VORSORGE Lebensversicherung mit erfolgreichem Jahr ... - Anbieter

vorsorge.lebensversicherung.de
  • Keine Tags gefunden...

VORSORGE Lebensversicherung mit erfolgreichem Jahr ... - Anbieter

Presseinformation – Düsseldorf, 25. Mai 2011VORSORGE Lebensversicherung mit erfolgreichem Jahr 2010Die VORSORGE blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2010zurück. Die Experten für fondsgebundene Produkte konntendie Zahl der Verträge und die Beitragseinnahmen deutlichsteigern. 2011 will die VORSORGE auf Wachstumskursbleiben und ihr Geschäftsmodell ausbauen.Gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft VORSORGELuxemburg Lebensversicherung S.A. verwaltete die VORSORGELebensversicherung AG im Jahr 2010 rund 370.000 Verträge miteinem Prämienvolumen von 430,2 Mio. Euro.Der Versicherungsbestand der VORSORGE Deutschland legteim vergangenen Jahr kräftig zu. Die Anzahl der Verträge erhöhtsich von 129.523 im Jahr 2009 auf 141.101 – ein Plus von 8,9Prozent. Inklusive des Geschäftsfelds TPA konnte dieVORSORGE den Bestand von 259.451 um 9,3 Prozent auf283.459 Stücke steigern. TPA steht dabei für Third-Party-Administration bzw. Verwaltung für andere Erstversicherer.Kontakt:Robert HirmerTel 0211 477-6874Fax 0211 477-1511robert.hirmer@ergo.dewww.ergo.comERGO Versicherungsgruppe AGMedia RelationsVictoriaplatz 240198 DüsseldorfDie gebuchten Bruttobeiträge im Eigengeschäft legten auf 172,4Mio. Euro (2009: 161,7 Mio. Euro) um 6,6 Prozent zu – ganzentgegen dem Markttrend bei fondsgebundenenRentenversicherungen. „Ein Wachstum von 6,6 Prozent ist füreinen reinen Fondsversicherer wie die VORSORGE einausgezeichnetes Ergebnis. Zumal diese Steigerung größtenteilsauf laufenden Beitragszahlungen beruht und nicht nur aufEinmalbeiträgen“, sagt Frank Wittholt, Vorstandsmitglied derVORSORGE Lebensversicherung AG. Im Geschäftsjahr 2010standen laufenden Beiträgen von 158,2 Mio. Euro (2009: 149,5Mio. Euro) Einmalbeiträge von 14,2 Mio. Euro (2009: 12,2 Mio.Euro) gegenüber. Zusammen mit dem Geschäftsfeld TPAverwaltete die VORSORGE Verträge mit gebuchten Beiträgen inHöhe von 326 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jahr 2009 ist das einPlus von 5,9 Prozent.


25. Mai 2011PresseinformationSeite 2/3Ergebnis nach Steuern verdoppelt„2010 war für die Versicherungsbranche sicherlich kein einfachesJahr. Die Kapitalmärkte haben sich in der letzten Zeit allerdingsmerklich beruhigt, so dass die Menschen auch wieder mehrVertrauen in entsprechende Anlagemöglichkeiten haben“,kommentiert Wittholt das vergangene Geschäftsjahr. DerJahresüberschuss nach Steuern hat sich gegenüber dem Vorjahrvon 3,1 Mio. Euro auf 6,8 Mio. Euro mehr als verdoppelt. „DasGeschäftsmodell der VORSORGE als reiner Anbieter fondsgebundenerAltersvorsorgelösungen hat sich in schwierigenMarktphasen hervorragend bewährt“, sagt Wittholt. DieVerwaltungskostenquote lag in 2010 mit 2,5 Prozent erneut unterdem Marktdurchschnitt.Ausgezeichnete Stabilität bestätigtIn Sachen Stabilität erweist sich die VORSORGE alsverlässlicher Partner. Im Juli 2010 zeichnete Fitch Ratings dieVORSORGE zum vierten Mal in Folge mit der Note A+ aus, wasder Gesellschaft eine „starke Finanzkraft“ bescheinigt. Mit diesemguten Rating wird dem Unternehmen bestätigt, dass es über einehohe Fähigkeit verfügt, seinen Verpflichtungen gegenüberVersicherungsnehmern und Vertragspartnern vollumfänglichnachzukommen. Fitch stuft den Ausblick des Ratings weiterhinals „stabil“ ein, ebenso die Einschätzung der VORSORGE alsstrategisch bedeutend für die ERGO Versicherungsgruppe. DieVORSORGE ist in das konzernweite Risikomanagement der zurMunich Re gehörenden ERGO Versicherungsgruppeeingebunden.AusblickAuch in 2011 will die VORSORGE ihren Wachstumskursfortsetzen. „Das erste Quartal 2011 bestätigt den Aufwärtstrend“,sagt Dr. Andreas Jahn, Vorstandsmitglied der VORSORGELebensversicherung AG. Besonders bei Fondspolicen böten sichweitere Wachstumsmöglichkeiten. „Aufgrund des sinkendenRentenniveaus ist die gesetzliche Altersvorsorge, basierend aufdem Generationenvertrag, zunehmend unzureichend. PrivateAltersvorsorge ist für den Lebensstandard zukünftigerRentnergenerationen wichtiger denn je. Die weltweitenWertpapiermärkte mit ihren Renditechancen sind dabei einwichtiger Baustein“, so Jahn.Insgesamt würden die Kunden wieder mehr Vertrauen fassenund in Vorsorgelösungen mit hohen Ertragschancen investieren.„Besonders durch verbesserte Serviceleistungen undTransparenz in Antrags- und Vertragsgestaltung sowie in denAnlagemöglichkeiten möchte die VORSORGE bei den Kunden


25. Mai 2011PresseinformationSeite 3/3noch mehr Vertrauen gewinnen“, sagt Jahn. Bei beiden Aspektenwird die VORSORGE in 2011 ihre Leistungen ausbauen.Der Geschäftsbericht 2010 der VORSORGE LebensversicherungAG sowie der VORSORGE Luxemburg Lebensversicherung S.A.ist auf den Webseiten www.vorsorge-leben.de undwww.vorsorge-leben.lu unter der Rubrik „Unternehmen“ abrufbar.ERGO Media Relations, Robert HirmerTel 0211 477-6874Über die VorsorgeDie Vorsorge ist ein Spezialversicherer für die maßgeschneiderte Entwicklung und Verwaltungvon innovativen fondsgebundenen Produkten für die Altersvorsorge. Sie werden unter dereigenen Marke oder als so genannte white-label Produkte von anderen ERGO-Marken undkonzernfremden Versicherern und Vertrieben angeboten. Die Vorsorge übernimmt mitindividuellen Softwarelösungen die Verwaltung und den Kundenservice. In der betrieblichenAltersvorsorge bietet sie Arbeitgebern neben allen Durchführungswegen auch die Verwaltungvon Zeitwertkonten an. Gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Vorsorge Luxemburgverwaltete sie im Jahr 2010 rund 370.000 Verträge mit einem Prämienvolumen von430 Mio. Euro.Die Vorsorge gehört zur ERGO Versicherungsgruppe und damit zu Munich Re, einem derweltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.vorsorge-leben.deDisclaimerDiese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmenund Prognosen der Unternehmensleitung der Vorsorge beruhen. Bekannte und unbekannteRisiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlicheEntwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaftwesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaftübernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisierenoder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine