Aufrufe
vor 5 Jahren

Plakat Glashofen

Plakat Glashofen

Plakat

Bau des Schalkörpers Ausheben des Fundaments Bildstöcke in Glashofen Bildstock AG / Top SE-Projekt der Konrad-von-Dürn Realschule Walldürn 8b GL-034 FriedensKreuz Dieses Betonkreuz haben wir errichtet. Es befindet sich an der Kreuzung Reinhardsachsener Straße und Oberer Steinig. Gestaltung mit Mosaik- Einlagen und Eingießen des Betons im Geriatriezentrum Aufstellen des Kreuzes GL-001 Nischenbildstock am Totenweg von 1545 Dieser Nischenbildstock befindet sich am Waldrand nördlich von Neusaß. Der schlichte Schaft mit abgefasten Kanten auf der Vorderseite ist in eine Bodenplatte eingelassen. Die abgefasten Kanten bilden an ihrem oberen Ende kleine Nasen aus Die Unterkante des Kopfteils ist durch seitlich auskragende Leisten betont. Der Kopfteil ist gekennzeichnet durch seine Häuschenform. eine tiefe Nische und dünne Nischenwände. Das Satteldach steht zur Seite hin geringfügig über. Vorne bündig erwächst aus dem First ein Bekrönungskreuz mit relativ kurzem Kreuzstamm. Auf der linken Seite des Kopfteils ist eine flache Nische mit getreppter Oberkante, rechts mit Segmentbogenabschluss angedeutet. GL-004 Nischenbildstock Muttergottes mit Kind von 1625 Dieser Nischenbildstock befindet sich an der Straße von Glashofen nach Reinhardsachsen auf der rechten Seite. Bauelemente: G Vierkantiger, zum Teil abgefaster Schaft, Nischenkopfteil, Bekrönungskreuz (Monolith) Material: roter Sandstein, Keramik Inschrift: „Gott zv / Ehren / Marx Heng / Schvltes / Zv Glas / Hoffen / Anna / sein / Havs / Fraw / vnt / sein / Kinder / ANNO / 16 25“ Kreuz: Inri GL-007 Fragment eines Bildstockkopfes von ca. 1600 Dieses Fragment befindet sich vor dem Atelier des Künstlers Rainer Englert, Ziegelhütte, Neusaß im Garten. Bildmotiv: Crucifixus Fehlende Teile: Schaft und Bekrönungskreuz GL-002 Nischenbildstock in Neusass Von 1552 Dieser Nischenbildstock befindet sich in der Ortsmitte von Neusaß an der Rückwand einer Scheune am Hof Erich Hennig. Die vorderen Kanten des Schlichten Schaftes sind abgefast. G In schräger Linie kragt der Kopfteil seitlich aus. Der sehr einfache Kopfteil schließt oben mit einem flachen Satteldach ab. Die Nische ist asymmetrisch aus dem Kopfteil herausgehauen und weist sehr breite Kanten auf. Der Corpus ist sehr stark vereinfacht dargestellt und erinnert an Kinderzeichnungen: Die Arme sind waagrecht, die Beine parallel, der Kopf wie ein Mondgesicht wiedergegeben. Es sind noch Spuren groben Abspitzens zu erkennen. GL-005 Nischenbildstock Erntedank Von 1625 Dieser Nischenbildstock befindet sich an der Straße von Glashofen nach Reinhardsachsen auf der rechten Seite, gegenüber von dem Grüngutplatz Bauelemente: Schaft, Nischenkopfteil, Bekrönungskreuz Inschrift „Das Billt / ist vfgeri / cht / Gott / zv ehr / gantze Ge / mein / Gla / shofen / veith a /geld pan / geben zw / ei svmere / Korn han / Heilmn / zwei / svmere / Korn Kreuz: IHS GL-003 Nischenbildstock Von 1607 (momentan verschwunden) Dieser Nischenbildstock befand sich an der alten Straße von Glashofen nach Walldürn am Waldrand. Er ist momentan nicht mehr da. G GL-006 Nischenbildstock mit Relief Von 1626 Dieser Nischenbildstock befindet sich im Garten von Fam. Josef Weinlein, Reinhardsachsener Str. 14 vor dem Baum. Der Bildstock stand früher gegenüber der Kapelle und wurde dort von einem Fahrzeug umgefahren. G G Bei diesem Fragment handelt es sich um den Kopfteil eines Kreuzdachbildstockes. Die starken Beeinträchtigungen lassen noch die Form des Kreuzdachs erkennen, auf der Vorderseite ist eine flache Nische eingelassen, in der als Relief der Corpus Christi dargestellt ist. Der Corpus ist gekennzeichnet durch eine schräge Arm- und parallele Beinhaltung. Details sind nur angedeutet und stark vereinfacht. Auf den Seiten des Bildstockkopfes ist je, kaum reliefiert und v.a. durch unterschiedliche Bearbeitungsformen hervorgehoben ein Rundbogenfenster mit Kreuz zu erkennen. GL-010 Mainzer Kapelle „Hl. Blut“ Von 1715 Diese Kapelle befindet sich am Wallfahrtsweg aus Richtung Aschaffenburg / Miltenberg vor der Abbiegung nach Neusaß. Die Kapelle hat einen rechteckigen Grundriß und verfügt über ein Satteldach. Die Ecken des Gebäudes sind aus behauenen Sandsteinquadern, die Wände sonst aus Bruchsteinen gemauert. Das Gewände der rechteckigen Tür weist eine Profilierung auf und ist ebenso wie das runde Fenster im Giebel aus Sandstein. Oscar Stalf, Ehrenbürger aus Walldürn, ließ den Hl. Blut-Altar als Ersatz für das ursprüngliche, verloren gegangene Altarbild erstellen. Inschrift: Rundbogenfenster: Ich Ferdinand mardin bürger in meintz und meine ehlige haus frau Anna / margaretha mardinin haben dieses caellein bauen lassen zu eren / des heiligen Blutt chirsti und den Armen Selen im Fegfeur zum Trost // 1715 GL-008 Aschaffenburger Kapelle von 1656/1892 Diese Kapelle befindet sich am Wallfahrtsweg von Miltenberg nach Walldürn im Wald auf der Anhöhe „Basilikablick“. Bildmotiv: Heiliges Blut Inschrift: Altar: „Avs gemeinem andaechtigem / Opfer dero von vnd vmb / ashbvrg herkomender / walfahrt wider avfgefvrt / a 1656 Rundbogenfenster: „Von der Marianischen Bürger=Sodalität Aschaffenburg zur Ehre / gottes uns Seiner reinsten Mutter Maria neu wieder aufgebaut / anno domini / 1892“ Das kleine Gebäude ist aus behauenen Sandsteinquadern aufgebaut. Rundfenster und Tür haben ein Sandsteingewände. Der Altar in barockem Stil besteht aus einem Sandsteinrelief mit der Darstellung des Walldürner Gnadenbildes. Darüber ist Gottvater mit goldener Weltkugel wiedergegeben. Geflügelte Engel ergänzen die Komposition. GL-011 Kreuzdachbildstock Von 1730 Dieser Säulenbildstock steht auf der Wiese, die sich rechts von der Kirche befindet. Bildmotive: vorne: Pieta, links: hl. Blut, rechts: Hl. Wendelinus; als bekrönendes Kreuz ein Doppel- /Bischofskreuz G Motiv: Kreuz auf dem Paradiesberg Bauelemente: Vierkantiger Schaft, Häuschenkopfteil, Bekrönungskreuz (Monolith) Inschrift: Marx He / nG Schv / ltes die / gantz g / emen / vfgerucgt / got z/ v ehr / 1266 / 1626 Bekrönungskreuz: inri G G Die Vorderseite des schlichten, vierkantigen Schaftes ist in ganzer Breite beschriftet. Nach drei Seiten sind innerhalb von Rundbogenumrahmungen Bildmotive in relief wiedergegeben. Auf der linken Siete ist das Hl. Blut-Motiv, reduziert auf die Darstellung des Gekreuzigten und der 11 Veronikagesichter mit Kelch herausgearbeitet, auf der Vorderseite das typische „Fränkische Vesperbild“, auf der rechten Seite der Hl. Wendelinus mit Schäferschippe, weitem Umhang und zwei Schafen zu seinen Füßen. Inschrift: Got zv /Erenn / hat velt / en BVns / chvg / vnd seine / havsfr /avt disen / B‘stockt / avfrickt / en lasen / 1730 GL-009 Säulenbildstock Crucifixus Von 1701 Dieser Säulenbildstock steht rechts vor der Kirche in Glashofen. Pfarrer Schauber ließ diesen Bildstock aus dem Gewann „Sange“ hierher versetzen. Nischenbildstock alte Form mit Relief Die vorderen Kanten des Schaftes sind auf ganzer Länge geringfügig abgefast. Der Bildstockkopf kragt seitlich in schräger Linie aus. Oben schließt er mit einem Satteldach ab. Auf der Vorderseite ist eine flache Nische mit Spitzgiebel und konkav ausgespartem unteren Ecken eingelassen. Die gesamte Breite und Höhe wird eingenommen von einem breitbalkigen Kreuz mit einer Darstellung des Gekreuzigten. Der Corpus ist bestimmt durch eine aufrechte Haltung, schräge Armhaltung und eine gekreuzte Fußhaltung, füllige Körperformen und einen flatternden Lendenschurz. GL-012 Kreuzdachbildstock mit Pieta Von 1731 Dieser Säulenbildstock befindet sich an der Straße von Glashofen nach Wettersdorf an einer Scheunenwand auf dem Grundstück von Familie Gehrig, Neusasser Str. 2. Elemente: vierkantiger Sockel, vierkantiger Schft, Kreuzdachkopfteil mit Relief auf drei Seiten, Bekrönungskreuz (Monolith) Der zierliche Sockel schließt oben mit einer Viertel-Rundstab-Leiste ab. Auf der Vorderseite des schlichten Schaftes ist auf dem oberen Drittel die Inschrift. Die vordere sehr flach gehaltene Nische birgt das typische „Fränkische Vesperbild“, die seitlichen Nischen je ein lateinisches Kreuz auf dem Berg. Inschrift: Hans / Peter / Schell / 1731

Plakat LA Lichtspielnacht 2016
Hier sind das Plakat und das Programm zu
Plakat hier downloaden
Benefiz Plakat
Druckvorlage Plakate 2010
als 4.000 DINAMIX Plakat
Plakate Verkehrswege - Eisenbahn-Unfallkasse
Plakat zum Stück "Draussen vor der Tür" (PDF)
Die Plakate zur Ausstellung (pdf 3,4 MB
Plakat Layout quer - Friedensbildungswerk Köln
Plakat A5_beidseitig.qxd:Layout 1
wonderbar plakat september