Freiwilliges Soziales Jahr Freiwilliges ... - Wege ins Studium

wege.ins.studium.de

Freiwilliges Soziales Jahr Freiwilliges ... - Wege ins Studium


Seite 18 Kapitel III Inhalt zurück weiter

Das Freiwillige Soziale Jahr in der Arbeit mit kranken Menschen

Menschen zu helfen, sie zu pflegen, zu betreuen, zu begleiten, das waren

von Anfang an die klassischen Einsatzfelder des FSJ. Vor allem Kranke sind

auf die Unterstützung anderer angewiesen, können sich oft nicht mehr

alleine waschen, anziehen oder essen. Die unterschiedlichen Krankheitsbilder

verlangen verschiedenste Hilfestellungen, die auch Freiwillige

leisten können. Zum Beispiel in stationären Einrichtungen von Krankenhäusern,

Rehakliniken und Kurkliniken, oder in ambulanten Diensten der

Krankenversorgung, wie dem Mobilen Sozialen Dienst oder in Sozialstationen.

Manche Träger ermöglichen auch den Einsatz im Rettungsdienst.

Noch nie hatte ich so sehr das Gefühl, gebraucht zu werden, wie bei meinem Einsatz

in einer Sozialstation. Manchmal wollten die Patientinnen und Patienten gar

keine konkrete Hilfe von mir, viel wichtiger war ihnen die Nähe zu einem anderen

Menschen, der ihnen zuhörte. Ich habe viel darüber gelernt, wie man Krankheiten

heilen kann, aber vor allem, wie sehr die Kranken uns brauchen. Die unterschiedlichen

Erfahrungen haben mich wachsen lassen. (Hendrik, 20)

Die Freiwilligen unterstützen das Fachpersonal,

zum Beispiel die Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

und Krankenpfleger, Ärztinnen

und Ärzte oder Therapeutinnen und Therapeuten,

und leisten damit wichtige Dienste

für kranke Menschen. Sie können ihnen bei der

Pflege helfen oder die Patientinnen und Patienten

zur Ärztin/zum Arzt oder in die Apotheke

begleiten, wobei in allen Einsatzbereichen immer der Grundsatz gilt, dass

es sich um Hilfstätigkeiten beziehungsweise unterstützende Tätigkeiten für

das Fachpersonal handelt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine