Erwachsenen bildung

wbv.de

Erwachsenen bildung

Erwachsenenbildung

Info-Service Erwachsenenbildung

Erwachsenenbildung

Neuerscheinungen

2009/2010


Marianne Heimbach-Steins,

Gerhard Kruip,

Axel Bernd Kunze (Hg.)

Bildungsgerechtigkeit –

Interdisziplinäre

Perspektiven

Der Sammelband ist aus einem

bildungsethischen Forschungsprojekt

entstanden und trägt

zur Klärung grundlegender

Fragen des Zusammenhangs

von Bildung und Beteiligungsgerechtigkeit

bei. Im interdisziplinären

Kontext wird diskutiert,

wie das Bildungssystem

gerechter ausgestaltet werden

kann. Dabei werden sozialwissenschaftliche,

sozialethische,

pädagogische sowie bildungsökonomische

Perspektiven dargelegt

und diskutiert.

Mit Beiträgen (u.a.):

• Hans-Peter Blossfeld,

Thorsten Schneider: Das

Nationale Bildungspanel

(NEPS)

• Gerhard Kruip: Bildungsfinanzierung

– auch eine

Frage der Gerechtigkeit!

• Axel Bernd Kunze: Bildung

als Freiheitsrecht

2009, 227 S.,

29,90 € (D)/49,90 SFr

ISBN 978­3­7639­3548­2

Best.­Nr. 6001833

Stefan Hummelsheim

Finanzierung der Weiterbildung

in Deutschland

Studientexte für Erwachsenbildung

Der Studientext gibt eine Einführung

in die Finanzierungsstrukturen

und Anreizsysteme

des Weiterbildungsbereichs

in Deutschland. Als Basis werden

die wichtigsten Begriffe,

Konzepte und Fragen der bildungsökonomischen

Analyse

vor gestellt. Darüber hinaus

beleuchtet der Autor die bestehenden

betrieblichen, individuellen,

öffentlich geförderten

und SGB III-geförderten Finanzierungsstrukturen

von

Weiterbildung. Schließlich werden

die wesentlichen theoretischenFinanzierungsalternativen

aufgezeigt sowie konkrete

Reformvorschläge für vorhandene

Problemlagen diskutiert.

2010, ca. 120 S.,

ca. 18,90 € (D)/32,70 SFr

ISBN 978­3­7639­1976­5

Best.­Nr. 42/0026

Erscheint Dezember 2009


BMBF (Hg.)

Zukunft (der) Weiterbildung

Vorschläge und Expertisen – Eine Aufsatzsammlung

aus dem Innovationskreis Weiterbildung

Der von der Bundesministerium für Bildung und Forschung

(BMBF) eingesetzte Innovationskreis Weiterbildung

(IKWB) hat Empfehlungen für die Zukunft

der Weiterbildung und das Lernen im Lebenslauf erarbeitet.

Expertinnen und Experten aus Wissenschaft,

Wirtschaft und Praxis geben Ratschläge mit dem Ziel,

die Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland zu

erhöhen.

Der Sammelband enthält Ergebnisse und Bewertungen

wissenschaftlicher Untersuchungen und ihrer

Verbindung zur Praxis. In vier Arbeitskreisen wurden

Themenschwerpunkte wie Verknüpfung formalen

und informellen Lernens, Lernen in der Region, Wissenschaftliche

Weiterbildung und Bildungsberatung

diskutiert und Empfehlungen erarbeitet.

2009, 196 S.,

24,90 € (D)/42,80 SFr

ISBN 978­3­7639­4220­6

Best.­Nr. 6004041

Die vier Arbeitskreise

Arbeitskreis 1: Verknüpfung formalen und

informellen Lernens

Arbeitskreis 2: Lernen in der Stadt/Region

Arbeitskreis 3: Wissenschaftliche Weiterbildung

Arbeitskreis 4: Bildungsberatung


Martin Kronauer (Hg.)

Inklusion und

Weiterbildung

Reflexionen zur gesellschaftlichen

Teilhabe in der Gegenwart

Theorie und Praxis der

Erwachsenenbildung

In der Gesellschaft der Bundesrepublik

zeichnen sich neue

soziale Spaltungen ab. Sie betreffen

die gesellschaftliche

Einbindung der Menschen und

die Qualitäten ihrer gesellschaftlichen

Teilhabe, somit die materiellen

Grundlagen von Demokratie.

Weiterbildung muss

angesichts solcher Exklusionstendenzen

ihre Positionen neu

bestimmen, wenn sie an ihrem

Ziel festhalten will, gesellschaftlicheTeilhabemöglichkeiten

durch Bildung zu erweitern.

Der vorliegende Band

trägt zu dieser Positionsbestimmung

bei. Er erörtert Möglichkeiten

und Grenzen der Weiterbildung

anhand verschiedener

Problembereiche unter dem

Gesichtspunkt von Inklusion

und Exklusion.

2010, ca. 260 S.,

ca. 29,90 € (D)/49,90 SFr

ISBN 978­3­7639­1964­2

Best.­Nr. 14/1106

Erscheint Dezember 2009

Jürgen Budde,

Angela Venth

Genderkompetenz für

lebenslanges Lernen

Bildungsprozesse geschlechterorientiert

gestalten

Perspektive Praxis

Welche Genderkompetenzen

sind in unterschiedlichen Phasen

des Bildungsprozesses pädagogisch

relevant? Dieser Fragestellung

geht der vorliegende

Praxisband nach und richtet

die Perspektive auf das lebenslange

Lernen: von der frühkindlichen

Bildung über den

schulischen Bereich, den Übergang

von der Schule in Ausbildung

und Erwerbsarbeit bis in

die Erwachsenenbildung. Dabei

werden sowohl formelle als

auch informelle Bildungskontexte

berücksichtigt. Autor und

Autorin skizzieren Fakten, Diskurse

und Maßnahmen zur

Geschlechterfrage in pädagogischen

Kontexten und entwickeln

anhand verschiedener

Stationen des lebenslangen

Lernens ein Modell für geschlechterorientierte

Bildung.

Ziel des Bandes ist es – neben

der Aufdeckung überholter Geschlechterklischees

– eine Basis

für die Steigerung pädagogischer

Professionalität durch

Genderkompetenz zu schaffen.

2010, ca. 120 S.,

ca. 16,90 (D)/29,50 SFr

ISBN 978­3­7639­1978­9

Best.­Nr. 43/0035

Erscheint Dezember 2009


Anne Strauch,

Stefanie Jütten,

Ewelina Mania

Kompetenzerfassung in der Weiterbildung

Instrumente und Methoden situativ anwenden

Weiterbildner stehen vor der Herausforderung, die Kompetenzen

ihrer Teilnehmer an verschiedensten Schnittstellen

der Weiterbildung zu erkennen, zu bewerten und zuzuordnen.

Die Methoden dafür sind vielfältig. Dieses Buch gibt einen

Überblick über Instrumente der Kompetenzerfassung und liefert

Tipps, wie diese auf die Weiterbildungspraxis übertragen

werden können. Dabei zeigen die Autoren auch Möglichkeiten

auf, Lernleistungen sichtbar zu machen, die durch informelle

Bildungsprozesse entstanden sind.

Praktiker aus allen Bereichen der Weiterbildung können mit

diesem Band ihre diagnostische Kompetenz überprüfen und

gezielt ausbauen.

2009, 131 S., 16,90 € (D)/29,50 SFr

ISBN 978­3­7639­1974­1

Best.­Nr. 43/0034


Roland Holten,

Dieter Nittel (Hg.)

E­Learning in Hochschule

und Weiterbildung

Einsatzchancen

und Erfahrungen

Erwachsenenbildung und

lebensbegleitendes Lernen, 13

E­Learning ist das Thema zahlreicher

Debatten. Die Beiträge

in diesem Buch zielen darauf

ab, die Diskussion zu intensivieren

und zu vertiefen. Dabei

fokussieren die Autoren die

Bereiche Hochschule und Weiterbildung

als wichtige Einsatzgebiete

von E­Learning, mit

dem Ziel einer Verbindung beider

Bereiche. Dies geschieht

aus Sicht der Wirtschaftsinformatik,

der Erziehungswissenschaft

und der Wirtschaftspädagogik.

Die Autoren zeigen in ihren

Beiträgen, wie pädagogische

Gesichtspunkte mit Fragen der

Organisation und der Informationstechnik

verknüpft werden

können und leiten daraus Einsatzchancen

für E­Learning­

Konzepte ab.

2010, 205 S.,

29,90 € (D)/49,90 SFr

ISBN 978­3­7639­3342­6

Best.­Nr. 6001628

Julia Franz

Intergenerationelles Lernen

ermöglichen

Orientierungen zum Lernen

der Generationen in der

Erwachsenenbildung

Erwachsenenbildung und

lebensbegleitendes Lernen, 14

Erwachsenenbildner/-innen

stehen bei der Entwicklung

intergenerationeller Bildungsveranstaltungen

vor der Herausforderung

Lernprozesse

zwischen den Generationen –

die sonst eher beiläufig im

Alltags- und Familienleben

geschehen – durch gezielte

Lernangebote zu ermöglichen.

Die Autorin geht in ihrem

Buch empirisch der Frage

nach, wie Erwachsenenbildner/-innen

mit dieser

Herausforderung umgehen

und wie intergenerationelle

Lernprozesse gestaltet und

umgesetzt werden können.

Die gewonnenen Erkenntnisse

ermöglichen Aussagen über die

Professionalisierung und Qualifizierung

von Erwachsenenbildner/-innen

im Hinblick auf

intergenerationelles Lernen

und geben Anregungen für die

Forschung und erwachsenenpädagogische

Praxis.

2010, ca. 200 S.,

ca. 29,90 € (D)/49,90 SFr

ISBN 978­3­7639­3344­0

Best.­Nr. 6001629

Erscheint Dezember 2009


Matthias Ballod

Informationen

und Wissen im Griff

Effektiv informieren und

effizient kommunizieren

In der medialen Arbeitswelt

wird der souveräne Umgang

mit Informationen zur Schlüsselqualifikation.

Dieses Arbeitsbuch

leitet zum praxisorientierten

Selbststudium an,

indem es konkrete Tipps und

Tricks zum Erwerb von Informationskompetenz

enthält.

• Gehen wir mit diesen Informationen

planvoll, systematisch

und zweckmäßig um?

Nutzen wir sie effektiv und

effizient als Ressource zum

Aufbau eigenen Wissens?

• Fühlen wir uns der Informationsflut

noch gewachsen?

• Haben wir die nötigen Fertigkeiten

jemals richtig gelernt?

Anhand typischer Anforderungen

werden mögliche

Lösungen und zielführendes

Verhalten aufgezeigt; Checklisten

dienen der einfachen

Selbstkontrolle. Das Arbeitsbuch

führt damit in das komplexe

Thema des optimalen

medialen Informierens ein.

2010, ca. 120 S.,

24,90 € (D)/42,80 SFr

ISBN 978­3­7639­3697­7

Best.­Nr. 6001982

Erscheint Dezember 2009

Hildegard Zimmermann

Weiterbildung im späteren

Erwerbsleben

Empirische Befunde und

Gestaltungsvorschläge

Seit Jahren ist die Förderung

lebenslangen Lernens eine

zentrale bildungspolitische

Forderung. Das ForschungsprojektWeiterbildungskonzepte

für das spätere Erwerbsleben

(WeisE) des Bundesinstituts

für Berufsbildung

untersucht die innerbetriebliche

Umsetzung dieser Forderung

ebenso wie den selbsteingeschätztenWeiterbildungsbedarf

älterer Beschäftigter. Auf

der Grundlage von schriftlichen

Befragungen, Fallstudien und

Ergebnissen aus anderen Projekten

identi fiziert die Studie

Handlungsfelder und entwickelt

Leitlinien zu ihrer Gestaltung.

2009, 159 S.,

27,90 € (D)/46,70 SFr

ISBN 978­3­7639­1132­5

Best.­Nr. 111­030


Dorathea Strichau/AEEB (Hg.)

Vertrauen – spielen – lernen

Für Mütter und Väter von Kindern

in den ersten drei Lebensjahren

mit CD-ROM

Elternkurs – Auf eigenen Beinen stehen

Mache ich alles richtig? Entwickelt sich mein Kind altersgemäß?

Damit Mütter und Väter von Kindern in den ersten

drei Lebensjahren erfahren worauf es ankommt, wie

wichtige Weichenstellungen von Anfang an gelingen, haben

die Autoren einen Elternkurs entwickelt, der in vier

Kurseinheiten die Themen Vertrauen können, Auf eigenen

Beinen stehen, Beim Spielen lernen und Nobody is perfect

behandelt. Jede Kurseinheit hat einen Umfang von

2,5 Stunden.

Der Kurs informiert Eltern über die Entwicklung von

Kindern in den ersten drei Lebensjahren. Welche elterlichen

Verhaltensweisen fördern die Entwicklung des

Kindes, welche hemmen sie eher? Auf diese Frage finden

Eltern im Kurs gemeinsam eine Antwort.

Dieser Ordner für Kursleitende enthält neben den Dozentenunterlagen,

Materialien für die Teilnehmenden, weiterführende

Materialien, Kopiervorlagen sowie eine CD­ROM.

2009, 282 S., 69,90 € (D)/113,– SFr

ISBN 978­3­7639­4206­0

Best.­Nr. 6004013

Material für Teilnehmende

Vertrauen – spielen – lernen

2009, 80 S., 10,– € (D)/17,90 SFr

Best.­Nr. 6004014

Kombipaket Elternkurse

Ich bin so frei

Vertrauen – spielen – lernen

mit CD-ROM

2009, 538 S., 129,90 € (D)/207,– SFr

ISBN 978­3­7639­4208­4, Best.­Nr. 6004017


Weitere Infos und Werbematerialien

für die Teilnehmergewinnung finden

Sie unter www.elternkurs.net.

Dorathea Strichau/AEEB (Hg.)

Ich bin so frei – wenn Kinder flügge werden

Für Mütter und Väter von Jugendlichen im Alter

von 12 – 16 Jahren

mit CD-ROM

Elternkurs – Auf eigenen Beinen stehen

Loslassen, Grenzen setzen und die Selbstständigkeit des

Kindes unterstützen – wie soll das gehen? Um Mütter und

Väter zu unterstützen, den richtigen Weg für sich im Umgang

mit der Tochter/dem Sohn in der Pubertät zu finden,

haben die Autoren einen Elternkurs entwickelt, der in vier

Kurseinheiten die Themen Miteinander reden, Erwachsen

werden, Das erste Mal und Eltern in der Pubertät behandelt.

Jede Kurseinheit hat einen Umfang von 2,5 Stunden.

Der Kurs informiert Eltern über die Entwicklung der Jugendlichen.

Welche elterlichen Verhaltensweisen fördern

die Entwicklung von Jugendlichen, welche hemmen sie

eher? Auf diese Fragen finden im Kurs Eltern gemeinsam

eine Antwort.

Dieser Ordner für Kursleitende enthält neben den Dozentenunterlagen,

Materialien für die Teilnehmenden, weiterführende

Materialien, Kopiervorlagen sowie eine CD­ROM.

2009, 256 S., 69,90 € (D)/113,– SFr

ISBN 978­3­7639­4207­7

Best.­Nr. 6004015

Material für Teilnehmende

Ich bin so frei – wenn Kinder flügge werden

2009, 120 S., 12,– € (D)/21,50 SFr

Best.­Nr. 6004016


REPORT 3/2009

Report­Messverfahren und

Benchmarks in der Weiterbildung

REPORT – Zeitschrift für

Weiterbildungsforschung

Qualitätsmanagement und

Zertifizierung gewinnen im

Kontext der Debatte um Professionalisierung

in der Erwachsenenbildung

an Bedeutung. Es

gilt, Verfahren der Evaluation

und des Controlling nicht nur

zu entwickeln, sondern auch

zu implementieren und die

gewonnenen Erkenntnisse wiederum

in die Theoriebildung

einfließen zu lassen. Mit Blick

auf die Entwicklungen im internationalen

Maßstab sowie

in der betrieblichen Weiterbildung

soll die Wahrnehmung

für innovative Ansätze geschärft

werden.

Ekkehard Nuissl,

Christiane Schiersmann,

Elke Gruber (Hg.)

2009, 94 S.,

14,90 € (D)/26,90 SFr

ISBN 978­3­7639­1968­0

Best.­Nr. 23/3203

www.report­online.net

DIE Zeitschrift 4/2009

Transformation

DIE Zeitschrift für

Erwachsenenbildung

Im Herbst 2009 jähren sich der

Mauerfall und damit die Auflösung

der Machtblöcke von Ost

und West zum zwanzigsten

Mal. Anlässlich dieses Ereignisses

fragt das Herbst-Heft

nach der Rolle von Weiterbildung

für Transformationsprozesse.

Dabei richtet sich der

Blick nicht nur auf Europa,

sondern auch nach Afrika und

Asien.

DIE Deutsches Institut für

Erwachsenenbildung (Hg.)

2009, 52 S.,

11,90 € (D)/21,30 SFr

Best.­Nr. 15/1064

www.diezeitschrift.de

Fachzeitschriften im wbv – mit Kompetenzgarantie

www.wbv.de/Fachzeitschriften

Hier finden Sie alle Infos rund ums Abo, attraktive Prämien

und vieles mehr.


EB 3/2009

Sozialethik

Erwachsenenbildung

Vierteljahresschrift für Theorie

und Praxis

Aus dem Inhalt (u.a.):

• Wir brauchen ein ethisches

Frühwarnsystem, Interview

mit Gerhard Kruip

• Von Konflikten und

Abwägungen

• Gerechtigkeitsmotiv und

sozialethische Orientierung

• Auftrag Sozialbildung

• Gesellschaft gerecht gestalten

Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft

für Erwachsenenbildung

(KBE) (Hg.)

2009, 56 S.,

9,90 € (D)/17,90 SFr

Best.­Nr. EB 03/2009

www.kbe­bonn.de

HBV 3/2009

Zweiter Bildungsweg

Hessische Blätter

für Volksbildung

Aus dem Inhalt (u.a.):

• Exklusionsmechanismen des

universitären Habitus: Unsichtbare

Barrieren für Studierende

auf dem „zweiten

Bildungsweg“

• Bildungsverläufe im zweiten

Bildungsweg ­ Empirische

Befunde der Teilnehmer­ und

Adressatenforschung

• Der zweite Bildungsweg zwischen

dem ersten Bildungsweg

und der beruflichen Bildung

• „Was ist aus ihnen geworden?“

Ergebnisse einer Evaluationsstudie

über die Stipendiaten

des zweiten Bildungsweges

• Der zweite Bildungsweg als

Black Box – Veränderungen

und Optionen

Hessischer Volkshochschulverband

e.V. (hvv) (Hg.)

2009, 100 S.,

12,90 € (D)/22,90 SFr

Best.­Nr. HBV 03/2009

www.weiterbildung.uni­giessen.

de/hbv


Bestellung

Bestelltelefon: 0521 91101­11 Bestellfax: 0521 91101­19

Onlinebestellung: service@wbv.de www.wbv.de

Bestellung per Post:

Einfach diesen Bestellcoupon ausgefüllt abschicken an den

W. Bertelsmann Verlag, Postfach 10 06 33, 33506 Bielefeld.

Firma/Institution

Herr Frau

Vorname, Name

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon

Telefax

E­Mail

Bei Bestellungen aus dem EU-Ausland bitte Umsatzsteuer-Ident-Nr. angeben.

Anzahl Best.­Nr. Titel Preis €

Widerrufsrecht: Die Bestellung kann innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware beim

W. Bertelsmann Verlag, Auf dem Esch 4, 33619 Bielefeld, schriftlich widerrufen werden.

Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Widerrufserklärung

(Datum des Poststempels). Irrtum vorbehalten. Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.

Stand Oktober 2009.

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung des Vertrages, zur Pflege

der laufenden Kundenbeziehung und um Ihnen Informationen über unsere aktuellen

Angebote und Preise zuzusenden. Bei der technischen Durchführung der Datenverarbeitung

bedienen wir uns teilweise externer Dienstleister. Wenn Sie künftig keine Informationen

und Angebote mehr erhalten möchten, können Sie bei uns der Verwendung

Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen.

Datum, Unterschrift

101-000 Gesamtverzeichnis wbv gratis

W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Auf dem Esch 4, 33619 Bielefeld

AG Bielefeld HRA 8823

Telefon: 0521 91101-0, Telefax: 0521 91101-79

E-Mail: service@wbv.de, Internet: www.wbv.de

101­090p Zum Postversand diesen Abschnitt bitte abtrennen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine