LEK - Gemeinde Zumikon

zumikon.ch

LEK - Gemeinde Zumikon

Landschaftsentwicklungskonzept (LEK)der Gemeinde ZumikonEinladung zum 1. Workshop zum LEKAM SAMSTAG, 28. JULI 2007 VON 9 BIS 14 UHRAUF DEM DORFPLATZ ZUMIKONDonnerstag, 14. Mai 2009, 20.00 Uhrim Kirchgemeindesaal ZumikonLiebe Zumikerinnen und ZumikerDer Gemeinderat hat in seine strategischen Ziele der Legislatur die Erarbeitung eines LEK(Landschaftsentwicklungskonzepts) aufgenommen. Der starke Nutzungsdruck auf unsereLandschaft soll damit gemindert werden. Seit Anfang dieses Jahres laufen die Planungen. Imweiteren Verlauf soll die Bevölkerung im Rahmen von zwei Workshops in diese Planungenmit einbezogen werden. Der erste Workshop wird nach folgendem Programm ablaufen:ProgrammBegrüssung und Einleitungdurch Frau Ursula Rasch-Hugelshofer, Strassen- und LandwirtschaftsvorständinInformation zum LEK Zumikondurch das beauftragte Planungsbüro quadra gmbh, Zürich.Ideenaustausch im Rahmen eines "World Cafés"In kleinen Gesprächsrunden werden konkrete Fragestellungen zum LEK in Zumikon diskutiert.Moderation durch das beauftragte Planungsbüro quadra gmbh, Zürich.Siehe auch RückseiteUm Anmeldung zum Workshop wird gebeten. Diese kann bis spätestens 6. Mai 2009 erfolgen:– per Mail an widmer@zumikon.ch– oder per Post bzw. Einwurf an R. Widmer/ LEK Zumikon, Bau- und Gesundheitsabteilung,Dorfplatz 1, 8126 ZumikonBitte in der Anmeldung Name, Vorname, Adresse und evtl. Angaben zur Person (Beruf, Verein,etc.) und Telefonnummer angeben.Auf Ihre Teilnahme am Workshop freuen wir uns!


Das LEK in der GemeindeDas Landschaftsentwicklungskonzept (kurz LEK) ist ein Konzept, welches Vorhaben undPlanungen in der Landschaft koordiniert und initiiert.Dabei wird durch alle Beteiligten (Behörden, Bevölkerung, Planer, Bewirtschafter) die wünschbareEntwicklung der Landschaft als Ganzes in der Gemeinde skizziert. Es werden Möglichkeitenaufgezeigt, wie die Landschaft nachhaltig genutzt, ökologisch und gestalterisch aufgewertetwerden kann. Die Landschaft als Ganzes umfasst bei einem LEK den Siedlungsraum, dieErholung und Freizeit, die Gewässer, die Land- und Forstwirtschaft und den Naturschutz.Das durch alle Beteiligten erarbeitete Vorhaben wird in Form von Berichten, Plänen undMassnahmenblättern festgehalten.Für ein erfolgreiches LEK ist das persönliche Engagement aller Beteiligten von zentralerBedeutung.Umsetzungwege für ein LEKDas LEK selbst hat rechtlich keine Verbindlichkeit. Alle Beteiligten können aber Massnahmenmit freiwilligen oder verbindlichen Instrumenten auf unterschiedlichen Ebenen umsetzen:– Einzelprojekte (Schulhausanlagen, Rad- und Fusswege)– Renaturierungsprogramme für Fliessgewässer– Bewirtschaftungs- und Pflegeverträge– Schutzverordnungen, Inventare– Kommunale Richtplanung– Regionale EntwicklungskonzepteFreundliche GrüsseGEMEINDEVERWALTUNG ZUMIKONRudolf WidmerAbteilungsleiter Bauamt✂Anmeldung zum Workshop LEK vom Donnerstag, 14. Mai 2009, 20.00 UhrName / VornameAdresse

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine