Aufrufe
vor 3 Jahren

Nr. 40 Januar/Februar 05 - bei der EFG Reichenbach

Nr. 40 Januar/Februar 05 - bei der EFG Reichenbach

Zu den

Zu den Eurokommunale-Tagen überHimmelfahrt werden Ronny undAdina Kropf aus Ilmenau zu einemersten missionarischen Einsatz inunserem Ort sein. Im Septemberwerden sie nochmals fast eine ganzeWoche bei uns sein, um eine Kinderwochedurchzuführen. Wir als Gemeindeund Kindermitarbeiter habensie dazu eingeladen. Damit IhrRonny und seine Frau schon jetztkennenlernt, wollen wir sie und ihreArbeit in diesem und folgenden Gemeindeblattvorstellen.Interview mit Ronny Kropf◆ Kannst du zuerst etwas zu deinerPerson sagen, damit wir uns ein»Bild« von dir/euch machen können?Ich bin Ronny und 35 Jahre alt. MeinFrau ist 30 und wir sind 5 Jahre glücklichmiteinander verheiratet. Vor ungefähr10 Jahren kam ich, meineFrau vor 7 Jahren zum Glauben.◆ Heißt das, vorher hattest du mitdem Glauben nichts am Hut?Ja, vor 10 Jahren war ich noch Alkoholiker.Von 15 bis 25 habe ich gesoffenwie ein Loch und habe michdurch so manche Großstädte geschlagen.Unter anderem war ich aufSankt Pauli und kenne die Szeneziemlich gut. Dann habe ich mich ineiner Nacht entschieden und der Alkoholwar weg. Ich bat natürlich Jesusdarum.◆ Sicherlich war das nicht so einfach,wie es jetzt in einem Satz genannt ist.Du kannst uns dazu bestimmt späterGenaueres sagen. Du wolltest dannunbedingt den Leuten helfen, die einähnliches Leben lebten wie du vordeiner Bekehrung. Wie tatest dudas?Ich wollte die Menschen raus holen,ich dachte echt, die wissen nichtsvon Gott. Aber wenn die was wissen,ist das gar kein Problem für sie. Aberdas ging in die Hose. Da ich mich inder Alki- und Drogen-Szene ein bisschenauskenne, habe ich versuchtmit Obdachlosen zu arbeiten. Dochdas war auch nicht so einfach. MitJugendlichen machte ich weiter, aberda fehlte mir einfach noch die Geduld.◆ Seit langem sind nun neben Jugendlichenauch Kinder diejenigen,die du mit der Botschaft erreichenmöchtest. Wie kam es dazu?Einmal kam ein Kind zu mir. Es hatteeine benutzte Spritze auf dem Spielplatzgefunden, und fragte, ob es damitspielen kann. So sagte ich mir:»Warum die Leute erst in den Dreckrennen lassen, nur damit ich sie alsJugendliche wieder raus holenkann?« Also ging ich auch in die Kin-Reichenbacher Gemeindeblatt – Seite 5

Herzliche Einladung zur Allianzgebetswochevom 11.1. bis 13.1.2005in Reichenbach unter dem Thema:»So sollt ihr beten«Di 11. 1., 19.30 Uhr – Adventkapelle Geschwister-Scholl-StrDein Reich komme.Mi 12. 1., 19.30 Uhr – Ev. Gemeindehaus Gersdorfer Str. 1Dein Wille geschehe.Do 13. 1., 19.30 Uhr – EFG Reichenbach Löbauer Str. 9Unser tägliches Brot gib uns heute.Reichenbacher Gemeindeblatt – Seite 6derarbeit.◆ Ihr arbeitet gemeinsam als Ehepaar.Adina ist keine Deutsche, sondern...... Sie stammt aus Rumänien und icharbeitete als Missionar für ein Jahr inRumänien. Jetzt sind wir hier überallin Deutschland unterwegs.◆ Wo ist deine/eure geistliche Heimat?Gibt es eine Gemeinde zu derIhr gehört – trotz allem Unterwegssein?Irgendwann dazwischen habe ichauch noch eine Bibelschule besuchtund wir gehören zur Brüdergemeindein Ilmenau, wo wir uns beide sehrwohl fühlen. Ich bin bei einem Missionswerkangestellt. Vielleicht könnenwir, wenn wir in Reichenbachsind an einem Abend mal was für dieGemeinde machen. Dann könntenwir uns auch anhand einer Präsentationvorstellen.◆ Danke für deine Informationen –wir freuen uns auf euren Dienst beiuns.BEATE BAUERWer neugierig geworden ist auf dieArbeit, die Ronny und Adina tun,darf sich gern ihre Homepage anklicken:www.Time-for-Jesus.deBernd Kaltenbachwird uns vom24.2 bis 26.2 besuchen.Am Donnerstagund Freitag wollenwir zwei Vorträgevon Bernd Kaltenbachüber: »Gemeinde und Ordnungender Gemeinde« hören.Am Freitag ist Gelegenheitzu seelsorgerlichen Gesprächen.Am Sonnabendwird eine Gemeindeanlysedurchgeführt.ImpressumMitteilungsblatt der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Reichenbach O/L, Löbauer Str. 9Redaktion: Sieghard HowitzKontakt: Sieghard Howitz, Niederreichenbach 2, 02894 ReichenbachTel.: 035828/70232; Fax: 0721151428884; email: post@efg-reichenbach.deInternet: http://www.efg-reichenbach.deGemeindekonten: Volksbank und Raiffeisenbank Görlitz eGBLZ 855 910 00 Kontonummer 4 574 017 608SKB Bad Homburg BLZ 500 921 00 Kontonummer 628 301

Nr. 43 Juli/August 05 - bei der EFG Reichenbach
Nr. 64: Dezember 2008 - Januar - Februar 2009
Ausgabe Nr. 30, Januar/Februar - Magdener Dorfzytig
Nr. 1. Januar-Februar - bei den Missionsschwestern des hl. Petrus ...
Dezember 2013 Januar Februar 2014 Nr. 29
Nr. 1. Januar-Februar - bei den Missionsschwestern des hl. Petrus ...
Preisliste Nr. 40 ab 1. Januar 2011 - ZDF Werbefernsehen
Nr. 1.Januar-Februar - bei den Missionsschwestern des hl. Petrus ...
Nr. 1/2006 Januar & Februar Ausgabe 23
Nr. 1. Januar-Februar - bei den Missionsschwestern des hl. Petrus ...
Ausgabe Nr. 143 | Januar/Februar 2013 - Rosige Zeiten
JANUAR |FEBRUAR 2012 - Raubfisch
Hauszeitung Januar-Februar 2012
Nr. 60: Dezember 2007 - Januar - Februar 2008 - Evangelische ...
Lichtblick Nr. 30 - Januar/Februar 2013 - GCL Lichtenstein
Januar/Februar 2007 - Roeser
Sonderveranstaltung 2013 im Januar / Februar
Januar Februar März - <!-- --> www.kresslesmuehle.de ...
Januar/Februar/März - BLS
Gemeindebrief Nr. 154, Dezember 2013, Januar, Februar 2014 zum ...
Nr. 02 vom 26. Januar bis 15. Februar 2013 - Pfarrei-ruswil.ch