Arbeitsbedingungen in der IT/TK-Branche - Gute Arbeit - ver.di Tagung

tagung.verdi.gute.arbeit.de
  • Keine Tags gefunden...

Arbeitsbedingungen in der IT/TK-Branche - Gute Arbeit - ver.di Tagung

Arbeitsbedingungen in der IT/TK-BrancheErgebnisse einer Zusatzbefragung zum DGB-Index Gute Arbeit *)ver.di-Tagung Gute Arbeit18. – 19.06.2009 in BerlinInes RothClaus ZankerInput Consulting GmbH, Stuttgartwww.input-consulting.com*)„Gute Arbeit im IKT-Sektor“ ein Projekt von ver.di und VPV – Versicherungenwww.gute-arbeit-ikt.de1


Zusatzbefragung für die TK- und IT-Dienstleistungsbranche• Ergebnis der Zusatzbefragung zum DGB-Index Gute Arbeit2008 basiert auf den Antworten von 422 Beschäftigten aus dem IT-Dienstleistungssektor• Repräsentative Stichprobe von TNS Infratest 285 ver.di-Mitgliedern in der TK-Branche• Zufallsstichprobe aus der ver.di-Mitgliederverwaltung (FB 9, FG 1 + 2)• Davon sind über 90% im Telekom-Konzern beschäftigt• Die Ergebnisse sind somit repräsentativ für die Beschäftigten im IT-Dienstleistungssektor(= Wirtschaftszweig 72 Datenbanken und Datenverarbeitung) die ver.di-Mitglieder in der Telekommunikationsbranche (= WZ64.3 Fernmeldedienste)Da die ver.di-Mitglieder in der TK-Branche zu über 90% imTelekom-Konzern beschäftigt sind und dort ein relativ hohergewerkschaftlicher Organisations-grad vorzufinden ist,haben die Ergebnisse für die TK-Branche eine hoheAussagekraft für die Arbeits-qualität im Konzern DeutscheTelekom2


Die IT-Dienstleistungsbranche3


Wie verbreitet ist Gute Arbeit im IT-Sektor?4


Die Arbeitsqualität in der IT-Branche inden einzelnen DimensionenArbeitsqualität nach Qualitätsstufen im Urteil derIT-Beschäftigten (Indexwerte)Kollegialität 82 Gute ArbeitGestaltung der körperlichen Anforderungen 78Gestaltung der emotionalen Anforderungen 78Möglichkeiten für Kreativität 76Einfluss- & Gestaltungsmöglichkeiten 70 MittelmäßigeArbeitszeitgestaltung 69Sinngehalt der Arbeit 69ArbeitInformationsfluss 68Führungsstil 67Betriebskultur 66Qualifizierungs- & Entwicklungsmöglichkeiten 64Arbeitsintensität 53Einkommen 52Aufstiegsmöglichkeiten 51Berufliche Zukunftsaussichten/ Arbeitsplatzsicherheit 49 SchlechteArbeitDGB-Index Gute Arbeit 2008, Zusatzerhebung in der IT-Dienstleistungsbranche, InputConsulting GmbH5


Die Arbeitsqualität im Urteil derBeschäftigten – IT-Branche im Vergleich6


Erwartungen an die Qualität von ArbeitWas erwarten die IT-Beschäftigten von ihrer Arbeit?Beschäftigte IT-DienstleistungsbrancheBeschäftigtegesamtAusreichendes Einkommen 97% 96%Gute Qualifizierungs- undEntwicklungsmöglichkeiten 96% 90%Respektvolle Behandlung 94% 96%Umfassender Informationsfluss 93% 95%Arbeitsplatzsicherheit 92% 93%Gute Möglichkeiten für Kreativität 90% 83%Selbständige Planung und Einteilung derArbeit 86% 77%Kein Zeitdruck 86% 90%Umfassende Unterstützung durch dieVorgesetzten 84% 86%Gute Betriebskultur 84% 86%Hohe Kollegialität (Hilfe & Unterstützung beiBedarf) 82% 86%Gesundheitsschutz 81% 90%An Bedürfnisse angepasste Arbeitszeit 78% 73%Gute Aufstiegschancen 61% 65%Hoher gesellschaftlicher Nutzen der Arbeit 46% 63%Umfassende Regelung derArbeitsbedingungen in einem Tarifvertrag 28% 62%Existenz eines Betriebsrats im Unternehmen 25% 47%Beratung und Unterstützung durch eineGewerkschaft 14% 31%7


Qualität der Arbeit: Anspruch undWirklichkeit in der IT-Branche„Anspruchslücken“Arbeitsqualität(Indexwerte)< 50 Indexpunkte: schlechte Arbeit 50 bis 79 Indexpunkte: Arbeit mittlerer Qualität ≥ 80 Indexpunkte: gute Arbeit8


IT-Branche: Zusammenfassung derwesentlichen Ergebnisse• Die Arbeitsqualität in der IT-Dienstleistungsbranchewird generell etwas besser bewertet als beim DGB-Index insgesamt. Die Qualität von Arbeit istüberwiegend „mittelmäßig“.• Über eine insgesamt gute Arbeitsqualität verfügen18% der IT-Beschäftigten, 23% bewerten ihreArbeitsbedingungen durchschnittlich schlecht.• Bezogen auf die einzelnen Arbeitsdimensionen wirddie „Kollegialität“ am besten beurteilt, die Dimension„beruflichen Zukunftsperspektiven/ Arbeitsplatzsicherheit“erhält die schlechteste Bewertung.9


IT-Branche: Zusammenfassung derwesentlichen Ergebnisse• Große Diskrepanzen zwischen dem Anspruch derBeschäftigten an die Arbeitsqualität und derbetrieblichen Wirklichkeit zeigen sich v.a. innachfolgenden Arbeitsdimensionen. In diesenBereichen existiert somit Handlungsbedarf zurVerbesserung der Arbeitsqualität: Einkommen Berufliche Zukunftsperspektiven Arbeitsintensität Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten10


Handlungsbedarf: BeruflicheZukunftsaussichtenGründe für die Verunsicherung hinsichtlichder beruflichen Zukunftsaussichten• Trend zum Offshoring und Nearshoring in denUnternehmen• Fehlende / mangelhaftePersonalentwicklungskonzepte11


Handlungsempfehlungen: beruflicheZukunftsaussichten• Ehrliche und umfassende betriebswirtschaftlicheAnalyse des Off- bzw. Nearshoring-Vorhabensanstreben• Von den Informations-, Beratungs- undMitbestimmungsrechten der betrieblichenInteressenvertretung Gebrauch machen• Beschäftigte informieren und vermehrt in dieDiskussion um Near- und Offshoringprozesseeinbeziehen• Unterbreitung alternativer Vorschläge zumStellenabbau• Stärkung der Solidarität unter den Beschäftigten• Erhöhung der Employability12


Die TK-Dienstleistungsbranche13


Die Arbeitsqualität in der TK-Branche inden einzelnen DimensionenArbeitsqualität nach Qualitätsstufen im Urteil der TK-Beschäftigten (Indexwerte)Kollegialität 78Sinngehalt der Arbeit 67Körperliche Anforderungen 64Arbeitszeitgestaltung 61MittelmäßigeArbeitFührungsstil 57Emotionale Anforderungen 57Möglichkeiten für Kreativität 53Informationsfluss 52Qualifizierungs- & Entwicklungsmöglichkeiten 51Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten 48Betriebskultur 42Einkommen 36SchlechteArbeitArbeitsintensität 35Aufstiegsmöglichkeiten 32Berufliche Zukunftsaussichten/ Arbeitsplatzsicherheit 18DGB-Index Gute Arbeit 2008, Zusatzerhebung unter ver.di Mitgliedern der TK-Dienstleistungsbranche, Input Consulting GmbH15


Qualität der Arbeit: Anspruch undWirklichkeit in der TK-Branche„Anspruchslücken“> 50 Indexpunkte: schlechte Arbeit 50 bis 79 Indexpunkte: Arbeit mittlerer Qualität ≥ 80 Indexpunkte: gute Arbeit18


TK-Branche: Zusammenfassung derwesentlichen Ergebnisse• Von den ver.di-Mitgliedern in der TK-Branche werdenihre Arbeitsbedingungen überwiegend negativbeurteilt. Nur 4% der Befragten bewerten ihreArbeitsbedingungen als durchweg gut, 63% verfügenüber eine schlechte Arbeitsqualität. Die Verbreitungschlechter Arbeit liegt deutlich über demDurchschnitt.• Die ver.di-Mitglieder in der TK-Branche bewerten innahezu allen Dimensionen die Qualität ihrerArbeitsbedingungen schlechter als der Durchschnittaller ArbeitnehmerInnen in Deutschland. Besser als im Gesamtdurchschnitt schneiden dieDimensionen „Kollegialität“ und „KörperlicheAnforderungen“ ab. Die Bewertung der Dimension „BeruflicheZukunftsaussichten/ Arbeitsplatzsicherheit“ fällt imVergleich zu den anderen Dimensionen amschlechtesten aus.19


TK-Branche: Zusammenfassung derwesentlichen Ergebnisse• Die Dimensionen „Betriebskultur“ und„Arbeitsintensität“ fallen deutlich unter dieQualitätsstufe schlechter Arbeit.• Große Anspruchslücken signalisieren in folgendenArbeitsdimensionen einen hohen Handlungsbedarfzur Verbesserung der Arbeitsqualität in der TK-Branche: Einkommen Berufliche Zukunftsaussichten/Arbeitsplatzsicherheit Arbeitsintensität Betriebskultur Aufstiegschancen Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten20


Handlungsempfehlungen: beruflicheZukunftsaussichten• Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen• Verkaufsschutz für „gefährdete“ Unternehmensteile• Bei Stellenabbau auf Interessenausgleich achten,Sozialpläne erstellen und deren Durchsetzunggewährleisten• Alternative, adäquate Berufskarrieren außerhalb desUnternehmens• Verbesserung der internen Kommunikation bei derWerbung für Arbeitsplätze außerhalb desUnternehmens• Call Center: Erschaffung eines anerkanntenBerufsbilds• Unterbreitung alternativer Vorschläge zumStellenabbau• Erhöhung der Employability: Qualifizierung,Umschulung der Beschäftigten22


Gute Arbeit im IKT-Sektor: BerichteWeitere Infos:www.gute-arbeit-ikt.de23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine