0. Raddaten (Kurzfassung) 1. Verwendungsbereich

bruckmueller.at
  • Keine Tags gefunden...

0. Raddaten (Kurzfassung) 1. Verwendungsbereich

TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandTypprüfzentrum BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEAntrag- BBS Kraftfahrzeugtechnik AG Anlage MB4 zumsteller: 77757 Schiltach Gutachten Nr.18 10 07 5793Radtyp: RX 501 (8 1/2 J x 18 H2 ET 32)Ausführung: 09.31.137 Blatt: 4 (Stand 10/99)Fortsetzung zu:3. Auflagen und Hinweise1d) Nur zulässig in Verbindung mit dem Reifentyp- Dunlop Sport 8000Fabrikat- und Typbindung1e) Nur zulässig in Verbindung mit den Reifentypen- Dunlop Sport 8000 - Goodyear Eagle F1- Pirelli P Zero - Uniroyal Rallye RTT1- Yokohama A 008-Pjeweils vorn und hinten - Fabrikat- und Typbindung (Abrollumfänge)2d) Die Vorderkotflügel sind an den unteren Befestigungspunkten vor dem Rad um10 mm zu unterlegen.Die Frontschürze ist an den seitlichen Befestigungspunkten um mind. 5 mm zuunterlegen.3c) Der Falz am Radausschnitt ist ab der Frontschürze bis mind. 180 mm hinter derRadmitte umzulegen.3d) Der Falz am Radausschnitt ist ab der Frontschürze bis zur seitlichen Zierleistevollständig umzulegen.4c) Der Vorderkotflügel ist über dem Rad um mind. 5 mm aufzuweiten.9a) Nach Durchführung der Nacharbeiten ist der Freigang zwischen Reifen und Radausschnitteinschließlich Frontschürze in jedem Einzelfall bei eingefederterVorderachse über den gesamten Einschlagbereich zu prüfen und ggf. durchweitere Nacharbeiten herzustellen.Anmerkung:Sofern der Freigang nur mit den Reifentypen Bridgestone Expedia S-02 oderDunlop Sport 8000 geprüft wird, ist eine alleinige Beschränkung auf dieseReifentypen vorzunehmen (Reifenkontur)!- 5 -


TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandTypprüfzentrum BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEAntrag- BBS Kraftfahrzeugtechnik AG Anlage MB4 zumsteller: 77757 Schiltach Gutachten Nr.18 10 07 5793Radtyp: RX 501 (8 1/2 J x 18 H2 ET 32)Ausführung: 09.31.137 Blatt: 5 (Stand 10/99)Fortsetzung zu:3. Auflagen und Hinweise10c) Der Falz am Radausschnitt ist ab der Heckschürze bis ca. 300 mm vor der Radmitteumzulegen.12) Nach Durchführung der Nacharbeiten ist der Freigang zwischen Reifen und Radausschnitteinschließlich Heckschürze bzw. Radhausaußenseite bei vollständigeingefederter Hinterachse in jedem Einzelfall unter Berücksichtigung einerzulässigen Reifenbreite von 265 mm zu prüfen und ggf. durch weitere Nacharbeitenherzustellen.Sofern der Freigang nur in Verbindung mit Reifen mit wesentlich geringerertatsächlicher Breite gewährleistet ist, ist eine entsprechende Fabrikat- undTypbindung vorzunehmen.12a) Bei vollständig eingefederter Hinterachse ist der Freigang zwischen Reifen undRadausschnitt bzw. Radhausaußenseite in jedem Einzelfall unter Berücksichtigungeiner zulässigen Reifenbreite von 251 mm zu prüfen und ggf. durch entsprechendeNacharbeiten herzustellen.Sofern der Freigang nur in Verbindung mit Reifen mit wesentlich geringerertatsächlicher Breite gewährleistet ist, ist eine entsprechende Fabrikat- undTypbindung vorzunehmen.Anmerkung:Sofern der Freigang nur mit den Reifentypen Bridgestone Expedia S-02 oderDunlop Sport 8000 geprüft wird, ist eine alleinige Beschränkung auf dieseReifentypen vorzunehmen (Reifenkontur)!15) Die Montage von Schneeketten ist nicht zulässig.- 6 -


TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandTypprüfzentrum BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEAntrag- BBS Kraftfahrzeugtechnik AG Anlage MB4 zumsteller: 77757 Schiltach Gutachten Nr.18 10 07 5793Radtyp: RX 501 (8 1/2 J x 18 H2 ET 32)Ausführung: 09.31.137 Blatt: 6 (Stand 10/99)Abnahme des AnbausDer vorschriftsmäßige Zustand des Fahrzeugs ist durch einen amtlich anerkannten Sachverständigenoder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr oder einen Kraftfahrzeugsachverständigenoder einen Angestellten nach Abschnitt 7.4 a der Anlage VIII zur StVZO unter Angabe von- Fahrzeughersteller- Fahrzeugtyp- Fahrzeugidentifizierungsnummerbescheinigen zu lassen.Die Anlage MB4 (Blatt 1 bis 6) mit Anhang (Blatt 1 bis 2) hat nur Gültigkeit in Verbindung mitdem Gutachten Nr. 18 10 07 5175 für den Radtyp RX 501.Böblingen, den 04. 10. 1999TPT-B-LU/WGC:\...\BBS\RAD-REIF\.\X501mb46PRÜFLABORATORIUMTÜV Automotive GmbHTypprüfzentrum D-71034 BöblingenUnternehmensgruppe TÜV Süddeutschlandakkreditiert von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes,Bundesrepublik Deutschland unter DAR-Registrier-Nr.: KBA - P 10002 - 95Dipl.- Ing.(FH) LutterbeckDer amtlich anerkannte Sachverständige für den Kraftfahrzeugverkehr


Anhang 1 zur Anlage MB4 (Stand 10/99) zum Gutachten Nr. 18 10 07 5793Reifenfülldrücke und zulässige Reifentypen für Mercedes Benz Typ 210Die angegebenen Drücke sind Mindestdrücke für Vollast und Höchstgeschwindigkeit und sind insbesondersbei hohen Geschwindigkeiten und Ausnutzung der zulässigen Achslasten einzuhalten.Sie gelten für Fahrzeuge mit serienmäßigen Radsturzwerten bei jeweils zulässiger Achslast.(Achslast vorn max. 950 kg, hinten max. 1080 kg, max. 215 km/h)(Achslast vorn max. 1000 kg, hinten max. 1090 kg, max. 197 km/h)Reifentyp *)Reifengröße225/40ZR 18Vorderachse245/35ZR 18R e i f e n f ü l l d r ü c k e235/40ZR 18225/40ZR 18(bar)Hinterachse245/35ZR 18255/35ZR 18Bridgestone Exped. S-01 2,5 x 2,3 3,0 x x 2,8Bridgestone Exped. S-02 2,5 x 2,3 3,0 x x 2,8Continental *) 2,6 x 2,3 3,1 x x 2,8Dunlop Sport 8000 2,5 2,4 2,3 3,1 3,0 2,9 2,8Goodyear Eagle GSC x x 2,3 x x x 2,8Goodyear Eagle F1 2,5 x x 3,1 x 2,9 xMichelin MXX3 2,4 x 2,2 2,9 x x 2,7Pirelli P Zero 2,5 x 2,2 3,1 x 2,9 2,7Uniroyal Rallye RTT1 2,5 x x 3,0 x 2,8 xYokohama A 008-P 2,6 x 2,3 3,2 x 3,0 2,9*) Mischmontage der unterschiedlichen Reifentypen nicht zulässig X = Nicht zulässig235/40ZR 18(Achslast vorn max. 1035 kg, hinten max. 1150 kg, max. 235 km/h)Reifentyp *)Reifengröße225/40ZR 18Vorderachse245/35ZR 18R e i f e n f ü l l d r ü c k e235/40ZR 18225/40ZR 18(bar)Hinterachse245/35ZR 18255/35ZR 18Bridgestone Exped. S-01 x x 2,6 x x x 3,3Bridgestone Exped. S-02 x x 2,6 x x x 3,3Continental *) x x 2,5 x x x 3,2Dunlop Sport 8000 2,8 2,7 2,4 x x 3,3 3,1Goodyear Eagle GSC x x 2,5 x x x 3,2Goodyear Eagle F1 2,8 x x x x 3,3 xMichelin MXX3 x x 2,4 x x x 3,1Pirelli P Zero 2,8 x 2,5 x x 3,3 3,2Uniroyal Rallye RTT1 2,7 x x x x 3,2 xYokohama A 008-P 2,9 x 2,6 x x 3,4 3,3*) Mischmontage der unterschiedlichen Reifentypen nicht zulässig X = Nicht zulässig235/40ZR 18


Anhang 2 zur Anlage MB4 (Stand 10/99) zum Gutachten Nr. 18 10 07 5793Reifenfülldrücke und zulässige Reifentypen für Mercedes Benz Typ 210Die angegebenen Drücke sind Mindestdrücke für Vollast und Höchstgeschwindigkeit und sind insbesondersbei hohen Geschwindigkeiten und Ausnutzung der zulässigen Achslasten einzuhalten.Sie gelten für Fahrzeuge mit serienmäßigen Radsturzwerten bei jeweils zulässiger Achslast.(Achslast vorn max. 1030 kg, hinten max. 1100 kg, max. 208 km/h)Reifentyp *)Reifengröße225/40ZR 18Vorderachse245/35ZR 18R e i f e n f ü l l d r ü c k e235/40ZR 18225/40ZR 18(bar)Hinterachse245/35ZR 18255/35ZR 18Bridgestone Exped. S-01 2,7 x 2,4 3,2 x x 2,9Bridgestone Exped. S-02 2,7 x 2,4 3,2 x x 2,9Continental *) 2,6 x 2,4 3,1 x x 2,8Dunlop Sport 8000 2,6 2,5 2,4 3,1 3,0 2,9 2,8Goodyear Eagle GSC x x 2,4 x x x 2,8Goodyear Eagle F1 2,6 x x 3,1 x 2,9 xMichelin MXX3 2,5 x 2,3 3,0 x x 2,7Pirelli P Zero 2,6 x 2,3 3,1 x 2,9 2,7Uniroyal Rallye RTT1 2,5 x x 3,0 x 2,8 xYokohama A 008-P 2,7 x 2,4 3,2 x 3,0 2,9*) Mischmontage der unterschiedlichen Reifentypen nicht zulässig X = Nicht zulässig235/40ZR 18(Achslast vorn max. 1100 kg, hinten max. 1170 kg, max. 250 km/h)Reifentyp *)Reifengröße225/40ZR 18Vorderachse245/35ZR 18R e i f e n f ü l l d r ü c k e235/40ZR 18225/40ZR 18(bar)Hinterachse245/35ZR 18255/35ZR 18Bridgestone Exped. S-01 x x 2,9 x x x 3,4Bridgestone Exped. S-02 x x 2,9 x x x 3,4Dunlop Sport 8000 x x 2,9 x x x 3,5Goodyear Eagle GSC x x 2,9 x x x 3,4Michelin MXX3 x x 2,7 x x x 3,2Yokohama A 008-P x x 2,9 x x x 3,4*) Mischmontage der unterschiedlichen Reifentypen nicht zulässig X = Nicht zulässig235/40ZR 18

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine