G-SR-EMF/BG - Achenbach Fensterbau GmbH

achenbach.zell.de

G-SR-EMF/BG - Achenbach Fensterbau GmbH

A

DORMA

Gleitschienen-

Türschließersystem

TS 93

reddot design award

winner 2005

T


DORMA TS 93 Gleitschienen-

Türschließersystem

2

Gleitschienen-Türschließersystem DORMA TS 93

Vielseitig und

elegant

Das TS 93 Gleitschienen-

Türschließersystem repräsentiert

die hochwertige

Architekturlösung im Objekt

und die bewährte DORMA

Technologie der herzförmigen

Nockenscheibe ermöglicht

höchsten Begehkomfort.

Im neuen Contur Design

überzeugt es jetzt noch

mehr durch

2 unsichtbare Befestigung

2 höhenverstellbare

Gleitschiene G-N

2 serienmäßige

Schließverzögerung

2 in die Gleitschiene integrierte

Rauchmeldezentrale

2 einfache und schnelle

Montage

Momentenverlauf

DORMA TS 93

(Schließkrafteinstellung

EN 5)

Öffnungsmoment

Schließmoment

Stark abfallendes

Öffnungsmoment

Anders als bei herkömmlichenGleitschienen-Türschließern

sorgt die einzigartige

cam action Technologie

beim DORMA TS 93 System

für höchsten Begehkomfort.

Der beim Öffnen der Tür zu

überwindende Widerstand

geht augenblicklich zurück.

Soviel Komfort wissen

vor allem Kinder und ältere

Menschen zu schätzen.

TS 93 G-SR-EMR

Nm

60

50

40

30

20

10

0

0° 30° 60° 90° 120° 150° 180°

TS 93 D


TS 93 D

TS 93 N

TS 93 EMF

TS 93 EMR

Weitere Informationen,

Ausschreibungstexte

Zu vielen Produkten können

über elektronische Medien

(Internet, CD-ROM) zusätzliche

Informationen, wie

z. B. Ausschreibungstexte,

Zeichnungen, Montageanleitungen,

abgerufen werden.

Inhalt

Seite

Merkmale und Funktionen 4

DORMA TS 93 B

Türschließer zur Türblattmontage auf der Bandseite/

Sturzmontage auf der Bandgegenseite 6

DORMA TS 93 G

Türschließer zur Türblattmontage auf der

Bandgegenseite/Sturzmontage auf der Bandseite 6

DORMA G-N

Gleitschiene in Normalausführung 8

DORMA RF

Rastfeststelleinheit 8

DORMA G-EMF

Gleitschiene mit elektromechanischer Feststellung 10

DORMA G-EMR

Gleitschiene mit elektromechanischer

Feststellung und integriertem Rauchmelder 12

DORMA G-SR

Gleitschienen-Schließfolgeregler zur Montage

auf der Bandseite 14

DORMA G-SR-EMF

Gleitschienen-Schließfolgeregler mit elektromechanischer

Feststellung zur Montage auf der Bandseite 14

DORMA G-SR-EMR

Gleitschienen-Schließfolgeregler mit

elektromechanischer Feststellung und integriertem

Rauchmelder zur Montage auf der Bandseite 14

DORMA G-SR/BG

Gleitschienen-Schließfolgeregler zur Montage

auf der Bandgegenseite 18

DORMA G-SR-EMF/BG

Gleitschienen-Schließfolgeregler mit elektromechanischer

Feststellung zur Montage auf der Bandgegenseite 18

DORMA G-SR-EMR/BG

Gleitschienen-Schließfolgeregler mit

elektromechanischer Feststellung und integriertem

Rauchmelder zur Montage auf der Bandgegenseite 18

DORMA RMZ, DORMA RM

Rauchmeldezentrale, Rauchmelder 22

Zubehör 24

Feststellanlagen

Vorschriften/Hinweise 27

Lieferumfang- und Zubehörübersicht

1-flügelige Türen 26

Lieferumfang- und Zubehörübersicht

2-flügelige Türen 30

Ausschreibungstexte

1-flügelige Türen 32

Ausschreibungstexte

2-flügelige Türen 32

3


DORMA TS 93 Gleitschienen-

Türschließersystem

4

Für alle Anwendungen

die optimale Lösung im Objekt

Das Gleitschienen-Türschließersystem

DORMA

TS 93 setzt Maßstäbe im

Objektgeschäft und die

bewährte DORMA Technologie

der herzförmigen Nockenscheibe

ermöglicht höchsten

Begehkomfort.

TS 93 steht für ein modulares

System, das mit wenigen

Vorteile Punkt für Punkt

Für den Handel

2 Hohe Ausführungssicherheit

durch eindeutige

Produktzuordnung.

2 Ein Türschließermodell

für ein- und zweiflügelige

Anwendungen.

Für den Verarbeiter

2 Universelle Verwendung

des TS 93 System für alle

Montagearten.

2 Optimale Befestigung

durch Montagekonsole mit

universeller Lochgruppe.

2 Einfache und schnelle

Montage.

53

62

31

31

97

108

60 20

71 20

Türschließermodellen und

verschiedenen Gleitschienen

praktisch jede erdenkliche

Funktionsanforderung

erfüllt. Es ermöglicht, Türen

für die verschiedensten

Anwendungen und in den

unterschiedlichsten Ausführungen

optimal auszurüsten.

Für den Planer

2 Hochwertiges Design als

optimale Lösung für das

Objektgeschäft.

2 Harmonisches Erscheinungsbild

durch integrierte

Rauchmeldezentrale.

2 Umfangreiche Farb- und

Oberflächenpalette.

Für den Anwender/

Benutzer

2 Hoher Begehkomfort und

voll kontrolliertes

Schließen.

2 Rauchmeldezentrale mit

komfortabler Service- und

Wartungsanzeige.

2 Einfache Nutzungsanpassung

durch hydraulische

Funktionen.

91

91

56

160

275

56

160

285

Schließkraft EN EN

stufenlos einstellbar Größe 2–5 5–7

Allgemeine Türen2) ≤ 1250 mm 2 –

≤ 1600 mm – 2

Außentüren, ≤ 1250 mm 2 –

nach außen öffnend2) ≤ 1600 mm – 2

Für Feuer- und ≤ 1250 mm 2 –

Rauchschutztüren2) Daten und Merkmale TS 93 B/G

≤ 1600 mm – 2

Gleiche Ausführung für DIN-L und DIN-R 2 2

Gestänge Standard – –

Gleitschiene 2 2

Schließkraft über Stellschraube stufenlos

einstellbar

Schließgeschwindigkeit über Ventil stufenlos

2 2

einstellbar 2 2

Endschlag über Gestänge – –

stufenlos einstellbar über Ventil 2 2

Öffnungsdämpfung (BC/ÖD) selbstregulierend

einstellbar

– –

Schließverzögerung (DC/SV)

über Ventil 2 2

über Ventil stufenlos einstellbar 2 2

Feststellung " "

Gewicht in kg 3,5 5,2

Abmessungen in mm Länge (L) 275 285

Bautiefe (B) 253 262

Höhe (H) 260 271

Türschließer geprüft nach EN 1154 2

Feststellvorrichtungen geprüft nach EN 1155 2

Schließfolgeregler geprüft nach EN 1158 2

-Kennzeichnung für Bauprodukte

2 ja – nein " Option

2

1)

8

1) B = Ausführung für Türblattmontage auf der Bandseite/Sturzmontage auf der

Bandgegenseite.

G = Ausführung für Türblattmontage auf der Bandgegenseite/Sturzmontage auf

der Bandseite.

2) Für besonders hohe und schwere sowie ständig gegen starken Winddruck

schließende Türen sollte die nächste Türschließergröße gewählt oder eine höhere

Schließkraft eingestellt werden.

8

500

500

428

16

11

16

428

16

11

16

43

43

38

DORMA TS 93

Größe EN 2–5

38

DORMA TS 93

Größe EN 5–7

TS 93 D


TS 93 D

Serienmäßige Montageplatte

mit universellem

Lochgruppensystem

Diese Montageplatte mit

universellem Lochgruppensystem,

einschließlich Lochgruppe

gemäß Beiblatt 1 zur

DIN EN 1154 A, bietet die

Gewähr, daß für die unterschiedlichstenTürkonstruktionen

die jeweils optimale

bzw. vorgegebene Befestigung

gewählt werden kann. Die

Befestigungslochgruppen

sind für beide Größen des

DORMA TS 93 gleich.

Zusätzliche Montageplatten

werden nicht mehr benötigt.

Justierstifte an der Montageplatte

erleichtern die Anbringung

der Schließerkörper.

Serienmäßige

Öffnungsdämpfung – BC/ÖD

Durch die Öffnungsdämpfung

wird der Schwung einer

heftig aufgeworfenen oder

vom Wind erfassten Tür

weitgehend aufgefangen.

Wand und Tür sind so

vor Beschädigungen gut

geschützt.

Serienmäßige

Schließverzögerung – DC/SV

Die Schließverzögerung

bewirkt eine Verringerung

der Schließgeschwindigkeit

im Bereich zwischen 120°

und 70° Türöffnungswinkel

(ca.-Werte bei Türblattmontage

auf der Bandseite).

So haben zum Beispiel

Personen mit Gepäck oder

sperrigen Gegenständen,

Behinderte, Mütter mit

Kinderwagen und Personal

mit Versorgungswagen,

Krankenbetten, Postwagen

u. ä. ausreichend Zeit, den

Türbereich zu passieren.

1

4

2

3

3

120°

4

70°

1 Voll kontrolliertes Schließen

mit einstellbarer

Geschwindigkeit

2 Einstellbarer Endschlag

3 Einstellbare Öffnungsdämpfung

4 Einstellbare Schließverzögerung

3

70°

3 Einstellbare Öffnungsdämpfung

120°

4

70°

4 Einstellbare Schließverzögerung

1

2

5


DORMA TS 93 B Türschließer

6

Türblattmontage Bandseite

max. 16

42

65

16

Türblattmontage (Normalmontage)

des DORMA

TS 93 B auf der Bandseite.

Unter entsprechenden baulichen

Voraussetzungen ist

bei dieser Montageart ein

Öffnungswinkel von 180°

möglich. In den meisten

max. 30

15 43

81

33

4

143 428

84 8

142 160

(80)

Fällen ist dabei eine Wandausnehmung

für den Türschließer

vorzusehen.

Beispiel: DIN-L-Tür,

DIN-R-Tür spiegelbildlich.

Sturzmontage Bandgegenseite

Sturzmontage (Kopfmontage)

des DORMA TS 93 B auf der

Bandgegenseite. Öffnungsdämpfung

und Schließverzögerung

sind bei dieser

Montageart nicht wirksam.

Abhängig von den baulichen

Gegebenheiten, ist der

Türöffnungswinkel auf ca.

120° bis 145° begrenzt.

( ) = TS 93 5–7

Um Beschädigungen der Tür

bzw. des Türschließers zu

vermeiden, empfiehlt es sich,

einen Türstopper zu setzen.

Beispiel: DIN-L-Tür, DIN-R-

Tür spiegelbildlich.

F Eignungsnachweis

Der DORMA TS 93 B ist

vom Staatlichen Materialprüfungsamt,

Dortmund,

nach DIN EN 1154 geprüft

und güteüberwacht.

428

F Eignungsnachweis

Der DORMA TS 93 B ist

vom Staatlichen Materialprüfungsamt,

Dortmund,

nach DIN EN 1154 geprüft

und güteüberwacht.

Eignungsnachweis in Verbindung

mit der jeweiligen

Feuer- und Rauchschutztür

zusätzlich erforderlich.

160 142

8 84(80)

4

143

( ) = TS 93 5–7

TS 93 D


DORMA TS 93 G

TS 93 D

max. 26

43 28

81

Türblattmontage (Normalmontage)

des DORMA TS 93 G

auf der Bandgegenseite.

Abhängig von den baulichen

Gegebenheiten, ist der

Türöffnungswinkel auf ca.

120° bis 145° begrenzt. Um

Beschädigungen der Tür

bzw. des Türschließers zu

max. 3

28 43

81

Sturzmontage (Kopfmontage)

des DORMA TS 93 G auf

der Bandseite.

Unter entsprechenden baulichen

Voraussetzungen ist

bei dieser Montageart ein

Türschließer

Türblattmontage Bandgegenseite

( ) = TS 93 5–7

Sturzmontage Bandseite

vermeiden, empfiehlt es

sich, einen Türstopper zu

setzen.

Bei Feuer- und Rauchschutztüren

muss ein Türstopper

gesetzt werden.

Beispiel: DIN-L-Tür,

DIN-R-Tür spiegelbildlich.

142 160

84(80) 8

17

143

Öffnungswinkel von 180°

möglich.

Beispiel: DIN-L-Tür,

DIN-R-Tür spiegelbildlich.

428 143

428

160

F Eignungsnachweis

Der DORMA TS 93 G ist

vom Staatlichen Materialprüfungsamt,

Dortmund,

nach DIN EN 1154 geprüft

und güteüberwacht.

Eignungsnachweis in Verbindung

mit der jeweiligen

Feuer- und Rauchschutztür

zusätzlich erforderlich.

F Eignungsnachweis

Der DORMA TS 93 G ist

vom Staatlichen Materialprüfungsamt,

Dortmund,

nach DIN EN 1154 geprüft

und güteüberwacht.

Eignungsnachweis in Verbindung

mit der jeweiligen

Feuer- und Rauchschutztür

zusätzlich erforderlich.

43

17

107

(45)

49

( ) = TS 93 5–7

7


DORMA G-N, RF Gleitschienen

8

Normalausführung

20

± 2,5

Die Gleitschiene DORMA G-N

umfasst Hebel, Gleitschiene,

Gleitstück, Befestigungsstücke,

Schrauben und

Endkappen. Die Gleitschiene

DORMA G-N ist sowohl

für DIN-L- als auch für

DIN-R-Türen verwendbar und

kann mit allen Türschließer-

31

Rastfeststelleinheit

Die Rastfeststelleinheit

DORMA RF ermöglicht ein

exaktes Feststellen von Türen

ohne Rückfederung bis zu

einem Öffnungswinkel von

ca. 150°. Die Rastfeststellung

lässt sich bei Bedarf vom

Benutzer einfach ein- und

ausschalten, und die Ausrück-

Öffnungsbegrenzung

Zubehör für DORMA

Gleitschiene G-N, RF:

Öffnungsbegrenzung zum

nachträglichen Einschub in

die Gleitschiene. Einstellbar

zwischen 80° und max. 120°.

428

442

ausführungen kombiniert

werden.

Durch Langlöcher in den

Befestigungsstücken ist es

möglich, Abweichungen im

Bohrbild auszugleichen und

den Abstand zwischen Türschließer

und Gleitschiene

parallel zu halten.

kraft kann der jeweiligen Türsituation

angepasst werden.

Die DORMA RF-Einheit ist

sowohl für DIN-L- als auch

für DIN-R-Türen geeignet

und ist zur Nachrüstung

der G-N-Gleitschiene vorgesehen.

Durch den Einsatz der

Öffnungsbegrenzung soll

verhindert werden, daß eine

normal geöffnete Tür gegen

angrenzende Wände stößt.

± 2,5

F Eignungsnachweis

Die Gleitschiene

DORMA G-N ist nach

DIN EN 1154 in Verbindung

mit dem DORMA TS 93

geprüft.

Bei Türblattmontage auf der

Bandgegenseite, in Verbindung

mit nach außen

öffnenden Türen und bei

großen, schweren Türen ist

die Rastfeststelleinheit nur

bedingt einsatzfähig.

Nicht für Feuer- und Rauchschutztüren.

Die Öffnungsbegrenzung ist

keine Überlastsicherung und

ersetzt in vielen Anwendungsfällen

nicht den Türstopper.

150°

75°

Feststellbereich

max. 120°

80°

Öffnungsbegrenzung

TS 93 D


TS 93 D

max. 30

max. 3

max. 16

42

65

15 43

81

max. 26

43 28

16

81

28 43

81

( ) = TS 93 5 – 7

33

4

143 428

84 8

142 160

(80)

428

142 160

84(80) 8

17

143

160 142

8 84(80)

Abhängig von den baulichen Gegebenheiten ist der Türöffnungswinkel auf

ca. 120° – 145° begrenzt. Öffnungsbegrenzung verwenden oder Türstopper setzen.

Türschließer DORMA TS 93 B mit Gleitschiene DORMA G-N

in Türblattmontage auf der Bandseite und Sturzmontage auf der Bandgegenseite

Beispiele: DIN-L-Türen, DIN-R-Türen spiegelbildlich

( ) = TS 93 5 – 7

428

4

143

428 143

Abhängig von den baulichen Gegebenheiten ist der Türöffnungswinkel auf

ca. 120° – 145° begrenzt. Öffnungsbegrenzung verwenden oder Türstopper setzen.

Türschließer DORMA TS 93 G mit Gleitschiene DORMA G-N

in Türblattmontage auf der Bandgegenseite und Sturzmontage auf der Bandseite

Beispiele: DIN-L-Türen, DIN-R-Türen spiegelbildlich

160

43

( ) = TS 93 5 – 7

17

107

(45)

49

( ) = TS 93 5 – 7

9


DORMA G-EMF Gleitschiene

10

Elektromechanische Feststellung

30

Die Gleitschiene DORMA

G-EMF ermöglicht ein

exaktes Feststellen der Tür

ohne Rückfederung.

Der Feststellpunkt ist auf

einen Öffnungswinkel

zwischen ca. 80° und 120°

einstellbar.

Hinweis:

Feststellpunkt ist gleichzeitig

max. Türöffnungswinkel,

Türstopper setzen.

34

Technische Daten

518

428

Im Alarmfall oder bei Stromausfall

wird die Feststellung

aufgehoben und die Tür vom

Türschließer geschlossen.

Die Ansteuerung erfolgt über

externe Rauchmeldezentralen

(z. B. DORMA RMZ).

Durch die einstellbare Ausrückkraft

(werkzeuglos) kann

die Feststellung auch von

Hand problemlos ausgelöst

werden.

Betriebsspannung: 24 V DC, ± 15%

Leistungsaufnahme: 1,4 W

Einschaltdauer: 100% ED

Auslösemoment: einstellbar

max. 16

42

65

16

l 8 (24 V DC)

43

4

11,5

Die Gleitschiene DORMA

G-EMF umfasst: Hebel,

Gleitschiene, Gleitstück,

elektromechanische Feststelleinheit,

Verkleidung, Befestigungsschrauben

und Endkappen.

Die Gleitschiene

DORMA G-EMF wird am

Sturz montiert und ist

sowohl für DIN-L- als auch

für DIN-R-Türen verwendbar.

99 428

84 (80)

Türschließer DORMA TS 93 B mit Gleitschiene DORMA G-EMF, Montage auf der Bandseite

Beispiel: DIN-L-Tür, DIN-R-Tür spiegelbildlich

max. 26

28

43

81

( ) = TS 93 5 – 7

Türschließer DORMA TS 93 G mit Gleitschiene DORMA G-EMF, Montage auf der Bandgegenseite

Beispiel: DIN-L-Tür, DIN-R-Tür spiegelbildlich

142

8

160

428

160

120°

80°

Bei besonders großen und

schweren Türen (über

1250 mm) oder Türen, bei

denen der Feststellpunkt

über 120° liegen soll,

empfehlen wir, an Stelle der

EMF Haftmagnete DORMA

EM in Verbindung mit der

Rauchmeldezentrale DORMA

RMZ einzusetzen.

11,5

43

Feststellbereich

= Türstopper

( ) = TS 93 5 – 7

99

l 8 (24 V DC)

85

107

(45)

49

17

TS 93 D


TS 93 D

F Eignungsnachweis

Der DORMA TS 93 EMF ist

vom Deutschen Institut für

Bautechnik, Berlin, mit allen

namhaften Rauchmeldesystemen

bauaufsichtlich

zugelassen; Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

Vorschriften/Hinweise

Die Verwendung von Feststellanlagen

unterliegt

aufgrund der amtlichen

Zulassungsbestimmungen

besonderen Vorschriften –

siehe Seite 27.

HT

121 kΩ

12 3 1110

2 14

7 8 9 16 1 4

N PE L

RMZ

Anwendungsbeispiel

Feststellanlage an einer

Feuer- und Rauchschutztür,

bestehend aus: Türschließer

DORMA TS 93 B, Gleitschiene

DORMA G-EMF,

Rauchmeldezentrale DORMA

RMZ (Rauchmelder, Auslösevorrichtung

und stabilisiertes

Netzteil für 24 V DC) als

Sturzmelder sowie je

1 Rauchmelder DORMA RM

als Deckenmelder auf

beiden Seiten der Tür.

(Siehe auch Seite 22.)

RS-AM (Option)

EMF

B 10 A

230 V AC

18 kΩ

15

14

6

5

4

14 4

3

2

1

1

RM

13

13

12

11

11

12 10

9

8

7

TS 93

RM

G 93 EMF

2x121 kΩ

18 kΩ

RMZ

15

14

6

5

4

14 4

3

2

1

1

RM

13

13

12

11

11

12 10

9

8

7

230 VAC

2x121 kΩ

Kabelempfehlung:

I - (St) Y 2 x 2 x 0,6

11


DORMA G-EMR Gleitschiene

12

Elektromechanische Feststellung und integrierter Rauchmelder

30

40

150

Die Gleitschiene DORMA

G-EMR ermöglicht es, Feuerund

Rauchschutztüren so

auszurüsten, daß sie sich

exakt feststellen lassen und

völlig unabhängig von anderen

Systemen überwacht

und gesteuert werden. Der

Feststellpunkt ist auf einen

Öffnungswinkel zwischen

ca. 80° und 120° einstellbar.

Technische Daten

823

Anschlussspannung: 230 V AC, ± 10%

Betriebsspannung (intern): 24 V DC

max. Nennausgangsleistung: 4,4 W

Einschaltdauer: 100% ED

Auslösemoment: einstellbar

max. 16

max. 16

42

65

43 28

81

16

4 43

428 245

Hinweis:

Feststellpunkt ist gleichzeitig

max. Türöffnungswinkel,

Türstopper setzen.

Im Alarmfall oder bei Stromausfall

wird die Feststellung

aufgehoben und die Tür vom

Türschließer geschlossen.

Durch die einstellbare Ausrückkraft

(werkzeuglos) kann

die Feststellung auch von

120°

125 428

24

l 10 (230 V AC) l 8 (24 V DC)

5

84 (80)

142

Türschließer DORMA TS 93 B mit Gleitschiene DORMA G-EMR, Montage auf der Bandseite

Beispiel: DIN-L-Tür, DIN-R-Tür spiegelbildlich

( ) = TS 93 5 – 7

24

l 8 (230 V DC)

5

8

160

Hand problemlos ausgelöst

werden.

Die Gleitschiene DORMA

G-EMR umfasst: Hebel,

Gleitschiene, Gleitstück,

elektromechanische

Feststelleinheit,

Rauchmelder, Netzteil,

Verkleidung, Befestigungsschrauben

und Endkappen

und ist sowohl für DIN-Lals

auch für DIN-R-Türen

verwendbar.

Anschlussmöglichkeiten für

weitere Melder und externe

Handauslösung sowie ein

potentialfreier Alarmkontakt

stehen ebenfalls zur Verfügung.

Die Gleitschiene ist in

Türschließer DORMA TS 93 G mit Gleitschiene DORMA G-EMR, Montage auf der Bandgegenseite

Beispiel: DIN-L-Tür, DIN-R-Tür spiegelbildlich

428

160

5

80°

Feststellbereich

= Türstopper

der Ausführung G-EMR/DCW

auch ohne Netzteil zur Anbindung

an die Gebäudeleittechnik

über DCW-Systembus

und Türmanagementsystem

DORMA TMS lieferbar.

Bei besonders großen und

schweren Türen (über

1250 mm) oder Türen, bei

denen der Feststellpunkt

über 120° liegen soll,

empfehlen wir, an Stelle des

EMR Haftmagnete DORMA

EM in Verbindung mit der

Rauchmeldezentrale DORMA

RMZ einzusetzen.

125

l 10 (230 V AC)

43

( ) = TS 93 5 – 7

5

(45)

49

107

17 30

TS 93 D


TS 93 D

F Eignungsnachweis

Der DORMA TS 93 EMR ist

vom Deutschen Institut für

Bautechnik, Berlin, als

Feststellanlage zugelassen;

Abnahmeprüfung vorgeschrieben.

Bei Montage auf der Bandgegenseite

ist ein Eignungsnachweis

in Verbindung mit

der jeweiligen Feuer- und

Rauchschutztür zusätzlich

erforderlich.

Vorschriften/Hinweise

Die Verwendung von Feststellanlagen

unterliegt

aufgrund der amtlichen

Zulassungsbestimmungen

besonderen Vorschriften –

siehe Seite 27.

HT

121 kΩ

12 3 1110

2 14

7 8 9 16 1 4

N PE L

EMR

Anwendungsbeispiel

Feststellanlage an einer

Feuer- und Rauchschutztür,

bestehend aus: Türschließer

DORMA TS 93 B, Gleitschiene

DORMA G-EMR

sowie je 1 Rauchmelder

DORMA RM als Deckenmelder

auf beiden Seiten

der Tür.

(Siehe auch Seite 22.)

RS-AM (Option)

B 10 A

230 V AC

18 kΩ

15

14

6

5

4

14 4

3

2

1

1

230 VAC

RM

13

13

12

11

11

12 10

9

8

7

TS 93

2x121 k Ω

RM

G 93 EMR

18 k Ω

15

14

6

5

4

14 4

3

2

1

1

RM

13

13

12

11

11

12 10

9

8

7

2x121 k Ω

Kabelempfehlung:

I - (St) Y 2 x 2 x 0,6

13


DORMA G-SR

DORMA G-SR-EMF

DORMA G-SR-EMR

14

Gleitschienen-

Schließfolgeregler

Standard Schließfolgeregler (G-SR)

Der Gleitschienen-Schließfolgeregler

DORMA G-SR

gewährleistet, dass sich bei

2-flügeligen Türen der

Gangflügel stets nach dem

Standflügel schließt und

zeichnet sich dadurch aus,

dass er mit einem Schubstangen-Klemmsystemausgerüstet

ist. Dieses System

arbeitet unabhängig von der

Hydraulik des Türschließers

und sorgt so für höchste

Diese Schließfolgeregler sorgen

nicht nur für die richtige

Reihenfolge beim Schließen

2-flügeliger Türen, sie

ermöglichen außerdem ein

individuelles Feststellen der

Türflügel. Im Alarmfall oder

bei Stromausfall wird die

Feststellung aufgehoben und

die Tür vom Türschließer

geschlossen.

Die Ansteuerung erfolgt

beim G-SR-EMR über eine

im Schließfolgeregler integrierte

Rauchmeldezentrale.

Der Schließfolgeregler ist in

der Ausführung G-SR-EMR

DCW auch ohne Netzteil zur

Anbindung an die Gebäudeleittechnik

über DCW-Systembus

und Türmanagementsystem

DORMA TMS lieferbar.

Sicherheit und Zuverlässigkeit

(kein „Zuschleichen“ der

Tür). Eine Überlastsicherung

schützt die Schließfolgeregelung

und die Türkonstruktion

vor Beschädigung.

Der Schließfolgeregler

DORMA G-SR ist sowohl für

DIN-L- als auch für DIN-R-

Türen verwendbar und wird

mit Türschließern DORMA

TS 93 B kombiniert.

F Eignungsnachweis

Der DORMA TS 93 G-SR ist

vom Staatlichen Materialprüfungsamt,

Dortmund,

für die Verwendung an

2-flügeligen Türen geprüft.

Eignungsnachweis in

Verbindung mit der

jeweiligen Feuer- und

Rauchschutztür erforderlich.

Schließfolgeregler mit elektromechanischer Feststellung (G-SR-EMF)

Schließfolgeregler mit integrierter Rauchmeldezentrale (G-SR-EMR)

Durch die einstellbare

Ausrückkraft (werkzeuglos)

kann die Feststellung auch

von Hand problemlos ausgelöst

werden. Gleitschienen-

Schließfolgeregler DORMA

G-SR-EMF und G-SR-EMR

sind sowohl für DIN-L-

als auch für DIN-R-Türen

verwendbar und werden

mit Türschließern DORMA

TS 93 B kombiniert.

Für Türen, bei denen der

Feststellpunkt über 130°

liegen soll, empfehlen wir,

an Stelle der elektromechanischen

Feststellung

Haftmagnete DORMA EM

einzusetzen.

Gangflügel Standflügel

Gangflügel Standflügel

G-SR-EMR

Gangflügel Standflügel

230 V AC

Vorschriften/Hinweise

Die Verwendung von

Feststellanlagen unterliegt

aufgrund der amtlichen

Zulassungsbestimmungen

besonderen Vorschriften –

siehe Seite 27.

TS 93 D


TS 93 D

DORMA G-SR-EMF 1

Dieser Schließfolgeregler

ermöglicht mit nur einer Feststelleinheit

für den Standflügel

das Feststellen beider

Türflügel. Der Standflügel

lässt sich auf einen

Feststellpunkt zwischen ca.

80° und 130° einstellen.

Hinweis:

Feststellpunkt ist gleichzeitig

max. Türöffnungswinkel, Türstopper

setzen. Der Gangflügel

wird über die Schließfolgeregelung

beliebig in

einem Winkel bis max. 150°

festgestellt.

DORMA G-SR-EMF 2

Mit diesem Schließfolgeregler

kann der Gangflügel

unabhängig vom Standflügel

festgestellt werden. Die

Feststellpunkte für beide

Türflügel liegen zwischen

ca. 80° und 130°.

Hinweis:

Feststellpunkt ist gleichzeitig

max. Türöffnungswinkel,

Türstopper setzen.

DORMA G-SR-EMF 1G

Mit diesem Schließfolgeregler

kann bei Tür-Sonderkonstruktionen,

z. B. feststehender

Seitenflügel,

schmaler Standflügel bei

asymmetrischen Türen usw.,

der Gangflügel allein festgestellt

werden. Der Feststellpunkt

liegt zwischen ca. 80°

und 130°.

Hinweis:

Feststellpunkt ist gleichzeitig

max. Türöffnungswinkel,

Türstopper setzen.

F Eignungsnachweis

DORMA TS 93 G-SR-EMF 1,

EMF 2 und EMF 1G sind

vom Deutschen Institut für

Bautechnik, Berlin, mit allen

namhaften Rauchmeldesystemen

bauaufsichtlich

zugelassen; Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

ca.

150°

= Türstopper

Technische Daten

ca. 80°

Gangflügel Standflügel

ca. 130°

ca. 130° ca. 130°

ca. 130°

= Türstopper

= Türstopper

ca. 80°

Gangflügel Standflügel

ca. 80°

ca. 80°

Gangflügel Standflügel

Betriebsspannung: 24 V DC ± 15%

Leistungsaufnahme: 1,4 W (GSR EMF 2 = 2,8 W)

Einschaltdauer: 100% ED

Auslösemoment: einstellbar

DORMA G-SR-EMR 1

Bei diesem Schließfolgeregler

ist zusätzlich eine

Rauchmeldezentrale

integriert.

Anschlussmöglichkeiten für

weitere Melder und externe

Handauslösung sowie ein

potentialfreier Alarmkontakt

stehen ebenfalls zur

Verfügung.

Technische Daten Rauchmelder

siehe Seite 22.

DORMA G-SR-EMR 2

Bei diesem Schließfolgeregler

ist zusätzlich eine

Rauchmeldezentrale

integriert.

Anschlussmöglichkeiten für

weitere Melder und externe

Handauslösung sowie ein

potentialfreier Alarmkontakt

stehen ebenfalls zur

Verfügung.

Technische Daten Rauchmelder

siehe Seite 22.

DORMA G-SR-EMR 1G

Bei diesem Schließfolgeregler

ist zusätzlich eine

Rauchmeldezentrale

integriert.

Anschlussmöglichkeiten für

weitere Melder und externe

Handauslösung sowie ein

potentialfreier Alarmkontakt

stehen ebenfalls zur

Verfügung.

Technische Daten Rauchmelder

siehe Seite 22.

F Eignungsnachweis

DORMA TS 93 G-SR-EMR1,

EMR 2 und EMR 1G sind

vom Deutschen Institut für

Bautechnik, Berlin, als

Feststellanlage zugelassen;

Abnahmeprüfung vorgeschrieben.

15


DORMA G-SR

DORMA G-SR-EMF

DORMA G-SR-EMR

16

30

max. 16

42

Gleitschienen-

Schließfolgeregler

Standard Schließfolgeregler (G-SR)

Schließfolgeregler mit elektromechanischer Feststellung (G-SR-EMF)

30

55

34

max. 16

42

16 65

16 65

4 43

(80)

84

4 43

(80)

84

142

142

Gangflügel

B

160

( ) = TS 93 EN 5-7

Schließfolgeregler mit integrierter Rauchmeldezentrale (G-SR-EMR)

34

Gangflügel

160

( ) = TS 93 EN 5-7

470

470

TS 93 D

31

2,5


l 8 (24 V DC)

95

2,5

TS 93 D

250

A

115 470

Montagemaß B

B (mm) Türbreite A (mm)

88 1220 – 1350

34 > 1350

444

l 8 (24 V DC) l 10 (230 V AC)

Min. 1700

Montagemaß B

B (mm) Türbreite A (mm)

88 1220 – 1350

34 > 1350

470

160

160

B

Standflügel

Bei asymmetrischen Türen

Mindestbreite 370 mm

34

Standflügel

Bei asymmetrischen Türen

Mindestbreite 370 mm

142

142

84 (80)

84 (80)

17


DORMA G-SR/BG

DORMA G-SR-EMF/BG

DORMA G-SR-EMR/BG

18

Gleitschienen-

Schließfolgeregler

Standard Schließfolgeregler (G-SR/BG)

Der Gleitschienen-Schließfolgeregler

DORMA G-SR/BG

gewährleistet, dass sich bei

2-flügeligen Türen der Gangflügel

stets nach dem Standflügel

schließt und zeichnet

sich dadurch aus, dass er

mit einem Schubstangen-

Klemmsystem ausgerüstet ist.

Dieses System arbeitet unabhängig

von der Hydraulik

des Türschließers und sorgt

so für höchste Sicherheit

und Zuverlässigkeit (kein

„Zuschleichen“ der Tür).

Eine Überlastsicherung

Diese Schließfolgeregler

sorgen nicht nur für die

richtige Reihenfolge beim

Schließen 2-flügeliger Türen,

sie ermöglichen außerdem

ein individuelles Feststellen

der Türflügel.

Im Alarmfall oder bei Stromausfall

wird die Feststellung

aufgehoben und die Tür vom

Türschließer geschlossen.

Die Ansteuerung erfolgt beim

G-SR-EMR/BG über eine im

Schließfolgeregler integrierte

Rauchmeldezentrale.

Der Schließfolgeregler ist in

der Ausführung G-SR-EMR

DCW/BG auch ohne Netzteil

zur Anbindung an die

Gebäudeleittechnik über

DCW-Systembus und

Türmanagementsystem

DORMA TMS lieferbar.

schützt die Schließfolgeregelung

und die Türkonstruktion

vor Beschädigung.

Der Schließfolgeregler

DORMA G-SR/BG ist sowohl

für DIN-L- als auch für

DIN-R-Türen verwendbar

und wird mit Türschließern

DORMA TS 93 G kombiniert.

Hinweis:

Max. Türöffnungswinkel

120°, Türstopper setzen.

Bei Panikanwendungen an

Feuer- und Rauchschutztüren

wird der Einsatz des

TS 93 G-SR/B empfohlen.

F Eignungsnachweis

Der DORMA TS 93 G-SR/BG

ist vom Staatlichen Materialprüfungsamt,

Dortmund, für

die Verwendung an 2-flügeligen

Türen geprüft.

Eignungsnachweis in Verbindung

mit der jeweiligen

Feuer- und Rauchschutztür

erforderlich.

Schließfolgeregler mit elektromechanischer Feststellung (G-SR-EMF/BG)

Schließfolgeregler mit integrierter Rauchmeldezentrale (G-SR-EMR/BG)

Durch die einstellbare

Ausrückkraft (werkzeuglos)

kann die Feststellung auch

von Hand problemlos ausgelöst

werden.

Gleitschienen-Schließfolgeregler

DORMA G-SR-EMF/BG

und G-SR-EMR/BG sind

sowohl für DIN-L- als auch

für DIN-R-Türen verwendbar

und werden mit Türschließern

DORMA TS 93 G kombiniert.

Bei Panikanwendungen an

Feuer- und Rauchschutztüren

wird der Einsatz des

TS 93 G-SR/B empfohlen.

Standflügel Gangflügel

Standflügel

G-SR-EMR/BG

Gangflügel

ca. 120° ca. 120°

= Türstopper

Standflügel Gangflügel

230 V AC

Vorschriften/Hinweise

Die Verwendung von

Feststellanlagen unterliegt

aufgrund der amtlichen

Zulassungsbestimmungen

besonderen Vorschriften –

siehe Seite 27.

TS 93 D


TS 93 D

DORMA G-SR-EMF 2/BG

Mit diesem Schließfolgeregler

kann der Gangflügel

unabhängig vom Standflügel

festgestellt werden. Die

Feststellpunkte für beide

Türflügel liegen zwischen

ca. 80° und 120°.

Hinweis:

Feststellpunkt ist gleichzeitig

max. Türöffnungswinkel,

Türstopper setzen.

F Eignungsnachweis

DORMA TS 93 G-SR-EMF

2/BG ist vom Deutschen

Institut für Bautechnik,

Berlin, mit allen namhaften

Rauchmeldesystemen

bauaufsichtlich zugelassen;

Abnahmeprüfung vorgeschrieben.

Standflügel

Technische Daten

Gangflügel

ca. 80°

ca. 80°

ca. 120° ca. 120°

= Türstopper

Betriebsspannung: 24 V DC ± 15%

Leistungsaufnahme: 1,4 W (GSR EMF 2 = 2,8 W)

Einschaltdauer: 100% ED

Auslösemoment: einstellbar

DORMA G-SR-EMR 2/BG

Bei diesem Schließfolgeregler

ist zusätzlich eine

Rauchmeldezentrale

integriert.

Anschlussmöglichkeiten für

weitere Melder und externe

Handauslösung sowie ein

potentialfreier Alarmkontakt

stehen ebenfalls zur

Verfügung.

Technische Daten Rauchmelder

siehe Seite 22.

F Eignungsnachweis

DORMA TS 93 G-SR-

EMR2/BG, ist vom

Deutschen Institut für

Bautechnik, Berlin, als

Feststellanlage zugelassen;

Abnahmeprüfung vorgeschrieben.

19


DORMA G-SR/BG

DORMA G-SR-EMF/BG

DORMA G-SR-EMR/BG

20

Gleitschienen-

Schließfolgeregler

Standard Schließfolgeregler (G-SR/BG)

Schließfolgeregler mit elektromechanischer Feststellung (G-SR-EMF/BG)

30

30

55

34

max.5

max.5

43 28

81

43 28

81

(45)

49

(45)

49

34

107

107

34

160

519

Standflügel

Bei asymmetrischen Türen

Mindestbreite 370 mm

Schließfolgeregler mit integrierter Rauchmeldezentrale (G-SR-EMR/BG)

160

Standflügel

Bei asymmetrischen Türen

Mindestbreite 600 mm

519

2,5

l 8 (24 V DC)

TS 93 D


31

2,5 95

TS 93 D

250

444

A

115

l 8 (24 V DC)

l 10 (230 V AC)

Min. 1700

492

Gangflügel

Gangflügel

492

160

34

34

17 30

176

118 (114)

17

160 176

30

(114)

118

21


DORMA RMZ

DORMA RM

22

Die Rauchmeldezentrale

DORMA RMZ und der

Rauchmelder DORMA RM

ergänzen in idealer Weise

das bewährte, praxisgerechte

DORMA TS 93-System für

den vorbeugenden Brandschutz.

Sie sind nach den

neuesten Richtlinien des

DORMA RMZ

Die Rauchmeldezentrale

DORMA RMZ versorgt

angeschlossene Feststellvorrichtungen

mit 24 V

Gleichstrom und schaltet

diese im Alarmfall oder bei

Stromausfall stromlos (Auslösung).

Die Rückstellung

erfolgt automatisch, kann

aber auf Hand-Reset umgestellt

werden.

Anschlussmöglichkeiten für

weitere Melder sowie für

DORMA RM

Der Rauchmelder DORMA RM

ist als Rauchschalter ausgelegt

und schaltet im

Alarmfall oder bei Stromausfall

potenzialfreien

Wechselkontakt.

Als Zusatzmelder für

DORMA TS 93 EMR und

RMZ einsetzbar.

32

195

170

378

Rauchmeldezentrale

Rauchmelder

357,5

Ø 4,5

Deutschen Instituts für

Bautechnik konzipiert und

bieten die Gewähr für ein

optimales Zusammenwirken

aller Einrichtungen zum

Feststellen von Feuer- und

Rauchschutztüren unter den

verschiedensten Bedingungen.

eine externe Handauslösung

und ein potenzialfreier

Wechselkontakt stehen

ebenfalls zur Verfügung.

Die Rauchmeldezentrale ist

in der Ausführung RMZ

mit stabilisiertem Netzteil

oder RMZ DCW ohne

Netzteil zur Anbindung an

die Gebäudeleittechnik über

DCW-Systembus und

Türmanagementsystem

DORMA TMS lieferbar.

34

30

Anschlussmöglichkeiten für

weitere Melder sowie für

eine externe Handauslösung

und ein potenzialfreier

Wechselkontakt stehen

ebenfalls zur Verfügung.

53

52

Daten und Merkmale RMZ RM

Funktionen Rauchmelder 2 2

Auslösevorrichtung 2 2

Energieversorgung 2 –

Rauch- Streulichtprinzip

erkennung (optisch) 2 2

Montage Sturzmontage 2 –

Deckenmontage – 2

Anschluss 2-Draht-Technik – 2

weiterer

Melder

Rauchschalter 2 2

Gesamtanschlussleistung (max.)

für Feststellvorrichtung Netzteilund

weitere Melder in W

Leistungsaufnahme

9,8 abhängig

interner Melder in W 1,2 0,6

LED Alarm 2 2

Anzeigen Betrieb 2 2

Wartung 2 –

Verschmutzung 2 –

Eingangsspannung 230 V AC 24 V DC

± 10 % +15%, –10%

Ausgangsspannung 24 V DC 24 V DC

Betriebsspannung Melder

Eingangsstrom (max.)

24 V DC 24 V DC

+15%, –10%

bei externem Netzteil in A – 2

Stromaufnahme (max.) in mA 75 25

Potentialfreier Kleinspannung

Wechselkontakt (SELV) 24 V AC 24 V AC

Rückstellung automatisch

umstellbar auf

2 2

Hand-Reset 2 2

Funktions- Rauchgas 2 2

kontrolle Prüföffnung – 2

Anschlussklemmen

für externe Handauslösung 2 2

Schutzart IP 20 IP 20

Umgebungstemperatur in °C –20, +40 –20, +50

Gewicht in kg 0,25 0,40

Abmessungen Länge 379 195

in mm Bautiefe 34 52

2 ja – nein

Höhe 30 53

F Eignungsnachweis

Die Geräte DORMA RMZ

und DORMA RM sind vom

Deutschen Institut für

Bautechnik, Berlin, als

Feststellanlage zugelassen;

Abnahmeprüfung vorgeschrieben.

TS 93 D


TS 93 D

DORMA RMZ + 2x RM

HT

121 kΩ

121 kΩ

12 3 1110

2 14

7 8 9 16 1 4

N PE L

RMZ

DORMA G-SR-EMR + 2x RM

HT

12 3 1110

2 14

7 8 9 16 1 4

N PE L

RMZ

RS-AM (Option)

EMF

B 10 A

RS-AM (Option)

EMF

230 V AC

24 V DC

230 V AC

18 kΩ

18 kΩ

15

14

6

5

4

14 4

3

2

1

1

15

14

6

5

4

14 4

3

2

1

1

EMF

RM

RM

G-SR-G/EMF G-SR-S/EMF

B 10 A

13

13

12

11

11

12 10

9

8

7

13

13

12

11

11

12 10

9

8

7

2x121 k Ω

2x121 k Ω

18 k Ω

18 k Ω

15

14

6

5

4

14 4

3

2

1

1

15

14

6

5

4

14 4

3

2

1

1

RM

RM

13

13

12

11

11

12 10

9

8

7

13

13

12

11

11

12 10

9

8

7

2x121 k Ω

Kabelempfehlung:

I - (St) Y 2 x 2 x 0,6

2x121 k Ω

Kabelempfehlung:

I - (St) Y 2 x 2 x 0,6

23


Zubehör 1-flügelige Türen

24

10

31

54

11

Montageplatte 30 mm

für G-N

Zur Anbringung der Gleitschiene

an Türrahmen, bei

denen keine direkte Montage

möglich ist.

EMR

EMF

N

28

16

23

54

Montageplatte 40 mm

für G-N, EMF, EMR

Zur Anbringung der Gleitschiene

an Türrahmen, bei

denen keine direkte Montage

möglich ist.

16

15

43 53

Sturzfutterwinkel

für G-N

Zur Anbringung der Gleitschiene

an Türrahmen mit

tiefem Sturz bei Montage

auf der Bandgegenseite.

16

26

64

43

Sturzfutterwinkel

für G-EMF

Zur Anbringung der Gleitschiene

an Türrahmen mit

tiefem Sturz bei Montage

auf der Bandgegenseite.

l 5,5

l 5,5

l 5,5

5

5

5

32

Ø 5,5

10

l 5,5

5

20

33

10

10

33

23

442

428

24

518

428

15

15

32

Ø 5,5

4

15

20

150

4

125

15

15

24

10

20

33

7 142

15

25

25

442

428

428

823

428

442

428

40

24

30

22,5

15

142 7

43 144 144

43

518

428

25

40

24

25

40

TS 93 D


Zubehör 2-flügelige Türen

TS 93 D

16 28

54 23

Montageplatte 40 mm

für G-SR

Zur Anbringung der Gleitschienen

an Türrahmen, bei

denen keine direkte Montage

möglich ist.

16 28

54 23

Montageplatte 40 mm

für G-SR/BG

Zur Anbringung der Gleitschienen

an Türrahmen, bei

denen keine direkte Montage

möglich ist.

16

26

43 64

Sturzfutterwinkel

für G-SR/BG

Zur Anbringung der Gleitschienen

an Türrahmen mit

tiefem Sturz.

5

40

l 5,5

5

l 5,5

10

24

10

10

20

20

33

33

470

600

1832

88 250

500

24

10

10

33

33

246

472

492

613,5

613,5

499

1170

519

96,5 250

500

32

l 5,5

4

26

26

15

24

96,5

15

500

259,5

613,5

565,5

250 250

250

585

823,5

25

492

519

25

1170

250

33

10

40

24

10

40

40

l 5,5

5

35

35

40

25


Zubehör G-SR-Drehlager

26

Sollen Schließfolgeregler

DORMA G-SR unabhängig

von Türschließern TS 93

arbeiten, z. B. in Verbindung

mit dem automatischen

Drehflügelantrieb ED 200,

wird die erforderliche Verbindung

zwischen Schließfolgeregler

und Türblatt über

das G-SR-Drehlager hergestellt.

F Eignungsnachweis

Die Schließfolgeregler

DORMA G-SR mit Drehlager

sind vom Staatlichen

Materialprüfungsamt,

Dortmund, für die Verwendung

an 2-flügeligen Feuerund

Rauchschutztüren

geprüft. Eignungsnachweis

in Verbindung mit der

jeweiligen Feuer- und

Rauchschutztür zusätzlich

erforderlich.

96

52

29

13

34

37

43

3

49

142

B

66

120 110

13

29

470

Montagemaß B

B (mm) Türbreite (mm)

88 1220 – 1350

34 > 1350

G-SR-Drehlager für Schließfolgeregler

133

106

Automatischer

Drehflügeltürantrieb

DORMA

ED 200 mit

Schließfolgeregler

DORMA G-SR

und

G-SR-Drehlager

TS 93 D


Feststellanlagen Vorschriften/Hinweise

TS 93 D

Die Verwendung von Feststellanlagen

unterliegt aufgrund

der amtlichen

Zulassungsbestimmungen

besonderen Vorschriften.

Sie beziehen sich insbesondere

auf die Abnahme,

die laufende Überwachung

und die Wartung.

1. Allgemeines

1.1 Bei Abschlüssen, die

durch Feststellanlagen offengehalten

werden, muss der

für den Schließvorgang

erforderliche Bereich ständig

freigehalten werden.

Dieser Bereich muss durch

Beschriftung, Fußbodenmarkierungen

o. ä. deutlich

gekennzeichnet sein.

Gegebenenfalls ist durch

konstruktive Maßnahmen

sicherzustellen, dass Leitun-

2. Abnahmeprüfung

2.1 Nach dem betriebsfertigen

Einbau am Verwendungsort

ist die einwandfreie

Funktion und vorschriftsmäßige

Installation durch

eine Abnahmeprüfung festzustellen.

Die Abnahmeprüfung

darf nur von Fachkräften

der Hersteller von

3. Periodische Überwachung

3.1 Die Feststellanlage

muss vom Betreiber ständig

betriebsbereit gehalten und

mindestens einmal monatlich

auf ihre einwandfreie

Funktion überprüft

werden.

Die unten stehenden

Hinweise sollen im Sinne

der amtlichen Vorschriften

alle Beteiligten über die

wichtigsten Maßnahmen

beim Betrieb von

Feststellanlagen informieren.

gen, Lagergüter oder Bauteile

(z. B. Unterdecken oder

deren Bestandteile) nicht in

den freizuhaltenden Bereich

hineinfallen können.

1.2 So weit möglich, sollten

für Feststellanlagen Rauchmelder

verwendet werden.

Für Feststellanlagen für

Abschlüsse in Rettungswegen

müssen Rauchmelder

verwendet werden.

Überwachungseinrichtungen

und/oder Feststellvorrichtungen,

von diesen autorisierten

Fachkräften oder

einer dafür benannten Prüfstelle

durchgeführt werden.

2.2 Nach erfolgter Abnahmeprüfung

ist in unmittelbarer

3.2 Außerdem ist der Betreiber

verpflichtet, mindestens

einmal jährlich eine Prüfung

auf ordnungsgemäßes und

störungsfreies Zusammenwirken

aller Geräte sowie

eine Wartung vorzunehmen

oder vornehmen zu lassen,

Weitere Einzelheiten sind in

folgenden Unterlagen

beschrieben:

– Richtlinien für Feststellanlagen

des Deutschen

Instituts für Bautechnik,

Berlin

– allgemein bauaufsichtliche

Zulassung der jeweiligen

Feststellanlage

– DIN EN 1155

1.3 Jede Feststellvorrichtung

muss auch von Hand ausgelöst

werden können, ohne

dass die Funktionsbereitschaft

der Auslösevorrichtung

beeinträchtigt wird.

Bei Türschließern mit elektromagnetischer

Feststellung

kann diese durch geringen

Druck auf das Türblatt aufgehoben

werden. Werden

Haftmagnete oder Freilauftürschließer

verwendet,

Nähe des Abschlusses an

der Wand ein Zulassungsschild

(105 x 52 mm) mit

der Aufschrift:

Feststellanlage

Abnahme durch ......

(Firmenzeichen sowie Monat

und Jahr der Abnahme)

dauerhaft anzubringen.

sofern nicht im Zulassungsbescheid

eine kürzere Frist

angegeben ist.

Diese Prüfung und Wartung

darf nur von einem Fachmann

oder einer dafür

ausgebildeten Person durchgeführt

werden.

erfolgt die Auslösung über

einen Taster.

Der hierfür verwendete

Handauslöser muss rot sein

und die Aufschrift „Tür

schließen“ tragen.

Der Taster muss sich in unmittelbarer

Nähe des Abschlusses

befinden und darf

durch den festgestellten Abschluss

nicht verdeckt sein.

2.3 Dem Betreiber ist über

die erfolgreiche Abnahmeprüfung

eine Bescheinigung

auszustellen. Sie ist vom

Betreiber aufzubewahren.

3.3 Umfang, Ergebnis und

Zeitpunkt der periodischen

Überwachung sind aufzuzeichnen.

Diese Aufzeichnungen

sind vom Betreiber

aufzubewahren.

27


Lieferumfang

und Zubehör

28

1-flügelige Türen

Feststellvorrichtung TS 93 B TS 93 G Montage- Montageplatte

30 mm platte 40 mm

Rauchmeldezentrale zu G-N zu G-N

2 – 5 2 – 5

y 430200xx y 430300xx

5 – 7 5 – 7

y 435200xx y 435300xx 644000xx 644100xx

Produktbeschreibung siehe Seite 6 7 24 24

G-N xX 640100xx y y

8 # #

xX xX

G-EMF xX 640200xx y y

10 # #

xX xX

G-EMR xX 640300xx y y

12 # #

xX xX

G-EMR DCW xX 640303xx y y

12 # #

xX xX

TS 93 D


TS 93 D

Montage- Montage- Sturzfutter- Sturzfutter- Öffnungs- RF-Einheit

platte 40 mm platte 40 mm winkel winkel begrenzung zu G-N

zu G-EMF zu G-EMR zu G-N zu G-EMF zu G-N

644200xx 644500xx 644300xx 644400xx 35800093 18570000

24 24 24 24 8 8

# #

#

#

# # #

Auch in Design-

Ausführung lieferbar:

Rauchmelde-System

RMZ

648000xx

RMZ DCW

648003xx

RM

648200xx

Produktbeschreibung

siehe Seite 22

y = Schließer separat

X = Gleitschiene separat

# = Zubehör

Farbe x x

silberfarbig 01

weiß (RAL 9016) 11

weiß (RAL 9010) 10

Sonderfarbe 09

Edelstahl-Design 04

Messing poliert 05

„Design” bezieht sich auf die Oberflächenausführung der Produkte

29


Lieferumfang

und Zubehör

30

2-flügelige Türen

Feststellvorrichtung

Rauchmeldezentrale

Türbreite mm

1220-1350

Ausführung

G-SR…VK

TS 93 B TS 93 G Montageplatten

zu G-SR

Montage-

platten

zu G-SR/BG

1350-2500 G-SR…V

2500-3200 G-SR…VL

2 – 5

y 430200xx

Gangflügel Standflügel

5 – 7

y 435200xx

2 – 5

y 430300xx 644800xx 644900xx

Produktbeschreibung siehe Seite 6 7 25 25

G-SR xX VK 641010xx

V 641020xx

VL 641030xx 14

2x

y

#

xX

G-SR-EMF 1 xX VK 641110xx

V 641120xx

VL 641130xx 14

2x

y

#

xX

G-SR-EMF 2 xX VK 641310xx

V 641320xx

VL 641330xx 14

2x

y

#

xX

G-SR-EMF 1G xX VK 641210xx

V 641220xx

VL 641230xx 14

2x

y

#

xX

G-SR-EMR 1 xX V 642150xx

VL 642160xx

14

2x

y

#

xX

G-SR-EMR 2 xX V 642350xx

VL 642360xx

14

2x

y

#

xX

G-SR-EMR 2 DCW xX V 642353xx

VL 642363xx

14

2x

y

#

xX

G-SR-EMR 1G xX V 642250xx

VL 642260xx

14

2x

y

#

xX

G-SR/BG xX V 641440xx

G-SR-EMF 2/BG xX V 641740xx

G-SR-EMR 2/BG xX V 642770xx

G-SR-EMR 2 DCW/BG xX V 642773xx

2x

y

14 #

xX

2x

y

14 #

xX

2x

y

14 #

xX

2x

y

14 #

xX

TS 93 D


TS 93 D

Sturzfutter- Drehlager Öffnungswinkel

begrenzung

zu G-SR/BG

644700xx 645000xx 18020000

25 26 8

# #

# # #

Auch in Design-

Ausführung lieferbar:

Rauchmelde-System

RMZ

648000xx

RMZ DCW

648003xx

RM

648200xx

Produktbeschreibung

siehe Seite 22

y = Schließer separat

Y = Gleitschiene separat

# = Zubehör

Farbe x x

silberfarbig 01

weiß (RAL 9016) 11

Sonderfarbe 09

Edelstahl-Design 04

„Design” bezieht sich auf die Oberflächenausführung der Produkte

31


Ausschreibungstext 1-flügelige Türen

32

DORMA TS 93 N

Y Größe EN 2-5

Y Größe EN 5-7

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Türblattmontage

auf der Bandseite,

Sturzmontage auf der

Bandgegenseite. Schließgeschwindigkeit,

Endschlag,

hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung sowie

DORMA TS 93G N

Y Größe EN 2-5

Y Größe EN 5-7

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Türblattmontage

auf der Bandgegenseite,

Sturzmontage

auf der Bandseite, Schließgeschwindigkeit,

Endschlag,

hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung sowie

DORMA TS 93 EMF

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Montage

auf der Bandseite. Schließgeschwindigkeit,

Endschlag,

hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung sowie

Schließverzögerung über

Ventil komfortabel von vorne

einstellbar.

DORMA TS 93G EMF

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Montage

auf der Bandgegenseite.

Schließgeschwindigkeit,

Endschlag, hydraulisch

kontrollierte Öffnungsdämpfung

sowie Schließverzögerung

über Ventil komfortabel

von vorne einstellbar.

Schließverzögerung über

Ventil komfortabel von vorne

einstellbar. Montagekonsole

mit universellem Lochgruppensystem.

DIN-L und

DIN-R verwendbar. Gleitschiene

höhenverstellbar.

optional:

Y mit nachrüstbarer

Öffnungsbegrenzung zur

Integration in die Standard-

Gleitschiene

Schließverzögerung über

Ventil komfortabel von vorne

einstellbar. Montagekonsole

mit universellem Lochgruppensystem.

DIN-L und

DIN-R verwendbar. Gleitschiene

höhenverstellbar.

optional:

Y mit nachrüstbarer

Öffnungsbegrenzung zur

Integration in die Standard-

Gleitschiene

Montagekonsole mit universellem

Lochgruppensystem.

DIN-L und DIN-R verwendbar.

Gleitschiene mit integrierter,

elektromechanischer Feststellung,

24 V DC, geprüft

nach EN 1155.

Feststellpunkt (80° – 120°)

und Ausrückkraft stufenlos

einstellbar. Einteilige Verkleidung,

Bauhöhe 30 mm.

Montagekonsole mit universellem

Lochgruppensystem.

DIN-L und DIN-R verwendbar.

Gleitschiene mit integrierter,

elektromechanischer Feststellung,

24 V DC, geprüft

nach EN 1155.

Feststellpunkt (80° – 120°)

und Ausrückkraft stufenlos

einstellbar. Einteilige Verkleidung,

Bauhöhe 30 mm.

Y mit nachrüstbarer

mechanischer Rastfeststelleinheit

(RF), Feststellpunkt

zwischen 75° und 150°

einstellbar.

Die Verwendung der mechanischen

RF-Einheit an

Feuer- und Rauchschutztüren

ist nicht zulässig.

Y mit nachrüstbarer

mechanischer Rastfeststelleinheit

(RF), Feststellpunkt

zwischen 75° und 150°

einstellbar.

Die Verwendung der mechanischen

RF-Einheit an

Feuer- und Rauchschutztüren

ist nicht zulässig.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

für die Verwendung in

Feststellanlagen. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

für die Verwendung in

Feststellanlagen. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9010

Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Messing poliert

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 N, EN 2-5

DORMA TS 93 N, EN 5-7

DORMA TS 93 RF, EN 2-5

DORMA TS 93 RF, EN 5-7

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9010

Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Messing poliert

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93G N, EN 2-5

DORMA TS 93G N, EN 5-7

DORMA TS 93G RF, EN 2-5

DORMA TS 93G RF, EN 5-7

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9010

Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Messing poliert

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 EMF,

EN 2-5

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9010

Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Messing poliert

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93G EMF,

EN 2-5

TS 93 D


TS 93 D

DORMA TS 93 EMR

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Montage

auf der Bandseite. Schließgeschwindigkeit,

Endschlag,

hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung sowie

Schließverzögerung über

Ventil komfortabel von vorne

einstellbar. Montagekonsole

mit universellem Lochgruppensystem.

DIN-L und

DIN-R verwendbar.

DORMA TS 93G EMR

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Montage

auf der Bandgegenseite.

Schließgeschwindigkeit,

Endschlag, hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung

sowie Schließverzögerung

über Ventil komfortabel von

vorne einstellbar. Montagekonsole

mit universellem

Lochgruppensystem. DIN-L

und DIN-R verwendbar.

DORMA RMZ

Rauchmeldezentrale im

Contur Design, mit Betriebsund

Wartungsanzeige,

integriertem Netzteil und

optischem Rauchmelder für

Sturzmontage. Zur Ansteuerung

von DORMA Feststellvorrichtungen.

Anschlussmöglichkeit für

weitere Melder, externe

Handauslösung und potenzialfreier

Alarmkontakt.

Umstellbar auf Hand-Reset.

DORMA RM

Universeller, richtungsunabhängiger

optischer Rauchmelder,

24 V DC, für Sturz

und Deckenmontage. Als

Rauchschalter und Überwachungseinrichtung

für

Feststellanlagen verwendbar.

Gleitschiene mit integriertem

Rauchmelder mit Betriebsund

Wartungsanzeige und

elektromechanischer Feststellung,

24 V DC, geprüft

nach EN 1155.

Feststellpunkt (80° – 120°)

und Ausrückkraft stufenlos

einstellbar.

Anschlussmöglichkeit für

weitere Melder, externe

Handauslösung und potenzialfreier

Alarmkontakt.

Einteilige Verkleidung,

Bauhöhe 30 mm.

Gleitschiene mit integriertem

Rauchmelder mit Betriebsund

Wartungsanzeige, Netzteil

und elektromechanischer

Feststellung, 24 V DC,

geprüft nach EN 1155.

Feststellpunkt (80° – 120°)

und Ausrückkraft stufenlos

einstellbar.

Anschlussmöglichkeit für

weitere Melder, externe

Handauslösung und potenzialfreier

Alarmkontakt.

Einteilige Verkleidung,

Bauhöhe 30 mm.

Einteilige Verkleidung,

Bauhöhe 30 mm.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

als Feststellanlage. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

Anschlussmöglichkeit für

externe Handauslösung und

potenzialfreier Alarmkontakt.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

als Feststellanlage. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

Ausführung

Y TS 93 EMR

mit integriertem Netzteil.

Anschlussspannung 230 V AC

Betriebsspannung 24 V DC.

Y TS 93 EMR DCW

Rauchmelder ohne Netzteil

zum Anschluss an DCW Bus.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

als Feststellanlage. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

Ausführung

Y TS 93 EMR

mit integriertem Netzteil.

Anschlussspannung 230 V AC

Betriebsspannung 24 V DC.

Y TS 93 EMR DCW

Rauchmelder ohne Netzteil

zum Anschluss an DCW Bus.

Ausführung

Y RMZ

mit integriertem Netzteil.

Anschlussspannung 230 V AC

Betriebsspannung 24 V DC.

Y RMZ DCW

Rauchmelder ohne Netzteil

zum Anschluss an DCW Bus.

Y optional mit integriertem

Alarmmodul zur akustischen

Überwachung.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt,

Berlin, als Feststellanlage

und geprüft vom VdS, Köln,

nach EN 54, Teil 7;

Abnahmeprüfung vorgeschrieben.

Y optional mit integriertem

Alarmmodul zur akustischen

Überwachung

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9010

Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Messing poliert

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 EMR, EN 2-5

DORMA TS 93 EMR DCW,

EN 2-5

Y optional mit integriertem

Alarmmodul zur akustischen

Überwachung

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9010

Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Messing poliert

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93G EMR, EN 2-5

DORMA TS 93G EMR DCW,

EN 2-5

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9010

Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Messing poliert

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA RMZ

DORMA RMZ DCW

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9010

Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Messing poliert

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA RM

33


Ausschreibungstext 2-flügelige Türen

34

DORMA TS 93 GSR

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment.

Montage auf der Bandseite.

Schließgeschwindigkeit,

Endschlag, hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung

sowie Schließverzögerung

DORMA TS 93 GSR-EMF

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment.

Montage auf der Bandseite.

Schließgeschwindigkeit,

Endschlag, hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung

sowie Schließverzögerung

über Ventil komfortabel von

vorne einstellbar. Montagekonsole

mit universellem

Lochgruppensystem. DIN-L

und DIN-R verwendbar.

Gleitschiene mit integrierter,

mechanischer Schließfolgeregelung,

geprüft nach

DORMA TS 93 GSR-EMR

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment.

Montage auf der Bandseite.

Schließgeschwindigkeit,

Endschlag, hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung

sowie Schließverzögerung

über Ventil komfortabel von

vorne einstellbar. Montagekonsole

mit universellem

Lochgruppensystem. DIN-L

und DIN-R verwendbar.

Rauchmeldezentrale mit

Betriebs- und Wartungsanzeige

bündig in das Gehäuse

der Schließfolgeregelung

integriert.

Anschlussmöglichkeit für

weitere Melder, externe

Handauslösung und potenzialfreier

Alarmkontakt.

über Ventil komfortabel von

vorne einstellbar. Montagekonsole

mit universellem

Lochgruppensystem. DIN-L

und DIN-R verwendbar.

Gleitschiene mit integrierter,

mechanischer Schließfolgeregelung,

geprüft nach

EN 1158. Schließfolgeregelung

über ein von der

Schließerhydraulik unabhän-

EN 1158. Elektromechanische

Feststellung, 24 V DC,

geprüft nach EN 1155.

Feststellpunkt (80° – 130°)

und Ausrückkraft stufenlos

einstellbar. Schließfolgeregelung

über ein von der

Schließerhydraulik unabhängigesSchubstangen-Klemmsystem

mit Überlastsicherung

und durchgehender

Verkleidung, Bauhöhe

30 mm. DIN-L und DIN-R

verwendbar.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

für die Verwendung in

Feststellanlagen. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

Anschlussspannung 230 V AC,

Betriebsspannung 24 V DC.

Gleitschiene mit integrierter,

mechanischer Schließfolgeregelung,

geprüft nach

EN 1158. Elektromechanische

Feststellung, 24 V DC,

geprüft nach EN 1155.

Feststellpunkt (80° – 130°)

und Ausrückkraft stufenlos

einstellbar.

Schließfolgeregelung über

ein von der Schließerhydraulik

unabhängiges Schubstangen-Klemmsystem

mit

Überlastsicherung und

durchgehender Verkleidung,

Bauhöhe 30 mm. DIN-L und

DIN-R verwendbar.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

als Feststellanlage. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

gigesSchubstangen-Klemmsystem mit Überlastsicherung

und durchgehender

Verkleidung, Bauhöhe

30 mm. DIN-L und DIN-R

verwendbar.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

in Verbindung mit Feuerund

Rauchschutztüren.

Ausführung

Y TS 93 GSR-EMF 1

mit elektromechanischer

Feststellung im Standflügel

Y TS 93 GSR-EMF 2

mit elektromechanischer

Feststellung im Gang- und

Standflügel

Y TS 93 GSR-EMF 1G

mit elektromechanischer

Feststellung im Gangflügel

Ausführung

Y TS 93 GSR-EMR 1

mit elektromechanischer

Feststellung im Standflügel

Y TS 93 GSR-EMR 2

mit elektromechanischer

Feststellung im Gang- und

Standflügel

Y TS 93 GSR-EMR 1G

mit elektromechanischer

Feststellung im Gangflügel

Y TS 93 GSR-EMR 2 DCW

Rauchmelder ohne Netzteil

zum Anschluss an DCW Bus.

Mit elektromechanischer

Feststellung im Gang- und

Standflügel.

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 GSR

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 GSR-EMF1

DORMA TS 93 GSR-EMF 2

DORMA TS 93 GSR-EMF 1G

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 GSR-EMR1

DORMA TS 93 GSR-EMR 2

DORMA TS 93 GSR-EMR 1G

DORMA TS 93 GSR-EMR 2

DCW

TS 93 D


TS 93 D

DORMA TS 93 GSR/BG

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Montage

auf der Bandgegenseite.

Schließgeschwindigkeit,

Endschlag, hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung

sowie Schließverzögerung

DORMA TS 93 GSR-EMF 2/BG

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Montage

auf der Bandgegenseite.

Schließgeschwindigkeit,

Endschlag, hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung

sowie Schließverzögerung

über Ventil komfortabel von

vorne einstellbar. Montagekonsole

mit universellem

Lochgruppensystem. DIN-L

und DIN-R verwendbar.

DORMA TS 93 GSR-EMR 2/BG

Y Größe EN 2-5

Gleitschienen-Türschließer

nach EN 1154, mit CE-

Kennzeichnung, im Contur

Design, mit stark abfallendem

Öffnungsmoment. Montage

auf der Bandgegenseite.

Schließgeschwindigkeit,

Endschlag, hydraulisch kontrollierte

Öffnungsdämpfung

sowie Schließverzögerung

über Ventil komfortabel von

vorne einstellbar. Montagekonsole

mit universellem

Lochgruppensystem. DIN-L

und DIN-R verwendbar.

Rauchmeldezentrale mit

Betriebs- und Wartungsanzeige

bündig in das Gehäuse

der Schließfolgeregelung

integriert.

Anschlussmöglichkeit für

weitere Melder, externe

Handauslösung und potenzialfreier

Alarmkontakt.

über Ventil komfortabel von

vorne einstellbar. Montagekonsole

mit universellem

Lochgruppensystem. DIN-L

und DIN-R verwendbar.

Gleitschiene mit integrierter,

mechanischer Schließfolgeregelung,

geprüft nach

EN 1158. Schließfolgeregelung

über ein von der

Schließerhydraulik unabhän-

Gleitschiene mit integrierter,

mechanischer Schließfolgeregelung,

geprüft nach

EN 1158. Elektromechanische

Feststellung im Gangund

Standflügel, 24 V DC,

geprüft nach EN 1155.

Feststellpunkt (80° – 120°)

und Ausrückkraft stufenlos

einstellbar. Schließfolgeregelung

über ein von der

Schließerhydraulik unabhängiges

Schubstangen-

Klemmsystem mit Überlastsicherung

und durchgehender

Verkleidung,

Anschlussspannung 230 V AC,

Betriebsspannung 24 V DC.

Gleitschiene mit integrierter,

mechanischer Schließfolgeregelung,

geprüft nach

EN 1158. Elektromechanische

Feststellung im Gangund

Standflügel, 24 V DC,

geprüft nach EN 1155.

Feststellpunkt (80° – 130°)

und Ausrückkraft stufenlos

einstellbar.

Schließfolgeregelung über

ein von der Schließerhydraulik

unabhängiges Schubstangen-Klemmsystem

mit

Überlastsicherung und

durchgehender Verkleidung,

Bauhöhe 30 mm. DIN-L und

DIN-R verwendbar.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

als Feststellanlage. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

gigesSchubstangen-Klemmsystem mit Überlastsicherung

und durchgehender

Verkleidung, Bauhöhe

30 mm. DIN-L und DIN-R

verwendbar.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

in Verbindung mit Feuerund

Rauchschutztüren.

Bauhöhe 30 mm. DIN-L und

DIN-R verwendbar.

Allgemein bauaufsichtlich

zugelassen vom DIBt, Berlin,

für die Verwendung in

Feststellanlagen. Abnahmeprüfung

vorgeschrieben.

Ausführung

Y TS 93 GSR-EMR 2/BG

mit elektromechanischer

Feststellung im Gang- und

Standflügel

Y TS 93 GSR-EMR 2 DCW/BG

Rauchmelder ohne Netzteil

zum Anschluss an DCW Bus.

Mit elektromechanischer

Feststellung im Gang- und

Standflügel.

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 GSR/BG

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 GSR-EMF

2/BG

Farbe

Y silberfarbig

weiß vgl. RAL Y 9016

Y Edelstahl-Design

Y Sonderfarbe (vgl. RAL)

Fabrikat

DORMA TS 93 GSR-

EMR 2/BG

DORMA TS 93 GSR-EMR 2

DCW/BG

35


www.dorma.com

Türtechnik

Automatic

Glasbeschlagtechnik

Sicherungstechnik/Zeit-

und

Zutrittskontrolle

(STA)

Raumtrennsysteme

Division Türtechnik weltweit

Central Europe

DORMA GmbH + Co. KG

Breckerfelder Str. 42–48

D-58256 Ennepetal

Tel. +49 23 33/793-0

Fax +49 23 33/7 93-495

Australia

DORMA Door Controls Pty. Ltd.

52 Abbott Road

Hallam/Victoria 3803

Australia

Tel. +61 3/97 963555

Fax +61 3/97963955

China

DORMA Door Controls (Suzhou)

Co. Ltd.

No. 9, Hong Feng Road

Suzhou Singapore Industrial Park

Suzhou, 215021

P. R. of China

Tel. +86 512/67612481

Fax +86 512/67614582

DORMA Door Controls Pte. Ltd.

Room 701, Technology Plaza

651 King’s Road

North Point

Hong Kong

Tel. +825/250 34632

Fax +825/288 75370

Emerging Markets

DORMA GmbH + Co. KG

Breckerfelder Str. 42–48

D-58256 Ennepetal

Tel. +49 23 33/793-0

Fax +49 23 33/7 93-495

DORMA Door Controls (Pty.) Ltd.

Kings Court, 4A Mineral Crescent

ZA-2000 Crown/Gauteng

South Africa

Tel. +27 11/8 300280

Fax +27 11/8300291

Far East

DORMA Far East Pte. Ltd.

No. 31 Gul Lane,

Singapore 629425

Tel. +65 62 68/76 33

Fax +65 62 65/79 14

France

DORMA France S.A.S.

Europarc

42, rue Eugène Dupuis

F-94046 Créteil

Tel. +33 1/41 942400

Fax +33 1/41942401

Gulf

DORMA Gulf Door Controls FZE

Jebel Ali Free Zone,

Roundabout 8,

Unit VC 02

Dubai, United Arab Emirates

Tel. +971 48/83 90 14

Fax +971 48/83 90 15

North America

DORMA Architectural Hardware

DORMA Drive, Drawer AC

Reamstown, PA 17567

Tel. +1-800-523-8483

Fax +1-800-274-9724

Scanbalt

DORMA Danmark A/S

Sindalvej 6 – 8

DK-2610 Rødovre

Tel. +45 44/54 30 00

Fax +45 44/54 30 01

South America

DORMA Sistemas de Controles

para Portas Ltda.

Av. Piracema, 1400

Centro Empresarial Tambore

CEP 06400 Barueri/

São Paulo, Brasil

Tel. +55 11/41 91 32 44

Fax +55 11/41 91 21 93

South-East Europe

DORMA AUSTRIA GmbH

Pebering Strass 22

A-5301 Eugendorf

Tel. +43 62 25/2 8488

Fax +43 62 25/2 8491

South Europe

DORMA Italiana S.r.l.

Via. A. Canova 44/46

I-20035 Lissone (MI)

Tel. +39 039/24 40 31

Fax +39 039/24 40 33 10

DORMA Ibérica, S.A.

Camino San Martin de la Vega, 4

E-28500 Arganda del Rey

(Madrid)

Tel. +34 91/8 757850

Fax +34 91/8757881

UK/Ireland

DORMA UK Ltd.

Door Controls Division

Wilbury Way

Hitchin

Hertfordshire SG4 0AB

Tel. +44 14 62/47 76 00

Fax +44 14 62/47 76 01

4021226 315439

WN 053 097 51532, 05/06, TS 93 Contur, D, x. DD. xx/06 · Technische Änderungen vorbehalten

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine