Inhalt (43 37 KB) - Michael Imhof Verlag

imhofverlag

Inhalt (43 37 KB) - Michael Imhof Verlag

INHALT

Vorwort 7

JOHANN CHRISTOPH VOLKAMERS „NÜRNBERGISCHE HESPERIDES“

UND IHRE REZEPTION

Heinrich Hamann

Johann Christoph Volkamers „Nürnbergische Hesperides“ 9

Clemens Alexander Wimmer

Funktion und Bedeutung von Volkamers Zitrusbuch 34

Heike Palm, Hubert Rettich

Georg Ernst Tatters Exemplar von Volkamers „Nürnbergische Hesperides“ 46

Clemens Alexander Wimmer

Volkamers Rezeption in Schlesien. Ein Breslauer Zitruskatalog von 1731 86

NÜRNBERGISCHE HESPERIDEN

Jochen Martz

Zur Entwicklung der Zitruskultur in Nürnbergs Gärten –

Von den Anfängen bis in das 19. Jahrhundert 95

Helmut Wiegel

Der Pegnesische Blumenorden – Eine Sprachgesellschaft des Barock und ihr Garten 106

Tilman T. R. Rau

Das „Commercium Litterarium“ ein „Commercium plantarum“?

Botanischer Wissens austausch in der ersten medizinischen

Wochenschrift Deutschlands 117


ORANGERIEKULTUR IN FRANKEN

Norbert Nordmann

Orangerien und Gewächshäuser in Mittelfranken 129

Konstantin Buchner

Vom „Hortus Eystettensis“ zum Bastionsgarten in Eichstätt 140

Helmut-Eberhard Paulus

Die Orangerie des Residenzschlosses Erlangen 1703–1714 148

Jost Albert

Der Pomeranzenhain und das abschlagbare Überwinterungshaus am

Pompejanum in Aschaffenburg 1839–1870 167

AKTUELLE FORSCHUNG UND DENKMALPFLEGE

Claudia Gröschel

Orangerie- und Gartenkultur im Ortenburger Hofgarten 199

Dagmar Fetterová

Was unternehmen wir zur Rettung der Orangerien in Tschechien? 214

ANHANG

Tagungsprogramm 222

Orangeriekultur 222

Bildnachweis 223

Abb. S. 8 Citrus limon ‚Dolce‘ – Süße Zitrone

Volkamers „Limon dolce ordinario“, Taf. 158b, kolorierter Kupferstich, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-

Brandenburg, Fotograf Daniel Lindner, 2008. Die Frucht der süßen Zitrone ist vom Aussehen kaum von der gemeinen zu

unterscheiden. Die Farbe des Fruchtfleisches ähnelt dagegen dem der Bitterorangen. Sie hat jedoch kaum Säure und

schmeckt wenig aromatisch. Die Pflanze ist sehr blühfreudig und trägt viele Früchte. Volkamer hat auf dem Stich einen

Teil seines eigenen Nürnberger Gartens dargestellt mit der Grotte am Ende der Gartenachse. (Claudia Gröschel)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine