Wuppertaler Wille

wf.wuppertal.de
  • Keine Tags gefunden...

Wuppertaler Wille

Standort-Check Wuppertal931Wie lange fährt man um7.30 Uhr (und um 11 Uhr) biszum nächsten Flughafen?bildende Bauprojekt abgeschlossen sein.Das Land NRW unterstützt den Umbaumit 65 Millionen Euro.4Wieviel Gewerbesteuerwurde 2011 eingenommen?7.30 Uhr: circa 35 Minuten, 11 Uhr: circa25 MinutenSowohl der Düsseldorfer als auch derKöln-Bonner Flughafen sind gut zu erreichen.Die Fahrt zum Düsseldorfer Flughafendauert um 7.30 Uhr etwa 35 Minuten,um 11 Uhr zehn Minuten weniger. DieTerminals im Kölner Süden erreicht manje nach Verkehrslage in 40 bis 60 MinutenFahrzeit.2Welches ist die wichtigsteInfrastrukturinvestition?Der DöppersbergIn Elberfeld entsteht das neue Tor zurStadt. Hierfür wird der wichtigste innerstädtischeVerkehrsknoten der Stadt,der Döppersberg, komplett umgestaltet.Die Elberfelder City wird bis an denHauptbahnhof, den Busbahnhof und dieSchwebebahnhaltestelle heran erweitert.Auf einem zentralen Baufeld nebendem zukünftigen Bahnhofsvorplatz gibtes Raum für eine Bebauung durch einenInvestor. Die Gesamtinvestitionssummewird mit 236 Millionen Euro angegeben.2016 soll das herausragende und image-3Welche Gewerbeareale werdenaktuell am stärkstennachgefragt, und was kostetdort ein Quadratmeter?Der Mittelstandspark VohRang und derEngineering ParkMit dem Mittelstandspark VohRang hältdie Stadt ein attraktives Flächenangebotvor. Verkäufe an den Hebezeug-HerstellersColumbus McKinnon und Reservierungenhaben dazu geführt, dass schonkurz nach Vermarktungsstart 25 Prozentder 116.000 Quadratmeter großen Flächevermarktet wurden. Die Grundstücke aufdem ehemaligen Rangierbahnhof kostenvoll erschlossen zwischen 79 und 89 Europro Quadratmeter.Im Wuppertaler Süden befindet sich derprivat finanzierte Engineering Park derniederländischen Kondor Wessels Gruppe.Hier liegen die Preise voll erschlossenbei 89 Euro pro Quadratmeter für Gewerbeflächen,98 Euro für Industrienutzungund 145 Euro im Mischgebiet. Die ampelfreieAnbindung an die Autobahn sowiedie direkte Nachbarschaft zu einem 400Hektar großen Naherholungsgebiet sorgenfür eine stete Nachfrage.154 Millionen EuroFür 2012 und 2013 sind Einnahmen inHöhe von 165 Millionen beziehungsweise182 Millionen Euro prognostiziert.56WievieleUnternehmer(innen) sitzenim Stadtrat?14 Unternehmer/-innenWuppertal ist eine Stadt der familiengeführtenUnternehmen. Die Firmen identifizierensich sehr mit dem Standort. EineErklärung, warum überdurchschnittlichviele Unternehmer im 70köpfigen Stadtratvertreten sind. Im einzelnen sind diesfür die CDU elf Abgeordnete sowie dreider FDP. Auch OB Peter Jung war vor seinerWahl im Jahr 2004 als Unternehmertätig. Die Hermann Jung KG leitet heuteseine Frau Ulrike.Wer ist der größte privateArbeitgeber?BayerDas Bayer Pharma-Forschungszentrumim Stadtteil Aprath und das Produktions-3 6Bergisches Wirtschaftsblatt 2/12


Standort-Check Wuppertal95Prozent zurückgehen. Statistiker rechnendann mit 330.161 Einwohnern, davon52.646 unter 18 Jahren.12Wieviele Schulen am Standorthaben einen Partner ausder Wirtschaft?Alle weiterführenden Schulen habenKontakt zu Unternehmen am Standort.Von den rund 40 weiterführenden und berufsbildendenSchulen in Wuppertal gibtes viele Verbindungen zur Wirtschaft. ImDezember wurde die 25. Kooperation imRahmen des „Wuppertaler Hauptschulmodells“geschlossen, mit dem Hauptschülerder Klasse 7 auf die Berufswahlvorbereitet werden. Weitere zwölf festvereinbarte Lernpartnerschaften gibt esauch im Rahmen von Kurs21. GegenseitigeBesuche von Unternehmensvertreternin den Schulen und Schülern in den Unternehmensollen das gegenseitige Verständnisfüreinander fördern. Bundesweitbislang einzigartig ist die Junior Uni, in derdem talentierten und lei stungswilligenNachwuchs ganzjährig Lernen mit Freudeund Leidenschaft gelehrt wird. Ein alleinaus Spenden finanzierter, 4,7 MillionenEuro teurer Neubau neben dem SchwebebahnhofLoher Brücke ist beschlossen.Baustart ist im Sommer.13Wieviele Neugeborene gabes im vergangenen Jahr?2.839 Kinder erblickten 2011 das Lichtder Welt in Wuppertal.Im Kindergartenjahr 2011/12 gibt es 2.383Betreuungsplätze für unter Dreijährigein Wuppertal. Davon 421 in Kindertagespflege,1.212 reguläre Plätze in Kindertageseinrichtungensowie etwa 750 Plätzein Tageseinrichtungen für Kinder, dieerst im Laufe dieses Kindergartenjahresdas dritte Lebensjahr vollenden.1415Welche Handelsinvestitionwurde zuletzt (wird aktuell)getätigt?Kauf des ehemaligen „Koch am Wall“-KaufhausesDer Aachener Projektentwickler und InvestorLandmarken AG hat im Oktoberdas zentral in der Elberfelder City gelegeneKaufhausgebäude erworben. Dertraditionsreichen Immobilie im Herzender Stadt wird nun durch neu konzipierteEinzelhandels- und Büroflächenkonzepteneues Leben eingehaucht.Wie viele Mitarbeiter hatdie Stadtverwaltung?5.514 Mitarbeiterinnen und MitarbeiterEnde 2011 waren bei der Stadt Wuppertal,einschließlich der Eigenbetriebe, 5.514Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter be-AnzeigeWirtschaftsprüfer · Steuerberater · RechtsanwälteMorianstraße 45 · 42103 Wuppertal · Telefon: (0202) 49 23-0 · Telefax: (0202) 49 23-111 · info@trsp.deTRSP_Anz_Wirtschaftsblatt_2012-03.indd 114.03.2012 16:55:32 UhrBergisches Wirtschaftsblatt 2/12


96 Standort-Check WuppertalStandort-UmfrageIm Rahmen des Standort-Checks hat das Wirtschaftsblattdie Wuppertaler Unternehmerum ihre Einschätzung gebeten.Was sind die Vorzüge desStandorts, wo besteht Nachbesserungsbedarf?Hier dieErgebnisse.Bitte bewerten Sie nachSchulnoten von 1 (sehr gut) bis6 (ungenügend):Verkehrsinfrastruktur 2,2Einkaufsmöglichkeiten 2,7Wohnqualität 2,2Freizeit-, Sport-, Kulturangebot 2,7Zufriedenheit mit dem Standortinsgesamt 2,4Wo sollte die heimische Wirtschaftsförderungihr Engagementverstärken?(Mehrfachnennungen möglich)bei Kooperationen zwischenUnternehmen und Schulen 52 %bei der Vernetzungder Unternehmer vor Ort 55 %beim Wissenstransfer zwischenHochschule und Wirtschaft 65 %bei der Zusammenarbeit von Ämternund Genehmigungsbehörden 77 %schäftigt, 262 Personen weniger, als zumStart des Jahres.1617Wem gehören die Stadtwerke?Zum überwiegenden Teil der StadtDie WSW Holding befindet sich zu 99,4Prozent im Eigentum der Stadt Wuppertal.Im Energiebereich gibt es unterschiedlicheBeteiligungen Dritter an denWuppertaler Stadttöchtern.Was ist das Markenzeichender Stadt?Die SchwebebahnDie Antwort fällt eindeutig aus. Auchwenn Friedrich Engels mit dem Engelshaus,die Bergische Universität, das Vonder Heydt-Museum oder die HistorischeStadthalle von großer Bedeutung sind, soist die Schwebebahn eindeutig der Tourismusmagnet– und das weltweit. DieWuppertaler Schwebebahn wurde am 1.März 1901 feierlich eröffnet und in Betriebgenommen. Die Streckenlänge beträgt13,3 Kilometer, wobei die Wagen biszu zwölf Meter über der Wupper schweben.Die Schwebebahn steht seit dem 26.Mai 1997 unter Denkmalschutz. Täglichnutzen 85.000 Pendler und Besucher dieSchwebebahn. Sie gilt immer noch alsdas sicherste Verkehrsmittel der Welt –und für die Wuppertaler als das schönste.1819Wo liegt die Keimzelle derStadt?Es gibt zweiMit der Verleihung des Garnprivilegs1527 an Elberfeld und Barmen begann dieIndustrialisierung im Bergischen. 1929wurden beide zu der Stadt vereinigt, derenName seit 1930 Wuppertal lautet.Wieviele Treffer landetGoogle bei der Kombination„Wuppertal, Innovation,Wirtschaft“?1.150.000 ErgebnisseInstitutionen wie die Bergische UniversitätWuppertal oder das Wuppertal Instituterscheinen schon auf der ersten Seite.EXKLUSIV:Interview mit OberbürgermeisterPeter JungSeite 116Ist die Höhe der Gewerbesteuereinnahmenein wichtiger Standortfaktorfür Sie?(Angaben in Prozent)Ja 45 %Nein 55 %17Bergisches Wirtschaftsblatt 2/12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine