Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden ... - mibla.TUGraz.at

mibla.tugraz.at
  • Keine Tags gefunden...

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden ... - mibla.TUGraz.at

Ausschreibung des VFI-Förderungspreises 2010Der Verein zur Förderung der Informationswissenschaft (VFI) ist ein Zusammenschluss einerReihe österreichischer Informationsfachleute (überwiegend aus dem bibliothekarischen Bereich),denen es ein Anliegen ist, die hinter ihrer praktischen Tätigkeit stehende wissenschaftlicheFachdisziplin zu unterstützen und zu fördern.Im Jahr 2010 schreibt der VFI zum 5. Mal für den gesamten deutschsprachigen Raum einenFörderungspreis für herausragende akademische Abschlussarbeiten auf bestimmten Teilgebietender Informationswissenschaft aus. In diesem Jahr können bis zu drei Preise vergebenwerden; ein einzelner Preis wird mit maximal 1.000 Euro dotiert. Über die Vergabe entscheideteine Kommission; die Preisträger werden in der Fachpresse bekannt gemacht.Insbesondere kommen folgende Themenbereiche in Frage:- Informationswissenschaft (inkl. Bibliothekswissenschaft) als Disziplin- Dokumentationssprachen, Indexieren, Klassifizieren, Abstracting, Zitatanalyse, Metadaten- Information Retrieval (Modelle, Systeme, Suchstrategie/-taktik, Benutzerverhalten, Evaluation)Details und weitere Teilbereiche siehe http://www.vfi-online.org/VFI_Preis_Regelungen_2007.pdfFür diesen Preis kommen folgende Arten von Abschlussarbeiten in Frage:- Doktorarbeiten, Diplomarbeiten (nur Universitäten),- Master- bzw. Magisterarbeiten (Universitäten, Fachhochschulen).Die Arbeiten müssen 2009 oder 2010 von der jeweiligen Hochschule angenommen worden sein.Auswahlkriterien für die Vergabe sind neben der wissenschaftlichen Qualität der Arbeit vor allemKriterien wie Originalität/Neuartigkeit des Themas, Praxisrelevanz, Relevanz für die theoretischeWeiterentwicklung des gewählten Teilgebietes, Qualität und Originalität hinsichtlich Methodikund Themenbehandlung, Qualität der Präsentation und des Stils sowie Brauchbarkeit als Lehrtextoder Übersichtsarbeit.Endtermin für die Einreichung der Arbeiten ist der 15. Oktober 2010. Über die Vergabe wird biszum 17. Januar 2011 entschieden. Die Arbeiten sind gemeinsam mit einer Kopie des Abschlusszeugnissesin elektronischer Form einzusenden. Die Vergabe eines Preises ist an die Bereitschaftzur Ausarbeitung einer als Zeitschriftenaufsatz publizierbaren Kurzversion gebunden.Alle wichtigen Details zu den Regelungen für den VFI-Förderungspreis finden Sie auf derWebseite http://www.vfi-online.org/VFI_Preis.htmlDie E-Mail-Adresse für die Einsendung von Bewerbungen und sonstige Korrespondenz zumVFI-Förderungspreis lautetpreis2010@vfi-online.orgWien, 25. März 2010


VFI-Förderungspreis: Bisher prämierte Arbeiten2006:Mario Hütte: Zur Vermittlung von Informationskompetenz an Hochschulbibiotheken: Entwicklung,Status Quo, und Perspektiven. M.L.I.S., FH Köln, 2006.Sonja Hierl: Konzeption eines Evaluationsframeworks für Information Retrieval Systeme mit integrierterVisualisierungskomponente. M.Sc., HS Liechtenstein, 2006.Beate Guba: Vom Nutzen eines Informations- und Kommunikationsportals im Fall der Donau-Universität Krems. M.Sc., Donau-Univ. Krems, 2006.2007:Elke Greifeneder: Effektivität und Effizienz von Online-Hilfesystemen in deutschen Universitäts-OPACs. M.A., Humboldt-Univ. zu Berlin, 2007.2008:Sebastian Böll: A Scientometric Method to Analyze Scientific Journals as Exemplified by theArea of Information Science. M.A., Univ. des Saarlandes, 2007.Michael Katzmayr: Aufteilung des Erwerbungsbudgets und der Erwerbungskosten in Universitätsbibliotheken:Prinzipien wirtschaftlichen Handelns im Bestandsaufbau. M.Sc., Donau-Univ.Krems, 2008.Jenny Oltersdorf: RFID in Bibliotheken: Ökonomische, juristische und informationsethischeAspekte des Einsatzes von Radio Frequency Identification in Öffentlichen Bibliotheken. M.A.,Humboldt-Univ. zu Berlin, 2008.Matthias Harbeck: Das Massenmedium Comic als Marginalbestand im deutschen Bibliothekssystem?Analyse der Sammlungsstrategien und -absprachen in wissenschaftlichen und öffentlichenBibliotheken. M.A.(LIS), Humboldt-Univ. zu Berlin, 2008.2009:Katrin Lamm: Das Confirmation/Disconfirmation-Paradigma der Kundenzufriedenheit im Kontextdes Information Retrieval. M.A., Univ. Hildesheim, 2008.Dirk von Suchodoletz: Funktionale Langzeitarchivierung digitaler Objekte: Erfolgsbedingungendes Einsatzes von Emulationsstrategien. Dr.rer.nat., Univ. Freiburg, 2008.Philipp Mayr: Re-Ranking auf Basis von Bradfordizing für die verteilte Suche in Digitalen Bibliotheken.Dr.phil., Humboldt-Univ. zu Berlin, 2009.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine