Aufrufe
vor 3 Jahren

15ncjxz

15ncjxz

Management Summary.Zu

Management Summary.Zu schnell für die deutsche Wirtschaft?28Die Botschaften.ManagementSummary.Zu schnell für diedeutsche Wirtschaft?SchlaglichterDie derzeitige Forschungsförderung sowie deren ökonomischeVerwertbarkeit zur schnellen Markteinführung werdenin Quantität und Qualität nicht genügen, um auf dendigitalen Märkten international wettbewerbsfähig zu sein.Das Problem bestätigen 63 Prozent der befragten Expertenfür heute, knapp die Hälfte für 2020 und 36 Prozent haltendie fehlende Anschlussfähigkeit auch in 2025 für noch nichtbehoben.Die digitale Wirtschafterfordert schnelles Handeln und Umsetzen.Unternehmen in Deutschland gelingt es nicht,Innovationenschnell in Produkte zu transformieren oder durchdie Nutzung von Netzeffekten und SkalierungsstrategienÖkosysteme international aufzubauen. Zur erfolgreichenEinführung vondigitalen Produkten sind eine schnelle Erprobungund die gezielte frühzeitige Verbreitung sowie das EinbeziehenvonErfahrungswissen wichtige Voraussetzungen.(1) Klare Bestätigung der These: In Deutschland sind FörderungvonForschung und Entwicklung sowie die anschließendeUmsetzung und internationale Vermarktung in derWirtschaftnicht ausreichend an den Herausforderungenund Prinzipien der digitalen Ökonomie ausgerichtet.63Weitere Konsenspunkte aus dem Thesenblock„Zu schnell für die deutsche Wirtschaft?“:(2) In Deutschland scheitert die Umsetzung erfolgsversprechenderInnovationen in wirtschaftlich erfolgreicheProdukte häufig.4636(3) In Deutschland werden die Wirkmechanismen für denAufbau vonÖkosystemen (Netzeffekte, Lock-In, Standards)häufig unterschätzt.Markt-und Technologieführung wirddadurch anderen überlassen.201420202025(4) Die unterschiedlichen Innovationsraten der analogenund digitalen Welt führen in Deutschland durch die zunehmendeDurchdringung „konventioneller“Produkte mit IKTeher nicht zu einem wachsenden Konfliktpotenzial in derWirtschaft.These:InDeutschlandsindFörderung vonForschungund Entwicklungund die anschließende Umsetzung und internationale Vermarktungin der Wirtschaftnicht ausreichend an den Herausforderungenund Prinzipien der digitalen Ökonomie ausgerichtet.„Inwieweit trifft diese These auf die Situation in Ihrem Unternehmen zu?“Prozentualer Anteil derjenigen Experten, welche der These für das Jahr 2014,2020 und 2025 voll und ganz oder voll zustimmen.Vgl. dazu weiterführend:Studie S. 50zuku14.de/deutschewirtschaft

BürokratieabbauWege in die digitale ZukunftErhöhung derForschungsfreiheitNeuorientierungder inhaltlichenFörderpolitikVernetzung alsBasis für dieEntwicklung vonÖkosystemenHidden Championsals Vorbild suchenAusbau der GründungskulturFrühe Einbindung derKundenwünscheAnwendungs- und umsetzungsorientierteForschungFörderung universitärerStart-UpsVerstärkung vonKooperationenzwischen Hochschulen undWirtschaftVermittlung digitaler betriebswirtschaftlicherGrundprinzipien(Netzeffekte, Ökosysteme, Skalierung,Standards etc.)29Die Botschaften.ManagementSummary.Zu schnell für diedeutsche Wirtschaft?Wichtigste Handlungsschwerpunkte:Durch (branchenübergreifende) Nähe und ein besseres „Miteinander“dievorhandenen Synergien und einzigartigen Rahmenbedingungselbstbewusst nutzen: Zeithorizont

Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2016
industrie-4-0-und-digitale-wirtschaft,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true
Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2015
STUDIE
Digitalisierung und Mittelstand
Studie „LIFE – Digitales Leben“ - Deutsche Telekom
MEDIEN BULLETIN 2/2015 (Vorschau)
Thesenpapier_cnetz_CSUnet_07-06-13
Strategie 2025
Strategie 2025
karriereführer digital 2018.2019
markt & wirtschaft westfalen 12/17