Bella Italia gibt es nur bei - Mallorca Aktiv GmbH

mallorca.aktiv.de

Bella Italia gibt es nur bei - Mallorca Aktiv GmbH

SARDINIEN2. April – 7. Mai 2011n LageDas kleine, sympathische Vier-Sterne-Hotel im typisch sardischenStil liegt im Nordosten Sardiniens mitten im Herzender Costa Smeralda, freistehend auf einem Hügel, umrahmtvon mächtigen Granitsteinen und der magischen Natur derMacchia. Das 2003 erbaute Hotel bietet einen atemberaubendenBlick über die Bucht von Arzachena und eine perfekteInfrastruktur für erholsame Radsportferien. Es ist ein idealerAusgangspunkt für flache Touren entlang der bezauberndenKüste der Gallura wie auch für bergige Etappen ins Hinterland.Vom Hotel sind es nur ca. 2,5 km bis zum Zentrum von BaiaSardinia, das zu den namhaftesten Orten der Costa Smeraldazählt, sowie 6 km nach Porto Cervo. Die ProvinzhauptstadtArzachena ist ca. 15 km entfernt. Vom Flughafen Olbia sindca. 35 km bis zum Hotel. Die Transferzeit vom Flughafenbeträgt nur 45 Minuten.8 | www.FriendsOnBikes.de


Abenteuer ÄtnaWer an Sizilien denkt, kommt am Koloss der Insel nicht vorbei:Der Ätna ist allgegenwärtig. Imposant, dekorativ und unschuldig blickt der größteVulkan Europas auf Sizilien herab.„Man geht über Blumen,ohne daran zu denken,dass unter unseren Füßendie Hölle liegt“ (Dichter Lord Byron)n Ätna-RadtourenDie Radtour am Ätna ist ein unvergessliches Erlebnis,ja ein Muss für jeden Radurlauber auf Sizilien. Einmalin der Woche bieten wir unsere Ätna-Radtouren an:Tour Ätna SpezialStreckenlänge: 135 kmHöhenmeter: 2.700 HmSchwierigkeitsgrad:Superschwere Königsetappe – „Umrundung“ desÄtnas mit dem 17 km langen Anstieg der Ätna-Südroute hinauf zur 1.900 m hoch gelegenen Mittelstation„Refugio Sapienza“. Nur für Radsportler,die bereits hervorragend trainiert sind. Geführte Tourmit GuideTour Ätna ClassicStreckenlänge: 52 kmHöhenmeter: 1.500 HmSchwierigkeitsgrad:Gut machbare Strecke mit dem 17 km langenAnstieg der Ätna-Südroute hinauf zur 1.900 m hochgelegenen Mittelstation „Refugio Sapienza“. Für alleRadsportler geeignet, ohne Guide.Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort.Mindestteilnehmerzahl: 7 PersonenPreis pro Person: 40,– Euroinkl. Bustransfer, Radtransport und Betreuung vor OrtDie Ätna-Radtour ist abhängig von der Wetterlage und nurbei bestem Wetter durchführbar.n Ätna-KraterwanderungErleben Sie Abenteuer pur bei unserer Kraterwanderungauf dem höchsten Vulkan Europas.➔ VerlaufDie Ätna-Kraterwanderung startet an der Mittelstation„Refugio Sapienza“ auf 1.900 m Höhe und führtdurch die Lavafelder hinauf zum Krater der Lava-Ausbrüche 2001. Durch einen Schräggang gelangenwir zum Valle del Bove. Atemberaubende Ausblickelassen diese Tour zu einem intensiven Natur- undWandererlebnis werden.➔ AusrüstungIn den Frühjahrsmonaten ist mit Schnee auf demÄtna zu rechnen. Die Temperaturen können unterdem Gefrierpunkt liegen. Deshalb ist folgende Ausrüstungals Schutz gegen Kälte und Wind erforderlich:mindestens knöchelhohe Wanderschuhe mitProfil (ein Muss!!), besser sind Bergschuhe, Windjacke,dicker Pullover, Handschuhe, Mütze, Tuch oderSchal sowie Sonnenbrille.➔ TourguideUnsere Begleiter sind ausgebildete Vulkanführer,d.h. speziell für Vulkane ausgebildete Bergführer.Die Vulkanführer sprechen deutsch oder englisch.➔ DurchführungDie Kraterwanderung am Ätna führt in hochalpinesGelände und ist nur bei besten Wetterbedingungenmachbar. Außerdem natürlich abhängig von deraktuellen vulkanischen Aktivität am Ätna. Die exakteRoute kann immer erst direkt vor Ort festgelegtwerden.➔ SchwierigkeitsgradDie Wanderung ist bei guter Kondition und Trittsicherheitgut zu bewältigen. Bergsteigerische Erfahrungist nicht notwendig. Bei Höhenangst ratenwir von der Wanderung ab. Die Dauer beträgt ca.4 Stunden, etwa 300 – 400 Höhenmeter je nachWahl der Tour.Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort.Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen, max. 15 PersonenPreis pro Person: 60,– Euroinkl. Bustransfer und Vulkanführer; 10,– Euro AusleihgebührWanderschuhe (begrenztes Kontingent!)n Ätna-Radtour mitKraterwanderungÄtna pur, mehr geht nicht. Erleben Sie Europasaktivsten Vulkan erst mit dem Rad, dann per Pedes.➔ VerlaufMit dem Rad fahren Sie von Nicolosi über dieÄtna-Südroute den 17 km langen Anstieg derÄtna-Südroute hinauf zur 1.900 m hoch gelegenenMittelstation „Refugio Sapienza“. An der Mittelstationsteht dann unser komfortabler Reisebus bereit,damit Sie sich für die Bergtour umziehen können. DieKraterwanderung wird dann wie oben beschriebendurchgeführt. Nach der Bergwanderung fahren Siemit dem Reisebus wieder zurück.Streckenlänge Rad: 17 km/1.100 HmDie Anmeldung erfolgt direkt vor Ort.Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen,max. 15 PersonenPreis pro Person: 70,– Euroinkl. Bustransfer, Radtransport und Vulkanführer;10,– Euro Ausleihgebühr Wanderschuhe(begrenztes Kontingent!)12 | www.FriendsOnBikes.deschwersehr schwerAusführliche Informationen gibt es unterwww.FriendsOnBikes.de


Daten und BasispreiseRadsportferien 2011SizilienBasispreise pro Person 12.03. – 19.03. 19.03. – 26.03. 26.03. – 02.04. 02.04. – 09.04. 09.04. – 16.04. 16.04. – 23.04. 23.04. – 30.04. 30.04. – 07.05.und Woche in Euro 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo VW 1 Wo VWFrühjahr 2011Einzelzimmer 551 350 551 350 551 434 638 434 638 476 679 476 679 – – –Doppelzimmer 551 350 551 350 551 350 556 350 556 392 597 392 597 – – –3-Bett-Zimmer 516 315 561 315 516 315 521 315 521 357 558 357 558 – – –4-Bett-Zimmer 499 301 499 301 499 301 503 301 503 336 538 336 538 – – –SardinienBasispreise pro Person 12.03. – 19.03. 19.03. – 26.03. 26.03. – 02.04. 02.04. – 09.04. 09.04. – 16.04. 16.04. – 23.04. 23.04. – 30.04. 30.04. – 07.05.und Woche in Euro 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo V-Wo 1 Wo VW 1 Wo VWFrühjahr 2011Einzelzimmer – – – – – – 539 371 625 476 651 476 651 462 629 –Doppelzimmer – – – – – – 539 371 544 392 569 392 569 378 548 –3-Bett-Zimmer – – – – – – 503 329 508 357 530 357 530 336 510 –4-Bett-Zimmer – – – – – – 485 315 489 336 510 336 510 322 492 –Preise in EURO pro Person – ohne Flug – für Hotel mit Halbpension incl. Flughafentransfer* (Samstags) und Radsportpaket; V-Wo = VerlängerungswocheKinderermäßigung: Kinder von 0 - 6 Jahre zahlen 10 %, von 6 - 12 Jahre 50 % des ReisepreisesIn diesem Reisezeitraum entfällt der Einzelzimmerzuschlag!Frühzeitiges Buchen sichert günstige Flugpreise!Wir haben bereits einige günstige Flüge (ab 140,- Euro) ab vielen deutschen Flughäfen und Zürich für Sie eingkauft!Für Sardinien-Gäste aus Süddeutschland, Schweiz und Südtirol lohnt sich eventuell die Selbstanreise mit Fähre von Genua bzw. Livorno!* Der Transfer ist nur ab/bis Zielflughafen Catania bzw. Olbia an Samstagen inklusive. Transfers von Sonntags bis Freitags können wir jederzeit gegen Aufpreis von 15,- Euro proPerson und Weg organisieren.„Die Angebote in diesem Prospekt entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass bis zur Übermittlung Ihres Buchungswunsches aus sachlichen Gründen Änderungenvon Preisen und Leistungen möglich sind, die wir uns deshalb ausdrücklich vorbehalten müssen. Über diese werden wir Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss unterrichten.“Auf Wunsch organisieren wir Ihnen gerneinen Flug nach Sizilien und Sardinien. Wirhaben Flüge ab allen großen deutschen Flughäfen.Für den Flughafentransfer von Fahrrädernim Zielgebiet berechnen wir 15,– Euro/ Rad (komplett hin und zurück).Den endgültigen Reisepreis (z.B. mit Flug)teilen wir Ihnen dann nach Eingang Ihrermündlichen, telefonischen, schriftlichen, pere-mail oder Fax übermittelten Reiseanmeldungvor Vertragsschluss mit.n LeistungenTransfer Flughafen-Hotel-Flughafen im Zielgebiet, Hotelmit Halbpension und Sportleressen, Radsportprogramm,Radwerkstatt und Radkellern AnmeldungOnline unter www.mallorca-aktiv.deoder telefonisch unter 07033/537597 oder per Faxunter 07033/537900n Wir sind für Sie da:Mo.– Fr. 9.00 – 13.00 Uhrund 15.00 – 18.00 UhrSaison-Highlights 2011TransMittelmeer-Radtourvom 28.05. – 04.06.2011Sie suchen die echte Herausforderung auf dem Rennrad?Dann durchqueren Sie mit uns die beiden größten Mittelmeerinseln – Sardinien undSizilien. Zum ersten Mal wird diese außergewöhnliche Radetappenfahrt angeboten.Natürlich mit der professionellen Betreuung durch das FriendsOnBikes-Teams.Partner Buchung und Reise:TOPA Aktiv ReisenUrsprungweg 32D - 71263 Weil der StadtTelefon: +49(0)7033/53 75 97Telefax: +49(0)7033/53 79 00eMail: info@mallorca-aktiv.deInternet: www.mallorca-aktiv.dePartner Sportprogramm:multisportsnetwork GmbHFriends on bikesHinterhagstraße 50D - 71134 AidlingenTelefon: +49(0)7034/64 99 51Telefax: +49(0)7034/64 99 55eMail: info@multisportsnetwork.comInternet: www.multisportsnetwork.comDetaillierte Informationen ab 1.1.2011 unter www.radsportferien-sizilien.de14 | www.FriendsOnBikes.de


Unsere ReisebedingungenSehr geehrte Kunden, die nachfolgenden Bestimmungenwerden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischenIhnen und der Firma Mallorca Aktiv GmbH, Ursprungweg32, 71263 Weil der Stadt, nachstehend „MA“ abgekürztim Buchungsfall zu Stande kommenden Reisevertrages.Sie ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§ 651a- m BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und die Informationsvorschriftenfür Reiseveranstalter gemäß §§ 4 - 11 BGB-InfoV(Verordnung über Informations- und Nachweispflichtennach bürgerlichem Recht) und füllen diese aus.Bitte lesen Sie diese Reisebedingungen vor IhrerBuchung sorgfältig durch.Abschluss des ReisevertragesMit der Buchung (Reiseanmeldung) bietet der Kunde MAden Abschluss des Reisevertrages auf der Grundlage derReiseausschreibung, dieser Reisebedingungen und allerergänzenden Informationen im Katalog, bzw. auf der Internetseite,soweit diese dem Kunden vorliegen, verbindlich an.Die Buchung kann mündlich, schriftlich oder per Telefaxerfolgen. Schriftliche oder per Telefax übermittelte Buchungensollen mit dem Buchungsformular von MA erfolgen.Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigungvon MA beim Kunden zustande. Sie bedarf keinerbestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschlusswird MA dem Kunden eine schriftliche Reisebestätigungübermitteln. Hierzu ist MA nicht verpflichtet, wenndie Buchung durch den Kunden weniger als 7 Werktagevor Reisebeginn erfolgt.Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhaltder Buchung des Kunden ab, so liegt ein neues Angebotvon MA vor, an das MA für die Dauer von zehn Tagengebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage diesesneuen Angebots zustande, wenn der Kunde MA innerhalbdieser Frist die Annahme durch ausdrückliche Erklärung,Anzahlung oder Restzahlung erklärt.Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden,für die er die Buchung vornimmt, wie für seineeigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durchausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.Vertragsgrundlagen, Leistungen,Reisevermittler, FremdprospekteDie vertragliche Leistungspflicht von MA bestimmt sich nachder Reiseausschreibung in Verbindung mit der Buchungsbestätigungund allen ergänzenden Informationen von MAfür die jeweilige Reise, insbesondere die „(hier die Bezeichnungetwa vorhandener allgemeiner Hinweise einsetzen)im Reisekatalog / auf der Internetseite, soweit diese demKunden vorliegen.Reisevermittler (z.B. Reisebüros) und Leistungsträger(z.B. Hotels, Beförderungsunternehmen) sind von MA nichtbevollmächtigt, Vereinbarungen zu treffen, Auskünfte zugeben oder Zusicherungen zu machen, die den vereinbartenInhalt des Reisevertrages abändern, über die vertraglichzugesagten Leistungen von MA hinausgehen oder imWiderspruch zur Reiseausschreibung stehen.Orts- und Hotelprospekte, die nicht von MA herausgegebenwerden, sind für MA und deren Leistungspflicht nicht verbindlich,soweit sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarungmit dem Kunden zum Gegenstand der Reiseausschreibungoder zum Inhalt der Leistungspflicht von MA gemachtwurden.LeistungsänderungenÄnderungen wesentlicher Reiseleistungen von dem vereinbartenInhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschlussnotwendig werden und von MA nicht wider Treuund Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet,soweit die Änderungen nicht erheblich sind und denGesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt,soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftetsind.MA ist verpflichtet, den Kunden über wesentliche Leistungsänderungenunverzüglich nach Kenntnis von demÄnderungsgrund zu informieren.Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichenReiseleistung ist der Kunde berechtigt, unentgeltlich vomReisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einermindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn MAin der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für denKunden aus ihrem Angebot anzubieten. Der Kunde hatdiese Rechte unverzüglich nach der Erklärung von MA überdie Änderung der Reiseleistung oder die Absage der Reisedieser gegenüber geltend zu machen.BezahlungNach Vertragsabschluss und nach Aushändigung des Sicherungsscheinesgemäß § 651k BGB wird eine Anzahlung inHöhe von 15% des Reisepreises zur Zahlung fällig. DieRestzahlung wird 3 Wochen vor Reisebeginn zur Zahlungfällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und dieReise nicht mehr aus dem in Ziffer 9. dieser Bedingungengenannten Grund abgesagt werden kann.Soweit MA zur Erbringung der vertraglichen Reiseleistungenbereit und in der Lage ist und kein gesetzliches oder vertraglichesZurückbehaltungsrecht des Kunden gegeben ist,besteht ohne vollständige Bezahlung des Reisepreises keinAnspruch auf Inanspruchnahme der Reiseleistungen oderAushändigung der Reiseunterlagen.Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlungnicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten,so ist MA berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vomReisevertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskostengemäß Ziffer 6. zu belasten.PreiserhöhungMA behält sich vor, den im Reisevertrag vereinbarten Preisim Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder derAbgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebührenoder einer Änderung der für die betreffendeReise geltenden Wechselkurse entsprechend den nachfolgendenBestimmungen zu ändern:Eine Erhöhung des Reisepreises ist nur zulässig, sofern zwischenVertragsabschluss und dem vereinbarten Reiseterminmehr als 4 Monate liegen und die zur Erhöhung führendenUmstände vor Vertragsabschluss noch nicht eingetreten undbei Vertragsabschluss für MA nicht vorhersehbar waren.Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehendenBeförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten,so kann MA den Reisepreis nach Maßgabe der nachfolgendenBerechnung erhöhen:Bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Erhöhung kann MAvom Kunden den Erhöhungsbetrag verlangen.Anderenfalls werden die vom Beförderungsunternehmenpro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskostendurch die Zahl der Sitzplätze des vereinbartenBeförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden Erhöhungsbetragfür den Einzelplatz kann MA vom Kundenverlangen.Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehendenAbgaben wie Hafen- oder Flughafengebühren gegenüberMA erhöht, so kann der Reisepreis um den entsprechenden,anteiligen Betrag heraufgesetzt werden.Bei einer Änderung der Wechselkurse nach Abschluss desReisevertrages kann der Reisepreis in dem Umfange erhöhtwerden, in dem sich die Reise dadurch für MA verteuert hat.Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreiseshat MA den Kunden unverzüglich nach Kenntnis von demÄnderungsgrund zu informieren. Preiserhöhungen sind nurbis zum 21. Tag vor Reisebeginn eingehend beim Kundenzulässig. Bei Preiserhöhungen von mehr als 5% ist der Kundeberechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutretenoder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigenReise zu verlangen, wenn MA in der Lage ist, eine solcheReise ohne Mehrpreis für den Kunden aus ihrem Angebotanzubieten. Der Kunde hat die zuvor genannten Rechteunverzüglich nach der Mitteilung von MA über die Preiserhöhunggegenüber MA geltend zu machen.Rücktritt durch den Kunden vorReisebeginn /StornokostenDer Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reisezurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber MA unter der indiesen Bedingungen angegebenen Anschrift zu erklären.Falls die Reise über ein Reisebüro gebucht wurde, kannder Rücktritt auch diesem gegenüber erklärt werden. DemKunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.Tritt der Kunde vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reisenicht an, so verliert MA den Anspruch auf den Reisepreis.Statt dessen kann MA, soweit der Rücktritt nicht von ihrzu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt, eineangemessene Entschädigung für die bis zum Rücktrittgetroffenen Reisevorkehrungen und ihre Aufwendungenin Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen.MA hat diesen Entschädigungsanspruch zeitlich gestaffelt,d. h. unter Berücksichtigung der Nähe des Zeitpunktes desRücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn ineinem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschaliertund bei der Berechnung der Entschädigung gewöhnlichersparte Aufwendung und gewöhnlich mögliche anderweitigeVerwendungen der Reiseleistungen berücksichtigt.Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangsder Rücktrittserklärung des Kunden wie folgt berechnet:Flugpauschalreisen mit Linien- oder Charterflug– bis 30 Tage vor Reiseantritt 20%– vom 29. bis 14. Tag vor Reiseantritt 25%– vom 13. bis 7. Tag vor Reiseantritt 50%– ab dem 6. Tag bis zum Tag vor Reiseantritt 70%bei Rücktritt am Abreisetag oder bei Nichtanreise 90%Eigenanreisen– bis 45 Tage vor Reiseantritt 20%– vom 44. bis 22. Tag vor Reiseantritt 30%– vom 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt 50%– vom 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt 75%– ab dem 7. Tag und bei Nichtanreise 80%Für Reisen, bei denen die Flugbeförderungen mit so genannten„Billig-Fluggesellschaften“ erfolgt, können besondereStornobedingungen gelten. Über diese wird der Kunde vorder Buchung informiert. Sie gelten, anstelle der vorstehendenPauschalen, wenn sie im Einzelfall mit dem Kundenvereinbar sind.Dem Kunden bleibt es bei einer Berechnung der Stornokostennach den vorstehenden Pauschalen unbenommen,MA nachzuweisen, dass dieser überhaupt kein oder einwesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist, als die vonihr geforderte Pauschale.MA behält sich vor, an Stelle der vorstehenden Pauschaleneine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern. In diesemFall ist MA verpflichtet, die geforderte Entschädigung unterBerücksichtigung der ersparten Aufwendungen und eineretwaigen, anderweitigen Verwendung der Reiseleistungenkonkret zu beziffern und zu belegen.Es wird daraufhingewiesen, dass bei Nur-Flug-Buchungenein gesetzliches oder vertragliches Rücktrittsrecht nichtbesteht und deshalb, insbesondere bei Sondertarifen, einRücktritt und eine Umbuchung ausgeschlossen sein könnenund Rücktrittskosten bis zur vollen Höhe des Flugpreisesanfallen können.Dem Kunden wird der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherungsowie einer Versicherung zur Deckung derRückführungskosten bei Unfall oder Krankheit dringendempfohlen.Das Recht des Kunden entsprechend der Bestimmungen des§ 651 b BGB einen Ersatzteilnehmer zu stellen, bleibt durchdie vorstehenden Bestimmungen unberührt.UmbuchungenEin Anspruch des Kunden nach Vertragsabschluss aufÄnderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels,des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft, der Beförderungsartoder des Abflugs- oder Zielflughafens oder derÄnderungen bei Sondergepäck (Umbuchung) bestehtnicht. Ist eine Umbuchung möglich und wird auf Wunschdes Kunden dennoch vorgenommen, kann MA bis zu denbei den Rücktrittskosten genannten Zeitpunkt der erstenStornierungsstufe ein Umbuchungsentgelt von € 50,- proKunden erheben.Umbuchungswünsche des Kunden, die später erfolgen,können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist,nur nach Rücktritt vom Reisevertrag gemäß Ziffer 6. zu dendort festgelegten Bedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldungdurchgeführt werden. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen,die nur geringfügige Kosten verursachen.Nicht in Anspruch genommene LeistungNimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen, die ihm ordnungsgemäßangeboten wurden, nicht in Anspruch ausGründen, die ihm zuzurechnen sind (z. B. wegen vorzeitigerRückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen), hat erkeinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises.MA wird sich um Erstattung der ersparten Aufwendungendurch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtungentfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungenhandelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oderbehördliche Bestimmungen entgegenstehen.Kündigung aus verhaltensbedingten GründenMA kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen,wenn der Kunde ungeachtet einer Abmahnung vonMA nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maßvertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung desVertrages gerechtfertigt ist.Kündigt MA, so behält sie den Anspruch auf den Reisepreis;sie muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungensowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die sie auseiner anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruchgenommenen Leistung erlangt, einschließlich der ihr vonden Leistungsträgern gut gebrachten Beträge.Obliegenheiten des KundenDie sich aus § 651 d Abs. 2 BGB ergebende Verpflichtungzur Mängelanzeige ist bei Reisen mit MA wie folgt konkretisiert:Der Reisende ist verpflichtet, auftretende Mängelunverzüglich der örtlichen Vertretung von MA (Reiseleitung,Agentur) anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen.Über die Person, die Erreichbarkeit und die Kommunikationsdatender Vertretung von MA wird der Reisende spätestensmit Übersendung der Reiseunterlagen informiert.Ist nach den vertraglichen Vereinbarungen eine örtliche Vertretungoder Reiseleitung nicht geschuldet, so ist der Reisendeverpflichtet, Mängel unverzüglich direkt gegenüber MAunter der nachstehend angegebenen Anschrift anzuzeigen.Ansprüche des Reisenden entfallen nur dann nicht, wenn diedem Reisenden obliegende Rüge unverschuldet unterbleibt.Reiseleiter, Agenturen und Mitarbeiter von Leistungsträgernsind nicht befugt und von MA nicht bevollmächtigt, Mängelzu bestätigen oder Ansprüche gegen MA anzuerkennen.Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt,so kann der Reisende den Vertrag kündigen. Dasselbegilt, wenn ihm die Reise infolge eines solchen Mangelsaus wichtigem, MA erkennbarem Grund nicht zuzumutenist. Die Kündigung ist erst zulässig, wenn MA oder, soweitvorhanden und vertraglich als Ansprechpartner vereinbart,ihre Beauftragten (Reiseleitung, Agentur), eine ihnen vomReisenden bestimmte angemessene Frist haben verstreichenlassen, ohne Abhilfe zu leisten. Der Bestimmung einer Fristbedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder vonMA oder ihren Beauftragten verweigert wird oder wenndie sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderesInteresse des Reisenden gerechtfertigt wird.Bei Gepäckverlust und Gepäckverspätung sind Schädenoder Zustellungsverzögerungen bei Flugreisen vom Reisendenunverzüglich an Ort und Stelle mittels Schadensanzeigeder zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen.Fluggesellschaften können die Erstattungen ablehnen,wenn die Schadensanzeige nicht ausgefüllt worden ist. DieSchadensanzeige ist bei Gepäckverlust binnen 7 Tagen,bei Verspätung innerhalb 21 Tagen nach Aushändigung,zu erstatten. Im Übrigen ist der Verlust, die Beschädigungoder die Fehlleitung von Reisegepäck der Reiseleitung oderder örtlichen Vertretung von MA anzuzeigen.Beschränkung der HaftungDie vertragliche Haftung von MA für Schäden, die nichtKörperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreisbeschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlichnoch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit MAfür einen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegeneines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.Die deliktische Haftung von MA für Sachschäden, die nichtauf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist auf dendreifachen Reisepreis beschränkt. Diese Haftungshöchstsummegilt jeweils je Kunden und Reise. Möglicherweisedarüber hinausgehende Ansprüche bei Flugreisen imZusammenhang mit Reisegepäck nach dem MontrealerÜbereinkommen bleiben von der Beschränkung unberührt.MA haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- undSachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die alsFremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge,Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen,Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenenAusgangs- und Zielort), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibungund der Buchungsbestätigung ausdrücklichund unter Angabe des vermittelten Vertragspartnersals Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden,dass sie für den Kunden erkennbar nicht Bestandteil derReiseleistungen von MA sind. MA haftet jedoch für Leistungen,welche die Beförderung des Kunden vom ausgeschriebenenAusgangsort der Reise zum ausgeschriebenenZielort, Zwischenbeförderungen während der Reise und dieUnterbringung während der Reise beinhalten, wenn undinsoweit für einen Schaden des Kunden die Verletzung vonHinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten von MAursächlich geworden ist.Eine etwaige Haftung von MA wegen der Verletzung vonPflichten als Reisevermittler bleibt durch die vorstehendenRegelungen unberührt.Ausschluss von Ansprüchen und VerjährungAnsprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung derReise hat der Kunde innerhalb eines Monats nach dem vertraglichvorgesehenen Zeitpunkt der Beendigung der Reisegeltend zu machen.Die Geltendmachung kann fristwahrend nur gegenüber MAunter der nachstehend angegebenen Anschrift erfolgen.Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltendmachen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltungder Frist verhindert worden ist.Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651c bis f BGB ausder Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheiteinschließlich vertraglicher Ansprüche auf Schmerzensgeld,die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von MA odereiner vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzungeines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen vonMA beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dies gilt auch fürAnsprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einergrob fahrlässigen Pflichtverletzung von MA oder auf einervorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzungeines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen vonMA beruhen.Alle übrigen Ansprüche nach den §§ 651c bis f BGB verjährenin einem Jahr.Die Verjährung nach Ziffer 13.4 und 13.5 beginnt mit demTag, an dem die Reise nach den vertraglichen Vereinbarungenenden sollte.Schweben zwischen dem Reisenden und MA Verhandlungenüber den Anspruch oder die den Anspruch begründendenUmstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis derReisende oder MA die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert.Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nachdem Ende der Hemmung ein.Pass-, Visa- und GesundheitsvorschriftenMA wird Staatsangehörige eines Staates der EuropäischenGemeinschaften, in dem die Reise angeboten wird, überBestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriftenvor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungenvor Reiseantritt unterrichten. Für Angehörige andererStaaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Dabeiwird davon ausgegangen, dass keine Besonderheiten inder Person des Kunden und eventueller Mitreisender (z.B.Doppelstaatsangehörigkeit, Staatenlosigkeit) vorliegen.Der Kunde ist verantwortlich für das Beschaffen undMitführen der notwendigen Reisedokumente, eventuellerforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- undDevisenvorschriften. Nachteile, die aus dem Nichtbefolgendieser Vorschriften erwachsen, z. B. die Zahlung von Rücktrittskosten,gehen zu seinen Lasten. Dies gilt nicht, wennMA schuldhaft nicht, unzureichend oder falsch informiert hat.MA haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und denZugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatischeVertretung, wenn der Kunde ihn mit der Besorgungbeauftragt hat, es sei denn, dass MA eigene Pflichtenschuldhaft verletzt hat.Rechtswahl und GerichtsstandAuf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und MAfindet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies giltauch für das gesamte Rechtsverhältnis.Soweit bei Klagen des Kunden gegen MA im Ausland für dieHaftung von MA dem Grunde nach nicht deutsches Rechtangewendet wird, findet bezüglich der Rechtsfolgen, insbesonderehinsichtlich Art, Umfang und Höhe von Ansprüchendes Kunden ausschließlich deutsches Recht Anwendung.Der Kunde kann MA nur an deren Sitz verklagen.Für Klagen von MA gegen den Kunden ist der Wohnsitzdes Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, bzw.Vertragspartner des Reisevertrages, die Kaufleute, juristischePersonen des öffentlichen oder privaten Rechts oderPersonen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsortim Ausland haben, oder deren Wohnsitz odergewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebungnicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von MAvereinbart.Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht, wenn undinsoweit auf den Reisevertrag anwendbare, nicht abdingbareBestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem derKunde angehört, für den Kunden günstiger sind als dienachfolgenden Bestimmungen oder die entsprechendendeutschen Vorschriften.-------------------------------------------------------------© Diese Reisebedingungen sind urheberrechtlichgeschützt; RA Noll, Stuttgart, 2004 – 2009-------------------------------------------------------------Reiseveranstalter ist:Firma Mallorca Aktiv GmbH,Ursprungweg 32, 71263 Weil der StadtTel.: 07033/537597, Fax: 07033/537900,E-Mail: info@mallorca-aktiv.deGeschäftsführerin: Birgit OsunaHandelsregister: HRB 252233www.FriendsOnBikes.de | 15


Einfach anders seinTeambekleidung im individuellen DesignTop-Qualitätpreisgünstigkleine Stückzahlenkurze Lieferzeitwww.m-sportswear.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine