10

Patchwork – Textile Miniaturen – Textilkarten _____________________________

In diesem Workshop erhalten Sie eine fachkundige Anleitung, selbst persönliche Glückwunschkarten

aus Stoff, Spitzen, Garnen usw. zu gestalten. Sie können Ihrer Fantasie freien

Lauf lassen, das Ergebnis wird Sie überzeugen!

Materialien: einige Stücke dünne Baumwolle und die üblichen Nähutensilien. Geeignete Stoffe

und einiges Zubehör können auch im Kurs käuflich erworben werden. n

Dr. Sabine Koschlig

Samstag 10.11.12

Zeit 17:30–20:00 Uhr

Gebühr 12,45 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-822-1E

Klöppeln

Klöppeln __________________________________________________________

Zunächst erlernen die neuen Teilnehmer die Handhabung der Klöppel und sind sehr schnell

in der Lage, Klöppelbriefe zu lesen und danach selbständig zu arbeiten. Mit dem Beherrschen

der Grundtechniken wächst das Interesse, neue Fertigkeiten und größere Sicherheit in der

kreativen Umsetzung zu erlangen. Eigene Klöppelbriefe werden entwickelt. Dabei wird fachliche

Anleitung gegeben und voneinander gelernt.

Die Gebühr von 5,00 € gilt pro Kurstermin.

Bitte mitbringen: Klöppel, Klöppelsack oder -rolle, evtl. Ständer, Nadeln, Schere, Klöppelgarn.

n

Andrea Berghaus

Dienstag 14:30–18:30 Uhr

Dauer 21.08. bis 11.12.12, 55 UE

Gebühr 6,00 €

Haus der VHS KW

HS V2D-831-10

Andrea Berghaus

Dienstag 14:30–18:30 Uhr

Dauer 05.02. bis 18.06.13, 60 UE

Gebühr 6,00 €

Haus der VHS KW

FS W2D-831-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Filzen

Von der Faser zum textilen Objekt – Nunofilzen ____________________________

Das Nunofilzen ist eine Art des Nassfilzens. Bei dieser Technik werden Fremdmaterialien, die

normalerweise nicht filzen, in das Werkstück eingearbeitet. Dadurch erhält man ungewöhnliche

Texturen und Muster. Es besteht die Möglichkeit, in der Fläche zu experimentieren und

kleinere Objekte mit grafischen oder freien Mustern zu gestalten. Das kann z. B. ein textiles

Bild, ein Bucheinband oder eine modische Armmanschette sein.

Bitte mitbringen: zwei Handtücher, Schürze, Schere, Stoffreste, Bordüren. Zur Gebühr kommen

7,00 € Materialkosten hinzu, die an die Kursleiterin zu entrichten sind. n

Beate Paulini

Samstag 25.08.12

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,05 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-841-1E

Beate Paulini

Samstag 23.02.13

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,05 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-841-1E

Von der Faser zum textilen Objekt – Hohlformen ___________________________

Mit Hilfe von selbst gefertigten Schablonen filzen wir eine Hohlform, die als Ergebnis ein

dreidimensionales Objekt ergibt. Dabei kann es sich um eine kleine Tasche, ein Gefäß, ein

Lichtobjekt oder auch eine Kopfbedeckung handeln. Wir experimentieren mit verschiedenen

Wollarten und verarbeiten Fremdmaterialien in der Nunofilztechnik.

Bitte mitbringen: zwei Handtücher, Schürze, Schere, Stoffreste. Zur Gebühr kommen 7,00 €

Materialkosten hinzu, die an die Kursleiterin zu entrichten sind. n

Beate Paulini

Samstag 01.09.12

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,05 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-842-1E

Beate Paulini

Samstag 26.01.13

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,05 €*

VHS Lübben

FS V2D-842-5E

Beate Paulini

Samstag 02.03.13

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,05 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-842-1E

Von der Faser zum textilen Objekt – Winterliche Schals _____________________

Chiffon, Organza und Batikseide lassen sich mit feiner Merinowolle zu außergewöhnlichen

transparenten Geweben verfilzen. Die beeindruckenden Stoffstrukturen werden durch das

Auslegen von Mustern bestimmt. Gestalten Sie Ihren eigenen Seidenschal in der Nunofilztechnik.

Sie lernen die Techniken des Nunofilzens sowie das Gestalten von eigenen Wollmustern

auf Seide.

Bitte mitbringen: zwei Handtücher, Schürze, Schere, Stoffreste. Zur Gebühr kommen 7,00 €

Materialkosten hinzu, die an die Kursleiterin zu entrichten sind. n

Beate Paulini

Samstag 13.10.12

Zeit 10:00–16:30 Uhr

Gebühr 33,20 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-843-1E

Beate Paulini

Samstag 27.10.12

Zeit 10:00–16:30 Uhr

Gebühr 33,20 €*

VHS Lübben

HS V2D-843-5E

Von der Faser zum textilen Objekt – Blüten, Blätter und Ranken _______________

Zarte Filzblüten lassen sich in Kombination mit feinen Filzschnüren zu originellen Ketten,

Armbändern, Broschen oder dekorativen Raum- und Tischobjekten gestalten. Es werden

Grundtechniken des Filzens vorgestellt, um unterschiedliche Blütenformen wie z. B. Malven,

Rosen und Tulpen aus feiner Merinowolle zu filzen.

2

62

63


Bitte mitbringen: zwei Handtücher, Schürze, Schere, Stoffreste. Zur Gebühr kommen 7,00 €

Materialkosten hinzu, die an die Kursleiterin zu entrichten sind. n

Beate Paulini

Samstag 03.11.12

Zeit 10:00–15:30 Uhr

Gebühr 29,05 €*

Haus der VHS KW

HS V2D-844-1E

Von der Faser zum textilen Objekt – Luftige Sommerschals ___________________

Chiffon, Organza und Batikseide lassen sich mit feiner Merinowolle zu außergewöhnlichen

transparenten Geweben verfilzen. Die beeindruckenden Stoffstrukturen werden durch das

Auslegen von Mustern bestimmt. Gestalten Sie Ihren eigenen Seidenschal in der Nunofilztechnik.

Sie lernen die Techniken des Nunofilzens sowie das Gestalten von eigenen Wollmustern

auf Seide.

Bitte mitbringen: zwei Handtücher, Schürze, Schere, Stoffreste. Zur Gebühr kommen 7,00 €

Materialkosten hinzu, die an die Kursleiterin zu entrichten sind. n

Batik

Beate Paulini

Samstag 04.05.13

Zeit 10:00–16:00 Uhr

Gebühr 33,20 €*

Haus der VHS KW

FS W2D-843-1E

Beate Paulini

Samstag 13.04.13

Zeit 10:00–16:00 Uhr

Gebühr 33,20 €*

VHS Lübben

FS W2D-843-5E

Batik _____________________________________________________________

Wochenendseminar

Seit Juni 2007 ist die Batikerin Ilona Poppendieck einmal im Jahr Gastdozentin in den

Räumen der VHS Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen. Sie wendet sich mit ihrem

Angebot an alle, die am schöpferischen Tun Freude haben und gern eigene Ideen in der

Batik umsetzen möchten. Der Umgang mit duftendem, flüssigem Wachs, das „Begreifen‟ der

Stoffe, der Färbeprozess – das alles beflügelt die Fantasie. In ihren Seminaren möchte Ilona

Poppendieck Türen zur ureigenen Kreativität öffnen.

In der Gebühr sind die Materialkosten für Wachs und Farben enthalten. Seide in verschiedenen

Qualitäten und Größen kann bei der Kursleiterin erworben werden. Bitte mitbringen:

Schreibzeug, Wachsmalkreiden, Entwurfspapier.

In der Mittagspause besteht die Möglichkeit, eine Mahlzeit aus mitgebrachten Vorräten

gemeinsam zuzubereiten. Übernachtungen können über die Tourismusinformation gebucht

werden: www.dahme-seen.de n

Maria Ilona Poppendieck

Samstag 08.06.13, 10:00–17:00 Uhr

Sonntag 09.06.13, 10:00–17:00 Uhr

Gebühr 130,00 €

Haus der VHS KW

FS W2D-851-10

Maria Ilona Poppendieck

Samstag 15.06.13, 10:00–17:00 Uhr

Sonntag 16.06.13, 10:00–17:00 Uhr

Gebühr 130,00 €

Haus der VHS KW

FS W2D-852-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Sonntagnachmittag in Familie

Geschenkpapiere selbst bedrucken _____________________________________

Sonntagnachmittag in Familie – kreativ im Mehrgenerationenhaus KW

Kooperation von Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen und VHS Dahme-Spreewald

Geburtstage, Weihnachten, Ostern etc., es gibt viele Anlässe, um mit kleinen individuell

verpackten Geschenken Freude zu bereiten. Wir gestalten unser eigenes individuelles

Geschenkpapier. Mit selbst gebauten einfachen Stempeln und Formen bedrucken wir die

Papiere. Dabei können vorbereitete Vorlagen verwendet oder kann der Fantasie freier Lauf

gelassen werden.

Keinerlei künstlerische Vorkenntnisse sind erforderlich, nur Freude am Tun!

Der Nachmittag ist für Großeltern oder Eltern mit Kindern gedacht, doch auch einzelne Teilnehmer,

Erwachsene wie Kinder, sind herzlich willkommen.

Gebühr 5,00 € je Familie (bis 4 Personen, jede weitere 1,00 €);

Einzelpersonen: Gebühr 2,50 €

Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen, Fontaneplatz 12

Wenn vorhanden, bitte Scheren, Pinsel, Alt-Papiere sowie zum Schutz der Kleidung Kittel,

altes Hemd oder T-Shirt mitbringen. n

Ute Weckend

Sonntag 28.10.12

Zeit 13:00–17:00 Uhr

Gebühr 5,00 €

Mehrgenerationenhaus KW

HS V2D-871-10

Kunterbunter Faltnachmittag __________________________________________

Sonntagnachmittag in Familie – kreativ im Mehrgenerationenhaus KW

Kooperation von Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen und VHS Dahme-Spreewald

Falten ist eine wunderbare Möglichkeit, mit Papier zu arbeiten und zu gestalten. Es ist faszinierend

zu erleben, wie sich durch geschickte Faltungen und Kniffe ein glattes Stück Papier in

eine Blume, eine Girlande oder ein Schiffchen verwandelt. Dabei arbeiten wir nach Vorlagen

und Beispielen und lassen unserer Fantasie freien Lauf.

Keinerlei Vorkenntnisse sind erforderlich, nur Freude am Tun!

Der Nachmittag ist für Großeltern oder Eltern mit Kindern gedacht, doch auch einzelne Teilnehmer,

Erwachsene wie Kinder, sind herzlich willkommen.

Gebühr 5,00 € je Familie (bis 4 Personen, jede weitere 1,00 €);

Einzelpersonen: Gebühr 2,50 €

Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen, Fontaneplatz 12

Wenn vorhanden, bitte Scheren, Pinsel, Alt-Papiere sowie zum Schutz der Kleidung Kittel,

altes Hemd oder T-Shirt mitbringen. n

Ute Weckend

Sonntag 02.06.13

Zeit 13:00–17:00 Uhr

Gebühr 5,00 €

Mehrgenerationenhaus KW

FS W2D-871-10

2

64

65


3

Präventive

Gesundheitsbildung

an der VHS

Herbstsemester (HS) 2012 Frühjahrssemester (FS) 2013

Wassergymnastikkurs im Therapiebecken in Königs Wusterhausen.

66


VHS-Gesundheitsbildung

Gesunde Lebensweise, Entspannung und Bewegung sind heute unverzichtbar, um den Anforderungen

in Alltag und Beruf unter oft großen Belastungen standhalten zu können und ihnen

kreativ, gelassen und gestärkt zu begegnen. In diesem Sinne dient die präventive Gesundheitsbildung

der Volkshochschule dem Erwerb persönlicher Kompetenzen.

Um eine optimale Gesundheitsvorsorge zu ermöglichen, arbeitet die Volkshochschule durchgängig

mit qualifizierten Kursleitern und ist bestrebt, ihr Kursangebot durch die Krankenkassen

als Primärprävention nach § 20 (1) SGB V anerkennen zu lassen. Diese Anerkennung

der anteiligen Kostenübernahme durch die Krankenkassen wird semesterweise neu

beantragt.

Die Teilnehmer an anerkannten Kursen erhalten nach Kursende eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung

nach § 20 (1) SGB V. Damit kann der Zuschuss bei der Krankenkasse beantragt

werden.

Die Entscheidung über die Anerkennung obliegt ausschließlich den Krankenkassen und wird

in der Regel erst nach Beginn des jeweiligen Semesters getroffen. Bitte fragen Sie bei Ihrer

Krankenkasse nach.

Vorbeugen gegen Schlaganfall

Arztvortrag: Vorbeugen gegen Schlaganfall _______________________________

In Zusammenarbeit mit dem ASKLEPIOS-Klinikum Teupitz bietet die Volkshochschule Fachvorträge

zu „Vorbeugung und Früherkennung‟ an. In diesem Programm beginnen wir mit

einem Arztvortrag zum Thema Schlaganfall. Der Vortrag soll über Risiken aufklären und

richtet sich an medizinische Laien. Wir geben Tipps zur Früherkennung und Anleitung zur

Selbsthilfe. Die Reihe wird fortgesetzt. n

Dr. Jürgen Faiss

Mittwoch 16.01.13

Zeit 17:00–18:30 Uhr

keine Gebühr

ASB-Lübben Gartengasse

HS V30-405-5E

Dr. Jürgen Faiss

Mittwoch 15.05.13

Zeit 13:00–14:30 Uhr

keine Gebühr

ASB-Seniorenclub KW

FS W30-410-1E

Hilfe für pflegende Angehörige

Im 40-stündigenDuplEX Kurs erfahren und erarbeiten berufstätige pflegende Angehörige,

wie sie mit der besonderen Doppelbelastung von Pflege und Berufstätigkeit besser umgehen

können. Sie lernen Netzwerke und Hilfsangebote kennen und erfahren mehr über die

psychosozialen, kommunikativen und körperlichen Symptome der Erkrankungen. Durch den

Austausch in der Gruppe bekommen sie zusätzliche Unterstützung. Die Teilnehmer erwerben

Methoden zur Stabilisierung des häuslichen Pflegeverhältnisses, was sich wiederum positiv

auf das Arbeitsverhältnis auswirkt. Dadurch wird die hohe Krankheitsanfälligkeit von Pflegenden

reduziert und Überforderung im Pflegefall vermieden. n

DuplEX-Veranstaltungsreihe ___________________________________________

Veranstaltungsreihe

Voranmeldungen sind jetzt möglich. Für Ihre verbindliche Anmeldung bekommen Sie einen

Rückruf. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dupl-ex.de und bei Jutta Link Tel:

033203 389877. Für diese Veranstaltungsreihe gelten die Teilnahmebedingungen des Kooperationspartners.

Die Volkshochschule tritt lediglich als Vermittler auf und stellt Räume und

Medientechnik zur Verfügung.

Die Veranstaltungen finden am Wochenende statt. n

Imke Jonas

Freitag 17:00–20:15 Uhr

Dauer 01.03. bis 26.05.13, 40 UE

Gebühr 100,00 €

VHS Lübben

FS W30-450-5R

Die Veranstaltungsreihe kann nur komplett gebucht werden.

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


DuplEX-Wochenendkurs Teil 1 _________________________________________

Imke Jonas

Freitag 01.03.13, 17:00–20:15 Uhr

Samstag 02.03.13, 10:00–18:00 Uhr

VHS Lübben

FS W30-451-50

DuplEX-Wochenendkurs Teil 2 _________________________________________

Imke Jonas

Freitag 19.04.13, 17:00–20:15 Uhr

Samstag 20.04.13, 10:00–18:00 Uhr

VHS Lübben

FS W30-452-50

DuplEX-Wochenendkurs Teil 3 _________________________________________

Lachen ist gesund

Imke Jonas

Freitag 24.05.13, 17:00–20:15 Uhr

Samstag 25.05.13, 10:00–18:00 Uhr

Sonntag 26.05.13, 10:00–13:00 Uhr

VHS Lübben

FS W30-453-50

Lachen ist gesund – Lachtraining mit Kerstin Gogolek _______________________

In meinem Lachtraining möchte ich das Augenmerk auf unsere Lebensfreude richten, die

wir durch unser Lachen anreichern können. Ich ermutige meine Teilnehmer, ihr Lachen aus

dem Keller zu holen und mit mir und anderen Leuten ohne Grund (also ohne Witz) zu lachen.

Humor ist dabei nicht unbedingt notwendig, schadet aber nicht. Gehen wir also gut gelaunt

und mit einem Lachen in den Frühling! n

Kerstin Gogolek

Mittwoch 24.04.13

Zeit 17:00–18:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Lübben Gartengasse

FS W30-430-5E

Gesundheit und Entspannung

Alle Yogakurse an der VHS Dahme-Spreewald werden von ausgebildeten und zertifizierten

Yogalehrerinnen auf der Basis ihrer erarbeiteten differenzierten Kursplanung gehalten. Sie

sind als Grundkurse konzipiert und beziehen die unterschiedlichen Voraussetzungen und

Erfahrungen der Teilnehmer ein. Jeder kann die Übungen auf seine Weise erlernen, ausüben

und daran wachsen. n

Hatha-Yoga (Heike Kötter) ____________________________________________

Grundkurs

Yoga bringt Körper, Geist und Atem in Einklang. Das Praktizieren von Yoga kann bei der

Heilung von physischen oder psychischen Problemen unterstützen. Yoga hilft gesunden

Menschen, belastbar zu bleiben, und unterstützt bei der Stressbewältigung. Jeder Mensch

kann sich durch das Praktizieren von Yoga weiterentwickeln. Der Yogakurs findet in der

Tradition von Krishnamacharya und T. K. V. Desikachar statt. Es werden einfache Asana

(Körperübungen) gelehrt, bei denen Atem und Bewegung miteinander verbunden werden.

Die Berücksichtigung der Möglichkeiten, der Erfahrung und der Konstitution jedes Einzelnen

erlaubt jedem, den positiven Effekt (Viniyoga) von Yoga zu erfahren.

Bitte mitbringen: Übungsmatte und bequeme Kleidung. n

Heike Kötter

Montag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 28.01.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

HS V31-402-10

Heike Kötter

Montag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 24 UE

Gebühr 76,80 €*

Haus der VHS KW

FS W31-402-10

3

68

69


Hatha-Yoga (Marina Ruschke) _________________________________________

Grundkurs

Yoga ist ein altes indisches, philosophisch begründetes Meditationssystem. Angestrebt wird

ein Gleichgewicht von Körper, Atmung und Geist. Der Kurs ist für jedermann geeignet. Es ist

nie zu spät anzufangen! Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Decke und eine Gymnastikmatte

mit. n

Marina Ruschke

Montag 15:15–16:45 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 21.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

VHS Lübben

HS V31-410-50

Marina Ruschke

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 22.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

VHS Lübben

HS V31-412-50

Marina Ruschke

Dienstag 18:45–20:15 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 22.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

VHS Lübben

HS V31-414-50

Marina Ruschke

Mittwoch 15:30–17:00 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 23.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

VHS Lübben

HS V31-416-50

Marina Ruschke

Mittwoch 17:45–19:15 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 23.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

Turnhalle Neu Lübbenau

HS V31-418-90

Marina Ruschke

Montag 15:15–16:45 Uhr

Dauer 18.02. bis 10.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

VHS Lübben

FS W31-410-50

Marina Ruschke

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 04.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

VHS Lübben

FS W31-412-50

Marina Ruschke

Dienstag 18:45–20:15 Uhr

Dauer 19.02. bis 04.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

VHS Lübben

FS W31-414-50

Marina Ruschke

Mittwoch 15:30–17:00 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

VHS Lübben

FS W31-416-50

Marina Ruschke

Mittwoch 17:45–19:15 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Turnhalle Neu Lübbenau

FS W31-418-90

Hatha-Yoga (Indrani Dauti) ___________________________________________

Grundkurs

Der Hatha-Yoga ist eine aus Indien stammende, seit Jahrtausenden praktizierte Methode

zur Entwicklung von Körper, Geist und Bewusstsein und ein umfassendes wissenschaftliches

System. Das System der Körper-, Atem-und Entspannungsübungen hilft uns, den

Körper gesund zu erhalten und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und schädliche

Umwelteinflüsse zu steigern. Durch Meditation werden wir fähig, unsere verborgenen Tiefen

zu ergründen und so Harmonie, Frieden und Glück zu finden. Yoga-Übungen haben einen

ausgeprägten psychosomatischen Effekt und üben eine integrierende Wirkung auf allen

Ebenen der menschlichen Persönlichkeit aus. Der Mensch als Ganzheit und der Körper als

Sitz des Geistes – „denn nur in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist‟ (Paramhans

Swami Maheshwarananda).

Bitte eine Yogamatte, eine leichte Decke, ein kleines Kissen und ein Getränk (Wasser) mitbringen.

Die Kleidung der Jahreszeit anpassen, da der Raum zwischendurch öfter gelüftet

wird. n

Indrani Dauti

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 21.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

HS V31-420-10

Indrani Dauti

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 10.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

FS W31-420-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Indrani Dauti

Montag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 21.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

HS V31-421-10

Indrani Dauti

Mittwoch 09:00–10:30 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 23.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

Haus der VHS KW

HS V31-422-10

Indrani Dauti

Donnerstag 09:00–10:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 17.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

Haus der VHS KW

HS V31-424-10

Indrani Dauti

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 17.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

Haus der VHS KW

HS V31-426-10

Indrani Dauti

Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 17.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

Haus der VHS KW

HS V31-427-10

Indrani Dauti

Montag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 10.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

FS W31-421-10

Indrani Dauti

Mittwoch 09:00–10:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

FS W31-422-10

Indrani Dauti

Donnerstag 09:00–10:30 Uhr

Dauer 14.02. bis 13.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

FS W31-424-10

Indrani Dauti

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 14.02. bis 13.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

FS W31-426-10

Indrani Dauti

Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 14.02. bis 13.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

FS W31-427-10

Hatha-Yoga (Ingrid Piesker) __________________________________________

Grundkurs

Yoga ist ein altes indisches, philosophisch begründetes Meditationssystem. Angestrebt wird

ein Gleichgewicht von Körper, Atmung und Geist. Der Kurs ist für jedermann geeignet. Es ist

nie zu spät anzufangen! Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Decke und eine Gymnastikmatte

mit. n

Ingrid Piesker

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 21.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

VHS Lübben

HS V31-450-10

Ingrid Piesker

Dienstag 10:00–11:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 22.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

VHS Lübben

HS V31-452-50

Ingrid Piesker

Donnerstag 10:00–11:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 17.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

VHS Lübben

HS V31-454-50

Ingrid Piesker

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 17.01.13, 38 UE

Gebühr 121,60 €*

VHS Lübben

HS V31-456-50

Ingrid Piesker

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 10.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

VHS Lübben

FS W31-450-50

Ingrid Piesker

Dienstag 10:00–11:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 04.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

VHS Lübben

FS W31-452-50

Ingrid Piesker

Donnerstag 10:00–11:30 Uhr

Dauer 14.02. bis 13.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

VHS Lübben

FS W31-454-50

Ingrid Piesker

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 14.02. bis 13.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

VHS Lübben

FS W31-456-50

3

70

71


Qi Gong ___________________________________________________________

mit dem Drachen über die Erde streifen und Sonne und Mond betrachten

Diese Übungsreihe ist eine von vielen Übungen aus dem alten traditionellen China und

bekommt im Jahr des Drachen (23.01.2012-09.02.2013) eine besondere Bedeutung. Der

Drache bedeutet Glück und Frieden für das neue Jahr, er bestimmt die Jahreszeiten und

die Ernte. Es liegt am Drachen, wie das Wetter sich entwickelt. Deshalb werden in dieser

Übungseinheit aktivierende sowie ausgleichende Übungen angeboten, um den kleinen

und großen Energiekreislauf in Gang zu bringen. Bitte leichte, lockere Kleidung und nach

Absprache Matte oder Decke mitbringen. n

Ilona Brandenburger

Mittwoch 19:00–20:30 Uhr

Dauer 05.09. bis 05.12.12, 22 UE

Gebühr 70,40 €*

VHS Lübben

HS V31-460-50

Qi Gong ___________________________________________________________

Ruhe und Gelassenheit in den Alltag bringen

Dieser Kurs beinhaltet eine Kombination von sanften Bewegungs- und Atemübungen, die seit

Jahrhunderten Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin sind. Qi, die universelle

Lebensenergie, wird durch einfach zu erlernende Bewegungen aktiviert und durch bewusste

Vorstellung im Körper geleitet. Die Übungen dienen der Harmonisierung unserer körperlich,

seelischen Kräfte und der Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens. Das bedeutet: Beweglichkeit

und Ruhe für den Alltag und für jedes Alter.

Bitte leichte, lockere Kleidung und nach Absprache Matte oder Decke mitbringen. n

Ilona Brandenburger

Mittwoch 19:00–20:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 64,00 €*

VHS Lübben

FS W31-460-50

Die 18-fache Form des Harmonie-Qi Gong ________________________________

Qi Gong ist eine uralte fernöstliche Selbstheilungsmethode, die verschiedene Bewegungsübungen,

Selbst- und Partnermassagen, Atemübungen und Meditationstechniken beinhaltet.

Qi Gong fördert die Entspannung, reguliert den Atem, regt den Energiefluss an und wirkt

beruhigend und ausgleichend auf unser Denken, Fühlen und unseren Körper. Die sanft fließenden

Bewegungen lockern Verspannungen und Blockaden, stärken unser Immunsystem

und kräftigen schonend Muskulatur und Gelenke. In der traditionellen Chinesischen Medizin

(TCM) wird Qi Gong schon seit sehr langer Zeit gezielt zur Unterstützung von Heilungsprozessen

eingesetzt. So gibt es heute sehr viele verschiedene Qi Gong-Übungssysteme. Die

18-fache Form des Harmonie-Qi Gong ist besonders gut für Beginner geeignet. Sie wirkt

vor allem beruhigend und ausgleichend. Anschauliche Bilder wie „Die Wolken schieben‟,

„Fliegen wie eine Wildgans‟ etc. erleichtern das Erlernen der einfachen Übungen. Im Qi Gong

steht die Freude an der Bewegung immer im Mittelpunkt. Leistungsdruck und Perfektionsansprüche

werden bewusst ausgeblendet. Egal welche Beschwerden vorliegen, die Übungen

lassen sich so abwandeln, dass sie unserem Körper guttun und wir sie spielend leicht und

ohne großen Zeitaufwand in unseren Alltag integrieren können. n

Gesine Loboda

Freitag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 24.08. bis 14.12.12, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

HS V31-480-10

Gesine Loboda

Freitag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 15.02. bis 14.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

FS W31-480-10

Autogenes Training (I) _______________________________________________

die Balance zwischen An- und Entspannung (Grundkurs)

In der heutigen Zeit wachsen die seelischen und geistigen Belastungen ständig, viele

Menschen stehen unter beruflichem Dauerstress. Um gesundheitlichen Störungen vorzubeugen,

bietet sich Autogenes Training als gute Methode an. Es hilft zur Genesung beizutragen,

Linderung zu bringen, Erholung und Entspannung zu erlangen und die eigene

Kraft, Konzentration und Konstitution zu stärken. Autogenes Training ist eine Methode zur

Tiefenentspannung.

Bitte Socken, Decke und bequeme Kleidung mitbringen. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Silke Mengs

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 17.10. bis 12.12.12, 16 UE

Gebühr 51,20 €*

Haus der VHS KW

HS V31-490-10

Silke Mengs

Mittwoch 18:40–20:10 Uhr

Dauer 17.10. bis 12.12.12, 16 UE

Gebühr 51,20 €*

Haus der VHS KW

HS V31-492-10

Autogenes Training (II) ______________________________________________

die Balance zwischen An- und Entspannung (Aufbaukurs)

Im Aufbaukurs wird in kleiner Gruppe an individuellen Entwicklungswünschen gearbeitet.

Bitte Socken, Decke und bequeme Kleidung mitbringen. n

Silke Mengs

Mittwoch 18:40–20:10 Uhr

Dauer 20.03. bis 29.05.13, 16 UE

Gebühr 51,20 €*

Haus der VHS KW

FS W31-492-10

Massage entspannt __________________________________________________

Leicht erlernbare Griffe aus verschiedenen Massagetechniken werden in diesem Workshop

vorgestellt und für eine entspannende Massage am Boden eingeübt. Bitte kommen Sie als

Paar, z. B. Freund/innen oder Verwandte.

Bitte bequeme Kleidung, zwei Decken (oder große Handtücher), zwei Handtücher und, falls

vorhanden, Knierolle, Isomatte und Massageöl mitbringen. n

Susanne Schertz

Freitag 04.01.13, 17:00–21:30 Uhr

Samstag 05.01.13, 14:00–18:30 Uhr

Gebühr 38,40 €*

Haus der VHS KW

HS V31-498-10

Atem-, Stimm- und Bewegungsmeditation ________________________________

zum Ausprobieren

Meditation ist ein Weg tief in unser Inneres. Wir können durch sie unser Wesen in seiner

ganzen Fülle erfahren, innere Schranken überschreiten, Stress und innere Konflikte auf

sanfte Weise lösen und in einen Zustand von Entspannung, Geborgenheit, Zufriedenheit,

Glück und Wohlbefinden gelangen. Die hier praktizierten Meditationen beruhen auf uralten

östlichen Meditationstechniken. Durch das Einlassen auf einen konzentrierten Atem-, Stimmoder

Bewegungsprozess wird das ständige innere Kreisen, der ständige innere Kampf unterbrochen

und Meditation als Daseinszustand erfahrbar. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich,

lediglich Neugierde und Freude auf Selbsterfahrung.

Bitte lockere Kleidung und eine Decke mitbringen. n

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 29.08.12

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

HS V31-620-1E

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 20.02.13

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

FS W31-620-1E

Atem-, Stimm- und Bewegungsmeditation ________________________________

Kurs

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 18:30–20:45 Uhr

Dauer 05.09. bis 05.12.12, 33 UE

Gebühr 105,60 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

HS V31-621-10

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 18:30–20:45 Uhr

Dauer 27.02. bis 29.05.13, 33 UE

Gebühr 105,60 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

FS W31-621-10

3

72

73


Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 18:30–20:45 Uhr

Dauer 09.01. bis 23.01.13, 9 UE

Gebühr 28,80 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

HS V31-622-10

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 18:30–20:45 Uhr

Dauer 05.06. bis 19.06.13, 9 UE

Gebühr 28,80 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

FS W31-622-10

Atmen, Bewegen, Sich-frei-Tanzen ______________________________________

zum Ausprobieren

Freier zu atmen, sich stimmiger zu bewegen, die eigene Lebendigkeit wieder zu entdecken

und sie im Tanz frei auszudrücken, sind Ziele dieses Kurses. Ausgehend von einer vertiefenden

Atmung, werden auf spielerische Weise Zusammenhänge von Atmung und Bewegungsabläufen

sowie Atmung und Körperausdruck erfahren, äußere und innere Blockaden

gelöst und Tanz als Sprache des eigenen Körpers erlebt.

Bitte lockere Kleidung mitbringen. n

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 29.08.12

Zeit 16:30–18:00 Uhr

Gebühr 6,40 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

HS V31-630-1E

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 20.02.13

Zeit 16:30–18:00 Uhr

Gebühr 6,40 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

FS W31-630-1E

Atmen, Bewegen, Sich-frei-Tanzen ______________________________________

Kurs

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 16:30–18:00 Uhr

Dauer 05.09. bis 05.12.12, 22 UE

Gebühr 70,40 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

HS V31-631-10

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 16:30–18:00 Uhr

Dauer 09.01. bis 23.01.13, 6 UE

Gebühr 19,20 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

HS V31-632-10

Gesundheit und Bewegung

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 16:30–18:00 Uhr

Dauer 27.02. bis 29.05.13, 22 UE

Gebühr 70,40 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

FS W31-631-10

Dr. Anka Schaefer

Mittwoch 16:30–18:00 Uhr

Dauer 05.06. bis 19.06.13, 6 UE

Gebühr 19,20 €*

Turnhalle Oberstufenzentrum KW

FS W31-632-10

Wirbelsäulengymnastik und Rückentraining ______________________________

Sie wollen aktiv und gesund bleiben und Rückenbeschwerden keine Chance bieten? Dann

nutzen Sie diesen Grundlagenkurs als Bewegungsangebot zur Gesundheitsvorsorge! Unter

fachkompetenter Anleitung erfahren Sie Wege zur Entlastung Ihres Rückens über rückenfreundliches

Bewegungsverhalten, gezieltes Beweglichkeitstraining, effektives Muskelaufbautraining,

einfache Entspannungstechniken. Dieser Kurs bringt Sie mit Spaß in Bewegung,

damit Sie sich auf Dauer einfach wohler fühlen. Bei regelmäßiger Teilnahme ist eine Teilkostenerstattung

möglich. Informieren Sie sich dazu vor Kursbeginn bei Ihrer Krankenkasse. n

Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 15:30–17:00 Uhr

Dauer 16.08. bis 01.11.12, 20 UE

Gebühr 88,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V32-470-10

Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 16.08. bis 01.11.12, 20 UE

Gebühr 88,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V32-471-10

Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 15:30–17:00 Uhr

Dauer 14.02. bis 13.06.13, 30 UE

Gebühr 132,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W32-470-10

Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 14.02. bis 13.06.13, 30 UE

Gebühr 132,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W32-471-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 16.08. bis 01.11.12, 20 UE

Gebühr 88,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V32-472-10

Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 15:30–17:00 Uhr

Dauer 15.11.12 bis 31.01.13, 20 UE

Gebühr 88,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V32-473-10

Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 15.11.12 bis 31.01.13, 20 UE

Gebühr 88,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V32-474-10

Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 15.11.12 bis 31.01.13, 20 UE

Gebühr 88,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

HS V32-475-10

Friederike Gröticke-Wolff

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 14.02. bis 13.06.13, 30 UE

Gebühr 132,00 €*

VHS-Kulturtreff KW

FS W32-472-10

Gesundheitssport ___________________________________________________

Die Teilnehmer erlernen in diesem Grundkurs abwechslungsreiche Übungsprogramme zur

Verbesserung der Ausdauer, der allgemeinen Beweglichkeit und der Muskelkraft unter Einbeziehung

von Musik und kleinen Handgeräten. Im Vordergrund stehen Bewegungsfreude,

Körpererfahrung und die Schulung von rückengesunder Haltung und Bewegung.

Zur Gebühr kommt eine Umlage für die Turnhallennutzung hinzu. n

Gisela Liebsch

Montag 19:00–20:00 Uhr

Dauer 03.09.12 bis 28.01.13, 22 UE

Gebühr 61,66 €*

Mehrzweckhalle Lübben

HS V32-600-50

Gisela Liebsch

Montag 19:00–20:00 Uhr

Dauer 11.02. bis 10.06.13, 21 UE

Gebühr 58,02 €*

Mehrzweckhalle Lübben

FS W32-600-50

Aerobic ___________________________________________________________

Aerobic ist ein effektives Ganzkörpertraining, bei dem die Schulung der Ausdauer im Mittelpunkt

steht. Wesentliche Fitnesskomponenten wie Kraft, Flexibilität und Koordination in

enger Verbindung mit Musik werden in einem logisch aufgebauten Trainingsprogramm

zusammengeführt.

Bitte feste Turnschuhe mit abriebfester Sohle mitbringen. n

Harieth Förster

Mittwoch 18:30–19:30 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 25 UE

Gebühr 68,90 €*

Turnhalle allg. Förderschule LN

HS V32-601-50

Harieth Förster

Mittwoch 18:30–19:30 Uhr

Dauer 13.02. bis 12.06.13, 20 UE

Gebühr 54,40 €*

Turnhalle allg. Förderschule LN

FS W32-601-50

Fitness für Senioren _________________________________________________

Mit Bewegung und gezielten gymnastischen Übungen bringen wir in diesem Präventivkurs

unseren Körper auf Trab. Die Grundkurse dienen zum Erlernen von Übungen zur Schulung

von Beweglichkeit und Ausdauer, zum Teil mit Musik. Dehn- und Streckübungen dienen der

Stärkung der Muskulatur. Mit sportlicher Aktivität wird die Gesundheit gefördert und das

Lebensgefühl verbessert.

Zur Gebühr kommt eine Umlage für die Turnhallennutzung dazu. n

3

74

75


Renate Hardwiger

Donnerstag 09:30–10:15 Uhr

Dauer 30.08.12 bis 24.01.13, 20 UE

Gebühr 57,60 €*

Mehrzweckhalle Schulzendorf

HS V32-602-U0

Lothar Hanff

Mittwoch 16:30–17:15 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 20 UE

Gebühr 57,60 €*

Sportraum Grundschule Eichwalde

HS V32-602-W0

Renate Hardwiger

Donnerstag 10:15–11:00 Uhr

Dauer 30.08.12 bis 24.01.13, 20 UE

Gebühr 57,60 €*

Mehrzweckhalle Schulzendorf

HS V32-603-U0

Lothar Hanff

Mittwoch 17:15–18:00 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 20 UE

Gebühr 57,60 €*

Sportraum Grundschule Eichwalde

HS V32-603-W0

Renate Hardwiger

Donnerstag 09:30–10:15 Uhr

Dauer 07.02. bis 27.06.13, 20 UE

Gebühr 57,60 €*

Mehrzweckhalle Schulzendorf

FS W32-602-U0

Lothar Hanff

Mittwoch 16:30–17:15 Uhr

Dauer 13.02. bis 19.06.13, 16 UE

Gebühr 46,08 €*

Sportraum Grundschule Eichwalde

FS W32-602-W0

Renate Hardwiger

Donnerstag 10:15–11:00 Uhr

Dauer 07.02. bis 27.06.13, 20 UE

Gebühr 57,60 €*

Mehrzweckhalle Schulzendorf

FS W32-603-U0

Lothar Hanff

Mittwoch 17:15–18:00 Uhr

Dauer 13.02. bis 19.06.13, 16 UE

Gebühr 46,08 €*

Sportraum Grundschule Eichwalde

FS W32-603-W0

Wassergymnastik ___________________________________________________

Grundkurs

Ohne besondere Voraussetzungen erfüllen zu müssen, verbessern Sie mit Freude an der

Bewegung Ihre Kondition, Koordination und Ihr Wohlbefinden. Erfahren auch Sie das angenehm

schwerelose Gefühl im Wasser.

Wassergymnastik ist als präventives Gesundheitstraining und zum Ausgleich der Nachteile

von problematischen Körperhaltungen und einseitigen Körperbelastungen in Alltag und Beruf,

wie z. B. langes Sitzen oder Stehen, sehr gut geeignet. Der Auftrieb des Wassers reduziert

das Körpergewicht, was zu einer Entlastung des Knochen- und Bandapparates führt. Durch

das ständige Arbeiten gegen den Wasserwiderstand wird die Muskulatur gestärkt und gleichzeitig

das Herz-Kreislauf-System angemessen angeregt. Gelenke und Wirbelsäule werden

dabei geschont, aber alle Muskelgruppen werden gefordert. Dies strafft die Figur, steigert

die Kondition, verbessert Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit sowie das allgemeine Wohlbefinden.

Alle Übungen werden von qualifizierten Wassergymnastik-Kursleitern detailliert in Ablauf und

Wirkungsweise erklärt und eingeübt, so dass nach dem Kursbesuch die eigene Anwendung

möglich ist und Differenzierungs- und Steigerungsmöglichkeiten erarbeitet werden können.

Das umfangreiche Grundkursangebot ist für erwachsene Teilnehmer geeignet, die

schwimmen können. Die individuellen Voraussetzungen und Teilnahmemotivationen sind

unterschiedlich. Die Kursleiter berücksichtigen dies durch abwechslungsreiche Kursgestaltung,

die fördert und fordert, zum Teil unterstützt durch Musik. Tempo und Intensität der

Bewegungen bestimmt jeder Teilnehmer selbst. Vor Kursbeginn sollte gegebenenfalls

die gesundheitliche Unbedenklichkeit einer Kursteilnahme vom Haus- oder behandelnden

Arzt bestätigt werden. Die Kurse sind Beweglichkeits- und Fitnesssteigerungsangebote

und keine Therapiekurse. Dem ist auch die Wassertemperatur angepasst. n

Angela Franzka

Mittwoch 15:45–16:45 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

HS V32-604-50

Maria-Jose Berger

Mittwoch 18:00–19:00 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

HS V32-605-50

Angela Franzka

Mittwoch 15:45–16:45 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

FS W32-604-50

Maria-Jose Berger

Mittwoch 18:00–19:00 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

FS W32-605-50

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Maria-Jose Berger

Mittwoch 19:00–20:00 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

HS V32-606-50

Ute Ernst

Donnerstag 18:00–19:00 Uhr

Dauer 16.08. bis 06.12.12, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

HS V32-607-50

Ute Ernst

Freitag 10:00–11:00 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

HS V32-608-50

Ireen Skiba

Freitag 13:00–14:00 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

HS V32-609-50

Dietrich Schwiethal

Montag 12:00–13:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-610-10

Dietrich Schwiethal

Montag 13:00–14:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-611-10

Manuela Kramer

Montag 14:00–15:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-612-10

Manuela Kramer

Montag 15:00–16:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-613-10

Ivonne Lorentz

Montag 16:00–17:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-614-10

Ivonne Lorentz

Montag 17:00–18:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-615-10

Maria-Jose Berger

Mittwoch 19:00–20:00 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

FS W32-606-50

Ute Ernst

Donnerstag 18:00–19:00 Uhr

Dauer 10.01. bis 16.05.13, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

FS W32-607-50

Ute Ernst

Freitag 10:00–11:00 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

FS W32-608-50

Ireen Skiba

Freitag 13:00–14:00 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 128,00 €*

Spreewaldklinik Lübben

FS W32-609-50

Dietrich Schwiethal

Montag 12:00–13:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-610-10

Dietrich Schwiethal

Montag 13:00–14:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-611-10

Manuela Kramer

Montag 14:00–15:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-612-10

Manuela Kramer

Montag 15:00–16:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-613-10

Ivonne Lorentz

Montag 16:00–17:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-614-10

Ivonne Lorentz

Montag 17:00–18:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-615-10

3

76

77


Christine König

Montag 18:00–19:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-616-10

Christine König

Montag 19:00–20:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-617-10

Christine König

Montag 20:00–21:00 Uhr

Dauer 13.08. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-618-10

Manuela Kramer

Dienstag 12:30–13:30 Uhr

Dauer 14.08. bis 04.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-620-10

Manuela Kramer

Dienstag 13:30–14:30 Uhr

Dauer 14.08. bis 04.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-621-10

Manuela Kramer

Dienstag 14:30–15:30 Uhr

Dauer 14.08. bis 04.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-622-10

Dietrich Schwiethal

Mittwoch 14:15–15:15 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-630-10

Dietrich Schwiethal

Mittwoch 15:15–16:15 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-631-10

Dietrich Schwiethal

Mittwoch 16:15–17:15 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-632-10

Dietrich Schwiethal

Mittwoch 17:15–18:15 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-633-10

Christine König

Montag 18:00–19:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-616-10

Christine König

Montag 19:00–20:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-617-10

Christine König

Montag 20:00–21:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 29.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-618-10

Manuela Kramer

Dienstag 12:30–13:30 Uhr

Dauer 08.01. bis 30.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-620-10

Manuela Kramer

Dienstag 13:30–14:30 Uhr

Dauer 08.01. bis 30.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-621-10

Manuela Kramer

Dienstag 14:30–15:30 Uhr

Dauer 08.01. bis 30.04.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-622-10

Dietrich Schwiethal

Mittwoch 14:15–15:15 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-630-10

Dietrich Schwiethal

Mittwoch 15:15–16:15 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-631-10

Dietrich Schwiethal

Mittwoch 16:15–17:15 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-632-10

Dietrich Schwiethal

Mittwoch 17:15–18:15 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-633-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Manuela Kramer

Mittwoch 18:15–19:15 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-634-10

Manuela Kramer

Mittwoch 19:15–20:15 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-635-10

Manuela Kramer

Mittwoch 20:15–21:15 Uhr

Dauer 15.08. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-636-10

Manuela Kramer

Donnerstag 13:45–14:45 Uhr

Dauer 16.08. bis 06.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-643-10

Manuela Kramer

Donnerstag 14:45–15:45 Uhr

Dauer 16.08. bis 06.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-644-10

Maria-Jose Berger

Freitag 11:30–12:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-650-10

Maria-Jose Berger

Freitag 12:30–13:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-651-10

Hannes Ullrich

Freitag 13:30–14:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-652-10

Hannes Ullrich

Freitag 14:30–15:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-653-10

Hannes Ullrich

Freitag 15:30–16:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-654-10

Manuela Kramer

Mittwoch 18:15–19:15 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-634-10

Manuela Kramer

Mittwoch 19:15–20:15 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-635-10

Manuela Kramer

Mittwoch 20:15–21:15 Uhr

Dauer 09.01. bis 15.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-636-10

Manuela Kramer

Donnerstag 13:45–14:45 Uhr

Dauer 10.01. bis 16.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-643-10

Manuela Kramer

Donnerstag 14:45–15:45 Uhr

Dauer 10.01. bis 16.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-644-10

Maria-Jose Berger

Freitag 11:30–12:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-650-10

Maria-Jose Berger

Freitag 12:30–13:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-651-10

Hannes Ullrich

Freitag 13:30–14:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-652-10

Hannes Ullrich

Freitag 14:30–15:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-653-10

Hannes Ullrich

Freitag 15:30–16:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-654-10

3

78

79


Manuela Kramer

Freitag 19:30–20:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-658-10

Manuela Kramer

Freitag 20:30–21:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-659-10

Manuela Kramer

Freitag 19:30–20:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-658-10

Manuela Kramer

Freitag 20:30–21:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-659-10

Aquafitness ________________________________________________________

Aufbaukurs

Dieser intensive Kurs dient – unter dem aktivierenden Einsatz von Musik – der präventiven

Gesundheitsförderung im Wasser. Durch den Wasserauftrieb wird auf gelenkschonende

Weise dem Bewegungsmangel entgegengewirkt. Schwerpunkte sind die Effektivierung des

Herz-Kreislauf-Systems u. a. durch die Schulung der aeroben Ausdauer und Kraftausdauer,

ein Ausgleich muskulärer Dysbalancen und vor allem eine Stabilisierung der Rumpfmuskulatur

sowie die Förderung der Koordination. Auch für Abnehmwillige ist dieser Kurs bestens

geeignet. n

Stefanie Schrenk

Freitag 16:30–17:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-660-10

Stefanie Schrenk

Freitag 17:30–18:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-661-10

Stefanie Schrenk

Freitag 18:30–19:30 Uhr

Dauer 17.08. bis 07.12.12, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

HS V32-662-10

Tauchausbildung

Stefanie Schrenk

Freitag 16:30–17:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-660-10

Stefanie Schrenk

Freitag 17:30–18:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-661-10

Stefanie Schrenk

Freitag 18:30–19:30 Uhr

Dauer 11.01. bis 17.05.13, 20 UE

Gebühr 105,50 €*

Schule f. Blinde u. Sehbehinderte KW

FS W32-662-10

Tauchausbildung ____________________________________________________

Der Kurs zum Erlernen des Tauchsports an der VHS richtet sich an alle naturliebenden und

sportbegeisterten „Wasserratten‟, vor allem aber auch an Frauen und Familien. Kinder und

Jugendliche ab 10 Jahren können mit schriftlicher Einverständniserklärung der Eltern oder in

deren Begleitung teilnehmen. Tauchen ist mehr als „Unterwasserschwimmen‟. Es setzt nicht

nur umfassende technische Kenntnisse im Umgang mit den Tauchgeräten voraus, sondern

auch Kenntnisse über die physikalischen Besonderheiten unter Wasser wie Tauchtiefe, Druck,

Atemtechnik und Bewegungsvorgänge. Ebenso notwendig sind Grundkenntnisse über die

Flora und Fauna der Tauchgewässer und ökologische Zusammenhänge. Die Teilnehmer

werden nach den international anerkannten Richtlinien des Dachverbandes aller europäischen

Tauchsportverbände (CMAS) sowie des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST)

ausgebildet. Am Ende des erfolgreich absolvierten Kurses erhalten Sie ein internationales

Brevet über den Grundtauchschein sowie ein Logbuch, in dem die Ausbildungsnachweise

belegt sind. Damit sind Sie berechtigt und befähigt, überall in Begleitung eines Tauchlehrers

oder erfahrenen Tauchers tauchen zu gehen. Die Brevets sind außerdem Voraussetzung

dafür, Ihre Sporttaucherausbildung fortzuführen. Die nächste Ausbildungsstufe führt zum

Erwerb des CMAS*/Bronze Brevets. Die hierfür erforderlichen fünf Freiwassertauchgänge

können auf jeder Tauchbasis abgelegt werden. Ein Kooperationsvertrag sichert die Nutzung

einer Tauchbasis in Mecklenburg, auf der die praktische Ausbildung bis hin zum Tauchlehrer

möglich ist. Jeder Teilnehmer hat selbst für seine Versicherung Sorge zu tragen.

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Meistens ist man durch eine private Haftpflichtversicherung und/oder eine zusätzliche Unfallversicherung

geschützt.

Die zusätzlich anfallenden Material- und Nutzungskosten in Höhe von 75,90 € werden bar

beim Kursleiter bezahlt. Für die theoretische Ausbildung ist Schreibzeug mitzubringen, das

Lehrheft „Deutsches Tauchsportabzeichen‟ gibt es beim Kursleiter oder im Buchhandel. Im

Kurs ist ein Praxistermin in der Schwimmhalle Wildau enthalten. Für die praktische Ausbildung

in der Schwimmhalle ist die übliche Ausrüstung mitzubringen (Badehose, Badelatschen,

Anzug, Waschzeug). Die Tauchtauglichkeitsbescheinigung sollte vor Kursbeginn

besorgt werden, damit der Teilnehmer weiß, dass er gesund ist und dem Tauchen

nichts im Wege steht. n

Edgar Streese

Mittwoch 18:30–21:30 Uhr

Dauer 17.10. bis 21.11.12, 20 UE

Gebühr 94,00 €*

Haus der VHS KW

HS V32-670-10

Selbstwert stärken

Edgar Streese

Mittwoch 18:30–21:30 Uhr

Dauer 17.04. bis 22.05.13, 20 UE

Gebühr 94,00 €*

Haus der VHS KW

FS W32-670-10

„Mentaltraining! Ein Weg zu dir selbst‟ __________________________________

zum Ausprobieren

Das Mentaltraining dient der Suche nach dem eigenen Wesenskern und der eigenen inneren

Mitte, von der aus Arbeit und Leben kraftvoll und entspannt gestaltet werden können.

Lat.: „mens‟ = „Sinn‟, es geht um die Stärkung der ureigenen, individuellen Sinnesart

und Mentalität. Die Teilnehmer lernen ihr Denken, ihre Gefühle und ihre Körpersymptome

als Wegweiser für ein stimmiges Handeln mit wachem Bewusstsein und klarer Präsenz zu

nutzen. Das Training stärkt die äußere und innere Wahrnehmungsfähigkeit, zeigt Wege zu

wirklicher Entspannung, zu einem tiefen Kontakt mit der eigenen Intuition, zu einem stärkenden

Umgang mit Ängsten und Blockaden und dient der Klärung von Zielvorstellungen und

der Verankerung gewollter Visionen. n

Dr. Anka Schaefer

Dienstag 28.08.12

Zeit 17:30–19:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V33-600-1E

Dr. Anka Schaefer

Dienstag 19.02.13

Zeit 17:30–19:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W33-600-1E

„Mentaltraining! Ein Weg zu dir selbst‟ __________________________________

Kurs

Dr. Anka Schaefer

Dr. Anka Schaefer

Dienstag 17:30–19:45 Uhr

Dienstag 17:30–19:45 Uhr

Dauer 04.09. bis 20.11.12, 30 UE Dauer 26.02. bis 14.05.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

Haus der VHS KW

HS V33-611-10

FS W33-611-10

Wege zur selbstwertstärkenden Kommunikation ___________________________

zum Ausprobieren

Wenn wir zutiefst verstanden werden, fühlen wir uns anerkannt und glücklich. Oft

jedoch scheitern unsere Beziehungen, weil wir nicht in der Lage sind, uns verständlich

zu machen. Stattdessen verfangen wir uns in destruktiven, immer wiederkehrenden

Kommunikationsmustern.

Dieses Training soll auf spielerische Weise dazu beitragen, die eigene Kommunikation liebevoller

und bewusster zu gestalten. Der Kurs beinhaltet u. a. folgende Themen: Kommunikation

als Spiegel meiner Mentalität, Wahrnehmung und Wandlung verbaler und nonverbaler

Kommunikationsstrukturen, spielerisches Erkennen und Wandeln von Kommunikationsmustern

aus der Kindheit, Körpersprache als Kommunikationsmittel, Wege zur kreativen, gewaltfreien

und liebevollen Kommunikation. n

Dr. Anka Schaefer

Dienstag 28.08.12

Zeit 19:45–22:00 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V33-620-1E

Dr. Anka Schaefer

Dienstag 19.02.13

Zeit 19:45–22:00 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W33-620-1E

3

80

81


Wege zur selbstwertstärkenden Kommunikation ___________________________

Kurs

Dr. Anka Schaefer

Dr. Anka Schaefer

Dienstag 19:45–22:00 Uhr

Dienstag 19:45–22:00 Uhr

Dauer 04.09. bis 20.11.12, 30 UE Dauer 26.02. bis 14.05.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

Haus der VHS KW

HS V33-625-10

FS W33-625-10

Gesunde Lebensweise

Fit im Kopf – Gehirnjogging für die grauen Zellen __________________________

Nach einer kurzen Einführung in die Voraussetzungen für die Erhaltung der geistigen Leistungsfähigkeit

wird anhand von vielen Beispielen die Möglichkeit des Trainings aufgezeigt.

Die Übungen wurden von der Gesellschaft für Gehirntraining e. V. entwickelt und erfolgreich

eingesetzt. Allerdings führt erst regelmäßiges Training zum Erfolg. n

Monika Pohlan

Donnerstag 01.11.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

HS V34-420-7E

Monika Pohlan

Mittwoch 06.03.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Lübben Gubener Str.

FS W34-425-5E

Gesund und fit in jedem Lebensalter ____________________________________

mit einem gesunden Darm

Ist die Darmfunktion gestört, schwindet auch das Wohlbefinden. Es entstehen Verdauungsprobleme

wie Blähungen, Durchfall und Verstopfung. Aber auch chronische Darmerkrankungen

wie Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn, können die Folge einer gestörten Darmfunktion

sein. Wir besprechen die Ursachen und deren Auswirkungen auf unseren Körper sowie

einfache Wege und Schritte, die Darmgesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen. n

Chris Uttenbach

Dienstag 12.03.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Lübben

FS W34-441-5E

Chris Uttenbach

Donnerstag 21.03.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Golßen

FS W34-443-7E

Chris Uttenbach

Donnerstag 16.05.13

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

DRK-Seniorenclub Luckau

FS W34-445-7E

Energieräuber und Kraftquellen ________________________________________

Veranstaltungsreihe

Oft erleben wir Situationen mit Mitmenschen, in denen wir erst im Nachhinein spüren, dass

sie uns viel, eigentlich zu viel Kraft und Energien nehmen. In der Veranstaltungsreihe werden

Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir diese Situationen schon am Anfang erkennen können. Wie

wir neue Wege ausprobieren können, um mit solchen Situationen selbstbewusster, selbstbestimmter

und am inneren Gleichgewicht orientiert umgehen können. Es wird nach den

eigenen positiven Kraftquellen gesucht, die uns persönlich stärken.

Diese Reihe besteht aus drei Einzelveranstaltungen:

• Energieräuber und eigene Bedürfnisse (V34-610-1E)

• Nein sagen können – sich abgrenzen (V34-615-1E)

• Die eigenen Kraftquellen optimal und erfüllend nutzen (V34-620-1E). n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Dr. Reinhard Müller

Donnerstag 25.10. bis 15.11.12

Gebühr 28,80 €*

Haus der VHS KW

HS V34-600-1R

Energieräuber und eigene Bedürfnisse ___________________________________

den Alltag positiv und sinnvoll gestalten

Dr. Reinhard Müller

Donnerstag 25.10.12

Zeit 18:00–20:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V34-610-1E

Nein sagen können – sich abgrenzen ____________________________________

Dr. Reinhard Müller

Donnerstag 08.11.12

Zeit 18:00–20:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V34-611-1E

Die eigenen Kraftquellen optimal und erfüllend nutzen ______________________

Dr. Reinhard Müller

Donnerstag 15.11.12

Zeit 18:00–20:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V34-612-1E

Schüssler-Salze _____________________________________________________

Bedeutung und Anwendung der Biochemie

Schüssler-Salze sind homöopathieähnliche Mittel, die im 19. Jahrhundert von dem Oldenburger

Arzt Wilhelm Schüssler entdeckt wurden. Hierbei wird davon ausgegangen, dass in

allen lebenden Organismen eine Reihe von Mineralstoffen und Spurenelementen enthalten

sind, die für den Aufbau und Ablauf von Lebensfunktionen wesentlich sind. In der Veranstaltung

wird die Bedeutung der 12 Hauptmittel, der 12 Ergänzungsmittel und der Salben der

Schüssler‘schen Biochemie, sowohl in gesundheitlicher als auch psychologischer Hinsicht,

erläutert. n

Dr. Reinhard Müller

Mittwoch 07.11.12

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

HS V34-615-5E

Nie wieder ärgern – Veranstaltungsreihe _________________________________

Gefühle der Abwertung, Aufregung, Wut und Enttäuschung entstehen häufig in Konfliktsituationen

mit Menschen, von denen wir uns nicht verstanden, falsch bewertet oder einfach nicht

in unseren Bedürfnissen und Wünschen gesehen werden. Manchmal werden wir einfach nur

in unseren Erwartungen enttäuscht. In dieser Veranstaltung geht es um Wege und Möglichkeiten,

mehr bei sich selbst, den eigenen Wünschen an das Leben zu bleiben und Konflikten

mit positivem Selbstbewusstsein, Gelassenheit und mehr innerer Ruhe zu begegnen.

Diese Reihe besteht aus drei Einzelveranstaltungen:

• Nie wieder ärgern (W34-621-1E)

• Ärger ausdrücken – Konflikte sinnvoll lösen (W34-622-1E)

• Ärger und Kränkungen entdramatisieren (W34-623-1E). n

Dr. Reinhard Müller

Donnerstag 18:00–20:15 Uhr

Dauer 21.02. bis 07.03.13, 9 UE

Gebühr 28,80 €*

Haus der VHS KW

FS W34-620-1R

3

82

83


Nie wieder ärgern ___________________________________________________

Dr. Reinhard Müller

Donnerstag 21.02.13

Zeit 18:00–20:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W34-621-1E

Dr. Reinhard Müller

Mittwoch 20.03.13

Zeit 17:00–19:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

ASB-Lübben Gartengasse

FS W34-621-5E

Ärger ausdrücken – Konflikte sinnvoll lösen _______________________________

– verbal und mit Körpersprache

Dr. Reinhard Müller

Donnerstag 28.02.13

Zeit 18:00–20:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W34-622-1E

Ärger und Kränkung entdramatisieren ___________________________________

– neue Wege der Gelassenheit

Dr. Reinhard Müller

Donnerstag 07.03.13

Zeit 18:00–20:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W34-623-1E

Mit der Tellington-TTouch-Methode das Wohlbefinden erhöhen ________________

Die Tellington-TTouch-Trainingsmethode ist eine sanfte Hilfe zur Selbsthilfe und kann am

eigenen Körper, aber auch an dem von Familienmitgliedern, Kindern, Verwandten oder

Freunden angewendet werden. Die meist kreisförmigen Berührungen werden auf der Kleidung

ausgeführt und dienen der Entspannung und der Steigerung des Wohlbefindens. Sie

können zudem Schmerzen lindern und sehr gut zur Nachbehandlung nach Operationen oder

Verletzungen oder während der Rehabilitation eingesetzt werden. Fallgeschichten zeigen,

dass die Schlafqualität verbessert wird, Verletzungen schneller heilen und allgemeinen

Verspannungen begegnet werden kann. n

Ingvil Schirling

Montag 29.10.12

Zeit 19:00–21:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V34-630-1E

Ingvil Schirling

Montag 19.11.12

Zeit 19:00–21:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

HS V34-630-5E

Ingvil Schirling

Montag 25.03.13

Zeit 19:00–21:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W34-630-1E

Ingvil Schirling

Montag 18.03.13

Zeit 19:00–21:15 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

FS W34-630-5E

Wir und unser Tier – die Verbindung zwischen den Arten ____________________

„Der Papagei, dem ich gehörte ...‟ Die Beziehung zwischen Mensch und Tier ändert sich.

Immer mehr werden die Vierbeiner oder geflügelten Wesen vom Nutztier, Wächter oder

Jäger zu Freunden und Familienmitgliedern. Menschen berichten, wie ihnen ihre Tiere in

Notsituationen zur Seite standen – zum Beispiel die Frau, deren Papagei ein halbes Jahr

lang, während sie mit einer schweren Krankheit ans Bett gefesselt war, täglich mit dem

Schnabel die Haare ausstrich und sie fächerförmig auf dem Kissen ausbreitete. Als sie wieder

gesund war, rutschte er vor Freude auf den Schwanzfedern das Treppengeländer herunter

– was er die ganzen Monate zuvor nicht mehr getan hatte. Geschichten wie diese erweitern

unser Bewusstsein für das, was zwischen Mensch und Tier möglich ist. Dieser Vortrag möchte

Anregungen geben, der Herzensverbindung zu seinem Tier vertrauensvoll zu folgen. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Ingvil Schirling

Donnerstag 01.11.12

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

HS V34-640-1E

Ingvil Schirling

Donnerstag 15.11.12

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

HS V34-640-5E

Die Kräuterapotheke

Ingvil Schirling

Donnerstag 30.05.13

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

Haus der VHS KW

FS W34-640-1E

Ingvil Schirling

Donnerstag 18.04.13

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €*

VHS Lübben

FS W34-640-5E

Die Kräuterapotheke – Wildfrüchte im Herbst _____________________________

Wildfrüchte sind voller gesunder Inhaltsstoffe. Ihre Vitalität und Heilkraft aber auch ihre

geschmackliche Vielfalt stehen uns im Herbst in einer unglaublichen Fülle zur Verfügung.

Lernen Sie das Heilpotenzial von Aroniabeeren, Weißdornfrüchten, Hagebutten, Schlehen,

Ebereschefrüchten, Schwarzen Holunderbeeren, Sanddornfrüchten, Himbeeren, Brombeeren

u. a. Wildfrüchten kennen sowie deren Anwendung in Küche und Hausapotheke. n

Martina Götz

Dienstag 28.08.12

Zeit 14:00–15:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Lübben Gubener Str.

HS V35-450-5E

Martina Götz

Donnerstag 20.09.12

Zeit 17:30–19:00 Uhr

Gebühr 3,50 €**

Mehrgenerationenhaus Schönefeld

HS V35-451-9E

Martina Götz

Samstag 22.09.12

Zeit 14:00–17:00 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

HS V35-452-PE

Die Kräuterapotheke – Frühlingserwachen! _______________________________

Hausapotheke für Pflege und Schönheit mit praktischen Rezepten zur Herstellung von

Hautcreme, Ringelblumensalbe, Badeessenzen, Massageöl und Anleitung für die tägliche

Gesichtsmassage. n

Martina Götz

Dienstag 12.03.13

Zeit 16:00–17:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Lübben Gubener Str.

FS W35-453-5E

Die Kräuterapotheke – Heilige Lebensmittel ______________________________

Urweizen (Dinkel), Hirse, Reis und Sojabohnen wurden seit Urzeiten als heilige Lebensmittel

verehrt. Vom Dinkel sagte z. B. Hildegard von Bingen: „Seine Wirkung auf den Menschen

grenzt an ein Wunder, so dass man meinen könnte, es sei etwas Geheimnisvolles in ihm

verborgen.‟ Erfahren Sie Wissenswertes über Heilpotenzial und Verwendung in Küche und

Hausapotheke. n

Martina Götz

Dienstag 20.11.12

Zeit 16:00–17:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Lübben Gubener Str.

HS V35-454-5E

3

84

85


Weihnachtliche Gewürze _____________________________________________

Gewürze gehören zu den ältesten natürlichen Heilmitteln der Menschheit. Sanft beeinflussen

sie unsere Körperabläufe auf positive Weise bis in die letzte Zelle hinein. Mit den richtigen

Gewürzen können Sie viel Gutes für Gesundheit und Wohlbefinden tun und Schmackhaftes

auf den Tisch bringen. Lernen Sie die wertvollsten unter den Gewürzen kennen und nehmen

Sie erprobte Rezepte von süß bis herzhaft als Anleitung zum Selbermachen mit nach

Hause. n

Martina Götz

Dienstag 04.12.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 7,50 €*

Haus der VHS KW

HS V35-456-1E

Martina Götz

Dienstag 11.12.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 7,50 €*

Haus der VHS KW

HS V35-458-1E

Die Geschenke der Wildkräuter an uns ___________________________________

Veranstaltungsreihe

Wildkräuter übertreffen die Kulturpflanzen bei Weitem im Mineral- und Vitamingehalt.

Kostenlos überlassen sie uns ihre wertvollen Inhaltsstoffe als erstklassige Wildgemüse

und hocheffektive Nahrungsergänzungsmittel. In einer Zeit denaturierter Agrarprodukte

schenken sie uns etwas Gesundes, Reinigendes und Kräftigendes. Wildkräuter sind darüber

hinaus Ausgangspunkt für wirksame Kräutermedizin. Erfahren Sie, wie Sie diese Geschenke

der Natur auf einfache Weise für sich und Ihre Familie nutzen können.

• Die licht- und lebensspendende Frische der Wildkräuter im Frühling (V35-462-1E)

• Die basische Kraft der Wildkräuter für ein Leben im grünen Bereich (W35-463-1E)

• Die vielfältigen Schutzstoffe der Wildkräuter für dauerhafte Gesundheit (W35-464-1E)

• Die Seelenwirkung der Wildkräuter für ein Leben im Einklang mit sich selbst

(W35-465-1E)

Die vier Vorträge können auch einzeln gebucht werden. n

Martina Götz

Dienstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 22.01. bis 16.04.13, 8 UE

Gebühr 30,00 €*

Haus der VHS KW

HS V35-460-1R

Die licht- und lebensspendende Frische der Wildkräuter im Frühling ____________

Martina Götz

Dienstag 22.01.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 7,50 €*

Haus der VHS KW

HS V35-462-1E

Die basische Kraft der Wildkräuter für ein Leben im grünen Bereich ____________

Martina Götz

Dienstag 19.02.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 7,50 €*

Haus der VHS KW

FS W35-463-1E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Die vielfältigen Schutzstoffe der Wildkräuter für dauerhafte Gesundheit ________

Martina Götz

Dienstag 26.03.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 7,50 €*

Haus der VHS KW

FS W35-464-1E

Die Seelenwirkung der Wildkräuter für ein Leben im Einklang mit sich selbst _____

Martina Götz

Dienstag 16.04.13

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 7,50 €*

Haus der VHS KW

FS W35-465-1E

Die Kräuterwanderung im Frühling – Exkursion ____________________________

Frische Frühlingstriebe beinhalten eine Fülle heilsamer Wirkstoffe und einen ordentlichen

Schuss vitalisierender Energie. Lernen Sie viele Wild- und Heilkräuter in ihrem natürlichen

Umfeld kennen. Nehmen Sie sie mit all Ihren Sinnen wahr, schauen, schmecken, riechen und

erfahren Sie, wie sie uns auf einfache Weise nützlich sein können.

Treffpunkt: 15712 Königs Wusterhausen OT Kablow, Fontanestr. 4 n

Martina Götz

Samstag 20.04.13

Zeit 14:00–17:00 Uhr

Gebühr 6,00 €

Umland von KW

FS W35-467-1E

Die Kräuterapotheke im Sommer _______________________________________

Wildkräuter übertreffen die Kulturpflanzen bei Weitem im Mineral- und Vitamingehalt. Sie

werden ausnahmslos basisch verstoffwechselt und verhelfen uns zu einem gesunden Säure-

Basen-Verhältnis. Kostenlos überlassen sie uns ihre wertvollen Inhaltsstoffe als erstklassige

Wildgemüse und hocheffektive Nahrungsergänzungsmittel, ja sogar als Ausgangspunkt für

hochwirksame Kräutermedizin. In einer Zeit denaturierter Agrarprodukte sind sie unersetzbare

Geschenke der Natur. Erfahren Sie mehr über Wildkräuter als basische Kraftpakete für

ein Leben im grünen Bereich. n

Martina Götz

Samstag 08.06.13

Zeit 14:00–17:00 Uhr

Gebühr 3,00 €**

Biogarten Prieros

FS W35-469-PE

Pilze – essbar oder giftig?

Fachvortrag: Pilze unserer heimischen Wälder _____________________________

Pilze sind faszinierende Gewächse, die keine Pflanzen sind, sondern ein eigenes „Reich‟ für

sich beanspruchen können. Den praktisch denkenden Naturfreund interessiert natürlich in

erster Linie die Frage „giftig oder essbar?‟. An dieser Stelle spielt Aufklärung durch unsere

anerkannte Pilzsachverständige eine wichtige Rolle. Anhand frisch gesammelter Exemplare

vom Vortage werden wichtige Merkmale dargestellt, und mit so manchem Irrtum wird

aufgeräumt. n

Dörte Wernick

Mittwoch 26.09.12

Zeit 17:00–18:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

ASB-Lübben Gartengasse

HS V35-470-5E

Dörte Wernick

Mittwoch 10.10.12

Zeit 19:00–20:30 Uhr

Gebühr 3,50 €**

REHA-Zentrum Lübben

HS V35-480-5E

3

86

87


Sprachen 4

Herbstsemester (HS) 2012 Frühjahrssemester (FS) 2013

Englische Schlösser und Gärten sind immer sehenswert.

88


Sprachenportfolio

Der Europarat in Straßburg entwickelte das Europäische Sprachenportfolio, das im europäischen

Jahr der Sprachen 2001 vorgestellt wurde. Seitdem hat der Europarat europaweit

ca. 70 Sprachenportfolios akkreditiert (www.coe.int/portfolio). Portfolio-Modelle werden für

verschiedene Nutzergruppen konzipiert, ausgerichtet z. B. auf deren Alter oder Bildungshintergrund.

Das Europäische Sprachenportfolio basiert auf dem im gemeinsamen europäischen

Referenzrahmen beschriebenen System der sechs Niveaustufen (A1, A2, B1, B2, C1 und C2)

und setzt die darin enthaltenen Deskriptoren („Can do‟-Deskriptoren) um. Wird das Portfolio

gleich zu Beginn des Lernprozesses eingesetzt, veranlasst das die Lerner, sich sorgfältig und

kontinuierlich mit den Motiven und Zielen ihres Lernens zu befassen. Die Lerner können sich

mit Hilfe des Portfolios Klarheit über ihre persönlichen Lernziele verschaffen, ihre Lernfortschritte

vor Augen führen, mit Lernmethoden auseinandersetzen, Sprachkenntnisse nachweisen,

die Motivation zum lebenslangen Sprachenlernen unterstützen und das selbständige

Lernen fördern. Das Portfolio ist Eigentum der Lerner und wird von ihnen persönlich geführt

und gestaltet. n

Europäische Sprachzertifikate

Der vom Europarat entwickelte Europäische Referenzrahmen gibt sechs Stufen des Sprachenerwerbs

vor und legt qualitativ und quantitativ fest, was ein Prüfungskandidat tun kann,

wenn er die betreffende Lernstufe erreicht und einen entsprechenden Abschluss erworben

hat. Auf unterschiedlichen Niveaustufen können Sprachkenntnisse nachgewiesen werden. Die

Prüfungen finden in der Regel an Volkshochschulen statt. Sie stellen wichtige Etappen beim

langfristigen Erlernen einer Fremdsprache dar. n

Prüfungen werden jedes Jahr im Frühjahr und Herbst angeboten. Alle Prüfungstermine

werden rechtzeitig bekannt gegeben. Bitte erkundigen Sie sich in der VHS

unter Tel. 03375 2625-18. Ansprechpartnerin: Dagmar Hellmund

Kompetenzstufen des Fremdsprachenerwerbs, nach europäischem Referenzrahmen

Sieben Tipps zum Sprachenlernen

Tipp 1

Haben Sie keine Angst, Fehler zu machen. Sie lernen nicht sprechen, wenn Sie schweigen.

Sie lernen durch Ihre Irrtümer und deren Berichtigung, durch ständiges Probieren und durch

aktive Beteiligung.

Tipp 2

Grammatikregeln sind notwendig, aber kein Selbstzweck. Sie werden im Kurs nur so viel

Grammatik lernen, wie sie Ihnen hilft, sich richtig auszudrücken. Übrigens: Sprachen sind

nicht immer logisch aufgebaut. Erwarten Sie deshalb nicht für alle Besonderheiten eine

einleuchtende Erklärung.

Tipp 3

Ohne zusätzliche Arbeit zu Hause geht es nicht. Üben Sie das neu Gelernte auch außerhalb

der Kursstunden so oft wie möglich – allein oder mit Bekannten. Auch Ton- bzw. Videokassetten

oder Lernsoftware auf Disketten oder CD-ROM können hilfreich sein. Und üben Sie

lieber täglich eine Viertelstunde als einmal in der Woche drei Stunden.

Tipp 4

Lernen Sie neue Wörter nicht einzeln, sondern im Zusammenhang. Versuchen Sie, sich

Redewendungen zusammen mit bestimmten Situationen einzuprägen.

Tipp 5

Bestehen Sie nicht darauf, dass ein Text Wort für Wort übersetzt wird. Versuchen Sie vielmehr,

die Bedeutung eines Satzes im Ganzen zu erfassen. Nur so lernen Sie den sicheren

Umgang mit der Fremdsprache.

Tipp 6

Es ist wichtig, dass Sie regelmäßig am Kurs teilnehmen. Wenn Sie einmal fehlen müssen,

geben Sie nicht gleich auf, sondern sprechen Sie mit Ihrer Kursleitung oder anderen Teilnehmern.

Sie werden Ihnen helfen, wieder Anschluss zu finden.

Tipp 7

Besprechen Sie Schwierigkeiten beim Lernen miteinander im Kurs. Probleme bezüglich der

Arbeitsweisen und Methoden sollten erörtert und gemeinsam gelöst werden.


Kompetenzstufen des Fremdsprachenerwerbs, nach europäischem Referenzrahmen

Hören

Lesen

Teilnahme an Gesprächen

Zusammenhängend

sprechen

Schreiben

A1 A2 B1

Ich kann vertraute alltägliche

und ganz einfache Ausdrücke

sowie Anweisungen

verstehen, wenn deutlich

gesprochen wird.

Ich kann einzelne vertraute

Namen, Wörter und ganz

einfache Sätze erfassen,

z. B. auf Schildern, Plakaten

oder in Prospekten.

Ich kann einfache Wendungen

und Sätze gebrauchen,

um Leute, die ich kenne,

zu beschreiben und um zu

beschreiben, wo ich wohne.

Ich kann einfache Wendungen

und Sätze gebrauchen,

um Leute, die ich kenne,

zu beschreiben und um zu

beschreiben, wo ich wohne.

Ich kann eine einfache

Postkarte, z. B. mit Ferien-

grüßen, schreiben. Ich kann

auf Formularen, z. B. in

Hotels, Namen, Adresse,

Nationalität usw. eintragen.

Ich kann einzelne Sätze und

häufig gebrauchte Wörter

verstehen, wenn es um einfache

Informationen (u. a.

Person, Familie, Einkaufen,

Arbeit, nähere Umgebung)

geht. Ich verstehe das

Wesentliche von kurzen und

einfachen Durchsagen.

Ich kann ganz kurze einfache

Texte lesen. Ich kann

in einfachen Alltagstexten

(z. B. Anzeigen, Prospekten,

Speisekarten oder

Fahrplänen) vorhersehbare

Informationen auffinden

und ich kann kurze einfache

persönliche Briefe

verstehen.

Ich kann mich in einfachen

routinemäßigen Situationen

verständigen, in denen es

um einen unkomplizierten

und direkten Austausch von

Informationen über vertraute

Themen und Tätigkeiten

geht. Ich kann ein

sehr gutes Kontaktgespräch

führen, verstehe aber

kaum genug, um selbst

das Gespräch in Gang zu

halten.

Ich kann in einigen Sätzen

und mit einfachen Mitteln

z. B. meine Ausbildung,

meine gegenwärtige oder

letzte berufliche Tätigkeit

beschreiben.

Ich kann eine kurze, einfache

Notiz oder Mitteilung

und einen ganz einfachen

persönlichen Brief schrei-

ben, z. B. um mich für

etwas zu bedanken.

Ich kann die Hauptpunkte

verstehen, wenn klare

Standardsprache verwendet

wird und es um vertraute

Dinge aus Arbeit, Schule,

Freizeit usw. geht. Ich

kann in manchen Radio-

oder Fernsehsendungen

über aktuelle Ereignisse

oder Themen aus meinem

Berufs- oder Interessengebiet

die Hauptinformation

entnehmen, wenn relativ

langsam und deutlich

gesprochen wird.

Ich kann Texte verstehen,

in denen vor allem häufig

verwendete Alltags- oder

Berufssprache vorkommt.

Ich kann in privaten Briefen

Beschreibungen von

Ereignissen, Gefühlen und

Wünschen verstehen.

Ich kann die meisten

Situationen bewältigen,

denen man auf Reisen im

Sprachgebiet begegnet. Ich

kann ohne Vorbereitung an

Gesprächen über Themen

teilnehmen, die mir vertraut

sind oder die mich interessieren

(z. B. Familie, meine

Hobbys, Arbeit, Reisen,

aktuelle Ereignisse).

Ich kann in einfachen

zusammenhängenden

Sätzen sprechen, um

Erfahrungen und Ereignisse,

Träume, Hoffnungen oder

Ziele zu beschreiben. Ich

kann meine Meinungen

und Pläne kurz erklären

und begründen. Ich kann

die Handlung eines Films

wiedergeben und meine

Reaktion beschreiben.

Ich kann einen einfachen

zusammenhängenden Text

über mir vertraute Themen

schreiben. Ich kann persönliche

Briefe schreiben und

darin Erfahrungen erzählen

und Eindrücke beschreiben.

4

90

91


Kompetenzstufen des Fremdsprachenerwerbs, nach europäischem Referenzrahmen

Hören

Teilnahme an Gesprächen Lesen

Zusammenhängend

sprechen

Schreiben

B2 C1 C2

Ich kann längeren Redebeiträgen

und komplexer

Argumentation folgen,

sofern mir die Thematik

einigermaßen vertraut ist.

Ich kann im Fernsehen die

meisten Nachrichtensendungen

und Reportagen

verstehen. Ich kann die

meisten Spielfilme verstehen,

sofern Standardsprache

gesprochen wird.

Ich kann Artikel und

Berichte lesen und verstehen,

in denen die

Schreibenden besondere

Haltungen oder Standpunkte

vertreten. Ich kann

zeitgenössische literarische

Prosatexte verstehen.

Ich kann mich so spontan

und fließend verständigen,

dass ein normales Gespräch

mit einem Muttersprachler

ohne Belastung für den

Gesprächspartner oder für

mich möglich ist. Ich kann

mich aktiv an Diskussionen

beteiligen und meine

Ansichten begründen und

verteidigen.

Ich kann zu sehr vielen

Themen meines Interessengebietes

eine klare und

detaillierte Darstellung

geben. Ich kann einen

Standpunkt zu einem Pro-

blem erklären und Vor- und

Nachteile verschiedener

Möglichkeiten angeben.

Ich kann klare, detaillierte

Texte über eine Vielzahl

von Themen aus meinem

Interessengebiet schreiben.

Ich kann in einem Aufsatz

oder Bericht Informationen

wiedergeben oder

Gedankengänge ausführen

und dabei Argumente und

Gegenargumente abwägen.

Ich kann persönliche und

formelle Briefe schreiben

und deutlich machen, was

wichtig ist.

Ich kann längeren Reden

und Gesprächen folgen,

auch wenn diese nicht

klar strukturiert sind und

wenn Zusammenhänge nur

implizit, nicht aber explizit

gemacht sind. Ich kann

ohne allzu große Mühe

Fernsehsendungen und

Spielfilme verstehen.

Ich kann lange und komplexe

Sachtexte und

literarische Texte verstehen

und deren stilistische

Merkmale wahrnehmen. Ich

kann Fachartikel und lange

technische Anleitungen verstehen,

auch wenn sie nicht

in Beziehung zu meinem

Spezialgebiet stehen.

Ich kann mich beinahe

mühelos spontan und

fließend ausdrücken, ohne

öfter offensichtlich nach

Wörtern suchen zu müssen.

Ich kann die Sprache

wirksam und flexibel im

gesellschaftlichen und

beruflichen Leben oder in

der Ausbildung gebrauchen.

Ich kann meine Gedanken

und Meinungen präzise ausdrücken

und meine eigenen

Beiträge geschickt mit

denen anderer verknüpfen.

Ich kann komplexe Sachverhalte

ausführlich darstellen

und erörtern, dabei

Themenpunkte miteinander

verbinden, einzelne Aspekte

besonders ausführen und

meinen Beitrag angemessen

abschließen.

Ich kann mich schriftlich

klar und gut strukturiert

ausdrücken und meine

Ansichten ausführlich darstellen.

Ich kann in Briefen,

Aufsätzen oder Berichten

über komplexe Sachverhalte

schreiben und die für

mich wesentlichen Aspekte

hervorheben. Ich kann in

meinen schriftlichen Texten

den Stil wählen, der für die

jeweiligen Leser angemessen

ist.

Ich habe keinerlei Schwierigkeit,

gesprochene

Sprache zu verstehen,

gleichgültig ob „live‟ oder in

den Medien, und zwar auch,

wenn schnell gesprochen

wird. Ich brauche nur etwas

Zeit, mich an einen besonderen

Akzent zu gewöhnen.

Ich kann alle Arten von

vorgeschriebenen Texten

mühelos verstehen, auch

wenn sie abstrakt oder

inhaltlich und sprachlich

komplex sind, z. B. Sachbücher,

Fachartikel und

literarische Werke.

Ich kann mich an allen

Gesprächen und Diskussionen

mühelos beteiligen und

bin auch mit den umgangssprachlichen

und idiomatischen

Ausdrucksweisen

sehr vertraut. Ich kann

mich fließend äußern und

auch feinere Bedeutungsnuancen

genau ausdrücken.

Bei Ausdrucksschwierigkeiten

kann ich so reibungslos

wieder ansetzen und umformulieren,

dass man kaum

etwas davon bemerkt.

Ich kann mühelos und fließend

auch längere Ausführungen

und Erörterungen

machen, meine Darstellung

logisch aufbauen, die

Zuhörer auf wichtige Punkte

aufmerksam machen und

mich im Stil der jeweiligen

Situation und den Zuhörern

anpassen.

Ich kann klar, flüssig

und stilistisch schreiben.

Ich kann anspruchsvolle

Briefe, längere Berichte

oder Artikel zu komplexen

Fragen verfassen, die einen

klaren Aufbau haben und

die Leser so führen, dass

sie die entscheidenden

Punkte erfassen. Ich kann

Sachtexte und literarische

Werke zusammenfassen

und besprechen.


Deutsch als Fremdsprache (DaF) A1

Die Stufe A1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache

Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Sie

können sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B.

wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und Sie können auf

Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen, wenn die

Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A1.1 ___________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

Inessa Motz

Mo/Mi 17:00–18:30 Uhr

Dauer 13.08. bis 05.11.12, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V41-211-10

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A1.2 ___________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Inessa Motz

Mo/Mi 17:00–18:30 Uhr

Dauer 07.11.12 bis 28.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V41-212-10

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A1.3 ___________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Inessa Motz

Mo/Mi 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.04.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W41-213-10

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A2

Die Stufe A2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe A2 können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen,

die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen

zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie können sich in

einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und

direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können

mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge

im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A2.1 ___________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Inessa Motz

Mo/Mi 17:00–18:30 Uhr

Dauer 22.04. bis 17.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W41-214-10

4

92

93


Deutsch als Fremdsprache (DaF) B1

Die Stufe B1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe B1 können Sie die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache

verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw.

geht. Sie können die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet

begegnet. Sie können sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen

und persönliche Interessengebiete äußern und über Erfahrungen und Ereignisse berichten,

Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen

oder Erklärungen geben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Deutsch als Fremdsprache (DaF) B1.1 ___________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Inessa Motz

Mo/Mi 18:30–20:00 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 05.11.12, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V41-221-10

Deutsch als Fremdsprache (DaF) B1.2 ___________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Inessa Motz

Mi/Mo 18:30–20:00 Uhr

Dauer 07.11.12 bis 28.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V41-222-10

Deutsch als Fremdsprache (DaF) B1.3 ___________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Inessa Motz

Mo/Mi 18:30–20:00 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.04.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W41-223-10

Deutsch als Fremdsprache (DaF) B2

Die Stufe B2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe B2 können Sie die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und

abstrakten Themen verstehen. Sie verstehen im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen.

Sie können sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch

mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie

können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt

zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten

angeben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Deutsch als Fremdsprache B2.1 ________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Inessa Motz

Mo/Mi 18:30–20:00 Uhr

Dauer 22.04.13 bis 17.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W41-224-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Zertifikat Deutsch B1

Dieser Kurs bereitet Sie auf das Zertifikat Deutsch B1 vor. Die bestandene Prüfung ist neben

dem Einbürgerungstest Voraussetzung für die Einbürgerung. Im Kurs werden anhand von

Modelltests die einzelnen Prüfungsteile Leseverstehen, Sprachbausteine, Hörverstehen,

Schreiben und Sprechen vorgestellt und geübt. Voraussetzung für den Kursbesuch sind

Kenntnisse auf B1-Niveau. n

Vorbereitungskurs Deutsch B1 _________________________________________

Inessa Motz

Samstag 09:00–15:30 Uhr

Dauer 20.10. bis 27.10.12, 16 UE

Gebühr 60,00 €

Haus der VHS KW

HS V41-291-10

Inessa Motz

Samstag 09:00–15:30 Uhr

Dauer 27.04. bis 04.05.13, 16 UE

Gebühr 60,00 €

Haus der VHS KW

FS W41-291-10

Zertifikat Deutsch B1 (Prüfung) ________________________________________

Anmeldeschluss: 28.09.2012

Das Zertifikat Deutsch B1 (telc) ist anerkannter Nachweis über ausreichende Sprachkenntnisse

im Rahmen der Einbürgerung. Die Prüfung ist für Sie geeignet, wenn Sie über gute

Grundkenntnisse in Deutsch verfügen.

Zugangsvoraussetzungen:

Auf der Stufe B1 können Sie sich auf einfache und zusammenhängende Weise im Alltag,

auf Reisen und im eigenen Interessensgebiet verständigen. Sie können über Erlebnisse

berichten, Ziele beschreiben und Ansichten begründen. Die wichtigsten grammatischen

Strukturen können Sie im Allgemeinen korrekt verwenden.

Aufbau der Prüfung:

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche

Prüfung dauert 2 Stunden und 30 Minuten. Vor der mündlichen Prüfung haben Sie 20

Minuten Vorbereitungszeit.

Schriftliche Prüfung

− Leseverstehen (90 Min.)

− Sprachbausteine (Wortschatz und Grammatik) (20 Min.)

− Hörverstehen (30 Min.)

− Schriftlicher Ausdruck (30 Min.)

− Mündliche Prüfung (15 Min.)

Inessa Motz

Samstag 10.11.12

Zeit 09:00–15:30 Uhr

Haus der VHS KW

HS V41-295-10

Englisch A1

Inessa Motz

Samstag 25.05.13

Zeit 09:00–15:30 Uhr

Haus der VHS KW

FS W41-295-10

Die Stufe A1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache

Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Sie

können sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B.

wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und Sie können auf

Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen, wenn die

Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Englisch A1.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

N.N.

Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-211-11

N.N.

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-211-11

4

94

95


Wolfgang Kahoun

Montag 17:30–19:00 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 28.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

VHS Lübben

HS V42-211-52

Yvonne Hahn

Mittwoch 19:30–21:00 Uhr

Dauer 29.08.12 bis 30.01.13, 36 UE

Gebühr 100,80 €*

Gymnasium Luckau

HS V42-211-73

Englisch A1.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Anita Jaroschek

Dienstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-212-11

Christin Lungwitz Francia

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 29.08.12 bis 16.01.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

VHS Lübben

HS V42-212-52

N.N.

Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-212-11

Wolfgang Kahoun

Montag 17:30–19:00 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

VHS Lübben

FS W42-212-52

Yvonne Hahn

Mittwoch 19:30–21:00 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Gymnasium Luckau

FS W42-212-73

Englisch A1.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Rita Eibisch

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-213-11

Vitaliya Brecht

Donnerstag 09:00–10:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-213-1V

Englisch A2

Anita Jaroschek

Dienstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-213-11

Christin Lungwitz Francia

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

VHS Lübben

FS W42-213-52

Die Stufe A2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A2 können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit

Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur

Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie sind in der Lage, sich in

einfachen, routinemäßigen Situationen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und

direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können

mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge

im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Englisch A2.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Rita Eibisch

Mittwoch 18:40–20:10 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-214-11

Rita Eibisch

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-214-12

Wolfgang Kahoun

Montag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 28.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

VHS Lübben

HS V42-214-53

Rita Eibisch

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-214-11

Vitaliya Brecht

Donnerstag 09:00–10:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Haus der VHS KW

FS W42-214-1V

Englisch A2.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Karsten Götze

Dienstag 18:45–20:15 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-215-11

Jörg Bors

Donnerstag 18:45–20:15 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-215-12

Rita Eibisch

Mittwoch 18:40–20:10 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-215-11

Rita Eibisch

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-215-12

Wolfgang Kahoun

Montag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

VHS Lübben

FS W42-215-53

Englisch A2.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Rita Eibisch

Dienstag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-216-11

Jörg Bors

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-216-12

Rita Eibisch

Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-216-13

Karsten Götze

Dienstag 18:45–20:15 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-216-11

Jörg Bors

Donnerstag 18:45–20:15 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-216-12

4

96

97


Karsten Götze

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-216-14

Beate Stecker

Donnerstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-216-15

Susanne Houghton

Montag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 28.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

VHS Lübben

HS V42-216-56

Yvonne Hahn

Donnerstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Gymnasium Luckau

HS V42-216-77

Heinz Richter

Donnerstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Gymnasium Luckau

HS V42-216-78

Englisch B1

Die Stufe B1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe B1 können Sie die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache

verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw.

geht. Sie können die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet

begegnet. Sie können sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen

und persönliche Interessengebiete äußern und über Erfahrungen und Ereignisse berichten,

Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen

oder Erklärungen geben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Englisch B1.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Rita Eibisch

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 28.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-221-11

Rita Eibisch

Dienstag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Haus der VHS KW

FS W42-221-11

Jörg Bors

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-221-12

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Susanne Houghton

Dienstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

VHS Lübben

HS V42-221-52

Rita Eibisch

Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Haus der VHS KW

FS W42-221-13

Karsten Götze

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-221-14

Beate Stecker

Donnerstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-221-15

Susanne Houghton

Montag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

VHS Lübben

FS W42-221-56

Yvonne Hahn

Donnerstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Gymnasium Luckau

FS W42-221-77

Heinz Richter

Donnerstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Gymnasium Luckau

FS W42-221-78

Englisch B1.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Rita Eibisch

Dienstag 17:45–19:15 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-222-11

Christin Lungwitz Francia

Montag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 27.08.12 bis 14.01.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

VHS Lübben

HS V42-222-54

Rita Eibisch

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

Haus der VHS KW

FS W42-222-11

Susanne Houghton

Dienstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

VHS Lübben

FS W42-222-52

4

98

99


Yvonne Hahn

Dienstag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Gymnasium Luckau

HS V42-222-73

Englisch B1.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Brigitte Manig

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 28.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-223-11

Yvonne Hahn

Dienstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Gymnasium Luckau

HS V42-223-72

Englisch B2

Rita Eibisch

Dienstag 17:45–19:15 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Haus der VHS KW

FS W42-223-11

Christin Lungwitz Francia

Montag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

VHS Lübben

FS W42-223-54

Yvonne Hahn

Dienstag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Gymnasium Luckau

FS W42-223-73

Englisch B2.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Brigitte Manig

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

Haus der VHS KW

FS W42-224-11

Yvonne Hahn

Dienstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Gymnasium Luckau

FS W42-224-72

Englisch B2.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Roselinde Blum

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-225-11

Englisch B2.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Roselinde Blum

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-226-11

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Englisch C1

Die Stufe C1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe C1 können Sie ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte

verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Sie können sich spontan und fließend

ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Sie können

die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium

wirksam und flexibel gebrauchen. Sie können sich klar, strukturiert und ausführlich zu

komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen

verwenden.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Englisch C1.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Mittelstufenkenntnissen

Christel Weiß

Freitag 10:40–12:10 Uhr

Dauer 17.08.12 bis 01.02.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-231-1V

Englisch C1.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Mittelstufenkenntnissen

Christel Weiß

Freitag 09:00–10:30 Uhr

Dauer 17.08.12 bis 01.02.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-232-1V

Christel Weiß

Freitag 10:40–12:10 Uhr

Dauer 22.02. bis 14.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Haus der VHS KW

FS W42-232-1V

Englisch C1.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Mittelstufenkenntnissen

Christel Weiß

Freitag 09:00–10:30 Uhr

Dauer 22.02. bis 14.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Haus der VHS KW

FS W42-233-1V

Englisch für die Reise

Entspannter reisen mit Sprachkenntnissen im Gepäck! „Wenn jemand eine Reise tut, so

kann er was erzählen ...‟. Und noch viel mehr, wenn die fremde Sprache nicht mehr ganz

so fremd ist. Sie lernen typische Reisesituationen auf Bahnhof und Flughafen, im Hotel

und Restaurant und im Umgang mit anderen Menschen sprachlich kennen. Schnell können

Sie sich auf Englisch begrüßen, Zimmer und Plätze buchen, Bestellungen aufgeben und

entgegennehmen, Wünsche äußern und verstehen und sich bedanken. Außerdem erfahren

Sie Wissenswertes über Land und Leute, über Traditionen und Bräuche und interessante

Reiseziele. n

Englisch für die Reise A1 _____________________________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Elisabeth Griewank

Mittwoch 09:00–10:30 Uhr

Dauer 29.08.12 bis 30.01.13, 36 UE

Gebühr 100,80 €*

Haus der VHS KW

HS V42-241-11

Heidemarie Wedekind

Dienstag 15:30–17:00 Uhr

Dauer 04.09.12 bis 29.01.13, 36 UE

Gebühr 100,80 €*

VHS Lübben

HS V42-241-52

Elisabeth Griewank

Mittwoch 09:00–10:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-241-11

Heidemarie Wedekind

Dienstag 15:30–17:00 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

VHS Lübben

FS W42-241-52

4

100

101


Everyday English

Everyday English – der Name ist Programm. Das Sprechen steht im Vordergrund. Die Bewältigung

von Alltagssituationen (auf Reisen oder in Gesprächen mit Menschen im eigenen

Land), die Erarbeitung von Themen aus den Bereichen Kultur und Geschichte, die Einbeziehung

landeskundlicher Aspekte und die Sicherung grammatischer Grundlagen sind Bestandteile

des Kurses. Die Teilnehmer können ihr Wissen und ihre Erfahrungen in die Kursgestaltung

einbringen. Ziel ist ein leichterer, ungezwungenerer und sicherer Umgang mit der

Fremdsprache. In der Gruppe haben Sie die Möglichkeit, „auf dem Laufenden‟ zu bleiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Everyday English A2 _________________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundkenntnissen

Vitaliya Brecht

Dienstag 14:30–16:00 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-243-11

Evelin Lotzin

Mittwoch 09:15–10:45 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-243-1V

Christin Lungwitz Francia

Mittwoch 15:30–17:00 Uhr

Dauer 29.08.12 bis 16.01.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

VHS Lübben

HS V42-243-52

Heidemarie Wedekind

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

VHS Lübben

HS V42-243-53

Vitaliya Brecht

Dienstag 14:30–16:00 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Haus der VHS KW

FS W42-243-11

Evelin Lotzin

Mittwoch 09:15–10:45 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-243-1V

Christin Lungwitz Francia

Mittwoch 15:30–17:00 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

VHS Lübben

FS W42-243-52

Heidemarie Wedekind

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

VHS Lübben

FS W42-243-53

Everyday English B1 _________________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Brigitte Manig

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V42-245-11

Vitaliya Brecht

Mittwoch 09:00–10:30 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-245-1V

Elisabeth Griewank

Mittwoch 10:45–12:15 Uhr

Dauer 29.08.12 bis 30.01.13, 36 UE

Gebühr 100,80 €*

Haus der VHS KW

HS V42-245-12

Brigitte Manig

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Haus der VHS KW

FS W42-245-11

Vitaliya Brecht

Mittwoch 09:00–10:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-245-1V

Elisabeth Griewank

Mittwoch 10:45–12:15 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-245-12

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Everyday English B2 _________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Susanne Houghton

Dienstag 09:00–10:30 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

VHS Lübben

HS V42-247-5V

Activate your English

Susanne Houghton

Dienstag 09:00–10:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

VHS Lübben

FS W42-247-5V

Haben Sie Ihre Englischkenntnisse bereits vor längerer Zeit erworben oder kommt es Ihnen

so vor, als hätten Sie niemals Englisch gelernt? Lassen Sie sich nicht entmutigen. In einem

Auffrischungskurs werden Sie wieder an die Fremdsprache herangeführt und feststellen,

dass Sie keineswegs alles vergessen haben. Im Gegenteil – nach und nach können Sie sich

an das vor Jahren Erlernte erinnern und es immer sicherer anwenden.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Activate your English A2 ______________________________________________

Für Teilnehmer mit unsicheren Grundkenntnissen

Jörg Bors

Samstag 20.10.12, 10:00–17:00 Uhr

Sonntag 21.10.12, 10:00–17:00 Uhr

Samstag 27.10.12, 10:00–17:00 Uhr

Sonntag 28.10.12, 10:00–17:00 Uhr

Gebühr 120,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-251-1X

Christin Lungwitz Francia

Mittwoch 10:00–11:30 Uhr

Dauer 19.09.12 bis 16.01.13, 26 UE

Gebühr 72,80 €*

Mehrgenerationenhaus Luckau

HS V42-251-73

Daniela Lepore

Dienstag 09:30–11:00 Uhr

Dauer 11.09.12 bis 29.01.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Mehrgenerationenhaus Schönefeld

HS V42-251-S4

Jörg Bors

Samstag 16.03.13, 10:00–17:00 Uhr

Sonntag 17.03.13, 10:00–17:00 Uhr

Samstag 23.03.13, 10:00–17:00 Uhr

Sonntag 24.03.13, 10:00–17:00 Uhr

Gebühr 120,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-251-1X

Christin Lungwitz Francia

Mittwoch 10:00–11:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Mehrgenerationenhaus Luckau

FS W42-251-73

Daniela Lepore

Dienstag 09:30–11:00 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Mehrgenerationenhaus Schönefeld

FS W42-251-S4

Activate your English B1 ______________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Heidemarie Wedekind

Mittwoch 18:15–19:45 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

VHS Lübben

HS V42-253-51

Christin Lungwitz Francia

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.09.12 bis 15.01.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Mehrgenerationenhaus Luckau

HS V42-253-72

Daniela Lepore

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 10.09.12 bis 28.01.13, 34 UE

Gebühr 95,20 €*

Mehrgenerationenhaus Schönefeld

HS V42-253-S3

Heidemarie Wedekind

Mittwoch 18:15–19:45 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

VHS Lübben

FS W42-253-51

Christin Lungwitz Francia

Dienstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 11.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

Mehrgenerationenhaus Luckau

FS W42-253-72

Daniela Lepore

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 95,20 €*

Mehrgenerationenhaus Schönefeld

FS W42-253-S3

4

102

103


Activate your English B2 ______________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Heidemarie Wedekind

Mittwoch 10:00–11:30 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

VHS Lübben

HS V42-254-5V

Activate your English (BFS)

Heidemarie Wedekind

Mittwoch 10:00–11:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

VHS Lübben

FS W42-255-5V

Bildungsfreistellung – auch „Bildungsurlaub‟ – ist ein Anspruch von Beschäftigten auf

bezahlte Freistellung von der Arbeit zur Teilnahme an anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen.

Zehn Tage innerhalb zweier Kalenderjahre stehen für politische, berufliche oder

kulturelle Weiterbildung zur Verfügung. Die Freistellung macht eine Teilnahme während der

Arbeitszeit möglich. Währenddessen wird der Lohn fortgezahlt. Geregelt ist dies im Brandenburgischen

Weiterbildungsgesetz. Die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Bildungsfreistellung

erleichtert berufstätigen Erwachsenen mit ihrer knappen Zeit die Teilnahme an anerkannten

Weiterbildungsveranstaltungen und unterstützt so die in ganz Europa verfolgte Idee

vom „Lebensbegleitenden Lernen‟. Verbinden auch Sie das Angenehme mit dem Nützlichen,

indem Sie sich Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht nur in Ihrer Freizeit aneignen – Sie haben

einen gesetzlich verbrieften Anspruch darauf. Bitte beantragen Sie Ihre Bildungsfreistellung

rechtzeitig. Die Frist gegenüber dem Arbeitgeber beträgt sechs Wochen.

Die nachfolgenden Kurse sind als Bildungsfreistellung anerkannt. n

Activate your English (Intensivkurs) ____________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Anerkennung als Bildungsfreistellung

Susanne Houghton

Dauer 08.10. bis 12.10.12

Montag bis Freitag 09:00–15:00 Uhr

Gebühr 184,50 €*

Haus der VHS KW

HS V42-258-1Y

Susanne Houghton

Dauer 04.02. bis 08.02.13

Montag bis Freitag 09:00–15:00 Uhr

Gebühr 184,50 €*

VHS Lübben

HS V42-258-5Y

English at Work

In den meisten beruflichen Zusammenhängen werden Fremdsprachenkenntnisse vorausgesetzt,

um mit Kunden, die über keine bzw. geringe Deutschkenntnisse verfügen, kommunizieren

zu können. Englisch ist die Weltsprache schlechthin. Etwa 1,4 Milliarden Menschen

– jede fünfte Person auf der Welt – sprechen Englisch als erste Sprache oder als offizielle

Amtssprache, und Englisch ist zur wichtigsten Sprache des internationalen Handelsverkehrs,

der Wissenschaft, der Kultur und des Internets geworden.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

English at Work B1 __________________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Karsten Götze

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 30.08.12 bis 31.01.13, 38 UE

Gebühr 161,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V42-263-11

Karsten Götze

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 119,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W42-263-11

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


English at Work B1 (Intensivkurs) ______________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Susanne Houghton

Montag bis Freitag 09:00–14:30 Uhr

Dauer 10.09. bis 08.10.12, 120 UE

Gebühr 384,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-263-1X

English at Work (BFS)

N.N.

Montag bis Freitag 09:00–14:30 Uhr

Dauer 11.03.13 bis 08.04.13, 120 UE

Gebühr 384,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-263-1X

Bildungsfreistellung – auch „Bildungsurlaub‟ – ist ein Anspruch von Beschäftigten auf

bezahlte Freistellung von der Arbeit zur Teilnahme an anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen.

Zehn Tage innerhalb zweier Kalenderjahre stehen für politische, berufliche oder

kulturelle Weiterbildung zur Verfügung. Die Freistellung macht eine Teilnahme während der

Arbeitszeit möglich. Währenddessen wird der Lohn fortgezahlt. Geregelt ist dies im Brandenburgischen

Weiterbildungsgesetz. Die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Bildungsfreistellung

erleichtert berufstätigen Erwachsenen mit ihrer knappen Zeit die Teilnahme an anerkannten

Weiterbildungsveranstaltungen und unterstützt so die in ganz Europa verfolgte Idee

vom „Lebensbegleitenden Lernen‟. Verbinden auch Sie das Angenehme mit dem Nützlichen,

indem Sie sich Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht nur in Ihrer Freizeit aneignen – Sie haben

einen gesetzlich verbrieften Anspruch darauf. Bitte beantragen Sie Ihre Bildungsfreistellung

rechtzeitig. Die Frist gegenüber dem Arbeitgeber beträgt sechs Wochen.

Die nachfolgenden Kurse sind als Bildungsfreistellung anerkannt. n

English at Work (Intensivkurs) ________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundkenntnissen

Anerkennung als Bildungsfreistellung

Petra Barnes

Montag 09:00–15:00 Uhr

Dauer 04.02. bis 08.02.13, 30 UE

Gebühr 184,50 €*

Haus der VHS KW

HS V42-264-1Y

Susanne Houghton

Montag bis Freitag, 09:00–15:00 Uhr

Dauer 08.10.–12.10.12, 30 UE

Gebühr 184,50 €*

VHS Lübben

HS V42-264-5Y

Petra Barnes

Montag bis Freitag, 09:00–15:00 Uhr

Dauer 24.06.–28.06.13, 30 UE

Gebühr 184,50 €*

Haus der VHS KW

FS W42-264-1Y

Englisch für Hotel und Restaurant

Sie lernen, sich sprachgewandt in typischen Alltagssituationen im Hotel und Restaurant zu

bewegen. Schnell können Sie sich auf Englisch begrüßen, Zimmer und Plätze buchen, Bestellungen

aufgeben und entgegennehmen, Wünsche äußern und verstehen, sich bedanken und

ggf. auch kritisch äußern. Sie erfahren Wissenswertes über verschiedene Regionen, lernen

Traditionen und Bräuche kennen, erfahren mehr über Menschen anderer Länder und können

sich bald an Gesprächen beteiligen. Sie gewinnen sprachliche Sicherheit und erwerben

kommunikative Lockerheit. Der Kurs ist für Hotel- und Restaurantfachleute und Gäste gleichermaßen

geeignet. n

Englisch für Hotel und Restaurant ______________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Susanne Houghton

Samstag 09:30–13:00 Uhr

Dauer 08.09. bis 17.11.12, 32 UE

Gebühr 102,40 €*

VHS Lübben

HS V42-264-50

Susanne Houghton

Samstag 09:30–13:00 Uhr

Dauer 19.01. bis 09.03.13, 32 UE

Gebühr 102,40 €*

VHS Lübben

FS W42-264-50

4

104

105


Englisch für einen Job am Flughafen

Bewerben Sie sich – mit Fremdsprachenkenntnissen ausgestattet – am Flughafen. Egal, in

welchem Bereich Sie Fuß fassen wollen – für die alltägliche Kommunikation mit Fluggästen

und Kunden werden Sie bestens vorbereitet sein. In diesem Kurs erwerben und sichern Sie

Englischkenntnisse für den beruflichen Alltag und erlangen sprachliche Gewandtheit. n

Englisch für einen Job am Flughafen ____________________________________

Für Teilnehmer mit Grundkenntnissen

Karsten Götze

Mo/Mi/Fr 17:00–21:00 Uhr

Dauer 15.10. bis 12.11.12, 60 UE

Gebühr 255,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-265-1X

Karsten Götze

Mo/Mi/Fr 17:00–21:00 Uhr

Dauer 04.03. bis 29.03.13, 60 UE

Gebühr 255,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-265-1X

Englisch für einen Job am Flughafen (Wochenendkurs) ______________________

Karsten Götze

Sa/So 09:00–16:00 Uhr

Dauer 03.11. bis 25.11.12, 64 UE

Gebühr 272,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-265-2X

English Conversation

Karsten Götze

Sa/So 09:00–16:00 Uhr

Dauer 13.04. bis 05.05.13, 64 UE

Gebühr 272,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-265-2X

You like taking part in active conversations and are prepared to contribute to various topics?

Then this is the right course for you. Our main focus is on speaking and reading while we

also brush up our grammar. This course takes special pride in its relaxed atmosphere. n

English Conversation B1 ______________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundkenntnissen

Petra Barnes

Mittwoch 15:00–16:30 Uhr

Dauer 29.08.12 bis 30.01.13, 36 UE

Gebühr 115,20 €*

Haus der VHS KW

HS V42-273-10

Petra Barnes

Mittwoch 15:00–16:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-273-10

English Conversation B2 ______________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Kenntnissen der Grundstufe

Claudia Wachmann

Montag 09:30–11:00 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 28.01.13, 42 UE

Gebühr 134,40 €*

Haus der VHS KW

HS V42-275-1V

Susanne Houghton

Montag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 13.08.12 bis 28.01.13, 42 UE

Gebühr 134,40 €*

VHS Lübben

HS V42-275-51

Elisabeth Griewank

Dienstag 11:00–12:30 Uhr

Dauer 21.08.12 bis 29.01.13, 40 UE

Gebühr 128,00 €*

Rathaus Eichwalde

HS V42-275-W1

Claudia Wachmann

Montag 09:30–11:00 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 102,40 €*

Haus der VHS KW

FS W42-275-1V

Susanne Houghton

Montag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 102,40 €*

VHS Lübben

FS W42-275-51

Elisabeth Griewank

Dienstag 11:00–12:30 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 108,80 €*

Rathaus Eichwalde

FS W42-275-W2

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


English Conversation C1 ______________________________________________

Für Teilnehmer mit Mittelstufenkenntnissen

Elisabeth Griewank

Dienstag 09:15–10:45 Uhr

Dauer 21.08.12 bis 29.01.13, 40 UE

Gebühr 128,00 €*

Rathaus Eichwalde

HS V42-277-W1

Elisabeth Griewank

Dienstag 09:15–10:45 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 108,80 €*

Rathaus Eichwalde

FS W42-277-W1

Learning English with Literature

Gemeinsam lesen wir ein Buch in entspannter Runde. Beim Lesen gewinnen wir größere

Sicherheit bei Aussprache und Betonung, grammatikalische Aspekte können wir nach Bedarf

aufgreifen und das entsprechende Vokabular erschließt sich aus dem Textzusammenhang.

Im Vordergrund stehen literarisches Interesse und die Freude am Lesen und Vorlesen. n

Learning English with Literature ________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Petra Barnes

Dienstag 15:00–16:30 Uhr

Dauer 28.08. bis 18.12.12, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

HS V42-278-10

Petra Barnes

Dienstag 15:00–16:30 Uhr

Dauer 05.03. bis 18.06.13, 30 UE

Gebühr 96,00 €*

Haus der VHS KW

FS W42-278-10

Ein Besuch im Kulturkino CAPITOL

Ein Kinobesuch bietet die Möglichkeit, die eigenen Sprachfertigkeiten zu überprüfen.

Zusammen mit anderen Englisch-Lernern schauen Sie einen Film in Originalsprache an und

nutzen anschließend die Gelegenheit, Ihre Eindrücke in der Gruppe auszutauschen und zu

vertiefen und Ihren Wortschatz zu erweitern.

Bei entsprechendem Interesse (Mindestteilnehmerzahl) organisieren wir ein bis zwei Kinoveranstaltungen

pro Semester für unsere VHS-Teilnehmer.

Englisch-Stammtisch

Suchen Sie nach Gelegenheiten, in einer natürlichen Gesprächssituation (auch mit Muttersprachlern)

Ihre Sprachkenntnisse anzuwenden, aufzufrischen oder auszubauen?

Wir laden Sie ein, an unserem Englisch-Stammtisch teilzunehmen. Sie kommen, wenn Sie

Lust und Zeit haben. Wir treffen uns jeden letzten Mittwoch im Monat im Weinladen am

Kanal, Bahnhofstr. 24 in Königs Wusterhausen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter Tel. 0160 96483396.

Termine im Herbstsemester: 29.08./26.09./24.10./28.11.2012 und 30.01.2013

Termine im Frühjahrssemester: 27.02./27.03./24.04./29.05./26.06.2013 n

Englisch-Stammtisch ________________________________________________

Lazarus Soulis

Mittwoch 19:00–21:15 Uhr

Dauer 29.08.12 bis 30.01.13, 15 UE

Weinladen am Kanal, Bahnhofstr. 24,

15711 KW

HS V42-290-10

Bildungsreise nach England

Lazarus Soulis

Mittwoch 19:00–21:15 Uhr

Dauer 27.02. bis 26.06.13, 15 UE

Weinladen am Kanal, Bahnhofstr. 24,

15711 KW

FS W42-290-10

Wie jedes Jahr im Oktober begleiten Sie auch in diesem Jahr wieder Brigitte Manig und Roselinde

Blum – zwei engagierte Kursleiterinnen mit umfangreichen Bildungsreise-Erfahrungen – auf

ihrer Entdeckungsreise in das Vereinigte Königreich. Diesmal führt die Fähr- und Busreise

4

106

107


nach Chester, wo Sie in Gastfamilien mit Halbpension untergebracht sind. Durch den engen

Kontakt mit Muttersprachlern perfektionieren Sie Ihre fremdsprachliche Praxis. Sie werden

ermutigt, Ängste abzubauen, sprachliches Können unter Beweis zu stellen und in ungezwungener

Form ins Gespräch zu kommen. Exkursionen führen u. a. nach York, Liverpool

und Wales. Die Reisekosten werden ca. 375,00 € betragen. Eintrittspreise werden extra

berechnet. n

Studienfahrt nach Großbritannien ______________________________________

Brigitte Manig, Roselinde Blum

Sonntag 09:00–21:00 Uhr

Dauer 30.09. bis 06.10.12, 70 UE

Bildungsreise

HS V42-295-10

Französisch A1

Die Stufe A1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze,

die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen, verstehen und verwenden. Sie sind

in der Lage sich und andere vorzustellen und anderen Personen Fragen zu ihrer Person zu

stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und

Sie können auf Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen,

wenn die Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Französisch A1.1 ____________________________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

Gundula Engstner

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 134,40 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V43-211-11

Die Teilnehmer

der

Bildungsreise

besuchten

auch das

Minack-Theater

in Cornwall

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Edith Neumann

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 29.08.12 bis 30.01.13, 36 UE

Gebühr 135,00 €*

VHS Lübben

HS V43-211-52

Französisch A1.2 ____________________________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Gundula Engstner

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 89,60 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W43-212-11

Edith Neumann

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 112,50 €*

VHS Lübben

FS W43-212-52

Französisch A1.3 ____________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Gundula Engstner

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 134,40 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V43-213-10

Französisch A2

Die Stufe A2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A2 können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit

Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur

Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie sind in der Lage, sich in

einfachen, routinemäßigen Situationen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und

direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können

mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge

im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Französisch A2.1 ____________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Gundula Engstner

Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 89,60 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W43-214-10

Französisch B2

Die Stufe B2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe B2 können Sie die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und

abstrakten Themen verstehen. Sie verstehen im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen.

Sie können sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch

mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie

können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt

zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten

angeben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

4

108

109


Französisch B2.1 ____________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Gundula Engstner

Dienstag 17:30–19:00 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 42 UE

Gebühr 157,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V43-224-10

Französisch B2.2 ____________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Gundula Engstner

Dienstag 17:30–19:00 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 34 UE

Gebühr 127,50 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W43-225-10

Französisch für die Reise

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen ...‟. Und noch viel mehr, wenn die

fremde Sprache nicht mehr ganz so fremd ist. Sie lernen typische Reisesituationen auf

Bahnhof und Flughafen, im Hotel und Restaurant und im Umgang mit anderen Menschen

sprachlich kennen. Schnell können Sie sich auf Französisch begrüßen, Zimmer und Plätze

buchen, Bestellungen aufgeben und entgegennehmen, Wünsche äußern und verstehen und

sich bedanken. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über Frankreich und die Franzosen,

über Traditionen und Bräuche und interessante Reiseziele. n

Französisch für die Reise A1 ___________________________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Inessa Motz

Mittwoch 15:00–17:15 Uhr

Dauer 17.10.12 bis 30.01.13, 42 UE

Gebühr 178,50 €*

Haus der VHS KW

HS V43-241-10

Italienisch A1

Inessa Motz

Mittwoch 15:00–17:15 Uhr

Dauer 27.02. bis 19.06.13, 42 UE

Gebühr 178,50 €*

Haus der VHS KW

FS W43-241-10

Die Stufe A1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze,

die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen, verstehen und verwenden. Sie sind

in der Lage sich und andere vorzustellen und anderen Personen Fragen zu ihrer Person zu

stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und

Sie können auf Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen,

wenn die Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Italienisch A1.1 _____________________________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

Biancamaria Greco

Freitag 16:30–18:00 Uhr

Dauer 17.08.12 bis 01.02.13, 42 UE

Gebühr 178,50 €*

Haus der VHS KW

HS V44-211-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Italienisch A1.2 _____________________________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Biancamaria Greco

Freitag 16:30–18:00 Uhr

Dauer 22.02. bis 14.06.13, 28 UE

Gebühr 119,00 €*

Haus der VHS KW

FS W44-212-10

Italienisch A2

Die Stufe A2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A2 können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit

Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur

Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie können sich in einfachen,

routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten

Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit

einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im

Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Italienisch A2.1 _____________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Biancamaria Greco

Freitag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 17.08.12 bis 01.02.13, 42 UE

Gebühr 178,50 €*

Haus der VHS KW

HS V44-214-10

Italienisch A2.2 _____________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Biancamaria Greco

Freitag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 22.02. bis 14.06.13, 28 UE

Gebühr 119,00 €*

Haus der VHS KW

FS W44-215-10

Italienisch B2

Die Stufe B2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe B2 können Sie die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und

abstrakten Themen verstehen. Sie verstehen im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen.

Sie können sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit

Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können

sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt

zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten

angeben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Italienisch B2.1 _____________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Biancamaria Greco

Freitag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 17.08.12 bis 01.02.13, 42 UE

Gebühr 178,50 €*

Haus der VHS KW

HS V44-224-10

4

110

111


Italienisch B2.2 _____________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Biancamaria Greco

Freitag 19:30–21:00 Uhr

Dauer 22.02. bis 14.06.13, 28 UE

Gebühr 119,00 €*

Haus der VHS KW

FS W44-225-10

Italienisch für die Reise

Entspannter reisen mit Sprachkenntnissen im Gepäck! „Wenn jemand eine Reise tut, so

kann er was erzählen ...‟. Und noch viel mehr, wenn die fremde Sprache nicht mehr ganz

so fremd ist. Sie lernen typische Reisesituationen auf Bahnhof und Flughafen, im Hotel und

Restaurant und im Umgang mit anderen Menschen sprachlich kennen. Schnell können Sie

sich auf Italienisch begrüßen, Zimmer und Plätze buchen, Bestellungen aufgeben und entgegennehmen,

Wünsche äußern und verstehen und sich bedanken. Außerdem erfahren Sie

Wissenswertes über Italien und die Italiener, über Traditionen und Bräuche und interessante

Reiseziele. n

Italienisch für die Reise A1 (Ferienintensivkurs) ___________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Biancamaria Greco

04.02.–08.02.13

Montag bis Freitag, 09:00–15:00 Uhr

Gebühr 127,50 €*

Haus der VHS KW

HS V44-241-1X

Italienisch für die Reise A1 ____________________________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Heidemarie Wedekind

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 157,50 €*

VHS Lübben

HS V44-241-51

Italienisch-Stammtisch

Heidemarie Wedekind

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 112,00 €

VHS Lübben

FS W44-241-51

Suchen Sie nach Gelegenheiten, in einer natürlichen Gesprächssituation Ihre Sprachkenntnisse

anzuwenden, aufzufrischen oder auszubauen. Wir laden Sie ein, an unserem Italienisch-Stammtisch

teilzunehmen. Sie kommen, wenn Sie Lust und Zeit haben. Wir treffen uns

jeden dritten Donnerstag, 17:00 Uhr in der VHS-Bildungsstätte Lübben, Logenstr. 17,

Raum 11. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter

Tel. 03546 8187.

Termine HS12: 16.08./20.09./18.10./15.11./17.01.

Termine FS13: 21.02./21.03./18.04./16.05./20.06. n

Italienisch-Stammtisch _______________________________________________

Heidemarie Wedekind

Donnerstag 15:30–17:00 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 17.01.13, 10 UE

VHS Lübben

HS V44-290-50

Portugiesisch für die Reise

Heidemarie Wedekind

Donnerstag 15:30–17:00 Uhr

Dauer 21.02. bis 20.06.13, 10 UE

VHS Lübben

FS W44-290-50

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen ...‟. Und noch viel mehr, wenn die

fremde Sprache nicht mehr ganz so fremd ist. Sie lernen typische Reisesituationen auf

Bahnhof und Flughafen, im Hotel und Restaurant und im Umgang mit anderen Menschen

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


sprachlich kennen. Schnell können Sie sich auf Portugiesisch begrüßen, Zimmer und Plätze

buchen, Bestellungen aufgeben und entgegennehmen, Wünsche äußern und verstehen und

sich bedanken. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über Portugal und die Portugiesen,

über Traditionen und Bräuche und interessante Reiseziele.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Portugiesisch für die Reise A1 _________________________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Maria da Silva Merkle

Mittwoch 18:30–20:45 Uhr

Dauer 05.09. bis 28.11.12, 30 UE

Gebühr 154,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V45-241-10

Spanisch A1

Maria da Silva Merkle

Mittwoch 18:30–20:45 Uhr

Dauer 20.02. bis 15.05.13, 30 UE

Gebühr 154,50 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W45-241-10

Die Stufe A1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze,

die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen, verstehen und verwenden. Sie sind

in der Lage, sich und andere vorzustellen und anderen Personen Fragen zu ihrer Person zu

stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und

Sie können auf Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen,

wenn die Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Spanisch A1.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

David Martin Bergermann

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V46-211-11

Christin Lungwitz Francia

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 30.08.12 bis 17.01.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

VHS Lübben

HS V46-211-52

David Martin Bergermann

Mo/Mi 18:30–21:00 Uhr

Dauer 06.05. bis 10.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W46-211-1X

Spanisch A1.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

David Martin Bergermann

Mi/Mo 18:30–21:00 Uhr

Dauer 14.11. bis 17.12.12, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V46-212-1X

David Martin Bergermann

Mittwoch 17:00–18:30 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W46-212-11

Christin Lungwitz Francia

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

VHS Lübben

FS W46-212-52

Spanisch A1.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Christel Weiß

Freitag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 17.08.12 bis 01.02.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V46-213-11

4

112

113


Christin Lungwitz Francia

Donnerstag 18:40–20:10 Uhr

Dauer 30.08.12 bis 17.01.13, 32 UE

Gebühr 120,00 €*

VHS Lübben

HS V46-213-53

Spanisch A2

Die Stufe A2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A2 können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit

Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur

Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie sind in der Lage, sich in

einfachen, routinemäßigen Situationen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und

direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können

mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge

im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Spanisch A2.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Christel Weiß

Freitag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 22.02. bis 14.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Haus der VHS KW

FS W46-214-11

Christin Lungwitz Francia

Donnerstag 18:40–20:10 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

VHS Lübben

FS W46-214-52

Spanisch A2.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Christel Weiß

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V46-215-10

Spanisch A2.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Christel Weiß

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Haus der VHS KW

FS W46-216-10

Spanisch C2

Die Stufe C2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe C2 können Sie praktisch alles, was Sie lesen oder hören, mühelos

verstehen. Sie können Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen

Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden

Darstellung wiedergeben. Sie können sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken

und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Spanisch C2.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Mittelstufenkenntnissen

Christel Weiß

Donnerstag 18:40–20:10 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Haus der VHS KW

HS V46-235-10

Spanisch C2.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Mittelstufenkenntnissen

Christel Weiß

Donnerstag 18:40–20:10 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 78,40 €*

Haus der VHS KW

FS W46-236-10

Spanisch für die Reise

Entspannter reisen mit Sprachkenntnissen im Gepäck! „Wenn jemand eine Reise tut, so

kann er was erzählen ...‟. Und noch viel mehr, wenn die fremde Sprache nicht mehr ganz

so fremd ist. Sie lernen typische Reisesituationen auf Bahnhof und Flughafen, im Hotel und

Restaurant und im Umgang mit anderen Menschen sprachlich kennen. Schnell können Sie

sich auf Spanisch begrüßen, Zimmer und Plätze buchen, Bestellungen aufgeben und entgegennehmen,

Wünsche äußern und verstehen und sich bedanken. Außerdem erfahren Sie

Wissenswertes über Spanien und die Spanier, über Traditionen und Bräuche und interessante

Reiseziele.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Spanisch für die Reise A1 _____________________________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

David Martin Bergermann

Mo/Mi 18:30–21:00 Uhr

Dauer 17.09. bis 07.11.12, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V46-241-11

David Martin Bergermann

Mo/Mi 18:30–21:00 Uhr

Dauer 11.03. bis 22.04.13, 30 UE

Gebühr 84,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W46-242-10

Blick auf die

Bucht Cala

Mondrago auf

der spanischenMittelmeerinsel

Mallorca

4

114

115


Spanisch-Auffrischung

Haben Sie Ihre Spanischkenntnisse bereits vor längerer Zeit erworben oder kommt es Ihnen

so vor, als hätten Sie niemals Spanisch gelernt? Lassen Sie sich nicht entmutigen. In einem

Auffrischungskurs werden Sie wieder an die Fremdsprache herangeführt und feststellen, dass

Sie keineswegs alles vergessen haben. Im Gegenteil – nach und nach können Sie sich an das

vor Jahren Erlernte erinnern und es immer sicherer anwenden.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Spanisch-Auffrischung A2 _____________________________________________

Für Teilnehmer mit unsicheren Grundkenntnissen

David Martin Bergermann

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 20.08.12 bis 28.01.13, 40 UE

Gebühr 112,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V46-251-11

David Martin Bergermann

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W46-251-11

Spanisch im Beruf und am Flughafen

Bewerben Sie sich – mit Fremdsprachenkenntnissen ausgestattet – am Flughafen. Egal, in

welchem Bereich Sie Fuß fassen wollen – für die alltägliche Kommunikation mit Fluggästen

und Kunden werden Sie bestens vorbereitet sein. In diesem Kurs erwerben Sie Sprachkenntnisse

für den beruflichen Alltag und erlangen sprachliche Gewandtheit. n

Spanisch für einen Job am Flughafen (WE-Kurs) ___________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Grundkenntnissen

David Martin Bergermann

Sa/So 09:00–16:00 Uhr

Dauer 05.01. bis 27.01.13, 64 UE

Gebühr 272,00 €*

Haus der VHS KW

HS V46-265-2X

Spanisch im Beruf (BFS)

David Martin Bergermann

Sa/So 09:00–16:00 Uhr

Dauer 25.05. bis 16.06.13, 64 UE

Gebühr 272,00 €*

Haus der VHS KW

FS W46-265-2X

Bildungsfreistellung – auch „Bildungsurlaub‟ – ist ein Anspruch von Beschäftigten auf

bezahlte Freistellung von der Arbeit zur Teilnahme an anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen.

Zehn Tage innerhalb zweier Kalenderjahre stehen für politische, berufliche oder

kulturelle Weiterbildung zur Verfügung. Die Freistellung macht eine Teilnahme während der

Arbeitszeit möglich. Währenddessen wird der Lohn fortgezahlt. Geregelt ist dies im Brandenburgischen

Weiterbildungsgesetz. Die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Bildungsfreistellung

erleichtert berufstätigen Erwachsenen mit ihrer knappen Zeit die Teilnahme an anerkannten

Weiterbildungsveranstaltungen und unterstützt so die in ganz Europa verfolgte Idee

vom „Lebensbegleitenden Lernen‟. Verbinden auch Sie das Angenehme mit dem Nützlichen,

indem Sie sich Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht nur in Ihrer Freizeit aneignen – Sie haben

einen gesetzlich verbrieften Anspruch darauf. Bitte beantragen Sie Ihre Bildungsfreistellung

rechtzeitig. Die Frist gegenüber dem Arbeitgeber beträgt sechs Wochen.

Sie wollen (auch) im Rahmen des Berufsalltags die spanische Sprache einsetzen, um den

Erfordernissen Ihres Arbeitsplatzes zu entsprechen? Dieser Kurs vermittelt sowohl Grundkenntnisse

als auch berufsbezogenes Spanisch. Sie erarbeiten Schritt für Schritt Grammatik

und Wortschatz und erlangen in kurzer Zeit sprachliche Gewandtheit. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Spanisch im Beruf ___________________________________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Grundkenntnissen

Anerkennung als Bildungsfreistellung

David Martin Bergermann

04.02.–08.02.13

Montag bis Freitag, 09:00–15:00 Uhr

Gebühr 184,50 €*

Haus der VHS KW

HS V46-268-1Y

Polnisch A1

Die Stufe A1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache

Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Sie

können sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B.

wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und Sie können auf

Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen, wenn die

Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Polnisch A1.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

Anna Völker

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 27.08.12 bis 28.01.13, 38 UE

Gebühr 106,40 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V47-211-10

Polnisch A1.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Anna Völker

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 89,60 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W47-212-10

Polnisch A1.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Anna Völker

Donnerstag 18:30–20:45 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 63 UE

Gebühr 176,40 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V47-213-10

Polnisch A2

Die Stufe A2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A2 können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit

Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur

Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie sind in der Lage, sich in

einfachen, routinemäßigen Situationen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und

direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können

mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge

im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

4

116

117


Polnisch A2.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Anna Völker

Donnerstag 18:30–20:45 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 42 UE

Gebühr 117,60 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W47-214-10

Polnisch A2.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Anna Völker

Dienstag 17:00–19:15 Uhr

Dauer 14.08.12 bis 29.01.13, 63 UE

Gebühr 236,25 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V47-215-10

Polnisch A2.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Anna Völker

Dienstag 17:00–19:15 Uhr

Dauer 19.02. bis 18.06.13, 51 UE

Gebühr 191,25 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W47-216-10

Polnisch B2

Die Stufe B2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe B2 können Sie die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und

abstrakten Themen verstehen. Sie verstehen im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen.

Sie können sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch

mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie

können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt

zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten

angeben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Polnisch B2.3 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit sicheren Grundstufenkenntnissen

Anna Völker

Mittwoch 17:00–19:15 Uhr

Dauer 15.08.12 bis 30.01.13, 60 UE

Gebühr 225,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V47-226-10

Anna Völker

Mittwoch 17:00–19:15 Uhr

Dauer 20.02. bis 19.06.13, 45 UE

Gebühr 168,75 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W47-226-10

Polnisch im Beruf und am Flughafen

Bewerben Sie sich – mit Fremdsprachenkenntnissen ausgestattet – am Flughafen. Egal, in

welchem Bereich Sie Fuß fassen wollen – für die alltägliche Kommunikation mit Fluggästen

und Kunden werden Sie bestens vorbereitet sein. In diesem Kurs erwerben Sie Sprachkenntnisse

für den beruflichen Alltag und erlangen sprachliche Gewandtheit. n

Polnisch für einen Job am Flughafen (Wochenendkurs) ______________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Grundkenntnissen

Anna Völker

Sa/So 09:00–16:00 Uhr

Dauer 05.01. bis 27.01.13, 64 UE

Gebühr 272,00 €*

Haus der VHS KW

HS V47-265-2X

Anna Völker

Sa/So 09:00–16:00 Uhr

Dauer 25.05. bis 16.06.13, 64 UE

Gebühr 272,00 €*

Haus der VHS KW

FS W47-265-2X

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Polnisch im Beruf (BFS)

Bildungsfreistellung – auch „Bildungsurlaub‟ – ist ein Anspruch von Beschäftigten auf

bezahlte Freistellung von der Arbeit zur Teilnahme an anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen.

Zehn Tage innerhalb zweier Kalenderjahre stehen für politische, berufliche oder

kulturelle Weiterbildung zur Verfügung. Die Freistellung macht eine Teilnahme während der

Arbeitszeit möglich. Währenddessen wird der Lohn fortgezahlt. Geregelt ist dies im Brandenburgischen

Weiterbildungsgesetz. Die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Bildungsfreistellung

erleichtert berufstätigen Erwachsenen mit ihrer knappen Zeit die Teilnahme an anerkannten

Weiterbildungsveranstaltungen und unterstützt so die in ganz Europa verfolgte Idee

vom „Lebensbegleitenden Lernen‟. Verbinden auch Sie das Angenehme mit dem Nützlichen,

indem Sie sich Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht nur in Ihrer Freizeit aneignen – Sie haben

einen gesetzlich verbrieften Anspruch darauf. Bitte beantragen Sie Ihre Bildungsfreistellung

rechtzeitig. Die Frist gegenüber dem Arbeitgeber beträgt sechs Wochen.

Die nachfolgenden Kurse sind als Bildungsfreistellung anerkannt.

Sie wollen (auch) im Rahmen des Berufsalltags die polnische Sprache einsetzen, um den

Erfordernissen Ihres Arbeitsplatzes zu entsprechen? Dieser Kurs vermittelt sowohl Grundkenntnisse

als auch berufsbezogenes Polnisch. Sie erarbeiten Schritt für Schritt Grammatik

und Wortschatz und erlangen in kurzer Zeit sprachliche Gewandtheit. n

Polnisch im Beruf ___________________________________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Grundkenntnissen

Anerkennung als Bildungsfreistellung

Anna Völker

24.06.–28.06.13

Montag bis Freitag, 09:00–15:00 Uhr

Gebühr 184,50 €*

Haus der VHS KW

FS W47-268-1Y

Russisch A1

Die Stufe A1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache

Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Sie

können sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B.

wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und Sie können auf

Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen, wenn die

Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Russisch A1.1 ______________________________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

Inessa Motz

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 30.08.12 bis 31.01.13, 38 UE

Gebühr 142,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V48-211-10

Russisch A1.2 ______________________________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Inessa Motz

Donnerstag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 105,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W48-212-10

Russisch-Auffrischung

Haben Sie Ihre Russischkenntnisse bereits vor längerer Zeit erworben oder kommt es Ihnen

so vor, als hätten Sie niemals Russisch gelernt? Lassen Sie sich nicht entmutigen. In einem

Auffrischungskurs werden Sie wieder an die Fremdsprache herangeführt und feststellen,

4

118

119


dass Sie keineswegs alles vergessen haben. Im Gegenteil – nach und nach können Sie sich

an das vor Jahren Erlernte erinnern und es immer sicherer anwenden. n

Russisch-Auffrischung B1 _____________________________________________

Für Teilnehmer mit Grundstufenkenntnissen

Inessa Motz

Donnerstag 18:40–20:10 Uhr

Dauer 16.08.12 bis 31.01.13, 42 UE

Gebühr 157,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V48-253-10

Inessa Motz

Donnerstag 18:40–20:10 Uhr

Dauer 21.02. bis 13.06.13, 28 UE

Gebühr 105,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W48-253-10

Sorbisch/Wendisch für Fortgeschrittene

Hier ist Gelegenheit, sich mit der sorbischen (wendischen) Sprache, Geschichte und

Kultur vertraut zu machen: Im Kurs werden Grundlagen der Aussprache, Umgangsformen

und Alltagswortschatz erlernt und vertieft. Das Wissen um die Sorben (Wenden) und die

geschichtlichen und kulturellen Hintergründe der Niederlausitz fließen in den Unterricht mit

ein. Der Kurs ist für Teilnehmer mit Vorkenntnissen geeignet.

Geförderter Kurs aus dem Angebot der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur

Cottbus in Kooperation mit der VHS Dahme-Spreewald

Die Stufe A2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A2 können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit

Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur

Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie sind in der Lage, sich in

einfachen, routinemäßigen Situationen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und

direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können

mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge

im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Sorbisch/Wendisch für Fortgeschrittene _________________________________

Geförderter Kurs aus dem Angebot der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur Cottbus

in Kooperation mit der VHS Dahme-Spreewald

Schwedisch für die Reise

Gunda Heyder

Dienstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 16.10. bis 27.11.12, 12 UE

Gebühr 18,00 €

VHS Lübben

FS V49-214-50

Gunda Heyder

Dienstag 18:00–19:30 Uhr

Dauer 12.02. bis 19.03.13, 12 UE

Gebühr 18,00 €

VHS Lübben

FS W49-214-50

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen ...‟. Und noch viel mehr, wenn die

fremde Sprache nicht mehr ganz so fremd ist. Sie lernen typische Reisesituationen auf

Bahnhof und Flughafen, im Hotel und Restaurant und im Umgang mit anderen Menschen

sprachlich kennen. Schnell können Sie sich auf Schwedisch begrüßen, Zimmer und Plätze

buchen, Bestellungen aufgeben und entgegennehmen, Wünsche äußern und verstehen und

sich bedanken. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über Schweden und die Menschen, die

dort leben, über Traditionen und Bräuche und interessante Reiseziele.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Schwedisch für die Reise A1 (Wochenendkurs) _____________________________

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Thomas Gentzschein

Samstag 15.09.12, 09:00–16:00 Uhr

Sonntag 16.09.12, 09:00–16:00 Uhr

Samstag 22.09.12, 09:00–16:00 Uhr

Sonntag 23.09.12, 09:00–16:00 Uhr

Gebühr 136,00 €*

Haus der VHS KW

HS V4J-241-1X

Thomas Gentzschein

Samstag 03.11.12, 09:00–16:00 Uhr

Sonntag 04.11.12, 09:00–16:00 Uhr

Samstag 10.11.12, 09:00–16:00 Uhr

Sonntag 11.11.12, 09:00–16:00 Uhr

Gebühr 136,00 €*

Haus der VHS KW

HS V4J-241-2X

Norwegisch A1

Thomas Gentzschein

Samstag 23.03.13, 09:00–16:00 Uhr

Sonntag 24.03.13, 09:00–16:00 Uhr

Samstag 30.03.13, 09:00–16:00 Uhr

Sonntag 31.03.13, 09:00–16:00 Uhr

Gebühr 136,00 €*

Haus der VHS KW

FS W4J-242-1X

Die Stufe A1 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach

Absolvierung der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache

Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Sie

können sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B.

wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und Sie können auf

Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen, wenn die

Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Norwegisch A1.1 ____________________________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

Miriam Horn

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 10.09.12 bis 28.01.13, 34 UE

Gebühr 127,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V4K-211-10

Norwegen

– Das Land

der Berge

und Fjörde

mit seinen

landestypischen

Holzhäusern

4

120

121


Norwegisch A1.2 ____________________________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Miriam Horn

Montag 17:00–18:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 120,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W4K-212-10

Norwegisch A2

Die Stufe A2 umfasst meist drei Semester mit ca. 100 UE (bei 2 UE pro Woche). Nach Absolvierung

der Stufe A2 können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit

Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur

Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie sind in der Lage, sich in

einfachen, routinemäßigen Situationen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und

direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können

mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge

im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Das entsprechende Lehrbuch bitte erst nach der ersten Kursstunde kaufen. n

Norwegisch A2.1 ____________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Miriam Horn

Montag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 10.09.12 bis 28.01.13, 34 UE

Gebühr 127,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V4K-214-10

Norwegisch A2.2 ____________________________________________________

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Miriam Horn

Montag 19:00–20:30 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 32 UE

Gebühr 120,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W4K-215-10

Dänisch für die Reise

Wer möchte nicht auf Urlaubsreisen und in Gesprächen in der Sprache des anderen mitreden

können. Erste Erfahrungen mit der dänischen Sprache können Sie in dem aus zwei Phasen

(je 20 UE) bestehenden Kurs sammeln.

Am Ende der zweiten Phase können Sie vertraute alltägliche Ausdrücke und Anweisungen

verstehen und einzelne Namen, Wörter und einfache Sätze erfassen. Sie können einfache

Wendungen und Sätze gebrauchen, um Leute, die Sie kennen, zu beschreiben und um

zu beschreiben, wer Sie sind, wo Sie wohnen und womit Sie sich beruflich oder privat

beschäftigen.

Lehrmaterial stellt der Kursleiter gegen eine Kopiergebühr zur Verfügung. n

Dänisch für die Reise A1 (Wochendkurs 1) ________________________________

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

Mogens Brattig

Freitag 09.11.12, 17:00–18:30 Uhr

Samstag 10.11.12, 09:00–16:30 Uhr

Sonntag 11.11.12, 09:00–16:30 Uhr

Gebühr 103,00 €*

Haus der VHS KW

HS V4M-241-1X

Mogens Brattig

Freitag 15.03.13, 17:00–18:30 Uhr

Samstag 16.03.13, 17:00–18:30 Uhr

Sonntag 17.03.13, 17:00–18:30 Uhr

Gebühr 103,00 €*

Haus der VHS KW

FS W4M-241-1X

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Dänisch für die Reise A1 (Wochendkurs 2) ________________________________

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Mogens Brattig

Freitag 18.01.13, 17:00–18:30 Uhr

Samstag 19.01.13, 17:00–18:30 Uhr

Sonntag 20.01.13, 17:00–18:30 Uhr

Gebühr 103,00 €*

Haus der VHS KW

HS V4M-241-2X

Mogens Brattig

Freitag 24.05.13, 17:00–18:30 Uhr

Samstag 25.05.13, 09:00–16:30 Uhr

Sonntag 26.05.13, 09:00–16:30 Uhr

Gebühr 103,00 €*

Haus der VHS KW

FS W4M-241-2X

Sprachkurse bei unseren Nachbarn

Volkshochschule des Landkreises Teltow-Flämig mit Kursorten in Luckenwalde und Rangsdorf

Tel. 03371 6083143

e-Mail: kvhs@teltow-flaeming.de, Internet: http://vhs.teltow-flaeming.de

Türkisch Grundstufe A1 – Kurs 1 _______________________________________

Dieser Kurs ist für Interessierte, die keine Vorkenntnisse haben. Sie lernen mit der Begleitung

der Grammatik das Wichtigste, dass Sie für die Verständigung mit Türkischsprachigen

brauchen. Ganz langsam und ohne Stress. Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse.

Aynur Keskin, Muttersprachlerin

Samstag 18:30–20:00 Uhr

Dauer 25.08. bis 20.10.12, 14 UE

Gebühr 32,40 €

Ludwigsfelde

R42400

Elif Hoffmann, Muttersprachlerin

Donnerstag 18:00–20:15 Uhr

Dauer 23.08. bis 25.10.12, 16 UE

Gebühr 53,40 €

Rangsdorf

R42402

Ungarisch Grundstufe A1 – Kurs 2 ______________________________________

Am Ende der Stufe A1 können Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze

verstehen und verwenden. Sie können sagen, wie Sie heißen, wo Sie wohnen. Voraussetzung:

1 Semester Ungarisch. n

Erzsébet Wolff, Muttersprachlerin

Montags 18:30–20:00 Uhr

Dauer 20.08. bis 10.12.12, 30 UE

Gebühr 66,00 €

Rangsdorf

R42500

Tschechisch Grundstufe A1 – Kurs 1 _____________________________________

Nach erfolgreichem Abschluss der Niveaustufe A1 können Sie vertraute, alltägliche

Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden. Sie können sich und andere

vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen und können auf Fragen dieser

Art Antwort geben. Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. n

Pawel Wasilewski, Muttersprachler

Dienstags 17:30–19:00 Uhr

Dauer 18.09. bis 04.12.12, 20 UE

Gebühr 45,00 €

Rangsdorf

R42300

Dänisch Kompakt – Basiskurs 1 ________________________________________

Erste Erfahrungen mit der dänischen Sprache können Sie in dem aus zwei Phasen (je 20

UE) bestehenden Kurs sammeln. Es werden Grundkenntnisse vermittelt. In dänisch lockerer

Atmosphäre geht es um die Zahlen, wie man sich vorstellt, das Befinden ausdrückt und im

Restaurant etwas bestellt. Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse.

4

122

123


Mogens Brattig, Sprachdozent

Freitag 31.08.12, 17:00–20:00 Uhr

Samstag 01.09.12, 09:00–16:00 Uhr

Sonntag 02.09.12, 09:00–16:00 Uhr

Gebühr 45,00 €

Ludwigsfelde

R43400

Norwegisch Grundstufe A1 – Kurs 1 _____________________________________

Im Kurs werden elementarer Wortschatz und grammatische Strukturen systematisch vermittelt,

wobei Themen des Alltags im Vordergrund stehen. Der Kurs richtet sich an die Teilnehmer

ohne Vorkenntnisse.

Steve Hofmann, Lehrer

Samstags 12:00–14:30 Uhr

Dauer 01.09. bis 01.12.12, 36 UE

Gebühr 78,60 €

Ludwigsfelde

R41500

Fremde Sprachen – für Kinder kein Problem!

Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Polnisch als Begegnungssprache.

Wir führen gern auf Anfrage von Eltern und Erziehern Sprachkurse in Kindereinrichtungen

durch.

Voraussetzungen für die Durchführung von Kursen:

• geeigneter Raum mit ausreichend Platz für Aktivitäten und Bewegung

• Möglichkeit zur Nutzung des Außenbereiches

• Vorliegen der Anmeldungen für mindestens acht Kinder

Wenn Sie Näheres erfahren wollen, wenden Sie sich bitte an die Fachbereichsleiterin für

Sprachen, Frau Dagmar Hellmund, unter Tel. 03375 2625-25 oder per E-Mail an:

dagmar.hellmund@dahme-spreewald.de n


5

Computerkurse

Berufliche Bildung

Herbstsemester (HS) 2012 Frühjahrssemester (FS) 2013

VHS-Kursleiter Bodo Gnüchwitz mit Teilnehmern des MS-ACCESS-Kurses in

der Firma Seramun Diagnostica GmbH in Wolzig

124


Computerkurse – Ferienintensivkurse

Die Ferienkurse sind eine interessante Alternative zu unseren Abendkursen. Sie stellen eine

gezielte Auswahl aus unserem reichhaltigen Programm dar. Deshalb finden Sie die Beschreibung

der Inhalte auch unter der jeweiligen Rubrik. Bemerkenswert sind in diesem Zusammenhang

der LINUX-Kurs und die Textverarbeitung mit Open Office – beides Produkte, die

frei verfügbar sind und keine zusätzlichen Kosten verursachen. n

Ferienintensivkurs WINDOWS 7.0/XP ___________________________________

Norbert Kupsch

08.10.–12.10.12

Montag bis Freitag, 09:00–12:00 Uhr

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V51-400-1X

Reinhard Daenicke

04.02.–08.02.13

Montag bis Freitag, 09:00–12:00 Uhr

Gebühr 91,00 €*

Gymnasium Lübben

FS W51-401-5X

Ferienintensivkurs Tabellenkalkulation EXCEL 2010 ________________________

Bodo Gnüchwitz

08.10.–12.10.12

Montag bis Freitag, 08:00–13:00 Uhr

Gebühr 136,50 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V51-402-1X

Ferienintensivkurs Textverarbeitung mit OpenOffice ________________________

OpenOffice.org ist ein freies Office-Paket, das aus einer Kombination verschiedener

Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen

besteht. Ein Datenbankprogramm und ein Formeleditor sind ebenfalls enthalten. Dieser

Kurs richtet sich an absolute Anfänger, die dieses Programm auf ihrem Rechner haben, aber

bisher nicht verwenden. In diesem Kurs werden wir Ihnen die gängigsten Funktionen der

Textverarbeitung näherbringen. Auf Wunsch der Teilnehmer ist es auch möglich, die Tabellenfunktion

und das Präsentationsmodul etwas näher kennenzulernen. n

Kathrin Ellenrieder

04.02.–08.02.13

Montag bis Freitag, 08:00–13:00 Uhr

Gebühr 102,00 €*

Oberstufenzentrum Lübben

FS W51-404-5X

LINUX – Der Ferienkurs ______________________________________________

Die Bedeutung von LINUX ist unbestritten. Für viele fehlt aber der passende Anlass, sich die

nötigen Informationen zu beschaffen. Ein erfahrener Kursleiter hilft uns dabei, „auf Grundkursniveau

für erfahrene PC-Anwender‟ bekanntes Wissen auf die neuen Sachverhalte zu

übertragen. n

Bodo Gnüchwitz

04.02.–08.02.13

Montag bis Freitag, 09:00–12:00 Uhr

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W51-406-1X

Digitale Fotografie – Der Ferienkurs für Anfänger __________________________

Digitalfotos sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der einfache Umgang mit den

Kameras ermöglicht schnelle und brauchbare Resultate. Unser Kurs vermittelt anhand der

Kamerafunktionen die wichtigsten Aufnahmetechniken drinnen und draußen, bei guten und

schlechten Lichtverhältnissen. Weitere Themen sind: Bearbeitung der Bilder am Computer,

zusätzliches Zubehör, spezielle Bildgestaltungsmöglichkeiten, Bildarchivierung, einfache

Internetpräsentation und viele nützliche Tipps, Tricks und Kniffe vom erfahrenen Fachmann.

Gute Grundkenntnisse in Windows werden erwartet. Der Kurs beinhaltet auch eine 3-stündige

Fotoexkursion, also warm anziehen.

Bitte 5,00 € für Lehrmaterial und die Bedienungsanleitung Ihrer Kamera mitbringen. n

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Beachten Sie auch die Kurse „Digitale Fotogrfie‟ auf Seite 130.

Computergrundkurse

Bernd Schüttke

04.02.–08.02.13

Montag bis Freitag, 09:00–12:00 Uhr

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W51-408-1X

Für den Einsteiger ist die Kurswahl an dieser Stelle kein Thema: Mit Kursleiter oder Kursleiterin

und in der Gruppe lernt es sich leichter und angenehmer als im stillen Kämmerlein

allein am PC. Aber auch der durchaus erfolgreiche Anwender (z. B. einer Textverarbeitung)

kommt gelegentlich mit dem Betriebssystem in Berührung. Stellen Sie sich doch einfach

einmal die Frage, ob Sie Ihre Daten ohne fremde Hilfe wirklich sicher kopieren können. In

der Regel wird mit der Version WINDOWS 7.0 gearbeitet. Fragen Sie bitte bei der Anmeldung,

wenn Sie ein anderes Betriebssystem (Windows XP oder Vista) besitzen. n

Computerkurs für Senioren – WINDOWS von Anfang an _____________________

Grundsätzlich eignen sich alle VHS-Computerkurse auch für Senioren. Inhaltlich stimmen

diese Kurse mit dem „Computergrundkurs – Einführung in Windows‟ überein. Es ist eher

eine Frage der Tageszeit. Hier das besondere Angebot am Nachmittag. n

Dieter Hartrampf

Freitag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 14.09. bis 16.11.12, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V51-412-10

Norbert Kupsch

Montag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 15.10. bis 10.12.12, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V51-414-10

Norbert Kupsch

Montag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 07.01. bis 04.03.13, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V51-416-10

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 18.10. bis 06.12.12, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Gymnasium Lübben

HS V51-418-50

Dieter Hartrampf

Freitag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 15.02. bis 19.04.13, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W51-413-10

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 14.02. bis 18.04.13, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Gymnasium Lübben

FS W51-415-50

Günter Thost

Donnerstag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 14.02. bis 18.04.13, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Gymnasium Luckau

FS W51-417-70

Beachten Sie auch den passenden „Aufbaukurs‟ in diesem Kapitel. n

Computergrundkurs – Einführung in Windows _____________________________

Mit dem Besuch des Computergrundkurses werden Sie in die Lage versetzt, effektiv und zeitsparend

einen modernen Windows-Rechner zu benutzen. Diese Grundkenntnisse lassen sich

durch nachfolgende Aufbaukurse fast beliebig erweitern. Auf jeden Fall wird im Grundkurs

auch die sichere Benutzung des Internet behandelt und geübt. Sie erhalten erste Einblicke in

die Standardanwendungen (z. B. WORD). n

Dieter Hartrampf

Dienstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 16.10. bis 11.12.12, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V51-422-10

Dieter Hartrampf

Dienstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 12.02. bis 09.04.13, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W51-423-10

5

126

127


Norbert Kupsch

Montag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 07.01. bis 04.03.13, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V51-424-10

Kathrin Ellenrieder

Dienstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 23.10. bis 18.12.12, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Gymnasium Lübben

HS V51-426-50

Winfried Schmidt

Donnerstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 25.10. bis 13.12.12, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Gymnasium Luckau

HS V51-428-70

Kathrin Ellenrieder

Dienstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 12.02. bis 09.04.13, 32 UE

Gebühr 108,80 €*

Gymnasium Lübben

FS W51-426-50

Computer für Senioren mit Textverarbeitung und E-Mail _____________________

als Aufbaukurs zum „Computergundkurs‟ sehr empfohlen

Diese Kurse können direkt im Anschluss an den Grundkurs belegt werden. Sie lernen, Grüße

und Bilder an Ihre Lieben zu versenden – Textverarbeitung und E-Mail – alles, was man

braucht, an nur fünf Nachmittagen. n

Dieter Hartrampf

Freitag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 23.11. bis 21.12.12, 20 UE

Gebühr 68,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V52-432-10

Internet und Outlook

Norbert Kupsch

Montag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 11.03. bis 15.04.13, 20 UE

Gebühr 68,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W52-433-10

Dieter Hartrampf

Freitag 15:00–18:00 Uhr

Dauer 26.04. bis 31.05.13, 20 UE

Gebühr 68,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W52-435-10

Mehr Sicherheit im INTERNET __________________________________________

Das INTERNET ist inzwischen zum unverzichtbaren Medium geworden. Der ahnungslose

Anwender begibt sich hier auf ein schwieriges Gebiet. Das fängt bereits damit an, die Verbindung

zum drahtlosen Netz (WLAN) sicher einzurichten. Worauf Sie achten sollten und wo es

praktisch langgeht, erfahren Sie in diesem Kurs. Sie lernen das schnelle Suchen nach Stichworten,

das Versenden von E-Mails und viele nützliche Funktionen, die das „Surfen‟ leichter

und sicherer machen. n

Klaus Ramminger

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 14.11. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V52-436-10

Günter Thost

Montag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 19.11. bis 17.12.12, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum Lübben

HS V52-438-50

Klaus Ramminger

Mittwoch 17:00–20:10 Uhr

Dauer 13.02. bis 13.03.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W52-436-10

Günter Thost

Mittwoch 17:00–20:10 Uhr

Dauer 13.02. bis 13.03.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Gymnasium Luckau

FS W52-438-70

Outlook – Das Kommunikationsprogramm ________________________________

Outlook ist mehr als ein E-Mail-Programm. Sie können ein Großteil Ihrer Büroorganisation

damit bewältigen. Ein elektronischer Terminkalender erinnert Sie an wichtige Verabredungen

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


und hilft Ihnen, Ihre Zeit effektiv einzuteilen. Apropos Zeit: Tippen Sie auch bekannte E-Mail-

Adressen immer wieder neu ein? Auch das muss nicht sein. Das Adressbuch von Outlook

muss nur regelmäßig gepflegt werden. n

Michael Landmann

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 07.11. bis 05.12.12, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V52-439-10

Michael Landmann

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 24.04. bis 29.05.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W52-439-10

WORD & EXCEL – Ein starkes Team

Word und Excel sind die wohl bekanntesten Komponenten des Office-Pakets. An jedem

Computerarbeitsplatz werden heute mindestens Grundkenntnisse erwartet. Wir bieten mit

der Version 2010 sowohl Grund- als auch Aufbaukurse an. n

Kompaktkurs Textverarbeitung und Tabellenkalkulation _____________________

Für viele stellt sich die Frage, was nach dem Computer-Grundkurs sinnvoll wäre. Das „große‟

Office-Paket ist nicht immer nötig und auch zu Hause oft nicht verfügbar. Hier geben wir eine

Einführung in die beiden wichtigsten Anwendungen WORD und EXCEL. In der Regel wird mit

der Version 2010 gearbeitet. Fragen Sie bei der Anmeldung, wenn sie ein anderes Programm

(2003 oder 2007) besitzen. n

Norbert Kupsch

Dienstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 06.11.12 bis 22.01.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V53-442-10

Gerik Pfeil

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 08.11.12 bis 24.01.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Gymnasium Lübben

HS V53-445-50

Winfried Schmidt

Donnerstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 10.01. bis 21.03.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Gymnasium Luckau

HS V53-448-70

Norbert Kupsch

Dienstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 12.02. bis 23.04.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W53-443-10

Gerik Pfeil

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 14.02. bis 02.05.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Gymnasium Lübben

FS W53-445-50

Die Textverarbeitung WORD 2010 ______________________________________

Das Programm WORD gilt als der Klassiker in der Textverarbeitung schlechthin. Es gehört

an fast allen PC-Arbeitsplätzen zur Grundausstattung und entsprechende Kenntnisse werden

erwartet. Dieser Kurs setzt nur allgemeine Fertigkeiten in Windows voraus. Maschinenschreibkenntnisse

sind nicht erforderlich. Behandelt werden alle für die tägliche Arbeit

notwendigen Funktionen wie Texteingabe und -gestaltung, Zeichen- und Absatzformatierung,

Suchen und Ersetzen, Textbausteine, Rechtschreibprüfung, Serienbriefe und Etiketten. n

Norbert Kupsch

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 17.10.12 bis 09.01.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V53-452-10

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 09.01. bis 20.03.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Oberstufenzentrum Lübben

HS V53-454-50

Kathrin Ellenrieder

Montag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 11.02. bis 22.04.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Gymnasium Luckau

FS W53-457-70

5

128

129


Textverarbeitung WORD 2010 _________________________________________

Aufbaukurs

Das Programm WORD ist weitaus mehr als ein Schreibprogramm. Es lohnt sich also, einmal

tiefer in die Materie einzudringen. Wir beginnen mit der Wiederholung der Serienbrief-Funktion,

arbeiten professionell mit Formatvorlagen und werden unsere Arbeit mit kleinen Makros

automatisieren. Fünf Veranstaltungen, die sich lohnen. n

Kathrin Ellenrieder

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 24.04. bis 22.05.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum Lübben

FS W53-459-50

Die Tabellenkalkulation EXCEL 2010 _____________________________________

Die Tabellenkalkulation EXCEL ist eine der vielseitigsten Anwendungen überhaupt. An praktischen

Beispielen werden der Aufbau von Tabellen, die Feldformatierungen, die verschiedenen

Adressierungsarbeiten, Formeln, logische Operatoren, Geschäftsgrafiken und die Gestaltungsmöglichkeiten

beim Ausdrucken behandelt. Das Sortieren und Filtern der Tabelle wird

geübt. n

Bodo Gnüchwitz

Montag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 17.09. bis 10.12.12, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V53-466-10

Gerik Pfeil

Montag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 05.11.12 bis 21.01.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Gymnasium Luckau

HS V53-467-70

Gerik Pfeil

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 13.02. bis 08.05.13, 40 UE

Gebühr 136,00 €*

Gymnasium Lübben

FS W53-468-50

Tabellenkalkulation EXCEL 2010 ________________________________________

Aufbaukurs

Auf vielfachen Wunsch haben wir wieder „Excel mit Vorkenntnissen‟ im Programm – fünf

Abende, die sich lohnen. Es werden auch fortgeschrittene Funktionen wie die Zielwertsuche

und der Solver behandelt. n

Bodo Gnüchwitz

Montag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 11.02. bis 11.03.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W53-469-10

Grafik und Digitale Fotografie

Siehe auch unsere Angebote im Kapitel 2 sowie den Ferienkurs „Digitale Fotografie‟ Seite 57 .

Power Point 2010 – Grafische Präsentation _______________________________

Das Programm Power Point gehört zu den gern verwendeten Komponenten des Office-

Pakets. Wer die Ergebnisse seiner Arbeit überzeugend präsentieren möchte, sollte dieses

Modul näher kennen lernen. Mit einem guten Farbdrucker lassen sich auch eindrucksvolle

Folien für Vorträge gestalten – falls einmal kein Beamer zur Verfügung steht. Auch für

Schüler der oberen Klassen ist dieser Kurs bestens geeignet. Grundkenntnisse in Windows

sind erforderlich. n

Gerik Pfeil

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 14.11. bis 12.12.12, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Gymnasium Lübben

HS V53-472-50

Norbert Kupsch

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 20.02. bis 20.03.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W53-473-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Digitale Fotografie und Bildbearbeitung __________________________________

Das Programm ADOBE Photoshop ist auch das Werkzeug der Profifotografen. Mit der

Programmversion „Photoshop Elements‟ werden Sie schnell den Weg vom fotografischen

Objekt bis hin zum fertigen Bild finden. Dabei wird der digitalen Bildbearbeitung am Multimedia-PC

besondere Aufmerksamkeit geschenkt. n

Bernd Opitz

Dienstag 18:30–20:45 Uhr

Dauer 06.11. bis 18.12.12, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V54-482-10

Norbert Kupsch

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 10.01. bis 14.02.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V54-484-10

Heiko Hohmann

Montag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 05.11. bis 03.12.12, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Gymnasium Lübben

HS V54-486-50

Norbert Kupsch

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 21.02. bis 21.03.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W54-484-10

Heiko Hohmann

Montag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 25.02. bis 25.03.13, 20 UE

Gebühr 91,00 €*

Gymnasium Lübben

FS W54-486-50

Digitale Fotografie __________________________________________________

Workshop

Mit diesem Workshop bieten wir eine kompakte Form des Kurses „Digitale Fotografie und

Bildbearbeitung‟ an. Darüber hinaus werden ästhetisch-gestalterische Aspekte der Fotografie

sowie die Arbeit mit Licht und Schatten herausgearbeitet. Grundkenntnisse in der analogen

oder digitalen Fotografie werden dabei vorausgesetzt. Für eigene Aufnahmen gehen wir auch

in die Landschaft – also warm anziehen. n

Heiko Hohmann

Freitag 19.10.12, 17:00–21:00 Uhr

Samstag 20.10.12, 09:00–15:00 Uhr

Gebühr 54,60 €*

Gymnasium Lübben

HS V54-488-50

Heiko Hohmann

Freitag 01.03.13, 17:00–21:00 Uhr

Samstag 02.03.13, 09:00–15:00 Uhr

Gebühr 54,60 €*

Gymnasium Lübben

FS W54-489-50

Webdesign für Schule und Beruf

Diese Kurse sind Bestandteil einer Modulreihe im Ausbildungskonzept Webdesign, die sich

auch für Schüler der oberen Klassen sehr gut eignen. n

Webdesign Teil 1 – HTML und Dreamweaver ______________________________

In diesem Modul wird die Seitenbeschreibungssprache HTML als zentrales Element bei der

Gestaltung von Webseiten vorgestellt. Nachdem die Grundlagen klar sind, kommt man mit

Hilfe des Programms „Dreamweaver‟ – der Firma ADOBE zu professionellen Ergebnissen. Die

Teilnehmer können am Ende des Kurses statische Webseiten gestalten und dabei auch die

Beschreibungselemente von HTML und Cascading Stylesheets einsetzen. n

Steffen Reichgardt

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 22.11.12 bis 24.01.13, 32 UE

Gebühr 145,60 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V55-492-10

Webdesign Teil 2 – JavaScript _________________________________________

Im Modul JavaScript lernen die Teilnehmer die clientseitige Programmiersprache JavaScript

und wichtige Elemente des Document Object Modells kennen. In den Beispielübungen

werden bis dahin statische Webseiten dahingehend erweitert, dass eine benutzerfreundliche

Navigation durch die eigene Website möglich ist. Außerdem werden einige Effekte und deren

Umsetzung vorgestellt. n

5

130

131


Steffen Reichgardt

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 31.01. bis 11.04.13, 32 UE

Gebühr 145,60 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W55-494-10

Webdesign Teil 3 – PHP und MySQL _____________________________________

Viele Informationen auf Webseiten werden heute dynamisch generiert und teilweise besucherbezogen

angezeigt. Diese Informationen, die aus Datenbanken bezogen werden, müssen

in die Homepage eingebunden werden. PHP ist eine serverseitige Programmiersprache, mit

der viele Informationen in der HTML-Seite automatisiert eingebunden werden können. In

diesem Kurs werden Grundkenntnisse der Sprache PHP vermittelt und der Zugriff auf MySQL-

Daten und deren Darstellung in der Internetseite behandelt. Sie können nach Abschluss

dieses Kurses Datenbanken und Tabellen erstellen sowie Daten eintragen, ändern und

abfragen. Zusätzlich wird eine Reihe frei verfügbarer Verwaltungswerkzeuge vorgestellt. n

Steffen Reichgardt

Donnerstag 18:00–21:10 Uhr

Dauer 18.04. bis 13.06.13, 32 UE

Gebühr 145,60 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W55-497-10

Der Net-Workshop

Der Net-Workshop kann auf eine über 10-jährige Tradition zurückblicken und ist

eine Veranstaltung der benachbarten Volkshochschulen Oberspreewald-Lausitz und

Dahme-Spreewald. n

Der Net-Workshop – mit WIN-Server 2011 _______________________________

Aufbaukurs

Der Informationsaustausch über ein Intranet ist Gegenstand dieses Workshops für Fortgeschrittene.

Im Mittelpunkt steht dabei der Windows 2011 Server, mit dessen Hilfe zentrale

Kommunikationsstrukturen geschaffen werden. Die eingebaute Unterstützung für erweiterte

Web- und Virtualisierungsfunktionen steigert die Zuverlässigkeit und Flexibilität der Server-

Infrastruktur. Erweiterte Funktionen sichern das Betriebssystem noch besser und helfen

Ihnen dabei, Ihre Daten und Ihr Netzwerk zu schützen. n

Martin Klesse

Freitag 23.11.12, 17:00–21:00 Uhr

Samstag 24.11.12, 09:00–15:00 Uhr

Gebühr 54,60 €

VHS in Lübbenau

HS V55-498-90

CAD – Technisches Zeichnen am PC

Das moderne Zeichenprogramm AUTO-CAD unter WINDOWS ist die zeitgemäße Art, technische

Zeichnungen zu erstellen. Technische Zeichner, Architekten, Ingenieure, Studenten und

Schüler mit einschlägigem Studienwunsch sind hier bestens beraten. Dieser Kurs behandelt

die Grundlagen in 2D. n

CAD – Computergestütztes Zeichnen mit AutoCAD __________________________

Jens-Peter Wenzel

Donnerstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 18.10. bis 20.12.12, 40 UE

Gebühr 182,00 €

Oberstufenzentrum KW

HS V56-620-10

Jens-Peter Wenzel

Donnerstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 21.02. bis 16.05.13, 40 UE

Gebühr 182,00 €

Oberstufenzentrum KW

FS W56-620-10

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


LEXWARE – Das starke Finanzprogramm

EDV-Finanzbuchhaltung mit LEXWARE ___________________________________

Das Programm LEXWARE stellt eine praxisgerechte Lösung für alle in Büro, Handel und

Handwerk anfallenden Verwaltungsaufgaben dar. Es ist preiswert in der Anschaffung und

leicht zu erlernen. Kaufmännische Grundkenntnisse werden vorausgesetzt. n

Bodo Gnüchwitz

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 09.01. bis 20.03.13, 40 UE

Gebühr 182,00 €*

Oberstufenzentrum KW

HS V57-460-10

EDV Lohn und Gehalt mit LEXWARE _____________________________________

Dieser Kurs wird nur einmal im Jahr durchgeführt. Er setzt sichere Kenntnisse und Fertigkeiten

sowohl in der manuellen als auch in der EDV-Finanzbuchhaltung voraus. Rechtzeitige

Anmeldung und persönliche Beratung sind zu empfehlen. n

Bodo Gnüchwitz

Mittwoch 18:00–21:10 Uhr

Dauer 10.04. bis 19.06.13, 40 UE

Gebühr 182,00 €*

Oberstufenzentrum KW

FS W57-470-10

Buchführung

Buchführung – Rechnungswesen Teil I ___________________________________

Grundkurs

Die Teilnehmer lernen Notwendigkeit, Grundsätze, Bilanzen, Buchungssätze und vieles

andere mehr kennen. Folgende Themen werden behandelt: Aufgaben und gesetzliche

Grundlagen, Inventur, Inventar und Bilanz, einfacher und zusammengesetzter Buchungssatz,

Schlussbilanzkonto, Erfolgskonten, Warenkonten, Umsatzsteuer, Abschreibung, Wertpapiere,

Wechsel und Steuern. n

Michael Müller

Montag 17:30–20:40 Uhr

Dauer 10.09. bis 10.12.12, 48 UE

Gebühr 153,60 €

Oberstufenzentrum KW

HS V57-610-10

Gerik Pfeil

Dienstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 16.10.12 bis 15.01.13, 48 UE

Gebühr 153,60 €

Gymnasium Lübben

HS V57-610-50

Elke Petersdorf

Mittwoch 17:30–20:40 Uhr

Dauer 17.10.12 bis 23.01.13, 48 UE

Gebühr 153,60 €

Oberstufenzentrum KW

HS V57-620-10

Michael Müller

Montag 17:30–20:40 Uhr

Dauer 18.02. bis 17.06.13, 48 UE

Gebühr 153,60 €

Oberstufenzentrum KW

FS W57-610-10

Gerik Pfeil

Dienstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 12.03. bis 04.06.13, 48 UE

Gebühr 153,60 €

Gymnasium Lübben

FS W57-610-50

Buchführung – Rechnungswesen Teil II __________________________________

Aufbaukurs

Dieser Kurs schließt sich thematisch an unsere Grundkurse Buchführung an. Hier wird das

kaufmännische Wissen vertieft und anhand zahlreicher Übungen gefestigt. n

Michael Müller

Donnerstag 17:30–20:40 Uhr

Dauer 21.02. bis 25.04.13, 32 UE

Gebühr 136,00 €

Oberstufenzentrum KW

FS W57-620-10

5

132

133


Schreiben mit der Tastatur

Tastschreiben am PC mit Word XP/2007 _________________________________

In den ersten Stunden erlernen Sie nach einer hocheffektiven Methode das 10-Finger-Tastschreiben.

Nach kurzer Übungszeit arbeiten Sie mit dem Textverarbeitungsprogramm WORD

und lernen dessen Vorzüge bei der Bearbeitung von Texten kennen. Geschäftsbrief nach DIN,

Lebenslauf und Bewerbung werden ausführlich behandelt. n

Elvira Staske

Dienstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 18.09. bis 04.12.12, 40 UE

Gebühr 182,00 €

Oberstufenzentrum KW

HS V58-610-10

Kathrin Ellenrieder

Donnerstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 13.09. bis 06.12.12, 40 UE

Gebühr 182,00 €

Oberstufenzentrum Lübben

HS V58-610-50

Elvira Staske

Dienstag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 05.03. bis 14.05.13, 40 UE

Gebühr 182,00 €

Oberstufenzentrum KW

FS W58-610-10

Kathrin Ellenrieder

Montag 17:00–20:10 Uhr

Dauer 18.02. bis 29.04.13, 40 UE

Gebühr 163,20 €

Oberstufenzentrum Lübben

FS W58-610-50

Kommunikation und Coaching

Knigge – Vom Umgang miteinander _____________________________________

Was hat uns der vielzitierte Freiherr heute noch zu sagen? Sind seine Vorstellungen vom

Umgang miteinander noch aktuell? Kommen Sie, sehen Sie und erleben Sie es am eigenen

Leib, was Höflichkeit, Rücksichtnahme und Freundlichkeit bewirken können. n

Renate Müller-Schäfer

Samstag 27.10.12

Zeit 14:00–17:15 Uhr

Gebühr 12,80 €

Haus der VHS KW

HS V59-620-1E

Renate Müller-Schäfer

Samstag 09.03.13

Zeit 14:00–17:15 Uhr

Gebühr 12,80 €

Haus der VHS KW

FS W59-620-1E

Coaching – Techniken, die das Leben leichter machen _______________________

Coaching ist heutzutage in aller Munde – ob Spitzensportler, die mit Hilfe von speziellen

Trainern auf mentaler Ebene ihre Leistungen noch verbessern wollen, oder Führungskräfte,

die im Gespräch mit Experten Firmensituationen beleuchten. Aber was ist Coaching eigentlich?

Dieser Vortrag/Workshop gibt einen Überblick über die neue Beratungsform, präsentiert

verschiedene Strömungen und gibt Hinweise, wie Interessierte einen guten Coach finden.

Selbstcoachingtechniken für kleinere Probleme in der praktischen Anwendung runden das

Angebot ab. n

Ingvil Schirling

Mittwoch 24.10.12

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €

Haus der VHS KW

HS V59-630-1E

Ingvil Schirling

Donnerstag 29.11.12

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €

VHS Lübben

HS V59-630-5E

Ingvil Schirling

Montag 29.04.13

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €

Haus der VHS KW

FS W59-630-1E

Ingvil Schirling

Donnerstag 07.03.13

Zeit 18:30–20:45 Uhr

Gebühr 9,60 €

VHS Lübben

FS W59-630-5E

*Ermäßigungen sind lt. Gebührensatzung der Volkshochschule auf Antrag bis zu 50 % möglich, siehe Seite 140.

**Gebühr wird zur Veranstaltung bar kassiert.


Spezial 6

Herbstsemester (HS) 2012 Frühjahrssemester (FS) 2013

134


VHS-Jahreskonferenz 2012

zum Thema „Politische- und Gesellschaftsbildung‟

Seit ihrer Entstehung sind die Volkshochschulen aufs Engste mit demokratischen Entwicklungen

verbunden. Ihr erklärtes Ziel ist es, die Menschen zu befähigen und Lust in ihnen zu

wecken, an einem lebenswerten und zukunftsträchtigen Weltbild mitzuwirken. Vor diesem

Hintergrund strebt die VHS Dahme-Spreewald eine weitere Entwicklung ihres Programmbereiches

„Politik – Gesellschaft – Umwelt‟ an.

Begrüßung/Eröffnung: Herr Landrat Stephan Loge

Wir freuen uns sehr, dass folgende Referenten unserer Einladung gefolgt sind und sich

bereit erklärt haben, das Profil und die Aufgabenschwerpunkte ihrer jeweiligen Institutionen

vorzustellen:

• Frau Dr. Martina Weyrauch, Leiterin der Brandenburgischen Landeszentrale für politische

Bildung

• Frau Dr. Undine Flemmig, Pädagogische Mitarbeiterin im Projektbüro Brandenburg von

Arbeit und Leben Berlin e. V.

• Frau Mechthild Lensing, Leiterin Schulprogramm Berlin der ENGAGEMENT GLOBAL

gGmbH / Bildung trifft Entwicklung

• Anschließend werden benachbarte Volkshochschulen über ihre Arbeit in diesem Bildungsbereich

berichten.

• Kursleiterauszeichnung durch Herrn Landrat Stephan Loge

Freitag 21.09.2012, Beginn 17:00 Uhr

Aula des OSZ, Brückenstraße 40, Königs Wusterhausen

Evangelische Erwachsenenbildung

Mit vielseitigen Angeboten trägt die Evangelische Erwachsenenbildung (EEB) im Landkreis

Dahme-Spreewald zur Bereicherung des Bildungsspektrums bei, vor allem auch in den

kleinen, ländlichen Gemeinden. Nachfolgend einiges aus dem Programm 2012 zu Themen,

die mit ähnlichen Angeboten der VHS korrespondieren. Die Veranstaltungen, in denen sich

Vorträge mit der Möglichkeit zum Gespräch verbinden, stehen allen Interessierten offen. Bei

mehreren Projekten hat die VHS Dahme-Spreewald mit der EEB kooperiert. Weitere Informationen

und das Gesamtprogramm der EEB erhalten Sie bei Kathrin Kreyenborg unter Tel.

033760 32244 oder bei Waltraut Steinhäuser unter Tel. 030 68904202. Unter www.erwachsenenbildung-lds.de

finden Sie das Jahresprogramm auch im Internet.

Hanschkowhaus Alt-Zauche, Hauptstraße 6

Thomas Jäger

Dienstag, 11.09.2012, 14–16.15 Uhr In alten Chroniken geblättert – Ortsgeschichte(n)

Dienstag, 13.11.2012, 14–16.15 Uhr Mit der Trauer umgehen lernen – Trauercafé

Evangelisches Gemeindehaus, Langengrassau, Kirchstraße 1

Thomas Kensy

Donnerstag, 27.09.2012, 14.30–16.45 Uhr Muskelentspannungstraining in Theorie und Praxis

Frank Gehrmann

Donnerstag, 25.10.2012, 14.30–16.45 Uhr Michelangelo malt die Schöpfung in der

Sixtinischen Kapelle

Evangelisches Gemeindehaus Münchehofe, Dorfstraße 10

Katrin Kreyenborg

Dienstag 16.10.2012, 19.30–21.45 Uhr Spenden und Aktionen – was macht wirklich Sinn?

Dienstag 13.11.2012, 19.30–21.45 Uhr Versch. Kulturen in unserem Land – Heraus-

forderung und Bereicherung


Die Schule des Zweiten Bildungsweges

ZBW – Was ist das? __________________________________________________

In gebührenfreien Bildungsgängen können Sie in Teilzeit bzw. in Vollzeit nachträglich höherwertige

schulische Abschlüsse erwerben:

− Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

− Fachhochschulreife (schulischer Teil)

− Abschlüsse der Jahrgangsstufen 9 und 10, wie Fachoberschulreife (entspricht Realschulabschluss),

Erweiterte Berufsbildungsreife und Berufsbildungsreife (entspricht

Hauptschulabschluss)

Das Besondere _____________________________________________________

Sie lernen im Klassenverband und in kleinen Gruppen. Sie werden von motivierten und

erfahrenen Lehrkräften unterrichtet, betreut und beraten. Ihr Lernwille wird gefördert, Ihr

Durchhaltevermögen gesteigert: beste Voraussetzungen, den angestrebten Abschluss zu

erreichen.

Der Unterricht findet in Tages- und Abendkursen in Königs Wusterhausen und in Lübben

statt.

Sie belegen in der Regel sechs Unterrichtsfächer bei Teilzeitkursen und neun Unterrichtsfächer

bei Vollzeitkursen:

− Deutsch,

− erste Fremdsprache (meist Englisch),

− Mathematik,

− Naturwissenschaft (Physik, Chemie oder Biologie),

− Geschichte oder Politische Bildung,

− Pädagogik, Musik

− zweite Fremdsprache (Französisch, Russisch),

− Geografie oder Wirtschaftswissenschaft oder Informatik.

Beratung und Anmeldung für Königs Wusterhausen und Lübben _______________

Schule des Zweiten Bildungsweges

Dahme-Spreewald

15711 Königs Wusterhausen (Hauptsitz)

Erich-Weinert-Straße 9

Tel. 03375 211907

Fax 03375 211963

E-Mail buero@zbw-lds.de

Ansprechpartnerin: Heike Krüger,

Sekretariat

Schule des Zweiten Bildungsweges

Außenstelle Lübben

An der Spreewaldbahn 33

15907 Lübben

Tel. 03546 202356

Fax 03546 202357

Sprechzeiten _______________________________________________________

Montag 09:00–17:00 Uhr

Dienstag 12:00–20:00 Uhr

Mittwoch 09:00–17:00 Uhr

Donnerstag 12:00–20:00 Uhr

Leitung der Schule des Zweiten Bildungsweges

Roswitha Malter

Termine nach Vereinbarung

Tel. 03375 211907

Online-Anmeldung und weitere Informationen unter: www.zbw-lds.de

Zweiter Bildungsweg – Bildungsgänge

Bildungsgang ______________________________________________________

zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur)/Fachhochschulreife

Mit diesem Abschluss sind Sie zum Studium an einer Universität oder Fachhochschule

berechtigt. Der Lehrgang zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) umfasst

die Einführungsphase mit zwei Semestern (Jahrgangsstufe 11) und die Hauptphase mit 4

Semestern (Jahrgangsstufen 12 und 13). Sie erlangen die Fachhochschulreife (schulischer

Teil) am Ende der Jahrgangsstufe 12.

In der Einführungsphase verteilen sich die 18 oder 19 Wochenstunden der Teilzeitklasse

(abends) in der Regel auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Fremdsprachen

und Gesellschaftswissenschaften.

6

136

137


In der Vollzeitklasse (tagsüber) werden 29 bis 32 Wochenstunden erteilt. Zusätzlich zu den

oben genannten Fächern werden je nach Angebot z. B. Musik, Wirtschaftswissenschaft, Pädagogik

und Informatik angeboten.

In der Hauptphase werden Sie je nach Wahl und Vorgaben zwischen verschiedenen Varianten

in Grund- und Leistungskursen (28 Wochenstunden Vollzeit/22 Wochenstunden Teilzeit)

unterrichtet. Der Unterricht der Vollzeitklassen findet von montags bis freitags in der Zeit

von 10.00 bis 16.00 Uhr statt, der der Teilzeitklassen erfolgt an vier Wochentagen, in der

Regel in der Zeit von 16.15 bis 21.05 Uhr.

Dauer: 3 Jahre

Beginn: 06.08.2012

Ort: Schule des Zweiten Bildungsweges, 15711 Königs Wusterhausen, Erich-Weinert-Straße 9

Voraussetzungen für die Teilnahme:

1. Vorkurs (1 Semester) und/oder

2. Fachoberschulreife oder gleichwertiger Abschluss

3. Alter von mindestens 19 Jahren

4. Abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens 3-jährige Berufstätigkeit

(Arbeitslosigkeit ist anrechenbar.)

Vorkurs für den Bildungsgang _________________________________________

zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur)/Fachhochschulreife

In diesem Kurs bereiten Sie sich auf den Abiturkurs vor, erwerben also die Zugangsvoraussetzungen,

wenn nur eine erweiterte Berufsbildungsreife vorliegt oder der Schulbesuch

längere Zeit zurückliegt. Zudem reaktivieren Sie Ihre Kenntnisse und haben Gelegenheit,

sich an die besondere Lernsituation erwachsener Lerner zu gewöhnen. Sie erhalten Unterricht

in den Fächern Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen im Umfang von max. 16

Wochenstunden.

Dauer: 1 Semester

Beginn: Februar 2013

Ort: Schule des Zweiten Bildungsweges, 15711 Königs Wusterhausen, Erich-Weinert-Straße 9

Bildungsgang zum Erwerb der Fachoberschulreife __________________________

entspricht Realschulabschluss

In diesem Bildungsgang erwerben Sie nachträglich im Tages- oder im Abendunterricht die

Fachoberschulreife. Der Lehrgang dauert zwei bzw. vier Semester und ist abhängig von

Ihrem Schulabschluss. Sie können auch die (erweiterte) Berufsbildungsreife nach dem

erfolgreichen Abschluss der Jahrgangsstufe 9 erwerben. Wenn Interesse an der Verbesserung

des Schulabschlusses besteht bzw. Sie noch keinen Schulabschluss besitzen, sind diese

Kurse für Sie geeignet. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 17 Jahren sowie der Abstand

von einem Jahr zum letzten Schulbesuch.

Dauer: 1 oder 2 Jahre

Beginn: 06.08.2012

Ort: Schule des Zweiten Bildungsweges, 15711 Königs Wusterhausen, Erich-Weinert-Straße 9

Schule des Zweiten Bildungsweges, 15907 Lübben, An der Spreewaldbahn 33

Vorkurs für den Bildungsgang zum Erwerb der Fachoberschulreife _____________

Jugendlichen, die einen Schulabschluss anstreben, dafür aber noch nicht über geeignete

Qualifikationen verfügen, wird ein einsemestriger Vorkurs angeboten. In diesem Kurs

bereiten Sie sich auf den Kurs zum Erwerb eines Abschlusses der Sekundarstufe I vor.

Sie reaktivieren Ihre Kenntnisse und haben Gelegenheit, sich an die besondere Lernsituation

erwachsener Lerner zu gewöhnen. Sie erhalten Unterricht in den Fächern Deutsch,

Mathematik und Fremdsprache (max. 12 Wochenstunden). Empfehlenswert ist dieser Kurs,

wenn Sie noch keinen Schulabschluss besitzen oder noch keine Fremdsprachenkenntnisse

erworben haben bzw. diese sehr gering sind.

Beginn: Februar 2013

Dauer: ca. 1 Semester

Ort: Schule des Zweiten Bildungsweges, 15711 Königs Wusterhausen, Erich-Weinert-Straße 9


Weiterbildungsberatung

im Landkreis Dahme-Spreewald

Der Landkreis Dahme-Spreewald hat mit der Weiterbildungsberatung LDS (www.wbb-lds.de)

eine zentrale, trägerunabhängige und kostenfreie Anlaufstelle für Einzelpersonen jeden Alters

sowie für Bildungsanbieter, Verwaltungen, Unternehmen, Behörden, das Jobcenter und die

Agentur für Arbeit geschaffen. In Königs Wusterhausen und Lübben bekommen Ratsuchende

Unterstützungen bei Fragen rund um das Thema Weiterbildung. In dem nahezu unüberschaubaren

Angebot an Maßnahmen versteht sich die Weiterbildungsberatung als Partner bei

der Suche nach geeigneten Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. Die Mitarbeiterinnen

stehen dabei in direktem

Kontakt zu Bildungsanbietern, sind

informiert über aktuelle Angebote oder

recherchieren auch bundesweit. Daneben

wird Hilfe bei Bewerbungen gegeben,

werden Informationen zu Finanzierungsund

Fördermöglichkeiten herausgesucht

und Ratsuchende bei der Berufswegesowie

Aus- und Weiterbildungsplanung

begleitet.

Weiterbildungsberatung LDS

In einem ersten Informations- und Orientierungsgespräch

werden persönlich oder telefonisch die Anliegen der Ratsuchenden sowie

das weitere Vorgehen geklärt. Für eine ausführliche Weiterbildungsberatung nehmen wir uns

Zeit und vereinbaren einen Termin. Wenn jedoch nur Informationen zu Weiterbildungsmaßnahmen

gewünscht werden, wird auch direkt weitergeholfen.

Ferner bestehen die Möglichkeiten, nach einer Lerndiagnose eine anschließende Lernberatung

durchzuführen oder eine ProfilPASS-Beratung zur Feststellung der persönlichen Kompetenzen

in Anspruch zu nehmen. Beide Angebote dienen der Ermutigung und Stärkung des

Selbstbewusstseins, der Aktivierung, Motivierung und erhöhter Verantwortungsbereitschaft.

Die Weiterbildungsberatung ist ebenfalls anerkannte

Beratungsstelle zur Bildungsprämienberatung.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter

www.bildungspraemie.info.

Daneben können auch unsere PC-Besucherarbeitsplätze

in Königs Wusterhausen genutzt werden.

Hier können die Besucher selbst nach Weiterbildungsangeboten

im Internet suchen, aber

auch ihre Bewerbungsunterlagen anfertigen und

ausdrucken. Ausgestattet sind die Arbeitsplätze mit

moderner Technik und aktueller Software.

Die Weiterbildungsberatung LDS ist ein Projekt,

das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und

vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des

Sitz der Weiterbildungsberatung in

Landes Brandenburg gefördert wird. Projektträger

Königs Wusterhausen, Erich-Weinertist

der Landkreis Dahme-Spreewald.

Straße 9

Sie finden die Weiterbildungsberatung LDS in der

Erich-Weinert-Str. 9, 15711 Königs Wusterhausen, Tel. 03375 5256-90/-91. Die Öffnungszeiten

sind Mo, Mi, Fr 10:00–13:00 und Di, Do 10:00–16:00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Die Außenstelle befindet sich im Beethovenweg 14 in 15907 Lübben. Hier finden die Beratungen

mittwochs von 10:00-14:00 Uhr statt. Um telefonische Terminabsprache unter

Tel. 03375 5256-90/-91 wird gebeten.

Ansprechpartnerinnen: Ulrike Kron und Barbara Brosche.

Projektträger

gefördert durch:

Investition in Ihre Zukunft

6

138

139


Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie!

Geförderte berufliche Weiterbildung für Berufstätige (bis 500 €)

Mit der Bildungsprämie ist es die erklärte Absicht der Bundesregierung, mehr Menschen

für die individuelle berufliche Weiterbildung zu mobilisieren. 50 % der Kurskosten, maximal

500 € werden übernommen (www.bildungspraemie.info). Nicht gefördert werden Weiterbildungen,

die der Gesundheitsprävention, der Persönlichkeitsentwicklung, der Erholung, der

Unterhaltung, der privaten Haushaltsführung, der sportlichen und künstlerischen Betätigung

sowie der sonstigen allgemeinen Lebensführung dienen.

Einen Prämiengutschein erhalten Erwerbstätige, die mindestens 15 Stunden in der Woche

arbeiten und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen die Beträge von 20.000 € (bzw.

40.000 € bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigen. Auch Beschäftigte während der

Mutterschutzfrist oder in Elternzeit sowie Selbstständige können einen Prämiengutschein

erhalten. Pro Person kann alle 2 Kalenderjahre ein Gutschein ausgestellt werden, der eine

Gültigkeit von 6 Monaten hat. Innerhalb dieser Gültigkeitsdauer muss die Weiterbildungsmaßnahme

beginnen und spätestens am 31. Mai 2014 abgeschlossen sein. WICHTIG: Die

Beratung erfolgt vor Rechnungsstellung, vor Bezahlung und vor Beginn der Maßnahme.

Für die Beratung werden ein gültiger Lichtbildausweis (z. B. Reisepass, Führerschein oder

Personalausweis) und gegebenenfalls eine gültige Aufenthaltserlaubnis sowie ein aktueller

Einkommensteuerbescheid (aus dem Vor- oder Vorvorjahr) benötigt. Ersatzweise reicht auch

eine Lohnbescheinigung des Arbeitgebers.

Die Laufzeit der Förderung und damit auch die Prämienberatungen enden am 30. November

2013.

Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin – Ihre Weiterbildungsberatung des Landkreises

Dahme-Spreewald, Erich-Weinert-Str. 9, 15711 Königs Wusterhausen,

Tel. 03375 5256-90/-91 oder www.wbb-lds.de.

Als anerkannte Weiterbildungseinrichtung des Landes Brandenburg akzeptiert die VHS

Dahme-Spreewald den Prämiengutschein. Wenn Sie Fragen haben, welche Kurse anrechenbar

sind, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen jederzeit gern weiter!

Ansprechpartner in der Volkshochschule:

Dagmar Hellmund Tel. 03375 2625-25, dagmar.hellmund@dahme-spreewald.de

Bernd Opitz, Tel. 03375 2625-12, bernd.opitz@dahme-spreewald.de

Gebührensatzung

Teilnehmerinnen

des

Medical

Englishkurses

im

Klinikum

Dahme-

Spreewald

GmbH

der Kreisvolkshochschule Dahme-Spreewald

Gemäß §§ 3 Abs. 1 und 28 Abs. 2 Nr. 9 i. V. m. § 131 Abs. 1 der Brandenburgischen

Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) vom 18. Dezember 2007 (GVBl.

I/07, [Nr. 19], S. 286), zuletzt geändert durch Gesetz vom 09. Januar 2012 (GVBl. I/12,

[Nr. 01, ber. GVBl. I/12 Nr. 7] in Verbindung mit §§ 1, 2, 4 und 6 Kommunalabgabengesetz

für das Land Brandenburg (KAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. März

2004 (GVBl. I/04, [Nr. 08], S. 174), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom

27.05.2009 (GVBl. I/09, [Nr. 07], S. 160) hat der Kreistag des Landkreises Dahme-Spreewald

am 18.04.2012 folgende Gebührensatzung der Kreisvolkshochschule Dahme-Spreewald

beschlossen:


§ 1

Gebührenpflicht

Der Landkreis Dahme-Spreewald erhebt für die von der Kreisvolkshochschule Dahme-Spreewald

(KVHS) erbrachten Leistungen (Kurse, Einzelveranstaltungen, Workshops, Prüfungen

und jede andere Art von Veranstaltungen im Bildungsbereich (nachfolgend Bildungsveranstaltungen

genannt) Gebühren.

§ 2

Gebührenschuld

(1) Gebührenschuldner sind Teilnehmer, die Leistungen der KVHS in Anspruch nehmen, bei

Minderjährigen ihre gesetzlichen Vertreter.

(2) Als Teilnehmer werden auch Unternehmen und Institutionen bezeichnet.

§ 3

Anmeldung

(1) (1) Mit der verbindlichen Anmeldung eines Teilnehmers zu einer Bildungsveranstaltung

entsteht die Gebührenschuld. Die Anmeldung muss schriftlich per Anmeldekarte, per

Fax oder über das Internet bei der KVHS erfolgen. Bei Minderjährigen muss der gesetzliche

Vertreter die Anmeldung unterzeichnen. Bei mehreren Vertretern haften diese als

Gesamtschuldner.

(2) Eine Bestätigung der Anmeldung erfolgt nur bei Internetanmeldungen über die bei der

Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse.

§ 4

Ummeldung und Abmeldung

(1) Eine beabsichtigte Ummeldung in eine andere Bildungsveranstaltung ist der KVHS unverzüglich

mitzuteilen.

(2) Wenn ein Teilnehmer aus Gründen, die eine Erstattung der Gebühren nach § 14 Abs. 5

rechtfertigen, einen Kurs nicht beginnen bzw. zu Ende durchführen kann, muss er sich

schriftlich abmelden. Der entsprechende Nachweis ist unverzüglich nach der schriftlichen

Abmeldung bei der KVHS, spätestens innerhalb von 14 Tagen bei der KVHS einzureichen.

(3) Eine Abmeldung nach § 14 Abs. 3 muss persönlich, telefonisch oder schriftlich bei der

KVHS erfolgen.

(4) Eine Ummeldung oder Abmeldung beim Kursleiter ist nicht rechtswirksam.

§ 5

Fälligkeit und Zahlungsweise

(1) Die Gebührenpflicht entsteht mit der verbindlichen Anmeldung für eine Bildungsveranstaltung.

(2) Die Gebühr wird durch Gebührenbescheid festgesetzt und ist zwei Wochen nach Bekanntgabe

des Gebührenbescheides fällig.

(3) Die Gebühr ist durch Überweisung oder per Einzugsermächtigung zu entrichten. Im Falle

des Scheiterns der Einzugsermächtigung trägt der Gebührenschuldner die Kosten.

(4) Für entsprechend ausgewiesene Bildungsveranstaltungen bis zu einer Gebühr in Höhe

von 10,00 € kann Barkassierung erfolgen. Die Gebühr ist in diesem Fall sofort fällig.

(5) In begründeten Einzelfällen und einer Gebühr ab 75,00 € pro Bildungsveranstaltung

kann Ratenzahlung vereinbart werden. Voraussetzung dafür ist die Erteilung einer Einzugsermächtigung.

§ 6

Gebührenmaßstab

(1) Die KVHS führt Bildungsveranstaltungen in allen Bereichen der allgemeinen, beruflichen,

kulturellen und politischen Bildung durch. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach

den voraussichtlichen Ausgaben der KVHS. Soweit Rahmensätze für Gebühren vorgesehen

sind, werden bei der Festsetzung der Gebühren im Einzelfall die Ausgaben für die

einzelnen Bildungsveranstaltungen, insbesondere die kalkulatorischen Gesichtspunkte

hinsichtlich des personellen, des methodischen, und des material- und ausstattungstechnischen

Aufwands berücksichtigt.

(2) Gebühren werden nach Unterrichtseinheiten (nachfolgend UE genannt) berechnet. Eine

Unterrichtseinheit beträgt 45 Minuten.

6

140

141


§ 7

Allgemeine Gebührensätze für Kurse

(1) Kurse sind Bildungsveranstaltungen mit einer Dauer von mindestens 5 UE.

(2) In der Regel wird ein Kurs durchgeführt, wenn eine festgelegte Mindestteilnehmerzahl

erreicht ist. Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl wird der Kurs durchgeführt,

wenn die Teilnehmer die dementsprechend zu erhöhende Teilnehmergebühr zu zahlen

bereit sind.

(3) Der Gebührenrahmen für die Ermittlung der Kursgebühr wird wie folgt festgesetzt:

Anzahl

Teilnehmer ab 8 Teilnehmer 7 Teilnehmer 6 Teilnehmer 5 Teilnehmer

Fachbereich €/UE €/UE €/UE €/UE

EDV 3,40 3,90 4,55 5,45

Gesundheit 3,20–4,40 3,60–5,00 4,25–5,85 5,15–7,05

Alle anderen Kurse 2,80–4,60 3,20–5,25 3,75–6,15 4,50–7,40

(4) Raumkosten für Kurse außerhalb der KVHS und Kosten für Verbrauchsmaterial und

Lernmittel werden gesondert berechnet. Die Kosten für vom Kursleiter zur Verfügung

gestelltes Verbrauchsmaterial und Lernmittel sind direkt beim Kursleiter zu entrichten.

(5) Abweichend von § 7 Abs. 3 kann die Gebühr für Kurse, die u. a. am Wochenende

stattfinden, in begründeten Einzelfällen um bis zu 25 % der festgelegten Gebühren/UE

abweichen.

§ 8

Gebührensätze für Einzelveranstaltungen

(1) Einzelveranstaltungen sind Bildungsveranstaltungen mit bis zu 4 UE.

(2) Die Gebühren für Einzelveranstaltungen können als Pauschalgebühr in Höhe von 3,00 €

bis 10,00 € oder als Gebühr pro UE in Höhe von 2,80 € bis 7,40 € erhoben werden.

(3) Abweichend von § 8 Abs. 2 kann die Gebühr für Einzelveranstaltungen in begründeten

Einzelfällen bei entsprechendem methodischen sowie material- und ausstattungstechnischen

Aufwand bis zur Kostendeckung angehoben werden.

(4) Abweichend von § 8 Abs. 2 kann in begründeten Einzelfällen auf die Erhebung von Gebühren

verzichtet werden (z. B. bei Einzelveranstaltungen von öffentlichem Interesse,

Teilnahme von Kindern unter 12 Jahren usw.).

§ 9

Gebühren für Bildungsveranstaltungen mit Kooperationspartnern

Bildungsveranstaltungen, die in Kooperation mit einem anderen Partner (u. a. Bildungsträger,

Institutionen, Verbände) angeboten werden, dessen Gebührensätze hiervon abweichen,

können nach den Bestimmungen des Kooperationspartners durchgeführt werden.

§ 10

Bildungsveranstaltungen im Auftrag von Unternehmen und Institutionen

Bildungsveranstaltungen im Auftrag von Unternehmen und Institutionen sollen nach

betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten ausgerichtet werden.

§ 11

Gebühren für Sonderleistungen

Für die Zweitausfertigung von Bescheinigungen, Nachweisen, Zeugnissen und hauseigenen

Zertifikaten wird eine Gebühr von 6,00 € pro Bescheinigung erhoben.

§ 12

Ermäßigung

(1) Eine Ermäßigung wird nur auf die Gebühr gewährt.

(2) Eine Ermäßigung kann auf Antrag und mit aktuellem schriftlichem Nachweis über den

Ermäßigungsgrund gewährt werden:

a) in Höhe von 50 % an

− Empfänger von Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld gemäß Sozialgesetzbuch (SGB)

Zweites Buch (II),

− Empfänger von Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt nach Sozialgesetzbuch

(SGB) Zwölftes Buch (XII) Kapitel 3,

− Empfänger von Leistungen zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

nach Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) Kapitel 4,

− Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG);


) in Höhe von 25 % an:

− Schüler, Auszubildende (gilt nur im Falle beruflicher Erstausbildung),

− Studenten (bis Vollendung des 27. Lebensjahres),

− Teilnehmer im freiwilligen ökologischen Jahr bzw. im freiwilligen sozialen Jahr sowie

im Bundesfreiwilligendienst,

− Empfänger von Arbeitslosengeld I nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch

(III),

− Empfänger von Leistungen nach dem Wohngeldgesetz (WoGG) oder Personen, die

aufgrund des Erreichens der Belastungsgrenze nach § 62 SGB V von der Zuzahlung

bei einer Leistungsinanspruchnahme durch die gesetzlichen Krankenkassen befreit

sind,

− Empfänger von Kinderzuschlag gemäß § 6a Bundeskindergeldgesetz.

In Fällen besonderer sozialer Härte kann die Ermäßigung mehr als 50 % betragen.

(3) Für die im § 12 Abs. 2 genannten Ermäßigungsgründe ist mit der Anmeldung, spätestens

jedoch nach 14 Tagen, ein aktueller, schriftlicher Nachweis zum Ermäßigungsgrund

in der KVHS einzureichen. Bei der Anmeldung über das Internet ist die Kopie des Ermäßigungsnachweises

an die KVHS zu senden. Ermäßigungsnachweise gelten nur für ein

Semester.

(4) Eine Ermäßigung kann für Kurse innerhalb eines Semesters auf Antrag gewährt werden:

in Höhe von 10 %

− für Familien, wenn die zweite und alle weiteren Personen einer Familie mit gemeinsamem

Hausstand, die Kurse gemäß § 7 besuchen,

− für die Mehrfachbelegung von Kursen.

Teilnehmer, die zwei oder mehr Kurse mit einer Gebühr von jeweils mindestens 50,00 €

belegen, erhalten ab dem zweiten Kurs (der Kursbeginn regelt die Reihenfolge) eine

Ermäßigung.

(5) Es kann grundsätzlich nur ein Ermäßigungsgrund geltend gemacht werden.

(6) Folgende Bildungsveranstaltungen werden nicht ermäßigt:

a) gemäß § 7 und § 8 mit einer Kurs- oder Einzelveranstaltungsgebühr unter 8,00 EUR,

b) Auftragsmaßnahmen gemäß § 10,

c) Sonderleistungen gemäß § 11.

§ 13

Teilnahmebescheinigung

Auf Wunsch erstellt die KVHS eine Teilnahmebescheinigung auf der Grundlage der

Anwesenheitsliste.

§ 14

Gebührenerlass/Gebührenerstattung

(1) Fällt eine Bildungsveranstaltung aus Gründen, die von der KVHS zu vertreten sind, aus,

wird die Gebühr in voller Höhe erlassen.

(2) Wird eine Bildungsveranstaltung aus Gründen, die von der KVHS zu vertreten sind,

abgebrochen, erfolgt die Gebührenerstattung in Höhe der nicht geleisteten UE.

(3) Meldet sich ein Kursteilnehmer bis 7 Tage vor Beginn einer Bildungsveranstaltung ab,

wird die Gebühr in voller Höhe erlassen.

(4) Meldet sich ein Teilnehmer in der zweiten Kurshälfte ab, erfolgt grundsätzlich keine

Gebührenerstattung.

(5) Eine anteilige Gebührenerstattung bzw. ein anteiliger Erlass der Gebühren erfolgt bei

Abmeldung wegen Eintritt und Nachweis eines anerkannten Teilnahmehindernisses, wie

− Krankheit lt. ärztlicher Bescheinigung,

− geänderte Arbeits-, Ausbildungs- oder Schulverhältnisse,

− Umzug in einen anderen Volkshochschulbereich lt. Meldebestätigung,

a) Unter 7 Tagen vor Kursbeginn bis zum Tag des Kursbeginns werden 75 % der Gebühr

erlassen. Die zu zahlende Gebühr darf 25,00 € nicht übersteigen.

b) In der ersten Kurshälfte werden je nach Teilnahme 50 % bis 75 % der Gebühr erlassen

oder erstattet.

(6) Grundlage für den Beginn des Zeitraumes des Gebührenerlasses oder der Gebührenerstattung

nach § 14, Abs. 5 ist das Datum des Eintritts des Teilnahmehindernisses.

6

142

143


§ 15

Datenverarbeitung und Datenschutz

(1) Zur Ermittlung des Gebührenpflichtigen und für die Berechnung der Gebühren werden

folgende personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert:

− Titel,

− Name, Vorname des Teilnehmers, ggf. des Erziehungsberechtigten,

− Adresse,

− Ermäßigungsgrund,

− Bankverbindung (nur bei Einzugsermächtigung),

− Geburtsdatum.

(2) Die erhobenen Daten dürfen zur Festsetzung und Verbuchung der Kursgebühren sowie

zu deren Beitreibung im Mahn- und Vollstreckungsverfahren verarbeitet und gespeichert

werden. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig.

(3) Telefon, Fax, E-Mail-Adresse werden nur zur Aufgabenerfüllung (Kommunikation mit

dem Teilnehmer) gespeichert.

(4) Für statistische Zwecke wird die Einteilung in Altersgruppen sowie die Angabe männlich/

weiblich anonymisiert weiterverarbeitet.

(5) Die Einwilligung zur Datenverarbeitung ist mit der Anmeldung zu einer Bildungsveranstaltung

auf dem Antrag zu erklären.

§ 16

In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten

Die Gebührensatzung der Kreisvolkshochschule Dahme-Spreewald tritt am 01.08.2012 in

Kraft. Gleichzeitig tritt die Gebührensatzung der Kreisvolkshochschule Dahme-Spreewald

vom 14.05.2003 (Amtsblatt Nr. 11 vom 21.05.2003), geändert durch 1. Satzung zur Änderung

der Gebührensatzung der Kreisvolkshochschule Dahme-Spreewald vom 13.09.2006

(Amtsblatt Nr. 29 vom 18.09.2006), außer Kraft.

Lübben (Spreewald), 19.04.2012

Loge

Landrat


Kreisvolkshochschule (KVHS) Dahme-Spreewald

Logenstr. 17, 15907 Lübben. Tel. 03546 2010-60/-61, Fax 03546 2010-59

Schulweg 13, 15711 Königs Wusterhausen, Tel. 03375 2625-18,

Fax 03375 2625-19, www.vhs-dahme-spreewald.de

Anmeldung

Name _______________________________________ Telefon privat ________________________

Vorname ____________________________________ Telefon dienstlich_____________________

Straße/ Nr. ___________________________________ Mobil________________________________

PLZ/Ort ______________________________________ Fax_________________________________

Geburtsdatum ________________________________ E-Mail ______________________________

Kursnummer Titel Teilnahmebescheinigung

bei Bedarf

ankreuzen

bei Bedarf

ankreuzen

Ermäßigungsantrag (§ 12 Gebührensatzung) Bitte Rückseite beachten und Nachweis als Kopie beifügen!

Bitte Zutreffendes ankreuzen!

50 % für Empfänger von 25 % für Empfänger von 25 % für

ALG II bzw. Sozialgeld (SGB II) ALG I (SGB III) Schüler, Auszubildende, Studenten

Leistungen zum Lebens- Wohngeld (WoGG) freiwilliges ökologisches oder

unterhalt (SGB XII)

soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst

Grundsicherung im Alter u. bei Kinderzuschlag

Zuzahlungsbefreiung der

Erwerbsminderung (SGB XII)

Leistungen nach

Asylbewerberleistungsgesetz

(Bundeskindergeldgesetz) Krankenkassen

10 % Ermäßigung ab 2. Kurs, jeweils ab 50,00 €, im selben Semester

10 % Familienermäßigung, ab 2. Person Name_____________________Kurs-Nr._________________

Mit meiner Unterschrift bestätige ich die verbindliche Anmeldung zu o. g. Bildungsveranstaltung/en.

Die Gebührensatzung der KVHS und die Bestimmungen zum Datenschutz erkenne ich an.

________________________________________

Datum Unterschrift (bei Teilnehmern unter 18 Jahren Unterschrift des gesetzlichen Vertreters)

…………………………………………………………………………………………………………………………………

Einmalige Kontoeinzugsermächtigung

Name, Vorname des Kontoinhabers __________________________________________________

Kreditinstitut _____________________________________________________________________

BLZ ___________________________ Kontonummer _________________________________

“Im Falle des Scheiterns der Einzugsermächtigung trägt der Gebührenschuldner die Kosten.“

(s. § 5 Absatz 3) der Gebührensatzung der KVHS vom 18.04.2012)

Datum: ______________________________Unterschrift: _____________________________________


Auszug aus der Gebührensatzung der Kreisvolkshochschule (KVHS) Dahme-Spreewald

vom 18.04.2012

Der volle Wortlaut der Gebührensatzung der KVHS kann auf Seite 140 im KVHS Programmheft, auf der

Homepage der KVHS (www.vhs-dahme-spreewald.de) und in der KVHS eingesehen werden.

§3 Anmeldung

(1) Mit der verbindlichen Anmeldung eines Teilnehmers zu einer Bildungsveranstaltung entsteht die

Gebührenschuld. Die Anmeldung muss schriftlich per Anmeldekarte, per Fax oder über das Internet bei der

KVHS erfolgen. Bei Minderjährigen muss der gesetzliche Vertreter die Anmeldung unterzeichnen. Bei

mehreren Vertretern haften diese als Gesamtschuldner.

(2) Eine Bestätigung der Anmeldung erfolgt nur bei Internetanmeldungen über die bei der Anmeldung

angegebene E-Mail-Adresse.

§4 Ummeldung und Abmeldung

(1) Eine beabsichtigte Ummeldung in eine andere Bildungsveranstaltung ist der KVHS unverzüglich

mitzuteilen.

(2) Wenn ein Teilnehmer aus Gründen, die eine Erstattung der Gebühren nach § 14 Abs. 5 rechtfertigen,

einen Kurs nicht beginnen bzw. zu Ende durchführen kann, muss er sich schriftlich abmelden. Der

entsprechende Nachweis ist unverzüglich nach der schriftlichen Abmeldung bei der KVHS, spätestens

innerhalb von 14 Tagen bei der KVHS einzureichen.

(3) Eine Abmeldung nach § 14 Abs. 3 muss persönlich, telefonisch oder schriftlich bei der KVHS erfolgen.

(4) Eine Ummeldung oder Abmeldung beim Kursleiter ist nicht rechtswirksam.

§7 Allgemeine Gebührensätze für Kurse

Kurse sind Bildungsveranstaltungen mit einer Dauer von mindestens 5 UE.

In der Regel wird ein Kurs durchgeführt, wenn eine festgelegte Mindestteilnehmerzahl erreicht ist.

Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl wird der Kurs durchgeführt, wenn die Teilnehmer die

dementsprechend zu erhöhende Teilnehmergebühr zu zahlen bereit sind. …

§14 Gebührenerlass/Gebührenerstattung

(1) Fällt eine Bildungsveranstaltung aus Gründen, die von der KVHS zu vertreten sind, aus, wird die Gebühr

in voller Höhe erlassen.

(2) Wird eine Bildungsveranstaltung aus Gründen, die von der KVHS zu vertreten sind, abgebrochen, erfolgt

die Gebührenerstattung in Höhe der nicht geleisteten UE.

(3) Meldet sich ein Kursteilnehmer bis 7 Tage vor Beginn einer Bildungsveranstaltung ab, wird die Gebühr

in voller Höhe erlassen.

(4) Meldet sich ein Teilnehmer in der zweiten Kurshälfte ab, erfolgt grundsätzlich keine Gebührenerstattung.

(5) Eine anteilige Gebührenerstattung bzw. ein anteiliger Erlass der Gebühren erfolgt bei Abmeldung wegen

Eintritt und Nachweis eines anerkannten Teilnahmehindernisses, wie

- Krankheit lt. ärztlicher Bescheinigung,

- geänderte Arbeits-, Ausbildungs- oder Schulverhältnisse,

- Umzug in einen anderen Volkshochschulbereich lt. Meldebestätigung,

a) Unter 7 Tagen vor Kursbeginn bis zum Tag des Kursbeginns werden 75 % der Gebühr erlassen.

Die zu zahlende Gebühr darf 25,00 € nicht übersteigen.

b) In der ersten Kurshälfte werden je nach Teilnahme 50 % bis 75 % der Gebühr erlassen oder

erstattet.

(6) Grundlage für den Beginn des Zeitraumes des Gebührenerlasses oder der Gebührenerstattung nach

§ 14, Abs. 5 ist das Datum des Eintritts des Teilnahmehindernisses.

§12 Ermäßigung

(1) Eine Ermäßigung wird nur auf die Gebühr gewährt.

(2) Eine Ermäßigung kann auf Antrag und mit aktuellem schriftlichem Nachweis über den

Ermäßigungsgrund gewährt werden: …

(3) Für die im § 12 Abs. 2 genannten Ermäßigungsgründe ist mit der Anmeldung, spätestens jedoch nach

14 Tagen, ein aktueller, schriftlicher Nachweis zum Ermäßigungsgrund in der KVHS einzureichen. Bei der

Anmeldung über das Internet ist die Kopie des Ermäßigungsnachweises an die KVHS zu senden.

Ermäßigungsnachweise gelten nur für ein Semester. …

(5) Es kann grundsätzlich nur ein Ermäßigungsgrund geltend gemacht werden.

Besondere Hinweise

Eine Bestätigung der Anmeldung erfolgt nur bei Internetanmeldungen. Eine Information über den

Kursbeginn durch die KVHS erfolgt nicht. Über den Ausfall einer Bildungsveranstaltung informiert die KVHS

die angemeldeten Teilnehmer, wenn entsprechende Kontaktdaten vorliegen (Mailadresse, Mobiltelefon,

Telefon). Der Ausfall einer Bildungsveranstaltung wird auf der Homepage gekennzeichnet.

…Drei Punkte stehen bei Auslassungen von Teilen des Textes der Gebührensatzung.


Veranstaltungsorte der VHS

Raum Königs Wusterhausen ___________________________________________

ASB-Seniorentreff, Erich-Weinert-Straße 45, 15711 Königs Wusterhausen, Tel. 03375 257838

ASB-Seniorentreff in Neue Mühle, Zernsdorfer Str. 15, 15711 Königs Wusterhausen,

Tel. 03375 214537

Baumschule Puchert, Seestraße. 32, 15711 Königs Wusterhausen OT Zeesen,

Tel. 03375 900622

Biogarten Prieros, Mühlendamm 14, 15754 Heidesee OT Prieros, Tel. 033768 50130/50455

Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte, Luckenwalder Straße 64,

15711 Königs Wusterhausen, Tel. 03375 242911

Bürgerhaus „Hanns Eisler‟, Karl-Liebknecht-Straße 12, 15711 Königs Wusterhausen

Tel. 03375 273124

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, Köpenicker Str. 2, Königs Wusterhausen, Tel. 03375 293734

Haus der VHS, Schulweg 13, 15711 Königs Wusterhausen, Tel. 03375 262518

Keramikwerkstatt der VHS, Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte,

Luckenwalder Straße 64,15711 Königs Wusterhausen, Tel. nur Mo & Di 03375 242974

Kreismusikschule, Schlossplatz 1, 15711 Königs Wusterhausen, Tel. 03375 219351

Mehrgenerationenhaus „Kleeblatt‟ Bestensee, Waldstraße 33, 15741 Bestensee,

Tel. 033763 22875

Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen, Fontaneplatz 12, 15711 Königs Wusterhausen,

Tel. 03375 525591

Mehrgenerationenhaus Schönefeld, Schwalbenweg 8, 12529 Schönefeld, Tel. 030 61504017

Mehrzweckhalle Schulzendorf, Walther-Rathenau-Straße 74-78, 15732 Schulzendorf

Oberstufenzentrum (OSZ), Brückenstraße 40, 15711 Königs Wusterhausen,

Tel. 03375 262860, 03375 262522

Oberstufenzentrum (OSZ), Am Seegraben 81, 12529 Schönefeld, Tel. 030 6729331

Paul-Dessau-Gesamtschule, Schulstraße 4, 15738 Zeuthen, Tel. 033762 71987

Rathaus Eichwalde, Grünauer Straße 49, 15732 Eichwalde, Tel. 030 67502202

Schule des Zweiten Bildungsweges, Erich-Weinert-Straße 9, 15711 Königs Wusterhausen,

Tel. 03375 211907

Turnhalle, Grundschule Eichwalde, Stubenrauchstr. 75–76, 15752 Eichwalde,

Tel. 030 6758419

Turnhalle, Oberstufenzentrum KW Brückenstraße 41, 15711 Königs Wusterhausen

VHS-Kulturtreff, Brückenstraße 41, 15711 Königs Wusterhausen, Tel. 03375 262518

Raum Lübben ______________________________________________________

ASB-Lübben. Gartengasse 14, 15907 Lübben, Tel. 03546 4084

ASB-Seniorentreff, Gubener Straße 36 a, 15907 Lübben, Tel. 03546 4085

DRK-Lieberose FiZ „Familie im Zentrum‟, Mühlenstraße 20, 15868 Lieberose,

Tel. 033671 32158

DRK-Seniorentreff Lübben, Berliner Chaussee 20, 15907 Lübben, Tel. 03546 278849

Keramikwerkstatt Lehmann, Neue Hauptstr. 10, 15913 Märkische Heide OT Schulen,

Tel. 035476 3296

Kreismusikschule, Logenstraße 17, 15907 Lübben, Tel. 03546 201061

Kreismusikschule, Neuhaus, Cottbuser Straße 45, 15907 Lübben, Tel. 03546 182999

Landratsamt, Reutergasse 12, 15907 Lübben, Tel. 03546 200

Mehrgenerationenhaus in Lübben, Gartengasse 14, 15907 Lübben. Tel. 03546 4084

Mehrgenerationenhaus in Lübben, Paul-Gerhardt-Straße 13, 15907 Lübben. Tel. 03546 7328

Mehrzweckhalle, Wettiner Straße, 15907 Lübben, Tel. 03546 226804

Oberstufenzentrum (OSZ), Beethovenweg 15, 15907 Lübben, Tel. 03546 201890

Paul-Gerhardt-Gymnasium, Berliner Chaussee 2, 15907 Lübben, Tel. 03546 7251

REHA-Zentrum, Postbautenstraße 50, 15907 Lübben, Tel. 03546 2380

Therapiebecken der Spreewaldklinik, Schillerstraße 29, 15907 Lübben

Turnhalle, Allgemeine Förderschule, Cottbuser Straße 45, 15907 Lübben, Tel. 03546 183210

Turnhalle in Neu Lübbenau, Schulstraße, 15910 Gemeinde Unterspreewald, OT Neu Lübbenau

VHS Dahme-Spreewald, Logenstraße 17, 15907 Lübben, Tel. 03546 201060

VHS Lübbenau, Richard-Wagner-Straße 39 a, 03222 Lübbenau, Tel. 03542 875576

Raum Luckau ______________________________________________________

DRK-Seniorentreff Golßen, Hauptstraße 35, 15938 Golßen, Tel. 035452 413

DRK-Seniorentreff Luckau, Jahnstraße 8, 15926 Luckau, Tel. 03544 503012

Bohnstedt-Gymnasium, Rathausstraße 7, 15926 Luckau, Tel. 03544 3062

Kreismusikschule, Loge, Brauhausgasse 1, 15926 Luckau, Tel. 03544 3037

Mehrgenerationenhaus Luckau, Am Markt 32, 15926 Luckau, Tel. 03544 556547

6

146

147


Wo finden Sie uns?

1. Haus der VHS

Schulweg 13

2. Oberstufenzentrum (OSZ)

3. Keramikwerkstatt

im Haus 5 und Therapiebecken

der Schule für

Blinde und Sehbehinderte

4. Musikschule

Schlossplatz 1

5. VHS-Kulturtreff

6. Gymnasium

7. Sporthalle (OSZ)

Außerhalb der Karte: Schule des

Zweiten Bildungsweges (ZBW)

Erich-Weinert-Straße 9


1. VHS-Geschäftsstelle

Bildungsstätte

Logenstraße 17

2. Gymnasium

3. Oberstufenzentrum (OSZ)

4. Landratsamt

5. Neuhaus

6. Therapiebecken der Spreewaldklinik

6

148

149


Kurs- und Veranstaltungsverzeichnis

Abbau von Konzentrationsstörungen bei Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren 14

Abbau von Konzentrationsstörungen bei Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren 14

Activate your English (Intensivkurs) 104

Activate your English A2 103

Activate your English B1 103

Activate your English B2 104

Aerobic 75

African Drums 47

Afrikanischer Tanz 54

Alte Kulturpflanzen – Blaue Kartoffeln, weiße Erdbeeren und gelbe Beete 38

Aquafitness 80

Architektur und Bauwesen in der DDR 12

Ärger ausdrücken – Konflikte sinnvoll lösen 84

Ärger und Kränkung entdramatisieren 84

Arztvortrag: Vorbeugen gegen Schlaganfall 68

Atem-, Stimm- und Bewegungsmeditation 73

Atem-, Stimm- und Bewegungsmeditation 73

Atmen, Bewegen, Sich-frei-Tanzen 74

Atmen, Bewegen, Sich-frei-Tanzen 74

Auf der Spur zu den Vorfahren – Entdeckungshilfen 13

„Aus alt mach neu‟ – mit der Nähmaschine 61

Ausdruck – Tanz – Improvisation 54

Auskunft, Anmeldung 3

Australiens schönste Nationalparks 28

Autogenes Training (I) 72

Autogenes Training (II) 73

Batik 64

Beratung und Anmeldung für Königs Wusterhausen und Lübben 137

Bildung nach Maß 3

Bildungsgang 137

Bildungsgang zum Erwerb der Fachoberschulreife 138

Braucht mein Kind ein Handy? 18

Buchführung – Rechnungswesen Teil I 133

Buchführung – Rechnungswesen Teil II 133

CAD – Computergestütztes Zeichnen mit AutoCAD 132

Chatten ohne Risiko 19

China 22

Coaching – Techniken, die das Leben leichter machen 134

Computer für Senioren mit Textverarbeitung und E-Mail 128

Computergrundkurs – Einführung in Windows 127

Computerkurs für Senioren – WINDOWS von Anfang an 127

Dänisch für die Reise A1 (Wochendkurs 1) 122

Dänisch für die Reise A1 (Wochendkurs 2) 123

Dänisch Kompakt – Basiskurs 1 123

Das aggressive Kind 16

Das Besondere 137

Das linkshändige Kind 14

Der Morgenkreis und seine Variationen 15

Der Net-Workshop – mit WIN-Server 2011 132

Der romantische Süden Englands 24

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A1.1 93

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A1.2 93

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A1.3 93

Deutsch als Fremdsprache (DaF) A2.1 93

Deutsch als Fremdsprache (DaF) B1.1 94

Deutsch als Fremdsprache (DaF) B1.2 94

Deutsch als Fremdsprache (DaF) B1.3 94

Deutsch als Fremdsprache B2.1 94

Die 18-fache Form des Harmonie-Qigong 72

Die basische Kraft der Wildkräuter für ein Leben im grünen Bereich 86

Die eigenen Kraftquellen optimal und erfüllend nutzen 83

Die Geschenke der Wildkräuter an uns 86

Die Kräuterapotheke – Frühlingserwachen! 85

Die Kräuterapotheke – Heilige Lebensmittel 85

Die Kräuterapotheke – Wildfrüchte im Herbst 85

Die Kräuterapotheke im Sommer 87

Die Kräuterwanderung im Frühling – Exkursion 87

Die licht- und lebensspendende Frische der Wildkräuter im Frühling 86

Die Mückendorfer Heide und die Tütschenberge bei Baruth 30

Die Niederlausitzer Sorben/Wenden zur DDR-Zeit 13

Die Posaune im Garten 33

Die Posaune im Garten 40

Die Seelenwirkung der Wildkräuter für ein Leben im Einklang mit sich selbst 87

Die sozialistische Stadt, industrielles Bauen als Utopie 13

Die Stärken meines Kindes fördern 14

Die Tabellenkalkulation EXCEL 2010 130

Die Textverarbeitung WORD 2010 129

Die vielfältigen Schutzstoffe der Wildkräuter für dauerhafte Gesundheit 87

Die wichtigsten Pflanzenkrankheiten im Kleingarten 37

Digitale Fotografie 131

Digitale Fotografie – Der Ferienkurs für Anfänger 126

Digitale Fotografie und Bildbearbeitung 131

DuplEX-Veranstaltungsreihe 68

DuplEX-Wochenendkurs Teil 1 69

DuplEX-Wochenendkurs Teil 2 69


DuplEX-Wochenendkurs Teil 3 69

Durch das Baruther Urstromtal 29

EDV Lohn und Gehalt mit LEXWARE 133

EDV-Finanzbuchhaltung mit LEXWARE 133

Ein Besuch beim Kaiser von Japan 28

Einbürgerungstest 12

Einen Biogarten anlegen – so wird‘s gemacht 36

Einfach Zeichnen – Stillleben und Landschaft 49

Einfach Zeichnen – Stillleben, Landschaft, Porträt 48

Energieräuber und eigene Bedürfnisse 83

Energieräuber und Kraftquellen 82

Englisch A1.1 95

Englisch A1.2 96

Englisch A1.3 96

Englisch A2.1 97

Englisch A2.2 97

Englisch A2.3 97

Englisch B1.1 98

Englisch B1.2 99

Englisch B1.3 100

Englisch B2.1 100

Englisch B2.2 100