reka willkommen - rekaaktuell.ch

rekaaktuell.ch

reka willkommen - rekaaktuell.ch

Herbst 2012

Rekaaktuell

Das Magazin für Freizeit und Ferien

Herbstliche Ausflugstipps

Unterwegs mit Dres Balmer und Béatrice Käser

Bärgmandlitritt oder

Murmelitrail?

Wenn Kinder Wanderfans werden

Gewinnen Sie

1’000 Franken

in Reka-Checks oder einen

Reka-Ferien-Gutschein im

Wert von 500 Franken!

www.reka-guide.ch


Editorial

Altes in neuem Glanz

Liebe Reka-Kundinnen und -Kunden

Viele von uns erinnern sich noch gut an die

Wanderausflüge von damals. Haften geblieben

ist oft ein Bild von Langeweile, Knickerbocker-

Hosen, roten Socken und Blasen an den Füssen.

Einigermassen erträglich für uns Kinder von

einst wurden Wanderausflüge lediglich durch die

Aussicht auf Cervelat-Bräteln oder Stauen am

Bach. Bei vielen Familien ist Wandern auch

heute noch ein schwieriges Thema – zu Unrecht.

Denn die Zeiten haben vieles geändert. Wie das alte Thema Wandern für Ihre

Kids in neuem Glanz erstrahlen kann, erfahren Sie ab Seite 10.

In neuem Glanz erstrahlt seit der Wiedereröffnung im Juli auch unser Feriendorf

in Montfaucon. Nach einer intensiven Umbauphase sind die Bungalows im

Reka-Dorf auf dem landschaftlich wunderschönen Haut Plateau du Jura nicht

nur neuwertig, sondern auch nachhaltig. Das Dorf braucht vierzig Prozent weniger

Energie, die zudem ab Herbst mehrheitlich noch aus lokaler Biomasse (Holzschnitzel)

gewonnen wird. Dass der Jura auch touristisch einiges zu bieten hat,

gerade auch für Kids, wissen bisher erst Insider. Entdecken Sie diese unbekannte,

ganz andere Schweiz.

Ebenfalls in neuem Glanz zeigt sich seit kurzem die Reka-Webseite www.reka.ch.

Mit neuem Look & Feel präsentiert sie sich übersichtlicher und wirkt aufgeräumter.

Zudem kommen unsere Kunden sowie erstmalige Besucher mit weniger

Klicks zum Ziel. Hinweise dazu finden Sie auf Seite 19.

Für Ihre Treue zu unseren Angeboten und Leistungen bedanke ich mich im

Namen unserer Crew herzlich und wünsche Ihnen viel Spass bei der Lektüre

dieses Magazins!

Roger Seifritz

Direktor

Inhalt

4 Doppelpass für Anfänger

7 Zum Kiebitz und Kuckuck!

Ausflugstipps der erfahrenen

Reisejournalisten Dres Balmer

und Béatrice Käser.

10 Wenn Kinder kleine

Wanderfans werden

Schweizer Ferienregionen sind

innovativ und bieten Familien ein

breites Angebot an besonderen

Erlebnis-Wanderwegen und

Natur-Spielplätzen.

16 Reka-Ferien-Splitter

19 Reka-Ratgeber

20 Sozialangebote

Kein Geld für Ferien? Reka hilft!

23 Reka aktuell-Hotelangebote

24 Vierwaldstättersee-Schifffahrt

in Geburtstagsstimmung

28 Zahlen mit Reka-Geld

31 Reka-News

Titelbild: © christoph Sonderegger

Reka aktuell erscheint 3-mal jährlich in Deutsch/Französisch

Aufl age: 150’000 Exemplare

Herausgeber: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft,

Neuengasse 15, 3001 Bern, Telefon 031 329 66 33, www.reka.ch

Redaktion/Anzeigenverkauf: ViScom Kommuni kation und Design AG,

Landoltstrasse 63, 3007 Bern, redaktion@rekaaktuell.ch

www.rekaaktuell.ch

Reka aktuell I Herbst 2012

3


1

Doppelpass für

Anfänger

Wer auf dem Velo mit Höhenmetern liebäugelt, beginnt an

den Waadtländer-Pässen Pillon und mosses.

Dres Balmer

Aigle

Le Sépey

Gruyères

Les Diablerets

4 Reka aktuell I Herbst 2012

Col du Pillon

Zweisimmen

Montbovon Rougemont

Saanen Gstaad

Rossinière

Château-d’Œx

Lac de

l’Hongrin

La Lécherette

Col des Mosses

Velo-Route über die Waadtländer Alpenpässe

Bahn

Gsteig

Das Land ist reich an Strassenpässen verschiedener

Kategorien. So etwa leuchten in

der Schweizer Geographie, von Saint-Bernard

bis Umbrail, achtzehn Pass-Zweitausender

am Horizont. Nennt man jedoch

Namen wie Susten oder Nufenen, sinkt vielen

Velofahrern das Herz in die Hose. Statt

gleich mit den Grossen zu beginnen, steuern

wir Anfänger also lieber die Waadtländer

Voralpen an.

Der Pässe-Reigen beginnt in Gstaad. Zum

Warmradeln geht es leicht bergan in den

Süden, und in Gsteig öffnet sich das Tor zu

den Waadtländer Bergen. Vorbei am Gasthof

Bären und der Kirche steigt die Strasse

hinauf in die lauschigste Landschaftskulisse.

So angenehm dosiert ist diese Steigung, dass

wir schneller radeln könnten. Lieber aber geniessen

wir bei leichtem Pedalrhythmus die

Landschaft, schlängeln über Kuhweiden,

durch Wälder, zuoberst vorbei an Geröllhal-

den. So schön wie die Strasse, so scheusslich

ist die Pillon-Passhöhe mit ihrer riesigen

Parkplatz-Wüste. Dafür aber steht dort eine

stolze Tafel: «Col du Pillon 1546 m». Wir haben

den ersten Pass geschafft, sind so quicklebendig,

dass wir Appetit haben auf noch

einen Übergang.

Hundertdreizehn Fenster

Die Sausefahrt führt uns hinunter zum Ferienort

Les Diablerets, weiter über Le Sépey

und hinauf zum Col des Mosses, an dem wir

dieselbe Velo-Leichtigkeit erleben wie zuvor

am Pillon. Kaum haben wir zurückgeschaltet

und eine gute halbe Stunde mit den Beinchen

gestrampelt, macht es Schwupps, und

wir sind oben. Auch dies ist eine Passhöhe

des automobilen Skisports und im Sommer

ein ödes Pflaster. Am nördlichen Horizont

tauchen zum Glück die sanften Greyerzer

Berge auf. Magnetisch zieht es uns für die

Passfoto abermals zur blauen Tafel, welche

2

© Bilder: Dres Balmer, Bern

1 Regionaler Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut.

«Les Mossettes» zwischen dem Col des Mosses und

Chateau-d’Œx.

3

Sport mit Reka

2 Vorbei am Hotel Restaurant Bären, Gsteig b. Gstaad.

3 Passhöhe Col des Mosses, 1445 m ü.M.

Reka aktuell I Herbst 2012

5

© Switzerland Tourism - BAFU By-Line: swiss-image.ch/Marcus Gyger


© Bilder: Dres Balmer, Bern

Das Haus «Les Foisses» mit den Raben aus Holz

die Höhe anzeigt: «Col des Mosses 1445 m».

Potz Donner, denken wir Debütanten und

Einsteigerinnen stolz. Das war der zweite

Streich, und der ist ein Bier wert in der nahen

Bar.

Die Abfahrt durch das wilde, raue Hongrin-

Tal ist ein guter Voraus-Kontrast zum Zauber

des Pays-d’Enhaut kurze Zeit später. Die

Landschaft, die Häuser, die Menschen sind

ähnlich wie im nahen Saanenland, doch

hier ist alles auf Französisch, was die Faszination

für Gäste aus der Deutschschweiz erhöht.

Hier klingt alles in einer anderen Tonart.

Das Licht ist heute wie gläsern, der Wind

bringt den Duft der Wälder ringsum zu den

Radlernasen. Da leuchtet uns das Grand

Chalet in Rossinière entgegen. In diesem angeblich

grössten Holzhaus der Alpen mit

113 Fenstern hat der Maler Balthus die letzten

25 Jahre seines Lebens verbracht, heute

wohnt hier seine Witwe.

Hundert Jahre Raben

Das Pays-d’Enhaut macht heute seinem Namen

alle Ehre. Leicht schwebt es über der

schweren Welt, und wir tanzen mit den Velos

auf der Nebenstrasse von Dorf zu Dorf,

über Château-d’Œx nach Rougemont. Wir

6 Reka aktuell I Herbst 2012

lassen die Velos stehen, spazieren mit dem

guten Leporello des Verkehrsbüros von

einem ehrwürdigen Holzhaus zum anderen;

ein paar von ihnen sind drei, vier Jahrhunderte

alt.

Uns fällt das Haus «Les Foisses» auf. Die

grossen Raben aus Holz, welche die beiden

Aufgangstreppen schmücken, wollte ein

amerikanischer Gast den Besitzern im Herbst

1911 abkaufen. Er zahlte gleich bar und

sagte, er werde die Prachtsstücke ein Jahr

später abholen. Im April 1912 bestieg er in

Southampton das Schiff «Titanic» und kam

bei dessen Untergang ums Leben. Darum

zieren die Raben die Fassade heute noch.

Informationen

Route

Gstaad (1050 m ü.m.) – col du Pillon (1546) –

Le Sépey (978) – col des mosses (1445) – montbovon

(797) – château-d’Œx (958) – Gstaad (1050).

Streckenlänge 84 km asphaltiert, Höhenmeter

aufwärts 1216.

Anfahrt

Gstaad, das ganze Pays-d’Enhaut, auch Le Sépey

bis Les Diablerets sind durch Bahnen erschlossen

– nur teilweise mit Velotransport. www.sbb.ch

Kost und Logis

Reka-Geld ist vielerorts willkommen.

Hier ein paar Beispiele:

Hotel Viktoria

Pillonstrasse, 3785 Gsteig

Tel. 033 755 10 34, hotel_viktoria@bluewin.ch

www.gsteig.ch/263.html

Hôtel des Diablerets, Rue des ormonts

1865 Les Diablerets, Tel. 024 492 09 09

hotel@diablerets.com, www.diablerets.com

Auberge de Jeunesse Les Riaux

1660 château-d’Œx, Tel. 026 924 64 04

chateau.d.oex@youthhostel.ch

www.youthhostel.ch/chateau.d.oex

Weitere Betriebe unter www.rekaguide.ch

Dokumentation: Der Routenführer von Veloland

Schweiz, Band 9, Seen-Route, beschreibt die

Strecke von La Lécherette bis Gstaad.

Links: www.gstaad.ch, www.lesdiablerets.ch

www.pays-denhaut.ch

Dres Balmer

Geboren 1949 in Grindelwald, war Sprachlehrer,

Übersetzer und iKRK-Delegierter,

arbeitet seit vielen Jahren als Reisejournalist

für verschiedene Publikationen und Radiosender,

ausserdem publizierte er belletristische

cher wie «Kupferstunde, mitteilungen

aus den Anden» und «Die letzten

Abenteuer des Zwanzigsten Jahrhunderts»

sowie verschiedene Reisebücher. Seine letzte

Publikation, «Route 66, mit dem Fahrrad von

chicago nach Los Angeles», ist im April 2012

beim Rotpunktverlag Zürich erschienen.

Dres Balmer lebt in Bern.

Zum Kiebitz und Kuckuck!

Genuss mit Reka

Wenn ich im Herbst abtauchen, auftanken und trotzdem Spannendes erleben und entdecken möchte,

geht’s ab Richtung murten- und Neuenburgersee. Dort ist mir – buchstäblich – vögeliwohl!

Béatrice Käser

Es gibt die «grossen» Orte und Destinationen

mit grossen Namen und Versprechen.

Wo jedermann hin will, hin muss, um dabei

zu sein. Vielleicht deshalb mag ich die andern,

nämlich Gegenden abseits der Massen,

wo das Auftanken und Entdecken leichter

fällt. Etwa die Region von Murten, dieser

charmanten Symbiose aus Deutsch- und

Westschweiz. Und so wohltuend «normal»,

dass sie keine marktschreierischen Tourismusversprechen

benötigt, um zu begeistern.

Jahr für Jahr reise ich hin. Für einen Tag oder

zwei, auch mal für eine ganze Woche.

«Pendle» zu Fuss, per Schiff oder Velo zwischen

Murten- und Neuenburgersee und

entdecke jedes Mal Neues. Immer mit dabei:

Mein alter Teddybär aus Kindertagen – Maskottchen,

Beschützer und symbolischer Reiseleiter

in einem. «Teddy B» lässt mich auf

Fotos noch Monate nach einem Ausflug von

schönen Erlebnissen träumen.

Weil ich nicht nur Bären mag, sondern auch

eine Passion für Vögel habe, führt eine meiner

liebsten Exkursionen ins Naturschutzzentrum

La Sauge in Cudrefin am Neuen-

1

2

© Béatrice Käser Bild: ASPO/BirdLife Suisse

Bild: François Turrian

burgersee. Hier darf man getrost und ohne

kitschig zu werden von «Lustwandeln» sprechen.

Denn wer diesen 2001 eröffneten

weitläufigen Naturpark betritt, taucht ein in

ein wahres Meer aus Farben, Düften und Geräuschen.

Nicht nur, dass man mit etwas

Glück den ebenso seltenen wie schillernden

Eisvogel entdecken kann, auf Uferschwalbe,

Watvögel, Kiebitz und Kuckuck trifft. Auch

andere Tiere sind spannend zu beobachten.

Etwa Sumpfschildkröten, die in der Schweiz

fast ausgestorben sind und hier wieder angesiedelt

werden. Und – gruselig und interessant

zugleich – eine über 40-jährige Geierschildkröte,

die an eine lebende Mumie erinnert.

Zusammen gewachsen, was

zusammen gehört

Das Staunen verfolgt einen in La Sauge auf

Schritt und Tritt: Die Natur-Landschaft in

Cudrefin mit ihren Tümpeln, Weihern und

vielfältiger Flora scheint wie zufällig miteinander

und ineinander verwachsen. Doch

ist hier zusammengekommen, was zusammengehört;

mit viel Sorgfalt in Szene gesetzt

3

4

1 Auf der Lauer nach Besucherinnen und Besuchern

des grossen Teichs, im SVS-Naturschutzzentrum La Sauge.

2 SVS-Naturschutzzentrum La Sauge, BirdLife Schweiz.

3 Im SVS-Naturschutzzentrum La Sauge lässt sich das

Leben in seinen vielfältigen Formen entdecken.

4 Die Sumpfschildkröte, unsere einzige einheimische

Schildkrötenart, erwärmt sich gerne an der Sonne.

von Birdlife Schweiz, dem nationalen Dachverband

der Natur- und Vogelschutzvereine.

Ich finde es jedes Mal faszinierend, Vögel

von Beobachtungshütten aus bestaunen, auf

samtenen Pfaden durch das Grün zu spazieren,

den Blick über glänzende Wasser

schweifen zu lassen, jegliche Zeit vergessend.

Wer essen will, kann das im angrenzenden

Hotel-Restaurant tun. Und sollte der

Himmel weinen, bieten Dauer- und Sonderausstellungen

im Haupttrakt von La Sauge

spannenden Unterschlupf.

Wasser spielt für mich als im Zeichen der Fische

Geborene ohnehin eine wichtige Rolle;

wo immer möglich baue ich deshalb Flüsse,

Reka aktuell I Herbst 2012

7

Bild: ASPO/BirdLife Suisse


© UBS 2012. Alle Rechte vorbehalten.

Alles in einem.

Für Familien und Paare.

Gemeinsam unterwegs mit UBS Family, der

umfassenden Banklösung für alle Bedürfnisse

rund ums Zahlen, Sparen, Finanzieren, Vorsorgen

und Anlegen. Profitieren Sie zudem von attraktiven

Vorteilen mit dem Bonusprogramm UBS KeyClub und

einmaligen Freizeitangeboten dank der Partnerschaft

mit Schweiz Tourismus.

Erfahren Sie mehr in jeder UBS-Geschäftsstelle,

unter 0848 848 052 oder auf www.ubs.com/family

Wir werden nicht ruhen

© www.fribourgregion.ch

Rebberg Mont Vully

Teiche, Seen in meine Ausflugspläne ein.

Der Besuch von La Sauge etwa lässt sich verbinden

mit einer Schifffahrt auf der Broye,

jenem Postkarten-Kanal, der den Neuenburger-

mit dem Murtensee verbindet. Rund 30

Minuten dauert das Vergnügen zwischen La

Sauge und Sugiez. Träge gondelt das Schiff

dahin, ein genüssliches Abtauchen in Grün

und Blau.

Weingenuss auf höchster Ebene

Sugiez ist eines von mehreren schmucken

Dörfern am Murtensee. Es liegt zu Füssen

des Mont Vully, einem der kleinsten Weinanbaugebiete

der Schweiz. Vom 650 Meter

hohen Mont Vully sieht man bei schönem

Wetter unter sich Murten-, Neuenburger-

und Bielersee und am Horizont die majestätische

Jungfrau mit Eiger und Mönch. Von

Sugiez führt ein fünf Kilometer langer Weinpfad

durch sanft geschwungene Rebberge

bis zur Schifflände in Môtier. Im Herbst,

wenn die Weinlese in vollem Gang ist, ein

besonderes Erlebnis – auch aufgrund der rotgülden

glänzenden Reben! Die Kelten haben

die Reben einst an den Murtensee gebracht;

ihr Erbe vertreten heute 16 Winzer, vorab

mit perlenden, fruchtigen Chasselas- und

aromatischen Pinot-Weinen.

Auf dem Hügelzug des Vully ist seit der Expo

02 auch die Rekonstruktion eines Tores aus

keltischen Tagen zu sehen. In den weichen,

sandigen Eingeweiden des Vully hat die

Schweizer Armee im Ersten Weltkrieg ausserdem

Bunker und Stollen eingerichtet, Höhlen

in die Molasseböden geritzt, die teils

noch begehbar sind. Sind Kinder dabei, lassen

diese sich von den Grotten von Lamberta,

einem 200 Meter langen Sandstein-Labyrinth

oberhalb von Môtier, begeistern.

Krönenden Abschluss einer Tagestour bildet

ein Besuch von Murten. Dort fühle ich mich

stets in meine Kindheit zurück versetzt. Als

man in der Schule zur Weihnachtszeit aus

farbigen Kartonbogen fragile mittelalterliche

Städte bastelte und staunend über Erkern

und Turmspitzen kauerte. Das 800-jährige

Zähringer-Städtchen am Südostufer des

Murtensee, von Sugiez oder Môtier aus mit

Schiff oder Velo zu erreichen, hat etwas Beschützendes

an sich. Alles ist mini, putzig

und doch real. Einer innigen Umarmung

gleich legt sich die Stadtmauer um den Ort.

Und steht man auf der fast vollständig erhaltenen

Ringmauer – die einzig vollständig

begehbare der Schweiz! – und blickt über die

Altstadt-Häuser, fühlt man sich fast als Eindringling.

Spätestens unter den historischen

Laubengängen kommt Nostalgie auf; ebenso

im nahen Museum, das mit seiner Sammlung

aus 6000 Jahre Geschichte von Stadt

und Region alles andere als «tote Materie»

vermittelt.

Wie krönt man einen appetitlichen Ausflug

wie diesen? Mit einem Stück Gâteau de

Vully, köstlich süssem Hefekuchen mit

(Doppel-)Rahm. In vielen Bäckereien und

Cafés gibt’s den Gâteau auch in einer salzigen

Variante, passend zum Chasselas vom

Mont Vully. Mit Pinot Noir vom Mont Vully

eingerieben wird ausserdem die gleichnamige

Käsespezialität, ein Halbhartkäse und

in verschiedenen Reifegraden erhältlich. Der

Mont-Vully-Käse ist eine Offenbarung – und

so delikat und gleichzeitig würzig-«räss» wie

die gesamte Region!

Genuss mit Reka

Hier können Sie mit Reka-Geld

bezahlen!

Tipps und Adressen rund um den Murtensee.

Anreise

mit der SBB nach murten, Neuenburg oder Biel,

danach mit dem Schiff (www.navig.ch,

www.bielersee.ch, www.dreiseenschifffahrt.ch)

wahlweise weiter nach La Sauge, Sugiez, môtier

oder murten. Von ins verkehren Busse nach

La Sauge.

Velomiete

An rund 80 Bahnhöfen werden Velos vermietet,

von mountainbikes über E-Bikes bis zu Kindervelos.

Ausgangspunkt z.B. in murten, Kerzers und ins

(Berner Seeland). Gut ausgeschilderte Velowege

führen weiter an den murtensee bzw. nach

La Sauge. im Rahmen von RailAway-Angeboten

können Zug/Velo-Pauschalen gebucht werden,

www.sbb.ch bzw. www.rentabike.ch.

Mit dem Schiff

Rund eine Stunde dauert die Schiffsrundfahrt

von murten in die Weinregion des Vully. Auch

Zwei- und Drei-Seen-Fahrten zum Neuenburger-

und Bielersee sind möglich: Drei Seen Schifffahrtsgesellschaft,

Tel. 026 673 08 00,

www.dreiseenschifffahrt.ch.

Museum Murten

Ryf 4, murten, Tel. 026 670 31 00,

www.museummurten.ch, geöffnet April bis

November (montag geschl). Eintrittspreis: Fr. 6.–

(Erwachsene) bzw. Fr. 2.– (Kinder).

Naturschutzzentrum und Restaurant La Sauge

La Sauge, cudrefin, Tel. 026 677 03 80,

www. birdlife.ch/lasauge. Geöffnet Ende Februar

bis anfangs November (mo geschl.).

Restaurant Auberge La Sauge, cudrefin,

Tel. 026 677 02 70, www. auberge-lasauge.ch

(Reka-Geld wird im Restaurant akzeptiert,

nicht aber im Naturschutzzentrum).

Touristische Infos

murten Tourismus, murten, Tel. 026 670 51 12,

www.murtentourismus.ch

Béatrice Käser

Béatrice Käser ist Print- und TV-Journalistin

im Bereich Tourismus und Gastronomie,

Autorin des Buches «Bett-Geschichten unplugged»

und geistige mutter der Figur

«Teddy B»; einem Teddybären auf Reisen

durch die Schweiz. mit «Teddy B» organisiert

die Journalistin Überraschungsreisen durch

die Schweiz und unterhält eine Facebook-

Reiseseite gleichen Namens.

Reka aktuell I Herbst 2012

9


Wenn Kinder kleine

Wanderfans werden

Die Schweizer Ferienregionen sind innovativ und bieten Familien

ein breites Angebot an besonderen Erlebnis-Wanderwegen und Natur-

Spielplätzen. Na dann mal auf zur Entdeckungstour.

Sandra Kohler

© Sedrun Disentis Tourismus

10 Reka aktuell I Herbst 2012

Schönes Wetter, die Schweizer Berglandschaft

ruft: Zeit für eine Wanderung. Juhui,

die Kinder brechen in Begeisterungsstürme

aus. Mal ehrlich, häufig ist das Gegenteil der

Fall. Die eigenen Kinder für eine Wanderung

zu begeistern, ist für die meisten Eltern eher

schwierig. Bei den folgenden fünf Regionen

wird der eigene Nachwuchs aber eine Ausnahme

machen. Bestimmt. Und alle Ausflugstipps

liegen in der Nähe der jeweiligen

Reka-Feriendörfer.

Mit Bärgmandli spielen

Wenn der Cervelat als Höhepunkt einer

Wanderung nicht mehr ausreicht, dann vermögen

eventuell besondere Spielplätze oder

spannende Erlebniswege für Vorfreude zu

sorgen. In der Region Entlebuch rund um

das touristische Zentrum Sörenberg gibt es

zahlreiche Möglichkeiten für tolle Familienerlebnisse

in der Natur. Der Natur-Spielpark

«Zyberliland Romoos» beispielsweise lädt

zum Herumtollen, Entdecken und Verweilen

ein. Acht verschiedene Spielwelten vereint

das Zyberliland. Verbunden werden die-

se vom kindergerechten Wanderweg «Bärgmandlitritt».

Einfach immer den roten

Füsschen-Spuren folgen. Eine der acht Spielwelten

ist die «Nüütelimine». Beim natürlichen

Wasserspielplatz direkt am «Mülibach»

können die Kinder den Bach stauen,

umleiten oder Wasserräder antreiben. Eine

zweite Spielwelt ist die zirka 30 Meter lange

Zyberlibahn. Die Kinder können dort Kugeln

herunterrollen lassen, sie verfolgen und

beobachten.

Der Wurzilla-Märchenweg richtet sich besonders

an Familien mit Kindern zwischen

vier bis zehn Jahren. An verschiedenen Stationen

können die Kinder der Geschichte des

Tannenwurzelkindes «Wurzilla» lauschen.

Die Begegnungen sind naturnah mit den

Elementen Luft, Erde, Feuer und Wasser verbunden.

Der Rundgang ist etwa anderthalb

Kilometer lang. Wenn bei den einzelnen Stationen

verweilt wird, sollten etwa zwei Stunden

einberechnet werden, wovon die reine

Wanderzeit etwa dreissig Minuten beträgt.

Als wunderbares Familienwandergebiet in-

mitten des UNESCO Biosphärenreservates

können zahlreiche Wanderwege selbst mit

dem Kinderwagen problemlos gemeistert

werden. Eine Zusammenstellung der geeigneten

Routen ist auf der Website der Region

Sörenberg zu finden.

Die Alp kommt ins Tal

Der Ferienort Lenk im Berner Oberland trägt

seit 1996 das Gütesiegel «Familien willkommen»

und bietet dieser Zielgruppe auch

dementsprechend viel: Pferdetrekking mit

Grillplausch, 627 Kilometer Spazier- und

Wanderwege oder zehn Erlebniswege mit

unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Der drei Kilometer lange Murmeli-Trail beispielsweise

ist keine anstrengende Wanderung,

sondern ein erlebnisreicher Pfad. Der

Weg führt von der Bergstation Leiterli zur

Mittelstation Stoss und ist auch für geländetaugliche

Kinderwagen geeignet. Gäste haben

die Gelegenheit, die Murmeli-Wohnung

bei der begehbaren Höhle zu entdecken oder

ihre Geschicklichkeit beim Wackel-Steg zu

testen.

1 2

© UNESO Biosphäre Entlebuch

3

© Mathias Kunfermann

Reka-Ferien

1 Beim Badesee und Spielplatz Fontanivas in Disentis

ist immer etwas los.

2 Über Stock und Stein in der Region Sörenberg.

3 Der Ferienort Lenk ist ein Paradies für Familien.

Reka aktuell I Herbst 2012

11


Exklusiv

für Mitglieder der

Schweizer Reisekasse Reka

Sparen Sie 20%

auf den Zusatzversicherungen

Für Sie, Ihre Familie, Ihre Partnerin oder Ihren Partner.

Verlangen Sie gleich Ihre Offerte und nehmen Sie automatisch an der Verlosung teil:

1. Preis: Team-Event für 10 Personen

2. bis 11. Preis: 100-Franken-Einkaufsgutschein von P ster

www.visana.ch/kollektiv/reka

Visana Services AG

Geschäftsstelle Bern

Laupenstrasse 3

3001 Bern

Telefon 031 389 22 11

gs_bern@visana.ch

rz_29600712004_Inserat_Heilkosten_184x132.indd 1 16.07.12 17:14

Mehr als 4’000 Freizeit-Ideen, zum Vergnügen,

für’s Weekend, für Aktivitäten in Ihrer Region plus

jeden Monat mehr als 200 Eintritte zu gewinnen! ...

› Aktivitäten täglich aktualisiert

› wöchentlicher Newsletter

› Spannende Gewinnspiele

› Aktionen während des

ganzen Jahres

adveo.ch

Für Familien, welche die Hügel bereits ausreichend

bestiegen haben, bringt der Alp-

Kultur-Spielplatz am Lenkerseeli die Alp ins

Tal. Auf dem 7’000 Quadratmeter grossen

Areal gibt es eine Alphütte, einen Streichelzoo

und viele Spielgeräte aus natürlichen

Materialien zu entdecken. Weiter gibt es:

eine Feuerstelle, das Strubeli Bähnli, eine

Seil-Hängebrücke, eine Rutschbahn, ein Sinnespfad,

ein Heckenlabyrinth, eine Kriechröhre

und vieles mehr. In Workshops wie

Alphornblasen erleben die Familien die eindrückliche

Tradition und das Brauchtum

von Lenk-Simmental. Der Zutritt zum Gelände

ist kostenlos.

Wandern im Naturschutzgebiet

In der Nähe des Reka-Feriendorfes im jurassischen

Montfaucon liegt das Naturschutzgebiet

«Étang de la Gruère», welches zu eindrücklichen

Wanderungen einlädt. Für

spannende Erlebnisse sorgen nicht Rätsel

oder sonstige Spielereien, sondern die Natur

selbst.

Das Hochmoor befindet sich auf 998 Metern

über Meer in einer Mulde auf dem Hochplateau

der Freiberge – zum grössten Teil auf

Gemeindegebiet von Saignelégier, aber auch

auf dem Gebiet der jurassischen Gemeinden

Bémont und Montfaucon sowie im bernischen

Tramelan. Das Hochmoor erstreckt

sich über eine eindrückliche Fläche von 56

Hektaren und hat eine neun Meter dicke

Torfschicht, die sich in 12’000 Jahren gebildet

hat. Inklusive des Waldgebietes um den

eigentlichen See und zwei weiteren kleinen

Moorweihern nordöstlich davon umfasst

das Gebiet eine Fläche von ungefähr einem

Quadratkilometer. 1963 wurde das Gebiet

unter Naturschutz gestellt.

Rund um den Moorsee führt ein gut ausgebauter

Lehrpfad. Entlang des Weges erfahren

die Wanderer auf Tafeln Wissenswertes

über die besondere Landschaft. Wer die Gegend

nicht alleine erkunden möchte, kann

beim Naturzentrum «Les Cerlatez» eine Führung

buchen. Zum Herumtollen ist das

Hochmoor nicht geeignet, da aus Rücksicht

auf die Natur auf den markierten Wegen geblieben

werden sollte.

Spielerisch die Natur erleben

Vor einem Jahr wurde im Reka-Feriendorf

Pany in der Region Prättigau im Bündnerland

ein grosses Spielparadies für Kinder eröffnet.

Diesen Sommer wurde es auf das

Dorf und den neu ausgebauten Wanderweg

4

© UNESCO Biosphäre Entlebuch

5

© Mathias Kunfermann

4 Immer den roten Füsschenspuren nach, heisst es

im Zyberliland Rosmoos.

5 Nach der Wanderung ein Picknick am wunderschönen

Lenkersee.

6

© Jura & Drei-Seen-Land

7

© Andrea Campiche

Reka-Ferien

6 Auf einem Lehrpfad geht es rund um den

«Etang de la Gruère».

7 Im Spielparadies Pany gibt es viel zu Bestaunen.

Reka aktuell I Herbst 2012

13


Deutschlands grösster Freizeitpark bietet

unvergleichliches Freizeitvergnügen für die

ganze Familie. Freuen Sie sich auf die gigantische

Holzachterbahn «Wodan – Timburcoaster» und

entdecken Sie das neue Erlebnishotel «Bell Rock»

im Stil von Neuengland.

Aufregende Momente und traumhafte

Übernachtungen im Europa-Park.

ERMÄSSIGTER

ERMÄSSIGTER

EINTRITT. EINTRITT. BAHNFAHRT BAHNFAHRT

UND UND TRANSFER TRANSFER

MIT MIT

10% 10%

RABAT RABATT AT A T

Messekombis – für schlaue Sparer.

➔ Bauen & Modernisieren

Messe Zürich

30. August bis 02. September 2012

➔ Comptoir Suisse

Beaulieu Lausanne

14. bis 23. September 2012

Information und Onlinekauf: sbb.ch/messen

➔ Züspa

Messe Zürich

21. bis 30. September 2012

➔ Suisse Toy

Bernexpo

03. bis 07. Oktober 2012

➔ OLMA

Messe St. Gallen

11. bis 21. Oktober 2012

➔ Suisse Caravan Salon

Bernexpo

25. bis 29. Oktober 2012

Buchungen am

Bahnhof oder unter

sbb.ch/europa-park.

RailAway

RA_413_Ins_Europa-Park_184x132_d.indd 1 21.06.12 13:29

RailAway

RA_425 Ins Messen 184x132, REKA d.indd 1 09.07.12 17:29

nach St. Antönien ausgeweitet. Für Klein

und Gross gibt es nun also noch mehr zu

entdecken. Entwickelt und realisiert wurde

das Spielparadies von den drei Spielentwicklern

Gebrüder Frei. Ihr Ziel war es, die Natur

für Familien mit Kindern ab drei Jahren authentisch

erlebbar zu machen.

Im Reka-Feriendorf selbst stehen den Kindern

26 ganz verschiedene Spiele zur Verfügung.

So entstand beispielsweise in einem

separaten Raum eine eigene Bergwelt mit

Baumhaus und viel Platz zum Entdecken

und Erleben. Im Dorf Pany verstecken sich

fünf weitere Posten, bei denen sich alles um

Arbeitsgeräte dreht, die das Bergdorfleben

prägen. Ein kleiner Tipp: Milchkannen und

Heuladewägen sollten von den kleinen Detektiven

besonders gut untersucht werden.

«Wir haben stark darauf geachtet, nichts in

die Region zu bringen, was ihr nicht entsprechen

würde», erklärt Andreas Frei. Die

Gebrüder Frei kennen die Region selbst sehr

gut und in Bezug auf die lokale Tier- und

Pflanzenwelt haben sie mit wissenschaftlichen

Institutionen zusammengearbeitet.

Während der Wanderung nach St. Antönien

begegnen die Familien noch einmal fünf Posten.

«Alle Stationen auf dem Weg haben

wir mit natürlichen Materialien gebaut, also

Stein oder Holz», sagt Andreas Frei und fügt

hinzu: «Dadurch werden die Posten nicht zu

einem Störfaktor in der Natur, denn die

Wanderung soll auf keinen Fall ein künstliches

Erlebnis sein.» Die Familien sollen die

Schönheit der Natur effektiv erleben. Bei jedem

Posten geht es um das Beobachten der

Natur, um das Entdecken und um Geschicklichkeit.

Gute Augen sind bei der Suche

Natur-Spielplätze machen Gross und Klein Spass.

nach den Posten zwingend, sind sie doch

meist nicht auf den ersten Blick erkennbar.

Die weissen Linien auf dem Boden helfen

aber weiter.

«Der Erlebnisweg ist wunderschön gelegen»,

schwärmt Andreas Frei und kann sogar mit

Kinderwagen befahren werden. In einem

durchschnittlichen Tempo dauert die Wanderung

rund vier Stunden. Mit Kindern

kann das Erlebnis aber bis zu einer Tagestour

ausgedehnt werden. Begleitet werden die

Gäste auf dem Weg von den drei Tieren:

Pfiifer das Murmeltier, Granita die Gämse

und Malva der Schmetterling. Sie sind

typische Vertreter des Alpenraumes. Bei

jedem Posten erleben die drei Tiere ein

Abenteuer mit einer Naturgewalt. Geschrieben

wurden die Geschichten vom Schweizer

Lieder macher und Geschichtenerzähler

Linard Bardill.

Goldgräberstimmung in Disentis

Rund um das Reka-Dorf Disentis warten

nebst erlebnisreichen Themenwanderungen,

wie beispielsweise der Kneippweg,

der Sagenweg oder der Weg zum Urwald,

fünf tolle Spielplätze auf die Familien. Einer

davon ist der «Fontanivas» beim Campingplatz

in Disentis. Eingebettet ins Surselvatal

und von einem wunderschönen Bergpanorama

umgeben, lockt ein grosser Badesee

mit Feuerstelle und Spielplatz. Ein kühler

Ort für heisse Tage. Sandburgen bauen, Wasser

stauen, über Brücken marschieren und

auf Masten klettern. Mit dem Floss ist selbst

eine Fahrt von Ufer zu Ufer möglich oder die

kleinen und grossen Gäste versuchen ihr

Glück beim Goldwaschen. Badehose nicht

vergessen.

© Sedrun Disentis Tourismus

Wasser – Erlebnis – Natur

Reka-Ferien

Für viel Erlebnis sorgen das neu gebaute Hallenbad

und der grösste indoor-Sandkasten Europas

im 2010 renovierten und neu eröffneten Reka-

Feriendorf Sörenberg. Ausserdem erleben Gross

und Klein Natur pur im herrlichen Wandergebiet

mitten in der UNESco Biosphäre Entlebuch.

Preisbeispiel: 2-Zimmerwohnung mit 4 Betten,

gültig vom 18.08. – 29.09.2012 ab CHF 700.– *

Kleinkinderparadies Lenk

Besonders beliebt ist der Verkehrsgarten mit über

150 Kleinfahrzeugen. Egal ob im Sommer beim

Wandern und Velofahren oder im Winter beim

Schlitteln: An der Lenk wird es niemandem langweilig!

Preisbeispiel: 2-Zimmerwohnung mit 4 Betten,

gültig vom 18.08. – 29.09.2012 ab CHF 707.– *

Re-Ra-Rätikon

im Prättigau wartet ein grosses Spielparadies auf

entdeckungsfreudige Gäste. im und rund ums

Reka-Feriendorf Pany gibt’s unzählige Spielmöglichkeiten,

wie z.B. die 200 m lange Kugelbahn

oder der spannende Wanderweg nach St. Antönien.

Drei lustige maskottchen sind ständige

Begleiter der Gäste und bringen ihnen die Bergwelt

spielend näher.

Preisbeispiel: 2½-Zimmerwohnung mit 5 Betten,

gültig vom 18.08. – 29.09.2012 ab CHF 665.– *

* Preis pro Woche, exkl. Buchungsgebühr, individu-

elle Nebenkosten gemäss Katalog/internet 2012.

Links zu den Wanderangeboten:

Biosphäre Entlebuch: www.biosphäre.ch

AlpKultur Spielplatz Lenk: www.lenk.ch

Naturzentrum Les cerlatez: www.juratourisme.ch

Re-Ra-Rätikon in Pany: www.reka.ch/pany

campingplatz Fontanives: www.disentis-sedrun.ch

Reka aktuell I Herbst 2012

15


Reka-Ferien-Splitter

Druckfrisch: Reka-Familienferien-Katalog

Schweiz 2013

Der Ferienkatalog «Ferien in der Schweiz

2013» kommt im neuen Look daher!

Bestellen Sie noch heute den neuen Katalog

und schmökern Sie nach tollen ideen für

Familienferien in der Schweiz. immer ein Hit

sind unsere Reka-Feriendörfer. in jeder

Ferienregion der Schweiz finden sich tolle

Familienanlagen oder Einzelwohnungen.

mal einfach, mal komfortabler, für jeden

Gusto ist was dabei.

Sind Sie neugierig geworden? Dann bestellen

Sie ihren Katalog auf www.reka.ch oder

telefonisch unter 031 329 66 33.

Reka-Feriendorf Montfaucon –

moderner, noch familienfreundlicher

und CO 2 -neutral

Dieses Frühjahr war das Feriendorf in den

jurassischen Freibergen eigens für die Renovation

während drei monaten geschlossen.

Das Umbauprojekt über die investitionssumme

von 8 mio. Franken umfasste die Sanierung

der Ferien-Bungalows, modernisierung

der innenräume inkl. Neumöblierung,

Umgestaltung und Vergrösserung der Kinderbetreuungsräumlichkeiten,

Neubau einer

Gastgeber-Wohnung, Neubau der Wärmeerzeugung

mit co 2 -neutraler Holz-Pellet-

Heizung sowie Umgebungsarbeiten. mit der

geplanten inszenierung eines lokalen Themas

im Feriendorf bis im Jahr 2014 wird der

Erlebniswert für Familien zusätzlich steigen.

www.reka.ch/montfaucon

16 Reka aktuell I Herbst 2012

Das Hallenbad im Reka-Feriendorf

Wildhaus wird umgebaut!

im 2012 wird das Hallenbad im Reka-Feriendorf

Wildhaus komplett saniert und mit

einer neuen Technik ausgestattet. insgesamt

werden optimalere Platzverhältnisse geschaffen.

Ein neues Kinderplanschbecken,

die Neugestaltung der Nasszellen und

Umkleidekabinen sowie eine attraktive

Aufenthalts zone werden das Hallenbad

zusätzlich aufwerten. Gleichzeitig wird auch

der Empfangsbereich vergrössert und neu

gestaltet. Die Umbauarbeiten werden per

Ende oktober 2012 abgeschlossen, während

dieser Zeit bleibt das Feriendorf jedoch für

unsere Gäste offen. www.reka.ch/wildhaus

Frühbucherrabatt Selectcamp

Haben Sie bereits Pläne für Familienferien im

2013? Für Frühentschlossene rentiert es sich

auf www.selectcamp.ch vorbeizuschauen.

Bis 15. oktober 2012 gewährt Selectcamp, der

Anbieter für mobilhomes und Luxuszelte, auf

ausgewählten campingplätzen in Europa,

je nach Unterkunft und camping, zwischen

5% bis 20% Frühbucherrabatt!

Ferien auf dem Bauernhof

Das Angebot umfasst 210 Bauernhöfe, die

meisten davon liegen in ländlicher und

idyllischer Umgebung. Nebst Ferienwohnungen

werden auch Zimmer mit Frühstück

und Kinderferien angeboten. Auf dem Hof der

Familie claudia und markus Treier in Wölflinswil

AG können Sie aktiv am Bauernhofalltag

teilnehmen oder auch einmal E-Bikes mieten.

Zudem bieten der nahe gelegene Ketten- und

Tafeljura interessante Sehenswürdigkeiten

zwischen Aare und Rhein.

Die Rhätische Bahn auf

Google Street View

in Zusammenarbeit mit der Rhätischen Bahn

dokumentierte Google zum ersten mal

weltweit eine Eisenbahnlinie für Street View.

Aufgenommen wurde die UNESco Welterbestrecke

der Rhätischen Bahn in der Landschaft

Albula/Bernina – eine Strecke, die

von Thusis bis ins italienische Tirano führt.

Nicht vergessen, in den Sommermonaten

offeriert Reka ein gratis Wochenpass auf der

Rhätischen Bahn an alle Feriengäste des

Reka-Feriendorfes Bergün.

www.reka.ch/berguen und www.rhb.ch

Online-Buchung

www.reka.ch

Geniessen Sie den Herbst in seiner

vollen Farbenpracht!

Reka-Feriendorf Hasliberg

im schönen Berner oberland gelegen, befindet

sich das Reka-Feriendorf Hasliberg. Die Umgebung

lädt zum Wandern ein und garantiert frische

Bergluft. Ein Spass für die ganze Familie sind die

beiden Zwergenwege – begleiten Sie den Zwerg

muggestutz auf seinen Abenteuern!

Als Eltern können Sie vom betreuten Rekalino-

Kinderprogramm profitieren! Gönnen Sie sich eine

Auszeit in der Sauna, bei der Kosmetik oder bei

der massage.

2½-Zimmerwohnung mit 4 Betten (Typ B/D)

18.08. – 29.09.2012 CHF 798.–

Reka-Feriendorf Disentis

Raus aus dem Alltagsstress und rein in die idylle

der Natur! Vom Reka-Feriendorf Disentis haben

Sie eine wunderschöne Aussicht in die beeindruckende

Bergwelt der Surselva. Profitieren Sie noch

bis zum 21. oktober 2012 von 20% Ermässigung

auf Fahrten mit der Luftseilbahn caischavedra.

Das Reka-Feriendorf Disentis ist modern ausgestattet

und wurde nach minergiestandard gebaut,

was für einen sparsamen Energiehaushalt und

einen hohen Wohnkomfort sorgt.

2½-Zimmerwohnung mit 4 Betten (Typ A)

18.08. – 29.09.2012 CHF 756.–

Familypack Moléson

Das kleine Dörfchen moléson befindet sich unterhalb

des gleichnamigen Berges auf 1’100 m

über meer. im Dorf selber und im nahegelegenen

Gruyères gibt es einiges zu entdecken. Besuchen

Sie den Fun Park in moléson oder besichtigen

Sie das schöne Städtchen Gruyères mit seinem

Schloss und der Schaukäserei. Auch nicht weit

entfernt in Broc befindet sich die Schokoladenfabrik

von cailler, etwas für alle Schleckmäuler!

2-Zimmerwohnung mit 4 Betten (Typ A)

18.08. – 20.10.2012 CHF 483.–

Familypack Savognin

Reka-Ferien

Wir haben tolle Angebote für Sie, um die schönen Herbsttage so richtig zu geniessen. Verbringen Sie die

Zeit mit ihrer Familie, tanken Sie Kraft in der Natur und erleben Sie tolle Abenteuer bei Ausflügen und

Besichtigungen!

Familypack Magadino

Die schöne Feriensiedlung liegt 2 km oberhalb

magadino und umfasst 7 Ferienhäuser und

17 Appartements mit Sicht auf See, magadinoebene

und Berge. Verbringen Sie schöne Herbsttage

beim Wandern in der Natur oder bei abenteuerlichen

Biketouren. Einen Besuch wert ist

ausserdem der Park Swissminiatur im weiter

südlich gelegenen melide.

2-Zimmerwohnung mit 4 Betten (Typ B)

18.08. – 20.10.2012 CHF 805.–

in Savognin können Sie mit dem Reka-Familypack

von attraktiven Zusatzleistungen profitieren, wie

zum Beispiel dem gratis mietservice von Babyartikeln

oder einem gratis Parkplatz. mit Reka Plus

haben Sie zusätzlich viele Vergünstigungen in

der Umgebung. Unternehmen Sie Ausflüge nach

Salouf, Savognin und Bivio, dabei reisen Sie auf

fahrplanmässigen Postautokursen kostenlos. im

Bad Alvaneu gibt es 20% Rabatt auf den Eintritt.

2-Zimmerwohnung mit 4 Betten (Typ A)

18.08. – 29.09.2012 CHF 560.–

Online-Buchung

www.reka.ch

Preis pro Woche exkl. Buchungsgebühr

und individuelle Nebenkosten

gemäss Katalog und Internet 2012.

Reka aktuell I Herbst 2012

17


Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg

CH-3858 Hofstetten, Telefon +41 33 952 10 30

www.ballenberg.ch

Täglich offen bis 31. Oktober 2012,

10.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt zahlbar mit

Reka-Checks und Reka-Card

DER NAsE NACh DuRCh

DEN BAllENBERg.

JAhREsthEMA 2012.

Es duftet die Rose und stinkt der Mist.

Welch köstlicher Duft kommt aus der Küche!

Der Ballenberg lockt mit seiner aromatischen Vielfalt.

August Verführerische Küchendüfte

sEptEMBER Sauerkraut und Apfelmost

OktOBER So ein Mist!

August

Montag: Käsen und Butter herstellen auf der Alp

Dienstag: Gschwellti (Pellkartoffeln) kochen

Mittwoch: Rösti braten

Donnerstag: Kaffee rösten

Freitag: Kuchen backen

samstag: Brot backen

sonntag: Sonntagsmenü

Reka-Ratgeber

Neues Design für www.reka.ch

Seit Juli erscheint die Homepage der Reka in einem komplett überarbeiteten Design. Das Angebot von Reka

ist übersichtlicher dargestellt und jede Kundin und jeder Kunde findet mit nur ein paar Klicks, wonach sie

oder er sucht!

Karin Hausammann

Das Erscheinungsbild der Webseite wurde

zwar aufgefrischt, an den bewährten Produkten

Reka-Ferien, Reka-Geld und Reka-

Sozialangebote wurde jedoch nichts geändert.

Die horizontale Navigation am oberen

Bildschirmrand führt Sie von einem Geschäftsbereich

der Reka zum nächsten. Hier

ein kurzer Überblick, was Sie wo finden:

Reka-Ferien

1 Reka-Feriendörfer

Auf der Einstiegsseite finden Sie eine Übersicht

aller 13 Feriendörfer der Reka, anschaulich präsentiert

mit grossen Panoramabildern. Ein Klick

aufs Bild genügt und Sie gelangen auf eine Übersichtsseite

des gewählten Feriendorfes, wo all

dessen Vorzüge kurz und übersichtlich präsentiert

sind.

2 Buchungsmaske

Neu gestaltet ist ebenfalls die Buchungsmaske.

Diese befindet sich direkt auf der Startseite. Gibt

man die Suchkriterien ein, erscheinen links die

gesuchten Angebote, rechts bleibt die Buchungsmaske

bestehen. Passt man die Suchkriterien an,

werden die Treffer an Ferienwohnungen automatisch

links am Bildschirm den gewählten Kriterien

angepasst.

3 Ferienwelten

Sind Sie noch etwas unschlüssig über ihr Ferienziel?

Dann klicken Sie sich durch die «Ferienwelten».

Unsere Ferienwohnungen sind nach

Themengebieten wie «Ferien am meer» oder «Babyferien»

gruppiert. Die jeweils besten Anlagen

werden gleich anschaulich als Tipp vorgeschlagen.

4 Reka-Geld

Die Startseite der Reka-Zahlungsmittel ist nach

Kundenbedürfnissen aufgeteilt. Grosse Bilder

lenken Privatpersonen zu den Bezugs- und Zahlungsmöglichkeiten

von Reka-Geld. Arbeitgeber

erhalten unter dem Navigationspunkt «Firmen»

informationen zu den Vorteilen von Reka-Geld als

Lohnnebenleistung inklusive Berechnungsbeispiel

und Kalkulator. Potenzielle Reka-Annahmestellen

erfahren, wie sie zu mehr Kunden kommen.

5 Sozialangebote

4

1

5

Auf der alten Webseite unter «Soziale Reka» zu

finden, sind unter «Sozialangebote» die Ferienwochen

für 100 Franken für Familien mit geringem

Einkommen oder Ferien für allein Erziehende aufgeführt.

6 Unternehmung

Was für ein Unternehmen ist die Reka? Hier finden

Sie alle informationen zur Genossenschaft, Strategie,

Nachhaltigkeit, zu den mitarbeitenden, Publikationen

und weiteren spannenden Themen.

Neugierde geweckt? Überzeugen Sie sich selbst vom neuen Auftritt der Reka unter www.reka.ch!

3

6

2

Reka aktuell I Herbst 2012

19


Kein Geld für

Ferien? Reka hilft!

Haben Sie dieses Jahr auf Ferien verzichtet, weil das Budget

knapp ist und keine Extras erlaubt? Die Reka-Ferienhilfe bietet

eine Ferienwoche in der Schweiz für einen Solidaritätsbeitrag

von 100 Franken.

Julia Scheidegger

Am 1. Oktober 2012 ist Buchungsstart für

die Reka-Ferienhilfe 2013. Beginnen Sie

frühzeitig mit der Ferienplanung, damit Sie

trotz kleinem Budget unbeschwerte Ferien

mit Ihren Kindern geniessen können. Damit

möglichst viele Ferienwünsche erfüllt werden

können, sind in den Reka-Feriendörfern

Ferienarrangements für 1’300 Familien vorreserviert.

20 Reka aktuell I Herbst 2012

Mit grosser Freude habe ich heute in

der Post Ihre Bestätigung gefunden,

dass wir eine Ferienwoche geniessen

dürfen. Das ist ein wunderbares

Geschenk, vielen Dank.

M. K.

Teilnahmebedingungen

• Sie haben mindestens ein Kind unter

18 Jahren und wohnen oder arbeiten seit

2 Jahren in der Schweiz.

• Sie sind Schweizer Bürger oder besitzen

den C-Ausweis (Niederlassung).

• 2012 verbrachten Sie keine Ferien im

Rahmen der Reka-Ferienhilfe.

• Das jährliche Haushaltseinkommen (inkl.

Kinderzulagen und Alimente) darf maximal

CHF 57’000.– bei einer 2-Eltern-Familie

oder CHF 47’000.– bei einer 1-Eltern-

Familie betragen. Ab dem 2. Kind erhöht

sich der Betrag um CHF 5’000.– pro Kind.

• Das Vermögen wird ebenfalls geprüft.

• Sämtliche Einkünfte und Vermögenswerte

müssen belegt werden.

Winterferien 2013

Ab dem 5. Januar 2013 bietet die Reka-Ferienhilfe

Winterferien für 100 Franken in den

Feriendörfern Bergün, Morschach, Montfaucon,

Pany, Sörenberg, Urnäsch, Albonago,

Brissago sowie in ausgewählten kleinen

Ferienorten an.

Von ganzem Herzen ein grosses Danke

für diese unvergesslichen Winterferien in

Bergün. Die Schlittelpiste ist mega!!!

B. D.

Schlitten fahren, Iglu bauen, Schneeballschlachten…

die Natur ist der schönste

Spielplatz! Im Feriendorf Urnäsch steht

der Kleintierstall mit Zwergziegen, Ponys,

Kaninchen und Hühnern im Zentrum. Die

Kinder dürfen beim Misten und Füttern mithelfen.

Dank der Reka dürfen wir eine Woche

Winterurlaub in Saas Almagell machen.

Die Kinder haben zum ersten Mal

einen Gletscher aus unmittelbarer Nähe

erlebt, ein Erlebnis!

E. S.

In Montfaucon und Morschach erwartet die

Eltern ein budgetfreundliches Wellness-Angebot.

In den preisgünstigen Familien-Skigebieten

können die Kinder das Ski- oder

Snowboard fahren ausprobieren.

Wer sonniges und mildes Klima vorzieht, geniesst

einen Aufenthalt in einem der Tessiner

Feriendörfer. Frühlingsgefühle sind dort

bereits im Januar und Februar inklusive…

Ich und meine Tochter C. möchten

uns ganz herzlich bedanken für die

wunderschönen Ferien in Urnäsch. C. war

ausser sich, als sie die Ponys gesehen

hat und diese auch noch striegeln und

füttern konnte.

S. S.

Information und Reservation

Reka-Ferienhilfe

Neuengasse 15, 3001 Bern

Telefon 031 329 66 80

Sozialangebote

Armut kennt keine Jahreszeiten und

macht keine Ferien

Die Winterhilfe steht mit ihren 27 kantonalen Geschäftsstellen notleidenden

menschen in der Schweiz bei. Familien, Kinder und Alleinstehende in Armut finden

wertvolle Unterstützung, z.B. mit Betten, Bettwäsche, Kleidern, bescheidenen

Freizeitaktivitäten und Ferien.

Einmal aus den eigenen vier Wänden heraus, die Alltagssorgen vergessen, sich erholen

und Abstand zur prekären Lebenssituation nehmen, tut jeder Familie gut!

Für armutsbetroffene Familien meist ein nicht erfüllbarer Wunsch. Die Winterhilfe

springt hier bei ausgewiesenem Bedarf ein und ermöglicht einfache, aber erholsame

Ferien in der Schweiz. Auch an Familien mit verhaltensauffälligen Kindern oder Eltern

mit sozialen Defiziten denkt die Winterhilfe und finanziert sozialpädagogisch begleitete

Ferien.

Winterhilfe Schweiz, Zentralsekretariat, clausiusstrasse 46, cH-8006 Zürich

Telefon 044 269 40 50, Fax 044 269 40 55, Pc 80 – 8955-1

30. Dezember 2012 bis 2. Januar 2013

Fröhlicher Silvester – Angebot für

Alleinerziehende

Verabschieden Sie das alte und begrüssen Sie das neue Jahr gemeinsam mit anderen

Familien. Die Reka und Kovive bieten gemeinsam Kurz ferien an. Verbringen Sie den

Jahreswechsel mit ihren Kindern in der Zentralschweiz, hoch über dem Vierwaldstättersee.

Geniessen Sie in entspannter Atmosphäre die gemeinsamen Aktivitäten.

Detaillierte informationen für die Anmeldung finden Sie ab Ende oktober 2012 unter

www.reka.ch und www.kovive.ch.

Das Silvester-Angebot wird von der Reka-Ferien hilfe und Kovive-Spendengeldern

subventioniert, es richtet sich an Familien mit kleinem Budget.

Reka aktuell I Herbst 2012

21


Verreisen

Sie!

Jetzt mit 4%

Spezialrabatt.

Mit der myOne-Kundenkarte bei

Angebot gültig vom 1. September bis 31. Dezember 2012.

Reka aktuell-Hotelangebote

Klosters Reka aktuell – Leserangebot

Wellnesshotel Vereina ****

Gratis Bergbahnen & ÖV in Klosters/Davos

Gültigkeit: bis zum 21. oktober 2012. Nicht kumulierbar mit andern Ermässigungen. Limitiertes Kontingent.

Profitieren Sie von 20% Ermässigung ab 2 Übernachtungen und von 25% auf weitere Übernachtungen auf den

offiziellen Zimmerpreis und 20% auf massage & Beauty-Behandlungen mit Kennwort «REKA».

• inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet

• Kaffee- und Kuchen-Auswahl von 14.00 – 17.00 Uhr

• Freier Zutritt zum Aquareina Spa 1’000 m 2

• Benützung Bahn & ortsbus Klosters/Davos

• Beste Ausgangslage zum Wandern, Biken & Golfen

• Gratis Tiefgaragen-Parkplatz

• exkl. Kur- und Sporttaxe (cHF 4.50 pro Person/Tag)

Stoos Reka aktuell – Leserangebot

Minotel Alpstubli

Kundenvorteil

CHF 132.60.– statt CHF 156.–

im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet. *

* Dieses Angebot ist bis 31.12.2012 gütig und nicht mit anderen Reduktionen kumulierbar. Reservierung

ausschliesslich per Telefon unter 021 310 0 835 oder per mail: cro@minotel.com mit dem Promotionscode REKA.

Das charmante Hotel Alpstubli liegt auf dem Stoos, auf 1’300 Höhenmetern,

in einer atemberaubenden Berglandschaft oberhalb des Vierwaldstättersees,

einer der schönsten Seen in der Schweiz. Der autofreie Sommer- und

Winter-Ferienort Stoos bietet Gross und Klein viele sportliche Aktivitäten in

einer intakten Naturkulisse.

Wellnesshotel Vereina ****

7250 Klosters

Tel. 081 410 27 27

info@vereinahotel.ch

hotelvereina.ch

St. Moritz Reka aktuell – Leserangebot

Randolins Backpackers

50% Rabatt auf die dritte Nacht im selben

Haus für die ganze Familie.

Gültig das ganze Jahr in allen Swiss Family Backpacker Hostels.

Geniessen Sie den farbenprächtigen Herbst in St. moritz und übernachten

Sie günstig und gut im Randolins Backpackers. Das unvergleichliche

Panorama können Sie nicht nur beim biken oder wandern sondern direkt

von ihrer Unterkunft aus bestaunen.

St-Maurice Reka aktuell – Leserangebot

Hôtellerie Foyer Franciscain

Ruhe und Erholung zu moderaten Preisen

20 % Reduktion auf den Zimmerpreisen

Gültig vom 22. Juni bis am 28. oktober 2012, je nach Verfügbarkeit.

• Zweibettzimmer mit Dusche / Wc: cHF 86.–

• Einbettzimmer mit Dusche / Wc: cHF 49.–

• Frühstücksbuffet: cHF 8.– pro Person

• Kurtaxe: cHF 2.– pro Person

• mittagessen: cHF 25.– pro Person

• Abendessen: cHF 18.– pro Person

Die Hôtellerie Foyer Franciscain in St-maurice (VS) verfügt über 57 Zimmer,

85 Betten mit Dusche/Wc, Telefon, WiFi, Ess-Saal, Fernseh-Zimmer, ruhige Lage,

in der Nähe des historischen Zentrums. 29 Gratis-Parkplätze.

Swiss Backpackers

Alpenstrasse 16

3800 interlaken

Tel. 033 823 46 46

swissbackpackers.ch

Hôtellerie Foyer Franciscain

Antoine-de-Quartéry 1

1890 St-maurice

Tel. +41 (0)24 486 11 11

foyer-reception@capucins.ch

hotel-foyer-franciscain.ch

Minotel Alpstubli

Ringstrasse 111, 6433 Stoos

Tel. 021 310 0 835

cro@minotel.com

minotel.com/ch477

Reka aktuell I Herbst 2012

23


Vierwaldstättersee-Schifffahrt

in Geburtstagsstimmung

Seit 175 Jahren verkehren maschinengetriebene Schiffe auf dem

Vierwaldstättersee. innovationen und stetes Anpassen an die Zeiterfordernisse

machen dieses Jubiläum überhaupt erst möglich. Heute

stehen bei der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV)

das Erlebnis von See, Natur und Geschichte im mittelpunkt.

mario Gavazzi

© Bilder: Mario Gavazzi / SGV

Zwei Ereignisse prägen das Jubiläumsjahr

2012. Am 3. Mai nahm die SGV im Beisein

vieler Gäste mit MS Saphir ihr neues Schiff

in Betrieb. Und am Abend des 25. August

2012 läuft ein Grossteil der Flotte zu einer

Jubiläumsparade aus! Sie bilden den Rahmen

für viel Festlaune, welche über diese

beiden Anlässe hinaus wirken. Eigentlich ist

jeder Tag ein Jubiläumstag! Der Vierwaldstättersee

ist Inbegriff für Lebensfreude, hat

er doch Schriftsteller, Komponisten, Maler

und Gestalter inspiriert.

Die Mitarbeitenden der SGV bieten ihren

Gästen Erlebnisse der besonderen Art und

das schon bei Antritt der Reise: Freundliche,

kompetente Bedienung am Schalter, Begrüssung

beim Einsteigen und mehrsprachige

Stationsansagen mit Umsteigemöglichkeiten.

Die Mitarbeitenden der Gastronomie

Tavolago sorgen für das kulinarische

Wohl. Der Bezug zur Gegend ist bereits auf

24 Reka aktuell I Herbst 2012

der Speisekarte sichtbar, denn viele Speisen

und Getränke stammen aus der Region.

MS Saphir – ein Edelstein der Flotte

Seit 1931 plant und baut die SGV ihre Schiffe

in eigener Regie. MS Mythen machte den

Anfang und schon da war Innovation ein

Thema: Sie ist das weltweit erste Personenschiff

mit elektrisch geschweisster Schale

und Aluminiumaufbauten. 1959 gelang mit

dem Bau von MS Schwyz ein architektonischer

Wurf, der landesweit Beachtung

fand: Elegante Bauform mit gerundeten

Fenstern und einer guten Aufteilung von gedeckten

Räumen und Aussendeckplätzen.

Innovativ ist auch das neue Yachtschiff MS

Saphir, das erste diesel-elektrische Schiff der

SGV. Es vermittelt besondere Reisegefühle.

Grossflächige Fenster, freie Decks mit der

Wasserterrasse am Heck oder das Oberdeck

mit dem verstellbaren Dach, «Cabriofee-

ling» auf See! In der Projektierungs- und

Bauphase dieses Schiffes wirkte die renommierte

Firma Judel/Vrolijk & Co Design

GmbH in Bremerhaven mit.

Shiptec Lucerne – Gütesiegel im

Schiffbau

Die technische Abteilung unter dem Namen

«Shiptec» bildet einen Teil der Unternehmensgruppe

der SGV. Sie bietet ihre Dienstleistungen

nicht nur betriebsintern an. Vielmehr

sind ihr Wissen und ihre Erfahrung

auch bei anderen Unternehmen im In- und

dem nahe gelegenen Ausland gefragt. Das

notabene ohne Sprachgrenzen.

Beim ambitiösen Projekt der Wiederinbetriebnahme

des letzten Neuenburgerseedampfers

«Neuchâtel» wirkt Shiptec an der

Lösung höchst komplexer Fragen erfolgreich

mit. Dabei kann das bei den eigenen

Dampfschiffen erworbene technische Wis-

1 2

4

1 Yachtschiff MS Saphir, das erste dieselelektrische

Schiff der SGV.

2 MS Schwyz, in Dienst seit 1959, ein Klassiker der

Motorschiffe!

3 Mit voller Kraft voraus: Die Schiffe mit ihrer

Gesamtplatzzahl von 11’535 bedienen 33 Orte rund um

den See.

sen angewandt werden. Shiptec hat sich

zum Kompetenzzentrum für Schiffbau und

Instandhaltung sowohl für Fahrgastschiffe

wie auch für Arbeits- und Dienstboote entwickelt.

Dampfschiffe – Geschichte live!

Dampfschiffe sind die Publikumslieblinge

schlechthin. Glücklich sind jene Unternehmen,

welche nach 1945 ihre Flottenmodernisierung

nicht bis zum bitteren Ende ihrer

Dampfschiffe durchgezogen haben. Die Rettung

der Veteraninnen ist den Dampferfreunden

zu verdanken. 1970 löste die Ausrangierung

von DS Wilhelm Tell eine Volksbewegung

aus, die 1972 zur Gründung der

Dampferfreunde-Vereinigung führte.

Die fünf letzten Dampfschiffe konnten gerettet

werden. Mit ihren Jahrgängen 1901

bis 1928 erzählen sie Technikgeschichte. Sie

haben dank fachkundiger Restaurierung

5

4 Die Station Treib mit direktem Anschluss an die

Drahtseilbahn nach Seelisberg ist ein wichtiger

Umsteigepunkt zum Weg der Schweiz.

5 Schifffahrt nur eine Männerdomäne? Mitnichten, wie

die Besatzung eines Panoramaschiffes mit den

Schiffsführerinnen Eva Riesselmann und Rebecca Benz

sowie Kassierin/Kontrollmatrosin Catherine Schmid

(v.r.n.l.) beweist!

durch Shiptec ihre ursprüngliche Ausstrahlung

behalten. Die Finanzierung wurde

möglich durch das millionenschwere Engagement

der Dampferfreunde mit Spendengeldern

sowie dank Eigenmitteln der SGV.

Die Dampferfreunde feiern ihr 40-Jahr-Jubiläum

mit dem Versprechen, dass die SGV

auch künftig für Restaurierungsprojekte mit

finanzieller Unterstützung rechnen darf.

Offen für alle(s)

2,391 Millionen Menschen haben 2011 ein

Schiff der SGV benützt. Diese Zahl sagt fast

alles, denn sie ist nur möglich dank einem

massgeschneiderten Angebot. Familien bilden

dabei eine grosse Rolle. Wanderwege

rund um den See bieten zahlreiche Ausflugsziele

mit Spielplätzen für die Kleinsten und

Aussichtspunkten für alle.

Einer von vielen Erfolgsfaktoren für die Beliebtheit

des Vierwaldstättersees ist die nahe

Kultur mit Reka

6 Das Herz eines Dampfers ist die Antriebsanlage und

mit Herzblut verrichten Maschinisten wie Bruno Steiner

ihren Dienst an den teilweise über hundertjährigen

Maschinen!

7 Handwerkskunst: Auch beim Bau des Katamarans

MS Cirrus wandten die Mitarbeitenden von Shiptec

traditionelle Methoden etwa beim Verlegen des Bodens

an!

3

6 7

Anbindung der Bergbahnen. Das wusste

1871 schon Niklaus Riggenbach, der Konstrukteur

der Vitznau-Rigi-Bahn, der ersten

Zahnradbahn Europas. Aber auch der Bürgenstock

(2012 baubedingt vorübergehend

geschlossen), Pilatus ab Alpnachstad oder

die Klewenalp ab Beckenried sind Beispiele

einer kundenfreundlichen Lösung. Erst

recht trifft das für den Weg der Schweiz zu.

Die Treib-Seelisberg-Bahn als einzige Bergbahn

zu diesem Wanderweg rund um den

Urnersee spielt hier eine wichtige Rolle. Die

SGV-Stationen entlang dieses 1991 eingeweihten

Weges machen eine sinnvolle Etappierung

möglich.

Nur ein Zwischenhalt

Vor 175 Jahren traten Dampfschiffe an die

Stelle der vergleichsweise langsamen Nauen,

zu deren Fortbewegung Segel und Ruder gedient

haben. Geschwindigkeit war gefragt,

denn die Vierwaldstätterseeschifffahrt bil-

Reka aktuell I Herbst 2012

25


Hypotheken

Bestnote: 5.5

Kundenzufriedenheit

03/2012

1. Platz 2012

Familienferien in den Kitzbüheler Alpen

Familienpackage «HAPPy KIDS»

2 Erwachsene und 1 Kind im Dreibettzimmer (exkl. Kurtaxe) ab Euro 769.-

2 Erwachsene und 2 Kinder in der Familiensuite (exkl. Kurtaxe) ab Euro 899.-

Preise für 7 Nächte. Buchbar vom 15. Mai bis 31. Oktober 2012.

Unser Inklusiv-Paket

• 7x ****Verwöhn-Halbpension in unseren gemütlichen

Zirbenstuben (grosses Vital-Frühstücksbuffet, abends

die Wahl aus drei 4-Gang-Menüs, hervorragende und

sehr abwechslungsreiche Küche.

Separat: grosse Kinder- und Pizzakarte)

• Verschiedene Themenabende mit grossem Salat-

und Vorspeisenbuffet wie z.B.: Fondueabend, Tiroler

Spezialitätenabend, Italienischer Abend

• Hoteleigenes, beheiztes Freischwimmbad

• Geschützter Privatparkplatz (kostenlos)

• Gemütliche Hotelbar

• Sommerpavillon mit Musik

• 2 Sonnenterrassen

• A-la-carte Restaurant (vielfältige Speisenauswahl,

hausgemachte Strudel- und Mehlspeisengerichte)

• Grosses Trampolin und Kinderspielplatz

• Tischtennis

Finanzieren, Versichern, Profitieren

Das attraktive Familienpaket für Ihr Eigenheim

Finanzieren

Zinsreduktion von 0,1 % pro Kind auf der family-net-

Hypothek inklusive kostenlosen Hauskontos.

Versichern

10 % Gutschrift (max. CHF 100.00) auf der Jahresprämie

der MobiCasa-Haushaltsversicherung.

Profitieren

Reka-Card Jährlich eine Vergünstigung von 10 % auf

CHF 1‘000.00 Reka-Card Guthaben.

JurLine Kostenlose juristische Erstauskünfte.

Steuerservice Unterstützung bei der Erstellung Ihrer

Steuererklärung.

Folgende Erlebnisangebote können Sie während

Ihres Urlaubs mit der «PillerseeTal-Card»

(im Preis inklusive) kostenlos nutzen

• Badesee Lauchsee Fieberbrunn

• Bergbahnen Fieberbrunn mit dem Abenteuerpfad

«Timoks Alm» und Niederseilgarten (www.timok.at)

• Minigolf und Niederseilgarten Gasthof Grosslehen

• Erlebnis-, Frei- und Hallenbad Aubad in Fieberbrunn

• Bergbahnen Steinplatte Waidring mit «Triassic Park»

(www.triassicpark.at)

• Badesee und Freibad Waidring

• Bergbahn Pillersee

• Hallenbad und Sauna St. Ulrich am Pillersee

• Kostenlose Nutzung Regiobus

Eigenheimfinanzierung & Haushaltversicherung

Speziell für Familien/Kinder inklusive

• Erlebnispark «Familienland PillerseeTal» in

St. Jakob i.H. (www.familienland.net)

• Tatzi-Club-Kinderbetreuung: Montag bis Freitag von

10 bis 15 Uhr jeden Tag ein Abenteuer mit unserem

Glücksdrachen Tatzi: Familientag am Bauernhof,

Abenteuer am Tiroler Bachl, Sagenwanderung

und Triassic-Park-Besuch, Indianertag, Tag am

Reiterhof und Abschlussfeier. Auch Eltern sind

herzlich willkommen! www.tatzi.at

• Highlight am Berg: eine Timoks-Coaster-Fahrt

pro Kind kostenlos

INFORMATION uND BuCHuNG

***Plus-Hotel METZGERWIRT, Familie Scheffauer, Dorfstrasse 15, A-6391 Fieberbrunn, Telefon 0043 5354 56218, Fax 0043 5354 52539

info@metzgerwirt-fieberbrunn.at, www.metzgerwirt-fieberbrunn.at

Partner

NEU

1 x pro Aufenthalt Abendessen

im a-la-carte Restaurant

anstatt der Halbpension!

Familienerlebnis im Schnee

01.12.2012 bis 14.04.2013

7 Nächte inkl. ****Verwöhn-Halbpension und

6-Tagesskipässe für die ganze Familie

bereits ab nur Euro 1’599.–!

Aubad Fieberbrunn / Foto Hörl

dete einen Teil des Nord-Süd-Verkehrs über

den Gotthard. Die Eröffnung der Gotthardbahn

1882 übernahm den Transitverkehr,

brachte aber Fahrgäste an und auf den See.

Das war dem Tourismus und damit der

Schifffahrt, den Bergbahnen und der Gastronomie

förderlich. Seither tritt der Genuss

einer ausgiebigen Fahrt an die Stelle der

Schnellverbindungen. Die Entschleunigung

des Alltags bildet einen immer wichtigeren

Punkt in der Angebotsplanung.

Diese Werte mögen alt sein, sie gelten auch

2012 und in der Zukunft. Das Jubeljahr stellt

daher nur einen Zwischenhalt in der Entwicklung

dar. Der einleitende Gedanke zum

Leitbild der SGV sagt eigentlich fast alles: In

einer Welt, die sich dauernd ändert, ist es

gut zu wissen, dass wichtige Werte bleiben.

An diesen Werten arbeiten täglich die Mitarbeitenden

von SGV, Shiptec Lucerne und der

Gastronomiefirma Tavolago. Vor und hinter

den Kulissen. Saubere Schiffe, saisonal ausgerichtete

und auf Partnerbetriebe rund um

den See abgestimmte Fahrpläne sowie eine

zeitgemäss ausgerichtete historische und

moderne Flotte bilden im Kontext mit gut

ausgebildetem Personal den Grundpfeiler

für eine erfolgreiche Unternehmenstätigkeit

auch in Zukunft!

INTERVIEW

Im Gespräch mit

Stefan Schulthess, Direktor

Schifffahrtsgesellschaft des

Vierwaldstättersees.

Stefan Schulthess, seit wann sind Sie Direktor

der SGV und was fasziniert Sie an

dieser Tätigkeit? Ich bin seit September

2005 bei der SGV tätig. Mich fasziniert die

nachhaltige Weiterentwicklung unserer polyvalent

tätigen Unternehmensgruppe in

den Bereichen Tourismus, Industrie und

Gastronomie.

Die SGV ist ein familienfreundliches Unternehmen.

Wenn Sie um einen Ausflugstipp

mit Wanderung für eine Familie gefragt

werden, was würden Sie spontan

Der fünftgösste See der Schweiz

Flottenbestand

5 Dampf- und 15 motorschiffe, 1 Nauen

Grösste Länge des Sees

38,1 Kilometer (Luzern-Flüelen)

Grösste Tiefe

214 meter (zwischen Beckenried und Gersau)

GA, Halbtaxabonnemente, Tageskarten,

Junior- und Enkelkarte der SBB sowie Swiss

Pass, Swiss Boat Pass und Eurail auf Fahrplankursen

gültig. Reka-card und Reka-checks

werden akzeptiert.

empfehlen? Unser See bietet allen sehr viel!

Von Luzern aus zum Beispiel mit dem Schiff

nach Küssnacht am Rigi fahren und von

dort eine leichte, zweieinhalbstündige Wanderung

via Greppen nach Weggis unternehmen.

Ab Weggis bestehen gute Schiffsanschlüsse.

Unsere Homepage www.lakelucerne.ch

zeigt unter Angebote/Wandersee

viele Tipps. Man kann von zuhause aus bequem

und täglich aktualisiert die Angebote

studieren und Online-Buchungen sind möglich.

Das jüngste Flottenmitglied der SGV

heisst MS Saphir. Was ist das Besondere

an diesem Schiff? Die neue Panoramayacht

weist neben dem ins Auge stechenden

aussergewöhnlichen Design auch Merkmale

auf, die nicht auf den ersten Blick erkennbar

sind. Zum Beispiel der sparsame dieselelektrische

Antrieb oder die Verwendung von

leichtem Faserverbundstoff. Aber auch der

Kultur mit Reka

Rund um den Kreuztrichter, nahe Luzern, bieten sich in kurzer Distanz Ziele wie das idyllische, öffentlich zugängliche

Meggenhorn (mit neuem Spielplatz und Spazierwegen) an!

Weitere Informationen:

Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees

Werftstrasse 5, Postfach, cH-6002 Luzern

Tel. +41 (0) 41 367 67 67

Fax +41 (0) 41 367 68 68

info@lakelucerne.ch

www.lakelucerne.ch

www.tavolago.ch

www.shiptec.ch

Dampferfreunde-Jubiläum:

www.dampfschiff.ch

Einsatz auf den umsteigefreien Rundfahrten

ab Luzern ist neu genauso wie die Audioguides

in elf Sprachen, die Wissenswertes

über Luzern und die Umgebung vermitteln.

Die SGV feiert 2012 ihr 175-Jahr-Jubiläum.

Da wird es sicher einen besonderen

Anlass geben!? Genau! Den 25. August

2012 müssen sich alle Schiffsliebhaber in

der Agenda rot markieren. Wir werden an

diesem Sommersamstag auf dem Vierwaldstättersee

einen Abend voller Überraschungen

bieten – eine einzigartige Parade mit fast

allen Schiffen. Buchen am besten online

über unsere Homepage lohnt sich!

Interview: Mario Gavazzi

Reka aktuell I Herbst 2012

27


Zahlen mit Reka-Geld

Hermosa Sprachaufenthalte

Der Schweizer Sprachreisevermittler Hermosa Sprachaufenthalte ist offizieller Vertreter von über 150 Sprachschulen

weltweit. Kinder und Jugendliche von 8 bis und mit 19 Jahren können Sprachkurse in Englisch, Französisch, Spanisch

oder italienisch belegen. Erwachsenen jeden Alters bietet Hermosa Sprachaufenthalte und Sprachkurse für 9 Fremdsprachen

an.

Hermosa Sprachaufenthalte, Teufener Strasse 8, 9000 St. Gallen, Tel. 071 220 13 67, info@hermosa.ch, www.hermosa.ch

Verirren Sie sich mit Ihrer

Familie im grössten Schweizer

Labyrinth in Delsberg

21. Juli bis 23. September 2012 in Delsberg

www.swisslabyrinthe.ch

28 Reka aktuell I Herbst 2012

mitten in der Juralandschaft schliesst sich Swiss Labyrinthe mit

den Spielräumen von Yatouland zusammen, um zwei Parks in

einem anzubieten und ihnen noch mehr Glück zu bescheren.

mit über 30’000 Besucherinnen und Besuchern im Rahmen der

ersten beiden Veranstaltungen begeisterte das Swiss Labyrinthe

zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz.

Das riesige Labyrinth ist acht Fussballfelder gross. Von den Jurabergen

umgeben entstand es mitten in den maisfeldern von

Delsberg…

Das Swiss Labyrinthe ist aber nicht einfach ein grünes Labyrinth.

Es bietet den Besucherinnen und Besuchern die chance, zu

Heldinnen und Helden einer aussergewöhnlichen Geschichte zu

werden. Dem Parcours entlang helfen ihnen verschiedene Rätsel

für Gross und Klein, ihren Weg zu finden. Über einen blossen Spaziergang

hinaus sorgen die Begegnungen mit seltsamen Persönlichkeiten

für ein noch nie da gewesenes Abenteuer, das man am

besten im Kreise seiner Familie besteht.

Als besonderen MuseumsSpass im Spätsommer 2012 empfiehlt Reka aktuell…

20 Jahre Sauriermuseum Aathal (ZH)

Infos

Sauriermuseum Aathal

Zürichstrasse 69

8607 Aathal (ZH)

www.sauriermuseum.ch

Telefon 044 932 14 18

Schloss Münchenwiler

Zwei lebensgrosse, bewegliche Sauriermodelle

sind das Jubiläumsgeschenk für das jubilierende

Sauriermuseum in Aathal: Es handelt sich

um zwei bewegliche Dinosaurier, die im

«DinoGiardino» des museums aufgestellt sind.

Auch ein neues originalskelett – ein camptosaurus

– hat im museum Einzug gehalten.

Das Kernstück des Sauriermuseums ist die

Sammlung von originaldinosauriern, die heute

aus acht originalen Skeletten besteht. Jedes

davon gehört zum Besten und Vollständigsten

was bisher von Dinosauriern weltweit in

museen zu sehen ist. Es gibt in Europa kein

zweites museum, das einen vergleichbaren

Schatz von originaldinosauriern aufzuweisen

hat.

Das Jubiläumsjahr 2012 feiert das Sauriermuseum

mit einer Sonderausstellung, Events und

Attraktionen bis im oktober.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag

von 10.00 bis 17.00 Uhr

Sonntag und einzelne Feiertage

von 10.00 bis 18.00 Uhr

montag geschlossen

…und weitere aktuelle Sonderausstellungen…

naturama, Aarau (AG)

www.naturama.ch

«CO 2 - Lebenselexier und Klimakiller»

bis 3. Februar 2013

Kunstmuseum St. Gallen (SG)

www.kunstmuseumsg.ch

«Pipilotti Rist»

bis 25. November 2012

museum Tinguely, Basel (BS)

www.tinguely.ch

«TATLIN – neue Kunst für eine

neue Welt»

bis 14. oktober 2012

Gewerbemuseum Winterthur (ZH)

www.gewerbemuseum.ch

«Oh, Plastiksack!»

bis 7. oktober 2012

Kindermuseum Baden (AG)

www.kindermuseum.ch

«kids today»

bis 2. Juni 2013

Recherchen: Schweizer Museumspass, www.museumspass.ch

Änderungen vorbehalten.

Das Schloss münchenwiler – nicht weit vom historischen Städtchen murten – liegt inmitten einer grosszügigen Parkanlage.

Hier erwartet Sie die gediegene Stimmung aus klösterlichen und herrschaftlichen Zeiten. Sie werden heute in der

historischen, aber zeitgemäss ausgebauten Schlossanlage empfangen. Seit Ewigkeiten wachen gute Geister still über

dieses schöne Anwesen.

Schloss münchenwiler, Familie Blattmann Leicht, Kühergasse 7, 1797 münchenwiler BE, Telefon 026 672 81 81, www.schloss-muenchenwiler.ch

Reka aktuell I Herbst 2012

29


www.disentis3000.ch

reka

willkommen

bis zu

100

%

– Täglicher Betrieb bis 21. Oktober 2012

– Luftseilbahn nur 400 m von Reka-Feriendorf

– Kinderfreundliches Panoramarestaurant

– Spielplatz, Trampolin, Hüpfburg, Slackline

– Sport- & Bikeshop an der Talstation täglich offen

DAS Wandergebiet direkt am Reka-Feriendorf

3000

Reka-Checks willkommen!

kaTaloGe

online

besTellen

jetzt

jetzt

gratis

gratis

anrufen

anrufen

WWW.

WWW.

itscoop.ch

Jugendherbergen – einfach vielfältig

Die Schweizer Jugendherbergen sind nicht nur das, was sie schon immer waren. In den

meisten Jugendherbergen hat es auch Doppelzimmer mit Dusche/WC. Zudem gehören

Nordisch Schlafen und Frühstücksbuffet zum Standard. In fast allen Jugendherbergen

gibt es günstige und feine Abendessen. Und vor allem: In Jugendherbergen trifft man in

einem besonderen Rahmen andere Reisende.

Die «alte» Jugendherberge gibt es nicht

mehr: Heute reicht die Palette von der romantischen

Schlossherberge über die stilvolle

Bleibe in der herrschaftlichen Villa bis zum

stylischen Youth Palace an bester Lage. mit

drei Kategorien «top», «classic» und «simple»

werden sie den unterschiedlichen Komfortansprüchen

ihrer Gäste gerecht.

Gastgeber mit Leib,

Seele und Stimme

Seit 15 Jahren singt John Hänni für seine

Gäste im Reka-Feriendorf Lenk. Am

Grill- oder Raclette-Abend kommen

Gross und Klein in den Genuss eines

zweistündigen Konzertes. «Die

glücklichen Kinderaugen und die

begeisterten Rückmeldungen

motivieren mich immer wieder zu

neuen Song ideen. Auch dieses

Jahr habe ich bereits einen Song

für die Eurovisions-Vorausscheidung

bereit. ich freue mich über jede

Stimme.» Das Voting beginnt mitte

oktober 2012.

mehr infos unter

www.johnhaenni.com

In jeder Beziehung top

Allererste Adresse für jene, die gerne dort

sind, wo die Post abgeht, sind die 12 «top»-

Jugendherbergen, etwa in Basel, Zürich, Zermatt,

St. moritz und neu auch in interlaken.

Sie sind zentral gelegen, rund um die Uhr

geöffnet und in zeitgenössischer Architektursprache.

Reka-News

Spezialaktion: 4%

Rabatt auf Reka Rail

Profitieren Sie von der Spezialaktion von 4% Rabatt auf

Reka Rail, erhältlich bei manor und Jumbo. Reka Rail

ist das ideale Zahlungsmittel für Angebote und Dienstleistungen

des öffentlichen Verkehrs. Sie bezahlen damit

nicht nur Bahn-, Bus-, Bergbahnen- und Schiffsbilletts

sondern auch Badeferien, Städtetrips, Erlebnisreisen (im

SBB Reisebüro), SBB Rail Away-Angebote, Bike-miete,

SBB Eventtickets für Konzerte, musicals, Festivals, Shows,

Theater, Partys und und und. Reka Rail sind automatentauglich

und können an den Billettautomaten direkt zur

Zahlung verwendet werden.

Dieses Angebot ist

gültig vom

1. September bis

31. Dezember 2012.

Jugendherbergen für Familien

meist liegen die Häuser an schönster Lage mit

Ausflugsmöglichkeiten und bieten viel Umschwung,

grosszügige Aufenthaltsräume und

jede menge Spielmöglichkeiten. Als kinder-

und elternfreundliche orte der Entspannung

bieten Jugendherbergen für Familien extra

Familienzimmer.

Nachhaltig und umweltgerecht

Die Jugendherbergen sorgen nicht nur für

bleibende Ferienerlebnisse, sondern engagieren

sich für einen nachhaltigen Tourismus.

So sind alle Betriebe nach dem EU-Umwelt-

und dem ibex fairstay-Label zertifiziert.

Schweizer Jugendherbergen

Schaffhauserstrasse 14

8042 Zürich

Postfach

Tel: +41 44 360 14 14

www.youthhostel.ch

contact@youthhostel.ch

Reka aktuell I Herbst 2012

31


3% Rabatt

auf Reka-Checks

Tageslimite Fr. 1000.–

Reka – das

Freizeitgeld.

3% de rabais

sur les chèques Reka

Montant maximum par jour: Fr. 1000.–

www.reka-guide.ch

3% di sconto

sui Reka-Check

Limite massimo fr. 1000.– al giorno

Mit Rabatt bei vielen

Arbeitgebern und Coop.

Discount

ks

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine