Sparkasse. Gut für Wuppertal. - Kirchenkreis Wuppertal

evangelisch.wuppertal.de

Sparkasse. Gut für Wuppertal. - Kirchenkreis Wuppertal

Unser soziales

Engagement. Gut

für die Menschen.

Seit fast 200 Jahren ist die Sparkasse in Wuppertal mehr

als nur ein Kreditinstitut. Sie ist wichtiger Partner für viele

Menschen und Institutionen, die sich für Andere einsetzen.

Dadurch hat sie sich zu einem wertvollen und unverzichtbaren

Bestandteil des Lebens in der Schwebebahnstadt

entwickelt. www.sparkasse-wuppertal.de

Sparkasse.

Gut für Wuppertal. S

�� �������� ��10

������������

������������

��������������

��������������

������������������ ��������������������� ���

����������������������

����������������������

Jugendbildung

�� �������� ����

2. Halbjahr 2010


Evangelische Bildungsarbeit in Wuppertal

Zeughausstr. 31

42287 Wuppertal

Leitung: Helga Siemens-Weibring

Bildungsreferent: Hartmut Kumpf

Erwachsenenbildung (EEB):

Tel: (02 02) 97 440 - 842

Fax: (02 02) 97 440 - 849

E-Mail: erwachsenenbildung@diakonie-wuppertal.de

Familienbildung (FBS):

Tel: (02 02) 97 440 - 840

Fax: (02 02) 97 440 - 849

E-Mail: familienbildung@evangelisch-wuppertal.de

Jugendbildung

Tel: (02 02) 97 440 - 842

Fax: (02 02) 97 440 - 849

Büro:

Monika Kielhorn

Bürozeiten: mo bis fr 8.45 bis 12.30 Uhr

di und do 14.00 bis 16.30 Uhr

In den Ferien gelten geänderte Bürozeiten.

Inhaltsübersicht

Herausgegeben durch die Evangelische Bildungsarbeit

Wuppertal. Die Redaktion erfolgte durch Monika Kielhorn,

Christiane Pesch, Hartmut Kumpf, Helga Siemens-Weibring

Ausgabe: 2/2010, Auflage: 3000 Stück

3


Evangelische Bildungsarbeit in

Wuppertal

Liebe Leserinnen und Leser,

liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Die Wahl des neuen Bundespräsidenten hat unsere Aufmerksamkeit

für mehrere Wochen in Anspruch genommen.

Als Sieger, als neuer Bundespräsident, ist der jüngere der

beiden Kandidaten hervor gegangen. Mit Christian Wulff

zieht nun eine Patchworkfamilie ins Schloss Bellevue ein.

Diese Veränderung ist natürlich auch für uns, die wir im

Bereich der Jugend- und Familienbildung einen großen

Schwerpunkt haben, von besonderem Interesse. Wir erhoffen

und wünschen uns, dass besonders die Möglichkeiten

von Jugend- und Familienbildung in Zukunft verstärkt

wahrgenommen werden und dass auch bei angespannten

Haushalten Jugendliche und junge Familien als Zukunftsträgerinnen

und -träger nicht aus dem Blick geraten.

Denn auch in unserer Kommune sieht es finanziell nicht

gut aus, trotzdem hält die Stadt am Slogan "kinderfreundliches

Wuppertal" fest. Das finden wir richtig und gut und

möchten alle, die sich dafür einsetzen können, ermutigen,

dies auch weiterhin zu tun: damit Wuppertal eine lebens-

und liebenswerte Stadt bleibt! Junge Familien benötigen

die Unterstützung unserer Stadt und ihrer Institutionen,

damit es sich für sie lohnt, hier zu leben und zu arbeiten.

Und wir brauchen diese jungen Familien!

Wir versuchen mit unseren Veranstaltungen einzelne Menschen

und Familien zu unterstützen und zu begleiten auf

ihrem Weg durch das Leben. Wir freuen, wenn Sie auch

weiterhin von diesem Angebot Gebrauch machen!

Im Namen des Teams der Evangelischen Bildungsarbeit

Helga Siemens-Weibring

Vorwort

7


Informationen/Anmeldung

Evangelische Erwachsenenbildung (EEB)

Die Veranstaltungen der Evangelischen Erwachsenenbildung

sind Angebote im Sinne des Weiterbildungsgesetzes

NRW. Der Kirchenkreis Wuppertal ist Mitglied im Evangelischen

Erwachsenenbildungswerk Nordrhein e.V., dem Trägerverein

einer nach §23 des 1. Weiterbildungsgesetzes in

NRW anerkannten Einrichtung der Weiterbildung, bei der

die Verantwortung für die Planung und Durchführung der

von uns angebotenen Weiterbildungsveranstaltungen liegt.

Anmeldung:

– Für alle Kurse, die eineNummer tragen, ist eine Anmeldung

erforderlich. Bitte verwenden Sie hierfür das Anmeldeformular,

das Sie am Ende dieses Heftes finden. Bitte

vergessen Sie nicht, Kursnummer und Kurstitel anzugeben.

– Informationen vor der Anmeldung erhalten Sie bei den

in der Ausschreibung angegebenen Ansprechpartnerinnen

und -partnern.

– Für die Teilnahme an Kursen im Rahmen der “Offenen

Hochschule” ist keine Anmeldung erforderlich. Alle notwendigen

Informationen erhalten Sie im Rahmen der Veranstaltungen.

– Ist die Notwendigkeit zur Anmeldung bei einer Veranstaltung

nicht ausdrücklich vermerkt, können Sie ohne

Anmeldung teilnehmen. Für Rückfragen steht in der Regel

die einladende Gemeinde zur Verfügung.

Allgemein gilt:

Ein Kurs kann erst dann durchgeführt werden, wenn er aus

mindestens 10 Teilnehmern/innen besteht. Deshalb müssen

wir uns auf Ihre Anmeldung verlassen können.

Abmeldung und Kursgebühren:

siehe FBS

Die EEB Nordrhein ist zertifiziert nach den Kriterien des

"Gütesiegelverbundes NRW e.V."

8


Informationen/Kursgebühren

Bitte beachten Sie: bei nicht rechtzeitiger Bezahlung oder

bei nicht ausreichender Deckung des Kontos können Mahngebühren

und/oder Bearbeitungsgebühren anfallen, die

wir Ihnen leider in Rechnung stellen müssen!

Gebührenermäßigung:

Teilnehmer/innen in finanzieller Notlage (Arbeitslosigkeit,

Hartz IV, Alleinerziehende etc.) erhalten Gebührenermäßigung,

ebenso

– Kinderreiche

– 100 %-Behinderte

– Inhaber/innen des „WupperPasses“

– Schüler/innen, Studenten/innen, die BAFÖG erhalten.

Bitte scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen.

Die Programme sind erhältlich:

– in den Ev. Gemeindeämtern

– in den City Kirchen Barmen und Elberfeld

– im Info-Zentrum der Stadt, Döppersberg

– in den Rathäusern Barmen und Elberfeld

– in der Stadtbibliothek Elberfeld, Kolpingstraße

Auf Wunsch schicken wir Ihnen das Programm zu, wenn

Sie uns einen adressierten und mit Euro 1,45 frankierten

DIN C 5-Umschlag zukommen lassen.

Wichtig:

Die von uns bei der Anmeldung erhobenen Daten werden

lediglich für die Nutzung in der Bildungsarbeit verwendet

und nicht an Dritte weitergegeben

Die Evangelische Familienbildungsstätte ist zertifiziert

nach DIN ISO EN 9001-2008 durch den TÜV Süd.

10


Inhalt

Veranstaltungen der

Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB)

Theologie und Glaube ..........................................Seite 14

Offene Hochschule – Veranstaltungen in Gemeinden

und Einrichtungen

Presbyterfortbildungen ......................................Seite 19

Kirche in der Gesellschaft ...................................Seite 19

Büchereien und Bibliotheken .............................. Seite 24

Alltagshilfen und Lebensbewältigung ................Seite 27

Erziehungsfragen und -probleme - Einzelveranstaltungen

- Ökumenische Hospizgruppe -

Frauen- und Männertreffs u.v.m.

Eltern-Kind-Gruppen............................................ Seite 37

Sprachen - Sprachentreffs ..................................Seite 40

Englisch - Treffs für Gehörlose und Hörende -

Gebärdensprache - Diakoniezentren u.v.m.

Kreativität - Musik ...............................................Seite 45

Instrumente erlernen - Malen - Rad & Kultur - u.v.m.

Körpererfahrung – Tanz – Meditation .................Seite 48

Dorn-Methode - Aerobic - Yoga -

Meditativer Tanz – Meditation -

12


EV. ERWACHSENENBILDUNG

Veranstaltungsprogramm

II/2010

13


Theologie und Glaube

Kirchliche Hochschule

"Offene Hochschule"

THEOLOGIE UND GLAUBE

Offene Hochschule

Wintersemester 2010/11

Die folgenden Veranstaltungen laufen im Rahmen des

Wintersemesters an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal.

Vorlesungsbeginn ist der 27.10.2010, Vorlesungsende ist

der 10.02.2011. Anfangszeiten und Ort bitte zu Veranstaltungsbeginn

im Sekretariat der Hochschule erfragen oder

auf der Homepage nachsehen.

Tel: 0202/2820-100, Fax: 0202/2820-101

Email: rektorat-kiho@thzw.de

www.kiho-wuppertal.de

Kirchliche Hochschule, Missionsstraße 13

Geschichte Israels

Prof. Dr. Siegfried Kreutzer

Studienwoche:

Das Kreuz als Thema der Theologie

Prof. Dr. Johannes von Lüpke

Geschichte des christlichen Mönchtums

Prof. Dr. Hellmut Zschoch

Kirchenfenster

Dr. Angelika Michael

Theologische Köpfe vom 1. bis zum 20. Jahrhundert

Prof. Dr. Matthias Freudenberg

Islam - Grundlagen und Gegenwartsfragen

Prof. Dr. Henning Wrogemann

Biblische Erzählungen und rabbinische Exegese am Beispiel

der Bücher Ruth und Esther

Prof. Dr. Jonathan Magonet

14


Theologie und Glaube

Gemeinden und Einrichtungen

Judentum und Christentum im Gespräch

Armando Simon-Thielen, Theologe

ab Dienstag, 1.Sept. bis 31. Dez. 2010 (vierzehntägig),

17.30 - 19 Uhr

Begegnungszentrum Martin-Luther-Str. 13

Bibelabende in der Christuskirche:

"Die Bücher Josua und Richter im alten Testament - die

Anfänge der Staatlichkeit Israels"

Pfarrerin Angelika van der List mit Michael Voss

ab Donnerstag, 9. Sept. bis 9. Dez. 2010, 19 - 21.15 Uhr

(7 x) jeden 2. und 4. Do. im Monat)

Christuskirche, Unterer Grifflenberg 65

Die Bibel ins Gespräch bringen

Pfarrerin Karin Weber mit Karl-Rainer Blind

ab Donnerstag, 8. Juli bis 9. Dez. 2010, jeweils 16.30 - 18.15

Uhr, weitere Termine: 9. Sept., 23. Sept., 7. Okt., 21. Okt., 11.

Nov., 25. Nov., 9. Dez. 2010

Philippuskirche, Kohlstraße 15

Die Juden - Israel

Glaube, Geschichte und Gegenwart

Pfarrer Michael Schumacher mit J. Rottmann u. a.

ab Donnerstag, 22. Juli bis 23. Dez. 2010

(monatlich), 19 - 21.30 Uhr

Gemeindezentrum Beyenburg, Steinhauser Str. 12

Der heutige Stand des Gesprächs zwischen den

Naturwissenschaftlern und Theologen

Dipl. Physiker Lutz Röcke

Freitag, 15. Okt. 2010, 19.00 - 21.30 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

15


Theologie und Glaube

Gemeinden und Einrichtungen

Das Leben von Christinnen in Chile

Vorbereitung des Weltgebetstages 2011

Pfarrerin Karin Weber

Mittwoch,27. Okt. u. 24. Nov. 2010, 17.30 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

"Reformierte" im Kirchenkampf

Dr. Sigrid Lekebusch

Sonntag, 21. Nov. 2010, 15.00 - 17.30 Uhr

Ref. Gemeindehaus, Kurfürstenstr. 13

Die Geschichte der französischen Protestanten bis zur französischen

Revolution

Felizitas Kehrenberg

Mittwoch, 7. Juli 2010, 20.00 bis 21.30 Uhr

Ref. Gemeindehaus, Kurfürstenstr. 13

Lydia: Frauen bewegen die Kirche

Pfarrer Dr. Jochen Denker

Donnerstag, 30. Sept. 2010, 16.30 - 18.00 Uhr

Ref. Gemeindehaus, Kurfürstenstr. 13

Apostel Paulus: seine Zeit und seine Theologie -

Bilder und Geschichten der ersten Christen

Felizitas Kehrenberg

Donnerstag, 4. Nov. 2010, 16.30 - 18.00 Uhr

Ref. Gemeindehaus, Kurfürstenstr. 13

Christen in Japan

Vikar Martin Engels

Donnerstag, 18. Nov. 2010, 16.30 - 18.00 Uhr

Ref. Gemeindehaus, Kurfürstenstr. 13

Reformierte Konferenz Bergisches Land

Krieg in Afghanistan

Ev. Militärbischof Martin Dutzmann

Samstag, 18. Sept. 2010, 15.00 bis 17.30 Uhr

Gemarker Kirche, Zwinglistraße

16


Lernen im christlich-jüdischen Kontext

Pfarrerin i. R. Waltraud Hagemann mit Pfarrerin Bärbel

Goedeking

ab Donnerstag, 12. August 2010 (4 x), 16 - 19 Uhr

Lichtenplatzer Kapelle, Obere Lichtenplatzer Str. 303

Die biblische Botschaft von Marc Chagall

Erläuterungen zu den Bildern des Musée Chagall in Nizza

Pfarrerin Christina Weinhold

Freitag, 16. Juli 2010, 16.00 bis 17.30

Gemeindehaus, Kurfürstenstr. 13

Frauen im Stammbaum Jesu

Helga Siemens-Weibring

Mittwoch, 1. Sept. 2010, 19.00 bis 21.15 Uhr

Ev. Gemeindehaus, Inselstr. 19

Informationsabend Griechenlandreise

Thema: Antikes Griechenland - auf den Spuren des Apostel

Paulus

Pfarrer Dr. Andreas Obermann

Dienstag, 31. Aug. 2010, 19.00 Uhr

Frieda -Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

Bibel und Kunst

Theologie und Glaubee

Gemeinden und Einrichtungen

Max Liebermann: Der zwölfjährige Jesus im Tempel, 1879

Pfarrer Wolfgang Stoffels

Mittwoch, 22. Sept. 2010, 18.00 - 19.30 Uhr

Erlöserkirche, Stahlstr. 9

Die Martin-Luther-Gedächtniskirche in Berlin. Ein Beispiel

für einen nationalsozialistisch geprägten Kirchenbau

Pfarrer Wolfgang Stoffels

Mittwoch, 10. Nov. 2010, 17.00 - 18.30 Uhr

Erlöserkirche, Stahlstr. 9

17


Theologie und Glaube

Gemeinden und Einrichtungen

Kreuz- und Quergespräche

"Ethische Geldanlage und Oikocredit"

Hans-Joachim Schwabe

Freitag, 29. Okt. 2010, 19.30 - 21.45 Uhr

City-Kirche Elberfeld, Kirchplatz 2

Die Wallfahrtskirche Neviges

Hedda Mönkmöller

Montag, 8. Nov. 2010

Katernberger Vereinshaus, In den Birken 56

KREUZ/QUERGESPRÄCHE

der Ev. Kirchengemeinden Sonnborn und Hammerstein

Heilig - oder scheinheilig

Pfarrer Ulrich Christenn

Dienstag, 28. Sept. 2010, 19.30 Uhr

Gemeindehaus Hammerstein, Goerdeler Str. 26

Gibt es Lösungen?

Dr. J. Luhmann

Montag, 18. Okt. 2010, 19.30 Uhr

Gemeindezentrum, Kirchhofstr. 20

Bericht von der Polizeiseelsorge

Pfarrer Clauß

Montag, 22. Nov. 2010, 19.30 Uhr

Gemeindehaus Hammerstein, Goerdeler Str. 26

18


Kirche in der Gesellschaft

Fortbildung für Presbyterinnen und Presbyter

Politik mit der historischen Aufgabe, die Klimaherausforderung

zu bestehen und welche Aussicht auf Erfolg

besteht

Dr. Hans- Jochen Luhmann

Montag, 18. Okt. 2010, 19.30 Uhr

Gemeindezentrum, Kirchhofstr. 20

Christ sein! Wie eigentlich?

Pfarrer Ulrich Christenn

Montag, 20. Sept. 2010, 19.30 Uhr

Gemeindehaus Hammerstein, Goerdeler Str. 26

Meine Erfahrungen mit der Polizeiseelsorge

Pfarrer Clauß

Montag, 22. Nov. 2010, 19.30 Uhr

Gemeindehaus, Goerdelerstr. 26

Fortbildung für Presbyterinnen und

Presbyter

Sitzungsleitung - Wie wird meine Sitzung ein Erfolg?

Ulrich Hurschmann

Samstag, 25. Sept. 2010, 9.30 - 13.00 Uhr

Frieda-Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

Presbyterkonvent

Engagiert sein schützt vor Zweifel nicht...

Helga Siemens-Weibring

Donnerstag, 14. Okt. 2010, 18.00 - 21.00 Uhr

Haus der Generationen, Oberdörnen 82-84

Wie gestalte ich eine Andacht?

Helga Siemens-Weibring

Freitag, 24. Sept. 2010, 19.00 - 21.15 Uhr

Frieda-Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

19


Kirche in der Gesellschaft

Gespräche am Feierabend

Senioren-Umweltgrupped

Gespräche am Feierabend

Bevor die Mauer fiel, Autorenlesung

Pfarrer Dr. Eberhard Röhrig

Mittwoch, 29. Sept. 2010, 19.30 - 21.00 Uhr

Gemeindehaus Rathenaustr. 65

Gibt es noch Vorbilder?

Pfarrerin Dorothee Nüllmeier, NN

Mittwoch, 27. Okt. 2010, 19.30 - 21.00 Uhr

Erlöserkirche, Stahlstr. 9

Senioren-Umweltgruppe Uellendahl

Mit vielfältigen Veranstaltungen soll das Interesse für

Natur und Umwelt geweckt und Natur erlebbar gemacht

werden. Seniorinnen und Senioren ab 55 Jahren sind herzlich

eingeladen, sich zu informieren und aktiv dabei zu sein

- für die Natur in Uellendahl (und darüber hinaus!)

Jörg Liesendahl

dienstags, 16 - 18.15 Uhr

Beginn: Dienstag, 31. August 2010

Kursgebühr: ₠ 3,-- / Einheit

Kontakt: Tel. (02 02) 63 30 80

Menschenhaus, Röttgen 102

Training Community Organizing und Aufbau einer Bürgerplattform

Prof. Dr. Leo Penta

Freitag, 5. Nov., 12.00 Uhr bis

Sonntag, 7. Nov. 2010, 12.00 Uhr

Theologisches Zentrum auf der Hardt, Wuppertal

20


Islam vor Ort - Moscheen in unserer Gemeinde

Pfarrer Jörg Wieder, NN

Mittwoch, 24. Nov. 2010, 19.30 - 21.00 Uhr

Gemeindehaus Rathenaustr. 65

Erntedankführung durch den Botanischen Garten in Wuppertal

Pfarrerin Hartmann

Donnerstag, 16. Sept.. 2010, 18 Uhr

Jugendheim, Nesselbergstr. 12a

Höhepunkte der deutschen Geschichte

Prof. Dr. Paul-Gerhard Schmidt

Donnerstag, 21. Okt.. 2010, 20 Uhr

Jugendheim, Nesselbergstr. 12a

Chancenreich: Kinderarmutskonferenz für Wuppertal

Helga Siemens-Weibring

Freitag, 24. Sept. 2010, 16.00 - 19.00 Uhr

Haus der Generationen, Oberdörnen 82-84

Bevor die Mauer fiel

Pfarrer Dr. Eberhard Röhrig

Donnerstag, 18. Nov.. 2010, 20 Uhr

Jugendheim, Nesselbergstr. 12a

Kirche in der Gesellschaft

Einzelveranstaltungen

Im Osten wie im Westen?! - 20 Jahre Wiedervereinigung

Pfarrerin Karin Weber

29. Sept. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstraße 150

21


Kirche in der Gesellschaft

Einzelveranstaltungen

Ein Tal und sein Geheimnis - Das Neanderthalmuseum

Pfarrerin Karin Weber

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 14.00 bis 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150 TG: 10,00 Euro/Erwachsene

Alles Brüder - Henri Dunant und das Rote Kreuz

Pfarrerin Karin Weber

Mittwoch, 27. Okt. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

"Alle Jahre wieder..."

Adventsvorbereitungen und Vorschläge zur Gestaltung des

Themas in Frauengruppen

Bärbel Rüppel und Team

Montag, 8. Nov. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Sehnsucht und Aufbruch - Geschichte und Geschichten aus

100 Jahre Adventskalender

Pfarrerin Karin Weber

Mittwoch, 1. Dez. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

In der Weihnachtsbäckerei - damals und heute

Alexandra Uhl

Mittwoch, 8. Dez. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

Weihnachtsträume in Dur und Moll

Walter Jeschke

Mittwoch, 15. Dez. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

22


Abendkreis der Frauen

Doppelveranstaltung:

Henriette Davids - Mitgestalterin eines neuen Frauenbildes

im 19. Jahrhundert

Die Geschichte der Dorfkirche in Wengern - ein einmaliges

Kulturdenkmal

Walter Methler, Eva Lehmhaus

Dienstag, 27. Juli 2010, 14.00 - 18.30 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

Frauenlied im evangelischen Gesangbuch -

Komponistinnen und Dichterinnen

Pfarrer Wolfgang Stoffels

Dienstag, 28. Sept. 2010, 19.30 - 21.45 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

Hilfe für vom Krieg traumatisierte Frauen und Kinder -

Monika Hauser und Medica mondiale

Helga Siemens-Weibring

Dienstag, 24. August 2010, 19.30 - 21.45 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

Abschiedlich leben lernen

Martina Walter

Dienstag, 23. Nov. 2010, 19 - 21.45 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

Kirche in der kursangebot

Gesellschaft

Abendkreis

seelsorge/beratung

der Frauen

Mit anderen teilen - am Beispiel von Bischof Nikolaus von

Myra und weltweiten Erfahrungen heute

Bärbel Braunert

Dienstag, 7. Dez. 2010, 19.00 - 21.45 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

23


24

Lust auf ein Ehrenamt?

Wir qualifizieren Sie in Gesprächsführung und Ihrer

sozialen Kompetenz.

Wir erwarten Freude am ehrenamtlichen Dienst

und Bereitschaft zur Verschwiegenheit.

Wenn Sie einer christlichen Kirche angehören und

in der Lage sind, neben Tagdiensten auch

Nachtdienste zu leisten, dann informieren Sie sich

doch unverbindlich über den Dienst als

Telefonseelsorger/in.

Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises

Wuppertal, Kirchplatz 1, 42103 Wuppertal,

0202/ 97 440 0; www.telefonseelsorge-wuppertal.de


BÜCHEREIEN UND BIBLIOTHEKEN

Büchereien und Bibliotheken

Die Büchereien halten für alle Altersgruppen ein vielfältiges

aktuelles Medienangebot bereit. Die Ausleihe ist kostenlos.

Schauen Sie mal herein!

Öffnungszeiten der Ev.-öffentl. Büchereien in Wuppertal

Bücherei Dönberg Di., 15.30 - 17.30 Uhr

Höhenstraße 7 Do., 11 - 12.30 Uhr

Bücherei Eckbusch Di., 15 - 17 Uhr

Am Eckbusch 29 Mi., 17 - 19 Uhr

Tel. (02 02) 76 92 48 46

Bücherei Hatzfeld 1. und 3. Mittwoch im Monat

im Ev. Kindergarten 12 - 13 Uhr

Wilkhausstr. 45

Bücherei Heidt Di., 15 - 17.30 Uhr

Obere Sehlhofstraße 44

Bücherei Johanneskirche So., 11 - 12.30 Uhr

Südstadt Elberfeld außer 3. So. im Monat: 12 - 13 Uhr

Altenberger Straße 25 Di., Mi., Do., 15.30 - 17.30 Uhr

Telefon: 7 58 26 26

in Zusammenarbeit mit der kath. Gemeinde St. Hedwig

Bücherei Schellenbeck-Einern So., 11.30 bis 12 Uhr

Stahlsberg 84 in der Sommerzeit, So., 11 - 11.30 Uhr

Di., 15.30 - 17.30 Uhr

25


Büchereien und Bibliotheken

Hochschul- und Landeskirchenbibliothek Wuppertal

Missionsstraße 11 Mo. bis Do., 9 - 21 Uhr

Fr., 9 - 18.30 Uhr

Sa., 9.15 - 13.30 Uhr

Gegebenenfalls erforderliche Abweichungen (z. B. in den

Semesterferien) finden Sie auf unserer Homepage:

www.hlb-wuppertal.de. Telefonisch sind wir unter der

Telefonnummer 0202/2820-125 für Sie zu erreichen.

Stadtbibliothek Wuppertal Mo., Di. Do., Fr.

Zentralbibliothek Kolpingstr. 8 10 - 19 Uhr

Religion, Ev. Theologie Sa., 10 - 13 Uhr

Mediothek des Schulreferates -

Religionspädagogische Fachbibliothek

Kirchstr. 9, Tel. (02 02) 97 440 - 871

Mo., Di. + Mi., 14 - 16.30 Uhr

Do., 14 - 18 Uhr

und nach Vereinbarung

Während der Schulferien nur nach Vereinbarung

Archiv des Kirchenkreises Wuppertal

Präsenzbibliothek im Bereich Theologie, Kirchen-, Regional-

und Stadtgeschichte

Von-Eynern-Str. 4, 42275 Wuppertal

Tel. 0202 - 66 51 77

Wir helfen Ihnen gern bei Ihren Forschungsprojekten nach

telefonischer Absprache.

Verkauf von antiquarischen Bücherdubletten aus der

Präsenzbibliothek ist nach vorheriger telefonischer Absprache

möglich.

26


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Erziehungsfragen und -probleme

JULEICA Aufbauseminar - Verlängerung der JULEICA

(für Inhaber der Jugendleitercard)

Hartmut Kumpf, Frank Gennes, Axel Neudorf

Freitag, 17. Nov. 2010, 17.00 - 22.30 Uhr

Samstag, 18. Nov. 2010, 10.00 - 18.00 Uhr

Sonntag, 19. Nov. 2010, 12.00 - 18.00 Uhr

Jugend- Gemeindezentrum Vohwinkel, Gräfratherstr. 15

TG: 12,00 Euro

Ausschreibung/Einladung anfordern (Tel. 97440850)

Sekten, Okkultismus, Esoterik und Verschwörungstheorien

Hartmut Kumpf

Freitag, 10. Sept. 2010, 18.00 Uhr -

Sonntag, 12. Sept. 2010, 17.00 Uhr

Akademie Remscheid, Küppelstein 34, Remscheid

TG: 25,00 Euro

Ausschreibung/Einladung anfordern (Tel. 97440850)

GrenzenLOS

In unserem Leben stoßen wir oft auf Grenzen, die uns von

außen oder von unserem Gewissen gesetzt werden. Was

machen Grenzen mit uns, was machen wir mit Grenzen,

wie gehen wir damit um?

Berliner Seminar für junge Menschen

Dr. Tamara Hahn, Berlin, Hartmut Kumpf, Wuppertal

Donnerstag, 30. Sept. - Montag, 4. Okt. 2010

Bundesakademie für Kirche und Diakonie,

Akademie-Hotel, Heinrich-Mann-Str. 29, Berlin-Pankow

Ausschreibung/Einladung anfordern (Tel. 97440850)

Kommunikation und Wahrnehmung

Hartmut Kumpf

Montag, 25. Okt. 2010, 18.30 Uhr

Gemeindehaus Vohwinkel, Gräfratherstr. 15

Das Konfliktgespräch und Wahrnehmung

Hartmut Kumpf

Donnerstag, 28. Okt. 2010, 20.00 Uhr

Gemeindehaus Vohwinkel, Gräfratherstr. 15

27


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Erziehungsfragen und -probleme

Was ist Angst? - Umgang mit Ängsten

Hartmut Kumpf

Montag, 8. Nov. 2010, 15.00 Uhr

Gemeindehaus Elb.-West, Roonstr. 39

Lese- und Rechtschreibstörungen

Informationen für Schüler, Eltern und Lehrer

Woran erkennen Sie LRS - in welchem Alter tritt es auf - wie

kann man helfen und vorbeugen?

Dipl. Psychologe Dr. Bernd Strey

Mittwoch, 22. Sept. 2010, 14.00 - 16.15 Uhr

Frieda-Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

TG: 3,00 Euro

Telefonische Anmeldung unter 97444670

Dyskalkulie - Rechenstörungen

Informationen für Schüler, Eltern und Lehrer

Woran erkennen Sie Dyskalkulie? In welchem Alter tritt sie

auf? Welche Ursachen gibt es - wie kann man helfen und

vorbeugen?

Dipl. Psychologe Dr. Bernd Strey

Mitwoch, 20. Okt. 2010, 14.00 - 16.15 Uhr

Frieda-Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

TG: 3,00 Euro

Telefonische Anmeldung unter 97444670

Konzentrations- Aufmerksamkeitsstörungen

Informationen für Schüler, Eltern und Lehrer

Wie erkennen Sie die Störung - in welchen Situationen tritt

sie auf - was sind Entstehungsbedingungen - was kann

man dagegen tun - können Medikamente helfen?

Dipl. Psychologe Dr. Bernd Strey

Mittwoch, 27. Okt. 2010, 14.00 - 16.15 Uhr

Frieda-Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

TG: 3,00 Euro

Telefonische Anmeldungen unter 97444670

28


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Einzelveranstaltungen

Lernschwierigkeiten

Informationen für Schüler, Studierende, Eltern und Lehrer

Was sind Lernschwierigkeiten - welche Arten gibt es - welche

Erklärungsversuche gibt es - wie werden sie diagnostiziert

- welche Behandlungsmöglichkeiten können empfohlen

werden - wer bezahlt das alles?

Dipl. Psychologe Dr. Bernd Strey

Mittwoch, 10. Nov. 2010, 14.00 - 16.15 Uhr

Frieda-Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

TG: 3,00 Euro

Telefonische Anmeldungen unter 97444670

Prüfungsangst

Informationen für Schüler, Studierende, Eltern und Lehrer

Wie merken Sie Prüfungsangst - in welchen Situationen

tritt sie auf - welche weiteren Probleme gibt es - was sind

die Ursachen - in welchen Teufelskreis kann man geraten

- was kann man tun - können Medikamente helfen - was

sind Mentale Trainings - gibt es weitere Hilfen?

Dipl. Psychologe Dr. Bernd Strey

Mittwoch, 24. Nov. 2010, 14.00 - 16.15 Uhr

Frieda-Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

TG: 3,00 Euro

Telefonische Anmeldungen unter 97444670

Hochbegabung

Was versteht man darunter - welche Konzepte von Höherbegabung/Hochbegabung

gibt es - woran erkennt und

diagnostiziert man sie - kann Hochbegabung auch Komplikationen

mit sich bringen - was sollte man tun -

braucht man trotzdem eine Förderung - welche Förderkonzepte

können empfohlen werden?

Dipl. Psychologe Dr. Bernd Strey

Mittwoch, 1. Dez. 2010, 14.00 - 16.15 Uhr

Frieda-Schindelin-Haus, Zeughausstr. 31

TG: 3,00 Euro

Telefonische Anmeldung unter 97444670

29


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Einzelveranstaltungen

Frauenseminare

Sie wollen Deine Seele und Dein Geld - Arbeit und

Umgang mit Sekten

Hartmut Kumpf

Montag, 13. Sept. 2010, 15.00 Uhr

Gemeindehaus Elb.-West, Roonstr. 39

Das Land der Expo - Entdeckungen in China

Walter Jeschke

Mittwoch, 3. Nov. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

Gegessen wird immer - Erinnerungen an Essen und Trinken

aus Mutters Küche

Pfarrerin Karin Weber

Mittwoch, 10. Nov. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

Edle Steine - unser steinreiches Leben

Pfarrerin Karin Weber

Mittwoch, 24. Nov. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

Frauentreff: "Spätlese"

Politik, Kultur und Gesellschaft gemeinsam erörtern

Pfarrerin Sylvia Hartmann

ab Donnerstag, 2. Sept. bis 2. Dez. 2010 (monatlich),

jeweils 20 - 22.15 Uhr

Jugendheim Küllenhahn, Nesselbergstr. 12a

Treffpunkt für Frauen "Auszeit"

Frauen diskutieren über aktuelle politische, kulturelle und

gesellschaftliche Themen

Pfarrerin Sylvia Hartmann

ab Montag, 6. Sept. bis 6. Dez. 2010 (monatlich),

jeweils 20 - 22.15 Uhr

Jugendheim Küllenhahn, Nesselbergstr. 12a

30


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Männertreff Vohwinkel

Den Tag genießen... eine Atempause für mich

Für ein paar Stunden den Alltag hinter sich lassen - bei

Gedichten, Liedern, Traumreisen... - Gemeinschaft erleben

Iris Pupak

Montag, 4. Okt. 2010, 14.30 - 17.00 Uhr

Gemarker Gemeindezentrum, Zwinglistr. 5

Atempause für Frauen

Probleme im Alltag - Wie kann uns unser Glaube helfen?

Ulla Klein

ab Dienstag, 6. Juli bis 21. Dez. 2010, 20 Uhr,

in der Regel jeden 1. Dienstag im Monat

Johanneskirche, Altenberger Str. 25

Männertreff (Nord/Mitte) Vohwinkel

im Ev. Seniorenzentrum Vohwinkel, Vohwinkler Feld 39

jeweils montags 19.30 Uhr

Dia-Vortrag und Wissenswertes über Jerusalem

Wilfried Bernert

Montag, 8. Nov. 2010

Weihnachts-Predigt

Pfarrerin Sylvia Wiederspahn

Montag, 6. Dez. 2010

Gemütliches Grillen - Ernährung für Senioren am Beispiel

Grillen

Wilfried Bernert

5. Juli 2010

Wissenswertes über das Krematorium Wuppertal (mit

Besuch des Krematoriums)

Wilfried Bernert

2. August 2010

31


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Hospizgruppe "Die Pusteblume"

Bibelauslegungen - wie viele gibt es? Besuch der Bibliothek

W. Bernert

6. Sept. 2010

Liegnitzausstellung Rathaus Vohwinkel

W.Bernert

Montag, 11. Okt. 2010

Angebote der Hospizgruppe"Die Pusteblume"

am Reformierten Gemeindestift

und Ökumenischer Hospiz-Förderverein

Blankstraße 5

Musik - Gedanken - Gedenken

Eine Stunde für jeden, der einen Menschen verloren hat

Der Hospiz-Förderverein und der Hospizdienst "Die Pusteblume"

in der Diakonie Wuppertal laden Sie ein, der Trauer

Zeit und Raum zu geben. Bernd Kuschmann und Andrea

Witt rezitieren Texte zum Thema Trauer

Musik: Angelika Sheridan, Flöte und Klavier Robert Dißelmeyer

Pfarrerin Tabea Luhmann und Ök. Hospizgruppe

Sonntag, 21. November 2010, 16.00 Uhr

Neue Kirche, Sophienstr. 39

32


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Hospizgruppe "Die Pusteblume"

Information zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Gedanken über das Sterben sind für die meisten

Menschen nicht einfach. Und doch ergeben sich aus der

Beschäftigung mit dem Lebensende wichtige Fragen:

Werde ich meine Würde behalten, auch wenn ich mich

nicht mehr äußern kann? Wird mein Wille hinsichtlich

medizinischer Maßnahmen dann noch berücksichtigt?

Die Bedeutung der Vorsorgevollmacht und der

Patientenverfügung stehen im Mittelpunkt der

Veranstaltung.

Neben einer Einführung in das Thema wird auch Raum

für Ihre persönlichen Fragen sein.

Pfarrerin Tabea Luhmann

mit Barbara Schönian (Juristin) und Norbert Koep (Jurist)

Dienstag, 21. Sept. und 16. Nov. 2010, 15 - 16.30 Uhr

Kosten: 5,-- ₠, wenn möglich

Anmeldung erforderlich unter Tel.( 02 02) 4 30 51 24 / 122

Informationsveranstaltung zur Fortbildung

zur Hospizhelferin, zum Hospizhelfer

Mitreisen zum Ende des Lebens

Schwerkranke und Sterbende brauchen Begleitung

Sie trauen sich zu, auf eine Reise zu gehen, auf der Sie viel

Unbekanntes erwartet? Sie wollen sich auf den Weg zu der

wahrscheinlich spannendsten Reise Ihres Lebens machen?

In Ihrem Reisegepäck befinden sich Mitgefühl, Aufmerksamkeit

und Verlässlichkeit. Vor Reiseantritt packen wir

gemeinsam die Koffer in einer gründlichen Ausbildung,

denn Sie begleiten schwerkranke und sterbende Menschen

sowie ihre Angehörige zu Hause, im Krankenhaus und im

Pflegeheim. Eine Herausforderung, die besondere Frauen

und Männer verlangt. Mutig geworden? Dann rufen Sie uns

im Hospizbüro an.

(Tel.0202- 4305-124)

33


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Einzelveranstaltungen

Informationsabend zur Hospizhelferfortbildung

Pfarrerin Tabea Luhmann

Dienstag, 5. Okt. 2010, 18.00 Uhr

Ref. Gemeindestift, Blankstr. 5

Politik und Satire am Anfang des 20. Jahhunderts am Beispiel

Erich Kästner

Helga Siemens-Weibring

Montag, 19. Juli 2010, 14.45 - 17.00 Uhr

Erlöserkirche, Stahlstr. 8

Politik und Satire am Anfang des 20. Jahrhunderts am Beispiel

Erich Kästner

Helga Siemens-Weibring

Dienstag, 14. Sept. 2010, 19.30 Uhr

Gem.haus Hackenberg, Max von der Laue Str. 1, Lennep

"Talk am Turm"

"Demut" in der Erziehung

Helga Siemens-Weibring

Mittwoch, 3. Nov. 2010

Lutherkirche, Bandwirkerstr. 15

Wanderungen in den Dolomiten

Die Dolomiten aus heutiger Sicht

Erich Bende

Freitag, 19. Nov. 2010, 19.00 - 21.30 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

Eine-Welt-Stammtisch

Pfarrer David Tulaar

Freitag, 17. Sept. 2010, 19.00 - 21.30 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

Hilfen für vom Krieg traumatisierte Frauen und Kinder

Monika Hauser und Medica Mondiale

Helga Siemens-Weibring

Donnerstag, 18. Nov. 2010, 19.30 Uhr

Erlöserkirche, Stahlstr. 9

34


Einführung in den Bergsport -

Wandertouren und Klettersteige

Erich Bende

Dienstag, 26. Okt. 2010, 15.00 - 20.00 Uhr

Haus der Begegnung, Stahlsberg 84

Kennenlernen und Begehen der Nordbahntrasse

Hedda Mönkemöller

Dienstag, 6. Sept. bis 15. Nov. 2010, 10.00 Uhr

Katernberger Vereinshaus, In den Birken 56

Offener Abend in der Johanneskirche,

Altenberger Str. 25

Biblische Archäologie

Prof. Dr. Dieter Viehweger

Donnerstag, 4. Nov. 2010, 19.30 Uhr

Philippuskirche

Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Offener Abend in der Johanneskirche

Philippuskirche

Mein Leben als Bild

Lebens- und Krisenbewältigung durch kreative

Ausdrucksformen

Theda Liebtrau

ab Donnerstag, 1. Juli - 21. Dez. 2010 (20 x), 9.30 - 11.45

Uhr, Philippuskirche, Kohlstraße 150

Mein Leben als Bild

Lebens- und Krisenbewältigung durch kreative

Ausdrucksformen

Monika Berghaus

ab Dienstag, 6. Juli - 21. Dez. 2010 (20 x), 10 - 12.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstraße 150

35


Alltagshilfen und Lebensbewältigung

Als die Bilder laufen lernten

Kultfilme von damals als Spiegel der Zeit

Walter Jeschke

ab Freitag, 9. Juli 2010, 15 - 17.15 Uhr

weitere Termine: 13. August, 10. Sept., 8. Okt., 12. Nov.,

15. Dez. 2010

Philippuskirche, Kohlstraße 150

Der Ball ist rund - Fußball und mehr

Intergenerativer Nachmittag

Alexandra Uhl

Mittwoch, 7. Juli 2010, 15 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstraße 150

Florence Nightingale - die Lady mit der Lampe

Pfarrerin Karin Weber

Mittwoch, 1. Sept. 2010, 15.00 bis 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

Namibia - Wüste, Weite, wilde Tiere

Marlies Blechert

Mittwoch, 8. Sept. 2010, 15.00 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

Leben mit dem Vulkan - die letzten Tage von Pompeji

Walter Jeschke

Mittwoch, 15. Sept. 2010, 15 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

Emma, Elise und der blaue Schwede - Wissenswertes und

Amüsantes rund um die Kartoffel

Pfarrerin Karin Weber

Mittwoch, 22. Sept. 2010, 15 - 17.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

36


ELTERN - KIND - GRUPPEN

Eltern-Kind-Gruppen

“Sterntaler” - Anleitung zum pädagogischen Spiel,

sozialen Verhalten, zu Fragen religiöser Früherziehung

Eltern mit Kindern ab 7/08 geb.

Marion Gödde, Monika Eickhoff

ab Montag u. Donnerstag, 1. Juli - 22. Dez. 2010

(40 x), 9 - 12 Uhr

Gemeindehaus an der Philippuskirche, Kohlstraße 150

Einübung von sozialem Verhalten, Erziehungsfragen

Monika Schwandt

ab Montag, 30. August bis 20. Dez. 2010 (15 x),

9.15 - 10.45 Uhr

Pfarrhaus, Leibuschstr. 28

Anleitung zum pädagogischen Spiel - sozialen Verhalten,

Fragen religiöser Früherziehung

Eltern mit Kindern

Deborah Lipken

ab Dienstag, 6. Juli 2010 (20 x), 10.00 - 12.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstraße 150

Kinder erleben sich in der Gruppe beim gemeinsamen

Singen, Spielen und Basteln

Tina Holle

ab Dienstag, 31. Aug. bis 14. Dez. . 2010 (14 x), 9.30 - 11

Uhr

Nikodemuskirche, Teschensudberger Str. 12

Anleitung zum pädagogischen Spiel -

soziales Verhalten und religiöse Früherziehung

Eltern mit Kindern

Andrea Lorenz

ab Mittwoch, 7. Juli (20 x), 10 - 12.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

37


Eltern-Kind-Gruppen

Anleitung zum pädagogischem Spiel, sozialen Verhalten,

Erziehungsfragen - Spielgruppe für Kinder von 1 - 4 Jahren

mit Eltern

Sandra Beiten

ab Mittwoch, 1. Sept. 2010 (15 x), 9.30 -11.45 Uhr

Menschenhaus, Röttgen 102

Kinder bereichern und verändern unser Leben. Wir kommen

ins Gespräch, Kinder knüpfen erste soziale Kontakte.

Wir singen, spielen, feiern - in Gemeinschaft

Ingrid Janschek

ab Mittwoch, 1. Sept. - 19. Dez. 2010 (14 x), 9.45 - 12 Uhr

Thomaskirche, Opphofer Straße 60

Singen - Spielen - Basteln - Erziehungsfragen

Andrea Marx

ab Mittwoch, 7. Juli 2010 (15 x), 10 - 12.15 Uhr

Lichtenplatzer Kapelle, Obere Lichtenplatzer Straße 303

Eltern und Kinder singen, beten, spielen und basteln

Austausch von Erfahrungen und Erziehungsfragen

Kirsten Schellhammer

ab Mittwoch, 1. Sept. bis 15. Dez. 2010 (14 x), 9.30 - 11 Uhr

Christuskirche, Unterer Grifflenberg 65

Kinder erleben sich in der Gruppe

beim gemeinsamen Singen, Spielen und Basteln

Tina Holle

ab Mittwoch, 1. Sept. bis 15. Dez. 2010 (14 x), 10 - 11.30

Uhr

Friedenskirche, Hahnerberger Straße 221

Kinder erleben sich in der Gruppe

beim gemeinsamen Singen, Spielen und Basteln

Tina Holle

ab Donnerstag, 2. Sept. bis 16. Dez. 2010 (14 x),

9.30 - 11 Uhr

Friedenskirche, Hahnerberger Straße 221

38


Eltern-Kind-Gruppen

Erlernen von altersgerechtem Spiel, Erziehungsfragen

Martina Pohler

ab Donnerstag, 2. Sept. - 23. Dez. 2010 (15 x), 10 - 11.30

Uhr

Gemeindehaus, Hindenburgstraße 56

Nähere Infos unter Tel.: (02 02) 74 02 27

Gott kennen lernen von Anfang an

Gottes Wort in unterschiedlicher Weise näher bringen/

Austausch von Erziehungsfragen

Nicola Bodin

ab Donnerstag, 1. Juli bis 23. Dez. 2010 (17 x), 9.30 - 11 Uhr

Johanneskirche, Altenberger Str. 25

Erlernen von altersgerechtem Spiel, Erziehungsfragen

Für Mütter und Väter mit Kindern von 1 bis 3 Jahren

Frau Gießmann

ab Donnerstag, 2. Sept. bis 16. Dez. 2010 (14 x),

9.30 bis 11.15 Uhr

Jugendheim, Nesselbergstraße 12a

Anleitung zum pädagogischen Spiel - sozialen Verhalten -

Fragen religiöser Früherziehung

Alexandra Uhl

ab Freitag, 2. Juli - 17. Dez. 2010 (20 x), 10 -12.15 Uhr

Philippuskirche, Kohlstr. 150

Ökumenische Familien-Kirche zum Neuentdecken und Mitmachen

Alexandra Uhl

Freitag, 1. Sept. 2010, 15 - 18 Uhr

Samstag, 20. Nov. 2010, 15 - 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 2,00 ₠ pro Familie

Philippuskirche, Kohlstr. 150

39


Sprachen - Sprachentreffs

Englisch

Gebärdensprache

Englisch

English Conversation

Come for brain jogging. Chatter away and explore grammar

and vocabulary free-style. Recommend a movie, a book,

your favourite destination for travelling

Eva Franke

ab Montag, 6. Sept. - 6. Dez. 2010 (wöchentlich, 11 x),

jeweils 17.30 - 19 Uhr

Es fallen Kursgebühren an!!!

Informationen und Beratung bei Eva Franke,

Tel.(02 02) 59 58 50

Gemeindezentrum Sonnborn, Kirchhofstraße 20

Kursgebühr: 60 Euro

Kursnummer: E 1201

Einfaches Englisch

Vom Lesen zum Sprechen. Hier erleben Sie vertrauensbildende

Maßnahmen für freies Sprechen.

Geübt wird an alltäglichen Situationen und kleinen Texten

ab Montag, 6. Sept. - 6. Dez. 2010 (wöchentlich, 11 x),

jeweils 20 - 21.30 Uhr

Beratung: Eva Franke, Tel (02 02) 59 58 50

Jugend- und Begegnungszentrum Vohwinkel,

Zur Waldkampfbahn 8

Kursgebühr: 60 Euro

Kursnummer: E 1202

Gebärdensprache

DGS - Gebärdensprachkurs für Anfängerinnen

und Anfänger

Pfarrerin Karin Weber mit Nicole Freys (gehörlos)

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

ab Mittwoch, 1. Sept. 2010 (5x), jeweils 18 - 19.30 Uhr

Kursgebühr: ₠ 35,00 monatlich

Philippuskirche, Kohlstraße 150

40


Sprachen - Sprachentreffs

Treffpunkt für gehörlose Frauen

KoFo Wuppertal

Treffpunkt für gehörlose Frauen

Aktuelle Fragen - Informationsaustausch -

politische Bildung

Pfarrerin Karin Weber

ab Dienstag, 6. Juli 2010

weitere Termine: 7. Sept., 5. Okt., 2. Nov.., 7. Dez. 2010,

jeweils 19 - 21.30 Uhr

Philippuskirche, Kohlstraße 150

Kommunikationsforum für Gehörlose und

Hörende

in der Philippuskirche, Kohlstr. 150

KOFO Wuppertal

Schwierigkeiten am Arbeitsplatz - was tun?

Thomas Worseck gl

Freitag, 24. Sept. 2010, 19.00 - 21.30 Uhr, TG: 3,00 Euro

KOFO Wuppertal

Leonardo da Vinci und die Gehörlosen - Das Leben von

Gehörlosen im 16. Jahrhundert

Jochen Muhs gl

Freitag, 29. Okt. 2010, 19.00 - 21.30 Uhr

41


Sprachen - Sprachentreffs

Diakoniezentren

BEWOHNERTREFF OASE

Gustav-Heinemann-Str. 10a, Tel.-Nr. 7 69 28 44

Russisches Sprachcafe

Integration von russisch sprechenden Bewohnern

Tetiana Molchanova

ab Montag, 5. Juli 2010, 17 Uhr

Computerkurs für Anfänger

Theoretisches und praxisnahes Beherrschen der gängigsten

Büroanwendungen

Anatoly Molchanov

ab Dienstag, 6. Juli 2010, 16 Uhr

Sprachkurs "Deutsch als Fremdsprache"

Integration in die Gesellschaft und Entwicklung der

Sprech-, Lese- und Hörfähigkeit bei Teilnehmerinnen und

Teilnehmern mit Migrations-Hintergrund (russisch sprechende

Migranten)

Irene Neumann

ab Mittwoch, 7. Juli 2010, 10 Uhr

Sprachkurs der internationalen Frauengruppe

Durch vielfältige Angebote erhalten die Frauen

Sprachunterricht, Informationen, Hilfestellungen und einen

Einblick in unseren Kulturkreis

Edelgard Czerwinski-Glauber

ab Freitag, 2. Juli 2010, 12.30 Uhr

42


Sprachen - Sprachentreffs

Diakoniezentren

DIAKONIETREFF FAMBIENTE

Bahnstr. 9

Informationen zu den jeweiligen Kursen erhalten Sie unter

Tel.: 02 02/ 7 38 86 51

Umweltgruppe für Senioren

Umweltgeschichte in Wuppertal - Historie und Verlauf von

Bächen/Bachtälern - Aktuelle Beiträge zu

umweltpolitischen Themen - Exkursionen vor Ort

Jörg Liesendahl

ab Mittwoch, 25. August 2010, 18 Uhr

Sprachcafé für russischsprachige Menschen

Integration von russischsprachigen Mitbürgern mit der

Unterstützung von Sprach- und Kulturmittlern.

Kennenlernen der deutschen Kultur, Alltagsleben in

Deutschland, Kompetenzerwerb im Bereich Sprache,

Allgemeinbildung - Erweiterung der sozialen und

personalen interkulturellen Kompetenz

Bärbel Lobers

ab Donnerstag, 26. August 2010, 18 Uhr

BEWOHNERTREFF "MITTENDRIN"

Greifswalder Str. 7

PC-Kurs für Erwachsene

Der Kurs richtet sich an Erwachsene, die PC-Kenntnisse

erwerben oder vertiefen möchten.

Inhalte sind: Umgang mit PC und Betriebssystem,

Vermittlung von Kenntnissen aus Word und Excel, Internet

und E-Mail, digitale Fotografie und Bildbearbeitung.

Offene Fragen und Anregungen zu anderen Themen von

Seiten der Teilnehmer sind erwünscht.

Andreas Röhrig

ab Montag, 5. Juli - 20. Dez.. 2010, 13 - 15.15 Uhr (20 x)

43


Sprachen - Sprachentreffs

Diakoniezentren

Kunst- und Kulturnachmittag

Das Angebot richtet sich an russischsprachige kunst- und

kulturinteressierte Migranten. Ziel des Kurses ist die

Auseinandersetzung mit der deutschen sowie

europäischen Kunst- und Kulturgeschichte. Aspekte der

eigenen "russischen" Kultur werden ebenfalls erörtert.

Einmal im Monat veranstaltet die Gruppe zusätzlich am

Wochenende eine Exkursion in eine Ausstellung, Museum

oder ein Theaterstück.

Yulia Dunaevskaya

ab Donnerstag, 1. Juli - 23. Dez. 2010, 17 - 19.15 Uhr (12 x)

DIAKONIE WUPPERTAL

im Jugend- und Begegungszentrum

Zur Waldkampfbahn 8

Informationen zu den jeweiligen Kursen erhalten Sie unter

Telefon: 2790-311/314

Deutsch als Fremdsprache

Frau Jessewitsch

ab Dienstag, 31. August - 21. Dez. 2010,

10 - 12.15 Uhr (17 x)

Migranten - Väter und ihre Söhne

Christian Heuer-Mühlhoff

ab Freitag, 3. Sept. - 17. Dez. 2010, 16 - 18.15 Uhr (16 x)

44


Kreativität - Musik

Gitarre spielen leicht gemacht -

Verschiedene Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene

jeweils in Gruppenunterricht für Kinder, Jugendliche

und Erwachsene.

Jens Janssen

ab Dienstag, 31. August 2010 zwischen 14 und 21 Uhr;

Einstieg jederzeit möglich.

Info und Anmeldung bei J. Janssen, Tel. (02 02) 262 26 92

Kursgebühr: ₠ 20,-- im Monat

Menschenhaus, Röttgen 102

Keyboard-Training für jedermann

Verschiedene Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene

Max. Teilnehmerzahl: 5 pro Kurs, Alter: 7 bis 80 Jahre. Neue

Keyboards sind vorhanden, Mietinstrumente für

zu Hause möglich.

Erik Larssen

ab Donnerstag, 2. Sept. 2010, zwischen 14 und 17 Uhr;

Einstieg jederzeit möglich.

Info und Anmeldung bei E. Larssen, Tel. (02 02) 29 88 83 33

Kursgebühr: ₠ 33,-- im Monat

Menschenhaus, Röttgen 102

Flöte spielen leicht gemacht

Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene

in mehreren Kleingruppen

Helga Slupina

ab Mittwoch, 1. Sept. 2010, jeweils zwischen 13.30 und

18 Uhr

Einstieg nach Rücksprache und freien Plätzen jederzeit

möglich.

Anmeldung und genauere Information bei Helga Slupina,

Tel. (02 02) 75 16 47

Menschenhaus, Röttgen 102

45


Kreativität - Musik

Flöte spielen leicht gemacht

Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene jeweils

in mehreren Kleingruppen

Helga Slupina

ab Freitag, 3. Sept. 2010, jeweils zwischen 13.30 und

18 Uhr

Einstieg nach Rücksprache und freien Plätzen jederzeit

möglich.

Anmeldung und genauere Information bei Helga Slupina,

Tel. (02 02) 75 16 47

Menschenhaus, Röttgen 102

Kreatives Malen für Erwachsene

Herr Wiskow

ab Mittwoch, 1. Sept. bis 16. Dez. 2010, 10 - 12 Uhr

(außer Ferien)

Kursgebühr: 30.-- ₠

Jugendheim Nesselbergstr. 12a

Kreatives Handarbeiten

Wir stricken und häkeln gemeinsam, trinken dabei Kaffee

und diskutieren über aktuelle Themen

Bärbel Neuhaus

montags, 13.45 - 16.30 Uhr

Beginn: Montag, 30. August 2010

Einstieg jederzeit möglich.

Kursgebühr: ₠ 2,50 pro Stunde

Menschenhaus, Röttgen 102

Kreatives Arbeiten mit Speckstein

Fertigen Sie Ihre Wunschskulptur oder lassen Sie sich vom

Stein inspirieren

Bärbel Neuhaus

donnerstags, 9.45 - 12 Uhr

Beginn: 2.. Sept. 2010

Einstieg jederzeit möglich.

Menschenhaus, Röttgen 102

46


Malclub: Aquarell- und Ölmalerei

Erlernen Sie das Malen und Zeichnen, denn: Wer malt, hat

mehr vom Leben!

Leonie Crone

donnerstags, 14.30 - 17 Uhr

Beginn: 2. Sept. 2010

Einstieg jederzeit möglich.

Kursgebühr: ₠ 15,-- im Monat

Anmeldung und Information bei Leonie Crone,

Tel. (02 02) 70 73 36

Menschenhaus, Röttgen 102

Rad & Kultur

Info und Teilnahmebedingungen unter Tel. (02 02) 74 21 43

oder www.a-sandig.de

Tourenleiter: Albert Sandig

Verpflegung bitte eigenständig mitbringen, ob wir

unterwegs einkehren, entscheidet die Gruppe

Von Korchenbroich nach Garzweiler, an der Erft nach Neuss

Samstag, 3. Juli 2010, 9.00 - 18.00 Uhr

An der Ruhr nach Duisburg

Samstag, 7. August 2010, 9.00 - 18.00 Uhr

Zum Urdenbacher Altrhein nach Benrath

Samstag, 2. Okt. 2010, 9.00 - 18.00 Uhr

Kreativität - Musik

Rad & Kultur

47


Körpererfahrung - Tanz - Meditation

Workshop Dorn-Methode

Frau Hüttemann

Samstag, 18. Sept. 2010

Menschenhaus, Röttgen 102

Anmeldung und Fragen unter Tel. 0202-2536688

Aerobic für Frauen

Tatjana Molchanowa

ab Donnerstag, 2. Sept. 2010, 10 - 11.30 Uhr

Kursgebühr: ₠ 6,50 im Monat

Info und Anmeldung: Bewohnertreff OASE

Tel.( 02 02) 769 28 44

Menschenhaus, Röttgen 102

Yoga für Senioren

Martha Steinmetz

ab Dienstag, 31. Okt. 2010, 8.45 - 10.00 Uhr

Einstieg jederzeit möglich

Kursgebühr: 25,00 Euro pro Monat

Anmeldung: Menschenhaus, Tel. 0202-7054925

Menschenhaus Röttgen

Yoga für Jugendliche

Martha Steinmetz

ab Mittwoch, 1. Sept. 2010, 16.45 - 17.45 Uhr

Einstieg jederzeit möglich.

Kursgebühr: ₠ 20,-- pro Monat

Anmeldung: Menschenhaus, Tel. (02 02) 705 49 25

Menschenhaus, Röttgen 102

Yoga für Erwachsene

Martha Steinmetz

Beginn nach Rücksprache unter Tel. (02 02) 705 49 25

Einstieg jederzeit möglich.

Kursgebühr: ₠ 30,-- pro Monat

Menschenhaus, Röttgen 102

- ab Mittwoch, 1. Sept. 2010, 9.30 - 11.00 Uhr

- ab Donnerstag, 2. Sept. 2010, 18.00 - 19.30 Uhr

48


Körpererfahrung - Tanz - Meditation

Entspannungskurs: Gymnastik und Entspannung

Erlernen verschiedener Entspannungstechniken

z.B. nach Jacobsen, Feldenkraisübungen, Yoga,

Meditation

Frau Möbius

ab Mittwoch, 1. Sept. bis 16. Dez. 2010 (wöchentlich),

16.30 Uhr

gleichzeitig Kinderbetreuung in der Jungschar, 6 - 8 Jahre

Jugendheim Küllenhahn, Nesselbergstr. 12a

Seniorentanz

Altersgerechte Tanzformen und rhythmische Bewegung

unter fachgerechter Anleitung

Frau Schmeling

ab Montag, 5. Juli bis 20. Dez. 2010, 15 - 17.30 Uhr

Gemeindehaus, Steinhauser Str. 12

Meditative Tänze

Durch Bewegung zum Einklang mit sich selbst kommen

Hella Mechels und Eva Theimer

ab Mittwoch, 1. Sept. - 15. Dez. (8x) 2010 (wöchentlich),

19.45 - 22.15 Uhr

Pfarrsaal St. Hedwig, Friedenshain 30

Kursnummer: E 1203

Meditative Tänze

Durch Bewegung zum Einklang mit sich selbst

Eva Theimer

ab Donnerstag, 2. Sept. - 9. Dez. 2010 (10x) (wöchentlich),

19.30 - 21.45 Uhr

Evangelisches Gemeindehaus Dönberg, Höhenstraße 25

Kursnummer: E 1204

49


Körpererfahrung - Tanz - Meditaion

Meditativer Tanz

Zu Musik aus verschiedenen Ländern und zu klassischer

Musik wollen wir im Tanz Leichtigkeit, Entspannung und

Lebensfreude erfahren. Jeder Abend steht unter einem

Thema, Kirchen- und Jahreszeiten, und kann uns für den

Alltag stärken. Wir tanzen um eine gestaltete Kreismitte in

einfachen Schrittfolgen.

Monika Knieling

ab Montag, 30. Aug. - 13. Dez. 2010 (2 x monatlich);

19.30 - 21.45 Uhr

Erlöserkirche, Stahlstraße 9

Meditation des Tanzes

Carina Schreiber-Müller

Einstieg jederzeit möglich.

Kursgebühr: ₠ 8,00 pro Abend

Menschenhaus, Röttgen 102

- ab Mittwoch 19.30 - 21.30 Uhr (14tägig)

Beginn nach Rücksprache

Anmeldung und genauere Informationen bei

Carina Schreiber-Müller, Tel. 55 33 32

50

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine