Ratgeber Ackerbau Herbst 2013 Nord - Syngenta

www3.syngenta.com
  • Keine Tags gefunden...

Ratgeber Ackerbau Herbst 2013 Nord - Syngenta

NeuzulassungDezember 2012HybrideNEUKohlhernie? Null Problemo.SY Alister – der Kohlhernie-SpezialistRaps30 |SortenSortenbeschreibungSY Alister besitzt eine rassenspezifische Kohlhernie-Resistenzund stellt in diesem Segment einen deutlichen Züchtungsfortschrittdar. Darüber hinaus verfügt die Hybride über hervorragendeagronomische Eigenschaften wie hohe Standfestigkeit und sehrgute Mulchsaateignung. Zur Ernte 2013 steht SY Alister bereitsin zahlreichen Landessortenversuchen.■ Ertragssicher auch auf Befallsfreien-Flächen■ Exzellente Gesundheit und Standfestigkeit■ Besonders leistungsstark bei Kohlhernie-Befall■ Sehr gute WinterhärteKohlhernie-Befallsgebiete in DeutschlandQuelle: Syngenta, Einschätzung der regionalen Syngenta Verkaufsberater● starker Befall● mittlerer BefallSY Alister: Kohlhernie-resistent und ertraglich überlegenWP1 bis WP3 (2010–2012), Großraum 1 (Schleswig-Holstein, NiedersachsenNord; 6 Orte) – Unter Nichtbefallsbedingungen –Kornertrag (rel.)1101009080100VRS = VerrechnungssortenQuelle: Bundessortenamt, Amtliches Versuchswesen der Länder/LK SH, UFOP,SFG 2012 (Mittel der WP 2010 – 2012, 6 Orte, alle 2012 zugelassenen Hybridenmit rassenspezifischer Kohlhernie-Resistenz im Vergleich zu den VRS, VRS2010 und 2011: Adriana, Elektra, Visby; VRS 2012: Adriana, Visby, Dimension.Kohlhernie – die wachsende GefahrWeltweit wird die Kohlhernie als eine der wichtigsten und amstärksten ertragsmindernden Krankheiten im Acker- und Gemüsebaugefürchtet. Plasmodiophora brassicae ist der parasitischeErreger der Kohlhernie, der viele Kreuzblütengewächse befälltund durch ungesteuertes Wachstum eine Beeinträchtigung bzw.Zerstörung der Wurzel- und Leitgefäße mit gravierenden Folgenfür die Pflanze verursacht. Im Raps drohen Ertragsverlust undBeeinträchtigung von Ölgehalt und -qualität.Auch in Deutschland sind wichtige Anbaugebiete betroffen.10198VRS SY Alister AndromedaKohlhernie-Resistenz – die einzige Lösung auf BefallsstandortenVorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung einer Kohlhernie-Infektionverdienen im Rapsanbau allerhöchste Priorität:■ Weite Fruchtfolge■ Konsequente Bekämpfung von Unkräutern (v. a. Kreuzblütler) und Ausfallraps■ Drainage■ Infektionsübertragung vermeiden durch gründliche Reinigung von Bodenbearbeitungsgerätenund Bearbeitung befallener Flächen nach befallsfreienFlächen■ Niedrigen Boden-pH vermeiden und ggfs. mit Kalkung gegensteuernSY AlisterVergleichssorte(ohne Kohlhernie-Resistenz)Auf Befallsflächen ist nur derAnbau Kohlhernie-resistenterRapssorten wirtschaftlich.Bei anfälligen Sorten drohen – jenach Witterung und Versorgungmit Wasser und Nährstoffen –Qualitätsminderung und drastischeErtragseinbrüche bis zumTotalausfall.„Kohlhernie-Forschungbei Syngenta„Bis heute gibt es praktisch keinechemischen Bekämpfungsmöglichkeitengegen die Kohlhernie. Neben pflanzenbaulichenMaßnahmen zur Verbesserungvon Bodenhygiene und -struktursowie Anhebung des pH-Wertes ist deshalbeine Resistenz der Wirtspflanze derwichtigste Baustein in einem integriertenBekämpfungskonzept. Syngenta forschtschon lange sehr erfolgreich auf demGebiet der Kohlhernie-Resistenz:Bereits 1978 wurde die erste resistenteStoppelrübe auf den Markt gebracht,1990 der erste Chinakohl und 2005 dieersten Kopfkohl- und Blumenkohlsorten.Mit SY Alister steht nun auch eine neueRaps| 31SortenKohlhernie-Befall an jungen Rapspflanzen:Ungesteuertes Wachstumder Zellen führt im Wurzelbereichzu knollenartigen, knotig verdicktenGallenSY Alister: überragende Leistung bei Kohlhernie-BefallKornertrag (dt/ha)6050403020+18-1,5+12VGL A+20 +18VGL B+8+10+14ertragsstarke Winterrapssorte mitrassenspezifischer Kohlhernie-Resistenzzur Verfügung.Rassenspezifische Resistenz bedeutet,dass SY Alister gegen die häufigstenErregerrassen resistent ist und einenwirksamen Schutz bietet. Theoretischbesteht die Möglichkeit, dass auchSY Alister von einer seltenen Erreger-10SY Alister: 40 % Mehrertrag (durchschnittlich)rasse befallen wird, gegen die er nichtresistent ist. Die Wahrscheinlichkeit0dafür ist allerdings gering.“Bisztynek Łasin Płuźnica Pszczółki Pszczółki Miłki Ryn Giýźycko■ Vergleichssorte ohne Kohlhernie-ResistenzVGL = Vergleichssorte■ SY AlisterRICO LINDERSLeiter Resistenz-Projekt bei SyngentaQuelle: Syngenta 2012, interne Versuche in Polen unter Kohlhernie-Befall; 7 Standorte;SY Alister im Vergleich zu jeweils einer nicht resistenten Vergleichssorte; am Standort Pszczółki2 Vergleichssorten A und Bam Standort Enkhuizen/Niederlande

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine