Satz Mappe deutsch CS3.indd - BOA GmbH & Co. KG

boa24.com

Satz Mappe deutsch CS3.indd - BOA GmbH & Co. KG

Mit der neuen HOWA Keramik - Wandbekleidung

erhalten Sie ein zukunftsweisendes

Produkt für den modernen Innenausbau.

Die Wandbekleidung vereint hohe

Funktionalität mit ansprechendem

Design-Oberfl ächen.

Schutzfunktionen

Alle wichtigen Schutzfuntionen wurden in

die HOWA Keramik - Wandbekleidung

integriert.

· Brandschutz

· Rammschutz

· Graffi tischutz

· Hygiene- und Nässeschutz

Design-Qualitäten

Die Plattensysteme können mit zahlreichen

Dekoren beschichtet werden.

· Uni-Keramik

· Holz-Keramik

· Struktur-Keramik

· PURO-Keramik

· Print-Keramik

Flexible Systeme

Für die optimale Verwendung stehen drei

Systemaufbauten zur Verfügung.

· Integrierte Systeme

· Aufgesetzte Systeme

· Ständersysteme

Hauptsitz

BOA GMBH & CO. KG · Radeburger Straße 102

01558 Großenhain/Germany

Tel.: +49(0)3522-30 990 · Fax: +49(0)3522-30 99 19

www.boa24.com · info@boa24.com

Export-Offi ce

BOA GMBH & CO. KG · Rennweg 72

56626 Andernach/Germany

Tel.: +49(0)2632-49 69 515 · Fax: +49(0)2632-49 69 517

www.boa24.com · sales@boa24.com


Wir setzen Wände

Wir schützen Wände

Innenausbau im Wandel – Die neuen

HOWA Keramik - Wandbekleidungen

Die neuen Plattenmaterialien sowie die darauf aufbauenden Systeme sind das Ergebnis

einer jahrelangen Entwicklungsarbeit. HOWA Keramik - Wandbekleidungen können auf

nahezu allen Untergründen teil- oder vollflächig verbaut werden. Aufwendige Montagearbeiten

entfallen durch eine neu entwickelte Klebeverbindung. Erstklassige Materialeigenschaften

machen die Wandbekleidungen unempfindlich gegen Fremdeinwirkungen.

Für die multifunktionale Anwendung wurden zusätzlich drei Systemaufbauten entwickelt.

Lassen Sie Ihren Wünschen und Ideen bei der Gestaltung der Oberfl ächen freien Lauf,

wir setzen sie mit den BOA-Techniken um.


Innovative Wandbekleidungen

für höchste Ansprüche

Das Unternehmen

Die inhabergeführte BOA GmbH & Co. KG ist seit zwei Jahrzehnten Entwickler und Produzent von

Wandbekleidungen für den Innenausbau. Kennzeichnend für die Lösungen von BOA ist die Integration

von zahlreichen, innovativen Materialeigenschaften in einem Plattensystem.

Verwaltung und Produktion haben ihren Sitz im sächsischen Großenhain. Die internationalen

Vertriebsaktivitäten werden im rheinischen Andernach koordiniert.

Wir denken Ihre Ideen weiter.

Innenausbau ist unser Leben und hat uns zu einem gefragten Partner gemacht.

Fordern Sie uns heraus.

„Das Vorhaben wird/wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

und mit Bundes-/Ländermitteln gefördert.“


Ihre Ansprechpartner

Für allgemeine Informationen und technische Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter jederzeit

beratend zur Verfügung. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Realisierung von

individuellen Sonderwünschen – sprechen Sie uns einfach an.

Hauptsitz

BOA GMBH & CO. KG

Radeburger Straße 102

01558 Großenhain/Germany

Tel.: +49 (0) 3522-30 99 0

Fax: +49 (0) 3522-30 99 19

www.boa24.com

info@boa24.com

Export-Offi ce

BOA GMBH & CO. KG

Rennweg 72

56626 Andernach/Germany

Tel.: +49 (0) 2632-49 69 515

Fax: +49 (0) 2632-49 69 517

www.boa24.com

sales@boa24.com


Inhaltsverzeichnis


Integrierte Systeme

Technische Daten ................................................................... 1

Einsatzbereiche ..................................................................... 3

Systemübersicht ..................................................................... 4

Wandsysteme ...................................................................... 6

Plattenverbindungen ................................................................ 8

Sockelanschluss ..................................................................... 9

Wandprofi le ....................................................................... 10

Eckausführungen ................................................................... 11

Plattenanschluss/Deckenanschlüsse ................................................ 14

Sockelausführungen ................................................................ 16

Reversible Wandbekleidung ........................................................ 18

Doseneinfassung ...................................................................20

Handlaufbefestigungen ............................................................ 21

Referenzen .........................................................................22

Aufgesetzte Systeme

Technische Daten ................................................................... 1

Einsatzbereiche ..................................................................... 3

Systemübersicht ..................................................................... 4

Wandsysteme ...................................................................... 6

Plattenverbindungen ................................................................ 8

Sockelanschluss ..................................................................... 9

Wandprofi le ....................................................................... 10

Eckausführungen ................................................................... 11

Plattenabschlüsse .................................................................. 14

Sockelausführungen ................................................................ 16

Reversible Wandbekleidung ........................................................ 18

Doseneinfassung ...................................................................20

Handlaufbefestigungen ............................................................ 21

Referenzen .........................................................................22

Ständersysteme

Technische Daten ................................................................... 1

Einsatzbereiche ..................................................................... 3

Wandsystem ........................................................................ 4

Plattenhalterungen .................................................................. 5

Boden- und Deckenanschlüsse ...................................................... 6

Referenzen .......................................................................... 8

Industrieplatten

Technische Daten ................................................................... 1

HOWA Keramik-Mehrzweckplatte .................................................. 2

Farben & Dekore, Anhang

Farben & Dekore .................................................................... 1

Montagehinweise ................................................................... 2

Muster Ausschreibungstexte/Integrierte Systeme ..................................... 4

Muster Ausschreibungstexte/Aufgesetzte Systeme .................................... 8

Prüfzeugnisse ...................................................................... 13

Referenzliste ....................................................................... 14

Integrierte Systeme

Aufgesetzte Systeme

Ständersysteme

Industrieplatten

Farben & Dekore, Anhang


Integrierte Systeme

HOWA Keramik-Wandbekleidung

B1 bis A2 für F0 bis F90

Integrierte Systeme


Technische Daten – Platten

Baustoffklasse A2 nicht brennbar nach DIN EN13501

Plattenmaße max. 3000 x 1200 mm, min. 0,012 m 2

Materialdicken 8,5 mm und 12,5 mm Standard; Sondermaße 6,5 bis 38 mm

Beschichtung HOWA-Keramik, Verbundplatte: Baustoffklasse A2

nicht brennbar

Oberflächen Uni-Keramik, Holz-Keramik, Struktur-Keramik, PURO-Keramik, Print-Keramik

Glanzgrad Glanz, Matt

Farbtöne Uni-Keramik und Struktur-Keramik nach RAL, NCS oder Mustervorlage

Kantenausführung Postforming, gerader Schnitt, Radius 2 mm, Nut, unbearbeitet

Rohdichte 1500 kg/m 3

Einbaubedingungen +15 °C bis +35 °C

Nutzungsbedingungen -10 °C bis +35 °C

Trägermaterial GIFAtec 1500,

Baustoffklasse: A1 nicht brennbar nach DIN EN 13501

Dickenquellung nach 24 h Wasserlagerung 0,5 %

Dehnung/Schwindung bei 30 % Luftfeuchteänderung 0,6 mm/m

Brinelhärte > 40 N/mm 2

Abriebfestigkeit für sehr starke Beanspruchung; 0,07 g nach Taber 1000/1000

Feuchtigkeitsbeständigkeit für Feuchträume geeignet, wasserdicht und diffusionsoffen

Oberflächenbeständigkeit weitgehend Chemikalienbeständig, Desinfektionsmittelbeständig,

Graffitiresistent, geeignet für Lebensmittelbereiche, Lasergeeignet

Verwendung im Innenbereich Öffentliche Einrichtungen, WC und Sanitärräume, Industriehallen,

Container, Reinraum, Flughäfen, Bahnhöfe als Wandbekleidung,

Trennwände, Fassadenbekleidung, Brandschutzbekleidung,

Rammschutz, Großformatfliese

Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung sind möglich.

1

Technische Daten


2 3

Technische Daten

Technische Daten – Systeme Einsatzbereiche

Beplankung/Plattenmaterial

Feuerwiderstand - Wände F30, F90

Schallschutz 45-55dB

Beplankungsart - Wände

HOWA 12,5 mm

A2 nicht brennbar

Integrierte Systeme

Voll- oder Teilfl ächen

ein- oder zweiseitig

Platten oder Rastermaße für Beplankung max. 3000 x 1200 mm

Montage/Befestigung der Beplankung nicht sichtbar verklebt

Reversibel ja - Teil- oder Vollfl ächen

Plattenverbindung/Beplankung stumpf, Nut-Feder, Profi l, Keder

Kantenausführung der oberen und

unteren Beplankung

Abschlussprofi l

Sockelausführung - Wand bündig mit Profi l, rückgesetzt mit Profi l

Wandecken - Beplankung stumpf gestoßen, Eckprofi le

Einsatzmöglichkeiten

im Austausch der 2. Lage im Trockenbau für

W111-S, W112-S, W115-S, W116-S, W131-S

Als integriertes System kann die HOWA Keramik - Wandbekleidung als Austausch der 2. Lage im Trockenbau

zur wandbündigen Montage verwendet werden.

Baustoffklasse: A2

Feuerwiderstandsklasse: F0, F30, F90

Schutzfunktionen: Brandschutz, Rammschutz, Graffi tischutz, Hygiene- und Nässeschutz

Rammschutz wandbündig Wandbekleidung vollfl ächig

Rückwandbekleidung- Nassraumeignung Sanitärpaneel - wandbündig

Wandbekleidung vollfl ächig für OP - ITS - Reinraum

Einsatzbereiche


4 5

Systemübersicht

Systemübersicht

Wandsysteme

Seite 6-7

W111-S

W112-S

W115-S

W116-S

W131-S

Plattenverbindungen

Seite 8-9

Sockelanschluss

Seite 9

Seite 16

Wandprofi le

Seite 10

Plattenanschluss

Seite 14

Eckausführungen

Seite 11-13

Deckenanschlüsse

Seite 14-15

Sockelausführungen

Seite 16-17

Reversible

Wandbekleidung

Seite 19

36 mm 36 mm

0,2 mm

Doseneinfassung

Seite 20

Handlaufbefestigungen

Seite 21

Systemübersicht


6 7

Wandsysteme

Wandsysteme

leichte Trennwand

Wandtyp

W111-S

Abb. 1

W111-S

Installationswand

Abb. 4

W112-S

Abb. 2

W112-S

Abb. 2

W112-S

Installationswand

Abb. 4

W115-S

W116-S

Abb. 3, 5

W115-S

W116-S

Abb. 3, 5

W115-S

W116-S

Installationswand

Abb. 4

W131-S

Brandwand

Abb. 6

Feuerwiderstand

1. Lage

F30 GKF

F30 GKF

F30 GKB

F90 GKF

F30

F90

GKB

GKF

F30 GKB

F90 GKF

F30

F90

F90A

GKB

GKF

1 bis 3

Lagen

nach DIN

2. Lage

mit HOWA

(GIFAtec)

Verbundplatte

A2

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

teilfl

ächig

vollfl

ächig

einseitig/zweiseitig

Dämmstoff

Montage

ja ja ja B1 verklebt

nein ja ja B1

ja ja ja

ja ja ja

nein

nein

ja

ja

ja

ja

ja ja ja

ja ja ja

nein

nein

2. Lage

ja

ja

ja

ja

Steinwolle

> = 50 mm

> = 30 kg

> = 1000 °C

Steinwolle

> = 80 mm

> = 30 kg

> = 1000 °C

siehe F30

siehe F90

Steinwolle

> = 80 mm

> = 30 kg

> = 1000 °C

Steinwolle

> = 80 mm

> = 30 kg

> = 1000 °C

siehe F30

siehe F90

nein ja ja nach DIN

Streifen

verschraubt,

Platte verklebt

verklebt

verklebt

Streifen

verschraubt,

Platte verklebt

verklebt

verklebt

Streifen

verschraubt,

Platte verklebt

Streifen

verschraubt,

Platte verklebt

Dämmschicht Knauf-Feuerschutzplatten (GKF)

HOWA-Rammschutz u.

Wandbekleidung A2 (GIFAtec)

Dämmschicht HOWA-Rammschutz u.

Wandbekleidung A2 (GIFAtec)

GKB oder GKF

Dämmschicht HOWA-Rammschutz u.

Wandbekleidung A2 (GIFAtec)

GKB

HOWA-Rammschutz u.

Wandbekleidung A2 (GIFAtec)

Dämmschicht GKB

Dämmschicht HOWA-Rammschutz u.

Wandbekleidung A2 (GIFAtec)

GKB

HOWA-Rammschutz u.

Wandbekleidung A2 (GIFAtec)

Dämmschicht Stahlblecheinlage

0,5 mm

GKF

Abb. 1

HOWA-Knauf-Kombi-

Systemwand Typ W111-S

Abb. 2

HOWA-Knauf-Kombi-

Systemwand Typ W112-S

Abb. 3

HOWA-Knauf-Kombi-

Systemwand Typ W116-S

Abb. 4

HOWA-Knauf-Kombi-

Installationswand Typ

W111-S, 112-S, 115-S, 116-S

Abb. 5

HOWA-Knauf-Kombi-

Systemwand Typ W115-S

Abb. 6

HOWA-Knauf-Kombi-

Systemwand Typ W131-S

Wandsysteme


8 9

Plattenverbindungen

Plattenverbindungen

HOWA-Verbindungsprofi l Typ IM-I (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Aluminium — 30/3,5/13x2 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

HOWA-Verbindungsprofi l Typ IM-S (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Aluminium RAL/NCS 30/13/13x2 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

Befestigung Einsatz

verklebt,

verschraubt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Aluminiumprofi l A1

Typ IM-I

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Plattenstoß

horizontal,

vertikal

Befestigung Einsatz

verklebt,

verschraubt

Plattenstoß

horizontal,

vertikal

oberer/

unterer Wandabschluss

Profi l

nicht sichtbar

baugleich für nasserstellte Wände baugleich für nasserstellte Wände

baugleich für nasserstellte Wände

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Aluminiumprofi l A1

Typ IM-S

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

oberer/

unterer Wandabschluss

sichtbar

HOWA-Verbindungsprofi l Typ IM-O (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Aluminium RAL/NCS 30/3,5/13x2 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30

Sockelanschluss

HOWA-Abschlussprofi l Typ IM-SP (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

19x15x14 mm

19x15x14 mm

Baustoffklasse

Befestigung Einsatz

verklebt,

verschraubt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Aluminiumprofi l A1

Typ IM-O

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Plattenstoß

horizontal, vertikal

Befestigung Einsatz

A1 Nut verklebt unterer Abschluss

Kleber

Dämmschicht

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ IM-SP

Dichtband, Estrichausgleich

0-10 mm

HOWA-Sockelleiste A2

12,5 mm (verschraubt)

Gipskartonplatte 12,5 mm

Schnellbauschraube TN

Hohlsockel

Bodenbelag

oberer/

unterer Wandabschluss

sichtbar

Wandanschluss

Fuge 2 mm,

versiegelt

Sockelanschluss


10 11

Wandprofi le

Wandprofi le

HOWA-Wandprofi l Typ IG-M (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium,

Gipsfaser

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

HOWA-Keramik

Dicke 12,5 mm

Höhe 20-260 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

HOWA-Wandprofi l Typ IM-O (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium,

Gipsfaser,

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

HOWA-Keramik

Dicke 12,5 mm

Höhe 20-260 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30

Befestigung Einsatz

verklebt,

geschraubt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

HOWA-Trägerplatte mit

Edelstahl verklebt

A2 12,5 mm

Typ IG-M

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

integriert im

fl ächigen

Rammschutz,

Fuge 0,2 mm

Befestigung Einsatz

verklebt,

geschraubt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Wandprofi l A1

Typ IM-O

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

integriert im

fl ächigen

Rammschutz,

Fuge 0,2 mm

seitlicher

Abschluss

Edelstahl

geschlossen

seitlicher

Anschluss

Edelstahl

geschlossen

Eckausführungen

HOWA-Eckelement Typ IM-L (Außenecke bauseits 40° bis 150° für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

30x30x1,5 bis 2,5 mm

40x40x1,5 bis 2,5 mm

50x50x1,5 bis 2,5 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

Befestigung

verklebt

oberer/unterer

Abschluss

gerade,

versiegelt

HOWA-Eckelement Typ IM-F (Außenecke bauseits 40° bis 150° für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

60x23x60x1,5 mm

60x23x1,5 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

Befestigung

verklebt,

verschraubt

oberer/unterer

Abschluss

verschweißt

seitlicher

Anschluss

gekröpft

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Edelstahlprofi l A1 Typ IM-L

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

seitlicher

Anschluss

Gehrung

40° bis 150°,

Fuge 0,5 - 2,0 mm

versiegelt

Versiegelung

Edelstahlprofi l A1 Typ IM-F

Eckausführungen


12 13

Eckausführungen

HOWA-Eckelement Typ IM-W (Außenecke bauseits 90° für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

15 x 15 x 2 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

Befestigung

verklebt,

verschraubt

HOWA-Eckelement Typ IM-Q (Außenecke bauseits 90° für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl blank, geschliffen,

RAL/NCS

baugleich für nasserstellte Wände

15 x 15 x 2 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

Befestigung

verklebt,

verschraubt

oberer/unterer

Abschluss

gerade mit Fuge

oberer/unterer

Abschluss

Profi l geschlossen,

Gipsfüllung

seitlicher

Anschluss

stumpf gestoßen,

Fuge 0,5 - 2,0 mm

versiegelt

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Edelstahlprofi l A1 Typ IM-W

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Versiegelung

seitlicher

Anschluss

stumpf gestoßen,

Fuge 0,5 - 2,0 mm

versiegelt

Versiegelung

Edelstahlprofi l A1 Typ IM-Q

HOWA-Eckelement Typ IC-L (Außenecke bauseits 40° bis 150° für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Maße

Mineralstoff

z.B. Corian

baugleich für nasserstellte Wände

nach Hersteller

Mineralstoff

30 x 30 x 12,5 mm

40 x 40 x 12,5 mm

50 x 50 x 12,5 mm

Baustoffklasse

B2

Feuerwiderstand

F30

Befestigung

oberer/unterer

Abschluss

verklebt gerade mit Fuge

HOWA-Eckelement Typ IC-V (Außenecke bauseits 40° bis 150° für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Mineralstoff

z.B. Corian

baugleich für nasserstellte Wände

nach Hersteller

Mineralstoff

Viertelstab

R = 13 mm

Baustoffklasse

B2

Feuerwiderstand

F30

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

Befestigung

oberer/unterer

Abschluss

verklebt gerade mit Fuge

seitlicher

Anschluss

stumpf gestoßen,

Fuge 0,5 - 2,0 mm

versiegelt

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Mineralstoffprofi l B2 Typ IC-L

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

Versiegelung

seitlicher

Anschluss

stumpf gestoßen,

Fuge 0,5 - 2,0 mm

versiegelt

Versiegelung

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Mineralstoffprofi l B2 Typ IC-V

Eckausführungen


14 15

Platten-/Deckenanschluss

Plattenanschluss

HOWA-Anschlussprofi l Typ IM-P (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

13 x 20 mm

13 x 20 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

Deckenanschlüsse

HOWA-Deckenprofi l Typ IM-P (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

13 x 20 mm

13 x 20 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

Wand F30/F90

Deckenprofi l A1

Typ IM-P

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung

A2 12,5 mm

Befestigung Einsatz

Nut-Feder,

verklebt,

verschraubt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Anschlussprofi l A1

Typ IM-P

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

oberer, unterer

und seitlicher

Abschluss

Wandanschluss

Fuge

2 mm versiegelt

Befestigung Einsatz Anbindung

Nut-Feder,

verklebt

Deckenanschluss

fest, gleitend,

Schattenfuge

baugleich für nasserstellte Wände

HOWA-Deckenprofi l Typ IM-Z (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium

baugleich für nasserstellte Wände

Deckenanschluss mit/ohne Schattenfuge

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

13 x 15 x 13 mm

13 x 15 x 13 mm

Dichtband

Deckenprofi l A1

Typ IM-Z

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung

A2 12,5 mm

Gipskartonplatte

12,5 mm

Dämmschicht

Kleber

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

Wand F30/F90

Edelstahl-/Aluminiumprofi l A1

HOWA Keramik-

Wandbekleidung

A2 12,5 mm

Befestigung Einsatz Anbindung

Nut-Feder,

verklebt

Deckenanschluss

fest, gleitend,

Schattenfuge

baugleich für nasserstellte Wände

Deckenanschlüsse


16 17

Sockelausführungen

Sockelausführungen

HOWA-Sockelausführung mit Abschlussprofi l Typ IM-P

Material Farbe/Dekor Profi lmaß

Edelstahl,

Aluminium

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

13 x 20 mm

13 x 20 mm

HOWA-Sockelausführung integriert Typ IG

Material Farbe/Dekor Sockelmaße

Gipsfaser

beschichtet

Dichte 1500 kg/m 3

baugleich für nasserstellte Wände

wie Platte nach Vorgabe

Baustoffklasse

GK hinterlegt,

Feuerwiderstand

F30/F90

Baustoffklasse

A2

Feuerwiderstand

F30/F90

Befestigung

unterer

Abschluss

oberer

Anschluss

Nut verklebt GK hinterlegt HOWA-Profi l

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1 Typ IM-P

Dämmschicht

Bodenbelag

Hohlkehlenprofi l

Schnellbauschraube

TN

Gipskartonplatte

12,5 mm

Befestigung

unterer

Abschluss

oberer

Anschluss

verklebt aufgestellt auf GK HOWA-Profi l

Gipskartonplatte 12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ IM-P

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Kleber

Bodenbelag

Dämmschicht

Schnellbauschraube

TN

HOWA-Sockelausführung mit Abschlussprofi l Typ IG-HK

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium,

Gipsfaser

Dichte 1500 kg/m 3

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS,

natur

19 x 15 x 14 mm

19 x 15 x 14 mm

Dicke 12,5/25 mm

Höhe 100 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F0

Befestigung

Nut-Feder,

verklebt,

verschraubt

HOWA-Sockelausführung mit Abschlussprofi l Typ IG-M FB 30/90

Material Farbe/Dekor Sockelmaße

Edelstahl,

Aluminium,

Gipsfaser

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

HOWA-Keramik,

RAL/NCS

Dicke 12,5 mm

Höhe 50 - 200 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30/F90

Kleber

Befestigung

verklebt,

geschraubt

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

8,5 mm oder 12,5 mm

Kleber

Versiegelung

HOWA-Sockelleiste A1

12,5 mm (verschraubt)

mit Edelstahl verklebt

Typ IG-M

Bodenbelag

Dämmschicht

Schnellbauschraube

TN

Gipskartonplatte

12,5 mm

unterer

Abschluss

oberer

Anschluss

Oberkante Estrich HOWA-Profi l

Dämmschicht

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ IM-SP

Dichtband, Estrichausgleich

0-10 mm

HOWA-Sockelleiste A2

12,5 mm

Gipskartonplatte 12,5 mm

Hohlkehlenprofi l

Kleber

Bodenbelag

unterer

Abschluss

oberer

Anschluss

aufgestellt OK GK Fuge 0,2 - 2 mm

Sockelausführungen


18 19

Reversible Wandbekleidung

Reversible Wandbekleidung

Gebrauchsmuster-Anmeldung: Nr. 20 2007 013 937.3

HOWA-Reversibel Typ IM-Re (Wandbündig F30)

Material Leisten

Metallblech

Länge ca.

200 - 3000 mm

Breite 36 mm

Maße

Agraffen

Dicke

Baustoffklasse

Befestigung

Wandanschluss

oberer

Anschluss

10 x 12 mm 2 x 0,75 mm F30 verklebt Fuge 0,5 mm Z-Profi l

Fuge ca. 0,2 mm

Fuge ca. 0,2 mm

Einfache Demontage der

einzelnen, reversiblen

Wandelemente mit Hilfe

von Saughebern

ca. 15 mm

36 mm 36 mm

Agraffe Metallblech

verklebt

Gipskartonplatte

12,5 mm

HOWA Keramik-

Wandbekleidung

A2 12,5 mm

Agraffe Metallblech auf Gipskartonplatte bzw. HOWA-Rammschutz

Deckenanschlüsse für reversible Wandbekleidung

ca. 15 mm

Nahaufnahme Aufhängungssystem (Agraffe)

ca. 15 mm

2,0 mm

ca. 15 mm

Reversible Wandbekleidung


20 21

Doseneinfassung

Doseneinfassung

HOWA-Elt/Doseneinfassung Typ I-ED-1 bis 3 (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße Befestigung Einsatz

Edelstahl

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

Dicke 1 mm,

Länge/Breite nach

Vorgabe

verklebt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Edelstahlprofi l A1

Typ I-ED-1

Schalt-/Steckdoseneinsatz

Elektrodose

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

integriert im fl ächigen

Rammschutz

Handlaufbefestigungen

HOWA-Handlaufbefestigung

Material Farbe/Dekor Befestigung Einsatz

Holz/Edelstahl

Edelstahl

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

natur, gebeizt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Kleber

verschraubt ohne

Hinterlegung

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

integriert im fl ächigen

Rammschutz

Typ I-HL-1 Typ I-HL-3

Handlauf verschraubt

Handlaufbefestigungen


22 23

Referenzen

Referenzen

Flughafen Frankfurt/Main

Sanitäranlagen

Montage: mit Brandkleber auf GK und nasserstellte Wände

Dicke: 12,5 mm, 8,5 mm

Formate: nach Vorgabe

Ecken: Eckprofi l aus Edelstahl IM-F

Berufsschulzentrum Dresden

Montage: integriert/wandbündig im Austausch der 2. Lage GK in W 112, F30/F90,

verklebt

Ecken: Eckprofi l aus Edelstahl IM-F

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

oberer/unterer Abschluss: Abschlussprofi l IM-P

Referenzen


24 25

Referenzen

Marienhospital Osnabrück

Montage: integriert/wandbündig im Austausch der 2. Lage GK in W112, F30/F90 verklebt

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

unterer Abschluss: Sockelprofi l IM-SP

oberer Abschluss: Abschlussprofi l IM-P

Marienhospital Osnabrück

Montage: integriert/wandbündig im Austausch der 2. Lage GK in W 112, F30/F90 in

Paneelausführung mit dekorativen Wandprofi l IM-O, verklebt

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

Referenzen


Aufgesetzte Systeme

HOWA Keramik-Wandbekleidung

B1 bis A2 für F0 bis F90

Aufgesetzte Systeme


Technische Daten – Platten

Baustoffklasse A2 nicht brennbar nach DIN EN13501

Plattenmaße max. 3000 x 1200 mm, min. 0,012 m 2

Materialdicken 8,5 mm und 12,5 mm Standard; Sondermaße 6,5 bis 38 mm

Beschichtung HOWA-Keramik, Verbundplatte: Baustoffklasse A2

nicht brennbar

Oberflächen Uni-Keramik, Holz-Keramik, Struktur-Keramik, PURO-Keramik, Print-Keramik

Glanzgrad Glanz, Matt

Farbtöne Uni-Keramik und Struktur-Keramik nach RAL, NCS oder Mustervorlage

Kantenausführung Postforming, gerader Schnitt, Radius 2 mm, Nut, unbearbeitet

Rohdichte 1500 kg/m 3

Einbaubedingungen +15 °C bis + 35 °C

Nutzungsbedingungen -10 °C bis + 35 °C

Trägermaterial GIFAtec 1500,

Baustoffklasse: A1 nicht brennbar nach DIN EN 13501

Dickenquellung nach 24 h Wasserlagerung 0,5 %

Dehnung/Schwindung bei 30 % Luftfeuchteänderung 0,6 mm/m

Brinelhärte > 40 N/mm 2

Abriebfestigkeit für sehr starke Beanspruchung; 0,07 g nach Taber 1000/1000

Feuchtigkeitsbeständigkeit für Feuchträume geeignet, wasserdicht und diffusionsoffen

Oberflächenbeständigkeit weitgehend Chemikalienbeständig, Desinfektionsmittelbeständig,

Graffitiresistent, geeignet für Lebensmittelbereiche, Lasergeeignet

Verwendung im Innenbereich Öffentliche Einrichtungen, WC und Sanitärräume, Industriehallen,

Container, Reinraum, Flughäfen, Bahnhöfe als Wandbekleidung,

Trennwände, Fassadenbekleidung, Brandschutzbekleidung,

Rammschutz, Großformatfliese

Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung sind möglich.

1

Technische Daten


2

Feuerwiderstandsklasse: F30, F90, F120

Schutzfunktionen: Brandschutz, Rammschutz, Graffi tischutz, Hygiene- und Nässeschutz

3

Beplankung/Plattenmaterial

HOWA 8,5 und 12,5 mm

A2 nicht brennbar

Technische Daten

Technische Daten – Systeme Einsatzbereiche

Feuerwiderstand - Wände F30, F90, F120

Beplankungsart - Wände

Aufgesetzte Systeme

Voll- oder Teilfl ächen

ein- oder zweiseitig

Platten oder Rastermaße für Beplankung max. 3000 x 1200 mm

Montage/Befestigung der Beplankung nicht sichtbar verklebt

Reversibel ja - Teil- oder Vollfl ächen

Plattenverbindung/Beplankung stumpf, Nut-Feder, Profi l, Keder

Kantenausführung der oberen und

unteren Beplankung

postforming, Abschlussprofi l

Sockelausführung - Wand postforming, rückgesetzt mit Abschlussprofi l

Wandecken - Beplankung stumpf gestoßen, Eckprofi le

Einsatzmöglichkeiten Bekleidung von Trockenbau und nasserstellten Wänden

Als aufgesetztes System kann die HOWA Keramik-Wandbekleidung als Rammschutz und Wandbekleidung

von Trockenbau und nasserstellten Wänden verwendet werden.

Baustoffklasse: A2

Rammschutz wandbündig Wandbekleidung vollfl ächig

Rückwandbekleidung - Nassraumeignung Sanitärpaneel - wandbündig

Wandbekleidung vollfl ächig für OP - ITS - Reinraum

Einsatzbereiche


4 5

Systemübersicht

Systemübersicht

Wandsysteme

Seite 6-7

Plattenverbindungen

Seite 8-9

Sockelanschluss

Seite 9

Seite 16

Wandprofi le

Seite 10

Eckausführungen

Seite 11-13

Plattenabschlüsse

Seite 14-15

Sockelausführungen

Seite 16-17

Reversible

Wandbekleidung

Seite 18-19

36 mm 36 mm

0,2 mm

Doseneinfassung

Seite 20

Handlaufbefestigungen

Seite 21

Systemübersicht


3. Lage

3. Lage

Abb. 1

6

Wandtyp

Feuerwiderstand

1. Lage

2. Lage

HOWA

(GIFAtec)

Verbundplatte

A2

teilfl

ächig

vollfl

ächig

einseitig,zweiseitigDämmstoff

Montage

3. Lage

HOWA

Dämmschicht GKF/GKB nach DIN

HOWA-Rammschutz und

Wandbekleidung A2 (GIFAtec)

HOWA-Knauf-Kombi-

Systemwand Typ W111-S

7

W111-S

Abb. 1

F0

F30

nach DIN

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

ja ja ja nach DIN verklebt

Wandsysteme

Wandsysteme

W112-S

W115-S

W116-S

Abb. 2

nasserstellte

Wände

Abb. 3

F0

F30

F90

F0

F30

F90

nach DIN

nach DIN

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

< = 0,45 mm

HOWA-Keramikbeschichtung

ja ja ja nach DIN verklebt

ja ja ja nach DIN verklebt

Dämmschicht HOWA Keramik-Wandbekleidung

A2 (GIFAtec)

GKB oder GKF

nasserstellte

Wand

HOWA Keramik-Wandbekleidung

A2 (GIFAtec)

Abb. 2

HOWA-Knauf-Kombi-

Systemwand z.B. Typ W112-S

Abb. 3

HOWA (GIFAtec) auf

nasserstellter Wand

Wandsysteme


Plattenverbindungen

Plattenverbindungen

HOWA-Verbindungsprofi l Typ AM-I (für Plattendicke 12,5 mm)

HOWA-Verbindungsprofi l Typ AM-O (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Baustoffklasse

Befestigung Einsatz

oberer/

unterer Wandabschluss

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Baustoffklasse

Befestigung Einsatz

oberer/

unterer Wandabschluss

8

Aluminium — 30/3,5/13x2 mm A1

verklebt,

verschraubt

Plattenstoß

horizontal,

vertikal

Profi l

nicht sichtbar

Edelstahl,

Aluminium

blank, geschliffen

30/3,5/13x2 mm

RAL/NCS

A1

verklebt,

verschraubt

Plattenstoß

horizontal,

vertikal

sichtbar

9

baugleich für nasserstellte Wände

HOWA-Verbindungsprofi l Typ AM-S (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

Baustoffklasse

30/13/13x2 mm A1

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Aluminiumprofi l A1

Typ AM-I

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Befestigung Einsatz

verklebt,

verschraubt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ AM-S

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Plattenstoß

horizontal,

vertikal

oberer/

unterer Wandabschluss

sichtbar

z.B. W111-S

z.B. W112-S

baugleich für nasserstellte Wände

Sockelanschluss

HOWA-Abschlussprofi l Typ AM-SP (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

19 x 15 x 14 mm

19 x 15 x 14 mm

Baustoffklasse

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ AM-O

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Befestigung Einsatz

A1 Nut verklebt unterer Abschluss

Kleber

Dämmschicht

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ AM-SP

Dichtband, Estrichausgleich

0-10 mm

HOWA-Sockelleiste A2

12,5 mm (verschraubt)

Gipskartonplatte 12,5 mm

Schnellbauschraube TN

Hohlsockel

Bodenbelag

z.B. W111-S

Wandanschluss

Fuge 2 mm,

versiegelt

Sockelanschluss


Wandprofi le

Wandprofi le

HOWA-Wandprofi l Typ AG-M (für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Baustoffklasse

Befestigung Einsatz

seitlicher

Abschluss

Eckausführungen

HOWA-Eckelement Typ AM-L (Außenecke bauseits 40° bis 150° für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Maße

integriert im

10 Edelstahl, blank, geschliffen, Dicke 12,5 mm

30x30x1,5 bis 2,5 mm

verklebt, fl ächigen Edelstahl

blank, geschliffen,

gerade,

11

Aluminium,

RAL/NCS und 8,5 mm A1

Edelstahl

40x40x1,5 bis 2,5 mm A1 verklebt

gekröpft

geschraubt Rammschutz, geschlossen

RAL/NCS

versiegelt

Gipsfaser HOWA-Keramik Höhe 20-260 mm

50x50x1,5 bis 2,5 mm

Fuge 0,2 mm

baugleich für nasserstellte Wände

HOWA-Wandprofi l Typ AM-O (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium,

Gipsfaser

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

HOWA-Keramik

Dicke 12,5 mm

Höhe 20-260 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F30

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

HOWA-Trägerplatte mit

Edelstahl verklebt

A1 12,5 mm

Typ AG-M

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Befestigung Einsatz

verklebt,

geschraubt

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Wandprofi l A1

Typ AM-O

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

integriert im

fl ächigen

Rammschutz,

Fuge 0,2 mm

z.B. W111-S

seitlicher

Anschluss

Edelstahl

geschlossen

z.B. W111-S

baugleich für nasserstellte Wände

Baustoffklasse

Befestigung

oberer/unterer

Abschluss

seitlicher

Anschluss

HOWA-Eckelement Typ AM-F (Außenecke bauseits 40° bis 150° für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Maße

Edelstahl

Ausführung 1

blank, geschliffen,

RAL/NCS

60x23x1,5 mm

50x18x1,5 mm

Ausführung 2, oberer Abschluss Edelstahlprofi l

Baustoffklasse

A1

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Edelstahlprofi l A1 Typ AM-L

Befestigung

verklebt,

verschraubt

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

oberer/unterer

Abschluss

gerade

verschweißt,

postforming

verschweißt

Kleber

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

seitlicher

Anschluss

Gehrung 45°-150°,

Fuge 0,5 - 2,0 mm

versiegelt

Edelstahlprofi l

A1 Typ AM-F

Versiegelung

Eckausführungen


Profi l geschlossen,

12 stumpf gestoßen,

30 x 30 x 12,5 (8,5) mm

gerade stumpf gestoßen,

blank, geschliffen, 15 x 15 x 2 mm

verklebt, gerade,

Mineralstoff nach Hersteller

13

Edelstahl

A1

Fuge 0,5 - 2,0 mm

40 x 40 x 12,5 (8,5) mm B2 verklebt postforming Fuge 0,5 - 2,0 mm

RAL/NCS 10 x 10 x 2 mm

verschraubt postforming

z.B. Corian Mineralstoff

versiegelt

50 x 50 x 12,5 (8,5) mm

R = 2 und 20 mm versiegelt

R=1 und 20 mm

Eckausführungen

HOWA-Eckelement Typ AM-Q (Außenecke bauseits 90° für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Maße

baugleich für nasserstellte Wände

Baustoffklasse

Befestigung

oberer/unterer

Abschluss

HOWA-Eckelement Typ AM-W (Außenecke bauseits 90° für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Maße

Edelstahl

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

15 x 15 x 2 mm

10 x 10 x 2 mm

Baustoffklasse

A1

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Befestigung

verklebt,

verschraubt

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

oberer/unterer

Abschluss

gerade,

postforming

R=1 und 20 mm

seitlicher

Anschluss

Edelstahlprofi l

A1 Typ AM-Q

Versiegelung

seitlicher

Anschluss

stumpf gestoßen,

Fuge 0,5 - 2,0 mm

versiegelt

Versiegelung

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Edelstahlprofi l A1 Typ AM-W

HOWA-Eckelement Typ AC-L (Außenecke bauseits 40° bis 150° für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Maße

baugleich für nasserstellte Wände

Baustoffklasse

Befestigung

oberer/unterer

Abschluss

seitlicher

Anschluss

HOWA-Eckelement Typ AC-V (Außenecke bauseits 40° bis 150° für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Maße

Mineralstoff

z.B. Corian

baugleich für nasserstellte Wände

nach Hersteller

Mineralstoff

Viertelstab

R = 13 mm

R = 9 mm

Baustoffklasse

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

Kleber

Befestigung

B2 verklebt

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Mineralstoffprofi l B2 Typ AC-L

UW-Profi l

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte

oberer/unterer

Abschluss

Versiegelung

gerade

postforming

R = 2 und 20 mm

seitlicher

Anschluss

stumpf gestoßen,

Fuge 0,5 - 2,0 mm

versiegelt

Kleber

Versiegelung

HOWA Keramik-Wandbekleidung A2

Mineralstoffprofi l B2 Typ AC-V

Eckausführungen


HOWA-Abschlussprofi l Typ AH-V (für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Baustoffklasse

Befestigung Einsatz

Gipsfaser

oberer, unterer

14 Holz

natur, R = 13 mm

Nut-Feder

Fuge

15

beschichtet

B2

und seitlicher

z.B. Buche

gebeizt R = 9 mm

verklebt

2 mm versiegelt

Dichte 1500Kg/m Abschluss

3

oberer, unterer

R = 20 mm

Materialverbund

Fuge

RAL/NCS

A2

und seitlicher

R = 2 mm

mit Platte

2 mm versiegelt

Abschluss

Plattenabschlüsse

Plattenabschlüsse

HOWA-Abschluss Postforming-Kante Typ AG-P (für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

baugleich für nasserstellte Wände

Baustoffklasse

Befestigung Einsatz

Dämmschicht

Versiegelung

Postforming-Kante

Typ AG-P

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

8,5 oder 12,5 mm

Gipskartonplatte

12,5 mm

HOWA-Abschlussprofi l Typ AM-P (für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS

13 x 20 mm

10 x 25 mm

Baustoffklasse

A1

Bodenbelag

Befestigung Einsatz

Nut-Feder

verklebt

Dämmschicht

Versiegelung

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

8,5 oder 12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ AM-P

Bodenbelag

Gipskartonplatte

12,5 mm

oberer, unterer

und seitlicher

Abschluss

Wandanschluss

z.B. W112-S

Wandanschluss

Fuge 2 mm

versiegelt

z.B. W112-S

baugleich für nasserstellte Wände

Dämmschicht

Versiegelung

Holzprofi l B2

Typ AH-V

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

8,5 oder 12,5 mm

Gipskartonplatte

12,5 mm

HOWA-Abschlussprofi l Typ AH-Q (für Plattendicke 12,5 mm und 8,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Holz

z.B. Buche

baugleich für nasserstellte Wände

natur,

gebeizt

13 x 13 mm

10 x 10 mm

Baustoffklasse

B2

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ AM-P

Bodenbelag

Befestigung Einsatz

Nut-Feder

verklebt

Dämmschicht

Versiegelung

Holzprofi l B2

Typ AH-Q

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

8,5 oder 12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l

Bodenbelag

Gipskartonplatte

12,5 mm

oberer, unterer

und seitlicher

Abschluss

Wandanschluss

z.B. W112-S

Wandanschluss

Fuge 2 mm

versiegelt

z.B. W112-S

Plattenabschlüsse


HOWA-Sockelausführung Typ AG/M FB

Material Farbe/Dekor Sockelmaße

Edelstahl,

Edelstahl,

Dicke 12,5 und

16 Aluminium,

blank, geschliffen,

verklebt, aufgestellt

17

Aluminium,

8,5 mm

A1

Fuge 0,2 - 2 mm

Gipsfaser

RAL/NCS

geschraubt OK FFB

Gipsfaser

Höhe 50 - 200 mm

Dichte 1500 kg/m3 A2

aufgestellt auf Fuge 2 mm

Bodenbelag nach Vorgabe F0 bis F30 verklebt

OK FFB versiegelt

F90 - 3. Lage

Sockelausführungen

Sockelausführungen

HOWA-Sockelausführung mit Abschlussprofi l Typ AS

Material Farbe/Dekor Sockelmaß

baugleich für nasserstellte Wände

HOWA-Sockelausführung aufgesetzt Typ AG

Material Farbe/Dekor Sockelmaße

Gipsfaser

beschichtet

Dichte 1500 Kg/m 3

baugleich für nasserstellte Wände

wie Platte,

Bodenbelag

Baustoffklasse

Baustoffklasse

Befestigung

Befestigung

nach Vorgabe A2 verklebt

unterer

Abschluss

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

Edelstahl- oder Aluminiumprofi l

A1 Typ AM-P

Dämmschicht

Bodenbelag

Hohlkehlenprofi l

Schnellbauschraube

TN

Gipskartonplatte

12,5 mm

Gipskartonplatte 12,5 mm

Versiegelung

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ AM-P

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

8,5 mm oder 12,5 mm

Dämmschicht

Kleber

Schnellbauschraube TN

Bodenbelag

unterer

Abschluss

aufgestellt auf

OK FFB

Wandanschluss

oberer

Anschluss

Fuge 2 mm

versiegelt

baugleich für nasserstellte Wände

Baustoffklasse

HOWA-Sockelausführung mit Abschlussprofi l Typ AG-HK

Material Farbe/Dekor Profi lmaße

Edelstahl,

Aluminium,

Gipsfaser

Dichte 1500 kg/m 3

baugleich für nasserstellte Wände

blank, geschliffen,

RAL/NCS,

natur

19 x 15 x 14 mm

19 x 15 x 14 mm

Dicke 12,5/25 mm

Höhe 100 mm

Baustoffklasse

A1

Feuerwiderstand

F0

Befestigung

Befestigung

Nut-Feder,

verklebt,

verschraubt

Kleber

Dämmschicht

unterer

Abschluss

Versiegelung

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1 Typ AM-P

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

Kleber

Versiegelung

HOWA-Sockelleiste A1

12,5 mm (verschraubt) mit

Edelstahl verklebt

Typ AG/M FB

Dämmschicht

Schnellbauschraube TN

Gipskartonplatte 12,5 mm

Bodenbelag

unterer

Abschluss

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

Edelstahl- oder

Aluminiumprofi l A1

Typ AM-SP

Dichtband, Estrichausgleich

0-10 mm

HOWA-Sockelleiste A2

12,5 mm

Gipskartonplatte 12,5 mm

Hohlkehlenprofi l

Kleber

Bodenbelag

oberer

Anschluss

oberer

Anschluss

Oberkante Estrich HOWA-Profi l

Sockelausführungen


Reversible Wandbekleidung

Gebrauchsmuster-Anmeldung: Nr. 20 2007 013 937.3

HOWA-Reversibel Typ AM-Re (aufgesetzt F30/F90)

18

Material Leisten

Maße

Agraffen

Dicke

Baustoffklasse

Befestigung Wandanschluss

19

Metallblech

(Agraffe)

Länge ca.

200 - 3000 mm

Breite 36 mm

10 x 12 mm 2 x 0,75 mm A2 verklebt Fuge 0,5 mm

Agraffe Metallblech

verklebt

Reversible Wandbekleidung

2,0 mm

ca. 15 mm

Einfache Demontage der einzelnen,

reversiblen Wandelemente mit Hilfe

von Saughebern

36 mm 36 mm

Gipskartonplatte

12,5 mm

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Agraffe Metallblech auf Gipskartonplatte bzw. HOWA Keramik-Wandbekleidung Nahaufnahme Aufhängungssystem (Agraffe)

Reversible Wandbekleidung


20 Dicke 1 mm

integriert im fl ächigen

Holz/Edelstahl,

blank, geschliffen,

verschraubt ohne

integriert im fl ächigen

21

Edelstahl blank, geschliffen Länge/Breite nach

verklebt

Rammschutz

Edelstahl

natur, gebeizt

Hinterlegung

Rammschutz

Vorgabe

Doseneinfassung

Doseneinfassung

HOWA-Elt/Doseneinfassung Typ I-ED-1 bis 3 (für Plattendicke 12,5 mm)

Material Farbe/Dekor Profi lmaße Befestigung Einsatz

baugleich für nasserstellte Wände

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Edelstahlprofi l A1

Typ A-ED-1

Schalt-/Steckdoseneinsatz

Elektrodose

Kleber

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

12,5 mm

Handlaufbefestigungen

HOWA-Handlaufbefestigungen

Material Farbe/Dekor Befestigung Einsatz

Typ I-HL-1 Typ I-HL-3

Handlauf verschraubt

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2 12,5 mm

z.B. W 112-S baugleich für nasserstellte Wände

z.B. W 112-S

Dämmschicht

Gipskartonplatte

12,5 mm

Kleber

Handlaufbefestigungen


oberer/unterer/seitlicher Abschluss: postforming

oberer/unterer/seitlicher Abschluss: postforming

22 23

Referenzen

Referenzen

Gesundheitszentrum Elisabeth Krankenhaus Kassel

Montage: aufgesetzt, verklebt in verschiedenen Radien

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

Gesundheitszentrum Elisabeth Krankenhaus Kassel

Montage: aufgesetzt, verklebt in verschiedenen Radien

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

Referenzen


Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

24 oberer/unterer Abschluss: Abschlussprofi l AM-P

25

Referenzen

Marienhospital Osnabrück

Montage: aufgesetzt, verklebt

Ecken: Eckprofi l aus Edelstahl AM-L

Marienhospital Osnabrück

Montage: raumhoch aufgesetzt, Säulenverkleidung, verklebt

Ecken: Eckprofi l aus Edelstahl AM-Q

Referenzen


Abschlüsse: postforming

Ecken: postforming

26 27

Referenzen

Privates Gästehaus

Montage: raumhoch aufgesetzt, verklebt

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

Privates Gästehaus

Montage: raumhoch aufgesetzt verklebt

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik

Referenzen


28

Referenzen

Klinikum Kempten

Montage: raumhoch aufgesetzt, in Paneelausführung, verklebt

Ecken: Eckprofi l aus Edelstahl AM-Q

Oberfl äche: HOWA Keramik-Wandbekleidung, Uni-Keramik


Ständersysteme

HOWA Keramik-Wandbekleidung

B1 bis A2 für F0 bis F30

1-lagig F30 reversibel

Ständersysteme


Technische Daten – Platten

Baustoffklasse A2 nicht brennbar nach DIN EN13501

Plattenmaße max. 3000 x 1200 mm, min. 0,012 m 2

Materialdicken 8,5 mm und 12,5 mm Standard; Sondermaße 6,5 bis 38 mm

Beschichtung HOWA-Keramik, Verbundplatte: Baustoffklasse A2

nicht brennbar

Oberflächen Uni-Keramik, Holz-Keramik, Struktur-Keramik, PURO-Keramik, Print-Keramik

Glanzgrad Glanz, Matt

Farbtöne Uni-Keramik und Struktur-Keramik nach RAL, NCS oder Mustervorlage

Kantenausführung Postforming, gerader Schnitt, Radius 2 mm, Nut, unbearbeitet

Rohdichte 1500 kg/m 3

Einbaubedingungen +15 °C bis + 35 °C

Nutzungsbedingungen -10 °C bis + 35 °C

Trägermaterial GIFAtec 1500,

Baustoffklasse: A1 nicht brennbar nach DIN EN 13501

Dickenquellung nach 24 h Wasserlagerung 0,5 %

Dehnung/Schwindung bei 30 % Luftfeuchteänderung 0,6 mm/m

Brinelhärte > 40 N/mm 2

Abriebfestigkeit für sehr starke Beanspruchung; 0,07 g nach Taber 1000/1000

Feuchtigkeitsbeständigkeit für Feuchträume geeignet, wasserdicht und diffusionsoffen

Oberflächenbeständigkeit weitgehend Chemikalienbeständig, Desinfektionsmittelbeständig,

Graffitiresistent, geeignet für Lebensmittelbereiche, Lasergeeignet

Verwendung im Innenbereich Öffentliche Einrichtungen, WC und Sanitärräume, Industriehallen,

Container, Reinraum, Flughäfen, Bahnhöfe als Wandbekleidung,

Trennwände, Fassadenbekleidung, Brandschutzbekleidung,

Rammschutz, Großformatfliese

Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung sind möglich.

1

Technische Daten


Beplankung/Plattenmaterial

Feuerwiderstand - Wände F30

Schallschutz 45-48dB

HOWA 12,5 mm

A2 nicht brennbar

Ständersysteme

zweiseitig

2 Beplankungsart - Wände

3

vollfl ächig

Technische Daten

Technische Daten – Systeme

Platten oder Rastermaße für Beplankung max. 3000 x 1000 mm

Montage/Befestigung der Beplankung Systemlösung

Reversibel ja - Teil- oder Vollfl ächen

Plattenverbindung/Beplankung Nut-Feder, Keder

Kantenausführung der oberen und

unteren Beplankung

Abschlussprofi l

Sockelausführung - Wand rückgesetzt mit Profi l

Wandecken - Beplankung Eckprofi le

Einsatzmöglichkeiten Reinraum/OP Wandsystem

Einsatzbereiche

Als Ständesystem kann die HOWA Keramik-Wandbekleidung als komplette Ständerwand oder als Vorwand

beispielsweise im Reinraum oder OP-Bereich verwendet werden.

Baustoffklasse: A2

Feuerwiderstandsklasse: F30

Schutzfunktionen: Brandschutz, Rammschutz, Graffi tischutz, Hygiene- und Nässeschutz

Wandbekleidung vollfl ächig für OP - ITS - Reinraum

Einsatzbereiche


4 5

Wandsystem

Wandsystem

HOWA-Wandbekleidung Keramik

Material Farbe/Dekor Plattenmaße

Gipsfaser

Dichte 1500 Kg/m 3

nach Vorgabe,

RAL/NCS

Standardausführung

Breite 1200 mm

Höhe 3000 mm

Dicke 12,5 mm

HOWA-Keramik-Oberfl äche 0,2 - 3,0 mm

Baustoffklasse

A2

Feuerwiderstand

F30

Beschichtung

Keramik

0,2 – 3,0 mm

Kantenausführung

Postforming (R = 2/5 mm)

bis 4 Seiten postformbar

Ständerwand Vorwand

H – Ständer

Decke

Aluminium-Winkel

U-Profi l

Wandelement

U-Profi l

Aluminium-Winkel

Belag

reversibel oder fest

Struktur

glatt und

Struktur

Plattenhalterungen

Plattenhalterung − Agraffe − reversibel − entkoppelt

Gebrauchsmuster-Anmeldung: Nr. 20 2007 013 937.3

(Schallschutz: Beplankung 12,5 mm + HPL/Keramik, 45-48 dB)

Feuerwiderstand F30

16 mm

2 mm

H-Ständer

HOWA Keramik-Wandbekleidung (GF-Platte 12,5 mm) A2

HOWA Keramik-Wandbekleidung durch Aushängen schnell reversibel,

entkoppelte Halterung der Platten vom Ständer für hohen Schallschutz.

Paneelhalterung fest montiert − entkoppelt

(Schallschutz: Beplankung 12,5 mm + HPL/Keramik, 45-48 dB)

Feuerwiderstand F30

16 mm

2 mm

2 mm

Agraffe

Stahl verzinkt

HOWA Keramik-Wandbekleidung

(GF-Platte 12,5 mm) A2

H-Ständer

16 mm

Klebeverbindung

Klebstoff

Dichtung

Metalllochprofi l

Hakenprofi l

Silikonkeder 6 - 8 mm

Ständer

HOWA Keramik-

Wandbekleidung A2

Klebeband/Fixierung

Plattenhalterungen


Boden- und Deckenanschlüsse

Bodenanschluss Estrich − entkoppelt

6 Sockel 80 - 100 mm

7

Boden- /Deckenanschlüsse

Anschluss Fußboden − Hohlkehle

25 mm

25 mm

25 mm

25 mm

16 mm

16 mm

HOWA Keramik-Wandbekleidung

Plattendicke 12,5 mm

A2

Dichtung

Winkel

Dichtung

HOWA Keramik-Wandbekleidung

Plattendicke 12,5 mm

A2

Dichtung

Aluminium-Winkel 1,5 mm

Fußbodenbelag 80 - 100 mm

Dichtung

Estrich

Dämmung

Estrich

Dämmung

Bodenanschluss Rohboden − entkoppelt

Anschluss Rohdecke − entkoppelt

25 mm

25 mm

25 mm

25 mm

Decke

Fliese

16 mm

16 mm

HOWA Keramik-Wandbekleidung

Plattendicke 12,5 mm

A2

Dichtung

Aluminium-Winkel 1,5 mm

Fußbodenbelag 80 - 100 mm

Dichtung

Dichtungsprofi l

Palusolstreifen

Abschattung

Palusolstreifen

Dichtungsprofi l

Aluminiumprofi l

Palusolstreifen

Dämmschichtbildner

Estrich

Dämmung

HOWA Keramik-Wandbekleidung

Plattendicke 12,5 mm

A2

Boden- /Deckenanschlüsse


8 9

Referenzen

Referenzen

Krankenhaus „Am Sund“ Stralsund

Montage: Systemständerwand reversibel

Reversibles Wandelement ausgehangen

Vorbereitete Wand für Endmontage

der letzen Platte

Krankenhaus „Am Sund“ Stralsund

Montage: Systemständerwand reversibel

Ecken: Eckprofi l aus Edelstahl AM-L

Referenzen


Industrieplatten

HOWA Keramik-Mehrzweckplatte

A2 nicht brennbar

Industrieplatten


Technische Daten – Platten

Baustoffklasse A2 nicht brennbar nach DIN EN13501

Plattenmaße 3000 x 1200 mm, 2500 x 1200 mm

Materialdicken 8,5 mm und 12,5 mm Standard; Sondermaße 6,5 bis 38 mm

Beschichtung HOWA-Keramik, Verbundplatte: Baustoffklasse A2

nicht brennbar

Oberflächen Uni-Keramik, Struktur-Keramik

Glanzgrad Matt

Farbtöne Uni-Keramik und Struktur-Keramik nach RAL, NCS oder Mustervorlage

Kantenausführung unbearbeitet

Rohdichte 1500 kg/m 3

Einbaubedingungen +15 °C bis +35 °C

Nutzungsbedingungen -10 °C bis +35 °C

Trägermaterial GIFAtec 1500,

Baustoffklasse: A1 nicht brennbar nach DIN EN 13501

Dickenquellung nach 24 h Wasserlagerung 0,5 %

Dehnung/Schwindung bei 30 % Luftfeuchteänderung 0,6 mm/m

Brinelhärte > 40 N/mm 2

Abriebfestigkeit für sehr starke Beanspruchung; 0,07 g nach Taber 1000/1000

Feuchtigkeitsbeständigkeit für Feuchträume geeignet, wasserdicht und diffusionsoffen

Oberflächenbeständigkeit weitgehend Chemikalienbeständig, Desinfektionsmittelbeständig,

Graffitiresistent, geeignet für Lebensmittelbereiche, Lasergeeignet

Verwendung im Innenbereich Öffentliche Einrichtungen, WC und Sanitärräume, Industriehallen,

Container, Reinraum, Flughäfen, Bahnhöfe als Wandbekleidung,

Trennwände, Fassadenbekleidung, Brandschutzbekleidung,

Rammschutz, Großformatfliese

Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung sind möglich.

1

Technische Daten


Technische Daten – Platten

Beplankung/Plattenmaterial

Platten oder Rastermaße für Beplankung

Kantenausführung der oberen und

unteren Beplankung

neuartig – zukunftsweisend

Industrieplatten

HOWA 8,5 und 12,5 mm

A2 nicht brennbar

3000 x 1200 mm

2500 x 1200 mm

unbearbeitet

Gipsfaserplatte mit HOWA-Keramikbeschichtung im Verbund A2 (nicht brennbar)

Die HOWA Keramik-Mehrzweckplatte ist ein anwenderfreundliches Produkt mit innovativen Lösungen

Das Plattenmaterial kann nur durch langsam laufende Maschinen mit HM-bestückten Werkzeugen bearbei-

für den Innenausbau.

tet werden. Bei schnell laufenden Maschinen sind Diamant-bestückte Werkzeuge zu verwenden. Schrauben

2 immer vorbohren! Beim Möbelbau ist das Transportgewicht zu beachten, ggf. sollte eine Einzelteilmontage

3

Eigenschaften, die überzeugen:

Individueller Einsatz im Innenausbau:

vor Ort eingeplant werden.

Zur Anwendung von Klebeverfahren ist ein PUR-Systemkleber je nach Einsatzzweck verwendbar. Andere

• feuerfest (Brandschutz)

• Krankenhäuser/Universitätsklinikum

Klebeverbindungen sind auf ihre Eignung zu prüfen. Die Haftzugfestigkeitsprüfung sollte an mindestens einer

• feuchtraumgeeignet

• Industriebau

Probeverklebung durchgeführt werden.

• unempfi ndlich gegen Stöße

• Altenwohn- und Pfl egeheime

• Lastenstabil

• Schulen/Hochschulen/Institute

• resistent gegen Graffi ti

• Laborgebäude

Lagerung

• baubiologisch empfehlenswert

• Kinos/Theater/Museen

Horizontale Lagerung auf Paletten ohne Überhang. Die maximale Stapelhöhe beträgt 0,4 m. Die Platten

• ökologisch unbedenklich

• Büro- und Verwaltungsgebäude

sind vor Nässe zu schützen.

• lange Nutzbarkeit

• Wohnungsbau

• dekorative Oberfl äche

• Hotels/Beherbergungsstätten

Die konstruktiven, statischen und bauphysikalischen Eigenschaften von HOWA-Systemen können nur erreicht

• wartungsarm

• Schiffsbau

werden, wenn die ausschließliche Verwendung von HOWA-Systemkomponenten sichergestellt ist.

• montagefreundlich

Containerbau, etc.

Technische Daten

HOWA Keramik-Mehrzweckplatte

HOWA Keramik-Mehrzweckplatte

Anwendung

Die HOWA Keramik-Mehrzweckplatte ist eine Großplatte für die industrielle und werkstattmäßige Weiterverarbeitung

zu Fertigprodukten. Bei der Bearbeitung sind konstruktive Grundlagen aus der Holzstoffweiterverarbeitung

zu übertragen.

Die HOWA Keramik-Mehrzweckplatte wird wegen ihrer Klassifi zierung als nichtbrennbarer Baustoff

beispielsweise für Wandbekleidungen, Rammschutz und Möbelbau in Fluchtbereichen verwendet.

Untergrund

Bei der Baustellenmontage muss der Untergrund die, der Nutzung entsprechende, Mindesttragfähigkeit

für die geforderte Lasteinleitung besitzen. Der Untergrund muss absolut planeben oder durch Ausgleichsschichten

bzw. entsprechende Klebeanwendungen egalisiert sein.

Kontaktstellen zu öligen oder gefetteten Untergründen sind sicher gegen das Eindringen in den Plattenwerkstoff

zu sperren. Feuchte Untergründe sind zur Montage ungeeignet.

Bearbeitung und Montage

Die HOWA Keramik-Mehrzweckplatte lässt sich mit üblichen Werkzeugen und Werkzeugmaschinen der

Holzwerkstoffbearbeitung sägen, fräsen, bohren, schleifen, schrauben …

Zur Reduzierung der Staubentwicklung sind Absaugvorrichtungen beim Bearbeiten empfehlenswert.

Bei Baustellenmontagen muss bei der Befestigung die Ausdehnung berücksichtigt werden.

Technische Daten


Farben & Dekore, Anhang

Farben & Dekore, Anhang


Farben & Dekore

Uni-Keramik

Holz-Keramik

Struktur-Keramik

PURO-Keramik

Print-Keramik

Bei den Uni-Keramiken steht eine unbegrenzte Vielfalt

an Farben zur Verfügung. Folgende Farbsysteme

werden dabei verwendet: NCS, RAL, Pantone

Selbstverständlich sind auch Kombinationen der

Farbsysteme möglich und erhältlich in der Ausführung

Matt und Glanz.

HOWA Keramik-Wandbekleidung mit Holz-Keramik

sind in vier Dekorvarianten im Standard lieferbar:

Crema Ahorn, Rotbuche, Traubeneiche,

Andalusische Wenge

12 weitere Sonderdekore in Holz-Keramik stehen auf

Anfrage zur Verfügung und sind erhältlich in der

Ausführung Matt und Glanz.

Struktur-Keramik bietet Ihnen eine freie Auswahl in

den NCS-, RAL- und Pantone-Farbsystemen

oder in eigenen Farbkombinationen und ist erhältlich

in der Ausführung Matt.

PURO-Keramik steht für eine lasierende Oberfl äche

und wird Ihnen in Natur (Optik – Sichtbeton)

und weiß angeboten und ist erhältlich in der

Ausführung Matt.

Bei der Print-Keramik sind der Gestaltungsfreiheit keine

Grenzen gesetzt. Typisch sind folgende Anwendungen:

Fotos, Grafi ken, Muster, Firmenlogos

Prinzipiell werden bei der Motivauswahl alle Kundenwünsche

berücksichtigt.

1

Farben & Dekore


2

Klebeband zur Fixierung Dauerelastischer Kleber

12. Bei Unebenheiten des Untergrundes, Anschluss an feste Baukörper, z.B. Türzargen u.a. haben sich folgende Hilfen zur festen

Verklebung/Anpassung der Elemente bewährt:

- Teleskopspreitzen besonders an Plattenstößen, Absätzen im Untergrund bei Altbausanierung, fl ächigen Unebenheiten,

Montage von Außenecken u. a.

- Schraubzwingen im Bereich Türzargen,

- Locheisen zur Anpassung von oberen und unteren Anschlüssen vor allem in Gk-Wänden,

- Tesa-Gewebeklebeband, stark klebend,

- Fliesenkeile zur Anpassung bei Stößen, Verklebung/Anschluss von Eckelementen und Abschlussprofi len u.a.

3

Montagehinweise

Montagehinweise

Montage der HOWA Keramik-Wandschutzelemente

Integrierte Systeme Aufgesetzte Systeme

Silikonfuge

HOWA Keramik-

Wandbekleidung, A2

Wand (Beton,

Gipskarton, Ziegel)

Klebeband und Kleber

Edelstahl- oder Aluminiumprofi l, A1

Anwendungsskizze 1 Anwendungsskizze 2

Dreiecksraupe für Kleber

Montage von HOWA Keramik-Wandbekleidung

1 . Vor der Montage ist der zu schützende Wandbereich auf feste, saubere und ebene Beschaffenheit zu prüfen und vorzubereiten.

Putzfl ächen und Gipskarton müssen mit Tiefgrund vorbehandelt werden. Besonders Wandanstriche und verklebte Tapeten sind auf ihre

Festigkeit zu prüfen. Eindeutige Aussagen von den Herstellern der verwendeten Farben/Tapeten und der Malerfi rma, die die Arbeiten

ausgeführt hat, sind vor der Verklebung einzuholen. Die Verklebung direkt auf Putz oder Gipskarton hat den Vorrang.

2. Eine Probeklebung und Abrissprüfung sind auf jeden Fall auszuführen. Die Auswertung zeigt dann, ob Anstriche/Tapeten entfernt oder

andere Arbeiten noch ausgeführt werden müssen.

3. Es sind nur von BOA geprüfte Spezialkleber, Klebebänder und Haftelemente zu verwenden.

4. Einbaubedingungen – die Montage hat nur bei Raumtemperatur von 10°-35°C zu erfolgen. Bei Montage an Wänden mit einem

Wandheizungssystem darf die Durchlauftemperatur der Heizung 40°C nicht überschreiten.

5. Material ist nur für den Innenbereich einsetzbar.

6. Doppelklebeband dient zur Fixierung der Rammschutz und Wandschutzbekleidung und ist auf diese vertikal in einem Abstand von

ca. 30 – 40 cm fest aufzukleben. Der Kleber ist ebenfalls vertikal in Dreiecksraupen in Abständen von ca. 15 - 20 cm aufzutragen, Höhe

der Raupe ab 8 mm. Siehe dazu Anwendungsskizzen 1und 2. Die so vorbereiteten Elemente sind lot- und fl uchtgerecht zu verkleben.

Auf einen festen Andruck der Klebestreifen muss besonders geachtet werden, weil somit die Anfangsklebekraft wesentlich erhöht wird.

Besonders im Rand- und Stoßbereich ist auf eine feste Verklebung zu achten.

7. Bei Wandelementen mit einer Höhe von mehr als 50 cm ist eine Abstützung anzuraten, um die kurzzeitige Fixierung zu

unterstützen. Verstellbare Sockelfüße aus dem Möbelbereich eignen sich dazu erfahrungsgemäß gut.

8. Bei Einzelwandlängen ab 10 m ist auf eine Dehnungsfuge von ca. 1 cm zu achten. Das gilt auch bei Außenwänden im Keller- und

UG-Bereich ab 7 m.

Montage von HOWA-Innen- und Außenecken

9. Innenecken werden meist stumpf gestoßen und dauerelastisch verfugt. Elemente mit Postformingkanten oben/unten sollten auf

Gehrung geschnitten werden.

10. Bei Wandabschnitten mit Außenecken sollte die Montage an dieser Stelle beginnen. Zuerst wird das Eckelement mit Kleber am

Baukörper fi xiert, aber noch nicht dauerhaft befestigt bzw. verschraubt. Nach der Anpassung der angrenzenden Platten mit einer

Zwischenfuge von 0,5 - 2 mm zur Außenecke können diese und die Platten fest verklebt werden. Die Anschlussfugen werden später mit

Silikon geschlossen.

Montage von HOWA-Abschlussprofi len

11. Abschlussprofi le werden bei Führung um Ecken auf Gehrung gesägt und je nach Art verklebt. Bei Außenecken stoßen die Abschluss-

profi le seitlich an das Eckelement und enden davor auf gleicher Höhe zur OKF. Dies gilt nicht bei Außenecken mit einem aufgeklebtem

Metallwinkel. Alle Wandanschlüsse des Rammschutzes und der Wandbekleidung können dauerelastisch verfugt werden.

Montagehilfen

Ausschnitte

13. Für Lochausschnitte, z.B. E-Dosen, sind Multi-Cut-Lochsägen von BTI zu empfehlen.

Wenden Sie sich bitte an den Hersteller, wenn es weiteren Klärungsbedarf gibt.

Montagehinweise


Ausschreibungstext

Rammschutz und Wandbekleidung

Integrierte Systeme

Gewerk – Tischler – feste Einbauten oder Trockenbau

Rammschutz und Wandbekleidung mit HOWA Keramik

Technische Vorbemerkungen Rammschutz und Wandbekleidung

Für das Bauvorhaben ..................................kommt eine fl ächige Rammschutz und Wandbekleidung zur

Ausführung.

Die Rammschutz und Wandbekleidung ist in allen Bereichen der Ebenen .........................................

(Flure) vorzusehen.

Bei der geplanten Rammschutz/Wandbekleidung handelt es sich um eine direkt beschichtete Gipsfaserplatte.

HOWA Keramikplatten werden fl ächig, hohlraumfrei auf GK oder nasserstellte Wände verklebt.

Die einzusetzenden Wandbekleidungen bestehen aus endbeschichteten Gipsfaserplatten mit speziellen

Eigenschaften für den geforderten Einsatz in:

- Krankenhäuser/Uni-Kliniken

- Altenwohn- und Pfl egeheimen

- Schule/Hochschulen/Institute

- Laborgebäude

- Industriebau

- Lebensmittelindustrie

- Öffentliche Einrichtungen

Die geforderte Dichte von 1500 Kg/m 3 darf auf Grund dieser Beanspruchung nicht unterschritten werden.

Es ist sicherzustellen, dass mit dem angebotenen Fabrikat die Anforderungen an den Brandschutz erfüllt

werden und der Nachweis durch ein entsprechendes Prüfzeugnis belegt wird. Laut Bauordnungsrecht/

Bauordnung/MBO dürfen in Fluchtwegen nur A1/A2- Verbundelemente zum Einsatz kommen. Ohne den

beiliegenden Nachweis werden die Angebote nicht gewertet.

Die speziellen Herstellerhinweise sind zwingend zu beachten.

Pos. 1.1. Grundierung

Grundbeschichtung der Wand, Untergrund GK-Platte bzw. Putz PII, Oberfl äche glatt,

mit lösemittelfreien, gebrauchsfertigen Tiefengrund beschichten.

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................m2 EP: .................. GP: ..................

Pos. 1.2. Abrissprüfung

Abrissprüfung und Haftzugfestigkeitsprüfung, in Verbindung mit einer Feuchtigkeitsprüfung des

Untergrundes. Die Prüfung ist zu dokumentieren. Die Prüfstellen sind im Grundriss zu kennzeichnen.

Das Prüfprotokoll ist vor Ausführungsbeginn der örtlichen Bauleitung zu übergeben.

Menge: ..................m 2 EP: .................. GP: ..................

Pos. 2 Rammschutz und Wandbekleidung

Pos. 2.1. Wandbündiger/integrierter Rammschutz/Wandbekleidung aus verpresster Gipsfaserplatte

(GIFAtec) mit HOWA-Keramikbeschichtung, nicht brennbar nach Baustoffklassifi zierung A2 liefern

und nach Herstellervorschrift montieren.

Montage: Montage in F0/F30/F90 .......... Ständerwänden, als Austausch der 2. Lage

Gipskarton

Plattendichte: 1500 Kg/m3 Plattendicke: 12,45 mm incl. Beschichtung

Plattenlänge: Standard Raster 1200 mm oder 2500 mm oder 3000 mm

Plattenhöhe: .................. mm, (100 mm über FFB), max. 3000 mm

Haftzugwert: >3 N/mm2 Abriebfestigkeit: mind. 0,04 g nach Taber (1000 g Belastung, 1000 Umdrehungen)

Plattenoberfl äche: Oberfl äche einseitig mit 0,45 mm HOWA-Keramikbeschichtung,

wasserdicht und wasserdiffusionsoffen (sd>2 m bei 2 mm Trockenschichtdicke),

weitgehend chemikalienbeständig, Desinfektionsmittelbeständig

Oberfl ächen / Design: Wahl des Auftraggebers

- Uni-Keramik in jeder RAL oder NCS-Farbe, Matt oder Glanz oder

- Holz-Keramik, Matt oder Glanz oder

- Struktur-Keramik, Matt oder

- PURO-Keramik, Matt oder

- Print-Keramik, Matt oder Glanz

Plattenverbindung: Nut-Feder

Montagehinweise:

Kantenausführung: 4-seitig mit Radius 2 mm

- vor der Montage ist der zu bekleidende Wandbereich auf feste, saubere und ebene Beschaffenheit

Verbindungsprofi l: gesonderte Position

1

zu prüfen

- die Rammschutz/Wandbekleidungselemente sind lot- und fl uchtgerecht ohne Hinterlüftung

Montagematerial:

Eckausführung:

gesonderte Position

gesonderte Position

2

zu verkleben

Fabrikat: HOWA Keramik-Wandbekleidung

- die Fuge zu angrenzenden Gewerken soll mindestens 3 - 5 mm betragen

Hersteller: BOA GmbH & Co. KG · Radeburger Str. 102 · 01558 Großenhain

- der dauerelastische Spezialsystem-Kleber ist nach Montagevorschrift gleichmäßig auf den

Tel.: 03522 30 99 0 · Fax: 03522 30 99 19

Untergrund aufzutragen

- die Wandanschlüsse sind dauerhaft zu verfugen, Farbe nach Wahl des Auftraggebers

oder gleichwertig

Ausschreibungstext

Ausschreibungstext


Prüfzeugnis Nr.

Verbundplatte A2: ........................................................................................

Dichte der Trägerplatte: ........................................................................................

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos. 2.2. Montagematerial

bestehend aus Plattenverbindungsprofi l Typ IM-I für Plattendicke 12,5mm

Spezialkleber und Industrieklettband geprüft im System

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm./m2 EP: .................. GP: ...................

Pos. 2.3. Verbindungsprofi l

sichtbare Verbindungsprofi le

- Typ IM-S oder

- Typ IM-O

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm./m2 EP: .................. GP: ...................

Pos. 2.4. Zulage

Ausführung in Glanz

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos. 2.5. Montage Rammschutz und Wandbekleidung entsprechend der Montageanleitung

vom Hersteller

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 2.6. Zulage

für Fertigung nach Maß, außerhalb des Rasters (in Höhe und Breite) oder nach Wandabwicklung

Pos. 3 Abschlüsse

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos. 3.1. seitliche Plattenabschlüsse vor Türen und Baukörpern

Abschlussprofi l Typ IM-P, sichtbare Kante 2-3 mm, mit oberen und unteren Abschlusswinkel auf

3 Gehrung gearbeitet.

Pos 5. E-Dosenausfräsungen

4

Ausschreibungstext

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 3.2. Oberer Abschluss

Einfassung für vorhandenen Rammschutz und Wandbekleidung, über Plankenstöße

durchführend, Abschlussprofi l Typ IM-P, sichtbare Kante 2-3 mm, oberen und unteren

Abschlusswinkel auf Gehrung gearbeitet.

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos. 3.3. Unterer Abschluss

Einfassung für vorhandenen Rammschutz und Wandbekleidung, über Plankenstöße

durchführend, Abschlussprofi l Typ IM-P (sichtbare Kante 2-3 mm) oder IM-SP

(sichtbare Kante 14 mm), oberen und unteren Abschlusswinkel auf Gehrung gearbeitet.

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos. 4 Eckschutzprofi l

Pos. 4.1. Spezialedelstahleckschutzprofi l,

- Typ IM-F (gefaltet, Schenkellänge 60 mm sichtbare Kante 4 mm, in Laserqualität) oder

- Typ IM-W (negativ Eckprofi l mit Befestigungslaschen) oder

- Typ IM-Q (Vierkant Eckprofi l mit Befestigungslaschen) oder

- Typ IM-L (Winkelprofi l aufgesetzt , Seiten gekröpft)

Flure/Zimmer

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 4.2. Spezial – Mineralstoff -Eckschutzprofi l, (z.B. Corian)

- Typ IC-L (Eckprofi l aus Mineralguss) oder

- Typ IC-V (Eckprofi l aus Mineralguss)

Flure/Zimmer

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 4.3. Ausführung von Innenecken

Wandschutzelemente passgenau auf Gehrung schneiden und montieren

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 5.1. sauberes ausfräsen der Wandschutzbekleidungen für E-Dosen, Durchmesser bis 100mm

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Ausschreibungstext


an Innen- und Außenecken, obere und untere Abschlüsse (Anspachteln zum Gipskarton ist

5 6

Leistung des Trockenbaus und nicht Inhalt dieser Position)

Ausschreibungstext

Alternativposition

Pos. 5.2 Edelstahlrahmen für E-Dosen

In Laserqualität hergestellter Rahmen aus 1,5 mm Blech, oberer sichtbarer Blendrahmen mit

Breite 8 mm, Innenrahmen auf Plattendicke und Wand angepasst, Typ I-ED

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 5.3 Zulage

für Wandausschnitte in der Abmessung bis 0,2 m2 Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 5.4 Zulage

für Wandausschnitte in der Abmessung bis 0,6 m2 Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 5.5 Zulage

für Wandausschnitte in der Abmessung bis 0,8 m2 Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ................

Pos. 6 Zulage

Farb- oder Dekorwechsel

Mengeneinheit unter 75 m2 Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 7 Zulage

Wandbekleidung reversibel, bestehend aus einem Metalllochprofi l und einem Hakenprofi l

zur Demontage. Aufbauhöhe beträgt 1,5 mm bis 2,0 mm – zur Montage in Flucht mit

angrenzender verklebter Wandbekleidung, Typ IM-Re.

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 8 Versiegelung

Pos. 8.1 Dauerelastische Versieglung der Rammschutz/Wandbekleidung mit Reinraumsilikon/PU/Keder

Farbe: nach Vorgabe des Auftraggebers

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Prüfzeugnisse


Ausschreibungstext

Rammschutz und Wandbekleidung

Aufgesetzte Systeme

Gewerk – Tischler – feste Einbauten oder Trockenbau

Rammschutz und Wandbekleidung mit HOWA Keramik

Technische Vorbemerkungen Rammschutz und Wandbekleidung

Für das Bauvorhaben ..................................kommt eine fl ächige Rammschutz und Wandbekleidung

zur Ausführung.

Die Rammschutz und Wandbekleidung ist in allen Bereichen der Ebenen .....................................

(Flure) vorzusehen.

Bei der geplanten Rammschutz/Wandbekleidung handelt es sich um eine direkt beschichtete Gipsfaserplatte

mit HOWA-Keramikplatten, welche fl ächig, hohlraumfrei auf GK oder nasserstellte Wändeverklebt werden.

Die einzusetzenden Wandbekleidungen bestehen aus endbeschichteten Gipsfaserplatten mit speziellen

Eigenschaften für den geforderten Einsatz in:

- Krankenhäuser/Uni-Kliniken

- Altenwohn- und Pfl egeheimen

- Schule/Hochschulen/Institute

- Laborgebäude

- Industriebau

- Lebensmittelindustrie

- Öffentliche Einrichtungen

Die geforderte Dichte von 1500 Kg/m 3 darf auf Grund dieser Beanspruchung nicht unterschritten werden.

Es ist sicherzustellen, dass mit dem angebotenen Fabrikat die Anforderungen an den Brandschutz erfüllt

werden und der Nachweis durch ein entsprechendes Prüfzeugnis belegt wird. Laut Bauordnungsrecht/

Bauordnung/MBO dürfen in Fluchtwegen nur A1/A2- Verbundelemente zum Einsatz kommen. Ohne den

beiliegenden Nachweis werden die Angebote nicht gewertet.

Die speziellen Herstellerhinweise sind zwingend zu beachten.

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................m 2 EP: .................. GP: ..................

Pos. 1.2. Abrissprüfung

Abrissprüfung und Haftzugfestigkeitsprüfung, in Verbindung mit einer Feuchtigkeitsprüfung des

Untergrundes. Die Prüfung ist zu dokumentieren. Die Prüfstellen sind im Grundriss zu kennzeichnen.

Das Prüfprotokoll ist vor Ausführungsbeginn der örtlichen Bauleitung zu übergeben.

Menge: ..................m 2 EP: .................. GP: ..................

Pos. 2 Rammschutz und Wandbekleidung

Pos. 2.1. Aufgesetzter Rammschutz/Wandbekleidung aus verpresster Gipsfaserplatte (GIFAtec) mit

HOWA-Keramikbeschichtung, nicht brennbar nach Baustoffklassifi zierung A2 liefern und

nach Herstellervorschrift montieren.

Montage: Montage auf F0/F30/F90 Ständerwänden, als zusätzliche Lage oder

Montage auf nasserstellte Wände

Plattendichte: 1500 Kg/m3 Plattendicke: 12,45 mm incl. Beschichtung

Plattenlänge: Standard Raster bis 1200 mm oder 2500 mm oder 3000 mm

Plattenhöhe: .................. mm, (100 mm über FFB), max. 3000 mm

Haftzugwert: >3 N/mm2 Abriebfestigkeit: mind. 0,04 g nach Taber (1000 g Belastung, 1000 Umdrehungen)

Plattenoberfl äche: Oberfl äche einseitig mit 0,45 mm HOWA-Keramikbeschichtung,

wasserdicht und wasserdiffusionsoffen (sd>2 m bei 2 mm Trockenschichtdicke),

weitgehend chemikalienbeständig, Desinfektionsmittelbeständig

Oberfl ächen/Design: Wahl des Auftraggebers

- Uni-Keramik in jeder RAL oder NCS-Farbe, Matt oder Glanz oder

- Holz-Keramik, Matt oder Glanz oder

- Struktur-Keramik, Matt oder

- PURO-Keramik, Matt oder

- Print-Keramik, Matt oder Glanz

Plattenverbindung: Nut-Feder

Kantenausführung: 4-seitig postforming bei Uni-Keramik oder 4-seitig mit Radius 2 mm

bei allen Ausführungen

Verbindungsprofi l: gesonderte Position

Montagematerial: gesonderte Position

Montagehinweise:

- vor der Montage ist der zu bekleidende Wandbereich auf feste, saubere und ebene Beschaffenheit

zu prüfen

- die Rammschutz/Wandbekleidungselemente sind lot- und fl uchtgerecht ohne Hinterlüftung

zu verkleben

Eckausführung:

Fabrikat:

Hersteller:

oder gleichwertig

gesonderte Position

HOWA Keramik-Wandbekleidung

BOA GmbH & Co. KG · Radeburger Str. 102 · 01558 Großenhain

Tel.: 03522 30 99 0 · Fax: 03522 30 99 19

- die Fuge zu angrenzenden Gewerken soll mindestens 3 - 5 mm betragen

- der dauerelastische Spezialsystem-Kleber ist nach Herstellervorschrift auf den Untergrund aufzutragen

Prüfzeugnis Nr.

7

- die Wandanschlüsse sind dauerhaft zu verfugen, Farbe nach Wahl des Auftraggebers.

Verbundplatte A2: ........................................................................................

Dichte der Trägerplatte: ........................................................................................ 8

Pos. 1.1. Grundierung

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Grundbeschichtung der Wand, Untergrund GK-Platte bzw. Putz PII, Oberfl äche glatt,

mit lösemittelfreien, gebrauchsfertigen Tiefengrund beschichten.

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Ausschreibungstext

Ausschreibungstext


Pos. 2.2. Montagematerial

bestehend aus Plattenverbindungsprofi l Typ AM-I für Plattendicke 12,5mm

Spezialkleber und Industrieklettband geprüft im System

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm./m 2 EP: .................. GP: ...................

Pos. 2.3. Verbindungsprofi l

sichtbare Verbindungsprofi le

- Typ AM-S ab Plattendicke 12,5 mm, nicht bei postforming Kante oder

- Typ AM-O ab Plattendicke 12,5 mm, nicht bei postforming Kante

Spezialkleber und Industrieklettband geprüft im System

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm./m 2 EP: .................. GP: ...................

Pos. 2.4. Zulage

Ausführung in Glanz

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ...................

Pos. 2.5. Montage Rammschutz und Wandbekleidung entsprechend der Montageanleitung

vom Hersteller

Pos. 3 Abschlüsse

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ...................

Pos. 3.1.1. seitliche Plattenabschlüsse vor Türen und Baukörpern

Abschlussprofi l Typ AM-P, sichtbare Kante 2-3 mm, mit oberen und unteren Abschlusswinkel auf

Gehrung gearbeitet

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 3.1.2. seitliche Plattenabschlüsse vor Türen und Baukörpern

Abschluss als Postforming, sichtbare Kante 20 mm, Beschichtung im Materialverbund, Typ AG-P

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 3.2.2. Oberer Abschluss

Abschluss als Postforming, sichtbare Kante 20 mm, Beschichtung im Materialverbund, Typ AG-P

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos. 3.3.1. Unterer Abschluss

Einfassung für vorhandenen Rammschutz und Wandbekleidung, über Plankenstöße

durchführend, Abschlussprofi l AM-P (sichtbare Kante 3 mm) oder AM-SP (sichtbare Kante

14 mm), oberer und unterer Abschlusswinkel auf Gehrung gearbeitet.

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos. 3.3.2. Unterer Abschluss

Abschluss als Postforming, sichtbare Kante 20 mm, Beschichtung im Materialverbund, Typ AG-P

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos. 4 Eckschutzprofi l

Pos. 4.1. Spezialedelstahleckschutzprofi l,

- Typ AM-F (gefaltet, Schenkellänge 60 mm sichtbare Kante 4 mm, in Laserqualität, oberer und

unterer Abschluss verschweißt und endbehandelt) oder

- Typ AM-W (negativ Eckprofi l mit Befestigungslaschen) oder

- Typ AM-Q (vierkant Eckprofi l mit Befestigungslaschen, verschweißt und endbehandelt) oder

- Typ AM-L (Winkelprofi l aufgesetzt, Seiten gekröpft)

ACHTUNG: Bei Kantenausführung in Postforming R 20 mm sind die Radien in R 20 mm anzupassen.

Flure/Zimmer

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 4.2. Spezial – Mineralstoff-Eckschutzprofi l (z.B. Corian)

- Typ IC-L (Eckprofi l aus Mineralguss) oder

- Typ IC-V (Eckprofi l aus Mineralguss)

Flure/Zimmer

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 3.2.1. Oberer Abschluss

Einfassung für vorhandenen Rammschutz/Wandbekleidung, über Plankenstöße

Pos. 4.3. Ausführung von Innenecken

9 durchführend, Abschlussprofi l AM-P sichtbare Kante 2-3 mm, oberen und

unteren Abschlusswinkel auf Gehrung gearbeitet.

Wandschutzelemente passgenau auf Gehrung schneiden und montieren

10

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

Pos 5. E-Dosenausfräsungen

Pos. 5.1. sauberes ausfräsen der Wandschutzbekleidungen für E-Dosen, Durchmesser bis 100 mm

Ausschreibungstext

Ausschreibungstext


Farbe: nach Vorgabe des Auftraggebers

11

Menge: ..................lfm. EP: .................. GP: ..................

12

Ausschreibungstext

Alternativposition

Pos. 5.2 Edelstahlrahmen für E-Dosen

In Laserqualität hergestellter Rahmen aus 1,5 mm Blech, oberer sichtbarer Blendrahmen mit

Breite 8 mm, Innenrahmen auf Plattendicke und Wand angepasst, Typ I-ED

Angebotenes Fabrikat: ........................................................................................

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 5.3 Zulagen

für Wandausschnitte in der Abmessung bis 0,2 m 2

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 5.4 Zulagen

für Wandausschnitte in der Abmessung bis 0,6 m 2

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 5.5 Zulagen

für Wandausschnitte in der Abmessung bis 0,8 m 2

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 6 Zulage

Farb- oder Dekorwechsel

Mengeneinheit unter 75 m 2

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 7 Zulage

Wandbekleidung reversibel, bestehend aus einem Metalllochprofi l und einem Hakenprofi l

zur Demontage. Aufbauhöhe beträgt 1,5 mm bis 2,0 mm – zur Montage in Flucht mit

angrenzender verklebter Wandbekleidung, Typ IM-Re.

Menge: ..................Stück EP: .................. GP: ..................

Pos. 8 Versieglung

Pos. 8.1 Dauerelastische Versieglung der Rammschutz/Wandbekleidung mit Reinraumsilikon an

Innen- und Außenecken, obere und untere Abschlüsse

Prüfzeugnisse

Trägerplatte KNAUF Integral Gipsfaserwerkstoff – GIFAtec

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

Zulassungsnummer: Z-9. 1-517 vom 19.09.2002

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK

Baustoffklasse: A1 nicht brennbar nach DIN EN 13501- Teil 1

HOWA-Verbundplatte für Rammschutz und Wandbekleidung

HOWA-Wandsysteme

HOWA-Systemständerwand

Trägerplatte mit HOWA-Keramikbeschichtung

Euroklasse A2

Klassifi zierung des Brandverhaltens nach DIN EN 13501- 1,

Klassifi zierungsbericht Nr. 2008-B-3598-01 vom 09.02.09 MPA Dresden

Gutachterliche Stellungnahme für F30/F90

Beurteilung des Brandverhaltens der leichten Trennwand W112/115/116,

Gutachterliche Stellungnahme Nr. 06-6-0316 vom 18.03.2006, MPA Dresden

Gebrauchsmuster-Anmeldung: Nr. 20 2007 013 937.3

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Nichttragende, raumabschließende Wandkonstruktion

HOWA-Knauf-System-Ständerwand Typ A-OP der

Feuerwiederstandsklasse F30 gemäß DIN 4102-2:1977-09

bei einseitiger Beanspruchung

Prüfzeugnisnummer: P-2004-6-0869 vom 07.07.2004

Ausschreibungstext


Referenzen

Referenzen

Objekt Leistung Bauherr Planer Jahr

Seniorenheim

Prenzlauer Berg Berlin

Krankenhaus

Josephstift Dresden

Kreiskrankenhaus

Meißen

Krankenhaus Dresden

Friedrichstadt

Krankenhaus Bad

Frankenhausen

Klinikum der

Hansestadt Stralsund

Rammschutz

Handlauf

Seniorenstiftung

Prenzlauer Berg

Berlin

Herr Brexel

030 42 84 47 - 1110

Rammschutz Josephstift Dresden

Herr Löffl er

0351 444000

Rammschutz Kreiskrankenhaus

Meißen

Herr Israel

Rammschutz Bauinvest

Herr Schmerler

0351 4804000

Rammschutz

Handlauf

Krankenhaus Aschau Rammschutz

Wandbekleidung

Universitätsklinik Köln Rammschutz

für laufenden Betrieb

mit AWT- Wagen

Krankenhaus

Forchheim

Marienhospital

Osnabrück

Universitätsklinik

Marburg

Herr Berthold

03467 165151

OP- IST- Wände Hanse Klinikum

Stralsund

Große - Parower

- Str.47-53

18437 Stralsund

03831 350

Orthophädische

Kinderklinik

Bernauer Str. 18

83229 Aschau

08052 1710

Medfacilities des

Klinikum der Universität

Köln

Herr Dannenberg

0221 478-6885

Wandbekleidung Krankenhaus

Forchheim

Herr Hautmann

09191 610222

Rammschutz

Wandbekleidung

Rammschutz

Wandbekleidung

Marienhospital

Osnabrück

Herr Speckmann

05413262291

Philipps Universität

35032 Marburg

06421 2820

Architekturbüro

Feddersen

030 349 908 0

bauleitende Ingenieure

Porstein,

Frau Riedel

0351 888 118 0

Woerner + Partner

Herr Zschacksch

Büro Kasel

Frau Kasel, Herr Peger

0342 97140780

Top consult Köln

Herr Kern

02234 954120

Schnittger Planungsgesellschaft

Jungfernstieg 3c

18437 Stralsund

Herr Kort

03831 287712

Nickl + Partner

Frau Fox

089 3605140

Müller Altvatter

Mönchhaldenstr. 26

70191 Stuttgart

0711 25007

Rappmannsberger,

Rehle+Partner

Herr Trinkaus

089 3605140

T+P Architekten

Herr Pongatz

0531 46034

Egger+Partner

Frau Bartsch

0711 7696660

Bausumme

in EUR

2003 50.000,00

2003 225.000,00

2003 175.000,00

2003 68.000,00

2004 175.500,00

2004 230.000,00

2004 78.000,00

2004 213.000,00

2005 175.000,00

2005 180.000.00

2005 280.000,00

Objekt Leistung Bauherr Planer Jahr

Carl- Thiem-Klinikum

Cottbus

Flughafen Frankfurt/

Main

Arcus Sportklinik

Pforzheim

Flughafen Frankfurt/

Main

Universitätsklinik

Dresden

Flughafen Frankfurt/

Main

Städtisches Kreiskrankenhaus,

Halle

- Döhlau

Katolische Kirchen-

und Hospitalpfl ege

Laupheim

Rammschutz Carl- Thiem-Klinikum

Cottbus

Thiemstr. 111

03048 Cottbus

0355 460

Wandbekleidung

in öffentliche

WC- Anlagen

Anlage 13 + 15

und Halle B, RBA 5

Fraport

Immobilien & Facilitty

Herr Hehn

069 69061747

Rammschutz Arcus Sportklinik

Pforzheim

Raststätterstr.17

75179 Pforzheim

Wandbekleidung

in öffentliche

WC- Anlagen

Anlage Ost

Fraport

Immobilien & Facilitty

Herr Hehn

069 69061747

Rammschutz Universitätsbauamt

Dresden

Wandbekleidung

in öffentliche

WC- Anlagen

Anlage 7/10/11/12

Fraport

Immobilien & Facilitty

Herr Hehn

069 69061747

Rammschutz Städtisches Kreiskrankenhaus

Halle - Döhlau

Technischer Leiter

Herr Vogt

0345 5591259

Rammschutz Seniorenzentrum

Kirchberg

88471 Laupheim

Klinikum Kempten Rammschutz Klinikum Kempten

Memminger Str. 50-52

87439 Kempten

0831 530-0

Orthopädische

Fachklinik Oberlinhaus

Potsdam

Rammschutz Oberlinhaus Potsdam

Rudolf - Breitscheidstr.

14482 Potsdam

0331 7630

Planungsbüro

Dr. Franke Cottbus

Frau Günter

0355 3803012

Prof.Christoph Mäckler

Architekten

Frau Hartmann

069 285707

Egger & Partner

Stuttgart

Herr Kreuger

0711 769666-0

Prof.Christoph Mäckler

Architekten

Frau Hartmann

069 285707

TMK Leipzig

Bauleitung, Ingenieurbüro,

Herr Kummer

0351 2520601

Prof.Christoph Mäckler

Architekten

Frau Hartmann

069 285707

Planungsgruppe M+M

Morienring 5

06619 Naumburg

03445 78220

Bodamer Architekten

Herr Faber

0711 8602-100

Rappmannsberger,

Rehle+Partner

Herr Hofeichner

089 3605140

AWB Architekten

Dresden

0351 497090

Bausumme

in EUR

2005 140.000,00

2005 580.000,00

2006 51 .500,00

2006 30.600,00

2006 58.000,00

2006 84.300,00

2006 22.500,00

2006 32.000,00

2006 63.000,00

2006 70.000,00

Unfallkrankenhaus Rammschutz Träger

Schmucker + Partner 2006 30.000,00

Berlin Marzahn

Unfallkrankenhaus Herr Pfl ug

Evangelisches

Rammschutz Evangelisches

Büro Kasel

2005 60.000,00

Sanierung Haus 5

Berlin UKB

DiakonissenkrankenDiakonissenkranken-

Herr Peger

Diakonissenkranken- Rammschutz DGK GmbH

Kirschner und Partner 2006 135.000,00

13

haus Leipzig

haus

Georg-Schwarz -Str. 49

034297140780

haus Kassel

Goethestr. 6

34119 Kassel

GbR

Herr Arenswald

14

04177 Leipzig

06624 5048

0341 4444

Sana-Klinikum Rammschutz

Sana-Klinikum Deubzer König

2007 48.000,00

Landeszentrum für Rammschutz

Martin-Luther

Herr Richter

2005 80.000,00

Ostholstein GmbH Wandbekleidung Ostholstein GmbH Architekten

Zell und Gentherapie Handlauf

Universität Halle 0351 888118 0

Lichtenberg

Lichtenberg

Berlin

Halle/Saale

Kiefernweg 34 e

Fanninger Str.32, 030 88522012

06097 Halle/Saale

10365 Berlin

Referenzen


Objekt Leistung Bauherr Planer Jahr

Universitätsklinik

Heidelberg

St. Hedwig Krankenhaus

Berlin

Psychatrie

Flughafen Frankfurt/

Main

asecos

Gründau

Universitätsklinik

Dresden

Augenklinik

Sanierung H33

Flughafen Frankfurt/

Main

Paracelsus Klinik

Osnabrück

Regionale Schule

Birkenfeld

Evangelische Kliniken

Gelsenkirchen

Flughafen Frankfurt/

Main

Rammschutz Universitätsklinik

Heidelberg

Neuenheimer Feld 672

69120 Heidelberg

Rammschutz St. Hedwig Krankenhaus

Berlin

Große Hamburger Str.3

10115 Berlin

030 23110

Wandbekleidung

in öffentliche

WC-Anlagen

Anlage Mitte + West

Wandverkleidung für

Raucherkabine

Fraport

Immobilien & Facilitty

Herr Hehn

069 69061747

asecos GmbH

63584 Gründau

Herr Rudolph

Rammschutz Sächsische Immobilien

Dresden

Wandbekleidung

in öffentliche

WC-Anlagen

Fläche C

Wandbekleidung

Rammschutz

Wandbekleidung

Rammschutz

Fraport

Immobilien & Facilitty

Herr Hehn

069 69061747

Paracelsus Klinik

Osnabrück

Am Natruper Holz 69

49076 Osnabrück

0541 9660

Verbandsgemeide

Birkenfeld

Auf dem Römer 17

56765 Birkenfeld

Rammschutz Evangelische Kliniken

Gelsenkirchen

Munckelstr.27

45879 Gelsenkirchen

029 1600

Wandbekleidung

in öffentliche

WC-Anlagen

Erweiterung Halle C

Fraport

Immobilien & Facilitty

Herr Hehn

069 69061747

Architekturbüro

Nickl + Partner München

Herr Langbein

Frau Boebeker

089 3605140

KSP Architekten

Engel und Zimmermann

Frau Wolf

030 8892040

Prof.Christoph Mäckler

Architekten

Frau Hartmann

069 285707

TMK Leipzig

Bauleitung Ingenieurbüro

Herr Kummer

0351 2520601

Prof.Christoph Mäckler

Architekten

Frau Hartmann

069 285707

tönis-schröter-jansen

Lübeck

Architekt Guido Rech

Wilhelm Kalle Str.10

65203 Wiesbaden

0611 7239860

Erbach & Schulz GbR

Westring 135

44575 Castrop-Rauxel

Prof.Christoph Mäckler

Architekten

Frau Hartmann

069 285707

Bausumme

in EUR

2007 120.000,00

2007 60.000,00

2007 56.000,00

2007 7.500,00

2007 22.000,00

2007 38.500,00

2007 52.000,00

2007 87.000,00

2008 32.000,00

2008 30.000,00

Diakonissenkranken- Rammschutz Diakonissenkranken- Planungsbüro Kasel 2008 20.000,00

haus, Leipzig

haus, Leipzig

Mittelstr. 56

Georg-Schwarz-Str. 49

04177 Leipzig

0341 4444

04463 Seifertshain

15 Flughafen Frankfurt/ Wandbekleidung Fraport

JSK Architekten

2008 180.000,00

16

Main

in öffentliche

Immobilien & Facilitty Herr Dehner

WC-Anlagen

Herr Hehn

069 609109-42

CD-Riegel für A380 069 69061747

Referenzen

TILAK- Fachkrankenhaus

Innsbruck

Rammschutz Knauf Gesellschaft

m.b.H.

Knaufstrasse 1

A-8940 Weißenbach

2008 35.000,00

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine