Wandern und Gärten in Cornwall - Biblische Reisen

biblische.reisen.de

Wandern und Gärten in Cornwall - Biblische Reisen

Stonehenge © Jens Kühnemund, pixelio.de

GROßBRITANNIEN: SÜDENGLAND

Wandern und Gärten in Cornwall

Studienreise mit Wanderungen

106

S

E N G L A N D

Sidmouth Bristol

Exeter

London

Boscastle

Winchester

Tintagel

Salisbury

Newquay

Abbotsbury

Hell's Mouth

Torquay

Plymouth

St. Ives Bodmin

Lost gardens

of Heligan

1 Aufbruch

D e r K a n a l

und Ankommen

Flug nach London. Fahrt nach Bristol:

Spaziergang durch die Altstadt; Hotelbezug

für eine Nacht. Am Abend Gelegenheit

zum Pub-Besuch.

2 Sagenumwobene

Küste

Fahrt in Richtung Cornwall. Eine erste

Küstenwanderung (Gehzeit ca. 3 Std.; Höhenunterschied

200 m) vom kleinen Hafenstädtchen

Boscastle in Richtung Tintagel

fasziniert mit einer imposanten

Steilküste und der Burgruine Tintagel,

der Sage nach die Geburtsstätte des legendären

Königs Artus. Am frühen Abend

gelangen wir nach Newquay: Hotelbezug

für drei Nächte.

Wanderungen an der Küste Cornwalls sind ein beeindruckendes und großartiges

Erlebnis, das ebenso begeistert wie die Vielfältigkeit der Landschaft mit ihrem

kulturellen Erbe. Man findet Bilder aus Romanen von Rosamunde Pilcher und

Sir Conan Doyle oder man lässt sich inspirieren von den Mythen um König Artus

in Tintagel. Imposante Burgen und romantische Ruinen wechseln ab mit rauhen

Klippen und sanften Steilküsten. Kaum ein Natur- und Wanderfreund kann

sich dem Reiz dieser faszinierenden, lichtdurchfluteten Landschaft entziehen.

Auf dem Weg dorthin gibt es englische Gärten, die wie kaum eine Kultur -

leistung das Landschaftsbild jenseits des Ärmelkanals prägen. Scheinbar unberührte

Natur, meisterhaft von Menschenhand kreiert, das ist die Quintessenz,

die immer mehr begeisterte Anhänger findet.

3 Auf

Rosamunde Pilchers Spuren

Der heutige Tag bringt uns nach kurzer

Fahrt zum Hell's Mouth: Wanderung auf

dem Küstenwanderweg (Gehzeit ca. 4 Std.;

Höhenunterschied 150 m) hoch über dem

Meer mit fantastischen Ausblicken. Weiterfahrt

in das Künstlerstädtchen St. Ives,

bekannt durch die Bücher und Filme von

Rosamunde Pilcher: Bummel durch das

bezaubernde Städtchen mit seiner Hafenpromenade

und den zahlreichen Kunstgalerien.

4 Die

verlorenen Gärten von Heligan

Ausflug zu den berühmten „Lost gardens

of Heligan” bei St. Austell: Der Garten

gehört zu den bekanntesten botanischen

Gärten Englands. Der Nachmittag

steht zur freien Verfügung in Newquay.

Gelegenheit für einen Strandspaziergang

oder zum Baden im Meer.

5 Herrenhaus

in lieblichem Hügelland

Heute unternehmen wir eine Fahrt zum

berühmten Herrenhaus Lanhydrock bei

Bodmin. Es liegt in einer romantischen

Hügellandschaft in der Nähe des Flusses

Fowey und ist umgeben von einer wunderschönen

Gartenanlage und einem

Landschaftspark. Wir wandern (Gehzeit:

ca. 2 Std.; Höhenunterschied 50 m) durch

die idyllische Landschaft und genießen

das Flair von Cornwall. Hotelbezug in Plymouth

für eine Nacht.

6 Dartmoor

und Lydfordschlucht

Fahrt in den Dartmoor Nationalpark:

Seit Jahrhunderten eine Landschaft der


© Augustine, pixelio.de

Legenden und Schauergeschichten. Bei

geeigneter Witterung unternehmen wir

eine anspruchsvolle Wanderung (Gehzeit:

ca. 2,5 Std.; Höhenunterschied 100 m)

durch einen Teil der grünen Lydfordschlucht

bis zum Whitelady Wasserfall,

der aus rund 30 m ins Tal stürzt und als

einer der schönsten Wasserfälle Großbritanniens

gilt. Mittagsstopp im romantischen

Städtchen Lydford. Danach fahren

wir nach Exeter: Spaziergang zur Kathedrale

und Altstadtbummel. Hotelbezug in

Torquay für eine Nacht.

7 Seebad

und rote Klippen

Fahrt zur Küste ins viktorianische Seebad

Sidmouth: Spaziergang entlang der

Promenade und durch den Park hoch über

dem Meer. Am Nachmittag Wanderung

(Gehzeit: ca. 3 Std.; Höhenunterschied

150 m) entlang der roten Klippen nach

Budleigh Salterton. Die rund 120 km

lange Juraküste zählt mit ihren einmaligen

Felsformationen zum Weltkulturerbe

der UNESCO. Anschließend Fahrt nach Abbotsbury:

Gang zur Dorfkirche und zur

Ruine der St. Catherin’s Chapel; Hotelbezug

in Bournemouth für eine Nacht.

Strand von Newquay © Peter Heinrich, pixelio.de

8 Kultstätten

und Gartenbaukunst

Heute besuchen wir die Stourhead Gardens,

ein imponierender Landschaftsgarten

der klassischen Periode, der zu den

schönsten Gärten Englands zählt. In

Stonehenge tauchen wir in die Frühgeschichte

Englands ein: Die Steinsetzung

ist Englands berühmteste Kultstätte aus

der Steinzeit. In Salisbury beeindruckt

die Kathedrale mit dem höchsten Kirchturm

Englands. Hotelbezug im Raum Winchester

für eine Nacht.

9 Abschied

und Heimkehr

Fahrt zum Flughafen nach London:

Rückflug nach Deutschland.

© Rolf, pixelio.de

TERMINE PREISE LEISTUNGEN

Reisedatum Reisenummer

10.05.2013 - 18.05.2013 GB3K0301

Reiseleitung: Dr. Almut Dunnington,

Bristol € 1.795,–

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag € 230,–

Im Grundpreis enthaltene Leistungen:

Linienflug mit Lufthansa ab/bis

Frankfurt/M. nach London und zurück

(andere Abflughäfen s.u.)

Transfer, Rundreise und Ausflüge in

landestypischen Reisebussen

Unterbringung in Doppelzimmern mit

Bad/Dusche und WC in guten

Mittelklassehotels der englischen

3-4-Sterne Kategorie

8 x Halbpension mit englischem

Frühstück

Fachlich qualifizierte Reiseleitung

Alle Eintrittsgelder

Flughafen-, Lande- und Sicherheits -

gebühren

Trinkgeldpauschale

Flüge bzw. Anschlussflüge ab anderen

deutschen Flughäfen sind auf Anfrage

ohne Aufpreis möglich (vorbehaltlich

Verfügbarkeit)!

Mindestteilnehmerzahl, die bis 3 Wochen

vor der Reise erreicht sein muss

(siehe § 9.2 unserer Reisebedingungen):

20 Personen

Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Wichtiger Hinweis

Die Wanderungen erfordern feste, knöchelhohe

Wanderstiefel und einige Ausdauer.

Die Mitnahme einer geeigneten

Wanderausrüstung inkl. eines kleinen Tagesrucksacks,

Sonnenschutz und Trink -

flasche ist dringend zu empfehlen. Änderungen

der Wanderstrecken bleiben

vor behalten.

Weitere Informationen: S. 58f., 216ff.

107

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine