hinweis - Utax

utax.de

hinweis - Utax

BEDIENUNGS-

ANLEITUNG

GroSSformAT-

kopIEr-/pLoTSySTEm

XC 9124


Herzlichen Dank, dass Sie sich für den Kauf eines Geräts dieser Modellreihe entschieden haben.

Lesen Sie diese Bedienungsanleitung, bevor Sie mit der Arbeit an dem Gerät beginnen und

bewahren Sie sie in der Nähe des Geräts auf, damit Sie jederzeit Informationen nachschlagen

können.

1. Bei Betrieb des Geräts in Nord-Amerika.

Dieses Gerät erfüllt T eil 15 der F CC Regeln. Der Betrieb erfolgt vorbehaltlich der beiden

folgenden Voraussetzungen: (1) Das Gerät verursacht kein e gefährlichen Störungen und (2)

das Gerät verkraftet alle Störungen, die auf es einwirken, auch solche, die zu une rwünschter

Bedienung führen.

2. Bei Betrieb des Geräts in Europa

Das Gerät erfüllt die Richtlinien in Pub.22 der CISPR Regeln für Klasse B Computerzubehör.

Der Betrieb des Geräts im Wohnumfeld kann unzumutbare Beeinträchtigungen der Radio- und

Fernsehempfangs hervorrufen, so dass der Betreiber geeignete Schritte unternehmen muss,

um die Beeinträchtigungen zu beheben.

Betreiben Sie das Gerät nicht in der Nähe anderer elektronischer Geräte oder anderer

Präzisionsinstrumente.

Andere Geräte könnten von den elektrischen Strahlungen während des Betriebs

beeinträchtigt werden.

Wird das Gerät in der Nähe anderer elektronischer Geräte wie Fernseher oder Radios

betrieben, können Beeinträchtigungen im Empfang wie Geräusche oder Flackern

verursacht werden.

Benutzen Sie einen getrennten Stromkreis und betreiben Sie den DRUCKER so weit wie

möglich von den oben beschriebenen Geräten entfernt.

Dieses Gerät entspricht den Auflagen des ENERGY STAR für multifunktionale

Systeme.

Das International ENERGY STAR ® Office Equipment Program ist ein internationales Programm,

das Energieeinsparung bei energieeffizienten Computern und Büromaschinen fördert. Das

Programm unterstützt die Entwicklung und Verbreitung von Produkten, die durch ihre Funktionen

wirksam den Energieverbrauch senken. Es handelt sich um ein offenes System, an dem einzelne

Firmen freiwillig teilnehmen können. Die Zielprodukte sind Büromaschinen wie Computer, Monitore,

Drucker, Faxgeräte, Kopierer, Scanner und multifunktionale Maschinen. Die Standards und Logos

sind in den teilnehmenden Ländern einheitlich.

Das dargestellte Symbol zeigt, dass dieses Produkt mit der Richtlinie

2002/96/EC des Europäischen Parlaments und des Rats des 27 Januar

2003 über elektrische Abfälle und elektronische Geräte (WEEE) konform

ist und nicht in Ländern außerhalb der EU eingesetzt wird.

Das dargestellte Symbol zeigt, dass dieses Produkt mit

SJ/T11364-2006 des Elektronischen Industriestandards der

Volksrepublik China konform ist und nicht in Ländern

außerhalb der Volksrepublik China eingesetzt wird.

Das dargestellte Symbol zeigt, dass dieses Produkt mit GB

18455-2001 11364-2006 des Nationalen Standards der

Volksrepublik China konform ist und nicht in Ländern

außerhalb der Volksrepublik China eingesetzt wird.

(1)


Sicherheitshinweise

Die folgenden Warnungen sind für die sichere Verwendung des Produkts wichtig.

Diese Hinweise sind wichtig, um den Bediener vor Gefahr und das Gerät vor Beschädigungen zu

schützen.

Die folgenden Symbole werden in dieser BEDIENUNGSANLEITUNG verwendet und haben

folgende Bedeutung:

WARNUNG

Das Symbol WARNUNG weist dar auf hin, dass ein Abweichen von den

Anweisungen höchstwahrscheinlich Gefahren für Leib und Leben zur Folg e

haben können.

ACHTUNG

Das Symbol ACHTUNG weist darauf hin, da ss ein Abweichen von den

Anweisungen höchstwahrscheinlich Verletzungen oder physikalisch e

Beschädigungen zur Folge haben können.

Ist dies Symbol abgebildet, bedeutet dies “UNZULÄSSIGE AKTION”.

Ist dies Symbol abgebildet, bedeutet dies, “Bitte beachten Sie”.

(2)


.

WARNUNG

Gerät grundsätzlich an eine ordnungsgemäß geerdete Steckdose

anschließen.

1. Folgende Stromquellen sind zulässig:

In den U.S.A.: 120V plus/minus10%, 50/60Hz, 15A oder höher

In Europa : 220-240V plus6% oder minus10%, 50/60Hz, 10A oder

höher.

2. Benutzen Sie einen Stromkreis mit einer eigenen Sicherung.

3. Betreiben Sie das Gerät möglichst nahe an einer Steckdose.

4. Wollen Sie den Standort des Geräts wechseln, verständigen Sie den

Kundendienst.

1. Entfernen Sie keine Schrauben oder öffnen Sie keine Abdeckungen,

wenn Sie nicht in dieser Anleitung dazu aufgefordert werden. Befolgen

Sie diese Warnung nicht, besteht die Gefahr von Verbrennungen oder

eines Stromschlags, da Sie mit heißen oder stromführenden Teilen im

Inneren des Geräts in Berührung kommen könnten.

2. Demontieren Sie das Gerät nicht und führen Sie selbst keine

Reparaturmaßnahmen durch. Feuer oder Stromschlag könnten die

Folge sein.

1. Schließen Sie das Gerät nicht an eine Mehrfachsteckdose an, an der

andere Geräte betrieben werden.

Feuer durch Überhitzung könnte die Folge sein.

2. Beschädigen Sie das Stromkabel nicht durch Verlegen über Stufen oder

indem schwere Gegenstände darauf gestellt werden.

Ist das Stromkabel beschädigt, können Feuer oder ein Stromschlag die

Folge sein. TAUSCHEN SIE DEFEKTE KABEL AUS!

1. Stellen Sie keine Vasen oder Blumentöpfe oder andere mit Wasser

gefüllte Gegenstände auf das Gerät.

Auslaufendes Wasser kann Feuer oder einen Stromschlag

verursachen.

2. Nehmen Sie unübliche Gerüche oder Geräusche aus dem Gerät wahr,

schalten Sie es aus und ziehen das Stromkabel aus der Steckdose.

Werfen Sie den Toner nicht ins Feuer oder in andere Wärmequellen, da

Explosionsgefahr besteht.

(3)


ACHTUNG

Betreiben Sie das Gerät nicht in einem feuchten oder staubigen Raum.

Stellen Sie das Gerät nicht auf einen unebenen oder nicht ausreichend

befestigten Boden, da die Gefahr von Verletzungen besteht.

1. Ziehen Sie alle Stecker, bevor Sie das Gerät bewegen.

Das Stromkabel könnte beschädigt werden und Feuer oder einen

Stromschlag hervorrufen.

2. Wird d as Gerät für einen län geren Zeitraum nicht benutzt, wie z. B.

Urlaub oder Betriebsferien, ziehen Sie das Stromkabel aus

Sicherheitsgründen aus der Steckdose.

Ziehen Sie das Stromkabel nicht am Kabel selbst aus der Steckdose, da

das Kabel beschädigt werden könnte.

Im Inneren des Geräts befinden sich heiße Teile.

Stellen Sie sicher, dass Sie diese Teile bei eventueller Papierstau-

beseitigung nicht berühren.

Belüften Sie den Raum ausreichend, wenn Sie das Gerät in kleinen

Räumen betreiben.

Die Verpackung enthält Zubehörteile (Schraubenschlüssel, etc.). Diese

sind nur zum Auspacken, Installation oder Deinstallation des Geräts

vorgesehen.

Nur für den bestimmten Gebrauch benutzen.

(4)


Kapitel 1

Vorbereitung zum Betrieb

Seite

1. 1 Installationsanforderungen 1- 2

1. 2 Zur Vervielfältigung verbotener Originale 1- 3

1. 3 Leistungsmerkmale 1- 4

1. 4 Spezifikationen 1- 5

1. 4. 1 Allgemeiner Überblick 1- 5

1. 4. 2 Druckfunktionen 1- 6

1. 4. 3 Scannerfunktionen 1- 8

1. 5 Ansicht 1- 9

1. 5. 1 Vorderseite 1- 9

1. 5. 2 Rückseite 1-10

1. 6 Spezifikation einzuscannender Originale 1-11

1. 7 Spezifikation für Druckpapier 1-14

1. 7. 1 Unbrauchbares Papier 1-14

1. 7. 2 Korrekte Aufbewahrung des Papiers 1-15

1. 7. 3 Maßnahmen gegen Umwelteinflüsse 1-16

1-1

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 1 Installationsanforderungen

Die folgenden Voraussetzungen müssen für den Betrieb des Geräts gegeben sein.

1. Die STROMQUELLE muss folgende Werte erfüllen.

120 V Modell: 120V plus/minus 10%, 50/60Hz, 15A oder höher

230 V Modell: 220-240V plus 6% oder minus10%, 50/60Hz, 10A oder höher

2. Benutzen Sie einen Stromkreis mit einer eigenen Sicherung.

3. Betreiben Sie das Gerät möglichst nahe an einer Steckdose und gewährleisten Sie

die leichte Zugänglichkeit.

I Norge: Kan kobles til IT strøm distribusjonssystemer.

1. Gerät grundsätzlich an eine ordnungsgemäß geerdete Steckdose anschließen.

2. STECKBARE GERÄTE möglichst nahe an einer Steckdose betreiben und leichte

Zugänglichkeit gewährleisten.

Der erlaubte Temperaturbereich beträgt 10 bis 32° Celsius bei einer Luftfeuchtigkeit

zwischen 15% und 85%. (NICHT KONDENSIEREND)

Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasserquellen, Boilern, Luftbefeuchtern

oder Kühlschränken auf.

1. Am Aufstellungsort dürfen sich kein offenes Feuer, Staub oder Ammoniakgas befinden.

2. Das Gerät darf nicht im Luftstrom von Gebläsen oder Klimaanlagen stehen.

Dies könnte die Bildqualität beeinträchtigen.

3. Setzen Sie das Gerät nicht dem direkten Sonnenlicht aus.

Ziehen sie die Vorhänge zu, um das Gerät vor Sonnenlicht zu schützen.

Beim Öffnen des Geräts setzen Sie die lichtempfindliche Trommel nicht intensivem

Licht aus, da dies die Trommel beschädigt.

Beim Betrieb des Geräts entstehen geringe Mengen an Ozon. Die Konzentration liegt

jedoch innerhalb der Sicherheitsbestimmungen (siehe die entsprechenden Zertifikate).

Belüften Sie den Raum wenn nötig.

Achten Sie auf ausreichend Platz um das Gerät, um eine komfortable Bedienung zu

ermöglichen. (Siehe Zeichnung am Seitenende)

Das Gerät muss auf einer ebenen Oberfläche stehen und ausgerichtet sein. Der Boden

muss für das Gewicht des Geräts ausgelegt sein.

10cm/4” oder größer

(Hinten)

Das Gerät

(Vorne)

1-2

20cm/8” oder größer

(ohne Optionen)

20cm/8” oder größer

10cm/4” oder größer

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 2 Zur Vervielfältigung verbotener Originale

Das Kopieren bestimmter Originale ist verboten.

Schon der Besitz einer Kopie bestimmter Originale ist gesetzlich strafbar.

Wir raten Ihnen dringend davon ab, solche Originale zu kopieren.

[Folgende Originale dürfen per Gesetz nicht kopiert werden]

1. Zahlungsmittel (Geldscheine, Geld, Banknoten usw.) oder von der Regierung ausgestellte

übertragbare Wertpapiere (nationale Anleihen, Wertpapiere, Kommunalobligationen usw.)

dürfen nicht kopiert werden.

2. Ausländische Währungen oder ausländische übertragbare Wertpapiere dürfen nicht kopiert

werden.

3. Unerlaubtes Kopieren von Regierungsdokumenten, unbenutzten Briefmarken oder

amtlichen Postkarten ist verboten.

4. Von der Regierung ausgestellte Stempelmarken oder Beglaubigungsmarken, die vom

Alkoholsteuergesetz oder Warenumsatzsteuergesetz vorgeschrieben sind, dürfen nicht

kopiert werden.

[Besonders zu beachtende Punkte]

1. Die Regierung warnt davor, privat ausgestellte Wertpapiere (Aktienzertifikate, Wechsel,

Schecks, Warengutscheine usw.), Zeitkarten oder Fahrscheinhefte zu kopieren, außer wenn

bestimmte Firmen solche Originale in der für ihre eigenen Geschäfte erforderlichen Anzahl

kopieren.

2. Wir raten dringend davon ab, solche Originale wie von der Regierung ausgestellte Pässe,

öffentlich oder privat ausgestellte Lizenzen, Kfz-Inspektionszertifikate, Ausweise,

Eintrittskarten und Essenscoupons frei zu kopieren

Einschlägiges Gesetz Originale mit Kopierverbot

Verordnungen zum Schutz vor gefälschten

Währungen und Wertpapieren.

Schutzgesetz gegen gefälschte

ausländische Währungen, Geldscheine,

Banknoten und Wertpapiere

Schutzgesetz gegen gefälschte

Briefmarken

Schutzgesetz gegen gefälschte

Stempelmarken

Schutzgesetz für währungsähnliche

Wertpapiere

[Urheberrechtlich geschützte Originale]

Zahlungsmittel (Geldscheine, Geld, Banknoten

usw.), von der Regierung ausgestellte

übertragbare Wertpapiere (nationale Anleihen,

Wertpapiere, Kommunalobligationen usw.)

Ausländische Währungen oder ausländische

übertragbare Wertpapiere

Unbenutzte Briefmarken oder amtliche

Postkarten

Von der Regierung ausgestellte Stempelmarken

und vom Alkoholsteuergesetz oder dem

Warenumsatzsteuergesetz vorgeschriebene

Beglaubigungsmarken

Privat ausgestellte Wertpapiere (Aktien,

Wechsel, Schecks, Warengutscheine usw.),

Zeitkarten oder Fahrscheinhefte

Originale wie Bücher, Noten, Gemälde, Drucksachen, Landkarten, Zeichnungen, Filme und

Bilder dürfen, außer für persönliche oder private Zwecke, gemäß dem Urheberrecht nicht

kopiert werden.

1-3

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 3 Leistungsmerkmale

(1) Dieses Gerät ist ein Multifunktionsdrucker zum Scannen, Kopieren und Drucken großformatiger

Dokumente. Einige Funktionen sind möglicherweise nur optional lieferbar.

(2) Bedienung von vorne – Die bequeme Bedienung von vorne spart Platz im Büro.

(3) Verschiedene Medientypen, Einzug von Rollenpapier (1 Rolle), Einzelblatteinzug,

Einzelblattkassette für Stapelblatt (optional)

(4) Der separate Druckerfuß bietet einfache Bedienung des Druckers und ist mit einem

Auffangbehälter für die Ausdrucke ausgestattet. Das Gerät kann im Büro ähnlich wie ein

Tischgerät aufgestellt werden.

(5) Die Druckgeschwindigkeit beträgt 40 mm/Sekunden (2.9 D Querformat / 2.8 A1 Querformat pro

Minute).

(6) Die maximale Papierbreite beträgt 914 mm / 36”, die minimale Papierbreite 210 mm / 8.5”.

Die maximale Papierlänge beträgt 2.400 mm (für A0 / 36”), die minimale Länge beträgt 297 mm

oder 11”.

(7) Die Druckauflösung beträgt 600dpi. In Verbindung mit dem verbesserten Scansystem wird eine

außerordentliche Bildqualität erreicht, die vom optimierten Image Process System kontrolliert

wird.

(8) Die Kombination des Contact Development Systems in Verbindung mit dem Ein-Komponenten-

Micro-Toner ermöglicht die Erstellung von hoch präzisen Linien, ausgeprägten Graustufen

und flächendeckendem Schwarzdruck. Der HDP Druckprozess erzeugt keinen Resttoner.

(9) Die leicht zu erreichende USB-Buchse ermöglicht es den Benutzern effizient und produktiv die

Funktion “File to Print” / “Scan to USB” (optional) zu nutzen.

(10) 2 Inch Kern für Normalpapier

1-4

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 4 Spezifikationen

1. 4. 1 Allgemeiner Überblick

Eigenschaft Spezifikation

Modell XC 9124

Bauart Konsole

Maximaler

Stromverbrauch

1.500 W (120 V Modell )

1.600 W (230 V Modell )

(inklusive Scanner / Controller)

Stromverbrauch im 13 W oder weniger (120 V Modell )

Ruhemodus

13,5 W oder weniger (230 V Modell )

Geräuschpegel Bereitschaft Max. 51 db

Druck Max. 60 db

(Ohne Impulsgeräusch) EN ISO 7779

Ozon Max. 0,05 ppm (Gemessen nach UL Standard)

Abmessungen 1.245 mm (Breite) x 833 mm (Tiefe) x 1.174 mm (Tiefe)

(mit Fuß)

Gewicht Ca . 144 kg / 318 lbs (ohne Fuß)

Umgebungsbedingungen Temperatur: 10 bis 32° C / 50 bis 89,6 F

Luftfeuchtigkeit: 15 bis 85% relative Feuchte

Schnittstelle Netzwerk-Schnittstelle (10 BASE-T / 100 BASE-TX / 1000 BASE-T)

Stromversorgung USA : 120V plus/minus 10%, 50/60Hz, 12 A

Europa: 220-240V plus 6% oder minus 10%, 50/60Hz, 6,5 A

HINWEIS

Die Spezifikationen können ohne Ankündigung geändert werden.

1-5

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 4. 2 Druckfunktionen

Eigenschaft Spezifikation

Druckmethode Elektografisch mit LED Matrix

Belichtungssystem Organische fotoleitende Trommel

Druckgeschwindigkeit 40 mm pro Sekunde

(Inch) 1,7 Blätter/Min./E 2,9 Blätter/Min./D Querformat

(Metrisch) 1,6 Blätter/Min./A0 2,8 Blätter/Min./A1 Querformat

Druckkopf LED Matrix

Auflösung des

600dpi x 600dpi

Druckkopfs

Druckbreite Maximal 914 mm / 36”

Minimal 297 mm / 11” Rollenpapier

210 mm / 8.5” Einzelblatt

Drucklänge Maximal

(Standard) 2.400 mm für A0 / 36” breit (Normalpapier/Fein)

oder “2 x Standardlänge” (Normalpapier / Fein)

“1 x Standardlänge ” (Normalpapier/Fein, 2” Rollenkern)

“1 x Standardlänge” (Transparentpapier / Pergament/Film)

(Option) 3.600 mm

Minimal 297 mm / 11”

Druckformate

(Einzelblattkassette für

Stapelblatt, optional)

ISO (mm)

Länge

ANSI (inch)

Länge

Breite

Aufwärmzeit Weniger als 2,5 Minuten

(Bei 23 o C, 60% Luftfeuchtigkeit, Nennspannung und

Normalpapier)

Zeit für ersten Druck 42 Sekunden (D Querformat), 41 Sekunden (A1 Querformat)

(Bei 23 o C, 60% Luftfeuchtigkeit, Nennspannung und Normalpapier)

(Nach der Übertragung der Druckdaten)

Fixierung Heiz- und Druckwalzen

Bildentwicklung Nicht magnetischer Einkomponenten-Trockentoner

HINWEIS

HINWEIS

Überschreitet die Papierlänge mehr als 2.400 mm, können

die Bildqualität oder die Zuverlässigkeit des Papiertransports

nicht gewährleistet werden.

Breite

420 297 210

594 X

420 X

297 X X

18 17 12 11 9 8.5

24 X

22 X

18 X

17 X

12 X X

11 X X

Die Spezifikationen können ohne Ankündigung geändert werden.

1-6

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


Eigenschaft Spezifikation

Papierzufuhr 1 Einzugsrolle 3” / 2” Rollenkern)

Einzelblatteinzug

Einzelblattkassette für Stapelblatt (optional)

Medien (Empfohlene Rollenmedien)

- 120 V Modell:

Fein : 64g/m 2 bis 80g/m 2 , US Bond (20# Bond)

Pergament : US Vellum (20# Vellum)

Film : 4MIL (4Mil-2 Xero Film)

- 230 V Modell:

Normalpapier : 64g/m 2 bis 80g/m 2 ,

Oce Red Label Paper(75g/m 2 )

Transparentpapier: Oce Transparentpapier (80g/m 2 )

Film : Oce Polyester Film

- 2” Rollenkern : HP Universal Bond Paper

Lagerung der

Verbrauchsmaterialien

HINWEIS

(Einzelblatt)

Normalpapier / Fein

(Tonerbehälter)

Lagerung des Tonerbehälters bei einer Temperatur von 0 bis

35° C bei einer Luftfeuchtigkeit von 35 bis 85%.

Die Spezifikationen können ohne Ankündigung geändert werden.

1-7

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 4. 3 Scannerfunktionen

Eigenschaft Spezifikation

Scanverfahren Contact Image Sensor (CIS)

(5 CIS Stück in A4 Format)

Lichtquelle LED (R/G/B)

Originalanlage Bild oben

Scan-Startpunkt Mitte

Scanbreite Max: 914,4 mm / 36”

Min : 279,4 mm

Scanlänge Max: 6.000 mm / 19.7ft (mit Randbereich)

Min : 210 mm / 8.5” (mit Randbereich)

Randbereich 3 mm von Vorderkante, Hinterkante und Seitenkanten

Optische Auflösung 600dpi

Digitale Auflösung 200 / 300 / 400 / 600 dpi

Originaltransport Blattdurchlauf

Dicke für

Originaltransport

Max: 1,60 mm

Min : 0,05 mm

Scangeschwindigkeit 60 mm pro Sekunde (Mono 600dpi max.)

HINWEIS

HINWEIS

Ist das Original dicker als 0,65 mm, kann die Bildqualität

leicht variieren.

Die Spezifikationen können ohne Ankündigung geändert werden.

1-8

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 5 Ansicht

1. 5. 1 Vorderseite

14

6

Nr. Bezeichnung Funktion

1 Netzschalter Ein-/Ausschalten des Geräts.

2 Originalführungen Führt die Originale gerade zur Scannereinheit.

3 Bedienfeld Komfortable Berührungsanzeige.

UNBEDINGT nicht zu fest auf die LCD-Anzeige drücken.

4 Notstopp-Taste Sofortiger Stopp des Kopier- oder Scanvorgangs in Notfällen.

5 Scannereinheit Liest das Original für Scan- oder Kopiervorgänge.

6 Originalanlage Anlage für die Originale zum Einzug für Scan- und

Kopiervorgänge.

7 Entriegelungshebel für

Druckeinheit

Betätigen Sie die Hebel zum Öffnen der Druckeinheit.

8 Einzelblatteinzug Einzug von Einzelblättern über die Universalzufuhr. Hier offnen,

um den Knopf für den Anfangsbeschnitt zu erreichen.

9 Abdeckung für

Heben Sie die Abdeckung an, um die Rollenzufuhr zu öffnen.

Rollenzufuhr

Das Rollenpapier kann in die Rollenzufuhr eingelegt werden.

10 Auffangbehälter für Behälter für ausgeworfene Drucke.

Drucke

7

9

12

4

10

11 Bedienstift Stift zur Bedienung der Berührungsanzeige.

UNBEDINGT keine anderen Stifte zum Tippen auf der Anzeige

verwenden.

12 Abdeckung für

Kann geöffnet werden, um eventuellen Papierstau im

Druckausgabe

Heizungsbereich zu entfernen.

13 Knopf für den

Drücken Sie diesen Knopf, um die Vorderkante einer neuen

Frontbeschnitt

Papierrolle gerade abzuschneiden.

14 USB-Buchse Aufnahme für einen USB-Speicher.

5 Volt Gleichspannung maximal

1-9

13

3 5

2

1

7

8

12

7

2

11

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb

7


1. 5. 2 Rückseite

7: behind

6

5

7

1

Nr. Bezeichnung Funktion

1 Tonerabdeckung Öffnung für die Tonerabdeckung zum Nachfüllen des

Toners.

2 Originalführung Übernimmt die Originale von der Scannereinheit.

3 Netzwerk-Schnittstelle Verbindet das Gerät mit dem Netzwerk. (Nicht für den

Anschluss an eine Telefonleitung)

4 USB-Buchse Für Servicezwecke, 5 Volt Gleichspannung maximal

5 Ausschalter Abschalten der Stromversorgung

6 Buchse für Netzstecker Anschluss für das Netzkabel

7

1-10

2

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb

4

3


1. 6 Spezifikation einzuscannender Originale

Ein Scan-Original muss die folgenden Spezifikationen erfüllen.

Dicke 0,05 mm bis 1,6 mm

Breite 210 mm bis 914,4 mm

Länge 210 mm bis 6.000 mm

(Werden Originale dicker als 0,65 mm verwendet, kann die Bildqualität variieren.)

Scannen Sie folgende Originale nicht ein. Originale oder Scanner könnten beschädigt werden.

Originale mit Klebspuren

Eingerissene Originale

Originale mit Falten an der

Vorderseite

Aufgerollte Originale

(mit einem Durchmesser von

50 mm oder weniger)

1-11

Kleber

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


Nicht rechteckige Originale

Nasse Originale

Originale aus Metall oder

Stoff

Originale mit rauer

Oberfläche

(z. B. Kohlepapier)

Originale mit Büro- oder

Heftklammern

1-12

Nässe

Metall Stoff

Raue Oberfläche

Büroklammer Geheftet

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


Folgende Originale können mit einer Trägerfolie eingezogen werden.

Die Bildqualität oder die Zuverlässigkeit des Papiertransports kann nicht gewährleistet werden.

Ausgebesserte Originale

Gelochte Originale

1-13

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 7 Spezifikation für Druckpapier

1. 7. 1 Unbrauchbares Papier

Benutzen Sie folgende Papierarten nicht. Die Verwendung könnte das Drucksystem beschädigen.

Aufgerolltes Papier

(mit einem Durchmesser von

50 mm oder weniger)

Papier mit Falten

Zerknittertes Papier

Eingerissenes Papier

Gelochtes Papier

1-14

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


Bereits bedrucktes Papier

Sehr glattes Papier

Sehr klebriges Papier

Sehr dünnes und weiches

Papier

OHP-Folie

ACHTUNG

Benutzen Sie kein geheftetes oder leitfähiges Papier wie zum Beispiel Aluminiumfolie oder

Kohlepapier. Diese Papiere könnten Feuer auslösen.

HINWEIS

(1) Der Ausdruck kann auf rauem Papier etwas heller erfolgen.

(2) Die Druckqualität kann sich verschlechtern, wenn das Papier stark gekräuselt ist.

(3) Falls Papier verwendet wird, das die Spezifikation nicht erfüllt, können Papierstaus,

schlechte Bildqualität oder Knitterfalten im Papier auftreten.

(4) Verwenden Sie kein Papier von besonderer Oberflächenbeschaffenheit, wie z. B.

Thermopapier, Kunstpapier, Aluminiumfolie, Kohlepapier und leitfähiges Papier.

(5) Pergamentpapier, das länger der Luft ausgesetzt war, neigt dazu, schlechte

Druckqualität zu verursachen. Es wird empfohlen, eine Rollenumdrehung des

Pergaments vor dem Druck von der Rolle zu entfernen.

(6) Entfernen Sie Klebstoff vollständig von der Rolle. Es dürfen keine Reste vom Klebeband

der Rollenpapiers haften bleiben.

(7) Verwenden Sie kein Papier, das bereits seit längerem ausgepackt ist (bzw.

hohen/niedrigen Temperaturen und Feuchtigkeit ausgesetzt war). Papier dieser Art kann

Papierstaus, schlechte Druckqualität und Knitterfalten verursachen.

(8) Es wird empfohlen, die Vorderkante des Papiers sauber und gerade abzuschneiden.

Benutzen Sie hierfür den Knopf für den Frontbeschnitt, bevor Sie einen Ausdruck mit

langem Papier beginnen.

Weitere Informationen zum Frontbeschnitt siehe [2.4 Frontbeschnitt].

1. 7. 2 Korrekte Aufbewahrung des Papiers

Bewahren Sie das Papier nur in folgenden Umgebungen auf.

1. Setzen Sie das Papier nicht direktem Sonnenlicht aus.

2. Schützen Sie das Papier vor Luftfeuchtigkeit. (Erlaubt sind nur weniger als 70%)

3. Lagern Sie das Papier auf einer ebenen Fläche.

4. Wenn Sie das Papier schon ausgepackt haben, lagern Sie es in einem Polyethylenbeutel,

um Luftfeuchtigkeit fernzuhalten.

1-15

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


1. 7. 3 Maßnahmen gegen Umwelteinflüsse

Treffen Sie die nachstehend beschriebenen Maßnahmen gegen Umwelteinflüsse.

Luftfeuchtigkeit(%) Mögliches Problem Gegenmaßnahme

Gering „Fehler im Druckbild“, 1. Stellen Sie einen Luftbefeuchter im

„zerknittertes Papier“ und Raum auf, um die Luft im Raum zu

andere Probleme treten auf, befeuchten

wenn Sie mit Normalpapier 2. Entfernen Sie das Papier unmittelbar

und Transparentpapier

nach dem Ausdruck aus dem Gerät und

drucken.

bewahren Sie es in einem Polyethylenbeutel

auf.

„Fehler im Druckbild“ treten Wenn Sie nicht mehr drucken, entfernen Sie

40% auf, wenn Sie mit

das Transparentpapier aus dem Gerät und

Transparentpapier drucken. bewahren Sie es in einem Polyethylenbeutel

auf.

70%

Entfernen Sie das Papier nach dem täglichen

Gebrauch aus dem Gerät und bewahren Sie

es in einem Polyethylenbeutel auf.

„Fehler im Druckbild“ treten Wenn Sie nicht mehr drucken, entfernen Sie

auf, wenn Sie mit Normal- und das Transparentpapier aus dem Gerät und

Transparentpapier drucken. bewahren es in einem Polyethylenbeutel auf.

„Fehler im Druckbild“,

1. Benutzen Sie einen Luftentfeuchter oder

Hoch

„zerknittertes Papier“ und

andere Probleme treten auf,

ähnliches.

2. Entfernen Sie das Papier unmittelbar nach

wenn Sie mit Normalpapier Abschluss des Druckbetriebs aus dem

und Transparentpapier

Gerät und bewahren Sie es in einem

drucken

Polyethylenbeutel auf.

HINWEIS

1) The embedded “Dehumidify Heater” is an option.

(1) Die Verwendung eines Luftentfeuchters in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit (65% oder

mehr) wird empfohlen.

(2) “Fehler im Druckbild“ oder „zerknittertes Papier“ können bei extrem hoher oder niedriger

Luftfeuchtigkeit auftreten.

Korrekter Ausdruck

Zerknittertes Papier

Korrekter Ausdruck

Zu feuchtes Papier

Zu feuchtes Papier

1-16

Lücken im Druckbild

Kapitel 1 Vorbereitung zum Betrieb


Kapitel 2

Grundlegende Bedienung

Seite

2. 1 Gerät einschalten 2- 2

2. 2 Gerät ausschalten 2- 4

2. 3 Auswechseln des Rollenpapiers 2- 5

2. 4 Frontbeschnitt 2- 9

2. 5 Wechsel des Tonerbehälters 2-10

2. 6 Verwenden von Einzelblättern 2-14

2. 7 Kopieren 2-15

2. 8 Not-Stopp für Scan oder Kopie 2-16

2. 9 Aufwecken aus Ruhemodus 2-17

2-1

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


2. 1 Gerät einschalten

1. Schließen Sie das Gerät an eine eigene Steckdose an.

WARNUNG

(1) Fassen Sie den Netzstecker nicht mit nassen Händen an, weil Sie sonst einen

elektrischen Schlag erleiden können.

(2) Aus Sicherheitsgründen muss das Gerät geerdet sein.

(3) Schließen Sie das Gerät nicht an eine Mehrfachsteckdose an, an die noch andere

Geräte angeschlossen sind. Anderenfalls kann die Steckdose überhitzen und einen

Brand verursachen.

(4) Die STECKDOSE muss folgende Bedingungen erfüllen.

120 Volt Modell: 120V plus/minus 10%, 50/60Hz und 15A

220 Volt Modell: 220-240V plus 6% oder minus 10%, 50/60Hz und 10A

2. Drücken Sie den Netzschalter auf der rechten Seite des Gerät in die Stellung “ | ”, um das

Gerät einzuschalten.

Netzschalter Stellung “ | “.

2-2

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


3. Die Berührungsanzeige leuchtet auf und der folgende Kopier-Bildschirm erscheint nach einer

Minute.

Die Bereit-Anzeige auf dem Kopier-Bildschirm blinkt während der Aufwärmphase.

Die Berührungsanzeige kann sich je nach verwendeter Ausstattung

unterscheiden. (Die installierten Optionen werden angezeigt.)

4. Sobald die Bereit-Anzeige aufhört zu blinken, ist das Gerät betriebsbereit.

HINWEIS

Bereit-Anzeige

Es können keine Ausdrucke erstellt werden, solange die

Bereit-Anzeige orange leuchtet. Warten Sie bis diese grün

leuchtet.

2-3

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


2. 2 Gerät auschalten

1. Auf der rechten Seite des Geräts befindet sich ein Netzschalter.

Drücken Sie den Schalter in die Stellung “ ”, um das Gerät auszuschalten.

ACHTUNG

Netzschalter Stellung” “.

Sobald Sie das Gerät ausschalten, entsteht der Eindruck, dass das Drucksystem und die

Berührungsanzeige nicht mehr arbeiten. Allerdings muss der interne Druckkontroller, wie

ein normaler PC, erst ordnungsgemäß herunterfahren. Dieser Vorgang dauert ungefähr 2

Minuten nach dem Betätigen des Netzschalters.

Ziehen Sie in dieser Zeit nicht das Netzkabel ab, da der Kontroller erst komplett

herunterfahren muss. Zerstörte Daten oder Fehler am Gerät könnten die Folge sein.

2-4

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


2. 3 Auswechseln des Rollenpapiers

HINWEIS

Beachten Sie, dass die Wahrscheinlichkeit von Papierstaus zum Ende der Rolle hin

zunimmt.

1. Öffnen Sie die Abdeckung der Rollenzufuhr (1).

. Halten Sie die beiden Antriebsrollen (2), heben das Rollenpapier an oder entfernen Sie den

leeren Rollenkern (3).

2. Heben Sie den grünen Hebel (4) an den Antriebsrollen (2) an. Entfernen Sie die beiden

Antriebsrollen (2) von dem Rollenkern (3).

2

2

3

2

1

4

3. Verschieben Sie die rechte Rollenführung (5) so, dass sie der Breite des Rollenpapiers

entspricht. Die linke und rechte Papierführung bewegen sich automatisch zusammen.

5

5

Linke/rechte Papierführung bewegen sich zusammen

2-5

2

2

3

3

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung

2

2


4. Schieben Sie die beiden Antriebsrollen (2) in beide Enden des Rollenpapiers, das eingesetzt

werden soll.

HINWEIS

(1) Setzen Sie die Antriebsrollen so weit wie möglich in den Kern des Rollenpapiers ein, so

dass der Innenrand der Antriebsrollen die Seitenfläche des Rollenpapiers überall berührt.

Innerer Rand Innerer Rand

Richtig: Komplett eingesetzt Falsch: Liegt nicht komplett an der Rolle an

(2) Die Antriebsrollen haben Stopper mit scharfen Kanten. Berühren Sie sie nicht.

5. Drücken Sie beide Hebel (4) nach unten, wobei die Richtung keine Rolle spielt. Legen Sie sie

flach an die Antriebsrolle an, um das Rollenpapier zu sichern.

4

2

2-6

Lücke

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung

4


6. Heben Sie das Rollenpapier an, indem Sie beide Antriebsrollen greifen. Senken Sie die

Antriebsrollen auf die Führungen (5) in der Rollenzufuhr.

HINWEIS

(1) Achten Sie unbedingt auf die

Abwickelrichtung des Rollenpapiers.

5

(2) Der äußere Rand (2) der Antriebsrolle sollte in Flucht mit der Einkerbung auf der

Rollenführung sein. Ist das nicht der Fall, kann das Rollenpapier in die Rollenzufuhr fallen

oder es kann zu einem falschen Papiereinzug kommen.

2-7

Richtung

2 2

5

Einkerbung Einkerbung

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


7. Drehen Sie das Rollenpapier in Pfeilrichtung und führen die Vorderkante des Rollenpapiers in

die Führung der Papierzufuhr, bis diese die Einzugsrollen (6) berührt.

Danach bewegt sich die Führung der Papierzufuhr in die Bereitschaftsposition des Rollenpapiers.

Dieser Vorgang wird als „Automatische Medienzufuhr“ bezeichnet.

Die automatische Medienzufuhr ist nur möglich, wenn der Drucker sich in Bereitschaft

befindet.

8. Es wird empfohlen, die Vorderkante des Papiers sauber und gerade abzuschneiden. Benutzen

Sie hierfür den Knopf für den Frontbeschnitt. Weitere Informationen zum Frontbeschnitt siehe

nächste Seite [2.4 Frontbeschnitt].

2-8

6

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


2. 4 Frontbeschnitt

(1) Der Frontbeschnitt dient dazu, die Vorderkante des Rollenpapiers sauber und gerade

abzuschneiden.

(2) Der Frontbeschnitt ist nur möglich, wenn der Drucker sich in Bereitschaft befindet.

1. Öffnen Sie die Abdeckung der manuellen Papierzufuhr (1).

2. Drücken Sie auf den grünen Hebel (2) auf der rechten Seite.

3. Die Vorderkante des Rollenpapiers wird automatisch transportiert und abgeschnitten.

Entfernen Sie den abgeschnittenen Papierrest (3) und schließen Sie die Abdeckung der

manuellen Papierzufuhr (1).

2-9

2

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung

3

1


2. 5 Wechsel des Tonerbehälters

Sobald die Berührungsanzeige die Meldung “Toner nachfüllen” zeigt, gehen Sie wie folgt vor, um

einen neuen Original Tonerbehälter einzusetzen.

1. Öffnen Sie die Tonerabdeckung (1) auf der Oberseite im hinteren Teil des Geräts.

Die Originalführungen müssen nicht abgenommen

werden.

2. Schütteln Sie den Tonerbehälter (2) mehrmals wie

auf dem Bild gezeigt, so dass der Toner sich im

Behälter löst.

HINWEIS

Nachdem Sie den Tonerbehälter sorgfältig geschüttelt haben, fahren Sie so schnell wie

möglich mit den folgenden Schritten 3 und 4 fort.

Eine Pause nach Schritt 2 vermindert die Gleichmäßigkeit des Toners. Dies würde das

Umfüllen des Toners ins Gerät erschweren.

2-10

2

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung

1


3. Setzen Sie die Einbuchtung (3) unter die Aufnahme (4), so dass die Bodenplatte des

Tonerbehälters (2) korrekt in der Nachfüllposition sitzt.

von rechts

4

2

2-11

von vorne

3

4

von vorne

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


4. Halten Sie mit einer Hand den Tonerbehälter (2) in der korrekten Position wie im Bild gezeigt.

Schieben Sie den grünen Hebel (5) in Pfeilrichtung, bis dieser stoppt. Danach warten Sie 10

Sekunden.

HINWEIS

von rechts

5. Schieben Sie den grünen Hebel (5) wieder in die Grundstellung. Entnehmen Sie den

Tonerbehälter.

HINWEIS

5

Drücken Sie ohne Kraftaufwand auf den Tonerbehälter. Ein zu festes Drücken erschwert das

Betätigen des grünen Hebels (5).

von rechts

5

Der Tonerbehälter kann nicht entfernt werden, wenn der grüne Hebel (5) sich nicht komplett

in der Grundstellung befindet.

Versuchen Sie nicht den Tonerbehälter mit erhöhtem Kraftaufwand abzuziehen, wenn der

Hebel sich nicht in der Grundstellung befindet.

Dies könnte das Tonerbefüllsystem beschädigen.

2-12

2

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


6. Schließen Sie die Tonerabdeckung (1).

7. Tippen Sie auf [OK] in der Berührungsanzeige.

2-13

OK

1

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


2. 6 Verwendung von Einzelbättern

Auf dem Einzelblatteinzug befinden sich mehrere Markierungen, die die möglichen Einzugspositionen

anzeigen.

Legen Sie das Einzelblatt zwischen die Markierungen auf dem Einzelblatteinzug und führen Sie

das Papier in den Einzelblatteinzug ein.

Sobald das Papier die Einzugsrollen berührt, wird das Papier automatisch eingezogen und in die

korrekte Position gefahren.

HINWEIS

(1) Ein gerolltes Blatt Papier würde einen Papierstau verursachen, daher glätten Sie das

Blatt so gut wie möglich. Legen Sie das Papier mit der gerollten Seite nach unten an,

das die Papierstauneigung dann geringer ist. Die Papierstauneigung ist bei Anlage mit

der gerollten Seite nach oben deutlich höher.

Richtig: (Abwärtskrümmung) Falsch: (Aufwärtskrümmung)

2-14

Formatmarkierung

(2) Legen Sie kein Papier in den Einzelblatteinzug, während der Drucker einen Druckauftrag

ausführt, da dann Papierstaugefahr besteht.

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


2. 7 Kopieren

1. Auf der Originalanlage befinden sich mehrere

Markierungen, die die möglichen Einzugspositionen

anzeigen.

Richten Sie die Originalführungen (1)

entsprechend der Markierungen für das

verwendete Format aus.

2. Legen Sie die Originale mit der Schrift nach oben auf der Originalanlage an. Schieben Sie das

Original entlang der Originalführungen unter die Scannereinheit. Sobald die Vorderkante des

Papiers die Einzugsrollen berührt, transportiert die Maschine das Original automatisch, um es

zu scannen.

3. Das Gerät startet den Kopiervorgang.

HINWEIS

Der Scanner zieht keine Originale ein, wenn sich das Gerät im Ruhemodus befindet.

Tippen Sie auf die Berührungsanzeige und schieben Sie das Original dann ein.

2-15

1

1

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


2. 8 Notstopp für Scan oder Kopie

1. Im Falle eines Notfalls drücken Sie auf die Notstopp-Taste (1) auf der Scannereinheit. Das

Original wird unmittelbar während des Scanvorgangs oder der Kopie angehalten.

Das Drücken der Notstopp-Taste stoppt das Einlesen des Originals sofort. Der aktuelle

Ausdruck wird ebenfalls sofort gestoppt und das Papier wird ausgeworfen.

HINWEIS

Das Original darf auf der Originalanlage nicht zurückgezogen oder festgehalten werden, um

den Transport in die Scannereinheit zu unterbrechen.

2-16

1

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


2. 9 Aufwecken aus Ruhemodus

Das Gerät verfügt über zwei Ruhe Modi zur Reduzierung des Stromverbrauchs.

Das Gerät fällt automatisch nach einer gewissen Zeit der Inaktivität in den Ruhemodus.

Die Standardeinstellung ist:

� Warmer Ruhemodus nach 15 Minuten der Inaktivität, um den Stromverbrauch der Heizung

zu reduzieren.

� Kalter Ruhemodus nach 60 Minuten der Inaktivität, um die Heizung und andere

Stromverbraucher abzuschalten.

Der Ruhemodus wird abgebrochen und das Gerät kehrt in die Bereitschaft zurück, wenn:

� Das Gerät einen Druckauftrag über das Netzwerk erhält.

� Der Bediener auf die Berührungsanzeige tippt und ein Original in die Scannereinheit

eingeführt wird.

HINWEIS

(1) Die Herstellung der Betriebsbereitschaft erfordert einen kleinen Augenblick.

(2) Wird nur auf die Berührungsanzeige getippt, wird zwar die Anzeige aktiviert, aber das

Gerät schaltet die Heizung nicht ein.

Daher muss mit einer weiteren Wartezeit bis zur Betriebsbereitschaft gerechnet werden.

(3) Empfohlene Verzögerungszeit bis zum Ruhemodus: 60 Minuten

2-17

Kapitel 2 Grundlegende Bedienung


Kapitel 3

Störungsbeseitigung

Seite

3. 1 Einzugsfehler und Stau 3- 2

3. 1. 1 J-0103 Stau in Rollenzufuhr 3- 3

3. 1. 2 J-0203 Stau in Einzelblattzufuhr 3- 5

3. 1. 3 J-0104 / 0204 Transportbereich 1 3- 6

3. 1. 4 J-0105 / 0205 Transportbereich 2 3- 8

3. 1. 5 J-0106 / 0206 Stau in der Heizung 3-10

3. 1. 6 J-1300 / 1400 Geöffnete Abdeckung beim Druck 3-13

3. 1. 7 Stau im Originaleinzug 3-16

3. 2 Fehlermeldungen für den Bediener 3-17

3. 2. 1 Papier in Rollenzufuhr einsetzen 3-17

3. 2. 2 Toner leer 3-17

3. 2. 3 Scannereinheit geöffnet 3-17

3. 2. 4 Drucker nicht bereit 3-17

3. 3 Fehlermeldungen für den Kundendienst 3-18

3-1

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 1 Einzugsfehler und Stau

Tritt ein Stau auf, wird in der Berührungsanzeige die Position und der entsprechende Fehlercode

“J-****” angezeigt, falls vorhanden.

Die folgende Grafik zeigt die entsprechenden Stau-Positionen an.

(Die Fehlercodes werden auf den Folgeseiten behandelt.)

Einzelblattzufuhr

J-0203

HINWEIS

Heizungsbereich

J-0106 / 0206

(1) Gehen Sie vorsichtig vor, um sich nicht am Papier zu schneiden.

(2) Bevor Sie gestautes Papier entfernen, ziehen Sie Ringe, Armband oder Uhr von der

Hand.

3-2

Transportbereich 2

J-0105 / 0205

Rollenzufuhr

J-0103

Transportbereich 1

J-0104 / 0204

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 1. 1 J-0103 Rollenzufuhr

Entfernen Sie gestaute Medien aus der Rollenzufuhr, sobald die Berührungsanzeige den Fehler

J-0103 anzeigt.

J-0103

1. Öffnen Sie die Abdeckung der Rollenzufuhr.

Wickeln Sie das Rollenpapier zurück auf den

Rollenkern.

2. Drehen Sie das Rollenpapier in Pfeilrichtung und führen die Vorderkante des Rollenpapiers in

die Führung der Papierzufuhr, bis diese die Einzugsrollen (1) berührt.

Danach bewegt sich die Führung der Papierzufuhr in die Bereitschaftsposition des

Rollenpapiers.

3. Schließen Sie die Abdeckung der Rollenzufuhr.

3-3

1

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


Ist das Ende des Rollenpapiers oder ähnlicher Medien nicht am Kern befestigt (z. B. geklebt

oder mit einem Klebestreifen), kann eine kurzes Stück der Druckmedien im Papierweg der

Rollenzufuhr verbleiben, sobald die Rolle leer ist. In diesem Fall zeigt der Drucker keinen

Fehlercode für diesen Bereich an.

Prüfen Sie daher genau, ob sich Reste im Papierweg befinden. Dafür wurde ein viereckiges

Fenster (2) in die Mitte der Rollenzufuhr eingebaut. Ist dort ein Rest zu sehen, drehen Sie

den grünen Drehknopf (3) auf der rechten Seite in Pfeilrichtung, um den Rest zu entfernen.

2

3-4

3

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 1. 2 J-0203 Einzelblattzufuhr

Entfernen Sie gestaute Medien aus der Einzelblattzufuhr, sobald die Berührungsanzeige den

Fehler J-0203 anzeigt.

1. Ziehen Sie das gestaute Blatt aus dem Einzelblatteinzug.

HINWEIS

J-0203

Das nicht eingezogene Papier sollte durch ein neues ersetzt werden, da die Vorderkante

eingerissen oder zerknittert sein könnte. Oder Sie drehen das Papier herum, so dass sich

die beschädigte Vorderkante hinten befindet.

Ein zu zerknittertes Blatt wird erneut zum Fehleinzug führen.

3-5

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 1. 3 J-0104 / 0204 Transportbereich 1

Entfernen Sie gestaute Medien aus dem Transportbereich 1, sobald die Berührungsanzeige den

Fehler J-0104 oder J-0204 anzeigt.

1. Betätigen Sie den blauen Hebel (1) auf beiden Seiten, um die obere Einheit zu entriegeln

und öffnen Sie die obere Einheit.

1 1

2. Entfernen Sie das gestaute Papier.

3-6

J-0104 oder J-0204

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. Legen Sie Ihre Hände auf den hinteren Rand der Scannereinheit, so als wollten Sie die obere

Einheit festhalten.

Ziehen Sie die gesamte Einheit nach unten in Pfeilrichtung.

Hier festhalten

Hier festhalten

3-7

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 1. 4 J-0105 / 0205 Transportbereich 2

Entfernen Sie gestaute Medien aus dem Transportbereich 2, sobald die Berührungsanzeige den

Fehler J-0105 oder J-0205 anzeigt.

J-0105 oder J-0205

1. Betätigen Sie den blauen Hebel (1) auf beiden Seiten, um die obere Einheit zu entriegeln und

öffnen Sie die obere Einheit.

1 1

2. Entfernen Sie das gestaute Papier.

3-8

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. Legen Sie Ihre Hände auf den hinteren Rand der Scannereinheit, so als wollten Sie die obere

Einheit festhalten.

Ziehen Sie die gesamte Einheit nach unten in Pfeilrichtung

Hier festhalten

Hier festhalten

3-9

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 1. 4 J-0106 / 0206 Heizungsbereich

Entfernen Sie gestaute Medien aus dem Heizungsbereich, sobald die Berührungsanzeige den

Fehler J-0106 oder J-0206 anzeigt.

1. Greifen Sie in den blauen Griff (1) und öffnen Sie die Abdeckung der Druckausgabe (2).

1

2. Falls möglich, ziehen Sie das gestaute Papier heraus und entfernen es.

Ist die Vorderkante des Papiers bereits ein kleines Stück in die Heizung eingezogen worden und

Sie können es nicht herausziehen, oder wenn die Hinterkante zu weit entfernt zum Greifen ist,

lassen Sie das Papier wo es ist und gehen Sie

zum nächsten Schritt.

WARNUNG

J-0106 oder J-0206

2

Im Heizungsbereich befinden sich extrem heiße Bauteile.

Berühren Sie keine Teile im Heizungsbereich. Es besteht die Gefahr von Verbrennungen.

Berühren Sie das gestaute Papier sehr vorsichtig. Sie könnten sich verbrennen, da das

gestaute Papier sehr heiß sein kann.

3-10

2

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. Betätigen Sie den blauen Hebel (3) auf beiden Seiten, um die obere Einheit zu entriegeln und

öffnen Sie die obere Einheit.

.

3 3

4. Entfernen Sie das gestaute Papier.

5. Schließen Sie die Abdeckung der Druckausgabe.

3-11

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


6. Legen Sie Ihre Hände auf den hinteren Rand der Scannereinheit, so als wollten Sie die obere

Einheit festhalten.

Ziehen Sie die gesamte Einheit nach unten in Pfeilrichtung.

Hier festhalten

Hier festhalten

3-12

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 1. 6 J-1300 / 1400 Geöffnete Abdeckung beim Druck

Wird die Abdeckung der Druckausgabe oder die obere Einheit während des Ausdrucks geöffnet,

zeigt die Berührungsanzeige den Fehler J-1300 (Abdeckung der Druckausgabe) / J-1400 (Obere

Einheit).

Zur Beseitigung der Fehlermeldung J-1400 beginnen Sie mit Schritt 3.

1. Greifen Sie in den blauen Griff (1) und öffnen Sie die Abdeckung der Druckausgabe (2).

1

2. Falls möglich, ziehen Sie das gestaute Papier

heraus und entfernen es.

Ist die Vorderkante des Papiers bereits ein kleines

Stück in die Heizung eingezogen worden und Sie

können es nicht herausziehen, oder wenn die

Hinterkante zu weit entfernt zum Greifen ist, lassen

Sie das Papier wo es ist und gehen Sie zum

nächsten Schritt.

WARNUNG

Im Heizungsbereich befinden sich extrem heiße

Bauteile. Berühren Sie keine Teile im Heizungsbereich.

Es besteht die Gefahr von Verbrennungen.

Berühren Sie das gestaute Papier sehr

vorsichtig. Sie könnten sich verbrennen, da das

gestaute Papier sehr heiß sein kann.

2

3. Betätigen Sie den blauen Hebel (3) auf beiden Seiten, um die obere Einheit zu entriegeln und

öffnen Sie die obere Einheit.

3 3

3-13

2

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


4. Entfernen Sie das gestaute Papier.

Falls Sie kein gestautes Papier sehen, gehen Sie zum nächsten Schritt.

5. Schließen Sie die Abdeckung der Druckausgabe.

6. Legen Sie Ihre Hände auf den hinteren Rand der Scannereinheit, so als wollten Sie die obere

Einheit festhalten.

Ziehen Sie die gesamte Einheit nach unten in Pfeilrichtung.

Hier festhalten

Hier festhalten

3-14

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


7. Öffnen Sie die Abdeckung der Rollenzufuhr.

Wickeln Sie das Rollenpapier zurück auf den

Rollenkern.

8. Drehen Sie das Rollenpapier in Pfeilrichtung und führen die Vorderkante des Rollenpapiers in

die Führung der Papierzufuhr, bis diese die Einzugsrollen (4) berührt.

Danach bewegt sich die Führung der Papierzufuhr in die Bereitschaftsposition des

Rollenpapiers.

9. Schließen Sie die Abdeckung der Rollenzufuhr.

3-15

4

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 1. 7 Stau im Originaleinzug

Kommt es während des Scanvorgangs zu einem Originalstau, zeigt die Berührungsanzeige den

Fehler “Originalstau”.

Gehen Sie wie folgt vor, um den Stau zu beseitigen.

1. Ziehen Sie die Entriegelungshebel (1) für die Scannereinheit auf beiden Seiten nach oben und

öffnen die Scannereinheit, bis diese einrastet.

1

2. Entfernen Sie das gestaute Original.

3. Drücken Sie sanft auf die Scannereinheit und

schließen Sie sie gefühlvoll.

HINWEIS

Drücken Sie die Scannereinheit zum Schließen

auf beiden Seiten nach unten.

Drücken Sie niemals nur auf einer Seite.

3-16

1

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 2 Fehlermeldungen für den Bediener

3. 2. 1 Papier in Rollenzufuhr einsetzen

Ist das Rollenpapier auf einer Rolle zu Ende, zeigt die Berührungsanzeige “Rollenpapier wechseln”

an.

Ist das eingelegte Rollenpapier für den Druckauftrag nicht geeignet, wird ebenfalls “ Rollenpapier

wechseln ” angezeigt. In diesem Falle legen Sie geeignetes Rollenpapier in die Rollenzufuhr ein.

Weitere Hinweise zum Rollenwechsel siehe [2.3 Auswechseln von Rollenpapier].

3. 2. 2 Toner leer

Sobald der Tonerbehälter des Geräts leer ist, zeigt die Berührungsanzeige “Toner leer” an.

Weitere Hinweise zum Tonerwechsel siehe [2.5 Wechsel des Tonerbehälters].

3. 2. 3 Scannereinheit geöffnet

Zeigt die Berührungsanzeige “Scannereinheit geöffnet” an, überprüfen Sie, ob die Scannereinheit

korrekt geschlossen ist.

Weitere Hinweise zum Schließen der Scannereinheit siehe [3.1.6 Stau im Originaleinzug].

3. 2. 4 Drucker nicht bereit

Ist die Abdeckung der Druckausgabe oder die obere Einheit nicht geschlossen, zeigt die

Berührungsanzeige “Drucker nicht bereit” an.

Überprüfen Sie, das die Abdeckung der Druckausgabe oder die obere Einheit nicht korrekt

geschlossen sind. Wenn das der Fall ist, schalten Sie das Gerät aus und wieder an.

3-17

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


3. 3 Fehlermeldungen für den Kundendienst

Tritt ein schwerwiegender Fehler auf, zeigt die Berührungsanzeige einen Fehlercode an.

RUFEN SIE DEN KUNDENDIENST ZUR FEHLERBESEITIGUNG.

Führen Sie keine weiteren Bedienungen am Gerät durch.

Fehlercode

E - 000

E - 001

E - 002

E - 003

E - 005

E - 006

E - 007

E - 010

E - 013

E - 020

E - 031

E - 032

E - 033

E - 034

E - 040

E - 050

E - 070

E - 080

E - 081

E - 090

Falls eine der obigen Fehlermeldungen angezeigt wird:

1. Schalten Sie das Gerät aus, warten Sie ungefähr 30 Sekunden oder mehr und schalten Sie

dann das Gerät wieder ein.

2. Falls dieselbe Fehlermeldung wieder angezeigt wird, schalten Sie das Gerät aus, warten zwei

Minuten und ziehen Sie dann den Netzstecker von der Netzsteckdose ab.

Rufen Sie den Kundendienst an.

3-18

Kapitel 3 Störungsbeseitigung


Kapitel 4

Wartung

Seite

4. 1 Reinigung 4- 2

4. 1. 1 Scannereinheit 4- 2

4. 1. 2 Berührungsanzeige 4- 4

4-1

Kapitel 4 Wartung


4. 1 Reinigung

4. 1. 1 Scannereinheit

Es wird empfohlen regelmäßig Scannerglas, Einzugsrollen und Führungsbleche zu reinigen, da

das eingescannte oder kopierte Bild sich verschlechtert, wenn diese Teile verschmutzt sind.

1. Schalten Sie das Gerät aus.

2. Ziehen Sie die Entriegelungshebel (1) für die Scannereinheit auf beiden Seiten nach oben und

öffnen die Scannereinheit bis diese einrastet.

3. Wischen Sie Scannerglas (2), Andruckrollen (3: grau) und Führungsbleche mit einem weichen

Tuch ab. Verwenden Sie ein neutrales Reinigungsmittel, vermischt mit 50% Wasser.

HINWEIS

1 1

2

3

Verwenden Sie keine organischen Lösungsmittel, Glasreiniger und Antistatiksprays für die

Reinigung.

4-2

3

2

Kapitel 4 Wartung


4. Wischen Sie die Einzugsrollen (4: grau), die Andruckrollen (5: weiß) und die Führungsbleche

mit einem weichen Tuch ab.

5. Drücken Sie sanft auf die Scannereinheit und schließen Sie sie gefühlvoll.

HINWEIS

4

Drücken Sie die Scannereinheit zum Schließen auf beiden Seiten nach unten.

Drücken Sie niemals nur auf einer Seite.

5

4-3

4

Kapitel 4 Wartung


4. 1. 2 Berührungsanzeige

1. Wischen Sie die Berührungsanzeige mit einem weichen Tuch ab.

HINWEIS

Verwenden Sie keine organischen Lösungsmittel, Glasreiniger und Antistatiksprays für die

Reinigung.

4-4

Kapitel 4 Wartung


TA Triumph-Adler GmbH, Ohechaussee 235, 22848 Norderstedt, Germany

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine