Lustspiel in drei Akten von Ulla Kling bearbeitet von Fritz Klein

region.bbs.ch

Lustspiel in drei Akten von Ulla Kling bearbeitet von Fritz Klein

Seniorentheater Lyss / GastspieleTechnische DatenFür die Aufführung benötigen wir eine Bühne mit Vorhang und mindestenszwei regelbare Scheinwerfer. Kulissen, Requisiten und Bühnenbildwerden mitgebracht.BedingungenEin Gastspiel kostet pauschal Fr. 500.–.Liegt ein Spielort mehr als 50 km von Lyss entfernt, berechnen wir einenTransportzuschlag. In Ausnahmefällen können andere Vereinbarungengetroffen werden.Haben wir Ihr Interesse geweckt?So melden Sie sich, wir werden bestimmtein passendes Datum finden.Bäckerei DreyfuessLustspiel in drei Aktenvon Ulla Kling bearbeitetvon Fritz KleinReservation und Auskunft:Käti KurthOberdorf 43226 TreitenTel. 032 313 17 48Ed. Juli13BIEL/BIENNE-SEELAND


Seniorentheater LyssDas Seniorentheater Lyss wurde im Jahr 1987 in Lyss gegründet.Nach den erfolgreichen Aufführungen vonSo nid, Herr ZoggTheaterfieberBad ScherzlachRommé zu viertFerie uf MallorcaKure mit NäbewürkigeMit üs uf kei FallDie weisse DameBsuech us AmerikaE Maa im beste Alterwerden wir Ihnen die folgende Komödie zeigen können:Bäckerei DreyfuessWir sind überzeugt, dass wir mit unserer neuen Produktion den älterenund jüngeren Menschen viel Freude bereiten können.Personen und ihre DarstellerBrunner, GemeindepräsidentTheo Dreyfuess, BäckermeisterHanna, VerkäuferinWilli, BäckerRosa, Frau DreyfuessFrau Dr. LieblichSommer, ReporterHartmann, Beamter/Berger, ArztRegisseurOrganisation/AufführungenSouffleuseBühne/TransportBühne/TechnikInhaltKarl EggerFritz BossJohanna KaroPeter KnuchelEsther PeterAnne-Marie RuebFritz WyssKurt ZimmermannKurt Huber-BertschiKäti KurthSilvia LeuenbergerHans MoserGeorg NikolidakisEigentlich fängt die Geschichte um die Bäckerei Dreyfuess - die sich ähnlichan jedem Ort und zu jeder Zeit zutragen könnte - ganz harmlos an. DerBäcker Willi hat seinen Kopf wieder einmal nicht bei der Arbeit und die„Gipfeli“ geraten ihm einige Nummern zu gross. Ohne an mögliche Folgen zudenken, werden die „Riesengipfel“ kurzerhand verkauft und der Zulauf bei derBäckerei Dreyfuess steigt sprunghaft an. Damit kommt der Stein ins Rollen.Gleichzeitig verkündet der Gemeindepräsident dem Bäckermeister Dreyfuessden Beschluss des Gemeinderates, auf dem Dorfplatz, vor der Bäckerei,einen Supermarkt zu erbauen. Dass dabei die schöne, alte Dorflinde gefälltwerden muss, stört den Gemeindepräsidenten nicht weiter, dafür aber denBäckermeister umso mehr. Zu welchen Aktionen der Bäckermeister nun seine„Riesengipfel“ missbraucht, um den alten Baum zu retten, ist ein toller Einfall.Der schlitzohrige Willi steht seinem Meister natürlich mit Rat und Tat zurSeite. Die Ereignisse, im sonst friedlichen Dorf, überstürzen sich. Der Konfliktzwischen dem Bäckermeister und dem Gemeindepräsidenten verschärft sichbedenklich. Aber zuletzt siegt, wie es halt immer sein sollte, die Vernunft. Dasschöne Dorfbild mit seiner Linde und die Existenz der heimischen Unternehmensind, dank des aktiven Bäckermeisters, gerettet.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine