Ausgabe Nr. 15, Dezember 2008 ( PDF -Datei, 413 kB) - Katholische ...

katholische.kirche.merseburg.de

Ausgabe Nr. 15, Dezember 2008 ( PDF -Datei, 413 kB) - Katholische ...

Kirchliche NachrichtenKatholischer GemeindeverbundMerseburgAusgabe Nr. 15 Dezember 2008


Liebe Leser und Mitstreiter unserer Hilfsaktion,es ist wieder an der Zeit, dass wir einen Bericht über den Stand unserer Hilfsaktionin Bosnien geben. Wie wir schon des Öfteren berichteten, wollten wir dieAktion herunter fahren. Unsere bosnischen Freunde bitten uns immer wiederum Hilfe. Anfang November waren wir zu zweit nach Bosnien/Kroatien gefahren,um vor Weihnachten unseren Partnern Hilfe zu Teil werden zu lassen.Unseren Kombi mit Hänger hatten wir vollgepackt mit Hilfsgütern. Die Fahrt verliefreibungslos. Dem bosnischen Roten Kreuz in Novi Travnik übergaben wir700,- € zum Ankauf von Lebensmitteln aus heimischer Produktion, um die Armenversorgungabzusichern. Im Altenheim Jelena Kristic übergaben wir 450,- €zum Kauf einer Waschmaschine. Beim Kauf und der Bezahlung waren wir zugegen!Marijan Lovrinovic hat uns gebeten, wenigstens einmal im Jahr einenLKW mit Hilfsgütern nach Novi Travnik zu fahren. Eine feste Zusage hab ichnicht gegeben. Es ist schwer geworden, die notwendigen finanziellen Mittel aufzubringen.Wenn es möglich ist, werden wir um die Osterzeit 2009 einen Transportfahren. Wir gaben den Bosniern zu bedenken, dass es auch bei uns hierzulandeArmut gibt. Marijan Lovrinovic entgegnete mir auf diesen Hinweis, vieleMenschen der osteuropäischen Länder wären froh, wenn sie unsere deutsche„Armut“ hätten. Die Situation in Bosnien verändert sich nicht wesentlich. Es gibtzwar einige Hoffnungszeichen am Horizont, aber ob diese wahr werden, wissenwir nicht. Die Situation alter Menschen verschlechtert sich durch die Auswirkungendes Krieges dramatisch. Wer wünschte sich von uns nicht in Würde alt zuwerden? Selbst in der vergleichsweise wohlhabenden Bundesrepublik gelingtdas immer weniger alten Menschen. Alt zu sein, ist auch hierzulande zu einemSynonym für zahlreiche Probleme geworden. Um wie viel mehr gilt dies für diealten Menschen im Osten Europas. Gerade sie haben Schweres durchgemacht:Krieg und einschneidende Reformen nach dem Krieg. Gleich mehrfach wurdensie benachteiligt und gehören damit zu den Verlierern des Zeitenwandels. Essind die alten Menschen, die dort in großer Not leben. Ihnen blieb kein Geld, umfür ihr Alter vorzusorgen. Bis heute existiert vielerorts noch immer keine ausreichendesoziale Abfederung. Selbst die Mindestrenten liegen oft unter dem Existenzminimum.Die Renten sind niedrig, Ersparnisse ließen sich in der Zeit derErwerbsarbeit nicht erwirtschaften, eine Fortsetzung des Gelderwerbs im höherenAlter ist wegen der großen Arbeitslosigkeit schwer möglich. Dabei haben sieselbst ihr Leben lang schwer gearbeitet und ihren Beitrag für eine bessere Zukunftihrer Kinder und Enkel geleistet. Es sind nur wenige Pflegeheime vorhanden– und wenn, dann nur für reiche Arme. All das bedingt unvorstellbares Leid.Mit unserer Hilfsaktion „Altenhilfe für Novi Travnik“ unterstützen wir Projekte derhäuslichen Krankenpflege und der tägliche Ernährung.Viele Grüße und herzlichen Dank allen Helfern und Spendern! Diakon D. FalkenSpendenkonto: Kath. Kirchengemeinde Leuna, Saalesparkasse, BLZ 800 537 62Konto: 331 001 1347, Kennwort: „Hilfe für Novi Travnik“2


6. Familientag im Gemeindeverbund am 24. Januar 2009von 10.-16.00 Uhr im Josefsheim in Merseburg,Abschluss des Familientages am Sonntag 25.Januar um 10.00 Uhr mit dem Familiengottesdienst inSt. Norbert, MerseburgHerzlich eingeladen sind alle Familien!( Eltern / Großeltern mit Kindern / Enkelkindern, Jugendliche mit und ohne Eltern)Thema: „Servus Paulus- du Mann für alle Fälle!“Frau Amalia Christel, Gemeindereferentin, gestaltet für unsdiesen Tag. Anmeldeschluss So. 18.1.09 !!Einladung an alle GemeindegliederEtwas ganz Besonderes erwartet uns am Familientag um 16.00 Uhr im Josefsheim:Clownin Frida ist bei uns zu Gast: "Nur ein bisschen warten" - Ein Clowntheaterstücküber die Suche nach Gott, zum Staunen und Lachen, zum Zuschauenund Mitmachen. Im Auftrag des Pastoralteams A. Beck5


GOTTESDIENSTE, die wöchentlichim katholischen Gemeindeverbund Merseburg gefeiert werdenSamstag 17.00 Uhr Vorabendmesse in St Heinrich Braunsbedra17.30 Uhr Vorabendmesse in Christkönig LeunaSonntag 08.30 Uhr Hl. Messe St. Ulrich Merseburg-Süd08.30 Uhr Hl. Messe St. Anna Schkopau09.00 Uhr Hl. Messe Maria Regina Bad Lauchstädt10.00 Uhr Hl. Messe St. Bonifatius Bad Dürrenberg10.00 Uhr Hl. Messe St. Norbert Merseburg10.30 Uhr Hl. Messe St. Bruno LangeneichstädtMontag 08.00 Uhr Rosenkranzgebet MerseburgDienstag 08.00 Uhr Hl. Messe Merseburg08.30 Uhr Hl. Messe Braunsbedra09.00 Uhr Hl. Messe Bad Dürrenberg09.00 Uhr Hl. Messe Bad LauchstädtMittwoch 05.30 Uhr Rorate Messe am 10. u. 17.12. Bad Lauchstädt09.30 Uhr Hl. Messe am 10. Dez. Hochhaus10.30 Uhr Wort Gottes Feier 17. Dez. Kursana14.00 Uhr Hl. Messe am 17. Dez. LeunaDonnerstag 05.00 Uhr Rorate Messe am 4., 11., u. 18.12. Merseburg08.00 Uhr Hl. Messe Bad Lauchstädt14.00 Uhr Hl. Messe Merseburg-Süd14.30 Uhr Hl. Messe am 04. Dez. Braunsbedra16.00 Uhr Wort Gottes Feier SchkopauFreitag 08.00 Uhr Hl. Messe Merseburg08.00 Uhr Hl. Messe Bad Dürrenberg17.00 Uhr Hl. Messe Bad LauchstädtBitte auch die Gottesdienstordnung an den Sonn- und Werktagen beachten!Aktuelle Vermeldungen und Aushänge!Beichtgelegenheit Samstag, 16.00 Uhr in St. Norbert und vor denGottesdiensten oder nach persönlicher Absprachemit den Priestern des Gemeindeverbundes!Religionsunterricht:Der Religionsunterricht wird im Gemeindeverbund im 14 tägigen Rhythmus erteilt.Bitte den aktuellen Plan beachten!8


Kinderschola & immer dienstags im Josefsheim nach PlanInstrumentalgruppeMinistrantenKindertreffJugenddienstags von 17.00 bis 18.00 Uhr im Josefsheim.http://ministranten-aus-merseburg.chapso.de/index-s285016.htmlEinmal im Monat samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr.Ökumenische Nikolausfeier im Norbertsaal am 9. Dez.jeden Freitag 18.00 Uhr im Josefsheim, MerseburgStudenten- Campus der Fachhochschule, Gebäude 104gemeinde Studentenseelsorger: Vikar Johannes ZülickeKirchenchorGospelchorFamilienkreiskfd – GruppeMännerkreisMontag, 19.30 Uhr in Bad Lauchstädt im Gemeindezentrum19.30 Uhr in Merseburg, JosefsheimDonnerstag, 20.00 Uhr im Josefsheimin Bad Dürrenberg in der Regel jeden dritten Donnerstag imMonat im Gemeinderaum!erster Mittwoch im Monat 19.30 Uhr im Pfarrhausdritter Donnerstag im Monat 20.00 Uhr. ( Bitte die aktuelleVermeldung beachten! )Seniorenkreise• Seniorentreff Merseburg im Norbertsaal, jeden Donnerstag 14.30 Uhr• Seniorenclub Merseburg-Süd, St. Ulrich, jeden Donnerstag 14.00 Uhr• Seniorengruppe Geiseltal in St. Heinrich Braunsbedraam 04. Dezember• Seniorennachmittag in Bad Lauchstädt 10. Dezember, 14.30 Uhr• Seniorentreff Leuna am Mittwoch, 17. Dezember 14.00 Uhr• Seniorengruppe Bad Dürrenberg jeden 2. Mittwoch im Monat• Die Gruppe „60 Plus“ trifft sich in der Regel jeden zweiten Dienstag imMonat um 19.00 Uhr im Norbertsaal• Seniorentanzgruppe: Montags 9.00 Uhr im Josefsheim,06217 Merseburg, An der Hoffischerei 49


Abholen mit dem VW-Bus - Monat Novemberim Bereich Langeneichstädt / Bad LauchstädtnachBad Lauchstädtzum SeniorentreffMi 10. Dezember14:30 UhrNeujahrDo 01. Januar 200910.30 UhrLangeneichstädt 15:20,Schafstädt 15:25, Klobikau15:40, Milzau 15:45Langeneichstädt 9.50,Schafstädt 9.55 Uhrim Bereich Braunsbedra-Neumark / Mücheln / Großkaynanach NeumarknachLangeneichstädtVorabendgottesdienstsamstags, 17:00 Uhrnicht am Hl. Abend!___________________Senioren (Mücheln)Do 04.Dezember14.30 Uhr___________________Senioren (Braunsbedra)Do 04.Dezember14.30 Uhrsonntags, 10:30 Uhrauch am 25. und 26.12.Rossbach 16:10, Großkayna16:20, Braunsbedra 16:25______________________Stöbnitz 13:50, Galgenhügel13:55, Fleischer 13:58, Raiffeisen14:00, Biendorf 14:05,Krumpa 14:10___________________Rossbach 13:50/Großkayna 14:00/Braunsbedra 14:05Krumpa 09:45,Biendorf 09:50,Galgenhügel 10:00, Fleischer-Imbiss/Grundschule10:05/10:0710


Einladungzu einem besinnlichenAdventsabendder FrauenMittwoch, 3. Dezember 2008, 19.30 Uhrmit Herrn Alexander StojanowicMittwoch, 10. Dezember 2008, 19.30 UhrAdventsbasteln zusammen mit den Frauen des BastelkreisesMerseburg, Bahnhofstr. 14, NorbertsaalWir freuen uns auf Ihr Kommen!Weihnachts-Päckchen-AktionLiebe Gemeindemitglieder,auch in diesem Jahr organisiert die Gruppe 60 Plus wieder eine Weihnachts-Päckchen-Aktion. Diese kommt Kindern in sehr sozial schwachen Familien hierim Landkreis zu Gute. Diese Familien erhalten Unterstützung durch die CaritasJugend- und Familienhilfe.Mit bunt verpackten und mit Kleinigkeiten, wie Süßigkeiten oder Spielzeug, gefülltenPäckchen, wollen wir hilfebedürftigen Kindern das Weihnachtsfest fröhlichermachen. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Gruppe 60 Plus hierbei unterstützen,indem auch Sie ein kleines Päckchen vorbereiten. Informationenüber das Alter der zu beschenkenden Kinder und deren Wünsche erhalten Sievon:Frau Arendt Tel. 03461/506060 oder im Pfarrbüro in St. Norbert Merseburg,Tel. 03461/210071.Die Päckchen können Sie bis zum 09.12.08 im Pfarrbüro St. Norbert oder amAbend desselben Tages beim Treffen der Gruppe 60 Plus abgeben.Wir bedanken uns im Voraus bei Ihnen für Ihr Engagement und die Unterstützungunserer Arbeit.Es grüßt Sie im Namendes Jugend- und Familienhilfeteams Sven Ratschkowski11


Themenangebote für Gruppen und KreiseUnser Praktikant Alexander Stojanowic bietet an, in Gruppen und Kreisen desGemeindeverbundes zu folgenden Themen zu sprechen:• Zum Vaterunser nach Körner• Einfach einen Schritt langsamer durchs Leben - ein Fastenvortrag• Symbole im christlichen Kontext – heute• Engel: Boten Gottes in unserer heutigen Sprache• Der zölibatäre Prozess – ein langer Weg zu sich selbst (Diplomthema)Bitte sprechen Sie den Praktikanten selbst an und laden ihn ein.e-mail: theophilusalex@aol.comPfr. LetznerKirchenmusik in neuem VerständnisEr kam aus Wuppertal in’s Saaletal mit zwei Flügeln. Werner Holzhauer, seitdem Frühjahr 2008 neuer Kirchenmusiker im katholischen GemeindeverbundMerseburg, bringt frischen Wind in das musikalische Gemeindeleben. Unkonventionell,direkt, musikalisch professionell und herausfordernd managt er Kirchenchor,Gospelchor, Instrumentalgruppe und Orgelspiel. Er ist bemüht, Gewachsenesin den Gemeinden des Verbundes zu bewahren und zu pflegen,aber auch Neuem Raum zu geben. Die Chöre bereichern die Gottesdienste,nicht nur an Feiertagen. Chorprojekte sind eine gute Plattform für das gegenseitigeKennenlernen und die Annäherung im Gemeindeverbund. Unser neuer Kirchenmusikerschafft es immer wieder, wundervolle Lieder für die Chorprobenauszusuchen – romantische Stücke, englische Choräle, Erhabenes von Bach,eine lateinische Messe. Als Dirigent, Pianist und 1. Bass formt er den Gospelchor.Schade nur, dass Männer fehlen. Frauen in der oberen Männerstimmesind keine dauerhafte Alternative. Als Organist zieht Werner Holzhauer schonmal alle Register an der Orgel und lässt auch einzelne, wie Flöte oder Trompete,im virtuosen Spiel wunderbar zur Geltung kommen. Schön, dass es ihn gibt!Kathrin Riemer12


Wir gratulieren im Dezember:geb. amgeb. am01.12.23 Bernhard Sellung 15.12.28 Liselotte Gaube05.12.38 Anita Tazelt 18.12.38 Anneliese Eckert06.12.38 Ute Steinmetz 20.12.10 Rita Schneck06.12.38 Else Hanicke 25.12.38 Ingrid Piela08.12.38 Ursula Poblozki 26.12.33 Dr. Herbert Schrödl12.12.28 Walter Rehaag 21.12.23 Marie Moczygemba15.12.23 Josef RichardtAllen unseren Geburtstagskindern wünschen wir für das neueLebensjahr alles Gute und GOTTES reichen Segen!Wegen der großen Zahl an Jubilaren im neuen Gemeindeverbund können inder Kirchenzeitung nur noch alle „runden“ Geburtstage (70, 75, 80, 85) und alleJubilare ab 90 namentlich erwähnt werden. Allen Anderen (auch den versehentlichnicht genannten Geburtstagskindern) gratulieren wir natürlich ebenso herzlich.Über aufgetretene Irrtümer bitten wir das Pfarrbüro zu informieren.Impressum:• e-Mail-Adresse des Gemeindeblatts: info@gv-merseburg.deRedaktion: Pfarrer Letzner, Dr. Klimanek , Fr. Petra Werner, Dr. Bartossek,Dr. Rieger(Die Redaktion ist nicht für den Inhalt der Artikel verantwortlich.)Redaktionsschluss für die Ausgabe Januar: 10.12.200815

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine