Selbsthilfegruppen - Selbsthilfekontaktstelle Rosenheim - SeKoRo

sekoro.seko.bayern.org

Selbsthilfegruppen - Selbsthilfekontaktstelle Rosenheim - SeKoRo

S e K o R o B e r i c h t e u n d

Selbsthilfegruppe Morbus Bechterew

feiert 30-jähriges Jubiläum

Die Selbsthilfegruppe für Bechterew-Patienten

blickte im April auf 30 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit

zurück und feierte dieses Ereignis im Gasthaus

"Brückenwirt" in Kolbermoor.

Von 28 Gründungsmitgliedern stieg die Anzahl auf beachtliche

110 Mitglieder an. Der Gruppensprecher, Konstantin

Förg begrüßte die Anwesenden. Seine Stellvertreterin,

Marlies Bertram, verteilte Ehrungen mit einer Urkunde des

Landesverbandes Bayern DVMB und kleine Erinnerungsgeschenke

der Gruppe.

Langjährige Mitglieder erhielten Ehrungsurkunden. Fünf

Mitglieder für 25 jährige Treue und sieben weitere für 20 Jahre

Mitgliedschaft. Auch die vier Therapeutinnen, die bereits

seit vielen Jahren die Gruppengymnastik gestalten, sowie

die treuen Helfer wurden bei der Ehrung nicht vergessen.

Nach einem gemeinsamen Abendessen, sorgte Walter

Siersch für die musikalische Unterhaltung. Ein besonderes

Schmankerl war der Überraschungsbesuch einer Bauchtanzgruppe,

die den gemütlichen Abend abrundete.

Die Bechterew-Gruppengymnastik in der Halle und im warmen

Wasser findet weiterhin jeden Dienstag - auch in den

Schulferien - um 19 Uhr in den Therapieräumen der Schön-

Klinik Harthausen in Bad Aibling statt. Zu den Veranstaltungen

sind alle Bechterewpatienten und Mitglieder recht herzlich

eingeladen.

Genauere Infos zur Selbsthilfegruppe finden Sie auf S. 27.

Marlies Bertram, Selbsthilfegruppe Morbus Bechterew

Morbus Bechterew ist eine chronisch entzündliche, rheumatische

Erkrankung, verbunden mit Schmerzen und der

Versteifung von Gelenken (Wikipedia). Bewegung ist eines

der wichtigsten Therapiemöglichkeiten.

Die verbliebenen Gründungsmitglieder (von links nach rechts)

Marlies Bertram, Hildegard Konetzki, Richard Thaler,

Else Wendlinger, Johannes Hildner, Peter Ankirchner,

Günter Suckel und Sebastian Zweckstetter.

Rosenheim

Fachambulanz

für Suchterkrankungen

Kufsteiner Str. 55

83022 Rosenheim

Tel.: 08031 356 28-0

Fax: 08031 356 28-16

■ Beratung

■ Vermittlung in stationäre oder ambulante Therapie

■ Ambulante Entwöhnungsbehandlung und Nachsorge

■ Hilfe bei Führerscheinproblemen

■ Psychosoziale Begleitung Substituierter

■ Angebote für alkohol- und drogenauffällige Jugendliche

■ Beratung bei pathologischem Glücksspiel

■ Beratung bei Essstörung

■ Vermittlung in Selbsthilfegruppen

ANZEIGE

Sucht?

Hilfe!

Tel.: 08031/356 280 www.diakonie-rosenheim.de

Orientierungsgruppen der Fachambulanz

Rosenheim – Fachambulanz

Dienstag 18:00 Uhr (für verkehrsauffällige Fahrer –

Alkohol/Drogen/Punkte)

Dienstag 18.00 Uhr

Mittwoch 18.00 Uhr

Donnerstag 10.00 Uhr

Donnerstag 18.00 Uhr (für Jugendliche und junge

Erwachsene bis 25 Jahre) Kufsteiner Str. 55, 2. Stock

Rosenheim – RoMed Klinikum

Mittwoch 12.30 Uhr, Pettenkoferstr. 10, Haus 4, 1. Stock

Wasserburg – Fachambulanz

Montag 18.00 Uhr, Kaspar-Aiblinger-Platz 24

Donnerstag 13:00, RoMed Klinikum Wasserburg, Raum U31

Bad Aibling – RoMed Klinikum

Dienstag 18.00 Uhr, Harthauser Str. 6

Prien – RoMed Klinikum

Donnerstag 18.00, Harrasser Str. 61

Kostenlos und ohne Voranmeldung

13

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine