ID Projektupdates - ITEK - ETH Zürich

itek.ethz.ch
  • Keine Tags gefunden...

ID Projektupdates - ITEK - ETH Zürich

ID ProjektupdatesITEK 13.03.13


Web-Relaunch• Zusammenarbeit HK – ID neu definiert (seit 1.1.13)• Gesamtverantwortung für das Projekt Web Relaunch liegt neuallein beim Projektleiter; er ist Auftraggeber für die einzelnenEntwicklungsphasen – auch gegenüber der ID• HK verantwortet die Bedürfnisse von Kunden und Nutzer in Bezugauf die Ausgestaltung des Webs als Kommunikationsinstrument• Auftragnehmer für die weiter CMS-Entwicklung und -Umsetzungist die ID; sie holt sich ihrerseits und wenn nötig externe FirmenoderIT-Spezialisten dazu.• Neu: Unterstützung durch Firma Quatico09.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / Basisdienste 2


Planung Software Entwicklung• Vorgehen in klar definierten Releases (vs. SCRUM)• Spezifikation (detaillierte Klärung von Inhalt und Umfang)• Software-Entwicklung anhand Spezifikation• Testing• Freigabe09.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / Basisdienste 3


Planung Inhalt• Erstellung der Pilotinhalte durch Poweruser• Arbeit im CQ5 für Poweruser-Gruppe (ca. 10 Personen)• Umsetzung aller Inhalte als Dienstleistung zur Beschleunigung• Zentral: Enge Zusammenarbeit mit Fachverantwortlichen09.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / Basisdienste 4


Planung: Testphase09.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / Basisdienste 5


ETH Print Service: Kenndaten (prov.)• Zentrale Printserver mit Push-, Follow-Me-Printing undAccounting• Anleitungen für Drucken ab allen Plattformen• Kleine Gerätepalette (MFG/col): Mietgeräte mit Seitenpreiseninkl. Installation, Verbrauchsmaterial, Reparaturen• SPOC für Bestellung von Verbrauchsmaterial und Toner,Reparaturen, Beschaffung, Support• Papierbezug via Büromaterialstelle• Vorort-Support durch lokalen IT-Support (ISG):Treiberinstallation, Tonerwechsel, Papierwechsel, Papierstau• Verrechnung an Departemente/Org.Einheitenverbrauchsabhängig• Servicestart ab 201409.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / Basisdienste 8


ETH Print Service: Kostenabschätzung• Verbrauch:• 1‘200‘000 b/w• 120‘000 col• 20 Geräte! ca. 50’000 CHF knapp 4 Rp/Seite• Beachte: Basis-Mietpreis/Gerät/Jahr Bei geringer Auslastung kann der Seitenpreis massiv höherausfallen Anzahl Geräte klein halten! Geringere Supportkosten! Abh. vom Verhältnis b/w : col09.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / Basisdienste 9


VDI• Abschlussbericht Ende März• Erfolgreicher Einsatz in el. Prüfungen, auch im neuenPrüfungsraum HG G1• Nächstes Mal mehr.09.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / Basisdienste 10


E-Mail-Verschlüsselung• Vorprojekt abgeschlossen Projektantrag genehmigt:• Verschlüsselung S/MIME• Zertifikat von öffentlicher Zertifizierungsstelle• Zentrales Schlüsselmanagement mit Schnittstelle zumZertifikatsprovider• Einführung beim ETH Rat: manuelles Verfahren• Start im März• Dokumentation der Prozesse• SWITCH Shared Services WG:• Thema SWITCH als Zertifikatsbroker lanciert• Umfrage bei allen Hochschulen betreffend Use Cases undMengengerüsten in Vorbereitung09.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / Basisdienste 11


PoC 2011• LYNC 2010• Chat, Presence• Calls, Video• Share, Transfer• VOIP• ISDN/PRI• Testnummern• Techies alsTester09.04.2013 Fabio Consani/ Informatikdienste / IT-PPF 13


Herausforderungen• 2 Funktionen, 1 Pilot:• Business Erfahrungen der Kunden• Erfahrungen mit der Technologie und ihrem Betrieb• SIP-Trunk als Must-Kriterium (keine Referenzen)• 3-4 verschiedene Teams involviert:• Telefonie• Messaging• Multimedia (Video Conferencing)• Support Mindestens 2 komplett versch. Kulturen, Sprachen, Backgrounds Vendors ohne wirklichen Willen zur Kooperation• LYNC 2013 von Pilotkunden gefordert• ETH Netzwerktopologie ( Voice VLAN)09.04.2013 Fabio Consani/ Informatikdienste / IT-PPF 15


Architektur Pilot09.04.2013 Fabio Consani/ Informatikdienste / IT-PPF 16


Lessons learned – so far• Projektleitung ohne technischen Background schwierig -vor allem wegen den verschiedenen «Sprachen».• Ressourcen Management kann über verteilte Abteilungenhinweg durchaus eine Herausforderung sein.• Projektmarketing ist bei solchen übergreifenden Projektenauf allen Seiten wichtig – aber vor allem im Managementist das «Commitment» essentiell.• Neugier und intrinsische Motivation bei denProjektteilnehmern hilft enorm «choose the right people»09.04.2013 Fabio Consani/ Informatikdienste / IT-PPF 17


Ausblick• Die Infrastruktur steht – der Pilot startet in diesen Tagen:• Voice VLAN up and running• SIP-Trunk Connection over Session Border Controler läuft stabil• Kommunikationskanäle (Sharepoint) und Eskalationspfade sinddefiniert• Prinzipiell haben wir eine produktionsfähige Infrastrukturgeschaffen, die uns einen kontrollierten Übergang vomProjekt in den laufenden Betrieb ermöglicht.• Next:• UM mit Exchange für die gesamte Voice Kommunikation• Endgültige Integration SCOPIA Video Conferencing (LYNC 2013)• LYNC 2013 als Service: Nach Ende Pilot• LYNC 2013 incl.Telefonie: je nach Resultat Pilot09.04.2013 Fabio Consani/ Informatikdienste / IT-PPF 18


Fragen?09.04.2013 Roland Dietlicher/ Informatikdienste / IT-PPF 19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine