Hallenzeitung der Saison 2008 / 2009 - SV Wacker Burghausen

ringen.sv.wacker.de

Hallenzeitung der Saison 2008 / 2009 - SV Wacker Burghausen

SV Wacker Burghausen RINGEN 2008/2009


1. Bundesliga HINT_A_2c_Ringer128x190_09_06_ 29.09.2006 14:47 Uhr Seite 1 Gewerbebau Industriebau Sonderbau Wir wünschen den Ringern viel Erfolg für die neue Saison! Hinterschwepfinger Projekt GmbH • 84561 Mehring bei Burghausen • Tel +49 (0) 8677-98080 Ausführliche Informationen und interessante Projektbeispiele finden Sie im Internet unter www.hinterschwepfinger.de 2 http://ringen.sv-wacker.de/ Inhalt Inhaltsverzeichnis/Impressum ............................................................................. 3 Grußwort des 1. Bürgermeisters der Stadt Burghausen ..................................... 5 Grußwort des 1. Vorsitzenden des SV Wacker Burghausen e.V. ......................... 7 Grußwort des Vorstandes .................................................................................. 9 Die Abteilungsleitung ....................................................................................... 11 Verabschiedung Lazzari/Pronold ..................................................................... 13 Die Trainer ......................................................................................................... 14 1. Ringer-Bundesliga – Gruppe Süd ............................................................ 16-21 Lageplan 1. Bundesliga .................................................................................... 17 Termine 1. BL Süd – Hinrunde .......................................................................... 23 Termine 1. BL Süd – Rückrunde ........................................................................ 23 Der Bundesligakader ................................................................................... 27-35 Mannschaftsposter ..................................................................................... 36-37 Saisonrückblick 2007/2008 ......................................................................... 38-39 Peter Bácsi ....................................................................................................... 41 Interview Peter Bácsi .................................................................................. 43-45 Termine SVW ................................................................................................... 47 Portrait Siegfried Seibold ................................................................................. 49 Bayernliga ................................................................................................... 50-51 Unsere Nachwuchsringer ............................................................................ 52-53 Jugendleistungszentrum .................................................................................. 55 Regelkunde/Wettkampfleitung ................................................................... 57-59 Die Ringerhalle ............................................................................................ 61-63 Eintrittspreise ................................................................................................... 65 Der Förderverein/ Aufnahmeantrag ................................................................. 67 Impressum SV Wacker Ringen 2008 Herausgeber: Verein zur Förderung des Ringsports e.V. Redaktion: Martina Kastner, Günter Draxlbauer. Fotos: Günter Draxlbauer, Wolfgang Czernin. Werbung: Andreas Kampitsch. Satz, Layout: creative factory of design, Burghausen Druck: Allgäuer Druck, Burghausen http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga und alle anderen farben auch. creative factory of design Werbung · Design · Leidenschaft! w w w . c f d - d e s i g n . d e 3


1. Bundesliga 4 http://ringen.sv-wacker.de/ Grußwort Liebe Freunde des Ringersports, http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga nun heißt es wieder „Matte frei“ für unsere Bundesliga-Ringer des SV Wacker Burghausen in ihrer vierten Saison im Oberhaus. Seit dem vergangenen Jahr wird in einer dreigeteilten 1. Bundesliga gerungen und in der Südgruppe bekommen wir es neben unseren bayerischen Rivalen Anger, Hallbergmoos und Nürnberg mit Aalen, Dewangen, Freiburg und dem starken Aufsteiger Nendingen zu tun. Wie allen bestimmt noch in guter Erinnerung ist, konnte in der letztjährigen Saison je ein Gewinn gegen Anger und Hallbergmoos errungen werden, zwei Niederlagen gegen Aalen brachten in der Endabrechnung Rang vier in der Südliga. Das angestrebte Ziel, die Qualifikation für die Play-offs war damit erreicht, das Achtelfinale wurde überstanden, das Aus kam dann leider im Viertelfinale. Mit nur einer gering veränderten Mannschaft und dem neuen Trainer Sigi Seibold strebt man in dieser Periode nach etwa den gleichen Ergebnissen. Dafür wünschen wir der Vorstandschaft unter ihrem Vorsitzenden Hans Mühlthaler, den Trainern, Betreuern und vor allem natürlich den Ringern viel Erfolg und alles Gute, wenig Verletzungspech und das berühmte Quäntchen Glück. Den begeisterten Zuschauern wünsche ich ebensolche aufregenden und mitreißenden Kämpfe wie im vergangenen Jahr und hoffe, dass sie durch eine lautstarke Kulisse unsere Ringer zu Bestleistungen antreiben können. Neben der Bundesligastaffel darf allerdings keinesfalls die 2. und die Schülermannschaft vergessen werden, wobei die Reserve - ausschließlich Eigengewächse des Vereins – nach zwei Aufstiegen in Folge erstmalig in der Bayernliga ringt und wie es scheint, dort auch ein gewichtiges Wort mitreden wird. Freuen wir uns mit ihnen auf die Auseinandersetzungen mit den ersten Garnituren aus Traunstein, Reichenhall, Unterföhring, Freising, Neumarkt und Penzberg, sowie der Zweiten aus Hof - hier werden wir spannende Kämpfe der hoch motivierten Reserve zu sehen bekommen. Wir erhoffen uns eine spannende Saison 2008/2009 und viele Siege, nicht nur in unserer Heimhalle, sondern auch bei den Auswärtskämpfen. Hans Steindl Erster Bürgermeister der Stadt Burghausen 5


1. Bundesliga WöhrseeFreibadHallenbadSauna B U R G H A U S E N Veranstaltungs- Highlights für die ganze Familie Fitness- Programm für alle Alterstufen Aktuelles Programm erhältlich im Bürgerhaus und an der Hallenbad-Kasse! 6 http://ringen.sv-wacker.de/ GEORG-MIESGANG-HALLENBAD · WACKER FREIBAD ( +49 8677 9140 - 0 | WÖHRSEEBAD ( +49 8677 887 - 479 Grußwort Liebe Ringer-Freunde, http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga bereits zum vierten Mal startet der SV Wacker Burghausen diese Saison in der ersten Ringer-Bundesliga. Dort haben unsere Sportler in den letzten Jahren bewiesen: Die Salzachstädter sind auf der Matte ein ernst zu nehmender Gegner. Hinter uns liegt eine äußerst erfolgreiche Saison. Mit einem vierten Platz in der Gruppenphase konnte die Qualifikation für die Play-offs erreicht werden. Dort kämpfte sich die junge Mannschaft bis ins Viertelfinale – der größte Erfolg in der Geschichte des Burghauser Ringsports. Damit hat das Team erneut seine Stärke in der ersten Bundesliga bewiesen und gezeigt, dass Burghausen über einen hochwertigen und ausgewogenen Kader mit viel Potenzial verfügt. Dieser Erfolg lässt uns auf Kontinuität setzen und so geht die Mannschaft in diesem Jahr nur geringfügig verändert an den Start. Unterstützt wird das Team in diesem Jahr vom neuen Trainer Sigi Seibold. Ich denke, der SV Wacker ist damit bestens darauf vorbereitet, den sieben gegnerischen Mannschaften der Gruppe Süd in spannenden Kämpfen die Stirn zu bieten und an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen. Auch die zweite Mannschaft darf sich auf eine tolle Saison mit vielen Herausforderungen freuen: Nach zwei Aufstiegen in Folge ringt das Team nun erstmals in der Bayernliga. Der Kader besteht dabei erfreulicherweise ausschließlich aus Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Dass es an jungen Talenten auch in Zukunft nicht mangeln wird beweist die Schülermannschaft, die seit knapp einem Jahrzehnt zu den Topteams in der Grenzlandliga zählt. Hier gilt mein Dank einmal mehr den Verantwortlichen, die ihre Erfahrung und Begeisterung an die Jugend weitergeben, sie fördern und unterstützen. Mit der Jugendarbeit wird der Grundstock für erfolgreichen Ringsport in Burghausen gelegt. Viele ehrenamtliche Helfer tragen zu den Erfolgen der SV Wacker Ringer bei. Ihnen wie auch der gesamten Abteilungsführung, den vielen Trainern und Helfern gilt mein herzliches „Danke schön“. Ebenso darf ich an dieser Stelle unsere Sponsoren sowie die Stadt Burghausen erwähnen, die uns in bewährter Weise tatkräftig unterstützen. Unseren Aktiven wünsche ich eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison. Uns allen wünsche ich interessante, hochklassige Wettkämpfe und viel Spaß an dieser faszinierenden Sportart! Dr. Willi Kleine 1. Vorsitzender SV Wacker Burghausen e.V. 7


1. Bundesliga Öffnungszeiten: Mo bis Mi 9.30 bis 18 Uhr Do + Fr bis 19 Uhr Sa 9.30-16 Uhr & Bikecenter BIKE-SPORTS ALPIN-SPORT www.funsport-burghausen.de Ihr Fahrradaustatter No.1 TREKKING HEIMTRAINER MOUNTAIN ZUBEHÖR & Bikecenter FITNESS SERVICE BURGHAUSEN Gewerbepark Lindach D gegenüber Kaufland und Mc Donalds Tel: 0 86 77/ 91 17 66 8 http://ringen.sv-wacker.de/ Grußwort Liebe Ringsportfreunde, http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga in neuer, noch etwas ungewohnter Funktion, darf ich sie im Namen der SV Wacker Ringerabteilung zu den Heimkämpfen der Saison 2008/09 recht herzlich Willkommen heißen. Ringen zählt zu den ältesten Sportarten und auch in der Sportstadt Burghausen hat dieser faszinierende Zweikampf auf der Matte eine lange Tradition. Schon bei der Gründung des SV Wacker im Jahre 1930 waren die Schwerathleten mit dabei. Seit dieser Zeit können die Wacker-Ringer schon auf viele Hochphasen zurückblicken, doch was in den letzten 10 Jahren unter der Leitung meines Vorgängers Alfred Lazzari auf die Beine gestellt wurde, ist schon unglaublich. 1998 Bayernligameisterschaft, dann drei Jahre Oberliga, 2001 Aufstieg in die Zweite Bundesliga und wieder nach drei Jahren Aufstieg in die Erste Liga. Nicht zu vergessen, der zweimalige Aufstieg in Folge der Reservestaffel, die somit heuer erstmalig in der Bayernliga antritt. Die nunmehr vierte Saison im Oberhaus wird somit sicherlich nicht einfach, denn schließlich ist die Erwartungshaltung nach den Erfolgen der letzten Jahre sehr hoch. Von der Papierform her scheint die diesjährige Erstligastaffel zwar noch einen Tick stärker als im vergangenen Jahr, davon aber eine weitere Erfolgssteigerung abzuleiten, wäre mit Blick auf das Aufrüstverhalten mancher Konkurrenten falsch. Fest überzeugt bin ich aber davon, dass dank der Unterstützung unserer vielen treuen Anhänger, die Früchte im heimischen Sportpark für unsere Gegner sehr hoch hängen werden. Gespannt darf man auf das Abschneiden der fast ausschließlich aus Eigengewächsen bestehenden zweiten Formation in der Bayernliga sein. Neben der Reserve des ASV Hof bekommt es unser Team nur mit Ersten Mannschaften zu tun. Besonders freue ich mich hier auf die Lokalderbys gegen Traunstein und Reichenhall. Zweimal Meister, fünfmal Vizemeister und einmal Rang drei, so die Bilanz der SVW-Schülerstaffel in den letzten acht Jahren. Mit Blick auf die äußerst engagierte Arbeit der Verantwortlichen im Jugendbereich ist mir nicht bange, das Niveau annähernd halten zu können. Von Jahr zu Jahr wachsende Verbandsauflagen und gesetzliche Regelungen bauen immer höhere Hürden auf, die von ehrenamtlich arbeitenden Abteilungsfunktionären kaum mehr zu überwinden sind. Aus diesem Grund gilt mein besonderer Dank den vielen Helfern, die innerhalb der Ringerfamilie allen Widrigkeiten zum Trotz unschätzbare Dienste leisten. Hauptverantwortlich dafür, diesen hochklassigen Sport auf solider Finanzbasis anbieten zu können, sind unsere Sponsoren und Werbepartner. Stellvertretend für alle möchte ich mich an dieser Stelle besonders bei der Stadt Burghausen, der Wacker-Chemie und dem Förderverein, der auch Herausgeber des Hallenheftes ist, bedanken. Spannende und verletzungsfreie Kämpfe wünscht Ihnen Hans Mühlthaler 9


1. Bundesliga 10 http://ringen.sv-wacker.de/ Die Abteilungsleitung http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Foto: (v.l.) Erwin Damoser, Stefan Riedhofer, Peter Maier, Rene Klimars, Ursula Bailer, Hans Lang, Hans Mühlthaler, Martin Grundner, Rudi Wengbauer, Martin Draxlbauer und Ludwig Lechner Mit einer größtenteils neu gewählten Vorstandschaft startet die Ringerabteilung in die Saison 2008/09. Als neuer Abteilungsleiter fungiert seit März der 49-jährige Hans Mühlthaler. „Es ist eine sehr reizvolle Aufgabe der Ringerabteilung vorzustehen!“, freut sich der Nachfolger von Alfred Lazzari über seine erfolgreiche Kandidatur. Zusammen mit seinem Stellvertreter Martin Draxlbauer möchte Mühlthaler sich in erster Linie um den Erhalt des sportlich hohen Niveaus, die Nachwuchsförderung sowie um einen guten Kontakt zu den Sponsoren kümmern. Erwin Damoser wird weiterhin als Schriftführer eingesetzt, zugleich beerbt er aber Ludwig Lechner in seiner Funktion als sportlicher Leiter. Lechner wird die Ringer auch künftig mit seinem großen Erfahrungsschatz unterstützen; er übernimmt den erstmals vergebenen Posten des Mannschaftskoordinators der Bundesligastaffel. Rene Klimars wird diese Aufgabe für die Bayernliga erledigen. Verantwortlich für den Bereich „Organisation“ ist der ehemalige zweite Vorstand Hans Lang. Als Koordinator für das Jugendleistungszentrum möchte Klaus Kagerer für eine weiterhin sehr erfolgreiche Nachwuchsarbeit sorgen. Die weiteren Bereiche der Vorstandschaft bleiben unverändert. Abteilung Ringen – Auf einen Blick 11


1. Bundesliga 12 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Verabschiedung des erfolgreichen FührungsDuos lAzzAri unD PronolD Zwei Burghauser Originale nehmen Abschied: Alfred Lazzari (3.v.l.) und Michael Pronold (2.v.r.) Mit dem Ausscheiden von Alfred Lazzari und Michael Pronold aus den wohl wichtigsten Ämtern der Ringerabteilung, dem Abteilungsleiterposten und dem Traineramt, geht eine Ära zu Ende. Lazzari, der sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl gestellt hatte, war von April 1996 bis März 2008 als Leiter der Abteilung Ringen tätig. Er ebnete der Ringermannschaft nicht nur den Weg bis in die Erste Bundesliga, sondern holte im Jahr 2000 auch die Deutschen Seniorenmeisterschaften nach Burghausen. Dank großer Emotionen am Mattenrand und der sichtbaren Leidenschaft für den Ringsport wurde Michael Pronold während seiner Zeit als Chefcoach von 1997 bis März 2008 zum absoluten Sympathieträger des einheimischen Publikums. Die Zahl 3 spielte in Pronolds sportlicher Laufbahn eine große Rolle: Drei Jahre nach dem Titelgewinn in der Bayernliga im Jahr 1998 konnte unter Führung des 44-jährigen Familienvaters die Meisterschaft in der Oberliga errungen werden. Nach weiteren drei Jahren in der Zweiten Bundesliga gelang der Sprung in die Erste Bundesliga, wo Pronold seine Schützlinge nun ebenfalls drei Jahre lang trainierte. Bei einer Feier im Sportparkrestaurant überreichte der neue Abteilungsleiter Hans Mühlthaler dem Führungsduo als Dank für ihr Engagement eine Glasskulptur, die zwei Ringer beim Kampf zeigt. Dr. Willi Kleine und das Burghauser Stadtoberhaupt Hans Steindl ließen es sich natürlich nicht nehmen, ebenfalls ein paar Worte an die Verabschiedeten zu richten und ihnen die mitgebrachten Präsente zu übergeben. 13


1. Bundesliga Die trainer Siegfried Seibold Cheftrainer Männer Alexander Schrader Co-Trainer Männer, JLZ-Trainer Stefan Riedhofer Jugendleiter und Nachwuchstrainer Martin Draxlbauer Nachwuchstrainer und stellv. Abteilungs- leiter Rene Klimars Nachwuchstrainer u nd Koordinator Bayern-ligamannschaft Klaus Kagerer Nachwuchstrainer und JLZ- Koordinator Rene Schiekel JLZ-Trainer Walter Ottmann Nachwuchstrainer 14 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Automation mit 11 Buchstaben. Lang und Peitler Automation GmbH Piracher Straße 38 D-84489 Burghausen Telefon +49 (0) 86 77 / 96 82-0 Telefax +49 (0) 86 77 / 96 82-39 www.langundpeitler.de Automation. Lösung. Kompetenz. Automation – komplett aus einer Hand. Ohne Schnittstellen, ohne Reibungsverlust und ohne Kompromisse. Lösungen – individuell nach Maß. Unabhängig von Herstellern, unabhängig von Systemen, abhängig von Ihren Bedürfnissen. Kompetenz – auf höchstem Niveau. Hightech für höchste Prozesssicherheit, höchste Transparenz und höchste Ansprüche. Als eines der führenden Unternehmen in der Branche sind wir mit über 460 Mitarbeitern automatisch näher dran – an Ihren Prozessen und an Ihrem Standort: 15 mal in Deutschland und weiteren Standorten in Belgien, der Schweiz, Österreich, Tschechien, Polen und China. Setzen Sie auf die richtige Lösung, von Anfang an und – wenn Sie möchten - Life-Cycle-lang! 15


1. Bundesliga 1. ringer-bundesliga gruPPe süD Die Deutsche Mannschafts- meisterschaft 2008/2009 Der Kampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft findet nach bewährtem Modus statt Immer wieder wurde in den vergangenen Jahren der Modus für den Kampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Ringer geändert. Nun hat der DRB anscheinend ein erfolgreiches Konzept gefunden. Wie schon in der vergangenen Saison treten Deutschlands Spitzenclubs in drei Gruppen an (Nord-Mitte-Süd). In dieser Gruppenphase treffen die Kontrahenten jeweils in Hin- und Rückkampf aufeinander. Die besten fünf Vereine jeder Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde. Diese wird nach dem Schema Achtelfinale- Viertelfinale-Halbfinale-Finale ebenfalls mit Hin- und Rückkampf im KO-System ausgetragen. Um das Starterfeld der Endrundenteilnehmer auf 16 Mannschaften zu komplettieren, wird heuer der 6. der Gruppe Nord hinzugenommen. Die Endrundenbegegnungen werden ausgelost. Die beiden Spitzenreiter der drei Gruppen sind bei dieser Auslosung gesetzt und treffen frühestens im Viertelfinale aufeinander. Köllerbach, Luckenwalde und Aalen gelten als Favoriten Von Insidern wird ein Dreikampf um die Meisterschaft erwartet. Aus jeder Gruppe kommt einer der Top-Favoriten. Im Norden wird auch heuer kein Weg an Vizemeister Luckenwalde vorbeiführen. Trotz erheblicher Turbulenzen im Bereich „Personalwesen“ (Trainer, Manager, Kader) streben die Brandenburger die erneute Finalteilnahme an. Schärfster Konkurrent des LSC wird der Türkische Ringerverein Berlin sein. Ernsthaft gefährden wird der TRV die Luckenwalder - trotz seiner 11 Neuzugänge - nicht können. Es versteht sich von selbst, dass der KSV Köllerbach als Titelverteidiger der Favorit in der Gruppe Mitte ist. Wichtigster Gegner der Saarländer ist der SV Germania Weingarten. Burghausens Viertelfinalgegner der vergangenen Saison hat mit 10 Neuzugängen (bei 8 Abgängen) erhebliche Veränderungen im Kader vorgenommen. Am häufigsten aber wird der KSV Aalen als Titelfavorit genannt. Zwar strauchelten die Schwaben bei ihrer Auftaktniederlage gegen den SV Wacker, bei kompletter Mannschaft (darunter immerhin 8 Olympiateilnehmer) aber wird der achtfache Deutsche Mannschaftsmeister nur schwer zu besiegen sein. Die Gruppe Süd hat aufgerüstet Ein spannender Kampf um die Endrundenplätze bahnt sich in der Gruppe Süd an. Nahezu alle Vereine haben personell aufgerüstet. Neben Aalen und Hallbergmoos ist vor allem der SC Anger zu beachten. Burghausens Bezirksrivale hat sich sehr gezielt verstärkt und muss als „Geheimfavorit“ der Süd-Gruppe gesehen werden. Auch alle anderen Vereine dieser Gruppe sind offensichtlich ans Limit ihrer finanziellen Möglichkeiten gegangen. Die Mannschaften · Gruppe Süd SV Wacker Burghausen Nur wenige Veränderungen gibt es im Kader des SVW. Mit den beiden Neuverpflichtungen Ivan Djorev (55 Freistil) und Sharur Vardanjan (74 Greco) hat die neue Vorstandschaft um Hans Mühlthaler versucht, Leistungslücken der vergangenen Saison zu schließen. Das Saisonziel „Achtelfinale“ scheint für das Team von Cheftrainer Sigi Seibold eine lösbare Aufgabe zu sein. Zugänge: Ivan Djorev (Bulgarien), Sharur Vardayan (Schweden) · Abgänge: Gergely Kiss (Anger) Kader: 55F: Thomas Hodendorf (15), Ivan Djorev (33), 55G: Andreas Maier (19), 60F: Martin Maier (20), Konstantin Niobutow (26), 60G: Christoph Scherr (25), 66G: Matthias Maasch (22), 66F: Nikolay Kurtev (23), 74F: Ivan Deliverski (23), Mohamed Soltani (22), 74G: Sharur Vardanyan (20), Ville Lehmusvirta (22), Florian Mayerhofer (25), 84G: Eugen Ponomartschuk (23), Peter Bacsi (25), 84F: Miroslav Geshev (24), 96F: 96/120G: Theodoros Tounousidis (24), Christoph Zauner (31), 96/120F: David Otiashvili (28), Alexander Schrader (30) Trainer: Siegfried Seibold; Co-Trainer: A. Schrader Saisonziel: Achtelfinale · Favorit/DM-Favorit: k.A. KSV Aalen 05 Der KSV Aalen will es wieder wissen! Im Jahr 2005 hat sich der damals insolvente KSV neu formiert. Seither ging es sportlich permanent bergauf. Nun streben die Schwaben die Finalteilnah- 16 http://ringen.sv-wacker.de/ Bundesliga Nord Bundesliga Mitte Bundesliga Süd RKG Freiburg 2000 KSK Konkordia 1924 Neuss TV Eintracht Aachen Walheim KSV 06 Ketsch KSV Köllerbach http://ringen.sv-wacker.de/ KSV Witten 07 ASV Mainz 88 TSV Dewangen RWG Mömbris- Könighofen SV Germania Weingarten ASV Nendingen KSV Aalen 05 1. Bundesliga lAgePlAn 1. Luckenwalder SC AC Lichtenfels KG PSV Rostock/ SV Warnemünde KFC Leipzig ASV Hof TRV Berlin SV Johannis 07 Nürnberg SV Siegfried Hallbergmoos KG Frankfurt (Oder)/ Eisenhüttenstadt RV Thalheim SV Wacker Burghausen SC Anger 17


1. Bundesliga Horst Uretschläger Salzachstraße 18 Tel. 08678/8292 · Fax 74399 Mobil: 0170/2128146 84533 Haiming - Montag Ruhetag! - Besuchen Sie unseren herrlichen Biergarten mit großem Spielplatz für die „Kleinen“ Partyservice Esterbauer Inhaberin: Petra Forstpointner 84489 BURGHAUSEN Marktler Straße 29 Telefon 0 86 77 / 46 96 Fax 0 86 77 / 6 63 77 e-mail: lederesterbauer@vr-web.de Lackier- osseriefachbetrieb & Karosseriefachbetrieb Kar Alfons Mayrhofer · Mehringer · Straße 12b · 84489 Burghausen · Tel. 0 86 77 25 62 · Fax 6 52 33 · www.a-mayrhofer.de 18 http://ringen.sv-wacker.de/ me an. Aalens Ringerdenkmal Thomas Zander hat als Sportlicher Leiter einen Kader internationaler Topathleten unter Vertrag genommen. Mit 9 Neuzugängen hat sich der achtfache Deutsche Meister verstärkt und kann nun auf 8 Olympiateilnehmer zurückgreifen. Zugänge: David Mussulbes (Slowakei), Hans-Jörg Scherr (Winterbach), Antaoli Guidea, Nikolai Gergov (b. Luckenwalde), Peter Modos, Balint Korpasi (b. Ungarn), Vasil Fedoroshin (Gersweiler/UKR), Thomasz Swierk (Dewangen), Andrey Deberny (Polen), Abgänge: Peter Engelhardt (Mömbris-Königshofen), Ismail Baygus (Luckenwalde), Rares-Daniel Chintoan (Dewangen) SC Anger In der vergangenen Saison war Burg- hausens Bezirksrivale Vizemeister der Süd-Gruppe und konnte alle Rück- rundenkämpfe für sich entscheiden. Aber bereits im Achtelfinale folgte das unglückliche Ausscheiden gegen die RWG Mömbris-Königshofen. Damit sich dies nicht wiederholt, hat der SCA erneut nachgelegt. Nach der Abwerbung von Gergely Kiss vom SVW und der Rückkehr des amtierenden Deutschen Meisters Heinz Marnette, ist Anger der Geheimfavorit der Gruppe Süd. Zugänge: Heinz Marnette (Ketsch), Christopher Geiger (Mietraching), Gergely Kiss (Burghausen) Abgänge: Ivan Djorev (Burghausen), Anders Roen- TSV Dewangen Der TSV Dewangen strebt erneut die Teilnahme am Achtelfinale an. Im Bereich „Kader und Trainer“ hat sich bei den Schwaben einiges getan. Zwei seiner wichtigsten Leistungsträger hat der TSV verloren: Mateusz Gucman (96/120 Freistil) ging nach Luckenwalde und Thomas Swierk (66 Greco) wechselte zum „großen Nachbarn“ KSV Aalen. Ob dieser Aderlass mit den sechs Neuzugängen kompensiert werden kann, wird sich zeigen. Auf den Trainerstuhl zurückgekehrt ist Ahmet Cakici. Der frühere Weltklasseringer wird mit seinem engagierten und emotionalen Auftreten am Mattenrand die Liga bereichern. Zugänge: Roberto Pira (Greiz), Marius Los (Markneukirchen), Dragomir Stojev (Luckenwalde), Rares Chintoan (Aalen), Edward Barsegian, Krzystof Kwalski (b. Polen). Abgänge: Thomas Swierk, Oliver Hug (b. Aalen), Mateusz Gusmann (Luckenwalde), Mike Taylor (Musberg), Mehlis Cengiz (Aichach) http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga gruPPe süD Kader: 55G: Constantin Bulibasa (23), 55F:Vitalie Reilean (33), 60G. Peter Modos (20), 60/66F: Anatoli Guidea (31), 66G: Balint Korpasi (21), Patrick Sorg (20), Thomasz Swierk (25), 66F: Vasil Fedoroshin (27), 74F: Emzarios Bentinidis (33), Kiril Terziev (25), 74G: Konstantinos Papadopoulos (28), Nikolay Gergov (30), 84G: Patrick Nuding (27), Paul Potapov (22), 84F: Davyd Bichinashvili (33), 96G: Andrey Deberny (25), Coskun Efe (18), 96F: Eldar Kurtanidze (36), 120G: Ralf Böhringer (24), 120F: David Musulbes (36); Trainer: Anton Nuding, Hüseyin Karaman/sportlicher Leiter: Thomas Zander · Saisonziel: Finale Favorit: Aalen · DM-Favorit: Köllerbach ningen, Thomas Roenningen (b. Luckenwalde), Kader: 55F: Krasimir Krastanov (26), 60G: Anders Nyblom (27), Christopher Geiger (23), 60/66F: Alexander Kropf (22), 66F: Michal Maklewicz (29), 66G: Heinz Marnette (23), 66/74F: Markus Führmann (19), 74G: Reinhard Hogger (27), Tamas Lörincz (22), Levente Füredy (30), 74F: Stefan Koch (22), Josef Hinterreiter (23), 84G: Bernhard Mayr (24), 84F: Radoslaw Horbik (31), Bernhard Koch (24), Radoslaw Horbik (30), 96F: Gergely Kiss (25), Marcin Olejniczak (21), 120F: Otto Aubeli (33), 120G: Heiko Nabi (23) Trainer: Christian Kloucek, Zoltan Kovacs Saisonziel: Viertelfinale Favorit: Aalen · DM-Favorit: Köllerbach Kader: 55/60F: Paul Penner (23), 55G: Roberto Pira, 60G: Marius Los (26, 66G: Edward Barsegian, 66F: Lukas Goral (28), 74G: Krzystof Kowalski, 74F: Ronny Sauter (28), 84G: Lars-Rene Schmidt (21), Andrea Minguzzi (26), 84F: Halil Meral (26), 84/96F: Felix Polianidis (29), 96/120F: Dragomir Stoijev, 96/120G: Marek Szustek (26), 120F: Rares Chintoan (25); Trainer: Cakici / Kowalik · Saisonziel: Achtelfinale Favorit: Aalen · DM-Favorit: Aalen RKG Freiburg 2000 Auch die im Jahr 2000 aus den Traditionsvereinen Freiburg-Haslach und Freiburg-St. Georgen gebildete Wettkampfgemeinschaft hat sich als Saisonziel die Teilnahme an den Play-Off-Kämpfen gesetzt. Fünf Abgängen stehen sechs Neuzugänge gegenüber und machen die Mannschaft von Trainer Karl Hug noch internationaler. 19


Elektro 1. Bundesliga THALLINGER THALLINGER Haustechnik Verkauf & INSTALATION & Reparatur Hausgeräte–HiFi/TV – Telefon- & digitale SAT-Anlagen ELEKTRO Thallinger Siegfried Tel.: 0 86 77/98 59 58 Lindacher Str. 50, 84489 Burghausen Mobil: 01 71/8 52 03 58 - Treffpunkt www.rka-burghausen.de für die Gesundheit - info@rka-burghausen.de Das Ringen um soziale Gerechtigkeit ist unsere Aufgabe Ortsverein Burghausen Franz Kammhuber · Von-Baeyer-Str. 37 · Tel. 08677/ 915662 E-Mail: Kammhuber_Franz@hotmail.com 20 http://ringen.sv-wacker.de/ Zugänge: Stoiko Rusev (Ketsch), Istvan Kovacs (Ungarn), Rumen Kolev (Bellenberg), Balasz Kiss (Schorndorf), Raimund Schulnies (Wollmatingen); Abgänge: Dominik Kaufmehl (ASV Freiburg), Zwiad Sissari (Walheim), Dogukan Karakus (Luftfahrt Berlin), Lajos Virag (Nürnberg) · Kader: 55G: Manuel Krämer (23), 55F: Simon Ketterer (17), Stoiko Rusev (29), 60G: Pawel Kramarz (29), 60F: Istvan Kovacs SV Siegfried Hallbergmoos Die wichtigsten Veränderungen fanden beim Vizemeister 2006/2007 im Funktionärsbereich statt. Das langjährige und sehr erfolgreiche Führungsduo Niedermeier/Busl trat bei den diesjährigen Vorstandschaftswahlen nicht mehr an. Im sportlichen Bereich vertraut man weiterhin auf einen internationalen Kader. Aber auch auf die Mängel der vergangnen Saison hat der Verein aus dem Erdinger- Moos reagiert. Die „Deutschen-Quote“ war für die Mannschaft von Ex-Wackerianer Mahmoud Karimi ein echtes Problem. Mit der Verpflichtung der jungen deutschen Spitzenringer Konstantin Völk und William Harth hat man Abhilfe geschaffen. Zugänge: Jani Haapamäki (Luckenwalde), Konstantin Völk (Nürnberg), William Harth (Gersweiler), Mathias Fritsch, Ergün Aydin, Michael Prill (alle eig. ASV Nendingen Nach dem dritten Aufstieg in Folge ist der ASV Nendingen in der deutschen Eliteklasse angekommen. Der Liganeuling will die Aufstiegseuphorie nutzen, definiert sein Saisonziel aber sehr realistisch mit „Klassenerhalt“. Star der Nendinger ist Marc Buschle. Der Freistilspezialist holte bereits bei den Deutschen Meisterschaften 2000 in Burghausen den Titel. Zugänge: Ghenadie Tulbea (Weingarten), Markus Eichin (Adelhausen), Valentin Lupo (Tuttlingen), Pavel Burla (Rumänien) · Abgänge: Rando Sauter (Benningen) · Kader: 55F: Ghenadie Tulbea (29), 55G: Florin Matei (23), 60: Benjamin Raiser (20), Valentin Lupo (25), 66G: Semih Bosjan (31), 66F: Florian Schwarz (24), 74F: Dominik Hipp (26), Daniel Reichle (32), 74G: Adrian Ozda (28), Martin Hirt (26), 74/84: Bastian Bentz (25), 84G: Pavel Burla (26), 84/96F: Marc Buschle (29), Orhan Bolat (33), 96/120G: Bernhard Scheuring (27), Andreas Mieckeley (28), Philipp Henning (28), 96/120F: Markus Eichin (27) Trainer: Volker Hirt · Saisonziel: Klassenerhalt Favorit: Aalen · DM-Favorit: Aalen http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga gruPPe süD (20), 66G: Ede Komaromi (22), 66F: Tobias Ketterer (20), Norman Lübke (27), Rumen Kolev (23), 74G: Eduard Kratz (26), 74F: Vitali Wagin (33), 84G: Jury Witt (31), 84F: Viktor Reh (22), 96F: Igor Maier (21), Daniel Bona (22), 96/120G: Balasz Kiss (25), 120: Raimund Schulnies (33) · Trainer: Karl Hug-G / Tim Hübner-F. · Saisonziel: Play-off Favorit: Aalen · DM-Favorit: Köllerbach Nachwuchs) · Abgänge: Lernik Vanjan (Lichtenfels), Ville Käki (Ketsch) Kader: 55: Mathias Fritsch (16), 60F: Thomas Sedlmeier (24), 60G: Jani Haapamäki (26), 66F: Gergö Wöller (25), Steffen Lübke (25), Ergün Aydin (18), 66G: Jarkko-Ala Huikku (28), Häkan Nyblom (26), Plamen Petrov (28), Michael Prill (17), 74F: Akos Wöller (23), Apostolos Taskoudis (23), Andreas Meckl (21), Florian Wagner (26), 74G: Alexandr Kazakevic (22), Valderamas Venckaitis (25), 84F: Konstantin Völk (23), Benjamin Drobny (25), 84G: Kim-Jussi Nurmela (30), Laimutis Adomaitis (22), 96F: William Harth (22), 96/120G: Mindaugas Ezerskis (30), 96/120F: Tzonis Lamprianos (26), 120G: Mindaugas Mizgaitis (29); Trainer: Mahmod Karimi, Rudi Gebhard Saisonziel: Halbfinale Favorit: Aalen · DM-Favorit: Luckenwalde SV Johannis Nürnberg In den letzten Jahren hat der SV Johannis nahezu ausschließlich auf den eigenen Nachwuchs gebaut. Im Bereich Jugendringer zählen die Nürnberger zu den erfolgreichsten deutschen Vereinen. Für diese Saison haben sich die Verantwortlichen zu einer Richtungsänderung entschlossen. Vier ausländische Neuzugänge sollen den Franken den Einzug ins Achtelfinale ermöglichen. Zugänge: Lajos Virag (Freiburg), Yvgenyi Valentir (Greiz), Andras Horvath (Weingarten), Laszlo Dömötör (Ungarn) · Abgänge: Konstantin Völk (Hallbergmoos), Andreas Dehler (Erlangen) Kader : 55: Fabian Schmitt (16), 60: Tim Schleicher (19), 66G: Sven Dürmeier (19), Marco Greifelt (28), 66F: Mario Besold (18), 74F: Marco Dürmeier (18), Yvgenyi Valentir (34), 74G: Sebastian Krieger (24), 84F: Christoph Pscherer (18), 84G: Andras Horvath (28), 96F: Fabian Appel (18), 96/120G. Lajos Virag (28), 120F: Laszlo Dömötör (25) Trainer: Christian Graupeter, R. Weber Saisonziel: Platz 5 Favorit: Hallbergmoos · DM-Favorit: Köllerbach 21


1. Bundesliga gottfried Jaindl gmbh Mozartstr. 2-4 · 84508 burgkirchen telefon (08679) 9680-0 telefax (08679) 9680-80 www.jaindl.de · zentrale@jaindl.de Hier stimmt die Mischung weil Preis und Leistung überzeugen MALERBETRIEB COMPUTERSCHRIFTEN Zweigstr. 5 - BURGHAUSEN Tel.08677/628 88 - Fax 08677/910766 - E-Mail: kreil@web.de http://www.maler-Kreil.de 22 http://ringen.sv-wacker.de/ terMine Hinrunde http://ringen.sv-wacker.de/ 1. bunDesligA süD 1. Bundesliga ERGEBNIS 13.09.2008 SV Johannis Nürnberg - KG Dewangen-Fa. : SV Hallbergmoos - RKG Freiburg 2000 : ASV Nendingen - SC Anger : KSV Aalen 05 - SVW Burghausen : 20.09.2008 KG Dewangen-Fa. - SVW Burghausen : SC Anger - KSV Aalen 05 : RKG Freiburg 2000 - ASV Nendingen : SV Joh. Nürnberg - SV Hallbergmoos : 27.09.2008 SV Hallbergmoos - KG Dewangen-Fa. : ASV Nendingen - SV Joh. Nürnberg : KSV Aalen 05 - RKG Freiburg 2000 : SVW Burghausen - SC Anger : 03.10.2008 KG Dewangen-Fa. - SC Anger : RKG Freiburg 2000 - SVW Burghausen : SV Joh. Nürnberg - KSV Aalen 05 : SV Hallbergmoos - ASV Nendingen : 04.10.2008 ASV Nendingen - KG Dewangen-Fa. : KSV Aalen 05 - SV Hallbergmoos : SVW Burghausen - SV Joh. Nürnberg : SC Anger - RKG Freiburg 2000 : 11.10.2008 KG Dewangen-Fa. - RKG Freiburg 2000 : SV Joh. Nürnberg - SC Anger : SV Hallbergmoos - SVW Burghausen : ASV Nendingen - KSV Aalen 05 : 18.10.2008 KSV Aalen 05 - KG Dewangen-Fa. : SVW Burghausen - ASV Nendingen : SC Anger - SV Hallbergmoos : RKG Freiburg 2000 - SV Joh. Nürnberg : 23


1. Bundesliga Fahrschule Pettinger Theoriestunden: Burghausen: Robert-Koch-Str. 1 Dienstag und Donnerstag 19.00-20.30 Uhr Burgkirchen/Holzen: Wendelsteinstr. 29 Montag und Donnerstag 19.00-20.30 Uhr Emmerting: Hauptstr.5 Montag und Mittwoch 19.00-20.30 Uhr Marktl: Simbacherstr. 29 Montag und Mittwoch 19.00-20.30 Uhr Telefon: 08677/5140 oder 0171/7564612 Anmeldung per Telefon oder zum Beginn des Unterrichtes. Ausbildung in allen Klassen. Prüfungen finden jede Woche statt. Fahrsicherheitstraining • Wir veranstalten Fahrsicherheitstrainings für PKW und Motorrad. • Unsere Fahrsicherheitstrainings sind ganztags inkl. Mittagessen. • Die Veranstaltungen finden auf nassen Belag statt, damit das Material geschont wird. • Das Fahrsicherheitstraining findet auf einer hochmodernen computergesteuerten Anlage statt, die nicht weit von Burghausen entfernt ist (ca. 25 km). 24 http://ringen.sv-wacker.de/ terMine 1. bunDesligA süD http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Rückrunde ERGEBNIS 25.10.2008 KG Dewangen-Fa. - SV Joh. Nürnberg : RKG Freiburg 2000 - SV Hallbergmoos : SC Anger - ASV Nendingen : SVW Burghausen - KSV Aalen 05 : 01.11.2008 SVW Burghausen - KG Dewangen-Fa. : KSV Aalen 05 - SC Anger : ASV Nendingen - RKG Freiburg 2000 : SV Hallbergmoos - SV Joh. Nürnberg : 08.11.2008 KG Dewangen-Fa. - SV Hallbergmoos : SV Joh. Nürnberg - ASV Nendingen : RKG Freiburg 2000 - KSV Aalen 05 : SC Anger - SVW Burghausen : 15.11.2008 SC Anger - KG Dewangen –Fa. : SVW Burghausen - RKG Freiburg 2000 : KSV Aalen 05 - SV Joh. Nürnberg : ASV Nendingen - SV Hallbergmoos : 22.11.2008 KG Dewangen-Fa. - ASV Nendingen : SV Hallbergmoos - KSV Aalen 05 : SV Joh. Nürnberg - SVW Burghausen : RKG Freiburg 2000 - SC Anger : 29.11.2008 RKG Freiburg 2000 - KG Dewangen-Fa. : SC Anger - SV Joh. Nürnberg : SVW Burghausen - SV Hallbergmoos : KSV Aalen 05 - ASV Nendingen : 06.12.2008 KG Dewangen-Fa. - KSV Aalen 05 : ASV Nendingen - SVW Burghausen : SV Hallbergmoos - SC Anger : SV Joh. Nürnberg - RKG Freiburg 2000 : 25


1. Bundesliga Paradiesisch Klimaanlagen von ISB Wir beraten Sie gerne ISB GmbH Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik Gewerbepark Lindach A2 · 84489 Burghausen Tel.: 08677/91755-0 · Fax: 08677/91755-29 Wohlfühlklima für Ihr Zuhause! Erholsam kühl an heißen Sommertagen, wohlig warm schon in der Übergangszeit. Dazu reine Luft: ein Filter fängt Staub und Pollen und entfernt Gerüche. Himmlische Ruhe! Unsere Klimaanlagen arbeiten flüsterleise, zugfrei und sind dabei äußerst sparsam: der Betrieb an einem Sommertag kostet weniger als eine Kugel Eis! info@isbgmbh.com www.isbgmbh.com 26 http://ringen.sv-wacker.de/ Der bunDesligAkADer 20 Ringer hat der SV Wacker Burghausen für seine Bundesligamannschaft gemeldet. Dennoch ist die Personaldecke relativ dünn. Unter den nominierten Athleten sind einige Ersatzleute, welche in erster Linie in der Bayernligamannschaft antreten werden. Von Verletzungspech weitgehend verschont zu bleiben, wird eine entscheidende Voraussetzung für ein erfolgreiches Abschneiden der Wackerianer sein. Jahrgang: 1976 Gewichtsklasse: 55kg Stilart: Freistil Nationalität: bulgarisch Erfolge: 3. Platz Militär-WM 1999, 3. Platz EM 2000 und 2004, Olympiateilnehmer 2004 Sonstigeas: Neuzugang 2008. Routinier Ivan Dyorev soll die Lücke in der Kategorie 55 Freistil schließen Andreas Maier http://ringen.sv-wacker.de/ Thomas Hohendorf Jahrgang: 1992 Gewichtsklasse: 55kg Stilart: Griechisch-Römisch und Freistil Nationalität: deutsch Erfolge: Deutscher Vizemeister B-Jugend 2006, Deutscher Meister B-Jugend 2007, 4. Platz DM Jugend A 2008 Sonstiges: 100% SVW-Nachwuchs. Thomas ist ein viel versprechendes Nachwuchstalent. Mit gerade mal 16 Jahren ist er eine feste Größe in Burghausens Bayernligamannschaft. Ivan Dyorev 1. Bundesliga Die Top-Aufstellungen des SVW: Hinrunde: Ivan Dyorev (55F), Christoph Scherr (60G), Nikolay Kurtev (66F), Matthias Maasch (66G), Ivan Deliverski (74F), Sharur Vardanjan (74G), Eugen Ponomartschuk (84G), Miroslav Geshev (84F), David Otiashvili (96F) und Theo Tounousidis (120G). Rückrunde: Andreas Maier (55G), Martin Maier (60F), Matthias Maasch (66G), Nikolay Kurtev (66F), Sharur Vardanjan (74G), Ivan Deliverski (74F), Miroslav Geshev (84F), Eugen Ponomartschuk (84G), Theo Tounousidis (96G) und David Otiashvili (120F) Jahrgang: 1989 · Gewichtsklasse: 55kg Stilart: Griechisch-Römisch · Nationalität: deutsch Erfolge: 10mal Bayerischer Meister, 2. Platz DM C-Jugend 2002 und A-Jugend 2006, 3. Platz DM B-Jugend 2004, 2. Platz DM Junioren 2007 Sonstiges: 100 % SVW-Nachwuchs. Andreas wird während der Hinrunde in der Bayernligamannschaft kämpfen. In der Rückrunde ist er für die Bundesligamannschaft (55 Greco) eingeplant 27


Martin Maier 1. Bundesliga Jahrgang: 1988 Gewichtsklasse: 60kg Stilart: Freistil Nationalität: deutsch Erfolge: 12mal Bayerischer Meister, Deutscher Meister Jugend C und B 2001-2002-2004, Vizemeister DM Jugend A und Junioren 2005-2006, Platz 4 EM Kadetten 2004. 3. Platz DM Männer 2007 Sonstiges: 100% SVW Nachwuchs. Aufgrund einer Schulterverletzung konnte Martin in der vergangenen Saison nicht in der Bundesligamannschaft kämpfen. Nach einer erfolgreichen Operation will er in der Hinrunde im Bayernligateam Wettkampfpraxis sammeln und in der Rückrunde in der Bundesligamannschaft antreten. Konstantin Niobutow Jahrgang: 1981 Gewichtsklasse: 60kg Stilart: Freistil Nationalität: deutsch Erfolge: 15mal Bayerischer Meister Sonstiges: beim SVW seit 2004 Christoph Scherr Jahrgang: 1983 Gewichtsklasse: 60kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: deutsch Erfolge: Vizemeister DM Jugend-A 2001, Vizemeister DM Junioren 2002, 3. Platz DM Junioren 2003, 3. Platz DM Männer 2007 Sonstiges: Beim SVW seit 2008. Eigentlich für die 60kg-Klasse eingeplant, konnte Christoph in der vergangenen Saison Siege in drei Gewichtsklassen (60-66-74) feiern. 28 http://ringen.sv-wacker.de/ Der bunDesligAkADer Nikolay Kurtev http://ringen.sv-wacker.de/ Matthias Maasch Jahrgang: 1986 Gewichtsklasse: 66kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: deutsch Erfolge: Deutscher Meister Jugend 2001-2002-2004, Deutscher Meister Junioren 2005-2006, Vizemeister DM Männer 2006-2007, 7. Platz EM 2003-2005 Jahrgang: 1985 Gewichtsklasse: 66kg Stilart: Freistil Nationalität: bulgarisch Erfolge: 5. Platz EM Junioren 2005, 5. Platz WM Junioren 2005 Sonstiges: beim SVW seit 2007 Sonstiges: 100% SVW-Nachwuchs. 1. Bundesliga Ivan Deliverski Jahrgang: 1985 Gewichtsklasse: 74 kg Stilart: Freistil Nationalität: bulgarisch Erfolge: 16. Platz EM Junioren 2004 Sonstiges: beim SVW seit 2007 29


Helmut Preis Leiter Küchenstudio Alexander Messinger Küchen- u. Wohndesign Martina Steinberger Küchen und Boutique Karl Bischof Küchen- u. Wohndesign KÜCHEN Kochschule: 1. Bundesliga Ihr Küchentraum zum erschwinglichen Preis Ausstellung mit über 30 Musterküchen und Granitstudio Großbild 3D-Planung 8-Tage Schnell-Lieferservice Montage durch eigene Schreiner Eigener Elektro-Kundendienst bis 5 Jahre Garantie auf Elektrogeräte zum Mitmachen und Verschenken! Family KÜCHEN Marktler Str. 52-56 D - 84489 Burghausen Küchen Country Küchen Lifestyle Küchen MASTER‘S MASTER‘S GRANITSTUDIO Tel: +49 (86 77) 98 00 - 440 Fax: +49 (86 77) 98 00 - 444 www.masters-kuechen.de eMail: info@masters-kuechen.de Öffnungszeiten: 30 http://ringen.sv-wacker.de/ Information und Anmeldung bei Martina Steinberger. Mo bis Fr 9 - 18 Uhr, Sa 9 - 13 Uhr Der bunDesligAkADer Ville Lehmusvirta Jahrgang: 1985 Gewichtsklasse: 74kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: finnisch Erfolge: 2mal Finnischer Meister, 8. Plätze EM und WM Junioren Sonstiges: beim SVW seit 2007. Verletzungsbedingt konnte Ville in der vergangenen Saison nie sein volles Potential auf die Matte bringen. http://ringen.sv-wacker.de/ Mohamed Soltani Sharur Vardanjan 1. Bundesliga Jahrgang: 1985 Gewichtsklasse: 74kg Stilart: Freistil Nationalität: deutsch Erfolge: mehrfacher Bayerischer Meister, Vizemeister DM Junioren Sonstiges: beim SVW seit 2005 Jahrgang: 1988 Gewichtsklasse: 74kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: schwedisch Erfolge: 5. Platz EM Kadetten 2005, 10. EM Junioren 2007, 17. WM Junioren 2007, 11. Platz WM Junioren 2008 Sonstiges: Neuzugang 2008. Wie Theo Tounousidis kommt auch Sharur Vardanjan vom schwedischen Spitzenclub Sparvägens Stockholm. Er ist schwedischer Staatsbürger armenischer Abstammung. 31


1. Bundesliga der kompetente Partner für Ihre Automatisierungslösung • EMSR Engineering • Prozessleittechnik • Analysentechnik • Steuerungstechnik • Produktionsdatentechnik Gewerbepark Lindach D 11 D - 84489 Burghausen E-Mail: info@psgmail.de Tel. +49 86 77 / 882-0 Fax: +49 86 77 / 882-299 www.psg-gmbh.de 32 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ Peter Bacsi Jahrgang: 1983 · Gewichtsklasse: 84kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: ungarisch Erfolge: Platz 9 EM Junioren 2002, Platz 7 WM 2007, Europameister 2008, 5. Platz Olympiade 2008 Sonstiges: beim SVW seit 2005 1. Bundesliga Florian Mayerhofer Jahrgang: 1982 Gewichtsklasse: 74kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: deutsch Erfolge: Bayerischer Meister Junioren 2002, 7. Platz DM Jugend A 2000 Sonstiges: eigener Nachwuchs (SV Haiming) Eugen Ponomartschuk Jahrgang: 1985 Gewichtsklasse: 84kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: deutsch Erfolge: Deutscher Meister Junioren 2005, Vizemeister DM Jugend A 2003, Vizemeister DM Männer 2007 und 2008 Sonstiges: beim SVW seit 2004 33


Alexander Schrader 1. Bundesliga Miroslav Geshev Jahrgang: 1984 Gewichtsklasse: 84kg Stilart: Freistil Nationalität: bulgarisch Erfolge: Bulgarischer Meister 2006/2007, 2. Platz EM Kadetten 2001, 2. Platz EM Junioren 2004 Sonstiges: beim SVW seit 2006 Jahrgang: 1978 Gewichtsklasse: 96 kg Stilart: Freistil Nationalität: deutsch Erfolge: mehrfacher Deutscher Meister im Jugend- und Juniorenbereich Sonstiges: Alexander ist Co-Trainer der Männermannschaft und leitet das Training des Jugendleistungszentrum Theodoros Tounousidis Jahrgang: 1984 Gewichtsklasse: 96/120kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: schwedisch/griechisch Erfolge: Europameister Junioren 2004, 2. Platz EM Junioren 2002, Platz 5 WM Junioren 2003, Platz 9 WM 2006, Olympiateilnehmer 2008 Sonstiges: in einer Internetumfrage wurde Theo zum Ringer der Saison 2007/2008 gewählt 34 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ Christoph Zauner Jahrgang: 1976 Gewichtsklasse: 96/120kg Stilart: Griechisch-Römisch Nationalität: deutsch Erfolge: 13mal Bayerischer Meister, Deutscher Meister Jugend A 1994, Platz 3 DM Männer 1999 Sonstiges: eigener Nachwuchs (SV Haiming), beim SVW seit 1995, Rückkehr 2006 1. Bundesliga David Otiashvili Jahrgang: 1980 Gewichtsklasse: 96/120kg Stilart: Freistil Nationalität: georgisch Erfolge: Kadettenweltmeister 1996, 3. Platz WM Junioren 2000, 2. Platz EM Junioren 1999, 2. Platz EM 2002 Sonstiges: beim SVW seit 2007. Unbesiegt während er Saison 2007/2008 35


1. Bundesliga 36 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Der BunDesligakaDer 1. Bundesliga · saison 2008/2009 vorne v.l.: Anke Schneider (Physiotherapeutin), Ivan Dyorev,Niko Kurtev, Sharur Vardanjan, Dr. Ursula Bailer (medizinische Betreuung) und Erwin Damoser (Sportlicher Leiter); stehend v.l.: Ludwig Lechner (Koordinator Bundesligamannschaft), Alexander Schrader (Co-Trainer), Ivan Deliverski, Miro Geshev, Matthias Maasch, Christoph Scherr, Eugen Ponomartschuk, David Otiashvili, Theo Tounousidis und Siegfried Seibold (Cheftrainer). 37


1. Bundesliga ERSTE MANNSCHAFT Mit Stolz können die Ringer auf ihre dritte Saison in der Ersten Bundesliga zurückblicken. Der Viertel- finaleinzug stellt den bisher größten Erfolg in der Geschichte des Burghauser Ringsports dar. Während der Gruppenphase warteten in der dreigeteilten Liga mit den Mannschaften des SC Anger, KSV Aalen, SV Hallbergmoos, RKG Freiburg 2000, TSV Dewangen, TuS Adelhausen und dem SV Johannis Nürnberg attraktive und wie sich herausstellte schlagbare Gegner auf den SV Wacker Burghausen. Einzig gegen die Formation des KSV Aalen konnte kein Sieg eingefahren werden. Die absoluten Saisonhighlights stellten die spannungsgeladenen Lokalderbys gegen den SC Anger (auswärts: 18:21, daheim: 18:20) und der erste Sieg gegen den SV Hallbergmoos (23:15) dar, bei denen die rund 1000 Zuschauer die Stimmung in der Halle zum Überkochen brachten. Ringer und Verantwortliche waren sich daher einig: „Das Burghauser Publikum ist einfach sensationell!“. Die Gruppenphase beendete der SVW auf dem vierten Platz. Der Einzug ins Achtelfinale war somit geschafft. Dort wurde das ersatzgeschwächte Team des saisonrückblick 2007/08 Eugen Ponomartschuk (rechts) WIR ZIEHEN UM! Demnächst finden Sie uns in der Burgkirchnerstr. 70 in Burghausen. AVP_Aoe_Burgh_A5quer_4C_Sport.in1 1 16.09.2008 13:29:37 38 http://ringen.sv-wacker.de/ KSK Konkordia Neuss beide Male klar besiegt und auch im Viertelfinale schlugen sich die Wackerianer tapfer, wenngleich gegen die Mannschaft aus Weingarten ein Weiterkommen nicht möglich war. Die meisten Mannschaftspunkte innerhalb dieser Saison errang der trainingsfleißige Mittelgewichtler Eugen Ponomartschuk. Dank sechzehn Siegen in siebzehn Kämpfen konnte er 43 Zähler für seine Mannschaft erzielen. Die Burghauser Staffel hat in ihrer dritten Erstliga-Saison ihre Stärke erneut bewiesen und sich unter die acht besten Vereine aus ganz Deutschland vorgearbeitet. Dementsprechend positiv fiel das Fazit des ehemaligen Cheftrainers Michael Pronold aus, der seinem Team „eine starke Leistung über die gesamte Saison hinweg“ bescheinigte. ZWEITE MANNSCHAFT Schon während der gesamten Saison in der Landesliga Süd konnte man sehen, dass aufgrund der konstanten Mannschaftsleistung dem zweiten Aufstieg in Folge nichts im Weg zu stehen schien und so lautete das Motto der zweiten Mannschaft am Ende: „Bayernliga wir kommen!“. Beide Male konnte der SC Oberölsbach in den Aufstiegsduellen zur Bayernliga klar geschlagen werden. Beim Hinkampf in der Sportparkhalle gelang den Wackerianern dank der tollen Unterstützung der Fans ein 30:10 und auch beim Auswärtskampf eine Woche später ließen die Schützlinge von Rene Klimars nichts anbrennen. Mit dem 15:25 machten sie den Aufstieg in die nächst höhere Klasse perfekt. Im Laufe der Saison erwies sich Christoph Zauner als erfolgreichster Burghauser Punktesammler – er triumphierte in jedem seiner sechzehn Duelle. http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Matthias Maasch SCHüLERMANNSCHAFT Auch die Schülermannschaft des SVW war wieder sehr erfolgreich. Sie belegte dank toller Leistungen den zweiten Platz hinter ihrem österreichischen Konkurrenten, dem AC Wals. Die meisten Mannschaftspunkte – 44 an der Zahl - sammelte das ehrgeizige Mitglied des Jugendleistungszentrums Sebastian Huber, der in allen seinen elf Duellen als Sieger von der Matte ging. Christoph Scherr 39


1. Bundesliga fahrschule SUITNER Burgkirchen: Mo. & Mi. 19.00 – 20.30 Emmerting: Mo. & Do. 19.00 – 20.30 08679/1326 Burghausen: neue Adresse: Robert-Koch-Str. 5 Di. & Do. 19.00 – 20.30 08677/1372 Privat: 08677/62987 Anmeldung & Beratung: jeweils von 18.15 – 19.00 …die junge Fahrschule für nette Leute… Johann Hechenberger Brennstoffe · Tankschutz Transporte · Container Wackerstr. 46 · 84489 Burghausen Tel.: 08677-2379 · Fax: 08677-2354 40 http://ringen.sv-wacker.de/ Peter bácsi Nur ein Kampf trennte ihn noch von einer olympischen Medaille – doch nun ist der Traum des ungarischen Ringers Peter Bácsi geplatzt. Klassikspezialist Bácsi, der seit 2005 für den SV Wacker auf der Matte steht, unterlag im kleinen Finale dem Franzosen Christophe Guenot und landete somit auf einem sehr guten fünften Platz. Halbschwergewichtler Theodoros Tounousidis musste bereits nach nur einem einzigen Kampf die Koffer packen. Er schied im Achtelfinale unglücklich gegen den georgischen Spitzenringer Ramaz Nozadze aus. Im Auftaktgefecht der Klasse bis 74 kg griechischrömisch besiegte Bácsi den US-Amerikaner Thomas Dantzler mit 3:1 (5:1, 2:2, 3:0). Ebenfalls mit 3:1 (3:1, 4:4, 1:1) gewann der diesjährige Europameister Peter Bácsi das Achtelfinale gegen den aus Armenien stammenden Arsen Julfalakyan. Im Viertelfinale traf der 25-jährige Wackerianer auf den starken Russen Varteres Samurgashev. In souveräner Manier konnte der Burghauser Sympathieträger auch diesen Kampf http://ringen.sv-wacker.de/ Story 1. Bundesliga bei olympiade auf rang Fünf – frühes Aus für tounousidis mit 3:1 (2:2, 4:1) siegreich gestalten. Anschließend musste sich der gelernte Koch in einem spannenden Duell über drei Runden dem späteren Olympiasieger Manuchar Kvirkvelia aus Georgien mit 0:5 (1:2, 5:2, 0:3) beugen. Nach dem verpassten Finaleinzug bestand immerhin noch die Chance auf die Bronzemedaille. Doch auch im kleinen Finale musste sich Bácsi seinem Gegner Christophe Guenot aus Frankreich mit 1:3 (1:3, 4:0, 2:4) geschlagen geben. Besonders ärgerlich ist dies, da Bácsi bei den Europameisterschaften im April diesen Jahres den Franzosen noch besiegt hatte. Trotz der verpassten Medaille kann der ungarische Spitzenringer mit dem hervorragenden fünften Platz aber sehr zufrieden sein und nun die kommende Bundesliga-Saison beim SV Wacker ins Visier nehmen. Für den zweiten Burghauser Olympioniken Theodoros Tounousidis war bereits im Achtelfinale der 96-kg-Kategorie (griechisch-römisch) Schluss. Der für Griechenland startende Schwede unterlag dem Georgier Ramaz Nozadze nur hauchdünn mit 1:3 (1:1, 2:2). Weltklassemann Nozadze hatte dabei das Losglück auf seiner Seite, da er in beiden Runden zuerst in die Oberlage durfte und ihm somit die jeweils letzte Wertung zum Sieg verhalf. Aufgrund der Niederlage des georgischen Silber- medaillengewinners der letzten olympischen Sommerspiele sowie des Weltmeisters von 2007 im Viertelfinale gegen den Tschechen Marek Svec, wurde „Theo“ selbst die Chance auf ein Weiterkommen in der Hoffnungsrunde verwehrt. Theodoros Tounousidis (rechts) Peter Bácsi 41


1. Bundesliga Hermann-Hiller-Str. 2 · 84489 Burghausen Wir wünschen eine erfolgreiche Saison! Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung Abnahme nach Druckbehälterverordnung und Druckgeräterichtlinie Technische Inspektion Industriedienste E-Mail-Adresse: info@bqs-gmbh.de · www.bqs-gmbh.de 42 http://ringen.sv-wacker.de/ Gratulation zu deinem fünften Platz bei den olympischen Spielen! Du hast in Peking sicher einiges erlebt. Wie geht es Dir jetzt, wo Du wieder zuhause bist? Danke für die Gratulation. Mir geht es gut. Ich bin aber etwas enttäuscht. Ich freue mich zwar über meinen fünften Platz, aber ich hoffe, dass ich in London gewinnen werde! ☺ Wie lange warst du in Peking? Wir kamen am 2. August nach Peking und reisten am 19. August wieder ab. Kannst du mir etwas über deine Kämpfe bei den olympischen Spielen erzählen? Ich erwischte ein ziemlich hartes Los und deshalb hatte ich auch harte Kämpfe. Als erstes besiegte ich den amerikanischen Meister Thomas Dantzler. Im zweiten Kampf musste ich gegen den aus Armenien stammenden Junioren Weltmeister Arsen Julfalakyan kämpfen. Das war ein sehr hartes Match, da ich in der dritten Runde einen Krampf im Bein hatte! Mein nächster Gegner war der russische Olympiasieger sowie Welt- und Europameister Varteres Samurgashev. Das war ein großartiger Sieg! Immerhin zählte Samurgashev zu den größten Favoriten! In der entscheidenden dritten Runde des Halbfinales war der Georgier Manuchar Kvirkvelia (EM- und WM-Sieger) schon etwas müde. Ich war noch fit, aber ich machte einen Fehler und verlor. Ich brach anschließend zusammen. Das war eine schreckliche Zeit für mich, da ich unbedingt die Goldmedaille gewinnen wollte! In meinem letzten Duell, dem Kampf um Platz drei, musste ich gegen den Franzosen Christophe Guenot ringen. Ich habe ihn im Halbfinale der diesjährigen Europameisterschaft geschlagen. In der dritten Run- http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga interview Mit DeM olyMPioniken Peter bácsi Peter Bácsi vor dem Olympischen Feuer in Peking de holte ich einen Punkt, machte dann aber wieder einen Fehler. Ich versuchte noch mehr Punkte zu holen und auch Guenot war aktiv. Hätte ich nichts mehr versucht und nur noch abgewehrt, wäre ich der Bronzemedaillengewinner! Welcher deiner Kämpfe bei der Olympiade war der härteste und warum? Der zweite Kampf, da ich Probleme mit meinem Bein hatte. 43


1. Bundesliga 7-Meter 07/08 08.08.2007 10:40 Uhr Seite 25 Malermeister Forstpointner Tel. 0 86 77 / 23 45 www.forstpointner.de · info@forstpointner.de Fassaden- und Innenraumgestaltung Vollwärmeschutz mit eigenem Gerüstbau Verlegung von Bodenbelägen, Fertigparkett und Laminatböden Fachgeschäft: Robert-Koch-Str. 111 Werkstatt: Piracher Straße 84 84489 Burghausen 44 http://ringen.sv-wacker.de/ Hast du dir auch andere Ringkämpfe angesehen? Ja. Ich habe mir die Kämpfe im griechisch-römischen Stil und auch ein paar Kämpfe der Frauen angesehen. Die Freistilkämpfe konnte ich nicht mehr anschauen, da wir abgereist sind bevor diese begannen. Hast du Theodoros Tounousidis in Peking getroffen? Ja, natürlich! Wir haben uns getroffen und uns unterhalten. Wie war die Wettkampfstätte – das „China Agricultural University Gymnasium“? Sie war wirklich schön und groß. Der Aufwärmraum, die Umkleiden, der Kampfbereich – alles war sehr gut! Wie war dein Zimmer im Olympischen Dorf? Perfekt! Das Ungarische Haus war ein neues, neunstöckiges Gebäude. Ich wohnte im siebten Stock. In der Nähe waren schöne Parks, große Restaurants, Spielhallen (Billard, Ice Hockey, Tischfußball, Videospiele, etc.), ein Krankenhaus, Swimming Pools, Souvenir Shops, ein Fitnesscenter und einfach alles was man in einem olympischen Dorf braucht. War alles gut organisiert oder gab es irgendwelche Probleme? Es gab keine großen Probleme, außer dass die Trainingshalle der Ringer etwas weit vom Olympischen Dorf entfernt war. Wie war die Atmosphäre im Olympischen Dorf? Fantastisch!!! Ich kann es gar nicht beschreiben, das muss man einfach fühlen! Was hast du vor den Kämpfen gemacht? Ich habe mich aufgewärmt ;-) Ich habe trainiert, Diät gehalten und mir Peking etwas angeschaut. http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga interview Hast du dir auch andere Sportarten angeschaut? Ja, ich habe einige Wettkämpfe im Fernsehen mitverfolgt. Jede Sportart hatte mindestens einen eigenen TV-Kanal! Live habe ich aber nur die Ringkämpfe gesehen! Hast du ein paar Sehenswürdigkeiten besichtigt? Ja, ich war zum Beispiel an der Chinesischen Mauer und in der „Verbotenen Stadt“. Peking ist eine gigantische und sehr interessante Metropole! Waren Verwandte oder Freunde in Peking um dich anzufeuern? Nein. Das war zu teuer! Zum Abschluss möchte ich alle Burghauser Ringerfans grüßen!!! 45


1. Bundesliga B.C.D. Vertriebs GmbH Büro-, Computer- und Datentechnik www.bcd-vertrieb.com info@bcd-vertrieb.de Burghausen: Unghauser Str. 11 Tel. +49 (0)8677 9807-0 Kirchdorf am Inn: Schulstr. 2a Tel. +49 (0)8571 9138-0 Fachhandelspartner Die CSU CSU Burghausen Burghausen wünscht wünscht den Ringern Ringern des SV Wacker Wacker eine eine erfolgreiche erfolgreiche und verletzungsfreie verletzungsfreie Saison Saison mit fairen fairen Wettkämpfen. Wettkämpfen. Gertraud Gertraud Ertl CSU-Ortsvorsitzende CSU-Ortsvorsitzende E D V - U N D B Ü R O - S Y S T E M H A U S Unser Wissen – für Ihren Erfolg! 46 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga termine sVW 05.09.2008 SpVgg Freising - SVW Burghausen II ERGEBNIS : 12.09.2008 TSV Trostberg - SVW Burghausen Schüler : 13.09.2008 KSV Aalen 05 - SVW Burghausen : SC Isaria Unterföhring - SVW Burghausen II : 20.09.2008 KG Dewangen - SVW Burghausen : SVW Burghausen II - TV Traunstein : SVW Burghausen Schüler - TV Traunstein : 27.09.2008 SVW Burghausen - SC Anger : SVW Burghausen II - ASV Hof II : SVW Burghausen Schüler - SC Anger : 03.10.2008 RKG Freiburg 2000 - SVW Burghausen : AC Wals - SVW Burghausen Schüler : 04.10.2008 SVW Burghausen - SV Johannis Nürnberg : SVW Burghausen II - ASV Neumarkt : 11.10.2008 SV Siegfried Hallbergmoos - SVW Burghausen : AC Penzberg - SVW Burghausen II : TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler : 18.10.2008 SVW Burghausen - ASV Nendingen : SVW Burghausen II - AC Bad Reichenhall : 25.10.2008 SVW Burghausen - KSV Aalen 05 : SVW Burghausen II - SpVgg Freising : SVW Burghausen Schüler - KG Vigaun/Abtenau : 31.10.2008 SC Anger - SVW Burghausen Schüler : 01.11.2008 SVW Burghausen - KG Dewangen : SVW Burghausen II - SC Isaria Unterföhring : 08.11.2008 SC Anger - SVW Burghausen : TV Traunstein - SVW Burghausen II : TV Traunstein - SVW Burghausen Schüler : 15.11.2008 SVW Burghausen - RKG Freiburg 2000 : ASV Hof II - SVW Burghausen II : 22.11.2008 SV Johannis Nürnberg - SVW Burghausen : ASV Neumarkt - SVW Burghausen II : KG Vigaun/Abtenau - SVW Burghausen Schüler : 29.11.2008 SVW Burghausen - SV Siegfried Hallbergmoos : SVW Burghausen II - AC Penzberg : SVW Burghausen Schüler - AC Wals : SVW Burghausen Schüler - TSV Berchtesgaden : 6.12.2008 ASV Nendingen - SVW Burghausen : AC Bad Reichenhall - SVW Burghausen II : 12.12.2008 SVW Burghausen Schüler - TSV Trostberg : 47


1. Bundesliga RINGEN um ... ...PREISE, ...KUNDEN, ...GESCHWINDIGKEIT, ...BESTE QUALITÄT !? WIR SIND SIEGERTYPEN... ...FÜR IHREN VORTEIL! M EHRINGER S TRASSE 1 2 84489 BURGHAUSEN T EL. 08677/912560 F AX. 08677/912565 INFO@ ALLGAEUER- DRUCK. DE Briefblätter Visitenkarten Plakate Broschüren Prospekte Flyer Postkarten Blöcke Sätze Aufkleber Bücher Werbetafeln Schülerzeitungen Unbenannt-1 1 08.09.2008 8:56:35 Uhr 48 http://ringen.sv-wacker.de/ Er sei „zu gut für diese Welt“, antwortete Siegfried Seibold kürzlich auf die Frage nach seiner größten Schwäche. Wer Seibold näher kennt, wird ihm das so nicht glauben. In der Ringerszene gilt er als „harter Hund“, kompromisslos gegen seine Gegner aber auch gegen sich selbst. Als Burghausens Cheftrainer Michael Pronold zum Ende der vergangenen Saison seinen Rücktritt bekannt gab, war guter Rat teuer. Während seiner elfjährigen Amtszeit hatte Pronold seine Mannschaft von der Bayernliga über die Oberliga und die 2. Bundesliga bis in Deutschlands Eliteklasse geführt und dort in den vergangenen drei Jahren etabliert. Burghausens Trainer waren bisher stets aus den eigenen Reihen rekrutiert worden. Nun aber schien es Zeit für eine Neuorientierung zu sein. Die Abteilungsleitung strebte eine externe Lösung an. http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Siegfried Seibold – ein „harter hund“! Es war Burghausens Bundesligakoordinator Ludwig Lechner, welcher den Namen Seibold ins Spiel brachte. Die Skepsis im SVW-Lager war anfangs groß. Schließlich zählte Seibold weder während seiner Zeit als Aktiver beim damals sehr elitär auftretenden AC Bad Reichenhall noch bei seinen Stationen als Trainer der Erzrivalen Trostberg und Anger zu den Sympathieträgern aus Burghauser Sicht. Aber Siegfried Seibold arbeitet absolut professionell. Seine Erfolge als Ringer sind beeindruckend. 30 Bayerische Meisterschaften, fünf Titel bei Deutschen Meisterschaften sowie mehrere WM- und EM-Teilnahmen und die Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles stellen eine imposante Referenz dar. Auch als Trainer in Trostberg und Anger konnte er diesen Vereinen wertvolle Impulse vermitteln. Und: Wer Seibold anheuert, kann sich seiner absoluten Loyalität und seines hundertprozentigen Engagements sicher sein! Dies war der entscheidende Faktor für den Vertragsabschluß zwischen Siegfried Seibold und dem SV Wacker Burghausen. Die Abteilungsleitung scheint die richtige Wahl getroffen zu haben. Mit Erfolgen beim Titelfavoriten Aalen und in Dewangen sorgte die Seibold-Truppe schon zu Saisonbeginn für Furore. Aber es kommt noch besser! Seit kurzem verfügt der 48jährige, der im Alter von acht Jahren beim AC Bad Reichenhall mit dem Ringen begann, wieder über eine Startlizenz. Burghausens Ringsportfans dürfen sich auf den einen oder anderen Einsatz ihres „ringsportverrückten“ Trainers in der Bayernligamannschaft freuen. 49


bAyernligA Noch vor 10 Jahren startete die erste Garnitur des SV Wacker in der Bayernliga. Nach zwei Aufstiegen in Folge ist nun Burghausens B-Team in dieser Leistungsklasse angelangt. Für die Ringsportfans der Salzachstadt bedeutet dies eine große Bereicherung. Traditionsvereine wie Freising, Traunstein oder Reichenhall werden ihre Visitenkarte in der Sportparkhalle abgeben. Auch in dieser Saison wird das Reserveteam von Rene Klimars geleitet. Bei den diesjährigen Neuwahlen der Abteilungsleitung wurde Rene als „Koordinator Bayernligamannschaft“ bestimmt. Rene Klimars Mannschaftsführer Andreas Hohendorf Jahrg. 1990 55kg Denis Boldyrev Jahrg. 1988 60kg Die Burghauser Truppe nach dem wichtigsten Sieg der vergangenen Saison. Im Rückkampf beim TV Geiselhöring konnten sich die Wackerianer für ihre einzige Saisonniederlage eindrucksvoll revanchieren und übernahmen die Tabellenführung der Landesliga Süd. Die folgenden Aufstiegskämpfe gegen Oberölsbach waren nur noch Formsache. Die Bayernligamannschaft Maxi Lukas Jahrg. 1993 60kg Halit Yilmaz Jahrg. 1984 66kg Florian Allerberger Jahrg. 1990 66kg Fabian Allerberger Jahrg. 1990 66kg Roland Starflinger Jahrg. 1970 120kg Thomas Fredenhagen Jahrg. 1991 74kg 50 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 51 Wolfgang Wagner Jahrg. 1979 66/74kg Anton Losowik Jahrg. 1982 84kg Stefan Zauner Jahrg. 1980 96kg Die Bayernliga-Vereine: • SV Wacker Burghausen • SpVgg Freising • SC Isaria Unterföhring • TV Traunstein • ASV Hof 2 • ASV Neumarkt • AC Penzberg • AC Bad Reichenhall


Unsere nachwUchsringer Allgemeines unsere nachwuchsringer Neben dem Sport ist bei uns auch die Kameradschaft Vordere Reihe v. L.: Dominik Ratz, Elias Hofer, Natalie Kampitsch, Jan Kampitsch, Markus Zehentmaier, Maria Wuchterl. Mittlere Reihe v. L.: Günther Mauermaier, Stefan Wuchterl, Thomas Schröder, Thomas Zehentmaier, Philipp Kampitsch, Luca Faggiano. Hintere Reihe v. L.:Oliver Scherer, Maxi Lukas, Tobi Ruoss, Frank Zehentmaier Ihr professioneller Partner wenn’s um die Wurst geht! Wir beliefern schnell und zuverlässig von der Metzgerei über Gastronomie und Supermärkte bis hin zum Pizza Service! WILHELM LUKAS GmbH WURST · SCHINKEN · SPEZIALITÄTEN · GROSSHANDEL 84489 BURGHAUSEN · GEWERBEPARK LINDACH B TELEFON 08677/2645 · TELEFAX 08677/65692 INTERNET: www.wilhelm-lukas.de · E-MAIL: info@wilhelm-lukas.de Die Förderung des Nachwuchses ist eine der wichtigsten Aufgaben der Ringerabteilung. Die Ziele dabei sind, Spass am Sport zu vermitteln, mit engagierten Trainern die Grundlagen im Ringen zu lernen und schliesslich möglichst viele junge Talente in die Männermannschaften zu integrieren. Mit Matthias Maasch sowie Martin und Andreas Maier sind drei echte Eigengewächse Leistungsträger des Bundesligateams; viele andere junge Sportler bilden das Gerüst der Bayernligamannschaft. Das Ringerjahr Für Zuschauer ist der Höhepunkt sicherlich die Mannschaftsrunde im Herbst, in der um den Grenzlandpokal gekämpft wird. Seit zwei Jahren dürfen auch Mädchen mitmachen. Die letzten Jahre waren die Burghauser immer vorne mit dabei, zur Jahrtausendwende konnten sogar zwei Meistertitel gefeiert werden. Zwar hoffen wir, auch heuer eine schlagkräftige Mannschaft stellen zu können, allerdings ist die Personaldecke ziemlich dünn. Umso mehr wünschen wir uns, dass viele Kinder und Jugendliche den Weg zu uns ins Training finden. Im Frühjahr finden die Einzelmeisterschaften statt. Hier kämpft jeder Aktive für sich um Titel und Platzierungen auf Bezirks-, Landes- oder sogar Bundesebene. Ein Highlight: Thomas Hohendorf wurde 2007 deutscher Meister. wichtig. Deshalb gibt’s jedes Jahr eine Weihnachtsfeier, einen mehrtägigen Ausflug im Sommer und im Winter und weitere Veranstaltungen je nach Gelegenheit. Ranklturnier Wir werden auch heuer wieder einen Schnuppertag anbieten, das 10. Burghauser Ranklturnier. Am 3. November ist den ganzen Tag Betrieb in der Halle mit abschliessendem Turnier. Alle 6-12jährigen Mädchen und Jungen sind herzlich dazu eingeladen. Training/Infos Das Ringer-Schüler-Training findet jeden Dienstag und Freitag von 17:30 -19:00 Uhr in der Ringerhalle (bei der Lirkhalle) statt. Angesprochen sind Jungen und Mädchen im Alter von ca. 6-14 Jahren. Wir freuen uns über alle, die mitmachen. Schaut doch einfach mal unverbindlich vorbei. Als Ausrüstung genügen Turnschuhe, T-Shirt und Sporthose. Für ambitionierte, leistungswillige junge Aktive wird im Rahmen des Jungendleistungszentrum einmal wöchentlich ein spezielles Training angeboten. Nähere Infos bei allen Verantwortlichen der Abteilung, z.B. Stefan Riedhofer, Jugendleiter, Tel. 08677/83-1757 Martin Draxlbauer, Schülertrainer und 2. Abteilungsleiter, Tel. 08677/83-7804 52 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 53


malerei AIGNER info@malerei-aigner.de www.malerei-aigner.de • Malerarbeiten • Fassadenanstriche • Vollwärmeschutz • Sandstrahlen • Betonsanierung • Korrosionsschutz • Kunststoffbeschichten BURGHAUSEN/Mehring-Öd · Schneiderstraße 10 Tel. 0 86 77 / 44 16 + 51 00 · Fax 0 86 77 / 6 54 53 Förderkonzept des Jugendleistungzentrums Ende des Jahres 2003 hat der SV-Wacker den Aufbau eines Jugendleistungszentrums in Angriff genommen. Neben den Ringern waren es die Sportarten Fußball, Schwimmen und Tennis die in ihrer Abteilung ein Leistungszentrum installierten. Ziel beim Betrieb des Leistungszentrums ist es, die Qualität der Jugendausbildung in der Ringerabteilung weiter zu optimieren. Jugendliche aus der Region sollen ebenfalls die Möglichkeit erhalten in Burghausen zu wohnen, zur Schule zu gehen und ihr sportliches Potential bestmöglich auszuschöpfen. Die berufenen Sportler werden in ein leistungsbezogenes Fördersystem integriert, das u.a. finanzielle und materielle Aufwendungen im Trainings- und Wettkampfbetrieb kompensieren und hervorragende sportliche Leistungen honorieren soll. Die Höhe der Unterstützung ist von der Kaderzugehörigkeit und von der tatsächlich erbrachten Leistung abhängig. Unterstützungen in der schulischen und beruflichen Ausbildung sind ebenso ein wichtiger Bestandteil der Förderung, hier kooperiert der SVW eng mit den ortsansässigen Schulen. Mit jedem Sportler wird ein Fördervertrag abgeschlossen, in dem klare Leistungsziele vereinbart werden. Werden diese Ziele nicht erreicht, kann es zu Kürzungen bei der Förderung kommen oder zu einem Ausschluss aus dem Leistungszentrum. Über die Berufung bzw. den Ausschluss eines Sportlers entscheidet der Leiter des Leistungszentrums in Absprache mit dem Abteilungskoordinator. Jeder Sportler muss Mitglied des SVW sein und bei Wettkämpfen ausschließlich für den SVW an den Start gehen. Ab dem 11. Lebensjahr können Jugendliche Mitglied im Leistungszentrum werden. Martin Maier 54 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 55


1. Bundesliga Anz_SVHaiming08 05.09.2008 16:42 Uhr Seite 1 Sport- und Aktivurlaub TUI TRAVELStar RT•REISEN Mehringer Straße 47 · 84489 Burghausen · Telefon 0 86 77 / 8 83 20 · bgh@rt-reisen.de www.rt-reisen.de Öffnungszeiten: Montag –Freitag: 9 - 18 Uhr · Samstag: 9 - 12 Uhr Ob Traumstrand oder Aktivurlaub – das Team von TUI TRAVELStar RT-Reisen in Burghausen organisiert und plant Ihren ganz persönlichen unvergesslichen Reisetraum. Ob … - Aktiv im Urlaub - Reisen für Kurzentschlossene - Beauty und Wellness - Aktivitäten als Single im Club - Sportprogramme für jeden Geschmack 185_8296_4c_180x135_München 25.08.2008 9:42 Uhr Seite 1 Oder mal was Neues probieren wie … - Canyoning in Italien - Hiking- und Kajaktouren auf Kreta - Wander- und Radstudienreisen in China - Wracktauchen auf den Balearen - Wellenreiten auf Bali - Kitesurfen in Ägypten - Höhlentauchen auf Madeira Spaß und Aktionen – wir zeigen Ihnen wo’s geht. Kommen Sie vorbei – Sie werden begeistert sein! Ihr starker Partner für Stapler, Hubwagen und Regale. Hier, in Ihrem Vertriebszentrum München, finden Sie die komplette Produktpalette für die komplette Intralogistik. Hubwagen, Stapler und Regale. Bedarfsgerecht, wirtschaftlich und zuverlässig. Neu oder gebraucht. Zum Kaufen oder Mieten. Dazu ein flächendeckendes Netz von eigenen Kundendiensttechnikern, die „ihren“ Stapler kennen wie kein Zweiter. Nutzen Sie diese Vorteile zu Ihrem Vorteil! Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG Vertriebszentrum München · Mittenheimer Straße 56 · 85764 Oberschleißheim · Telefon 089 315611-0 · Fax 089 315611-63 · www.jungheinrich.de 56 http://ringen.sv-wacker.de/ Kampffolge Gewichts- Vorkampf Rückkampf klassen (Stilart) (Stilart) 55 kg Freistil gr.-röm. 120 kg gr.-röm. Freistil 60 kg gr.-röm. Freistil 96 kg Freistil gr.-röm. 66 kg Freistil gr.-röm. 84 kg gr.-röm. Freistil 66 kg gr.-röm. Freistil 84 kg Freistil gr.-röm. 74 kg Freistil gr.-röm. 74 kg gr.-röm. Freistil Kampfverlauf Kampfzeit: Max. 5 x 2 Minuten reine Kampfzeit Pause: 30 Sekunden Verletzungspause: 2 Minuten für jeden Ringer. Im Falle einer blutenden Wunde darf eine längere Behandlungspause in Anspruch genommen werden. Bei einer vorgetäuschten Verletzung kann der Kampfrichter den Sportler mit einer 1 für den Gegner bestrafen. http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga regelkunDe Freistil: Steht es nach Ablauf der 2 Minuten 0:0, bestimmt der Kampfrichter den aktiveren Ringer. Dieser darf ein Bein des Gegners fassen. Gelingt innerhalb von 30 Sekunden keine Wertung, erhält der Gegner den Punkt zugesprochen. Griechisch-römisch: Nach 1 Minute Standkampf folgen 2 x 30 Sekunden Bodenkampf. Der Ringer mit den meisten Punkten aus dem Standkampf darf zuerst in die Oberlage. Konnte keiner der Athleten während der Standkampfphase eine Wertung erzielen, so bestimmt der Kampfrichter den aktiveren Ringer. Gelingt dem Obermann keine Wertung, erhält der Gegner einen Punkt. Nach 30 Sekunden wird gewechselt. Rundengewinn: Der Kampfrichter kann je nach Ausführung und Art der Griffe und Aktionen 1, 2, 3 oder 5 Punkte vergeben. Sieger der Kampfrunde ist der Ringer mit der höheren Punktezahl. Herrscht am Ende einer Runde Gleichstand, so gelten folgende Kriterien • Die Anzahl der wenigsten Verwarnungen • Die höchste Wertung bzw. deren Anzahl • Bei Gleichheit entscheidet die letzte Wertung 57


1. Bundesliga Viel Erfolg wünschen Ingenieurgesellschaft für den Anlagenbau Niederlassung Burghausen 84489 Burghausen • Marktler Strasse 61 Tel. 08677 / 91 333 00 • Fax 08677 / 91 333 01 Essen aus der Metzgerküche Warme Spezialitäten von 6.00 bis 18.00 Uhr Große Auswahl an Hausmacher-Spezialitäten Geschäft Marktl: 0 86 78 / 74 87 30 www.metzgerei-muehldorfer.de Geschäft Burghausen: 0 86 77 / 98 58 99 58 http://ringen.sv-wacker.de/ regelkunDe Ein vorzeitiger Rundengewinn und somit eine Technische Überlegenheit liegt vor, wenn • ein Ringer 6 Punkte Vorsprung hat • ein 5-Punkte Griff gelingt • zwei 3-Punkte Griffe gelingen. In diesem Fall wird die Runde vorzeitig abgebrochen. Kampfgewinn: Sieger ist der Ringer, der am Ende des Kampfes drei Runden gewonnen oder seinen Gegner, unabhängig vom bisherigen Punktestand, auf beide Schultern befördert hat. Mannschaftswertung: 4:0 Schultersieg, Technische Überlegenheit bei 3 Kampfrunden oder 11 Punkte Differenz ohne Rundenverlust, Disqualifikation, Aufgabe, Über- oder Untergewicht, Kampflos, Überschreiten der Verletzungszeit. 4:1 Technische Überlegenheit bei drei Kampfunden oder 11 Punkte Differenz bei Verlust einer Kampfrunde. 4:2 Technische Überlegenheit bei 3 Kampfrunden oder 11 Punkte Differenz bei Verlust von 2 Kampfrunden. 3:0 Punktsieg durch drei gewonnene Kampfrunden mit technischer Wertung. 3:1 Punktsieg durch drei gewonnene Kampfrunden mit technischer Wertung und Verlust einer Runde 3:2 Punktsieg durch drei gewonnene Kampfrunden mit technischer Wertung und Verlust von 2 Runden 1:0 Sieg von 3 Runden ohne technische Wertung (nur Vergabe des Zusatzpunktes aus nach 30 Sekunden angeordneter Bodenlage im gr.-röm. Stil oder Freistilclinch) 0:0 Disqualifikation beider Ringer ALTÖTTNG Martin-Moser-Str. 27 84503 Altötting Tel.: 08671 - 6560 Mo - Fr: 9 - 19 Uhr Sa: 9 - 16 Uhr http://ringen.sv-wacker.de/ ➜ starke Marken ➜ TOP-Angebote ➜ kompetente Beratung ➜ erstklassiger Service STADTGALERIE PASSAU Bahnhofstraße 1 94032 Passau Tel.: 0851 - 966 2125 1. Bundesliga Wettkampfleitung Bettina & Andreas Maier Ohne Listenführerin kein Turnier, ohne Kampfrichter kein Ringen. Der SVW ist auf beiden Positionen gut vertreten. Dies verdankt man dem Engagement der Geschwister Bettina und Andreas Maier. Bettina Maier ist geprüfte Listenführerin des Bayerischen Ringer Verbandes. Sie leitet bei Bezirksmeisterschaften und Bayerischen Meisterschaften das Wettkampfbüro. Seit Anfang 2007 hat Burghausen auch wieder einen Kampfrichter. Andreas Maier absolvierte bei den letztjährigen Bezirksmeisterschaften die Kampfrichterprüfung zur Bezirkslizenz. Obwohl sich der 18jährige Wackerianer natürlich weiterhin auf seine Karriere als aktiver Ringer konzentriert, leitete er während der vergangenen Saison bereits mehrere Kämpfe der Schüler-Grenzlandliga und bot dabei jeweils eine sehr überzeugende Leistung. Bettina und Andreas Maier, Listenführerin und Kampfrichter des SV Wacker SIEBZEHNRÜBL www.siebzehnrübl.de Ihr Sportspezialist Im Doppelpack! 59


1. Bundesliga In den Grüben 128 · D-84489 Burghausen Tel. + Fax: +49-(0) 86 77-65 160 (AB) Mobil: +49-(0) 171-77 77 608 Malerei Rickinger GmbH NL Plattling Tel.: 09931/9150-0 Fax: 09931/9150-29 Glasduschen Die ideale Lösung für Ihr Bad! Ohne Rahmen – dadurch pflegeleicht. Kratzfeste Oberfläche in klar oder passend zu Ihrem Bad. Sonderausführungen möglich. Preiswert durch eigene Herstellung. Hermann Kraus Rudolf-Diesel-Straße 1 - 84503 ALTÖTTING neben TÜV - Tel. 08671/6901 oder 6580 60 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Altehrwürdig – Die „Heimat“ Der Wacker-ringer Der SV Wacker Burghausen wurde im Jahr 1930 als Werkssportverein der Wacker-Chemie gegründet. Anfangs stand für Sportveranstaltungen noch eine Schulturnhalle zur Verfügung. Kurz darauf wurde mit dem Bau einer eigenen Vereinssporthalle begonnen. Diese 1932 fertig gestellte Halle existiert noch heute und sie wird weiterhin intensiv genutzt, als „Heimat“ unserer Ringer. Die Trainingshalle der Wacker-Ringer aus der Innenansicht. Zwei Matten liegen hier permanent auf und bieten engagierten Sportlern die Gelegenheit zum Training auch außerhalb der offiziellen Zeiten Die Expansion des SV Wacker Burghausen machte in den vergangenen Jahrzehnten mehrere Neubauten von Sporthallen erforderlich. 1952 war es die „Halle 1“, heute „Lirk-Halle“ genannt. 1981 folgte die Dreifachturnhalle in der Nähe des „Wacker-Bades“ und schließlich 1996 die Sportparkhalle, Veranstaltungsstätte für die Bundesligakämpfe der Wacker-Ringer. Diese neuen Hallen wurden von den meisten SVW- Abteilungen gerne angenommen. Nur die Ringer blieben ihrer alten Halle treu und schafften sich hier Stück für Stück eine Basis, ohne die Spitzenringsport in Burghausen heute nicht möglich wäre. Ein Bild aus der Bauphase der ersten SVW-Halle. Hier ist die Holzbalkenkonstruktion gut zu erkennen. Rechts daneben das Platzwarthaus DOBLANDER GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU Grünanlagen-Pflege - Großflächenreinigung - Winterdienst - Holzfällarbeiten Gewerbepark Lindach B 18 84489 BURGHAUSEN Telefon 0 86 77/ 26 33 Telefax 0 86 77/6 47 37 61


1. Bundesliga L9PAin Burghausen Gaßner-Schäfer GmbH Mietauto · Krankentransporte · Dialysefahrten Direkte Abrechnung mit den Kassen Komme gleich! Gaßner-Schäfer GmbH 08677/3338 3339 3339 Nur für Genießer ALBERT GEITH OHG Marktler Straße 9-11 84489 Burghausen Tel. 08677/97010 Fax 9701 33 www.info@geith-weine.de info@geith-weine.de 62 http://ringen.sv-wacker.de/ Rakete 2003 08677 3339 Mitte der 80er-Jahre wurde der an die Ringerhalle angrenzende „Kraftraum“ einer kompletten Modernisierung unterzogen. Weiters wurde damals ein „Wärmeraum“ (Sauna) eingerichtet, welcher für die SVW- Athleten noch heute eine unverzichtbare Hilfe beim „Abkochen“ ist. Wiederholt wurde die Statik der Holzkonstruktion der Ringerhalle in Frage gestellt. http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Die heutige Ringerhalle nach der Fertig- stellung im Jahr 1932 Durch eine umfangreiche Sanierungsmaßnahme 1993 wurden auch diese Zweifel ausgeräumt. Wenig später folgte noch die Renovierung der vernachlässigten Räumlichkeiten im Obergeschoss der Halle. Hier finden seither die Versammlungen der Abteilungsleitung statt. Bemerkenswert an der ganzen Sache ist: Nahezu alle Tätigkeiten bei diesen umfangreichen Umbau-, Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen wurden ehrenamtlich von Mitgliedern der Ringerabteilung geleistet. Aber eben dies ist die Qualität, die Ringen in Burghausen ausmacht: Ein Forum zu bieten für begeisterte Nachwuchsringer ebenso wie für professionell agierende internationale Spitzenathleten und das alles auf der Basis des Engagements einer großen Gruppe von Idealisten. Die Ringerhalle heute. Die Südansicht der Holzkonstruktion wurde im Jahr 2000 mit einer Aluminiumfassade verkleidet. Links im Bild sieht man die 1952 fertig gestellte Lirkhalle 63


1. Bundesliga FlugHAFeNtrANsFer uNd kurierdieNst Das Familienunternehmen Motorradsport Holzleitner zählt mit den grossen Marken BMW, Ducati und Yamaha zu den führenden Motorradhändlern im südostbayerischen Raum. Zu den Leistungen gehören neben einer großen Auswahl an Neu- und Gebrauchtmotorrädern eine umfangreiche Boutique mit Motorradbekleidung und -zubehör sowie das komplette Service- und Reparatur-Programm. Die Brüder Ferdinand und Thomas Holzleitner führen seit 2002 den Betrieb, der vor über 70 Jahren von ihrem Großvater gegründet wurde. Für ihre Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Qualität wurden sie u.a. von BMW mit dem QMA-Zertifikat ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt das Unternehmen 2006 den begehrten Preis „Motorradhändler des Jahres“. Gewerbestrasse 3 · 84543 Winhöring-Eisenfelden Tel. 08671/2318 · Fax: 08671/72959 www.motorrad-holzleitner.de Christian Huber & Andreas Niedermeyer Schwarzbrunn 70 · 84577 Tüßling Telefon: 0 86 33 -73 14 · Fax: 0 86 33 - 50 83 80 e-Mail: Schwarzbrunn-Express@t-online.de 64 http://ringen.sv-wacker.de/ eintrittsPreise 2008 http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga SVW-Mitglied, Jugendliche (14 -18 Jahre), Nichtmitglied Rentner (mit Ausweis) Schüler, Studenten, Behinderte (mit Ausweis) Tageskarte 9,- Euro 6,- Euro 3,- Euro Saisonkarte* 55,- Euro 37,- Euro 20,- Euro *= gültig bis einschließlich Achtel-Finale VIP-Karte** 150,- Euro **= freier Eintritt zu allen Heimkämpfen, reservierte Sitzplätze (so lange verfügbar), Gästebetreuung im VIP-Bereich Die Saisonkarten für die Heimkämpfe der Burghauser Ringer sind ab sofort in der SV Wacker Geschäftsstelle erhältlich! Kartenbestellungen können an folgende Stellen gerichtet werden: ringen@sv-wacker.de oder an Hans Mühlthaler, johann.muehlthaler@wacker.com, Tel.: privat: 08677 / 62762, Tel. dienstlich: 833311 & Partner seit 17 Jahren 65


1. Bundesliga Wir sind Partner des Sports. Nutzen Sie Erfahrung, Leistung und Talent von Wüstenrot. Wir beraten Sie individuell und fair. Sparen Sie Zeit und unnötige Wege: zur Bank, zur Versicherung, zum Makler. Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand. Rufen Sie gleich an, es lohnt sich für Sie! Peter Perr Wüstenrot Service-Center · Marktler Straße 5 · 84489 Burghausen Telefon 08677 3399 · peter.perr@wuestenrot.de BROTKORB Cafe-Kiosk Krankenhaus Bäckerei am Stadtplatz ■ bausparen ■ fi nanzieren ■ versichern ■ vorsorgen Brezel Eck MARKTLER STRASSE 23 84489 BURGHAUSEN TELEFON 0 86 77/ 6 32 22 66 http://ringen.sv-wacker.de/ Der Förderverein Andreas Kampitsch 1. Vorstand ✁ http://ringen.sv-wacker.de/ AuFnAhMeAntrAg (bitte deutlich schreiben) Ich beantrage hiermit die Aufnahme als Mitglied zum Förderverein e.V. für die Ringerabteilung Name, Vorname Geburtsdatum Beruf Tel.-Nr. Wohnort Straße/Haus-Nr. 1. Bundesliga Burghausen, den Unterschrift Bei Minderjährigen Unterschrift des Erziehungsberechtigten EINZUGSERMäCHTIGUNG Ich ermächtige Sie widerruflich, den fälligen Mitgliedsbeitrag von E 25,-/ von meinem Konto einzuziehen. Girokonto-Nr. BLZ Christian Lukas 2. Vorstand Kreditinstitut Aufnahme ist nur möglich mit Einzugsermächtigung Horst Laumann Kassierer/Schriftführer Beisitzer: Sandro Faggiano Fritz Schwaninger Christian Heyer Rainer Heyer Burghausen, den Unterschrift Bei Minderjährigen Unterschrift des Erziehungsberechtigten Verein zur Förderung des Ringsports in Burghausen e.V. VORSITZENDER: ANDREAS KAMPITSCH · Postanschrift Förderverein Ringen, A. Kampitsch, Mehringerstr. 3, 84489 Burghausen, Tel.: 0 86 77/ 24 54, Fax: 0 86 77 / 6 54 84 STELLVERTRETER: CHRISTIAN LUKAS · Tel.: 0 86 77 / 26 45 BANKVERBINDUNG: RAIFFEISEN-VOLKSBANK · KTO.-NR. 261122 · BLZ 710 61009 67


1. Bundesliga Aufbau 2007 Mantel 27.09.2007 11:48 Uhr Seite 60 68 http://ringen.sv-wacker.de/ http://ringen.sv-wacker.de/ 1. Bundesliga Wir bedanken uns bei allen Inserenten, die mit Ihrer Werbung einen wichtigen finanziellen Beitrag für den Ringersport in Burghausen geleistet haben. Bitte bevorzugen Sie bei Ihrem Einkauf unsere Werbepartner. TAVERNA CORFU Griechische Spezialitäten Öffnungszeiten: Di. - So. 11. 00 - 14. 00 Uhr und 17. 00 - 1. 00 Öffnungszeiten: Di. - So. 11. Uhr Montag Ruhetag 00 - 14. 00 Uhr und 17. 00 - 1. 00 Uhr Montag Ruhetag 84489 BURGHAUSEN · SCHELLINGSTRASSE 2 TEL. 08677/9674-0 · FAX 08677/9674-10 Robert-Koch Str. 98 84489 Burghausen Tel. 08677/3728 Inhaber: Johannis Armiras 69


1. Bundesliga 70 http://ringen.sv-wacker.de/ Erstklassig http://ringen.sv-wacker.de/ anders! 1. Bundesliga [erstklassiganders] Hoch, lang oder luxuriös? Citybus, Linienverkehr, Überlandlinie, Wochenendausflug oder Reise? Was immer Sie von einem Busunternehmen erwarten, Brodschelm hat das passende Angebot. Verkehrsbetrieb brodschelm Burgkirchener Str. 12 · 84489 Burghausen · Tel. 0 86 77 / 98 86-0 www.brodschelm.de 71


Photovoltaik . Groß- und Kleinanlagen Planung/Entwicklung . Realisierung . Einzelkomponenten Gewerbepark Lindach A2, D-84489 Burghausen Phone +49 8677 / 87 67 02, Fax +49 8677 / 88 19 19 offi ce@bluesolargroup.com, www.bluesolargroup.com der zukunft ins auge sehen energy for everyone blueenergy the solar business group

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine