Nun ist er da – Der erste Arbeitsvertrag

hochschulinformationsbuero.de
  • Keine Tags gefunden...

Nun ist er da – Der erste Arbeitsvertrag

Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag24. April 2013, HS PforzheimConstanze Krätsch (IG Metall Karlsruhe)m.neumann@hochschulinformationsbuero.de 2. Karrierewerkstatt an der HTW1


Welche Infos bieten wir Ihnen?Was ist ein Arbeitsvertrag?Arbeitsvertrag, Tarifvertrag, Gesetz Was wird wo geregelt?Form und Inhalt des ArbeitsvertragesKontakt und Tippsconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag2


Was ist ein Arbeitsvertrag?VertragsfreiheitArbeitnehmerArbeitgeberArbeitsleistungGehaltconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag3


Arbeitsvertrag, Tarifvertrag, GesetzRangprinzipGGGesetzTarifvertragBetriebsvereinbarungArbeitsvertragGünstigkeitsprinzipconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag4


Arbeitsvertrag, Tarifvertrag, GesetzBGB §§ 611 - 630GesetzeArbeitsvertrag• ist an Gesetze undVerordnungen gebunden• ebenso an Tarifverträge undBetriebsvereinbarungen• darf Mindeststandards nichtunterschreiten• Kündigungsschutzgesetz• Entgeltfortzahlungsgesetz• Bundesdatenschutzgesetz• Bundesurlaubsgesetz• …TarifvertragBetriebsvereinbarungconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag5


TarifvertragArbeitgeberverbandEinzelne ArbeitgeberGewerkschaftMitgliederMitglieder• Entlohnung• Arbeitszeit• Kündigung• …• kein Verzicht auf Tarifrechteconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag6


TarifvertragAnspruchMitglieder• Rechtsanspruch• Tarifvertrag steht über demEinzelvertragPer EinzelvertragvereinbartGesamtzusage desArbeitgebers• Tarifvertrag ist nurBestandteil des Vertrages• jederzeit veränderbarTarifliche Leistungenwerden mind. dreiJahre gewährtconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag7


Tarifvertrag im ArbeitsvertragGesamtverweisung: Tarifvertrag ist gültig für alle Fragen,die im Arbeitsvertrag nicht geregelt sind.„Im Übrigen gelten die Tarifverträge der MetallindustrieHessen in der jeweils gültigen Fassung.“Partielle Einbeziehung: Es gelten nur einzelneTarifbestimmungen.„Es gelten die Urlaubsbestimmungen des Tarifvertrages derTextilindustrie Südbayern in der jeweils gültigen Fassung.“constanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag8


BetriebsvereinbarungenArbeitgeberBetriebsratBeschäftigte• Betriebsurlaub• Frauenförderung• Überstunden• Essenszuschuss• Gesundheitsprojekte• …• keine ausdrücklicheErwähnung imArbeitsvertrag• Inhalte sollten in denArbeitsvertrag übernommenwerden• Einsicht beim Betriebsratconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag9


Inhalt und Form des ArbeitsvertragesSchriftformMündliche Verträge sind auch möglich, der Arbeitgebermuss spätestens einen Monat nach Beginn desArbeitsverhältnisses die Vertragsbedingungen schriftlichübergeben (NachwG).Der Nachweis kann eingeklagt werden.Es müssen nur die Punkte dokumentiert werden, dietatsächliche vereinbart wurden.constanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag10


Inhalt und Form des ArbeitsvertragesTarifvertrag• Name und Anschrift der Vertragsparteien• Beginn des Arbeitsverhältnisses• Tätigkeitsbeschreibung• Arbeitsort• Verweis auf den Tarifvertrag• Dauer der Probezeit oder Verzicht• tarifliche Gehaltsgruppe• übertarifliche Zahlungen• Sondervereinbarungen• Verweis auf geltendeBetriebsvereinbarungen• Dauer der eventuellenBefristung• ggf. Grund der Befristung• Lage der Arbeitszeit• Dauer der Teilzeit und Gehalt alsAnteil vom Tarifgehaltconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag11


Inhalt und Form des ArbeitsvertragesKein Tarifvertrag• Dauer und Lage der vereinbartenArbeitszeit• Bezahlung bzw. Ausgleich von Mehrarbeitund Reisezeiten• Zusammensetzung und Höhe desEntgeltes einschl. aller Zulagen,Zuschläge, Sonderzahlungen, Prämien• Fälligkeit des Entgeltes• Parameter für Provision undGewinnbeteiligungen• ggf. Bezug auf die betrieblicheVergütungsordnung• Dauer des jährlichenErholungsurlaubes• Urlaubsgeld• Kündigungsfristenconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag12


Arbeitsort, Beruf, AufgabengebietGesetzTarifvertrag• Arbeitsvertrag muss „einekurze Charakterisierung dervom Arbeitnehmer zuleistenden Tätigkeit“enthalten„Frau Soundso wird ab dem1.1.2003 im Werk Dortmundals Diplom-Ingenieurin imtechnisch-wissenschaftlichenVerkauf eingestellt.“• möglichst eindeutigeZuordnung zu einer imTarifvertrag definiertenGehaltsgruppen und zumTätigkeitsjahr„(Arbeitnehmer/-in) wird ab(Datum) im (Werk/Abteilung) als(genaue Charakterisierung oderBeschreibung der Tätigkeit)eingestellt. Die auszuübendeTätigkeit wird nach demnotwendigen Unterrichtungen gem.§ 81 BetrVG durch den Betriebschriftlich festgelegt und damitBestandteil des Arbeitsvertrages.“constanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag13


ProbezeitGesetzTarifvertrag• höchstens für die erstensechs Monate• AV kann innerhalb von zweiWochen beendet werden• Vorschriften zumKündigungsschutz geltennicht„Vereinbart wird eineProbezeit von sechs Monaten.Innerhalb der Probezeit bleibtdie Kündigung vorbehalten.“• meist kürzere Probezeit• auch eine kürzere Kündigungsfristkann während derProbenzeit vereinbartwerden• klare Probezeitenziele• regelmäßige Personalgesprächemit demVorgesetzten/Betreuer• möglichst kurze oder keineProbezeit• keine Befristungconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag14


ArbeitszeitGesetzTarifvertrag• pro Werktag maximal zehnStunden, im Durchschnittvon sechs Monaten nichtmehr als acht Stunden• zw. Arbeitsende undArbeitsbeginn müssen elfRuhestunden liegen• sechs bis neun Stunden:Ruhepause von 30 min, abneun Stunden: 45 min• länger als sechs Stundendarf niemand ohneRuhepause beschäftigtwerden• 35-39 Stunden pro Woche• längere Arbeitszeit vonmaximal 40 Stunden proWoche kann nach einigenTV mit bis zu 13 bzw. 18Prozent der Beschäftigtenvereinbart werdenBetriebsvereinbarung• Lage und Verteilung derArbeitszeit• Lage von Pause• Gleitzeitregelungenconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag15


VergütungGesetzTarifvertrag• kein gesetzlicherMindestlohn• ein Drittel unter derentsprechendenTarifvergütung kannLohnwucher sein• Anhängig von Qualifikationund Tätigkeit• gilt ein TV, dürfenTarifgehälter auch mitZustimmung des AN nichtunterschritten werden• Vergütungsgruppe undTätigkeitsjahr muss genanntseinconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag16


Vergütung von MehrarbeitGesetzTarifvertrag• Zehn-Stunden-Grenze proWerktag• keine Zuschlagsregelung fürMehrarbeit• für zwei Stunden Mehrarbeitmuss binnen sechs Monatenein Zeitausgleich erfolgen• Mehrarbeit ist Arbeitszeit,die über die tariflichvereinbarte Arbeitszeithinaus geht• Vergütung mit 20 bis 60Prozent Zuschlag, auch beiFreizeitausgleich„Notwendige (vorübergehende,geringfügige)Mehrarbeit ist nicht besonderszu vergüten.“„Mit dieser Vergütung geltenbis zu zehn Mehrarbeitsstundenals abgegolten.“constanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag17


Übertarifliche Zulagen, GratifikationenTarifvertragBetriebsvereinbarung• nicht in TV geregelt• Sonderzahlungen(Weihnachtsgeld, 13.Einkommen) in der Metallindustrieund im Handwerksbereich• können übertariflicheZahlungen und ihreVerteilung aufBetriebsebene absichern,sind jedoch kündbar„Etwaige Zahlungen von Zulagen,Gratifikationen, Prämien odersonstigen Sondervergütungenerfolgen freiwillig und werden nurunter dem Vorbehalt desjederzeitigen Widerrufs gewährt.Auch eine mehrmalige Gewährunggibt weder dem Grunde noch derHöhe nach einen Rechtsanspruchdarauf.“constanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag18


Post-Doc- und TraineeverträgeGesetzTarifvertrag• keine• keine• niedrige Bezahlung wirdmeist mit dersystematischen Ausbildungund Einführung in dasUnternehmen begründet• 80/90-Prozent-Stelle• Trainingsplan• Zeit für Weiterbildung• wo ein TV anwendbar ist,reicht das zur Begründungeiner untertariflichenBezahlung jedoch nicht aus,wenn eine tarifgemäßeArbeitsleistung erbracht wirdconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag19


Urlaub, UrlaubsgeldGesetzTarifvertrag• 24 Werktage bezahlterUrlaub pro Jahr bei einerSechs-Tage-Woche• bei einer Fünf-Tage-Woche20 Arbeitstags• durchschnittliches Gehalt• kann nicht wegen Krankheitverfallen• auf Begriffe achten:Arbeitswoche hat fünfArbeitstage, sechsWerktage, siebenKalendertage• meist 30 Arbeitstage, gleichsechs Wochen pro Jahr• als Urlaubsentgelt wird dasnormale Gehaltweiterbezahlt• Anspruch auf UrlaubsgeldBetriebsvereinbarung• zusätzliche Urlaubstage• weitere Freistellungenconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag20


Kontakt und TippsRatgeber ArbeitsvertragRechtsberatung und Rechtsschutz in Ihrer IG MetallVerwaltungsstelle: www.karlsruhe.igm.deTarife, Recht & Rat, Arbeit, Innovation, Mitgliedernetzwerk:www.engineering-igmetall.deInfos, Materialien und Angebote für Studierende:www.hochschulinformationsbuero.deArbeitsrecht, Infos rund um den Job, Datenbank mitTarifentgelten: www.igmetall.deconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag21


Kontakt und Tipps„Wie willst Du arbeiten? Überblick überArbeitszeitmodelle“ 27.05.2013 um 17:30 Uhr„Katze zerstört Spülmaschine. Wer zahlt?“ 05.06.2013 um17:30 Uhr„Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen“ 12.06.2013um 17:30 Uhr„Einstiegsgehälter (,Gehaltsverhandlung) und der ersteArbeitsvertrag Was ist zu beachten?“ 18.06. und25.06.2013„Die erste Steuererklärung Tipps für Studierende undBerufsanfänger“ 19.06.2013 von 16:30 bis 19:00 Uhralle Termine unter www.hochschulinformationsbuero.deconstanze.kraetsch@igmetall.de Nun ist er da Der erste Arbeitsvertrag22

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine