Moskauer Deutsche Zeitung - MDZ-Moskau

mdz.moskau.eu
  • Keine Tags gefunden...

Moskauer Deutsche Zeitung - MDZ-Moskau

Moskauer Deutsche ZeitungUNABHÄNGIGE ZEITUNG FÜR POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Nr. 11 (306) Juni 201110 IIIw w w . m d z - m o s k a u . e uG E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0AB AUF DIE COUCH07Der Psychologe Artjom Tolokonintherapiert Superreichein seiner Luxusklinik an derRubljowka – für viel Geld.tichWo r t e„Medwedew hat seinen eigenenStil der Kommunikation mit demBürger – den des modernen, rationalenPolitikers. Doch unseremzum Paternalismus und zur Heldenverehrungneigenden Publikumimponiert der aphoristische,aggressive Stil Putins mehr.“Der Politologe Dmitrij Oreschkinin der Tageszeitung „MoskowskijeNowosti“ zur Außendarstellung desrussischen „Tandems“.„Wir sind bereit, die Visapflichtmit der EU von heute auf morgenaufzuheben.“Präsident Dmitrij Medwedew vor derPresse nach Gesprächen mit seinemösterreichischen Amtskollegen HeinzFischer.„Mister Njet mit der Brieftasche.“Premier Wladimir Putin auf einerTagung der GUS- und JewrAsES-Staaten über den russischen FinanzministerAlexej Kudrin.„Es geht nicht, dass der Oberkommandierendeund der Verteidigungsministerdie Parade im Sitzenabnehmen. Selbst das schwächlichePolitbüro mit Breschnew an derSpitze hat dabei gestanden.“Filmregisseur Nikita Michalkow ineiner mit viel Beifall aufgenommenenRede auf dem „Weltkongressdes Russischen Volkes“ in Moskauzur Siegestagsparade am 9. Mai, diePräsident Dmitrij Medwedew undVerteidigungsminister Anatolij Serdjukowsitzend verfolgt hatten.AB AUF DIE WIESEMoskau hat mehr zu bietenals Asphalt, Lärm und Stein.Ein Rundgang durch dieParks der Hauptstadt.WAS IST DENNHIER LOS?„Die Verantwortung für das Machtvakuumim Lande und seine katastrophalenFolgen liegt ganz alleinbeim russischen Präsidenten D.Medwedew und beim Vorsitzendender Partei ,Einiges Russland’,W. Putin.“Russische Künstler und Bürgerrechtlerin einem Offenen Brief zur Situationder Zivilgesellschaft.DIMA, MACHSCHON, DIMA!КАК ЙОШКАСКАЖЕТЭкс-министр иностранныхдел Германии Фишеро будущем российскоевропейскихотношенийPutin als Comic-Held: Lichtgestalt gegen finstere MächteRussen-Google erkundet die WeltDie Suchmaschine Yandex geht an die Börse und bleibt bescheidenDie russische Suchmaschine Yandex ist im Mai an die New Yorker Hochtechnologie-BörseNasdaq gegangen – und übertraf alle Erwartungen. einem kleinen Schild versehen: die der Branche seit dem von Googlebescheiden und unauffällig, mit der auf: „der größte BörsengangSeit seiner Gründung 1997 ist das Unternehmen stetig gewachsen und Yandex-Zentrale.vor sieben Jahren“, sagen Experten.inzwischen die mit Abstand erfolgreichste Webseite und Suchmaschine Am 24. Mai ging die Firma an Den Vergleich mit der amerikanischenSuchmaschine scheut dasin Russland. Google bleibt da weit zurück. Die Gründer haben klein die New Yorker Hochtechnologieangefangen:in einem Klassenzimmer in Kasachstan. Sie leben keinen Börse Nasdaq und ist seitdem ein russische Pendant nicht. Im größtenFlächenstaat der Erde bestreitetamerikanischen Traum, sondern einen durch und durch russischen. milliardenschweres Unternehmen.Yandex übertraf alle Erwartungen, Yandex nach eigenen Angaben 64Von Marika Schweiger die Aktie legte an ihrem ersten Tag Prozent der Internet-recherchen,Der L-förmige Glasbau an der Menschen verschwinden in der um 40, zeitweise gar um bis zu 68 es sei die beliebteste Suchmaschineund meistbesuchte WebseiteLew-Tolstoj-Straße im Zentrum Tür. Keine Spur von gehetzten Businessmännernmit Aktenkoffern. Milliarden Dollar mehr wert als des Landes, sagen nicht nur dieProzent zu. Damit war es mit elfMoskaus erinnert ein wenig an eineUniversität. Die Fahrradständer Hier, nur unweit des Holzhauses die Lufthansa.Macher.– ein Wunder in Moskau – sind des Grafen Tolstoj, gleich neben Auch ein anderer Vergleich tauchtüberfüllt, leger gekleidete junge einer Baugrube, hier liegt sie also, unter den Superlativen immer wie-superputin.ruWenn Gefahr im Verzug ist, hat Russland einen Katastrophenschutz auf zwei Beinenund im Judokittel: Wladimir Putin macht in einem Internetcomic arabischeTerroristen und die russische Opposition kalt. Die Geschichte unter dem Titel „Einerwie du und ich“ hätten junge Leute aus „Enthusiasmus“ gezeichnet, sagte SergejKalenik, Blogger und Autor. Jeden Monat so l es eine neue Folge geben. Die SeiteSuperputin.ru wurde binnen zwei Wochen über zwei Mi lionen Mal angeklickt.Der Comic spielt im Frühjahr 2011, „ein Jahr vor dem Weltenende“. Al Kaida wi leinen Stadtbus in die Luft jagen, aber Putin schwingt sich hinters Steuer und verhindertSchlimmeres. Dabei darf ihm „Nanomann“ Dmitrij Medwedew helfen unddie Bombe aufspüren. Dann treten Zombies auf den Plan, sie fordern „Freiheit fürChodorkowskij“ und wo len „Hirn“.Propaganda? Oder ein Parodie? Kalenik nennt Premier Putin in einem Interview„meinen Präsidenten“, aber er bietet sich auch an, jede Partei „übers Wochenende“populärer zu machen als Putins „Einiges Russland“. Am Ende des Comics darfabgestimmt werden, wer das Ganze denn nun „bestelt“ habe. Es führt die Option„Wolt ihr mich auf den Arm nehmen?“.chorow – reich, sportlich, alleinstehend– eine neue Blütezeitsein Parlament wählen kann. Auf der politischen Bühne tat sich vorallem in den vergangenen Wochen einiges. Senkung der Wahlhürde erleben. Für seine Parteigenossenvon sieben auf fünf Prozent, die Schaffung der „Allrussischen Volksfront“,die Wahl des neuen Vorsitzenden einer wiederbelebten Partei. jetzt „Zar, Vater, Gott, Heerfüh-ist der Zwei-Meter-Mann bereitsDie demokratische Vielfalt, so lesen sich einige Meldungen, sie findet rer“, wie ihn Boris Nadeschdin aufden Weg in die russische Politik. Doch tut sie das wirklich? Mitnichten! dem Parteitag Ende Juni nannte.Einige Fälle, die zeigen: Russland hat nichts gelernt.Die Zielgruppe ist recht diffus:Familienoberhäupter, Männer,Von Inna Hartwich Frauen, Jugendliche. Die Putinsche ausgleichen.Partei, die sich selbst als „rechtsliberal“versteht. Erstmals seit an diese Gruppen. Ein Wahlpro-Volksfront richtet sich ebenfallszehn Jahren macht die Führung gramm hat „Rechte Sache“ nochDas Wort „Opposition“ will er für einen Unternehmer den Weg nicht vorgelegt, das soll erst imaus dem Lexikon gestrichen wissen.Es gefalle ihm nicht. „Oppo-Privatwirtschaft soll mehr Mit-die Probleme darlegen und auchin die Politik frei. Das Signal: Die September folgen. „Wir werdensition“ sei etwas Marginales. Er spracherechte bekommen. 2008 sagen, wie sie zu lösen sind“, sagteaber will an die Macht. Zuerst an schloss sich „Rechte Sache“ aus Prochorow auf dem Parteitag. Imzweiter Stelle hinter der Kremlpartei„Einiges Russland“, später te“ (SPS), der „Bürgerkraft“ von von „Rechte Sache“ bisher nichtder „Union der Rechten Kräf-Parlament ist das liberale Lagerdirekt an die Spitze. Michail Prochorow,der milliardenschwere der „Demokratischen Partei Rus-im Dezember ändern.Michail Barschtschewskij und vertreten. Das soll sich spätestens46-jährige Finanz- und Metallurgiemagnat,ist der neue Vorsit-Andrej Bogdanow zusammen und Parlamentswahlen organisiertslands“ unter dem Vorsitz von Knapp sechs Monate vor den er allein.zende von „Rechte Sache“, einer soll nun mit dem Lebemann Pro-Russlands autoritäre Führung die06DER PLÜSCHIGEZAR MICHAILAusgabe vom 2. bis 16. JuniNr. 13 (308) Juli 2011w w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0ROSTIGStichWo r t eWieder ist eine Tupolew 134abgestürzt. Jetzt soll der Typendgültig ausrangiert werden.Ein deutscher Pilot erklärt dieMaschine.07„Kommt mit einem Lächeln insStadion, nicht mit Bananen.“Der brasilianische Fußballstar RobertoCarlos vom russischen ErstligistenAnschi Machatschkala in der Tageszeitung„Sowjetskij Sport“, nachdemer während eines Auswärtsspiels voneinem Zuschauer mit einer Bananebeworfen worden war.„Ich konnte nicht Nein sagen.Meine Ernennung wurde auf derEbene von Putin entschieden.“Der neue russische Eishockey-NationaltrainerSinetula Biljaletdinow vorder Presse.„Jeder Journalist träumt davon,Putin zu treffen.“Neil Buckley, Redakteur der FinancialTimes, in der Tageszeitung „MoskowskijeNowosti“ nach einem Interview mitPräsident Dmitrij Medwedew.„Das sieht mir aus wie der Kreuzritterorden,eine Partei in der Partei,wo sich die Leute außerhalbder Gesetze fühlen werden.“Der Politologe Gleb Pawlowskij in derWochenzeitung „Wlast“ zur von WladimirPutin gegründeten „Volksfront“.„Wir müssen auf tatsächlicheGesetzesverstöße in ihrer Arbeitreagieren, nicht auf die bloße Möglichkeit,dass e sie geben könnte.“Russlands Justizminister AlexanderKonowalow im Wochenmagazin „Profil“zu einer Abschaffung des Genehmigungsverfahrensfür Parteien.„Jelzin hat das Land wie ein Mafiabossregiert. Was tut ein Mafiaboss? Er istkein Diktator, aber lässt Kriminellegewähren und sich dann seinen Anteilauszahlen. Putin hat die Macht konsolidiert.Unter Jelzin hatte Russlandkriminellen Föderalismus, heute ist eseine zentralisierte Autokratie.“Der amerikanische Journalist MattTaibbi, Ex-Redakteur des ehemaligenenglischsprachigen Moskauer Blatts„eXile“, in der Moscow Times.RÜSTIGWieder sind in Moskau zweiArchitekturdenkmäler abgerissenworden. Die Gruppe„ArchNadsor" will historischeBausubstanz retten.Nichts gelerntEin halbes Jahr dauert es noch. Sechs Monate, bis das russische VolkСПЛОЧЕННЫЕОДНОЙ ЦЕЛЬЮМСНК учредилСодружество преподавателейнемецкого языка13 IRIA NowostiKommt ein VogelgeschwommenEinst so lte es in den Weltraum fliegen,jetzt ging es zumindest auf große Reise überdie Moskwa: Ein halbfertiges Exemplar dessowjetischen Space Shuttles „Buran“ wurdevon Tuschino nach Schukowskij verschifft,um dort beim Luft- und RaumfahrtsalonMAKS im August die Besucher zu erfreuen –nach aufwändiger Generalüberholung. DieRaumfähre war in den 80er Jahren imBau gewesen, als das „Buran“-Programmabgebrochen wurde, und in Vergessenheitgeraten. Zuletzt gehörte sie einer Pharmafirmaund wurde nun von einer gewissen AGAutosalon gekauft, einem Tochterunternehmendes Staatskonzerns Rostechnologi. Was nachder Messe aus dem Gleiter wird, ist nochungewiss.liberalen Kräfte neu – und installiertmit Prochorow schon einmalprophylaktisch eine Art Blitzableiter.Für alle, die sich ein bisschenOpposition wünschen, dieSystemkritik üben wollen. „EinigesEin halbes Jahr vor den Parlamentswahlen gaukelt Russland Demokratie vorRussland“ kann sich derweil alssozial sensible Kraft zeigen undso den eigenen WählerschwundEs ist ein Sicherheitsmechanismusder Machtstrategen, umeinen kontrollierten Wahlverlaufnicht zu gefährden. Prochorowhat auf seinem Posten faktischdiktatorische Befugnisse. Er hatdas Recht, alle Schlüsselentscheidungenallein zu treffen – bis hinzur Genehmigung von Parteilistenund Aufnahme neuer Parteimitglieder.Auch über den Ausschlussaus der Partei entscheidetIn russischen Kasernen sterben jedes Jahr Rekruten, weil ihre Kameradenoder Vorgesetzten sie ausnehmen, misshandeln, in den Selbstmord Untersuchungen ist da. Wie sollladung zu den medizinischentreiben. „Dedowschtschina“ nennen es die Russen, Herrschaft der Großväter.Seit der Verkürzung der Wehrpflicht auf ein Jahr haben die Fälle retten?“, fragt Galja. Die Armee,ich meinen Sohn vor der Armeegar zugenommen – auf das Doppelte, wie die Militärstaatsanwaltschaft immer wieder die Armee. Imkürzlich mitteilte. Alexander Ussatschow aus dem nordwestrussischen Leben von Natalja UssatschowaJuschnyj kam im November 2009 zum Militär. Im März 2010 schoss er gibt es scheinbar nichts anderessich in den Kopf. Aus Verzweiflung? Geldnot, weil er keine 750 Euro mehr. Sie bestimmt ihr Denken,mehr für seinen Offizier auftreiben konnte? Seine Mutter Natalja zerbrichtan den Fragen. Und verspürt Genugtuung, weil der Peiniger ihres es nur noch „Existenz“. Sie rührtihr Leben. Die 47-Jährige nennt„Sascha“ mittlerweile im Gefängnis sitzt. Fast ein Glücksfall in einem in ihrem Tee, wieder einmal hatLand, das dem Tod in der Armee kaum Bedeutung beimisst.sie zu viel Zucker hineingekippt,starrt in den kleinen FernseherVon Inna Hartwich ihrer viel zu kleinen Wohnung.„Schließ die Augen“. Die Steinchensind ordentlich aufgereiht, ihr „Sascha“, kommt nie mehr aus nicht dahin kommt. Alles, hörstWie auch die Tatsache: Alexander, „Du musst alles tun, damit ernebeneinander geklebt. Der Satz seiner Moskauer Kaserne zurück. du?“, sagt sie. Galja und sie sindfunkelt auf Natalja Ussatschowas Natalja Ussatschowa sitzt in still.T-Shirt. Schließ die Augen – auf ihrer Küche, Galja ist gekommen, „Die Armee Russlands – traditionelleine der tragenden Säu-Deutsch. Natalja Ussatschowa ihre Nachbarin, Freundin. Es istversteht die Worte nicht. Sie verstehtohnehin wenig in diesen Dorf an der Wolga etwa 250 ein typisches Straflager hinteroft so, hier in Juschnyj, einem len des Staates – ist immer nochTagen. Wie auch? Ihr Sohn ist Kilometer nördlich von Moskau. Stacheldraht für die jungen Bürgerdes Landes, die man ohneweg. Getötet. Sich selbst? Vom Die Leute gehen einfach hinein,Vorgesetzten? Die Fragen bleiben. essen ein Brot, reden. „Die Vor-Recht auf Gegenwehr dorthin03Ausgabe vom 30. Juni bis 13. JuliNr. 14 (309) Juli 2011w w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0VON OBENStichWo r t eIn einem Sommercamp ammalerischen Seliger-Seeerzieht die russische Regierungdie Elite von morgen -samt Morgenappell undHaferbrei.„Die Zahl solcher alten Kähne, diebei uns im Einsatz sind, sprengtjedes Maß. Was gestern noch gutgegangenist, muss heute nichtmehr gutgehen.“Präsident Dmitrij Medwedew zumUntergang des 1955 gebauten Kreuzfahrtschiffs„Bulgarija“, das auf derWolga bei schlechtem Wetter Schlagseitebekam und 130 Menschen inden Tod riss.„Berechenbarkeit gepaart mit Stehvermögen,Verlässlichkeit gepaartmit Kommunikationsfähigkeitmachen Charakter und Person vonWladimir Putin aus. Im Innerenschaffte und schafft er Stabilitätdurch das Zusammenspiel vonWohlstand, Wirtschaft und Identität.Im Äußeren definierte er Spielräumedurch die Fokussierung aufZweiseitigkeit, Multipolarität undRespekt.“Aus der Begründung des vom Verein„Werkstatt Deutschland“ gestiftetenPreises Quadriga an Wladimir Putinzum Tag der Deutschen Einheit –damit sollen, so heißt es, Putins Verdienstefür die deutsch-russischenBeziehungen gewürdigt werden.03„Um ehrlich zu sein, halte ich auchPutin für jemanden, der Russlandin schwerer Zeit vom Schicksalund dem Allmächtigen geschicktwurde, zum Wohle unserer großen,gemeinsamen Nation.“Präsidentenberater Wladislaw Surkowin einem Interview für dastschetschenische Fernsehen.„Im Film wird das Russland derZukunft gezeigt, von dem Putinund Surkow träumen: feudaleMachtvertikale, Standesschichten,Hochtechnologien.“Der russische Schriftsteller WladimirSorokin in der Tageszeitung „MoskowskijeNowosti“ zur Premiere desFilms „Mischen“ (Zielscheibe“), fürden er das Drehbuch geschriebenhat.VON UNTENZum 11. Mal treffen sichAkteure der Zivilgesellschaftaus Russland und Deutschlandbeim Petersburger Dialog.Manchmal werden dabeiauch Träume wahr.НЕЗАБЫВАЕМЫЙГА Л Ь Б Ш ТА ДТНемецкий национальныйрайон Алтайского краяотметил 20-летие08 VVerluste an der HeimatfrontTino KünzelGrüne Botschaftauf rotem ZiegelEine Hauswand in Jurjew-Polskij, einerKleinstadt im Gebiet Wladimir. WoHandwerkerdienste ihre Leistungen anpreisen,hat jemand eine Kinderzeichnung aufgehängt,die zur Selbsthilfe aufruft – für die Erde.Es ist ein brennender Baum zu sehen, eineweggeworfene Flasche. Ein Schriftzugappe liert ans Gewissen: „Geht sorgsammit dem Planeten um.“ Die MDZ wünschtihren Lesern hiermit einen entspannten undsonnigen Sommerurlaub im Einklang mit derNatur. Warum nicht auch in Russland? DieRedaktion macht ebenfa ls Ferien. Unserenächste Ausgabe wird Mitte August an denbekannten Vertriebsstelen ausgelegt.Die Zahl der Gewaltopfer in Russlands Armee steigt. Ein Soldatenschicksal.www.mdz-moskau.euMediendaten 2011verfrachtete“, schrieb Anna Politkowskajaeinst, die mittlerweiletote russische Journalistin. DieArmee Russlands ist die fünftgrößteder Welt, hat fast 1,2 MillionenAngehörige. Auch SaschaUssatschow ging hin. Sein Großvaterhat gedient, sein Vater. Erwollte – und musste. Polizist warsein Traumberuf. Oder wenigstensFeuerwehrmann, wenn dasmit dem Traum nichts werdensollte. Beide Jobs verlangen nachabgeleistetem Dienst. Und einJahr, was ist das schon? Vor dem1. Januar 2008 waren es nochzwei Jahre, in den 60ern gar drei.Sascha kannte keinen Mann, dernicht beim Militär war.Am 6. November 2009 trat erseinen Dienst an. Kaserne Nummer61988, Tjoplyj Stan, Moskau.07


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungÜber die Zeitung• Unabhängige Zeitung in deutscher und russischer Sprache für Politik, Wirtschaft und Kultur• Die Moskauer Deutsche Zeitung knüpft an das Original aus dem Jahr 1870 bis 1914 an• Wiedergegründet am 12. April 1998• Anspruch: Vermittlung eines differenzierten RusslandbildesFormat: DIN A-3Erscheinungsweise: alle 2 WochenUmfang:24 Seiten (16 Seiten in deutscher, 8 Seiten in russischer Sprache)Auflage:25 000 ExemplareLeser: etwa 40 000Rubriken:Politik, Wirtschaft, Zeitgeschehen, Regionen, Feuilleton, Leben in MoskauDistribution:kostenlos in Moskau und Regionen der RF, per Abonnement in Russland und AuslandInternetauftritt:Mediendaten 2011www.mdz-moskau.euwww.mdz-moskau.eu7 000 Besucher täglichS C H WA R ZGEFAHRENNr. 12 (307) Juni 2011Jeder dritte MoskauerPendler zahlt nichts für dieElektritschka – und sorgt fürVerluste bei der Bahn.ПО ОДНОЙ КОЛЕЕ12 IIIw w w . m d z - m o s k a u . e uI T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0Немцы хотят быть основнымипартнерами РЖДUnser gesamtes Volk mussjetzt geschlossen undgeeint sein wie nie zuvor. Jedermuss sich und anderen Disziplin,Organisiertheit undSelbstlosigkeit abverlangen, wiees sich für einen echten sowjetischenPatrioten gehört.r sowjetische AußenministscheslawMolotow infunkansprache umJuni 1941.er vonNr. 13 (308) Juli 201113 Iw w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0ROSTIG7Wieder ist eine Tupolew 134abgestürzt. Jetzt soll der Typendgültig ausrangiert werden.tscher Pilot erklärt dieRÜSTIGWieder sind in Moskau zweiArchitekturdenkmäler abgerissenworden. Die Gruppe„ArchNadsor" will historischeBausubstanz retten.СПЛОЧЕННЫЕОДНОЙ ЦЕЛЬЮRIA NowostiМСНК учредилСодружество преподавателейнемецкого языкаKommt ein VogelgeschwommenEinst so lte es den Weltraum fliegen,jetzt ging es zumindest auf große Reise überdie Moskwa: Ein halbfertiges Exemplar dessowjetischen Space Shuttles „Buran“ wurdevon Tuschino nach Schukowskij verschifft,um dort beim Luft- und RaumfahrtsalonAKS im August die Besucher zu erfreuen –aufwändiger Generalüberholung. Diewar in den 80er Jahren ims das „Buran“-Programmnd in Vergessenheite einer Pharmafirmaen AGernehmenchNr. 14 (309) Juli 2011w w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1VON OBENIn einem Sommercamp ammalerischen Seliger-Seeerzieht die russische Regierungdie Elite von morgen -samt Morgenappell undHaferbrei.Wo r t e03VON UNTENZum 11. Mal treffen sichAkteure der Zivilgesellschaftaus Russland und Deutschlandbeim Petersburger Dialog.Manchmal werden dabeiauch Träume wahr.08Tino KünzelНЕЗАБЫВАГА Л Ь Б Ш ТАНемецкий нацирайон Алтайскотметил 20-леGrünauf rEine HausKleinstadHandwerhat jemdie zurEs istwegge


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungDistributionHier finden Sie die aktuelle Ausgabe der MDZ:• Deutsch-Russisches Haus,Ul. Malaja Pirogowskaja, 5;• Deutsche Botschaft Moskau,Ul. Mosfilmowsaja, 56;• Goethe-Institut, Leninskij Prospekt, 95a;• Deutsche Wohnsiedlung Wernadskogo,Prospekt Wernadskogo, 103;• Deutsches Historisches Institut,Nachimowsij Prospekt, 51/52;• Verband der Deutschen Wirtschaft,1. Kasatschij Per., 5;• Fluglinie Aeroflot, FlughafenScheremetjewo 2Hotels• National, Ul. Mochowaja, 15/1;• Metropol, Teatralnyj Per., 1/4;• President Hotel, Ul. Bolschaja Jakimanka, 24;• Renaissance Hotel, Olimpijskij Prospekt, 18/1;• Redisson Slawjanskaja,Bereschkowskaja Nab., 2;• Art Hotel, Ul. 3. Peschtschanaja, 2;• Swiss-Hotel Cholmy,Kosmodamianskaja Nab., 52;• Balschug-Kempinskij, Ul. Baltschug, 1;• Mariott Aurora, Ul. Petrowka, 11/20;• Marriott Grand, Ul. Twerskaja, 26;• Korston Hotel, Ul. Kossygina, 15;• Holiday Inn, Ul. Lesnaja, 15;Suschtschewskij Val, 74;• Sheraton Palace Hotel,Ul. 1. Twerskaja-Jamskaja, 19;• Aquamarine Hotel, Ul. Oserkowskaja, 26;• Renaissance Moscow Monarch Centre Hotel,Leningradskij Prospekt, 31a, Gebäude 1• Savoy Hotel, Ul. Roshdestwenka, 3/6,Gebäude 1;Mediendaten 2011www.mdz-moskau.euS C H WA R ZGEFAHRENNr. 12 (307) Juni 2011Jeder dritte MoskauerPendler zahlt nichts für dieElektritschka – und sorgt fürVerluste bei der Bahn.ПО ОДНОЙ КОЛЕЕ12 IIIw w w . m d z - m o s k a u . e uI T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0Немцы хотят быть основнымипартнерами РЖДUnser gesamtes Volk mussjetzt geschlossen undgeeint sein wie nie zuvor. Jedermuss sich und anderen Disziplin,Organisiertheit undSelbstlosigkeit abverlangen, wiees sich für einen echten sowjetischenPatrioten gehört.r sowjetische AußenministscheslawMolotow infunkansprache umJuni 1941.er vonNr. 13 (308) Juli 201113 Iw w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0ROSTIG7Wieder ist eine Tupolew 134abgestürzt. Jetzt soll der Typendgültig ausrangiert werden.tscher Pilot erklärt dieRÜSTIGWieder sind in Moskau zweiArchitekturdenkmäler abgerissenworden. Die Gruppe„ArchNadsor" will historischeBausubstanz retten.СПЛОЧЕННЫЕОДНОЙ ЦЕЛЬЮRIA NowostiМСНК учредилСодружество преподавателейнемецкого языкаKommt ein VogelgeschwommenEinst so lte es den Weltraum fliegen,jetzt ging es zumindest auf große Reise überdie Moskwa: Ein halbfertiges Exemplar dessowjetischen Space Shuttles „Buran“ wurdevon Tuschino nach Schukowskij verschifft,um dort beim Luft- und RaumfahrtsalonAKS im August die Besucher zu erfreuen –aufwändiger Generalüberholung. Diewar in den 80er Jahren ims das „Buran“-Programmnd in Vergessenheite einer Pharmafirmaen AGernehmenchNr. 14 (309) Juli 2011w w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1VON OBENIn einem Sommercamp ammalerischen Seliger-Seeerzieht die russische Regierungdie Elite von morgen -samt Morgenappell undHaferbrei.Wo r t e03VON UNTENZum 11. Mal treffen sichAkteure der Zivilgesellschaftaus Russland und Deutschlandbeim Petersburger Dialog.Manchmal werden dabeiauch Träume wahr.08Tino KünzelНЕЗАБЫВАГА Л Ь Б Ш ТАНемецкий нацирайон Алтайскотметил 20-леGrünauf rEine HausKleinstadHandwerhat jemdie zurEs istwegge


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungDistributionHier finden Sie die aktuelle Ausgabe der MDZ:• Hilton Moscow Leningradskaja Hotel,Ul. Kalanchewskaja 21/40;• Pekin, Ul. Bolschaja Sadowaja, 5;• Katerina City / Katerina Park,Schluessowaja Nab., 6;• East-West Hotel, Twerskoj Bulvar, 14;• Lotte Hotel Moscow,Nowinskij Bulvar, 8, Gebäude 2;• Golden Apple Hotel, Ul. Malaja Dmitrowka, 11;• Kassada-Plaza Hotel,Ul. Mnewniki, 3, Gebäude 2;• Borodino Business-Hotel,Ul. Russakowskaja, 13, Gebäude 5;• Kadaschewskaja, Kadaschewskaja Nab., 26.Mediendaten 2011www.mdz-moskau.euBusiness-Zentren• Business-Center, Oserkowskaja nab., 50/1;• Dukat Plaza 2, Ul. Gascheka, 7;• Olimpique Plaza, Prospekt Mira, 33/1;• Legion, Ul. Bolschaja Ordynka, 40;• Proton, Ul. Nowozawodskaja, 22;• World Trade Center, Krasnopresnenskaja Nab., 12;• Business Center na Mochowoj,Ul. Mochowaja, 4/7, Gebäude 2;• Business Center na Serebrjakowa,Pr. Serebrjakowa, 6;• Business-Center, Nikitskij Per., 5;• Business-Center, Ul. Bachruschina, 32/1.S C H WA R ZGEFAHRENNr. 12 (307) Juni 2011Jeder dritte MoskauerPendler zahlt nichts für dieElektritschka – und sorgt fürVerluste bei der Bahn.ПО ОДНОЙ КОЛЕЕ12 IIIw w w . m d z - m o s k a u . e uI T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0Немцы хотят быть основнымипартнерами РЖДUnser gesamtes Volk mussjetzt geschlossen undgeeint sein wie nie zuvor. Jedermuss sich und anderen Disziplin,Organisiertheit undSelbstlosigkeit abverlangen, wiees sich für einen echten sowjetischenPatrioten gehört.r sowjetische AußenministscheslawMolotow infunkansprache umJuni 1941.er vonNr. 13 (308) Juli 201113 Iw w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0ROSTIG7Wieder ist eine Tupolew 134abgestürzt. Jetzt soll der Typendgültig ausrangiert werden.tscher Pilot erklärt dieRÜSTIGWieder sind in Moskau zweiArchitekturdenkmäler abgerissenworden. Die Gruppe„ArchNadsor" will historischeBausubstanz retten.Cáfes, Restaurants• Coffee Bean, Ul. Pjatnitskaja 5;Ul. Pokrowka 18/3; Ul. Sretenka 22/1;• Restaurant Deutsches Eck,Prospekt Wernadskogo, 103;• Restaurant Starina Müller,Bolschaja Suharewskaja Ploschtschad, 9.СПЛОЧЕННЫЕОДНОЙ ЦЕЛЬЮRIA NowostiМСНК учредилСодружество преподавателейнемецкого языкаKommt ein VogelgeschwommenEinst so lte es den Weltraum fliegen,jetzt ging es zumindest auf große Reise überdie Moskwa: Ein halbfertiges Exemplar dessowjetischen Space Shuttles „Buran“ wurdevon Tuschino nach Schukowskij verschifft,um dort beim Luft- und RaumfahrtsalonAKS im August die Besucher zu erfreuen –aufwändiger Generalüberholung. Diewar in den 80er Jahren ims das „Buran“-Programmnd in Vergessenheite einer Pharmafirmaen AGernehmenchNr. 14 (309) Juli 2011w w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1VON OBENIn einem Sommercamp ammalerischen Seliger-Seeerzieht die russische Regierungdie Elite von morgen -samt Morgenappell undHaferbrei.Wo r t e03VON UNTENZum 11. Mal treffen sichAkteure der Zivilgesellschaftaus Russland und Deutschlandbeim Petersburger Dialog.Manchmal werden dabeiauch Träume wahr.08Tino KünzelНЕЗАБЫВАГА Л Ь Б Ш ТАНемецкий нацирайон Алтайскотметил 20-леGrünauf rEine HausKleinstadHandwerhat jemdie zurEs istwegge


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungLeserschaftHolländer7 %6 %SchweizerStudenten13 %12 %TouristenSkandinavierÖsterreicher7 %5 %35 %RussenLehrkräfte7 %8 %ExpertenJournalisten5 %5 %politischeEntscheidungsträger,Diplomaten40 %DeutscheWirtschaftsvertreter52 %* Quelle:Erhebung 2006Mediendaten 2011www.mdz-moskau.euS C H WA R ZGEFAHRENNr. 12 (307) Juni 2011Jeder dritte MoskauerPendler zahlt nichts für dieElektritschka – und sorgt fürVerluste bei der Bahn.ПО ОДНОЙ КОЛЕЕ12 IIIw w w . m d z - m o s k a u . e uI T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0Немцы хотят быть основнымипартнерами РЖДUnser gesamtes Volk mussjetzt geschlossen undgeeint sein wie nie zuvor. Jedermuss sich und anderen Disziplin,Organisiertheit undSelbstlosigkeit abverlangen, wiees sich für einen echten sowjetischenPatrioten gehört.r sowjetische AußenministscheslawMolotow infunkansprache umJuni 1941.er vonNr. 13 (308) Juli 201113 Iw w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0ROSTIG7Wieder ist eine Tupolew 134abgestürzt. Jetzt soll der Typendgültig ausrangiert werden.tscher Pilot erklärt dieRÜSTIGWieder sind in Moskau zweiArchitekturdenkmäler abgerissenworden. Die Gruppe„ArchNadsor" will historischeBausubstanz retten.СПЛОЧЕННЫЕОДНОЙ ЦЕЛЬЮRIA NowostiМСНК учредилСодружество преподавателейнемецкого языкаKommt ein VogelgeschwommenEinst so lte es den Weltraum fliegen,jetzt ging es zumindest auf große Reise überdie Moskwa: Ein halbfertiges Exemplar dessowjetischen Space Shuttles „Buran“ wurdevon Tuschino nach Schukowskij verschifft,um dort beim Luft- und RaumfahrtsalonAKS im August die Besucher zu erfreuen –aufwändiger Generalüberholung. Diewar in den 80er Jahren ims das „Buran“-Programmnd in Vergessenheite einer Pharmafirmaen AGernehmenchNr. 14 (309) Juli 2011w w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1VON OBENIn einem Sommercamp ammalerischen Seliger-Seeerzieht die russische Regierungdie Elite von morgen -samt Morgenappell undHaferbrei.Wo r t e03VON UNTENZum 11. Mal treffen sichAkteure der Zivilgesellschaftaus Russland und Deutschlandbeim Petersburger Dialog.Manchmal werden dabeiauch Träume wahr.08Tino KünzelНЕЗАБЫВАГА Л Ь Б Ш ТАНемецкий нацирайон Алтайскотметил 20-леGrünauf rEine HausKleinstadHandwerhat jemdie zurEs istwegge


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungAbonnementAbonnement im Ausland• 3 Monate 33 €• 6 Monate 64 €• 12 Monate 109 €Abonnement in Moskau, Anlieferung mit Kurier• 3 Monate 900 Rubel• 6 Monate 1 525 Rubel• 12 Monate 2 520 RubelOnline-Abonnement• 6 Monate 25 €• 12 Monate 49 €Kontakt:Liudmila Urnyshevareklama@martens.ruTel.: +7 (499) 246 40 51Kontakt:Nadeshda Klimenkovertrieb@martens.ruTel.: +7 (499) 246 40 51Mediendaten 2011www.mdz-moskau.euS C H WA R ZGEFAHRENNr. 12 (307) Juni 2011Jeder dritte MoskauerPendler zahlt nichts für dieElektritschka – und sorgt fürVerluste bei der Bahn.ПО ОДНОЙ КОЛЕЕ12 IIIw w w . m d z - m o s k a u . e uI T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0Немцы хотят быть основнымипартнерами РЖДUnser gesamtes Volk mussjetzt geschlossen undgeeint sein wie nie zuvor. Jedermuss sich und anderen Disziplin,Organisiertheit undSelbstlosigkeit abverlangen, wiees sich für einen echten sowjetischenPatrioten gehört.r sowjetische AußenministscheslawMolotow infunkansprache umJuni 1941.er vonNr. 13 (308) Juli 201113 Iw w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0ROSTIG7Wieder ist eine Tupolew 134abgestürzt. Jetzt soll der Typendgültig ausrangiert werden.tscher Pilot erklärt dieRÜSTIGWieder sind in Moskau zweiArchitekturdenkmäler abgerissenworden. Die Gruppe„ArchNadsor" will historischeBausubstanz retten.СПЛОЧЕННЫЕОДНОЙ ЦЕЛЬЮRIA NowostiМСНК учредилСодружество преподавателейнемецкого языкаKommt ein VogelgeschwommenEinst so lte es den Weltraum fliegen,jetzt ging es zumindest auf große Reise überdie Moskwa: Ein halbfertiges Exemplar dessowjetischen Space Shuttles „Buran“ wurdevon Tuschino nach Schukowskij verschifft,um dort beim Luft- und RaumfahrtsalonAKS im August die Besucher zu erfreuen –aufwändiger Generalüberholung. Diewar in den 80er Jahren ims das „Buran“-Programmnd in Vergessenheite einer Pharmafirmaen AGernehmenchNr. 14 (309) Juli 2011w w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1VON OBENIn einem Sommercamp ammalerischen Seliger-Seeerzieht die russische Regierungdie Elite von morgen -samt Morgenappell undHaferbrei.Wo r t e03VON UNTENZum 11. Mal treffen sichAkteure der Zivilgesellschaftaus Russland und Deutschlandbeim Petersburger Dialog.Manchmal werden dabeiauch Träume wahr.08Tino KünzelНЕЗАБЫВАГА Л Ь Б Ш ТАНемецкий нацирайон Алтайскотметил 20-леGrünauf rEine HausKleinstadHandwerhat jemdie zurEs istwegge


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungWerbungGröSSe Deutscher Teil Russischer TeilBreit x Höhe, mm Seiten 3–5 Seiten 6–15 Seite 16 (Letzte Seite) Seiten II, III Seiten IV–VII Seiten VIII1/1 266 x 371 4.672,80 € 3.823,20 € 4.906,40 € 2.336,40 € 1.911,60 € 2.453,20 €1/2 266 x 185 2.440,30 € 1.996,60 € 2.562,30 € 1.220,10 € 998,30 € 1.281,10 €1/4 132 x 183 1.285,00 € 1.051,40 € 1.349,30 € 642,50 € 525,70 € 674,70 €1/8 104 x 131 674,90 € 552,20 € – 337,50 € 276,10 € 354,40 €1/16 104 x 64 350,50 € 286,80 € – 175,20 € 143,40 € 184,00 €1/32 50 x 64 181,70 € 148,70 € – 90,90 € 74,30 € –Internetbanner auf www.mdz-moskau.eu150 x 70 – 295,00 € im Monatwww.mdz-moskau.euMediendaten 2011www.mdz-moskau.eu


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungSonderausgabenBis zu 6 Mal im Jahr erscheinen bei der Moskauer Deutschen Zeitung vollfarbigeSonderausgaben zu Themen wie:• Logistik• Wissenschaft und Bildung• Städtepartnerschaften• Business in Russland• Gesundheit• TourismusFormat: DIN A-4Umfang:24–56 SeitenAuflage:10 000–12 000 ExemplareDistribution: kostenlos an üblichen Distributionsstellen,auf bestimmten VeranstaltungenMediendaten 2011www.mdz-moskau.euП У Т Е Ш Е С Т В У Е М С У Д О В О Л Ь С Т В И Е МРОССИЯ – ГЕРМАНИЯR E I S E N M I T V E R G N Ü G E NDEUTSCHLAND – RUSSL ANDВ ФОКУСЕ:Б И З Н Е С В Р О С С И ИЭНЕРГЕТИКААIM FOKUS:ENERGIEARBEITSMARKTPHARMAZIE


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungServiceInteressierten Unternehmen bietet der Verlag folgende Leistungen:• Fachberatung bei Marketing- und Medienprojekten• Durchführung von Marktstudien• Erstellung von PR-Texten• Übersetzung von Texten (deutsch/russisch)• Gestaltung und Druck von Broschüren undPräsentationsmaterialienKontakt: Olga MartensTel.: +7 (495) 937 65 44E-Mail: consult@mawi-group.ruMediendaten 2011www.mdz-moskau.euS C H WA R ZGEFAHRENNr. 12 (307) Juni 2011Jeder dritte MoskauerPendler zahlt nichts für dieElektritschka – und sorgt fürVerluste bei der Bahn.ПО ОДНОЙ КОЛЕЕ12 IIIw w w . m d z - m o s k a u . e uI T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0Немцы хотят быть основнымипартнерами РЖДUnser gesamtes Volk mussjetzt geschlossen undgeeint sein wie nie zuvor. Jedermuss sich und anderen Disziplin,Organisiertheit undSelbstlosigkeit abverlangen, wiees sich für einen echten sowjetischenPatrioten gehört.r sowjetische AußenministscheslawMolotow infunkansprache umJuni 1941.er vonNr. 13 (308) Juli 201113 Iw w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1 8 7 0ROSTIG7Wieder ist eine Tupolew 134abgestürzt. Jetzt soll der Typendgültig ausrangiert werden.tscher Pilot erklärt dieRÜSTIGWieder sind in Moskau zweiArchitekturdenkmäler abgerissenworden. Die Gruppe„ArchNadsor" will historischeBausubstanz retten.СПЛОЧЕННЫЕОДНОЙ ЦЕЛЬЮRIA NowostiМСНК учредилСодружество преподавателейнемецкого языкаKommt ein VogelgeschwommenEinst so lte es den Weltraum fliegen,jetzt ging es zumindest auf große Reise überdie Moskwa: Ein halbfertiges Exemplar dessowjetischen Space Shuttles „Buran“ wurdevon Tuschino nach Schukowskij verschifft,um dort beim Luft- und RaumfahrtsalonAKS im August die Besucher zu erfreuen –aufwändiger Generalüberholung. Diewar in den 80er Jahren ims das „Buran“-Programmnd in Vergessenheite einer Pharmafirmaen AGernehmenchNr. 14 (309) Juli 2011w w w . m d z - m o s k a u . e uU N A B H Ä N G I G E Z E I T U N G F Ü R P O L I T I K , W I R T S C H A F T U N D K U L T U R • G E G R Ü N D E T 1VON OBENIn einem Sommercamp ammalerischen Seliger-Seeerzieht die russische Regierungdie Elite von morgen -samt Morgenappell undHaferbrei.Wo r t e03VON UNTENZum 11. Mal treffen sichAkteure der Zivilgesellschaftaus Russland und Deutschlandbeim Petersburger Dialog.Manchmal werden dabeiauch Träume wahr.08Tino KünzelНЕЗАБЫВАГА Л Ь Б Ш ТАНемецкий нацирайон Алтайскотметил 20-леGrünauf rEine HausKleinstadHandwerhat jemdie zurEs istwegge


POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR • GEGRÜNDET 1870Moskauer Deutsche ZeitungKontaktMoskauer Deutsche ZeitungHerausgeber: ZAO „MaWi Group”Deutsch-Russisches HausUl. Malaja Pirogowskaja 5, Büro 54119435 MoskauTel.: +7 (499) 937 65 44E-Mail: redaktion@martens.ruVerlagsvertretung in DeutschlandVerein Sprach- und Partnerschaftsinitiative e.V.Berliner SparkasseKonto 6603202326BLZ 10050000SWIFT (BIC) BELA DE BEMediendaten 2011www.mdz-moskau.eu

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine