von der antike highlights - Hirmer Verlag

hirmerverlag.de

von der antike highlights - Hirmer Verlag

Hg. Sabine Grabner und Agnes

Husslein-Arco

Ca. 260 Seiten, 120 Abbildungen

in Farbe

24 × 28 cm, gebunden

Ca. € 39,90 (D), € 41,10 (A)

Deutsch: 978-3-7774-5571-6

Englisch: 978-3-7774-5891-5

Erscheint Juni 2012

Katalogbuch zur Ausstellung

Wien | Belvedere

29. 6. – 14. 10. 2012

www.belvedere.at

Ludwig Hans Fischer, Basar in

Lahore, 1888/89

Graphische Sammlung am Kunsthistorischen

Institut

ORIENT & OKZIDENT

MALEREI 37

ÖSTERREICHISCHE MALER DES

19. JAHRHUNDERTS AUF REISEN

IN FERNE LÄNDER

STIMMUNGSVOLLE, ATMOSPHÄ-

RISCH DICHTE GEMÄLDE UND

ZEICHNUNGEN

Österreichische Maler suchten im 19. Jahrhundert in fernen Ländern

neue künstlerische Herausforderungen. Zunächst wurden die Motive

nach ihrem dokumentarischen Wert gewählt und präzise geschildert.

Nach und nach fanden auch der optische Reiz der fremd anmutenden

Gegenden, die bildliche Umsetzung von Sonnenlicht sowie die Veranschaulichung

von Hitze und die sich daraus ergebenden Veränderungen

in der Natur ihren Niederschlag in Gemälden und Zeichnungen.

Einer der bedeutendsten österreichischen Maler im Orient war Leopold Carl Müller. Neun Winter verbrachte

er in Ägypten. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Marktansichten und Figurendarstellungen.

Auch Alois Schönn, Alphons Mielich oder Bernhard Fiedler reisten in orientalische Länder. Rudolf

Swoboda und Hermann von Königsbrunn gelangten sogar bis nach Indien und ins heutige Sri Lanka.

August von Pettenkofen, Otto von Thoren und Johann Gualbert Raffalt suchten neue Impulse im benachbarten

Ungarn. Der Ausstellungskatalog zeigt Ansichten aus Ungarn, vom Balkan, aus Griechenland und

Konstantinopel, Ägypten und dem Heiligen Land sowie aus Indien, Sri Lanka und vom Indischen Ozean.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine