stand rt check stand rt check

wf.wuppertal.de

stand rt check stand rt check

stand rt

check

Wuppertaler Wille

Wuppertaler lassen sich nicht unterkriegen. Bietet eine sprunghafte Verstädterung keinen Platz

für eine Straßenbahn, so hängen sie diese einfach über den Fluss. Auch der aktuell drängendsten

Herausforderung, der Sanierung der Kommunalfinanzen, wird entschlossen die Stirn geboten. „Wir

wuppen das“, drücken sie ihren unbändigen Willen zum Wandel in heimischem Idiom aus. Und so

kann der Aufbruch an vielen Plätzen entlang der Wupper mit Händen gegriffen werden.


1

2

Wie lange fährt man um

7.30 Uhr (und um 11 Uhr) bis

zum nächsten Flughafen?

7.30 Uhr: circa 35 Minuten, 11 Uhr: circa

25 Minuten

Sowohl der Düsseldorfer als auch der

Köln-Bonner Flughafen sind gut zu erreichen.

Die Fahrt zum Düsseldorfer Flughafen

dauert um 7.30 Uhr etwa 35 Minuten,

um 11 Uhr zehn Minuten weniger. Die

Terminals im Kölner Süden erreicht man

je nach Verkehrslage in 40 bis 60 Minuten

Fahrzeit.

Welches ist die wichtigste

Infrastrukturinvestition?

Der Döppersberg

In Elberfeld entsteht das neue Tor zur

Stadt. Hierfür wird der wichtigste innerstädtische

Verkehrsknoten der Stadt,

der Döppersberg, komplett umgestaltet.

Die Elberfelder City wird bis an den

Hauptbahnhof, den Busbahnhof und die

Schwebebahnhaltestelle heran erweitert.

Auf einem zentralen Baufeld neben

dem zukünftigen Bahnhofsvorplatz gibt

es Raum für eine Bebauung durch einen

Investor. Die Gesamtinvestitionssumme

wird mit 236 Millionen Euro angegeben.

2016 soll das herausragende und image-

bildende Bauprojekt abgeschlossen sein.

Das Land NRW unterstützt den Umbau

mit 65 Millionen Euro.

3

3 6

Welche Gewerbeareale werden

aktuell am stärksten

nachgefragt, und was kostet

dort ein Quadratmeter?

Der Mittelstandspark VohRang und der

Engineering Park

Mit dem Mittelstandspark VohRang hält

die Stadt ein attraktives Flächenangebot

vor. Verkäufe an den Hebezeug-Herstellers

Columbus McKinnon und Reservierungen

haben dazu geführt, dass schon

kurz nach Vermarktungsstart 25 Prozent

der 116.000 Quadratmeter großen Fläche

vermarktet wurden. Die Grundstücke auf

dem ehemaligen Rangierbahnhof kosten

voll erschlossen zwischen 79 und 89 Euro

pro Quadratmeter.

Im Wuppertaler Süden befindet sich der

privat finanzierte Engineering Park der

niederländischen Kondor Wessels Gruppe.

Hier liegen die Preise voll erschlossen

bei 89 Euro pro Quadratmeter für Gewerbeflächen,

98 Euro für Industrienutzung

und 145 Euro im Mischgebiet. Die ampelfreie

Anbindung an die Autobahn sowie

die direkte Nachbarschaft zu einem 400

Hektar großen Naherholungsgebiet sorgen

für eine stete Nachfrage.

4

5

6

Standort-Check Wuppertal

Wieviel Gewerbesteuer

wurde 2011 eingenommen?

154 Millionen Euro

Für 2012 und 2013 sind Einnahmen in

Höhe von 165 Millionen beziehungsweise

182 Millionen Euro prognostiziert.

Wieviele

Unternehmer(innen) sitzen

im Stadtrat?

14 Unternehmer/-innen

Wuppertal ist eine Stadt der familiengeführten

Unternehmen. Die Firmen identifizieren

sich sehr mit dem Standort. Eine

Erklärung, warum überdurchschnittlich

viele Unternehmer im 70köpfigen Stadtrat

vertreten sind. Im einzelnen sind dies

für die CDU elf Abgeordnete sowie drei

der FDP. Auch OB Peter Jung war vor seiner

Wahl im Jahr 2004 als Unternehmer

tätig. Die Hermann Jung KG leitet heute

seine Frau Ulrike.

Wer ist der größte private

Arbeitgeber?

Bayer

Das Bayer Pharma-Forschungszentrum

im Stadtteil Aprath und das Produktions-

93

Bergisches Wirtschaftsblatt 2/12


94 Standort-Check Wuppertal

gelände im Herzen der Stadt haben mit

zusammengenommen 2.600 Mitarbeitern

eine herausragende Bedeutung für die

Stadt. Der Lackhersteller DuPont beschäftigt

2.300 Personen vor Ort. Vorwerk ist

mit über 2.000 Mitarbeitern am Stammsitz

in Wuppertal vertreten, die Krankenkassen

Barmenia und Barmer/GEK mit

jeweils deutlich über 1.000 Beschäftigten.

7

8

9

Gibt es eine ausgewiesene

Branchenkompetenz am

Ort?

Die Automobilzulieferbranche

Kompetenz hat der Standort im Bereich

der Automobilzulieferindustrie. Bordnetz-

Spezialisten wie Delphi, Draka und Coroplast

sind vor Ort, auch Brose Schließsysteme

und WKW Automotive, die ein

neues FuE-Zentrum in Wuppertal aufgebaut

haben. Große Namen der Eventbranche

– Vok Dams, Riedel und Leyendecker –

finden sich hier. Bekannt ist die Stadt auch

für ihre Krankenversicherungen.

Welches Unternehmen hat

sich zuletzt angesiedelt?

Columbus McKinnon

Hebezeug-Hersteller Columbus McKinnon

verlegt zum Sommer 2013 den Fir-

Bergisches Wirtschaftsblatt 2/12

mensitz von Velbert nach Wuppertal.

Im neu ausgewiesenen Industriegebiet

VohRang in Wuppertal-Vohwinkel

wird die Europazentrale des Unternehmens

entstehen, das auch unter seiner

Produktlinie YALE bekannt ist. 25.000

Quadratmeter sind für die 13-Millionen

Euro-Investition reserviert. Im Herbst

2012 wird die Putsch GmbH aus Hagen

ihren Neubau auf einem 60.000 Quadratmeter

großen Grundstück beginnen,

um mehrere Standorte und die Unternehmenszentrale

in Wuppertal zu vereinen.

9

Welches bekannte Produkt

kommt aus der Stadt?

Als ein Beispiel unter vielen: Der Alligator

von Knipex

1973 bringt Knipex, europäischer Marktführer

für Zangen, den „Alligator“ auf

den Markt. Die Wasserpumpenzange mit

dem selbstklemmenden Alligatormaul für

Rohre und Muttern ist seitdem in jedem

gut sortierten Werkzeugkasten zu finden.

Wuppertal ist ein Produktionsstandort aus

Tradition. Die heimischen Unternehmen

haben schon immer in Forschung und

Entwicklung investiert. Aspirin wurde in

Wuppertal erfunden, aber auch alltägliche

Produkte wie der Reißverschluss, der Fensterbriefumschlag

oder der Tampon. Asso-

Foto: Illigen Wolf Partner

ziativ mit der Stadt verbunden sind auch

der Staubsauger Kobold und das Küchengerät

Thermomix aus dem Hause Vorwerk.

Inspiriert vom Erfindungsreichtum Wuppertaler

Unternehmen, hat die Wuppertal

Marketing GmbH die Edition „Talwaren“

aufgelegt, die Qualitätsprodukte der Stadt

in schicker Verpackung präsentiert – auch

den Alligator von Knipex.

10

11

10

Welcher Einzelhändler hat

zuletzt eröffnet?

Gina Tricot

Im kernsanierten Haus Fahrenkamp,

einer gegenüber dem Von der Heydt-

Museum gelegenen Handelsimmobilie,

hat Gina Tricot eine Filiale eröffnet. Das

schwedische Modeunternehmen ist der

am schnellsten wachsende Damenbekleidungshändler

in Nordeuropa.

Wie hoch ist die Kinder- und

Jugendlichenquote (bis 18

Jahre) am Ort?

16,2 Prozent

347.990 Einwohner zählte Wuppertal im

Jahr 2011. 16,2 Prozent von ihnen, also

56.274 Mädchen und Jungen, hatten die

Volljährigkeit noch nicht erreicht. Ihr

Anteil wird bis zum Jahr 2020 auf 15,9

Foto: Christian Stüben


Prozent zurückgehen. Statistiker rech-

nen dann mit 330.161 Einwohnern, davon

52.646 unter 18 Jahren.

12

Wieviele Schulen am Standort

haben einen Partner aus

der Wirtschaft?

Alle weiterführenden Schulen haben

Kontakt zu Unternehmen am Standort.

Von den rund 40 weiterführenden und berufsbildenden

Schulen in Wuppertal gibt

es viele Verbindungen zur Wirtschaft. Im

Dezember wurde die 25. Kooperation im

Rahmen des „Wuppertaler Hauptschulmodells“

geschlossen, mit dem Hauptschüler

der Klasse 7 auf die Berufswahl

vorbereitet werden. Weitere zwölf fest

vereinbarte Lernpartnerschaften gibt es

auch im Rahmen von Kurs21. Gegenseitige

Besuche von Unternehmensvertretern

in den Schulen und Schülern in den Unternehmen

sollen das gegenseitige Ver-

Anzeige

ständnis füreinander fördern. Bundesweit

bislang einzigartig ist die Junior Uni, in der

dem talentierten und lei stungswilligen

Nachwuchs ganzjährig Lernen mit Freude

und Leidenschaft gelehrt wird. Ein allein

aus Spenden finanzierter, 4,7 Millionen

Euro teurer Neubau neben dem Schwebebahnhof

Loher Brücke ist beschlossen.

Baustart ist im Sommer.

13

Wieviele Neugeborene gab

es im vergangenen Jahr?

2.839 Kinder erblickten 2011 das Licht

der Welt in Wuppertal.

Im Kindergartenjahr 2011/12 gibt es 2.383

Betreuungsplätze für unter Dreijährige

in Wuppertal. Davon 421 in Kindertagespflege,

1.212 reguläre Plätze in Kindertageseinrichtungen

sowie etwa 750 Plätze

in Tageseinrichtungen für Kinder, die

erst im Laufe dieses Kindergartenjahres

das dritte Lebensjahr vollenden.

14

15

Welche Handelsinvestition

wurde zuletzt (wird aktuell)

getätigt?

Kauf des ehemaligen „Koch am Wall“-

Kaufhauses

Der Aachener Projektentwickler und Investor

Landmarken AG hat im Oktober

das zentral in der Elberfelder City gelegene

Kaufhausgebäude erworben. Der

traditionsreichen Immobilie im Herzen

der Stadt wird nun durch neu konzipierte

Einzelhandels- und Büroflächenkonzepte

neues Leben eingehaucht.

Wie viele Mitarbeiter hat

die Stadtverwaltung?

5.514 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ende 2011 waren bei der Stadt Wuppertal,

einschließlich der Eigenbetriebe, 5.514

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter be-

Wirtschaftsprüfer · Steuerberater · Rechtsanwälte

Morianstraße 45 · 42103 Wuppertal · Telefon: (0202) 49 23-0 · Telefax: (0202) 49 23-111 · info@trsp.de

Standort-Check Wuppertal

TRSP_Anz_Wirtschaftsblatt_2012-03.indd 1 14.03.2012 16:55:32 Uhr

Bergisches Wirtschaftsblatt 2/12

95


96 Standort-Check Wuppertal

Standort-Umfrage

Im Rahmen des Standort-

Checks hat das Wirtschaftsblatt

die Wuppertaler Unternehmer

um ihre Einschätzung gebeten.

Was sind die Vorzüge des

Standorts, wo besteht Nachbesserungsbedarf?

Hier die

Ergebnisse.

Bitte bewerten Sie nach

Schulnoten von 1 (sehr gut) bis

6 (ungenügend):

Verkehrsinfrastruktur 2,2

Einkaufsmöglichkeiten 2,7

Wohnqualität 2,2

Freizeit-, Sport-, Kulturangebot

Zufriedenheit mit dem Standort

2,7

insgesamt 2,4

Wo sollte die heimische Wirtschaftsförderung

ihr Engagement

verstärken?

(Mehrfachnennungen möglich)

bei Kooperationen zwischen

Unternehmen und Schulen 52 %

bei der Vernetzung

der Unternehmer vor Ort 55 %

beim Wissenstransfer zwischen

Hochschule und Wirtschaft 65 %

bei der Zusammenarbeit von Ämtern

und Genehmigungsbehörden 77 %

Ist die Höhe der Gewerbesteuereinnahmen

ein wichtiger Standortfaktor

für Sie?

(Angaben in Prozent)

Ja 45 %

Nein 55 %

Bergisches Wirtschaftsblatt 2/12

schäftigt, 262 Personen weniger, als zum

Start des Jahres.

16

17

17

Wem gehören die Stadtwerke?

Zum überwiegenden Teil der Stadt

Die WSW Holding befindet sich zu 99,4

Prozent im Eigentum der Stadt Wuppertal.

Im Energiebereich gibt es unterschiedliche

Beteiligungen Dritter an den

Wuppertaler Stadttöchtern.

Was ist das Markenzeichen

der Stadt?

Die Schwebebahn

Die Antwort fällt eindeutig aus. Auch

wenn Friedrich Engels mit dem Engelshaus,

die Bergische Universität, das Von

der Heydt-Museum oder die Historische

Stadthalle von großer Bedeutung sind, so

ist die Schwebebahn eindeutig der Tourismusmagnet

– und das weltweit. Die

Wuppertaler Schwebebahn wurde am 1.

März 1901 feierlich eröffnet und in Betrieb

genommen. Die Streckenlänge beträgt

13,3 Kilometer, wobei die Wagen bis

zu zwölf Meter über der Wupper schweben.

Die Schwebebahn steht seit dem 26.

Mai 1997 unter Denkmalschutz. Täglich

nutzen 85.000 Pendler und Besucher die

Schwebebahn. Sie gilt immer noch als

das sicherste Verkehrsmittel der Welt –

und für die Wuppertaler als das schönste.

18

19

Wo liegt die Keimzelle der

Stadt?

Es gibt zwei

Mit der Verleihung des Garnprivilegs

1527 an Elberfeld und Barmen begann die

Industrialisierung im Bergischen. 1929

wurden beide zu der Stadt vereinigt, deren

Name seit 1930 Wuppertal lautet.

Wieviele Treffer landet

Google bei der Kombination

„Wuppertal, Innovation,

Wirtschaft“?

1.150.000 Ergebnisse

Institutionen wie die Bergische Universität

Wuppertal oder das Wuppertal Institut

erscheinen schon auf der ersten Seite.

EXKLUSIV:

Interview mit Oberbürgermeister

Peter Jung

Seite 116

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine