Pressemitteilung Rund 20 neue Ehrenamtliche werden am 7. März ...

overbeck.museum.de
  • Keine Tags gefunden...

Pressemitteilung Rund 20 neue Ehrenamtliche werden am 7. März ...

PressemitteilungVielfältige freiwillige Unterstützung für das Overbeck-MuseumRund 20 neue Ehrenamtliche werden am 7. März feierlich begrüßtMit einer exklusiven Führung begrüßt Museumsleiterin Dr. Friederike Daugelatam Sonntag, 7. März um 13 Uhr rund 20 neue Ehrenamtliche im Overbeck-Museum. Die Helfer waren zumeist im Rahmen der diesjährigen Freiwilligenbörse„Aktivoli“ auf die Ausstellungsstätte aufmerksam geworden. Die Führung durchdie aktuelle Schau „Blickwechsel“ ist gleichzeitig ein Dankeschön an alleUnterstützer des Hauses, die sich zum Teil schon seit mehreren Jahren für dasHaus in der Alten Hafenstraße 30 engagieren. Insgesamt kann das Museum nunauf über 50 Ehrenamtliche zählen, die die Arbeit der Nachlassstätte von Fritz undHermine Overbeck uneigennützig mittragen. „Für uns ist dieser freiwillige Einsatzvon unschätzbarem Wert“, erläutert Friederike Daugelat. „Wir haben mehr alsfünfmal soviele ehrenamtliche wie feste Mitarbeiter. Ohne diese Arbeitskräftekönnten wir den Museumsbetrieb nicht aufrecht erhalten.“ Besonders an denWochenenden sei der Einsatz der Freiwilligen wie ein Geschenk für das Haus, sodie Museumschefin weiter.„Dieses große Engagement zeigt auch, welch eine wichtige Stellung das Museumin der Bremer Kulturlandschaft einnimmt und wie fest es in der Bevölkerungverwurzelt ist. Die Ehrenamtlichen sind bei uns außerdem alle in demBewusstsein tätig, einen unverzichtbaren Beitrag für das Museum zu leisten“,erklärt Friederike Daugelat. Vor allem im Aufsichtsbereich und derBesucherbetreuung kommen die Helfer zum Einsatz. Darüber hinaus werden aberTelefon 0421 - 663 665Fax 0421 - 247 61 47info@overbeck-museum.dewww.overbeck-museum.deOverbeck-MuseumLeitung: Dr. Friederike DaugelatAltes Packhaus VegesackAlte Hafenstraße 3028757 Bremen


eispielsweise auch die beliebten Kunstreisen des Hauses ehrenamtlichorganisiert, ein professioneller Fotograf stellt seine Dienste ebenfalls kostenlos zurVerfügung, andere wiederum arbeiten im Archiv, indem sie etwa handschriftlicheBriefe transkribieren und digital erfassen. „Wir freuen uns über jeden, der sich fürdie Worpsweder Kunst stark macht. Neben finanzieller Hilfe ist gerade auch dasfreiwillige Engagement ein wichtiger Stützpfeiler unserer Arbeit“, betont dieMuseumsleiterin. Und auch neue Ehrenamtliche sind weiterhin willkommen:„Wer zuverlässig ist und sich gern engagieren möchte, kann sich jederzeit bei unsmelden, egal, aus welcher Altersgruppe. Einzige Voraussetzung: Freude an derKunst.“Fritz Overbeck: Buchweizenfeld, Öl/Lwd., 18973. März 2010

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine