Diözesansportfest in Saarlouis - DJK Roden Handballabteilung

djkroden.de
  • Keine Tags gefunden...

Diözesansportfest in Saarlouis - DJK Roden Handballabteilung

11. DJK-Diözesansportfestim Bistum Trierim Bistum TrierAusschreibungvom 05. bis 07.Juli 2013in SaarlouisStand: 01.12.2012Schirmherr:OberbürgermeisterRoland HenzDJK-SportverbandDiözesanverband TrierHerzogenbuscher Str. 5654292 TrierTel.: 0651-24040Fax: 0651-22329E-Mail: info@djk-dv-trier.deInternet: www.djk-dv-trier.de


InhaltsverzeichnisInhaltsverzeichnisHinweise 7Sportarten und Austragungsstätten 10Stadtplan 11Badminton 12Basketball 13Boule/Pétanque 14Fußball 15Handball 16Leichtathletik 17Rhönradturnen 18Schwimmen 19Tennis 20Tischtennis 21Turnen 22Volleyball 23Fair Play-Preis und Doping im Sport 24Sportliche Schnupperangebote 25Begegnung und Feiern 26Impressum:Herausgeber:DJK-Sportverband Diözesanverband Trier e.V.Herzogenbuscher Straße 56, 54292 TrierTelefon: 0651/24040; Telefax: 0651/22329E-Mail: info@djk-dv-trier.de / www.djk-dv-trier.deRedaktion:Rainald Kauer, Marc HeinzenLayout: Rebecca BollerVerantwortlich: Rosemarie Schorr,Vorsitzende DJK-Diözesanverband Trier6DJK-SP Journal im Bistum Trier 1/2008


HinweiseHinweiseAllgemeine OrganisationI. Teilnahmeberechtigung1. Die Teilnahmebedingungen orientieren sich an den gültigen Vorgaben des DJK-Sportverbandesfür die DJK-Bundessportfeste. Startberechtigt beim Diözesansportfest derDJK um den Erwerb eines DJK-Meistertitels ist das Mitglied eines DJK-Vereines, dasdas alleinige Startrecht in der von ihm gewählten Sportart für diesen Verein besitzt.2. Das Startrecht setzt voraus, dass die Melderichtlinien beachtet wurden und dass derVerein seine Beitragspflicht gegenüber dem DJK-Diözesanverband erfüllt hat.3. Für das Diözesansportfest ist folgende Änderung des Startrechtes zu berücksichtigen:Im Jugend- sowie im Erwachsenenbereich werden Spielgemeinschaften und Startgemeinschaftenzugelassen, die aus Spieler/innen von DJK-Vereinen und Nicht-DJK-Vereinen bestehen.4. Der Veranstalter macht die Startberechtigung in allen Sportarten, in denen derzuständige Fachverband Startpässe kennt, von der Vorlage des Startpasses abhängig.Die Startpässe der Fachverbände sind vereinsweise vor dem Wettkampf unaufgefordertvorzulegen.5. Weitere Informationen sind den Ausschreibungen der einzelnen Sportarten zuentnehmen.II.MeldetermineAus der Vielgestaltigkeit der Wettkämpfe ergibt sich, dass verschiedene Termine zubeachten sind.1. VoranmeldungenDie in dieser Ausschreibung genannten Regelungen und Termine der Fachgebiete sinddringend zu beachten.2. Endgültige MeldungenDie DJK-Geschäftsstelle versendet mit der Ausschreibung die Teilnehmer-, QuartierundFrühstücksmeldung an alle Vereine. Achtung: Rücksendung bitte bis 31.03.2013an die DJK-Geschäftsstelle in Trier, Herzogenbuscher Str. 56, 54292 Trier, Telefon0651-24040, Fax 0651-22329, E-Mail info@djk-dv-trier.deDie Sportmeldungen erfolgen ebenfalls direkt an die DJK-Geschäftsstelle in Trier biszum 31.03.2013.III.QuartiereFür die Übernachtung vom 05. bis zum 07. Juli 2013 bieten sich verschiedene Möglichkeiten:Hotels und Pensionen:Victor‘s Residenz-Hotel SaarlouisBahnhofsallee 466740 SaarlouisTel: 06831/9800Fax: 06831/980603DJK-SPORT Journal im Bistum Trier 1/200857


LeichtathletikLeichtathletikDV-Fachwart: Ortwin Krebs, Tel. 06806/4129Sportstätte:Sportanlage Fraulautern, Jahnstraße, 66740 Saarlouis-FraulauternWettkampfzeiten:Samstag, 06.07.2013 ab 09.30 UhrSonntag, 07.07.2013 ab 9.00 UhrWettkampfleitung:Ortwin Krebs und Verteter des Ausrichters.Startberechtigung:Teilnahmeberechtigt sind DJK–Vereine mit Leichtathletikabteilung bzw.Leichtathletikgemeinschaften mit DJK–Vereinen.Meldung:Zweifach auf DLV-Meldebogen bis spätestens Sonntag, 31. März 2013 andie DJK-Geschäftsstelle, Herzogenbuscher Str. 56, 54292 Trier, Telefon0651-24040, Fax 0651-22329, E-Mail info@djk-dv-trier.de.Wettbewerbe:Einzel- und Mehrkampfwertungen in Sprung-, Lauf- und Wurfdisziplinen.Ein Zeitplan wird im Vorfeld den teilnehmenden Vereinen mitgeteilt.Hinweise:In den Schüler- und Jugendklassen wird bei der Teilnahme an allen 3 bzw.4 Kampfdisziplinen eine Mehrkampfwertung inkl. Mannschaftswertungvorgenommen.Siegerehrung:Erfolgt nach der Beendigung der einzelnen Wettbewerbe.DJK-SPORT Journal im Bistum Trier 1/200817 5


RhönradturnenRhönradturnenDV-Fachwart: Ewald Orthen, Tel. 02742/1709Sportstätte:Kreissporthalle Dillingen, Wallerfangener Straße, 66763 DillingenZeitplan: Samstag, 06.07.2013ab 09.30 Uhr Einturnenab 10.30 Uhr WettkämpfWettkampfleitung:Meldungen:Ausschreibung:Ewald OrthenBis spätestens Sonntag, 31. März 2013 an die DJK-Geschäftsstelle, HerzogenbuscherStr. 56, 54292 Trier, Telefon 0651-24040, Fax 0651-22329,E-Mail info@djk-dv-trier.de.LandesklasseMännlichL7m 19 und älter Jahre DreikampfL6m 15 – 18 Jahre DreikampfL5a m 13 – 14 Jahre ZweikampfL5b m 12 u. jünger Jahre ZweikampfWeiblichL7w 19 und älter Jahre ZweikampfL6w 15 – 18 Jahre ZweikampfL5a w 13 – 14 Jahre ZweikampfL5b w 12 u. jünger Jahre ZweikampfBundesklasseL8 12 – 14 Jahre VierkampfL9 15 – 18 Jahre SechskampfweiblichL8 w 12 – 14 Jahre DreikampfL9 w 15 – 18 Jahre VierkampfL10 w 19 u. älter Jahre VierkampfL8A w 12 – 14 Jahre DreikampfL9A w 18 . älter Jahre DreikampfSiegerehrung:Erfolgt nach der Beendigung des Wettkampfes18DJK-SP Journal im Bistum Trier 1/2008


SchwimmenSchwimmenVerantwortlich: DJK-Geschäftsstelle Trier, Tel. 0651/24040Sportstätte:Wettkampfzeiten:Turnierleitung:Kampfrichter:Meldungen:Steinrauschbad, Kurt-Schumacher-Allee 129, 66740 Saarlouis-SteinrauschSamstag, 06.07.2013 ab 10 UhrDJK DudweilerJeder Verein muss mindestens einen Kampfrichter stellen. Die genaueZahl der Kampfrichter richtet sich nach der Zahl der Meldungen und wirdden Vereinen zusammen mit dem Meldeergebnis mitgeteilt. Die Kampfrichtersitzungfindet 30 Minuten vor Wettkampfbeginn statt.Bis spätestens Sonntag, 31. März 2013 an die DJK-Geschäftsstelle, HerzogenbuscherStr. 56, 54292 Trier, Telefon 0651-24040, Fax 0651-22329,E-Mail info@djk-dv-trier.de.Wettkampfprogramm:WK 01 4 x 50m Lagen Staffel weiblich 2001 – 2004WK 02 4 x 50m Lagen Staffel männlich 2001 – 2004WK 03 50m Freistil weiblich 2001 – 2004WK 04 50m Freistil männlich 2001 – 2004WK 05 50m Schmetterling weiblich 2001 – 2004WK 06 50m Schmetterling männlich 2001 – 2004WK 07 50m Rücken weiblich 2001 – 2004WK 08 50m Rücken männlich 2001 – 2004WK 09 50m Brust weiblich 2001 – 2004WK 10 50m Brust männlich 2001 – 2004Die Wettkampfbahn ist 25m lang und hat 4 durch Wettkampfleinengetrennte Bahnen. Die Wassertemperatur beträgt etwa 26°C. Es erfolgtHandzeitnahme.Hinweis:Nach Meldung werden denVereinen die genauenWettkampfbestimmungenzugesendet.Siegerehrung:Erfolgt nach der Beendigungder einzelnen Wettbewerbe.DJK-SPORT Journal im Bistum Trier 1/2008195


TennisTennisDV- und BV-Fachwart:Carsten Thewes, Tel. 06897/983107Anlage:Spielzeiten:Turnierleitung:Meldungen:Turnierinformation:Klasseneinteilung:Tennisanlage Roden/Steinrausch, Saarwellinger Straße, 66740 Saarlouis-RodenSamstag, 06.07.2013 ab 09.30 UhrSonntag, 07.07.2013 ab 09.00 UhrCarsten ThewesBis spätestens Sonntag, 31. März 2013 an die DJK-Geschäftsstelle, HerzogenbuscherStr. 56, 54292 Trier, Telefon 0651-24040, Fax 0651-22329,E-Mail info@djk-dv-trier.de.Spieltermine werden den Vereinen mitgeteilt.Junioren/Juniorinnen U15 (Jhg. 1998 und jünger)Junioren/Juniorinnen U18 (Jhg. 1995 und jünger)Damen/Damen 30/Damen 40Herren/Herren 30/Herren 40Gespielt werden nur Einzelwettbewerbe. Doppelwettbewerbe werden keine angeboten.Turnierbestimmungen:1. Gespielt wird nach den Regeln der ITF, der Turnierordnung des DTB.2. Der Verhaltenscodex des Deutschen Tennisbundes e.V. findet Anwendung.3. Während des Wettspiels darf nur Tenniskleidung getragen werden.4. Turnierball: Babolat VS oder vergleichbarer offizieller DTB-Ball5. In allen Spielen entscheidet der Gewinn von 2 Sätzen. Tie Break injedem Satz beim Stand von 6:6. Bei Satzgleichstand 1:1 entscheidet derMatch-Tiebreak!6. Die Spieler/innen erkennen mit Ihrer Meldung diese Turnierbestimmungenan. Der Turnierausschuss behält sich das Recht vor, die vorstehendenBestimmungen und den Ablaufplan des Turniers abzuändern.Siegerehrung:Erfolgt nach der Beendigung dereinzelnen Wettbewerbe.20DJK-SP Journal im Bistum Trier 1/2008


TischtennisTischtennis(gilt als Qualifikation für das Bundessportfest 2014 in Mainz)DV-Fachwart: Jürgen Braun, Tel. 0163/6650484Sportstätte:Kulturhalle Roden, Hochstraße 41, 66740 Saarlouis-RodenSpielzeiten: Samstag, 06.07.201309.30 Uhr Schüler und Schülerinnen A und BEinzel und Doppel12.00 Uhr Männliche und weibliche JugendEinzel und DoppelSonntag, 07.07.201309.00 Uhr Herren C-Klasse Einzel und DoppelDamen C-Klasse Einzel und Doppel11.00 Uhr Herren B-Klasse Einzel und DoppelDamen B-Klasse Einzel und Doppel13.00 Uhr Herren A-Klasse Einzel und DoppelDamen A-Klasse Einzel und DoppelTurnierleitung:Jürgen Braun und Vertreter des örtlichen Ausrichters.Austragungsmodus: Erste Runde wird in Gruppen gespielt (Einzel), sowie einfaches KO-System.Spiele gehen über drei Gewinnsätze.Es wird nach der Wettkampfordnung des DTTB gespielt.Schiedsgericht:Auslosung:Meldungen:Wird bei Bedarf aus den teilnehmenden Vereinen gebildet.Jeweils eine Stunde vorher.Bis spätestens Sonntag, 31. März 2013 an die DJK-Geschäftsstelle, HerzogenbuscherStr. 56, 54292 Trier, Telefon 0651-24040, Fax 0651-22329,E-mail info@djk-dv-trier.de.Klasseneinteilung: Schüler und Schülerinnen B U13 Jahrgang: 01.01.2001Schüler und Schülerinnen A U15 Jahrgang: 01.01.1999(je nach Meldeergebnis werden diese beiden Klassen zusammengefasst)Männliche und weibliche Jugend U18 Jahrgang: 01.01.1996A-Klasse Damen und HerrenLandesliga und höherB-Klasse Damen und Herreneinschl. Bezirksliga bzw. RegionsligaC-Klasse Damen und Herreneinschl. 1. KreisklasseSiegerehrung:Erfolgt nach der Beendigung der einzelnen Wettbewerbe.DJK-SPORT Journal im Bistum Trier 1/200821 5


TurnenTurnen weiblich AMeisterschaftswettkämpfe A-ProgrammDV-Fachwart: Elmar Wertebach, Tel. 02745/1713Sportstätte:Kreissporthalle Dillingen, Wallerfangener Straße, 66763 DillingenZeitplan: Samstag, 06.07.2001309.00 Uhr Einturnen10.00 Uhr WettkampfWettkampfleitung:Elmar Wertebach und die Kampfrichter.Austragungsmodus: Es gilt die DTB Ausschreibung gemäß Handbuch DTB, Ausgabe 2008 TeilAufgabenbuch Gerätturnen weiblich, Wettkampfformen P-Stufen.Kampfrichter:Startberechtigung:Meldungen:Jeder Verein ist ab drei Teilnehmerinnen verpflichtet eine/n möglichstgeprüfte/n Kampfrichter/in zu stellen. Die Vereinskampfrichter sind beider Meldung namentlich zu benennen.Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder von DJK-Vereinen des DiözesanverbandesTrier. Gastturnerinnen sind nach Genehmigung durch denDV-Fachwart außer Konkurrenz zugelassen.Namentlich mit Angabe von Wettkampfnummer und Jahrgang bis spätestensSonntag, 31. März 2013 an die DJK-Geschäftsstelle, HerzogenbuscherStr. 56, 54292 Trier, Telefon 0651-24040, Fax 0651-22329, E-Mailinfo@djk-dv-trier.de.Klasseneinteilung: WK.01 Schülerinnen Pflicht 4-Kampf P3-P6 2004/2005WK.02 Schülerinnen Pflicht 4-Kampf P4-P7 2002/2003WK.03 Schülerinnen Pflicht 4-Kampf P4-P7 2000/2001WK.04 Schülerinnen Pflicht 4-Kampf P5-P8 1998/1999WK.05 Jugend Pflicht 4-Kampf P5-P9 1995/1997WK.06 Turnerinnen Pflicht 4-Kampf P6-P9 1994 und älterWK.01-03WK.04-06Sprung: P3 = Rolle - Mattenberg 0,60 cmP4 = Handstand-Rückenlage - Mattenberg 0,60 cmP5 = Rolle - Mattenberg 0,90 cmP6 = Handstand-Rückenlage - Mattenberg 0,90 cmSprungtisch -Pflicht-Kleidung:Siegerehrung:Es gelten die üblichen Wettkampfvorschriften des Code de pointage.Betreuer und Trainer dürfen nur in Sportkleidung den Wettkampfbereichbetreten.Erfolgt nach der Beendigung des Wettkampfes gegen 16.30 Uhr.22


VolleyballVolleyballVerantwortlich: DJK-Geschäftsstelle Trier, Tel. 0651/24040Sportstätte:Wettkampfzeiten:Meldungen:Spielklassen:Steinrauschhalle, Kurt-Schuhmacher-Allee 129, 66740 Saarlouis-SteinrauschSamstag, 06.07.2013 ab 9.30 UhrBis spätestens Sonntag, 31. März 2013 an die DJK-Geschäftsstelle, HerzogenbuscherStr. 56, 54292 Trier, Telefon 0651-24040, Fax 0651-22329,E-Mail info@djk-dv-trier.de.FrauenMännerHobby-Mixed-Mannschaft23


RahmenprogrammFair Play-Preis beim DiözesansportfestTreibe Spiel und Sport fair, halte dich an die Regeln!Jeder Sportlerin und jedem Sportler sollte dieseRegel mit auf den Weg gegeben werden. Es isteine Grundregel für das Miteinander im Sport.Doch oftmals ist es schwierig diese Regel zubeachten und es braucht Charakter und Rückgratbei der Umsetzung. Für DJK-Sportvereine stelltdiese These eine besondere Verantwortungund Herausforderung dar: Eltern, Trainer/innen,Übungsleiter/innen und Betreuer/innen solltenals Vorbilder dienen, inhaltliche Akzente in derJugendarbeit gesetzt werden, fair gespielt undfair miteinander umgegangen werden, das sinddie Forderungen.Um faires Verhalten zu fördern lobt der DJK-Diözesanverband, gemeinsam mit dem Ausrichter- der DJK Saarlouis-Roden - den Fair Play-Preis für menschliches Miteinander im Sport aus. DieFachwarte werden in ihren Disziplinen den sportlichen Wettkampf beobachten und faires Miteinanderregistrieren. Aus den Rückmeldungen werden dann die Sieger/innen ermittelt und amSamstagabend geehrt!Doping im Sport24Lehne Korruption, Drogen, Rassismus, Gewalt, Doping und sexuellen Missbrauch im Sportab!Die Augen nicht vor dem Missbrauchverschließen sondern immer wachsam sein,das ist eine zentrale Forderung der DJK. Dabeibraucht es auch den Blick in das Umfeld undeine aktive Prävention, bei der Sportler/innen,Trainer/innen und Eltern eingebunden werden.Wir wollen auf das Thema aufmerksam machenund gerade auch aufzeigen, dass Doping immermehr im Breitensport Einzug hält. Mit dem Anti-Doping Juniorbotschafter Lukas Monnerjahn,steht beim DJK-Diözesansportfest ein kompetenterjunger Ansprechpartner zur Verfügung.Doping geht uns alle an und braucht Sensibilisierung,Information und Aufklärung!Wir verweisen an dieser Stelle ausdrücklich aufdie Anti-Doping-Ordnung (ADO) des DJK-Sportverbandes. Einzusehen auf www.djk.de.


RahmenprogrammSportliche SchnupperangeboteSportmobilIn Zusammenarbeit mit dem Landessportverband für das Saarland wird ein Sportmobil „Integrationdurch Sport“ im Bereich des Steinrauschbades eingesetzt. Hier können sich insbesondereKinder unter Betreuung nach Herzenslust austoben.„Kinder stark machen“DJK-Erlebnisräume bieten die Möglichkeit, das „mehr der DJK“ zuerleben. Das DJK-Diözesansportfest 2013 möchte hierzu einenBeitrag leisten. Dabei geht es darum, Erfahrungen zu ermöglichen,die prägend wirken und eine hohe Identifikation mit der DJKbewirken.Dies passiert in Räumen, die Gemeinschaftserlebnisse beim Sportermöglichen und durch die DJK-Idee an christlichen Werten orientiertsind. Hier setzt Persönlichkeitsentwicklung an, die zu Selbstbewusstsein,Selbstverantwortung und selbstkritischen Handeln vonKindern und Jugendlichen erziehen will. „Kinder stark machen“ stehtals Konzept dahinter. Die DJK-Sportjugend wird im Steinrauschbad,Kurt-Schumacher-Allee 129 in Saarlouis-Steinrausch mit ihren Angeboten präsent sein und zuSpiel, Spaß und Freude Kinder und Jugendliche einladen.SchwimmspaßIm Rahmen des Schwimmbetriebs im Steinrauschbad wird es zu Spiel- und Spaßangebotenkommen, die insbesondere den „kleinen Wasserratten“ viel Freude bereiten werden. AlsoSchwimmsachen unbedingt mitbringen. Die Betreuung liegt in den Händen der DJK-Sportjugend.Airtrack-BahnModernes, motivierendes Turnen auf einem Luftkissen. Dieses besondere Angebot wollen ihnendie Turnerinnen und Turner der DJK Wissen-Selbach näher bringen. Stellen sie sich auf einetwas anderes, zeitgemäßes Turnen ein undlassen sie sich überraschen.Inklusion von Menschen mit HandicapGerade die DJK Köllerbach bietet seit vielenJahren gehandicapten Sportlerinnen undSportlern eine Heimat. Grund genug auch fürdiese ein integratives Angebot zu unterbreiten.Freunde der DJK Betzdorf haben ihre Unterstützungbereits zugesagt. Eine besondere Chanceund Aufgabe des DJK-Sports.25


RahmenprogrammBegegnung und FeiernBegegnungsabendMenschlichkeit, Spaß und Freude möchte die DJK vermitteln. Daher gibt es einen besonderenAbend am Samstag, bei dem die Begegnung, der Austausch und das Miteinander im Vordergrundstehen. Die Kulturhalle in Saarlouis-Roden bietet alle Voraussetzungen für Gemütlichkeitund Geselligkeit im Kreise der DJK.Bei Speisen und Getränken lässt es sich gut feiern. Gespräche, Kennenlernen und Unterhaltungsollen die Zeit bestimmen und zum Verweilen einladen.StadtführungAm Freitagabend wird es Führungen durch die Stadt des Sonnenkönigs Ludwig XIV geben, dieeinen interessanten Einblick in die beachtliche Geschichte Saarlouis geben!Festlicher GottesdienstZu einem gelungenen DJK-Diözesansportfest gehört die Heilige Messe. Neben dem sportlichenWettkampf bieten wir eine Zeit der Stille, des Gebetes und der Eucharistie an. Wir freuen unssehr darüber, dass Weihbischof Robert Brahm uns am Samstag besuchen wird. Gemeinsam mitihm werden wir in der Kirche Maria Himmelfahrt, Schulstraße in Saarlouis, um 18.30 Uhr einenfestlichen Gottesdienst feiern.Weihbischof Robert Brahm ist gebürtiger Oberweseler, so kennt er die DJK-Bewegung vonseinem Heimatverein der DJK Rheinwacht Oberwesel. Seit 2004 ist er als Weihbischof für denVisitationsbezirk Saarbrücken verantwortlich. Wir begrüßen ihn herzlich in Saarlouis und freuenuns auf eine bewegende Begegnung.Ein Bannerzug wird um 18 Uhr ab der Kulturhalle zur Kirche führen. Wegen mangelndemParkraum im Bereich der Kirche Maria Himmelfahrt bitten wir zum Parken den ausgewiesenenParkplatz an der Kulturhalle zu nutzen.KostenbeteiligungUm die gewaltige Aufgabe der Umsetzung eines DJK-Diözesansportfestes bewältigen zu können,ist neben dem ehren- und hauptberuflichen Einsatz auch eine vernünftige Finanzausstattungnötig.Daher haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen einen Teilnahmebeitrag von 10 Eurovon jedem und jeder Teilnehmer/innen zu erheben. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Tagedas Diözesansportfest besucht wird und ob eine Übernachtung im Gemeinschaftsquartiergeplant ist. Als Gegenleistung gibt es neben dem besonderen DJK-Gemeinschaftserlebnis einTeilnehmer-T-Shirt gratis als Erinnerung sowie für Teilnehmer/innen in Gemeinschaftsunterkünftenan beiden Tagen jeweils ein Frühstück.26DJK-SP Journal im Bistum Trier 1/2008


DJK-Akzente für mehr Menschlichkeitim und durch SportTreibe Spiel und Sport fair, halte dich an die Regeln!Respektiere und toleriere Gegner, Mitspieler, Spielleiter, Verantwortlicheund Zuschauer!Akzeptiere eine Niederlage mit Würde und Anstand!Integriere Menschen anderer Herkunft, Religion, mit Handicapoder in Armut lebend!Lehne Korruption, Drogen, Rassismus, Gewalt, Doping undsexuellen Missbrauch im Sport ab!Sorge für eine DJK-Identität der verantwortlichen Mitarbeiter/innen, der Mitglieder und Sportler/innen!Sei offen für Ideen, Anregungen, Wünsche, Kritik und Veränderung!Eröffne Kindern und Jugendlichen neue DJK-Erlebnisräumeund mache sie stark!Fördere die Talente und die Persönlichkeit von Menschen!Rücke den Menschen in den Mittelpunkt deines Handelnsund nicht nur die Leistung und den Erfolg!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine