Studie Wirtschaftstag Oberwallis 07 Weiterbildung als Erfolgsfaktor ...

witag.ch
  • Keine Tags gefunden...

Studie Wirtschaftstag Oberwallis 07 Weiterbildung als Erfolgsfaktor ...

Institut Wirtschaft & Tourismussteuerliche Anreize für Unternehmen und Arbeitnehmer schaffen. So könnten FortundWeiterbildungen steuerlich eher als Investitionen und nicht als Aufwandbehandelt werden.Eine wichtige ErkenntnisAuch die kleinsten Unternehmen können Chancen und Lernmöglichkeiten nutzen,um Weiterbildung durchzuführen oder – was noch wichtiger ist – wahrzunehmenund zu fördern, was in ihrem Betrieb bereits alles gelernt wird. Die Erkenntnis, dassWeiterbildung sowohl auf individueller wie auf unternehmerischer Ebene einwichtiger Entwicklungs- und Erfolgsfaktor ist, muss sich durchsetzen.Tendenzen im Bereich WeiterbildungDie folgenden Darstellungen im Bereich Weiterbildung sind Tendenzen, wie sichnach Einschätzung von Weiterbildungsverantwortlichen gut funktionierendeWeiterbildungsaktivitäten in Zukunft entwickeln 21 :• Bedeutungszunahme der Weiterbildung: sowohl formelle als auchinformelle LernformenIm Zentrum für KMU steht die Bewältigung von betrieblichenWandlungsprozessen. Dabei spielen formelle und informelleWeiterbildungsmassnahmen gleichermassen eine immer wichtigere Rolle.• Bedeutungszunahme von Lernen am ArbeitsplatzDie Verknüpfung von Arbeit und Lernen rückt immer mehr in denVordergrund. Lernen ist eine ständige Auseinandersetzung mit derWirklichkeit. Lernen als aktive erfahrungsgeleitete Auseinandersetzung zubestimmen und eine Balance zwischen formalem und informellem Lernen zufinden vereinfacht, sich neuen Anforderungen zu stellen; d.h. „learning bydoing“ wird immer wichtiger.• Bedeutungszunahme qualitativer Kriterien hinsichtlich Weiterbildungund WeiterbildungsplanungZum einen erscheint dabei ein qualitativ hochwertiges Angebot wichtig, zumanderen auch die Information über die vielfältigen Angebote vonWeiterbildungen.• Bedeutungszunahme der WeiterbildungskooperationZur Bewältigung des Wandels und zur Verbesserung der Rahmenbedingungenbedarf es Kooperationen mit den richtigen Partnern. Kooperation in derWeiterbildung bezieht sich auf eine aktive Zusam-menarbeit und damit nicht nur aufeinen gegenseitigen Informations-austausch, sondern auf eine organisatorischeAbstimmung von Weiterbildungsmassnahmen.21 Vgl. Werner (2006), S. 14 ff.Verfasser: Daniel Zurwerra, Roger Michlig 42

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine