Windkanaltests belegen deutlich das Sprit-Spar-Potential - Spier

www2.spier.de
  • Keine Tags gefunden...

Windkanaltests belegen deutlich das Sprit-Spar-Potential - Spier

Das aeroform-Konzept lässt sichausbauen. Ebensoist ein Einsatzder Kühlkoffer beischweren Lkw oderGliederzügen denkbarüblicherweise verwendeteneckigen Kanten“, argumentiertJürgen Spier. Und lässtFakten sprechen. Der gemesseneLuftwiderstandsbeiwertseines Aufbaus beträgt 0,448cw, der des Mitbewerbers0,506 cw.Weniger Verbrauchund CO2-EntlastungDas gute Testergebnis fürden Spier-Aufbau lässt sichaber noch weiter optimieren.Wird der Mercedes-BenzSprinter mit dem optimiertenKühlaufbau nämlich mit weiterenAerodynamik-Aufbauteilenausgestattet, sinkt derLuftwiderstandswert sogarauf 0,384 cw. Damit erreichtselbst ein Transporter mitKofferaufbau Verbrauchswerte,die einem klassischen Pkwähneln. Bereits bei 10.000Kilometern mit Tempo 100spart der Spier Athlet 2 Thermoim Vergleich zu einemkonventionellen Aufbau rund250 Liter oder drei kompletteTankfüllungen ein. Gewinnerist aber auch die Umwelt, diesich über eine CO2-Entlastungvon 655 Kilofreuen kann. Beihöheren Geschwindigkeitensteigtdie Differenz zugunstenvon Spiersogar noch weiteran und beträgt beiTempo 120 sagenhafte400 Liter!Zugleich wirddeutlich, welchesEinsparungspotenzial dieSpier-Technologie für kompletteFlotten hat.Effektive Technikauch für 12-TonnerNicht genug, denn die Techniklässt sich auch auf Fahrzeugein der 12-Tonnen-Klasse ausweiten, wo dergrößere Spier Athlet Thermo5 mindestens ebenso effektivist. Spier hat also einenMercedes-Benz Atego mitherkömmlichem Kühlaufbau(6.150 mm x 2.600mm) und Kühlaggregat imWindkanal getestet undfestgestellt, dass der Standardaufbauim Vergleichzum Spier-Thermo einenum 24 Prozent schlechterenLuftwiderstandsbeiwert hat.Auch bei diesem Test wurdebewusst auf aerodynamischeAnbauteile verzichtet.Hochrechnungen ergeben,dass der Athlet Thermo 5etwa vier bis zehn ProzentDieselkraftstoff sparen hilft.Bei einer jährlichen Laufleistungvon 50.000 Kilometernbedeutet das bis zu 1.000Liter weniger Kraftstoff undeine CO2-Einsparung vonmaximal 2.600 Kilo.Produkt mit klaremWachstumspotenzialMit dem neuen Athlet in derThermo-Baureihe hat dasFahrzeugwerk Spier Neulandbei den temperaturgeführtenTransporten betreten.Größte Errungenschaftist neben dem deutlichenEinsparungspotenzial, dassder nutzbare Laderaum inkeinster Weise verringertwird. Gleichzeitig reduziertdie Bauweise die Seitenempfindlichkeitvon Transporterndeutlich und wirkt sichpositiv auf die Fahrsicherheitaus. Selbstverständlichsind alle KühlaufbautenATP geprüft und nach DIN8959 für den Transport vonLebensmitteln geeignet. Füreine Langlebigkeit sprechenauch die robusten Portalrahmenund die ergonomischgestalteten Türbeschlägeaus Edelstahl. Kein Wunder,dass der Athlet Thermobereits jetzt in der Charterway-Flottevertreten ist undlängst über einen Einsatzder Kühlkoffer bei schwerenLkw und Gliederzügennachgedacht wird. ∆Weitere Informationen:Spier GmbH & Co.Fahrzeugwerk KGSchorlemer Straße 1D-32839 SteinheimTel. +49 (0)5233/945-0www.spier.dee-mail: info@spier.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine