ZUKUNFT KAUFEN

wkimmo.info

ZUKUNFT KAUFEN

Wozu ein eigenes Haus für immo-humana?immo-humana ist ein Verein für allein stehende schwangere Frauen und Mütter mit Kindernohne eigene Unterkunft. Seit einigen Jahren macht immo-humana jedoch wesentlich mehr,als den Frauen Wohnungen bereitzustellen. immo-humana ist von einer Gruppe vonImmobilientreuhändern vor über 10 Jahren gegründet worden. Einen eigenen Standort hatimmo-humana nicht. Dabei hätte immo-humana viel mehr Möglichkeiten Frauen und ihrenKindern in Not zu helfen, wenn es ein eigenes kleines Haus in Wien gäbe. Was für andereOrganisationen vielleicht schon selbstverständlich ist, bleibt für immo-humana noch einTraum. Ein Traum, welcher sich mit Ihrer Hilfe verwirklichen lässt.Bei immo-humana läutet das Telefon, es werden kostenlos gut erhalteneMöbel angeboten und eine funktionierende Waschmaschine.Wohin damit? Aber gerade zu dem Zeitpunkt, in dem man uns die Möbelanbietet, die etwas später sicher dringendgebraucht werden, haben wir keine Lagermöglichkeit.immo-humana hat zur Zeit nurein kleines Lager von 100 m² in sehr schlechtem Zustand. Wenigspäter kommt eine Frau mit 3 Kindern zu immo-humana, welcheim Auto übernachtet, weil sie sich nicht zu ihrem gewalttätigenMann nach Hause traut. Da wir nicht sofort eine Wohnung für siebereitstellen können, wäre eine Übergangslösung, eine kleineNotunterkunft, erforderlich. Einige kleine Wohnungen im eigenenHaus, die als solche Notwohnungen dringend benötigt werden, gibt es aber noch nicht.immo-humana konnte der Kinder-und HNO Ärztin, Frau Dr. Zawudinowa,welche selbst in einer Wohnungsnotsituation war, eine Wohnung zurVerfügung stellen. Frau Dr. Z. wäre bereit, in einem IMMO-HUMANA-HAUS 2 - 3 x wöchentlich eine Sprechstunde für kranke Kinder vonMüttern in Not einzurichten. Dazu wäre jedoch ein Ordinationsraumnotwendig! Wie fantastisch wäre es doch, wenn wir jene Kinder, um diewir uns bemühen, dass sie eine menschenwürdige Unterkunft haben,auch medizinisch versorgen könnten.Regelmäßig trifft sich unsere Frauenrunde. Das sind in etwa10 Frauen, welche von immo-humana Wohnungen zur Verfügunggestellt bekommen haben. Bei diesen regelmäßigstattfindenden Frauenrunden besprechen die betroffenenFrauen ihre Probleme und suchen gemeinsam nach Lösungen.Zur Zeit treffen sich diese allein stehenden Mütterjeweils in einer der kleinen Wohnungen dieser Frauen. Einekleine Spielecke, in der die Kinder sich beaufsichtigt aufhalten können, wäre auchnotwendig. Ein Raum mit ca.40 m² wäre ideal.NOT MACHT ERFINDERISCH. Wir sind daher auf die Idee gekommen, denAnkauf eines einfachen aber eigenen Hauses durch die Teilung in Bausteineund Anteilsteine zu ermöglichen. Die Spender der einzelnen Bau- undAnteilsteine werden dann auch auf der Fassade des IMMO-HUMANA-HAUSES verewigt und können stolz darauf sein, Mitbegründer undMitkäufer eines solchen Hauses zu sein. Ein Spar-Haus aus Kunststoffsenden wir gerne kostenlos zu.Helfen Sie uns und den oft in großer Not lebenden allein stehenden Müttern und ihrenKindern mit der Finanzierung von Bau- und Anteilsteinen. D A N K E !2Antrag 381 - Frau Z. "Das fünfte Kind"Für gewöhnlich hilft immo-humana nur alleinstehendenFrauen mit Kindern. Frau Z. hat vierKinder und einen blinden Mann, welchen sie selbstals "ihr fünftes Kind" bezeichnet. Er ist seit seinemvierzehnten Lebensjahr blind und sie hat ihntrotzdem geheiratet. Die Familie Z. kommt ausTschetschenien, wo sich ihr Mann acht Monatelang versteckt hielt, um nicht umgebracht zuwerden. Als sie nach den überstandenenKriegsproblemen nach Österreich kamen, wohntensie lange Zeit im Flüchtlingslager in Traiskirchen, danach in einer Pension in der Steiermarkund sind nun in einem Integrationsheim in Wien untergebracht. Einen Monat noch dürfensie hier bleiben, danach müssen sie ausziehen. Eine Mitarbeiterin von immo-humana hatsich bemüht, beim Integrationsfonds eine Verlängerung ihrer momentanen Wohnsituationzu erwirken, leider vergebens. Wenn immo-humana Frau Z. und ihren vier Kindern im Altervon ein, zwei, neun und elf Jahren und ihrem behinderten Mann nicht eine Wohnung zurVerfügung stellen kann, wissen wir selbst nicht, wer ihr helfen kann. Frau Z. wollte ihrjüngstes Kind abtreiben lassen, weil sie glaubte die "zusätzliche Belastung" nicht schaffenzu können, hat sich aber dennoch für das Leben dieses so lieben Mädchens entschieden.Sie ist ausgebrannt, wie sie uns berichtet, vor allem deswegen, weil sie nicht weiß wiees ohne Wohnung weitergehen soll . Ihr Mann würde gerne etwas für Österreich tun, wenner eine eigene Wohnung bekäme. Frau Z. hat sogar noch Zeit gefunden, anderen alleinstehenden Frauen mit Kindern, welche im Integrationsheim wohnten, zu helfen. Dieseunglaublich tapfer kämpfende Frau würde eine Wohnung mit 80m² und einerGesamtmiete bis Euro 480,- verdienen. Wir hoffen, ihr eine solche bald geben zu können.Antrag 380 - Frau M. - 1 KindFrau M. wurde in ihrer Heimat ungewollt schwanger. Der Vater ihresungeborenen Kindes wollte, dass Frau M. das Kind abtreibt und drohtesogar, Frau M. zu töten. Daher organisierte die Mutter von Frau M. dieFlucht ihrer schwangeren Tochter nach Österreich, um ihr das Leben zuretten. Sie wohnte eine Zeit lang in Traiskirchen und danach in einemniederösterreichischen Frauenhaus. Frau M. benötigt daher eine eigenekleine Wohnung für sich und ihre mittlerweile 18 Monate alte Tochterund könnte dafür 300,- Euro an Miete bezahlen.Unsere Hilfsbox Herzlichen Dank !Im Informationsblatt 4/2007 berichtetenwir über Frau A. Eine Witwe,die ihren Mann verloren hat währendsie schwanger war. Frau A. hat zweiKinder. Ein Kind ist fast blind, dasandere körperbehindert. Frau A. kamüber Holland und Tschechien nachÖsterreich in das Flüchtlingslager Traiskirchen.Wir konnten Frau A. eineschöne Wohnung bereit stellen. Nunbenötigt sie für ihren Sohn orthopädischeSchuheinlagen, welche 100,-Euro kosten, kann sich diese aber nichtleisten. Wir bitten um Hilfe für Antrag 366.Wir möchten helfen:7


Wir konnten helfen:Anträge 366 Frau A. (2 Kinder) - 373 Frau M. (3 Kinder) - 374 Frau Z. ( 4 Kinder)Drei Witwen, neun Kinder, drei davon behindert, wohnten in Integrationsunterkünftenund sehnten sich nach einer eigenen Wohnung. Erstals Ela Angerer, Vorstandsmitglied von immohumanaund Redaktionsleiterin der Immo-Beilage des Kurier, Kontakte wegen diesenFrauen ohne eigene Unterkunft herstellte,konnten wir diesen Witwen wunderbare undneue Wohnungen im 5. Bezirk zeigen. Schonbei der Besichtigung war die Freude sogroß, dass es deshalb jede Menge Tränengab. Zwei Tage vor Weihnachtenkonnten die betroffenen Frauen dieWohnungen beziehen. AlsVorfreude legte sich die15jährige Karina auch ohneWasser in die Badewanne.Schon einige Tage nachUnterfertigung desMietvertrages waren diese so leidgeprüften Familiennicht wieder zu erkennen. Die Tatsache, endlich inWien eine eigene Wohnung beziehen zu können, lässtsie ihr Schicksal ohne Vater und Mann leben zumüssen, erträglicher erscheinen. Besonders Frau A.,über die wir in unserem letzten Informationsblattausführlich berichtet haben,kann jetzt auch wieder lachen.Symbolische Anzeige des aktuellen Standes von vergebenen Bausteinen vomIMMO-HUMANA-HAUS:Ein Baustein im oberen Bereich kostet • 5.000,- ein Anteilstein (1/4 Baustein) 1.250,- Euro.Ein Baustein im unteren Bereich kostet • 4.000,- ein Anteilstein (1/4 Baustein) 1.000,- Euro.Einzahlungen darunter werden in Poolsteinen zusammengefasst.Der aktuelle Stand ist unter: www.immo-humana.at - IMMO-HUMANA-HAUS, ersichtlich!JEDE EINZAHLUNG IST WICHTIG! DANKE!1VERKAUFTPOOL 15.040.601121312122232VERKAUFT3 4 5 6 7 8 9 10VERKAUFTVERKAUFTVERKAUFTVERKAUFTVERKAUFT5.000.-5.000.-5.000.-13 14 15 16 17 18 19 2023 24 25 26 27 28 19 3033 34 35 36 37 38 39 4041 42 43 44 45 46 47 48 49 50VERKAUFT5.000.-5.014.-5.000.-5.000.-Wir danken vielen Personen, diedaran beteiligt waren, dass sieden betroffenen Frauen wiederins Leben zurück geholfenhaben.51VERKAUFT52VERKAUFT53 54 55 56 57 58 59 60VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT4.000.-4.000.-4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.-Besonders danken wir:ElaAngerer für ihr Engagement,Herrn Dr. Haselsteiner von derFirma Strabag und der FirmaMischek für Wohnungen, welchenur um die Betriebskostenbereitgestellt wurden. Der FirmaLeiner, Frau Lux, für die verbilligten Küchenzeilen,deren Kosten auch die Firma Strabag übernommenhat, und der Firma Bauer für die Schenkung eines TV-Gerätes. Betreut wurden diese Frauen nach derVermietung von Frau Mag. Zavudinowa, welche alsÜbersetzerin tätig war und die Familien nach Abschlussdes Mietvertrages betreute. Herr Giovanni, unserbewährter Spediteur, transportierte Möbel, welcheuns für diese drei Familien zur Verfügung gestelltwurden. DANKE, DANKE, DANKE!61VERKAUFT718191VERKAUFT62728292VERKAUFTVERKAUFT63 64 65 66 67 68 69 70VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT73 74 75 76 77 78 79 80VERKAUFT VERKAUFT VERKAUFT4.000.-4.000.-4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.- 4.000.-4.000.-4.000.-4.000.- 4.000.- 4.000.-83 84 85 86 87 88 89 90VERKAUFT4.000.-93 94 95 96 97 98 99 1006 3


Antrag 376 - Frau S. - 1 KindAntrag 377 - Frau B. - alleinstehendWir konnten helfen:Frau S. musste vom Flüchtlingslager Traiskirchen in die Steiermarkin eine Pension ziehen, wo sie seit Februar 2007 wohnte. 3 Tage vorWeihnachten konnten wir ihr eine komplett möblierte Wohnung zurVerfügung stellen. Ein privater Vermieter hat in der TageszeitungKurier über immo-humana gelesen und diese eingerichtete Wohnungzum Preis der Betriebskosten für Frau S. bereitgestellt. Frau S. istWitwe und ihre kleine entzückende Tochter schwer sehbehindert.Der Vermieter wollte, wie er selbst meinte: "Noch einmal eine guteTat im Leben tun." Wir danken ihm für diese Wohnung!Frau B. ist schwer zuckerkrank und hat immer zu hohen Blutdruck. Sie wurde von der ganzenFamilie verlassen. Weder ihre Kinder noch ihr Mann, welcher siewegen einer anderen Frau verlassen hat, kümmern sich um FrauB. In den letzten Tagen hat sie auf einer Parkbank übernachtetund daher auch Fieber bekommen. Eine Bekannte hat sie bei sichaufgenommen. Die treue Freundin war auch mit, als wir Frau B.eine Wohnung im 10. Bezirk zeigen und mit Hilfe derImmobilienverwaltung Santner auch bereitstellen konnten. Wirdanken Herrn Santner recht herzlich.Antrag 378 - Frau K. - schwangerAntrag 379 - Frau A. - 1 KindFrau K. ist schwanger, als sie zu uns kommt. Sie wohnt bei einerFreundin, wo sie sich ein Zimmer mit 2 Kindern teilen muss. Davorhatte sie in einem Asyl und davor in einem Frauenhaus gewohnt. Wirhaben uns sehr bemüht, Frau K. aus ihrer beengten Wohnsituationherauszuhelfen und waren sehr froh, dass wir ihr von der BAWAG/PSK Immobilien AG eine Kleinwohnung bereitstellen konnten. Wirkonnten Frau K. auch ein Gitterbett, einen Kinderwagen undBabykleidung geben. Frau K. war bei der Unterfertigung desMietvertrages überglücklich, endlich eine eigene Wohnung zu haben.Frau A. kam mit ihrem 5 Monate alten Sohn zu immo-humana mitder Bitte um eine Unterkunft. Vor einem halben Jahr war sie vorihrem überaus gewalttätigen Mann in ein Frauenhaus geflüchtet,sehnte sich aber sehr nach einer eigenen Wohnung. Geraderechtzeitig bekamen wir ebenfalls von der BAWAG/PSK ImmobilienAG eine sehr schöne Garconniere zur Verfügung gestellt. DieGesamtmiete beträgt Euro 135,-. Wir danken besonders HerrnIng. Wagner und Herrn Farthofer recht herzlich für die Hilfe.Antrag 370 - Frau B. - 1 KindFrau B. kam vor 7 Jahren von Jamaika nach Österreich. Nach derGeburt ihres Sohnes wollte ihr Mann die Scheidung und Frau B.wohnte eine Zeit lang im Mutter-Kind-Heim. Danach wohnte sievier Jahre lang in einer Kellerwohnung ohne Tageslicht, Strom undGas, ehe sie von immo-humana erfuhr und uns als letzte Hoffnungkontaktierte. Wir danken Wiener Wohnen für die Bereitstellungeiner sehr schönen Notfallswohnung im 21. Bezirk.Wir konnten helfen:Antrag 371 - Frau M. - 2 KinderFrau M. hat 2 Kinder, ist Witwe und hat in einemIntegrationsheim in Wien gewohnt. Dort war sie sehrunglücklich, weil sie keine Privatsphäre hatte und mit vielenHeimbewohnern eine Dusche und ein WC benützen mußte.Sehr lange musste Frau M. auf eine Wohnung warten, weilsie zuerst in Traiskirchen und später in einer Pension inZeltweg in der Steiermark wohnte. Herr Dr. Rosanelli hatFrau M. eine 2 Zimmer Wohnung mit Bad und WC vermietet.Wir danken ihm recht herzlich, weil Frau M. nun endlich mitihren Kindern eine eigene Wohnung hat.Antrag 375 - Frau A. - 1 KindFrau A. ist diplomierte Krankenschwester und musstejeden Tag um 4 Uhr früh aufstehen, weil sie bei ihrerMutter in Preßburg wohnte und in Wien in einem Spitalarbeitete. Frau A. musste zu ihrer Mutter flüchten, weil ihrMann extrem eifersüchtig ist. Er wollte nicht, dass siearbeiten geht, um zu verhindern, dass sie mit anderenMenschen Kontakt hat. Wir konnten Frau A. eine sehrschöne 1 Zimmer Wohnung mit Bad und WC um Euro 184,-bereitstellen. Mit dieser Wohnung hat uns dieImmobilienverwaltung Santner sehr geholfen. Frau A. kann nun auch ihre dreijährigeTochter in einen Kindergarten geben und länger schlafen.Im Jahr 2007 konnte immo-humana in Wien und Tirol 44 Frauen und 74 Kindern mit derBereitstellung einer Wohnung helfen. Wir danken allen Kollegen und Vermietern, die 2007mit uns zusammengearbeitet haben! Bei folgenden Anträgen konnten wir helfen:325 Frau S. mit 2 Kindern 82 m²324 Frau S. mit 3 Kindern 98 m²331 Frau D. mit 1 Kind 31 m²332 Frau L. 42 m²333 Frau B. mit 2 Kindern 66 m²335 Frau R. mit 4 Kindern 84 m²339 Frau V. mit 1 Kind 34 m²340 Frau M. mit 1 Kind 27 m²341 Frau A. mit 1 Kind 40 m²342 Frau S. mit 1 Kind 50 m²343 Frau S. mit 1 Kind 56 m²344 Frau M.mit 2 Kindern 40 m²345 Frau L. mit 1 Kind 43 m²347 Frau S. mit 1 Kind 43 m²348 Frau S. mit 1 Kind 48 m²349 Frau P. mit 2 Kindern 80 m²350 Frau M. mit 3 Kindern 63 m²351 Frau K. mit 1 Kind 39 m²352 Frau J. mit 2 Kindern 124 m²353 Frau S. mit 2 Kindern 88 m²354 Frau M. mit 1 Kind 31 m²355 Frau S. mit 3 Kindern 88 m²356 Frau A. mit 3 Kindern 84 m²358 Frau Z. mit 2 Kindern 35 m²359 Frau V. mit 1 Kind 40 m²360 Frau A. mit 1 Kind 31 m²362 Frau J. mit 2 Kindern 55 m²363 Frau O. mit 1 Kind 28 m²364 Frau Y. mit 1 Kind 29 m²365 Frau S. mit 4 Kindern 72 m²366 Frau A. mit 2 Kindern 87 m²367 Frau R. mit 2 Kindern 79 m²370 Frau B. mit 1 Kind 40 m²371 Frau M. mit 2 Kindern 44 m²373 Frau M. mit 3 Kindern 97 m²374 Frau Z. mit 4 Kindern 97 m²375 Frau A.mit 1 Kind 41 m²376 Frau S. mit 1 Kind 25 m²Tirol Frau R. mit 1 Kind 30 m²Tirol Frau R. mit 1 Kind 34 m²Tirol Frau M. mit 1 Kind 32 m²Tirol Frau O. mit 1 Kind 53 m²Tirol Frau C. mit 1 Kind 29 m²Tirol Frau W. mit 2 Kindern 59 m²44 Frauen 74 Kinder 2.418 m²4 5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine