3. Symposium für Torf - Deutsche Gesellschaft für Moor

dgmtev.de

3. Symposium für Torf - Deutsche Gesellschaft für Moor

Allgemeine Hinweise

Veranstalter:

Deutsche Gesellschaft für Moor- und Torfkunde

Sektion IV: Chemie, Physik, Biologie

Sektion VI: Medizin, Balneologie

Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt,

Kommission Huminstoffforschung

Wissenschaftliche Leitung und Organisation:

Prof. Dr. Renate Klöcking (Korrespondenzadresse)

c/o HELIOS Klinikum Erfurt GmbH,

Nordhäuser Str. 74, Haus 37, 99089 Erfurt

Telefon: +49(0)361 781-4851, -4850

Fax: +49(0)361 781-4849

E-Mail: biocompass@gmx.de

Prof. Dr. Martin Hofrichter

Internationales Hochschulinstitut Zittau

Lehrstuhl Umweltbiotechnologie

Markt 23, 02763 Zittau

E-Mail: hofrichter@ihi-zittau.de

Alfons Diem, Geschäftsführer des Städt. Kurbetriebs Bad

Wurzach, Mühltorstr. 1, 88410 Bad Wurzach,

E-Mail: alfons.diem@bad-wurzach.de

Tagungsort und Tagungsbüro:

Vortragsraum in der Rehaklinik an der Salza

Kurpromenade 6–8

99947 Bad Langensalza

Das Tagungsbüro ist am 26. Mai 2009 ab 12:00 geöffnet.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Im Gasthaus „Zur Weintraube“, Mühlhäuser Str. 11,

99947 Bad Langensalza, sind Zweibettzimmer mit

Frühstück für Tagungsgäste reserviert. Zimmerpreise:

65 €, ab 2 Nächte 51 €/Nacht. Einzelbelegung ist

möglich. Stichwort: Torfsymposium.

Anmeldung telefonisch, per Fax oder über

www.zur-weintraube.de

Telefon: +49(0)3603 846133 Fax: +49(0)3603 892830

Bis zur Rehaklinik sind es etwa 15 min zu Fuß.

Einige gut ausgestattete Ferienwohnungen sind zum

Preis von 35 € – 48 € für 2 Personen und für 56 € – 66 €

für 4 Personen im Appartementhaus Residenz am

Kurpark***, Grabenweg 5–9, 99947 Bad Langensalza,

reserviert. Stichwort: Torfsymposium. Alle

Preise gelten ab 2 Übernachtungen, zzgl. 24 €

Endreinigung. Das Haus befindet sich am Ende der

Kurpromenade gegenüber vom Japanischen Garten.

Bis zur Tagungsstätte sind es nur wenige Gehminuten.

Telefon: +49(0)3603 810051 Fax: -893876

E-Mail: info@residenz-am-kurpark.de

Gäste, die mit dem PKW anreisen, können im

Sporthotel Mühlhausen, Kasseler Str. 5, 99974

Mühlhausen, Hotelzimmer mit Frühstück zu Sonderkonditionen

(EZ 50 €, DZ 70 €) buchen. Stichwort:

Torfsymposium.

Telefon: +49(0)3601 498-0, Fax: +49(0)3601 498-252

Anmeldung über www.sporthotel-muehlhausen.de

Die Entfernung zwischen Bad Langensalza und

Mühlhausen beträgt ca. 25 km.

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten vermittelt die

Touristinformation Bad Langensalza, Bei der Marktkirche

11, 9947 Bad Langensalza,

Tel.: +49(0)03603 834424, Fax +49(0)03603 834421

www.bad-langensalza.de

E-Mail: gaesteinfo@thueringen-kur.de

sowie die Touristinformation Mühlhausen,

Ratsstraße 20, 99974 Mühlhausen,

Tel.: +49(0)3601 404770, Fax: +49(0)3601 4047711

www.muehlhausen.de

E-Mail: service@touristinfo-muehlhausen.de

Anreise mit der Bahn:

Bad Langensalza hat direkte Bahnverbindung zu den

IC- und ICE-Stationen Erfurt, Gotha, Göttingen und

Kassel. Vom Bahnhof gelangen Sie entweder mit

dem Taxi oder zu Fuß zum Tagungsort. Der Weg zur

Rehaklinik ist ausgeschildert.

Anreise mit dem PKW:

A 4: Abfahrt Eisenach-Mitte oder Gotha (jeweils

ca. 25 km)

A 71: Abfahrt Kreuz Erfurt (ca. 40 km)

A 38: Abfahrt Leinefelde (ca. 50 km)

Anbindung Bundesstraßen: B 84, B 176, B 247

Ein für Tagungsteilnehmer kostenloser Parkplatz

befindet sich hinter der Rehaklinik in der Felsenkellerstraße.

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR MOOR- UND

TORFKUNDE (DGMT)

Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt

3. Symposium für Torf- und

Huminstoffpräparate in der

Medizin, Veterinärmedizin

und Körperpflege

26.-28. Mai 2009

Bad Langensalza

Einladung und

vorläufiges Programm


Einladung / Call for Papers

Das 3. Symposium über Torf- und Huminstoffpräparate in

der Medizin, Veterinärmedizin und Körperpflege findet

vom 26.-28. Mai in Bad Langensalza (Thüringen) statt.

Hersteller und Anwender von Torfpräparaten sowie

Wissenschaftler, die sich mit der Isolierung und

Charakterisierung von Torfinhaltsstoffen beschäftigen,

sind herzlich eingeladen, an der Tagung teilzunehmen.

Anliegen des Symposiums ist auch diesmal wieder, eine

Bilanz der seit dem letzten Torfsymposium (2005)

stattgefundenen Entwicklung auf dem Gebiet der

Torfpräparate zu ziehen, sowohl im Hinblick auf

Anwendungen in der Medizin und Veterinärmedizin als

auch auf die Entwicklung innovativer Torfpräparate für

Kosmetik, Köperpflege und andere Anwendungsbereiche.

Außerdem sollen Forschungsergebnisse, die der

Charakterisierung von Torf- und Huminstoffen mit

geeigneten analytischen Methoden dienen und neue

pharmako-toxikologische Wirkprofile aufzeigen, zur

Diskussion gestellt werden.

Beiträge zu folgenden Themen sind daher besonders

willkommen:

Torf- und Huminstoffpräparate – Gewinnung –

physikalische und chemische Charakterisierung

– Biokompatibilität – Wirkungsweise und

Anwendung

Torfspezifische Inhaltsstoffe – Biosynthese –

Isolierung – Fraktionierung – strukturchemische

Charakterisierung – Wechselwirkung mit Biomolekülen

und Xenobiotika – enzymatischer

und nichtenzymatischer Abbau

● Pharmakologisch-toxikologische Bewertung von

Torf- und Huminstoffpräparaten

Torf- und Huminstoffpräparate in der Medizin

und Veterinärmedizin – neue Indikationen

Torf- und Huminstoffpräparate in der Kosmetik

und Körperpflege sowie andere Anwendungsgebiete

Vorläufiges Programm

Dienstag, 26. Mai

14:00 Eröffnung der Tagung

14:20 Neue Erkenntnisse zum enzymatischen

Ligninabbau durch Pilze (M. Hofrichter et al.)

Präparation und Charakterisierung

15:00 Technologische Lösung zur Aufbereitung

von Torf (J.I. Schönherr)

15:30 Isolierung und chemische Charakterisierung

von Huminstoff-Fraktionen aus Torf

(C. Kleiner, R. Klöcking)

Pharmakologisch-toxikologische Untersuchungen

16:00 In-vitro-Studien zur Biokompatibilität von

Huminstoffen (R. Junek, R. Schubert,

R. Klöcking)

16:20 Einfluss von Huminstoffen unterschiedlicher

Herkunft auf die Blutgerinnung

(H.-P. Klöcking)

16:40 Huminstoffe und Entzündung (R. Klöcking,

R. Junek, R. Schubert)

17:00-18:00 Posterdiskussion

20:00 Moore im Biosphärenreservat Vessertal

(Öffentlicher Vortrag)

Mittwoch, 27. Mai

Anwendung in der Medizin und Veterinärmedizin

8:30 UV-Strahlung – Gefahr für das Auge und

Möglichkeiten seines Schutzes (A. Wegener)

9:00-10:30 Weitere Vorträge

10:30-11:30 Posterdiskussion

13:00-18:00 Exkursion zu ausgewählten Mooren des

Biosphärenreservates Vessertal (Leitung:

Dipl.-Biol. Andreas Henkel)

20:00 Gemeinsames Abendessen

Donnerstag, 28. Mai

Anwendung in der Kosmetik und Körperpflege

sowie in anderen Bereichen

8:30 Anforderungen an einen photoprotektiven

Lippenstift (Y. Seel et al.)

9:00 Entstehung von Chlorosen (Weißblättrigkeit)

bei Jungpflanzen in Torfsubstraten

(Ch. Seidler, S. Peters)

10:00-11:30 Weitere Vorträge

11:30-12:00 Abschlussdiskussion

Anmeldung

Bitte benutzen Sie das beigefügte Anmeldeformular und

senden Sie dieses sobald wie möglich, spätestens bis zum

15. April 2009, per E-Mail oder Fax an die angegebene

Korrespondenzadresse zurück.

Teilnahmegebühr:

Mitglieder: 40 €, Nichtmitglieder: 60 €, Studenten: 20 €,

Tageskarte: 30 €, 20 €, 10 €.

Exkursion:

Wie im Programm ausgewiesen, besteht die Möglichkeit, am

27. Mai 2009 an einer Bustour zu ausgewählten Mooren des

Biosphärenreservates Vessertal teilzunehmen. Die Exkursion

wird geleitet von Dipl-Biol. Andreas Henkel, Gotha. Festes

Schuhwerk ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bitte bekunden Sie frühzeitig Ihr Interesse! Unkostenbeitrag:

20 €, Studenten 10 €.

Abstract:

Für jeden angemeldeten wissenschaftlichen Beitrag erbitten

wir einen einzeilig (Arial, 12 pt) auf eine A4-Seite (Ränder 2.5

cm) mit Angabe von Titel, Autor(en), Institution, Postanschrift

und E-Mail-Adresse geschriebenen Abstract. Gliederung:

Zielstellung, Methode(n), Ergebnisse, Schlussfolgerung(en).

Eine Zeichnung und/oder eine Tabelle sind möglich.

Schriftgröße von Legenden und Symbolen mindestens 10 pt.

Der Abstract wird bis zum 24. April 2009 als E-Mail-

Attachment im MS-Word-Format an biocompass@gmx.de

oder an die Korrespondenzadresse erbeten.

Poster: Hochformat, maximal A0

Tagungssprachen: Deutsch und Englisch.

Proceedings:

Es ist beabsichtigt, erweiterte Abstracts von allen Vorträgen

und Postern als Proceedings des 3. Bad Langensalzaer

Torfsymposiums zu publizieren. Manuskripte werden bis zum

Ende der Konferenz, spätestens bis 30. Juni 2009 erbeten.

Autorenbedingungen liegen im Tagungsbüro aus.

Ausstellung:

Die Tagung ist verbunden mit einer kleinen Ausstellung von

Torfpräparaten, die in der Medizin, Veterinärmedizin, Kosmetik

und Körperpflege verwendet werden. Andere innovative

Anwendungsgebiete werden ebenfalls berücksichtigt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine